Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar
Anmelden oder registrieren
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar

Medusa | Saunaclub | Siewerdtstrasse 69 | 8050 Zürich | Oerlikon | Schweiz | Tel +41 44 885 55 33 | https://medusa.ch | Google Maps | Medusa Club Profil | Club Medusa Rezensionen & Erfahrungen |

Club Medusa ist ein exklusiver Lifestyle Saunaclub, bekannt für seine luxuriöse Atmosphäre. Der Club befindet sich in der Stadt Zürich im Zentrum von Oerlikon. Die Einrichtung des Saunaclubs wird als sehr stilvoll und exklusiv beschrieben, mit einem hohen Mass an Diskretion und Privatsphäre für die Gäste.


Angriffskrieg gegen das Medusa Zürich

  • Antworten
    • Ist das wieder ein Hauen&Stechen hier
      Dachte, dass wir als Community auf dem Weg zur Besserung sind

      6-wias-well ... beste Werbung für das MEDUSA

      Schlage vor, dass möglichst viele ins MEDUSA gehen
      und den Club wie auch die WGs testen
      wie auch die sehr guten Ideen mit OF und Followers Parties

      Danach Berichte über die Eindrücke schreiben
      damit das passende Publikum mobilisiert wird
      und alle eine Freude daran haben


      Das Hick-Hack mit den aufgewärmten Informationen
      bringt keinem etwas ... ausser den Besser-wissern

      In diesem Sinne mein Aufruf zum Besser-geniessen
      Feuer frei

      • Seltsame Diskussion hier.


        Offensichtlich gibt es die einen, die wirklich über ein fundiertes Wissen, und auch entsprechende Hintergrund infos und Insiderwissen verfügen, und andere, die lieber Polemik verbreiten...


        Da ich als Gelegenheitsgast zugeben muss, dass ich da etwas abseits stehe was das Wissen betrifft, nicht so ganz durchblicke, folgende Frage:


        Was ist mit dem "Krieg gegen das Medusa" gemeint? Wie muss ich mir diese "Kriegsführung" vorstellen? Und vor allem; von wem, und wieso denn? Ich verstehe nur Bahnhof.

        • Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Post😎


          Seit 10 Jahren bist du im Forum registriert und unter deinen 168 Beiträgen befindet sich kein einziger Erlebnisbericht. Herzlichen Glückwunsch 8).


          Mir sind diese ganzen Typen egal, ob sie Ingo, Franz oder Schwanz heißen.


          Allerdings gehen mir hier die ganzen Doppelagenten auf den Sack, die immer geheime Infos haben und sich so wahnsinnig wichtig fühlen. Oder halt Leute wie du, die auf einmal hier auftauchen und alles wissen…


          Das ausgerechnet von dir! In deinen 168 Beiträgen der letzten 10 Jahre hast du ausschliesslich über diese "Typen" (Ingo, Franz, Schwanz) oder deren Clubs diskutiert. Und jetzt tust du so, als ob dir diese Leute egal wären und dich das alles nicht interessieren würde :saint:. Das ist wirklich amüsant, da dein Verhalten und deine Aussagen überhaupt nicht übereinstimmen. Seit 10 Jahren beteiligst du dich eifrig und ausschließlich an diesen Diskussionen, schreibst unbelegte Informationen und stellst Fragen, was deutlich zeigt, wo dein wahres Interessengebiet liegt:


          https://www.6profi-forum.com/f…t-list/33411-arschlecker/


          - Amesia vs Globe

          - Geldgeschenke, Suggardaddys

          - Club Swiss Drogen

          - Mordversuch Rotlichtunternehmer

          - Grünes Licht für Treibjagden auf WG´s

          - Schliessung Club Life

          - Zuhälterei und Gespenster

          - Schliessung Namenswechsel Bumsalp

          - Eigentümerwechsel El Harem

          - Bulgarenzigeuner

          - Buttersäure und Strauchdiebe


          Und nun stellst du dich als moralische Instanz mit Heiligenschein dar und beschwerst dich über andere Leute, weil sie genauso wie du mitdiskutieren und diffamierst sie als Doppelagenten, Wichtigtuer und Geheiminformanten. So etwas tut man nur, wenn man eine Diskussion stören und abwürgen möchte. Und warum möchte man eine Diskussion abwürgen? Zum Beispiel, weil sie den eigenen Interessen oder denen des Auftraggebers, Partner, Brötchengebers entgegenläuft, weil er in der Diskussion unvorteilhaft dargestellt wird und dadurch in einem schlechten Licht erscheint.

          • Wie der gute Franz hier hochgejubelt wird.


            Ich sehe hier nirgends Jubel- und Lobeshymnen über Franz. Kannst du mir diese bitte zeigen?


            Woher habt ihr den immer diese Informationen?


            Wenn du dich schon als grosser Ingo-Versteher oder sein Arschlecker darstellst, solltest du über solche bekannten Informationen verfügen. Ist zudem nur die äusserste Spitze des Eisbergs. Dein angebliches Nichtwissen, spricht in dem Fall also nicht für dich. Deshalb solltest du während dem Arschlecken (Bringschuld), zwischendurch auch mal die Ohren und Augen aufmachen um noch Informationen (Holschuld) mitzubekommen. ;)

            • 007 hat gesprochen. Woher habt ihr den immer diese Informationen? Also ich meine nicht die Damen, die euch ja auch erzählen, dass sie alle Medizin studiert haben und ihre halbe Familie gerade im Sterben liegt. Quellen bitte?


              Wie der gute Franz hier hochgejubelt wird. Hat Attacken auf die Konkurrenz in Auftrag gegeben und ist der heilige Geist. Ingo dagegen, der einen (nach euren Informationen) einen Angriffskrieg über das Web macht, ist der letzte Depp. Ein HOCH auf eure Doppelmoral…

              • Im Leute schicken scheint er wirklich Gefallen zu haben.

                So auch wenn Ingo Heidbrink mit einer Frau im Globe aufs Zimmer will.

                Da schickt er einen Supervisor um zu fragen, ob sie mit dem "Imperator" aufs Zimmer gehen will.


                Oh Gott oh Gott, was für Probleme hat dieser Typ nur!

                Mitarbeiter im eigenen Club zu den Huren schicken um sie zu fragen ob sie den Chef für Geld ranlassen. 🙈 Krass wie unglaublich peinlich sowas, ich schiess mich weg vor lachen. 🤣 🤣 🤣


                So viel ich weiss, war Ingo früher Stammfreier in den Läden von Franz. Das Freier Verhalten hat er also bis heute beibehalten. Im Gegensatz zu Ingo ist Franz kein Freier sondern ein Stenz alter Schule:


                Club Amesia | Dübendorf | Club-Berichte


                Blick / Von Roman Seiler | Aktualisiert um 00:42 | 25.10.2009


                S`Pu urli vo de Bumsalp


                ... Bauernsohn Marcel Huber, einst Stenz alter Schule in Zürichs Kreis 4...


                Marcel Huber (50). «S′Puurli», so einer seiner Spitznamen, wuchs auf dem Weidhof in Arni AG auf. Eine Lehre als Automechaniker brach er ab, magisch angezogen vom Rotlicht rund um seine erste Bleibe mitten in Zürichs «Chreis Cheib». Bald schickte auch der Mann aus dem Aargau Frauen auf den Strich. Ende der Neunzigerjahre tauchte Huber unter und nannte sich «Franz», angeblich der Name eines einstigen Kumpans in dunklen Zeiten.

                • So geht Tacheles


                  El perversito Wenn jemand Tacheles schreibt, gehören auch die entsprechenden Namen dazu: Im Milieu weiss man, dass Ingo Heidbrink gerne das Medusa (ehemals Club Rouge) übernommen hätte. Dieses gehörte jedoch jemandem, der als Franz bekannt ist. Gegenüber Franz ist Ingo Heidbrink ein kleines Würstchen und es ist im Milleu bekannt, dass Ingo Heidbrink Angst vor Franz hat. Solange Franz lebt, wird Ingo Heidbrink keine Clubs von ihm übernehmen dürfen. Das scheint bis heute ein unverarbeitetes Trauma für Ingo Heidbrink zu sein. Da Franz hinter Gabriel und dem Medusa steht, schickt Ingo Heidbrink seine Lakaien und Höflinge aus, um Gabriel und das Medusa schlechtzureden, aus Angst vor Franz. Das ist das, was der kleine Feigling Ingo Heidbrink kann, andere Leute vorzuschicken und sich hinter ihrem Rücken zu verstecken, andere zu verleumden, zu rufmorden und Briefe an die Behörden schicken um andere anzuschwärzen. So schickte Ingo Heidbrink auch seinen peinlichen Angestellten und Taugenichts Thorsten vom Club Swiss los, um seine Psycho Schreib-Trolle auf Gabriel und das Medusa zu hetzen. Die Keimzelle des Hass und Hetze ist Thorsten im Club Swiss, der seine ca. 10-15 Psycho Schreiber Trolle dirigiert die sich jeweils hinter mehreren Pseudonymen verstecken (Don Phallo, Green, Mick Brisgau alias Srewdriver, Tuvok und dieser Abschaum der Gesellschaft, wie auch z.B. den Troll Roberich der noch nie im Medusa war, aber ständig über unfreundlichen Service dort klagt. So wird Klartext geschrieben, lieber El Perversito!

                  Im Leute schicken scheint er wirklich Gefallen zu haben.

                  So auch wenn Ingo Heidbrink mit einer Frau im Globe aufs Zimmer will.

                  Da schickt er einen Supervisor um zu fragen, ob sie mit dem "Imperator" aufs Zimmer gehen will.

                  So haben es mir jedenfalls die Frauen erzählt.

                  Er kann es offenbar nicht ertragen eine Abfuhr ins Gesicht zu kriegen.


                  Aber das ist doch genau das Prinzip des Globe: alles kann nichts muss.

                  Gilt für alle ohne Ausnahme.

                  • So geht Tacheles


                    El perversito Wenn jemand Tacheles schreibt, gehören auch die entsprechenden Namen dazu: Im Milieu weiss man, dass Ingo Heidbrink gerne das Medusa (ehemals Club Rouge) übernommen hätte. Dieses gehörte jedoch jemandem, der als Franz bekannt ist. Gegenüber Franz ist Ingo Heidbrink ein kleines Würstchen und es ist im Milleu bekannt, dass Ingo Heidbrink Angst vor Franz hat. Solange Franz lebt, wird Ingo Heidbrink keine Clubs von ihm übernehmen dürfen. Das scheint bis heute ein unverarbeitetes Trauma für Ingo Heidbrink zu sein. Da Franz hinter Gabriel und dem Medusa steht, schickt Ingo Heidbrink seine Lakaien und Höflinge aus, um Gabriel und das Medusa schlechtzureden, aus Angst vor Franz. Das ist das, was der kleine Feigling Ingo Heidbrink kann, andere Leute vorzuschicken und sich hinter ihrem Rücken zu verstecken, andere zu verleumden, zu rufmorden und Briefe an die Behörden schicken um andere anzuschwärzen. So schickte Ingo Heidbrink auch seinen peinlichen Angestellten und Taugenichts Thorsten vom Club Swiss los, um seine Psycho Schreib-Trolle auf Gabriel und das Medusa zu hetzen. Die Keimzelle des Hass und Hetze ist Thorsten im Club Swiss, der seine ca. 10-15 Psycho Schreiber Trolle dirigiert die sich jeweils hinter mehreren Pseudonymen verstecken (Don Phallo, Green, Mick Brisgau alias Srewdriver, Tuvok und dieser Abschaum der Gesellschaft, wie auch z.B. den Troll Roberich der noch nie im Medusa war, aber ständig über unfreundlichen Service dort klagt. So wird Klartext geschrieben, lieber El Perversito!

                    • Der satz mit dem VAR war gut, muss ich mir merken 😅😅😅😅

                      • Saluti Peter Zueri - du möchtest Tacheles..?


                        ..weil ich das Spiel mal eine Weile von der Seitenlinie aus beobachten wollte - oder, um es zeitgenössisch zu formulieren - ich wollte mal schauen, wie sich ein VAR (Video Assistant Referee) wohl so fühlt.... ;)


                        Aber ich habe die Zeit genützt um etwas Webrecherche zu betreiben. Und die war doch durchaus aufschlussreich. Statt hier irgendwelche Texte hinein zu kopieren, wo man eh den ganzen Zusammenhang verliert, versuche ich lieber eine Zusammenfassung:


                        Wird im 6Profi-Forum gegen das Medusa Stimmung gemacht? Meines Erachtens gibt oder gab es lediglich Unklarheiten, Missverständnisse, Fehlinterpretationen oder allenfalls noch nichtidentische Ansichten. Also nichts wirklich erwähnenswertes im negativen Sinn. Diese wurden inzwischen vom Medusa klargestellt.


                        Wird gegen das Medusa angeschoben?

                        Definitiv ja! Und das öffentlich.


                        Aus welchen Gründen wird das gemacht?


                        Einer der Gründe ist wohl, weil man es nicht ertragen kann, dass das Medusa und 6Profi eine gute Zusammenarbeit haben. Hier ist es wohl einfach der Neid oder Eifersucht. Und dann ist man sogar so strunzblöd, und brüstet sich noch damit.


                        An dieser Stelle doch gleich noch ein freundliches und aufgestelltes "Hallo" an die werten Mittleser, die keine Eier haben hier zu schreiben, die nicht zugeben mitzulesen, die aber immer schön tagesaktuell informiert sind. Schön dass ihr trotz aller Verleugnung immer noch hier seid - wir zählen auf euch...


                        Und das andere ist wohl weniger eine wirtschaftliche Sache, als vielmehr ein gekränktes Ego.


                        Letztendlich kommen aber beide an einem Ort zusammen. Entweder ist es seine Eminenz höchstpersönlich, oder seine dümmlichen Lakaien in vorauseilendem Kadavergehorsam. (Irgendwie habe ich gerade das Bild vom buckligen Ephialtes aus dem Film "300" im Kopf).


                        Es geistern auch Fantasiepreise umher, von Leuten, die zugeben, dass sie noch gar nie im Medusa waren. Das Gleiche betrifft die Services.


                        Wenn einer allen ernstes behauptet; Die alleinige Schuld an einer angeblich nahenden Pleite tragen der GF und sein inkompetenter Berater El perversito (ich habe Tränen gelacht..!) dann ist es eigentlich recht eindeutig, wer hier nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.


                        Nach reiflicher Überlegung bin ich zum Schluss gekommen, solchen Dingen genau die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdienen - nämlich keine! Und den primitiven Äusserungen von Leuten, die offensichtlich zu früh von der Muttermilch entwöhnt worden sind gleich auch.


                        In diesem Sinne; wenn ich jemanden einen gutgemeinten, ehrlichen Rat mit auf den Weg geben darf: geht ins Medusa, geniesst es, und kümmert euch nicht um irgendwelche Dummbeutel. Genau das tue ich, und finde das gar nicht so schlecht. Was kümmert mich die armselige Existenz eines verbitterten, mit seinem Leben offenbar sehr unzufriedenen Zeitgenossen, dessen einziger Lichtblick es zu sein scheint, andere auch nach unten mitzureissen, damit er dort nicht so alleine ist. Armer, einsamer Mann..!


                        Sorry, ist jetzt vielleicht etwas zuviel "Tacheles", aber mir war gerade so danach... - und als "Berater" darf man das ja. "Ätsch"!

                        • Was ist das für eine Aussage?


                          Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht, dass über das Medusa "gelächelt" werden müsste... Und frage dich bitte selbst, ob Ingo Grösse hat wenn er die Frauen in seinen Clubs bedroht und rauswirft, wenn er erfährt dass die Frauen im Medusa schnuppern wollen. :rolleyes:

                          Das meine ich nicht negativ fur Medusa.


                          Aber wenn man doch der angebliche beste ist, dann hätte man das nicht nötig.


                          In meiner Branche bin ich auch ein kleiner fisch, nehme den grossen viele Aufträge weg, interessiert die trotzdem nicht, machen immer noch millionen gewinne.


                          Daher konkurenz belebt, und stachelt mich nur an besser zu werden, und nicht die anderen schlecht zu reden.

                          • Ich denke nicht, dass Angst mitspielt, sondern eher ein gekränktes Ego. Wenn einer kommt, und sich erdreistet, auf dem Platz Zürich einen Laden aufzumachen. Oerlikon-Zentrum liegt nun mal einfach näher am Paradeplatz als Schwerzenbach.

                            Er hatte ja die Gelegenheit in Zürich und hat es nicht geschafft: Ingo hatte bereits vor einigen Jahren einen Saunaclub namens "Zürich-FKK" in der Zweistrasse 169 (ehemals Saphir) eröffnet. Eine zentralere Lage in Zürich-City ist kaum möglich. Damals florierte das Gewerbe noch, und alles schien gut zu laufen. Trotzdem wurde der Club ein Fehlschlag und Millionen wurden investiert, ohne Erfolg. Zwei Jahre lang versuchte man, den Club zum Laufen zu bringen, doch es gelang nicht. Ähnlich erging es den beiden neulich übernommenen Clubs: Iceberg und Maison Rouge in Lugano. Sie wurden großspurig angekündigt und verschwanden schon nach wenigen Monaten wieder sang- und klanglos von der Bildfläche. Nur heiße Luft... und niemand stellt Fragen?! Stattdessen stellt sich Ingo über andere Clubs und Besitzer, hetzt gegen sie und zieht sie in den Schmutz. Seit Jahren, seit den einstigen goldenen Globe Zeiten gibt es von Ingo keine neuen erfolgreichen Projekte mehr, nur Fehlschläge, Rückschritte und massive Gäste- / Geschäftsrückgänge. Die sogenannten 'Imperium Clubs' zehren teils noch vom einstigen guten Ruf, der jedoch längst der Vergangenheit angehört. Ingo unternimmt alles, um den Anschein einer heilen Welt nach aussen aufrechtzuerhalten.


                            Also das ist nun das definitive Ende vom Saunaclub Zürich-FKK in der Zweierstrasse in Zürich City. Schade. Aber irgendwie hat man es ja kommen sehen. Irgendwie wirkte der Club etwas verstaubt, ältlich und einige meinten, man hörte zuweilen die Lustschreie der Teilnehmer an den legendären Partys der Tina Saphir gespenstisch durch das Haus hallen… Auch sonst war man immer etwas beobachtet, in den, Zimmern musste man die Vorhänge ziehen, wollte man nicht die sperbernden Blicke der Nachbarn spüren,


                            Sollte es dem jungen Einsteiger Gabriel gelingen, den Club Medusa in Zürich zum Erfolg zu führen, würde Ingo das nicht verkraften. Für ihn (sein Ego) wäre das ein Alptraum! Aus diesem Grund versucht er, den Club Medusa und 6profi (weil 6profi das Medusa bewirbt) durch Rufmordkampagnen und negative Kommentare mit Hilfe seiner Schergen und Trolle abzuwerten um Gäste und Frauen vom Medusa fernzuhalten. Gabriel tut gut daran, diesen Ingo und seinen Drogenfuzzi Torsten zu ignorieren.


                            Anstatt sich auf sich selbst, seine Clubs und seine Mitarbeiter zu konzentrieren, lenkt Ingo durch das Fingerzeigen auf andere von seinen eigenen Unzulänglichkeiten und Misserfolgen ab. So sieht es aus. Die zahlreichen Hetz- und Rufmordkampagnen gegen Mitbewerber und sogar gegen eigene Mitarbeiter, die Ingo in den letzten Jahren im Forum initiiert und gesteuert hat, könnte man durchaus einmal öffentlich zur Sprache bringen.

                            • ....aus Angst, daß man ihm Was vom Teller klaut.


                              Ich denke nicht, dass Angst mitspielt, sondern eher ein gekränktes Ego. Wenn einer kommt, und sich erdreistet, auf dem Platz Zürich einen Laden aufzumachen. Oerlikon-Zentrum liegt nun mal einfach näher am Paradeplatz als Schwerzenbach.


                              Als ich nach der Eröffnung des Clubs Medusa einen ausführlichen Bericht schrieb, und alle meine Eindrücke möglichst neutral und so objektiv wie möglich formulierte, führte dies zu teilweise seltsamen Reaktionen. Während meine Berichte (Besuch und Girl) bei den einen als Verriss bezeichnet wurde, weil sie meinten, dass ich die Vorzüge nicht genug betont hätte, und Dinge viel negativer dargestellt hätte als sie seien, wurde ich von anderen als «bezahlter, gekaufter und korrupter Werbeonkel» und «bezahlter Schreibsoldat vom Medusa», wie auch als «fürstlich belohnter Schreiber des Forums» tituliert, weil ich alles viel zu positiv beschrieben hätte. Bellen und Keifen auf beiden Seiten des Spektrums – diametral auseinanderlaufend – über den gleichen Bericht…!!


                              Was sagt uns das?


                              Einige (viele!?!) Leute positionieren sich, und vertreten dann diese Meinung, nicht aufgrund von Fakten, eigenen Erfahrungen oder objektiven Beschreibungen, sondern lediglich danach, was gerade passt. Sie nehmen genau das wahr, was ihre vorgefertigte Meinung bestätigt, damit man von dieser ja nicht abrücken muss, oder sie sogar mal kritisch hinterfragt. Oftmals ist es sogar nicht mal die eigene Überzeugung, sondern das, was andere einem vorbeten. Oder sogar in vorauseilendem Gehorsam schon mal Steine werfen, man kann ja davon ausgehen, dass man später dafür von denjenigen geadelt wird, denen diese Äusserungen gefallen, und in deren Konzept diese passen. Labile Leute lassen sich halt einfach sehr gut und einfach manipulieren. Dann streichelt man ihnen zärtlich über's Köpfchen, und sagt ihnen, wie gut sie das jetzt gemacht haben, und sie verdrehen schon ihre Augen aus lauter Unterwürfigkeit und Wohlbehagen. Damit man dann aber von den eigenen Unzulänglichkeiten nicht erschlagen wird, unterdrückt man den letzten Rest von (vielleicht) noch vorhandenen, gesunden Menschenverstand, und die Welt ist wieder in Ordnung.


                              Es gibt für einige Leute nichts Schlimmeres, als festzustellen, dass da irgendwo noch andere Leute unterwegs sind, die eine eigene Meinung haben, und diese auch vertreten. Leute, die sich nicht manipulieren lassen, lassen sich auch schwer beherrschen. Offensichtlich wird diese Unabhängigkeit von irgendwelchen Personen (Clubs, Clubbetreiber und/oder Gäste?!?) schon fast als bedrohlich wahrgenommen. Feindbild Nummer 1.


                              Wenn du einen Feind hast, hat dein Tag Struktur. Herdenverhalten, Eigendynamik, Solidaritätsgefühl. Und noch viel mehr - kommt alles zusammen.


                              Heutzutage muss man schon froh sein, wenn jemand den weniger einfachen Weg geht, und versucht, sich eine eigene Meinung zu bilden. Ich habe aber den allergrössten Respekt vor denjenigen, die sich auch noch getrauen diese eigene Meinung zu äussern und zu vertreten, auch wenn das dem links und dem rechts von ihm nicht gefällt, und er sich dafür noch beschimpfen lassen muss. Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich nur mein eigenes Gesicht, und nicht das der anderen!


                              Jeder Akteur in dem ganzen Spiel hat seine eigenen Interessen. Die Girls wollen Kohle verdienen. Die Gäste und Kunden möchten ein vielfältiges, gutes und erschwingliches Angebot. Und wieder andere möchten lieber eine Monopolstellung als noch mehr Konkurrenz, damit man die Masse der Kunden nach Belieben steuern kann.


                              Was mir bei dem allen aber am meisten auf den Sack geht, ist etwas anderes:


                              Alle die bei solchen Spielen nicht mitmachen wollen, gehen dabei unter. Entweder sie werden diffamiert, oder gilt als Kollateralschäden. Jeder anständige Club mit seinem jeweiligen Betreiber, der tagtäglich ackert, und versucht den Spagat hinzukriegen, den Kunden eine gute Zeit zu bieten, und den Girls ein halbwegs zumutbares Arbeitsumfeld und ein vernünftiges Einkommen zu ermöglichen, und davon auch noch selber Leben zu können, geht dabei unterm Radar durch. Dabei hätten eigentlich genau diese, viel mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient, als irgendwelche grosskotzigen Selbstdarsteller.


                              Wir haben in der Schweiz im Bereich Saunaclubs Ketten und unabhängige Einzelbetriebe. Ich persönlich weiss, wo ich mein Geld lieber ausgebe.


                              Jeder Leser kann jetzt selber herausfinden, welche der genannten adjektive auf ihn zutreffen, oder von welchen er sich angesprochen fühlt.


                              ..und weil es gerade so schön und gemütlich ist, noch etwas anderes….:



                              «Imperiumsforum»


                              6profi galt für einige Leute über lange Zeit, als das «Imperiumsforum» schlechthin, weil das Imperium darin klar übervertreten bzw. überrepräsentiert war. Seit etwas mehr als 2 Jahren hat sich der Wind nun gedreht, und nun wird es von einigen wahrgenommen als das «Anti-Imperiums-Forum». Quasi vom Paulus zum Saulus, und umgekehrt. Nur weil die Neutralität bei 6profi eingezogen ist, und alle Clubs gleichermassen abgebildet werden. Man kann es nie allen Leuten recht machen, das ist keine neue Erkenntnis. Und selbst wenn man den goldenen Mittelweg beschreitet, wird sich immer einer finden, der noch das Haar in der Suppe finden will. Vorwürfe wie: Zensur, Lügenforum, Werbeonkel (s?) (was ist eigentlich der Plural von «Werbeonkel»?) Meinungsunterdrückung, etc. sind schnell formuliert, beweisen muss man sie ja nicht. Ich stelle aber immer wieder fest, dass die Meinungsvielfalt nirgends grösser ist als bei 6profi. Ob anderswo auch Beiträge nicht veröffentlicht werden, kann ich nicht sagen, da ich nur hier unterwegs bin (und es auch bleibe). Auch von meinen Berichten wurden nicht alle veröffentlicht! Das lag aber wohl nicht an inhaltlichen Aussagen, sondern weil darin das Wort «Arschloch» vorkam. Der Admin hat mir nicht zu sagen, was ich schreiben soll oder darf. Aber es ist seine Aufgabe, sicherzustellen, dass der flow nicht abbricht, und alles in einigermassen geordneten Bahnen verläuft. Wenn einer komplett übers Ziel hinausschiesst, muss er halt eingreifen. Wenn ich nicht mehr schreiben kann, was mich bewegt, dann lasse ich es und bin weg. Die Qualität hier drin definiert sich in meinen Augen eben auch durch die Diversität.


                              Zitat

                              Seit etwas mehr als 2 Jahren hat sich der Wind nun gedreht, und nun wird 6profi von einigen wahrgenommen als das «Anti-Imperiums-Forum». Quasi vom Paulus zum Saulus, und umgekehrt. Nur weil die Neutralität bei 6profi eingezogen ist, und alle Clubs gleichermassen abgebildet werden. El Perversito



                              Zitat

                              Ich stelle aber immer wieder fest, dass die Meinungsvielfalt nirgends grösser ist als bei 6profi.

                              El Perversito


                              Administrator


                              Sorry, aber das musste jetzt sein.

                              • ....aus Angst, daß man ihm Was vom Teller klaut.


                                Allerdings ist das doch so ähnlich, wie mit Restaurantbesuchen: Mal möchte ich französische Küche, Mal möchte ich ne gute Pasta, dann Mal Sushi.


                                Der französische Koch käme nie auf die Idee, gegen den Sushiladen zu wettern.


                                So sehe ich das mit Clubs: ich als Gast kann doch entscheiden, auf was ich Lust habe und jeder Laden hat ein Alleinstellungsmerkmal.


                                Ich denke, das Medusa ist ähnlich dem Aphrodisia (Party), wenn ich Lust auf draußen liegen habe, gehe ich ins Freubad, möchte ich top Inneneinrichtung, in - room - Jaccuzzi, gehe ich ins Palladium.

                                • ...und nun die bösartigen Attacken von Ingo Heidbrink und Torsten gegen das Medusa am Rande mitbekommen.


                                  warum macht Ingo das und droht sogar den Gästen vom Globe und Club Swiss mit Hausverbot wenn er mitbekommt das sie ins Medusa gehen und warum hetzen sie die Gäste gegen das Medusa auf??? Kann das jemand erklären? Hat Ingo etwa Angst vor dem Medusa???


                                  Aber welche Motive haben Foren-Schreiber, einen Club, der von einem jungen Brancheneinsteiger mit neuen und innovativen Ideen übernommen wurde, schlechtzureden, anstatt ihn zu unterstützen?


                                  Gäste von Clubs müssten eigentlich an einer Erweiterung interessanter Club Angebote Interesse haben. Aber ansatt die Bemühungen und das Engagement neuer Betreiber anzuerkennen, zu unterstützen und zu fördern, wählen sie oft den destruktiven Ansatz neue Club Angebote schlechtzumachen. Warum? Kann jemand die Logik dahinter erklären?

                                  • Dass das Imperium sowas nötig hat ?


                                    Die sind doch so gross, das man eigentlich darüber lãcheln müsste.


                                    Was ist das für eine Aussage?


                                    Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht, dass über das Medusa "gelächelt" werden müsste... Und frage dich bitte selbst, ob Ingo Grösse hat wenn er die Frauen in seinen Clubs bedroht und rauswirft, wenn er erfährt dass die Frauen im Medusa schnuppern wollen. :rolleyes:


                                    Medusa ist ein respektabler Club, wenn nicht sogar DER edelste Saunaclub der Schweiz. Wenn man die Bilder auf der Homepage sieht, da bleibt einem die Spucke weg und da kommt lange nichts nach. Der Vorbesitzer war der Franz, und er ist dafür bekannt das er nicht kleckert sondern klotzt und auch in dieser Beziehung ist er ein anderes Kaliber als ein Low-Budget-Ingo.


                                    Gabriel hat das Medusa von Franz übernommen. Das haben ja auch schon andere versucht und haben den Laden nicht bekommen. Auch Ingo hat ihn nicht bekommen. Wenn dem Franz die Nase von jemanden nicht passt, dann bekommt er von ihm keinen Laden egal wieviel er bezahlen will und er lässt den Laden lieber bis zum Sankt-Nimmerleinstag leer stehen. Er hat seine Prinzipien und kann sich das leisten.


                                    Nun hat der Newcomer Gabriel das Medusa bekommen und es liegt an ihm ob er den Club gestemmt bekommt. Gabriel ist ein junger Mann Mitte dreissig und voller tatendrang, er war bisher Angestellter in der Freubad-Gruppe und will sich nun mit einem eigenen Club selbst verwirlichen und etwas auf die Beine stellen. Kann man ihm das verwehren? Den gleichen Traum und das selbe Ziel haben doch auch alle anderen Club Besitzer vor ihm gehabt. Gabriel geht für seinen Traum voll ins Risiko, wirft finanziell alles in eine Waagschale und wenns nicht klappt ist er ruiniert. Er ist kein Betrüger und kein gerissenes Arschloch oder Darsteller mit Millionen auf der Seite. Solchen Leuten wie ihm sollte man gratulieren und ihn unterstützen aber nicht hochnäsig belächeln oder gar bekämpfen. Und unterstützen heisst nicht abwarten und schönreden sondern zur Eröffnung persönlich ins Medusa hingehen und sich selbst von dem Club mit dem neuen Konzept von Gabriel überzeugen!

                                    • Wenn der Club Betreiber ein guter Arbeitgeber ist, redet er keiner Frau rein wo sie arbeitet. Die Frauen sind nicht seine Leibeigenen welche nur in seiner Kette arbeiten dürfen. Hätte er einen einwandfreien Arbeitsplatz würden ja die Frauen gar nicht weg wollen. Würde mal sagen, der soll seinen Führungsstil und seine Hausregeln überdenken. Aber eben, wenn einer meint er sei Gott persönlich wird es schwierig.

                                      • Der Angriffskrieg gegen das Medusa Zürich hat begonnen!


                                        Der Tag der Eröffnung vom Club Medusa in Zürich rückt näher - es geht nun in die heisse Phase und die Bedrohungen gegen die Frauen und den Medusa Betreiber Gabriel spitzen sich zu. Nächste Woche am Freitag, den 26. April 2024 öffnet das Medusa:


                                        Club Medusa Zürich | Rezensionen & Erfahrungen


                                        Seit gestern Vormittag ist die überarbeitete Medusa Homepage mit Namen und Fotos der Girls online https://medusa.ch Innerhalb von nur wenigen Minuten nach Veröffentlichung dieser Informationen wurde bereits scharf reagiert:


                                        - Im Club Swiss bekam die Angestellte namens "Mercedes" einen Anruf von Ingo Heidbrink mit der Anweisung, die zwei Girls Camelia und Eva aus dem Club Swiss rauszuwerfen wenn sie nächste Woche zum arbeiten ins neue Medusa gehen wollen. Mercedes sollte die beiden Girls vor die Entscheidung stellen, Swiss oder Medusa. Camelia und Eva haben an ihrer Entscheidung festgehalten ins Medusa zu gehen und mussten den Club Swiss sofort verlassen. Und auch andere Girls haben Drohungen bekommen falls sie mit dem Medusa liebäugeln.


                                        Auch Iris, Hermina und andere Girls in den hiesigen Clubs wurden vor die Wahl gestellt und mussten untertauchen. Viele Girls befinden sich nun zur Überbrückung Undercover in den verschiedensten Clubs bis das Medusa in 1 Woche öffnet. Hermina ist dem Medusa vor lauter Angst bereits abgesprungen.


                                        Diese Reaktionen zeigen einmal mehr die Dünnhäutigkeit von sogenannten "Imperatoren". :rolleyes:


                                        Der neue Medusa Manager nützt anscheinend die alten Kontakte aus… denn viele Namen kommen mir sehr bekannt vor aus einem Club mit einem grossen Garten und Aussenpool. Und da nun schon 50 % der Fotos aufgeschaltet sind, wird meine Vermutung noch bekräftigt resp. bestätigt. Die Medusa Neueröffnung wird sicher spannend und belebt das Club-Leben… 😉


                                        Der frühere Freubad Manager Gabriel ist nicht der Manager sondern der neue Inhaber vom Club Medusa. Er hat das Medusa von Franz übernommen.