FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung

Basel-Stadt | Basel-Landschaft

Steinentorstrasse 26 | Basel

    • Bin erstaunt wie kaum über die Steinentorstrasse 26 geschrieben wird, obwohl es fast das letzte Laufhaus von Basel ist. Klar, es ist nicht ganz diskret, dafür zentral gelegen. Nun zu meinen Erfahrungen dort. Grundsätzlich kann man in der Steinentorstrasse 26 günstig Sex haben. Es gibt Girls, die sich manchmal schon für 30 Fr. anbieten. Aber mit 50.- bis 100.- bekommt man guten Sex. Alter der Girls variert von 20 bis über 50. Es gibt auch viel Wechsel. Hier meine kleine Auswahl an guten WG's. Es ist meine Auswahl, die sicher nicht abschliessend ist.


      Im 1. Stock, sind die Studios 1, 9 und 17 hervorzuheben. Diese 3 Studios werden von zwei ca 40j. Latinas Sofia und Rihana geführt, die oft jüngere Mitarbeiterinnen anstellen. Zurzeit sind die Karol und die Tatiana einen Besuch wert. Karol ist sehr jung und schlank, und bietet einen sehr zärtlichen Service an, inkl. Anal. Tatiana's Spezialität ist ihre Blaskunst, mit Zungenpiercing. Ich habe beide Mal 100430 bezahlt und durfte 2x abspritzen.
      Auch im 2. Stock hat es Girls. im Studio 28 arbeitet eine schlanke spanische Studentin Diana, die sehr gut aussieht. Leider hatte ich noch nicht das Vergnügen. Vielleicht kann ein anderer User was über sie schreiben.


      Lopos

      • Ich war im Januar mal wieder bei Jenny. Unglaublich, was diese Frau schon zum kleinen Preis, 50 oder 100 Fr., bietet! Sher herzlich schon der Empfang, wir kennen uns ja seit Jahren. Dann die übliche Reinigungsprozedur, und dann ging's los: Küsse, so leidenschaftlich, wie ich es noch nirgendwo sonst erlebt habe. Sie schien ihre Zunge nicht mehr aus meinem Mund rausnehmen zu wollen. Hat sie dann aber doch, um mich zu blasen. Wunderbar feuchtes und abwechslungsreiches Französisch, natürlich ohne Gummi.


        Den Gummi hat sie allerdings über ihren Vibrator gestülpt. Sie verwendet gerne einen Vibrator, um ein bisschen am Hintereingang zu spielen. Und glaubt mir eines, liebe Hetero-Kollegen, das ist ziemlich geil! Sie kombiniert auch das Blasen mit dem Rosettenspielchen.


        Gefickt haben wir auch, sie oben, was trotz ihrer zugegebenermassen nicht ganz Laufstegfigur super geht. Man spürt sie dann so richtig nahe, und natürlich hat sie mich wieder geküsst, als wenn es kein Morgen gäbe. Und kein Zeitdruck, kein "spritz endlich", im Gegenteil: Mitten im Ritt hält sie inne und sagt frech "noch nicht spritzen!" Sie weiss halt, dass ich es mag, wenn sie den Ton angibt und mich zappeln lässt, bevor ich kommen darf.


        Klar, ich bin dann schon auch noch gekommen. Und ich war ziemlich ausgepowert, obwohl Jenny oben war und nicht ich. Freu mich schon aufs nächste Mal.

        • Also wie dieser Trick 17 funktioniert habe ich igendwie nicht verstanden.


          Also ich verstehe mich ;)


          Ne, hast ja Recht... ich schreibe manchmal unmöglich.
          So war das genau:
          Die internetplattform, damals noch ein recht neues Medium, enthielt zwei Seiten für ein Meitli. Gibt es ja heute noch, das kensch vielleicht. Nina in Basel, oder die eine Polin wo jetzt wieder im Gundeli ist - inserieren immer doppelt. Also ich erkundigte mich telelefonisch, fragte höflich nach Adresse, FO Ja/Nein und so das Übliche. Da stellt sich heraus: ist die gleiche Adresse. Aber da sie andere Namen angegeben hatten, und irgendwie schlechtes Gewissen vielleicht, logen sie einfach, dass es zwei Ladies waren: Schwestern. Ich bin sofort hin, weil Wie geil ist das denn. Nur war es ja Quatsch, oder die eine war verhindert, was weiss ich. Der Punkt war, sie machten Hinhaltetaktik, und ich konnte so lange mit der einen knutschen. Das war echt geil, so wie im richtigen Leben, ohne zahlen, volle 20 Minuten (kam mir so vor). Da ich nicht der Typ bin, Ausnützer und so, hanni scho zwischendurch die Lippengymnastik unterbrochen zum Fragen "Ja wie jetzt?" Doch sie antworten immer "anderes Girl kommt gleich". Also wieder Knutschen und Fummeln wie Teenager...
          Es war noch so ne Art Pimp-Frau da. Vielleicht kennst Du das Haus, man weiss ja da nie recht. Nur, sie war es ja nicht, denn die Photos zeigten hübsche junge Luder mit Kugeln vorne, Milchschoggifarbe, und so Anfang 20. Ich bin im Himmel, und das weiss ich noch nach all den Jahren!
          Irgendwann taucht dann wie versprochen unsere "Dritte im Bunde" auf - nur war es ein Haken. Anfänger hätten jetzt wohl geblecht wie vereinbart, nur war das eben nicht der Deal - die Photos waren 1A Fickware, und hier kam eher die Junkietante hinzu. Also Johnny bleibt hart (in jedem Sinne), und verhandelt neu, nur 1:1 mit der Sandy, die ja bereits in Desous auf dem Schoss fröhlich des Werkes etc.
          Ab da begann der Pay6, für 300 oder mehr inkl Anal, was ich insgesamt nicht mer als 2-3 mal machte, aber bei der ging das sogar in Missionarstellung von vorne - vielleicht weil eben beide schon so gut aufgewärmt (sie + ich).
          Die andere Analqueen war im Güterstr 155 Sexycats oder Umgebung, mit Namen Paola - zwei der besten Titten links und rechts, auch die sind unvergesslich!

          • Steinenstorstr 26 könnt Ihr von mir unter Casanova etwas lesen. Hier per Copy/Paste (Danke, Google!)
            "da wird irgendein Immo-Hai reich, während diverse WGs und jede Menge Transen für möblierte Zimmer zahlen.
            Kannst aber überall Glück haben: hier hatte ich die Schönste der happysex-Phase, Mestizin Sandy ca. 2002, lange geknutscht vor Anfang der Zeit (Trick 17), dann anal von vorne hmm memories.
            Trick 17 war dass sie doppelt inseriert hatte, am Tel Dreier vereinbart... und ich dann die Wartezeit auf das andere Girl, welches sich logischerweise als Fake entpuppte, nutzte. Alles sehr sexy, da irgendwie verboten. Komisch was die wohl dachten dass ich mich auf Dreier mit zwei Knüllern einstellte, und dann tauchte der Besen auf. Klar abgelehnt mit Hinweis auf unlautere Werbung/Verkaufstaktik"
            (Zitat Ende)
            Fazit: die Adresse ist eher 'was für Abenteurer. Wer sicher nicht verarscht werden möchte, geht in einen organisierten Salon, der Wert auf guten Ruf legt, und wo Du im Zweifelsfall die Hausdame holen kannst.

            • Jenny ist, wie schon erwähnt, ein sicherer Wert, man darf sich einfach nicht von ihrem moligen Äusseren abschrecken lassen. Sie schlingt einem am Anfang locker einen Bändel um den Schaft, der wirkt dann ein bisschen wie ein Cockring. Sie bläst genial und spielt gern mit einem Vibi an der Rosette herum. Auch Küssen kann sie schön feucht, wie ich es mag.


              Eine Neuentdeckung im gleichen Gebäude ist die Esmeralda im Studio 20. Achtung. Lasst Euch nicht von den aggressiv Kunden werbenden Servicenieten in den Zimmern 22 und 23 abfangen, geht den Gang nach hinten! Esmeralda macht eine super Erotikmassage zu einem sehr günstigen Preis. Man kann auch mehr bekommen, aber ich habe das noch nie gebucht bei ihr, weil ich die Massage so genial finde.

              • Absolut geil, wenn auch nicht die Jüngsten, sind Eva und Noelia im Studio 1, und Crystal im Studio 3. Alle drei Frauen blasen herrlich pur bis zum Schluss, gaben mir Zungenküsse und behandelten mich wie ein Freund, nicht wie ein "Kunde". Sehr schöner zärtlicher Sex, für Liebhaber von geil aussehenden Milf's.
                Die Steinentorstrasse 26 ist eine gute Alternative für kurzfristig angezeigte Lustentspannung. Für längeres Vergnügen ziehe ich das History vor.

                • Im einschlägigen und6 werbte Michelle unter Basel als Latina mit ansprechenden Fotos. Steinenvorstandt 26 Zimmer 13. Eine Morena aus Kolumbien mit grossen Titten.
                  Nach dem Zahnarztbesuch hatte ich noch Zeit also im Küchlin einen Expresso getrunken und angerufen.
                  Ja war natürlich nicht den Fotos entsprechend. Kleine COL aus Cali. Gute weiche Naturtitten und einen riesen Arsch. Eigentlich hätte ich mich umdrehen und gehen sollen, aber man ist ja oft zu nett.
                  Wir kamen ins Gespräch und irgendwie stellten sie sich dann doch die Nackenhaare. Nach einer Dusche legte ich mich aufs Bett und sie blies mich hart in Sekunden. Irgendwie war die Stimmung doch elektrisierend und ich mega geil, sie macht sich an meinem Prachtständer weiter zu schaffen, lutschte - und dann ritt mich, ihre Naturtitten in meinem Gesicht.
                  Ich sagte ihr die Bilder hätten nichts mit ihr zu tun, sie verneinte aber die Fotos seien mehr als 10 Jahre als. Na toll. Ich sagte ihr auf Spanisch ich werde sie nun bestrafen und nahm sie richtig hart dran. Ehmm da stimmte was nicht, sie schrie nicht vor Schmerz sondern vor Entzückung...:schock:
                  Sie bat um einen quatro. Ich versenkte mich in diesen weichen grossen Arsch. Ich nahm sie richtig tief und hart rann und der Arsch schlug mir Wellen entgegen. Das hätte heute für ehwig so sein können. Dann spritzte ich in die Tütte und haute ihr auf ihren riesen Arsch.
                  ...Nicht der super Schuss, nicht gekauft was angeboten wurde- trotzdem aber ein guter harter Fick.


                  Was soll ich sagen, ich kam glimpflich weg, es hätte ja auch ins Auge gehen können wir bei einigen meiner Vorschreiber. Die Steinenvorstadt 26 ist ein Ort zum Roulett spielen, man weiss einfach nie was man antrifft.


                  Das History und Edelweiss sind eben persilmässig, da weiss Man(n) was man hat.

                  • Hallo Sonic


                    In der Steinentorstrasse gibt es einige Perlen:
                    im 4. Stock findest du Dominique, eine französische Milf, die aber körperlich noch sehr gut aussieht. Ihr Sevice ist etwas teuer, aber sie kümmert sich hinreissend um Dich.


                    Im 2. Stock findest du die berühmte Jenny, eine mollige Puertoricanerin mit einem riesen Arsch (Que Culo). Sehr lieb und nimmt sich sehr sehr viel Zeit. Ihr Culo ist voll begehbar und Französich pur bis zum Schluss gehört zu ihrem Standard. Preise sind bei ihr günstig.



                    Ich möchte hier eine Warnung anzeigen:
                    Als Gewohnheitsgänger der Steinentorstrasse 26, dachte ich mir, ich versuch mal die Nicol die auch im Internet inseriert. Erstens die Fotos sind unecht, die Nicol hat Hängebrüste und einen dicken flachen weichen Hinter, überhaupt nicht die Figur wie auf den Inserate Bilder. Da hätte ich eigentlich gehen sollen. Doch weiss der Teufel warum blieb ich. Sie versprach mir das volle Programm wie Zungenküsse, Französich pur und gegen einen Aufpreis von 50.- auch Anal, also Total 200.- und für eine Zeit von ca 30 Min.


                    Wieso îch blieb und bezahlte bleibt mir ein Rätsel. Nach dem Bezahlen, fing es an, ich wollte sie küssen, doch sie drehte das Gesicht immer um. Als ich sie drauf ansprach sagte sie , jetzt möchte sie blasen. Doch auch hier kam die 2. böse Ueberraschung. Sofort streifte sie mir den Pariser über. Nochmals erwähnte ich, dass wir das anderst abgemacht hätten, doch sie antwortete, sie blase nie ohne Pariser. Sie habe nur gelogen, damit ich bleibe. Das mache sie immer so! jetzt hatte ich keine Lust mehr und verlangte mein Geld zurück. Sie weigerte sich beharrlich und drohte zu schreien. Sicherheitshalber bin ich gegangen und überlegte mir sogar, zur Polizei zu gehen. Da ich aber nicht single bin, verzichtete ich darauf.


                    So etwas ist mir bis heute in den letzten 15 Jahre noch nie passiert.


                    Ich will hier nur die Gemeinschaft warnen.
                    Nächstes Mal gehe ich wieder ins History, dort stimmt der Service !!!

                    • Nach Basel gefahren und die Steinentorstrasse, 26 aufgesucht diskret im 2. Stock wollte ich zuerst ins Appartement 22 Mabel besuchen.Auf dem Flur entdeckte ich eine hübsche Kubanerin die sehr sympathisch rüber kam so das Ich mich gleich für sie entschied und so im Appartement 20 landete. Sie bot mir eine halbe Stunde für 100, an die ich nicht bereute. Normal bin ich bei so Günstigen angeboten sehr skeptisch. Doch diesmal wurde ich eines Besseren belehrt Ihr Service war super. Selten bekam ich für 100 solchen top Sex. Alles in allem ein tolles Erlebnis. Leider ist mir ihr Name entfallen.