Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Anmelden oder registrieren
Corona
    • sexotico

      Habe das gleiche gedacht, als ichbden Beitrag in der Tagesschau gesehen habe. Interessant, dass SRF die wichtigsten Punkte des Beitrages auf der Website relativiert. Wäre ja auch im Beitrag möglich gewesen.

      https://www.srf.ch/news/schwei…ohne-kuessen-und-schmusen

      Genau. Sie ist nicht bloss Opfer, sondern ihre Bewilligung war (warum auch immer) abgelaufen. Relevante Information!

      Und der Hinweis, sie gehe "noch weiter als die Schutzkonzepte" ist wie Du sagst im Audiovisuellen - teuren! - Produkt der Zwangsgebührensendung nicht enthalten. Zumindest erinnere ich mich nicht, ihn gesehen zu haben.

      Lügenpresse/Fake News würde es, falls es nachträglich geändert wurde, ohne einen Vermerk "Updated".

      (Bitte meinen gestrigen Post updaten und das Wort, srf anklicken sei "gratis" ändern in "es ist umsonst", wumm!)

      Wie gesagt "falls", und es tut mir jetzt doppelt Leid über #BHGate geredet zu haben, denn jetzt können die Macher auf (fake) Sexismusdebatte ausweichen, statt den Presserat zu besänftigen.

      SRFler haben keinen Ehrenkodex, sie haben Ellbogen.

      (Ausnahmen vorbehalten, aber das meine ich mit "Ellbogen". Es steigen die Falschen auf, Pedro Effekt.)

      (Sorry wegen der vielen Klammen. Rüge vom Klammer-Rat an Johnny Jugs!)


      Laut Website im Link von Mike Lover ist der BESSERE, INFORMATIVERE Beitrag von 19:30. Also wussten sie schon BEVOR der irreführende Beitrag gesendet wurde dass er ein schepses Bild liefert.

      (A propos Bild: sie zeigten eine Sekunde lang web-adresse von joy house. Solches Exposure kann man nicht kaufen!)


      Wo es alles wieder Sinn macht. Am Text arbeitete ein ehrhafter Mensch, während der videoclip produziert wurde von SJW, die Frauen als Opfer darstellen wollen.


      Corona-Humor-Thread

      Wenn Du sie für Geld bumst, ist sie ein Opfer. Und wenn Du es nicht tust, auch.

      Kompliment übrigens an die gezeigte "Escort"-Dame. War glaub eher eine im Studio, also mehr Fakeness, aber sie selbst hat guten Eindruck gemacht!

      • sexotico


        Klar wurde in dem Bericht Quatsch erzählt....ich sehe das aber gar nicht so negativ. Vielleicht ist es ja ein Vorteil, dass die, sicher zahlreich vorhandenen, Gegner dieser Lockerung für den Paysex solches hören und glauben...dies kann Ihnen den Wind aus den Segeln und die Argumente nehmen. Denke wenn überall geschrieben würde, dass keine Masken Pflicht besteht, wäre der Widerstand grösser.

        Übrigens denke ich auch, dass wir dies bei unseren zukünftigen Berichten immer berücksichtigen sollten, man weiss nie wer hier mitliest. Lasst uns über die tollen Girls und Erlebnisse schreiben, über mehr oder weniger umgesetzte Massnahmen aber schweigen....Es wäre sicher nicht zielführend, wenn hier zum Beispiel stolz über Zimmererlebnisse mit intensiven ZK's berichtet würde....Obwohl ich natürlich sicher bin, dass dies nicht vorkommen wird, da alle wg's und Kunden sich an dieses Verbot halten werden.....

        • Nach Monaten hat sich endlich auch unser Schweizer Staatsfernsehen dem Thema "Corona im Paysex" angenommen. Leider völlig faktenfrei:


          Einfach alles nur falsch, was das Schweizer Farbfernsehen SRF gestern wiedermal verbreitet hat: https://www.srf.ch/news/schwei…ohne-kuessen-und-schmusen

          Das ist totaler Blödsinn, was diese Frau in diesem Tagesschau-Beitrag erzählt! Die palavert von einem Schutzkonzept, das so nirgends niedergeschrieben ist. Im Gegenteil: In der neuen Verordnung heisst es wörtlich: Können die Distanzregeln nicht eingehalten werden, muss die Nachverfolgung enger Personenkontakte (Contact Tracing) sichergestellt sein, etwa mit Präsenzlisten. (Quelle BAG). Von Masken, Desinfektion etc... steht nichts in der Verordnung. Sex und Erotik mit Masken geht nun wirklich nicht- das weiss auch der Bundesrat. Daher hat er pragmatisch entschieden.

          Und noch so ein Stuss, was diese Frau erzählt hat: "Ich habe noch keine Entschädigungs-Zahlungen bekommen". Sorry - was erzählt diese Frau??? Alle Frauen, die bisher immer brav und seriös alles versteuert und auch AHV-Beiträge einbezahlt haben, bekommen Entschädigungszahlungen! Ohne Bürokratie und ohne Aufwand! Falls diese Frau nichts bekommt, dann wir das wohl seine Gründe haben....


          Schlimm ist ja nicht, dass diese Frau solchen Stuss erzählt. Schlimm ist, dass die Tagesschau diesen Stuss ohne Berichtigung total ungefiltert rauslässt. 

          Es ist offensichtlich: Das ist reines Sozialisten-Wunschdenken der linksgedrehten Tagesschau-Redaktion. Allen Leuten Geld geben, ohne dass sie dafür arbeiten müssen. Quasi das bedingungslose Grundeinkommen für alle durch die Hintertüre.


          Mann - das nervt dermassen und ist noch schlimmer, als all die idiotischen Tweets von Trump.

          • Ich bin sehr froh, dass sexotico zu den Pathologen gegangen ist und uns mit seinem Insiderwissen genau aufklärt an was dieser Tigerzähmer genau gestorben ist. Danke! Ich danke dir vielmals! Aber Kopf hoch, viele Medien schreiben mit wahrscheinlich noch weniger Hintergrundwissen als sexotico.


            Können wir diesen Coronascheiss nicht alle mal sein lassen und wiedermal relevantes Schreiben? Ich hab wenigstens wiedermal 2 Posts verfasst mit dem eigentlichen Inhalt für den dieses Forum steht. Matterhorny hat auch mal einen Versuch gestartet. Und wer sonst noch? Da kommt mir leider niemanden in den Sinn......

            • Endlich wieder mal ein Medien-Beitrag zum Thema Prostitution in der Schweiz in Corona-Zeiten:

              https://www.20min.ch/story/es-…m-ueberleben-668904715317
              Ich finde den Beitrag von 20 Minuten sehr fair und gut. Was mir aber Sorgen bereitet, sind die unterirdischen Kommentare der Leser.
              SRF käme nie auf die Idee, einen solchen Beitrag zu machen. Die berichten lieber über die dritte Welt - auch wenns in der Schweiz brennt.

              • Wahre Worte Don Phallo :). Übrigens: Im Gegensatz zu den SRF-Zwangsgebühren-Sendern machen die Privaten einen guten Job!  Beispiel Tele-Züri, welches keinen Rappen Serafe-Konzessionsgelder kriegt:


                https://www.telezueri.ch/41-da…er-schweiz-fest-137588058
                n-ch12_2x-16x9-far.

                Und hier auf der Tele-Züri-Homepage sogar noch Links mit Hilfsangeboten (auch für Prostituierte): https://www.telezueri.ch/coron…bote-in-zuerich-137219361

                remote.adjust.rotate=0&remote.size.w=1920&remote.size.h=1080&local.crop.h=1080&local.crop.w=1920&local.crop.x=0&local.crop.y=0&r=1,n-ch12_2x-16x9-far

                • Prostitution in der Schweiz: Kein Thema für unsere Service-Public-Medien

                  Unsere SRF Staats-Sender (Radio und TV) berichten zwar fast im Minuten-Takt über Corona. Auch das Thema Prostitution wird in diesem Zusammenhang gelegentlich erwähnt. Allerdings gehts dabei nur ganz selten um die Situation in unserem Land! Dafür wird extensiv und Tränendrüsen drückend  über die Prostitution im Ausland berichtet. So beispielsweise gestern über Thailand und über Amsterdam. Vergleichbare Berichterstattung über die Prostitution in der Schweiz findet kaum statt.

                  Genau. Gestern Abend im 10vor10 kam ein Bericht über die Rotlicht-Szene in....Amsterdam.

                  Interessiert keine Sau.

                  Berichte über die hiesige Szene gibt's höchstens mal in negativer Form oder wenn es einen Skandal zu vermelden gibt. Drogen, Menschenhandel, Zuhälter, das gibt fette Schlagzeilen.


                  Die meisten Journis haben keine Ahnung von der hiesigen Pay6-Szene, schreiben irgendeinen Stuss zusammen und sind voller Vorurteile.


                  Don Phallo 8)

                  • Prostitution in der Schweiz: Kein Thema für unsere Service-Public-Medien


                    Unsere SRF Staats-Sender (Radio und TV) berichten zwar fast im Minuten-Takt über Corona. Auch das Thema Prostitution wird in diesem Zusammenhang gelegentlich erwähnt. Allerdings gehts dabei nur ganz selten um die Situation in unserem Land! Dafür wird extensiv und Tränendrüsen drückend  über die Prostitution im Ausland berichtet. So beispielsweise gestern über Thailand und über Amsterdam. Vergleichbare Berichterstattung über die Prostitution in der Schweiz findet kaum statt.


                    Die staatlich besoldeten Redaktoren von SRF finden es offenbar nicht für nötig, über die Probleme und Nöte der Erotikszene-Schweiz zu berichten. Dies ist ein grosser Skandal, wäre es doch die Pflicht von SRF, vorallem die Schweizer Aspekte zu thematisieren. Das wäre echter Schweizer Service Public.

                    Dass Prostitution in der Schweiz kein Nischen-Thema und kein Nischen-Markt ist, beweisen auf eindrückliche Weise die Zahlen: Hunderttausende von Schweizern frequentieren jedes Jahr Schweizer Escorts und Sex Etablissements. Geschätzte 13'000- 25'000 Sexworker/-innen sind/waren in der Schweiz tätig. Dies bei einem Jahresumsatz von 3,5 Milliarden Franken (Quelle Wikipedia). Das sind nun wirklich keine Petitessen! Für SRF kein Thema; man berichtet lieber in anwaltschaftlicher und weltverbessernden Art über das Ausland.