FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon
Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon
Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
El Harem Top Girls Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft
Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft El Harem Top Girls
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz
Anmelden oder registrieren
El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls
Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft
    • Bukarest & Costanza...

      Nein Jimmy, es wurde nach Rumänien gefragt, nicht Turi Urlaub...

      Wenn nur das kennst kennst nix!!!

      Rumänien ist das einzige Land das wirklich alles hat!!!

      Fjorde, Berge, Seen, Meer, Strand, Wüste, Grossstädte, Slums, Reichtum und Armut.


      Du kennst nur: Gipsys, Diebesbanden, Nutten und Korruption... Also das typische Clichee aus der Schweiz und D.


      BTW: bischen mehr Respekt für hübsche Frauen! In anderen Ländern ziehen sich Frauen einfach modebewusster und attraktiver an und wissen wie man Schminke verwendet. Das deine Frau und unsere Bäuerinnen davon nix verstehen ist das Problem!

      __________________________________

      Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

      Einmal editiert, zuletzt von BigBear ()

      • Dafür hatte ich schon etliche Rumäninnen, die versucht haben sich mir, als Italienerin zu präsentieren.

        Das ist so! Die wohnen dann meist auch in Italien. Das gleiche gilt für Rumäninnen, welche in Spanien oder in Deutschland wohnen! Davon gibt es sogar mehrere auf dem aktuellen Tagesplan! Nur sind diese weder als Italienerinnen, noch als Spanierinnen oder gar Deutsche aufgelistet - wie das der Heinrich suggeriert!


        Zufälligerweise habe ich die 2 Italienerinnen gestern an ihrem ersten Arbeitstag kennengelernt - das sind (LEIDER!) definitiv keine Rumäninnen. Wenn Heinrich behauptet dass die Spanierin Virginia ebenfalls eine Rumänin sei, dann hat er sicher noch nie ein Wort mit ihr gesprochen - sorry!


        Fazit: meine Berechnung, dass gestern mehr als 30% im Globe Tagesplan keine Rumäninnen sind - stimmt. Offenbar kennt sich der Heinrich im Globe nicht wirklich gut aus bzw. er kennt dort nur wenig Frauen!

        • Lol. Hatte noch nie eine Thai, die versucht hat, sich als Italienerin auszugeben.... Dafür hatte ich schon etliche Rumäninnen, die versucht haben sich mir, als Italienerin zu präsentieren. Da meine Muttersprache italienisch ist, fällt der Fake dann sehr schnell auf... Die Versuchung kommt wohl davon, dass Frau sich etwas "aufwerten" möchte und dass das Rumänische dem Italienischen sehr ähnlich ist und viele Rumäninnen doch ein bisschen Italienisch sprechen können.

          Der Sexyboy will das nicht hören, der möchte nur genau wissen was mit den Frauen ist, die derzeit im Globe sind.


          Natürlich ist das so, dass sich viele Rumäninnen und Bulgarinnen mit falschen Nationalitäten schmücken. Meist sprechen sie ja ein paar Brocken Italienisch und das reicht aus um 90% der Gäste etwas vorzugaukeln. Wenn sie dann noch "Management" studiert haben, dann wähnt sich der Gast bei einer italienischen Akademikerin und zahlt gern etwas mehr.

          • Und was ist mit der Thai, den Bulgarerinnen, den Portugieserinnen, den Schweizerinnen, und Deutschen etc. - auch alles Rumäninnen?


            Lol. Hatte noch nie eine Thai, die versucht hat, sich als Italienerin auszugeben.... Dafür hatte ich schon etliche Rumäninnen, die versucht haben sich mir, als Italienerin zu präsentieren. Da meine Muttersprache italienisch ist, fällt der Fake dann sehr schnell auf... Die Versuchung kommt wohl davon, dass Frau sich etwas "aufwerten" möchte und dass das Rumänische dem Italienischen sehr ähnlich ist und viele Rumäninnen doch ein bisschen Italienisch sprechen können.

            • Fast alle der sogenannten Damen aus Italien oder Spanien sind auch rumäninnen!

              ok - heute 2 Italienerinnen und eine Spanierin auf dem Tagesplan! Welche dieser 3 Damen sind nun Rumäninnen? Kennst du sie? Hast du mit allen 3 gesprochen oder warst du sogar mit allen auf dem Zimmer? Oder woher weisst du das sonst?


              Und was ist mit der Thai, den Bulgarerinnen, den Portugieserinnen, den Schweizerinnen, und Deutschen etc. - auch alles Rumäninnen?

              • Seien wir doch ehrlich: Rumänien ist ein absolutes Drecksland. Die grosse Mehrheit der Männer ist kriminell und die Mädchen fast alle Schlampen. Warum wohl sind 90% der Girls im Globe Rumäninnen? Ingo weiss schon mit wem am meisten Kohle zu machen ist.

                Aber Hallo!


                Nur weil ein erheblicher Teil der WGs aus Rumänien sind, kannst Du noch lange nicht den Umkehrschluss ziehen, alle Rumäninnen seien Schlampen!


                Auch in Rumänien gibt es eine Mittel- und Oberschicht, deren Töchter findest du bestimmt nicht in den Clubs!


                Die Prostitution im Ausland ist ein Armutsphänomen, von der wir übrigens profitieren!


                Wie war das denn vorher, vor dem EU-Beitritt der Ost-Staaten? Abzocke überall, so wie es jetzt wieder anfängt in D!


                Übrigens empfehle ich Dir, dich mal mit der Minderheitenproblematik in RO zu befassen. Allein die Angehörigen der Sinti und Roma sind ca. dreifach überrepräsentiert in den Clubs!


                Und dann kommt noch das Problem Moldawien, viele sog. "Rumäninnen" sind aus Moldawien, wo noch mehr Armut ist. Moldawier(innen), die ethnische Rumänen sind, haben Anspruch auf einen Rumänischen Pass.


                https://osteuropa.lpb-bw.de/ru…g,T%C3%BCrken%20(0%2C2%25).


                https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Rum%C3%A4nien


                Zu Moldawien:


                https://de.wikipedia.org/wiki/Bessarabien


                Mein Heimatland D ist hier in unrühmlicher Weise beteiligt:

                "Die Bedeutung des Deutsch-Sowjetischen Nichtangriffsvertrags  für die deutschstämmigen Bewohner Bessarabiens


                Die Umsiedlung der Bessarabiendeutschen "heim ins Reich" war letztlich ein Ergebnis des Deutsch-Sowjetischen-Nichtangriffsvertrags  (Hitler-Stalin-Pakt) vom 23. August 1939.  In einem geheimen Zusatzabkommen dazu, auf das im Dokument nicht verwiesen wird, werden die jeweiligen Interessenssphären in Osteuropa zwischen Ostsee und dem Schwarzen Meer abgegrenzt. Neben den expliziten Regelungen für Polen, Finnland und das Baltikum wurde Südosteuropa nur in unverbindlicherer Weise behandelt: Von sowjetischer Seite wird in diesem Rahmen allerdings "das Interesse an Bessarabien" betont. Von deutscher Seite wird das völlige "Desinteressement an diesen Gebieten erklärt."2)"

                Lit.-Verweis:

                http://www.kloestitzgenealogy.org/umsiedlung.htm#:~:text=Die%20Umsiedlung%20der%20Bessarabiendeutschen%20%22heim,August%201939.

                • Du meinst, wer nicht im Puff arbeitet, verhungert in Rumänien ? Da müssten aber dort Millionen und Abermillionen verhungern.....

                  Seien wir doch ehrlich: Rumänien ist ein absolutes Drecksland. Die grosse Mehrheit der Männer ist kriminell und die Mädchen fast alle Schlampen. Warum wohl sind 90% der Girls im Globe Rumäninnen? Ingo weiss schon mit wem am meisten Kohle zu machen ist.

                  • Dieses "Management" Studium haben mir schon so viele Rumäninnen als ihr Studienfach erzählt, dass ich denke, dass es das wohl wirklich gibt.


                    Heinrich Faust


                    Natürlich gibts auch in Balkanien wie hier natürlich auch ein Management-Studium. Das ist bekannt und wurde nicht bestritten. Aber es dauert 3 Jahre, und wer das absolviert hat, arbeitet nicht als als Verkäuferin im Supermarkt, sondern arbeitet im Management. Und wer in Balkanien im Management arbeitet, arbeitet im Normalfall auch nicht im Puff. Übrigens...auch Ärztinnen, Anwältinnen, Architektinnen, Steuerberaterinnen usw arbeiten nicht im Puff. Nur mal so nebenbei....

                    "Bear au Lace"? Nie gehört, was für ein Bär soll denn das sein? Und der hat sogar ein Pavillon? Meinst wohl das Baur au Lac, gell, morgan.

                    jimmy123


                    Richtig, ich meinte das Restaurant Pavillon im Baur au Lac und habe doch tatsächlich mal einen Flüchtigkeitsfehler gemacht. Schlimm, gaaaaanz schlimm. Und ausgerechnet du, der du in 15 Jahren keine 40 Beiträge zustande bekommen hat, hast ihn entdeckt. Donnerwetter. Bin schwer beeindruckt über so viel Fachwissen. Weiter so jimmy .... :)

                    • Heinrich Faust


                      Trotz deines Ironiezeichen werden Viele hier deinen Beitrag ernst nehmen. Nur weil eine 18-jährigen Bedienung in der Kneipe behauptet, dass sie " Gastronomie " , ein Zimmermädchen im Hotel, dass sie " Tourismus " und eine Verkäuferin im Supermarkt, dass sie " Management " an einer Universität studiert haben will. heisst das noch lange nicht, dass das stimmt.

                      Es gibt auch Missverständnisse über Begriffe: zunächst einmal wird das Wort "Studium" bei uns mit "Hochschulausbildung" gleichgesetzt. In anderen Ländern ist jeder Student, der noch was lernt, also auch die Verkäuferin, die zur Berufsschule geht.


                      Dieses "Management" Studium haben mir schon so viele Rumäninnen als ihr Studienfach erzählt, dass ich denke, dass es das wohl wirklich gibt. Das könnte zB eine berufsbegleitende Ausbildung sein, wenn die Dame irgendwo in der Verwaltung gearbeitet hat.


                      Aber natürlich wollen sich die Frauen auch gern niveauvoll darstellen und unsereins fällt gern darauf herein. Ich erinnere mich dabei an einen Gast früher in Augsburg, der drei Stunden auf eine 20jährige WG einredete, ihr die Zeit natürlich bezahlte und mir hinterher erzählte was für eine kluge und aufmerksame Gesprächspartnerin die Dame gewesen wäre. Diese hatte gar nichts gesagt, sondern nur manchmal genickt und drei Stunden am Stück gelächelt.

                      • Nicht zu vergessen, dass die Damen ja auch hochgradig gebildet sind. Viele haben ein Studium des "Managements" in Rumänien absolviert und stehen damit weit über ihren Gästen mit ihren armseligen Abschlüssen und Berufserfahrungen.


                        :S


                        Heinrich Faust


                        Trotz deines Ironiezeichen werden Viele hier deinen Beitrag ernst nehmen. Nur weil eine 18-jährigen Bedienung in der Kneipe behauptet, dass sie " Gastronomie " , ein Zimmermädchen im Hotel, dass sie " Tourismus " und eine Verkäuferin im Supermarkt, dass sie " Management " an einer Universität studiert haben will. heisst das noch lange nicht, dass das stimmt.


                        Wer nicht ganz naiv und unwissend ist, weiss nämlich, dass ein Studium Gymnasium mit Abschluss Abitur/Matura voraussetzt und mehre Jahre dauert. Auch in Balkanien. Von wegen alles hoch gebildete und studierte Akademikerinnen . Wer in Rumänien Management studiert hat, managed einen Betrieb, aber keine Schwänze im Puff.


                        Die haben noch nie ne Uni von innen gesehen haben. Und studiert haben im Puff ohnhin alle. Mit Diplom. Und zwar im Blasen, Ficken und Märchen erzählen. An sexyboys and friends....:)

                        • Nicht zu vergessen, dass die Damen ja auch hochgradig gebildet sind. Viele haben ein Studium des "Managements" in Rumänien absolviert und stehen damit weit über ihren Gästen mit ihren armseligen Abschlüssen und Berufserfahrungen.

                          Ich lasse mich gerne von den Promovierten Ärtzinnen behandeln...

                          Auch die Zahnhygienikerinnen und Professorinen finde ich sehr ansprechend...

                          Weiss gar nicht wie ich mit einem Bauernmädchen umgehen müsste 🤦🏻‍♂️

                          __________________________________

                          Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                          • Hier wird doch in nahezu jedem Strang gebetsmühlenartig behauptet, die Girls verdienen praktisch nichts, hätten horrende Ausgaben und müssten den grössten Teil ihrer ohnehin schon geringen Einnahmen hier ausgeben. Und das ist eben falsch. Sie sparen hier jeden Rappen, und schicken alles nach hause. Zu wem auch immer. Und natürlich gibt es Ausnahmen.

                            Nicht zu vergessen, dass die Damen ja auch hochgradig gebildet sind. Viele haben ein Studium des "Managements" in Rumänien absolviert und stehen damit weit über ihren Gästen mit ihren armseligen Abschlüssen und Berufserfahrungen.


                            :S

                            • So many Simp auf diese Forum . Sie verdien in ein Monat wie ein Rumänisch Arbeiter in 4 Jahre aber war Länge Zeit ohne Teuerung. Die Girl sparen alles 😂😂😂🤣🤣🤣🤣 man findet so lustige Leute

                              Natürlich sparen sie alles und bauen zuhause eine existenz auf. Die Mädels sind nicht aus freude am Sex mit alten Männern hier

                              __________________________________

                              Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                              • ... die Girls verdienen praktisch nichts, hätten horrende Ausgaben und müssten den grössten Teil ihrer ohnehin schon geringen Einnahmen hier ausgeben...

                                morgan2

                                Lass die Deppen die das glauben einfach dumm sterben...

                                Wenn unsereins pro Stunde einen Lohn von 50.- hat sind wir ja schon gut bezahlt...

                                Also so 400 am Tag...

                                Fakt ist, die Mädels machen definitiv mehr und haben kleinere Berufsauslagen...

                                Ende der Diskussion

                                __________________________________

                                Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                                • helloworld


                                  Leerer wird sie wegen 10 CHF mehr vermutlich aber auch nicht. Wer ins Globe geht, muss sicher nicht auf den Franken achten. Kann das Globe sich das leisten ? Eindeutig ja. Sie hatten gestern pünktlich zur Preiserhöhung 62 Optik- und Service-Granaten am Start. Das heisst, sie bieten auch was. Da muss man weit laufen, um diese Auswahl zu finden. Wenn man sie anderswo überhaupt findet. Zudem wird Alles teurer, hat jeder Supermarkt um die Ecke seine Preise erhöh. Manche Artikel sind sogar ausverkauft. Und das Globe liefert.....

                                  Juwelier Bucherer hat die Preise für Rolex erhöht. Eine bescheidene goldene Lady-day-just kostet jetzt schon 15. 000 Stutz. Luxus-boutiquen an der Bahnhofstrasse in Zürich wie der Grieder haben ihre Preise erhöht. Eine einfache LV- Hand-tascheTasche kostet jetzt schon 6.000 Stutz. Im Restaurant Pavillon im Bear au Lace kostet ein Menü 295 Stutz. Und satt ist Mann bei deren Mini- Portionen immer noch nicht.


                                  Sogar popelige Caffees wie das Sprüngli am Paradeplatz verlangen für einen Brunch 50 Stutz und für eine Tasse Cafe 15 Stutz. Und zu sehen gibts keine geilen Weiber, sondern scheintote Mumien. Da ist die Preiserhöhung im Globe von 10 Stutz noch moderat. Vor allem wenn man die Preise in Zürich berücksichtigt.

                                  "Bear au Lace"? Nie gehört, was für ein Bär soll denn das sein? Und der hat sogar ein Pavillon? Meinst wohl das Baur au Lac, gell, morgan.

                                  • morgan2

                                    nana... ganz sooooo billig ist nicht jede der WGs... gibt doch einige die es sich selber leisten und auch wollen sauber, gepflegt und mit qualitativ guten Kleidern rumlaufen. Natürlich haben viele auch Fake Produkte. Aber störend finde ich das echt nicht.


                                    BigBear


                                    Hier wird doch in nahezu jedem Strang gebetsmühlenartig behauptet, die Girls verdienen praktisch nichts, hätten horrende Ausgaben und müssten den grössten Teil ihrer ohnehin schon geringen Einnahmen hier ausgeben. Und das ist eben falsch. Sie sparen hier jeden Rappen, und schicken alles nach hause. Zu wem auch immer. Und natürlich gibt es Ausnahmen.


                                    Natürlich schlafen nicht Alle im Club, aber die überwigende Mehrheit. Weil es billig und bequem ist. Natürlich haben nicht alle Fake-Produkte. Aber die Meisten. Manche haben Originale, aber nicht selber bezahlt, sondern von ihrem Stammi geschenkt. Manche haben sogar Originals als Hehler-ware aus Balkanien.


                                    Und natürlich müssen sie Eintritt zahlen, aber nicht wie behauptet, 180 CHF, sondern die Hälfte. Und ist das sogar inklusive AHV, KV und Übernachtung im Verhältnis zu den hohen Einnahmen lächerlich gering. Die Arbeitszeiten sind lang, die Girls wollen schlank bleiben. Also benutzen Manche gewisse " Medis ", die Appetit und Müdigkeit vertreiben, und ins Geld gehen.

                                    • Ob die Hütte durch Preiserhöhung voller wird ?


                                      helloworld


                                      Leerer wird sie wegen 10 CHF mehr vermutlich aber auch nicht. Wer ins Globe geht, muss sicher nicht auf den Franken achten. Kann das Globe sich das leisten ? Eindeutig ja. Sie hatten gestern pünktlich zur Preiserhöhung 62 Optik- und Service-Granaten am Start. Das heisst, sie bieten auch was. Da muss man weit laufen, um diese Auswahl zu finden. Wenn man sie anderswo überhaupt findet. Zudem wird Alles teurer, hat jeder Supermarkt um die Ecke seine Preise erhöh. Manche Artikel sind sogar ausverkauft. Und das Globe liefert.....

                                      Juwelier Bucherer hat die Preise für Rolex erhöht. Eine bescheidene goldene Lady-day-just kostet jetzt schon 15. 000 Stutz. Luxus-boutiquen an der Bahnhofstrasse in Zürich wie der Grieder haben ihre Preise erhöht. Eine einfache LV- Hand-tascheTasche kostet jetzt schon 6.000 Stutz. Im Restaurant Pavillon im Bear au Lace kostet ein Menü 295 Stutz. Und satt ist Mann bei deren Mini- Portionen immer noch nicht.


                                      Sogar popelige Caffees wie das Sprüngli am Paradeplatz verlangen für einen Brunch 50 Stutz und für eine Tasse Cafe 15 Stutz. Und zu sehen gibts keine geilen Weiber, sondern scheintote Mumien. Da ist die Preiserhöhung im Globe von 10 Stutz noch moderat. Vor allem wenn man die Preise in Zürich berücksichtigt.

                                      • Schweizer Franken Aufwertung gegenüber dem € seit 2008 ca 53 %....das die Schweizer den Blödsinn den ihnen die Regierung in Bezug auf den Frankenkurs Glauben verstehe ich nicht.

                                        Die Mädels verdienen also ( außer sie kommen aus der Schweiz) alleine durch den Frankenkurs ein viel mehr. Irgenwann wird jeder diese Preistreiberei spüren. Ich hoffe dann ist es nicht zu spät.

                                        wir zahlen hier in CHF nicht in Euro........musst ja nicht hingehen.....austria ist doch sooooo schön...

                                        • Nägel, Haare, Kleider ? Du meinst paar Rappen für Billig-Dessous, Billig- Haare, Billig- Nägel, Billig- Parfüm und Billig- Schminke aus Rumänien ? Zusätzlich noch Billig- Blender-und Fake-Klamotten, Handtaschen und Schmuck vom Zigeunermakt zuhause ? Keine benutzt teure Markenware, keine trägt Originale . Und wenn, ist es ein Geschenk vom LK. Nicht mal ihre Jeans ist echt, alles billigste Blender. 


                                          Aufschlussreich , dass du die tatsächlichen Kosten der Girls für Drogen, Pillen und Pulver usw nicht mal erwähnst. Egal. Gut Sexyboy99, zugegeben, dass alles kannst du als Stammgast vom Globe natürlich nicht wissen....da du nur mit Märchen anhören beschäftigt bist. Träum weiter.... :)

                                          morgan2

                                          nana... ganz sooooo billig ist nicht jede der WGs... gibt doch einige die es sich selber leisten und auch wollen sauber, gepflegt und mit qualitativ guten Kleidern rumlaufen.


                                          Natürlich haben viele auch Fake Produkte. Aber störend finde ich das echt nicht.


                                          Aufschlussreich? 

                                          LOL... ja logisch benutzen viele WGs für ihre Gäste paar "Medikamente"... und leider einige auch für die Freizeitgestaltung.

                                          Üblicherweise bezahlt der LK aber auch diese Extras wenn SIE das richtig macht.


                                          Das unser gemeinsamer Freund davon keine Ahnung hat wissen doch alle.

                                          Lass ihn einfach weiter träumen in seiner heilen Welt.

                                          __________________________________

                                          Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                                          • Etwas anderes zwischendurch: Heute beim Vorbeifahren Handwerker auf dem Dach gesehen...weiss man schon, wann die neu gestaltete Sonnenterrasse eröffnet wird und was man dort alles an neuer Hardware erwarten darf?

                                            Geplant war mal der 1. Mai mit der Dachterrasse... Durch pasr lieferengpässe gewisser Baumaterialen kann es sich paar Tage verzögern. Der Affenkäfig ist fertig. Kunstrasen ist verlegt... Fehlt nur die renovierte Dusche, die Liebeszelte und paar Dekos... sonst kanns da oben schon losgehen...

                                            __________________________________

                                            Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                                            • All die exotischen Girls aus Nicht EU Staaten haben entweder einen Schweizer oder EU Pass, welche sie z.B. durch Heirat erworben haben und wohnen meist hier in der Schweiz. Einige der EU Girls haben einen Schweizer Lover und wohnen bei ihm.

                                              Ich kenne kein Globe Girl das dauerhaft in der Schweiz wohnt. Die übernachten hier während der Arbeit und bleiben nicht länger als nötig.

                                              • die meisten haben keinen Hauptwohnsitz in der Schweiz und dürfen auch keinen haben.

                                                Wie kommst du denn darauf? Jeder EU Bürger bekommt in der Schweiz eine Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B) und kann somit seinen Hauptwohnsitz in die Schweiz verlegen! Er muss lediglich nachweisen, dass er hier Arbeit bzw. Einkommen oder Vermögen hat! Dies ist in den bilateralen Verträgen mit der Personenfreizügigkeit so geregelt! Das gilt sogar für dich als Oesterreicher...


                                                All die exotischen Girls aus Nicht EU Staaten haben entweder einen Schweizer oder EU Pass, welche sie z.B. durch Heirat erworben haben und wohnen meist hier in der Schweiz. Einige der EU Girls haben einen Schweizer Lover und wohnen bei ihm.

                                                • FALSCH!




                                                  Die übrigen Girls (auch wenn sie ihren Wohnsitz im Ausland haben) geben einen beträchtlichen Anteil ihrer Einnahmen hier in der Schweiz wieder aus: Angefangen beim täglichen Clubeintritt von CHF 180, Verpflegung, Nägel, Haare, Kleider, dem Flug mit der Swiss etc. Auch wohnen einige während ihrem Clubaufenthalt in einem Appartement und nicht im Club - das ist teuer! Das alles läppert sich zusammen und auch darauf hat der Wechselkurs keinerlei Einfluss!

                                                  FALSCH !!!


                                                  Zwar wurde nur der Preis für Full-Service inklusive ZK angehoben, und wer 140 für die Halbe, auch 150 für die Halbe zahlen kann, aber der Grund ist sicher nicht, dass die Girls einen beträchtlich hohen Anteil ihrer Einnahmen hier ausgeben. Tatsächlich geben sie einen lächerlich geringen Anteil ihrer horrende Einnahmen hier aus. Nahezu ihre gesamten Einnahmen schicken sie per WU nach hause und sparen hier an Allem und Jedem. Du kannst das halt nicht beurteilen, weil du nicht informiert bist. Du kennst kein Girl privat, kennst daher nicht die Realität und von WU hast noch nie gehört hast. Sonst würdest du nicht diese Geschichten erzählen.


                                                  Die wenigsten haben hier ein Appartement, sondern wohnen im Club. Wir diskutieren hier aber nicht über die Ausnahme, sondern die Regel. An und Abreise ? Meinst du das Fern-Busticket für 60 CHF von ZH nach BK ? Keine fliegt mit Swiss, und wenn hat es ihr der Stammi bezahlt. Der Eintritt sind nicht 180, sondern 95. Dazu paar Franken KV, St und Übernachtung ? Bei 2.000 CHF Tages-einnahmen sind das keine 10 % der. Vepflegung ? Die essen nur Salat und billigsten fast-food, wenn sie überhaupt essen. Und die Zigis schnorren sie sich von den Gästen.


                                                  Nägel, Haare, Kleider ? Du meinst paar Rappen für Billig-Dessous, Billig- Haare, Billig- Nägel, Billig- Parfüm und Billig- Schminke aus Rumänien ? Zusätzlich noch Billig- Blender-und Fake-Klamotten, Handtaschen und Schmuck vom Zigeunermakt zuhause ? Keine benutzt teure Markenware, keine trägt Originale . Und wenn, ist es ein Geschenk vom LK. Nicht mal ihre Jeans ist echt, alles billigste Blender. Gut , kannst du nicht wissen, hast du den Inhalt der Handtasche noch nie gesehen, kennst du ja weder die Friseur-und Nägel-Preise in Rumänien, noch kannst du das teure Original von der billigen Kopie unterscheiden .


                                                  Die Ausgaben für Eintritt und NK am Tag klingen nur auf den ersten Blick hoch, denn dagegen stehen die gigantischen Einnahmen. 140 CHF (abzüglich paar Stutz für MSt) für nur 30 ( !!!! ) Minuten, und das ohne mindestens 100 steuerfreie CHF zusätzlich für nur ein einziges Extra, ohne die exorbitanten steuerfreien Trinkgelder, ohne die zusätzlich Geschenkli wie ne Louis-Vitton Tasche oder Rolex zum Geburli und ein 10.000 CHF Darlehen für die angeblich notwendige Herz-Op für die Omma vom LK plus, plus, plus, plus....von Autos und Immobilien ganz zu schweigen.


                                                  Wer im Globe unter 20.000 netto im Monat verdient , also abzüglich sämtlicher Ausgaben , verdient schlecht. Weil nämlich der Chef nämlich dafür sorgt, dass die Girls verdienen, sprich sie über seine SV vom untätig rum lungern, mit dem lover surfen und tratschen abhält und zum aktiv Gäste ansprechen= Verdienen anhält. Im Globe werden die Frauen zum Geld verdienen faktisch getragen. Allein ihm und seinen Regeln verdanken sie ihren gigantischen Verdienst. Gilt natürlich für jeden andern Laden, wo ein Chef bezw. GF werkelt, der durch blickt und dafür sorgt, dass die Girls statt Jammern, arbeiten und verdienen. .


                                                  Aufschlussreich , dass du die tatsächlichen Kosten der Girls für Drogen, Pillen und Pulver usw nicht mal erwähnst. Egal. Gut Sexyboy99, zugegeben, dass alles kannst du als Stammgast vom Globe natürlich nicht wissen....da du nur mit Märchen anhören beschäftigt bist. Träum weiter.... :)

                                                  • Oje....weil die Teuerung, die Lieferengpässe, die Zinspolitik ( Zinsen waren in der Schweiz noch niedriger als in der EU ) etc.. die Schweiz nicht betreffen würde. Der einzige Vorteil ist , dass der Schweizer Franken als Fluchtwährung gilt und dass Milliarden von Blutgeld in der Schweiz lagert.

                                                    Und zu Mädchen: die meisten haben keinen Hauptwohnsitz in der Schweiz und dürfen auch keinen haben. Und die Ausgaben sind sicher nicht um 5000 € ( bei einem Verdienst ca. 15.000 € |pro Monat) pro Monat gestiegen.

                                                    • Dass der Euro gegenüber dem Schweizerfranken dermassen abgewertet wurde, hängt primär mit dem Missmanagement der EU sowie der viel höheren Teuerung im EU Raum zusammen...

                                                      Naja, die Teuerung ist eine Folge des EU-Missmanagement, kombiniert mit Lockdowns in China, zerstörten Lieferketten und selbstzerstörerischen Sanktionen.


                                                      Hauptfaktor ist sicherlich Christine Lagarde als EZB Chefin von Macrons Gnaden, welche die Schuldenunion täglich zementiert und vorantreibt.


                                                      Alles erst der Anfang (vom Ende).

                                                      • Schweizer Franken Aufwertung gegenüber dem € seit 2008 ca 53 %....

                                                        Die Mädels verdienen also ( außer sie kommen aus der Schweiz) alleine durch den Frankenkurs ein viel mehr.

                                                        FALSCH!


                                                        nicht nur die Schweizerinnen leben hier, auch ein beträchtlicher Anteil der "Ausländerinnen" haben hier ihre Niederlassung! Für diese ist der Wechselkurs irrelevant - ebenso für die Schweizer Kunden!


                                                        Die übrigen Girls (auch wenn sie ihren Wohnsitz im Ausland haben) geben einen beträchtlichen Anteil ihrer Einnahmen hier in der Schweiz wieder aus: Angefangen beim täglichen Clubeintritt von CHF 180, Verpflegung, Nägel, Haare, Kleider, dem Flug mit der Swiss etc. Auch wohnen einige während ihrem Clubaufenthalt in einem Appartement und nicht im Club - das ist teuer! Das alles läppert sich zusammen und auch darauf hat der Wechselkurs keinerlei Einfluss!


                                                        Dass der Euro gegenüber dem Schweizerfranken dermassen abgewertet wurde, hängt primär mit dem Missmanagement der EU sowie der viel höheren Teuerung im EU Raum zusammen...


                                                        Warum gehst du nicht einfach in die österreichischen Clubs - wenn dort alles so viel besser ist?

                                                        • letzte Servicepreiserhöhung 2008 (+10)!

                                                          Eintritt 2010 (+5)!


                                                          Dann wurde ca. 2012 die Zimmergebühr zu Lasten der Girls von 10 auf 20 erhöht - also der Verdienst der Girls um 10 reduziert! Dies wurde nun hiermit wieder korrigiert!

                                                          Schweizer Franken Aufwertung gegenüber dem € seit 2008 ca 53 %....das die Schweizer den Blödsinn den ihnen die Regierung in Bezug auf den Frankenkurs Glauben verstehe ich nicht.

                                                          Die Mädels verdienen also ( außer sie kommen aus der Schweiz) alleine durch den Frankenkurs ein viel mehr. Irgenwann wird jeder diese Preistreiberei spüren. Ich hoffe dann ist es nicht zu spät.