FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Angel, Zürich-Stettbach (private Wohnung)


      Ein grauer, kühler Nachmittag und ein frecher Wind, der mir den Regenschirm entreissen will. Ich lächle und summe ein Liedchen, denn ich stehe hier in Zürich-Stettbach vor einem ovalen Hochhaus. Bald, sehr bald werde ich in Angels warme Welt eintauchen und mich verwöhnen lassen. Angel, eine schöne Thai-Frau mit indischen Wurzeln, bietet erotische Massagen an (076 715 27 46, http://www.angel-tantra.ch). Ich kenne sie schon einige Jahre, besuche sie gelegentlich und gönne mir eine Auszeit im Paradies.


      Ich rolle meinen Schirm zusammen, klingle und fahre mit dem Lift nach oben, schnippe mir ein paar Regentropfen von den Wangen, und dann steht da schon Angel lächelnd vor mir, und wir umarmen uns. Sie führt mich in ihre geschmackvoll eingerichtete Wohnung, und während sie einen Sekt entkorkt, sitze ich auf dem Barhocker und schaue ihr dabei zu. Sie ist eine zierliche junge Frau, schön, anziehend ... jemand, den man ständig streicheln und küssen möchte. "Everything okay?", fragt sie mich. Ja, alles ok, meine Liebe. Wir stossen an, nippen am Glas und plaudern ungezwungen über dies und das.


      Später sitzen wir bei Kerzenschein in der Badewanne und geniessen die Wärme. Angel massiert meine Füsse, bald meinen Kopf und die Schultern. Bevor wir aus der Wanne steigen, lehnt sie sich mit ihrem Rücken an meine Brust, und ich umarme sie von hinten und streichle ihre schönen Brüste, küsse ihren zarten Hals und atme ihren herrlichen Duft ein.


      In ihrem Massagezimmer verwöhnt mich Angel weiter. Sie ist eine Tantra-Künstlerin, die alle erogenen Zonen kennt und besucht, und obwohl die Tantra-Massage eher passives Geniessen vorgibt, lässt Angel zärtliches Streicheln und Küssen ihres herrlichen Körpers zu ... Angel ist eine wunderschöne Frau mit sanften Gesichtszügen, einem perfekten Busen und verführerischen Nippeln, einem kleinen Po und einer bezaubernden Muschi, zarter Haut und zierlichen Füssen, einem betörenden Geruch ... ja, natürlich wünsche ich mir, mit diesem wunderbaren Wesen auf ewig zu verschmelzen, aber das bietet Angel nicht an ;-) ...


      Ein Abschiedskuss, ein zärtliches Drücken ... draussen empfängt mich der nasskalte Wind und möchte mich ärgern. Aber die wärmende Zeit mit Angel wirkt wie ein Schutzschild, und ich lächle und summe ein Liedchen. Danke für die schönen Stunden, meine Süsse, meine Liebe ... bis bald.


      -- Programm: Oriental Package (Badeplausch und erotische Massage)

      -- Aussehen: 5/5

      -- Freundlichkeit: 5/5

      -- Gesamterlebnis: 5/5

      -- Preis: 660.-- (für 3 Std.)


      • Ich berichte über meine Erfahrung mit Adrielle.


        Sie inseriert im Internet wie folgt:


        Privat mit Adrielle - Massage 100 Fr./Std

        Privat-Massagen mit Adrielle in ZH 100.Fr/Std


        Erfahrungsbericht:


        Ehrlichkeit des Inserats: Note 4 (von 6)

        Fotos auf dem Inserat sind sehr wahrscheinlich fake. Sie hätte es jedoch nicht nötig nicht mit richtige Bilder von sich selbst zu inserieren. Sie ist nicht eine Wahnsinnsschönheit. Aber im grossen und ganzen würde ich sagen, dass Sie eine hübsche Dame ist. Richtige Latina (aus Brasilien) mit schönem Body: Die Rundungen sind gut. Schöner Arsch und schöne Titten (an dieser Stelle ein Kompliment am Chirurg! -hat ein super Job gemacht!)

        Um die Massage nackt anzugehen will sie 50 Franken mehr. Also 150.-Fr./Std


        Location: Note 5 (von 6)

        Privat Studio. Seit kurzem renoviert; also lässt in diesem Sinne keine Wünsche übrig)

        Diskretion ist gegeben.

        Leider nur eine Massageliege vorhanden. Kein Bett. (Für eine Body-to-body Massage bevorzuge ich eine Matratze.)


        Die Massage selbst: Note 3-4 (von 6)

        Natürlich zuerst auf dem Bauch liegend;

        Sie fängt an mit etwas zwissche Massagen und Streicheln und verliert viel Zeit an den Beinen.. Die Arme werden ganz vergessen. Body-to-body wird gar nicht gemacht.
        Nach dem Umdrehen auf dem Rücken fängt Sie wider bei den Beinen an. Nach etwa 5 Minuten sage ich Ihr, dass es mit den Beinen (Streichel)Massieren genug ist. Und frage sie ob sie denn nicht vor hat body-to-body zu machen. Sie fragt staunend „schon jetzt?“ (seit Beginn der Massage sind schon zirka 20 Minuten vergangen..)

        Ich erwidere: Ja, gerne. Also verteilt sie genügend Öl auf mein Körper und steigt dann drauf.. Grundsätzlich gleitet sie nun einfach nur rauf und runter zwischen meine Oberschenkel und meine Brust. (Die Massageliege ist halt limitierend. Deshalb bevorzuge ich eine Matratze) Wenn sie ganz nach oben gleitet habe ich Ihre Titten vor dem Gesicht und wenn sie ganz nach unten gleitet ist mein Schwanz zwischen Ihre Brüste. Inzwischen küsst Sie mich immer wieder au dem Mund.

        Nun als Sie merkt das mein Schwanz angefangen hat steif zu werden macht sie positive Bemerkungen und schaut mich überrascht und zufrieden an. Sie rutsch weiter nach unten um auf meinen beinen zu sitzen und fängt es mit den Händen zu bearbeiten.. mit dem Öl und dem Druck den Sie ausübt fühlt es sich richtig gut an also wird er immer härter und steifer und sie immer mehr beeindruckter. Als es seine volle Steife erreicht hat, wird sie richtig glücklich und erstaunt und macht einen haufen schmeichelhafte Bemerkungen über Grösse und Form meines Schwanzes und sagt mir sie habe schon lange nicht mehr einen so grossen und so schönen gesehen. Sie nähert es an Ihrem Bauch um meint: Fuck. Wenn Du ihn mir reinstecken würdest, würde er bis hier oben kommen.
        Ich schaue Sie nur lächelnd und zufrieden an und sage nichts. Dann sagt sie mir: Ich

        will ihn probieren! -Ok?

        Ich erwidere: Wie Sie wünschen, Madame. -Sie stülpt mir gekonnt einen Kondom auf dem Schwanz und so hat sich die mässige Massage zu Sex verwandelt. Zum Glück auch, denn die Massage Selbst war es echt nicht Wert.


        Kundenpflege: 2

        Im ersten Teil der Massage hat Sie einige Male die Massage abgebrochen um ans Telefon ranzugehen und Termine zu vereinbaren. Nach dem 3. Telefonat habe ich mich verärgert gezeigt und dachte dass Sie es schnallt. Danach kam aber ein 4. Anruf, denn sie nochmals beantwortete. Nach diesem Telefonat habe ich Ihr auch gesagt, dass ich es gar nicht ok finde.

        Sie entschuldigte sich und sagte sie müsse abnehmen um die Termine zu vereinbaren und sagt mit ich solle es doch geniessen und küsst mich au dem Mund.

        Die Zeit zum Ausziehen, Duschen vor und nach der Massage und wieder Anziehen rechnet Sie an der gebuchten Zeit an. Also fängt die Uhr an zu ticken ab dem Moment in dem man beim Ankommen die Tüürschwelle überschreidet.


        Beim Verabschieden hat Sie sich gebückt um mein Schwanz über die Hose Zu küssen und sagt mir, dass sie es kaum erwarten, dass ich sie wieder besuchen komme.


        -Naja.. es tut mir leid, aber das muss ich sie wohl enttäuschen. -Wiederholungsgefahr: 0

        • Aha, also schon wieder ein WG, das entweder zu blöd ist, um zu begreifen, dass durch Fake-Fotos ge- und enttäuschte Kunden im allgemeinen keine grosse Motivation haben, wiederzukehren, oder aber nur darauf aus ist, den lokalen Markt abzugrasen, bis keine Kunden mehr kommen, um dann weiterzuziehen und die gleiche Masche anderswo abzuziehen (Typ Wanderhure).


          Intelligente bzw. seriöse WGs überzeugen durch die Qualität ihrer Leistung im Verhältnis zum verlangten Preis und schaffen sich so (über Zeit hinweg) eine Stammkundschaft, die einen regelmässigen Cashflow garantiert.


          Ich kann deinen Ärger verstehen, und ich war beim ersten Treffen etwas enttäuscht von ihrem Aussehen. Aber inzwischen bin ich ein grosser Fan von ihr geworden, und sie ist trotz Fake-Foto absolut ihr Geld wert. Sie ist keine “Wanderhure”, sondern eine liebe, hübsche, gut duftende und schmeckende und sexy junge Latina. Sie bietet die Massage in ihrer geschmackvoll eingerichteten Wohnung an.


          60 Min. Massage mit FO kostet übrigens 200.— (und nicht 150.—, wie von mir fälschlicherweise geschrieben).

          • das erste hier angefügte Foto ist übrigens nicht original, sondern stammt von einer brasil. Tänzerin/Model (und passt auch nicht zur Beschreibung von quadrato)
            https://portaldozacarias.com.b…da-gestacao.-veja-fotos-/
            https://www.instagram.com/ivipizzott/





            Aha, also schon wieder ein WG, das entweder zu blöd ist, um zu begreifen, dass durch Fake-Fotos ge- und enttäuschte Kunden im allgemeinen keine grosse Motivation haben, wiederzukehren, oder aber nur darauf aus ist, den lokalen Markt abzugrasen, bis keine Kunden mehr kommen, um dann weiterzuziehen und die gleiche Masche anderswo abzuziehen (Typ Wanderhure).



            Intelligente bzw. seriöse WGs überzeugen durch die Qualität ihrer Leistung im Verhältnis zum verlangten Preis und schaffen sich so (über Zeit hinweg) eine Stammkundschaft, die einen regelmässigen Cashflow garantiert.

            • Ihr aktuelles Inserat:
              ...Vulkan, Latin...


              Latina (sie nennt sich Vulkan). Sie ist etwas rundlich (und straff, grosser Naturbusen)


              das erste hier angefügte Foto ist übrigens nicht original, sondern stammt von einer brasil. Tänzerin/Model (und passt auch nicht zur Beschreibung von quadrato)
              https://portaldozacarias.com.b…da-gestacao.-veja-fotos-/
              https://www.instagram.com/ivipizzott/



              • Ihr aktuelles Inserat:



                "Mein Körper warm wie eis Vulkan, Latin kommt von meine Körper genießen und meine Kurven an zum langen. Meine Körper und deine zusammen mit eine warme Massage Body Body, auch sie können eine Masseguem aus Wellen und ich mache es Ihnen gern, wie sie möchten und wo sie möchten ihm ihren ganzen Körper. Und es ist auch möglich vier mit meine Kollegin.



                Ich freue mich auf Ihren Kontakt aufnahmen und freue mich auf Ihre Besuch.


                Kontakte Aufnahme
                Von Montag-Freitag
                Von 09:30 bis 20:00
                Telefonnummer: 076’623’68’52 Dienstleistungen
                Body To Body Oel Massage Tantra Massage Vereinigung"

                • Heute habe ich mir mal etwas Besonderes gegönnt: Eine 4-Hand-Erotikmassage. Laura (eine schwarze Perle aus Brasilien) und Karina (weisse Perle aus Venezuela) empfangen mich in einer modernen Dachwohnung in Glattbrugg (077/995 66 48, SMS und Whatsapp möglich). Sie sind beide unglaublich hübsch, höflich und fröhlich, und ich gehe voller Vorfreude unter die Dusche.


                  Im schlicht eingerichteten Zimmer warten bereits eine weiche Matratze, Kerzenschein und die beiden Mädchen auf mich, und ich lege mich auf den Bauch, lausche der leisen Musik und geniesse die vier zarten Hände, die meine Beine, meinen Rücken, meine Arme, meinen Po scheinbar gleichzeitig massieren. Und immer wieder verirrt sich eine Hand zwischen meine Beine, ein Busen streift meinen Rücken, ein Bauch massiert meinen Po. Der Duft dieser Mädchen ist sehr zart und betörend, die warmen Hände zärtlich, ihr Atem in meinem Ohr aufregend.


                  Später drehe ich mich um, geniesse die Körper der beiden Mädchen auf meinem Körper, streichle zart ihren Busen, ihren Po, gebe ihnen zarte Küsschen. Herrlich ihr Atem auf meiner Haut, ihre Weichheit, ihre Zartheit. Ein warmer Schwall geht durch meinen Körper, aaaah ... Zum Abschluss gibt's noch ein paar zarte Streicheleien und Küsschen auf die Wange. Ja, so fühlt sich das Paradies an. Das wünsche ich mir für jeden Tag :-)


                  • Programm: Erotische Massage mit zwei Mädchen
                  • Aussehen: 5/5
                  • Freundlichkeit: 5/5
                  • Gesamterlebnis: 5/5
                  • Preis: 350.-- (für 60 Min. mit zwei Mädchen = Aktionspreis in dieser Woche)
                  • Ich war schon einige Male bei einer Latina (sie nennt sich Vulkan). Sie ist etwas rundlich (und straff, grosser Naturbusen), hübsch, jung, unkompliziert, und sie bietet sehr gute erotische Massagen an (150.-- für 60 Min.).


                    Die Massage findet zuerst auf einer Liege statt und wird später auf einem Bett fortgesetzt. Sie liebt es, wenn man ihre Brüste und Muschi streichelt, und auf dem Bett sind dann sogar zärtliche ZKs, FO und Muschilecken möglich (ich nehme an, wenn die Chemie stimmt).


                    Ich war schon einige Male bei ihr, und jedesmal ist es persönlicher und besser geworden. Eine klare Empfehlung (gemäss Inserat kann man bei ihr auch eine Vierhand-Massage bekommen, habe ich jedoch noch nicht ausprobiert).


                    Tel. 076/623 68 52 (in der Nähe vom Escher-Wyss-Platz, Kreis 5, Zürich)

                    • Eila mit indischen Wurzeln (076 637 61 08) bietet schöne erotische Massagen an, sogar Oralsex (mit Kondom) bekommt man von ihr, darf ihre Muschi sanft streicheln und an ihren Nippeln saugen (ebentfalls sanft). Sie bietet auch Fusserotik an.



                      90 Minuten kosten 320.--, ich war schon einige Male bei ihr und immer zufrieden (ihre Massage findet in einem schön eingerichteten Raum in der Nähe des Bahnhofs Enge, Zürich statt).

                      • Nach wie vor bieten die beiden privaten Girls Mia (+41791309349) und Angel (+41767152746) hervorragende erotische Massagen an (leider nicht gerade günstig, 90 Min. kosten ca. 390.— CHF) —> siehe auch ausführliche Berichte weiter unten.


                        Kennt jemand private Girls (oder Girls in Clubs, Studios), die erotische Massagen in ähnlicher Qualität anbieten wie Mia und Angel?

                        • Danke Snackpack, das war nicht nur ein guter, das war ein sehr guter Tipp.


                          Die Session mit Mia hat mir in mehrfacher Hinsicht gefallen
                          1. Sehr schöne, geschmackvoll eingerichtete und mit einem tollen Ambiente versehene Wohnung in neuem Wohnblock (direkter Zugang zur einzigen Wohnung im Parterre-Bereich).
                          2. Das Badezimmer ist ausgestattet mit ca. 10 verschiedenen Duschmittel, Parfum und Mundspühlwasser.
                          3. Nebst dem Welcome-Drink stehen auch kleine Snacks zur Verfügung ... aber ...


                          ... das Wichtigste ist natürlich der Service und das Auftreten von Mia. Sie spricht gut Englisch, ist äusserlich und charakterlich die typische Asiatin mit feinen Zügen, charmant und aufmerksam. Mir hat vor allem ihre Taktik sehr zugesagt. Während andere sehr oft mit einer 'normalen' Massage beginnen und dann erst später in die unteren Breitengrade wandern, startet Mia mit feinen Berührungen mehrheitlich am Po, Anus und Hoden. Dabei setzte sie auch ein Seidentuch ein, dass sehr prickelnd wirkt. Sie liess mich alle ihre Körperteile auf meinem Körper spüren, drehte und bewegte sich lasziv, sodass ich abwechslungsweise ihre Hände, ihre Füsse und auch ihren Atem spürte. Ich habe es genossen, sie ebenfalls sanft zu berühren oder ihre Füsse zu lecken. In meiner 90 Minuten Session wurde ich während rund der Hälfte der Zeit auf diese wunderbare Art und Weise, step-by-step und mit viel Gefühl zum Höhepunkt geführt. Für mich war es ein Feuerwerk der Gefühle mit einem unglaublichen Wohlgefühl danach. Für die restliche Zeit genoss ich eine erholsame Massage wobei man zwischen Körper- und Fussmassage wählen kann. Meine gewählte Fussmassage war so entspannend und wohltuend, dass ich zeitweise sogar eingenickt bin.


                          Am Ende der 90 Minuten und nach einer kurzen Erholungsphase geschah etwas, dass ich so nicht kannte aber unglaublich schätzte. Wie von Snackpack erwähnt, gesellte sie sich mit einer reichhaltigen Fruchtschale und etwas Süssigkeiten zu mir. Wir unterhielten uns noch rund 15 Minuten während sie zärtlich meine Beine streichelte.


                          Wow, alles in allem ein außergewöhnliches Ereignis das förmlich nach Wiederholung schreit. Das sich Fallenlassen und Geniessen ist wirklich eine hervorragende Alternative zu meinen normalen Saunaclub-Besuchen und wie gesagt, Mia hat wirklich einen hervorragenden Job gemacht.

                          • Angel, Thailand / Indien


                            Bei Angel war ich schon einige Male https://www.angel-tantra.ch/

                            Tel. 076 715 27 46, Glattpark/Opfikon). Besuche bei ihr sind immer sehr erotisch, aufregend, entspannend.


                            Angel wohnt in einer wunderbaren Wohnung (grosse Fenster, sonnig, mit Galerie), das Ambiente ist exklusiv, die Atmosphäre gemütlich. Und da ist natürlich Angel, eine bezaubernde junge Frau mit thailändischen und indischen Wurzeln, die wunderbare erotische Massagen anbietet.


                            Ich gönne mir meistens 90 Minuten (für 380.--), einmal habe ich mir sogar das "Oriental Package" geleistet (ca. 3 Std., Massage und Badeplausch für 660.--). Die Massage ist sehr erotisch, ein Mix aus Tantra und Body-2-Body. Streicheln und küssen der schönen (und für mich perfekten, eher kleinen) Brüste ist erlaubt, Muschi ist (leider) eine verbotene Zone. Angel hat auch wunderschöne Füsse. So schön, dass ich mich nicht halten kann und ihre Zehen in meinen Mund stecken muss (Angel lässt es zu).


                            Bei Angels Massagen kann ich mich fallen lassen, ihre Berührungen geniessen, meine Säfte fliessen lassen, mich für kurze Zeit im Paradies aufhalten ... hierher komme ich immer wieder.


                            Beim Abschied gibt es oft noch einen Espresso, wir plaudern über dies und das (auf Englisch), beim Abschied geben wir uns zarte Küsschen auf Wange und Mund. Bis zum nächsten Mal, liebe Angel.


                            -- Erotische Massage: 5/5
                            -- Gesamterlebnis: 5/5
                            -- Preis: 380.-- (für 90 Min.)

                            • Mia (May), Vietnam


                              Mia kenne ich schon seit einiger Zeit vom Andana (Zürich) her, wo sie lange gearbeitet hat. Inzwischen hat sie sich selbständig gemacht (Tel. 079 130 93 49, Opfikon) und bietet exklusive erotische Massagen an, die zum besten gehören, was ich kenne. Natürlich sind auch die Preise entsprechend hoch (390.-- für 90 Minuten; für Erstbesucher gibt Mia aktuell 30% Rabatt -- ein super Angebot, um Mia kennen zu lernen).


                              Meine Besuche bei Mia waren immer lohnenswert. Sie ist eine sehr erotische, zierliche, junge Vietnamesin (sie spricht Englisch, aber auch ein bisschen Deutsch). Bei der erotischen Massage (Mix aus Tantra, Body-2-Body und sonstigen Elementen) verweilt stets eine ihrer Hände zwischen den Beinen, um Poloch und Sack zu streicheln ... ein sehr intensives und erregendes Gefühl (diese Technik ist bei ihr einzigartig, habe ich so noch nirgends erlebt).


                              Während der Massage ist es erlaubt, zart ihre Brüste zu streicheln (jedoch nicht ihre Muschi); ich kompensiere meine Muschi-Leck-Bedürfnisse, indem ich ihre Schenkel, Beine und Füsse küsse, ihren Po knete ... alles sehr erregend. Bei der Body-2-Body-Massage kommt ihre Muschi oft sehr gefährlich nahe an meine Lippen heran (meist nur wenige Zentimeter), aber eben, nur Schauen ist erlaubt, nicht aber Berühren und Lecken ... es ist ein spannendes, erregendes Spiel, das mich zur Weissglut treibt.


                              Nach der Entladung gibt es eine beruhigende Body- oder Fussmassage, bei längeren Sessions (ab 120 Min.) liegt auch ein 2. Mal abspritzen drin. Mia ist eine Magierin ...


                              Bei der Begrüssung bietet mir Mia Tee und Knabbereien an (alles sehr frisch und appetitlich, aber ich bin ja nicht zum Essen hier), nach der Massage verwöhnt mich Mia mit frischen Früchten und Schokolade. Erstaunlich, dieses Mädchen ...


                              -- Erotische Massage: 5/5
                              -- Gesamterlebnis: 5/5
                              -- Preis: 390.-- (für 90 Min., zurzeit jedoch 30% Rabatt für Erstbesucher)