Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

    Was die Betreiber und Personal nervt, nervt ja i.d.R. auch die anderen normalgewickelten Gäste.


    Spinde in der Garderobe sind ein Thema: Man findet vollgeschneuzte Taschentücher, stinkende Socken, keine Bügel (dafür grabscht einer daneben gleich drei...)


    À propos - sorry - Pixxxn, wie siehts egentlich in den Whirlpools aus? Meide selber die Dinger ja konsequent...


    Und ja, Analphabeten, welche die allgemeinen Geschäftsbedingungen (Preise etc.) nicht lesen können und dann die Rezi blockieren, weil sie nicht begreifen, dass eine Stunde mit drei Girls auch dreifach kostet, auch wenn der Schwxxx zu schlaff war, ihn auch noch der dritten reinzustecken... 😎

    Ich habe mal aus Langweile von dutzenden Clubs die Webseiten begutachtet, mir fiel auf das fast alle Clubs in den Archiv Girls Mädels haben die seit Jahren nicht mehr im Club erschienen sind, zum teil sind gleiche Girls auf mehreren Clubs drauf. Ich frage mich was der Sinn der Clubs ist ? sieht es einfach besser aus wenn man dutzende Girls im Archiv hat.


    Wie ist eure Meinung das gewisse Clubs auch Wochenplan haben, ich persönlich finde das eine gute Dienstleistung, leider haben dies nicht viele. Wie steht ihr dazu ?

    Ein Wochenplan wäre in der Tat sehr hilfreich für die persönliche Agenda der "Vielbeschäftigten" (geschäftlich, privat, vogulatorisch 😎).

    Fordert natürlich einigen Aufwand v.a. für Grossclubs, muss ja laufend angepasst werden (die Ladies sind bekanntlich keine Angestellte...)

    So ein Unsinn....als ob nur morgan auf ZK gestanden hätte. Als ob er nur über ZK lamentiert hätte. Das ganze Forum ist voll von Beschwerden über fehlende Zungenküsse. Das ist neben Passivität der Hauptgrund der Beschwerden. Warum meinst du wohl haben sie im Globe zwei verschiedene Preise ? Mit ZK und ohne ZK ? Wegen dem morgan ? Das ist ja absurd.

    ZK-Fetischisten empfehle ich einen Abstecher bzw. "Abschlecker" in eine imperiale Filiale in der Zentralschweiz (ebenfalls mit eigenem Bhf; dort auch diskrete Parkplätze).


    Der Name der Dame(n)? Die weitere Recherche ist nicht allzu herausfordernd, viel Spass!😎

    Meine Besuche in Clubs steigern und mehr sparen, ja okay wirkt durchaus widersprüchlich. Aber ich erkläre es: ich will mehr Clubs besuchen aber die Ausgaben pro Besuch senken, z.B. nur noch 30min ins Zimmer anstatt 60 oder 90min, Happy Hours nutzen, keine Cüpli mehr und die günstigen Clubs besuchen. Ich habe mir das ausgerechnet, so spare ich 2024 sicherlich über 5K bei gleichzeitig erhöhter Sexfrequenz. Und mein Einkommen erhöht sich dieses Jahr auch noch deutlich. Also Sex Frequenz erhöhen, Einkommen erhöhen, Kosten senken und am Ende noch mehr Geld in der Tasche haben.

    "Mehr Geld in der Tasche" - Und wozu?! In letzter philosophischer Konsequenz bleibt für uns Säugetiere nur FreSau. Fressen, Saufen, Vögeln, wobei Vögeln wohl der gesündeste Trieb ist. (Der Aspekt der Brutpflege, d.h. Nachwuchs und teure Ex/Gattinnen 🤑, sei mal ausser Betracht, um den Spass nicht zu verderben...).


    Also, es geht Dir wohl darum, beim Vögeln zu sparen, um mehr vögeln zu können?! Oder wie soll man das verstehen? Du willst doch nicht etwa tatsächlich das freudlose Geld in Deiner Tasche horten wollen ... 😅😎

    Unverändert: FreSauVö - Fressen, Saufen, Vögeln!


    Dabei handelt es sich allerdings um ein klassisches Optimierungsproblem, denn die Quantität der ersten beiden Aktivitäten ist der Quantität und Qualität der letzteren eher abträglich.


    Also bei allem: Qualität vor Quantität!

    Einen schönen Silvester-Morgen allerseits. Ich habe soeben den Tagesplan von heute geöffnet und mit Freude festgestellt, dass 88 Damen zur Auswahl stehen. Besser kann das Jahr 2023 gar nicht zu Ende gehen. Wünsche allen Forumskollegen, die ich im Laufe des vergangenen Jahres kennen und schätzen lernen durfte, einen guten Rutsch ins 2024.

    Ich habe auf dem TP auch 27 Ladies aus dem peripheren Imperium gezählt, darunter einige Top-Granaten.
    Ich erwähne nur aus dem Palace die zeigefreudige Partynudel Jesicca (bzw. Jessica) mit ihren DD-Naturtüten oder die ZK-Olympionikin Iris...


    Leider muss ich mich heute auf kulinarische Genüsse beschränken und kann nur aus der alpinen Ferne ein spritziges Fest wünschen! 🥂😎

    Ich führe keine Buchhaltung. Aber wenn ich meine (unzähligen...) Berichte hier und alles andere überschlage, komme ich wohl so auf 20K 🤑. Das ist allerdings eine einseitig quantitative Sicht. Qualitativ möchte ich daher folgende Highlights im Pay6-Jahr 2023 festhalten:


    Alina und Lara im Globe sind die Entdeckungen des Jahres. Äussere und innere Schönheit, Zärtlichkeit und Geilheit, an der diese Elfen der Schöpfung uns für ein bescheidenes Entgeld teilhaben lassen... 🥰


    Die hemmungslos schwanzgeile Jana ex-Swiss war eine Entdeckung und Entäuschung zugleich, weil sie nach ihrer hammergeilen Zeit hals-über-kopf die heimischen Gefilde in Richtung wilden Westen verliess. Immerhin legten wir bei ihrem kurzen Auftritt im Neuenhof eine geile public Abschiedsaction hin. Auf ein Wiederficken in der Zivilisation?


    Ditto berrifft Julia. Wie konnte sie Jesicca im Palace alleine zurücklassen? MMFFXY, immer für (public) Spontanorgien bereit, we miss you!


    À propos Orgien, eine intelligente, gediegene Form von "Gangbang" scheint immer noch nicht gefunden zu sein. MxFxxx... floppte - neuer Anlauf?


    Zum Schluss noch ein ausgesprochen positives Highlight, erst kürzlich: Alessia im Swiss, das kleine skinny Wildkätzchen, ist ja so was von offen und belastbar, die harte MMF Action ging wahrlich in die Annalen des Pay6-Jahres 2023 ein! 😎


    Könnte ja endlos weitermachen, habe viele positive Erinnerungen, ... ja, auch Coco DE im Globe, die in MMF Action den Orgasmus durch die "feine Klinge" (des dicken Schwxxxes) liebt, ebenfalls im CG die185cm Kelly 2, die Don Phallo zu gross war und leider verschwunden ist, und, und...


    In diesem Sinn auf ein gesundes, steifes und spritziges 2024! 🥂

    Kiara

    Club Globe


    Mit der Deutschtürkin Kiara aus dem Ruhrpott hatte ich mich schon mal unterhalten, als sie auf dem Weg von Westen ins Globe kurz im Swiss Zwischenhalt machte.


    24J. 163cm, 44kg, (1)A-Tits, also sehr zierliche Erscheinung, aber nicht skinny. Dunkelbrünetter Typ mit sehr hübschem Gesicht, das einen grossen sinnlichen Mund umrahmt, der immer etwas zu schwatzen, lachen, saugen, schlecken, schmatzen hat...😜.


    Am weihnachtlichen public Tuesday ist sie mir dann wieder positiv aufgefallen. Und als ich nach Nippelpiercing-Sinas Kino-Performance notgeil angewichst ein "Opfer" suchte, lief mir doch die rehäugige Beauty direkt vor die Flinte ... Meine "Beute" wollte ich zuerst in einer Lounge vernaschen, aber das sei ihr zu öffentlich. Nun gut, also ab ins Kino (= vom Regen in die Traufe...)


    Dort lief Kiaras Mundwerk zur Höchsform auf: nimmersatt schleckend, saugend, nass, an Lippen, Zunge, Schwxxx, Sack - man musste es eher zügeln, das teperamentvolle Reh! Dann bei meiner Revanche mit meinen Instrumenten weiterhin ihr Mundwerk im Dauereinsatz, was für ein geiles Stöhnkonzert, mit weiteren Einlagen, beiderseits, von Dirty Porn Talk (das mache sie besonders heiss, gestand sie nachher 😇).


    Dass das Konzert bestens besucht war, schien sie keineswegs mehr zu stören, im Gegenteil, Kiara zeigte ihre exhibitionistische Seite und präsentierte dem Voyo-Publikum hemmungslos ihren Prachtspo und ihre Bilderbuchmuschi, wodurch sie selber nur noch geiler wurde!


    Hoffen wir doch, dass das scharfe Rehlein Kiara den Jägern im Globe Revier noch lange erhalten bleibt und auch weiterhin ihre diversen oralen Qualitäten public zum besten gibt! 😎

    In der Tat, ich kann Thomas Luzern voll zustimmen, am 2. Weihnachtstag ging im Globe die public Post ab!


    Die Zahl der Besucher und die public Action war überdurchschnittlich, und das nicht nur im vollbesetzten Kino. Beim "offiziellen Bühnenficken" geht es allerdings nicht mehr um Bewertung/Gewinn (15h, 21h war ich nicht mehr anwesend), sondern um die geile Show (nach wie vor auf Kosten des Hauses).


    Die Ladies waren mit Freude und voller (manchmal ausgesprochen exhibitionistischer) Energie dabei, viele haben sich auch gerne ein paar Minuten nett und humorig unterhalten, ohne gleich zur Action zu drängen.


    Ich nenne keine weiteren Namen, aber ein Highlight war sicher, als sich die Spezialfreundinnen Lara und Alina während der heissen Lesboshow von Sarah und Yssa neckisch so neben mich setzten, dass ich eine Säule vor der Nase hatte und die halbe Show verpasste 😅.


    (PS: In einem separaten Post werde ich noch auf die erwähnte Deutschtürkin Kiara TR und ihr besonderes "Mundwerk" eingehen, das ich an diesem Anlass zu testen das Vergnügen hatte 😎.)

    An den letzten public Dienstagen sind mir u.a weitere Ladies aufgefallen, welche grosse/lange Kaliber problemlos "wegstecken" können: Miruna (ist eng-superelastisch), das skinny "Duo" Kendra und Sabrina, Elena IT, die kleine Cassandra BGR, die grosse Gazelle Tessa (mag Elefantenrüssel, um in der Savanne zu bleiben); à propos Gazellen, Alina und Lara sowie Yssa möchte ich nicht unerwähnt lassen... 😎

    Habe gehört, dass es als Weihnachtsgeschenk für unliebsame Gäste erneut clubübergreifende Hausverbote gehagelt hat 🤷‍♂️ . Wer von euch ist betroffen?

    Negativmeldung: ich nicht (war heute im Swiss, "unten" frisch rasiert, Zähne geputzt, geduscht, müde, aber gute Laune ... und hatte eine gute geile Zeit 😇)

    Ich würde an deiner Stelle nicht mehr auf jeden kritischen Kommentar eingehen, sondern es erst mal einfach weiter laufen lassen. Mach einen Gangbang und sie werden kommen! Auch die Zahl der Teilnehmer wird sich nach anfänglichen Ausreißern einpendeln.

    Ihr habt es nicht nötig, schon jetzt am Preis zu schrauben. Mit 149 Stutz macht ihr nicht mehr nur dem Starways, sondern fast schon dem Caesar Konkurrenz, weil in letzterem die Gefahr, gänzlich ungeflickt wieder nach Hause zu gehen, für Single-Männer bei etwa 3:1 steht/liegt und euer Preis-Leistungsverhältnis deshalb für jene besser ist. Der Preisverfall lockt nur noch mehr schubsende Fitness-Ficker aus fernen Ländern und vergrämt Schweizer Premium-Kunden, die für ausreichend viel Quality Time mit echten Schweizer Teens(18-19) auch bereit sind, deutlich tiefer in die Tasche zu greifen.


    Hilfreich wären jedoch kostenlose Soft-Getränke (ohne Red Bull, abends auch ohne Kaffee), Cola-Wichser hin oder her. Günstiges Essen in Form von Tiefkühl-Pizza Margherita gibt es beim Discounter schon für 1,20 Stutz pro Rondell (300 Gramm). Davon verzehrt jeder Gast maximal eine bis zwei. Auch ein kostenloser Shuttle-Service nach Schwerzenbach/Effretikon wäre sinnvoll, damit schüchterne ÖV-Nutzer, die ihr Auto nicht auf dem Parkplatz gesehen haben wollen, nicht das Taxi nehmen, kilometerweit laufen oder eine Stunde früher gehen müssen. Das wären maximal 3-4 Fuhren am Abend und kostet euch vielleicht einen Liter Diesel.

    So long! Party time, excellent!

    Da kann ich nichts mehr beifügen. Preis eher rauf, dafür Qualität und Service!

    In der Tat, es gibt top-attraktive Milfs ü30! Wurde am heutigen public Dienstag im Globe von der Österreicherin Gina Aut ins Auge gefasst, woraus sich eine interessante, geistreiche und geile Unterhaltung, aber leider keine "Action" entwickelte (meine Munition war bereits verschossen...).


    Klar, der Steckbrief ist ausser den grünen Augen Quatsch, die Lady ist lediglich 157cm gross, natürliche Figur feminin-athletisch, sie nennt es "kompakt". Als ehemalige Ballettänzerin und mit diesen Massen ist sie, wie ich beobachten konnte, natürlich besonders "agil" (Kamasutra lässt grüssen...).


    Gina gehört definitiv auf die Liste der top ü3X! 😎

    GoldenPrinz , genau so, die Action und Stimmung am Public Dienstag war top, Geficke in jeder Ecke. Leider habe ich den Abend verpasst, aber am Nami ging schon die Post ab!


    Telegrammstil einige Eindrücke:


    Bühnenfick ist kein Preiscontest mehr, sondern einfach Show mit Freiwilligen.


    Der in meinem letzten Bericht schon erwähnte ausdauernde Pornokolben trieb es diesmal nähe Rondell gleich mit Dreien, wieder mit der grossgewachsenen Gazelle Kendra, plus Ada und Sina. Was für eine Optik und Akustik! 😜


    Beauty Zungenakrobatin Scarlet und die neue public-geile Sexbombe Iris (Muschipiercing?!) verwöhnten einen gutbestückten Geniesser (nicht im Dreier, nacheinander 😉)


    Nicky, neue french black Beauty, Vollweib, liess den Arsch klatschen und die Zapfnippel-Titten läuten, als sie von einem jüngeren Hengst doggy durchgeknallt wurde.


    Deutschtürkin Kiara ein Eyecatcher für Liebhaber exotischer zierlicher Girls.


    Alma, neues Teeny mit ihren gepiercten Schwellnippeln ... dauerbesetzt in einer Lounge.


    Cataleya, Magic Pussy, die kanns mit Minischwänzen, aber auch quod erat demonstrandum mit Pferdemassen.


    Ja, und Lara 🥰... denke wir haben die zahlreichen Voyos im Kino gut unterhalten, was für eine Ekstase...


    PS: Nochmals zu Kendra: Habe mich ganz entspannt (ohne "Zwang"...) eine gute Zeit mit ihr unterhalten, eine faszinierende Frau!

    GoldenPrinz

    Der optische Effekt ist sehr gut: junge, kleine gepiercte Brüsten, perlweisser Teint, verführerisches Lächeln. Das Zimmererlebnis war einfach ok, ohne grosse Begeisterung.

    Sie fing an, mir einen Vortrag darüber zu halten, was ich tun konnte und was nicht.

    ZK 8/10 und BJ 6/10. Sehr professionell, vielleicht zu viel. Würde ich denen empfehlen, die den optische Effekt mehr schätzen als frohen Ficken. Wiederholungsgefahr nur gering.

    Nachdem ich Alma ja nur am public Dienstag im Club Globe beobachtet habe, freue ich mich auf eine Gelegenheit, sie 1:1 zu testen.


    In der Tat, durch ihre "perlweisse" Erscheinung fällt sie (wie bspw. die ebenfalls doppelnippelgepiercte Delia) optisch speziell auf unter all den dunkleren (inkl. solariumgebräunten) Ladies im Globe!

    In der Tat, habe am WE die Gelegenheit wahrgenommen, Jana in der Barlounge des Clubs eine Stunde lang public zu vernaschen (b.z.w. von ihr oral vernascht zu werden😋).


    Jana freute sich sichtlich über meine Aufwartung, und diese Freude war bei der intensiven Action auch spürbar 😇; mein Erstbesuch im FKK Neuenhof verlief somit erfolgreich, danke Jana!

    Amen, dem kann man(n) nur beipflichten. Emy war eine der fünf Damen, mit denen ich bei meinem jüngsten Globe-Besuch das Vergnügen hatte, gemütlich auf dem Sofa zu plaudern und gemeinsam eine Show zu geniessen. Mit ihrer Grösse und ihrem Auftreten vermittelt sie anfänglich vielleicht einen etwas falschen Eindruck, aber sobald dass sie neben einem sitzt, wirkt sie aufgestellt, herzlich und offen. Sie hat ein sehr natürliches Lächeln und eine warme Ausstrahlung. An unser Kennenlernen kann mich noch sehr genau erinnern, obwohl ich an diesem Abend noch mit vier weiteren Damen parlierte und mit mindestens 15 weiteren flüchtige Kontakte knüpfte...

    banyadee , hast Du die Bekanntschaft mit der Lady auch "vertieft", mit den entsprechenden "Instrumenten"?

    Die neue (18j. ?!) Alma im Globe hat die Schwellnippel ihrer jugendlichen Natur-Bs beidseitig mit Stäbchen gepierct. Sieht super hot aus! Und hat am public Dienstag auch so performt! 😎

    Sabrina

    Club Globe


    Die neue Sabrina ist mir schon beim vorletzten Globe Besuch an einem public Dienstag aufgefallen. Für die skinny Lovers und Silihaters (bin selber ja kein extremer) schon optisch ein absolutes Must!


    Die Fotos auf dem TP gut getroffen, wobei sie in Natura noch zierlicher (!) wirkt. Korrektur der biometrischen Angaben: Alter 24, Grösse 160er Klasse, Gewicht 40er. Mehrsprachig und international erfahren (IT, AT).


    Am letzten public Dienstag war in der Käfigecke schon vor der 15h Show einiges los. Ein sportiver gutbestückter Hengst besorgte es Sabrina und ihrer ebenfalls sehr schlanken Freundin Kendra gleich im Doppel, wohl länger als eine Stunde lang, meist richtig hart...


    Da musste ich doch "nachhaken". Eine Pornonummer im Kino war angesagt, und ich wurde nicht enttäuscht. Sabrina ist zärtlich und intensiv, lässt sich gut beim hemmungslosen BJ/EL führen und kann sich bis zum Orgasmus gehen lassen, begleitet von angenehm natürlichem Stöhnen.


    Sabrinas elastische Fleischmuschi ist traumhaft, erstaunlich empfänglich bzw. belastbar für alle Variationen von Zungen- und Schwanzsport. 😎

    Als ich sie nach harter Missio bäuchlings doggy tief "pflügte", war es bald um mich geschehen, mit krachendem Finale...


    Wie so oft bei mir folgte die menschliche Unterhaltung erst nach der animalischen Action, beim gemeinsamen Duschen. Trotz "Pornoperformance" eigentlich eher scheues Reh, sehr lieb! 🥰

    Die norddeutsche "Nachbarstochter" und fast tabulose Servicegranate Jana soll ja vom Swiss ins FB gewechselt haben. Da würden sich doch ihre lokalen Verehrer in ihren alten Jagdgründen auf eine solche Rotation nach Neuenhof sehr freuen...

    Ich habe noch ein paar (sehr wahrscheinlich) blöde Fragen und hoffe jemand kann mir hierbei trotzdem weiterhelfen.

    1. Public Sex: Ist das immer möglich oder nur am Dienstag?
    ...

    ...

    Public Sex ist immer möglich, aber ausser am Dienstag nicht mit jedem Girl. Wenn Du public intensiv (aktiv/passiv) geniessen möchtest, ist Dienstag von 15h bis 22h die beste Zeit, ein Treffen der "Gleichgesinnten" 😎. Nach der Show um 21h flaut die Action meist ab und um 18/19h gibts auch oft einen Durchhänger.

    ...

    ...

    Eigentlich sollte man in jedem Restaurant mal einen Blick in die Küche werfen können, da würde man Bauklötze staunen, wie es da manchmal aussieht !


    Don Phallo 8)

    Das ist so! Habe allerdings in Stammbeizen auch schon problemlos die Gelegenheit wahrnehmen können, einen scharfen Blick in die Küche zu werfen.


    Die Clubs im betroffenen "wilden Westen" des Mittellands kenne ich bekanntlich weniger, aber bei meinem nächsten Globe Besuch werde ich dann mal sehen, wie weit ich komme und was ich sehe (bin zuversichtlich, an der Front ist jedenfalls immer alles top und bspw. die Suppe sehr heiss - und lecker! 😋).

    "Ich habe den grössten Respekt für jede von Ihnen, sie tun diesen Job, weil ihnen das Leben keine wirkliche Alternative geboten hat, aus ihrem Loch rauszukommen. Bitte verurteilt sie nicht, wenn sie mit dem vollen Einsatz ihres Lebens eine bessere Zukunft suchen, es ist ein extrem harten Job und wenig Party. Es sind einzigartige, mutige Frauen, die ihre Leben unabhängig jeder Norm selbst in die Hand genommen haben.  "


    @Kylerfontes Woher kommst du eigentlich und wovon träumst du nachts ? 🤣

    Natürlich akzeptieren diese " arme unschuldige Mädels" alles von uns ,WEIL SIE DAFÜR BEZAHLT WERDEN UND ZWAR NICHT GERADE BILLIG! Die Bauarbeiter schwitzen sich jeden Tag die 🍐 aus dem Leib, egal ob es kalt ,warm ,regnet, schneit draußen. Es ist sein auserwähltes Beruf den er ausüben tut, um sein Geld zu verdienen! Freiwillig und ausm freien Stücke. In die Prostitution Branche hingegen da wird es nun verlangt die Perversionen und sex Phantasien des Kunden zu befriedigen . Hört endlich auf alles zu verhamlosen und euch für etwas zu bedanken ,was euch nicht geschenkt wird.Die Mädels entscheiden sich dafür Freiwillig! Es ist ganz sicher nicht die einzige Option aus ihren "Sumpf" raus zu kommen.Diese Frauen haben es wesentlich leichter als viele da draußen die ihren Körper nicht verkaufen.Dass denen wahrscheinlich die " möse " schmerzen bereitet nach 3×30 min ,gehört zum Beruf Risiko dazu ,es ist einfach FAKT. Außerdem wollt ihr garnicht wissen was die junge unschuldige Romas aus Rumänien, Bulgarien ,Ungarn ,Spanien usw für Sachen anstellen um ans Geld zu kommen. In vielen Fällen mag ich sogar glauben, dass es wirklich wahr ist .Viele bedienen sich an schwarze Magie Rituale und gehen zu "Hexen " um Kunden oder Männer an sich zu binden,da wird sogar von Familien Mitglieder geholfen, die selbst davon profitieren können .Würdet ihr die echten Profile vieler WGs kennen und mal ein Blick auf denen ihre Freunde auf Facebook oder Insta drauf werfen ,da würdet ihr euch wundern🤣 Aber da ihr wirklich so blind seid und die Wahrheit einfach nicht hinnehmen könnt ,wurdet ihr vllt auch verhext 😀😅 es ist alles möglich.Ansonsten könnte ich mir so viel Naivität und Blödsinn nicht erklären 🫣🥶 ach und zusätzlich noch,jedes Mädchen hat ein cousin, bruder ,stiefbruder, Stiefvater usw ....Die lachen sich echt den arsch ab über wie blöd ihr seid . Die Illusion verkauft sich aber bestens.😏🥳

    De ce ne-ții ția gura! (Rumänisch, Romanes hört man in den Premiumclubs nicht!)

    Geht doch mal was Arbeiten, und bezahlt den Spass selber. Und wer soll denn dort arbeiten? die Studentinnen?


    Ich fordere Massagesessel und Relaxliegen für die Arbeiter auf dem Bau! Wer sie bezahlt ist mir egal.

    Sollte eine Selbstverständlichkeit sein, für Betriebe mit mehr als 100 Mitarbeitern gesetzlich vorgeschrieben.


    Relax-Fickliegen im Empfangs- und Cafeteriabereich, Gloryholes in den (geschlechtsneutralen) WC. Entsprechende Nutzung gilt als Arbeitszeit und wird in der Leistungsbeurteilung mit Bonuspunkten für ausserordentlichen Einsatz ("goes the extra mile") anerkannt und vergütet 🤑 (für Lehrlinge Ferientage).

    Am Public Sex Dienstag im Club Globe wurde wieder ordentlich Gas gegeben, und in einigen Lounges floss am Abend auch der Party Sprudel. Aber Hauptsache, die anderen Säfte flossen ebenfalls ordentlich und v.a. public ... 😜


    Auffallend: viele neue oder reaktivierte Topgirls! Zum femininen Natur-Superbody von Lavinia muss man nichts hinzufügen, man muss ihn fühlen (sag ich als reiner Betrachter).

    Dann die neuen Beauties, alle A/B N-Titts: von klein-zierlich (Cassandra BGR, erstaunlich belastbar!), sehr skinny-zierlich (Sabrina), schlank-feminin (Sina, beidseitige Nippelpiercings!) bis 180cm Model-Eleganz (Tessa, hell-brünette Gazelle mit akrobatischer Zunge) - Alle ohne public Scheu im Vollkörpereinsatz!


    Auf mein persönliches Highlight mit (public) Erotikengel Lara muss ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen ... "Liebe machen im Kino"... 🥰


    Daselbst fand während fast 2 (?!) Stunden das Showhighlight des Tages statt: Elena IT wurde - nur unterbrochen von kurzen Blas- und Wichseinlagen - von einem jüngeren Kolben gnadenlos (v.a. doggy) durchgestossen, ihre Lust ("I love your big dick") hörte man bis in den Barbereich! Die Lady liebt es ja, die Voyos anzuheizen, auf meine Frage, ob sie nachher eine neue Pussy brauche, erwiderte sie geil "I love sex - and I have a strong pussy" - q.e.d.! 😎 (die Lady ist auf meiner Liste.. )


    Diese Show machte mich natürlich so heiss, dass ich zwischendurch ein Girl für die "Triebabfuhr" ins Kino abschleppen musste. So war es geplant, aber der intensive Quickie mit der superengen Silvia war doch auch sehr nah an "Liebe machen" - ihre Küsse sind einfach zu zärtlich und ihr Blick zu lieb... 😇


    Fazit: Es gibt langweiligere Formen, seine Zeit zu verbringen oder sein Geld auszugeben als am Public Sex Dienstag im Globe. 😎

    Der Bahnhof ist 3min neben dem Bahnhof, wie wärs mit Ausnanme mal den Zug nehmen. Ah vergessen - in der Schweiz brüstet man sich ja damit nicht zu den ÖV Fahrern zu gehören.:S

    "Grossanlass: Die Anzahl der Parkplätze ist beschränkt. Der Veranstalter bittet die Besucher, den ÖV zu benutzen. Der Weg ab Bahnhof Neuenhof zum Festgelände ist ausgeschildert."

    Ich liebe den deutschen Begriff "Steckbrief", besonders seine Herkunft und Mehrdeutigkeit... 😎

    Aufgrund seiner Lage und Infrastruktur hätte der Club das Potential, sich klar zu positionieren: "klein, aber fein (geil)". Gerne auch Milfs, aber keine abgefuxxxen aus der Form gefallenen Nuxxxn, gemischt mit jungen "Anfängerinnen". FKK passt, ein (public) Party-Orgientag als Highlight am/ums WE (Freitag?).


    Preislich natürlich eher gehoben (mind. 120/30), kulinarisch (Catering) einfach aber top, dazu etwas mehr Fantasie beim Bier- und Weinangebot...

    Erstbesucher haben andere Sorgen! Die kümmern sich nicht um ein einzelnes WG, von der sie vielleicht im Forum gelesen haben.


    Die sind schon genug damit beschäftigt, sich nicht ständig zu verlaufen oder an einer hinlänglich bekannten Stelle zu stolpern!

    ...

    ...

    Der ist gut, in der Tat, das geschieht mir heute noch hin und wieder! 😅

    Es wird hier m.E. zu viel Aufhebens gemacht. Es gibt eben Girls mit klarem Geschäftsmodell und entsprechendem Beuteschema. Bspw. "Langzeitbuchung + Schampus 🤑", und das am besten in geteilter Müh (MFF). Die Namen muss man nicht mehr wiederholen...


    Zugegebenermassen kann das hin und wieder, v.a. bei Erstbesuchern, zu Missverständnissen führen. Aber sonst "kennt man sich" doch und geht sich aus dem Wege. Jedem Tierchen sein Pläsierchen eben, und gerade im Globe gibt es genügend Auswahl an unkomplizierten liebenswürdigen 1a Fickmäuschen! 😇

    Wie dingsbums richtig feststellt, ihre Freundlichkeit zeichnet Alina besonders aus. Sie ist nicht einfach eine Bilderbuch-10, sondern bringt eine natürliche Herzlichkeit rüber (ähnlich wie ihre Spezialfreundin Lara 😇).


    Zusammen mit ihrer hemmungslosen Geilheit ergibt das für mich immer eine heisse Kombo von (public) Porno und GF6! 😎

    Die Kantone in der Schweiz könnten so wie die Bundesländer in Deutschland, die Prostitution drastisch eindämmen, z.B. Ausübung von Prostitution nur noch in Städten über 50.000 Einwohner zulässig und nur in Gewerbe Zonen verbunden mit Beantragung einer Konzession und Betriebsbewilligung Konzept. Das würde einem "Prostiverbot Light" gleichkommen und das Gewerbe sehr hart treffen. Wenn die Schweiz das Gewerbe wirklich eindämmen oder verbieten will, gibt es dafür zahlreiche Möglichkeiten.

    Die Gemeinden sind in der CH als öffentlich-rechtliche Körperschaften verfassungsrechtlich in ihrer Gemeindeautonomie geschützt.


    Zudem wäre die Gemeindegrösse in der CH Agglomerationslandschaft eine willkürliche Anknüpfung, einzig mit dem sachfremden Ziel, die Prostitution zu behindern. Und diese ist bekanntlich durch das Grundrecht der Handels- und Gewerbefreiheit geschützt. Solange, bis der grün-sozialistische Wahnsinn an den eidgenössischen Urnen die Mehrheit erreicht. Bis es soweit sein wird, werde ich allerdings längst "ausgeschossen" sein ("fingers crossed" 😎).

    Bei mir ist das so, dass wenn ich tüchtig was esse danach längere Zeit keine Lust mehr auf Sex habe. "Ein voller Bauch fickt nicht mehr".

    Das war öfters ein Problem bei den Abend-dates, nach einem 6-Gang-Menue mit einer Flasche Wein, möglichst mit einem Tiramisu als Dessert und noch ein paar grappas dazu, war nichts mehr zu machen. Daher musste ich die Lady jeweils überreden, vorher zu....:)


    Don Phallo 8)

    Richtig, deshalb auf Geschäftsreisen immer so organisiert: erst Workout, dann Fressen, sprich Compagnon in den Fitnessraum, ich aufs Hotelzimmer mit einer lokalen Adresse. 😎

    Lieber Traveler8 ,


    Deine
    Erfahrung WAR letztes Jahr. Vergiss Peinlichkeit und Blamage. Denk lieber an das schoene Erlebnis, das Du stattdessen mit einem anderen WG hattest.

    Bei den anderen beiden Damen darfst Du dagegen etwas nachtragend sein und nimmst sie einfach von der Liste, besonders wenn es da einen Ruecktritt vom Ruecktritt gibt. Es gibt genug andere Maedels, nicht nur Zoey. 8)

    Das ist so. Die Auswahl an Girls auf hohem Niveau ist nach wie vor gross - wie man in Zürich zu sagen pflegt: "Es hät na mängi Mueter e schöns Chind!" 😎

    Ich kann jedes Wort unterschreiben (ausser den Abschnitt Kiara betreffend, mangels pers. Erfahrung...). Für mich lohnt sich der etwas weitere Weg immer wieder mal!
    Die Auswahl der Girls ist zwar übersichtlich, aber Mann hat die Qual der (Top-)Wahl. Und alle haben echten Spass an der Freude, die herrscht! 😃

    Die GL toleriert offensichtlich das Verhalten ihrer Star- Girls. Vermutlich ist das sogar Geschäftsprinzip im Globe und von der GL gefördert, dass ihre attraktivsten Girls nur für besonders gute Stunden-Stammgäste vorbehalten sind. Und deswegen mit Einverständnis oder sogar Geheiss der GL jedem normalen 30-Minuten-Gast unter vorgeschobenen Gründen " nix verstäääään, bin reserviert, warte auf Prinz-Marzipan " absagen.

    Ich bin ja v.a. am Public Dienstag im Globe so etwas wie Stammgast. Selber immer aktiv unterwegs und als solcher bekannt. Ich erlebe unter den anwesenden (nicht langzeit "separat" gebuchten!) Ladies meist eine gute "Arbeitshaltung". Dass sie oft zu zweit umherziehen, soll einen nicht abschrecken, man kann sie auch einzeln pflücken!


    Ich möchte keine Namen nennen, aber wir kennen die "Schwerarbeiterinnen" auf und neben der Bühne, und es sind nicht die leidesten! Ehrlich, ich war noch nie scharf auf die Schampus feiernde Fraktion, seien es A., A. oder A. oder eine andere, nicht zuletzt auch in optischer Hinsicht (und ich mag schlanke Girls!).


    Offenbar gibt es aber eine Problematik, nehme an v.a. Do bis Sa Abend. Mein Blickwinkel ist halt etwas eng (negativ) oder fokussiert (positiv). Nun, es geht ja nur um die schönste Nebensache der Welt... 😇


    (PS: Ich erfuhr auch schon eine Ablehnung, nachdem ich mit der Schnecke zwei Wochen vorher den Contest gewonnen hatte - seither lächeln wir nett, aber nada - mal sehen... 😎)

    An Halloween, d.h. nach der Halloween Party vom Freitag, lief es eher chillig am Public Dienstag im Globe. Allerdings war immer etwas los, wenn auch weniger Frauen/Paare (und keine Extremvoyos!) in Action. Nur zum Teil auch auf "VIP-Parties behind closed doors" zurückzuführen, Hauptgrund wohl, dass die meisten Stammis "ausgeschossen" waren.


    Den 15h Contest verpasste ich leider, damit auch die Performance eines fitten Pferdeschwaxxxs mit Ariana. Das konnte ich nachholen, als Miruna das Gerät im Moskau geniessen durfte, wäre ich nicht gerade "ausgeschossen" (nicht so 🤑 gemeint) gewesen, wäre ich der Lady Aufforderung mitzumachen gefolgt! 😇. Miruna hat übrigens auch an der anderen "Stange", der Tanzstange, vollen Einsatz gezeigt!


    Zu weiteren Eindrücken: Cristinas sanftes Deep Throating immer wieder erstaunlich, ebenso Darias Zungenkünste an der "Stange" - und exhibitionistische Offenheit , "you want to join..." Und dann natürlich Scarlet, die mysteriös-orientalisch anmutende grossgewachsene Gazelle, perfekte schlank-feminine Topfigur, wunderbare A/B Natur mit geilen Schwellnippeln, Muschi ... sie wirkt oft unnahbar, aber sie kann auftauen und Sex wirklich geniessen, sogar im Kino... :saint:


    PS: Für Lovers junger Black Beauties, Lucy POR angolanische Wurzeln, feminin aber nicht füllig, charmantes strahlendes Wesen, sie wär was für euch (uns)! 😎

    Mir ist mal das Umgekehrte passiert. Die Lady kippte gierig ihren Vodka Redbull, und anschliessend stellte ich fest, dass mein Weinchen auch weg war! 😅

    Ausser, dass ich mich in die Lara (und Alina) vom Globe (ein wenig) verliebt habe, mich mit Jana vom Swiss persönlich und v.a. sexuell perfekt verstehe und J&J (Jesicca & Julia) im Palace für den spassigsten Sex sorgten, habe ich keine Favos. 😎


    Und ein klassischer Stammi bin ich auch nicht, da ich zu viel "rumhüpfe" und das auch nur für 30-60 Min. (intensive) Sessions (ohne Schampus😅).


    Aber apropos Julia, die soll jetzt ja leider im FB (Giulia?) sein. Da könnte ich den weiten Weg in den wilden Mittelland-Westen ja wieder mal unter die "Füsse" nehmen. Aber auch dann, es bliebe rein aus zeitlichen Gründen die Ausnahme.

    ...

    Ansonsten kann ich nur einen Tip geben. Falls sie etwas macht was Euch im ersten Moment irritiert und nicht alltäglich erscheint... Lasst sie machen8o

    lugano60 Wenn ich hier an die heissen Forumsdiskussionen zu "tabuloser Sex" bzw. "AO" und LaVie denke, könnte man die letzte Aussage sehr vieldeutig verstehen...

    Ja, Club Life, wunderbare Erinnerungen, damals perfekt zw. Flughafen und meinem Adlerhorst gelegen. Viele geile Erinnerungen, v.a in der früheren Phase mit dem Wellnessbereich unten und der intimen Bar oben.

    Ich rede zuerst mir der Dame ohne sie zu berühren. Habe meine Hände entweder am Getränk oder auf meinen Beinen. Wenn Sie dann länger mit der Hand unter dem Handtuch bleibt und ich noch nicht zum Zimmergang bereit bin, sage ich ihr das verbal, dass ich noch Zeit benötige und erst gerade angekommen bin. Einige hören dann auf, andere haben dann weitergemacht. Meistens sage ich dann, es sei schön was sie mache aber eben ich brauche noch etwas Zeit.

    Ich hatte mal eine Lady überraschend von hinten mit dem steifen Schwxxx (unter dem weissen Pelz) angestupst. Sie drehte sich entsetzt um, aber in Sekundenbruchteilen begannen ihre Augen geil zu funkeln - wie zuvor, beim intensiven Augenflirt... zwei Minuten später hatte sie (im Kino 😉) etwas tief im gierigen Mund.


    So ein Spiel funktioniert natürlich nur, wenn man die Lady kennt oder eben die "Signale" richtig deutet bzw. sendet. 😎

    Ich weiss auch nicht warum die Gäste daraus so ein Geheimnis machen. Fast jeder macht es und besucht extra deswegen diese Clubs, aber es wird nicht drüber gesprochen und manche leugnen es sogar noch. Für mich ist Sex ohne Gummi mit Girls mittlerweile ganz normal wenn es die Girls ohne machen. Gedrängt dazu habe ich noch nie eine. Es ist nichts Verbotenes ohne Gummi zu ficken. Ist jedem seine Privatsache ob mit oder ohne. Ich stehe dazu das ich lieber ohne, anstatt mit Gummi ficke.

    Nein, AO ist nichts Verbotenes, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und dann gleich noch mehr, die Prositutionsgegner*innen (Gender Stern...) freuen sich schon! D macht es vor... 🧐

    Am Freitag an die Glamour Party im Palace gepilgert. Und dieser "Ritt" mit der SBB nach Gisikon-Root hat sich in der Tat gelohnt! (Die Party geht heute Samstag weiter, leider ohne mich.)


    Die Atmosphäre am Nachmittag noch eher gemütlich, Die Damen so zw. Lingerie und kleinem Schwarzen sexy gekleidet, Buffeteröffnung in der separaten Bar um 17h, vereinzelte Tanzeinlagen.


    Selber hatte ich (u.a.) die kleine zierlich-feminine Lucy im Visier, die mich mit ihren grossen grau-grünen Augen schon beim Einchecken faszinierte. Meine Aufforderung, mich Unbekannten doch im Kino zu überraschen, wurde mit freudigem Lächeln quittiert. Die kleine Lounge im Palace Kino ist einer meiner Lieblingsplätze, und in der nun folgenden Stunde "verwüsteten" wir das ganze Gelände mit unserer wilden Fickerei, Leckerei, Lutscherei. Lucy wäre ja schon als Optikfick ein Hit, aber sie hat es voll drauf, von zärtlichen ZK bis zu (und das war hier das Hauptthema) hemmungslosem hardcore Porn. Die enge Pflaume erwies sich jedenfalls als sehr belastbar, selbst als ich endlos hart zu- und anstiess - Lust und Schmerz trennt ja nur eine feine Linie. War wirklich ein Toperlebnis, das auch akustisch einen krachenden Abschluss fand!


    Nach der Stärkung mit Gehacktem/Hörnli und Salaten, so nach 18h, wurde der Pace im Club hochgefahen. Shots und Jack Daniells in den Rachen feuerten zusätzlich an und so folgten Top Lesbo-Sahne-Dildoshows unter aktivem Einbezug des Publikums. Ein Höhepunkt für mich, als mir Jesicca einen schlanken langen Dildo in die Hand drückte und mir spontan die Idee kam, die geile Tittenqueen mit dem Dildo zwischen meinen Zähnen tief zu ficken - und es blieb natürlich nicht bei der Idee! 😇


    Meinen Besuch schloss ich dann mit einer public Runde relaxte GF Knutscherei im Hauptraum ab. Cataleya war mir bei einer Show aufgefallen, beichtete mir jedoch, dass sie Public6 eigentlich nicht mag. Gut, meine Verführungskünste liessen die junge Lady jedenfalls im öffentlichen nackten Leckorgasmus enden...😋 Ihre köstliche Muschi noch auf meiner Zunge, setzten wir anschliessend unsere unersättliche, zärtliche Küsserei fort bis die Zungen erlahmten. Danke Cataleya, dass Du meine Lippen und Zunge zu Höchstleistungen an/im Mund, Nippeln und Muschi motiviert hast! 😜.


    Gehe natürlich davon aus, dass ich nach meinem Abgang (vor 2230h) sicher noch einiges an Show/Action verpasst habe... 😎

    Ich beziehe mich auf die aktuellste Delia, wie ich sie im verlinkten Bericht beschrieben habe. Von ihr gibt es nach wie vor keine Bilder auf dem TP/HP des Globe; es handelt sich allerdings um die zuletzt aufgeführte; die persönlichen Daten im Vergleich zu meinem Bericht weisen darauf hin.


    In der Tat, "das fröhliche Club-WG Detektivspiel" lässt grüssen ... 🧐

    Delia 3


    Delia ist ja leider nicht mehr am Public Dienstag aktiv, scheint jetzt ihr freier Tag zu sein. Aber ihr Style ist schon geil: Unschuldiges Gesicht, schöne helle Haut, keine Tattoos (jedenfalls nichts auffälliges), jugendlich-knackiger Body, ebensolche natural B-Tits, aber Nippel beidseitig gepierct- schon geil! 8o

    Sie ist eine ethnische Albanerin, die aus Italien kommt. Traumhafte Optik.

    Mit Elena hatte ich bisher noch nie das "volle" Vergnügen. Viel Blickkontakt auf emotionaler Augenhöhe, kurze Flirts, gegenseitiges Beobachten "in Action" - sie ist auch public sehr interessiert/begabt - aber eben, bei Silikon brauchts bei mir immer mehrere Anläufe. Und dann sind es (deshalb?) oft die besten Erlebnisse (bspw. Aida im Swiss). Die Lady hat jedenfalls nicht nur "Sex", sondern auch Stil!


    Zurück zum Zitat, ist sie eine albanisch-italienische Migrantin, oder gehört sie zur alteingesessenen albanischstämmigen Minderheit der Arberësh, die sich nach der osmanischen Herrschaftsübernahme im 15 - 17. Jh. in Süditalien niederliess? Werde sie fragen und dieses und andere Themen "vertiefen" müssen. 😎

    Leider sind in manchen Clubs die Kinos mit Vorhängen versehen, die auch immer wieder (meist?) zugezogen werden.


    Das ist natürlich ein grober Unsinn. Denn Kino ist per Definition ein öffentlicher Raum für Cineasten, Performer, Voyos oder who the fuck ever, kein Zimmerersatz bzw. Notzimmer! Wer es im Kino treibt, soll diesen "public" Kitzel geil finden, oder er (auch die sie!) sollte sich zumindest nicht daran stören. Dass Cineasten/Voyos den gebührenden Abstand halten - ausser sie erhalten bestimmte Zeichen - versteht sich dabei von selbst...

    Letzthin erwähnte ich gegenüber einem Girl, das immerhin auch schon seit ein paar Monaten im Club auftaucht, dass es im Netz nur sehr positive Berichte über sie gibt.


    Nun, ich war dann überrascht über der Dame Überraschung; sie wusste nicht, dass sowas überhaupt existiert und hatte von solchen Foren noch nie gehört! Offenbar ist die Bandbreite der diesbez. Erfahrungen gross; v.a. deutschsprachige älter gediente Ladies dütften eher Zugang haben.

    Es geht in dem Fall mal nicht um den Typ aus Schwerzenbach ;).


    Joseffson hat den @Jeffrey schon darauf hingewiesen "Transferleistung hat leider nicht geklappt". Damit hat Joseffson gemeint, dass Jeffrey mit seiner Annahme es handle sich hier um Ogni falsch liegt. Jetzt verstanden? Neben Ogni scheint es noch einen weiteren Geltungssüchtigen mit einem Sonnenkönig-Syndrom zu geben :).

    Ogni ist ja schliesslich kein König (Rex), sondern spielt als Imperator (Kaiser) eine Liga höher! 😎

    Bericht von meinem letzten Aufenthalt am public Dienstag im Globe, kurz: V.a. am Nachmittag ging die Post ab, mit dem üblichen Durchhänger beim "Schichtwechsel" so um 18h und auch nachher spürbar tieferer "Kadenz".


    Leider gab es einige Damen, die man selten zu Gesicht bekam (Langzeit-Privatbuchungen?), aber sowohl die Aktiven wie die Voyos konnten das verschmerzen, denn genügend Ladies waren unersättlich!


    Wie immer die Gazellen Alina und Lara 🥰 (war "offen" 3H gebuch!) nicht zu bremsen, ebenso Elena oder Brazilkatze Lana, um nur einige zu nennen. Unter den Neuzugängen ist mir in Action und Unterhaltung Lavinia aufgefallen, sieht aus wie eine persische Prinzessin, und ihr schlank-femininer Body gewann mit den Natur-Cs den Tittenpreis...


    Leider war die Wiedereinsteigerin Cleo MMF Advancen gegenüber skeptisch, das tat ihren exhibitionistisch zelebrierten Blaskünsten aber keinen Abbruch.

    MMF (oder besser MFM) ist in letzter Zeit doch öfter zu erleben, und auch diesmal wurden unsere "Pornofreunde" nicht enttäusch!!

    Nach der Bühnenshow mit ihrem gutbestückten public Stecher setzte nämlich Coco DE die Show fort, als sich im hinteren Bereich und dann auf der grossen Liegewiese ein notorischer "Pornomane" hinzugesellte, um die naturgeile Lady bis zu ihrem Orgasmus doppelt zu fordern bzw. zu ficken. Ja, die geile (und charmante) Sxx verfügt mit ihrem Blasmund/Zunge und feuchter Pflaume einige der heissesten Instrumente im Pay6 Universum! 😜


    Liebe Freunde des Public6, es lohnt sich also, man sieht sich und à la prochaine🤘😎

    Ein regelmässiger Clubgast, der auch regelmässig und einigermassen Konkretes schreibt, kann schlicht nicht unentdeckt bleiben. Die Rennleitung und die etablierteren Ladies werden ihn mit der Zeit erkennen.


    Aber bringt das Vor- bzw. Nachteile? Da kann man nicht generalisieren. Wenn sich alle Seiten professionell, fair und zivilisiert verhalten, gibts keine Probleme und die ganze Community gewinnt, die Leser/Kunden, die Betreiber und v.a. die Ladies (hier besonders Neuzugänge, die noch unbebildert und unbeschrieben sind, aber es aufgrund ihrer Qualität verdienen, bekannt gemacht zu werden).


    Und der Schreiber? Dieser exponiert sich natürlich, positiv oder negativ. Wenn mir nun mal ein Glas Wein offeriert wird, stört mich dies in meiner Unabhängigkeit allerdings nicht - das passiert doch in jeder Stammbeiz!

    Alle Jahre wieder ... das gemeinsame Ratespiel:

    Wer sind die Hasen auf dem Halloween-Banner ...? :fun:

    Mein Goldhäschen und ihr schwarzgewandetes Schutzengelchen erkenn ich auf Anhieb 😇.

    (Das Gesicht des Häschens kommt allerdings irgendwie verzerrt rüber, gleicht ja fast Fritz - ist der etwa auch ein Roma?! 😅 - Romas, was für eine überflüssige Diskussion, who the fuck cares...)

    Hat es regelmässig asiatische Touristen im Globe? Eher ältere oder jüngere? Naturgemäss stehen Asiaten am ehesten auf blond und blauäugig ^^. Das Globe wird für sie ein Paradies sein.

    Asiatische Touristen, Expats, Jüngere, Ältere (im aktiven Alter), alles. Scheinen interessanterweise auf grösser gewachsene schlanke Ladies (wie Lara) zu stehen - (natur-)blond und blauäugig ist natürlich schwierig... 😆

    Der Public Dienstag im Globe lebt! Klar, der (Eis-)Bär tanzt nicht immer gleich intensiv, aber letztens ging wirklich die Post ab. Auf der Bühne, rundum und in allen Ecken und Enden ging wirklich die Post ab. Im Kino drängten sich bis zu vier Paare und natürlich die sich aufgeilenden Voyos.


    Immer wieder erstaunlich, wie belastbar kleine/zierliche Girls sind, ich denke bspw. an Olivia. Oder motiviert intensiv, bspw. die charmante Cristina, oder Beauty Alina, oder Gazelle Lara, die eine besondere Anziehungskraft auf unsere asiatischen Freunde zu haben schien.


    Ja, ein Highlight sicher Vollweib Samanta, die auf der Lounge zw. Bar und Kino einen Kolben auf höchstem Niveau genüsslich verwöhnte, als sich ein Voyo hinzusetzte und den seinigen präsentierte... nun, es folgte eine MMF Action, sie versuchte sogar beide Schwäxxx gleichzeitig zu lutschen, wurde "am Spiess" drangenommen und erlebte natürlich eine zweifache "Dusche". Klar wurde die Dame nach dieser heissen Show anschliessend gleich wieder gebucht...


    Ich denke dieses Format in dieser Grössenordnung ist einmalig, das bestätigen auch die internationalen Gäste. Es lebt von der aktiven Beteiligung exhibitionistischer Pornophilosophen und v.a. den talentierten Ladies!

    Ingrid fällt ja schon mal durch die leckeren Fotos auf dem TP auf. Und als sie einen erotischen Stangentanz darbot, war mir sofort klar, um wen es sich da handeln musste. Ihre feurig-geilen Blicke verfehlten ihre Wirkung ebenfalls nicht, mir war klar, diese Frau muss ich haben!


    Nachdem sowohl Ingrid als auch ich uns schon anderweitig aufgewärmt und eingeritten hatten, gelang es mir, sie ohne viele Worte von der Bar ins Kino "abzuschleppen", wo wir gleich zur Sache kamen (und "by the way, I'm X. ...").


    Was für ein geiler schlank-femininer Body kombiniert mit erotischem Feuer! Minimer Einsatz von FT, zero Gleitcrème, naturgeiler, naturfeuchter Natursex (ok, GV mit Gummi, logo).


    Hungriger nasser BJ und Eierfressen, ZK ebenso, Herrliches Lecken im Faceriding - da schmierte sie mit ihrer nassen Fleischmuschi so richtig lecker mein Gesicht ein, bis ich ihre harte Klit endlich erlösen konnte... 8o


    Wixshow (was für ein Anblick!) und in Missio eintauchen in die offene geflutete Prachtsmöse, den richtigen Winkel und Kadenz suchend, erst wenig Widerstand spürend bis sich die "Manschette" bildet und immer weiter verengt, die Lustgeräusche sich verstärken, bis zum Crescendo und Finale Grande, whow!


    Also diese Lady ist eine Perle, hat definitiv nicht nur Spass am Sex und ein gepflegtes Englisch, sondern auch eine interessante elegante Aura, dabei völlig natürlich und unkompliziert!


    (PS zum Steckbrief: Alter wenig hoch, Grösse ebenso, Kilos stimmen. Alles Natur pur, weich-prall... 😋)

    Hallo Miniman, Kusibert und Leckspezialisten.


    Die Gründe würden mich interessieren warum ihr mit dem ÖV in die Clubs fahrt. Ist eine umständliche und zeitraubende Angelegenheit, anstatt flexibel mit dem Auto unterwegs zu sein. Freiwillig macht das keiner gerne. Wurde euch der Führerausweis entzogen oder habt ihr aus finanziellen Gründen kein Auto?

    Arosa Aufgrund meiner Wohnlage und der allg. Verlehrslage im Raum ZH hätte ich mit dem Auto in der Regel keine Zeitersparnis bez. meiner Lieblingsclubs, jedenfalls CG und CS.

    Beim CP sähe es meist etwas anders aus, aber da kommt dann "don't drink and drive" als weiteres Argument hinzu.🥂


    Der wilde Westen bzw. der wilde Osten mit seinen hier im Forum so beworbenen/gelobten Clubs ist für mich folglich nur mühsam zu erreichen (A1, Baregg, Gubrist, Winterthur ...). Der SP würde eigentlich auch mal drinliegen (Hercules Neuenhof theoretisch sowieso, aber offenbar nicht "mein Segment").


    Voilà 😎

    Was jetzt? Gibts ein Bier oder einen anständigen Wein? In der Gegend wird ja durchaus gute Qualität produziert ... Wobei, mit dem ÖV ist es da ja eher problematisch ins Lavie zu gelangen, insofern wäre das Abstinenzlerkonzept konsequent (sollte es denn so sein, war noch nie dort im wilden Osten, weder im LV noch im WS 😎).

    Du hast so was von recht!!!

    die Leute sind sich von dem Globe Europa Nr. 1 und Ingo Geschleime so was von überdrüssig, egal wo man hinhört, und das Forum hat darunter gelitten. Dass 6profi nun auf Distanz zu Ingo gegangen ist, halte ich für den cleversten Schachzug ever.

    Who the fuck is Ingo? Oder seine Konkurrenten, der Franz, der Gabriel etc.? Die interessieren doch nicht, die kann man weder zuhause besuchen geschweige ficken (zum Glück 🙈).


    Mich interessieren diese Revierkämpfe nada (aber Konkurrenz belebt natürlich wenn nicht das Geschäft so doch die Qualität...).

    Wir wollen hier im Forum konkrete Club- und v.a. Ladyberichte! Selber bemühe ich mich, meine Action und Eindrücke möglichst "hautnah" darzustellen, so dass sie jeder hoffentlich informiert nachvollziehen kann, sei es positiv, negativ oder neutral. Und vielen mögen meine (public) Vorlieben und mein Stil schräg vorkommen; recht so, denn die Gescmäcker (und die Tagesformen) sind bekanntlich verschieden, "de gustibus non est disbutandum", wie die alten Lateiner zu sagen pflegten! 😎


    (PS: Schreibt, haut in die Tasten, die edlen Liebesdienerinnen haben es verdient!)

    In der Tat, diese - ich nenn sie Steckbriefe. Ganz schlau die neuen Girls ohne Foto(shop), Standardmasse 170cm, 52kg, 24 J. ...

    (Haarfarbe braun, Augen braun - gut, stimmt ja meistens, aber auch nicht immer ...). usw. etc. pp.

    In der Tat, AO, der natürliche GV, ist natürlich (natürlich!) schon intensiver und geiler. Das Stoss-/Reibgefühl unterscheidet sich nicht qua Druck/Reibung, sondern qua Feuchtfeeling inkl. "Prickeln" durch diese (von Frau zu Frau biochemisch verschiedene) Feuchte. Voraussetzung ist natürlich (!) Verzicht auf Kunstschleim (GC), klar...


    Worauf ich hinaus will? Geniesst das bitte (halb-)privat oder in einschlägigen Studios ("Pornoservice"), aber verschont die Saunaclubs, deren WGs und Gäste, thanks!

    Wieder mal im Palace am public Donnerstag (d.h. vor 19h) ins feuchte Vergnügen eingetaucht (nein, nicht im Pool...)


    Ich wusste, dass J. ihren ersten Tag hatte (ihre Freundin, die andere J, wird am 24. ebenfalls wieder antreten), also der perfekte Tag für den public (D-)Natureuter-(und EL-)Fetischisten!


    "Public" ist ja im Palace nicht auf grosser Flamme gekocht, keine Contests oder so. Aber vielleicht gerade deshalb, im intimeren Rahmen des kleineren Clubs, ergeben sich immer wieder spannende Konstellationen. Als besagte ausgefuchste J. im Saunaruhebereich zugange war "sie, noch ungefickt, erhascht meinen Blick - oh du, mit deinem Dick, wie wärs mit einem Fick?" Leider war der P6-Kollege nicht auf MMF und musste nach dem BJ auch gleich den anspruchsvollen Glocken die verdiente Schmiere verpassen 😜.


    Die Action im Kino dann geil in zwei fast voll belegten Schichten à je drei 3 Paaren. U.a die grossgewachsene Beauty-Gazelle Ingrid von einem erfahrenen public Fucker hart drangenommen, die sanfte Liebesdienerin Ramona von einem jüngeren Adonis gefühlvoll gevögelt; eine weitere Lady hatte einen public Newcomer ins Paradies eingeführt, etc. ... und die orgiastische Sopranistin J. im Kino und Barraum von Miniman mit Hammer und Amboss (Zunge 😋) doch noch von ihrer Urlaubstrockenheit erlöst 😎.


    Dazu interessante Gespräche mit interessanten P6ern im Aussenbereich - der Besuch war in jeder Hinsicht ein gelungenes entspanntes, lustiges und v.a. geiles Nachurlaubsvergnügen!


    Ps1: Die Auswahl der Girls war quantitativ beschränkt, qualitativ top. Naturgazellen (gross/zierlich), Natureuter (schlank/fülliger), auch Sillibomben 👍; skinny-silly allerdings Fehlanzeige (mir solls recht sein😇)!


    Ps2: J. = ? (Julia 😉)

    Blowjob Contest im Hercules klingt gut :fellatio:

    Gibt es dazu genauere Infos? Was meint, "sitze in der Jury"? Als Teilnehmer oder beobachtender Juror? Die Ladys rotieren oder blasen bis zum Schluss?

    Und das findet täglich statt? Mehrere Runden?


    Danke für genauere Infos :danke:

    Kleiner Hinweis: Auf der Webpage des Hercules steht eine Nummer, unter der man(n) sich für den BJ Contest anmelden soll. Vermute Teilnehmer = Jury, die den rotierenden Girls Punkte verteilt.

    Wäre selber ein Topjuror, da mir nur vom Blasen selten einer abgeht, die Mundmuschis also "ewig" rotieren könnten ...😅 (Leider bin ich dieses WE aber schon vergeben.)

    Ines ist in der Regel am public Sex Dienstag im Globe nicht nur anwesend, sondern eine top-aktive Top-Peformerin. 👍


    Ihre extrem fröhliche, verspielte erotische Ausstrahlung und ihre Liebeskunst (auf und neben der Bühne) ziehen jeweils auch zahlreiche Voyos in ihren Bann! :saint:

    Ines liebt es, mit ihre geilen Blicken die Kerle scharf und deren Schwänze hart zu machen, wovon dann immer mal wieder auch ihre Kolleginnen profitieren dürfen... 😎

    Delia


    Die zwanzigjährige Delia (neu) aus Transylvanien ist erst seit kurzer Zeit im Globe und wohl auch "im Geschäft". Der public Sex Dienstag ist ja immer eine gute Gelegenheit, solche "Frischlinge" zu entdecken, d.h. aktiv als Ficker und passiv als Voyo zu testen ... 😇


    Das Girl ist mir an ihrem Standort hintere Bar, aber auch bei ihren regelmässigen Umgängen aufgefallen. Ihr numerischer TP Steckbrief dürfte zutreffen, heller Typ, blau-grüne Augen in slawisch aussehendem Gesicht. Gross, schlanke natürliche Proportionen mit jungmädchenhaft saftiger Haptik 😋, keine Tattoos, dafür beide Nippel ihrer jugendlichen Bs gepierct - interessant!


    Also, rekordkurzer Smalltalk und ab ins hintere Doppelliebesnest (Vorhänge natürlich offen), wo ein anderes Paar bereits zugange war.

    Ihre ZK zuerst zurückhaltend zärtlich, dann intensiver. BJ und EL ebenfalls steigernd, lässt sich anleiten und macht keine Feuchttuchzicken. Delias gepiercte Nippel sind natürlich eine perfekte Delikatesse für zwischendurch, sofern man(n) sie sanft behandelt...

    Eine weitere Delikatesse die süsse naturfeuchte Pussy, von ausgeprägten äusseren SL schön umrahmt, sie lässt sich herrlich lecken und wird extrem "schwanzhungrig".


    Der Fickkolben, mit nur wenig GC versehen, lässt sich denn in einem einzigen langsamen Stoss bis zum Anschlag in der warmen Wohligkeit versenken. Dies und Delias geiler Blick, ihr sanftes Stöhnen motiviert zu härterer Gangart, ans Limit in Klappmesser stossen und pressen bis zum ... Halt! Die Lady möchte die Lotion auf ihrem Body spüren, also gerade noch rechtzeitig raus, weg, spritz und schrei... (ach tut das gut! 😜)

    Anschliessend beim gemeinsamen Duschen im oberen Stock weiter (auf Englisch) gescherzt und geneckt, Delia ist halt ein lustiges junges Girl, noch frisch und unverdorben, auch wenn das nur so scheinen mag... 8)

    Ich pflichte dem grundsätzlich bei, auch wenn meine persönlichen Erfahrungen - vor vielen Jahren - weit weniger dramatisch ausfielen.


    Die Schlussfolgerung für mich: Ich behandle die Ladies in den Clubs extra möglichst "normal", wertschätzend, hoffentlich charmant, humorvoll, aber natürlich auch geil begehrend und das besondere Sexerelebnis in der "geschützten Umgebung" des Clubs geniessend - eine andere Welt eben...

    Hallo


    Ich suche jemanden der Lust hat gemeinsam in einen Club zu gehen um mal MMF auszuprobieren.

    Ich komme aus dem Raum Villingen-Schwenningen und war schon in einigen Clubs z.B im Clobe, Westside und war lange Stammgast im FKK66.

    Alles weitere gerne per PN

    Nächsten Public Dienstag im Globe, wäre die perfekte Lustspielwiese! 😎

    Aber das sind doch zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Einerseits Lebensliebespartnerin (Sex abnehmend mit dem Alter, innere Verbundenheit zuhnehmend🥰), andererseits der erotische Genuss jüngerer Frauen, ergänzend, kompensatorisch, möglichst heftig 😜; natürlich ebenfalls nur befriedigend, wenn Topf und Deckel (und🤑) passen! 8)

    Eiverstanden, aber gerade unter dieser Rubrik gibt es zum Glück sehr aussagekräftige Berichte zum Sex mit Emily BGR! 😜

    Einlösung meines von 6profi erhaltenen Public-Weekend Tickets

    im Club Freubad am Donnerstag 20.07.2023

    Dies als ein kurzer Vorbericht des "offiziellen Testers" Miniman aus Anlass der Frage und spezifisch zum Punkt Public6:

    War nach längerer Anreise durchs Mittelland am Do von ca. 15h bis 20h anwesend. Die public Action konzentrierte sich auf die Empore drinnen in der Barhalle, mich/Irina inbegriffen bemerkte ich dort 5 Paare, jeweils separat bzw. nur kurz gleichzeitig, aber ohne sich gegenseitig einzubeziehen. Im Aussenbereich in seitlichen Lounges 2 Paare, ebenfalls separat. Die public Ausbeute war also sehr überschaubar, was mir auch an der wegen des Gratiseintritts "Buch führenden" Rezi bestätigt wurde. Dabei war übrigens zuerst unklar, ob die Empore als public gewertet würde... (bitte nochmals abklären!)

    Auffällig: die public Ladies waren immer etwa die selben, Irina, Martina/Mirela?, Tamara? (Habs nicht so mit Namen nach einem Erstbesuch, sorry😇). Hoffe natürlich, dass dann am späteren Abend doch noch die "public Welle" überschwappte. In diesem Sinn finde ich es auch gut, wenn Gleichgesinnte kommunizieren und sich verabreden; vom Club her müsste man m.E. ebenfalls motivieren, bspw. mit einem "Bühnenfick"/Contest auf den Rundliegen im Aussenbereich.

    Also, viel Glück und viel public Spass! 😎

    Aus den nicht zu fernen Ferien noch einige Punkte zu meinem Erstbesuch (als Gratisticket-Tester) zu ergänzen, nachdem das Thema Public6 in meinem Vorbericht bereits behandelt wurde.


    Anfahrt/Empfang:

    ÖV Bhf Solothurn, Bus 1 Recherswil Dorf, 8 Min. Fussmarsch Richtung Autobahn. Parkplatz gross und am Do 15h schon gut belegt, ganzes Mittelland, Westschweiz, Frankreich, Südwestdeutschland.

    Offene Schiebetüre, Empfangsdame alleine, multitasking, aber freundlich mit Einweisung in der Garderobe.


    Rundgang Infrastruktur:

    Garderobe und Duschen/WC sauber, funktional.

    Die grosse Barhalle mit Fumoir, diversen Lounges, Emporenlounge, erinnert etwas an Discotempel, elegant-kühl (und menschenleer). Sicher gute Partylocation in kühleren Jahreszeiten.

    Wellness im Untergeschoss top mit 2 versch. Saunas und Dampfbad in Betrieb, viele Liegen, Ruhezone mit Pornoscreen - eine geeignete public Wellness-Fickness Zone zu anderen Zeiten, jetzt menschenleer.

    Aussenbereich grosszügig ausgestattet mit Pool, Gastrozone, Aussenbar und diversen Liegen, Lounges, Korbliegen usw. Die klassische Relax- und Partyzone für den Sommer!


    Girls/Gäste - Stimmung:

    Davon auszugehen, dass viele Girls direkt auf Zimmer gebucht wurden, während draussen immer etwa die gleichen zweidutzend Ladies und Dreibeiner auftauchten oder rumhängten - quasi zwei getrennte Szenen.

    Einige jüngere/schlankere (Top-?)Girls hängten mit Stammgästen rum, ohne Action, beim Essen/Trinken usw. Andere (eher weniger attraktive?) machten aktiver auf sich aufmerksam.


    Irina:

    Die supersexy Nackedei Irina dann allerdings sehr proaktiv auf Miniman los. Interessantes Gesicht, perfekte Naturproportionen, Prachtsmöse... Konversation auf Französisch, sie hat Erfahrungen in Frankreich gesammelt, "une vraie saloppe" halt, tabulos, wie sie sagt, sie kann die Pornonummer... War public bis zu meinem Abflug 20h wohl die aktivste Lady.😎


    Gastro:

    Grilll in Selbstbedienung Poulet und Schweinssteaks, diverse Salate, Warmbuffet mit Lasagne, Ragout, (Ofen-)Kartoffeln, Ratatouille-Gemüse u.a.m. - war sehr sättigend, weshalb ich auch keinen Drang nach weiterer Action verspürte.😇 (Desserts? Weder gesucht noch gefunden...😄)


    Fazit:

    Kann ich nach einem einzigen Besuch nicht ziehen. Der Club bietet alle Möglichkeiten, aber eine "Public6 Hochburg" (das war ja ein public Sex Mottotag) ist er sicher (noch) nicht.

    Einlösung meines von 6profi erhaltenen Public-Weekend Tickets

    im Club Freubad Donnerstag 20.07.2023

    Dies als ein kurzer Vorbericht des "offiziellen Testers" Miniman aus Anlass der Frage und spezifisch zum Punkt Public6:

    War nach längerer Anreise durchs Mittelland am Do von ca. 15h bis 20h anwesend. Die public Action konzentrierte sich auf die Empore drinnen in der Barhalle, mich/Irina inbegriffen bemerkte ich dort 5 Paare, jeweils separat bzw. nur kurz gleichzeitig, aber ohne sich gegenseitig einzubeziehen. Im Aussenbereich in seitlichen Lounges 2 Paare, ebenfalls separat. Die public Ausbeute war also sehr überschaubar, was mir auch an der wegen des Gratiseintritts "Buch führenden" Rezi bestätigt wurde. Dabei war übrigens zuerst unklar, ob die Empore als public gewertet würde... (bitte nochmals abklären!)

    Auffällig: die public Ladies waren immer etwa die selben, Irina, Martina/Mirela?, Tamara? (Habs nicht so mit Namen nach einem Erstbesuch, sorry😇). Hoffe natürlich, dass dann am späteren Abend doch noch die "public Welle" überschwappte. In diesem Sinn finde ich es auch gut, wenn Gleichgesinnte kommunizieren und sich verabreden; vom Club her müsste man m.E. ebenfalls motivieren, bspw. mit einem "Bühnenfick"/Contest auf den Rundliegen im Aussenbereich.

    Also, viel Glück und viel public Spass! 😎

    Aus den nicht zu fernen Ferien noch einige Punkte zu meinem Erstbesuch (als Gratisticket-Tester) zu ergänzen, nachdem das Thema Public6 in meinem Vorbericht bereits behandelt wurde.


    Anfahrt/Empfang:

    ÖV Bhf Solothurn, Bus 1 Recherswil Dorf, 8 Min. Fussmarsch Richtung Autobahn. Parkplatz gross und am Do 15h schon gut belegt, ganzes Mittelland, Westschweiz, Frankreich, Südwestdeutschland.

    Offene Schiebetüre, Empfangsdame alleine, multitasking, aber freundlich mit Einweisung in der Garderobe.


    Rundgang Infrastruktur:

    Garderobe und Duschen/WC sauber, funktional.

    Die grosse Barhalle mit Fumoir, diversen Lounges, Emporenlounge, erinnert etwas an Discotempel, elegant-kühl (und menschenleer). Sicher gute Partylocation in kühleren Jahreszeiten.

    Wellness im Untergeschoss top mit 2 versch. Saunas und Dampfbad in Betrieb, viele Liegen, Ruhezone mit Pornoscreen - eine geeignete public Wellness-Fickness Zone zu anderen Zeiten, jetzt menschenleer.

    Aussenbereich grosszügig ausgestattet mit Pool, Gastrozone, Aussenbar und diversen Liegen, Lounges, Korbliegen usw. Die klassische Relax- und Partyzone für den Sommer!


    Girls/Gäste - Stimmung:

    Davon auszugehen, dass viele Girls direkt auf Zimmer gebucht wurden, während draussen immer etwa die gleichen zweidutzend Ladies und Dreibeiner auftauchten oder rumhängten - quasi zwei getrennte Szenen.

    Einige jüngere/schlankere (Top-?)Girls hängten mit Stammgästen rum, ohne Action, beim Essen/Trinken usw. Andere (eher weniger attraktive?) machten aktiver auf sich aufmerksam.


    Irina:

    Die supersexy Nackedei Irina dann allerdings sehr proaktiv auf Miniman los. Interessantes Gesicht, perfekte Naturproportionen, Prachtsmöse... Konversation auf Französisch, sie hat Erfahrungen in Frankreich gesammelt, "une vraie saloppe" halt, tabulos, wie sie sagt, sie kann die Pornonummer... War public bis zu meinem Abflug 20h wohl die aktivste Lady.😎


    Gastro:

    Grilll in Selbstbedienung Poulet und Schweinssteaks, diverse Salate, Warmbuffet mit Lasagne, Ragout, (Ofen-)Kartoffeln, Ratatouille-Gemüse u.a.m. - war sehr sättigend, weshalb ich auch keinen Drang nach weiterer Action verspürte.😇 (Desserts? Weder gesucht noch gefunden...😄)


    Fazit:

    Kann ich nach einem einzigen Besuch nicht ziehen. Der Club bietet alle Möglichkeiten, aber eine "Public6 Hochburg" (das war ja ein public Sex Mottotag) ist er sicher (noch) nicht.

    Wäre jemand dabei eine kleine Public Sex Bunga Bunga Party zu machen? Ich wäre heute gegen 17:00 dort.


    Jeder schnappt sich ein Girl und wir suchen uns eine gemeinsame Spielwiese…

    Dies als ein kurzer Vorbericht des "offiziellen Testers" Miniman aus Anlass der Frage und spezifisch zum Punkt Public6:


    War nach längerer Anreise durchs Mittelland am Do von ca. 15h bis 20h anwesend. Die public Action konzentrierte sich auf die Empore drinnen in der Barhalle, mich/Irina inbegriffen bemerkte ich dort 5 Paare, jeweils separat bzw. nur kurz gleichzeitig, aber ohne sich gegenseitig einzubeziehen. Im Aussenbereich in seitlichen Lounges 2 Paare, ebenfalls separat. Die public Ausbeute war also sehr überschaubar, was mir auch an der wegen des Gratiseintritts "Buch führenden" Rezi bestätigt wurde. Dabei war übrigens zuerst unklar, ob die Empore als public gewertet würde... (bitte nochmals abklären!)


    Auffällig: die public Ladies waren immer etwa die selben, Irina, Martina/Mirela?, Tamara? (Habs nicht so mit Namen nach einem Erstbesuch, sorry😇). Hoffe natürlich, dass dann am späteren Abend doch noch die "public Welle" überschwappte. In diesem Sinn finde ich es auch gut, wenn Gleichgesinnte kommunizieren und sich verabreden; vom Club her müsste man m.E. ebenfalls motivieren, bspw. mit einem "Bühnenfick"/Contest auf den Rundliegen im Aussenbereich.


    Also, viel Glück und viel public Spass! 😎

    Ich bin ja bekannt berüchtigt, dass ich (fast) immer public unterwegs bin, ausschliesslich im Raum Zürich - Zentralschweiz, mit gutem ÖV- (;)) Anschluss. Werde es mir aber überlegen, ob ich Do Nami / Abend bei der geographischen Konkurrenz auf- und "eintauchen" werde, bevor ich in die wohlverdienten Ferien fahre (mit Diesel SUV , in der CH 😇).

    Mit dem Unterschied das die Wgs nicht der Schweigepflicht unterstehen. Hinter dem Rücken der Gäste reden sie schlecht über die Clienten und machen sich über sie Lustig. Wo ist der respeckt gegen über den Clienenten. Sovie zu Thema Respekt. Wenn ein Ärztin, Physiotherapeutin, Psychotherapeutin, Privat über Berufliches Reden, hat das ernsthafte berufliche Konsequenzen.

    Mein lieber Freund, wenn Du wüsstest, was Spitalärzte oder Gerichtsjuristen so unter sich beim Kaffee reden...(übrigens auch viel Positives!)... alles ok hinter den Mauern der Institution, wie im Puff. Es dringt nicht nach aussen, das ist professioneller Respekt!

    Und was läuft an diesen heissen Tagen auf der Terrasse. Auch schon Erfahrungen gemacht? Kann jemand was berichten.

    An wirklich heissen Tagen 🥵 ist es auf der Terasse nicht wirklich "heiss"... An milderen Tagen wirds immer mal wieder (versaut🐷) "heiss" in den Ficknischen bzw. auf den -Liegen und in den Lounges.


    Also, von toter Hose über sich gemütlich ablutschen lassen bis zu von (wixenden) Voyos beklatschten Topnummern auf Pornoniveau 💪 wird die ganze Hitzeskala bespielt. 😎

    Es gibt ja da die heuchlerische Diskussion, ob die Girls das freiwillig machen...


    Na ja, was ich da am Public Dienstag wieder erlebt habe von den Ladies - das geht nicht unter Zwang, das geht nur mit Motivation (🤑😋) und viel Spass an der Freud... 😎


    Miruna, die Neckische, wollte es wirklich wissen, ich soll ja das letzte Mal nicht überzeugt haben... musste also ihre samtige enge Pflaume nach intensivem EL/DT zum Orgie ficken ("I have a big mouth but a tight pussy" 😜).


    Dann new Jessica Brasil (ex Amesia), eine unheimlich liebe Frau, in der Horizontale allerdings die ultimative Kampfstute... Nachdem ich ihre offene Mulattamöse leckend über die nasse Ziellinie brachte, musste ich da auch noch zustossen in Missio und liegend doggy. Das war Rodeo, ihre aktive Kadenz war fast noch höher als meine, wurde fast abgeworfen... Und nachher wieder Schmusekätzchen (by the way sie ist mind. 180 gross!), sinnliche Zungenküsse sogar an der Rezi, oben beim Duschen, in Gedanken jetzt noch!


    Und was man(n) sonst so sieht? Den reinen Genuss: Olivia, das kleine Tittenwunder Blastalent, gönnt sich die grössten Schwänze; Gloria Duracell unermüdlich fröhlich "am Ball", Alina und Daria in intensiver MFF Action mit einem public Profi, flankiert von Samara in MF und begeisterten Voyos... und vieles/viele mehr!


    Lange soll es währen und lasst es uns geniessen, solange es währt, nicht zuletzt den Ladies zuliebe! 🤩

    Also ich toleriere diese Zustände nicht. Deswegen werde ich auch von den selbsternannten Paysex Liebhaber immer wieder als Nestbeschmutzer bezeichnet, der die Prostitution abschaffen will. Ihnen die Lebensgrundlage wegnehmen.


    Was soll die Polizei machen wenn die Frauen sagen alles sei bestens, sie wären aus freien stücken in den Clubs. Selbst wenn die Clubs wüssten, dass die Frauen gezwungen würden, die Clubs nicht zur Polizei gehen. Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz im Milieu. Mann redet nicht mit der Polizei. Man regelt das untereinander, wenn überhaupt.

    Mendrisio mal auf den Punkt die Frage, was bist Du: 1) ein echt bekehrter (heute abstinenter!) Ex-Freier auf heiliger Mission zur Abschaffung der Prostitution, 2) ein heuchlerischer Missionar gegen die Prostitution, der aber nach wie vor deren Dienste in Anspruch nimmt, 3) what else? 🤔

    Als ich die Ankündigung der Party und der Verlosung gesehen habe, musst ich schmunzeln. Warum? Aufgrund der hohen Verwandtschaft meines Geburtsnamen mit besagtem Herrn, werde ich von einem Freund tatsächlich „Berlusconi“ genannt. Der Joke mit „Berlusconi“ fällt auch immer wieder in Italien in den Ferien.


    Wie auch immer.. sollte ich im Freubad aufschlagen und meinen wirklichen Namen nennen, würden wohl alle meinen, ich mache einen Witz ;)


    ...

    Punter Darf man raten? Berluschoni oder Bernasconi? 😎

    Ich sehe da im Globe gar nichts davonlaufen, und schon gar keine "Hühner". Es findet ein gesunder Turnover statt, es kommen immer wieder neue Girls, viele Topladies bleiben auch hängen bzw. kommen wieder, bspw. die Gazellen Alina und Lara, 185cm Kelly, die orgiastische Sascha RUS, manche auch mach längerer Absenz wie das Naturbomben- und Servicewunder Emily BGR. So, wo ist das Problem?!

    Das stimmt schon, allerdings checken viele mit Paket-Tickets ein, da bezahlt man zum voraus - für Vollservice!