Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Diskussionen über Pay6 im Forum bei 6profi zu FKK Club, Saunaclubs. Jobs und Verdienstmöglichkeiten für Girls im Sexgewerbe und Prostitution. Unterschiede in der Sexarbeit der Girls in Clubs in der Schweiz und Deutschland sowie vielfältige Themen zu Sex und Gefahren bei Sex ohne Gummi (AO), Geschlechtskrankheiten. Fragen von 6profis zu Sauna-Clubs und Erotik Studios, wie veranstalten Bordelle eine Sextombola oder eine Sexparty?

Stammkunde oder Werbeonkel

  • Antworten
    • AUFGEFALLEN???


      Viele Girls in den Clubs kennen das Wort "Stammgast" und brauchen es auch. Sie verstehen mehr oder weniger, was es bedeutet. Auch dann, wenn sie wenig deutsch können und es kaum aussprechen können: "stamgass", "stanngass"... Stammgast ist geläufiger/häufiger als Stammkunde.


      Eigener "stamgass" bedeutet für die WG, ein gewissen Vorsprung zu haben bei der Aquise, oder gar ein Vortrittsrecht, das die Kolleginnen gefälligst zu respektieren haben.

      "Stamgass" einer Kollegin zu attakieren hingegen könnte zu Problemen führen.


      "Werbeonkel" hingegen ist den WGs nach meiner Erfahrung nicht sehr bekannt.

      • Im Dorf gibt es Stammbeizen oder Stammlokale. Die werden aber von den ansässigen Vereinen so definiert. Im Sexgewerbe ist es schwieriger zu definieren. Vom Freier aus gesehen würde ich sagen ich sei Stammgast bei dem Girl, dass ich regelmässig besuche. Wobei ich regelmässig mit mindestens 1x im Monat definieren würde.


        Ich besuche ab und zu Massagen mit Happy End dort hat diejenige mal inseriert für Stammgäste 1h CHF 80. Ich fragte sie ab wann man als Stammgast zählt und sie gab zur Antwort ab dem zweiten Besuch. Ist nicht meine Definition aber sei es so.


        In den Saunaclubs gibt es wohl auch Stammgäste und hier würde ich behaupten ist das derjenige, welcher das Girl wöchentlich besucht. Eine Definition von seiten der Girls? Glaube "stammkunde" existiert nicht im Wortschatz. Wohl eher regelmässiger Kunde oder gesichertes Einkommen.

        Auch bei mir im Profil stehen ja auch 2 Clubs im Profil. Ich bin zuwenig dort als dass ich mich als deren Stammkunde bezeichnen würde. Aber sie liegen Fahrzeitmässig am nächsten und auch gut vom Weg von der Arbeit nach Hause gelegen.


        Wenn ich zum Beispiel an einem Golfturnier weiter weg gelegen teilnehme, schaue ich schon welcher Club würde auf dem Heimweg liegen. Deshalb ist dieses Forum auch so toll.

        • Richtig. Bin da ganz mit dir einig. Ich halte es auch so. Ich mache, was ich Lust habe. Vielleicht heisst das, dass ich 30 mal ununterbrochen mit der selben Spass habe, oder vielleicht auch, dass ich nie mit der gleichen zweimal gehe, halt wie es mir gerade passt.


          Mir geht es ja darum, bei der ganzen Diskussion zu zeigen, dass die Begrifflichkeit von jeder Seite anders interpretiert wird.


          Ich für meinen Teil würde mal sagen, ich bin dann so etwas wie ein Stammkunde, wenn ich eine WG öfters berücksichtige als die anderen. Punkt.

          Was ich aber im Leben nie sein werde, ist; ein Kunde, auf die ein Girl das alleinige Anrecht zu haben denkt. In erster Linie bin ich sowieso mal der Gast des Hauses und nicht des Girls. Ich kann ja auch 100 mal ins gleiche Resti, und jedes mal was anderes Essen.


          Die Frauen aber habe dazu erst mal eine schnelle Antwort parat. Beim Nachfragen werden sie dann aber unsicher, und verzetteln sich letztendlich in verschiedenen, teils sogar diametral auseinanderlaufenden Meinungen und Ansichten. Es sind Frauen - da ist nix logisch.


          Ich wollte nur aufzeigen, dass viele das Wort benutzen, sich aber die meisten nicht bewusst sind, wie sie den Begriff definieren sollen. Vor allem nicht die holde Weiblichkeit.

          Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

          Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

          8)8)8):evil::evil:8o8o

          • Der einzige, fast durchgängige Tenor war; Wenn ich am Arbeiten bin, kommt der Gast nur mit mir. Wenn ich nicht hier bin, kann er gehen mit wem er will.


            El perversito

            finde ich witzig....

            Bei mir verhält es sich genau anders rum. Ich gehe sehr gerne immer wieder mit meinen Lieblings-WG und trotzdem nicht nur mit ihnen wenn sie da sind. Da ich meistens mehrere Zimmerbesuche mache, und weder Geld noch Lust habe eine Stamm-WG über mehrere Stunden zu unterhalten, gehe ich auch in ihrer Anwesenheit andere ficken.

            Mir hat vor einiger Zeit mal eine Favo gesagt dass es sie stresst mich mit anderen Frauen zu sehen. Ich habe zu ihr gesagt dass solange sie andere Kerle fickt, solange gehe ich mit anderen Frauen aufs Zimmer. Wenn ihr das nicht passt müsse sie mich halt heiraten...... Resultat verblüffter Blick und verlegenes lachen. Wenn es die Prinzessin dann immer noch nicht verstanden hat, gibt es halt mal 1-2 Monate Zimmerpause. Ich besuche den Club während ihrer Anwesenheit, gehe aber nur mit anderen.

            Das funktioniert bei den allermeisten prima. Bei den anderen ist es egal. :teuflisch:


            Ich verstehe nicht warum wir als Kunden uns irgendwie rechtfertigen müssen. WIr wechseln doch auch mal den Friseur oder gehen wo anders als in unserer Stammbeiz unser Bier trinken, ganz unabhängig davon welche Serviertochter gerade da ist.

            • Ich glaub den meisten ladys ist es scheißegal die können mit dem Wort Stammkunde eh nix anfangen.... aber wenn mann immer on die gleichen Clubs geht und dann entscheidet mal nimmt mal ne andere Lady könnte es Probleme geben aus der Sicht der 1 Lady. Ich meinen clubs wo ich gerne bin kahm immer eine zu mir die mich anscheinend echt gerne mochte, ich sieh auch und wir hatten schon öfter was miteinander... dann sagte sie sie müsse jetzt noch ein bißchen geld verdienen gehn und ich könne ja noch was trinken seien ja genug andere girls hier... was jetzt kommt war net geplant da lernte ich ne andere noch kennen an dem abend und wir waren 1 1/2 stunden auf dem zimmer.. als sie mich in der Dusche dann fand kahm sie her in die Dusche was fällt mir ein mit ner anderen zu gehen, was mit ihr sei? Sowas macht man nicht in ner Freundschaft..kahmen noch andere Sachen dann... die war echt sauer.....sie sagte nur wir sind keine freunde mehr und ich bin jetzt nur noch ein 1/2 stunden Gast für sie mehr nicht und das müsse sie dich noch überlegen.... ich wusste fast nix mehr zu sagen.... hat mich echt überrascht..... hab dann gegrübelt ob ich jetzt so ein schlechter mensch bin und ob ich fehler gemacht habe..... jedenfalls ende von dem lied nach dem duschen hab ich mich umgezogen und bin gegangen.... hat das schon mal jemand auch erlebt????

              • Ich habe in letzter Zeit mit einigen Clubverantwortlichen, aber vor allem mit einigen Girls darüber diskutiert.


                Auf die glasklare Frage: "wann ist ein Kunde für dich ein Stammkunde?" kamen meist nur grosse Augen. Die Reaktionen waren immer die gleichen: erst Erstaunen über diese Frage, grosse Augen, dann eine schnelle Antwort, eine Diskussion, Nachdenken, und dann meistens eine andere Meinung als die Erste Reaktion.

                Fazit des kleinen Experiments: Sogar die, welche eigentlich als allererste eine Antwort auf die Frage haben sollten, weil sie es ja sind, die das für sich definieren, wann sie jemanden so bezeichnen, haben keine Ahnung, was sie damit genau meinen. Vielleicht gibt es Girls, die dazu eine klare Meinung haben, aber bei denjenigen, mit denen ich geredet habe, kamen von 5 Frauen schlussendlich wohl 10 verschiedene Meinungen. .....Weiber.....


                Der einzige, fast durchgängige Tenor war; Wenn ich am Arbeiten bin, kommt der Gast nur mit mir. Wenn ich nicht hier bin, kann er gehen mit wem er will.


                Für mich riecht das nach typischem, weiblichen Verhalten, und hat nicht mal viel mit dem business zu tun, sondern nur mit dem Geschlecht; Stutenbeissen.

                Also, wenn ICH hier bin, dann hast du gefälligst mit MIR zu kommen, weil ich ja eine Prinzessin bin. Was du sonst so machst, ist mir scheissegal, weil es mich nicht die Bohne interessiert, was du machst, und wen du vögelst...:zicke:


                Soviel zum Stellenwert des Wortes "Stammkunde", auf den einige manchmal ja recht stolz sind, oder sich was darauf einbilden, wenn sie so bezeichnet werden. (Stichwort; Bancomat mit Gesicht)


                Da ich ja nicht überall sein kann, würde es mich freuen, wenn der eine oder andere mal, wenn er in einer lauen Stunde nicht mehr weiss, was er mit den Girls labern soll, diese Frage einem Girl stellt. Es kommen dabei recht unterschiedliche Diskussionen heraus.

                Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                8)8)8):evil::evil:8o8o

                • Ich bin weder Clubbesitzer noch Clubmitarbeiter noch mit solchen verwandt oder verschwägert oder befreundet.

                  Jetzt erkläre ich mein Verhalten, und zwar aus zwei typischen Blickwinkeln.


                  Erstens: Vom Stammgast zum vermeintlichen Werbeonkel.


                  Wenn ich irgendwo "Stammgast" bin oder war, dann einfach weil es mir dort passt. Hierfür braucht es gar nicht viel. Es kann beispielsweise schon genügen, dass ein oder zwei Clubs in meiner Nähe sind. Und solche Clubs besuche ich dann als "Stammgast" oder wiederkehrender Besucher am liebsten. Natürlich nur solange der Service stimmt und das Ambiente nicht zu einer Katastrophe mutiert. Sonst streune ich weiter, bin ja kein WG-Erzieher oder Club-Belehrer sondern ein Geniesser und Streuner.

                  Wenn es aussergewöhnlich gut war, schrieb ich schon mal ein paar feundliche Zeilen oder einen schönen Bericht über einen Club oder die dortigen Girls. Bin ich daher Werbeonkel? Nein, aber man darf mich gern als solchen bezeichnen, doch gehe ich nicht darauf ein. Bin schlicht zu bequem. Genauso faul bin ich, wenn ein Service suboptimal ist. Bei eher lauen Begegnungen war ich bis dato in der Regel zu faul und auch nicht so wortgewaltig wie El perversito , um mich dazu noch zu äussern in einem Forum.


                  Zweitens: Vom vermeintlichen Werbeonkel zum Stammgast.


                  Wenn es mich bei einer Dame vor Begeisterung umhaute, dann schrieb ich schon extrem ausführliche Berichte. Der extremste verschlang Stunden. Ich war so angetan von meinem Bericht und der Lady, dass ich bald wieder dorthin ging, noch Nachberichte ablieferte und vielleicht ein Werbeönkelchen genannt wurde. Logisch, dass ich dann auch mit andern Girls in diesem Club in "Berührung" kam. Mit dwr Zeit lernte ich auch Chefs, Mitarbeiter, SV 💋💋💋 kennen. Die Besuche wurden häufiger, das Getratsche unterhaltsamer. Irgendwann kam ich mir wie ein Stammi vor.

                  Danke für euer Interesse.

                  • warum schwieriges Thema?


                    Für mich einfach, ich definiere Stammkunde eines girls folgendermassen:


                    Wenn ich wegen eines bestimmten girls eine Club besuche....und wechselt das girl das Etablissement, wechsle ich auch.

                    Beispiel: ich gehe zu Lori ( im Westside ) und nicht ins Westside....oder ich gehe zu Raissa ( im Lavie ), nicht ins Lavie. Prio hat die Person und nicht der Club. Wenn sie den Club wechselt, folge ich ihr nach und freue mich, dass sie noch buchbar ist.

                    Umgekehrt gilt das auch für die Clubs. Stammclub bedeutet, ich gehe dahin, auch wenn die girls wechseln, weil ich mich dort wohlfühle, auch mit verändertem Line Up. Die GL schafft ein Gesamtpaket das mich bindet.

                    Freundschaft bewegt sich außerhalb der Dienstzeit des WG.....in freiwilliger Zeit.

                    Kollege wirst du eher nicht, ausser die Mädels rauchen mit dir zusammen Zigarren^^


                    Hoffe ich konnte helfen El Pervisito:), Gruß Hardbirder

                    • Hy,

                      finde das auch ein heikles Thema, hier wird man ganz schnell als Liebeskaspar oder Werbeonkel oder auch als böswilliger Schreiber gegen Clubs verschriehen.

                      Hab auch vor Kurzem ein simple Frage gestellt aber keiner der Allwissenden Puffbrüder konnte oder wollte sich dazu äussern.

                      Ich machs hier trotzdem.

                      Ich gehe nur in Clubs in einer bestimmten Region und werde da erkannt und immer nett begrüsst und verabschiedet. Halt wie in der Stammbeiz, da weis man auch was man trinkt. So weis die Dame an der Rezi unterdessem auch zu welchem Girl ich will.

                      Also bin ich Stammi im Club und beim Girl.

                      Ich mags halt einfach so.

                      Aber wie in der Beiz, wenn voll (Girl besetzt) oder geschlossen (Girl nicht da) hats noch Beizen nebenan (andere Girls).


                      Was ich aber immer vermeide ist Handynummer geben oder nebenbei treffen.

                      Für mich ein Nogo obwohl schon öfter Angebote kommen.


                      Auch Gefühle vermeide ich, da mach ich lieber etwas Pause und ordne meine Gedanken wieder in die richtige Richtung.


                      Schwieriges Thema eben,


                      Gruss

                      • Ab wann bin ich eigentlich ein Stammkunde von einer WG?


                        Die Frage nach dem Status als Stammkunde bei einem Club zu sein, ist wohl einfacher zu beantworten. Häufigkeit, Regelmässigkeit, Dauer meiner Besuche, und das Geld das ich liegen lasse, sind schon mal die Hauptkriterien. Die "weichen Faktoren" wären dann wohl noch im Benehmen, der Tolleranz und Loyalität zu suchen. So weit, so klar.


                        Aber wie sieht das bei den Girls aus?

                        Gelte ich als Stammi, wenn ich ihr jeden Tag auf der Pelle hocke?

                        Oder wenn ich in einem Club halt nur diese bestimmte WG berücksichtige - auch wenn es nur einmal im Quartal ist?

                        Wenn ich mit ihr die längsten Zimmer verbringe, länger als mit allen anderen?

                        Wenn ich ihr Geschenke und grosszügig Trinkgeld gebe?

                        Wenn wir einen auf Sugardaddy machen?

                        Wenn wir uns auch privat austauschen?

                        Wenn wir ausserhalb des Clubs uns mal treffen?

                        Wenn ich immer weiss, was bei ihr gerade läuft? Evtl. auch privat?

                        Wenn......wenn........wenn.........


                        ...und jetzt wird es etwas schräg;

                        Wenn ich möglichst viele und/oder gute Berichte über sie verfasse, also ihr Werbeonkel bin?


                        Was ist ein Kunde, was ein Stammkunde? Wan ist es eine "Geschäftliche Beziehung", wann sind wir Kollegen, oder wann wind wir vielleicht sogar Freunde..?


                        Helft mir mal ein bisschen, um das einzuordnen...


                        :danke::danke::danke:

                        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                        8)8)8):evil::evil:8o8o