Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg
Anmelden oder registrieren
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg

Club Lavie | Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Kanton Thurgau | Ostschweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch/ | Google Maps | Lavie Club Profil | Lavie Sexforum | Lavie Club Berichte |

Der Club Lavie ist ein seit Jahrzehnten bekannter Saunaclub in Herdern, einem Dorf nur 5 Km von der Stadt Frauenfeld entfernt gelegen. Neben den üblichen Wellness Angeboten wie Sauna, Dampfbad, Whirlpool und Bar, schätzen die Gäste im Lavie die Kombination aus Entspannung, Unterhaltung und Sex Erlebnissen. Dieses Angebot macht das Laive zu einem begehrten Ort für eine Auszeit vom Alltag. Für das erotische Vergnügen der Gäste sorgen täglich ca. 15 bis 25 Girls.


Maya 2 | Lavie Saunaclub | Herdern

  • Antworten
    • An einem verregneten Sonntag gibt es nicht viel schöneres, als mit der Freundin / Frau zu hause etwas zu kuscheln, und eine gemütliche Nummer zu schieben. ...ausser vielleicht... den ganzen Sonntag zu tun, was man Lust hat. Schlafen, so lange man will, Aufstehen, Kaffee trinken, nochmals ins Bett. Herumlungern wie es einem gefällt. Ein bisschen surfen, gamen, was auch immer. Ohne Geleiere im Hintergrund.


      Und dann irgendwann, wenn man richtig Lust hat, ein Girl Besuchen, mit der die Nummer fast so gut ist, wie die zu hause wäre - oder vielleicht sogar besser...


      Also bin ich nach dem 5. Kaffee, dem surfen und Abhängen in Richtung Herdern aufgebrochen. Einen klaren Schlachtplan hatte ich nicht, obwohl ich auf dem Tagesplan 2 - 3 Girls schon mal in die engere Auswahl nahm.


      Um 19.00 Uhr ist für gewöhnlich fast überall die ruhigste Zeit. Die Jungs aus der Nachmittagsschicht gehen langsam nach hause, weil Mutti mit dem Nachtessen wartet, die Spätschicht kommt dann so ab 20.00 Uhr. Aber schon der Parkplatz lies die Vermutung zu, dass wohl gerade "Schichtübergabe" war - alles besetzt. Nach etwas Warten, ergab sich dann doch noch eine Lücke.


      Drinnen das gleiche Bild. Schon die Garderobe sah recht gut Frequentiert aus.

      In der Bar dann das Gleiche. Scheinbar sind gerade viele auf den Zimmer.


      Heute war Maya die schnellste. Zack, schon neben mir. Mein Getränk gebracht, und gleich mal mit Markieren begonnen. Sie wollte offenbar weder bei mir, noch bei den anderen anwesenden Damen auch nur im Ansatz Zweifel aufkommen lassen, WER denn heute mit mir aufs Zimmer gehen würde. Dementsprechend, markierte sie auch gleich deutlich "ihr" Revier. Da die Alternativen heute offenbar dünn gesäht waren, und ich Maya schon einige Zeit nicht mehr berücksichtigt hatte, liess ich sie mal gewähren. Eigentlich war es ja schon fast amüsant, zu sehen, wie sehr sie sich ins Zeug legte. Aber ganz so einfach wollte ich es ihr denn doch nicht machen. Und die rundherum verteilten Damen unterstützten meinen Wiederstand - unwissend und unfreiwillig, aber hilfreich. Ein Küsschen hier, ein Zwinkern da, ein kurzes "Hallosagen" mit einem doch etwas längeren und intensiveren Kuss vom Girl, als nötig, liessen die Motivation bei Maya konstant hoch, am oberen Anschlag ausharren...

      Da am Sonntag um 23.00 Uhr die Lichter ausgehen, drängte die Zeit langsam. Und ich war mittlerweile auch richtig spitz darauf, Maya so richtig zu bearbeiten, und mich von ihr ebenfalls bearbeiten zu lassen. Also, fertig mit dem blöden Pseudowiederstand, sie hatte jetzt lange genug gebettelt. Und ich konnte mich auch nicht mehr zurückhalten. Lassen wir es rauschen....

      Und es rauschte gewaltig. Nach dem Duschen im Zimmer, noch nicht mal fertig abgetrocknet, war Maya bereits vor mir auf Tauchstation gegangen. Sie bliess, saugte, spielte, massierte, alles nacheinander, miteinander, durcheinander. Ich wusste nicht mehr, wo oben und wo unten war. Zuvor meinte sie noch so, ich sei heute etwas anders als sonst. Hmm.... irgendwie war heute die ganze session anders als sonst. Ich warf sie auf`s Bett, wo es erst richtig los ging. Der einzige Nachteil heute, war, dass es leider zu schnell fertig war. Nach einer guten halben Stunde, konnten (und wollten!) wir beide uns nicht mehr zurückhalten. Erst entlud sich der Druck bei ihr, nachdem sie alle 2 Minuten die Stellung wechseln wollte, und dabei noch das eine oder andere Neue herausfand, aufs heftigste. Dass ich dabei noch Dinge ausprobieren durfte, welche sie, nach eigenen Angaben, sonst nicht gerne hätte, war umso erstaunlicher, da sie die eigentliche Regie führte.

      Deutlich entspannter, kümmerte sie sich nun bei einsvorsiebzig um meinen Freund, der auch sehnlichst auf seine Erlösung wartete. Und sie erlöste ihn, was er mit einer Megaexplosion quittierte. Maya war sichtlich stolz auf das erkennbare Resultat.

      Normalerweise mache ich vor dem Zimmergang an der Rezi keine Zeitangaben. Heute, aufgrund der vorgerückten Stunde, blieb gar nicht mehr als eine Stunde. Gottseidank. Nach 40 Minuten lagen wir beide, erschöpft, aber tiefenentspannt Arm in Arm nebeneinander. Es war noch etwas Zeit für Smalltalk.

      Danach ging es wieder runter, den Flüssigkeitshaushalt wieder ausgleichen. Zu meinem Erstaunen - und meiner grossen Freude - kam noch Ariana dazu. Sie ist ja sonst eine eher etwas zurückhaltende, fast schon etwas introvertierte Person. Sie drängt sie jetzt nie auf. Und schon gar nicht, wenn man noch bei einem anderen Girl sitzt. Darum freute es mich umsomehr, dass sie noch kurz ihre Aufwartung machte. Es hat halt schon einen Grund, warum ich ausgerechnet die Frau liebe, die sich durch das höchste Mass an Klasse und Stil von den anderen abhebt.

      An der Rezi waren inzwischen noch Marianne und Christoph eingetroffen, sie hatten offenbar Renovationspläne, die sie noch realisieren wollten. Mit den Beiden ergab sich noch ein Gespräch. Nach einer Viertelstunde machte ich wohl als Letzter die Türe von aussen zu.


      Das Programm vom heutigen Sonntag war mindestens so gut, wie die eingangs erwähnte Alternative. Zwar etwas teurer, ok. Aber man erkauft sich ja nicht den Service, sondern die Ruhe danach, und die Freiheit, danebst machen zu können, was man will. Und, je älter ich werde, desto mehr schätze ich genau das.

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie oft ich sie innerhalb des letzten Jahres im Lavie besucht habe - oft.

        Und damit ich so etwa, tue, muss es schon etwas spezielles sein.

        Ich möchte das jetzt wirklich nicht falsch verstanden wissen, es ist eigentlich positiv gemeint. Aber mir fällt gerade keine treffendere und schmeichelndere Bezeichnung ein. Maya ist einfach ein ausgebufftes Luder. Sie macht dir ein X für ein U vor, und das mit einem Lächeln.

        Wenn man das aber weiss, und ihr zu verstehen gibt, dass sie ihre Spiele machen kann, aber nur so weit, wie ich das will und zulasse, dann - mein lieber Herr Gesangsverein...

        Was mit ihr hinter verschlossenen Türen abgeht, (wenn sie das Abschliessen nicht vergisst, und plötzlich ein anderer Gast im Zimmer steht.. 🤦‍♂️🤦‍♂️😎) ist Service vom feinsten. Irgend etwas zwischen GFS. und völlig verruchtem, animalisch Herumgeficke. Blasen, lecken, ficken, oben, unten, links und rechts, nacheinander, miteinander, durcheinander, gleichzeitig - keine Ahnung mehr.

        Einfach nur geil. Ich habe bis heute nicht heraus gefunden, ob sie von Natur aus so geil ist, oder ob das Theater einfach so gut inszeniert ist. Illusion oder echt? Wenn ich diese Frage nicht mehr beantworten kann, dann war es schlicht perfekt.

        Ich werde dran bleiben. Wenn ich es eines Tages herausfinde, melde ich mich noch einmal.

        • Maya

          Saunclub Lavie / Herdern (TG)

          https://clublavie.ch/


          Maya ist seit ein paar Wochen im La Vie. Kommt aus Ungarn, spricht wenig deutsch und etwas englisch. Ich hatte jetzt schon 2 mal das Vergnügen eines ausgiebigen Zimmergangs mit ihr.

          Da die Ungarnfraktion im Club überdurchschnittlich gross ist, sind die Damen auch recht selbstbewusst. Maya war jetzt nicht gerade meine erste Wahl. Da sie aber, nachdem ich aus lauter langeweile 2 Mädels ausgiebig massiert hatte, umbedingt auch noch durchgeknetet werden wollte, stand sie schon mit der bodylotion in der Hand vor mir, bevor ich auch nur im entferntesten eine Ausrede parat hatte. Nun, was solls, dann halt diesen Rücken auch noch befriedigen. 💆‍♀️💆‍♀️💆‍♀️


          Das mit dem Befriedigen wollte sie dann wirklich noch ausweiten. Zuerst aber noch was zusammen getrunken🥂. Nach 10 Minuten, wurde die Diskusion schon ganz schön privat. Da sie an der Bar schon recht auf Tuchfühlung ging, war es dann bald mal mit meinem Wiederstand vorbei :penis: Also ab ins Zimmer. Eine Stunde gebucht, deutlich überzogen, aber keine Spur von Hektik. Da sie, wie sie mir sagte, schon einiges über mich gehört hatte, war die Lady eindeutig im Vorteil, da sie meine Vorlieben somit schon kannte:69::fellatio: Offensichtlich passte das recht gut zu ihrer Stimmung, und sie liess sich ausgiebig von mir mit der Zunge verwöhnen... :P:P


          Da sie halt ebenfalls schon wusste, dass es mir scheissegal ist, ob ich 1, 2, oder 5 Stunden im Zimmer bin (solange es Spass macht), war natürlich auch der Druck weg bei ihr, und sie konnte die session entspannt geniessen. Irgendwann wollte sie dann auch noch was machen für's Geld. Ich möchte es mal so formulieren: Blasen gehört eindeutig zu ihren Kernkompetenzen!! Nach 5 Minuten sah ich beteits Sternchen!! :fellatio:


          Nach der 2en gemeinsamen Dusche🧖‍♀️🧖‍♂️, zurück ins Zimmer um den Badmantel zu holen. Kurzentschlossen startete sie noch eine Runde zu ihren, und eine zu meinen Gunsten:P. Was für eine Hexe!!🧞‍♀️🧞‍♀️


          Lager Rede, kurzer Sinn: wir waren wohl beide mehr als zufrieden.:thumbup::thumbup:

          Ich werde das garantiert wiederholen:!: