Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

Sexpark | Saunaclub | Kirchfeldweg 15 | 5036 Oberentfelden | Aargau | Mittelland | Schweiz | Tel +41 62 723 30 43 | https://sex-park.ch/ | Google Maps | Sexpark Club Profil | Sexpark Sexforum | Sexpark Club Berichte |

Sexpark der Saunaclub im Schweizer Mittelland wurde im Dezember 2010 eröffnet. Im Club befinden sich auf über 1.000 qm Sexkino, Bar, Whirlpool und Zimmer für erotische Vergnügen mit den Girls. Zu den Party Highlights im Sex-Park gehören neben dem jährlich stattfindenden Blowjob Contest das Oktoberfest. Auch die FKK und Dessous Mottotage sind im Sexpark bei den Gästen sehr beliebt. Im Club sind täglich zwischen 15 und 25 sexy junge Girls anwesend https://sex-park.ch/page/girls/. Alle Sexpark Frauen können für Sex auch auch im Direkt Service ohne Club Aufenthalt gebucht werden. Der Club ist ab der Autobahn-Ausfahrt Aarau West in nur 2-3 Minuten in Oberentfelden zu erreichen https://sex-park.ch/page/anfahrt/ Im offiziellen Schweizer Sexforum bei 6profi existieren über 3.200 Erfahrungsberichte über den Sexpark und die Girls.


Anitha - Guadeloupe - Karibikperle

  • Antworten
    • Ich war am Donnerstag im Sexpark und habe exakt genau die gleiche beglückende Erfahrung mit Anitha gemacht. Wegen solcher Frauen gehe ich in die Clubs. Das will Mann immer wieder erleben.

      :P


      Nach einer schönen Führung durch den Club, war ich an der Bar zunächst ernüchtert, alle Mädchen in Beschlag. Dabei hoffte ich doch auf eine der beiden schwarzen Perlen. Auf der Couch sah ich dann Anitha kommen machte gleich auf mich aufmerksam ......und ja ^^.....sie setzte sich gleich zu mir. Wow, was für eine schöne Frau! Sehr nettes Gespräch, strahlendes Lachen, sehr positive Ausstrahlung. Im Zimmer ( 1Stunde) war es dann phantastisch. Irgendwann fragte ich sie aufgrund ihrer Reaktionen, ob sie Slow Sex mag, was sie bejahte. Das war dann richtig schön und ich bin langsam und erfüllend zum Höhepunkt gekommen.


      Alle meine Erfahrungen mit Black Beauties waren bisher der Hammer, aber Anitha ist noch einmal die Krönung.


      Am Ausgang noch ein nettes, kleines Gespräch mit dem Club-Betreiber gehabt.


      Ich komme gerne wieder!

      • Don Phallo


        Jep, das müsste sie sein. Bis zum damaligen Namen sind wir gar nicht gekommen.


        ...hmmm... also doch kein "Scheinriese", dann wurde sie auf dem TP vom Park mit 1,67 wohl etwas "runtergeholt". Aber eine stattliche Erscheinung alleweil.

        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

        8)8)8):evil::evil:8o8o

        • Anitha

          Saunaclub Sexpark / Oberentfelden (AG)

          https://sex-park.ch


          Aktuell ein paar neue Girls im Sexpark, darunter ein paar wirkliche Perlen.


          Ich hatte mich bloss mit einem Getränk an eines der Tischchen gesetzt, betrat Naomi die Bar. Sie steuerte direkt auf mich zu. Begrüssung, smalltalk, etwas herumalbern - das übliche halt. Die restlichen Girls waren mit allem Möglichen beschäftigt, mit Kunden, mit sich selber, mit dem sich finden an einem neuen Platz.


          Als dann Naomi, die dunkle Dominikanerin, kurz verschwand, winkte von der Bar schon die nächste dunkelhäutige Schönheit. Sie setzte ihren 1-Million-Dollar-Arsch in Bewegung, und setzte sich zu mir. Sie war mir schon aufgefallen, da man ihre Präsenz irgendwie nicht ignorieren kann. Sie hat ein selbstsicheres, aber edles Auftreten. Ich dachte erst, dass sie aus dem Kinderbuch "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", kommt, da sie auf mich von weitem wie ein "Scheinriese" wirkte.


          Wir plauderten etwas - französisch und englisch gehen, deutsch ist nicht. Dabei stellte sich auch heraus, wo ich sie schon gesehen hatte. Letzten Sommer im Freubad.

          Die Sache spitzte sich immer mehr zu, bis ich zur Entscheidung kam, dass es für heute bei der "dunklen Seite der Macht" bleiben würde. Nix mehr auf die anderen Warten. Also, Duschen, Zimmer.


          Dort dann schon im Stehen mit der Fummelei angefangen, später in der Horizontalen weiter gemacht. Küssen ist nicht so ihr Ding, alle Kleider ausziehen auch nicht so. Für mich hat das so ein bisschen den Geschmack von "Besenkammer-sex". Als meine Finger auf ihrer Wanderschaft die "Talsohle" erreichten, war auch schon beim "Höhleneingang" fertig. Ok, es geht auch ohne. Also war halt die Zunge das einzige, was die Höhle erkunden durfte. Und plötzlich - aber hallo - was ist denn jetzt passiert? Offenbar hatte meine Zunge doch noch den richtigen Schalter gefunden. Jetzt ging die Post aber richtig ab. Nun bestimmte sie, wo meine Finger zu sein hätten. Wer hätte das gedacht. Jetzt wurde die Nummer richtig geil. Tja, ich nahm mir halt auch genug Zeit, für die Vorarbeit. Langsam passte jetzt auch der akustische Hintergrund zum Geschehen. War sie anfänglich noch ganz ruhig (was mir viel lieber ist, als das künstliche Gestöhne), so war die Geräuschkulisse jetzt nicht mehr wegzudenken. So machten wir noch etwas weiter, bis sie mir zu verstehen gab, dass jetzt nichts mehr gehe. So wechselten wir die Positionen, und sie begann mit einem Blowjob der feineren Sorte. Selten eine Frau gehabt, die einen unrasierten (ja, im Moment tatsächlich mal unrasiert) Sack, derart verwöhnte. BJ: 9 von 10 Punkten.


          Als wir langsam auf die Zielgerade einbogen, wechselte der alte Mann in die stabile Seitenlage - Vorsicht ist besser als Nachsicht. Sie lag neben mir auf dem Rücken, und fing dabei an, sich genüsslich selber zu Fingern. In dieser Position noch ein letztes Abblasen, dann die volle Dröhnung auf die dunkelbraunen, grossen, Silikontitten abgelassen. Was für ein Anblick.


          Beim nächsten mal aber bitte gleich von Anfang an alles ausziehen, und nicht mittendrin.


          Black is beautiful.

          Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

          Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

          8)8)8):evil::evil:8o8o