FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Sexforum Aktionen im Juni
Globe Zürich Volketswil Public Sex Zürich öffnet Erotikbetriebe
Sexforum Aktionen im Juni Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Zürich öffnet Erotikbetriebe Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe
Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex
Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni

    Don Phallo

    Frage: Ist das jetzt so ein Bericht, welcher deiner Meinung nach nicht ins Forum gehört?

    Im Film "Und täglich grüsst das Murmeltier" gerät Bill Murray in eine Endlos-Zeitschleife und ist dazu verdammt, jeden Tag den gleichen Ablauf zu erleben.


    Ich sehe in diesem Bericht von Tuvok genau dieses Muster.


    Nach jedem Wochenende und manchmal täglich kommen solche Berichte über das Cleo, in denen steht, welche Schreiber man wieder getroffen hat, mit welchen girls man auf dem Sofa gequatscht hat, welches girl auch noch am Sofa oder fumoir vorbeilief und gegrüsst hat, was es zu essen gab und mit wem man gegessen hat, z.B. mit Torsten, und der hat auch noch gegrüsst, und wie das Wetter draussen war, (es hat gehagelt), was am Fernseher lief, dass man abends müde wurde undsoweiter.


    Interessiert das jemanden ? Sicher, immer dieselben Mitglieder der Torsten-Truppe, denn sogleich hagelt es 8 oder mehr likes für solches absolut belangloses Gequatsche.

    Klar, brauche ich das nicht zu lesen, aber, wenn ich Informationen über einen Club suche und mich durch solchen Müll durchwühlen muss, ärgert mich das.


    Daneben hat der Tuvok aber etwas über die Luna in einem separaten Bericht geschrieben, das finde ich gut.:thumbup:


    Don Phallo 8)

    Das siehst du falsch. In der heutigen Zeit wird allerorts nicht mehr einfach nur verkauft, sondern es wird ein Erlebnis daraus gemacht mit vielem drumherum (sogar das geld AUSGEBEN soll Freude machen, weshalb machen sonst alle Werbung wie geil ihr Geldausgebe-App doch sei).

    Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, ist ja auch nicht Gegenstand meiner Kritik.


    Was ich kritisiere, ist, dass sich hier offenbar ein System breitmacht, welches darin besteht, dass immer dieselben Schreiber sich ellenlang im Forum über belanglose Details auslassen, die mir Null Informationen über den Club und was mich dort erwartet, bieten. Da dieses Getue sich vornehmlich im Cleo-thread abspielt, nehme ich an, dass es, von wem wohl ? gezielt gesteuert wird.


    Torsten ist ja bekannt dafür, dass er von den Gästen wissen will, ob sie im Forum schreiben und sie identifizieren will. Dann werden wohl auch Berichte für gewisse Gefälligkeiten gefordert. Und so werden dann auch Behauptungen wie "der beste Club der Schweiz" und "das beste LineUp aller Clubs" kritiklos weiterverbreitet.


    Ich denke, vielen Schreibern ist gar nicht bewusst, wie sehr sie manipuliert werden.


    Don Phallo 8)

    Also, mir gehen diese Jubelberichte der Torsten-Troll-Truppe allmählich ganz gehörig auf den Keks !

    Es bestärkt mich in der Meinung, dass es ganz viele Männer gibt, die im Club nicht etwa Spass und guten Sex suchen, sondern Anerkennung, Zuwendung, Zuneigung und: sexlose Unterhaltung.


    Als ich noch Militärdienst leistete, verbrachte ich viele Stunden im WK in irgendeinem Provinzkaff in einem Wirtshaus und sah dort Typen, die den ganzen Tag in der Knelle herumlungerten und belanglosen Mist mit der Wirtin und anderen angesäuselten Gästen austauschten.


    So kommt es mir auch hier vor.

    Seht doch mal die Fakten: Da sind Prostituierte, die eine Dienstleistung gegen Geld anbieten und eine super oder weniger gute show abziehen. Keine Freundinnen, keine Partnerinnen und was ihr sonst noch alles in diese Frauen hineininterpretiert.


    Und da ist der Club, dessen Management natürlich seine helle Freude daran hat, wenn ihr da möglichst viel Geld liegen lässt, Schampus und andere Alkoholika in rauhen Mengen bestellt und noch eine Menge mehr "Mitstreiter" in den Club lockt.


    Habt ihr keinen Beruf, der euch erfüllt, eine Partnerin, die euch die nötige Anerkennung gibt oder genügend Selbstvertrauen und Selbstachtung ?


    Get al life !


    und verschont doch dieses Forum mit dem immer gleichen selbstbeweihräuchernden Müll, den niemand ausser euch selber interessiert !


    Don Phallo 8)

    Finde ich gut, dass dies wieder einmal gesagt wird.

    Es interessiert doch keine Sau, mit wem ich im Club alles so gesprochen habe, welchen Schreiber ich dort noch getroffen habe, was es dort im Detail alles zu essen gegeben hat, was die Schweizer Nati für Tore geschossen hat oder eben nicht, dass ich zuerst mal ausgiebig in Wellness gegangen bin und danach mit dem girl X auf dem Sofa geplaudert habe und girl Y mir mehrmals zugezwinkert hat und girl Z mich unglaublich geil findet undsoweiter.


    Don Phallo 8)

    Ich verstehe die Strategie dieser Zeus-Olymp-Cleo-Gruppe, zu der übrigens auch der Aphrodite-Club im waadtländischen Roche zählt, und die dem Unternehmer Afrim Baftiri gehört, ehrlich gesagt nicht.


    Da hat man zwei Clubs an hervorragenden Standorten, nämlich das Olymp und vor allem das Zeus, welches den Grossraum Innerschweiz und Zürich/Aargau abdeckt und lässt das Zeus regelrecht verhungern, vernachlässigt die Infrastruktur und lässt die guten Frauen ziehen, beziehungsweise verschiebt sie ins Cleo.


    Die ganzen Ressourcen konzentrieren sich nun auf das Cleo, das verkehrsmässig gewiss nicht ideal positioniert ist, aber offensichtlich im Berner Seeland konkurrenzlos ist und vom Einzugsgebiet Bern/Solothurn und Freiburg/Neuenburg profitiert.


    Torsten ist sicher ein guter Manager, wenngleich ich das Konzept mit den zahlreichen Hofschreibern, die das Forum regelmässig mit ellenlangen schwärmerischen Situationsberichten überfluten, nicht so toll finde.


    Ingo hat natürlich die Schwäche des Konkurrenten geschnallt und geht mit dem von ihm interimsmässig geführten Palace in die Offensive. Er hat eine bessere Strategie, konzentriert sich sich nicht nur auf das Globe, sondern kümmert sich auch um die anderen Clubs der Kette.


    Es sieht so aus, als ob das Zeus, das eine zeitlang von den geschlossenen Clubs ringsum profitiert hat und hervorragend gelaufen ist, nun seine Schuldigkeit getan hat und abgeschrieben wird. Dass man die strategisch günstige Position dieses schönen Clubs mit der einzigartigen Wellnessanlage nicht erkennt und entsprechend ausbaut, kann ich, wie gesagt, nicht verstehen.


    Don Phallo 8)

    Maria ist seit Anfang Juli im Zeus, ein keckes schlankes Wesen in Netzstrümpfen, sieht aus wie ein girlie, daher bin ich etwas perplex, als sie mir ihr Alter verrät, ich hätte sie für knapp anfang Zwanzig geschätzt.


    Sie ist neu im business, hat mal in Österreich an einer Bar gearbeitet, aber noch nie im Erotikbereich, das ist immer irgendwie besonders reizvoll und eine Herausforderung.


    Der Blowjob ist nur kurz, aber intensiv, mit Blickkontakt, dann aber will sie ficken, teilt sie mir unverblümt und geradeheraus mit, das kann ja lustig werden.:)


    Und es wird richtig wild, wie sie auf meiner Stange herumturnt, dabei will sie die action fortwährend im Spiegel sehen, was sie zusätzlich erregt und mich natürlich auch.

    Danach sind wir beide nudelfertig und schweissgebadet. :love:


    Eine tolle Frau, ich kann sie empfehlen. :thumbup:

    Hier noch die Bilder.


    Don Phallo 8)


    Was für eine atemberaubende Schönheit steht da an der Bar, gross, schlank, endlos lange Beine, perfekte Figur, sonnengebräunt mit einem feinen Abdruck des Tangas, ich stelle sie mir am Strand vor, mit einem knappen rosafarbenen Bikini, die Kerle würden reihenweise in Ohnmacht fallen. Dazu lange schwarze Haare, volle Lippen, ausdrucksvolle braune Augen und - sie lächelt mir zu, nein, sie strahlt mich an, ich bin augenblicklich geflasht, wie schon lange nicht mehr.:):love:


    Sie könnte eine Latina sein, gleicht ein wenig der Veronica Rodriguez, dem Pornstar, falls den jemand kennt, ist aber aus Rumänien, seit 2 Wochen im Globe, davor schon mal im Freubad und im Cleo.


    Ein herzliches, liebevolles Wesen, natürlich, unkompliziert, ohne Starallüren, wir mieten uns ein Zimmer, das wird gut, denke ich, und ich habe mich nicht getäuscht.:)


    Ein wunderbares Verwöhnprogramm startet, freihändig kreist sie mit ihrem süssen Mund um meinen Luststab, den sie tief aufnimmt, ich ziehe sie ins 69, die braunen Lippen schmecken einfach köstlich, der nachfolgende GV ist intensiv, innig, sie ist völlig relaxt, gibt sich hin, küsst mich fortwährend, wir sind beide im flow, bewegen uns synchron rhythmisch, erregend, ekstatisch, es ist einfach fantastisch, wie ist sowas möglich…:love::love::love:


    Eine aufregende Neuentdeckung, ein herrlicher GF-Sex, für Powerficker eher weniger
    geeignet.


    Don Phallo 8)

    Das Palace so quasi als Globe-Dépendance, zwar mit reduzierter Auswahl, aber mit jedem Tag wechselnden attraktiven girls. :love:


    Und noch was: die girls haben da, wie im Globe, keinerlei Hemmungen, ob draussen oder drinnen, es geht einsehbar zur Sache und wird mit viel Spass und Gejohle zelebriert.:P


    Ein wunderbarer Spasstempel ! :)


    Don Phallo 8)

    Was für ein Glück für alle Alarmisten, Panikmacher, Regierungen, Pharma-Multis und alle diejenigen, die an Corona kräftig verdienen, dass es nun eine Delta Welle gibt.


    Wer nun gedacht hat, dass diese Corona Scheisse endlich vorbei ist, hat sich getäuscht.

    Schon redet man wieder von einem Lockdown im Herbst, weitgenden Einschränkungen für Ungeimpfte undsoweiter.

    Olympische Spiele ohne Zuschauer (!), man stelle sich das einmal vor ! sind jetzt schon traurige Realität.

    Mich nimmt wunder, was die findigen Virologen noch für gefääährliche Mutanten aus dem Hut zaubern.

    Welch ein Irrsinn !


    Don Phallo 8)

    Sara ist neu im Club, eine schöne Frau aus Deutschland mit toller schlanker Figur, ca. 167 cm KF34,
    ausdrucksvollen braunen Augen, vollen Lippen und grossen Naturbrüsten. :love:

    Ich war sofort von ihrer gewinnenden und fröhlichen, herzlichen Art angetan.


    Im Zimmer ein wundervolles Wechselspiel von Dominanz und Unterwerfung, so z.B. tackerte sie mir meine Arme auf die Unterlage, bevor sie mir einen heissen BJ verpasste, umgekehrt fickte ich sie gnadenlos durch, alles mit Freude und Spass auch ihrerseits. :)

    Unvergesslich der Anblick ihres kunstvollen tatoos auf dem Rücken im doggy.

    Herrlich. Muss wiederholt werden. :thumbup:


    Don Phallo 8)

    So, jetzt habe ich es auch mal ins Cleo geschafft.

    Früher war ich mal einer Favo von Zürich bis nach Bern gewissermassen nachgereist, aber das ist schon eine Weile her. Danach habe ich mir geschworen, nie wieder so weit zu fahren.

    Der Röschtigraben oder wie die Romands zu sagen pflegen, «la barrière du rösti» beginnt bei mir irgendwo in der Gegend von Oensingen. Weiter bin ich in letzter Zeit nicht mehr gekommen. Es liegt nicht an den Kilometern, sondern an den notorischen Staus auf der A1…


    Du meine Güte, das Cleo liegt aber arg in der Pampa. Nach unzähligen Abzweigungen und gutschweizerischen Kreiseln endlich die richtige Strasse gefunden. Ohne Navi wäre man da verloren. Vorbei an einem Kartoffellager der Fenaco am gut platzierten Kastenwagen mit Werbeaufdruck das Cleo gesichtet. Der Parkplatz war gut gefüllt.


    Überaus netter und hilfreicher Empfang durch Gabi. :love:


    Der Empfangsraum ist etwas klein, dichtgedrängt stehen da Paare, die auf eines der 11 Zimmer warten und girls, die sich dort auf einem Sofa strategisch platzieren, links geht’s in den schön gestalteten Aussenbereich und rechts, etwas beengt, in die Garderobe.


    Vom Intérieur bin ich nicht so begeistert, es ist ein Labyrinth, mit einem lustigen Schaukasten, dem fumoir, an dem die unentwegt zirkulierenden Frauen vorbeistolzieren, das stetige Klackern der Stilettos hört man den ganzen Tag, auch in den Zimmern.


    Essen habe ich nicht probiert, ich amüsiere mich immer etwas über die diversen Berichte, in denen ausführlichst die «Pouletflügeli» und was da sonst noch in den Warmhaltebehältern schlummert, berichtet wird. Kantinenessen ist nicht so meins.


    Aber:
    Das LineUp ! :thumbup:

    Gewaltig, phantastisch, was da an Schönheiten herumstolziert. Mir fallen die Augen aus
    dem Kopf. Die schaffe ich heute niemals alle.:love::love::love:

    Shit, dass dieses Cleo so weit weg ist.;(


    Mit Sara D und Melissa ein phänomenales Zimmer, dann war ich nassgeschwitzt und
    nudelfertig, es wurde mir zu heiss, die Klimaanlage war ausgestiegen.


    Bei der Heimfahrt vor Luterbach noch in einen üblen Stau auf der A1 geraten, so wurden
    aus 1 ½ deren 2 ¼ Stunden.

    Wiederholung ? Hmm...

    Wenn ein paar Damen wieder ins Zeus oder Olymp umziehen würden, das wäre super.:)


    Don Phallo 8)

    Ich mag den Valentin Landmann :)


    Dass dieser Bericht und vor allem das Foto der Schweizer Illustrierten wieder mal eine Steilvorlage für die Prostitutionsgegnerinnen geworden ist, war vorauszusehen.


    Für die ist alles was mit Pay6 zu tun hat, ein widerlicher Sumpf von Menschenhandel, Kriminalität, Drogen, Ausbeutung und Erniedrigung undsoweiter.

    Dass es auch andere, schönere und angenehmere Seiten gibt und zwar gerade auch für die arbeitenden Frauen und dass es Clubs wie das Globe gibt, die solchen Frauen Verdienstmöglichkeiten in einem geschützen Rahmen bieten, wird ausgeblendet und als

    «schummrig-plüschige Idylle im Rotlicht-Milieu» heruntergemacht.


    Der Vorschlaghammer ist dann aber dies, wie von JohnnyGS schon bemerkt:

    "Die Schliessung der Bordelle habe das Elend der Frauen in der Prostitution nicht verursacht, sondern sichtbar gemacht"

    Was für eine verquere Logik.

    Da wird eine ganze Berufsgruppe in den Lockdown geschickt und ins Elend gestürzt, aber egal, sind ja selber schuld, wenn sie diesen Job ergreifen.


    Soso, "Die Unterzeichnenden regen an, dass die SI nächstens eine «realitätsnahe Reportage über die Situation der Frauen in der Prostitution» publiziere."

    Wir wissen, was da mit "realitätsnah" gemeint sein soll, nämlich dass alle Prostituierten in diesem Sumpf von Menschenhandel, Kriminalität, Drogen....siehe oben....vegetieren und dass es nur eine Lösung für das ganze Problem gibt...blablabla


    Don Phallo 8)

    Mein Erstbesuch im Models19


    Also, auf vielseitigen Wunsch :) testete ich gestern mal das neueröffnete Models19 an der Häringstrasse 19 in Zürich.


    https://models19.ch


    Die Häringstrasse befindet sich im "Niederdörfli", ein Altstadtquartier, nahe beim Central und Hauptbahnhof, also sehr gut mit dem ÖV zu erreichen. Autofahrer finden meist in der Nähe einen Parkplatz oder sonst im Parkhaus Urania.


    Die Härigstrasse hat den Ruf eines "Mini-Rotlichtviertels", vor allem die Häuser Nr. 17 und 19 waren bekannt mit den erleuchteten Fenstern.


    In der Nr.19 wurde nun das "Models19" eingerichtet und zwar im 3. Stock.

    Klingeln beim Eingang und dann mit dem Lift direkt in den 3. Stock hochfahren, was sehr praktisch und auch diskret ist.


    Es ist kein Club und auch keine Kontaktbar, sondern eher ein Studio mit 6 Zimmern. Diese sind, mit einer Ausnahme, eher klein, es ist ja ein Altstadthaus, aber nach einem Totalumbau geschmackvoll eingerichtet mit dezent roten Wänden und Spiegeln und hohen Betten.


    Öffnungszeiten:
    Mo - So 12:00 - 04:00


    Preise:

    15 Minuten CHF 100

    30 Minuten CHF 150

    45 Minuten CHF 250

    60 Minuten CHF 300


    Man wird in ein Zimmer geleitet und die Damen stellen sich vor.

    Nun, "Models" ist ein ziemlich dehnbarer Begriff, eigentliche Models, wie ich mir das vorstelle, habe ich noch keine gesehen, aber der Austausch mit den girls von der Villa45 dürfte doch mal noch ein paar interessante Frauen ins Studio bringen.


    Ich habe mich für die Fabia entschieden, es war ein gutes Erlebnis, ich werde noch darüber berichten.



    Fazit:
    Das Studio "Models19" ist für ausgehfreudige Stadtzürcher und auswärtige Besucher ideal positioniert, schön eingerichtet und lässt hoffen, dass mitten in der Stadt wieder mal ein neues

    Etablissement für eine Belebung der Szene sorgt.:thumbup:


    Don Phallo 8)

    Maria

    Club Globe Schwerzenbach

    http://www.club-globe.ch


    Auch von ihr habe ich noch keinen Bericht gefunden. Dabei ist sie offenbar schon eine Weile im Club. Sie streifte mit einer Kollegin auf der Suche nach Beute bei der hinteren Bar herum und stellte sich mir in den Weg.


    Wow, eine attraktive, schlanke schwarzhaarige Frau, ich war sogleich hingerissen. :love: Spannte sie der Kollegin aus und nahm sie mit auf ein Sofa. Dasselbe wie bei Samanta in schwarz (Haare) sozusagen, auch sie längere Zeit zuhause und – ja was denn? – horny, was sie mir unmissverständlich klarmachte. ^^ Heute war offensichtlich mein Glückstag. Per Zufall war wiederum gleich in der Nähe eine Liege frei.


    Ein heftiges Geknutsche, Gebläse, Gesauge begann und setzte sich fort in einer hemmungslosen Fickerei, Wir machten uns einen Spass daraus, uns mit ein paar geilen Stellungen den Zuschauern darzubieten, die sich übrigens sehr respektvoll verhielten.


    Am Schluss meinte sie noch: «you killed me!» . Gern geschehen. :)

    Auch Maria hat meine uneingeschränkte Empfehlung.:thumbup:


    Don Phallo 8)




    Samanta !

    Club Globe Schwerzenbach

    http://www.club-globe.ch


    Ja, ist denn das möglich? Seit 6 Jahren (mit Unterbrüchen) im Club und kein Bericht? Ich habe extra noch das Archiv (leider nicht alfabetisch geordnet) durchforstet, ohne Ergebnis. Wie kann es sein, dass sich manche Damen jahrelang verstecken können ?

    Ich bezeichne sie jetzt mal als Samanta 3, denn es gab früher schon mal 2 Samantas, die eine aus Bulgarien.


    Ich sass da also an der Bar, als eine hübsche schlanke Blondine auf mich zu kam.

    Ja, geradewegs auf mich, was mir ungemein schmeichelte, denn es sassen einige attraktive und
    wesentlich jüngere Männer neben mir.

    Sie entführte mich, ja mich, auf ein Sofa. «Was hast du denn so gemacht in der Zwischenzeit?» fragte ich sie, «Nichts, ich war monatelang zuhause. (Rumänien) Jetzt seit heute voll power wieder hier»

    Das sagte sie nicht einfach so, sondern begleitet von unmissverständlichen Gesten der Annäherung, Berührungen, Zungenküsse. :love:

    Da ahnte ich, was mir bevorstand.:D


    Nebenan war gleich eine Liege frei, denn heute war public Tuesday und alle Zimmer geschlossen.Kein Problem.

    Kaum hatte ich mich vom umgebundenen Badetuch befreit, hatte sie auch schon meinen Schwanz in ihrem Mund. Der Blowjob dauerte nicht lange, die Dame war sichtlich erregt, montierte den Kondi und setzte sich kurzerhand auf meinen Stengel. Ein wilder Ritt begann, an dem nicht nur wir beide, sondern auch ein paar Umstehende Freude hatten, sie bediente sich hemmungslos und holte offensichtlich nach, was ihr gefehlt hatte. Ein paar Stellungswechsel noch und ich war dann auch im Lusthimmel.

    Beide waren wir am Ende schweissnass gebadet. Nur das Klatschen der Zuschauer
    hat noch gefehlt.:)

    Eine tolle Neuentdeckung. Das tönt nach all den Jahren schon etwas merkwürdig. :)

    Ich kann Samanta herzhaft empfehlen !


    Don Phallo 8)

    Merkwürdig.

    Eben habe ich die Claire noch auf der HP des Dilaila-Clubs in Gontenschwil gesehen...


    Don Phallo 8)

    morgan2

    Ich habe auch nicht dich gemeint, unsere Beiträge haben sich zeitlich gerade überkreuzt.

    Vanilla kennt mich nicht mit meinem user-nick, das heisst, sie weiss nicht, wer ich bin.

    Die allerwenigsten WG's wissen wer ich bin und das ist gut so.

    Ich möchte keinen Spezialservice, nur weil ich der Don Phallo bin und eventuell einen Bericht über sie schreibe, sondern einen echten, unverfälschten Service.


    Don Phallo 8)

    Zu Vanilla:

    Ich habe sie ganz anders erlebt und ich war schon mehrmals mit ihr auf dem Zimmer.

    Gerade eben, vor ein paar Tagen.

    Sie machte wie immer einen exzellenten Service auf hohem Niveau, sehr erotisch und pornomässig.

    Und das für eine halbe Stunde.

    Keine Fragen nach einer ganzen Stunde, kein "Ungarischer Service" (sie ist Moldawierin), kein lustloses Gebläse, ganz im Gegenteil. Sie ist für mich ein "premium girl" im Club.


    Zu rickiland :

    Ich achte dich als einen seriösen Schreiber, du hast viele gute Berichte geschrieben.

    Aber ich finde diesen Bericht über Vanilla, dazu noch in grossen Lettern geschrieben, schon ziemlich hart. Ich kann deinen Frust nachvollziehen, aber musst du deswegen die Vanilla gleich dermassen schlecht machen ? Dann fallen gleich noch andere Schreiber ein und lästern über das Verhalten von WG's allgemein oder über den Club usw.

    Ich frage mich auch, warum du das Problem mit Vanilla nicht an der Rezi oder mit Andy diskutiert hast? Es hätte sich sicher eine Lösung gefunden.


    Don Phallo 8)

    Endlich ist auch das Swiss wieder offen !

    Die "Vor-Corona-Truppe" ist fast vollständig wieder da.

    Aisha, Alma, Annabelle, Andra, Ashley, Daniela, Diana, Gia, Mia, Stefanie, Tanja....


    Besonders empfehlenswert: Juliana, grosses skinny girl, fit wie eh und je, sogar noch schlanker geworden...:thumbup:

    Und es gibt einen Neuzugang: Kristina, ebenfalls sehr empfehlenswert :thumbup:

    Ich habe darüber berichtet:

    Kristina neu


    Und die Preise:

    Eintritt: CHF 65

    30 Min. Vollservice: CHF 89

    60 Min. Vollservice: CHF 178

    Unschlagbar im Imperium !

    Don Phallo 8)


    Kristina

    Club Swiss Dietikon /ZH


    Endlich ist auch das Swiss wieder offen.

    Die «Vor-Corona-Truppe» ist fast vollzählig wieder anwesend.

    Aber - Hallo ! – ein neues girl ist da. Und was für eines !:)

    Kristina heisst sie, ein supersüsses skinny girl, ca. 163 cm gross, KF32, sehr hübsch, mit ausdrucksvollen Augen, vollen Lippen und langen schwarzen Haaren bis zum Po, kleinen tits und gebräunter Haut.

    Ich kann mich kaum sattsehen an diesem Wunderwerk der Natur. :love:


    Sie ist noch etwas scheu, ist aber nicht neu im business, hat etwas Erfahrung aus einer Kontaktbar, ist zum ersten Mal in einem Saunaclub und kommt gut zurecht damit, so gut, dass sie fast immer ausgebucht ist, die Kerle stehen Schlange.

    Kein Wunder, denn ihr Service ist exzellent, ein gefühlvoller BJ, und ein wilder Ritt, bei dem sie auf meinem Luststab Samba tanzt, eine kleine Geniesserin. :love:

    Empfehlenswert !


    Don Phallo 8)

    Irina

    Saunaclub Westside Frauenfeld

    http://www.club-westside.ch


    Was für ein ätherisches Wesen schwebt da durch den Club, die Bilder lassen ihre Schönheit nur erahnen, hingegen der body…dahinschmelz…der Wahnsinn, gross, skinny und absolut perfekt, lange Beine, geiler Po, abcrack, kleine titties, gebräunte Haut. :love:


    Sie trägt ein rotes Bikini, was ihre Topfigur noch besser zur Geltung bringt. Wäre am Badestrand der absolute Hingucker. In Gedanken stelle ich sie mir auch in einem superkurzen Mini vor, sie an meinem Arm, im Restaurant, den Kerlen würden reihenweise die Augen aus dem Kopf fallen. 8o

    Und sie ist freundlich, kommunikativ, wir sind sogleich in ein anregendes Gespräch vertieft, auf englisch.


    Im Zimmer steigt sie erst mal von ihren irren Stilettos herunter, worauf sich ihre Grösse von 190 auf kompatible 168 verringert. Dann breitet sie ihre Utensilien aus, stellt viele Fragen, wie hast du’s gerne?, was magst du?, Extras?, undsoweiter...ach Irina, ich will dich einfach spüren, der BJ ist gekonnt und nach der Gummierung wird aufgesattelt, au weia, sie ist supereng, wie es sich für eine skinny Braut gehört, ich kriege ihn fast nicht rein, dann aber wird es wild, sie hoppelt auf meinem Luststab herum, als wollte sie nichts anderes, als mich möglichst rasch zum Abschluss bringen. Funktioniert bei mir nicht. Wir verlängern. Ich will sie noch etwas ausgiebiger geniessen. :)


    Alles gut, aber die Leidenschaft fehlt etwas, das Feuer, etwas Versautheit, dann wäre
    das Gesamtpaket perfekt. :):thumbup:


    Don Phallo 8)

    Mira

    Club Globe Schwerzenbach

    http://www.club-globe.ch


    Mira hatte ich gestern auf dem Radar, eine exotisch aussehende schlanke Schönheit.:)

    Könnte eine Brasil sein, wer weiss, vermutlich ist sie aber aus dem Karpatenland.

    Sie ist schon seit Oktober 20 im Club.

    Leider hat sie mir ein Eisbär vor der Nase weggeschnappt.:(

    Und später hatte ich keine Zeit mehr.

    Muss nachgeholt werden.

    Hier erst mal die Bilder:


    Don Phallo 8)

    Frauenversteher99

    Erst mal danke für den Schokokeks :)


    Deine Enigma-Maschine hat recht. Ich wollte das Motto nicht gross breitschlagen, man weiss ja nie...


    Neue skinnies habe ich keine gesehen, diese Fraktion war eh ein wenig untervertreten, halt, da war noch die Mira, die noch knapp in diese Kategorie passen würde.

    Deine Lorette habe ich den ganzen Nachmittag nicht gesehen.:)


    Ich bin kein watcher, bin lieber aktiv, Gelegenheiten dazu gab es genug. Berichte folgen noch.

    Auf der Terrasse oder im Restaurant war ich nicht, aus Zeitmangel.


    Don Phallo 8)

    Was für ein Einstand heute im Globe !

    Wiedereröffnung nach langer Durststrecke und gleich....es ist ja Dienstag.

    Der Kenner weiss was das bedeutet.

    Anfangs noch etwas zögerlicher Beginn, die Herren sind etwas zaghaft und zurückhaltend, die Damen unentwegt am Kreisen, auf der Suche nach Opfern, die sich trauen.:)


    Die Hütte vibriert zunächst von den wummernden Bässen, dann aber zunehmend von der erotisch aufgeladenen Atmosphäre. Nach und nach füllt sich der Club, Fritz hat alle Hände voll zu tun und bald bilden sich Schlangen am Eingang.


    Und die girls sind angriffig, die Paare, die sich bilden, sind diesmal nicht verschwunden, man muss sie nicht lange suchen.


    Und die Girls sind unglaublich sexy und saumässig horny, ich habe es am eigenen Leib erfahren.8o

    Kein Wunder nach dieser langen Enthaltsamkeit.


    Globe at its best, the king is back.:!:

    So ist es. Kann ich voll bestätigen.

    Ist halt immer noch der Massstab aller Clubs. :thumbup:


    Don Phallo 8)

    Und ja, die Ladies wurden früher mal vor Dienstantritt gewogen (Achtung : Politisch EXTREM inkorrekt). Ob das immer noch so ist oder der Schludrian das Gobe jetzt am Ende auch schon heimgesucht hat weiß ich leider nicht.

    Ich fand es gut, weil so immer meine "skinny/tiny <50kg" Fraktion sehr gut vertreten war. Wobei ich zu meinem großen Erstaunen erfahren mußte, daß es (Achtung, schon wieder politisch inkorrekt !), hier auch einen Walroß-Fanclub gibt (unglaublich !).


    Während ich mit Don Phallo , Matterhorny und Master_of_Sex vermutlich nicht zusammen auf Tour gehen kann ( weil wir uns um die zierlichsten Girls immer kloppen würden;) ) gibt es zum Glück ja hier auch andere Vorlieben :)

    Die Zeremonie mit der Waage im Globe ist legendär und meines Wissens einzigartig.

    Hat bei den Bewerberinnen manche Tränen gegeben...auch bei der Rückkehr von Mamas deftiger Urlaubs-Verköstigung. :)


    Eine richtig mollige Lady habe ich im Globe noch nicht gesehen.

    Gut, es gab immer ein paar Damen mit einem leicht erhöhten Body Mass Index.

    Die machten aber alle einen Spitzenservice und hatten ihren Fanclub, den allerdings ! politisch inkorrekten Namen dafür wiederhole ich jetzt nicht.:P


    Und ja, bei der skinny- Fraktion würden wir uns bei einer gemeinsamen Tour wahrscheinlich ordentlich in die Wolle kriegen.:)


    Don Phallo 8)

    Aber Du warst doch angeblich im History vor Ort und da hätte Dir das eigentlich nicht entgehen dürfen ;).


    Das ist schon klar wo der Hase im Pfeffer liegt und wer Dir diesen Mist, die Mär vom "weniger rosigen Bild" ins Hirn geflanzt hat! Der Administrator hat das sofort durchschaut und weiss Bescheid, was derzeit von diversen "Geschäftsführern" gezielte Lügen an die Gäste verbreitet werden, da sie meinen sie könnten dadurch anderen Clubs Schaden zufügen. Aber Du solltest diesen Geschäftsführer eigentlich durchschaut haben ;). Hinterhältig benutzt man mitteilungsfreudige und renommierte Forum-Schreiber in dem man ihnen Lügen auftischt, in der Hoffnung das sie im Forum von möglichst vielen verbreitet werden. Aber der Administrator schaut da schon dazu und stellt richtig.

    Ich war im April im History. Da galt noch das alte System.

    Aber es wundert mich doch, dass eine gewisse Lockerung möglich ist.

    Finde ich ja positiv.


    Und:

    Mir hat niemand etwas ins Hirn gepflanzt. Und schon gar nicht der, den du meinst.

    Ich war in den erwähnten Clubs vor Ort und habe meine eigenen Gedanken dazu geäussert.

    Du hast deine Argumente vorgebracht, ok. Ich kann sie nachvollziehen.


    Bevor du mir weiter Dinge unterstellst, die einfach nicht wahr sind, beenden wir doch diese Diskussion. Ich wollte sie eh nicht.


    Don Phallo 8)

    Gelegentlich, d.h. immer öfter gehe ich meinem Fetisch nach, das sind skinny girls. Bin ja nicht der Einzige mit dieser Leidenschaft. ;)

    Auf der Suche nach solchen zarten Wesen bin ich im JoyHouse Waltenschwil gelandet.

    Ich habe schon mal über diesen Club berichtet:

    Joy House Waltenschwil


    Nun, Alison ist eines dieser feingliedrigen Geschöpfe. Sie stammt aus Ungarn, spricht sehr gut deutsch, ist 170 cm gross, 45 kg schwer, trägt Kleidergrösse 34, Brüste (gemacht) Cup C, sehr weich, griffig, und sie ist sehr hübsch. :)

    Und freundlich, ja herzlich begrüsst sie mich mit einem fröhlichen Lachen und einem Kuss. Sympathisch und unbefangen.

    Hier die Beschreibung auf der website:

    "Alison Jung und Knackig. Ich bin zärtlich, liebevoll, aufgeschlossen und gerne für Neues bereit. Die Zeit die wir verbringen wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für dich werden, denn bei meinem Service ist fast alles geil und bin gerne offen für neues."


    Ich ziehe sie langsam aus, sie ist fühlbar schon erregt, wir legen uns hin, der Blowjob ist etwas zaghaft und mit viel Handeinsatz, aber beim GV geht sie gut, ja sogar sehr gut mit, wird richtig leidenschaftlich. Eine kleine Geniesserin…:love:

    Ich kann sie bestens empfehlen. Gerne wieder mal.

    Sie ist noch bis 23.05. in Waltenschwil, dann ev. in Rothrist ?


    Don Phallo 8)



    Also los nicht Schwanz einziehen, 6profi möchte Dich vom diskutieren nicht abbringen sondern fordert Dich sogar dazu auf hier alles zur Sprache zu bringen, Du bist ja schliesslich ein guter Diskussionspartner.

    ....

    dann stehen ganz Gescheite an der Rezeption und belehren die Clubs das Normalbetrieb mit Wellness möglich sei, da es schliesslich der Club XY nebenan praktiziere. Und zu guter Letzt kommen Autoren wie Du und meinen den Frauen würde es mit einem "Saunaclub Light" Modell besser ergehen. Willkommen im Kindergarten ;(. Deshalb am besten den Clubs überlassen wie sie verfahren. Und beim Palace resp. den Imperium-Clubs weisst Du ja, dass da keine Amateure am Werk sind die das erst seit gestern machen.

    Vorausschicken möchte ich , dass das Palace, nebst dem Globe und dem Swiss einer meiner Lieblingsclubs ist. Ich habe in den letzen Jahren unzählige tolle Stunden in diesem schönen Club mit der fast familiären Atmosphäre verbracht. Ich sehe auch, dass der Club, was die Berichterstattung im Forum anbelangt, eher etwas zu kurz kommt.

    Ich wollte daher zur Wiedereröffnung des Clubs die Diskussion und damit die Aufmerksamkeit etwas anheizen, was auch bestens gelungen ist. Und damit etwas Werbung für den Club machen.

    Ich liebe es, wenn ein Club voll ist. Die Atmosphäre ist tausendmal besser.

    Dabei wollte ich es dann auch belassen.


    Nun, lieber Administrator , du willst die Diskussion weiterführen, also hier ist sie:

    Klar geht es hier nicht um die sinnlosen und unnötigen Schutzkonzepte der Behörden, aber es geht sehr wohl um deren Auslegung im Einzelfall.


    Ich war in letzter Zeit in verschiedenen Clubs unterwegs, ich halte die Augen und Ohren offen, ich
    habe mit vielen Frauen, und ja, auch mit Globe-Topshots, manchmal auch mit dem Geschäftsführer und Gästen gesprochen.


    Ich habe ein etwas anderes, weniger rosiges Bild vom Betrieb im History und im Westside zu sehen bekommen. Ich sah wenig Gäste, eine trostlose Atmosphäre, unzufriedene Frauen.

    Warum ? Weil der Einzelservice im Grunde genommen ein Studiobetrieb ist. Die Frauen können nicht selber aktiv werden. Die Schönen gewinnen, die anderen haben das Nachsehen.


    Dazu drei Beispiele:


    Club LaVie in Herdern (Kanton Thurgau) ein halbwegs normaler Clubbetrieb, (ohne Bar und wellness) mit Eintritt und normalen Zimmerpreisen. Der Club ist rappelvoll, der Laden brummt, die Leute kommen von weit her. Und ja, ich war auch da.


    Club Westside in Frauenfeld (Kanton Thurgau) siehe oben.

    Warum man da nicht auch einen ähnlichen Clubbetrieb einrichten konnte, ist mir nicht erklärlich.

    Ich weiss, dass der Ingo ein experimentierfreudiger Mensch ist. Es wäre doch möglich gewesen, im WS mal etwas anderes auszuprobieren?

    Gelten im Kanton Thurgau zweierlei Regeln? Sicher nicht.


    Im Sexpark (Kanton Aargau) darf man sich in die Lounge neben der Bar setzen, und alle auch dort anwesenden Damen begutachten. Und mit ihnen reden. Und die können auch aktiv werden. Fast wie früher. Und ich war auch da.


    Im Westside: wird man zu den Frauen geführt, darf sich eine aussuchen. Wie in einem Studio.

    Und nachher? geht man nach Hause oder sitzt ganz alleine im Vorraum. Darf ich zur Bar, wo
    die Frauen sind? Nein, darfst du nicht. Das ist verboten. Wenn du eine zweite Dame willst, führe ich dich wieder zur Bar und du suchst dir eine aus. usw. Im History ist es ähnlich.


    Und warum machen die Zeus/Olymp/Cleo-Gruppe, das LaVie, der Sexpark es so ganz anders? Riskieren die alle ihre Betriebsbewilligung? Wohl kaum.

    Offenbar besteht da eine strengere und weniger strenge Auslegung des Schutzkonzepts.


    Ich weiss, dass das Palace und das ganze Imperium einen guten Job machen.

    Aber warum so dünnhäutig, («Kindergarten…») wenn mal eine Diskussion über andere
    Betriebsmodelle aufkommt? So nach dem Motto; «Lasst uns unsere Sache machen und redet nicht dauernd drein, wir wissen schon, was gut für euch ist, ihr versteht eh nichts davon»


    Die Diskussion scheint an sich kurz vor dem 31. Mai wenig Sinn zu machen.

    Aber sind wir da so sicher, dass dann wirklich alles gelockert/aufgehoben wird ? Ich bin es nicht.


    Don Phallo 8)

    Ab 31.05. geht es dann mit einem "normalen" Saunaclub Betrieb weiter, also bis dahin ganz entspannt bleiben und nicht so viel mit den Hinterfüssen scharren :).

    Du hast ja recht, lieber Admin, warten wir mal ab, was der 1. Juni bringt.

    Ich hoffe natürlich, dass dann die sinnlosen und unnötigen Einschränkungen wegfallen und der Normalbetrieb in den Clubs wieder losgeht.


    Es gäbe ja schon noch einiges zu diskutieren, aber lassen wir das nun.

    Es war nie meine Absicht, sozusagen "unschweizerisch", :)wie du sagst, die Clubs bzw. deren Führung in Misskredit zu ziehen, was die Cluberöffnung angeht.


    Aber diskutiert werden darf doch wohl noch, wir sind ja schliesslich die Konsumenten, die das Ganze bezahlen...


    Don Phallo 8)

    Ich sehe nicht ein, warum das Ansteckungsrisiko bei einem "Clubbetrieb light", also ohne Bar, Restaurant und Wellnessanlagen grösser sein soll, als beim Einzelservice.


    Und wenn das ein Problem mit den Betriebsbewilligungen der erwähnten Clubs gäbe, wäre eine entsprechende Reaktion der Behörden längst erfolgt.


    Und das Argument mit dem mehrmals hintereinander Einzelservice:
    Wenn man 3 Globe-Girls nacheinander für 30 Minuten buchen möchte, macht das CHF 570.- !

    bzw. im Palace CHF 540.

    Mich stört das nicht, aber sehr viele Gäste hält das von einem Besuch ab, wie man unschwer an diversen Kommentaren feststellen kann. Ist das keine Überlegung wert ?


    Don Phallo 8)

    Administrator

    Nein, das ist mir nicht entgangen.

    Ich hätte vielleicht präzisieren müssen: ein "halbwegs normaler Clubbetrieb".

    Es gibt Clubs, die sowas anbieten, z.B. die Zeus/Olymp/Cleo-Kette.

    Mit Eintritt, plus vernünftiger Zimmergebühr oder Packages mit 2 oder 3x 30 Min.


    Warum die Imperium-Kette sowas nicht anbietet, sondern nur Einzelservice, ist mir nicht klar.

    Kannst du mir das erklären ?

    Das führt nämlich dazu, dass die meisten Gäste gerade mal 1 girl buchen und dann wieder

    gehen. Für die girls ist das nicht gerade lukrativ, wie ich gehört habe.


    Ich hätte mir erhofft, dass das Palace hier etwas innovativer wäre.


    Don Phallo 8)

    Ramona war längere Zeit bei den Playmodels in Dietikon

    und hat dort überwiegend gute Kritiken, denen ich mich anschliessen kann.:thumbup:


    Don Phallo 8)

    Ich weiss nicht, wie diese Dinger heissen, ich nehme an, es ist eine BDSM-Corsage.

    An Simina kommt das besonders gut zur Geltung. :)


    Don Phallo 8)

    Alessia war vorher als Alesia im Zeus.

    Und dauergebucht. Vor allem auch von Wiederholungstätern.

    Wer schon mal mit ihr zusammen war, weiss warum. :)

    Was für ein Wirbelwind, ein Ausnahmetalent, wie man es eher selten trifft.

    Und das mit 18 Jahren !

    Schade ist Bargen so weit weg....:(


    Don Phallo 8)

    Happy Hour ist von 11-13 Uhr. Da sind doch schon einige Damen anwesend.

    Bis vor kurzem mussten sie ja noch viel früher aufstehen, als es um 9 Uhr schon los ging.:)


    Don Phallo 8)

    Simina vom Globe ? Ist sie es ? Ja, sie ist es ! Ich habe sie fast nicht erkannt.

    Hat die Brüste machen lassen, die stehen jetzt, etwas eingeschnürt von dem grobmaschigen BDSM-Oberteil, wie Kugeln hervor.

    Toller body, schlank, nicht skinny,mit Rundungen an den richtigen Stellen, knackiger Po, roter Kussmund, und sie ist aktiv, geht auf Männerfang, fackelt nicht lange. Zusammen mit Freundin Vanilla, auch so eine aufgestellte Strahlefrau, gäbe das ein prächtiges Trio, habe ich noch nicht ausprobiert, vielleicht ein andermal ? :)


    Der Sex mit ihr ist hemmungslos, wild, leidenschaftlich, sie gibt alles, nimmt alles, sie liebt es, die action im seitlichen Spiegel zu betrachten, "das ist besser als Porno", da hat sie recht, und wie !


    Am Schluss sind wir beide erschöpft und die Zimmertemperatur ist um mindestens zehn Grad gestiegen…8o

    Empfehlenswert ! :love:


    Don Phallo 8)

    Ich bin gespannt, ob es zuerst mit Zimmerservice wie im History/Westside losgeht oder ob das Palace grad mit dem Saunaclubfeeling wie im Zeus eröffnet! Wenn das Zeus das kann, dann sollte das Palace das ja auch können/dürfen?

    Es wäre zu hoffen, dass es mit dem normalen Clubbetrieb wieder losgeht.

    Ich denke aber, es wird eine Öffnung mit den üblichen Schutzkonzepten geben, also nur Einzelservice, kein Barbetrieb.

    Leider...:(:cursing:


    Don Phallo 8)

    Eine Latina im Zeus ? Das wäre doch mal wieder eine Abwechslung zur osteuropäischen Dominanz.

    Eine herbe Schönheit, ausdrucksvolles Gesicht und Augen, volle Lippen, schwarze, hinten zusammengebundene Haare und ein toller body, Ca. 165 cm gross, KF 34, schlank, fitnessgestählt, knackiger Po, gut gemachte, nicht allzu grosse Silitits.:) Südamerika ? Spanien ?


    Aber es ist keine Latina, sie ist aus Rumänien und Fitness mache sie auch keine, Erbsache halt.

    Wir reden nicht lange, ich muss sie spüren, mir ist schon ziemlich heiss. Ob sie auch so viel Temperament hat, wie das Äussere verspricht ? :)


    Das Verwöhnprogramm ist tadellos, beim GV geht sie gut mit, wenngleich ich etwas mehr lateinische Wildheit erwartet hätte, aber die Gesamtperformance ist gut.

    Ich kann sie empfehlen. :thumbup:


    Leider noch keine Bilder.


    Don Phallo 8)