Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg
Anmelden oder registrieren
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg

Club Lavie | Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Kanton Thurgau | Ostschweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch/ | Google Maps | Lavie Club Profil | Lavie Sexforum | Lavie Club Berichte |

Der Club Lavie ist ein seit Jahrzehnten bekannter Saunaclub in Herdern, einem Dorf nur 5 Km von der Stadt Frauenfeld entfernt gelegen. Neben den üblichen Wellness Angeboten wie Sauna, Dampfbad, Whirlpool und Bar, schätzen die Gäste im Lavie die Kombination aus Entspannung, Unterhaltung und Sex Erlebnissen. Dieses Angebot macht das Laive zu einem begehrten Ort für eine Auszeit vom Alltag. Für das erotische Vergnügen der Gäste sorgen täglich ca. 15 bis 25 Girls.


Victoria | Club Lavie | Herdern

  • Antworten
    • Die Jubiläumsparty ist im vollen Gang.
      Club Lavie Herdern | 10 j. Jubiläumsparty 25. Mai


      Victoria unternimmt immer wieder mal einen Angriff. Da ich bei schönsten Wetter und angenehmen Temperaturen mit netten und interessanten Leuten draussen sitze, und mir nebenbei eine Zigarre gönne, hat sie meine Aufmerksamkeit nicht gerade ungeteilt. Sie versorgt mich immer wieder mit etwas flüssigem, setzt sich dann dabei zu mir, und kann immerhin meine "Bereitschaft" auf einem gewissen Level halten und permanent leicht steigern. Als wir uns dann irgendwann nach drinnen verziehen, da es draussen langsam frisch wird, ist sie natürlich auch wieder zur Stelle, und bringt sich in Position. Ich hatte zwar in der Zwischenzeit Erica "den nächsten Tanz" versprochen. Als ich diese aber mit einem anderen "Opfer" davondackeln sah, landete ich halt wieder bei Viktoria. Für mich wären beide Girls Top. Der einen habe ich es zugesagt, die macht sich aber gerade aus dem Staub, also gewinnt halt die, die sich schon die ganze Zeit redlich darum bemüht hatte. Das einzige Problem war, dass wir etwas auf den Schlüssel warten mussten - alles besetzt. Das hatte ich schon lange nicht mehr, dass die Zimmer dauerbesetzt waren.


      Im Zimmer 1 angekommen wollten wir natürlich erst duschen gehen. Wir schauten die Warteschlange an, schauten uns an, und schlossen die Türe wieder. Hmm, wie machen wir das jetzt..? Ach komm, wir können ja schon mal ein wenig Vorglühen. Küssen und ein wenig fummeln geht auch ohne Duschen. Wir hatten wohl beide die Wirkung unterschätzt. Wir lagen schon auf dem Bett, und es war mehr als nur fummeln, als ich unterbrach, und schauen wollte, wo das Ende der Warteschlange inzwischen war. Victoria merkte intuitiv was ich vor hatte, zog mich zu ihr, und meinte nur ganz trocken: "vergiss es!! Bleib hier und mach weiter!" Ihr Kommentar war deutlich das einzige, was bei ihr gerade trocken war... So nahmen die Dinge ihren verhängnisvollen Lauf, und es endete in richtig schönem schmutzigem Sex - im wahrsten Sinne des Wortes.

      Somit hat der Begriff "Girlfriendsex" im Club für mich eine neue Dimension erreicht. Ficken ohne Duschen gibt es sonst nur zu hause.

      Ganz nach "Murphys Gesetz" war die Dusche natürlich frei, als wir sie halt wenigstens nachher noch benützen wollten.


      Wieder einmal wurde mir klar, warum das La Vie und die Girls dort einzigartig sind. Den ganzen Tag hindurch wird man von den Girls umsorgt, es wird dann und wann ein kurzer Angriff gefahren. Wenn der Gast aber noch nicht auf der richtigen Betriebstemperatur ist, wird einfach im gleichen Stil weitergemacht, irgendwann wird er dann schon Reif sein. Und, ob er dann mit ihr geht, oder dann gerade eine Andere das Rennen macht, darüber regt sich auch keine auf. Jedes Girl investiert Zeit in die Masse der Gäste, und für jede gibt es hier und dort dann eine Zimmersession. Nichts von dem kleinkarierten Gehabe, wie in vielen anderen Clubs. "Mein Gast" oder "ich war zuerst da" und, und, und... Das macht die lockere Atmosphäre in Herdern aus, die sehr viele Gäste hoch schätzen.:thumbup:

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • Victoria im Club LaVie | Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Thurgau | Schweiz | Tel +41 52 747 17 98 | Homepage | Google Maps | Club Profil | Lavie Forum Themen |




        Lavie Sedcard Victoria

        https://clublavie.ch/girls/profile/victoria



        Über Victoria vom Club Lavie gibt es wirklich noch keinen Erfahrungsbericht - das ist doch wohl ein Witz. Höchste Zeit, das zu ändern.


        @Geniesser

        Hier darf ich den Begriff "vollschlank" verwenden8o, und hier passt er auch. Die Lady ist aus Ungarn, nicht mehr zu den Teenys zu zählen, und auch nicht zu den skinnygirls. Sie spricht recht gut deutsch, und ist schon eine ganze Weile im Club Lavie Herdern.


        Obwohl wir schon einige, teils längere Gespräche geführt haben, war ich mit ihr bis jetzt nie auf dem Zimmer. Bei meinem vorletzten Besuch, hatte ich ihr das aber für das nächste mal versprochen. Beim nächsten mal hat es aber dann leider wieder irgendwie nicht geklappt. Also heute, am letzten Arbeitstag im LaVie - ab morgen sind Weihnachtsferien - war es Zeit für ein Weihnachtsgeschenk, in Form eines längeren Zimmers. Nachdem wir an der Bar etwas geplaudert hatten, wollte sie mir unbedingt zeigen, dass ihr "Dreitagebart im Schritt" und meiner im Gesicht kein Problem darstellen würden. Als ich ihr meine Befürchtung erläuterte, dass sich das möglicherweise wie ein Klettverschluss anfühlen würde, meinte sie nur, das wir das mit Reden nicht herausfinden würden. Also musste der Praxistest her. Und der verlief äusserst befriedigend. Sie war von Anfang an sehr tiefenentspannt. Das kam wohl einerseits von der Tatsache, dass ich der letzte Kunde vor den Ferien war, und andererseits, weil die Weiber einfach nicht die Klappe halten können. Natürlich hatte ihr eine andere - sie verriet mir sogar welche - haarklein erzählt, wie das mit mir so ablaufen werde. Ich muss gestehen, es war nicht zu meinem Nachteil. Ohne zu fragen richtete sie sich gleich mal bequem ein, und forderte mich auf, jetzt die Sache mit dem Klettverschluss zu untersuchen. Und ich solle das bitte gründlich und ausgiebig tun. Ich tat wie mir geheissen. Und tatsächlich, die beiden nicht frisch rasierten Körperteile waren herrlich kompatibel - nix da Klettverschluss. Das konnte aber vielleicht auch daran gelegen haben, dass sie so nass wurde, wie ich es noch nicht oft erlebt habe. Es dauerte einige Zeit, aber letztendlich kam ich zum Ziel. Und sie erst recht. Da ich echt zu faul war, jetzt noch matratzensportliche Höchstleistungen zu erbringen, beschränkten wir uns für heute darauf, dass sie jetzt arbeitete, und ich nur geniessen durfte. Also einen gemütlich-genüsslichen blow, der in einer beträchtlichen Sauerei endete, was bei ihr für einiges Erstaunen sorgte. Und die Ankündigung ihrerseits folgte auf dem Fusse, dass ich mich dann beim nächsten mal nicht so leicht herausreden könne, sondern dann das ganze Programm abzuarbeiten haben werde..


        Ich hatte mich schon gefreut, weil ich dachte, ich hätte eine Baustelle schliessen können, aber stattdessen werde ich jetzt noch zur Garantiearbeit verdonnert. Schönes Weihnachtsgeschenk..


        Und während ich diese Zeilen schreibe, sind sie alle im Bus nach Magyaristan unterwegs...