Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

El Harem | Saunaclub | Ringstrasse 9 | 9535 Kirchberg | Kanton St. Gallen | Schweiz | Tel +41 71 923 09 50 | https://saunaclub-elharem.ch/kontakt/ | Google Maps | Elharem Club Profil | Elharem Sexforum | Elharem Club Berichte |

Der Saunaclub El Harem bietet eine stimmungsvolle Atmosphäre auf über 900 Quadratmetern und täglich ca. 15 bis 25 internationale sexy Girls. Der Club ist bekannt für seine vielfältigen Wellness-Angebote und das Ambiente aus Tausend und einer Nacht. Im Eintritt von 50 CHF ist die Nutzung der Sauna, Dampfbad und Whirlpool sowie alkoholfreie Getränke inkludiert. Der Club brilliert mit einem fairen Preis- Leistungsverhältnis auf konstant hoher Qualtität.

Neu: Sex & Brunch im El Harem
El Harem - der Sonntags Brunch in der Ostschweiz


El Harem | Kirchberg | News & Lage Update

  • Antworten
    • Saunaclub / El Harem / Kirchberg (SG) /



      6profi - Update vom Sexplorer - made by El perversito


      Sachliches Club Update mit Infos, News und Fakten. Persönliche Eindrücke, objektiv, pur und konzentriert.


      202402.28 17.30 – 00.30 Uhr


      Intro / Ankunft im Club El Harem


      Heute, 28.02.2024, ist Mittwoch. Da ich mir die absolut beste Tageszeit zur Anreise ausgesucht hatte, zog sich die Ankunft etwas hin. Endlich auf dem Parkplatz hat man noch einiges an Auswahl, war etwa halbvoll. An der Rezeption ist heute Egidio. Er und Frankie, die beiden «Verkehrsregler» im Harem machen beide einen guten Job, zumindest aus meiner eigenen Sicht des Gastes. Beide sind immer freundlich und kompetent, aber haben eine klare Linie, die in dieser Funktion unabdingbar ist.


      Club / Anlage / Lokal


      Der Club präsentiert sich in der gewohnten Weise. Garderobe und Duschen sind sauber. Dass ich natürlich beim Umziehen genau den Garderobenschrank habe, der neben dem liegt, den der einzige andere Gast im Moment auch gerade bedient, ist ja klar. Das scheint eine ungeschriebene Regel in diesem Business zu sein, jeder kennt das. Auch wenn noch 100 Meter frei wären, murphy`s aw schlägt einfach immer zu. In der Dusche muss man sich etwas auskennen, nicht alle Duschköpfe sind gleich «sparsam» mit dem Wasser. Im Club selber, alles wie gehabt. Er hat durch seine Ausbauart und seines doch schon ansehnlichen Alters, diesen ganz eigenen, zum Namen passenden Charme. Dazu passt auch das eine oder andere kleine Brandloch in den bequemen Ledersofas und Fauteuils. Es ist sehr warm, so wie es ja in einem Harem wohl auch sein soll.


      Stimmung / Atmosphäre / Gästebild


      Die meisten der 18 laut TP heute anwesenden Frauen sind im Clubraum anwesend. Zimmer sind im Moment wohl noch einige frei. Die Gästezahl ist noch überschaubar. Wie an anderen Orten auch, scheinen einige Kunden nach der Fastnacht noch nicht mitbekommen zu haben, dass der Februarlohn inzwischen ausbezahlt worden ist. Entsprechend ist auch die Stimung bei den

      Girls etwas gedämpft, weil sich alle nach dem eher ruhigeren Februar jetzt etwas mehr erhoffen, was verständlich ist. Das Problem besteht aber in der ganzen Branche im Moment und ist Lokalübergreifend. Aber auch hier ein Lob an die Girls. Sie haben wohl verstanden, dass es nicht zielführend ist, wenn sie die Köpfe auch noch hängen lassen. So kommen nach und nach auch

      einige der Girls zum «hallo sagen» angetanzt, obwohl sich scheinbar herumgesprochen hat, dass der alte Mann nach seiner physischen Ankunft etwas Zeit benötigt, um auch noch geistig einzutreffen.


      Da ich endlich mal einen Gast mit einer Zigarre erspähte, entschied ich mich, meine jetzt auch aus ihrem Verlies zu befreien, und ihrer wahren Bestimmung zu zu führen. So pafften wir da vor uns hin, und siehe da, es kam noch ein weiterer Liebhaber der Tabakkunst, und sogar später noch ein vierter. Mit den beiden ersten, die wohl aus der Nähe des Zigerschliztes angereist waren, ergab sich so in der Ostschweiz ein angeregtes Gespräch unter uns «Ausländern»


      Personal / Dienstleister/innen


      Obwohl ich zwar einen Schlachtplan in der Tasche hatte, erreichte meine Höchststimmung heute den Siedepunkt nicht so ganz. Daher köchelte ich so vor mich hin. Ich hatte zwar Vivi und Giulia zuoberst auf meine Speisekarte gesetzt, da beide aber dauernd, entweder besetzt, oder mit ihren

      Aufgaben in der Restauration beschäftigt waren, wollte das nicht so recht klappen. So genoss ich die Gesellschaft von Alisha, deren Betteln und Flehen ich schliesslich nachgab, und ihr im Kino eine ausgiebige Massage angedeihen liess. Als wir vorher noch auf den Sofas über Gott und die Welt redeten, kamen wir auf das Forum zu sprechen. Irgend jemand hatte ihr davon erzählt, aber sie wusste nicht, wie und wo sie es fand. Also holte ich in der Garderobe mein Handy, und zeigte es ihr. Simultan dazu gab sie die Webadresse in ihrem Handy ein, und begann zu lesen, da sie natürlich wissen wollte, was da so steht. Das blieb auch von Egidio nicht unbemerkt, und er wiess sie freundlich aber bestimmt darauf hin, das Handy umgehend zu versorgen. Auf meine Nachfrage erklärte er mir die genaue Regel: Handy bei Gästen ist erlaubt, bei den Girls nicht. Wenn ich ihr aber etwas erklären würde, so sei es ok, wenn sie an meinem Handy herumdrücke. Ihres aber möchte man nicht sehen. Tönt jetzt etwas ungewohnt, ist aber, so finde ich, ein angemessener Kompromiss. Wehret den Anfängen.


      Später dann, als ich den Club verlies, entschuldigte ich mich noch einmal bei ihm, da ich es ja war, die sie dazu «verführte». Er meinte nur, dass es nicht mein Fehler sei, die Girls würden die Regeln kennen, und sollten es besser wissen als ein Gast. Wir plauderten noch eine Weile zusammen über dieses und jenes.


      Mein Erlebnis:


      Dass ich heute den Preis für «Die Jungfrau des Tages» erhielt, war meine eigene Schuld. Zuerst war es zu früh, dann bekam die Zigarre den Vorzug, danach war ich nicht in Stimmung, später war keines der Zielobjekte in Sichtweite, und zu guter letzt, war es mir zu spät. Bravo, dummer alter Sack.


      Empfehlung / Tip / Fazit


      Zu diesem Thema gibt es heute nicht viel zu sagen. Änderungen oder Ankündigungen sind mir zur Zeit nicht bekannt. Empfehlen darf man den Club aber alleweil. Er hat seinen eigenen Charakter, und die Girls sind sicher zu empfehlen. Natürlich kommt es halt mal wieder vor, dass ein Kunde eine nicht so tolle Erfahrung macht. Aber das kommt jetzt wirklich in der besten Familie vor. Und zum Glück sind es ja mehr oder weniger Einzelfälle.



      ..stay tuned..

      Grüsse vom Sexplorer - made by El perversito

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • El Harem News und Lage Update | Saunaclub | Ringstrasse 9 | 9535 Kirchberg | St. Gallen | Schweiz | Tel +41 71 923 09 50 | https://saunaclub-elharem.ch/kontakt/ | Google Maps | Club Profil | Sexforum Elharem |


        El Harem Saunaclub | Kirchberg | Club-Berichte |



        Besuch: Freitag 16. Februar 2024

        Ankunft: 14.30 Uhr

        Abreise: 23.00 Uhr


        Heute möchte ich euch ein Update vom El Harem geben. Ich schildere meine Eindrücke möglichst objektiv und mit dem Wesentlichen ohne Schnickschnack.


        Bei meiner Ankunft um 14.30 Uhr waren nur noch wenige freie Parkplätze verfügbar. An der Rezeption Check-In herzliche Begrüssung durch Kultfigur Franky. Beim Betreten des Bar Raums herrschte bereits starker Gästeandrang. An der Bar wurde ich von Aisha herzlich empfangen, mit Küssen begrüsst und bei einem gemeinsamen Drink folgte eine nette Unterhaltung.


        Zwischen 15.00 und 18.00 Uhr war der Club mit Gästen nahezu rappelvoll. Vorwiegend älteres Schweizer Publikum und Senioren. Zwischen 18.00 und 20.00 Uhr entspannte sich der Andrang spürbar. Ab ca. 21.00 Uhr füllte sich der Club wieder pö-a-pö, vorwiegend mit jüngeren Gästen in kleinen Grüppchen von je 2-4 Personen.


        Es herrschte eine freudige Stimmung, die Girls alle vollbeschäftigt, der Laden rotierte und man kam mit einigen bekannten aber auch neuen Gästen an der Bar und in der Lounge ins Gespräch. So muss das sein.


        Popularität des Clubs

        Der Club El Harem hat in den letzten 2 Jahren sehr stark an Popularität und Gästezuwachs gewonnen. Das ist dem Club nicht umsonst zugefallen, wie ich als regelmässiger Gast selbst dazusehen konnte, sondern ist das Ergebnis einer langjährigen korrekten und geradlienigen Arbeitsweise. Faire und einfache Preisstruktur ohne Preisspielereien, Service der Girls auf konstant hohem Level, Optik der Girls viel besser als auf Fotos der Homepage, verlässlicher Tagesplan, Freundlichkeit des Personals, ehrliche und symphatische Kommunikation mit dem Personal, keine falschen Versprechungen.


        Girls Empfehlungen

        Nun möchte ich aufgrund sehr positiver Erfahrungen drei Girls empfehlen, die aufgrund ihrer Art, Optik und ihres Service im El-Harem besonders herausstechen (Aisha, Evelyn, Simona). Diese 3 Girls kann man uneingeschränkt empfehlen. Ich kenne einige Gäste und noch jeder hat bisher von diesen drei in den höchsten Tönen geschwärmt:



        Aisha 30j. (RO)

        - seit Anfang Dezember 2023 im El Harem als WG

        - vorher 4 Jahre an der Rezeption im Club Westside Frauenfeld tätig

        - immer Dienstags bis Samstags im El Harem anwesend

        - sehr gutes Deutsch

        - schlank, lange schwarze Haare, tätowiert

        - besonders leidenschaftlicher Girlfriendsex mit ausdauernden Zungenküssen

        - Service nicht gespielt sondern wie in einer echten Beziehung

        - sie geht voll drauf los und mit ihr kann man viel Spass haben


        Bilder von Aisha:



        Evelyn 26j. (RO)

        - immer Donnerstags bis Samstags anwesend

        - kleines blondes zierliches Teen-Girl (Model Optik)

        - sehr hübsches Gesicht

        - sehr gutes Deutsch

        - zuerst etwas ruhig, reservierter schüchterner Eindruck

        - aber sobald man sie gewonnen hat, ist sie ganz anders und sehr aufgeschlossen

        - besonders leidenschaftlicher Girlfriendsex, nicht gespielt, wie in echter Beziehung

        - innige und ausdauernde Zungenküsse


        Bilder von Evelyn:

         



        Simona 35j. (BG)

        - arbeitet seit 8-9 Jahren im El Harem

        - immer 3-4 Wochen im El Harem anwesend dann wieder 3-4 Wochen Zuhause

        - seit dieser Woche Montag 19.02.2024 für ca. 3-4 Wochen anwesend

        - perfektes Deutsch

        - Typ Kindfrau (wirkt optisch wie ein Anfang zwanzig jähriges Teen-Girl)

        - kleines zierliches Girl

        - erster Eindruck sehr sympathisch, quirliges und lustiges Wesen

        - mit ihr fühlt man sich gleich wohl

        - Simona besticht mit sehr guten Blaskünsten, einmal genossen - immer wieder!

        - besonders leidenschaftlicher Girlfriendsex, nicht gespielt, wie in echter Beziehung

        - innige und ausdauernde Zungenküsse


        Bilder von Simona: