Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg
Anmelden oder registrieren
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg

Forum Beiträge zu Sex Talk bei 6profi, dem offiziellen und führenden Sexforum der Schweiz. Mit Erfahrungen in FKK Clubs, Saunaclubs oder Infos von einem Erotik Job für Girls in einem Erotik Studio, Sex Club oder Sauna-Club mit guten Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz oder Süddeutschland. Auch Meinungen über AO Sex ohne Gummi im Saunaclub, deren Gefahren und Geschlechtskrankheiten sowie Erlebnisberichte von 6profis über eine Sexparty. Neue Themen zur Sexarbeit und Prostitution und deren Gesetzen.

Wenn der Service schlechter wird

  • Antworten
    • Im Regelfall wird der Service nicht schlechter, man hat sich nur an das hohe Niveau gewöhnt und sucht den neuen Reiz dann ggf. wieder bei anderen Frauen.

      Konkret und präzise.


      Im Regelfall wird der hohe allgemeine Service-standard eines Clubs nicht schlechter, solange sich die GL nicht ändert und dafür garantiert und sorgt, dass es so bleibt. Und in einem Club wo jedes Girls macht was es will " guter Service nur nach Lust, Laune und Sympathie" kann der Service gar nicht schlechter werden.

      • Im Regelfall wird der Service nicht schlechter, man hat sich nur an das hohe Niveau gewöhnt und sucht den neuen Reiz dann ggf. wieder bei anderen Frauen.

        Die Damen, die du regelmässig besuchst, kennen deine Vorlieben genau. Solange du nichts anregst oder variierst, wird sie versuchen, dich anhand deiner Vorlieben zu befriedigen.


        Spannend wird es erst, wenn du eine Frau (und das gilt im Club und ausserhalb) kennenlernst, mit der du die volle Bandbandbreite nach und nach ausprobierst. Was nicht heissen muss, das man alle Grenzen sprengen muss (manche Dinge gehören in die Toilette, bei Schmerz hat jemand auch seine persönliche Grenze, etc.).

        Einen Partner auf Augenhöhe, Sex von zart bis wild oder auch mal härter, Rollenspiele, Outfits, verschiedene Orte oder Partnerkonstellationen...

        Ja, da muss ich dir absolut recht geben. Gutes Argument.


        Die Macht der Gewohnheit kann auch mal hinderlich sein. Wenn das Girl genau das macht, von dem sie weiss, dass der Kunde genau das will, oder bis jetzt wollte, dann macht sie ja eigentlich nichts anderes, als ganz genau ihren Job. Vielleicht sollte man halt nicht zu lange warten, mit Variationen. Sonst bekommt das Girl den Eindruck, man gehöre zu denen, die ein fixes Standardprogramm haben, und davon gar nie abweichen wollen. Es wird wohl eher selten der Fall sein, dass sie von sich aus noch mehr einbauen will und wird...

        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

        8)8)8):evil::evil:8o8o

        • Im Regelfall wird der Service nicht schlechter, man hat sich nur an das hohe Niveau gewöhnt und sucht den neuen Reiz dann ggf. wieder bei anderen Frauen.

          Die Damen, die du regelmässig besuchst, kennen deine Vorlieben genau. Solange du nichts anregst oder variierst, wird sie versuchen, dich anhand deiner Vorlieben zu befriedigen.


          Spannend wird es erst, wenn du eine Frau (und das gilt im Club und ausserhalb) kennenlernst, mit der du die volle Bandbandbreite nach und nach ausprobierst. Was nicht heissen muss, das man alle Grenzen sprengen muss (manche Dinge gehören in die Toilette, bei Schmerz hat jemand auch seine persönliche Grenze, etc.).

          Einen Partner auf Augenhöhe, Sex von zart bis wild oder auch mal härter, Rollenspiele, Outfits, verschiedene Orte oder Partnerkonstellationen...

          • Aus meiner sicht ist das dasselbe wie in einer klasischen Beziehung. Alles wiederholt sich und die Abläufe sind eingespielt. Das "neue" und der Reiz ist verschwunden. Arbeten an der Beziehung ist hier nötig.


            Mein Rezept dagegen im Puff.....

            Auch mit der besten Favo mal eine Pause einlegen und auch mal während ihrer Anwesenheit mit einer anderen sich gerne schon beim anbandeln auf dem Sofa etwas intensiver um die andere kümmern.

            Selbst erlebt.... der abgebrühteste Profi gibt kleinlaut und verlegen zu, etwas eifersüchtig zugeschaut zu haben.

            Die Motivation beim nächsten Mal war wieder deutlich höher.

            • Mir ist es schon mehr als einmal passiert:

              Eine Situation die viele kennen: man war schon x-mal bei der gleichen Dame. Der Service war immer gleichbleibend und sehr gut, man ist etwas vertrauter miteinander. Irgendwann kommt der Moment, wo ein Service nicht so toll war. Sie weiss ja, was man gerne hat, spult aber das Programm einfach mechanisch ab. oder sie reduziert alles auf das Minimum. Sie versucht, Zeit zu schinden mit Diskussionen. Sie fragt oder versucht gar nicht mehr danach, was man die letzten 2, 3 mal auch nicht gemacht hat. Ein gewisses Desinteresse liegt in der Luft. Es können viele Dinge sein, die einem das Gefühl geben, es ist nicht mehr wie vorher. Irgend wann mal kommt einem der Gedanke, dass man ein bisschen verarscht wird, weil bezahlen tut man ja gleichviel wie immer.

              Beim ersten mal denkt man vielleicht noch, dass man halt aufgrund dessen, dass man sich eben schon gut kennt, und es ja immer toll war, selber etwas zu viel erwartet hat, und das Erlebnis deshalb etwas getrübt war. Beim zweiten mal fragt man sich, ob vielleicht die Chemie heute halt nicht so gepasst hat. Beim dritten mal ist man aufmerksamer dabei, weil man sich schon fragt, was denn die letzten zwei mal los war. Aber auch dieses mal hat man das Gefühl, dass sie sich nicht mehr so viel Mühe gibt wie anfänglich, man beginnt eine Tendenz zu erkennen, die einem nicht gefällt, ist aber unsicher, ob man sie darauf ansprechen soll, weil man vielleicht nicht so genau formulieren kann, was denn eigentlich genau schlechter geworden ist.


              Wie oft toleriert man einen gefühlt schlechteren Service? Wie geht man damit um? Wann reagiert man, und wie? Reagiert man überhaupt?

              - Ignorieren - es wird bestimmt wieder besser?

              - Sie drauf ansprechen?

              - An der Rezeption das Thema besprechen?

              - Ein paar mal extra mit einer anderen gehen, in der Hoffnung, dass sie es merkt?

              - Sie in Zukunft gar nicht mehr berücksichtigen?

              Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

              Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

              8)8)8):evil::evil:8o8o