FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Wohl einer der Events, die man sein Leben lang nicht vergisst...?


      Ja das ist so.


      Danke für die Blumen.
      Und willkommen im Forum - auf der dunklen Seite des Paysex :smile:


      Frage: weshalb habt ihr eine Agentur aus London gebucht und keine aus der Schweiz wie bspw. Jessicas, die haben auch top attraktive Frauen?


      Weil die Agentur super ist, immer beste Erfahrungen gemacht und tolle nette Girls. Die von Dir erwähnte Agentur Jessicas kannte ich nicht. Musste sie erst googeln. Die Girls sehen super aus. Danke für den Tipp. :super:

      • Hallo Eddie, ich habe mich extra in diesem Forum registriert um mich für den detaillierten und ausführlichen Bericht zu bedanken. Er weckt Fantasien und ich lese ihn mittlerweile das dritte mal durch. Ich habe im Umkreis meiner Freunde niemanden, mit dem ich solche geilen Erlebnisse durchführen könnte - vielleicht bin aber auch zu selten in FFK Clubs um derartige Personen kennenzulernen. Auf jeden Fall beneide ich euch (bis auf das Geburtstagskind) um eure Nacht. Wohl einer der Events, die man sein Leben lang nicht vergisst...? Danke nochmal!

        • Eddie , coole Geschichte, dich ich erst jetzt entdeckt und durchgelesen habe :top:.


          Die drei Girls scheinen ebenfalls Spass gehabt zu haben, was wohl auch an der Gruppendynamik liegt, die da gerne entsteht, eine alleine wäre vermutlich nicht so in Stimmung gekommen ;). Haben die Girls wirklich so top ausgesehen wie auf den Bildern der Webseite? Die Bilder scheinen gut bearbeitet zu sein ;).


          Frage: weshalb habt ihr eine Agentur aus London gebucht und keine aus der Schweiz wie bspw. Jessicas, die haben auch top attraktive Frauen?


          :danke:

          • Sehr toller und unterhaltsamer Bericht! So was ist schon echt klasse! Musste echt ein paar mal schmunzeln. Vor allem das mit dem blasen unter dem Tisch weckt in mir so einige Erinnerungen:smile:


            Cool wäre noch zu wissen bei welcher Escortagentur in London ihr gebucht habt. Gute Agenturen gibt es vor allem in der Schweiz für mich keine mehr. Ab und an gönne ich mir darum gerne eine Internationale Agentur. Darum wäre ich sehr an einer guten interessiert.


            Danke, hat echt spass gemacht den Bericht zu lesen!

            • Die etwas andere Geburtstagsparty.


              Prolog
              Es war an einem sehr heissen Sommerabend. Ich sass mit zwei Kumpels zusammen und wir philosophierten über unsere Cluberlebnisse. Wir könnten, was Alter, Berufe und Lifestyle angehet unterschiedlicher nicht sein, was unsere Lebenslinien dennoch kreuzen lies war der pay6.
              Kennen gelernt haben wir uns im Laufe der letzten Jahre in den FKK Clubs History und Globe. So entstand eine Freundschaft die bis heute, vor allem ausserhalb der Clubs gelebt wird und die wir auch gerne pflegen. So wie auch an jenem Juli Abend als wir bei mir auf der Terrasse grillierten, wie so oft in diesem Rekordsommer. Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage „in diesem Sommer war alles irgendwie Rekord verdächtig“.


              Markus erzählte gerade von seinem letzten Besuch im Sharks da warf Thomas ein, hey unser Grossmaul Iwan, der vierte und jüngste in unserem Bunde der an diesem Abend jedoch arbeiten musste, hat doch bald mal Geburtstag. Wollen wir das nicht in einem Club feiern, mal so richtig einen drauf machen? Einen drauf machen, du meinst einen „Achter“ schieben? Erwiderte Markus lachend. Das kriegen wir terminlich doch nie hin.... sagte ich, stand auf und holte den Kumpels noch ein Bier. „Ernsthaft, warum nicht, alles eine Frage der Planung – aber Club geht nicht“, schob Thomas nach und öffnete sich die kühle Dose Quöllfrisch und hielt sie in die Mitte um mit Markus und meinem RedBull anzustossen.
              Pokerabend mit ein paar leichten Girls! Das wäre doch wirklich eine Idee meinte Markus. Wie wäre es mit einer Hotel-Suite und ein paar Escort Girls, sagte Thomas und nahm einen grossen Schluck von seinem Bier. Wir grinsten uns an... So entstand die Idee zu einem Geburtstags-Poker-Abend der Besondern Art. Ein Abend oder besser gesagt eine Nacht die wohl keiner von uns so schnell vergessen würde.


              Die Vorbereitungen
              Das Geburtstagskind wurde nur zum Teil eingeweiht... wir haben uns ein paar „special effects“ für ihn ausgedacht und wollten ihn etwas zappeln lassen. Da er immer so ne grosse Klappe hat :smile:


              Im Vorfeld wurde geklärt wo wir die Escort Girls buchen sollten? Wir haben uns dann entschieden auf eine uns bekannte Agentur aus London zurück zu greifen. Wir brauchen drei Girls die an einem Freitag anreisen und Samstag wieder zurückflogen. Mehrmals mit der Agentur telefoniert... über Preise verhandelt usw. Wir brauchen ja auch Girls die auch gut miteinander können und für CIM, Lesbo und mehrere Männer gleichzeitig zu haben sind. Und mindestens eine sollte auch für Anal zu haben sein. Die grösste Herausforderung bestand aber darin denen unsere gewünschten „special effects“ zu erklären. Are you serious? Yes. Irgendwann hat es dann geklappt. Dann noch eine Vorauszahlung geleistet...
              Es wurde eine Hotelsuite gesucht und den Sonderwusch „Esstisch mit sechs Stühlen“ vorgetragen. Von drei angeschriebenen Hotels antworteten zwei... *haha Ja muss schwierig sein in einem Hotel einen Esstisch und sechs Stühle aufzutreiben…


              Das Pokerspiel.
              Wir bezogen die Suite in Zürich. Für die Abholung der Girls haben wir das Hotel beauftragt sie sollen eine Limo schicken. Soll ja auch was hermachen *haha Wir also mit diversen Tütten in der Suite. Und siehe da der Tisch war da, der Champus und sonstige Getränke wie geordert. Perfekt. Pokerset ausgepackt und alles vorbereitet. Irgendwann klopfte es an der Türe... die Girls wurden von einem Hotelmitarbeiter, mit dem breitesten Grinsen das ich je gesehen habe bis zur Türe begleitet. Wir gaben ihm ein ordentliches Trinkgeld was sein Grinsen nicht minderte. Wir schickten Ivan mal raus eine Rauchen... so dass wir den Girls jetzt im Detail alles erklären konnten was wir uns wünschten was sie so zu tun hätten. Ich glaube die waren froh, waren sie zu dritt. An ihren Blicken, jetzt noch mehr als Tage zuvor am Telefon merkte man ein leichtes „was für Spinner“ *haha Nachdem alle Fragen geklärt waren haben wir Ivan angerufen das er wieder ins Zimmer kommen kann.


              Wir machten das zweite offizielle Briefing, also das, in was auch Iwan eingeweiht war. Wir vier Männer spielen Poker, dazu hatten wir für jeden ein weisses Hemd, eine schwarze Krawatte und eine Sonnenbrille dabei – Stiel muss sein, zumindest auf dem Tisch. Untenrum waren wir nackt.
              Ein Girl ist immer für ca. 10 Minuten unter dem Tisch und bläst Vollgas, dafür werden auch vier Kissen unter dem Tisch liegen. Es ist egal welcher Schwanz sie lutscht, egal wie lang, sie kann in der Zeit zwei, alle oder nur einen bedienen. Die beiden anderen Girls sitzen am Tisch mit uns, eine ist die Herrin der Zeit *haha.


              Ist die Zeit um, geht die nächste unter den Tisch und macht weiter. Es wird solange gespielt bis alle (ausser das Geburtstagskind – nur das wusste er nicht) abgespritzt haben. Wenn einer abspritzt kann das Girl abrechen, sich der Ladung entledigen... Mundspühlung usw. und ist raus. Wir Männer sollten möglichst nicht mitbekommen wem gerade der Schwanz gelutscht wird, auch nicht wenn er gerade die Ladung abspritzt. Das Wort Pokerface bekommt da eine ganz neue Bedeutung:staunen::smile::happy:
              Am Schluss sollten alle bis auf Iwan einem Girl in den Mund gespritzt haben. Wenn der letzte von uns drei gekommen ist, sollen die Girls reklamieren das Iwan ja gar nicht spritzen kann.... was den mit ihm los sei und so.... davon wusste er natürlich auch nichts.


              Die Girls verschwanden ins eine Schlafzimmer und machten sich frisch, duschten und zogen sich um. Wir wünschten uns schwarze halterlose Strapse, schwarzer String, darüber das „kleine Schwarze“ und schwarze High Heels. Das passte gut zu unserem Outfit zumindest über dem Tisch. Und die Girls sahen einfach fantastisch aus. Danach gingen auch wir duschen und nahmen am Tisch Platz.


              Wir öffneten eine Champus-Flasche und ein RedBull und wünschten uns allen einen geilen Abend und das Geburikind bekam ein Ständchen, gesungen nicht geblasen. Dann sassen wir an den Tisch, drei auf jeder Seite, aussen ein Mann in der Mitte ein Girl. Eine kroch unter den Tisch.... wir durften nicht runtersehen und zwischen uns war ja auch je ein Girl.


              Wem werden wohl gerade die Eier poliert... „gehe mit und erhöööööhe...“ ist gar nicht so einfach Poker zu spielen, wenn dir eine gerade den Schwanz reinsaugt und die Eier massiert... die ersten Runde ist um sagt ein Girl am Tisch und es gab einen Wechsel. Die nächste geht unter den Tisch.... Zunge an der Unterseite der Eichel... Shit das ist gemein.... Die Runde ist um.... wieder Wechsel und das dritte Girl das nun unter den Tisch geht meint „Was, ihr habt keinen zum Spritzen gebracht *lach“ die Girls zündeten sich gegenseitig an. Das Ganze bekam eine positive Eigendynamik:happy::happy::happy:


              Die dritte war unten.... wieder Pokerface... hmm Markus du schaust so verkrampft aus... „fick dich“.... Ich musste mich ablenken da gerade mein Kolben poliert wurde... zwei Minuten länger und es wäre geschehen... puhhh sie ist beim einem anderen. Ein paar Minuten später kommt sie unter dem Tisch hervor... und zeigt auf ihren Mund... Aha einer ist raus und das Girl ebenfalls. Iwan kann es nicht gewesen sein, weil ihn durften sie ja nicht zum abspritzen bringen, nur immer kurz anblasen. Also Markus oder Thomas.... Das Girl informierte die beiden anderen wer es war... damit sie sich auf die zwei anderen konzentrierten. Und das taten sie auch... die nächste die unter den Tisch ging hatte sich anscheinend vorgenommen mich zu entsaften. Einmal angesaugt liess sie nicht mehr locker. Ich war raus. In der nächsten Runde stand eh nur noch ein Schwanz zur Auswahl und das Girl kam aber ohne die Ladung hervor, verdammt da ist einer Standhaft. Das nächste Girl tat dann ihren Job und holte sich die Ladung:super:


              Nach dem sie die Mundhygiene erledigte und zurückkam meinte ein Girl „das sei jetzt aber schon etwas mühsam. Der hier, sie zeigte mit einem Finger auf Iwan, kommt ja nicht. Kann der nicht?“ Ein anders Girl hackt ein... „der wurde gar nicht hart und begann zu lachen“. Man muss wissen, Iwan hat eine riesen Klappe und gibt gerne mal mit seiner Manneskraft an... nun sass er aber da wie ein begossener Pudel. „Sicher kann ich.... sagte er in einem schon fast flüsternden Ton. Thomas, unser ältester stand auf, klopfte Iwan auf die Schulter und sagte „mach dir nichts draus das kann jedem mal passieren, wobei in so jungen Jahren ist das schon krass...“ :lachen::lachen::lachen: lachte und holte sich ein Bier aus der Minibar.


              Das Geburtstagsgeschenk
              Lassen wir das mit dem Pokern für den Moment..., Zeit fürs Iwans Geburtstagsgeschenk, sagte Markus. Alle drei Girls nur für dich alleine lass dich mal so richtig verwöhnen. Ich stellte einen Stuhl vor das Sofa auf dem wir drei andere Platz nahmen. Die Girls führten Iwan zum Stuhl, zogen ihn aus und banden seine Beine sowie seine Hände an den Stuhl. Er musste sich ganz vorne an die Kante hinsetzen, Beine Auseinander so das seine Eier in der Luft hingen. Dann legten die Girls eine Stripshow hin.... :penis::penis::penis:
              und begannen ihn richtig heiss zu machen. Küssten ihn, steckten ihm die Zungen in den Mund, leckten ihm seine Eier... zeigten sich, küssten sich vor ihm, leckten sich, spielten mit Dildos usw. Die drei Girls waren sowas von Porno und legten sich gewaltig ins Zeug... während zwei zb gemeinsam seine Eier leckten steckte die andere ihm die Zunge tief in den Hals... dann wurden Finger in ein Fötzchen gestossen und dann Iwan zum Ablecken hingehalten. Wir sassen gebannt auf dem Sofa, in der einen Hand ein Getränk in der andern den eigenen Schwanz... wir wurden ziemlich geil und konnten nur ansatzweise erahnen wie geladen Iwan’s Kolben sein musste.


              Und jedes Mal, wenn eine wieder ihren Mund Richtung seinem Schwanz bewegte konnte man es seinen Augen ansehen die schon fast flehten möge sie ihm doch endlich den Schwanz lutschen und die ersehnte Erlösung bescheren. Aber nein, es wurden nur der Schaft und abermals seine Eier geleckt, die Girls machten einen super Job, trieben ihm die Geilheit in jede Zelle seines Körpers aber hüteten sich ihn auch nur ansatzweise zucken zu lassen... und dass rund eine halbe Stunde lang...
              Was ist den Iwan, ruft Thomas hast du eine Spritzblockade *gelächter. Die blasen mich ja gar nicht!!! Murmelte Iwan... Was, schon wieder eine Ausrede, vorher hast du keinen hochbekommen und jetzt bringen dich drei Girls nicht mal zum abspritzen...“Ladys stopp it“.... Das war das Zeichen für die Girls aufzuhören und zu uns zu kommen.
              Wir sassen nach wie vor auf dem Sofa. Vor jeden von uns stellte sich ein Girl hin, mit dem Gesicht zu uns, Rücken gegen Iwan. Dann beugten sich die Girls nach vorne, stützten sich mit den Händen auf unseren Oberschenkeln ab und begannen uns die Schwänze zu lutschen. Der Anblick den Iwan sich da bot muss ganz schön geil gewesen sein, denn die Girls stellten sich extra Breitbeinig hin...


              Jetzt dämmerte es Iwan langsam... „ihr verfluchten Schweinehunde, ihr elenden Schweineprister, ich reiss euch die Eier ab“. Thomas stand auf sammelte alle drei Strings der Girls ein und stopfte sie Iwan in den Mund. Ruhe jetzt, wir wollen ficken. Iwan fügte sich seinem Schicksal.
              Er bekam seinen ganz persönlichen Spanner und Puplic Day und konnte drei Pärchen beim Sex beobachten... *haha
              Nachdem jeder eine Lümmel Tüte gefüllt hatte und sich eine erfrischende Dusche gegönnt hatte, war es an der Zeit unser Grossmaul zu erlösen. Wir schickten ihn zuerst unter die Dusche der arme war ja total verschwitzt. Den Blowjob musst du dir aber verdienen und erst mal brav die Girls lecken. Die drei Girls gingen wie abgemacht aufs Bett, dort auf allen vieren, Kopf nach unten die Aerschlein schön nach oben. So musste Iwan erstmal seine Leckkünste unter Beweis stellen und ein Girl nach dem anderen lecken. Danach durfte er sich auf das Bett legen. Ein Girl setzte sich quasi auf sein Gesicht und drückte ihm die Muschi auf den Mund während die beiden andern Girls zu einem gemeinsamen Blas Konzert ansetzten. Die ganze Blas-Nummer dauerte keine zwei Minuten und dann hatten gleiche beide Girls den Mund voll... sie küssten sich mit dem Sperma im Munde....


              Standing Ovations! :vollgas:


              Aber Iwan wäre nicht Iwan, einmal ist keinmal. Er rannte unter die Dusche, zurück aufs Bett und lies sich gleich wieder den immer noch harten Kolben blasen. Das Girl wo vorher auf seinem Gesicht sass, kniete sich nun zwischen seine Beine und streckte das Fötzchen so schön in unsere Richtung... was für ein Anblick... Willst du? Fragt Markus mich, ne ich brauch Erholung... Thomas? Ne brauch auch noch Zeit... So machten unsere beiden Jungspunde Iwan und Markus einen Dreier mit dem Girl. Thomas schaute mich an und fragte, konntest du früher auch ohne Pause einfach weitermachen? Ich schaute ihn an und sagte, „früher“, was für ein trauriges Wort... lachte und wir prosteten auf die Jugend. Die anderen Girls kamen nach der Hygienerunde wieder zu uns. So schauten wir zu viert den dreien auf dem Bett zu, feuerten sie an und applaudierten als sie gleichzeitig in den Mund des Girls spritzten...


              Der liebe Alkohol...
              Es ist immer wieder amüsant, wenn man keinen Alkohol trinkt zu sehen wie andere unter dem Einfluss des Alkohols zu Höchstleistungen auflaufen *haha. So entdeckte Markus eine neue Leidenschaft, Bier von den Füssen der Girls zu lecken worauf Thomas ihm seine Freundschaft gekündigt hat. Mit perversen wolle er nix zu tun haben und steckte seine Zunge wieder in die Rosette eines Girls:rolleyes: Iwan erwähnte etwa noch gefühlte 100-mal das er unter dem Tisch sehr wohl einen harten hatte... Später leckte er mit verbunden Augen die drei Muschis... Top die Wette gilt.... und versuchte sie den Girls zuzuordnen. Frank Elstner wäre stolz gewesen...
              Am Morgen gab es noch eine unspektakulärere Abschiedsfickrunde und die Girls wurden nach dem Frühstück wieder zum Flughafen gefahren.


              A night to remember


              Eddie (and the boys)



              Anmerkung:
              Die Namen der Kumpels sind frei erfunden – war so verständlicher zu schreiben als Kumpel 1, 2...