FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Saunaclub Volketswil Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Saunaclub Volketswil
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Saunaclub Volketswil Na Und Laufhaus Villingen
Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet Sexforum Aktionen im Juni
Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung Zürich öffnet Erotikbetriebe
Sexforum Aktionen im Juni Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet
Zürich öffnet Erotikbetriebe Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung
Anmelden oder registrieren
Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe
Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet
Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung
Zürich öffnet Erotikbetriebe Erotikbetriebe Schweiz ab 01.06.2021 wieder geöffnet Globe Schwerzenbach Wiedereröffnung Sexforum Aktionen im Juni

CH-6037 Gisikon-Root (Luzern), Bahnhofstr. 19c, Tel. +41 41 450 00 33 www.club-palace.ch

Club Palace | Deine Meinung ist gefragt

    • morgan2


      hast mein Beitrag richtig gelesen oder wolltest du nur etwas schreiben... Mein Besuch mit 2 Zimmer oder mehr kostet mich jetzt viel mehr und das wegen gesetzlich eingeschränkter Clubleistung. Mir ging es auch nicht um den Verdienst der Frau oder wieviel die abgíbt. Der Preisvergleich war einzig dafür um aufzuzeigen wie ich auf mehrmaligen Eintritt komme.


      Ok sorry, hast recht, hab dich tatsächlich missverstanden. Kommt davon, wenn man schnell und viel schreibt, und dazu noch abgelenkt wird. Ich war im April das letze mal da, und ja, ich erinnere mich, der Preis war höher als vor Corona. Und das ohne Clubbetrieb. Seidem da nur Direktservice angeboten wird, war ich eh nicht mehr dort.

      • morgan2


        hast mein Beitrag richtig gelesen oder wolltest du nur etwas schreiben.

        Falls du es nicht richtig verstanden hast, versucht ich es mal zu erklären

        Mein Besuch mit 2 Zimmer oder mehr kostet mich jetzt viel mehr und das wegen gesetzlich eingeschränkter Clubleistung.

        Mir ging es auch nicht um den Verdienst der Frau oder wieviel die abgíbt. Der Preisvergleich war einzig dafür um aufzuzeigen wie ich auf mehrmaligen Eintritt komme.

        Ich mache mir deswegen auch keinen Kopf. Ich akzeptiere das und mache gleichzeitig einen grossen Bogen um diese Preispolitik ;)

        • Nur wie das im Moment mit den Imperiumpreisen aussieht, ist es so dass bei jedem Zimmer 70 CHF fällig werden. Bei einem Zimmer kann ich das verstehen, aber für jedes weitere Zimmer halte ich das übertrieben.

          SchwanzusLongus


          Warum ? Die Girls verdanken jedes Zimmer zu einem erheblichen Teil der Club-leitung und ihren Club- Gästen, in jedem Studio wird halbe halbe gemacht, und dafür zahlen sie auch keinen Eintritt. Im Übrigen wäre mir das neu, aber selbst wenn das so ist, ist das immer noch die Angelegenheit von Club und Girl, nicht meine als Gast. Müssen und können die Girls garantiert ohne unsere Hilfe selber entscheiden, was übertriebene Kosten für sie sind. Sie kennen ja auch ihre Einnahmen, die sie hauptsächlich dem Club verdanken. Denn viel verdienen können sie nur in einem gut geführten Club mit solventen Gästen.


          Die hat der Club auf gebaut und betreut, und stellt sie den Mädels leihweise zur Verfügung. Das sind Gäste des Clubs, nicht der Girls. Die haben nichts investiert, haben null Risiko, kommen mit einer Zahnbürste und 2 Slips, und wollen von Tag eins Kohle sehen. Und wenn nicht, sind sie ratzfatz weg. Ich bin zudem nicht der Anwalt, Berater, Manager und Vormund der Girls. Dafür sind hier viele, viele Andere zuständig. Im übrigen fragen mich die Girls auch nicht, wie sie ihr Geld ausgeben sollen geschweige denn ob ich übertriebene Kosten habe. Oder kümmert sich eine um deine Kosten ?


          Im Übrigen trägt alleine der Club das geschäftliche Risiko . Zudem muss kein Girl im Club arbeiten. Jedes Girl kann auch auf eigene Rechnung arbeiten, auf dem Strassenstrich oder selber oder durch ihren Manager eine vom Liebeskasper finanzierte Wohnung anmieten, Werbung schalten, Premium Gäste akquirieren, sich um alles selber kümmern und managen und 100 % der Einnahmen behalten. Wer hindert sie daran, wenn das alles so einfach ist und die Kosten im Club sooooo hoch sind ?

          • Die Girls zahlen nicht 70 CHF pro Zimmer, sondern pauschal Eintritt und pro Zimmer paar Fränkli Steuern, aber ehrlich gesagt ist mir das auch egal. Nein, der Chef soll sogar verdienen.

            völlig richtig, dass der Club etwas verdienen darf. Vieles von dem Eingenommenen geht auch gleich wieder weg. Der Chef darf sich auch gerne ein sattes Gehalt zahlen.

            Nur wie das im Moment mit den Imperiumpreisen aussieht, ist es so dass bei jedem Zimmer 70 CHF fällig werden. Bei einem Zimmer kann ich das verstehen, aber für jedes weitere Zimmer halte ich das übertrieben.

            Wie ich darauf komme fragst du dich bestimmt. Im Globe bleiben den Frauen pro 30 Minuten 120 CHF (140 -20 für MwSt. und Gebühren) und ich behaupte mal, dass das jetzt auch nicht anders ist.

            • ich denke am meisten erfreut es den Chef des Imperiums dass er an jeder halben Stunde mit einem Globe Girl 70 Franken verdient.


               

              Die Girls zahlen nicht 70 CHF pro Zimmer, sondern pauschal Eintritt und pro Zimmer paar Fränkli Steuern, aber ehrlich gesagt ist mir das auch egal. Nein, der Chef soll sogar verdienen. Wenn der Laden läuft, läuft er nicht trotz, sondern alleine wegen ihm. Und dann verdienen die Girls wegen ihm. Egal wie der Chef heisst, Und wenn er nicht läüft, läüft er auch nur wegen ihm nicht. Er investiert in den Club, stellt Infrastruktur und Organisation, wirbt Girls und Gäste an, sorgt für eine guten Verdienst der Girls und einen guten Service bei den Gästen, sprich bei mir. Er sorgt also dafür, dass bei den Girls abends die Kasse und bei mir die Chemie zwischen Girl und mir stimmt. Daher muss ich schon nicht dafür sorgen. Ich weiss das zu schätzen. Wer nicht will, dass er was verdient, soll halt weg bleiben. Und die Frauen selber klar machen.


              Und er- nicht der Gast- hat täglich das Galama mit Beschwerden der Gästen und den Launen der Mädels am Hals. Das ist alles harte Arbeit und reichlich Stress. Ich beneide ihn nicht um seine Schlangengrube mit 50 junge Girls, wo Alkohohl, Eifersucht, Intrigen und Lügen an der Tagesordnung herrschen. Diese Divas zu händeln und managen, die den ganzen Tag hören, wie toll sie sind- egal was sie sagen, selbst wenn sie behaupten 2 und 2 wäre 5- und sich daher von Keinem und Niemanden was gefallen lassen, höchstens von ihrem lover. Und jeden Tag zu hören, ein Glas wäre nicht klinisch sauber , eine Fliese in der Dusche wäre defekt oder das Gratis-Essen wäre heute nicht *** Sterne mässig gewesen, ist für den Magen auch nicht förderlich.


              Man kann natürlich auch meinen, ein Laden läüft von alleine, oder trotz des doofen Chefs, der Chef wäre generell überflüssig und klaut den armen Girls noch die paar Mark, die sie verdienen. Nur wenn der Laden nicht läüft, der Service scheisse ist und keine Frauen da sind ist natürlich er schuld. Ich beneide keinen Chef, ich spiele heute lieber Freier und bezahle ihn sogar gerne dafür, damit er sich um alles kümmert. Dann muss sich schon Herr Morgan nicht drum kümmern. Wenn ihm was nicht passt, rennt er zu Mutti, pardon zum Chef, und beschwert sich oder

              beschimft ihn anonym im Forum als unfähig und plärrt dort rum.


              Aber am Wenigsten verstehe ich, wie man auf die Idee kommt, ausgerechet ein Jurist als Betreiber könne nicht die für seinen Kanton gültigen Regeln verstehen und schränkt seinen Betrieb freiwillig ein, ohne dass er dazu durch kantonale Behörden gezwungen wird. An sich sollte Jeder wissen, dass in den Kantonen unterschiedliche Regeln gelten. Globe in ZH ist zu, Cleo in Bern ist offen. Nicht weil Betreiber in ZH doof und die in Bargen besonders clever sind, sondern weil unterschiedliche Regeln gelten. Sobald Globe wieder öffnen darf, ist der Wettbewerbsvorteil der Berner weg und es gelten für Alle wieder die gleichen Regen.

              • Interessante Diskussion hier. Regeln hin oder her, ich denke am meisten erfreut es den Chef des Imperiums dass er an jeder halben Stunde mit einem Globe Girl 70 Franken verdient. Und im History gibt es doch recht viele Langzeitbucher, wie ich beobachten konnte, was die Freude noch steigert. Von daher ist das absolut regelkonforme Geschäftsmodell sogar noch lukrativ. Jetzt in 3 Clubs - History, Westside, Palace. Viel Spass allen am langen Pfingst Wochenende!

                • History und Palace gehören zum Imperium. Chef des Imperiums ist nicht nur ein langjähriger und sehr erfolgreicher Betreiber, sondern er ist von Hause aus studierter Volljurist. Das ist nämlich sein erlenter Beruf, und einen Club zu managen, hat er sich selber bei gebracht. Learning by doing. Man darf wohl annehmen, dass gerade er bei den derzeit gültigen Regeln voll durch blickt. Jeder weiss zudem, dass er sich um jedes Detail kümmert, gute Anwälte hat, freiwillig auf keinen Cent an Umsatz verzichtet, also sicher nicht mutwillig seine Betriebe ein schränkt und freiwillig Umsatzeinbussen hin nimmt. Und wenn er keinen oder wie neuerdings nur eingeschänkten Clubetrieb erlaubt, zwingen ihn eben die gesetzlichen Vorgaben in seinem Kanton dazu. Er hält sich halt strikt an die Regeln. Er wird schon seine Gründe haben.Wie kann man ausgerechnet ihm unterstellen, er kann keine Gesetze lesen und erlaubt ohne zwingenden Grund keinen Club-betrieb. ?


                  Der wäre der Erste, der alles erlaubt, was er erlauben darf. Ich schätze, der wartet schon sehnsüchtig, bis er wieder beweisen kann, wo der Bartel den Most hohlt und wer die Nummer eins ist. Er hat halt derzeit das Pech, dass ausgerechnet in seinen Kantonen - allen voran Zürich- die strengsten Regeln gelten und die Konkurrenz damit einen unschätzbaren Vorteil hat. Mal abwarten, was passiertert, wenn wieder für Alle die gleichen Regeln gelten und das Globe auf macht. Mal sehen, wie dann die TP aussehen. Ja, ich entschldige mich hiermit vielmals bei allen Cleo, Olymp und Zeus Jünger und Guru-Torsten-Fan-boys.

                  • Ich habe in meiner Rotlicht Zeit gelernt, dass was Damen behaupten man nicht immer auf die Goldwaage legen sollte. ;-)

                    Genau so ist es!

                    Du bestätigst nur das was der Administrator damit zum Ausdruck bringen wollte, da die meisten Gäste den Girls alles glauben. Und 6profi hat das im Fall Don Phallo richtig gestellt: während die Clubs Westside und History mit ihrem System brummen, wird in der Öffentlichkeit verbreitet das die Lage nicht so rosig und die Girls am verhungern wären. Und in einem Forum muss das eben der Admin auch einmal klar und richtig stellen, ansonsten befinden wir uns in einem Traumtänzerforum.

                    Und warum haben Sie sich bei Dir gemeldet? Können Sie nicht lesen? Ein Beispiel möchte ich aufführen. Der Topshot Celine ( neu bei uns ) hat mir gesagt das sie im Forum liest und deshalb in den Cleoclub gewechselt ist.

                    Genau aus diesem Grund, weil sich viele Girls im Forum informieren und teils auch bei 6profi anfragen, kann der Administrator eben nicht solche Unwahrheiten stehen lassen.

                    Da war nicht mal eine Forderung formuliert.

                    Es wurde alles gesagt was gesagt werden musste. Es gibt nichts weiter hinzuzufügen!

                    • Im laufe der letzten Tage haben Girls bei 6profi angefragt welche Clubs im Moment zum Geld verdienen empfohlen werden können. Und weisst du was, es waren darunter 2 Girls mit denen du lt. Deinen Forumbeiträgen erst neulich im Zimmer warst und Du der Meinung bist, dass es dort in diesem Club hervorragend laufen würde. Die Girls berichteten aber genau das Gegenteil und kriechen auf dem Zahnfleisch, was stimmt denn jetzt?

                      Na Na Na Na lieber Admin, du als alte Rotlicht Ikone solltest doch wissen, dass man den Damen nicht immer alles glauben kann, oder ? Und warum haben Sie sich bei Dir gemeldet? Können Sie nicht lesen? Ein Beispiel möchte ich aufführen. Der Topshot Celine ( neu bei uns ) hat mir gesagt das sie im Forum liest und deshalb in den Cleoclub gewechselt ist. Sie kann also lesen und braucht sich nicht bei 6Profi melden. Der alte Spruch `Wer lesen kann ist klar im Vorteil " zählt immer noch :-)

                      Bei mir haben sich in den letzten Tagen auch viele Damen aus Club XY gemeldet und genau das behauptet was Du hier publizierst aber in umgekehrter Reihenfolge. Was stimmt denn jetzt ? Ich habe in meiner Rotlicht Zeit gelernt, dass was Damen behaupten man nicht immer auf die Goldwaage legen sollte. ;-)

                      • in der gesamten Schweiz (in jedem Kanton) ist Wellness, Bar, Club Aufenthalt etc. gesetzlich noch verboten. Steht in jeder Verordnung schwarz auf weiss geschrieben. Deshalb ist es verwunderlich warum Du "normalen" Clubbetrieb erwähnst. Ist Dir das entgangen?

                        Ich helf Dir auf die Sprünge, wenn Du Dich nicht erinnerst...


                        Ich habe angefragt, wo das schwarz auf weiss steht, dass Clubaufenthalte verboten sind. Zu Bar und Wellness habe ich keine Frage gestellt. Wer liest nun hier richtig?

                        • Wenn du schon herumposaunst, dass die anderen Clubs etwas gesetzlich Verbotenes tun...

                          Ist schlichtweg falsch was Du schreibst und verdrehst bewusst die Tatsachen. Du musst die Beiträge richtig lesen und nicht interpretieren oder auslegen:


                          Es ist definitiv gesetztlich verboten, einen Saunaclub derzeit mit Wellness, Bar etc. zu betreiben. Wenn Dir jemand etwas anderes sagt, dann ist das eine Lüge. Was denkst Du, warum derzeit sämtliche Thermen in der Schweiz geschlossen sind?! Wenn Saunaclubs derzeit einen Normalbetrieb anbieten, dann liegt das in ihrem Ermessen, Risikoabwägung oder ist Einzelfall-abhängig inwiefern die Behörden örtlich mitgehen. Und das muss dann eben nicht von den Forum Schreibern an die grosse Glocke gehängt werden, einfach mal das Maul halten... und Hirn einschalten. Man kann doch nicht schreiben, dieser und jener Club hat normal geöffnet, warum macht es dann dieser und jener nicht genauso 🙈.


                          Aber Schreiber wie Du und auch Don Phallo wissen das haargenau und kennen die Problematik, aber weil sie eben momentan nicht in jedem Saunaclub das bekommen was sie sich wünschen, wird über das Forum versucht Druck aufzubauen und verhalten sich wie Kinder die nicht das bekommen was sie wollen. Jeder halbwegs Intelligente versteht doch die derzeitige Lage. Warum muss man wegen ein paar Tagen so einen Zirkus veranstalten und darauf herumreiten, wenn sich doch am 31,05. die Situation ändert.

                          • Administrator


                            Wenn du schon herumposaunst, dass die anderen Clubs etwas gesetzlich Verbotenes tun, kannst Du mal die entsprechende Verordnung zitieren? Ich finde nirgendwo das ein Aufenthalt der Gäste nicht erlaubt sein soll.


                            Wahnsinn... im History darf man sich neuerdings aufhalten. Spielt nun das Imperium plötzlich mit seiner Betriebsbewilligung?


                            Du forderst, dass Clubs wie Sexpark, Imperiums-Kette und Weitere in Ruhe gelassen werden sollen, denn jeder Clubbesitzer soll selber entscheiden dürfen, wie er denselben führt.


                            Niemand hat gesagt, es sei falsch, dass sie das tun. Schreiberlinge haben lediglich ausgedrückt, dass ihnen annähernde Normalzustände vom Ambiente besser passen, als nur Direktzimmer.


                            Warum Du dann gleich einen Elefanten draus machst, wie böse die Schreiberlinge über diese Clubs gesprochen haben, ist mir ein Rätsel.


                            Solltest Dich doch eher vor die Clubs hinstellen, die Deiner Meinung nach die Verordnung nicht einhalten (Beweis ausstehend). Schliesslich verfluchst du jegliche Restriktionen die der Staat erlässt. Mach also ein Loblied auf diese Clubs, die sich den Klauen der Coronapolitiker entziehen, als diejenigen zu hetzen, die Dir Besucher und Hits verschaffen.

                            • Aber Du warst doch angeblich im History vor Ort und da hätte Dir das eigentlich nicht entgehen dürfen ;).


                              Das ist schon klar wo der Hase im Pfeffer liegt und wer Dir diesen Mist, die Mär vom "weniger rosigen Bild" ins Hirn geflanzt hat! Der Administrator hat das sofort durchschaut und weiss Bescheid, was derzeit von diversen "Geschäftsführern" gezielte Lügen an die Gäste verbreitet werden, da sie meinen sie könnten dadurch anderen Clubs Schaden zufügen. Aber Du solltest diesen Geschäftsführer eigentlich durchschaut haben ;). Hinterhältig benutzt man mitteilungsfreudige und renommierte Forum-Schreiber in dem man ihnen Lügen auftischt, in der Hoffnung das sie im Forum von möglichst vielen verbreitet werden. Aber der Administrator schaut da schon dazu und stellt richtig.

                              Ich war im April im History. Da galt noch das alte System.

                              Aber es wundert mich doch, dass eine gewisse Lockerung möglich ist.

                              Finde ich ja positiv.


                              Und:

                              Mir hat niemand etwas ins Hirn gepflanzt. Und schon gar nicht der, den du meinst.

                              Ich war in den erwähnten Clubs vor Ort und habe meine eigenen Gedanken dazu geäussert.

                              Du hast deine Argumente vorgebracht, ok. Ich kann sie nachvollziehen.


                              Bevor du mir weiter Dinge unterstellst, die einfach nicht wahr sind, beenden wir doch diese Diskussion. Ich wollte sie eh nicht.


                              Don Phallo 8)

                              • marco198

                                Ok, das wusste ich nicht. Also auch ein etwas gelockertes Konzept.:)

                                Finde ich auch cool...:thumbup:

                                Don Phallo 8)

                                Aber Du warst doch angeblich im History vor Ort und da hätte Dir das eigentlich nicht entgehen dürfen ;).


                                Ich war in letzter Zeit in verschiedenen Clubs unterwegs, ich halte die Augen und Ohren offen, und ja, auch mit dem Geschäftsführer und Gästen gesprochen. Ich habe ein etwas anderes, weniger rosiges Bild vom Betrieb im History und im Westside zu sehen bekommen. Ich sah wenig Gäste, eine trostlose Atmosphäre, unzufriedene Frauen.

                                Das ist schon klar wo der Hase im Pfeffer liegt und wer Dir diesen Mist, die Mär vom "weniger rosigen Bild" ins Hirn geflanzt hat! Der Administrator hat das sofort durchschaut und weiss Bescheid, was derzeit von diversen "Geschäftsführern" gezielte Lügen an die Gäste verbreitet werden, da sie meinen sie könnten dadurch anderen Clubs Schaden zufügen. Aber Du solltest diesen Geschäftsführer eigentlich durchschaut haben ;). Hinterhältig benutzt man mitteilungsfreudige und renommierte Forum-Schreiber in dem man ihnen Lügen auftischt, in der Hoffnung das sie im Forum von möglichst vielen verbreitet werden. Aber der Administrator schaut da schon dazu und stellt richtig.


                                "Die Masse denkt nicht logisch, kann Persönliches nicht von Sachlichem unterscheiden, sie erliegt leicht Suggestionen, deren Wirkung der Hypnose vergleichbar ist". (Gustave Le Bon)


                                Corona | Hintergründe - Fragen - Fakten

                                • Don Phallo :

                                  Kleine Korrektur: in History zahlt man seit einigen Wochen Eintritt (70.-), darf sich dann im Club frei bewegen (ausser am Bar sitzen) und ab dem ersten Zimmer (welche dann natürlich 70.- weniger kostet) sich dann so lange aufhalten und ein bisschen mit den Damen plaudern wie man will bis das nächste Zimmer usw...

                                  Finde ich eigentlich cool und fast wie bei andere clubs (zeus,cleo,...). Ist sehr viel besser als zu Beginn.

                                  • Gelten im Kanton Thurgau zweierlei Regeln? Sicher nicht.

                                    Durch die ständige Wiederholung und scharren mit den Hinterfüssen wird die Sache nicht legaler. Ist eine reine Risikoabwägung: Ein Club im Thurgau, der denkt er könne sich vielleicht kurzfristig einen Vorteil gegenüber einem benachbarten Konkurrent erhaschen oder weil er finanziell mit dem Rücken an der Wand steht weil er immer mehr Geld ausgibt als er einnimmt, und dafür bereit ist seine Betriebsbewilligung aufs Spiel zu setzen, der öffnet normal, so bleibt es seine alleinige Entscheidung. Ist doch völlig legitim und das schöne im Leben das wir zu jeder Zeit eine Wahl haben! Du hast ja auch die Möglichkeit mit Deinem Auto mit 200 Km/h durch die Stadt Zürich zu brettern. Warum machst Du es nicht? So wie es von den Club Betreibern heisst, soll der Saunaclubbetrieb ab 31.05. wieder legal möglich sein. Also wo ist denn jetzt genau das Problem? Dehalb nochmal die Frage an Dich nach der plausiblen Begründung die sich immer noch nicht erschliesst: Warum sollten sich Clubs auf dünnes Fahrwasser, Hütchenspielertricks, Konfrontation mit den Behörden liefern, wenn sie das überhaupt nicht nötig haben weil sie z.B. über eine finanziell solide Basis verfügen um sich auf legalem Boden bewegen zu können und damit derzeit gut zurechtkommen?


                                    Auch der Club Elegant in der Ostschweiz eröffnet erst gegen Monatsende seine Türen, da ein Saunaclub Betrieb erst ab da wieder möglich ist. Aber manche Freier sind anscheinend schlauer. Genauso handhabt es der Club Elharem, der mit seinem Einzelservice-Konzept die ganzen Monate hindurch geöffnet war und damit sehr gut klar kam und er keine Möglichkeit für einen Saunaclub Betrieb hatte. Kantonale aber auch örtlich willkürliche Gegebenheiten spielen eine grosse Rolle. Deshalb machst Du es Dir sehr leicht mit Pauschalurteilen.

                                    Ich habe ein etwas anderes, weniger rosiges Bild vom Betrieb im History und im Westside zu sehen bekommen. Ich sah wenig Gäste, eine trostlose Atmosphäre, unzufriedene Frauen.

                                    Das stimmt definitiv nicht, da sich die Girls und die Clubs (Westside und History) momentan ganz sicher nicht über Gästemangel beschweren können. Anderslautende Behauptungen entsprechen schlicht und einfach nicht der Wahrheit und haben nichts mit "Dünnhäutigkeit" zu tun. Mag ja sein, dass Dir das derzeitige Konzept nicht gefällt, aber das darf man eben nicht persönlich nehmen und die Situation berücksichtigen in der wir uns momentan befinden. Wenn die Leute in Vergangenheit nur so weit ihr Maul aufgerissen hätten, um gegen das Corona-Verbrechen aufzustehen so wie sie jetzt Clubs kritisieren... dann würden wir uns jetzt nicht in dieser Lage befinden!


                                    Im laufe der letzten Tage haben Girls bei 6profi angefragt welche Clubs im Moment zum Geld verdienen empfohlen werden können. Und weisst du was, es waren darunter 2 Girls mit denen du lt. Deinen Forumbeiträgen erst neulich im Zimmer warst und Du der Meinung bist, dass es dort in diesem Club hervorragend laufen würde. Die Girls berichteten aber genau das Gegenteil und kriechen auf dem Zahnfleisch, was stimmt denn jetzt?

                                    • Also los nicht Schwanz einziehen, 6profi möchte Dich vom diskutieren nicht abbringen sondern fordert Dich sogar dazu auf hier alles zur Sprache zu bringen, Du bist ja schliesslich ein guter Diskussionspartner.

                                      ....

                                      dann stehen ganz Gescheite an der Rezeption und belehren die Clubs das Normalbetrieb mit Wellness möglich sei, da es schliesslich der Club XY nebenan praktiziere. Und zu guter Letzt kommen Autoren wie Du und meinen den Frauen würde es mit einem "Saunaclub Light" Modell besser ergehen. Willkommen im Kindergarten ;(. Deshalb am besten den Clubs überlassen wie sie verfahren. Und beim Palace resp. den Imperium-Clubs weisst Du ja, dass da keine Amateure am Werk sind die das erst seit gestern machen.

                                      Vorausschicken möchte ich , dass das Palace, nebst dem Globe und dem Swiss einer meiner Lieblingsclubs ist. Ich habe in den letzen Jahren unzählige tolle Stunden in diesem schönen Club mit der fast familiären Atmosphäre verbracht. Ich sehe auch, dass der Club, was die Berichterstattung im Forum anbelangt, eher etwas zu kurz kommt.

                                      Ich wollte daher zur Wiedereröffnung des Clubs die Diskussion und damit die Aufmerksamkeit etwas anheizen, was auch bestens gelungen ist. Und damit etwas Werbung für den Club machen.

                                      Ich liebe es, wenn ein Club voll ist. Die Atmosphäre ist tausendmal besser.

                                      Dabei wollte ich es dann auch belassen.


                                      Nun, lieber Administrator , du willst die Diskussion weiterführen, also hier ist sie:

                                      Klar geht es hier nicht um die sinnlosen und unnötigen Schutzkonzepte der Behörden, aber es geht sehr wohl um deren Auslegung im Einzelfall.


                                      Ich war in letzter Zeit in verschiedenen Clubs unterwegs, ich halte die Augen und Ohren offen, ich
                                      habe mit vielen Frauen, und ja, auch mit Globe-Topshots, manchmal auch mit dem Geschäftsführer und Gästen gesprochen.


                                      Ich habe ein etwas anderes, weniger rosiges Bild vom Betrieb im History und im Westside zu sehen bekommen. Ich sah wenig Gäste, eine trostlose Atmosphäre, unzufriedene Frauen.

                                      Warum ? Weil der Einzelservice im Grunde genommen ein Studiobetrieb ist. Die Frauen können nicht selber aktiv werden. Die Schönen gewinnen, die anderen haben das Nachsehen.


                                      Dazu drei Beispiele:


                                      Club LaVie in Herdern (Kanton Thurgau) ein halbwegs normaler Clubbetrieb, (ohne Bar und wellness) mit Eintritt und normalen Zimmerpreisen. Der Club ist rappelvoll, der Laden brummt, die Leute kommen von weit her. Und ja, ich war auch da.


                                      Club Westside in Frauenfeld (Kanton Thurgau) siehe oben.

                                      Warum man da nicht auch einen ähnlichen Clubbetrieb einrichten konnte, ist mir nicht erklärlich.

                                      Ich weiss, dass der Ingo ein experimentierfreudiger Mensch ist. Es wäre doch möglich gewesen, im WS mal etwas anderes auszuprobieren?

                                      Gelten im Kanton Thurgau zweierlei Regeln? Sicher nicht.


                                      Im Sexpark (Kanton Aargau) darf man sich in die Lounge neben der Bar setzen, und alle auch dort anwesenden Damen begutachten. Und mit ihnen reden. Und die können auch aktiv werden. Fast wie früher. Und ich war auch da.


                                      Im Westside: wird man zu den Frauen geführt, darf sich eine aussuchen. Wie in einem Studio.

                                      Und nachher? geht man nach Hause oder sitzt ganz alleine im Vorraum. Darf ich zur Bar, wo
                                      die Frauen sind? Nein, darfst du nicht. Das ist verboten. Wenn du eine zweite Dame willst, führe ich dich wieder zur Bar und du suchst dir eine aus. usw. Im History ist es ähnlich.


                                      Und warum machen die Zeus/Olymp/Cleo-Gruppe, das LaVie, der Sexpark es so ganz anders? Riskieren die alle ihre Betriebsbewilligung? Wohl kaum.

                                      Offenbar besteht da eine strengere und weniger strenge Auslegung des Schutzkonzepts.


                                      Ich weiss, dass das Palace und das ganze Imperium einen guten Job machen.

                                      Aber warum so dünnhäutig, («Kindergarten…») wenn mal eine Diskussion über andere
                                      Betriebsmodelle aufkommt? So nach dem Motto; «Lasst uns unsere Sache machen und redet nicht dauernd drein, wir wissen schon, was gut für euch ist, ihr versteht eh nichts davon»


                                      Die Diskussion scheint an sich kurz vor dem 31. Mai wenig Sinn zu machen.

                                      Aber sind wir da so sicher, dass dann wirklich alles gelockert/aufgehoben wird ? Ich bin es nicht.


                                      Don Phallo 8)

                                      • Und das ist der einhellige Tenor sämtlicher Clubs die das an 6profi herantragen: ständig würde an der Rezeption ein Oberschlauer stehen und fragen ob die Frauen auch ja alle geimpft wären 🙈


                                        Ah, der Post vom Admin bzgl den Vollpfostenfreiern, die nachfragen, ob die Damen auch ja durchgeimpft wären....

                                        Da platzt mir wieder der Arsch!

                                        Diese Spasten sind selbst nicht geimpft (es sei denn, sie riechen schon nach Friedhof und sind näher an der Biotonne aka dem Sarg, als am Lebenden) und erwarten aber, daß die Damen es doch gefälligst zu sein haben, damit das Fraule daheim nix mitkriegt.

                                        Mein Gott, bleibt mit eurem Arsch daheim, sucht euch 'ne Affäre draußen (bitte checkt auch da beim Kennenlernen den Impfpass, kommt richtig gut rüber - und schaut gleich nach der Hepatitisimpfung und HPV - seid ihr HPV geimpft?) oder rafft euch einfach mal!

                                        Wer Angst vor Krankheiten (JEGLICHE Krankheiten) hat, sollte kein Puff aufsuchen!

                                        • Joseffson

                                          Das Problem mit Staus kenne ich gut. Leider meiste Clubs in der Schweiz haben kein Landeplatz für Hubschrauber, so konnte ich mit meinem Hubschrauber dort fliegen und alle Staus vermeiden!

                                          Das ist wirklich ein Jammer, die Straße vor dem Palace reicht aber für einen Lear Jet, wenn du ihn nicht mit Dom Perignon und Kaviarkisten zu voll packst 😁

                                          • Es gäbe ja schon noch einiges zu diskutieren, aber lassen wir das nun. Aber diskutiert werden darf doch wohl noch, wir sind ja schliesslich die Konsumenten, die das Ganze bezahlen...

                                            Also los nicht Schwanz einziehen, 6profi möchte Dich vom diskutieren nicht abbringen sondern fordert Dich sogar dazu auf hier alles zur Sprache zu bringen, Du bist ja schliesslich ein guter Diskussionspartner.


                                            Es war nie meine Absicht, sozusagen "unschweizerisch", :) wie du sagst, die Clubs bzw. deren Führung in Misskredit zu ziehen, was die Cluberöffnung angeht.

                                            Das "unschweizerische" war eine Gesamtreflexion auf das derzeitige Verhalten was in der Luft liegt so wie es der Administrator deutlich schrieb. Und das ist der einhellige Tenor sämtlicher Clubs die das an 6profi herantragen: ständig würde an der Rezeption ein Oberschlauer stehen und fragen ob die Frauen auch ja alle geimpft wären 🙈, dann erfolgt von den Behörden eine akribische Corona-Kontrolle ob im Club ja auch alle Regeln eingehalten werden und genau schauen das Wellness geschlossen ist und alle Absperrbänder und Warnschilder ordentlich sitzen usw., dann stehen ganz Gescheite an der Rezeption und belehren die Clubs das Normalbetrieb mit Wellness möglich sei, da es schliesslich der Club XY nebenan praktiziere. Und zu guter Letzt kommen Autoren wie Du und meinen den Frauen würde es mit einem "Saunaclub Light" Modell besser ergehen. Willkommen im Kindergarten ;(. Deshalb am besten den Clubs überlassen wie sie verfahren. Und beim Palace resp. den Imperium-Clubs weisst Du ja, dass da keine Amateure am Werk sind die das erst seit gestern machen.


                                            • Ab 31.05. geht es dann mit einem "normalen" Saunaclub Betrieb weiter, also bis dahin ganz entspannt bleiben und nicht so viel mit den Hinterfüssen scharren :).

                                              Du hast ja recht, lieber Admin, warten wir mal ab, was der 1. Juni bringt.

                                              Ich hoffe natürlich, dass dann die sinnlosen und unnötigen Einschränkungen wegfallen und der Normalbetrieb in den Clubs wieder losgeht.


                                              Es gäbe ja schon noch einiges zu diskutieren, aber lassen wir das nun.

                                              Es war nie meine Absicht, sozusagen "unschweizerisch", :)wie du sagst, die Clubs bzw. deren Führung in Misskredit zu ziehen, was die Cluberöffnung angeht.


                                              Aber diskutiert werden darf doch wohl noch, wir sind ja schliesslich die Konsumenten, die das Ganze bezahlen...


                                              Don Phallo 8)

                                              • Ich verstehe ganz klar, daß sich das nicht Jeder in meinem Rahmen leisten kann.


                                                Joseffson


                                                Apropos leisten. Ein Bekannter von mir hat eine Millionen- Anwesen im Grünen, ein Ferien-Villa auf Mallorca, einen Bentley vor der Türe, eine Jacht in Palma und einen Lear-Jet. Er trägt nur Massanzüge, trinkt nur Rotweine ab 250 €, hat eine junge geile Zweit- Frau und bezahlt seinen Töchtern die teuerste Ausbildung. Er war mal mit mir in einem Club und meinte, das wäre aber teuer ( !!! ) und weitere Puffbesuche könne er sich bei seinen vielen Ausgaben und Hobbys finanziell schlicht nicht leisten. Tja, wenn er das meint.....


                                                Ein anderer Bekannter ist ein kleiner Angestellter , wohnt noch bei Mami in einem Zimmer, hat keine Kinder, verdient durchschnittlich, fährt mit dem ÖV ins Puff und haut dort seine gesamte Kohle einmal im Monat raus. Er hat zwar keinerle Ersparnisse, dafür meinen alle im Puff, er wäre der Bruder von Bill Gates.

                                                jeder Saunaclubbesuch eher ein "Erlebnis" mit Chillen, Futtern, etwas Trinken, nackte Mädels angucken, Saunieren, im Pool plantschen, faul Abhängen und ggfs. besagte Mädels vernaschen (oder auch nicht).

                                                Frauenversteher99


                                                Mir gefällts an der Bar im Club rum zu lungern und zu gaffen auch besser als mich wie bei Direktservice oder Studio direkt entscheiden zu müssen. Ich habe aber auch keine Fav, sondern such immer was Neues. Abwechslung fördert den Appetit, Monogamie führt zur Monotonie. Mir ist allerdings völlig klar, dass die Clubs, die derzeit keinen Clubbetrieb anbieten können, es wegen kantonaler Verbote gesetzlich nicht dürfen.

                                                • Na, wie sagt man so schön "Jede Regel hat eine Ausnahme."

                                                  Und wenn's nur Durchschnitt gäbe, wäre es schön langweilig.

                                                  Stell dir mal vor: nur durchschnittliche Frauen in den Clubs.

                                                  Da würde weder ein Frauenversteher99 , noch ich irgendwo auftauchen (wir sind glaub die gegensätzlichen Punkte der Linie 🤣).


                                                  Ich verstehe ganz klar, daß sich das nicht Jeder in meinem Rahmen leisten kann.


                                                  Meine Aussage bezog sich ja primär auf den Direktservice, den ICH eben mag (subjektiv!), weil ich dieses Diskrete sehr schätze, ich laufe ungern anderen Gästen über den Weg, sauniere nicht, Whirlpool eben gerne mit Madame in privater Atmosphäre.


                                                  fulcrum2

                                                  • ....hmmmm....

                                                    Also, ich mach's so, daß ich ein bis zwei Tage vorher anrufe, und Madame ab 15.00 reserviere - für den Rest des Tages

                                                    Ja, aber das macht der Durchschnittsgast doch nicht so. Dass Du ohne Budget haushalten kannst haben wir in Deinen anderen 302 Beiträgen schon mehrfach gelesen und verstanden. Just my $ 0.02, no offense und ohne Neid, einfach nur als Relativierung ;)

                                                    • Ich sehe nicht ein, warum das Ansteckungsrisiko bei einem "Clubbetrieb light", also ohne Bar, Restaurant und Wellnessanlagen grösser sein soll, als beim Einzelservice.

                                                      In diesem Thema geht es nicht um Sinn- oder Unsinn der Massnahmen. 6profi prangert den Unsinn der Massnahmen schon seit über 1 Jahr ununterbrochen im Forum an, während viele andere den Viren-Hype um einen nicht-existenten Killervirus fröhnen. Wir müssen zwischen Wunschdenken und den legalen Möglichkeiten unterscheiden, nur darum geht es hier: Jeder Freier und Club möchte so schnell als möglich wieder einen "normalen" Saunaclub Betrieb, soweit das völlig legitime Wunschdenken. In der Praxis ist dies jedoch momentan noch nicht legal möglich.


                                                      Saunaclubs die teils über Monate hinweg komplett geschlossen waren und erst vor kurzem wieder öffnen durften, warum sollten diese Clubs nun ein Risiko wegen ein paar Tagen / Wochen eingehen? Ab 31.05. also in 10 Tagen ist eh wieder normal geöffnet. Nenne doch dafür bitte mal plausible Gründe lieber  Don Phallo  


                                                      Es ist ein sehr befremdendes und unschweizerisches Verhalten was derzeit in der Luft liegt, dass Clubs die über viele Jahre hinweg erfolgreich auf dem Markt bestehen und die Club- und Service Landschaft der Schweiz prägen oder gar ganze "Imperien" aufgebaut haben, nun als Schüler oder gar in Misskredit gezogen werden als ob sie zu dumm wären einen Saunaclub widerzueröffnen, nur weil sie sich an die gesetzlichen Vorgaben halten um ihre Betriebsbewilligung nicht zu gefährden. Deshalb muss 6profi im Namen der Clubs intervenieren und spätestens jetzt müsste es bei einigen im Kopf Klick gemacht haben.

                                                      Und das Argument mit dem mehrmals hintereinander Einzelservice:
                                                      Wenn man 3 Globe-Girls nacheinander für 30 Minuten buchen möchte, macht das CHF 570.- ! bzw. im Palace CHF 540.

                                                      Ist wie beim Arzt, da kostet 3x Mal auch mehr als 1x Mal oder wird da auch über Rabatte und Nachlässe beim "spritzen" disktuiert ;). Nochmals langsam zum mitschreiben: Die Saunaclubs, die momentan aus rechtlichen Gründen nur Einzelservice Betrieb anbieten können, können sich momentan nicht über mangelnde Gästezahlen beschweren. Im Gegenteil! Ein Preis von 150.- oder 190.- Fr. / Halbe Stunde wird anstandslos und ohne murren bezahlt. Das kann 6profi bestätigen und fragt sich deshalb wo das Problem liegt?!

                                                      Mich stört das nicht, aber sehr viele Gäste hält das von einem Besuch ab, wie man unschwer an diversen Kommentaren feststellen kann. Ist das keine Überlegung wert ?

                                                      Diese Forum Kommentare sind nicht repräsentativ bzw. betreffen ein Klientel die immer nach dem billigsten Angebot gieren und der Preis den Cortex (die Großhirnrinde) ausschaltet. Das war schon immer so. So wie letztes Wochenende als zig Tausende Schweizer Einkaufstouristen die grenznahen Städte in Deutschland gestürmt haben und die Regale mit billigen Tampons, Klopapier und billigen Lebensmitel leergekauft haben. Die etablierten Clubs haben aufgrund der derzeitigen Angebot / Nachfrage Situation definitiv keine Preis Senkungen im Sinn. Warum auch? Ab 31.05. geht es dann mit einem "normalen" Saunaclub Betrieb weiter, also bis dahin ganz entspannt bleiben und nicht so viel mit den Hinterfüssen scharren :).

                                                      • ....hmmmm....

                                                        Also, ich mach's so, daß ich ein bis zwei Tage vorher anrufe, und Madame ab 15.00 reserviere - für den Rest des Tages. Wenn ich im Stau stehe, dann komm ich halt ein bisschen später, aber sie hält sich für mich reserviert.

                                                        Es kam bisher 2-3x vor, dass der Gast davor verlängert hatte, und sie 'ne Stunde später fertig war, das hat sie mir dann aber mitgeteilt, und ich bin unterwegs noch Was futtern gegangen.

                                                        Und wenn ich dann im Zimmer bin, liege ich mit ihr erstmal entspannt 1-2h im Whirlpool, wir unterhalten uns, trinken ein gutes Weinchen.... Die Lust kommt dann von ganz allein 😄 und wir haben noch den ganzen Nachmittag/ Abend/ Nacht.

                                                        • Zum Einen stimme ich dem ehrenwerten Don Phallo hier in vollem Umfang zu, zum Anderen ist wie dieser auch anführt jeder Saunaclubbesuch eher ein "Erlebnis" mit Chillen, Futtern, etwas Trinken, nackte Mädels angucken, Saunieren, im Pool plantschen, faul Abhängen und ggfs. besagte Mädels vernaschen (oder auch nicht). Die Vernaschung erfolgt dann, wenn der Gast Lust darauf hat, vor dem Essen, nach dem Essen oder vielleicht auch gar nicht.


                                                          Direktzimmer sind das exakte Gegenteil davon, selbst wenn die Favo reserviert wurde (was allein für sich schon schlecht ist). Denn der Gast hat bestimmt im Grunde Lust auf seine Favo, evtl. aber nicht exakt um 14.34 Uhr, für wann er sie serviert hatte).

                                                          Wenn die Favo nicht zur Verfügung steht weil der sehr verehrte Herr Liebeskasper von nebenan diese halt bis Mitternacht weggebucht hat und auch kein anderes heißes Girl trübe gelangweilt erwartungsvoll auf dem Hocker sitzt mutiert die ganze Angelegenheit sehr schnell zu "Schlange vor dem Rathaus, bitte eine Nummer ziehen und warten bis Sie dran sind".


                                                          Wie macht man es richtig ? Andy vom Zeus fragen = normaler Saunaclubbetrieb.


                                                          Direktzimmer ? Sorry, aber : Nein Danke !

                                                          • Ich sehe nicht ein, warum das Ansteckungsrisiko bei einem "Clubbetrieb light", also ohne Bar, Restaurant und Wellnessanlagen grösser sein soll, als beim Einzelservice.


                                                            Und wenn das ein Problem mit den Betriebsbewilligungen der erwähnten Clubs gäbe, wäre eine entsprechende Reaktion der Behörden längst erfolgt.


                                                            Und das Argument mit dem mehrmals hintereinander Einzelservice:
                                                            Wenn man 3 Globe-Girls nacheinander für 30 Minuten buchen möchte, macht das CHF 570.- !

                                                            bzw. im Palace CHF 540.

                                                            Mich stört das nicht, aber sehr viele Gäste hält das von einem Besuch ab, wie man unschwer an diversen Kommentaren feststellen kann. Ist das keine Überlegung wert ?


                                                            Don Phallo 8)

                                                            • Warum die Imperium-Kette sowas nicht anbietet, sondern nur Einzelservice, ist mir nicht klar. Kannst du mir das erklären ?


                                                              Ich hätte vielleicht präzisieren müssen: ein "halbwegs normaler Clubbetrieb".

                                                              ja es kann erklärt werden, da wie bereits schon erwähnt das noch gesetzlich verboten ist. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Genauso handhabt es der Sexpark und viele andere Clubs, also nicht nur die Clubs der "Imperium-Kette". Du kannst genauso mehrmals aufs Zimmer, in dem Du einfach mehrmals aufs Zimmer gehst. Was hält Dich davon ab? Die Clubs laufen derzeit gut und leiden gewiss nicht unter Gästemangel, warum sollten die Clubs dann das Risiko eingehen und ihre Betriebsbewilligung wegen ein paar Tagen oder Wochen aufs Spiel setzen? Sprech doch einfach mal mit den Verantwortlichen dieser Clubs an der Rezeption, diese werden Dir das bestätigen.


                                                              99 % der Leute sind linientreue Coronabürger, befürworten die Massnahmen, halten sich gehorsam an ihre verordnete Mundwindel und sind beinahe erstarrt vor Corona Angst. Und genau diese Leute fordern von den Clubs das sie gegen die Auflagen verstossen, die Regeln zum Schutz nicht einhalten und damit ihre Bewilligung aufs Spiel setzen? Sehr schizophren. Wie erklärst Du diesen Wahnsinn?


                                                              PS. Das Palace ist geöffnet http://www.club-palace.ch


                                                              • Administrator

                                                                Nein, das ist mir nicht entgangen.

                                                                Ich hätte vielleicht präzisieren müssen: ein "halbwegs normaler Clubbetrieb".

                                                                Es gibt Clubs, die sowas anbieten, z.B. die Zeus/Olymp/Cleo-Kette.

                                                                Mit Eintritt, plus vernünftiger Zimmergebühr oder Packages mit 2 oder 3x 30 Min.


                                                                Warum die Imperium-Kette sowas nicht anbietet, sondern nur Einzelservice, ist mir nicht klar.

                                                                Kannst du mir das erklären ?

                                                                Das führt nämlich dazu, dass die meisten Gäste gerade mal 1 girl buchen und dann wieder

                                                                gehen. Für die girls ist das nicht gerade lukrativ, wie ich gehört habe.


                                                                Ich hätte mir erhofft, dass das Palace hier etwas innovativer wäre.


                                                                Don Phallo 8)

                                                                • Ich bin gespannt, ob es zuerst mit Zimmerservice wie im History/Westside losgeht oder ob das Palace grad mit dem Saunaclubfeeling wie im Zeus eröffnet! Wenn das Zeus das kann, dann sollte das Palace das ja auch können/dürfen?

                                                                  Es wäre zu hoffen, dass es mit dem normalen Clubbetrieb wieder losgeht.

                                                                  Ich denke aber, es wird eine Öffnung mit den üblichen Schutzkonzepten geben, also nur Einzelservice, kein Barbetrieb.

                                                                  Leider...:(:cursing:


                                                                  Don Phallo 8)

                                                                  • Vergleich mit Zeus halt schwierig, da Palace im Kanton Luzern liegt, Zeus im Kanton Schwyz... da spielen die wenigen Kilometer dazwischen keine Rolle, die Kantonszugehörigkeit macht den Unterschied.

                                                                    Aha, da hast du dich jetzt wohl grad als Innerschweizer geoutet oder du bist halt sonst ein schlaues Kerlchen.... ;) Das hatte ich echt nicht auf dem Radar, dass da noch ne Kantonsgrenze dazwischen liegt. Das macht natürlich einen gewaltigen Unterschied!


                                                                    Ich hoffe einfach, dass der Bundesrat diesem Sex-Föderalismus endlich einen Riegel schiebt und alles wieder zulässt! Möchten denn unsere Bundesräte selber nicht mehr ficken? Leider können sie es wahrscheinlich gar nicht mehr, da zu bekannt! Oder hat jemand von euch seine Spritzstange schonmal neben dem guten Onkel Berset versenkt? ^^ Diese armen Kerle! Da müsste man mir also sehr viel bezahlen für dass ich ein Leben lang darauf verzichten würde... :D

                                                                    • Am 19.5. soll das Palace nun also aufgehen... da gilt wohl das Motto "was lange währt, wird endlich gut".

                                                                      Die Anzahl Frauen dürfte dann auch stimmen, inzwischen sind im History und Westside je 20-25 Frauen anwesend, das reicht dann auch vorerst (bis ZH öffnet), um die drei Clubs plusminus genügend "auszustatten".

                                                                      Danke Galmeri für diese good new! Ich habs jetzt grad auch auf der Homepage gesehen!


                                                                      Ich bin gespannt, ob es zuerst mit Zimmerservice wie im History/Westside losgeht oder ob das Palace grad mit dem Saunaclubfeeling wie im Zeus eröffnet! Wenn das Zeus das kann, dann sollte das Palace das ja auch können/dürfen?


                                                                      Dann bin ich natürlich auch sehr auf die Qualität der Girls gespannt! Die Marke Imperium war in der Vergangenheit ja wie ein Gütesiegel diesbezüglich. Kann das Imperium auch in Zukunft alle anderen Clubs damit übertrumpfen?

                                                                      • Master_of_Sex

                                                                        Tatsächlich eine überaus spannende Frage. Auch wenn normalerweise absolut gilt „Du kannst das Girl zwar aus dem Club holen aber nicht den Club aus dem Girl“ so haben viele Topshots leider den langen Lockdown doch zum Absprung aus dem horizontalen Gewerbe genutzt.


                                                                        Auf der anderen Seite erwarten uns sicherlich viele neue rumänische Nachwuchskälber nach der Wiedereröffnung.

                                                                        Trauere niemals der schönen Frau am Tresen nach, die jetzt plötzlich nicht mehr da ist.


                                                                        Die schönen Frauen am Tresen wachsen schneller nach als das Unkraut in deinem Garten.


                                                                        Hallo Frauenversteher


                                                                        Ich habe aber keinen Garten....

                                                                        Was soll ich machen?

                                                                        Bitte hilf mir:):):)


                                                                        Matterhorny

                                                                        • Zudem weiß ich aus erster Hand nach diversen "privaten" Treffen mit Topshots aus grossen bekannten Clubs (Whatsapp sei dank! :D), dass einige Girls momentan ganz zufrieden in Privatwohnungen sind und aktuell Mühe bekunden sich wieder vom strengen Clubgeneral rumkommandieren zu lassen. Ich persönlich finde ja, dass ein guter Clubgeneral durchaus das letzte Quäntchen Qualität aus den Girls rausholen kann. Zudem war ich immer sehr zufrieden mit der Vorauswahl an Girls, die der gute Ogni für mich getroffen hat.

                                                                          Das ist richtig, was du sagst. Viele, in einigen Fällen sogar fast alle Clubgirls, gerade auch von Imperiumsclubs, sind aktuell in der Schweiz. Und schlagen sich oft in Privatwohnungen als Freischaffende durch.


                                                                          Ist nicht ganz einfach, Miete bezahlen (meist überrissen), Arbeitsbewilligung einholen, Werbung machen, Warten auf Kundschaft, hohe Fixkosten...

                                                                          Da war es doch in einem Club geradezu paradiesisch.

                                                                          Daher denke ich, dass die grossen Zürcher Clubs, das Globe, sich rasch wieder füllen werden.


                                                                          Zitat:

                                                                          Des weiteren weiß ich von Girls, dass sie inzwischen normale Jobs angenommen haben und dabei gar nicht mal so unglücklich sind. Ob sie durch den Mehrverdienst wieder ins Sexbusiness zurück gelockt werden können, das weiß der Geier.


                                                                          Kann sein. Aber die Unterschiede in der Bezahlung "normaler Job" versus "Clubgirl" sind einfach

                                                                          zu krass. Also ist die Verlockung des "alten" Jobs riesig.


                                                                          Zitat:

                                                                          Vielleicht haben einige Girls diese Situation tatsächlich als Ausstiegschance genutzt, wie der eine oder andere vom Rauchen lossagt.


                                                                          Aussteigerinnen gab es schon immer und wird es auch wieder geben.

                                                                          Aber der Nachwuchs drängt unaufhaltsam nach.


                                                                          Don Phallo 8)