Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

FKK Neuenhof | Saunaclub | Ringstrasse 14 | 5432 Neuenhof | Tel +41 56 406 52 63 | Kanton Aargau | Schweiz | https://fkk-neuenhof.ch | Google Maps | FKK-Neuenhof Club Profil | FKK-Neuenhof Sexforum | FKK-Neuenhof Club Berichte |

Der Club FKK-Neuenhof befindet sich neben Dietikon / Zürich und Baden direkt an der Autobahn A1 gelegen. Die Club Anlage besticht mit einem einzigartigen Pool und Outdoor Bereich für Geniesser.


Jessica | FKK Neuenhof | Sex bis der Arzt kommt

  • Antworten
    • Jessica im FKK Neuenhof

      Sedcard Jessica https://fkk-neuenhof.ch/girl/62626



      Lese auch meinen ausführlichen Tourbericht von meiner vierten Etappe der «Sextour de Suisse» im FKK-Neuenhof: FKK Neuenhof | Saunaclub| Club Berichte




      Seltsamste Anmache ever

      Obwohl wir beide beim ersten Blickkontakt heute wussten, dass da wohl kein Weg dran vorbei führen würde, knisterte es schon bei der «Vorbesprechung» ganz gewaltig. Und da war einiges dabei, was noch aufgearbeitet werden musste. Schnell gaben aber beide den gespielten Wiederstand auf. «Ficken»? «hmm…» Schulterzucken bei mir. «ok – lecken, blasen, ficken»? «haide»!! Zack – Zimmer 3.



      ÜBERSTUNDEN

      Beide wussten, was wir gegenseitig voneinander erwarteten, beide gaben sich viiiiel Mühe, und beide hatten wohl das Maximum an Profit daraus gezogen. Viel mehr gibt es dazu einfach nicht zu sagen – ausser vielleicht – dass ganze dauerte fast 2 Stunden. Die «Sextour de Suisse» ruiniert mich, alleine schon wegen den Überstunden…



      Aftersales

      Essen, Kaffee, Insidergespräche. Ich bin immer wieder überrascht, wieviel sie über die ganze
      Szene weiss. Die weiss alles, kennt jeden und jede.



      Fazit

      Sollte man erleben, beschreiben lässt sie sich schwer.

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • Einlösung meines von 6profi erhaltenen White-Party-Ticket

        im FKK Neuenhof am Samstag 22.07.2023



        Auch ich habe den Weg ins "Neuenhofer FKK Zentrum der Lust" gefunden, trotz momentan eingeschränkter zeitlicher Ressourcen.


        White Party im FKK Neuenhof

        White? Wieso white? Nicht etwa, weil die Klimaerwärmung einen Bogen um Neuenhof herum machen würde, und hier schon der erste Schnee gefallen wäre. Auch nicht, weil anderer "Schnee" auf dem Silbertablett setviert worden wäre. Nein, sondern, weil sich die Girls alle in wirklich schönen weissen Dessous herausgeputzt haben.


        Um ca 17.00 Uhr im FKK-Neuenhof angekommen, war vor dem Club gerade noch ein PP für mich frei. Beim Eintreten schon von weitem das obligatorische "ce pula mea" ins Ohr geschrien bekommen. Ich kenne keine Frau die mit diesen Storchenstelzen so schnell Rennen kann wie Jessica.


        Die bildhübsche, immer aufmerksame und sehr freundliche Rezidame Mia hatte mich bereits erwartet. Also, nicht mich jetzt, aber den Gewinner des Tickets. Die Reaktion der beiden war köstlich; "nein, nicht schon wieder du." Tja ladies; einmal VIP, immer VIP!! War ja nicht mein erster Gewinn hier. Also, rein in die gute Stube.


        Anwesende; ich zählte schon mal 7 oder 8 Dreibeiner. Das entsprach denn auch etwa der Situation auf dem PP. Immerhin, so viele auf einmal habe ich hier schon länger nicht mehr gesehen. Es scheint doch etwas aufwärts zu gehen. WG's waren gerade mal 5 zu sehen. Ich habe aber natürlich die Zimmer nicht kontrolliert, zwecks Inventurzählung. Da war ja vielleicht noch die eine oder andere am Arbeiten.


        Erst mal ein Getränk geschnappt, und auf einer Liege bequem in die Horizontale verlagert.

        Nach einer Weile kam im Pool so langsam etwas in Bewegung. Immer mehr und mehr gesellten sich dazu, bis schlussendlich 5 Girls und 4 Dreibeiner Ball spielten, und eine die ganze Zeit mit der Wasserpistole herumfuchtelte. Sollte etwa die Partystimmung, die in letzter Zeit durch Abwesenheit von sich reden machte, den Weg zurück in's Hercules gefunden haben? Nunja, die alte Formkurve ist noch nicht erreicht, aber ein Aufwärtstrend ist deutlich spürbar.


        Als ich mir gerade den Plan für die Grillphase zurecht schusterte, wurde dieser auch gleich wieder zunichte gemacht. Jessy's Auftritt. Wie eine Diva schreitet sie in meine Richtung, schiebt sich ihr meine Beind zurecht, und setzt sich auf mich. Jetzt will sie mir mit dem Kreisen ihres Beckens wohl zeigen, was da noch so sein könnte, und das mit den Worten:"hello Mister VIP". Kurzes Geplänkel, ein paar Stellungswechsel ihrerseits, die Frage nach dem Cüppli, und - husch - weg ist sie. Aber nur, um gleich darauf mit genau diesem in ihrer Hand wieder zu erscheinen. Den Kommentar "oh, ich habe nicht mal deine Antwort abgewartet" hätte sie sich jetzt auch sparen können. So kann's halt gehen, wenn man sich schon Jahre kennt. Von ihr vernehme ich jetzt, dass es in letzter Zeit wirklich wieder Bergauf geht. Wie heisst es so schön: Totgesagte leben länger!!


        Im nächsten Moment ist sie schon dabei, den Plan für meinen weiteren Besuch zu schmieden. Wir würden jetzt nach oben gehen. Dann hätte ich sie gefälligst ein paar mal zu "relaxen". An dieser Stelle musste ich sie an unsere letzte "Turnstunde" erinnern. Die beendete sie mit den Worten:"nächstes mal relaxe ich dich zuerst, und dann du mich" .... also was ist jetzt? Definitive Reihenfolge lautet: lecken, blasen, Grill Ich kalkulierte an dieser Stelle vergeblich, dass ich mit dem Einwand "heute will ich aber nur eine halbe Stunde, ich habe nicht viel Zeit", das Luder - sorry - das RUDER noch herumreissen könnte. Ok, deal.


        Im Hercules wird das Zimmer im voraus bezahlt. Also, ab in die Garderobe, die Golddukaten holen. Scheisse, Portemonnaie vergessen. Hmm..🤔.. hatte mir das Schicksal etwa noch eine zweite Chance gegeben, mich aus der Nummer raus zu reden..? Nun, das Schicksal scheint Jessica nicht zu kennen.. Pustekuchen! Also, im "Cluboutfit" zum Auto, da sind die Dukaten. Auf dem Weg begegne ich noch dem Gewinner des anderen Gratistickets. Der scheint mir eine Runde voraus zu sein, denn er ist bereits auf dem Heimweg.


        Als ich Jessy in der Arena der Freuden wieder sehe, bemerke ich, dass sie ein wenig abgenommen hat. Das steht ihr sehr gut. Und irgendwie ist alles eine Spur "griffiger" geworden. Was zu tun ist, weiss ich ja, der deal ist verbindlich. Offensichtlich wird auch langsam in den Zimmern ein facelifting betrieben. Das neue Bett zumindest ist robust und bequem. Als "Phase 1" erfolgreich für beendet erklärt wird, folgt Teil 2. Aber, was ist das jetzt? Zu meinem Erstaunen, und meinem Leidwesen, nimmt sie doch tatsächlich eine Lümmeltüte in den Mund. Um diese Tüte über meinen Lümmel zu stülpen.... - das ist neu... Ich könnte ihr jetzt schon sagen, wie das enden wird, aber ich lasse sie mal die Erfahrung selber machen... Nach den verbleibenden 10 Minuten klopfen ich ihr auf die Schulter, und sage, halb vorwurfsvoll, halb belehrend:"Jessy, sorry aber deine 10 Minuten sind rum. Tut mir leid. Wenn Blicke töten könnten....! Sooo, das ist wohl das vorläufige Ende einer langen "Liebesbeziehung mit Hindernissen". Jessy, kleiner Tip: lass beim Blasen den Gummi weg, dan klappt es auch! Und ich rede nur vom Blasen, und nicht vom Abschluss, oder was anderem.


        Abgesehen davon: ich hatte hunger. Also, endlich an den Grill. Schwein war ausverkauft, dann bleibt halt noch Poulet. Keine Ahnung, ob das Federvieh ein glückliches Leben hatte, aber mit Sicherheit ein seeeehr langes. Naja - einem geschenkten Gaul, schaut man nicht in's Maul.


        Um 20.00 Uhr machte ich mich auf den Weg zur Arbeit. Mit vollem Magen, und immer noch geladenem Gewehr...


        Nun, da ist ja noch das Ticket vom Olymp. Ich sag's mal so: "die Hoffnung stirbt zuletzt".


        Fazit;

        Ich hatte jetzt nicht gerade Sodom und Gomorra erwartet, aber ich kann sagen, dass meine Erwartungen (fairerweise sei gesagt, dass ich diese ein klein wenig nach unten korrigiert hatte) absolut er- oder sogar übererfüllt wurden. Scheinbar geht es langsam aufwärts im Hercules. Schauen wir mal von der Seitenlinie aus zu, was draus wird. Man darf gespannt sein. Vielen Dank an dieser Stelle für das Ticket. Ich hoffe, mein langer Bericht wird den einen oder anderen dazu animieren, mal einen eigenen "Feldversuch" im Hercules zu starten.👍

        • In der Wetterprognose stand: Am Nachm. wieder Sonne und ca. 26 Grad. Also doch wieder mal ins FKK Neuenhof und neben den Ladys auch die schöne Wellnessanlage geniessen. Wurde kurz nach 12 Uhr von der sehr netten Mia begrüsst. Es war neben den 6 Damen gerade noch ein Dreibeiner anwesend. Da die Sonne sich verzögerte und ich nicht sofort ein Zimmer buchen wollte, also erst
          mal in die Sauna beim Schwimmbad und kräftig geschwitzt. Dann ein Platz an der Sonne auf einem Liegestuhl und die Tageszeitung gelesen.


          Die Katy, welche ich in meinem letzten Bericht so positiv erwähnt habe, war dann plötzlich weg.
          Da hat sich die sehr schöne Jessica zu mir gesetzt. Ich habe ihr erklärt, dass ich erst nach meiner Sonnenauszeit und nach dem Duschen auf die Damenwahl gehen werde. Später hat sich auch noch die Adriana bei mir hingesetzt und sich angeboten. Habe ihr gesagt, sie habe schon mal
          einen Pluspunkt bei mir, denn die anderen Mädels haben sich in der dunklen Raucherecke versteckt, wollten also gar kein Geschäft machen.


          Habe dann noch ein kühles Bad im Pool genommen. Da ist auch die Katy wieder aufgekreuzt, welche kurz für ihren Geburtstag Einkäufe gemacht hat (für die anderen Mädels).


          Trotzdem habe ich mich nun für die Jessica entschieden. Sie spricht gut deutsch, ist eine Frohnatur und eben bildhübsch. Ihr Service war vorzüglich und ich hätte sie am liebsten mit nach Hause genommen (LOL). Ich werde sie bald wieder besuchen.


          Nach dem Zimmer, wieder auf den Liegestuhl. Mia hat mir dann zuerst ein Glace (offeriert von Katy) später auch noch ein Bier angeboten. Also weiter die Sonne geniessen und überlegt mit wem ich das nächste Zimmer buchen möchte. Die Wahl, Adriana oder die Katy (da weiss ich was ich bekomme).


          Habe mich für Katy entschieden, welche meinte, dann werden wir den Service vom letzten Mal nochmals verbessern. Obwohl sie sich optisch nicht mit Jessica messen kann, habe ich es nicht bereut. So einen tollen Service, wir hatten es gut zusammen (wie mit einer Geliebten) und ich freue mich auf das nächste Mal.


          Nachher habe ich mir auf dem Grill ein Steak gebraten, dazu Salat vom Buffet und einem Schwatz mit einem anderen Dreibeiner gehabt. Sowohl Katy und Jessica haben sich liebevoll von mir verabschiedet.


          Die Mia hat mir dann noch gezeigt, wie ich eine Rezension schreiben könne. Das ist via Website nicht zu finden. Habe dann Tel. nachgefragt und die Antwort erhalten: via Google FKK-Neuenhof, dann den Butten Rezension wählen. Also probieren, doch oh Schreck, ich schreibe doch nicht mit
          meinem richtigen Namen einen Bericht auf einer Erotikseite, sondern besser mit bester Empfehlung im 6Profi-Forum als Clyde48.


          Ich komme wieder, wie immer das gemeint ist!

          • Einlösung meines von 6profi erhaltenen Tickets für das

            Pool-Weekend im Hercules Club am Samstag 01.07.2023


            Hallo Admin und Modi. Sorry 1000 für die Verzögerung. Ist nicht meine Art, war aber leider unumgänglich. Die Schreiberei vom Handy ist schon schwierig genug. Und wenn sich das Teil dann noch aufhängt, ist's ganz vorbei. Wie dem auch sei, ich bin wieder da. Und natürlich folgt hier mein Bericht...


            SAMSTAG 01.07.2023.  🥳🥳

            Um ca 19.00 Uhr im Hercules mit dem Auto angekommen, stellte ich schon auf dem Parkplatz vor dem Club fest, dass man wohl noch nicht um die Plätze kämpfen muss.🤔 Beim Betreten kam mir schon das erwartete "ce pula mea" entgegen von irgendwo her im Club. Aha, man hatte mich also gesehen. 🙂 Die Dame an der Rezi war auch sofort zur Stelle, und wollte mich über die Modalitäten informieren. Ich winkte ab, und eröffnete ihr, dass ich eine Überraschung hätte, und zückte das Handy.


            Da man den Gewinner offenbar schon erwartet hatte war alles klar.🤴🤴

            Jessica, die es inzwischen auch bis zur Rezi geschafft hatte auf ihren Stelzen, begann natürlich umgehend mit der eingehenden, rituellen Leibesvisitation.. Die Suche nach dem Parfüm gehört schon irgendwie zum Standardprogramm. ...nur war das, was sie da in meiner Hosentasche in der Hand hielt, weder das Parfümfläschchen, noch mein Autoschlüssel... das ist das schöne an diesem Ritual...😊😊


            Nachdem das Bürokratische erledigt war, ging's in die Garderobe, das purpurene Mäntelein montieren, und ab in's Bällebad.:thumbup::thumbup:

            Nur..... Hallo..... Was war denn hier.... achso, ja, der Parkplatz...

            Ganze 3 Dreibeiner im Club😟


            Einer der drei irrte etwas verstört in der Geographie umher, der 2. führte irgendwelche Selbstgespräche, und beim dritten war ich nicht ganz sicher, ob er im Jacuzzi nicht doch leicht überfordert war mit so viel Wasser... demnach war also der Weg zum, und der Platz am Grill frei für mich. Die Partystimmung war wohl auch noch unterwegs, und käme wohl erst später. Vielleicht steckt sie ja noch im Gubrist, wie ich vorher auch.


            Ich vertrieb mir also die Zeit mit grillieren, Salat zubereiten, Jessica ärgern, und zwischendurch eine paar kurze Konversationen mit einem weiteren Gast. Ich versuchte auszumachen, was oder wo denn jetzt genau die Poolparty war. Ich konnte bis hier keinen Unterschied zu jedem anderen Tag feststellen.


            Oh ja, natürlich. Ihr wollt sicher was über die Girls wissen - die waren ja auch noch da... ähm.. ja, genau. Aber wo nur..? Ganze 4 Girls, die ich im Moment ausmachen kann. Hmm, ok, der Rest wird wohl besetzt sein.


            Jessy hatte es sich inzwischen auf einem Sofa bequem gemacht mit dem offerierten Getränk, und wartete auf mich. Irgendwie erinnerte mich ihr Anblick an eine Mischung zwischen Cleopatra, der Muse, und Medusa, mit einem Anflug von Quasimodos Esmeralda. Wir hatten einiges zu besprechen. Ich verdrückte währenddessen das Schnitzel.


            ZEITSPRUNG 21.00 UHR VERLOSUNG

            Die Rezidame (die ich übrigens den meisten der anderen vorgezogen hätte - grrr) betrat den Poolbereich und meine ambulante Lebensabschnittsbereicherin Jessy markierte die Losfee. Ich bekam kurz Hitzewallungen. Wenn sie jetzt meine Nummer zieht, dann komme ich aus der Nummer nie im Leben mehr raus. Nach der Bekanntgabe der Nummer waren es gleich 2 Gäste, die sich bei ihr bedankten. Der Gewinner für eben diesen Gewinn, und ich für eben diesen nicht. Ist etwas strange - zugegeben. Als ich ihr aber erklärte warum, war die Welt auch gleich wieder in Ordnung.


            Wenn schon Zimmern, dann aus Lust, und nicht, weil man ihn gewonnen hat.


            Somit waren wir beim Thema

            Sie holte mir noch schnell einen Kaffee. Wir plauderten noch etwas, und dann erklärte sie mir, sie sollte so langsam wieder ins Rennen steigen. Sie könne heute nicht den ganzen Abend bei mir sitzen, wir würden ja sowieso nicht aufs Zimmer gehen. Und schon wollte sie sich vom Acker machen. Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass wir uns schon lange und auch sehr gut kennen. Sie ist noch die einzige vom vorherigen staff, als es noch FKK Neuenhof war. Wir hatten viele herrliche "Erlebnisse", zum Teil bis zur absoluten Erschöpfung, und das manchmal 2 mal pro Woche. Aber seit ein paar Monaten sind wir im Ausstand, aus privaten Gründen meinerseits. Wir sind aber das, was man wohl als wirklich gute Freunde bezeichnen kann.

            Ich setzte einen enttäuschten Gesichtsausdruck auf, den sie zwar bemerkte, aber fehlinterpretierte. Auf meine Bemerkung, ob dass denn heute nichts würde, reagierte sie noch mit einem vielsagenden;"pffhh". Sie war aber doch etwas verunsichert, ob meines entschlossenen Verhaltens. Also kam die Rückfrage, ob ich denn das ernst meine. Nachdem ich dies mit ja beantwortete, sah ich nur noch Absätze. Ab an die Rezi und rauf ins Schlafgemach. In der Dusche traf ich noch den Herrn Preisgewinner aus der Verlosung, der war ebenfalls auf dem Weg ins Paradies. Wir befanden uns in einer Dusche ohne Licht, was etwas unheimlich anmutet. Aber wenigstens war das Wasser warm. Offensichtlich war die Frequentierung der Dusche heute hoch genug, um das Wasser nicht kalt werden zu lassen. Ich habe hier schon anderes erlebt. Es gab Zeiten, da schickte ich Jessy vorab nach oben, um die Dusche anzuschmeissen, damit es dann warm war, wenn ich Duschen wollte...


            Nun zum Hauptact des Abends:

            Was geschah zur Tatzeit zwischen 21.30 und 00.30 im Zimmer Nr.5?

            Nun, an dieser Stelle - die wohl für viele die spannendste wäre - obsiegt bei mir die Galanterie. Der Gentlemen geniesst und schweigt. Nur soviel sei verraten. Wenn ich im voraus schon 1 Stunde buche, und die dann um 2 Stunden verlängere, kann sich wohl jeder selber ausmahlen, wie's war. Und wenn eine Frau von ihrem Format zwischendurch eine Zigarette und was zu trinken braucht - und Jessy braucht üblicherweise keine Pausen - dann waren wir wohl hart am Limit. Wir hatten ja auch ein paar Monate "aufzuarbeiten". Auf die schnöden Details verzichte ich an dieser Stelle... :fellatio::reiten::fellatio::missionar::69:....

            Es sei jedem empfohlen, die Erfahrung selber zu machen. Und das ist immer am Besten, ohne irgendwelche vorgefertigten Erwartungen.


            meanwile in russia..

            nach getaner Arbeit stiegen der Prinz und die Prinzessin wieder in die Niederungen zum Pöbel. an der Rezi ein vielsagendes Grinsen geerntet. Jetzt brauche ich was zu trinken. Wieder in der Bar angekommen, bemerkte ich, dass die Partystimmung noch immer irgendwo unterwegs sein musste, weil hier war sie noch nicht angekommen. Hat sich wohl verfahren.


            Ich überlegte, was als nächstes zu tun sei. Aber irgendwie war das bisschen Luft, welches überhaupt drin war, jetzt gänzlich raus. Ich sass alleine an der Bar. 4 Frauen (einige doch mit schon etwas mehr Jahrringen) auf den Sofas. Laute Musik aus dem bevorzugten genre der Frauen. Jessy beim nächsten Aktivposten. Ich glaube, das war's für heute. Noch kurz ein paar Worte mit 2 der Damen gewechselt, und dann entschlossen, langsam den Rückzug anzutreten. Also, das Ganze rückwärts, erst Garderobe, dann Rezi, dann Parkplatz. 01.30: Fahrt nach hause.

            Vor meiner Wohnung hatte sich eine kleine Gruppe versammelt. Und was glaubt ihr, wer auch noch dort war..? Die verdammte Partystimmung. Die hatte doch glatt ihre Termine verwechselt. Und sie zog es knallhart durch, bis in die frühen Morgenstunden.


            Ich habe diesen Bericht sicher 6-7 mal Bearbeitet, um den Spagat hinzubekommen. Einen fairen, ausgewogenen Bericht hinzugbekommen, kann eine Herausforderung sein. Wenn man versucht, möglichst objektiv und angemessen zu sein, ohne aber zu wohlwollend, oder auf der anderen Seite sogar despektierlich zu sein, wirkt das sehr schnell auch undankbar. Und genau das soll es nicht sein. Es soll eine faire Berichterstattung sein, im Interesse aller. Manchmal passt's halt besser, und manchmal etwas weniger.

            Ich bedanke mich herzlich für das gewonnene Eintrittsticket und entschuldige mich nochmal für den Verzug des Berichtes. Ich hoffe jetzt nur, dass ich nicht die nächsten 3 Tage in diesem account festsitze, wie die letzten Tage im andern🤷‍♂️🤔🤦‍♂️

            • Jessy - ein sicherer Wert im FKK Neuenhof


              Es wurde schon lange nichts mehr über Jessy im Forum geschrieben. Es wird also Zeit, das zu korrigieren.


              Der Club FKK Neuenhof hat ja eine bewegte Zeit hinter sich. Einige Wechsel, vom Besitzer, über Management, über die Mädels, bis zum Lokal selber, hat sich so ziemlich alles verändert, über die letzten fast 2 Jahre. Jessy ist wohl die einzige Konstante in der ganzen Zeit.


              Wenn man sie nicht kennt, und sie vielleicht noch im falschen Moment trifft, kann man schon etwas erschrecken. Sie ist gross, hat an den richtigen Stellen die richtigen Rundungen (aber nicht zu viel) und ein durchaus selbstbewusstes Auftreten. Sie hat gerne Spass, und mag es auch mal etwas derb. Aber bitte nicht vulgär, arrogant oder primitiv. Dann ist sie so schnell weg, wie sie gekommen ist. Unter den Tisch saufen lässt sie sich auch nicht, sie verträgt wohl mehr als so mancher Dreibeiner.


              Ich hatte schon manche Session mit ihr, kenne sie in- und auswändig, und weiss genau, was sie mag. Das macht es mir natürlich leichter, ihr auch mal ein erschöpftes, aber tief befriedigtes Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Sie bekommt auch nach 3 Stunden noch keinen Krampf von Blasen, und kann, nach der richtigen "Vorarbeit" auch nochmal gleich lang pimpern. Bis jetzt hat sie noch jedes unserer "battles" gewonnen.


              Jessy ist ein absolut sicherer Wert im FKK-Neuenhof, und jedes mal eine neue Herausforderung. Wer also einen guten Service schätzt, ist bei ihr sicher goldrichtig.

              • Jessica FKK Neuenhof | Saunaclub | Ringstrasse 14 | 5432 Neuenhof | Tel +41 56 406 52 63 | Kanton Aargau | Schweiz | https://fkk-neuenhof.ch | Google Maps | FKK-Neuenhof Club Profil | FKK-Neuenhof Sexforum | FKK-Neuenhof Club Berichte |


                FKK Neuenhof - Jessica


                Optik siehe Foto & Video, kurviges Girl, leicht hängende C-Cup-Natur-Titten, ihre sehr langen Haare gefallen mir gut (bin etwas Haarfetischist), sie spricht sehr gut span., so dass die Kommunikation gut funkt hat.


                Optisch entspricht sie nicht meinem Beuteschema, ich hatte sie deshalb bei meinem letzten Besuch im FKK Neuenhof gar nicht bemerkt...


                Aber heute war FKK-Tag im FKK Neuenhof, ich war gerade angekommen und sass auf der Terasse, sie kam auf High-Heels mit einem Netzbody auf mich zu, ihre Pussy mit einem schmalen "Landing Strip, und einem Clit-Piercing, das in der Sonne funkelte


                Dieser Anblick blieb nicht ohne Wirkung, was sie auch freudig bemerkt hat... eigentlich war ich wegen Renatas Piercing gekommen, sie war aber lange gebucht, so dass ich mich - nach etwas Nachdenken - mit Jessica auf ein schattiges Sofa gesetzt habe... sie spricht sehr gut span., so dass die Kommunikation.


                ein paar Streicheleinheiten, ein paar ZK mit Zungenpiercing, ein Bauchnabel-P., und ihre gepiercte Pussy konnte ich auch bereits auf dem Sofa bei Sonnenlicht kurz lecken


                Jessica fragte, ob wir direkt auf der FKK-Neuenhof Terrasse Liebe machen wollen, da ich aber nicht allzu exhibitionistisch veranlagt bin, bin ich doch lieber aufs Zimmer...


                Dafür konnte ich auf der Treppe ihren ausgeprägten A. schon etwas geniessen...auf dem Zimmer ausgiebig ihren kurvigen Body erforscht und genossen...ein gekonntes FO, GV inkl. ZK mit Blick auf ihre gepiercte Pussy...


                Fazit: sehr gutes Programm mit kundenorientiertem Girl, sehr empfehlenswert



                (PS: Renata war an diesem Nachmittag / Abend im FKK Neuenhof sehr gut gebucht, sie kam später zu mir auf die Terasse, sie trug aber heute kein Muschi-Piercing, da es sich gelöst hatte, und sie erst wieder einsetzen lassen muss)