Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
  • Antworten
    • Heute das Standardprogramm abgespult: Nizza, Milano, Nizza, oder umgekehrt - heute so herum.

      Im Milano etwa 8 - 9 Frauen anwesend, und fast so viele Gäste. Stimmung gut, ein paar Kunden lernten einige von den "Hotelgästen" kennen, und man sah auch ab und zu, wie sich ein Pärchen verkrümelte.

      Die Rumäninnen-Fraktion ist (gleich wie im Nizza) noch ferienhalber abwesend. Einige der Hotelzimmer wurden offensichtlich gleich wieder mit Brasil /Latinas belegt. Bei denen wurde etwas aufgestockt.

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • Die Bar war schon gut besucht, als ich das letzte Mal dort war. Aber ich konnte mir dennoch ein Platz verschaffen und trank in Ruhe meine Cola.


        Eine Brasilianerin ist mir sofort ins Auge gestochen. Die war echt geil , mit Kurven halt. Aber die ging rein und raus. Bis zu mir hat sie es dann nicht geschafft. Schade... hätte sie gerne "probiert". Aber einfach zu viele Leute an diesem Abend.


        Vielleicht beim nächsten Mal? Wer weiss, halte euch auf dem Laufenden...


        Gruss.

        • Also, Loveangels war nichts, ab auf die Tour, Brüggli nichts Besonderes, Nizza so, so.. Milano zwei hübsche Girls, also eine Cola. Leider waren die Girls beschäftigt mit zwei Typen, sah aber nicht so aus, als wollten die wirklich was tun... Handy, blabla.... Da gesellte sich Adriana aus Brasilien zu mir, sehr üppiger Busen, aber auch etwas Speck, Gesicht Durchschnitt. Ueblicher Smalltalk, dann gehen wir aufs Zimmer? Weiss nicht, wollte eigentlich noch die beiden Girls checken... Fr. 100.-- mit geilem Küssen mit Zunge? Ja, das war dann doch vielversprechend, also ab aufs Zimmer.

          Ausziehen, wirklich Riesenbomber.. ein bisschen Herzchen lecken, na ja, lange durfte ich nicht. Hinlegen, okay. Häubchen drüber und Blasen, so hab ich's mir dann doch nicht vorgestellt. Ich richte mich also wieder auf, ein bisschen Küssen, auch kurz mit der Zunge, aber nicht so wirklich... also wieder blasen. Madame riecht auch noch ein bisschen unter den Armen... okay, mein kleiner Kollege ist bereit. Sie legt sich auf den Rücken und spreizt die Beine, also noch ein Versuch. Ein bisschen Küssen, sie drückt mich mit dem Kopf nach unten, also kurz die Riesendinger lecken, dann ein bisschen drum herum bis unten, pardon, da riecht es auch.. Madame will bumsen und drückt mich hoch. Vaseline rein, dann mein Ding rein... fertig.
          Sorry Adriana, das war nichts!

          • Mann, ist diese Bar klein - und mann, ist diese Bar VOLL!
            Ich konnte fast nicht mehr eintreten, irgendwo in der hinteren Ecke fand ich dann ein Plätzchen in zweiter Reihe - dummerweise gleich bei der Toilettentüre.

            Die Damen reichen von unterdurchschnittlich bis hin zu ziemlich gut - einen Suchtfaktor habe ich aber nicht entdeckt. Ich wurde von ein paar der Girls angesprochen - aber ich wollte ja auf Erkundungstour, also habe ich alle abgewiesen.

            Eine Brasilianerin mit ziemlicher Oberweite (und ziemlichem Arsch) hat mich angesprochen, sie scheint auch sehr sympathisch. Eine andere mit komischem Tattoo auf dem Bein (wohl eine Kletter-Pflanze oder so ...) und blondiertem Lockenkopf auch ... ebenso eine Östlerin (grösser als ich, unglaublich fest gebaut ... die macht dich wohl kaputt ...).

            Ich denke, da kann man ruhig mal mit einem gewissen Druck vorbei gehen und findet etwas. Ob das Optische dann aber auch den Service bestätigt, kann ich halt nicht sagen ...

            • Gestern bin ich wieder einmal ins Milano gegangen. Dabei habe ich mit Freuden festgestellt, dass Anita wieder zurück aus Sao Paulo ist. Leider spricht sie nur wenig deutsch aber sie gibt sich grosse Mühe. Sie hat kurze blonde Haar und einen wirklich schönen Vorbau. Ich war nicht zum ersten mal mit ihr im Zimmer und gestern hat es mich ganz einfach wieder hochgezogen. Sie hat einen schönen Körper und lässt sich auch Zeit beim Service. Zuerst eine feine Rückenmassage, wobei sie es auch geniesst wenn man ihr den Rücken massiert. Anschliessend hat sie ausgiebig und fein meinen Kleinen verwöhnt und als er gross wurde, durfte ich sie kräftig und intensiv in verschiedenen Stellungen bumsen. Anschliessend zusammen geduscht etwas geschwatzt und zufrieden Nachhause gegangen. Das Mädchen ist die Fr. 100.-- wirklich wert und wenn man sie auch einwenig zärtlich streichelt, kommt von ihr viel zurück.

              • ...eigentlich gibt es in letzter Zeit hier die besten Girls in Luzerns Kontaktbars. Am Eingang empfing mich wie beim letzten Mal das gleiche Girl. Das letzte mal war sie aus Venezuela, diesmal sagte sie sie sei Spanierin und aus Barcelona. Da ich aber weiss, das die Leute dort voller Stolz Katalanen sind , konfrontierte ich sie damit. Also aus Barcelona ist sie auch nicht. Sie ist etwas drall und versucht immer, die Männer gleich am Eingang abzufangen. Sie will 100 für 30 Minuten incluido anal etc. Sagt sie. Ich habe es nicht probiert. Ich war eher heiss auf eine Brasiliera. Die Brasilieras stehen , wenn man hereinkommt, rechts vom Eingang. Mir hat es eine blonde Brasiliera angetan. Ich trank an der Bar meine Stange Eichhof, und sie tanzte mit ihren Kolleginnen zur Musik und küsste sich auch immer mit einer Kollegin. Leider konnte ich keinen Blickkontakt herstellen. Sie ist blondiert, hat einen Minirock und ein Sexy Shirt an und ist höchstens Anfang 20.Neben mir sass eine Brasiliera, etwas vollschlank mit Brille und textete und fummelte. Aber sie war gar nicht mein Typ. Da ich nicht näher an die junge Brasiliera hernkam, entschloss ich mich, zu gehen. Als ich zum Ausgang ging, lächelte sie mich an und tanzte vor mir. Ich war etwas irritiert und und sagte zu ihr , "Ciao, Bella Senorita" und ging aus der Tür. Sie machte sofort hinter mir und forderte mich auf, zurück zu kommen. Aber ich war zu überrascht und sagte zu ihr, "Vielleicht beim nächsten Mal". Sie zog einen Schmollmund und ich ärgerte mich schon in dem Moment. Ich muss sie unbedingt besuchen, sie hat ein sehr hübsches Gesicht, und einen schönen Körper. Dann bin ich die 50 Meter weiter ins Nizza gegangen...(siehe Cafe Nizza)

                • ich war letzte Woche wieder im Milano. Dort hatte ich auch schon das Vergnügen mit der kleinen schlanken, kurze blode Haare, glaube aus Tschechien. Da geht echt die Post ab.... Schon im Lift hat sie sich echt rangemacht. Im Zimmer lässt sie sich richtig anmachen. Die Kleider weg, lässt sich überall berühren. Sie wurde echt nass, wie ich es nicht gleich schon bei einer Kollegin erlebt habe. Habe sie lange geleckt, sie hat es voll genossen. Die Stellungen die die kleine mitmacht sind einfach toll.
                  Jungs ich kann sie euch empfehlen. Werde sie sichen nochmals besuchen bevor sie wieder nach Hause fährt.

                  • War nach meiner Suche im Nizza im Milano. Traf eine hübsche Brasilianerin namens Milena, schlank, die Brüste leider gemacht, lange schwarze Haare. Sie machte sich in der Bar recht an mich ran, nuschelte ins Ohr, küsste mich, griff mir an mein bestes Stück... na ja, dachte ich. Wenn das im Zimmer so weitergeht. Nach einer Cola gingen wir für Fr. 150.-- ins Zimmer. Dort durfte ich eine Dusche nehmen. Leider war das Vorspiel aber offenbar schon fertig, keine Küsse mehr, sondern direkt zum Blasen (mit). Danach wollte ich ihr noch ein bisschen an die Brüste... aber nichts. Sie strich sich ihre Muschi mit Vaseline ein und rein musste ich ins Vergnügen, dann Positionswechsel und fertig... Hübsche Frau, aber nicht gerade ein grossartiges Erlebnis...