Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar
Anmelden oder registrieren
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar

Club Westside | Saunaclub | Schaffhauserstrasse 87A | 8500 Frauenfeld | Thurgau | Schweiz | Tel +41 52 722 10 10 | http://club-westside.ch | Google Maps | Westside Club Profil | Westside Sexforum | Westside Club Berichte |


Westside endgültig Adè nach 10 Jahren Kunde

  • Antworten
    • ....schon irgendwie suspekt... ...mein erster Gedanke...


      Ich will hier keine Position beziehen, aber zwei weitere Aspekte einbringen:


      Kann es sein, dass dies ein lapidarer Versuch eines Mittbewerbers ist, um zu bashen..?


      oder


      Könnte es sein, dass es sich um einen vielleicht wohlbekannten Gast und Autoren handelt, der sich nicht getraut, unter seinem bekannten Namen zu schreiben...?


      Keine Ahnung - ist nur so eine Idee von mir...

      • Uuuh, der seit dem 27. registrierte Neuling Whitepaper schon mit dem 3. Beitrag. Bin gespannt ob Du es auch mal zu einem Tatsachenbericht schaffst?

        Du solltest vielleicht alle beiträge lesen, bevor Du andere als Trolle hinstellst, vor allem mit Deiner Schreibvergangenheit.

        Aber Du passt herrvorragend in die Reihe vieler Neulinge hier mit Deinem Post. Vor allem mit der Tendenz was sie schreiben.

        Also wer trollt jetzt hier Whitepaper?

        • Ja, was Ihr hier schreibt bezüglich der definitiven 'Leistung', einen solchen Laden vor die Wand zu fahren, ist es genau so auch bei mir, was zu Fragen und Frustration führte - und eben immer mal wieder testweisen Besuchen in den letzten Jahren.

          Location ist einfach bombig. DER (aktuell einzig verbliebene) Anziehungsfaktor. Autobahndirektanbindung.
          Sollte quasi ein Selbstläufer sein.
          Covid-Zeit hat alle Dienstleister und Gewerbe ordentlich durcheinandergehauen.
          Dass es da Zeit zum Aufrichten und Sammeln braucht, ok.
          Aber wenn es gar nicht mehr ins Laufen kommt mit Tendenz klar noch stetig / etappenweise sinkend, hat es eben damit auch nichts mehr zu tun. In anderen Läden geht es ja.

          So muss man sagen: Hat sich betriebswirtschaftlich eine cashcow verabschiedet, die eigentlich unschlachtbar schien.
          Aber wenn die Titanic bereits halb versunken ist, bringen sich alle aus Enthusiasmus in Gedenken an Board verbleibenden Passagiere halt auch um ihr schönes Leben.
          Da sage ich nach ein paar Jahren äusserst durchwachsener Erlebnisse auch lieber 'Adé'.

          • Nach 10 Jahren verkehr im Westside ein erster Bericht. Also nicht nur zum Westside, generell!

            Vorher zufrieden und der erste Bericht dann ein Verriss.

            Speziell der Weisspapier

            Nach 3 Jahren und letztlichen Covid-Schutzmassnahmen-Beiträgen nun der kleine Phönix mit einem 'Beitrag' (in allen Anführungszeichen) aus einer Asche heraus in reiner Ad-Hominem-Troll-Gagga-Manier gegen ein sich neu einbringendes Forenmitglied ohne auch nur einen Funken auf Sachebene und Kontext wirkend - ... ganz schön speziell, der kleine Vogel hier, der so doch einfach nur in der eigenen Asche kleben bleibt, hm?!

            Ja, schon klar, Trolle soll man(n) eigentlich gar nicht füttern, ignorieren.
            Aber manche brauchen es halt. Im Forenkontext: Sadomaso-Neigung?! lol

            Ok, back to topic. Von mir aus auch mit Dir, phönix, wenn denn tatsächlich was dazu kommt.
            Sonst macht das keinen Sinn. Und auf weiteres Getrolle gehe ich genauso wenig ein wie wahrscheinlich die meisten anderen hier.

            • Die Gründe und Faktoren wurden doch längst in verschiedenen Themen hoch- und runter diskutiert Club Westside Frauenfeld | Servicewüste So wirklich viel neues gibts da nicht mehr anzufügen. Ich finde es hat etwas mit Wahnsinn zu tun. Wie man eine alt-ehrwürdige und gut beleumundete Institution wie den Club Westside, der mit zu den ältesten, bekanntesten und beliebtesten Clubs in der Schweiz gehörte, in den letzten paar Jahren so brutal vergewaltigen konnte. Jeder noch klar denkende Mensch kann darüber nur noch fassungslos mit dem Kopf schütteln. Wo man hinhört, wird das Westside nicht mehr ernst genommen, ist der Club mittlerweile stark in den unteren Durchschnitt abgerutscht. Die Person, die dem Westside innerhalb von nur knapp 2 Jahren endgültig den Dolch ins Herz gerammt hat (Torsten), den Club an die Wand gefahren und das sinkende Schiff verlassen musste, hetzt nun gegen das Westside und dessen neuem Personal.

              • Das Westside punktet primär mit dem tollen Aussenbereich – und dies seit Jahren (da kann sogar das Freubad mit Kunstrasen, Autobahnnähe etc. einpacken). Das Problem mit den vorab gekauften Party-Tickets hat mich schon vor 30 Jahren (damals als Jungspund im Zeus) gestresst. Und wenn dann nur wenige Ladies anwesend sind, dann gerät man(n) schnell mal in Zugzwang. Ich verzichte drum gerne auf Pakete, geniesse die Hardware und bei Bedarf auch die Software – so müssen sich die Ladies auch mehr bemühen als wenn sie wissen, dass du nur deine Tickets verballern musst. JEDER Club hat über die Jahre Höhen und Tiefen – auf die Clubführung kommt es an. P.S.: Falls sich die Tickets kombinieren lassen (z.b. 3 Tix für 3 x 30 Min. mit demselben Girl), dann wäre auch dies eine Überlegung Wert – wenn es denn wirklich passt.

                • Nach 10 Jahren verkehr im Westside ein erster Bericht. Also nicht nur zum Westside, generell!

                  Vorher zufrieden und der erste Bericht dann ein Verriss.

                  Speziell der Weisspapier

                    • Westside - Danke ans alte Westside Frauenfeld | Saunaclub | Schaffhauserstrasse 87A | Thurgau | Schweiz | Tel +41 52 722 10 10 | http://club-westside.ch | Google Maps | Westside Club Profil | Westside Sexforum | Westside Club Berichte |



                      Nach 10 Jahren Westside Kunde, mal intensiv, mal sporadisch, je nach Clubphase:


                      Endgültig Adé (Merci ans 'alte'), Westside!



                      Etwas Wehmut ist dabei, denn es waren mitunter ziemlich geile Zeiten in dem Club. Bis zur Corona-Zeit mein absoluter Favourite-Club. In dieser und danach gab es dann heftigste Schwankungen unterschiedlichster Qualitätsmerkmale. So dass ich nur alle paar Monate, maximal Wochen wieder reingeschaut habe.

                      Erst einmal: Danke für die geile Zeit! (Früher!) Muss ja auch gesagt werden können. Diese Zeit ist nun schon einiges her. Damals kannte ich den Club gefüllt mit mindestens der Hälfte aller anwesenden Mädels von guter 7-8. Immer auch 2-3 wirkliche Oberknaller (nicht nur Aussehen, auch noch Service und Perönlichkeit dazu). U.v.a.: Auch grundsätzlich genug Girls. Der Kunde war auf passende Weise mehrheitlich König. Man war bemüht, Zufriedenheit herzustellen - weil allen klar war, dass dies keine Einbahnstrasse ist. Kurzum: Der Club hatte Bomben-Zeiten.

                      In letzten 3-4 Jahren muste man dann echt viel Glück haben, annähernd gewohten Standard anzutreffen - Tendenz deutlich sinkend.



                      Vor 4 Wochen wollte ich es dann doch mal wieder versuchen:


                      Da ich hinreichend Zeit mitgebracht habe, hatte ich mich auch zu einer 3-er-Karte beim Eintritt hinreissen lassen. (Immer schon etwas heikel und mit dem Preismodellen der letzten Jahre stellen sie sich vielmehr eher selbst ein Bein und erzeugen automatisch Unzufriedenheiten. Du weisst vorher nie WIRKLICH, wie die Girls sind, die Atmosphäre - und ob die attraktive Hälfte dauerhaft auf den Zimmer ist, weil einfach an dem Tag der Laden überlaufen ist, auch nicht. Hat schon immer zu viel Unzufriedenheit geführt, die nervige Package-Politik. Aber gut, Mann ist ja dann auch selbst schuld, wenn man sich drauf einlässt.

                      Nun, das Angebot an Frauen vor 4 Wochen war äusserst begrenzt, was Anzahl und Qualität der Mädels anging. V.a. aber: Was Ihr Auftreten anging. Kaum Bemühen bis tatsächliche Unfreundlichkeit einzelner. Sowas gabes früher in längst vergangenen Zeiten praktisch gar nicht. Die so minimal wenigen wirklich attraktiven waren leider dauerhaft besetzt - bzw. dann eben auch noch unfreundlich.

                      Nach 2 1/2 - 3 Stunden Zeitverschwendung bin ich dann unverrichteter Dinge wieder gefahren.
                      Habe meinen Unmut kundgetan ob der Situation und mir die unbenutzte Dreierkarte auf 1 Monat Gültigkeit für Nächstbesuch übertragen lassen. (Nach nebenan ins Lavie, direkt 2 Mal schnellen, sympathischen u.v.a. freundlichen Service gehabt und gut war's.)

                      Heute dann versucht, das nachzuholen, aus der Dreierkarte noch irgendwas Sinnvolles zu machen, geplanter Besuch 12:00-16:00 dafür. Um 12:00: Noch fast Tote Hose. "Jetzt sind nur 6 Girsls da. Ist immer so. Mehr kommen dann ab 14:00." Dolle Wurst. Das war früher auch anders.
                      Von den anwesenden war dann nach 1 Stunde Aufenthalt 1 ganz ansprechende dabei und frei.
                      Kontaktaufnahme dann auch nicht im früheren Westside-Style, sondern eher äusserst kühl.
                      Extrem nervig: Musste 3 (!) mal sagen, dass ich keinen Dreier mit ihrer Kollegin machen wollte. Einmal klar verneinen sollte reichen.

                      Der Service dann im Zimmer: Maximal 5 von 10. Eher 4. Hatte nichts von früherer Westside-Quali. Namen nenne ich nicht, weil man sonst auch mal wirklich unschön urteilen kann, wenn ein Girl tatsächlich mal einen Völlig-Daneben-Tag hatte, man da nicht zu heftig sein sollte, wenn nicht gewiss, dass es bei einer die Regel ist. Die Regel ist es allerdings so insgesamt im Westside geworden. Im Positivfall [früherer Erfahrung] wie unten im Beitrag noch als Ausnahme dann ok mit Namen für mich.

                      Danach dann: Waren wieder wesentlich mehr Besucher als Frauen im Club. Wenn die Qualität der Mädels dann parallel zu ihrer Freundlichkeit deutlich überholungsbedürftig ist, wird es sehr kritisch, da noch irgendwie seine Dreierkarte abzureissen. Es sprangen noch 2 jüngere Damen früherer Westside-Qualität herum. Die erste angesprochen, obwohl Blondinen nicht so meins sind, kam mir recht viel Hochnäsigkeit gepaart mit Unfreundlichkeit entgegen, so dass ich nach Kurzkontakt dann dankend auch gleich wieder aus dem Kontakt ging. Das konnte Prinzess wohl gar nicht vertragen und warf dann auch noch dämliche Blicke zur Brünetten als ich die später ansprach, worauf diese dann auch reserviert war und man sich gegenseitig mit dankender Ablehnung schnell wieder verliess.

                      Ganz ehrlich: Im Vergleich mit dem früheren Westside einfach unmöglich solche Erfahrungen. Gibt 2 andere Clubs, bei denen ich Stammgast bin und noch nie Probs mit irgendeinem Mädel hatte, recht objektiv sehr beliebt bin und regelmässig meinen Spass habe. (So wie früher halt im Westside)

                      Nach dieser mehrheitlich klaren einfach nur Zeitverschwendung von 3 Stunden ging ich dann. Beim Gehen dann noch der Hammer an Bedienng/Freundlichkeit der Hausdame dort. Ich war so frustriert vom der gesamten Qualitätseinbusse Club/ Service / Mädels, dass es mir auch nur noch scheissegal war, ob ich noch 2 Mal hätte auf's Zimmer gehen können. Wenn eine Atmosphäre, ein Clubbesuch insgesamt so durch ist: Hat mann da keinen Bock mehr und das war's. (Zumal natürlich klar ist, dass die Zickenriege, die nicht imstande ist, einen auch nur annähernd gewohnten Service und Kundenfreundlichkeit an den Mann zu bringen, natürlich ins Rund signalisiert, wem es nicht passt und der Besuch dann eh für die Tonne ist - was mir persönlich nach 12 Jahren CH-Clubs selbst noch nie passiert ist. Aber heute hat mich gelehrt, dass ein Club nur schlecht genug werden muss, damit für jeden mal das erste Mal kommt.)



                      Madame Hausdame überheblich und herablassend


                      Madame Hausdame hatte dann nichts anderes zu tun, als zu versuchen, mich runterzumachen, hörte quasi nicht einmal einfach nur ein paar Sekunden zu, wo es dem Kunden denn wirklich drücken könnte. Quasselte nur von oben herab und sah dabei über 2-3 Min kaum auch nur 1 Sekunde in die Augen. Fairerweise muss ergänzt werden: die 2 von 3 Mal Besuch hätte sie tatsächlich noch einmal auf Folgebesuch übertragen (innerhalb weniger Tage), wobei aber natürlich klar ist, dass Du da nach so einem Besuch wie heute auch keinen Fun mehr finden wirst. Ausser diesem Fakt war halt ihr Auftritt auch in keiner Weise kundenorientiert und brachte so viel Kompetenz an den Tag wie das das Mittel den vorhandenen Clubmädels. ... Weshalb ich dabei die 2 Besuche- Karte auch auf dem Tresen liegen liess und lieber ohne weitere Worte meiner Wege ging.

                      --> Wege, die für mich nun nach über 10 Jahren Westside-Besuchen (war zwischendurch mal mein Stammclub!) nur noch klar weg von diesem führen.


                      Eben Zusatz Mädel noch:


                      Einzig von vorherigen Zeiten kennen tat ich Alexa. Kannte ich von 2-3 Mal früher. Geht in früherer Wetsidequali ab, ist sympathisch, TOP-Service ohne was zu mecken, dabei immer freundlich, sympathisch. War zumijndest vor 1-2 Jahren noch ihr Service. War heute leider gerade besetzt. Und nach der entblössenden Murksvorstellung ihrer jüngeren Kolleginnen wollte ich sie dann auch nicht mehr ansprechen, lieber gehen.


                      --> Fazit: Schön waren die Zeiten im Westside.
                      Früher einmal.
                      Lange her.
                      Beim dem Zustand heute: Leider Danke für gar nichts mehr.