FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Anmelden oder registrieren

    Victoria / Club Westside


    Unter der Woche geschäftlich in der Ostschweiz gewesen und natürlich die Zeit genutzt mal wieder dem Westside einen Besuch abzustatten. An der Bar wurde ich von einem hübschen jungen Mädel bedient. Sie setzte sich dann auch direkt zu mir und baggerte mich mit ihrer offenen Art an als würden wir uns schon lange kennen. Ich war optisch absolut von ihr angetan. 21 Jahre jung, toller schlanker Körper mit schönen Brüsten, ein hübsches Gesicht und eine noch fast kindliche Art, manchmal etwas überdreht. Aber es war sehr spassig mit ihr und man muß sie einfach gernhaben. So lies ich mich auch gerne von ihr auf eines der Zimmer im oberen Geschoss abschleppen. Sogleich bedeckte sie mit zarten Küssen meinen Hals und anschliessend ging sie zu leidenschaftlichen Züngeln über. Derweil bearbeitete ich mit meinen Händen und Mund ihre geilen Naturkneterchen. Wir legten uns ins Bett und sie begann mit einen zärtlichen Vorspiel. Dann kümmerte sie sich eine Etage tiefer mit einem tollen FO um mich. Dann wurde es Zeit für die Gummimontage und sie sattelte auf zu einem wilden Ritt. Danach wollte sie noch von hinten genommen werden wobei sie auch kräftig mitging und das ganze zu einer Powerrunde machte. Erschöpft mußte ich mich nachdem ich gekommen war zur Seite legen. Nachdem sie den kleinen reinigte lies sie mich noch ein bisschen verschnaufen und verwöhnte mich nochmals mit Küssen und Streicheleinheiten. Diese Mädel hat Power und bietet super Service.

    Nachdem ich im Januar zum letzten Mal in der Bumsalp war hatte ich es doch endlich mal wieder geschafft zwischen 2 anstrengenden Geschäftstagen hier vorbeizuschauen. Joelle kannte mich noch und begrüsste mich mit einem "lange nicht mehr gesehen". Nach dem Umziehen stieg ich die Treppe nach oben und auf halben Weg endeckte ich schon meine Favoritin vergangener Tage. Sie fixierte mich kurz, dann huschte ihr ein Lächeln über ihr Gesicht. Sie hatte mich auch erkannt und sprang mit freude strahlend in die Arme und drückte mir sowas von einem Kuss auf dass mir fast schwindlig wurde. Während wir uns locker über vergangene Zeiten unterhielten lies ich meinen Blick mal durch den Club fliegen. Ja, sehr viele neue Gesichter da, aber auf den ersten Blick nicht die optischen Highlights. Ich habe hier im Forum auch schon den Begriff "Ackergäule" gelesen, was aber zu hart ausgedrückt wäre. Dafür waren aber noch einige hübsche Girls anwesend die ich schon bzw. noch kannte wie Stella, Kathleen, Dumbo, Möhrchen, Kerstin, Vicky etc. Scheint wohl durch die neuen Mädels keine große Konkurenz für die "altbewährten" Girls aufgekommen zu sein. Für diese Damen hatte ich aber heute leider keine Zeit da ich ja schon in festen Händen war und ich gerne mit ihr die Zeit auf einem Zimmer verbrachte. Nach dem Zimmergang begab ich mich wieder an die Bar für einen Schlummertrunk. Doch was war das? Im offenen "Vorhangzimmer" hinter Jessica's DJ Pult vergnügte sich ein Paar und der Vorhang war offen. Das gab es ja noch nie in der eher verklemmten Bumsalp. Immer wieder schauten einige der Bardamen, WGs und Gäste zu dem Paar ohne direkt zu Spannen. Ich sah interessierte Blicke, entsetzte Blicke und belustigte Blicke. Ab irgendwie hat das schon was und ich wäre gerne für mehr Unterhaltung dieser Art, was ja auch andere Gäste schon lange wünschen. Die am Abend gebotenen Pornoshows waren immer noch gleich langweilig wie früher und man erzählte mir dass die Gogos abgeschafft wurden. Dann ist mir noch aufgefallen dass das Kino umgebaut wurde. Das wär doch mal was für mich wenn ich mal wieder in der Nähe bin. Schade dass Zürich zu weit weg ist für mich und ich nur selten die Möglichkeit habe geschäftlich hier zu sein.



    Nach 2 anstrengenden Geschäftstagen hatte ich mir ein weiteres Cluberlebnis in der Schweiz verdient. Mal schauen was in der Bumsalp im neuen Jahr so los ist. Der Blick auf den Tagesplan versprach knapp 30 Damen. Am frühen Abend eingetroffen und den Barraum bestiegen. Oha, rapider Männermangel was ich auch gleich zu spüren bekam. Eine hübsche Dame fragte mich nach meinem Getränkewunsch und begab sich hinter die Bar. Noch bevor sie mir mein Getränk bringen konnte nahm mich schon eine andere Dame in Beschlag. Sie stellte sich mit Elena vor. Ein kleines herziges Fräulein aus Rumänien. Wirklich süss. Leider stellte sich die Konversation in englisch etwas schwierig dar, auch war es mir noch zu früh, denn ich wollte zuerst noch etwas essen. Da mir die Dame aber wirklich gefiel lies ich ein späteres Zusammensein nicht ausgeschlossen. Im Restaurant gesellte sich dann die Dame welche mir das Getränk an der Bar servierte zu mir. Kyra aus Ungarn. Ja stimmt, jetzt erinnerte ich mich an das Bild vom Tagesplan und an ein paar Berichte über sie. Die Frisur ist etwas anders. Auch Kyra eine wirklich schöne und sympathische Dame mit der man sich gut auf Deutsch unterhalten kann. Sie lies mich dann in Ruhe weiter essen und meinte noch dass sie mich im Auge behalten werde. Auf dem Tagesplan hatte ich ja auch die deutsche Kerstin gesehen, sie im Club bis jetzt aber noch nicht entdeckt. Also mal eine Runde in den Wellnessbereich, vielleicht relaxt sie ein bisschen auf einer Liege. Leider Fehlanzeige. Nach einer Runde Dampfbad planschte ich ein bisschen im Whirlpool als Kyra nach mir Ausschau hielt und zu mir kam, wo wir noch ein paar Minuten quatschten. Wir verabredeten uns dann für nachher an der Bar. An der Bar hatten wir ein kurzweilige und spassige Unterhaltung. Ihrer charmanten Art konnte ich nicht widerstehen und wir holten uns einen Zimmerschlüssel. Entgegen einiger Berichte ist Kyra auf dem Zimmer eine gefühlvolle und zärtliche Gespielin. Ich hoffe dass es nicht wieder so eine lange Pause gibt bis ich die Bumsalp besuchen kann.


    Endlich mal wieder Geschäftstermine in Zürich. Das Hotel schon auf Sonntag gebucht daher schön früh am Nachmittag auf den Weg in die Schweiz gemacht. Ich war schon lange nicht mehr im Westside und nutzte die „Vorbeifahrt“ zu einem Besuch. Doch was war das? Hat das Januarloch sich schon geöffnet? Ich entdeckte nicht mehr als 5 andere Gäste. Das hatte ich vom letzten Sommer her aber anders in Erinnerung. Ich begab mich in den Barraum. Super, Kaffeemaschine defekt und keine Ersatzmaschine da. Dann nehmen wir das Koffein halt in Form von Cola zu uns. Ich sass ca. 1 Stunde an der Bar und wurde von den wenigen Damen nicht angesprochen. Das können doch nicht alle Damen sein, der Tagesplan versprach eine viel größere Anzahl. Ich machte dann mal einen Rundgang Richtung Kino, doch auch draussen sassen nicht mehr Damen. Da müssen mindestens 5-6 Damen nicht anwesend sein gegenüber dem Tagesplan. Na gut. Eine Runde Sauna tut mir auch gut. Später wieder an die Bar zurück gekehrt, vielleicht 4-5 Gäste an der Bar, die Mädels auf den Sofas. Sehr komische Stimmung. Wie aus dem Nichts kam dann Anika zu mir, die mich zum Glück noch kannte. Sie sieht seit letztem Jahr noch viel hübscher aus. Nach einer kurzweiligen Unterhaltung wollte sie wissen wo wir uns „lieben“ wollen. Zimmer oder Kino. Da meine Stimmung aufgrund mangelnder Stimmung schon weit gesunken war schlug ich das Kino vor. Das halb öffentliche sorgt für gute Stimmung. Bei den wenigen Gästen hatte es auch keine Zuschauer. Anika verwöhnte mich zuerst mit heissen Küssen und einem perfekten Französisch. Danach den Gummi montiert und weiter ging es in Reiterstellung und Doggy bis zum Abschuss. Diese Nummer mit Anika hat den Nachmittag gerettet. Danach nochmals ein Saunagang und ich verlies dann den Club früher als geplant in Richtung Zürich. Sollte dies im Westside Standard sein zieht es mich wohl nicht mehr unbedingt so dahin.

    Schon seit längerem ist die Frauenauswahl in der Bumsalp wirklich klasse. Dieses mal wieder zur Ballermannparty angerückt da das Gästeaufkommen etwas höher ist als Anfang der Woche. Dort sind einfach zuwenig Gäste für die vielen Girls. Nicht gut für die Stimmung der Girls und man wird dauernd attackiert. Manchmal wären 10 Girls weniger doch mehr für den Club. Vor allem da doch einige Girls schon sehr lange da sind, ich diese aber eigenlich nie sah auf ein Zimmer zu gehen .




    Hier muß ich dem Kollegen beistimmen. Seit der Preiserhöhung hat das Gästeaufkommen sichtbar nachgelassen. Gerade Dienstag oder Mittwoch trifft man selten auf 10 und mehr Gäste gleichzeitig. Auch mich als "alten Schwaben" freut diese Preiserhöhung nicht, speziell da sie nicht den Girls zugute kommt.

    Bei meinem letzten Besuch fühlte ich mich oben aufgrund der großen Anzahl von Girls fast erschlagen. So empfanden auch einige andere Gäste mit denen ich mich unterhalten habe.

    So machen viele Girls zuwenig Zimmer. Manchen ist es egal, manchen nicht. Und diese, meist Topshots hauen dann wieder ab in andere Clubs, siehe am Beispiel Ramona etc.! Und schlimm finde ich wenn man von ein paar Girls hört "Du bist mein erstes Zimmer" oder "nur 3 Zimmer die letzten 2 Tage". Das sind ja weniger als ich mache.

    Klar wollen wir Männer viel Auswahl, aber statt 53 reichen uns auch 38 Frauen.

    Trotzdem gefällt mir die Bumsalp sehr gut und ich nutze jeden Zürich-Besuch für einen kleinen Abstecher hierher.

    Da mir die letzten Besuche im Club Globe so gar nicht gefallen hatten, gebe ich bei meinen geschäftlichen Terminen abends immer der Bumsalp den Vorzug. Mir scheint es gab einige kleine Änderungen im Umfeld der BA. Viel neues Personal an der Rezeption und an der Bar, aber wie gewohnt sehr hübsche und freundliche Damen, aber nicht mehr in den Dirndeln. Leider ist mir aber auch aufgefallen dass im Restaurant nur noch Snacks im Angebot sind, die kleinen verschiedenen Menüs fehlen mir doch ein wenig. Aber wir kommen ja wegen der Wellness und den Girls auf die Alp. Nach dem Umziehen begab ich mich nach oben und hatte sofort Blickkontakt mit Victoria und Sandra die immer strategisch gut positioniert dort an der Bar sitzen. Freundliche Begrüssung und ein bisschen Plaudern. Die Girls nahmen mich sofort in die Mitte und wollten mich schon gleich für einen Dreier abschleppen. Ich konnte mich nur erwehren indem ich mich in die Sauna verabschiedete. Victoria setzte 2 x zum Kontrollgang im Wellnessbereich an um zu schauen ob ich nicht fremd gehe. Als ich unter der Dusche stand reichte sie mir ein Handtuch und half mir mich abzutrocknen. Danach holten wir uns einen Zimmerschlüssel und gaben uns der Lust und Leidenschaft hin und Victoria bestätigte wieder einmal ihre verspielte und kindliche Art, die mir sehr gut gefällt. Nun war ich aber durstig und hungrig und begab mich ins Restaurant für einen kleinen Snack. Von dort aus hatte ich dann Blickkontakt zu Raluc welche ich letztes mal kennen gelernt hatte. Auf dem Weg zurück an die Bar fing sie mich dann ab zur Begrüssung. Da sie so ein süsses Mädel ist ging es natürlich nicht lange und sie hatte mich wieder um den kleinen Finger gewickelt. Sie verwöhnte mich mit einem super FO da ich mich nach der kurzen Pause und Sauna nicht mehr kräftig genug fühlte. Ein toller abend ging zuende auch wenn ich heute keine neue Dame kennengelernt hatte obwohl doch noch einige heisse Feger unterwegs waren. Aber ich bin halt auch eine treue Seele.

    Die meisten Frauen vom Paradise würden im Globe nicht reinkommen, da sie nicht dem Globe-Standard entsprechen. Ob dieser "Standard" jeden gefällt ist eine andere Frage, die Geschmäcker sind verschieden. Aber mit diesem Konzept läuft das Globe seit Jahren wie ein Schweizer Uhrwerk, sie wären blöd wenn sie daran etwas ändern würden.




    Ich lese immer vom Globe-Standard und weiß auch was damit gemeint ist. Und ich bin ganz sicher dass diese "Puppenfabrik" nicht jedem gefällt. Und das Globe lief auch schon besser als die letzten 1-2 Jahre. Die Konkurenz hat mächtig aufgeholt. Ok, über den Globe Standard-Service kann man wirlich nicht meckern, obwohl die Damen sich vorher auch nicht mehr soviel Zeit für die Gäste nehmen wie früher. Ich war früher Stammgast im Globe aber mit der Zeit gefiel es mir immer weniger, daher besuche ich im Raum Zürich nun auch andere Clubs die mir momentan besser gefallen.

    Nachdem ich wieder einmal in Zürich tätig war gönnte ich mir als Zwischenstation bei der Heimreise einen Wellness-Besuch in der Bumsalp, spontan ohne Blick auf den Tagesplan. Selbstverständlich ging der 1. Weg zur Bar um schon einmal einen Überblick auf die anwesenden Damen zu bekommen. Und ich entdeckte schon einige bekannte Gesichter. Also dann erst mal ab ins Dampfbad und eine Runde schwitzen. Danach ein paar Runden im Whirlpool geschwommen bevor ich wieder nach oben zur Bar ging um ein wenig Flüssigkeit aufzunehmen. Es ging nicht lange und ich wurde von einem süssen Mädel angesprochen. Raluca, 22 Jahre aus Rumänien. Seit ca. 2 Wochen in der Bumsalp tätig. Sie hat das gewisse Etwas was mich sofort ansprach. Funkelnde Augen und ein strahlendes Lächeln was mein Herz fast zum Schmelzen brachte. Wir führten ein nettes Gespräch an der Bar und ich wurde weich in ihren Händen und folgte ihr gerne auf ein Zimmer. Dort erlebte ich mit ihr eine wunderbare Zeit mit sehr gutem Service. Diese Frau könnte süchtig machen.

    Ausnahmsweise hatte ich am Freitag keine Zeit und holte meinen Pflichtbesuch am Samstag nach. Wie immer gleich von den mir bekannten Damen begrüsst und auch von den mir noch unbekannten Damen angegriffen ohne Zeit zum Verschnaufen. Sehr hartnäckig war eine blonde Dame names Carmen. Ich nehme ihr zwar nicht ab dass sie aus Spanien kommt sondern eher aus Rumänien, doch was solls? Bin eigentlich immer gut gefahren mit rumänischen Girls. Bei einer Kontrollrunde stellte sie sich mir erneut in den Weg und nahm mich mit nach oben auf ein Sofa zu einer Zigarettenpause. Dort schmiegte sie sich an mich und bearbeite mich schon zärtlich unter dem Handtuch und verteilte grosszügig Zungenküsse sodass sich schnell bei mir etwas regte. Auf dem Zimmer ging es dann flott zur Sache, herrliches FO. Danach Wechsel auf den Sessel wo sie mich rücklings ritt, danach zurück auf Bett und grosses Finale im Doggystyle. Carmen versteht perfekt den Wechsel von der Schmusekatze zur Wildkatze und wieder zurück. Wow, eine klasse Neuentdeckung, wobei ich sie doch schon einige male gesehen hatte, aber eben nie ausprobiert hatte. Auch heute gab es im Restaurant eine klasse Auswahl an leckeren Menüs. Danach ein Verdauungsschläfchen und anschliessend ein bisschen Wellness, das hatte ich verdient. Ich machte es mir danach auf dem Sofa bequem und hielt Ausschau nach meinem Lieblingsgirl Nicole. Ja da vorne war sie und schaute ebenfalls in meine Richtung und kam sofort zu mir. Nach der Begrüssung zu Beginn meines Besuches jetzt die volle Begrüssung. Fast schon hatte ich das Gefühl sie wolle mich auf dem Sofa vernaschen. Wäre sicher geil doch das machen wir lieber im nahe gelegenen Kino. Immer wieder eine geile Atomosphäre wenn sich auch gerade ein oder zwei andere Päarchen hier paralell vergnügen. Mit Nicole ist es immer ein wahnsinns Erlebnis, ob im Kino oder auf dem Zimmer. Zum Glück bin ich nur ein Kaschper und kein Liebeskasper, sonst wäre es wohl bald um mich geschehen.

    Vor dem Pfingsttrubel gönnte ich mir nochmals am Freitag den schon legendären Paradise-Tag. Wie meistens sass ich erst kurz an der Bar als unsere schwäbische Dani mich wie immer herzlich begrüsst. Sie weis genau dass die erste Stunde nur mir gehört, möchte mir jedoch immer wieder zeigen dass sie mit mir das Abenteuer suchen möchte. Dani muß man ja nicht mehr beschreiben. Später kam sie dann wieder zu mir auf ein Schwätzle und werkelte schon sehr gekonnt unter meinem Handtuch rum dass sich sofort was regte. Also nicht lange fackeln und ich schleppte sie (nicht sie mich) ins Kino. Und schon ging die Post ab, wir hatten das Kino ja schliesslich alleine für uns. Dani ist genau das richtige Mädel für eine hemmungslose Kinonummer. Ich glaube ich war noch nie mit ihr auf einem Zimmer. Danach verköstigte ich mich wie immer im Restaurant mit einem leckeren Mahl bevor ich mir eine wohltuende Wellness gönnte. Später in der Raucherlounge bekam ich Gesellschaft von Linda, die mich wohl schon verzweifelt gesucht hatte. Linda kommt aus Rumänien, hat einen tolle frauliche Kurven mit super Naturbusen. Heute scheint wohl Kino-Freitag zu sein, denn es war ihr Wunsch mich im Kino zu verführen. Vielleicht sollten wir mal irgendwann in der Raucherlounge bleiben. Es waren zwar schon 3 Paare im Kino aktiv doch das machte die ganze Session noch viel geiler. Ach guck mal, die Dani ist ja auch hier. Ich begab mich anschliessend noch zurück an die Bar wo ich dann noch einige neue Damen kennen lernte. Die ein oder andere habe ich mir in mein „Notzibuch“ eingetragen für den nächsten Freitag im Paradise.

    Erneuter Besuch in der Bumsalp. Nach Feierabend den Club betreten, umgezogen und die gute Stube besucht. Relativ wenig männliche Gäste anwesend, dafür umso mehr Damen, was aber auch nicht immer einfach ist da man sofort attackiert und kontaktiert wird im Minutentakt. Da ich noch nicht soweit war und erst noch ein bisschen abschalten wollte verzog ich mich in den schönen Wellnessbereich. Nach Sauna lies ich mich dann im Whirlpool nieder. Danach ein kleiner Imbiss, somit war ich dann auch für die Frauenwelt parat. Kristin die ich schon in Deutschland kennen gelernt hatte gesellte sich zu mir, doch heute hatte ich eigentlich Anita als Wunschpartner auserkoren. Ich wollte gerade zu ihr rübergehen als sie jedoch von einem anderen Gast in Beschlag genommen wurde. Mist. Doch plötzlich stand eine hübsche mir noch unbekannte Dame bei. Sie stellte sich mit LENA aus Rümänien vor. Zierlicher schlanker Körper, schöne kleine Brüste und eine sehr sympathische Ausstrahlung. Wir hatten eine nette Unterhaltung in Englisch und ich entschloss mich es mit ihr zu wagen. Ihre ZKs waren etwas zaghaft, doch Ihr FO und GV waren klasse. Diese Dame kann ich empfehlen.

    Geschäftstermine in Berlin sind für mich immer etwas besonderes. Letzte Termine Vormittags und danach bis zum Abendrückflug das Artmis besuchen. Kurz nach 11 Uhr eingetroffen waren es noch sehr wenig Gäste und wenig Frauen. So nach knapp 2 Stunden (nach Wellness) erspähte ich an der Bar ein blondes Mädchen dass mir irgendwie bekannt vorkam. Aber woher? Sie kam kurze Zeit später zu mir und meinte mich auch zu kennen. Als ich ihre tätowierten Flügel sah war es mir dann auch sofort klar und als ich ihr den Club nannte nickte sie und nannten mir den Namen einer Frau welche ich ihr dort mehrmals vorzog. Wir hatten eine längere Unterhaltung, trennten uns aber wieder und trafen uns später an der unteren Bar. Im Zimmer überredete sie mich für eine Stunde die ich auch sehr genoss. Herrliches sanftes FO und klasse Sex, leider kamen die ZKs etwas zu kurz. Später sah ich ein neues Girl welches mir öfters zuwinkte und auch mal kurz vorbeikam. Ganz klar rumänischer Touch und in meinem Schema. Es war klar SIE wollte ich. Nach mehrmaligem vorübergehen nahm ich Platz im unteren Kino. Und siehe da, ca. 5 Minuten später gesellte sie sich zu mir. Tatjana aus Rumänien. Sie begann mit einem tollen FO. Ich signalisierte ihr dass wir im Kino bleiben können. Dann zog sie sich aus und es wurde eine Pornostar würdige Welle. Dann war aber leider auch schon der Tag für mich beendet da ich meinen Flieger noch erreichen mußte.

    Anfang April hatte ich geschäftlich in Zürich zu tun. Zwischen Arbeit und Hotel überlegte ich mir wie ich den Abend verbringen könnte. Der Zuschlag fiel heute auf die Bumsalp. Wie üblich in der Bumsalp sitzt man nicht lange alleine an der Bar. Ein junges hübsches Mädchen setzte sich zu mir und stellte sich als Victoria aus Bulgarien vor. Sie hatte eine sehr verspielte und kindliche Art an sich die mich schwach werden lies und mich nach 10 Minuten in ein Zimmer entführ lies. Für ihr junges Alter bot sie wahrlich einen sehr guten Service. Anschliessend erholte ich mich von dem stressigen Geschäftstag und der Runde mit Victoria im Wellnessbereich und nutzte Sauna, Whirlpool und Ruheliegen. Als ich wieder nach oben ging erblickte ich die mir bekannte blonde Valentina alleine an der Bar. Das gibt es selten und ich verzichtete auf einen Snack im Restaurant und setzte mich zu Valentina. Wir unterhielten uns ein bisschen über dies und jenes dann entführte ich sie auf eines der Zimmer wo wir beide eine sehr leidenschaftliche Zeit verbrachten. Valentina ist nicht nur wunderhübsch sondern auch eine zärtliche und einfühlsame Frau. Dann war es auch schon kurz über Feierabend und ich begab mich sehr zufrieden zurück in mein Hotel.

    Mein Erstposting gehört meinem Stammclub FKK-The Paradise. Meist am Freitag abend bin ich dort anzutreffen. Ein toller Club mit tollen Frauen, je später der Abend desto grösser die Auswahl an Frauen. Nachdem ich mich an der Bar mit einem Getränk versorge begebe ich mich in den Loungebereich und mache es mir auf einem Sofa bequem. Von dort aus hat man auch die beste Übersicht. Man wird natürlich auch schnell von den Girls gesehen. Einer meiner Favoritinnen entdeckte mich gleich und setzte sich zu mir. Nicole, aus Rumänien, 23 Jahre alt, schlanker Körper, KF32/24, Cup B, ein hübsches Gesicht und lange schwarze Haare. Wir verzogen uns nach oben um eine Zigarette zu Rauchen und uns zu unterhalten. Danach gingen wir in ein diskretes Zimmer und "liebten" uns für 30 Minuten. Toller GV, ZKs, FO und 69. Es ist immer wieder ein Genuss mit Nicole. Nach dem Duschen stärkte ich mich im Restaurant mit einem leckeren Essen ehe ich mich wieder in die Lounge verzog. Eine mir unbekannte Dame setzte sich zu mir. Ima, eigentlich gehört sie absolut nicht in mein Beuteschema. Ca. 28 Jahre alt, Spanien, KF 40, eine herbe Ausstrahlung aber super Naturbrüste. Ihre Art und ihre Kostprobe überedeten mich mit ihr aufs Zimmer zu gehen. Super Ganzkörper Massage mit ihrem Körper, tiefe ZKs, super FO und Abschluss mit Tittenfick. Das war wieder ein klasse Abend mit 2 super Sexerlebnissen.

    Katerle - Info für Dich

    Auch an FKK-Tagen sind die Girls unterschiedlich gekleidet. Manche ganz nackt, manche nur mit string, manche auch zusätzlich mit Oberteil.