Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Club Zeus Küssnach Beachparty Escort Sexpark - neuer Escortservice
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Club Zeus Küssnach Beachparty
Sexparty Schweiz Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Anmelden oder registrieren
Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Ron Wood, Dotschy Reinhardt, Django Reinhardt, Drafi Deutscher, "Rapper?" Sido, Marianne Rosenberg und Charlie Chaplin, Jesús Navas, Romani Rose, Mario Mettbach, Ian Hancock, Rita Hayworth, Yul Brynner, die prominentesten Zigeuner seiner Art.... Klischee der Zigeuner, sie klauen und verticken Teppiche... aber vor allem versuchen sich als Musiker bzw. Sänger/innen....

      • Wobei mich aber ehrlich mal interessiert, wie man eine Zigeuner-WG von einer Rumänin-WG unterscheiden soll ?


        Die rumänischen Mädels werden immer total sauer wenn man sie als Zigeunerin bezeichnet „Die stehlen“ „Die sind dreckig“ „Die haben alle goldene Schneidezähne“...


        Hmm na ja, also mir ist jetzt noch keine Goldzahn-WG im Club begegnet 😂, gibts da vielleicht noch weitere Erkennungsmerkmale ?

        • Ein Auszug aus der Speisekarte eines Restaurant`s, darauf ist das Gericht „Zigeuner-Schnitzel“ demonstrativ durch „Nichtsesshaftes-Balkanmigrationsschnitzel“ ersetzt worden.:smile: Für mich bleibt aber weiterhin ein Zigeuner ein Zigeuner und ein Zigeunerschnitzel ein Zigeunerschnitzel! :super:



          • Das fragen ein Kollege und ich uns seit gestern auch. Da hat sie angefangen (habe einen Alert auf publi24 eingerichtet). Private Dinge über sie und Spekulationen werde ich nicht ausplaudern.


            Die Bedingungen in den Saunaclubs hier der Schweiz sind für die Frauen gut. Sie bezahlen allgemein Eintritt und Unterkunft und können ihre Verdienste bis auf 10 CHF fürs Zimmer behalten. Selbst bei den 70 CHF pro 30 Minuten in Basel können bei 5 Einheiten am Tag monatlich 10.000 CHF brutto herauskommen (netto vielleicht 7.000 CHF). Ihre angeblich 20 Euro/CHF pro Kunde in Rumänien sind dagegen gar nichts und Schutz vor aufdringlichen Freiern müssen sie sich dort zusätzlich kaufen.


            Aber das ist ihre persönliche, freie Entscheidung.


            Deine Rechnung würde aber nur aufgehen wenn die WGs wirklich mindestens einen Monat am Stück in der Schweiz bleiben würden, pausenlos durchwerkeln würden, und quasi den Club oder das Studio nicht verlassen würden.


            Bei etwas humaneren Arbeitsbedingungen, also zwei oder drei Wochen Aufenthalt in der Schweiz, alle 4-5 Tage mal 1-2 Tage frei, ab und an zusammen mit Freundinnen brunchen gehen und anden freien Tagen ein bisschen was unternehmen, sieht es schon weniger luktrativ aus.

            Es lohnt sich zwar immer noch. Aber zwei, drei Wochen kaum Privatsphäre haben ist trotzdem nichts was einfach ist.

            • Warum arbeitet jemand freiwillig in Rumänien wen sie in der CH mehr verdienen kann.

              Das fragen ein Kollege und ich uns seit gestern auch. Da hat sie angefangen (habe einen Alert auf publi24 eingerichtet). Private Dinge über sie und Spekulationen werde ich nicht ausplaudern.


              Die Bedingungen in den Saunaclubs hier der Schweiz sind für die Frauen gut. Sie bezahlen allgemein Eintritt und Unterkunft und können ihre Verdienste bis auf 10 CHF fürs Zimmer behalten. Selbst bei den 70 CHF pro 30 Minuten in Basel können bei 5 Einheiten am Tag monatlich 10.000 CHF brutto herauskommen (netto vielleicht 7.000 CHF). Ihre angeblich 20 Euro/CHF pro Kunde in Rumänien sind dagegen gar nichts und Schutz vor aufdringlichen Freiern müssen sie sich dort zusätzlich kaufen.


              Aber das ist ihre persönliche, freie Entscheidung.

              • Vor einigen Wochen war ich mit mit der stolzen Gipsy Regina im XXL-Schnitzelparadies in Stuttgart, damit sie sich ihres süssen Micky-Maus-Pyjamas entledigen und Strassenkleidung anziehen kann. Die deutschsprachige Speisekarte konnte sie nicht lesen, deshalb wollte ich sie ihr vorlesen. Bei "Zigeunerschnitzel" habe ich aber lieber gestoppt und ihr stattdessen ein Ladyschnitzel mit Salat vorgeschlagen. Es hat ihr sehr gut geschmeckt!


                Regina arbeitet jetzt übrigens leider wieder in Rumänien (in einer anderen Stadt).

                Leider konnte ich die Auslassungen im Zitat nicht mit [...] kennzeichnen.

                Warum arbeitet jemand freiwillig in Rumänien wen sie in der CH mehr verdienen kann.

                • Als stolzes libertäres Mitglied der AfD bestelle ich mir nach wie vor ein „Zigeunerschnitzel“ und weise ein „Balkanschnitzel“ zurück 😂


                  Die rumänischen WG hassen die Zig-ZENSUR

                  Vor einigen Wochen war ich mit mit der stolzen Gipsy Regina im XXL-Schnitzelparadies in Stuttgart, damit sie sich ihres süssen Micky-Maus-Pyjamas entledigen und Strassenkleidung anziehen kann. Die deutschsprachige Speisekarte konnte sie nicht lesen, deshalb wollte ich sie ihr vorlesen. Bei "Zigeunerschnitzel" habe ich aber lieber gestoppt und ihr stattdessen ein Ladyschnitzel mit Salat vorgeschlagen. Es hat ihr sehr gut geschmeckt!


                  Regina arbeitet jetzt übrigens leider wieder in Rumänien (in einer anderen Stadt).

                  Leider konnte ich die Auslassungen im Zitat nicht mit [...] kennzeichnen.

                  • Die komplette französische Talkshow mit dem Grünen Daniel Cohn Bendit als Gast von Paul Guth aus den 70ern ist leider nur noch schwer zu finden. Was ersterer darin über vermeintlich selbst ausgeführte sexuelle Handlungen mit Kindern im Chindsgi-Alter sagt, hätte damals seine politische Karriere beenden sollen.


                    Hier im Kommentarbereich eine teilweise Übersetzung auf deutsch:

                    https://www.welt.de/sport/arti…ck-auf-Profifussball.html

                    Es gibt bessere Quellen. Habe gerade keine Zeit, zu suchen.


                    Der Grüne Volker Beck soll übrigens bis in die 1990er hinein versucht haben, Sex mit Kindern zu entkriminalisieren und vor etwa 10 Jahren auf den Berliner Knaben-Kinderstrich mit Crystal Meth erwischt worden sein. Über die Droge behaupten Schwule: "Selbst wenn du kein 'Bottom' bist: Mit Crystal kriegst du jeden rein!"


                    Ab 25.06.2020, 21:54 gehört übrigens das Allermeiste in einen neuen Thread, weil das nichts mit Sinti und Roma zu tun hat.


                    Hier übrigens noch etwas zum Thema Vorurteile gegen S&R:

                    https://www.sueddeutsche.de/pa…e-neu-erbluehen-1.1810445

                    • ((Fortsetzung))

                      Zum Schluss noch ein leichtes Kapitel, ich hoffe es wird kurz: Pädophilie.

                      Da ich das vom Administrator geteilte Video ganz ansah, und danach noch 2-3 Dinge googelte... also eigentlich für das bräuchte es eine separate Thread. Nur schon für Basler Tierkreis... etwas das plötzlich sehr aktuell werden könnte, vA wenn es die Pharmamafia drängt einen Impfzwang nach der ganzen Corona... ich lass das jetzt...

                      Besserer Titel für dieses Kapitel: Pädo-KRIMINALITÄT.

                      Also das video war spannend, liess aber einige Fragen offen. Der arme Kerl da, ich glaube ihm alles! Aber auch dass es noch mehr gibt dahinter wo er nicht völlig offen agiert, und hey warum müsste er das auch - er wurde so im St(r)ich gelassen... übrigens wenn es stimmt was er sagt, unbedingt am anfang genau hinhören: er kommt aus der Clique der US-Besetzer, die heute noch in D heimisch und gehuldigt sind!

                      8ung ich versuche den kreis zu schliesse auch für Schuppi (wie geht es der Nachbarin?) Wenn man etwa gräbt und seriöse Quellen sucht, landet man ...bei ...genau wie Corona nämlich swprs.org

                      Bitte lest das wirklich NUR wenn Ihr es verkraften könnt, und holt Hilfe wenn es zuviel triggert. Ich sagte ja schon es sei das denkbar härteste Thema, mit Nic Cage in einer Nebenrolle... wieso ich das alles Schreiben darf - noch ein letztes mal thänks @Admin: dort gibt es Fälle wo tatsächlich linksgrüne politiker einen schweren Immageschaden erleiden, und es ist gut erklärt, Ende.

                      Und ach ja, wer das Video sehen will hat es nicht leicht: Ihr müsst direkt über den kanal von "connectiv" gehen. Youtube de Allwissende hats schon gethrottled. Hey youtube mofos wenn Ihr alles so gut wisst: warum schaffen wir nicht einfach alle Medien ab und lassen EUCH direkt die Artikel und Videos verfassen? Dann braucht es auch keine Factchecker mehr.

                      Letzte Bemerkung, versprochen: das thema Frühsex und Gender kenne ich natürlich. Litteraturtipp dazu: A Huxley schöne neue Welt

                      • ... Paralellen zur politisch links-grünen Szene, wo sich speziell Politiker für die Frühsexualisierung im Kindergarten einsetzen, Gender-Experimente an Kindern durchführen, Homosexualierung von Kindern, Gehirnwäsch...

                        Aha. Ich hatte damals, vor 5 Tagen - es fühlt sich an als sei es länger her - etwas rein geklickt und später das ganze Video von connectiv tv angeschaut.


                        Die genaue Chronologie:


                        - mein Posting zum Thema "zigeuner"
                        Wo ich erwähne wie es im google autocomplete keinen Hinweis gibt darauf, was es für ein Verbechen sei, dieses Wort zu sagen.
                        Die These wäre, dass falls Gypsy tatsächlich so schlimm wäre, wie diese hinterfotzigen Fotzenheimer behaupten, hätte man in USA schon wind davon gekriegt.
                        (Oder sind die dort einfach zu langsam).


                        - Admin klingt sich dort ein. Meint, der Trump hätte diesen Silicon Valley Bastards (mein Wort) schon "den Marsch geblasen", inkl Herz-Augen-Emoji.


                        - Was er vermutlich damit sagen wollte ist es lief damals, vor fast einer Woche (warum fühlt es sich an als sei das so lange her?!) ein kleines Scharmützelli zwischen Trump und Twitter.


                        Administrator ich hoffe es ist soweit passend interpretiert. Sonst bitte Korrektur, danke! Ich bin sehr froh um 6profi-Forum, aus Gründen die gleich klar werden sollten.


                        - Trump und Twitter, die Fakten
                        Twitter hatte Trumps Tweets einen Fact Check angefügt, beim Thema "Briefliche Abstimmung."
                        (Seither nochmal 2-3 male, auch wo sie fanden es sei gewaltverherrlichend.)


                        Notabene: keine Zensur. Aber Donald the Primadonna Donald Dickhead behandelte es so.


                        Ferner, der Gipfel der Heuchlerei bei Twitter: die Democrats werden im Herbst verlieren. Ihr Kandidat Joe Biden ist ein Witz sonderleichen. Er ist Ronald Reagan auf Poppers, Joenald fucking Reagan aber noch dümmer. Er hat schon früher seine Reden einfach geklaut bei anderen Politikern, die tatsächlich etwas glauben und posiert so rum. Er ist der Gerhard Schröder der USA, wenn man bedenkt dass er seinem Sohn Hunter (voll der hardcore Name. Hunter oooooh) diesen Job bei einem Konzern verschaffte, den Gazprom aussehen lässt wie Mutter Theresa. Gazprom wo der Schröder landete ich hoffe das wissen wir hier noch nachdem er Deutschand auf dem internationalen Gangbang frei ausgepimpt hatte, Harzt 4 war das nicht auch der? Hat so ne Vorstufe zu Soylent Green aus den Leuten gemacht, 100% Wertarbeit den Weg ebnend für AfD und da grinst er und heult wenn sie ihm vorspielen "i did it my way".


                        GIPFEL DER HEUCHLEREI. Die Obama-Biden Schreckensherrschaft begann mit einem Friedensnobelpreis, führte schnell in ganz einen Haufen Kriege, ich meine jetzt richtig niederträchtig wie es keine Republicans hätten tun können weil das Schlafvolk denen eher auf die Finger schaut. Sein Bailout für die Autobranche war eines von vielen Verbrechen, aber es trifft mich persönlich, da bin ich ehrlich, denn der Sound of Corona hier in BL war giftiges PS-Posieren und das bleibt. Am Anfang war's schön: keine Flugzeuge, aber dann diese Halbstarken - komischerweise die Hälfte von ihnen im Fiat 500 ...mmmh köstlich wenn Du das jemandem vor 20 Jahren gesagt hättest "Hey du weisst, der Cinquecento wird mal ein Favorit der Gaspedalis" - die ihren Frust über den Lockdown so auslebten. Sie wussten nix besseres. Sie wissen bis heute wahrscheinlich nicht genau warum der Lockdown vermutlich falsch war und was zu tun ist. Doch sie WOLLEN etwas tun, und das ist das Schöne. WIR sind jene die versagt haben, ihnen nix besseres anzubieten.
                        Hunter Biden, um das einmal abzuschliessen, bekam auch nix wirklich vernünftiges angeboten. Ausser diesen Job wo er 50 oder 80 Tausend im Monat bekam und natürlich hat er Crack geraucht. Er hat keine Expertise, es war eine Farce dass der lokale Obergangster in dem Failed State dort (übrigens danke an den CIA für jahrzentelanges Werken gegen den Kommunismus) - Zugang zur US-Führungsriege hatte. Ich hätte es gar nicht so anders getan, unter diesen Umständen. Bis auf das Crack, hoffentlich. Er hat ANGEBLICH Crack geraucht, das will ich fairerweise sagen.
                        Bei Obama WÜNSCHT man, er sei so ein Scharlatan gewesen wegen Crack, oder dass er es geraucht hätte ANSTATT so fleissig am Untergang zu arbeiten, keine demokratisierung der Autobranche mit WILLEN DES VOLKES oder so etwas "abwegiges." Besser daheim bleiben und [n-word] crack-wort, Schlusswort!
                        Also das ist gemeint mit "Gipfel der Heuchlerei" von Twitter: sie sahen dabei zu wie Obama die Banken rettete, das Volk verhöhnte, in Flint vergiften liess, 2 Kriege auf 7 erhöhte, der Aufstieg von ISIS, die Drohnenkampagne die vermutl NIE aufhören wird... hey könnt Ihr Euch das vorstellen? Das man jederzeit wo man ist oder was man tut von einem pickligen Pisser in einem ausgebauten Schiffskontainer am Joystick exekutiert werden kann? Jemen!


                        Twitter hat dabei zugeschaut weil Obama ein 'Democrat' ist. Weil er "einer von uns" ist. Und sie werden sofort aufhören, Tweets zu markieren wenn ein Biden oder vergleichbarer Abschaum regiert, im brutalsten Land der Geschichte, Failed State USA, Shithole Country was aus anderen mehr Shitholes macht.


                        Fairerweise noch ein Disclaimer zu Joe Biden: er weiss vermutlich gar nicht was passiert auf der Welt. Anfang Demenz wie Trump gelegentlich auch (wurde aber besser im Verstecken, und es muss ja auch so stressig sein!) Er ist ein Opfer der Leute um ihn herum, die einen Betagten missbrauchen. Und das Perverseste von allem ist: Wen lieben solche Leute über alles? Donald Ducking Trump!!!:love: Er ist die antwort ihrer Träume denn ihr ganzes Berufsleben müssen sie jetzt nie wieder in den Spiegel schauen und ihre eingenen Fehler (siehe oben) eingestehen. Einfach immer die gold-orangene Trumpfkarte spielen und gut is.


                        (Ende des Kapitels "Trump und Twitter". Es wurde etwas länger als geplant, was ich bereue aber bitte antwortet JohnnyGS wenn ihr IRGENDWAS von dem schon hier im Mainstream gelesen oder gehört habt. Oder wenn etwas Konkretes an den Gedankengängen irrt. DANKE, das nächste Kapitel bitte.)


                        - Die Democrats und Big-Tech
                        Es gab eine, die für 5 Minuten gedroht hatte, Bigtech aufzubrechen. Elizabeth Warren. Dann hat sie Bernie Sanders gefickt, und nochmal 5 Minuten später lernten wir alle: niemand kann Bernie Sanders ficken mehr als Bernie Sanders selbst...
                        ....oder seine Frau, die vielleicht heimlich seine Fäden zieht, schaut dass er nie das tut, was er so gewieft immer beschrieben hat (aber Hillary trotzdem!) damit das Ehepaar Sanders weiterhin an Dinner Parties eingeladen wird und er lukrative Kommisionen-Jobs behält.
                        Wir leben in einer Zeit, wo der öffentliche Diskurs vom Dorfzentrum, public square aufs internet sich verlagert. Da wäre es essentiell, diesen Raum frei zu halten, unabhängig, wir schaffen es aber nicht!
                        Eine Lösung wäre, Facebook aufbrechen oder es in eine Utility verwandeln. Geht nicht, weil "Kommunismus"...
                        Würde jetzt ausarten hier, das auch noch auszubreiten, aber das ist die Stelle wo ich DANKE AN 6PROFI-FORUM sagen will weil wir dürfen hier sagen was wir wollen (so lange es dem paysex förderlich ist, womit ich kein Problem habe, denn siehe 1000 Postings über Esther: JEDER SEX IST PAYSEX, oder wenigstens für mich, ab 25 - eine Ausnahme gab es, doch die hat jetzt Wechseljahre...)
                        Danke an Administrator (wir trafen uns ja mal bei T in FB) und dem ganzen Team und jenen die es so schön gemacht haben.


                        Wieso ich hier eine Thread über Zigeuner und jetzt auch Trump so auffülle mit nem Kapitel, Titel "Democrats und Bigtech"?
                        Ganz einfach: DAS wäre "den Marsch geblasen", aber sie taten es ja nicht. Liz Warren hat sich verkrochen, hofft auf eine Nominierung als Bidens Fitze Votze und Bernie schämt sich zurecht und darf nie zurück obwohl er rein verbal jetzt und wie er andere motivierte ein echter Lichtblick war.


                        (Noch eine Rückblende, öfters gesagt, zB im Thema Sexboxen für Strassenstrich, das passt hierher weil "public square", wenn die ganzen "Kommunisten" etwas tun wollten im Paysex wäre das schon sehr viel. Ihr müsstet gar nichts Neues machen: registriert sind die WGs ja alle schon, sogar photographiert. Wird noch zunehmen mit Tracing...! Es fehlt nur ein kleiner Link und Ihr hättet ne Website für alle Freier und Fuckers. Ende die Dominanz von undsex, aber das wollen die Linken ja nicht, und darum bin ich froh es hier sagen gedurft zu haben.)


                        (Es gäbe auch mehr kleine Läden!)


                        (Und JA, die Bürgerlichen wollen es auch nicht, aber das Thema hier ist HEUCHLEREI. Die Rechten haben nie so getan als würden sie Dinge wollen, die auf so etwas logisch hinausliefen. Die Linken schon. Punkt und Klammer zu!)


                        ((Nachricht zu lang, wird fortgesetzt.
                        _____

                        • Als stolzes libertäres Mitglied der AfD bestelle ich mir nach wie vor ein „Zigeunerschnitzel“ und weise ein „Balkanschnitzel“ zurück 😂


                          So lange die Leute sich vernünftig benehmen ist mir deren Gruppengehörigkeit schnurzpiepe, wobei „Gruppenzugehörigkeit“ ja auch schon wieder rassistisch, homophob und wat weiß ich nicht alles ist😜


                          Aber da wir hier ja im 6Profi Forum sind : Die rumänischen WG hassen die Zig-ZENSUR- mal so richtig krass, dagegen bin ich im Vergleich quasi Joschka Fischer 😁

                          • Stimmt das wirklich?

                            Hast du Quellen , Belege dafür, dass links-grüne Wähler eher pädophile Neigungen haben als Bünzlis/Rechte/Nazis ?

                            Ja das stimmt wirklich lieber Schuppi aber es war keine Rede von "Wählern" sondern von Politikern !!! Wie auch in der katholische Kirche wo ein ganzes System über Jahrzehnte den Kindesmissbrauch gefördert, vertuscht usw. ,,, so gibt es auch Paralellen zur politisch links-grünen Szene, wo sich speziell Politiker für die Frühsexualisierung im Kindergarten einsetzen, Gender-Experimente an Kindern durchführen, Homosexualierung von Kindern, Gehirnwäsche und Entkriminalisierung von Pädophilie. Das alles geht einzig auf das Konto der Links-Grünen Politik. Dagegen hat es in vielen Städten Grossdemonstrationen mit mehreren Zehntausend Teilnehmern gegeben, die wie zu erwarten von den Systemmedien heruntergespielt oder Tatsachen verdreht wurden.

                            • Also meinem vorigen Text drängt es mich noch anzufügen dass ich es bereue, "Rachel Maddow" gesagt zu haben. Unperson!

                              Ebenfalls war es ein Fehler, dass ich sie als rechtsradikal bezeichnete. Sie arbeitet für eine reaktionäre, menschenverachtende Organisation, und viel mehr weiss ich gar nicht über sie.
                              Weil sie so viel lügt (Quelle u.A. TJDS, der einzigen linken Show ohne TDS*) ist es unmöglich zu wissen, was sie wirklich fühlt, hochstwahrscheinlich sogar für sie selbst. Oder ob sie überhaupt fühlt, wenn sie ihre Millionen kassiert.
                              Rachel war ein blödes Beispiel, obwohl passend im Kontext. Sie ist zwar radikal, und wenn sie etwas ist, dann rechts - aber sie wie ich es tat als rechtsradikal zu bezeichnen ist eine Beleidigung an ehrliche Menschen mit extrem rechter oder konservativer Gesinnung.


                              Was ich meinte ist: sie ist die gefährlichste weil sie eine Anführerin ist und viele hören auf sie und denken "das ist die Opposition gegen Trump" und das RESULTAT ist ein weiterer Rechtsrutsch.



                              mike-zh DANKE dass wir auch etwas Spass haben können. Stimmt wegen Floyd, und er hat das wahrscheinlich auch getan (manche bekennen sich schuldig auch wenn sie's nicht sind). Nett von Dir, das klarste Beispiel zu wählen!


                              "Black" ist okay. In Frankreich hört man es oft (was die dortige Accadémie sicher nicht goutiert!) und in USA sagen viele "the black community" oder auch gerade modisch "black and brown", ganz ohne Beigeschmack. Einfach wie unsere Zigeuner hier: die Worte sagen was sie heissen, fertig und move on.


                              Das Wort "Schwarze" ist okay, ausser vielleucht auf yiddish. Ich weiss es ehrlich nicht... die rechtsextremen Israelis haben definitiv vor, zuerst Palästinenser zu verbieten, und nachher das Wort "Palestine".


                              Deine mike-zh vermutlich eher ironisch-provokativen Fragen sind folgendermassen zu beantworten:


                              - Schwarze darf man als Weisser sagen, vorausgesetz man flaggeliert sich dabei selber.


                              - AUSNAHME: Wer Masochist ist und sich gerne selbst flaggeliert, muss zuschauen.


                              In der Physik heikel: Schwarze Löcher, dunkle Materie/Energie


                              UND SICHER IST ES RASSISTISCH ZU FRAGEN, WAS RASSISTISCH IST!


                              In Nesseln setzen ist auch heikel, weil das ja eine Heilpflanze ist und Big Pharma will es patentieren. Überhaupt ist das Sitzen ein Affront gegen Stehende.



                              _______
                              *
                              TJDS = The Jimmy Dore Show, sehr lustig heute mit Max Blumenthal!!! :D Der ist neulich Trump auf der Nase herum getanzt btw herumgetweetet, köstlich!
                              TDS = Trump Derailment Syndrom, das it wenn Leute die links sind oder sich für links halten ihren Verstand verlieren und nur noch an Donald Trump denken können. Ich mag die Bezeichnungen Links und rechts nicht, und werde wahrscheinlich auch an diesem Posting später etwas bereuen ;) Für TDS ist Rachel Maddow sicher ein Paradebeispiel.

                              Schöne Grüsse!

                              • Was man heute definitiv nicht mehr sagen darf, ist "ALL lives matter!" Das wäre rassistisch! Solche Aussagen würden ein wesentlich gewordenes Privileg der dunkelhäutigen Bewohner Nordamerikas verletzen, selbst wenn sie, wie der vor laufender Kamera erstickte George Floyd, im Rahmen eines gemeinschaftlichen Raubes einer schwangeren Frau eine Pistole an den Bauch gehalten und dafür fünf Jahre im Knast gesessen haben (googelt es!). Die amerikanischen Ureinwohner, Juden und Gypsies müssen wohl andere Wege finden, ihr Anrecht auf Leben zu rechtfertigen, als rassistische Slogans wie "ALL lives matter!"


                                By the way: Darf man heute eigentlich überhaupt noch "Schwarze" sagen, oder muss man stattdessen die Begriffe "Afroamerikaner" / "Afroeuropäer" verwenden? Ich will mich nicht in die Nesseln setzen!


                                Solche Begriffe erfahren im Laufe der Zeit eine Evolution, sobald sie zu negativ wahrgenommen werden. In Deutschland wurden beispielsweise binnen weniger Jahre aus den "Asylanten" erst "Asylbewerber", dann "Flüchtlinge" und in jüngster Zeit nur noch "Geflüchtete", um die vielen negativen Medienberichte und die Kriminalitätsstatistik zu kontern. "Flüchtlinge" darf man in gebildeten Kreisen mittlerweile kaum mehr sagen, weil das ein negativer Begriff geworden ist.


                                Welcher Begriff aber stattdessen gefunden werden wird, wenn man bei "Geflüchteten" nicht mehr zu allererst an traumatisierte Kriegsopfer aus Urlaubsländern wie Tunesien oder Marokko denkt, sondern nur noch an geflüchtete muslimische Verbrecher, ist derzeit noch offen.

                                • Also was hier alles zusammen kam: der gemeinsame Nenner ist TRAUMA


                                  Administrator hat eine voll deftige Ladung geteilt, und Das Auge hat nachgedoppelt mit einer Schweizer Sklaven-Story. Ich formuliere das dann in eigenen Worten, damit jene die ihn geblockt haben es auch mitkommen. Dann bin ich sozusagen Das Auge vom Auge ;)



                                  Erstere ist nahezu frei von Beweisen, und man muss sich durch die ersten 30 Minuten eines fast 3stündigen Videos mit dem absolut denkbar härtesten Thema wühlen nur zum des Admin Unsers Post verstehen.



                                  Zweitere ist einfacher, stimmt alles, Kompliment an BLICK, und ich hab es oft genug erwähnt, zuletzt in Zusammenhang mit den Baseler pharma families ...


                                  ________

                                  Was das Wort "Zigeuner" nun mit Trumps Befreiung der Pädo Opfer verbinden soll, ist im Video zirka bei Minute 27. Der Larson Schmarson der da spricht ist bei Eso- u. einer anderen Watch-Seite registriert, die ich noch nicht kannte... genau die arten "Ritterschlag" die man braucht, mich überrascht nix mehr...


                                  das Trauma welches aktuell über die Menschheit sich ergiesst [c-wort] wo man die Infos eher aus unkonventionellen Quellen sammeln muss um nicht ausgeliefert ...versklavt... zu sein - jene wo die ARD jetzt sehr leicht (ZU leicht*) sagen kann "dort tummeln sich rechtsradikale" (bitchute) und Reichsbürger** - passt!


                                  (Immer wenn ein Mainstream-Sender sagt "dort gibt es Rechtsradikale" heisst das auf Deutsch "schaut einfach weg!, wir mögen unsere Informationshoheit." Wisst Ihr wo es Rechtsradikale hat? - Im Mainstream!! Rachel Maddow auf msnbc {das ms steht für Microsoft!} ist eine der gefährlichsten Rechtsradikalen auf der Welt heute. Sie würde das anders sehen, denn sie hält sich für die letzte Bastion gegen Trump, sie und die neoliberale nancy pelosi und alle Democrats, die pseudo-opposition!)


                                  EINSCHUB über mich, damit Ihr auch da etwas wisst: ich habe, als ich mit all den Gedanken zu Bett ging und mir sagte jetz bloss kei Posting noch dazu, geträumt ich sei ein Ski-Akrobatik Lehrer. Und zwar ein BLINDER! (Einschub Ende)



                                  TRAUMA 1

                                  Die Pädonetzwerke

                                  (bin immer noch im 1. Viertel des Videos, ludt es aber bei keepvid herunter, das ist in der Schweiz zum privaten Gebrauch bei fast allen Medien legal.)


                                  Was kann ich sagen? Gut ist Xavier Naidoo und hoffentlich noch recht viele andere kompetente Polizei, die nicht nur gegen links-grün zielen, dagegen ins Feld ziehen. Und ja, Trump soll wirklich einen Schlag gegen Deep State orchestriert haben, wo Navy Seals die Keller einiger Militärbasen stürmten zum 2000 Kinder befreien, von denen die Hälfte auch überlebte. Sorry, aber so ist es im Video dargestellt! Er habe seinen Sohn (Moderatorin: ein wunderschöner Knabe, der dem Ideal entspricht) vor dem kriminellen Netz geschützt. Sie hätten ihn als Opfer gewollt, zum Kampagne finanzieren, er tat es nicht aber das sei gleichzeitig (?!) der Grund wieso er die Wahl gewonnen habe.

                                  (So habe ich das Video verstanden, es ist nicht kohärent, und Nein, nochmal hör i's mir nid an, danke.)


                                  DISCLAIMER: da wo ich keine " " habe ist es auch kein geprüftes Zitat aus dem Video, das der Admin teilte. Oft ist es Paraphrase, keine Persiflage. Seid nett zu den Beiden, denn selbst wenn nur 5% des Gesagten halb wahr ist, haben sie sich da für eine Sache ins Zeug gelegt...!


                                  DISCLAIMER 2: ich bin kein Trump Fan oder Fan von sonst irgendwem oder was. Fan bedeutet "fanatisch" bedeutet unkritisch, ok?


                                  Ich finde wir sollten maximal respektvoll sein überall wo das Thema Pädophilie aufkommt, weil ehrlich was meint Ihr: wenn einer tatsächlich im Teppich eingerollt angeliefert wird, wo die Rolls Royces in der Zufahrt stehen - wird er dann 100% normal drüber reden? - Ebend. - Ich habe im engsten Freundeskreis Missbrauchsopfer und wenn sie anfangen drüber zu reden blinzelt man erstmal paarmal.

                                  (im Video noch kurz vor-gezappt)


                                  (Einschub: das alles hat nix mit hashtag pizzagate zu tun, oder es wurde bis hier wenigstens noch nicht erwähnt.)



                                  Zusammenfassend für diesen Teil kann ich nur wiederholen, mich überrascht nix mehr. Für seriöse Infos über Trauma-Aufbereitung (ohne neue zu verursachen und weiterzugeben) kann ich Interview mit Witzleben bei Rubikon empfehlen, Thema Corona, aber er ist ein Profi für Traumatherapie allgemein, Corona ist nur ein Beispiel! Dort war ich auch amüsiert, meine These vom Stockholmsyndrom wiederzufinden :)


                                  Schützt Eure Kinder vor Missbrauch in Form von Zeichentrickfilmen, Elsagate auf youtube, und jep den Adam Weishauptlern.


                                  (Sehr gut bei Witzleben, in dem Video bin ich auch noch im 1. Drittel, sorry auch das steht jetzt hier mehrmals ist die Betonung dass solche die ihre Mitmenschen zum Vergnügen traumatisieren, bereits SELBER traumatisiert sind, darum können sie es nicht lassen. Sie brauchen Hilfe, nicht Hass - auch wenn das unsere erste Reaktion ist. Kein Link dafür weil youtube hat es wahrscheins schon gesperrt und bitchute war ich noch nie. YouTube a.k.a. die Ministry of Truth hat ein Register mit Kanälen die "Corona okay" sind. Quelle für dieses letzte Statement: youtube Kanal von Jimmy Dore, im gestrigen Video "Dr Fauci admits he LIED...")



                                  :sleeping:

                                  ______

                                  TRAUMA 2

                                  Die Schweiz und Sklaverei

                                  (Du wollen wissen wtf ich mich darauf beziehe, du lesen Blick oder entsperren Das Auge. Dank George Floyd und BLM gibt es jetzt ein kurzes Zeitfenster wo das im Mainstream möglich ist!)

                                  Link zu Blick falls Block

                                  https://www.blick.ch/news/schw…t-sklaven-id15948296.html



                                  Also grad mal zum Anfangen wieder die SRF kritisieren! Wie es sich für einen Zwangsgebührensender gehört, wurde die barbarische Zerstörung von Statuen als "Bildersturm" bezeichnet. Im Titel der Schlagzeilen, also in der Stelle mit Musik und Videokollage, habe es leider nicht aufgenommen, müsste aber im srf Archiv sein, vor zirka 10 Tagen +/-) Was das ist, ist ein Vergleich dieser Banditen mit HEILIGEN.


                                  (Bildersturm war im 16. Jh Teil der Reformation wo religiöse Bilder kaputt gemacht oder verkauft wurden.)


                                  Vergessen wir nicht: Verbindung zum 1984-würdigen Versuch, das Z.-Wort aus unserem Wortschatz zu löschen. Genau diese Art von Bemühung kommt öfters aus Organisationen, welche die Masters of the Universe am liebsten finanzieren,# weil es ihr sonstiges "Werk" nicht stört. Ich meine, um mal auch das noch rein zu bringen: Wenn Bill Gates wie scheints gesagt hat, er wolle "gegen Armut arbeiten", wieso lässt er nicht einfach seinen Code frei? Stattdessen brüstet er sich (laut Witzleben, ibid.) damit, wie erfolgreich seine Polio-Impfkampagne war. Polio wo der Source Code ja frei ist... fuck off gates und nimm deine bekackte scheisse mit dich hat keiner gefragt, und selbst wenn alle deinen wahnsinnig verstrickten efforts gut sind, DU BIST DER FALSCHE ZUM SIE PROMOTEN UND DURCHBOXEN, f. off!



                                  FAZIT SRF/ARD

                                  Sie sind die Hersteller von Konsens für Obergangster dieser Welt. Die Geschichte wird von den Gewinnern geschrieben, ich halte sie für Loser. Nichts als Lob für Microschrott, der (jemand sagte es bereits hier bei 6p) sowieso - nach eigenen Angaben! - in der kritischen Anfangsphase nur bei xerox geklaut hat, zusammen mit Apple. Man darf dagegen stänkern weil ich hörte sie brachen ihre eigenen Regeln als sie ihm in der D-Tagesschau 17 Minuten am Stück einräumten, ohne Gegenmeinung.


                                  ...und Lob eben für "Heilige" wie Columbus.


                                  Sorry, bitz abgedriftet so ist das, deal with it. Also was die Schweizer Sklaverei-Connection betrifft und Ikonoklasten, gute Idee gehört: reisst die Statuen doch nicht ab! Es ist eine Schein-Lösung. Ihr bekommt so ein fake-katharsisches Gefühl und nix wird gelöst. Die Ikonen, also in dem Fall die Sklavenhändler, Supremacisten, Mörder und jene die Ureinwohner absichtlich mit Corona, pardon: Pocken infizierten... also rassistische Massenmörder, Völkermöderer, bleiben für immer was sie waren, das kann man nicht ändern.


                                  Jetzt leben ihre Nachfahren und (sieh auch #) haben das Geld, fast ALLES Geld!!, und sie wollen das Trauma auflösen genau wie wir, vieleicht sogar mehr.


                                  Das war die Idee: baut stattdessen ein Museum drum rum. Dort könnte man dann auch erklären was ein anderer Artikel sagte, nämlich dass jeder hier im Westen automatisch 12 Sklaven hat.

                                  Konzernverantwortung!



                                  :sleeping::sleeping::sleeping:

                                  MANAGEMENT SUMMARY für jene die wieder fragen werden "was in drei Teufelsnamen hat unser Johnny Jugs da wieder...?" - Es gab hier einen Artikel, copy/paste mit Begleittext (ein sehr guter sogar) von DAS AUGE, wo es um die Verbindung der Schweiz mit Sklaverei ging. Der BLICK hatte die BLM Demos in USA zum Anlass genommen, und ich nahm den Anlass zum meinen Senf dazugeben. Ihr könnt alles getrost vergessen, wenn Ihr nur an Paysex interessiert seid, verpasst nix, Servus!


                                  Es folgen noch die Fussnoten, weil ich war tatsächlich bestrebt, diese Literatur möglichst sauber zu strikturieren.


                                  Johnny white ass outta here, wenn Ihr länger nix mehr hört, bitte freut Euch für mich. Servus nochmal

                                  :mutig:



                                  ______

                                  * Siehe meine Kritik der ARD-Sendung "auf die barrikaden!"


                                  ** die nette Frau in dem Film benutzte dieses Wort. Soweit ich weiss waren da Bemühungen einiger Wirrköpfe (nette Bezeichnung), die mit etwas Wissen (ist ne gefährliche Sache) neue Land/Länder innerhalb Deutschlands gründen wollten. In diesem Fall grenzte es an Verleumdung der Corona-Demos durch die Ard, das überhaupt im Film drin zu lassen, denn es gab da keine RB und wie der "Dokumentarfilm" gemacht war hätten sie sie garantiert gezeigt, denn es war ja ein Hauptziel der Sendung fake news zu verbreiten über gesunde skepsis und kritik an der coronapolitik von D.


                                  # Leider war auch ein Opfer die Öko- und Klimawandel-Bewegung. Siehe der neue Film von Jeff Gibbs, produziert von MM, habs schon erwähnt, ist inzwischen bei YT wieder entsperrt. Fast interessanter als der Film selbst ist das Gespräch zur Sperrung in mike moores podcast mit em titel Rise of the planet of the humans

                                  • Unsere koloniale Vergangenheit
                                    Auch die Schweiz verdiente Geld mit Sklaven

                                    Kolonien hatte die Schweiz nie, neutral war sie deswegen aber keineswegs. Über 150'000 Sklaven wurden mit Schweizer Beteiligung verschleppt. Viele Familien hierzulande wurden damit reich.


                                    Es war weit mehr als ein symbolischer Akt gegen Rassismus, als «Black Lives Matter»-Demonstranten am 8. Juni die Statue des Sklavenhändlers Edward Colston in der südenglischen Hafenstadt Bristol vom Sockel rissen und ins Hafenbecken stürzten: Der Protest warf die Frage auf, wie die britische Gesellschaft mit ihrer kolonialen Vergangenheit umgehen soll. Nun wird dieselbe Frage auch in der Schweiz gestellt.

                                    Das Binnenland im Herzen Europas vermied es lange, sich seiner kolonialen Vergangenheit zu stellen. Über Generationen hinweg hing man dem Irrglauben nach, die ­Alpennation habe nichts mit dem Sklavenhandel zu tun gehabt, da sie ja selbst keine Kolonien besass.

                                    Spätestens seit Beginn der Nullerjahre jedoch, als sich Historiker dieses dunklen Kapitels der eidge­nössischen Geschichte annahmen, wurde deutlich: Schweizer Familien wie die Burckhardts aus Basel, das Appenzeller Geschlecht der Zellweger oder die Pourtalès aus Neuenburg verdankten einen stattlichen Anteil ihres Vermögens dem Sklavenhandel. Familien, von denen manche die Geschichte des Landes bis heute prägen.

                                    Sklaven haben die Schweiz reich gemacht

                                    Karl Rechsteiner (61) ist Präsident der Stiftung Cooperaxion. Sie unterhält eine umfangreiche Datenbank von Schweizern, die am Sklavenhandel beteiligt waren. Er sagt: «Die Ausbeutung von Abertausenden Sklaven hat die Schweiz reich gemacht.» Mehr als 260 Personen, Familien und Handelsgesellschaften hat seine Stiftung bereits identifiziert. «Die prunkvollen Paläste der Familien DuPeyrou oder de Pourtalès in der Stadt Neuenburg widerspiegeln diesen Wohlstand von damals noch heute.»

                                    Die Pourtalès – und mit ihnen viele andere wohlhabende Fami­lien – spielten eine wichtige Rolle bei der Sklavenhaltung auf Plantagen, vornehmlich in der Karibik und in Südamerika.

                                    Auch im «transatlantischen Dreieck», im europäischen Sklavenhandel, der von den Kolonialmächten Frankreich und England dominiert wurde, machten die Schweizer Handelshäuser grosse Geschäfte.

                                    Im Dreieckshandel fuhren Schiffe mit Waren an die Küste Westafrikas, um sie dort gegen Menschen zu tauschen. Die schwarzen Sklaven wurden nach Amerika deportiert – wie Vieh im zum Bersten gefüllten Unterdeck gehalten – und dort verkauft. Von Nordamerika fuhren die Schiffe zurück nach Europa, beladen mit Zucker, Kaffee oder Baumwolle, die von Sklaven geerntet oder verarbeitet worden waren.


                                    «Schweizer Familien und Handelsgesellschaften gehörten zu den wichtigsten Akteuren im transatlantischen Sklavenhandel», sagt Harald Fischer-Tiné (54), Professor für die Geschichte der modernen Welt an der ETH Zürich.

                                    «Zahlreiche Schweizer hielten Aktien der französischen Ostin­dienkompanie, die eine wichtige Rolle im globalen Handel mit Sklavinnen und Sklaven spielte.» In der Blütezeit des Sklavenhandels gehörten ihnen bis zu 30 Prozent und damit mehr als dem französischen König, konstatiert Fischer-Tiné.

                                    172'000 deportierte Schwarze

                                    Eine umfassende Bilanz, die sowohl die direkte als auch die indirekte Teilnahme von Schweizer Händlern am Sklavenhandel berücksichtigt, ergibt laut dem 2005 erschienen Standardwerk «Schwarze Geschäfte» die Zahl von 172'000 deportierten Schwarzen – und damit 1,5 Prozent der elf bis zwölf ­Millionen Sklaven, die Afrika im Rahmen des transatlantischen Handels entrissen wurden.

                                    Ebenfalls bedeutend war der Einsatz der Schweizer als Söldner – besonders gefragt waren die Haudegen aus der Republik Bern, die Sklavenaufstände in Übersee brutal niederschlugen.

                                    Beteiligungen am Sklavenhandel waren damals weder umstritten noch verboten. Warum aber dauerte es länger als 200 Jahre, bis sie kritisch in der Öffentlichkeit diskutiert wurden?

                                    Karl Rechsteiner von Coopera­xion: «Die reichen Kaufmänner aus Neuenburg haben ihr Vermögen der Stadt vermacht und sind vor ­allem als Wohltäter in die Geschichte eingegangen.» In Neuenburg steht noch immer eine Statue von David de Pury – auf dem Hauptplatz der Stadt –, und das Kantonsspital trägt den Namen Pourtalès.

                                    De Pury wie Jacques-Louis de Pourtalès hinterliessen der Stadt ein ­saftiges Vermögen, das heute dem eines Milliardärs entsprechen ­würde.

                                    Grundlage des Reichtums ist die ­Industrialisierung

                                    In welchem Ausmass der Wohlstand der modernen Schweiz unmittelbar aus dem Sklavenhandel resultiert, ist auch in Fachkreisen umstritten. Der Wirtschaftshistoriker Tobias Straumann (54) sagt: «Natürlich kamen einzelne Fami­lien durch den Sklavenhandel zu grossem Wohlstand.» Doch zu ­sagen, dass der Reichtum der modernen Schweiz ohne den Sklavenhandel nicht möglich gewesen wäre, entspreche nicht der gängigen Lehrmeinung. «Grundlage des europäischen Reichtums ist die ­Industrialisierung, die darauf beruht, dass die Innovationsrate im 19. Jahrhundert sprunghaft angestiegen ist.»

                                    Fischer-Tiné sieht den Zusammenhang zwischen Sklaverei und heutigem Wohlstand der Schweiz enger. Er stellt fest, dass die Gewinne aus dem Sklavenhandel zur Entstehung einer prosperierenden Textilwirtschaft und somit zur Indus­trialisierung beigetragen haben: «Die Strukturen für moderne Finanzdienstleistungen und Logistik fussen teilweise auf dem Sklavenhandel oder der Zusammenarbeit mit Kolonialregimen.»

                                    Schwierig sei es, diesen Einfluss konkret zu beziffern. Viele Unternehmen – vor allem Finanzinstitute und Industriebetriebe – halten ihre Archive noch immer ­unter Verschluss. Zahlreiche Quellen wurden vernichtet. So ist es für Historiker schwierig nachzuvollziehen, wohin das Geld aus dem Sklavenhandel geflossen ist. Erst wenn Unternehmen und Familien, die durch den Sklavenhandel reich wurden, ihre Archive öffnen, kann das gesamte Ausmass der kolo­nialen Verstrickung der Schweiz sichtbar werden.

                                    Quelle: https://www.blick.ch/news/schw…t-sklaven-id15948296.html


                                    Da sieht man dass auch die Schweiz Dreck am Stecken hat! In der Wirtschaftsgeschichte kann Erwitschaftetes auch verloren gehen und Wertsysteme sich neukalibrieren entsprechend den Bedingungen. Das 18. und 19. Jahrhundert unterscheidet sich in dieser Hinsicht nicht viel von dem 20. Jahrhundert oder unserer Gegenwart. Damals waren es die Afrikaner, danach kamen die Italiener und Türken, jetzt sind es die Albaner und andere Balkanvölker die hier der Schweiz für den Wohlstand sorgen! Nicht zu vergessen die eigene Verdingkinder! Bis in die Siebzigerjahre liess die Schweiz Kindersklaverei zu, Tausende "Verdingkinder" waren roher Gewalt ausgesetzt.

                                    https://de.wikipedia.org/wiki/Verdingung

                                    • Habe mal gypsy in Englisch gegoogelt nur so weil ich die Schreibweise checken wollte. Füge als Dokumentation mal an was der herr google so rausspuckte für Autocomplete. Nix von "Diskrimierung" - und das wohlgemerkt aus Silicon Valley, diesem kleinen geographischen Gebiet das übermächtig seine Ideologie allen aufzwingt, und wo sehr hoch im Kurs das Ausschnüffeln von einfach gelösten, sag mal 'übervereinfachten' Scheinproblemlis gepflegt wird.

                                      Donald Trump sei Dank, er hat den linken Silikon-Verbrechern Twitter und Facebook schon den Marsch geblasen :love:.


                                      Und den links-grünen Pädophilen hat er weltweit den Kampf angesagt :thumbup:

                                      hat Xavier Naidoo also doch nicht Unrecht gehabt mit den unzähligen Kindern die für kinderpornografische Zwecke missbraucht und anschliessend beseitigt werden. Und genau DIESE Leute wollen uns vorschreiben, dass wir das Wort "Zigeuner" aus unserem Sprachgebrauch verbannen sollen und es unter Strafe stellen? Das ist doch wohl ein schlechter Scherz.




                                      • Jungs, Ihr seid klasse. Legendär auch wenn mike-zh seine äh Legende zur Regina fortsetzen würde.

                                        Das Zitat habe ich von einem anderen User rezitiert, pardon, ausgerechnet von dir. Die Rezitation hatte thread-übergreifend nicht funktioniert (habe es versucht!).


                                        Regina hat aber auch auf Facebook unter einem ihrer zahlreichen Accounts geschrieben, dass sie stolz ist, dieser Volksgruppe anzugehören. Sie bewahrt ihre Identität und das ist auch gut so. Wir sollten sie nur von ihrer geplanten Nasenkorrektur sowie von dem Vorhaben, ihr Haar noch länger wachsen zu lassen, abbringen. Kurzes Haar ist sexy!

                                        • Jungs, Ihr seid klasse. Legendär auch wenn mike-zh seine äh Legende zur Regina fortsetzen würde.


                                          Habe mal gypsy in Englisch gegoogelt nur so weil ich die Schreibweise checken wollte. Füge als Dokumentation mal an was der herr google so rausspuckte für Autocomplete. Nix von "Diskrimierung" - und das wohlgemerkt aus Silicon Valley, diesem kleinen geographischen Gebiet das übermächtig seine Ideologie allen aufzwingt, und wo sehr hoch im Kurs das Ausschnüffeln von einfach gelösten, sag mal 'übervereinfachten' Scheinproblemlis gepflegt wird.


                                          (Das war an sich jetzt vielleicht eine Übervereinfachung. Wollte einfach sagen die haben zuviel Macht, Drecksbande!)


                                          Also Fazit für mich heute ist ganz einfach dass Diskriminierung ist Diskriminierung. Selbst Diskriminierung ist nicht immer schlecht. Man liest keine Hundescheisse vom Boden auf und frisst sie, weil man VOR-URTEILT, auf Grund von Erfahrung. Schaut das Wort mal nach.


                                          (Wobei... noch ne Klammerbemerkung und triggerwarning ich sage gleich das c-wort: wenn in der Coronakrise ein Genie mit genug Followern gesagt hätte dass Hundescheisse das Immunsystem stärkt - es hätte Run auf Robbydog gegeben!)


                                          In google schlussendlich eingetippt 'is gypsy an insult' und landete bei einem Artikel aus The Guardian, 2017, über eine PR Kampagne zur gerechten Behandlung von Fahrenden/Travellers. Sie haben null Problem mit dem Wort GYPSY!! Wenn man es liest kommt heraus, dass sie einfach als Menschen gesehen wollen.
                                          Menschen die zur Schule gehen, essen und leben.


                                          Früher soll es Kampagnen gegeben haben wo man auf die Besonderheiten aufmerksam machen wollte. Nun sei das aber Schlecht.


                                          (Ich meine: schlecht ist vor allem wenn man es mit der PR übertreibt...)


                                          Also in diesem Sinne: sagen wir das Wort und jedes Wort wenn klar ist dass es der positiven Kommunikaton dient, Austausch, Party. Wenn eine übermässig bettelt und gleichzeitig den Gypsy-Vibe ausstrahlt (gibt es!) dann lieber andere Worte benutzen... jemand anders wird es - wenns denn stimmt - schon noch früh genug sagen!


                                          (Dieser letzte Abschnitt war definitiv nicht ganz politisch korrekt... ich weise darauf hin: wir Freier oder "Fraier" sind ständig mit Bettelei konfrontiert, aus allen Bevölkerungsgruppen! Es gehört zu den Skills UNSERER Gruppe, das taktvoll zu umschiffen.)


                                          Eine Frau als Frau sehen, und ihren ganz individuellen Charakter wahrnehmen - wie schön ist das! Im Leben und im Puff.


                                          ps Nicht alle haben heisse Pussies.



                                          _________
                                          Aus dem Film CLOUD ATLAS, aus keinem besonderen Grund: truth is singular, es gibt nur eine Wahrheit.Versionen davon sind Unwahrheiten.


                                          Ok, ich geb's zu... das Zitat passt aus einem ganz bestimmten Grund, hoffe es so stehen lassen können.


                                          Unterschiedliche Wahrheiten gibt es bei der Wahrnehmung. Die ist jedem Mensch sein eigen, und keiner kann wissen, ob es böse gemeint ist. Schon gar nicht eine Bitch (bitch heisst "weiblicher Hund, Hunde sind nett, der beste Freund des Menschen, basta!") DIE BEIM COOP ANRUFT UND SAGT ZIGEUNERSTEAK SEI EIN SKANDAL. BITCH DEINE PROBLEME WILL ICH HABEN!

                                          • Das Wort "Zigeuner" ist keine Beleidung, die der Volksgruppe angehören sind sogar stolz darauf. Nur wenn man jemand mit "Zigeuner" bezeichnet der keiner ist, kann es als Beleidigung aufgefasst werden. Genauso verhält es sich mit dem Wort "Neger". Das sind einzig linkspädagogische Erziehungsmassnahmen um das Volk zu bevormunden, zu manipulieren und zu spalten.

                                            Korrekt. Es ist auch die Absicht, mit der das gesagt wird. Als Feststellung, OK. Als Spass, OK. Als Herabwürdigung im Sinne von "du bist ja nur ein Zigeuner" nicht OK. Und für Zigeuner kann man jede beliebige Nationalität, Berufsgruppe, Ethnie einsetzen.

                                            • Das Wort "Zigeuner" ist keine Beleidung, die der Volksgruppe angehören sind sogar stolz darauf. Nur wenn man jemand mit "Zigeuner" bezeichnet der keiner ist, kann es als Beleidigung aufgefasst werden. Genauso verhält es sich mit dem Wort "Neger". Das sind einzig linkspädagogische Erziehungsmassnahmen um das Volk zu bevormunden, zu manipulieren und zu spalten.

                                              • haha, den muss ich mir merken: "Wenn ich unhöflich war, ist das Forum schuld."


                                                Nein, im Ernst ruedi65 für mich kein Problem. War ja ein guter Punkt: man sollte sensibel sein mit dem Wort, das hast Du damit sagen wollen und ich antwortete ja dass ich den Punkt verstehe.


                                                Seht Ihr was die PC Polizei (politische Korrektheit, correctness) erreicht haben?


                                                Das mit dem rrom ist notiert, merci nochmal.


                                                ...und zu meinem verlinkten Text über Regina, als ich den las war ich schon sehr empört ...über mich selber. Aber genau so hat es sich zugetragen, alle waren fröhlich, und der Kontext ist ja auch dass später in der Garderobe (lange genug später dass sie den besagten Text hat studieren können) sehr freundlich war. Ich atme auf


                                                Korrektur: zweimal BITCH sagen ist aus sprachlicher Sicht faul. Vielleicht "Fräulein" ...ist ja auch heikel... hehe... bitte für die Zukunft ändern. Beim Sex (es geht um SEX!) sind ja öfter Dinge ok, die sonst eher nüscht...

                                                Und zur Regina: seit ich sie erstmalig traf im Basel Fkk, hat sie neue Tattoos. Im CH wo ich fand sie sei "aufgeblüht" (Vergleich mit Pflanzen, heikel für Vegetarier!) konnten wir auf Vertrauensbasis aufbauen

                                                :pornostar:


                                                Korrektur 2, falls das jemanden überhaupt interessiert: ich schrieb neulich irgendwo "Heritage Medien", doch sie heissen Legacy. Also die Medien, die einen Ruf haben, besser gesagt: HATTEN (meine Meinung, kleiner Seitenhieb) basierend auf Erbe.


                                                Und für mein emoji an markus.fanta will ich mich vorbeugend rechtfertigen. Es hätte ein Tränenlach-Smilie sein sollen, ist aber wohl nur "weinen". Nö... auch Dein Beitrag wird geschätzt hier, er sagt etwas sehr Wahres über Beleidigungen allgemein! bergrudi der King of Emojis, schöne Grüsse auch an ihn und alle die hier frei von der Leber schreiben! :thumbup:

                                                • Die Frage war so gemeint:

                                                  Darf man es für seinen vorgesehenen Zweck verwenden, als sonstwie logisch denkender, fairer Mensch.


                                                  Also "tzigan" "tziganca" war früher breit verwendet in der rumänischen Öffentlichkeit, jetzt wird es als abwertend angesehen. Sie selber bezeichnen sich jetzt eher als "rom" oder "rrom" glaube ich. Für viele Rumänen ist das zu nahe an "roman" also Rumäne.


                                                  Historischer Hintergrund ist dass bis ungefähr 1850 sie als Sklaven gehalten wurden, inklusive von der orthodoxen Kirche.

                                                  • Sag es mal einer rumänischen oder bulgarischen WG in einem Club, aber nicht als Witz und sehe wie sie reagiert.

                                                    Danke für die Antworten!!


                                                    ruedi65

                                                    ich verstehe was Du da sagen wolltest


                                                    Die Frage war so gemeint:
                                                    Darf man es für seinen vorgesehenen Zweck verwenden, als sonstwie logisch denkender, fairer Mensch.


                                                    markus.fanta  ;(


                                                    Ich hatte mal eine, die sagte sie sei Gypsy und als ich es später wiederholte, also 1:1 war klar sie hat nur gespielt und wollte das nicht hören. Es ist unhöflich einer Ro, Hu oder Bu auf den Kopf zu Zigeunerli sagen so wie Ruedi das vielleicht um einen Punkt zu landen etwas eigenwillig interpretiert hat.


                                                    Man läuft ja auch nicht in der Schweiz rum und nennt jeden Alpöhi Appenzeller Jodelihü und weil Du Dich Ruedi nennst wo ist Dein Alphorn?


                                                    Übrigens heisst jeder Zweite hier im Forum Ruedi, das merkte ich beim Tippen des @ Zeichens zwinker (Scherz)


                                                    Eine Frau war sehr stolz auf ihre Gruppenzugehörigkeit, jetzt zusätzlich zu meinen bereits erwähnten Erfahrungen. Sie hatte eine besonders warme Muschi und zog daraus einen Zusammenhang.


                                                    Und hier noch die konkrete Thread einer weiteren Dame, Regina, "zigeunerischste aller WGs", und wahrlich ein spektakuläres Erlebnis und 100% Goldschatz,

                                                    schöne Grüsse!


                                                    Regina

                                                    "I never fucked a ten - but one night, I fucked five twos." George Carlin, r.i.p.

                                                    2 Mal editiert, zuletzt von JohnnyGS ()

                                                    • Wenn die Autoren in diesem Forum wüssten wie viele Wgs zu der Gruppierung gehören, würden sie aus dem staunen nicht mehr heraus kommen.

                                                      Du hast recht, es ist nicht immer offensichtlich, die Rumäninnen wissen es aber ganz genau.


                                                      Für eine Rumänin wäre es eine Beleidigung, wenn man sie so bezeichnet. Manches WG über welche es Lobeshymnen im Forum gibt gehört dieser Minderheit.