FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Sexforum Aktionen im Juni
Globe Zürich Volketswil Public Sex Zürich öffnet Erotikbetriebe
Sexforum Aktionen im Juni Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Zürich öffnet Erotikbetriebe Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe
Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex
Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni

    Nach einer anstrengenden Wanderung durch die Cinque Terre musste ich tags darauf meine Muskeln und den Schwellkörper etwas lockern und fand im Internet


    Orientale Centro Massaggio Via XX Settembre, 205, 19122 La Spezia SP, Italien


    das orientalische Massagezentrum ist wenige Fussminuten vom Bahnhof entfernt. Eine hübsche Chinesin empfing mich. Leider kann ich schlecht italienisch, sie kein englisch. Mit der wohl international bekannten "auf und ab Bewegung der geschlossenen Faust" konnte sie meine Wünsche jedoch rasch erraten. Normale Massage 60 Euro für eine Stunde, mit happy End 80 Euro. Die Massage war gut und ich freute mich auf das kommende Finale. Dabei bemerkte sie scheinbar noch einen Pickel auf meinem Rücken, den sie freundlicherweise ausdrückte und mit dem Liegepapier abwischte. Selten so einen guten Handjob bekommen und bat sie daher, sich nackig zu machen, was mir nochmals einen 50 Euroschein kostete. Praktischerweise vergeudete sie keine zusätzlichen Tüchlein, sondern putzte mein Rohr wieder mit dem Liegepapier. Dusche wurde mir nicht angeboten, gemäss Preisliste jedoch absurde zusätzliche 10 Euronen. Lustigerweise stellte sie mir eine handschriftliche Quittung für 60 Euro aus . Meine erste Puffquittung! Die Guardia di Financa wird es sicherlich nicht besonders freuen, dass die Chinesin die Kosten des HJ unterschlagen hat.. Anschliessend noch einen Bummel durch den Hafen La Spezia.

    Ines -neu Helena- wieder im Geschäft? Im mondana habe ich Edith auf Knien angefleht, wo “meine Ines” geblieben ist...nun freut freut es mich, dass ich mir ein Weihnachtsgeschenk in Thalwil machen darf. Grossartig!!!

    Ines/ Helena ist ursprünglich aus der Ukraine. Eine unglaublich zaertliche und schoene Frau.

    Leider ist Robi im Club Diskret seit Januar 20 nicht mehr aufgeführt. Schade, denn sie war/ist ein Voll-Profi im besten Sinne. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ganz ausgestiegen ist. Für weitere Hinweise bin ich sehr dankbar!

    Ich empfehle Rudi vom Bergli, dass seine Firma die nächste Weihnachtsfeier im Globe veranstaltet. Die Firma trägt die Kosten und der Chef und jeder einzelne Mitarbeiter können Beatris der Reihe nach testen. Am Schluss des Abends können dann alle Rudi vom Bergli auf die Schulter klopfen und ihm zu seiner "Freundin" herzlichst gratulieren. Das macht ihn bestimmt ganz schön stolz! :smile:


    Lieber McFuck! Du hast meinen Tag mit diesem Post gerettet. EINFACH WUNDERBAR!!:top::top:

    Mag sein, dass Bergrudi noch nicht der Anwärter für den Georg-Büchner-Preis ist; immerhin hat er jedoch Eier aus Stahl! Die "neue Begleitung" dem Chef vorzustellen und an das Weihnachtsessen mitzunehmen, wer hätte da von uns dazu den Mumm? Habe immer davon geträumt, am Schulball mit einem Top-Shot aufzukreuzen. Leider blieben für mich nur die weiblichen Nerds übrig. Also, Bergrudi, zieh dein Ding durch so lang du noch kannst (im doppeldeutigen Sinne) und lass es dir nicht vermiesen!

    Nachdem ich täglich seit Monaten als erstes Morgenritual auf dem Thron den Tagesplan des Club Diskret abchecke, bin ich heute nun fast von der Schüssel gefallen: Kristina ist ab 2.12.19 wieder im Geschäft! Nun werde muss ich nächste Woche einen sehr, sehr, dringenden Geschäftstermin wahrnehmen. HURRA!

    Warum in die weite schweifen, wenn es doch in unserem Berner Oberland so schön ist...einmal mehr gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass wir hier nicht nur von den Bergen und den arabischen Freunden leben, sondern dass es auch ein Bedürfnis fuer pay6 gibt. Oder werden weiterhin die Kuehe nachts im Stall menschlich besamt? Wohl kaum ( mehr)! In Interlaken wurde ich tätsaechlich fuendig


    https://www.sweethouse.ch


    Es handelt sich um ein Studio mit 3 Chinesinnen. Ich kann mich bei Asiatinnen perfekt gehen lassen und es ist mir nicht peinlich, auch wenn an sie meinen Schwanz eine Stunde rum lutscht. Das Studio ist sehr diskret an der Centralstrasse (Nummer bitte telefonisch fragen) im ersten Stock. Ich bezahlte 500.- fuer 2 Stunden FO, jedoch keine Aufnahme. Anal nicht möglich. Die Session mit Linda war super die Fotos auf der Homepage sind echt. Ich verlängerte nochmals fuer 45 Min fuer 200.-. Es war mein absolutes bj highlight, extrem zärtlich und langsam, ZK, wie ich es mag. Sie spricht einigermaßen englisch, ein Gespräch war möglich. Ich komme wieder 10/10!

    In Berlin gibt es ein Riesenangebot an Thai-Massagen. Ich konzentrierte meine Suche auf www.berlinintim.de
    obwohl die meisten Angebote auf der Homepage "seriös" tönen, liegt wohl in der Mehrzahl der mindestens eine Handentspannung drin. Ich habe mich nun für http://www.anan-thaimassage.de/
    entschlossen, da explizit Tantra-Massage erwähnt. Ich zahlte 200.- für 2h. Aus meiner Sicht ist dies "alles incl" und nicht nur Zimmermiete. Prompt wollte die Thai (Name nicht merkbar) nochmals 200 Euronen für ihre Leistung. Da unten hart und oben weich, gab ich ihr zusätzlich 150,was sicherlich mit insgesamt 350 Euro/2h zu teuer war. Die Massage war perfekt. Nach 1 h dann Angebläse mit Konti und Klein-Willi wurde kurzerhand reingesteckt. Ein "ich figge dich, figge dich" und schon ging die Ladung ab. Eigentlich war ich der Meinung, dass ich nochmals einen Schuss abladen darf, leider ging es dann wieder absolut seriös weiter.


    Mein Anfänger-Lern-Fazit: besprich mit Thais detailliert was "Sex" beinhaltet, inkl. Fingern, nackt, mit oder ohne Pirelli, etc. Mach nicht auf geil, sondern lass das Angebot auf dich passiv zukommen (du willst abschiessen, sie will deine Kohle- > win-win). Gib die Kohle erst ab, wenn alle mühsamen Details geklärt sind.
    Für eine gute Thaimassage sehr empfehlenswert, sonst zu teuer

    die Suche nach einem gepflegten und gehobenem Studio in Berlin war für mich nicht ganz einfach. Schliesslich bin auf das van Kampen gestossen


    http://www.vankampenberlin.de/


    Es liegt 3 Fussminuten von einer U-Bahn Station entfernt, Anbau an einem osteuropäischen Supermarkt. Einziges Studio, alles ziemlich diskret. Empfangen wird man von der "Reinigungskraft". Ich wünschte ein WG, welche ZK anbietet und sie liess dann die Parade von 4-6 WG' auffahren. Schlussendlich habe ich mich für Angie entschieden. So ganz habe ich es nicht begriffen mit diesen Zusätzen. Ich bezahlte 1 Stunde "Zimmer-Miete" 100 Euro und dann (so glaube ich mich zu erinnern nochmals 100 Euro Grundtaxe, zusätzlich je 10 oder 20 Euro NS, ZK, BJ ohne Gummi ohne CIM und Anal). So begann der kurze Wassersport-Ausflug im gepflegten Bad, dann auf die Matte. Angie war sehr zärtlich, der BJ war einer der Besten ever. Leider war ich (zu) spitz und kam ich bereits beim Einführen in die kalte Küche...Ich verlängerte nochmals 30 Min, anscheinend muss man bei Verlängerung die Zusätze erneut zahlen, vor lauter Hormone habe ich die Übersicht verloren.
    Tags darauf stand ich nochmals auf der Matte, diesmal mit Jenny, welche einen unglaublich guten GF6 inkl. perfektenZK anbot.
    Ich werde das van Kampen mit Sicherheit wieder besuchen (sehr hübsche WG's, gepflegte Einrichtung).
    Tags darauf konnte ich kaum mehr laufen wegen Rückenbeschwerden (bin wohl langsam zu alt für Kamasutra und eine 90 Minuten Session), 3 Tage später massive Grippe, kam wohl vom Knutschen...

    Als älterer Sack suche ich eigentlich immer ebenfalls ältere WG's damit ich mir etwas Leistungsdruck wegnehmen kann. Bei einer älteren WG muss ich nicht mehr der tolle Hengst sein und kann auch mal einen wörtlichen Durchhänger akzeptieren. MILF's sind nach meiner Erfahrung ebenfalls eher auf der Kuschelseite. Da ich gerne passiv bin, habe ich bei einem "Töchterchen" Mühe loszulassen. Aurelie vom Club Laboum war mein Traum WG vom Typ "Chef-Assistentin der Geschäftsleitung".. Kurz ich würde alle 4 wählen...

    ihr zwei seid ja wirklich putzig! da ficke ich innert zwei wochen zwei mal das gleiche girl. einmal als vivi im laboum und einmal als vivienne in der secret company. aber ihr wisst es sicher besser... lol


    LSorry kann sein, dass ich mich irre! Sicher sind anscheinend nur der Tod und die Steuern. Mein letztes Erlebnis war 2-3 Jahre zurück, habe sie anders in Erinnerung... Entschuldigung!!! Danke für den Tipp, denn regelmässiger LaBoum-Besuch sprengt mein Budget.

    Nach meinem Abstecher in das Emotion Wellness wollte ich mir wieder einmal eine Nuru-Massage gönnen. Leider sind die Asia Studios mit vielen AO-Angebote, dies ist für mich ein absolutes No-Go. Nanamasse war das einzige Studio, das ich gefunden habe, welches sich das klar und eindeutig zu GV nur mit Schutz bekennt.


    https://www.nanamassage.at/über-uns/


    Gut erreichbar mit U Bahn vom Stephansplatz in wenigen Minuten. Das Studi ist im Kellergeschoss und macht einen gepflegten Eindruck. Ich habe DUO gebucht für eine h (240 Euro). In der Homepage war DUO ab 200.- angegeben. Zuerst das übliche einseifen mit Brust und Körper, lag auf den Rücken. Wurde vor allem von "Lisa" bedient, eine junge Chinesin, die einen tollen schlanken Körper hat. Leider sind die ZK etwas schlapp gewesen, obwohl ich klar danach im voraus gefragt habe. Ihr Gschpännli ist dann etwas später zur Session gestossen, so dass ich keine Ahnung hatte, wer sich ebenfalls noch zusätzlich um meine heiklen Stellen kümmerte. Erster Abschuss war dann etwas speziell: Lisa ritt mich auf meinen Bauch, während bestes Stück von ihrem Gschpännli von Hand bearbeitet wurde inkl. Bearbeitung meiner Rosette. Zweite Runde nochmals 60.- für 30 Minuten gezahlt mit einem 1A-Super BJ. Werde das Studio sicher wieder aufsuchen, nächstes mal jedoch auf eine DUO Session verzichten.

    In Wien ist es nicht ganz einfach, ein gehobenes Studio zu finden. Eine Beträchtliche Anzahl bieten AO Service an. So bin ich dann auf Emotion Wellness gestossen, wo klar der Schutz im Vordergrund ist und die Einrichtung sehr gehoben ist. Das Studio ist vom Zentrum in ca. 10-12Min. mit dem Taxis erreichbar. Eigentlich sind es zwei Studios (Murligengasse 3 und 7), ca. 30m voneinander entfernt. Im Parterre gelegen.


    http://www.emotion-wellness.at/


    Eine Anfrage per eMail wurde innert Minuten beantwortet. Leider ist auf der Homepage der Service nicht weiter beschrieben. Nach Empfang artige Begrüssung, die Mädchen waren durchwegs alle wunderschön. Natürlich konnte ich mir im Stress kaum einen Namen merken...Auf der Homepage habe ich mich jedoch bereits vorher für Alina entschieden. Witzigerweise habe ich sie vor allem ausgewählt, weil ich russisch lerne und bis jetzt noch nie eine Russin genagelt habe. Sie ist eine sehr liebevolle, lustige und intelligente WG aus Weissrussland. Helena schlug mir dann am Schluss der Vorstellungsrunde vor, dass ich ein DUO buchen soll mit ihr und Alina (200 Euro/ 1h ). Die Session war perfekt mit Massage, Abschluss mit reverse riding. Helena ist aus Kroatien, ebenfalls sehr zärtlich. Leider war ich nach 1x ausgeschossen. Aus meiner Sicht eines der besten Studios in Wien. 200% Wiederholung.

    Lieber Torsten, liebe Mitstecher

    Ich möchte den Einzelservice in einer Suite beanspruchen. Wie geht dies vor sich? Kommen die Girls auf Zimmer oder treffe ich sie an der Bar? Ich schätze zudem kompetente Beratung, da ich gerne schmuse und ZK über alles liebe. Bis bald

    Aus dem Gästebuch von Mondana:
    2017-03-20 17:37:04
    Liebe Edith Menschen sind manchmal etwas "unsteht". Gerne lege ich als "Ines-Fan" ein Wort (besser ein Gnadengesuch) für sie ein. Ich kenne die Hintergründe nicht und muss diese auch nicht kennen. Ines ist eine intelligente und sehr warmherzige Frau. Für mich die totale Wohlfühl-Oase. Anscheinend hat es dir wegen dem hin und her "den Nuggi herausgetätscht". Lass doch nach einer gewissen Zeit "Gnade vor Recht" walten und gib ihr (nochmals) eine Chance. Im Namen der vielen Ines-Bewunderer!

    • 2017-03-20 19:20:39
    • Hoi Däumling...........mit dem "Nuggi" hat das nichts zu tun ;-)) das darfst du mit glauben und an "unstetige" Menschen habe ich mich auch gewöhnt, in all den Jährchen ;-)). Es sind andere Gründe und Gnade vor Recht nützt da reichlich wenig. Never say never und vielleicht taucht sie wieder einmal im Wochenplan auf. Äs Grüessli Edith

    Lieber Schuppi

    Ich habe nochmals bei Edith im Mondana nachgebohrt, ob sie evtl wieder kommt. Über die Hintergründe ihres Ausscheidens wollte sie sich (verständlicherweise) nicht äussern. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass Ines ausgestiegen ist. Vor ihrem Abgang habe ich nochmals eine Mega-Session gebucht und sie äusserte nichts die Bohne von einem Abgang. Da sie genau wusste, dass ich in sie verliebt war, hätte sie mir schon aus strategisch-bindungstechnischen Gründen wohl etwas gesagt. Mein 50.- Trinkgeld sehe ich nun als Startkapital in ihre weitere Zukunft. Ines ist eine unglaubliche intelligente und warmherzige (Ex?)-WG. Die Hoffnung stirbt zuletzt...
    Die Hoffnung s

    Lieber Manni

    Ich habe täglich mit solchen Fragestellungen zu tun. ich möchte das Forum nicht als medizinischer Ratgeber missbrauchen, du scheinst aber suboptimal beraten und informiert zu sein (was nicht deine Schuld ist!). Wichtig scheint mir zu erwähnen, dass dein Arzt wohl den Holzhammer hervorgenommen hat und mich seine Aussage "sieht gar nicht gut aus" -gelinde gesagt- sehr irritiert. Die Antwort auf deine Frage ist deutlich komplexer als diese Aussage und hängt unter anderem von deinem weiteren Risikoprofil ab: Rauchen, Tabak, Bluthochdruck, Lipide, Übergewicht? Hast du Protein im Urin? HbA1 c Wert? Falls diese Werte im grünen Bereich sind, wäre ich sehr entspannt. In der Regel ist die erste Massnahme regelmässigen Sport und Gewichtsabnahme. Häufig kannst du den HbA1 C Wert (gibt Angaben über den Langzeitzuckerverlauf) damit wieder normalisieren. Ein Diabetes mellitus (allenfalls hast du eher eine Vorstufe: pathologische Glucosetoleranz) führt nicht zwangsweise zu Veränderungen der Gefässe (bei erektiler Dysfunktion genannt Mikroangiopathie). Bei einem einigermassen gesunden Lebensstil mit Normalgewicht und Sport ist dein Risiko klein, dass du dein (unser) Hobby einschränken musst. Lass dich beraten, wie du mit dieser Diagnose konstruktiv umgehen kannst (evtl. Diabetes- und Ernährungsberatung). Er soll dich sonst für eine Ergometrie (Velotest) und Kontrolle der Augen überweisen. Wenn dein Arzt ein Wichtigtuer ist und dich nicht vernünftig beraten und unterstützen kann, wechsle ihn! Also: kein Grund zu Panik!

    Erstmals nach dem Umbau im CD erschienen. Der Empfang im dritten Stock ist okay, dass aber dann 10 WG's auf engstem Raum mich nach der Begrüssung anstarren ist ein "No-Go". Selten so überfordert gewesen. Warum nicht in einem separaten Zimmer, wo jede einzelne nach einander mich begrüsst? Als GF6 Liebhaber musste ich dann aus dem hohlen Bauch entscheiden und habe dann Sara ausgewählt. Peinlicherweise musste ich sie dann vor allen anwesenden Girls fragen, ob sie küsse. Viele Kunden wollen ja auch Extras, es braucht etwas Selbstbewusstsein zu fragen, ob sie Natursekt macht vor allen anderen WG's...
    Meine Bilanz ist durchzogen, vielleicht hat es auch an mir gelegen. Mit den Aldi Sandaletten kommt wenig Stimmung auf, um zu Küssen musste ich mehrmals aktiv "betteln". Leider war das Gebläse rasch und heftig, so dass ich einen Orgasmus ohne Ejakulation aufwies. In der Folge dann längere Diskussion, ob ich ihr in den Mund gespritzt habe (nein, hätte sie wohl ja auch gemerkt). Sarah hat durchaus Qualitäten, vielleicht braucht sie mehr Führung. Ich liebe es, ohne Programm zu starten und spontan zu entwickeln. Hier ist das Konzept fehlgeschlagen.

    Lieber Anki. ich liebe deine emotionalen und authentischen Berichte, sie sind von der Seele geschrieben. Sie würzen das Forum auf und erlauben einen guten Einblick in Liebesdramen und kleine Romantik-Wallungen. Ich gebe es zu, bin auch etwas neidisch auf deine vielen Besuche, wie kriegst du das alles unter einen Hut? Weiter so! Im Übrigen habe ich dich bis jetzt immer für einen jungen Hengst gehalten...Du nimmst mir die Scheu- als ebenfalls etwas älterer Sack- mit den jungen "Fröileins" zu Techtelmechteln...!

    Lieber Upskirt. Grosse Tragik, Ines ist von der Mondana Bildfläche abrupt verschwunden. Ich habe im Mondana Gästebuch im Namen des Ines-Fan-Club nachgehakt, die Gründe für diesen Schritt bleiben im Dunkeln. Die Hoffnung stirbt zuletzt...!

    Ich bin immer noch in der Schockstarre! Ist es möglich, dass frühere pay-6 Erlebnisse keine Gültigkeit mehr haben? Bin ich im Anki-Drama-Modus? Ein Liebes-Kaspar? Ines war schon lange auf meiner Liste, nun klappte es gestern. Schön, dass ich zudem einmal Edith kennenlernte, haben wir uns doch immer verpasst. Der unverfängliche "Kaffeegutschein" für div. Mondana Besuche ist eine gute Idee. Vielen Dank! Prompt ist er mir bereits heute aus der Tasche gefallen und wurde mir freundlicherweise wieder von meiner Frau überreicht... Ines ist eine unglaublich zärtliche, warmherzige, intelligente und attraktive Frau. Die Session startete mit Zärtlichkeiten und einem feuchten BJ, den ich so noch nie erfahren durfte. Leider war ich etwas zu stark geladen, so dass ich bereits (zu) früh abschoss. Für GF6 Fanatiker wie ich die beste Empfehlung aller Zeiten! Leider konnte nach einer 1h Session nicht verlängern, da div. Nachstecher bereits in der Reservations-Schlange standen. Sie ist noch bis diesen Samstag im mondana. Whs. ist sie eher nicht für Porno-Rammler geeignet.

    Ich bin gelegentlich geschäftlich in Prag, das Pflaster ist nicht einfach, da viel Touristen-Nepp und manchmal überwiegen Sicherheitsbedenken. Mein Top-Favorit ist jedoch

    http://carolina-aurora.info/

    die WG scheint seriös zu sein und die Seite wird gelegentlich überarbeitet. Sie ist auf meiner to-do Liste ganz oben, kann jedoch (noch) nicht aus eigener Erfahrung berichten. Viel Spass!

    Der letzte Eintrag ist nun doch eine Weile her, nun kann ich wieder einmal einen aktuellen Lagebericht abgeben. Vor wenigen Tagen telefonische Anmeldung für 1 h. Die Öffnungszeiten sind generös, anscheinend arbeitet sie von ca 09.00 bis 23:00 (letzter Kundentermin). Ich buchte eine body-to-Body Massage für 200.-/1 h. Das Ambiente ist sauber, anscheinend kann sie aus rechtlichen Gründen nur 1 Zimmer besetzen. Zuerst ging es unter die Dusche, wo sie mich auch an den wichtigen Stellen reinigte. Anschliessend die übliche Bauchlage mit guter Massage, danach gute Erotikmassage mit Abschuss Rücken zu mir - ich liegend, sie sitzend; die GV Illusion war perfekt. Überraschenderweise meldete sich Klein-Herrmann nochmals, so dass ich nochmals 1/2 h verlängerte (100.-). Dabei dann etwas härtere Gangart mit leichtem Muschifingern und Präsentation ihrer Kehrseite. Sie ist eine wirklich nette und sympathische Person, jedoch kein Optikknaller. Ich werde wieder hingehen.

    Bevor ich im Papillon-Club landete, gehörte der obligate Streifzug durch die Quartiere um die Langstrasse dazu. Leider sind die meisten der Mini-Schuppen verschwunden, wo die WG als lebende Visitenkarte vor dem Laden steht. Unterwegs ein paa Duo-WGs wie eh und eh, leider nicht von der Prinzessinnen-Sorte. Zuerst sein Jahren erstmals wieder einmal in die Lugano-Bar. Dort sassen mehrere WG's mit -wie sag man politisch korrekt?- dunkler Hautfarbe. Evtl. Kuba oder Afrika. Geschäftstechnisch waren alle einzeln auf dem Schemeli positioniert. Scheint damit die Hemmschwelle niedriger zu sein, um in das Geschäft zu kommen. Anschliessend ab in die Sonne, dort eher die spanische/ sudamerikanische oder portugisische Fraktion. Leider war ich unter Zeitdruck, da mein Zeitfenster wieder einmal zu knapp geplant wurde.
    Die Sonne ist gut für ein Chill- Erlebnis ohne grossen Abschussdruck. Wie im Film wartete ich, dass die Prinzessin hineinkommt und dann mit einem Lächeln alles klarmacht...leider wurde der Film vorzeitig gestoppt.

    Ich war gespannt, was das neue Papillon in Dübendorf hergibt. Die Homepage kann (noch) verbessert werden, insbesondere bin ich als Berner Oberländer häufig am Arsch, wenn der ÖV- Anfahrtsweg nicht beschrieben wird. Aber bekanntlich ist ja auch die Reise das Ziel und über Bahnhof Stettbach und Tram habe ich die Örtlichkeit doch noch gefunden. Das Studio ist im obersten Stock in einem neueren Geschäftshaus, Eingang hinten von der Strasse weg. Im Lift dann in den obersten Stock und dann ein Stockwerk die Treppe hoch. Ich war sehr überrascht von den schönen und grosszügigen Zimmern. Mein Lieblingsclub ist eigentlich das LaBoum einige hundert Meter entfernt, aber das Papillon kann gut im Vergleich mit der modernen Einrichtung mithalten und ist auch deutlich billiger. Als Asia-und GF6-Liebhaber wollte ich Vivi (24) kennenlernen, habe dann für das spätere Reserve-Szenen-Vorlage-Kino zu Haus jedoch alle WG's antanzen lassen. Kurz schwankte ich noch zu Melissa, eine unglaublich schöne Rumänin (18J). (Für mich) sehr jung und meine Vatergefühle schienen kurz durcheinander zu kommen und ich zog dann meine ursprüngliche Wahl durch. 1h mit Aufnahme (350.-) und sagte ihr, dass ich ZK liebe. Vivi hat dann vollen Einsatz gegeben, leider bin ich relativ rasch gekommen und die zweite Runde war ohne zweiten Abschluss. Immerhin lutschte sie danach fast 45 Minuten meinen Schwanz und ich als Anhängsel ununterbrochen ins Nirwana und ich stand kurz vor der Hyperventilation. Auch die tiefen und feuchten ZK's waren ganz nach meinem Programm. Ich gebe eine glatte 10, einzig das "Schatzeli" scheint bei Asiatinnen im Kleinhirn verankert zu sein und ist -jedenfalls für mich- eher hinderlich im Countdown der Abschuss Zentrale.

    Lieber Chomi

    Bei Durchlesen von älteren Erfahrungsberichten stosse ich immer wieder auf deine guten und fundierten Berichte. Ich finde es sehr schade, dass ich von deinem Erfahrungsschatz nicht mehr profitieren kann. Ist wirklich nichts mehr zu machen? Ein Chomi-Fan.

    Bonjour und schoenes neues Jahr an Euch alle!! Ich bin Franzose,war mal frueher im Club Diskret aber noch nie im Club " La Boum" ! Vivi waere eine nette echte rothaarige...aber es wird wenig ueber ihn im Forum gepostet.Ich habe nur eine einfache Frage:ist sie noch ,vielleicht manchmal,in diesem Club ?? Vielen Dank fuer Antwort und viele Gruesse !! ;) ;)



    Bonjour copain!


    Pack Deine Sachen zusammen und - allez- ab in den Club La Boum: Vivi ist heute seit einigen Monaten wieder einmal stechbar. Vive l'amour et quel surpris! Sie ist die Nonplusultra GF6 Rakete! Falls sie morgen noch auf dem Plan ist, muss ich wohl zu einer sehr dringenden Konferenz nach Zürich...bin schon am Umbuchen meiner Termine und nerve meine Sekretärin mit einem Sonntag-Anruf...

    Was macht man in Rom an einem Kongress? Genau, man besucht den Vatikan, stiefelt die über 300 Stufen auf den Petersdom und... man verspürt ein Zwacken Unterleib im Vatikan und kämpft gegen die drohende Sünde! Nach Besuch Vatikan in der nächsten Umgebung etwas durch die Gassen geschlendert und finde dort einen Thai Massage-Schuppen. Die grossgewachsene Blondine hing am Natel im Eingang verstärkt meinen Kampf Fleisch gegen Wille und natürlich ist der Wille schwächer! 30 Minuten "Massage" für 30 Euro gebucht, in den unteren Stock geführt und dort einen String bekommen mit Badelatschen inkl. Dusche. Tatsächlich kommt die Blondine aus Polen und ich war guter Hoffnung, dass sie ein Taschengeld verdienen möchte. Leider blieb sie topseriös, trotz meinen flehenden Grunzgeräuschen in der "gefährlichen" Gegend um meine Lende.
    Wenn ihr also mal nach dem Sündenerlass im Vatikan eine gute Massage braucht: auf in das baanthai, neue Sünden hingegen wurden mir (leider) nicht angeboten.


    http://www.baanthai.it/en_US/

    eigentlich schade, dass der Club la Boum wenig Einträge aufweist. Ich weiss, 1h für 450.- sind teuer. Aber: die WG' sind einfach klasse, Räumlichkeiten top. Früher habe ich öfters Nieten gezogen, im La Boum wurde ich noch nie enttäuscht.
    Also, dieses mal musste es Aurelie sein! Bereits im November und Dezember "La Boum Girl" und wieder bis gestern auf dem Tagesplan. Als GF6 Liebhaber und leidenschaftlicher Küsser war ich mir einigermassen sicher, dass die Chemie stimmen würde. Leider habe ich jedoch die Rechnung nicht mit einem Nachstecher gemacht, der 1 h reserviert hat und ich nun (leider) nur 30 Minuten zur Verfügung hatte. Nichts desto trotz, Aurelie war unschlagbar: ZK bis zum geht nicht mehr, sanfte Zärtlichkeiten zärtliches französisch bis zum Mund-Absch(l)uss, anschliessend professionelle Massage und nochmals knutschen.
    Aurelie ist aus München, lebt aber seit einigen Jahren in Belgien und kann fliessend französisch (im doppelten Sinne). Für mich Super-Erlebnis, Widerholungsgefahr 100%, nächstes Mal sicher mit Reservation. Bei meinem Nachstecher möchte ich mich für die geringe Wartezeit entschuldigen, musste einfach jede Minute geniessen und Aurelie hat gewartet, bis ich geduscht mich von ihr verabschieden konnte.

    Bonjour, kann es gut verstehen, dass Vivi auf deinem Radar gelandet ist! Leider taucht sie nur sporadisch (tageweise) auf, vorzugsweise an einem Samstag. Diese Reaktionszeit ist leider für mich als Berner Oberländer zu klein. Gebe aber die Hoffnung nicht auf. Leider entzieht es sich meinen Kenntnissen, ob sie noch irgendwo anders werkelt. Bonne Chance!

    Erstaunlich, dass ich sowohl im Mondana als auch im Bonita keinen einzigen Eintrag zu Tina gefunden habe. Tina ist eine intelligente, warmherzige WG, die mich zu Höchstleistungen anspornte.
    Nun aber der Reihe nach: wie immer fieberhaftes Abchecken der Tagespläne, im Mondana gefallen mir die gute Führung, ein Gästebuch, das von Edith mit unendlicher Geduld und Humor betreut wird und die echten Fotos (ansonsten mit typ-ähnlich klar deklariert). Nach Begrüssung äusserte ich den Wunsch/ Beratung nach GF6, die Empfangsdame liess alle der Reihe nach antanzen ohne klare Empfehlung. Zuerst schwankte ich noch für die Anfängerin Alice(sehr hübsches Gesicht und body), Tina gefiel mir jedoch am Besten. Buchung 1 Stunde mit Anal (350.-). ZK im Stehen, streicheln, dann ab auf die Matte und Doggy lecken. Da ich als älterer Sack in der Regel etwas Mühe mit längerem Stehvermögen hatte, zielte ich relativ rasch in ihre kalte Küche (wohl 20 Jahre her für anal, war mir immer etwas peinlich, danach zu fragen..., eigentlich idiotisch). Ein Vergnügen pur. Danach liebevolles Quatschen über ihre Heimat Polen und nochmalige Runde mit BJ im Stehen und geiles Hochschauen, Doggy im Stehen (erstmalig in meinem Leben) und am Schluss Handmassage mit Abschluss. Ich ging auf Wolke 7 heim. Insgesamt in allen Bereichen eine 10, werde sie mit Sicherheit wieder besuchen. Äussert sympathische Frau, die ich "ab Platz" heiraten würde, wenn nicht... ihr wisst schon, das andere Leben nicht wäre. Tags darauf Pfundsmuskelkater, überlege mir nun, wie ich dies meiner Frau erkläre...Sollte jedenfalls mehr Sport machen!

    Erneut Abstecher in Salon Deliama. Gemäss Homepage werden vor "erotische Massagen" angeboten. Leider existiert kein Tagesplan, die Homepage ist nicht übersichtlich und überladen .An der Türe wurde ich von einer WG aus Lettland (Alter ca. 45-50 Jahre) in Empfang genommen. Ich habe 30 Minuten bei ihr gebucht. War sehr freundlich, hätte auch ihre Kolleginnen begutachten können besetzt). Dabei Grundtarif 80 Euro/ 30 Minuten. Fragte nach "Zusätzen", dabei einigten wir uns auf "Intimberührung" (+ 5 Euro) und schliesslich Französisch MIT Pirelli (+20 Euro). Die Session mündete dann in einem guten 69. Die Massage war jedoch unterdurchschnittlich. Insgesamt jedoch sehr angenehme und nette WG. Wiederholungsgefahr gross, da unkompliziert für kleine Entspannung.

    Ihr kennt das ja: Tage vorher abchecken der Tagespläne, man rasiert sich besser, Fingernägel und Arschritze polieren... einfach die Vorfreude auf einen Guten WG-Event!
    Diesmal musste es erstmals im Club la Boum stattfinden. Gut gefunden, auf dem gleichen zweiten Stock wurde ich von einer lärmenden Kinderschar des serbischen Kulturvereins begrüsst...Eigentlich hatte ich Vivi im Visier, ist jedoch nach 2-3 Tagen anscheinend wieder abgereist. Netter Empfang durch die Hausdame und fragte mich nach den Favoriten: Ellie, Elene und Carla. Hier hätte ich einen kurzen Stopp machen sollen und mich beraten lassen, da für mich ZK und GF6 am wichtigsten sind. Nun die Vorstellung der drei Girls. Alle drei sind wunderschön, in Realität sehen alle drei deutlich besser aus (insbesondere Carla). Ellie hat neu eine Lockenfrisur die es mir angetan hat. Sie geht als natürliches next door Girl gut durch.
    Ihre ZK waren etwas zaghaft, kein schmatzen, wie ich es liebe. Deutsch so la la, "blasen oder ficken" kann sie jedoch gut ist eine klare Ansage. Wählte den Gummi und schoss (leider) schon kurz danach in Reiterstellung ab. Danach ein bisschen small-talk (liest gerne, Möchte Golf lernen, kommt aus dem Grenzgebiet Ungarn-Rumänien, in mediznischer Ausbildung). Danach zweite Runde "blasen". Sie montierte mir einen Präser, störte mich nicht besonderes und gab sich wirklich Mühe, doch es blieb beim Einzelschuss. Schade für die 450.-.
    Fazit: sehr liebes WG, Zärtlichkeitsfaktor etwas verhalten, ZK knapp genügend. Blasen mit Präser etwas routinemässig ohne viel Variationen, für viele whs. ein ein No-Go. Anscheinend bietet sie auch Anal an, habe nicht danach gefragt, wäre wegen Abschluss-Ladehemmung auch nichts daraus geworden. Ist in einem guten Sinne kein Voll-Profi-WG, sehr nett, würde sie wieder buchen, diesmal jedoch nur für 30h. Eine sympathische Frau ohne Arroganz, etwas schüchtern. Habe ihr von 6 Punkten eine 5 gegeben. Viel Spass! Sie ist noch bis ca. 8. Juni anwesend

    Das ist eine ganz, ganz schlechte Nachricht! ich hatte noch Hoffnung, da das Video noch nicht gelöscht wurde. Ich beneide Ihren "Zukünftigen". Claudia hatte Stil, ihr GF6 war (ist) einmalig. Ihr Interview in einem früheren Beitrag war sehr differenziert und klug. mein Respekt. Da ich für das Leben gerne küsse, bin ich nun etwas ratlos. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, dass sie vielleicht doch wieder (einmal) auftaucht. Schnief...

    Da ich russisch lerne, suche ich gelegentlich eine Russin als WG aus. Warum nicht hier eine "Lehrstunde" mit anschliessendem Nachschlag? Wäre eine win-win Situation. Würde mich selber gerne mal von meiner "richtigen" Russischlehrerin verführen lassen...leider muss ich da - bis jetzt- Hobby und Wunsch trennen. Also, stellt doch wieder mal Schulbänke hin...!

    Als Massage-Fan bin ich nach einem Thai-Salon Besuch häufig etwas in einem Zwiespalt. Möglicherweise sind die Erwartungen zu hoch, häufig bin ich enttäuscht. Aber der Reihe nach:
    Besuch im Thai-Lin Studio an der Bertastrasse 10. Reservation. Wurde nett von Lin empfangen (Ihr Gschpänli sei in Thailand in den Ferien). Äusserte den Wunsch nach einer Body -Schaum Massage für 1h. Lin ist eine bereits ältere Thai mit etwas suboptimaler Figur. Wurde dann in einer grossen Wanne ( ca. 3 x 2 m) auf einer Luftmatratze platziert und (auf dem Rücken liegend) eingerieben. Gleichzeitig fuhr sie mit ihrem Körper auf und ab. War gespannt auf das Weitere, konnte mich umdrehen und nun fangen (meine) Probleme an: Sie kroch noch 1-2 mal auf mich, setzte sich dann neben mich und raspelte Klein-Wienerli relativ zügig ab. Ich stoppte sie 2-3x mal bis ich dann erlöst wurde. Leider lagen weder französisch, GV oder 69 drin (fairerweise muss ich erwähnen, dass in der Homepage erwähnt ist, dass kein oral und GV praktiziert werde). Auch Muschi- oder Brustberührungen lagen nicht drin; sie setzte sich strategisch jeweils so hin, dass ich mit meinen Tatzen nicht hinkam. Nach insgesamt 20 Minuten Dislokation auf das Bett. Dabei war ich nun ständig in freudiger Erwartung, dass nun Runde 2 eingeläutet wird... Nichts da, nun noch für 30 Minuten eine Thai Massage ohne irgendwelche Erotik. Sie stoppte dann 10 Minuten vor der vereinbarten Zeit (1h=300 Kröten).
    Bei einer Bodymassage erwarte ich eigentlich ein 69, habe dies natürlich nicht "ausgehandelt". Sollte man bei einer Thai alles vorher im "Dienstleistungsvertrag" aushandeln, was geht und was nicht?
    Zusammenfassend waren es die 300 Kröten nicht wert, allenfalls nächstes mal für 150.- über eine halbe Stunde. Für Tipps mit einer Thai oder China-Girl inkl. 69 und (non plus Ultra ZK...?!) bin ich von meinen Mit-Stechern unendlich dankbar, werde es mit einem Bericht abgelten...

    Als Massagefan bin ich nach auf den Massagesalon Deliama aufmerksam geworden. Er ist gut erreichbar zu Fuss in wenigen Minuten vom Hauptbahnhof. Eingangstüre von der Strasse her. Treppe rauf und wurde bereits an der Türe oben ohne empfangen. In der Regel arbeiten 3 Damen, wobei nach Konzept nur Handentspannung angeboten wird. Gemäss Homepage jedoch auch bizarre Massagen 8habe nicht danach gefragt). Empfangsdame ist zugleich auch buchbar, ihre Tätowierungen haben mich etwas zurückgehalten und habe dann bei weitere etwas ältere Dame gebucht (Name vergessen; 1h, soweit ich mich erinnern kann 120 Euro). Die Massage war okay mit wenig Erotik, nach 1/2 h dann auf den Rücken gedreht und langsames Geschwurbel. Gepasst haben mir ihre Anfeuerungsrufe. Massage Dame war nackt, ist aber so ausgewichen, dass keine gegenseitige Berührung möglich war (ist ja auch so gewollt, nur vergesse ich es immer wieder...).
    Schade finde ich den fehlenden Tagesplan. Nächstes mal würde ich nur eine halbe Stunde buchen, da in der ersten Hälfte "Zeitschinder- Massage".
    Anschliessend gab es im schönen Freiburg eine Schwarzwädertorte. Werde sicherlich wieder hingehen.
    http://www.salon-deliama.de/

    Freiburg im Breisgau ist eine wunderschöne Stadt. Nun habe ich mich entschlossen, in den Schwarzwald-Ferien einen sprichwörtlichen Abstecher vorzunehmen un Kim zu besuchen. Sie inseriert in einschlägigen Foren wie. In den Fotos wurde sie etwas aufgetunt, ist aber noch gut erkennbar. Natürliche Brüste, kleiner Bauchansatz. Ich schätze sie auf ca. 40-50 Jahre. Ihre Wohnung befindet sich in wenigen Minuten Fussmarsch vom Bahnhof (Kleinescholzweg 1). Das Studio ist in einem Flachbau mit direkter Türe, nach dem Eingang kommt steht man im Schlafzimmer. Nicht gerade oberdiskret, da ihr Haus in einem Hinterhof gut einsehbar ist. Nach Begrüssung und 1 h Service Buchung (160 Euro, anal bietet sie nicht an) wurde ich zum Lavabo geführt, wo sie Klein-Wienerli gewaschen hat. Eine Dusche wurde nicht angeboten. Insgesamt ist das Studio klein, jedoch sauber.
    Nach FO und ZK hat sich mich dann (ungefragt..) mit einem Fingerling anal verwöhnt. Als Newcomer in dieser Sparte war dieses Spiel eine echte Bereicherung, so dass ich bald abgeschossen habe. Nach guter Massage dann erneuter Anlauf mit FO/ ZK/ 69 und Fingerspiel zweiter Abschuss. Insofern war dies für mich eine Premiere, da ich noch nie WG' mässig 2x abballern konnte. Nun hat sie doch noch eine Dusche angeboten. Kim finde ich sehr natürlich und nett. Ihre mehrmalige Anrede als "Meister" fand ich originell. Sie ist in Nov 14 4 Wochen in Thailand. Ich werde sie sicherlich wieder besuchen.
    Aussehen 6/10
    FO 10/10
    Service 9/10
    ZK 10/10
    Wiederholungsfaktor 10/10


    Am Abend auf dem Thron fand ich grössere Blutspuren, scheinbar hat sie die Fingerspiele bei mir als Anal-Jungfrau etwas übertrieben...

    Als Massage-Fan ist die Lussa-Massage wohl doch ein "Muss". Nun bin ich als Berner Oberländer etwas verloren in diesem Wiedikon rumgestiefelt, habe mich jedoch vorher angeldet. Nach dem freundlichen Empfang unter die Dusche gestellt, wo eine Thai mich kleinlich geputzt hat, leider ohne jegliche erotische Komponente. Die überdimensionale Dusche wäre eigentlich perfekt für eine Body-Schaum-Massage. Nun erschien Lussa mit einer PET-Flasche, klopfte mir auf den Arsch und betitelte mich als "Lusbueb". Auf der Matte dann die Orientierung, dass nur 2 von 4 Girls anwesend sind (krank). Sie habe dies jedoch am Telefon nicht gesagt, aus Angst, sie würde Kunden verlieren. Nun kam eine gute Entspannungsmassage von ca. 30 Minuten. Eine Thai werklete weiter an mir und Lussa schärfte mir ein, ich solle ihre Kollegin sagen, dass sie mit dem Finale auf sie warten solle. Nun, wahrscheinlich war ich taub, jedenfalls stand das Girl dann auf, schloss die Storen, zog sich oben aus und wedelte mich dann zu einem Super-Abschluss. Nachdem ich wieder auf dem Boden war, kam Luss herein und war ehrlich enttäuscht und machte mir leichte Vorwürfe, dass ich bereits gekommen war.. eine etwas absurde Sitauation. Anscheinend war der Ehrgeiz nun gepackt und die beiden versuchten mich noch mit allen Tricks zu einem erneuten Höhenflug abzuheben, leider erfolglos. Eine Muschi-Berührung lag drin, bis der "Lausbueb" sich in einer Handschlinge vorfand. Lussa hat insgesamt 2h an mir rumgemacht (abgemacht und bezahlt waren 1h). Ehrensache, dass ich ihr noch was draufgelegt habe. Ab diesem Ereignis treibe ich nun regelmässig Sport. Lussa sei Dank!
    Lussa ist übrigens eine sehr feinfühlige, liebenswürde und natürliche Frau. Kuscheln lag ebenfalls drin, ich war happy! Beim Abschied schärfte sie mir noch ein, dass ich das nächste mal früher auf einen Abschuss hinarbeiten solle, dann würde es nächstes mal siecherlich 2x klappen. Berüht hat mich noch die Tatsache, dass sie sich x mal entschuldigt hat, dass ihre Kollegin nun unter Dusche sei und sich von mir nicht verabschieden kann.

    Kayla / Club Diskret



    WAs gibt es schöneres nach einer Unispital Fortbildung sich im CD zu entspannen? Nun es war mein erster Besuch im CD. Katakomben hinunter und war dort leicht irritiert, da wie von Zauberhand 6 WG beim Türrahmen standen. Anscheinend habe ich das Konzept nicht genau verstanden, wartete das die Bardame irgendwelche Anstalten machte, eine Vorstellungsrunde einzuläuten. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mich dann artig bei den Damen vorgestellt, nach küssen gefragt (alle nickten eifrig) und mich für Kayla entschieden. Sie kommt aus Moldawien, arbeitete auch in Holland spricht gut englisch. 1 Stunde gebucht. Mit dem Lift hoch, Duschrunde und gebeten, ein paar Strapse zu montieren. Sie musste dann wieder runter die Dinger holen. Anschliessend ZK, wobei ein Streicheln im Gesicht ein No-Go war. Gummi montiert und erste Reit-Episode, wobei ich (leider) nach 10 Minuten bereits abschloss. Nun, sie hat Humor und fragte mich, was wir nun mit der restlichen Zeit anstellen wollen... Als bald 50-jähriger bin ich leider nicht mehr von der Hengst-Abteilung und sie schlug eine Massage vor. Natürlich war diese Dose wieder irgendwo, also erneute Entschleunigung und (seriöse) Massage an Madame, bis es mir doch etwas zu bunt wurde und einen Wechsel vorschlug. Anschliessend Gebläse, wobei eine zweite Voll-Service Runde für Klein-Wienerli nicht mehr möglich war.
    Beim Warten auf den Lift kam dann ein Fourier hinzu mit seiner Dame, wir Dreibeiner blickten etwas peinlich berührt in die entgegengesetzte Richtung. Der Lift für Vier Personen ist etwas eng gewesen...


    Service 8/10
    Aussehen 10/10
    blow Job 8/10
    GF6 7/10
    emotionaler Faktor 6/10


    Anscheinend ist sie zurzeit nicht (mehr) auf dem Tagesplan.

    Zuzana ist als Gf6 Liebhaber gemäss sicherlich eine gute Variante. Reservation problemlos am späten Vormittag. Bin in die Katakomben runtergestiegen und wahr scheinbar der erste Kunde. Zuzana ist dann rasch erschienen, artig das Pfötchen gegeben und wir sind dann in das untere Zimmer neben der Bar verschwunden. Da ich vor allem auf Schmusen und Küssen Wert lege, Buchung für 1h (300.-). Nach Zusätzen habe ich nicht gefragt. Ab unter die Dusche und Zuzana legte noch auf meinen Wunsch Strümpfe an. Sie legte dann rasch mit einem BJ los. Musste sie dann bitten, etwas abzubremsen und mit ZK anzufangen. Diese waren gut. Anschliessend Flutschi und Riding mit erstem Abschuss. Sie schlug dann eine Massage vor, welche okay war. Zweite Runde BJ mit wirklich geilen Schmatz-Geräuschen. Leider war Klein-Wienerli nicht mehr fit so dass ein zweites Aufsitzen abgebrochen werden musste. Scheisse, warum bin ich bald 50 Jahre?
    Insgesamt habe ich das totale GF8 Gefühl etwas vermisst, aber vielleicht ist dies ja eben die grosse Illusion. Ich hätte gerne noch etwas gequatscht, lief aber etwas ins Leere. Die Suche nach DEM WG mit einer mehrjährigen Ausbildung als Geisha mit Gesprächen über Quantenphysik und Kant'sche Philosophie ist natürlich eine Suche nach der ewigen Luftblase. Zuzana ist im guten Sinne professionell.
    Beim Hinausgehen habe ich Vanessa gesehen, welche sofort auf meine "to-do" Liste gekommen ist.


    Aussehen 9/10
    ZK 8/10
    Gf6 7/10
    Riding 10/10
    Emotionales Erlebnis 5/10