Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad
Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite
Anmelden oder registrieren
    • Also ich spendiere nur an entweder meine Stammgirls oder, wenn das Girl sehr sympatisch ist und ich nachher auch aufs Zimmer gehe. Aber aus Erfahrung ist es meistens so das es bei den Stammgirls mit Cüpli anfängt und mit der Zeit immer Flaschen verlangen. Naja ich bin mit den Jahren zum entschluss gekommen, das man besser nicht zu guten Kontakt und zu oft zu den gleichen Girls geht. Weil erstens kann es ganz schön Herzschmerz geben, und zweitens ganz schön teuer. Und man bringt die Girls fast nicht mehr weg, ausser man geht in ein anderen Club, oder wann das Girl nicht anwesend ist. Ich wurde leider schon zu oft entäuscht erst letzte Woche ja wieder mit der Julie, aber habe da noch viel schlimmeres erlebt. Ein Tipp geniesst den Pay6 aber passt bloss auf- martin45

      • ...eine Cüpli-Masche kenne ich überhaupt nicht in Plan-B, Sex-Park oder Club-History. Schade dass diese atavistische Unsitte im New-Blue-Up praktiziert wird.


        Die Krux an der Sache ist, dass die kleineren Clubs im Aargau (Plan-B, Aegi-Life usw.) häufig über keine Getränkelizenzen verfügen und deshalb Getränke weder verkaufen noch verschenken dürfen. Sonst würde es dort bestimmt auch Cüpli geben wobei in den ländlichen Clubs mit Niedrigpreisen eher eine finanziell schwächere Kundschaft verkehrt, zu der ich auch gehöre und dann fraglich wäre ob die Cüpli überhaupt angenommen werden.

        • Ich bin gleicher Meinung wie maristo
          Ich wurde auch schon oft nach einem Cüpli oder Cocktail gefragt. Neust im "Blue-up", "History" oder in anderen Clubs. Meistens spendiere ich einen. Deswegen fühle ich mich nicht als "Trottel". Ich......, kann es mir leisten. Dafür kann man sich toll mit dem Girl unterhalten und sich näher kennen lernen. Ich habe auch schon selbst darauf aufmerksam gemacht und offeriert. Jedem das seine.


          Santè, noroc, salute, zum Wohl :super:

          Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

          • Spricht hier der Neid eines Besitzlosen?


            Mit diesem Statement widersprichst du dir jedoch selbst


            Wer in einem guten Club für mehrere Stunden nette Gesellschaft, Spass, Privataudienz mit einem oder mehreren Girls ausserhalb des Zimmers sucht, kommt um eine oder mehrere Flaschen nicht herum. Ich verstehe wenn sich das nicht jeder leisten kann da es eine Geldfrage ist, aber den spendablen Gentlemen als naiven Anfänger oder gutmüdigen Trottel abzustempeln ist sehr primitiv.


            :top::top::top:

            • Wer um ein Cüpli angebaggert wird UND es auch zahlt, ist entweder Anfänger, zu gutmütig, verliebt, oder dem ist Geld egal.


              Spricht hier der Neid eines Besitzlosen?


              Mit diesem Statement widersprichst du dir jedoch selbst:


              Wobei man sagen muss, wenn ein Mann eine Stunde auf dem Sofa mit dem Girl quatschen will, dann soll er ruhig ein Cüpli zahlen, das ist fair, oder?


              Wer in einem guten Club für mehrere Stunden nette Gesellschaft, Spass, Privataudienz mit einem oder mehreren Girls ausserhalb des Zimmers sucht, kommt um eine oder mehrere Flaschen nicht herum. Ich verstehe wenn sich das nicht jeder leisten kann da es eine Geldfrage ist, aber den spendablen Gentlemen als naiven Anfänger oder gutmüdigen Trottel abzustempeln ist sehr primitiv.

              • also zumindest einige girls praktizieren das cüpli-geschnorre durchaus. manchen reicht nicht einmal ein cüpli, sondern sie fragen auch nach negativer antwort noch dreimal weiter nach einem piccolo...


                ich gehe halt einfach nicht wegen dem alk in einen saunaclub. zudem: weil manche herren der schöpfung offenbar diese cabaret-masche im saunaclub praktizieren, haben die nightclubs in der stadt keine gäste mehr und müssen schliessen. das ärgert mich dann jeweils, wenn ich auf dem heimweg im kreis cheib noch kurz ein bierchen trinken und dazu einen blick auf ein hübsches nacktes girl an der stange werfen möchte, aber nur an geschlossenen türen von aufgehobenen etablissements vorbeigehe...


                Tut mir Leid, aber die Cabarets sind ganz allein selber Schuld an ihrer Situation. Wer 300+ für eine normale Flasche Champagner (Moet, Veuve) verlangt, zweitklassige Frauen hat und absolute Friedhofstimmung in seinem Laden hat, braucht sich nicht zu wundern. Im Saunaclub gebe ich dagegen gerne eine Flasche aus, da sie mit ca. 180.- für eine Flasche doch meist im humanen Bereich liegen.

                • Zitat von Freier:
                  Schade dass diese atavistische Unsitte im New-Blue-Up praktiziert wird.
                  Das ist eine unnachvollziehbare Behauptung, die mit der Realität rein gar nichts zu tun hat.


                  also zumindest einige girls praktizieren das cüpli-geschnorre durchaus. manchen reicht nicht einmal ein cüpli, sondern sie fragen auch nach negativer antwort noch dreimal weiter nach einem piccolo...


                  ich gehe halt einfach nicht wegen dem alk in einen saunaclub. zudem: weil manche herren der schöpfung offenbar diese cabaret-masche im saunaclub praktizieren, haben die nightclubs in der stadt keine gäste mehr und müssen schliessen. das ärgert mich dann jeweils, wenn ich auf dem heimweg im kreis cheib noch kurz ein bierchen trinken und dazu einen blick auf ein hübsches nacktes girl an der stange werfen möchte, aber nur an geschlossenen türen von aufgehobenen etablissements vorbeigehe...

                  • War auch fleissiger Blueup-Besucher; nie hat eine um ein Cüpli angefragt. Halte das für ein Gerücht, mit seltenen Ausnahmen. Um ein Bier oder Baileys wurde ich angefragt, aber da reden wir von 6-14 Franken. Ich würde meinen, ab einer Zeit von 15 min und eindeutigen Zimmerabsichten ist es eine Frage des Anstands, dem Girl etwas zu spendieren.
                    Geht auf der Alp nicht gut:smile:

                    • Wer um ein Cüpli angebaggert wird UND es auch zahlt, ist entweder Anfänger, zu gutmütig, verliebt, oder dem ist Geld egal.

                      Ist mir früher auch mal passiert, aber heute sicher nicht mehr. Im Blue Up bin ich erst einmal gefragt worden, der Club ist ok.

                      Wobei man sagen muss, wenn ein Mann eine Stunde auf dem Sofa mit dem Girl quatschen will, dann soll er ruhig ein Cüpli zahlen, das ist fair, oder?

                      • Die berühmt-berüchtigte Cüpli-Masche ist uralt und war früher gang und gäbe in vielen "Gentlemen's Clubs". In den letzten Jahren sind viele Sauna-Clubs in dieser Beziehung viel kundenfreundlicher geworden, und eine Cüpli-Masche kenne ich überhaupt nicht in Plan-B, Sex-Park oder Club-History. Schade dass diese atavistische Unsitte im New-Blue-Up praktiziert wird.

                        • Billiger Einstiegspreis und wenn der Bauer einmal gefangen ist, schlagen die um 50% progressiv aufgerundeten Preise zu Buche. Ähnlich wie die Cüpli Masche, mit der die Mädels und der Club versuchen, sich den Preisnachlass der ersten halben Lockangebot-Stunde zurückzuergattern.


                          Der Club ist attraktiv, allerdings höre ich von diesem Cüpligeschwafel zum ersten Mal.
                          Ist das jetzt dort Standard?

                          • Ich halte es Grundsätzlich wie Tom. Mit meinen Fav's trinke ich gerne zusammen, auf was auch immer sie Lust haben.


                            Was mir total abgelöscht hat ist das Verhalten mit der Picolo Anmache in Süddeutschen Clubs. Das verdirbt mir so die Stimmung, dass ich diese Clubs meide trotz eines für uns supergünstigen Angebots und auch hin und wieder echten Perlen dort.

                            • Ich trinke gerne mal in einem Club mit einer Favoritin die ich schon öfters hatte ein Cüpli oder auch mal eine ganze Flasche Champus, dies hebt die Stimmung und man hat Zeit sich angenehm zu unterhalten, dabei kommt der Vorschlag für einen Drink meist von mir selber.


                              Ich bezahle aber nie beim ersten mal mit einem Girl einen Drink, was ich nicht mag ist wie es in deutschen Clubs gemacht wird, dass die Mädchen ständig nach Drinks fragen und gegen Abend schon mal eine Fahne haben, da bezahle ich grundsätzlich keine Drinks mehr.


                              Ich bezahle Drinks wenn ich selber Lust darauf habe, ich bezahle keine Drinks wenn mich ein Girl dazu nötigt, dass ist auch der Grund das ich nie in Cabarets gehe.

                              • Die einen sagen, Alkohol hebt die Laune, Stimmung und den Umsatz. Löst Hemmungen und entspannt. Und privat trinken ohnehin viele der Wgs bevorzugt Champus. Und wer privat drinkt, kann auch auf Arbeit drinken. Ich gehöre zu denen,
                                auch weil ich früher mehr und heute noch gelegentlich selber gerne mal was trinke.


                                Die andern sind für die Prohibition und fordern ein völliges Alk-Verbot im Club. Sie wollen oder können bei einer Frage der Mädels nach Lady-Drink nicht nein sagen. Finden das aufringlich und lästig. Zudem stört sie die gelegentliche Alk-Fahne beim küssen und sie meinen, die Mädels würden ihre Gesundheit ruinieren.


                                Im Studio selbst trinke ich gerne ein Glas, das ist dann aber auch ganz klar das erste des Tages... Wenn ich zum Znacht zwei Gläser Roten hatte, läuft es entschieden weniger gut, als wenn ich nüchtern bin. Daher gehe ich nur nüchtern in Studios. Ohne Alkohol kann ich eine Stunde buchen und dabei 3x kommen, sobald ich auch nur ein Glas Wein hatte, ist es schon schwieriger.

                                • Mich hat im FKK-Palast noch kein Girl nach einem Drink gefragt, vermutlich weil ich meistens nachmittags in den Clubs bin..
                                  Aber schön finde ich es nicht...die girls dürfen von mir aus ruhig nüchtern bleiben.
                                  Und für die Herren sähe ich es gerne, wenn es im Rahmen bleibt (ca. 3 Bier oder Drinks).
                                  Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein.

                                  • Die einen sagen, Alkohol hebt die Laune, Stimmung und den Umsatz. Löst Hemmungen und entspannt. Und privat trinken ohnehin viele der Wgs bevorzugt Champus. Und wer privat drinkt, kann auch auf Arbeit drinken. Ich gehöre zu denen,
                                    auch weil ich früher mehr und heute noch gelegentlich selber gerne mal was trinke.


                                    Die andern sind für die Prohibition und fordern ein völliges Alk-Verbot im Club. Sie wollen oder können bei einer Frage der Mädels nach Lady-Drink nicht nein sagen. Finden das aufringlich und lästig. Zudem stört sie die gelegentliche Alk-Fahne beim küssen und sie meinen, die Mädels würden ihre Gesundheit ruinieren.

                                    • Mein Tip:
                                      Besuche Studios, denn dort kannst du Frauen vorher reservieren und einen Termin ausmachen.



                                      Also in der Schweiz stellt es gar kein Problem dar, ein WG im Saunaclub zu reservieren bzw. eine Reservation bei der Rezeption zu platzieren, allerdings ist zu erwähnen, dass es schon vor Vorteil ist, dass mann das besagte WG schon kennt und auch mindestens eine Stunde bucht.

                                      In den Studios ist es sowieso üblich für Stammgäste, dass mann Reservation macht, da in der Regel ein Studio mit der WG-Anzahl mit der von einem Saunaclub nicht mithalten kann, da nützt es herzlich wenig, wenn ich da reingehe und es 5 Mädels hat und nur eine davon frei ist!

                                      Eine gute Anleitung für Reservationen ist auch lesbar im Globe-Thread unter Reservationen!

                                      • Nach 3/4 Stunden warten auf sein Fave vergeht einem dann die Lust und man greift notgedrungen dann zu einem oder mehreren WG´s, die jetzt nicht zu 100% dein Fall sind. Hinterher bereut man dann, dass man Geld ausgegeben hat, ohne jetzt diejenigen zu bekommen, wegen denen man angereist ist.


                                        Meinst du wirklich, die Frauen warten in den Clubs nur auf dich?


                                        Mein Tip:
                                        Besuche Studios, denn dort kannst du Frauen vorher reservieren und einen Termin ausmachen.


                                        Wenn ein Gast eine Frau für längere Zeit bucht, muss er sich dann künftig vorher informieren ob der Highlander zufällig im Club zugegen ist und dir die Buchungsdauer bekannt geben?

                                        • Ärgern tut mich dabei auch, dass man mal einen Tag frei hat, Zeit und Anfahrtsweg investiert, den freien Tag dann auch mit ein paar hübschen WG´s auf dem Zimmer geniessen will und dann daran gehindert wird, dass sie stundenlang mit anderen Flaschen trinken. Nach 3/4 Stunden warten auf sein Fave vergeht einem dann die Lust und man greift notgedrungen dann zu einem oder mehreren WG´s, die jetzt nicht zu 100% dein Fall sind. Hinterher bereut man dann, dass man Geld ausgegeben hat, ohne jetzt diejenigen zu bekommen, wegen denen man angereist ist. Vielleicht muss ich mir angewöhnen ein Zeitlimit zu setzen und dann einfach wieder zu gehen. Im Laden gehe ich ja auch wieder wenn ich nicht das bekomme was ich mir vorstellt habe. Trifft natürlich nur für kleinere Clubs zu, im FKK World oder Artemis oder im Globe wirst du nie in eine solche Verlegenheit kommen, dafür sind zu viele hübsche WG´s anwesend.

                                          • Die situation wie sie higlander treffend beschreibt, trifft leider auf viele wg's zu.
                                            Wieso sie irgendwann in solche situatioen kommen, wo ihnen der alki und leider auch häufig anderer konsum über die runde hilft, gibts viele gründe.


                                            Es gibt vor allem im Süddeutschen raum, bei clubs die hier recht prominent vertreten sind, die tendenz den alki konsum seitens der GL zu fördern. Zum glück konnte ich das in der CH noch nicht feststellen. Da kannst Du dann auch an abenden durchaus feststellen, dass girls lieber mit gästen an der sektflasche rumhängen, als mit Ihnen aufs zimmer zugehen. Dass ist dann definitv nicht mehr mein ding.


                                            Ein punkt wo ich zumindest von seiten der girls andere aussagen feststellen konnte, ist derjenige mit dem alter der kundschaft (aussagen von mehreren wg's einem alten knacker gegenüber, vielleicht daher auch nicht ganz neutral?)
                                            Sie bevorzugen die alten knacker da diese auch bereit sind, die wg's zu respektieren und auch zu geben. Wogegen viele jugendliche zwar topbody vorweisen können, aber nur auf ihren eigenen erguss ausgerichtet sind und dann tschüss, nichts mit küssen (damit ist nicht den mund auf den mund drücken und die zunge möglichst tief reinstecken gemeint) oder zärtlichkeiten, oder einfach das gefühl respektiert und nicht wie eine ware behandelt zu werden. Dies vermissen viele wg's bei Ihrem anstrengenden leben in diesen beruf, oft fernab von Ihrer familie und freunden. Verständlicherweise.

                                            • Das sehe ich zwar auch so, aber "Gründe" um zuviel Alkohol zu trinken gibt es immer.
                                              Was man dabei aber nicht vergessen sollte:
                                              Die hedonistische Einstellung, dass eine (sehr gut bezahlte) Arbeit nur Spass machen soll ist gefährlich bis naiv.
                                              Genausogut könnte man auf so eine Art "begründen" Drogen zu nehmen und noch schlimmeres.
                                              Ich will damit nicht sagen, dass ich die Situation mancher WGs nicht verstehen würde, aber eine gute Lösung ist der Alkohol und co. da dennoch nicht unbedingt.

                                              • OK, die Umstände sind sicherlich speziell und ich habe grosses Verständnis für Girls, die ihre Probleme resp. schwierige Situation mit Alkohol erträglicher machen. Ich bin auch diese Art von Trinker, d.h. wenn ich Probleme habe trinke cih tendienziell mehr.

                                                Dennoch: Ich denke, die meisten WG's in Clubs trinken vergleichsweise wenig Alkohol. Früher als es noch die Cabarets / Nighclubs gab, wurde deutlich mehr getrunken. Ich kenne Girls aus jener Zeit, die Abend für Abend mehre Flaschen Chamapagner hineinleerten.

                                                • Gibst Du den Girls Drinks aus? 120

                                                  1. Ja, oft (53) 44%
                                                  2. Ja, gelegentlich (39) 33%
                                                  3. Nein, grundsätzlich nicht (28) 23%

                                                  Als ich in einem großen Frankfurter Club ein mir bekanntes WG schon früh am Tag Alkohol trinken sah, hab ich sie angesprochen warum sie dies um diese Uhrzeit täte. Da sie ein sehr intelligentes Mädel ist, hat sie gesagt ich solle Ihre Situation doch mal umdrehen. Das hab ich dann gemacht. Sinngemäß meinte sie in etwa folgendes.
                                                  Du bist ein Adonis, 20 Jahre alt, volles dunkles Haar, Latino Typ, Sixpack, gut bestückt und könntest jede haben. Aus wirtschaftlicher Not oder sonstigen Gründen musst Du in einem FKK Club in Rumänien arbeiten. Rumänien ist in diesem Fall das Land wo Milch und Honig fließen. Du kannst die Sprache nicht, das ganze Umfeld dort ist dir fremd und außer ein paar anderen Landsmännern die auch dort arbeiten kennst du niemand. Deine Kundschaft sind für Dich ältere reiche Frauen (die Frauen würden behaupten sie sind im besten Alter) mit denen Du, für deine Verhältnisse viel Geld Sex hast. Privat hättest du nie mit Ihnen Sex, weil eben 20/30 Jahre zu alt und Kf. Grösse 44/46. Am Anfang hast du ein Ziel. Mit der Zeit macht es Dir jedoch keinen Spaß mehr bis zu 10 Mal am Tag Sex mit solchen Frauen zu haben. Klar sind welche dabei, die Du gern hast. Aber immer Menfriend-Sex zu bieten? Dann wird über Dein Aussehen und Deine Leistung sogar noch in einem Forum diskutiert, zu wenig Hengst, zu wenig Power, keine Zungenküsse, dem Geruch nach zu urteilen hat Sie wahrscheinlich Ihre Dritten über Nacht nicht in Kukident gelegt urteilt aber über mich. 20cm sind zu wenig schrieb die eine und die andere hat gesagt, sie hätte einen 18-jährigen, der 8 mal hintereinander könnte. 3 Wochen Urlaub sind vielleicht das Einzige auf was Du dich freust. Dann kommen Frauen in den Club, die keinen Sex, sondern nur mit Dir trinken wollen. Ist doch angenehmer denkst Du dir, in der Sonne liegen, umsonst trinken, dabei auch noch verdienen, musst nicht immer ran, Deine Leistung wie viel Du vertragen kannst wird auch in keinem Forum beurteilt, beim Chef bist Du angesehen weil er mit verdient und zudem kannst Du den vielleicht nicht so angenehmen Alltag ein bisschen vergessen. Und falls Du doch auf Zimmer musst erträgst Du dies lockerer und entspannter als sonst und zudem, die Alte ist ja auch besoffen und, so redest Du Dir ein, ein wenig Alkohol schadet keinem. Zudem ist Dir aufgefallen dass Deine biologische Zeituhr tickt und in letzter Zeit immer mehr jüngere attraktivere Männer in den Club drängen. Dir ist auch aufgefallen dass viele Deiner Stammkundinnen zu den jüngeren Working-Mens gewechselt haben. Im Spiegel hast Du morgens eine Falte im Gesicht entdeckt. Tödlich. Durch den Alkoholkonsum hast Du Probleme Dein Gewicht zu halten, also isst Du weniger. Dein Arzt der Penner redet Dir ein Du seist zu dünn, was versteht denn der davon, bei 1,90cm Größe 65kg, Kf. Größe 44 aus so was stehen Frauen. Sabber, lechz. Zudem seien meine Leberwerte exorbitant hoch. Scheisse ich bin doch in Rumanien nicht krankenversichert, kann mir das nicht leisten. Ist sowieso nur noch für ein paar Monate, vielleicht noch ein Jahr oder zwei. So in etwa hat Sie Ihre Situation beschrieben. Ist sicher auch mit ein Grund weshalb von WG´s Alkohol getrunken wird, neben dem Profit des Betreibers.