Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Diskussionen über Pay6 im Forum bei 6profi zu FKK Club, Saunaclubs. Jobs und Verdienstmöglichkeiten für Girls im Sexgewerbe und Prostitution. Unterschiede in der Sexarbeit der Girls in Clubs in der Schweiz und Deutschland sowie vielfältige Themen zu Sex und Gefahren bei Sex ohne Gummi (AO), Geschlechtskrankheiten. Fragen von 6profis zu Sauna-Clubs und Erotik Studios, wie veranstalten Bordelle eine Sextombola oder eine Sexparty?

Wo fühlen sich Girls & Gäste wohl?

  • Antworten
    • Sorry, Sie haben keine Ahnung.


      Disco: Wegen der Musik kommt da absolut niemand alleine. Diese kriegt man besser und günstiger bei Spotify. Auch hier ist es eine Kombination aus Lage (Verkehrssituation), Gästestruktur, Sicherheit (für Frauen wichtig), Getränke, Beleuchtung usw. Natürlich kann man nicht in allen Bereichen perfekt sein. Aber es gibt ein Mindestniveau, unter welchem niemand mehr aufkreuzt.


      Und bei den Schweizer Saunaclubs ist dieses sehr hoch wegen der intensiven Konkurrenz: Gerade Schmutz, Unfreundlichkeit usw. verjagt exakt die Gästegruppen, die besonders zahlungskräftig / zahlungswillig sind.


      Und wenn dieser Anteil an den Gästen sinkt, dann ist auch der Stunden-Verdienst der Girls niedriger. Und ziehen diese weiter. Girls sind da, weil es in einem guten Umfeld was zu verdienen gibt.

      • Girls bekommt man überall ? Selten so einen Unsinn gelesen. Bei manchen Schreibern merkt man deutlich das sie keine Clubs besuchen und daher keine Ahnung haben. Die einen Clubs haben ein halbes Dutzend Servicenieten, die anderen haben dutzende Optik-und Service-Bomben. Aber wer keine Clubs besucht, kann das nicht wissen.

        Willst du sagen, die Schweiz wäre eine Servicewüste und es hätte nicht genügend Clubs mit Girls?


        In der Deutschschweiz an der Autobahn quer durchs Land von Ost nach West, treffe ich aller 30 Km auf einen Wohlfühlclub mit tollen Girls. :happy: So viel Zeit und Geld habe ich gar nicht, um ständig alle diese Clubs zu besuchen.


        Deine herbei fantasierten und abstrakten Girls Schaumschläger Bomben- und Nieten Theorien sind mir zu hoch. Sorry! Ich und meine Club Bekanntschaften sind sehr zufrieden, haben zu 95% positive Erlebnisse mit den Girls und fühlen uns in den Clubs pudelwohl. Deine Unzufriedenheit muss wohl an dir liegen.

        • Wie immer in der Gastro braucht es alles: Dort kann das Essen das beste der Stadt sein. Wenn gleichzeitig die Bedienung lausig, die Beleuchtung schlecht, die Gläser/Teller dreckig (…) sind, dann bleibt die Kundschaft schnell aus. So ist das auch bei Saunaclubs: Ist ein Bauteil schlecht, dann geht es schnell bergab, weil die Konkurrenz gross und intensiv ist.


          ich fühle mich in den Clubs wohl, wo das Gesamtpaket für mich stimmt:


          ein paar nette natürliche Sexy Girls mit gewöhnten GFE, nettes Personal, schöne gemütliche Club Atmosphäre zum verweilen, aufheiternde angenehme Hintergrundmusik, eine Bar mit kaltem Bier und gutem Espresso, gute Gäste für Unterhaltung, gepflegtes Sanitär, gemütliche Zimmer mit anständigen Betten, normale Preise, Sauberkeit, Kleinigkeiten zum essen, schöne Terrasse, Qualität!


          @Gastronom aD und @Urss , haben Recht, meine volle Zustimmung.


          Für den Wohlfühlfaktor in einem Club ist mehr als die Girls wichtig. Alles zählt. Girls bekommt man überall.

          • drei Dinge entscheidend. Girls....Girls....und nochmals Girls. Damit steht und fällt der Erfolg. Daher hat sich der Chef darum zuallerst zu kümmern. Und damit sind die Meisten schon überfordert.


            Erst wenn das stimmt, also die Girls, Aktivität, Anzahl, Optik und Service der Girls, kommt der Rest. Danach kommen Aktionen, Ambiente, Einrichtung, Essen, Musik, Party, Tralala, Wellness,.

            Ich kenne einen Club mit "tollen" Frauen. Toll in den Augen des Betrachters, nämlich des Chefs. Dieser hat sogar eine Waage als Kontrollinstrument zur Verfügung gestellt, damit alle toll bleiben. Und noch viele tolle Girls stehen auf der Warteliste von diesem Club die auch in dort arbeiten wollten.


            Der Chef ist nicht überfordert mit den Girls, der GF auch nicht , die SV auch nicht.


            Interessierte, Gäste, Geilinger bis nach Berlin und Hamburg geifern nach Bildchen und Berichten über diesen Club und seine Gretels.

            Sogar Aktionen, Ambiente, Einrichtung, Essen, Musik, Party, Tralala, Wellness,.gibt es in diesem Club. Und liegt 15 Minuten vor meiner Haustür.


            Ich fühle mich trotzdem nicht (mehr) wohl dort und bin seit vielen Jahren nicht mehr dort gewesen, dafür in andern Geilen Einrichtungen. So unlogisch ist die Welt.

            • Wie immer in der Gastro braucht es alles:

              Dort kann das Essen das beste der Stadt sein. Wenn gleichzeitig die Bedienung lausig, die Beleuchtung schlecht, die Gläser/Teller dreckig (…) sind, dann bleibt die Kundschaft schnell aus.So ist das auch bei Saunaclubs: Ist ein Bauteil schlecht, dann geht es schnell bergab, weil die Konkurrenz gross und intensiv ist.

              Nein, so ist das eben in der Realität genau nicht.


              Alles wäre der perfekte Idealzustand, der in der Praxis aber faktisch nahezu unerfüllbar und unerreichbar ist. Also muss der Betreiber sich auf das Entscheidende und Wesentliche konzentrieren, darauf sein Hauptaugenmerk richten und seine Energie verwenden und sich nicht mit Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten verzetteln.


              In einer Disko ist die Musik, im Restaurant das Essen und im Puff sind die Girls das alles

              entscheidende Bauteil No.1. Mit weitem Abstand. Im Club sind drei Dinge entscheidend. Girls....Girls....und nochmals Girls. Damit steht und fällt der Erfolg. Daher hat sich der Chef darum zuallerst zu kümmern. Und damit sind die Meisten schon überfordert.


              Erst wenn das stimmt, also die Girls, Aktivität, Anzahl, Optik und Service der Girls, kommt der Rest. Danach kommen Aktionen, Ambiente, Einrichtung, Essen, Musik, Party, Tralala, Wellness,.

              • Wie immer in der Gastro braucht es alles:

                Dort kann das Essen das beste der Stadt sein. Wenn gleichzeitig die Bedienung lausig, die Beleuchtung schlecht, die Gläser/Teller dreckig (…) sind, dann bleibt die Kundschaft schnell aus.

                So ist das auch bei Saunaclubs: Ist ein Bauteil schlecht, dann geht es schnell bergab, weil die Konkurrenz gross und intensiv ist.

                Und zu den Mädchen / Kunden: Das ist auch extrem heikel. Was wollen die Damen?

                Möglichst viele „gute“ Gäste, und das bei auf die einzelne Frau herunter gerechnet stabilen, guten Auslastung während der Anwesenheit.

                Und was ist ein „guter Gast“?

                - in höflicher, positiver Stimmung

                - Zahlungsfähig und zahlungswillig (also bereit, mehr als nur 30 min. Buchung zu machen).

                Schafft es ein Club, diese Kundschaft anzuziehen und gleichzeitig eine gute Auslastung zu erreichen, dann gehen die Damen auch gerne dorthin.

                In der Praxis ist das aber leichter gesagt als getan, weil bekanntlich die Auslastung an gewissen Tagen / Zeiten viel höher ist als zu anderen.

                Vielleicht sollte die Branche wieder mehr versuchen, „Teilzeitkräfte“ anzuziehen, um die Spitzen zu brechen (in der Gastro macht man das auch)? Vielleicht auch mit etwas höheren Preisen zu Spitzenzeiten (siehe UBER) und niedrigeren Eintrittspreisen für Damen während dieser Zeit?

                • Ich fühle mich in den Clubs wohl, in denen die Girls geachtet und respektiert werden. In denen sie freiwillig und selbst bestimmt arbeiten. In denen sie selber bestimmen, ob sie zu einem Gast gehen, oder pausieren. In denen sie ihren Service selber bestimmen und wem sie ZK gewähren. In denen also keine Reglementierung, Regeln, Schikane und Überwachung der Girls statt findet.

                  • Wenn ich mich nicht täusche, war es am 30.12.2023 - Club: Freubad - Zeit: ca. 23 h.


                    Nachdem es - nach mehreren erfolglosen Versuchen - nicht möglich war, meinen Kollegen zu verstehen, haben wir unsere Drinks ausgetrunken und haben den Club wieder verlassen.


                    Das was uns als Musik vorgesetzt wurde, habe ich in den Musikgenre „Lärmerzeugung“ kategorisiert.

                    Am 30.12. war noch Gabriel im Freubad mit Musik. Aber warte mal ab, nun seit neuen Jahr ist Diku dort. Er hat Qualitäts Programm aufgestellt, nun ist es seine erstes Wochenende in Freubad das Dolce Vita Weekend mit italienischen Buffet und 50 Girls, ich denke da werden vielen die Augen rausfallen und merken was Diku drauf hat. Ich bin gespannt auf die italienische Nächte am Indoorr-Beach im Freubad.

                    • Musste vor wenigen Wochen einen Club am Abend bereits nach kurzer Zeit verlassen, weil der DJ die Musik 🎶 so laut aufgedreht hat, dass weder mit den Gästen noch mit den Girls eine Kommunikation möglich war 🙉.


                      Wo und wann war der Vorfall?

                      Wenn ich mich nicht täusche, war es am 30.12.2023 - Club: Freubad - Zeit: ca. 23 h.


                      Nachdem es - nach mehreren erfolglosen Versuchen - nicht möglich war, meinen Kollegen zu verstehen, haben wir unsere Drinks ausgetrunken und haben den Club wieder verlassen.


                      Das was uns als Musik vorgesetzt wurde, habe ich in den Musikgenre „Lärmerzeugung“ kategorisiert.

                      • ich fühle mich in den Clubs wohl, wo das Gesamtpaket für mich stimmt:


                        ein paar nette natürliche Sexy Girls mit gewöhnten GFE, nettes Personal, schöne gemütliche Club Atmosphäre zum verweilen, aufheiternde angenehme Hintergrundmusik, eine Bar mit kaltem Bier und gutem Espresso, gute Gäste für Unterhaltung, gepflegtes Sanitär, gemütliche Zimmer mit anständigen Betten, normale Preise, Sauberkeit, Kleinigkeiten zum essen, schöne Terrasse, Qualität!


                        Back to the Roots!


                        Worauf es nicht ankommt:

                        Anzahl Girls, hochnäsige Girls, Drogen Girls, Verdienst der Girls, Disko Lärm, mehrere verschiedene Preise

                        • Gäste fühlen sich am Wohlsten, wo es attraktive Girls hat. Girls fühlen sich am Wohlsten wohl, wo sie Geld verdienen.

                          Deine Aussage stimmt 100-%-ig „luan“


                          Ich würde aber noch anfügen, dass Hygiene/Sauberkeit auch noch eine Rolle spielt und auch die Ambiance im Club.


                          Musste vor wenigen Wochen einen Club am Abend bereits nach kurzer Zeit verlassen, weil der DJ die Musik 🎶 so laut aufgedreht hat, dass weder mit den Gästen noch mit den Girls eine Kommunikation möglich war 🙉.


                          Caballero 🐎

                          • Dass die Girls Kohle sehen können, müssen sie eine gute Dienstleistung anbieten. Dass die Girls eine gute Dienstleistung bringen können, müssen sie sich wohl fühlen. Die Girls fühlen sich wohl, wenn sie sich vom Chef und vom übrigen Team wertgeschätzt fühlen.

                            Nein.


                            Girls fühlen sich wohl, wo sie Geld verdienen. Gäste fühlen sich wohl, wo es Girls hat. Die meisten Gäste gehen in einen Club wegen den Girls. Die meisten Girls arbeiten in einem Club des Geldes wegen.


                            Club Elegant war aber nicht Girls, sondern für seine elegante Einrichtung und seine klinisch reine Sauberkeit bekannt und hat damit sogar ständig geworben und darauf extra hingewiesen. Vlado, der Betreiber vom Elegant, war als super freundlicher und super sympathischer Gastgeber bei Gästen und Girls bekannt und beliebt.


                            Dennoch mangeltem ihm, dem so sympathischen Chef, bei dem sich alle angeblich so wohl fühlten, ständig Girls und musste er mangels Girls ständig schliessen. Und blieben die Gäste schliesslich weg und ist der Club seit Monaten immer wieder und jetzt vermutlich entgültig zu.


                            Gäste interessiert eben nicht, ob der Club sauber und der Chef eines Clubs sympathisch ist, sondern ob er Girls hat. Die Girls nicht interessiert, ob der Club schön und der Chef sympathisch ist, sondern allein, ob sie bei ihm Geld verdienen


                            Nochmal: Gäste fühlen sich am Wohlsten, wo es attraktive Girls hat. Girls fühlen sich am Wohlsten wohl, wo sie Geld verdienen.