FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Lust zum Leben


      Danke fur dein Reaktion. Bedauerlich das es soweit gekommen ist. Kein Anstand, kein Benehmen. Sogar eigene Menschen mit Ausbildung und gute Stellungen wollen aus Rumanien weg. 250 Sehr erkannte Artze, Firmeneigentumer, junge Leute, usw. System ist korrupt, Ausnutzerei, Misbrauch und kriminel.


      Chaos und Armut pur!!

      Und diese Scheiss und Einstellung nehmen die mit nach uns. Herrlich.


      Und das trauriche das 90% der Prostituierte nach Beendung ihre Job im Ausland im Armut beland. Das Geld ist wo anders hangen geblieben..


      Vorallem Frauen aus Sektor 5 aus Bucharest arbeiten meistens fur Camataru. Maffia in Bucharest. Und wie ja ublich macht der Polizei kaum was. Geld sorgt da schon fur.


      Und das Spiel lauft so einfach. Madels in Clubs werden befreundet mit sogenannte Koder. Schone Frauen mit Erfolg. Und da befreundet sich viele gerne mit. Die machen sich dann schlau uber ihre Familienumstande....


      Und dann ist das Geschaft schon fertig. Familie wird bedroht oder die Madels werden bedroht das ihre Familie von ihr Job mitgeteilt wird.


      Mann schatzt europaweit sicher 2500 Frauen schon. Wochentliche zahlungen uber Mony Gram, Western Union und RIA. 500 euro fur die Familie, rest nach der neue Familie: Camataru!


      Also bring der Job Nur eins!

      Statt Verbesserung noch mehr scheiss.


      Willkommen in Rotlichtmieu von Rumanien.

      Ausbeuterei, Misbrauch, Bedrohungen, usw.


      Traurige Fakten. Und Keine tut was.........


      Ja wir. Wir ficken die.

      Also due sind Bach ihre Karriere komplett kaputt.


      Finanziell, emotionell, menschlich.......

      • Kaas 2021....


        Endlich einer im Forum der es erkannt hat welcher Stress leider dieses Land mir sichbringt....und ja leider hat Rumänien nur eins drauf... Überall reisen und Preise kaputt machen ebenso dafür wird mehr angeboten.... Von Deutschland, Österreich bis Schweiz alles platt radiert.... Die Netzwerke sind gewaltig für die Zerstörung.... jetzt wohin nachdem Schweiz auch Platt ist preislich... Begien, Luxemburg... Wie geht es weiter .... Null Ahnung von der Arbeit null Anstand....

        • () So paradox ist das! (...)

          Sorry an Frau Vilar: schlechtes Beispiel mit dem Röckchen. Es klingt zu sehr nach dem Klischee, Frauen dürfen nicht tragen was sie wollen. So genauer: Männer die 'ein Leben haben' und Geld sind doppelt interessant. Die Frau versucht das dann Instinktiv zu ihrem Vorteil einzuspannen. Kommt aus der Evolution: sie sind schwächer und wurden belohnt, geistig-seelische Stärken auszuspielen. Und darum war mein Beispiel schlecht: es geht genau NICHT immer darum, Sex als Motiv zu nutzen. Ein gut dressierter Mann kann sogar oft Karriere vor Sex stellen, weil die Frau (egal wie hübsch) ihn genial dazu ermuntert. Oder wie Alice Schw. es im Opfer-Narrativ darstellte in der berühmten "Debatte": die arme Frau muss den Mann noch motivieren.

          Mehr Vilar und Diskussion hier:

          Frauen sind verwöhnt - auch heute noch

          • Ich kann Nur eins sagen: abbleiben!!

            Ich habe selber fast 2 Jahre eine Beziehung gehabt mit ein sehr schone Prostituierte aus... Rumanien.

            Und meine Erfahrungen:

            1. Totall kaput

            2. Ohne jegliche menschliche Emotionen noch

            3. Kein Versetzungsvermogen

            4. Nur auf Geld eingestellt

            5. Sehr weinig Selbstvertrauen

            6. Unglaublich neidisch

            7. Sehr egoïstisch

            8. Unbetraubar

            9. Leben in 2 Welte

            10. Wollen immer Bestatigung Ihrer Schonheit.

            11. Total fixiert auf Beauty, Aussehen, Vorkommen, Materialistisch pur!


            Und dann muss mann auch noch auf passen was fur familie die haben.

            30%-40% Zigeuner.

            Die denken Nur in Klauen, stehlen, abzocker, ausnutzen, usw.


            Und wenn das Madel ein weinig davon hat:PASS DANN WIRKLICH AUF!


            Meistens von einige Manner misbraucht oder ausgenutzt wodurch Ihr Aufrechtheit kaum spurbar ist.


            Traurig Aber war. Trotz das die viel Erlebt haben, Schmertzen uberwunden, geistlich reif sind fur Klinik, viele Gesundheits problemen haben, Sehr einfache Verhaltnisse zu hause.... Nicht reinfallen!!!


            Totall auf dich selber und Familie eingestellt.


            Und in Rumanien gilt Nur eins: Geld und Ansehen!

            Integritat kennen die nicht!

            Sich schamen? Total nicht!

            Geld vergutet alles fur diese Frauen. Und ihre Familie begutachtet es weil die das Geld brauchen. Traurig Gesellschaft.


            Das System sorgt dafur. Kein Geld kein Essen.

            Welcome in Ost Europa.


            Und....

            Die werden dich 100% nicht das geben was du die gibst.

            Die sind da um Spass mit zu haben, gefickt zu werden weil das ihre Berufung ist.


            Weil wie kann mann erklaren das mann fur 50 euro schon ein Schwanz in der Mund Nimmt von eine unbekannte Mann?


            Eigene Stolz, Gewissen, Niveau haben die nicht und werden die auch nie bekommen. Rumanien ist nicht um sonst Nr. 1 was Lieferung von Huren in Europa.


            In der 17 hunderte Jahre gab es Sklaven aus Afrika.


            In der 60/70 Jahre gab es Gastarbeiter aus der Turkei, Maroko, Ungarn, usw.


            Und jetzt haben wir Huren aus Romanien, Bulgaren, Moldavië, Estland, Lithouen, Urkaine, usw.


            Willkommen, Geniessen, Aber nichts weiter. Besser und gesunder.


            Fur alle!

            • Passt eigentlich mehr in diese Thread:

              Warum muss ich für Sex bezahlen?


              Trotzdem zur Einladung weiter unten

              Frauenversteher99

              "Finde den Fehler" mit Emojis garniert:


              es gibt in Deiner Herleitung keinen Fehler:!:


              Sie ist unwiderlegbar - halt eher zu einem anderen Titel passend. Nicht wie man mit einem WG in einer festen Liebesbeziehung leben kann (tausende Rumänen tun das allemal), sondern "Warum es gar nicht erst versuchen."


              Also mit Verlaub, einmal mehr: weniger "Frauenversteher" als "Schmerzvermeider".


              Ich bin hier - bilde ich mir zumindest ein - weil ich die Welt verstehen möchte, und die Ladies als Teil davon. Immer guter Tipp, siehe Don Phallo letzthin bei einem anderen Thema: get bzw HAVE a life. Dann ist man auch interessanter für die Dames.


              Ihr kennt doch sicher den beliebten Feminazi-Spruch "Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad." Leider stimmt er ansatzweise: Frauen sind besser darin, ihr sexuelles Vergnügen zu verzögern. Im "südländischen Modell" zB Süditalien (Ausnahmen bestätigen die Regel) wo es einen sehr starken Druck gibt, zuerst eine Form von (Ehe-)Versprechen...


              (Heute wäre das ein Covid-Zertifikat haha!)


              ...und dann das Vergnügen.


              Die Lösung vom Schmerzvermeider-GS: etwas tun wo man darin aufgeht und sich verbinden kann. Siehe auch Erich Fromm.


              Solche Männer sind generell interessanter und erreichen manchmal auch mehr, sind also attraktiver für die Girlies.


              So paradox ist das! Doch es gibt eine Erklärung: die Tatsache dass wir so beflissen jedem Röckchen nachseggellen... Das wird gefördert von IHNEN SELBER. Nachzulesen bei Frau Esther Vilar, Held der Menschheit :saint:

              Je weniger es also um sie geht, desto eher wollen sie beitragen, und das kann (siehe Klammer oben) bisweilen recht viel sein. Dazu fällt mir die Story ein von dem Burschen der aus dem Nichts von einer Verbindlichkeit über viele zehntausend Euro überrascht wurde. Seine WG-"Freundin" nur: "Wann sind sie fällig?"


              Denkt man hingegen die letzten paar Postings hier zu Ende, besteht alles menschliche Treiben auf der Welt nur aus Transaktionen. Wenn einer das glaubt, zB weil er der AfD unter-geordnet ist, folgende Frage, bei allem Respekt: Wieso schreibst Du denn? Bist Du etwa Kommunist? Ich behaupte, wir kriegen diese fröhlichen Geschichten zu lesen, weil die Menschen insgesamt eine kooperative Spezies sind, und jeder will beitragen, Anerkennung fühlen. Es gibt sogar solche, die schreiben und sich dann mit einem Zweit-Account einloggen, diese Anerkennung verbal und/oder per Like ausdrücken...

              • Vielleicht gibt Sie ja noch verliebte Rabatt von weiteren 50 % dann sind wir bei 2250 😂😂😂

                Das kann dann der eine oder andere Evil aus seiner schwarzen Kasse bezahlen 😁




                Ne hatte das Glück das meine dazumal nicht aus Europa war, war zufrieden mit 1000 🙈👀🙄


                ------------------
                Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein

                • Das sehe ich (oh Wunder :P) ganz anders und glaub mir bitte, ich habe schon alle Arten von "Seelengefährtinnen" durch.

                  "Du kannst die Frau aus dem Club holen, aber nicht den Club aus der Frau"


                  Habe ich alles 1000x durch. Selbst wenn Prinzessin dich wirklich mag (unterstellen wir das mal)... noch mehr mag sie in jedem Fall deine Kohle. Welches Monatssalär möchtest du ihr denn für das Aufgeben des Clubjobs bezahlen ?


                  Das wird hier viel diskutiert, also nehmen wir, bevor all die Jammerkommentierer und Möchtegerns mal wieder um die Ecke kommen, mal eine besonders schlechte WG, die "nur" 500 CHF/Tag verdient. Ein Tag frei pro Woche, nehmen wir einen kurzen Monat mit nur 4 Wochen, macht 4x6= 24 Tage mal 500 CHF. Noch 100 CHF weg für Eintritt, sind wir bei 24x400 = 9600 CHF. Runden wir ab auf 9000 CHF.


                  Weil du so ein megascharfer California Beach Boy und Mitglied der Chippendales bist verzichtet sie auf die Hälfte.

                  Also "nur" jeden Monat 4500 CHF "Gehalt", das du ablatzen darfst.


                  Finde den Fehler 8o8o8o

                  • Danke allen die Ihr hier Eure intimsten Erfahrungen teilt. Zum Titel "Eine Prostituierte zur Freundin machen". Ich hatte vielleicht etwa ein Dutzend echte irl "Freundinnen" die diese Bezeichnung verdienen. Je älter man wird, desto höher der Anteil solcher, die eh schon WGs im engeren Sinne waren. Es nähert sich 100%


                    ...und ja, kann auch an mir liegen. Mit der Ausstrahung ergibt sich auch was man so anzieht. Da gab es auch eine Phase wo jede in einer von verschiedenen Christian fundamentalist Sekten war. Aber wirklich auch jede Hinterletzte die ich im ÖV, auf der Strasse oder im Resti anquatschte und anschliessend regelmässig traf ...also ja: es waren drei. Aber nein: sie halten nicht stur an die Regeln der Kirche. Das sind Freaks.

                    :thumbup:


                    Jedenfalls was ich sagen will - und zum im Forumsthema bleiben: jetzt habe ich WGs offensichtlich einfach lieber... 


                    Und ääh wegem Titel fast vergessen: es sind nur selten wir Männer, die eine Frau zu irgendwas "machen". Eher umgekehrt!

                    • Ich hatte einige Zeit eine ehemalige Prostituierte als Partnerin. Es war eine sehr schöne Zeit - nicht nur sexuell. Es ist aber so, dass diese Arbeit eine Person ganz klar verändert. Meine Partnerin hatte immer wieder Probleme mit Träumen, die sie an allerlei Dinge erinnerten. U.a. das Warten auf Kunden und das ewige Hin- und Herlaufen im Club. Es gab wohl Tage, wo sie fast kein Geld gemacht hat und das hat wohl auch traumatisierend gewirkt. Wir haben dann viel über diese Cluberlebnisse gesprochen. Das ganze fühlte sich intensiv aber normal an. Beim Sex hatte ich nie ein Problem damit, an all die Schwänze und Zungen zu denken, die schon mal mit ihrer Pussy in Berührung gekommen sind. Sie meinte aber, dass sie ihre Vergangenheit eigentlich allen Partnern und Bekannten konsequent verheimlichen würde, da die allermeisten Männer einfach entsetzt auf so eine Information reagieren würden.

                      • Gute, tiefgründige und wahre Analysierung vom Leben in einer Beziehung oder Ehe. Ja das einzig was hier aus meiner Sicht fehlt ist eine Person die als Partner an deiner Seite steht oder stehen würde.

                        Im Sinne der sexuellen Aktivitäten gebe ich Dir durchaus recht, doch ist das wirklich alles, sprich das wichtigste?

                        Ich selber glaub es ist eine Grundsatzentscheidung die sich eine Person im Leben stellen muss. Ich meine ist es fair, ein Frau oder Freundin zu haben und dann am Wochenende andre Girls im Club zu vögeln?

                        Na ja, also stelle dir vor Du hast eine Frau oder Freundin und die lässt sich von x Männer im Club stossen. Klar heute ist das ganze etwas liberaler, doch ist es auch in deinem Sinne?

                        Ich persönlich bevorzuge eine offenen Beziehung, also meine Partnerin fickt andere usw. Ich mag es die Partner zu wechseln und gehe daher auch den Kompromiss einer nicht festen Beziehung ein. Ich meine das ganze Leben die selbe Frau zu haben wäre nichts für mich und ich hätte das Gefühl im Leben, das Leben verpasst zu haben.

                        • Macht euch doch bitte nicht unglücklich !

                          -----------------


                          Vorteile von einer Frau gegenüber keiner Frau :

                          - neben ihr schlafen und kuscheln ist schön, aber nicht schön genug, um dafür Geld auszugeben

                          - nachts/morgens spontaner Sex muss möglich sein. Falls nicht (mehr als 90% aller Frauen lehnen das resolut ab)  ist allein schlafen besser (solo Erholungsfaktor > schönes Kuscheln).

                          - essen gehen/Events und spannende Unterhaltungen auf hohem Niveau müssen möglich sein sofern mehr als reiner Sex geplant ist. Falls die Konversation mit ihr dich anstrengt oder nervt : Lass es. Als reines Sexhäschen kannst du sie natürlich trotzdem behalten, aber versuche nicht, darüber hinaus noch etwas Anderes mit ihr zu tun, nur weil ihr Blowjob so fantastisch ist.

                          - alle persönlichen sexuellen Vorlieben müssen durch sie erfüllt werden, sowohl in Qualität als auch Quantität. Ist dies nicht der Fall bitte zum Kapitel "Rotlicht" vorblättern, dort ist dies in jedem Fall gesichert


                          Noch etwas vergessen ? Eher nicht.

                          Vorteile von keiner Frau gegenüber einer Frau :

                          - du kannst an den Abenden und an den Wochenenden deinen Hobbys nachgehen (z.B. 9+ Frauen vernaschen) und deine Freunde treffen

                          - du lebst stressfrei und somit länger

                          - niemand sagt dir, was du tun und lassen sollst

                          - dein lächerlich geringes Netto gehört dir und nicht deiner Frau, deinen Kindern, ihren Kindern/Verwandten oder sonstigen Saugnäpfen

                          - du stirbst nicht durch Langeweile als Tütenträger beim Shopping

                          - du mußt keine ätzenden und langweiligen Freunde/Verwandte von ihr ertragen.. und im Extremfall noch für diese bezahlen ("Meine Mama ist ja sooooo arm und krank")


                          Hast du dadurch weniger Sex ? Antwort : Nein, sondern höchstens viel viel mehr und dazu noch um Klassen besseren... und zwar im Saunaclub !

                          • (...) Bestes Beispiel FKK an den Ostseestränden in der ehemaligen DDR. Da war man seiner Zeit um vieles voraus. (...)

                            Deshalb wurde ja auch die Grenze so scharf kontrolliert, weil so viele "Interessenten von ausserhalb" in die DDR kommen wollten...

                            Dein Beispiel ist mE sehr unpassend.



                            Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Frauen - im Gegensatz zu verklemmten und verkopften "zivilen" Mauerblümchen - mit ihrer Sexualität und ihrer Weiblichkeit tatsächlich etwas anfangen können.

                            Da stimme ich Coyote38 schon eher zu. Viele Menschen nehmen etwas von ihrem Beruf auch ins Privatleben mit. So bin ich auch privat teilweise Ingenieur. "Diese Frauen" sind mE auch privat anders drauf, da sie wissen, wie genial man Sexualitaet und Weiblichkeit inszenieren kann.


                            monatlichen Fixkosten-Apparat

                            3k im Monat (exkl. Wohnung) ist ne Ansage

                            • (...)

                              Ich denke das was eingem im Alltag eher beschäftigt ist, eher wenn mehr verdient und auch noch deutlich besser aussieht als man selbst.

                              Der "Mehr"-Verdienst der Hasen wird - so zumindest meine Erfahrung - ganz oft in "erschreckendem" Maß dadurch relativiert, dass die allermeisten Hasen grad mal gar nicht mit Geld umgehen können. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, was manche meiner Ex'n für einen monatlichen Fixkosten-Apparat am Hals hatten ... und zwar "für nix und wieder nix" ... dann kommt mir das kalte Gruseln. Da wurden tausende Euro für reinen Blödsinn buchstäblich aus dem Fenster geworfen ...


                              Klar gibt's Ausnahmefälle ... Mädels, die von ihrem Verdienst Immobilien gekauft und renoviert haben und jetzt von den Mieteinnahmen leben. Auch dafür kenne ich Beispiele. Aber diese Ausnahmen bestätigen lediglich die Regel.


                              Das "Optik"-Problem ist (bzw. "war") niemals "mein" Problem. Ich brauche mir doch nicht den Kopf zu zerbrechen, warum die Frau an meiner Seite ist ... diese "Geistesarbeit" überlasse ich gerne meiner Umwelt. Mir hat immer gereicht, dass sie an meiner Seite ist ...

                              "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                              „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)

                              • Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Frauen - im Gegensatz zu verklemmten und verkopften "zivilen" Mauerblümchen - mit ihrer Sexualität und ihrer Weiblichkeiz tatsächlich etwas anfangen können. Aus einer "traditionell" männlichen Perspektive vereinfacht das die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau in einer Beziehung nach meiner Erfahrung in nicht unerheblichem Maße.

                                Was du hier über verklemmete Frauen zum besten gibst kann ich so nicht teilen. Es gibt auch genügend Frauen, die nicht aus dem Millieu sind, aber mit Sexualität und Weiblichkeit auch gut umgehen können. Bestes Beispiel FKK an den Ostseestränden in der ehemaligen DDR. Da war man seiner Zeit um vieles voraus. Und jetzt mal Butter bei die Fische, wie die Norddeutschen sagen. Wie hoch ist denn der Anteil der Frauen, welche in der Prostitution tätig sind gemessen am Anteil der übrigen Frauen. Hier mal ein paar Zahlen dazu. In Deutschland offiziell registiert 25.000 dem gegenüber stehen 10.000000 Frauen im Alter von 20 - 39 Jahren.

                                • Danke für die Antworten, waren paar interessante dabei.

                                  Das mit der gelösten Handbremse kann ich definitiv bestätigten. Da gibt es echt wahnsinnig geile Momente dann.

                                  Ich denke Tobi6 hat es auf den Punkt gebracht. Da geht es dann um die Entscheidung zwischen Hirn und Herz. Ja auch Männer haben das, nicht nur das zwischen den Beinen.


                                  Und eine 5stellige Anzahl ist durchaus realistisch.

                                  In meinem Fall war es eine ehemalige die in knapp 11 Jahren fast 10k hatte.


                                  Aber ich denke das muss dann jeder selbst entscheiden.


                                  Aber ogni hat schon recht recht, sie weiß definitiv wie es geht und kann die Größe einschätzen 😁 definitiv.


                                  Auf jeden Fall ist der Sex geil, und was gibt es besseres.

                                  • Das Thema ist zwar schon alt, aber mich würde mal interessieren wie Männer das denn so sehen, wenn sie eine Freundin haben die schon mit 10.000 oder 20.000 Männern Sex hatte?


                                    Eine fünfstellige Zahl an Männern finde ich schon arg unrealistisch, denn es sind ja auch viele Stammgäste dabei.

                                    Klar wird ein WG wahrscheinlich mit mehr Männern Sex haben als Männer an Beziehungen, One-Night-Stands und WGs zusammengezählt, aber das ist doch eher Nebensache. Daran denkt man im Alltag dann nicht mehr.

                                    Ich denke das was eingem im Alltag eher beschäftigt ist, eher wenn mehr verdient und auch noch deutlich besser aussieht als man selbst.

                                    • Wenn ich als Freier schon eine 2-3 stellige Anzahl Frauen besucht habe, denke ich könnte ich einer Freundin auch schlecht vorwerfen wenn sie beruflich eine 3-4 stellige Anzahl Männer hatte.


                                      Soweit die rationale hypothetische Beurteilung meines Hirns. Ob mein Herz im konkreten Liebesfall dann tatsächlich auch so mitziehen würde, kann ich mangels Erfahrung leider nicht bestimmt sagen.

                                      • Das ist hervorragend, denn Sie weiss wie es geht und kann deine Grösse gut einordnen.:)

                                        Astrein, Imperator :top: Kurz und präzise auf den Punkt. Genau so sieht's aus.


                                        Und ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Wer einmal erlebt hat, wie eine Professionelle, die - und da können mir "Kunden" in ihren "Erlebnisberichten" erzählen was sie wollen - im Club ja immer mit "emotional angezogener Handbremse" arbeitet, privat "abgehen" kann, wenn sie die Handbremse löst, der weiss, dass das nochmal eine ganz andere Qualität haben kann.


                                        Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Frauen - im Gegensatz zu verklemmten und verkopften "zivilen" Mauerblümchen - mit ihrer Sexualität und ihrer Weiblichkeiz tatsächlich etwas anfangen können. Aus einer "traditionell" männlichen Perspektive vereinfacht das die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau in einer Beziehung nach meiner Erfahrung in nicht unerheblichem Maße.


                                        Womit man(n) klarkommen muss, ist die Tatsache, dass "tausende" andere Männer wissen, wie die Frau an meiner Seite "nackt aussieht". Witzigerweise haben männliche Freunde und Bekannte nie ein Problem mit meinen weiblichen Anhängseln aus dem Milieu gehabt ... im Gegenteil ... die fanden das im Regelfall spannend und aufregend.

                                        Meine weiblichen Bekannten hingegen haben meine Freundinnen meistens "gehasst wie die Pest" ... weil sie mit deren überschäumender und offen zur Schau getragener Weiblichkeit mindestens völlig überfordert waren, im Regelfall deswegen aber vor Neid fast verschimmelten ... :smile:


                                        Vierfach "vorbelastete" Grüße vom

                                        Freundlichen Berliner Coyoten :deutschland:

                                        "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                                        „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)

                                        • Das Thema ist zwar schon alt, aber mich würde mal interessieren wie Männer das denn so sehen, wenn sie eine Freundin haben die schon mit 10.000 oder 20.000 Männern Sex hatte?

                                          Auch wenn diese sagt das war ja nur Arbeit.

                                          Ich denke für die meisten Männer wäre das schon nicht so einfach in den Kopf zu bekommen.

                                          Meinungen?

                                          Das ist hervorragend, denn Sie weiss wie es geht und kann deine Grösse gut einordnen.:)

                                          • Frauenversteher99

                                            Die Linda ist auf ihrer Setcard 25. Und nicht 19. Die Wgs machen sich in der Regel Jünger nicht älter.:smile:

                                            Bei den Frauen muss man 3-4 Jahre mehr Rechnen. Hatte ne Favo die war auf der Set card 24 in richtigen alter aber 28.

                                            Als regelmässiger Globe Gast weiss ich auch wer die Linda ist. und 19 ist sie garantiert nicht.

                                            Ein echter Frauenversteher wüsste das.:smile:

                                            Nach ca. 20.000 Flachlegungen würde ich schon sagen, daß Linda Anfang 20 ist. Ganz genau auf den Tag kann ich das aber auch nicht beschwören😂

                                            • Ich schätze die Bemühungen aller 6profi Teilnehmer. Leider kommt immer noch das sexistische, patriarchale Weltbild zu tragen, wo die Frau ein reines Objekt ist, also Objekt = statisch, was nicht dazu lernen kann oder wachsen.


                                              Luster danke für Deinen Beitrag. Wie immer kriegt man sofort eine Runde Likes für etwas wo die Frauen als Halbheilige darstellt. Doch es sind Menschen.


                                              Die Frage müsste nicht lauten "hat eine arme Rumänin einen armen Rumänen als Freund genommen?" Sondern "Wie viele Schweizerinnen haben sich arme Rumänen gekrallt? ...und aus reiner Liebe sich mit ihm verbunden?" Weil sie die Engel, die Weisen und blabla...


                                              Beuteschema - das ist das Wort erfunden von Frauen für Frauen. Ein Mann darf sich für sie einsetzen, so wie die weissen Ritter, die auch im Forum nie weit weg sind.


                                              Anders gefragt: hatten die armen Rumäninnen auch reichere zur Auswahl?



                                              ________
                                              Dass viele Frauen, wenn sie noch daheim wohnen, ihre Liebe sehr Geld-neutral aus leben, sagte ich bereits. Siehe voriges Post, zweiter Kulturschock. Es sind dann gerade die, die beim ersten mal vielleicht meinten (zu oft "Titanic" geschaut) sie könnten mit einem "Loser" bis ans Ende zusammenbleiben, die beim zweiten mal sehr genau auf Einkommen, Reinvermögen und Perspektiven schauen. Ich rede aus Erfahrung, sorry.


                                              Sie sind die Löwen, wir die Lämmer (grob gesagt, es gibt immer Ausnahmen, siehe letzte Post, das dritte L-Wort: LIEBE!) Und siehe was ich letzte Woche über Pimps Peste Goldfischs schrieb!


                                              (Propagandistisch sieht's anders aus: wenn Du beruflich Erfolg hast, oder im Krieg oder wo immer sie - SIE!! - Dich dafür lobt, darf auch ein Mann sich Löwe nennen. Insgeheim weiss sie aber wer die Fäden in der Hand hält. Es ist der Teil der Spezies, die ihre Hormone besser im Griff haben. Jene, die wegen körperlich schwächeren Ausgangslage auf den anderen 2 Ebenen - seelisch und geistig sich stärker entwickeln mussten.)


                                              Eine Frau, die es - von Verknalltheit und Ideologie beseelt - mit einem Herrn aus unteren Schichten probierte, sucht sich später eher einen anderen Lebensabschnittspartner (noch so ein Wort, zum dem Unerträglichen einen Schein von Zivilisierheit verleihen.)


                                              Geht ist Puff, das Kostet weniger! Oder seid cool wenn Frauen zwei Tage im Monat ihren Eisprung haben und horny, dann sei ihre Beute. Viel Spass, und pass uf
                                              :)


                                              Ich habe Erfahrung mit jungen Frauen jeden Alters (geistigen Alters), alten Frauen jeder Art von Desillusionierung, eine sehr geile, ohne finanzielle Interessen vom Staat lebend, und meine eigene Mutter ist auch nicht auf den Kopf gefallen.


                                              Fazit, provokant formuliert: Die Thread hat den falschen Titel. Statt eine Prostituierte zur Freundin machen, könnte man sie fast - fast! - auch einfach so nennen: eine Freundin zur Freundin machen. Jede Frau ist eine Freundin, wenn der Rahmen stimmt, wenn die richtige Blume blüht. Wenn nicht fängt es an mit (Gruss Frauenversteher99 ) dem ersten taktischen Sex-Entzug, Sex als Belohnung, und Kinder sind wie Frau Vilar sagt "Geiseln". Lest das Buch, macht Euch schlau, dann seid ihr vorbereitet und die Chancen steigen. In dieser wirtschaftlich krummen Zeit bleiben sie aber trotzdem tiefer als sich den Covidius zu holen!


                                              Und lasst in Gottes Namen die Finger von ihrem Instagramm. Ich weiss nicht wer oder was ein Instagramm ist, aber es ist eine Marketingplattform und Du bist dort nicht anderes als das Opfer. Ausser natürlich irgendein Influencer der das tut und dafür hat... na, dämmert's... alles ist für Frauen eingefädelt, zum uns besser überwachen, einschätzen und ausbeuten


                                              ...und jetzt wollen die "Gleichberechtigung" (was ich logischerweise unterstütze - echte Gleichberechtigung!)



                                              Pardon wenn ich das alles bereits 120 mal sagte. War offensichtlich ein Erfrischer-Kurs nötig. Und nochmal: ich freue mich ehrlich für jedes Paar das es als Ausnahme schafft.
                                              Nun ist es jetz is Zeit am Hebel zu spielen, 5 gegen eins, und die 5 wird gewinnen. Danach Schuldgefühle, Eiskreme, Kino ;)

                                              • Hehe,

                                                da hat mit Linda aus dem Globe gestern recht schonungslos und offen eingeschenkt.


                                                Ob wir uns denn wirklich einbilden, daß sich eine 19jährige Modelschnecke in einen 50jährigen Liebeskasper verknallt ?


                                                Hat allerdings auch zugegeben, daß Sahne schleckern, intensive Zungenküsse etc. nur im Club stattfindet, ihre Ex-Freunde durften hingegen beim Umzug helfen, das Dinner sowie ihr Shopping bezahlen und am Sonnntag mit zum Frühstück bei Oma Augustine.


                                                Das ist mal echte Arbeitsteilung 😂👍

                                                • Irgendwie respektiere ich zu sehr die Privatsphäre meiner Favo, als dass ich Interesse hätte, sie auf Facebook und Insta zu stalken, da ich das Selbe ja auch nicht haben wollen würde.

                                                  Plus, ich hab nicht die Zeit und Muse, Facebook und Insta nach WGs zu durchforsten, irgendwie ist mein Leben zu ausgefüllt.

                                                  Aber Jedem das Seine 🤷.

                                                  Die Frauen wollen das das man ihnen auf schritt und tritt nachläuft auf social Media.

                                                  Damit die Menschen sehen was für ein tolles Leben sie haben. Aber niemand darf wissen wie sie das Geld verdienen für ihr ach so tolles Leben. Alls ob die Menschen ihn Rumänien nicht 1+1 zusammen zählen können um zu wissen woher das Geld kommt.

                                                  • Auch Sex-Arbeiterinnen sind ganz normale Frauen. Ab und zu sogar die liebenswerteren als die sittsamen Mädchen. Mich würde es nicht stören wenn meine zukünftige Freundin schon mal im Puff war - ich war es ja auch. Und dazu stehe ich auch. Wir Beide hatten Sex. Der einzige kleine Unterschied ist: Ich habe Geld ausgegeben, sie hat Geld für ihren Lebensunterhalt verdient.


                                                    Also Männer, steht auch ihr zu eurer Vorgeschichte und verlangt nicht von einer erwachsenen Frau Jungfräulichkeit mit der Erfahrung eines Working- Girls.

                                                    Und die Liebe geht ja manchmal ganz eigene Wege. Da spielt der Beruf eine sehr kleine Rolle.


                                                    Ein WG als Liebeskasper aus dem Club auslösen hingegen ist vermutlich zum Scheitern verdonnert. Denn da ist es ja wirklich nur eine reine Geldsache und eine vorgetäuschte Liebe.

                                                    • Ob ihr ein WG zur Freundin, Ehefrau oder Mutter Eurer Kinder macht oder ein Girl aus freier Wildbahn spielt keine Rolle....entweder seid ihr fähig, Ihr Euren Tarif durchzugeben oder sie tanzt Euch auf der Nase rum.

                                                      Männer die so pauschal über Frauen urteilen sind für mich das selbe Gesindel wie Hardcore Emanzen die ein Männer - Bashing betreiben. Alles frustrierte Menschen mit einer Sozialkompetenz einer ungewaschenen Möhre.


                                                      Aber das so Typen immer an die „anderen“ Frauen geraten ist normal (und gut). Den ein mieser Charakter zieht nun mal andere miese Charakteren an.

                                                      • hier viele sagen dass man muss Geld geben zu diese Frauen und sie suchen ein reiche Mann ohne wissen dass 90% von diese Frauen sie sind zusammen oder haben verheiratet Männer ohne 1 cents in Romania und sie unterstutzen Mann und Famile, umgekehrt als was passiert in jede normal Land oder Kukltur wo der Mann unterstutzt die Familie. So ich denke wenn sie wählen ein Mann diese rumeninnen ist nicht Geld die erste sache sie schauen in ein Mann.

                                                        • Ob ihr ein WG zur Freundin, Ehefrau oder Mutter Eurer Kinder macht oder ein Girl aus freier Wildbahn spielt keine Rolle....entweder seid ihr fähig, Ihr Euren Tarif durchzugeben oder sie tanzt Euch auf der Nase rum.


                                                          Das Loch im Portemonnaie ist auch nicht größer oder kleiner....vielleicht ist die Vorgehensweise anders aber in erster Linie hängt es von Eurer Nachgiebigkeit und Unfähigkeit,die Zügel on der Hand zu behalten, ab.


                                                          Jeder ist ja selbst seines Glückes Schmid...:thumbup::P:!:

                                                          Gut gebrüllt Löwe,


                                                          und völlig korrekte Einschätzung der Sachlage. „Ehefrau“ ist nichts Anderes als eine „WG Langzeitbuchung“.


                                                          In der Ehe kämpft du um ersten Jahr um die Vorherrschaft, im zweiten um die Gleichberechtigung und ab dem dritten um das nackte Überleben.

                                                          Das schöne Geschlecht wird da immer die besseren Karten haben, eine Träne hier, ein Vorwurf da und mal strategisch kein Sex... die wissen evolutionär ganz genau welche Knöpfe sie wann und wie drücken müssen, schon seit dem Kampf um das erste Mammutsteak😉


                                                          Das mit dem „Zügel in der Hand behalten“ ist sehr wichtig, die Einzigen, die das aber tatsächlich sehr gut hinkriegen sind meines Wissens die Hells Angels 😂


                                                          Jeder ist seines Glückes Schmied... aber nicht jeder Schmied hat Glück 👌

                                                          • Wo die Liebe hinfällt....


                                                            (und wenn es Liebe ist)


                                                            plus, ist der Faktor nicht stärker dass nebst dem Beruf den fast jede Frau in ihrem Leben irgendwann machte, auf egal welchem Level...


                                                            (Zitat einer Bäckersfrau: "Wenn ich in der Disco saufen will, dann gebe ich sicher nicht mein eigenes Geld aus.)


                                                            ...der stärkere Faktor, dass "WG" zumeist auch heisst "Frau aus anderer Kultur."?


                                                            (Gratuliere, Du Leser hast es bis zur Hälfte dieses Postings geschafft. Bist jederzeit frei, die Aktion abzubrechen!)


                                                            Oder denken wir zurück an Teenietage! Als das Meitli noch bei den Eltern wohnt, ist einfach nur Verknalltsein okay, o.f.I. Dann wenn sie selber Karriere hat, 10-year plan, 15-year, durchleuchten sie uns etwas genauer .. wieder eine Form von Kulturschock.


                                                            Verweis zum Thema Kulturschock von Völkern in die Thread "Verliebt in eine..." Texte bspw des weltgewandten Banderas


                                                            ERFAHRUNGSBERICHT, 1:1 REAL

                                                            Johnny zu Favi, die mich regelmässig mit anderen WGs teilte - es war unglaublich! "Du es ist schon sehr nett. Noch netter wäre es wenn es nicht jedes mal tausend pro Tag kosten würde."


                                                            Antwort der Favi: "Sicher, aber dann sind nur wir beide und es kostet 2 tausend!"


                                                            (War als Witz gemeint, und wir lachten sehr... aber ein guter Witz ist auch wahr.)


                                                            Outsourcing = Auslagerung. Das ist es was man in der Top Economy gerne macht zum Kosten berechenbar halten können.


                                                            (Post fertig, na haben es alle überlebt? Zitat aus der ersten Loriot-Sendung, Zuschauer-Raklamation: "Es ist Zeit dass der Allmächtige eingreifft und die ganze Menschheit vernichtet!)

                                                            :)


                                                            _______

                                                            Fehlende Buchstaben gestern: l+i

                                                            Korrektur: Überlänge ist auch mir ein Gräuel (nicht mit)


                                                            Und Hard'n Rocker einverstanden aber ich formulier es lieber so: ich muss mich selber bessere im Griff haben als sie mich im Griff hat. Gelang mir anfangs einer Beziehung meistens besser...

                                                            • Ob ihr ein WG zur Freundin, Ehefrau oder Mutter Eurer Kinder macht oder ein Girl aus freier Wildbahn spielt keine Rolle....entweder seid ihr fähig, Ihr Euren Tarif durchzugeben oder sie tanzt Euch auf der Nase rum.


                                                              Das Loch im Portemonnaie ist auch nicht größer oder kleiner....vielleicht ist die Vorgehensweise anders aber in erster Linie hängt es von Eurer Nachgiebigkeit und Unfähigkeit,die Zügel on der Hand zu behalten, ab.


                                                              Jeder ist ja selbst seines Glückes Schmid...:thumbup::P:!:

                                                              • Vor über 5 Jahren hatte ich eine freundschaftliche Beziehung zu einem Globe Girl, mehr nicht. Ich wusste von ihr alles private, sei es den richtigen Namen oder auch ihren Wohnort in Rumänien und auch ihr Einkommen. Sie arbeitete jeweils 5-6 Tage in der Woche, dabei hat sie wöchentlich 3000 bis 4000 Franken verdient, jetzt kann man selber rechnen wieviel das in einem Monat gibt. Sie ist schon lange nicht mehr in der Schweiz, hat das Geld in verschiedene Liegenschaften in Rumänien investiert und lebt auch dort.

                                                                • Ist ja auch klar, wenn die Dame in ihrem Job Betrag X verdient, solltest du ihr das auch bieten können oder eben den Deal eingehen, dass sie weiter arbeitet.

                                                                  Alles Andere würde auch keinen Sinn machen.

                                                                  Wer denkt ernsthaft, dass sich eine Dame, die zuvor hohe fünfstellige Beträge pro Monat hatte, sich für 2000 netto irgendwo anstellen lässt und fertig?!

                                                                  Entweder du kannst ihr das bieten und bist ihr Sugardaddy oder sie arbeitet weiter.

                                                                  Ganz einfach 🤷

                                                                  • Dieses Thema katapultiert mich gedanklich in alte Zeiten zurück. Ich lernte in einem Studio in Zürich eine junge Dame aus Deutschland kennen, der Sex war grandios und wir haben uns auf Anhieb verstanden. Zu meinem Erstaunen und meiner Freude hat sie mir schon bei unserem ersten Treffen ihre Telefonnummer gegeben. Daraus entwickelte sich ein SMS-Flirt, diverse Kinobesuche und sonstige Dates mit innigen Küssen, Umarmungen etc... ja wir waren wohl beide ineinander verknallt! Da ich sie nicht zu mir nach Hause nehmen wollte, da ich keine eigene Bude hatte, und ich mich nicht bei ihr Treffen konnte, da sie zusammen mit ihrer Schwester wohnte, sind wir für den Sex durch diverse Swingerclubs gezogen. Das war der Jackpot für mich! Sie war bildhübsch und Verklemmtheit war ein Fremdwort für sie! Es war für uns beide sehr aufregend, die anderen Gäste aufzuheizen und uns zu zeigen - wir hatten wohl dieselben Fantasien. Genossen haben wir uns aber nur gegenseitig und im Liebestaumel habe ich sowieso alles um mich herum vergessen.


                                                                    Es ist für mich noch heute irgendwie ein Rätsel, dass sie mit mir einfach so - nur aus Lust - regelmässig Sex hatte, wenn sie doch "in ihrem Beruf" genug davon hatte und auch noch was dafür verdiente. Ich bin absolut überzeugt, dass sie für mich ebenso viel empfand, wie ich für sie. Sonst wäre das nicht zu erklären gewesen. Da sie viel mehr Geld als ich verdiente - ich war damals noch in Ausbildung - war für uns beide klar, dass wir uns alle Kosten teilten, bis auf ein paar Drinks, die ich ihr natürlich als Gentleman gerne offerierte.


                                                                    Wenn Gefühle da sind, werden auch WGs zu "normalen Mädchen" und alles ist möglich!!! Das habe ich damals selber erlebt. Wenn zum Vornherein Berechnung da ist (mit vielleicht nur gespielten Gefühlen) dann ist es möglich, dass man von einem WG auch privat abgezockt wird. Nach etwa einem halben Jahr ist sie mit ihrer Schwester nach Deutschland zurückgekehrt und ich hab die liebe Angelika aus den Augen verloren.... wie gehts ihr wohl heute?

                                                                    • Ich hatte durchaus auch schon eine Freundin aus dem Metier und bei uns lief es total normal ab.

                                                                      Einzige Bedingung ihrerseits: Sie wolle nicht, dass ich sie finanzierte (auch keine Urlaube), sie wolle ihr eigenes Geld verdienen und sie würde weiter arbeiten.

                                                                      Das geschah dann auch so.

                                                                      Sie hatte ihre eigene Wohnung, sie lernte meine Familie und Freunde kennen, und es war super normal.

                                                                      Sicherlich auch dem geschuldet, dass sie Deutsche ist, hohen Bildungsstand hat.

                                                                      Nach sieben Jahren beendete sie die Beziehung, da sie zum Studium ins Ausland ging (sie hat sich das Geld gespart, um an einer Privatuni zu studieren), wir haben aber immer noch sehr regelmäßig Kontakt.

                                                                      Ich hab sie halt sehr toll damals kennen gelernt, ebenfalls Escort gemacht, und sie nie gedrängt.

                                                                      Tolle Frau.