Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
  • Antworten
    • Für den Club Westside und den Club Swiss stellte Ogni einen "Manager" ein, über den er 2 Monate vor Einstellung im Forum öffentlich mitteilte, dass er ein deutscher drogensüchtiger Trottel und Taugenix sei, und er den Schweizer Rechtsstaat aushebelt. Diese Personalpolitik sagt alles.

      Er wurde vor ein paar Wochen aus dem Westside wieder rausgeworfen. Aber im Club Swiss ist er noch.

      • Als ich das letzte mal vor 7 -8 Wochen da war war ein junger Mann da der nur für die Bar und die Musik eingeteilt war... und er hat das meiner Meinung toll gemacht... wurde vom Barkeeper nochmals begrüßt und Getränke kamen au immer glei, sobald das Getränk leer war fragte er nach ob alles passt oder ob ich noch was trinken möchte... zum thema girls: so schlecht gelaunt oder das mangelnde interesse gehört abgestellt... ich hätte sonst als GL schon mal ein Gespräch geführt... ansonsten weg mit ihnen hätt ich ihnen gesagt. In anderen clubs klappts doch au warum da net???? Alles prinzessinen oder was?.. Mädels mit Motivation finden sich dann glei... der club wäre sonst schon toll... mal schauen was passiert wenn s wärmer wird und mann in den Garten kann

        • Können die sich im Westside keine Bardamen leisten oder befindet sich der Multimillionär Chef der in Privatjets rumreist und Lambos fährt auf Sparflamme ? Wie grotesk :rolleyes:.

          Mit Geldmangel hat das sicher nichts zu tun. Entweder will Chef ogni keine Bardame im Westside einstellen weil es sich wegen dem Gästeaufkommen nicht rechnet oder weil sie vor Ort im Club niemand qualifiziert einlernen und dauerhaft führen kann? Alles nicht so einfach.


          Für den Club Westside und den Club Swiss stellte Ogni einen "Manager" ein, über den er 2 Monate vor Einstellung im Forum öffentlich mitteilte, dass er ein deutscher drogensüchtiger Trottel und Taugenix sei, und er den Schweizer Rechtsstaat aushebelt. Diese Personalpolitik sagt alles.


          Welche Strategie? Torsten hat es wegen seines übermässigen Marihuana Konsums das Hirn weg geblasen! Der Typ ist strategielos und leidet unter Realitätsverlust.

          Bezüglich Thorsten bin ich mit dir einig, er ist ein Macher, ein Preisruntermacher! Überall wo er in der Schweiz war, gab es nach seinem Antritt etwas billiger, bis zu 0 Eintritt. Das kann ja jeder.

          Genau wegen Leuten wie Euch Torsten, die sich einen Dreck um die Regeln scheren, haben wir die hohen Fallzahlen. Aber ich denke, die Polizei im Kanton Schwyz wird das Problem schon beikommen. Es kann ja nicht sein, dass ein paar Albaner und Deutsche hier den Rechtsstaat aushebeln.

          • Können die sich im Westside keine Bardamen leisten oder befindet sich der Multimillionär Chef der in Privatjets rumreist und Lambos fährt auf Sparflamme ? Wie grotesk :rolleyes:. Es gehört im Saunaclub selbstverständlich dazu , dass Bar und Rezeption besetzt ist. Man kann doch nicht beides kombinieren, außerdem dauert alles viel zu lange.Der Chef hat wohl das Prinzip der Mitarbeiter Zufriedenheit und Kundenservice missverstanden. :/ <X

            • War im November/Dezember 3x im WS. Alle drei mal von den WGs ignoriert worden, keine hat mich angesprochen obwohl ich auch klare Zeichen gegen haben. An der Bar habe ich 5min auf eine Bedienung gewartet, die WGs auf dem Sofa hatten keinen Bock aufzustehen und zu Fragen, ob ich etwas trinken will. Momentan ist das WS ein NoGo für mich.

              Derjenige der deinen Beitrag liest und das nicht selbst erlebt hat, denkt bestimmt das ist ein typischer Anpiss Beitrag.


              Leider habe ich das letztes Jahr auch erleben müssen und Bekannte von mir in Clubs sagen das gleiche:


              - Komme von der Dusche und schlendere durch den Club

              - teils in Gruppen und verteilt sitzen Girls herum, kein lächeln, kein Hallo, Nichts

              - setze mich an die Bar und möchte etwas trinken und die Atmosphäre sondieren

              - keine Barfrau und werde nicht bedient

              - schlendere eine zweite Runde durch den Club und erkundige mich was ich tun muss um an ein Getränk zu gelangen

              - Die Dame an der Rezeption sagte lächelnd aber gestresst das sie gleich an die Bar kommt weil sie Rezeption und Bar gleichzeitig machen muss und mit einem Gast eine Diskussion hatte

              - an der Bar warte ich mind. 10-15 min bis die Dame kam und mir ein Getränk reichte und sofort war sie wieder an die Rezeption verschwunden

              - ich sitze mit meinem Getränk alleine an der Bar und trotz meinen auffordernden Blickkontakten zu ein paar Girls, kam keine zu mir an die Bar, sie schauten gleichgültig und schwatzen untereinander weiter oder einzelne Girls starrten mit harter Mimik Tunnelblick vor sich hin und wollten offensichtlich nicht angesprochen werden

              - okay, wo bin ich?

              - ein weiteres Getränk hiess wieder warten bis die Dame zufällig wieder einmal von der Rezeption an die Bar kam

              - kein einziges von den passiv herumsitzenden Girls stand auf und bediente mich obwohl die Dame von der Rezeption mir sagte, dass auch die Girls Getränke ausschenken dürfen oder müssen

              - Die Dame von der Rezeption hat mir später ein Girl zu mir geschickt und der Service im Zimmer war gut

              - Zimmer gut aber kein Club Feeling


              Von einem Saunaclub Besuch erwarte ich eine ganz andere Atmosphäre und Stimmung sonst kann ich in ein Studio gehen.

              • Für die Girls ist die GL zuständig !!!

                Somit ist allein die verantwortlich, ob die Girls aktiv sind und der Service stimmt.

                Ich war Gast in beiden Clubs LaVie und Westside- im Moment fast nur im LaVie. Das LaVie punktet in Sachen familiäre Atmosphäre. Setzt man sich im LaVie, dann kommen die Girls sofort vorbei. Sie sind umgehend engagiert. Sie machen das einzig Richtige -sie werden aktiv. Im Westside sind die Girls distanziert und passiv. Hier muss die Geschäftsleitung dringend in der Führung optimieren oder selber optimiert werden. Zusammenfassend kann gesagt werden- das Westside hat reichlich Optimierungsbedarf. Gruss Vasco

                • War im November/Dezember 3x im WS. Alle drei mal von den WGs ignoriert worden, keine hat mich angesprochen obwohl ich auch klare Zeichen gegen haben. An der Bar habe ich 5min auf eine Bedienung gewartet, die WGs auf dem Sofa hatten keinen Bock aufzustehen und zu Fragen, ob ich etwas trinken will. Momentan ist das WS ein NoGo für mich.

                  • Ich kann mich zum Service im Westside nicht beklagen. Das war bisher immer top in Ordnung. Die Passivität der Girls ist ein Thema, welches ich damals beim Vito auch angeprochen hatte. Die Kritik sties aber nicht auf fruchtbaren Boden... Wenn mir eine Dame gefällt, gehe ich hin, packe mein bestes Lächeln aus und sage "Hallo"... dasselbe im Globe. Wenn man wartet, bis das Girl auf einen zukommt, geht vorher die Sonne unter. Körbe habe ich auch schon bekommen aber damit muss man leben. Die generelle Kritik am Westside verstehe ich nicht. Ich hatte meist eine gute Zeit da, vorallem im Sommer. Einverstanden bin ich mit dem Party-Marketing. Da wird meist sehr viel angekündigt auf der Webseite. DIe Party selbst unterscheidet sich dann kaum von einem normalen Tag. Das gilt aber auch für die anderen Imperium Clubs (Globe ausgenommen) und das Freubad ist auch nicht besser. Im Freubad werde ich fast zu aggressiv angesprochen manchmal. Im Lavie war ich bisher noch nie - das werde ich demnächst (wenn es meinem Knie wieder besser geht) nachholen. Ich bin leider vor einigen Tagen unglücklich gestürzt.


                    Sappo

                    • Ich würde auch gerne mal wieder ins westside gegen bin immer auf der HP am schauen wer gerade da ist... aber es sind immer die gleichen Mädels wo ich weiss das wird nix momentan ist es da eher flau.... sehr sehr schade eigentlich... man müsste als GL den Mädels echt mal Gas geben oder ins Gewissen reden... wenn ich im Geschäft mitkriege das meine leute so arbeiten und sie nachlassen und es schlechte Arbeit gibt und das über längere Zeit gibt es auch schnell eine Ansage und ein Gespräch mit mir... aber leider ist es in der Branche so ein club steht und fällt mit den Girls.. da kann die musik, dir Bar, die Sauna noch so gut sein... wenn die Mädels es vermurksen kippt der laden.... kein wunder das momentan alle anderen Läden besser laufen in der Region.... ev. Wird es besser wenn es wärmer wird und man in den Garten oder Pool kann.. hab noch Hoffnung das es dann wieder rockt im WS hoffe auf bald.... nächstes Wochenende geh ich wieder mal in nen Club... war jetzt ein bißchen ruhig um mich da es mich gesundheitlich ins Bett geschlagen hatte wegen ner Angina aber jetzt wieder alles gut und los geht's

                      • Ich war das letzte mal an einer Sommerparty dort.

                        War alleine mit zwei Girls im Pool. Die haben mich ignoriert.

                        Dann kam noch der fette Thorsten in den Pool uns sagte lautstark da es eine geile Party sei.

                        Hab dann den Pool verlassen.

                        Wurde draussen in der Wiese auch nie von einem Girl angesprochen.

                        Das sind leider Welten von der Atmosphäre und Servicestandard des LaVie entfernt.

                        • Hallo, im Moment hat es sehr wenig Gäste im Club- Westside. Warum? Nach meiner Meinung hat das mit fehlender Führung, Aquise, Gästebetreung, Servicequalität usw. zu tun. Es fehlt das gewisse Etwas. Im Moment nicht mal Standart. Das Preis / Leistungsverhältnis stimmt nicht. Da muss mehr kommen. Das entscheidende ist wieder ein spezielles Erlebnis zu erhalten ..


                          @cuba44


                          Kann das nicht beurteilen, da ich die aktuelle Situation im Westside nicht kenne.


                          Aber ich weiss es von früher, dass der Club Westside eigentlich ein Selbstläufer ist und unter allen Imperiumclubs der Pflegeleichteste Club ist. Das sage nicht ich - sondern die früheren Verantwortlichen Toni und Urs und das man sehr viel falsch machen muss und über einen längeren Zeitraum, um den Club auf dieses Niveau herunter zu drücken. Das ist für mich der Kernpunkt und das deckt sich 1:1 mit den unzählig vielen Beschwerde-Beiträgen der letzten 2 Jahre über das Westside. Das gab es vorher nie. In diesen Beiträgen wurden von vielen verschiedenen Autoren die Missstände klar genannt.


                          Dabei finde ich es kontraproduktiv, wenn sich dann einzelne Autoren mit ihrem Zeigefinger über alle andere Beschwerde-Beiträge erheben, dass sie die Situation bei ihrem letzten Gelegenheitsbesuch aber ganz anders wahrgenommen haben und alles perfekt war (kann ja durchaus sein) aber ihr eigentliches Ziel ist, sämtliche Kritiken autoritär niederzubügeln und die Kritiker als Teil einer Rufmordkampagne abzustempeln und das Thema abzuwürgen. Weil in ihrem Lieblingsclub nicht sein kann, was nicht sein darf. Das ist Cancel-Culture und Gift für jede Diskussion. Und am Ende führt es eben nicht zur Verbesserung und Lösung der Probleme sondern nur zu einer Verschleppung und Verschärfung.


                          Beispiel Thema "Lavie vs Westside", ein gutes Thema was über Monate hinweg überwiegend sachlich diskutiert wurde, hier wurden sämtliche Punkte genannt wo der Hase im Pfeffer liegt. Wenn aber dann einzelne Autoren das Thema abwürgen weil das Lavie in der Diskussion besser wegkommt als ihr Lieblingsclub Westside und man die Pro-Lavie tendierenden Gäste als Teil einer Rufmordkampagne diffamiert anstatt den Gästen zuzuhören und das Westside den Lavie-Gästen unterstellt sie würden nur wegen "AO" das Lavie besuchen anstatt das Westside, dann bin ich über eine derzeitige angeblich beschissene Situation im Westside nicht gross verwundert.


                          Und die Zustände der letzten Monate die man am Rande mitbekommen hat (Mitarbeiter brechen angeblich Tresor auf, Diebstahl hoher Geldsummen, Geschäftsführer Kündigung, Mitarbeiter Versetzung, Rivalitäten, neues Personal, Fluktuation, Überwachungen), da kann man dann auch nur noch mit dem Kopf schütteln und diese Unruhe überträgt sich negativ auf das gesamte Klima im Club und das spüren die Gäste das mit dem Laden etwas nicht stimmt (sehr negative Energie im Club).


                          Ich würde dem Ganzen ja eigentlich nicht so viel Bedeutung beimessen, wenn es ein einmaliges Erlebnis gewesen wäre. Aber wenn ich in einem Jahr zum 3. Mal nacheinander die fast gleiche Erfahrung mache, dann kommen schon langsam Fragen auf. Da nützen auch 100 Supervisoren nicht viel, keine Qualitätssitzungen, und schon gar keine netten Filmchen auf YouTube, wenn das Basisverhalten derart grottenschlecht ist !!!! Andere haben's begriffen, auf was es ankommt. Schaut zu und lernt !!!!!!!!!!

                          El perversito hat es auf den Punkt gebracht aber die Situation (Beitrag vom August 2023) hat sich in den letzten Monaten offensichtlich noch mehr zugespitzt.

                          • Hallo, im Moment hat es sehr wenig Gäste im Club- Westside. Warum? Nach meiner Meinung hat das mit fehlender Führung, Aquise, Gästebetreung, Servicequalität usw. zu tun. Es fehlt das gewisse Etwas. Im Moment nicht mal Standart.


                            Ich bin regelmäßig Gast im West, frage mich aber ob ich weiterhin Gast sein werde.. ist doch ein schlechtes Zeichen...oder? Nur mit Partys und ähnlichen Massnahmen reicht das nicht.


                            Das Preis / Leistungsverhältnis stimmt nicht. Da muss mehr kommen. Die Führung ist gefragt. Es braucht gewisse Standards... Motivation für Gästebetreung...Service...Nachhaltigkeit...Umgang.. usw.



                            Das ganze Paket ist entscheidend. Die Mitarbeiterinnen sollten auch gemäss einem Konzept vorgehen. Manchmal wird man angesprochen.... vielmals aber leider nicht. Es gibt längere Wartezeiten... es kommt Frust auf..


                            Ich könnte viele Beispiele nennen. Diese sind der Leitung sicherlich auch bekannt. Das entscheidende ist wieder ein spezielles Erlebnis zu erhalten und somit die Nachfrage bzw. den Zulauf zu "puschen". Ich denke das Potential ist gross.

                            • Servicewüste Westside


                              Mein Besuch am Freitag, den 18. August 2023

                              Aufenthaltsdauer (ca. 17.00 bis 01.00 Uhr)


                              Am Freitag spontan entschieden, das schöne Wetter in einem Garten zu geniessen. Wieder mal in's Westside, ich war schon lange nicht mehr dort.


                              Um ca 17.00 Uhr stand ich an der Rezi zum check in. Der gereizte Auftritt der ersten Ansprechsperson in einem Club, sollte einem ein Warnsignal sein, dass man nicht ignorieren sollte. Scheinbar war gerade gut Betrieb, die vollen Parkplätze hatten es schon erahnen lassen. Umziehen, Duschen, Zeug zusammenpakken, an der Bar was zu trinken geholt, und ab in den Garten. Einen der Liegestühle in der hintersten Reihe ausgesucht. Und dort mal meine Zigarre startklar gemacht. An dieser nuckelte ich also für die nächsten gut 2 Stunden herum, da sich gerade mal gar nichts blicken lies, woran man sonst noch hätte nuckeln können. Mehr als 4 Frauen habe ich nicht zu Gesicht bekommen, und von denen ist keine näher als 30 Meter heran gekommen. Dies hätte mir eigentlich Motivation genug sein sollen, um das ganze nochmal zu hinterfragen. Aber nein, wer hört schon auf sein Bauchgefühl? Also bitte..


                              Da die ganze Zeit aus Richtung der Bar Partylärm und Frauengeschwafel hörbar war, setzte ich Kurs in dieser Richtung, um gleich auch noch mal den ganzen Aussenbereich in Augenschein zu nehmen. Dass so wenig Leute, so viel Lärm machen können, ist mir ein Rätsel. 4-5 WG's, und ebenso viele Männer in der Bar.


                              Die nächsten Stunden verbrachte ich damit, zwischen Bar, Aussenbereich, Kino, und dem ganzen restlichen Bereich hin und her zu schlendern. Beim Rauchen draussen hatte ich dann noch das, für diesen Tag erotischste Erlebnis. Ein Girl - spürbar unmotiviert - setzte sich zum Rauchen neben mich. Da fast kein Deutsch oder Englisch sprechend, verkürzte sie die Unterhaltung, indem sie gleich mal nach einem Getränk fragte. Da hier wohl im weiteren Verlauf keine auch nur halbwegs vernünftige Konversation zu erwarten war, lehnte ich freundlich ab, was sie wiederum mit einer eher unfreundlichen Geste quittierte.


                              Mehrmals holte ich etwas zu trinken an der Bar, dort erntete ich aber auch nicht mal den Ansatz eines Lächelns, geschweige denn, den Anflug von Kontakt. Als dann die eine von 3 oder 4 Girls, die ich eigentlich in Betracht gezogen hätte, eine show machte, wobei sie mit einigen Gästen intensiven Augenkontakt herstellte (ausser mit mir natürlich), war mir klar, hier gewinne ich keinen Blumentopf mehr.


                              Da es aber für den Besuch eines anderen Clubs schon etwas spät war, entschied ich mich dafür, den eingeschlagenen Leidensweg noch zu Ende zu gehen.um ca 01.00 Uhr verlies ich dann den Ort des "eben nicht Geschehens". Der Typ an der Rezi war noch immer unfreundlich, und als er registrierte, dass ich jetzt wohl sehr lange hier war, ohne zusätzliche Getränke und ohne Zimmer, so dass er mir sogar das Depot zurückgeben musste, hielt er es nicht für angebracht, mich nach dem Befinden zu fragen. Danke für gar nichts!!!!!!!!!!🤔🤔👎👎👎👎👎👎 Wenigstens verlies ich den für mich nicht sehr sündigen Tempel mit den 2 Violetten im Portemonnaie mit gleich viel wie ich gekommen war.


                              Am nächsten Tag

                              Einen Tag später wurde ich es dann bei der Konkurrenz relativ schnell los!!!! Dort hatte ich nach 2 Minuten die erste von mehreren Servicegarantinnen bereits auf dem Schoss sitzen, eine vernünftige aber amüsante Konversation führend. Danach folgte ein Zimmergang, der keine Wünsche offen lies, und von hüben bis drüben war Freundlichkeit angesagt. SO MUSS MAN EINEN LADEN FÜHREN!!!!!!! (Und das noch 5 Minuten von der Haustüre des Anderen Clubs entfernt..)!👍👍👍👍👍


                              Ich würde dem Ganzen ja eigentlich nicht so viel Bedeutung beimessen, wenn es ein einmaliges Erlebnis gewesen wäre. Aber wenn ich in einem Jahr zum 3. Mal nacheinander die fast gleiche Erfahrung mache, dann kommen schon langsam Fragen auf:


                              - macht man auf diese Art Neukundenaquise?

                              - nach was beurteilt man die Zahlungswilligkeit eines Clubgastes?


                              Da nützen auch 100 Supervisoren nicht viel, keine Qualitätssitzungen, und schon gar keine netten Filmchen auf YouTube, wenn das Basisverhalten derart grottenschlecht ist !!!! Andere haben's begriffen, auf was es ankommt.


                              Schaut zu und lernt !!!!!!!!!!

                              Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                              Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                              8)8)8):evil::evil:8o8o