Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Club Zeus Küssnach Beachparty Escort Sexpark - neuer Escortservice
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Club Zeus Küssnach Beachparty
Sexparty Schweiz Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Anmelden oder registrieren
Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Kleines (nicht repräsentatives) up-date zu Wien: war hier zum Besuch des internationalen Rollator-Kongresses (Vorstellung neuer Modelle mit allerneuster Technologie...)
      Wollte das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden, also nichts wie rein in die Verlockungen des ältesten Gewerbes...
      1. Club Sexyhexi: Club mit gutem Ruf, überzeugendes Preis-Leistunsverhältnis, 60 min 120 Euro mit allem Drum und Dran, kurz in die Runde geschaut und rasch gewählt: eine sympathische Dame aus Bulgarien, vielversprechender Beginn: nach 30 min (von 60 abgemachten) klopft die Supervisorin an: die Dame hätte eine Reservation... worauf diese für 5 min verschwindet, draussen diskutiert, dann wieder reinkommt, und unser Geschäft zu Ende bringt.... Die Luft bei mir war draussen (und auch an den Pneus meines Rollators....).
      2. Versuch: Club CityStudio: Homepage macht den Eindruck eines high-class-Etablissement, entsprechend die Preise (180 Euro/60 min- teuer für Wien). Attraktive Dame aus Russland gewählt: Harte Schale, harter Kern: nicht nach meinem Namen gefragt (immer ein schlechtes Zeichen !), keinerlei Unterhaltung... meinerseits schüchterner Versuch eines small talks: darauf sie: "Ficken, und nicht quasseln..."; Hoppla...Entsprechend frostig die Fortsetzung; trotzdem Versuch eines würdigen Abschlusses mit Penetration, worauf Sie meinte, sie schlafe ja bald ein... Übung abgebrochen, nichts wie weg...mit einer Geschwindigkeit, die ich meinem Rollator nicht zugetraut hätte...
      3. Versuch: Goldentime, ein bisschen Globe-like, nur liebloser (Empfang, allg. Stimmung),ca 60 Damen, 95% aus Rumänien, bei Lichte betrachtet eine Fick-Fabrik mit Massenabfertigung.... kleine Bojen, ohne Tür, mit Vorhang, man kann links und rechts akustisch mitfiebern... wenn alle Bojen besetzt sind, gehts runter in den Keller, mit dem Charme einer Tiefgarage: grauer Beton mit Neonlicht, und auch dort wieder viele Kojen...60 Euro/ 30 min für Grundservice (ohne Küssen), 100 Euro für "Premium"-Service... Eine Begegnung mit Anstand zu Ende gebracht, das war's denn auch schon, kein Appetit mehr...
      Wien - eine Reise wert? Na ja....
      Rollator im Herbst, wenn die Blätter fallen und die Illusionen schwinden....

      • Auch wenn hier einige anderer Meinung sind, so hat Wien was das Nachtleben und die dazugehörigen "Begleitungen" doch so einiges zu bieten. Man(n) darf halt nicht einfach "nur" die typischen Begleit- und Escortagenturen ansteuern. Ich habe ich Wien eine Perle (ist natürlich Geschmackssache) gefunden, die mir unvergesslich geblieben ist und die "jede Minute" wert war.


        Meine Empfehlung daher: Independent Escort Service Vienna - Helen Summer


        Noch einen schönen Abend meine Herren
        Nick

        • Wien war einmal - als es den Ostblock noch gab - die östlichste Stadt in Europa. Aber jetzt gibt es Prag, Budapest, Kiev.... Ich finde Wien für uns Schweizer für Sex absolut uninteressant, weder besser noch billiger. Die guten Ost-Girls kommen in die Schweiz und nach Deutschland. In ihren Heimatländern und eben auch Oesterreich ist die Szene nicht besonders gut. - Wien ist ein AO-Paradies, in den Zeitungen werben ja die Girls damit. Nichts für mich, aber hier ist Wien wirklich "exklusiv". Verglichen mit Deutschland und der Schweiz ist Oesterreich für Pay6 nicht interessant. Schon lange nicht mehr.

          • Ein Zusammenfassung meiner Erlebnisse von letzter Woche in Wien:


            Golden Time: der in diesem Forum geschriebene Text kann ich bestätigen!


            Swingerclub Le Swing, Hannovergasse, 1020 Wien : der Männerüberschuss war am Mittwoch gross, und die 4 Pärchen, bzw. Damen wurden belagert. Die Damen, jung und sehr hübsch bis auf eine nicht aktiv. Die eine Dame hat dann zweimal eine Blas-Gang-Bang durchgeführt, der Andrang sehr gross. Am Nachmittag habe ich ein Pärchen getroffen wo die weibliche Begleitung sich fingern und fisten liess und sich im Sado-Maso Raum gekonnt bumsen lies.

            Beauty & Art, Neubaugasse 29, 1070 Wien:
            sehr gepflegtes Ambiente, breites Angebot mit Massagen mit Handenstpannung, mit GV und FM, drei Girls. Habe 30 Minuten (90 Euro) Massage mit Handentspannung genossen. Die Massage top, die Entspannung super schön. Empfehlenswert.

            Helgas Kabinensex, Neubaugürtel 18, Wien
            : Etwas für die ganz Schnellen. Kannst dich in einem Glory-Hole bedienen lassen (30 Euro). Für 40 Euro kannst du in einem Clubsessel Platz nehme und das Girl kniet sich vor dich hin.


            Viele Wienergrüsse
            Frechdachs

            • Nun mein erfahrungen in Wien sind recht zwiespältig.
              Viele Onlineinserate und webauftritte sind mit gefakten fotos gefüllt, eine abklärungshilfe dazu bietet sicher das Österereichische erotikforum.
              Preise in den Saunaclubs (Goldentime, FKK Funpalast) sind ok, in normalen laufhäusern und salons sind die 30minuten preise (so ab 80€) eher hoch im vergleich zu den den stundenpreisen die dann nur noch so ca 30-40€ mehr kosten.
              FO oder küssen ist absolut nicht standart und daher müssen die dienstleistugen, auch wenn sie sogar auf den webseiten aufgelistet sind, jedesmal nachgefragt werden. Und sind vielmals noch mit einem zuschlag versehen, ja auch küssen kann zuschlagpflichtig sein.


              Wien für diese vergnügungen nicht unbedingt eine reise wert, aber sonst absolut besuchenswert (nur nicht im hochsommer, dann ist es in der stadt drückend).
              Für das abendvergnügen immer einen besuch wert, die Copa Cagrana auf der Donauinsel. Da fühlt man sich dann fast wie irgendwo in den ferien am strand.

              • Ja, rocketman, das möchte ich auch gerne wissen - wer weiss mehr ? Bin gespannt auf Eure fundierten Infos !


                >>>


                Ich weiss jetzt wie gross die Betten in Sacher sind, dass man wie die Fürsten im Heurigen speisen kann und das Du weibliche Geschäftspartner hast... Im weiteren weiss ich jetzt, dass Deine auserwählte eine "Granate" war und das Du auf anal stehst...

                Ich glaube in diesen Forum interessiert niemanden wie der Sacher möbliert ist und wie gut man im Heurigen Essen kann... viel mehr wäre zu wissen von welchen Escortservice diese Granate kommt, vielleicht noch wie sie heisst und was ihr zusammen erlebt habt, bzw warum der Sex mit ihr so gut war...

                • Ich weiss jetzt wie gross die Betten in Sacher sind, dass man wie die Fürsten im Heurigen speisen kann und das Du weibliche Geschäftspartner hast... Im weiteren weiss ich jetzt, dass Deine auserwählte eine "Granate" war und das Du auf anal stehst...

                  Ich glaube in diesen Forum interessiert niemanden wie der Sacher möbliert ist und wie gut man im Heurigen Essen kann... viel mehr wäre zu wissen von welchen Escortservice diese Granate kommt, vielleicht noch wie sie heisst und was ihr zusammen erlebt habt, bzw warum der Sex mit ihr so gut war...

                  • Erst kürzlich weilte ich aus geschäftlichen Gründen in Wien. Ich stieg im Hotel Sacher ab und bezog mein Zimmer. Nach dem Auspacken schlug ich die Gelben Seiten auf und evaluierte ein paar Escort-Services. Denn ich wollte nach dem Ausgang nicht alleine im riesigen Bett nächtigen und ein paar Nummern auf sicher haben. Nach der Wahl und der Buchung holten mich 10 Min. später meine österreichischen Geschäftspartner in ihren Autos ab. Gemeinsam fuhren wir zum Heurigen. Dort assen und tranken wir wie die Fürsten nach einer gewonnenen Schlacht. Dabei hatte ich meine noch vor mir, was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit wusste. Leicht angesäuselt und mich im Auto von weiblichen Geschäftspartnern befindend, rasten wir zurück nach Wien, alberten rum und quatschten allerlei wirres Zeugs. Die Fahrerin war so nett und begleitete mich durch die Lobby im Sacher an die Bar. Dort wartete schon meine "Eroberung". Das war ein wenig peinlich, denn meine "offizielle" Begleiterin meinte nur sarkastisch, dass ich aber über gute Beziehungen verfügen müsse, um an so eine Granate zu gelangen. Okay sie hatte nicht direkt Granate gesagt, aber etwas in diese Richtung. Ich wurde ein wenig rot im Kopf und verabschiedete mich hastig, um mich meiner sicheren Nummer zu widmen. Sie war wirklich sehr hübsch und sexy. Wie sich herausstellte, war sie Ungarin. Ungarn soll ja bekannt für "hiibsche Mädchen" sein. Und sie sind in Wien häufig anzutreffen. Kleiner Small Talk und ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Schubste sie in den Lift und danach in mein edles Zimmer. Immerhin waren wir im Sacher! Das gefiel ihr natürlich. Und sie schmiegte sich an mich und schob mir ihre kräftige Zunge in den Mund, während ihre Hände mich abtasteten. Was ich ihr nicht übel nahm und gleiches tat. Sie hatte einen kräftigen, runden Arsch. Habe ich schon erwähnt, dass ich ein Arsch-Fetischist bin? Es gibt für mich nichts Schöneres als das wohlgeformte, wohl bemerkt, straffe Hinterteil einer Frau. Auf jeden Fall kamen wir richtig in Fahrt und zur Sache. Wir spielten das gesamte Repertoire inklusive Anal, was sie sichtlich genoss. Nach unseren Orgasmen lagen wir so eine Weile rum und schauten uns die schöne Stuk-Decke an. Es vergingen keine 10 Min. und sie spielte wieder an mir rum. Und wir trieben es ein weiteres Mal. Eigentlich wäre ihre gebuchte Zeit schon nach dem ersten Mal aufgebraucht gewesen. Deshalb suggerierte ich ihr lächelnd, dass es ihr wohl gefallen müsse? Was sie mit einem bezaubernden Lächeln quittierte. Sie blieb die ganze Nacht und ich durfte sie und mich noch am frühen Morgen beglücken. Andere Länder, andere Sitten? Vielleicht. Vielleicht war es einfach eine glückliche Fügung. Oder das Sacher? Wie auch immer. Die Reise nach Wien hat sich gelohnt.