Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Forum Beiträge zu Sex Talk bei 6profi, dem offiziellen und führenden Sexforum der Schweiz. Mit Erfahrungen in FKK Clubs, Saunaclubs oder Infos von einem Erotik Job für Girls in einem Erotik Studio, Sex Club oder Sauna-Club mit guten Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz oder Süddeutschland. Auch Meinungen über AO Sex ohne Gummi im Saunaclub, deren Gefahren und Geschlechtskrankheiten sowie Erlebnisberichte von 6profis über eine Sexparty. Neue Themen zur Sexarbeit und Prostitution und deren Gesetzen.

Kosten für WG's & Abzüge v. Servicepreis in Saunaclubs

  • Antworten
    • Im Palladium zahlen die Damen 40CHF pro Stunde.

      Wird wohl als Mehrwertsteuer/Reinigungsaufwand deklariert.

      Joseffson hat recht was das Palladium angeht.


      Normalerweise bezahlen die Damen Eintritt im Club, aber keine Zimmer gebühr. Im Palladium aber bezahlen die Damen keinen  Eintritt, dafür aber pro Zimmer. Wie viel davon an den Club als Gebühr geht und wieviel als MwST an den Fiskus weiss ich nicht.


      Sie verdienen ohne Extras mindestens 220 Franken pro Stunde brutto, mit Extras eher 320 Franken. Netto bleiben ihnen also mindestens 180, eher 280 Franken. Sie haben maximal knapp 20 % Abzüge, duchschnittlich eher 10 % Abzüge. Jeder zweite Gast bucht Extras , von denen sie gar nichts abgeben oder versteuern.


      Demgegenüber stehen die Aufwendungen und Investitionen des Clubs in Inventar, Personal und Unkosten wie Miete, Strom, Wasser , Werbung.

      • Das aber Gäste den Unterschied zwischen Steuern des Staates und Zimmergebühren des Clubs nicht verstehen, lässt sich nur damit erklären, dass die selber auch keine Steuern zahlen, sondern als nicht steuerzahlende H-4 Bezieher vom H-4 Staat leben.

        Falsch! Deine Erklärung gilt sicher nicht allgemein. Und soviele H-4 Bezieher sehe ich in den Clubs nun auch wieder nicht, und unter den Forum-Schreibern vieleicht einen oder zwei.

        Man wird es mir kaum glauben, aber es ist einfach zu schwer verständlich. Nicht einmal alle Clubs verstehen das System richtig. So kommt es dann, dass diese Clubs das von den WGs einbehaltene Geld vollständig in die Clubkasse stecken oder der Boss steckt es in den eigenen Sack.

        Staat und AHV gehen dann leer aus, oder müssen die ihnen zustehenden Beträge in aufwendigen Verfahren erstreiten müssen. Hierzu gibt es genug Themen im Forum.


        Thema Steuerm

        Tax Free / AHV- und Steuerfreiheit in der Bumsalp Tax Free / AHV- und Steuerfreiheit in der Bumsalp


        Die bigotte CH-Doppelmoral


        Warum hat Globe viel mehr Gäste als Bumsalp? Warum hat Globe viel mehr Gäste als Bumsalp?


        Thema Altersvorsorgeeinrichtung

        Damit auch die Altersvorsorgeeinrichtung zu ihren Beträgen kommt hat sich in der Vergangenheit ein Kadermitglied ein besonders bizarres Vorgehen ausgedacht und insbesondere die durch das Imperium geschuldeten Abgaben zu ermitteln. Selbst guter und häufiger Kunde im Globe und manchen andern Clubs hat er sich auf eigene Faust an SV, GL, Verwaltung herangemacht um an Infos und Zahlen heran zu kommen.

        Geendet hat die Schnüffelei und Schkaniererei durch ein Hausverbot in allen Imp.Clubs.Natürlich hat der Betreffende den Grund für das Hausvetbot bestens gekannt, aber stets das Gegenteil behauptet.

        Aktuelle Hausverbote & Bestrafungen

        • Ich glaube, da gibt es nicht DEN Monatsabschluss.

          Es sind einfach zu viele Variablen.

          Zum Beispiel: arbeitet die Frau in einem Club, Laufhaus, Studio, privat? (Club kostet Eintritt, Studio muss sie 40-45% an den Eigentümer abdrücken, Laufhaus kostet hohe Zimmermiete)

          Hat sie einen Zuhälter?

          Macht sie für sich Werbung?

          Konsumiert sie Drogen?

          Hat sie zB ein Fitnessstudioabo?

          Kosmetiktermine (Wimpern, Nägel, Pediküre)?

          Kleine Eingriffe (Botox, Hyaluron, Microneedling)?

          Legt sie Wert auf hochwertige Unterwäsche/Outfits?

          Wohnt sie im Club oder draußen im Hotel/Air BnB?

          Welche Bewilligung hat sie?

          • Völlig egal, ob Kosten für Kondome und teuerste WG-Klamotten, Steuern für den Staat, Zimmer benutzung für den Club oder Essens/ Übernachtungskosten uswusf ....es sind Unkosten der Girls. Kein Wunder das denen praktisch nichts mehr bleibt.....alles was sie verdienen, wird ihnen weg genommen. Und den Rest müssen sie in Drogen investieren, um schlank und wach zu bleiben.

            Könnte mir mal bitte ein Insider ganz konkret erklären, wie hoch die Unkosten der Girls sind, wie viel Prozent von ihrem Einkomme an Unkosten entfallen und wie viel den Girls am Monatsende übrig bleibt. Bitte nur Antworten von richtigen Leuten die durchblicken und Zahlen wissen, nicht meinen und glauben.

            • Völlig egal, ob Kosten für Kondome und teuerste WG-Klamotten, Steuern für den Staat, Zimmer benutzung für den Club oder Essens/ Übernachtungskosten uswusf ....es sind Unkosten der Girls. Kein Wunder das denen praktisch nichts mehr bleibt.....alles was sie verdienen, wird ihnen weg genommen. Und den Rest müssen sie in Drogen investieren, um schlank und wach zu bleiben.

              • Die Girls müssen für die Benutzung der Zimmer keine Zimmer-nutzungs-gebühr ( Ausnahme Direktgast ) an den Club bezahlen, wohl aber müssen sie ihren Umsatz versteuern. Was ihnen nach dem Zimmer abgezogen wird, sind also keine Zimmernutzungsgebühr, sondern AHV-Beiträge und MwSteuer, die der Club für das Finanzamt einbehält.


                Wenn ein 18-jähriges Roma-Girl aus Balkanien, ohne Ausbildung, ohne Beruf und ohne jede Schulbildung, nicht weiss, was Steuern sind und sie ihren Zimmerumsatz versteuern muss, und Steuern daher für Zimmer gebühren hält, mag das ja noch zu verstehen sein.


                Das aber Gäste den Unterschied zwischen Steuern des Staates und Zimmergebühren des Clubs nicht verstehen, lässt sich nur damit erklären, dass die selber auch keine Steuern zahlen, sondern als nicht steuerzahlende H-4 Bezieher vom H-4 Staat leben.


                Aber egal....bekanntlich wird nichts so sehr geglaubt, wie das was nicht gewusst wird.

                Ja was denn nun ?


                müssen die girls neben dem Eintritt noch zimmergebühren bezahlen oder nicht ?


                oder wissen sie nicht was steuern sind und halten steuern für ihren zimmer-umsatz für zimmergebühr ?

                • Im Palladium zahlen die Damen 40CHF pro Stunde.

                  Wird wohl als Mehrwertsteuer/Reinigungsaufwand deklariert.

                  So ist es.


                  In diesem Betrag ist die Zimmergebühr als Reinigungsaufwand deklariert enthalten sowie die Mehrwertsteuer. Identisch läuft es in den anderen Saunaclubs. Nur die Höhe variiert.


                  Die Girls zahlen pro Arbeitstag einen Pauschalbetrag (Eintritt + Schlafen + AHV, Quellensteuer usw.) zwischen 80.- und 150.- / Arbeitstag, je nach Club.


                  Vom ServicePreis wird den Girls ein Paschalbetrag abgezogen (Zimmergebühr für den Club + Mehrwertsteuer).


                  Das ist keine Zimmergebühr, sondern Abgeben und Steuern. AHV


                  Vom Servicepreis wird den Girls ein Paschalbetrag abgezogen (Zimmergebühr für den Club + Mehrwertsteuer).


                  Die AHV ist nicht in der Pauschale enthalten, die den Girls vom ServicePreis abgezogen wird!

                  • Amesia, Globe, Lavie, werden den Girls Zimmergebühren abgezogen.

                    Nein. Gemäss Auskunft eines WGs, die lange im Globe gearbeitet hat, Deutsch und vor allem den Unterschied zwischen Steuer-Versicherungs-und Zimmerabgabe versteht, werden im Globe den Girls vom Umsatz der Gäste keine Zimmergebühren abgezogen. Abgezogen werden vom Umsatz die gesetzlich vorgeschrieben Abgaben und Steuern, die der Club im Auftrag des Finanzamzs einbehält, aber mit Zimmegebühren nichts zu tun haben. Und nicht beim Club bleiben. Das die Girls nicht wissen, oder nicht verstehen wollen, dass sie wie alle AN Ssteuerpflkichtig sind und wenigstens Mehrwehrsteuer zahlen müssen, meinen sie, der Club kassiert Zimmergebühren, dabei sind es Steuern.

                    • Gilt das auch für das Club Amesia und Palladium? Weiss das jemand?

                      Amesia, Globe, Lavie, werden den Girls Zimmergebühren abgezogen. Ich denke das ist in jedem Club üblich und nichts spektakuläres.


                      Früher im Amesia bei 150 / 30min, war die Zimmergebühr CHF 30.00 oder 40.00


                      Jetzt ist der Preis 170 / 30min https://www.amesia.ch/preise.html ich vermute sie haben auf 60/40 umgestellt wie in Studios weil kein Eintritt mehr ist, = 100.- für Girl (60%) und 70.- für Club (40%).

                      • Darüber hinaus wird den Girls in den Saunaclubs noch eine Zimmergebühr abgezogen i. H. 10-30 Fr pro Halbe Stunde Zimmer. Deshalb verdienen die Clubs auch an den Zimmern der Girls, zwar nicht viel aber bei 100-200 Halbe Stunden pro Tag, kommt über die Zimmergebühr noch ein gutes Sümmchen zusammen.

                        Nein.


                        Das ist falsch.


                        Für Zimmergebühr ziehen die Clubs ihren Girls keinen Rappen ab.


                        Abzüge für Steuern müssen sie für das Finanzamt abziehen und überweisen es. .

                        • Natürlich verdient er am Eintritt der Girls und Gäste. Und an den Getränken.

                          Darüber hinaus wird den Girls in den Saunaclubs noch eine Zimmergebühr abgezogen i. H. 10-30 Fr pro Halbe Stunde Zimmer. Deshalb verdienen die Clubs auch an den Zimmern der Girls, zwar nicht viel aber bei 100-200 Halbe Stunden pro Tag, kommt über die Zimmergebühr noch ein gutes Sümmchen zusammen.

                          • Du glaubst auch noch an Weihnachtsmann? Der Club verdient nichts an den Girls. Die dürfen kostenfrei ihre Dienste in den Clubs anbieten und der Club bekommt nur den Eintritt und den Getränkeumsatz. träume weiter!

                            Keine Ahnung was du glaubst, aber der Kollege hat recht. Die Girls dürfen nicht kostenfrei, sondern gegen Eintritt ihre Dienste anbieten. Der Club verdient aber am Zimmerumsatz nichts. Die Mehrwertsteuer, die er vom Service-preis abzieht, geht nicht an ihn, sondern an das Finanzamt. Der Club zieht sie nur für die ein und überweist sie. Soll der Club auch noch die MwST für die Girls zahlen, die darüber hinaus eh keinerlei Steuern zahlen ? Natürlich verdient er am Eintritt der Girls und Gäste. Und an den Getränken.

                            • Du glaubst auch noch an Weihnachtsmann? Der Club verdient nichts an den Girls. Die dürfen kostenfrei ihre Dienste in den Clubs anbieten und der Club bekommt nur den Eintritt und den Getränkeumsatz. träume weiter!

                              Die Saunaclubs kassieren von den Girls einen Tageseintritt, der Übernachtung, Bewilligung, allfällige Quellensteuer oder AHV enthält. Zum Beispiel Tageseintritt 80 bis 120.- Fr pro Arbeitstag wo alles enthalten ist.


                              Vom Servicepreis ziehen die Saunaclubs den Girls zwischen 10-40 Franken pauschal pro Halbe Stunde ab (Zimmergebühr + MwSt).

                              • Bei Gast A verdient der Club 70 % vom Getränkeumsatz von 500 CHF, also 350 CHF.

                                Bei Gast B verdient der Club null % an den 1.500 CHF für das Girl, also nichts.

                                Welcher Gast ist also für den CLUB lukrativer ?

                                Du glaubst auch noch an Weihnachtsmann? Der Club verdient nichts an den Girls. Die dürfen kostenfrei ihre Dienste in den Clubs anbieten und der Club bekommt nur den Eintritt und den Getränkeumsatz. träume weiter!