Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Forum Beiträge zu Sex Talk bei 6profi, dem offiziellen und führenden Sexforum der Schweiz. Mit Erfahrungen in FKK Clubs, Saunaclubs oder Infos von einem Erotik Job für Girls in einem Erotik Studio, Sex Club oder Sauna-Club mit guten Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz oder Süddeutschland. Auch Meinungen über AO Sex ohne Gummi im Saunaclub, deren Gefahren und Geschlechtskrankheiten sowie Erlebnisberichte von 6profis über eine Sexparty. Neue Themen zur Sexarbeit und Prostitution und deren Gesetzen.

Puff Ausgaben senken wegen steigenden Kosten?

  • Antworten
    • Ich lebe nicht in der Schweiz. Könnte mir daher bitte mal jemand die Kostensteigerungen genau erklären, ganz konkret welche Kosten um wieviel Prozent im Schnitt in der Schweiz gestiegen sind in der letzten Zeit?


      Und von welchem Betrag sprechen wir ungefähr, der den Leuten nach den Kostensteigerungen monatlich nun weniger zur Verfügung steht?


      Bitte nur Antworten von richtigen Leuten die in der Schweiz leben und durchblicken

      Hallo ich möchte hier nicht betonen das ich durchblicke, in Bezug auf meine Heimatland erfülle ich deine Kriterien, daher hier meine pers. Einschätzung der Lage:


      Stromkosten:

      gemäss Elcom (staatlich Stromregulierungsbehörde) +15 bis 18%. Je nach Wohnkanton, beziehungsweise Stromanbieter (CKW /BKW etc.) sind die Kosten noch mehr gestiegen. Weiter Infos findest Du unter: https://www.elcom.admin.ch/elcom/de/home.html


      Mietkosten:

      der Referenzzinsatz, an welchem sich die Mieten seit 2008 koppeln ist per 01.7.2022 von 1.25 auf 1.50%, sprich am 01.12.2023 von 1.50 auf 1.75% gestiegen. Dieser Referenzzinsatz reflektiert den durchschnittlichen Hypothekarzinssatz der Geschäftsbanken (Kantonal, Raiffeisen und Priv. Banken) Bei deiner Steigerung dieses Referenzzinssatzes um 0.25% wird die Miete durchschnittlich
      +5% angehoben (3% aus Steigerung der Referenzzinsatz und 40% aus Steigerung der Teuerung = ca + 5%), sprich der Vermieter hat des recht diese an zu heben. Dem zu Folge wurden die Miete um gut 2x5% also 10% angehoben, wobei die zweiten +5% erst ab April 2024 erhoben werden dürfen.


      Jahresteuerung:

      Die durchschnittliche Jahresteuerung gemäss Landesindex für Konsumentenpreise beträgt +2.50 %. das ist etwas mit Vorsicht zu geniessen da zahlreichen Faktoren nicht berücksichtigt sind, ich tendiere da mal eher auf +5.00%. Achtung in dieser Auslegung sind die immensen Kostensteigerungen der Krankenkassen, welcher hier in der Schweiz, jeder noch ab seinen Nettogehalt bezahlen muss nicht berücksichtigt!


      Was bleibt übrig am Ende:

      Die Löhne in der Schweiz sind im letzten Jahr durchschnittlich 2.00-3.00% gestiegen. Daher macht dieser Anstieg, wenn überhaupt, höchsten die die Hälfte der durchschnittlichen allg. Landesteuerung weg. Reel sind daher die Löhne, sprich die Kaufkraft stark gesunken, ich tendiere um gut 12-15%. Es würde mich auch interessieren wie die ungeschminkte Lange genau in deinem Land ist?

      • Ich lebe nicht in der Schweiz. Könnte mir daher bitte mal jemand die Kostensteigerungen genau erklären, ganz konkret welche Kosten um wieviel Prozent im Schnitt in der Schweiz gestiegen sind in der letzten Zeit?


        Und von welchem Betrag sprechen wir ungefähr, der den Leuten nach den Kostensteigerungen monatlich nun weniger zur Verfügung steht?


        Bitte nur Antworten von richtigen Leuten die in der Schweiz leben und durchblicken

        • Wer als "Normalo" etwas finanziert hat, z.b. ein Haus/Häuschen oder Wohnung oder auch nur ein Auto steht seit Neuestem mit 4-5% mehr Zinsbelastung da. Bei nur 300.000,-- Kreditsumme sind dies min. 12.000 CHF oder € die nun jährlich fehlen!

          Was fantasierst du für Märchen??!!

          Nix mit 4-5 % MEHR-Belastung!!!

          Hier eine Übersicht der Zinsentwicklung der letzten 10 Jahre:


          • Nein, diesmal ist alles anderst und wird wohl auch länger so andauern.

            Wer als "Normalo" etwas finanziert hat, z.b. ein Haus/Häuschen oder Wohnung oder auch nur ein Auto steht seit Neuestem mit 4-5% mehr Zinsbelastung da.
            Bei nur 300.000,-- Kreditsumme sind dies min. 12.000 CHF oder € die nun jährlich fehlen!

            Das sind 1.000 Stutz im Monat und mehr, welche Mann früher fürs ficken ausgeben konnte.

            Da gebe ich dir recht, wenn der Hypozins sooo hoch geht, sieht es für den einen oder anderen düster aus, nicht nur beim Puffbesuch. Auch das Häuschen wird dann unerschwinglich. Aber noch ist es nicht soweit, sind erst bei etws 2,5% was aber auch schon manchen zum knapsen bringen kann.

            • Die SNB wird sich bestimmt in Zukunft hüten den Leitzins zu erhöhen. Das Gaze wird eine Gratwanderung für die Nationalbank. Auf keinen Fall will, sprich soll das BIP abgewürgt werden. Ein Vergleich mit andern Währungen und Nationalbanken zeigt, dass uns das Wasser bis zu Knöchel, anderen jedoch bereits zur Hüfte reicht. Die über Jahre günstigen Finanzierungen zu praktisch null, ja sogar negativ Konditionen mit kleiner Marge der Geschäftsbanken sind wie eine Droge, einmal eingenommen kommt die Wirtschaft und der Konsument nur schwer davon weg.


              Auf der anderen Seite des Schwertes wird erstpartes Vermögen, Barvermögen bei keiner Leitzinsanhebung noch schneller an Kaufwert verlieren. Schlussentlich bleibt nur der Grunderwerb, Edelmetalle und dergeleichen als Sicherung überig, das aller sicherste ist jedoch der Konsum, egal für was, den das kann der Staat nachwirkend, also bis heute, nicht mehr belangen. Mit der Einführung von digtalen Währungen versucht er das zu umgehen, daher appeliere ich an alle solange wie möglich Bargeld zu nutzen und dies zu verteidigen.


              Im Vergleich mit Währungen in Argentinien, Venezuela, Türkei stehen wir gut da, denn dort wird bereits eine Ausfuhrbeschränkung auf Devisen eingeführt und oder darüber nachgedacht.

              • Nein, diesmal ist alles anderst und wird wohl auch länger so andauern.

                Wer als "Normalo" etwas finanziert hat, z.b. ein Haus/Häuschen oder Wohnung oder auch nur ein Auto steht seit Neuestem mit 4-5% mehr Zinsbelastung da.
                Bei nur 300.000,-- Kreditsumme sind dies min. 12.000 CHF oder € die nun jährlich fehlen!

                Das sind 1.000 Stutz im Monat und mehr, welche Mann früher fürs ficken ausgeben konnte.

                Da überlegt sich dann wohl mancher, ob er pay6 mässig noch ficken gehen kann!

                Hinzu kommt, dass durch Kontaktbörsen im Internet speziell für Jüngere Leute auch das ficken mit ONS etc. viel einfacher und nahezu kostenlos geworden ist.

                Ich denke viele Clubs und vor allem die Nutten müssen sich in Zukunft deutlich wärmer anziehen. Honorare in der Grössenordnung eines Akademikers sind vermutlich vorbei!

                Ausser Frau ist ein solcher Topschuss, dass sie ihre Klientel mehrheitlich aus Gutbetuchten / Millionären generieren kann.

                Aber diese Oberschicht ist in der Minderheit und geile Hasen gibts gerade in der Europeripherie gar viele. heisst: Angebot und Nachfrage regeln in Zukunft den Preis!