FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Gute Punkte, und ein wertvoller Beitrag von Master_of_Sex (sicher kein Ego-Problem, zwinker)


      Viele die etwas Wahres sagen so wie "die IPS sind ausgelastet" werden aus dem Volk attackiert...


      ...aber bedenke bitte auch wie jene die etwas Wahres sagen wie "ich wäre glücklich, das Alter von 86 Jahren zu erreichen"* in den Medien geschreddert werden. In Medien, und aus den eigenen Reihen (andere Politiker). Ich studiere das viele Jahre, und es ist die massivste PR-Maschine aller Zeiten!


      *Ungefähres Zitat des Leichtgewichtes CARONI, Johnny habe berichtet, siehe "20 Minuten" über die "VERHARMLOSER".


      Sonst bist Du für mich hier der Master of Garnichts! Kannst nicht sie Sensationsgeilheit auf Konflikte hier anprangern und dann selbst einseitig schreiben. 


      ANDERE FRAGE, ALUHUT:

      Die Photo mit Berset wurde ja eh genau dafür inszeniert! Damit Leute wie CoronaHure es teilen, dann dumm aussehen - und damit alle Skeptiker etwas zur Seite gerückt sind. Ja, das ist eine VT

      8)


      doch berechenbar...


      mit etwas Hilfe (?) eines "Irrtums" vom Blick...


      Mein Kommentar war nur "Das ist das neue Konzept für Safe Paysex: die Puppe ist steril und nimmt gleichzeitig Speichelprobe zum den Schnelltest machen und Dein Sperma zum die DNA mit dem neuen WINDOWS abgleichen."


      Für weitere seriöse Berichte von der Front, sei an dieser Stelle noch die gestrige dn empfohlen: democracynow.org broadcast bis heute 14 Uhr leicht abruf- u. download-bar. Hat wieder mal einen Pflegearbeiter, in dem Fall grad zwischen Impfdosen. Er sagt uA dass selbst die 4 allergischen Reaktionen von denen wir hörten im normalen Rahmen lägen, sprich: sie hätten die allergische Reaktion auf die Impfung auch ohne die Impfung bekommen ;)
      Mag stimmen - erinnert aber auch an das wo man in der Kritik der "pseudoscience"* Doku vaxxed sieht: die hätten sowieso Autismus gekriegt, in dieser Zeit.


      *so wird sie genannt. Ich find es sehenswert! Traue niemandem, auf beiden Seiten. Die Ärztin dort ist mir suspekt.


      Was man beim gestrigen dn broadcast auch hört ist was TRUMP jetzt macht. CoronaHure wird Dir gefallen. Er verlässt das Amt mit einer ziemlichen Kriegskasse aus Geld wo er frei darüber verfügen kann. Gerissen, dieser Mann!


      PS findet jemand den Cartoon noch von der Alien-Ankuft wo der noch einzige Überlebende auf der Erde sagt "sie haben vergessen mich zu impfen." Ein Spass, und hoffentlich ohne ernsten Hintergrund. Bis jetzt gibt es keine klare Anzeichen dafür, dass dieser neuartige mRNA/Nano-Stoff irgendwas anderes als DIE SICHERSTE NEUE TECHNOLOGIE ALLER ZEITEN ist.


      Bleibt gesund - Ihr seid die Besten!

      • Auch schon so sind sämtliche Primärzentren bereits seit längerer Zeit am Limit.


        Es ist schlicht und einfach eine Tatsache, dass unsere Primärzentren auf den Intensivstationen bis zum letzten Bett gefüllt sind.

        Master_of_Sex


        Warum bist du so süchtig nach einem Bett, Intensivbett, Notfallstationen, Impfungen, usw. Was hast du dort zu suchen und warum bist du so verrückt danach? Niemand brauch das. In Norditalien sind im Frühjahr die Leute durch die Beatmung verstorben aber nicht durchs Virus, das weiss man heute! Halte dich fern davon und übernehme nicht die Propaganda.


        Diese Lügen vom "Limit" und Kapazitätsgrenzen wären erreicht, sind nun mittlerweile wirklich abgedroschen und wurde mehrfach belegt, dass es nur dazu dient die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen.


        Ausserdem hat niemand etwas im Spital zu suchen, ausser es handelt sich um einen absoluten Notfall. Ansonsten ganz weit wegbleiben! Ein Grossteil der Mitarbeiter in den Kliniken in Zürich, Genf usw. sowie in sämtlichen Pflegeheimen sind angeblich alle Corona-Positiv wie überall bestätigt wird. Wie kann so was sein, dass sie trotz des pööösen Killervirus Hand am unverseuchten Patienten anlegen und ihn somit infizieren dürfen?


        Andere Theorien besagen mittlerweile, dass durch die unsäglichen PCR Lügentests die Bevölkerung vorsätzlich mit Viren verseucht wird. Nicht bewiesen aber die Stimmen werden laut!


        Oder beim Durchführen des PCR-Tests, durch das herumstochern mit der langen Nadel durch die Nase, die Blut-Hirn-Schranke verletzt wird und somit das Tor für jegliche Infektionen geöffnet wird und mit einer weiteren These wird behauptet, dass diese Patienten alle in wenigen Jahren versterben werden! Denn es wurde nachgewiesen, dass früher bei den Alten Ägyptern und Pharaonen, das gezielte Durchstechen der Blut-Hirn-Schranke mit einer Nadel durch die Nase, eine hohe Strafe für Verbrecher war und diese daran wenige Jahre später alle verstarben.


        Deshalb meine Meinung, lasst eure Finger von diesem ganzen Corona Teufelszeug, keine Tests, kein Spital, keine Maske, keine Impfung. Wacht auf und leistet Widerstand gegen dieses Verbrechen.

        • Der Journalismus lebt nunmal von Sensationen und Schlagzeilen, die Aufmerksamkeit erregen. Das nervt mich ...

          Medien werden für Propaganda und Staatsterror missbraucht


          Hast du dich noch nicht gefragt, warum in den Maskenmedien nie Kritiker zu Wort kommen, tausende Ärzte, Wissenschaftler ungehört bleiben? Nur immer die gleichen unsäglich verblödeten Sülzköpfe ihren Schwachsinn verbreiten und die Medien das unhinterfragt abdrucken?


          Mit "Sensationsgier und dem produzieren von Schlagzeilen" hat das im Fall Corona überhaupt nichts zu tun und mit "Journalismus" schon mal gar nichts. Sensation und Schlagzeilen hat man früher den Medien unterstellt, als der kriminelle Sumpf für die Allgemeinheit noch nicht so offensichtlich war. Da hat man gesagt, "ja ja die mit ihren Scheissdreck und Übertreibungen..." und am nächsten Tag war wieder alles gut.


          Aber heutzutage und gerade bei Corona wo eine knallharte politische Agenda dahinter steht und das Durchpeitschen der Neuen Weltordnung, ist das vorsätzliches Verdrehen von Tatsachen um politische Entscheidungen zu rechtfertigen. Also weit ab von Sensation und Schlagzeilen. Die Sprache ist vielmehr von Gleichschaltung der Medien, Täuschung, Betrug und Unterwürfigkeit der Medien da sie im Hintergrund von Politik und Lobby Verbänden gesteuert werden. Man schaue sich dazu nur mal die Übersicht vom Netzwerk ID2020 Bill Gates oder Rockefeller, Rothschild an - alle Fäden laufen im Hintergrund zusammen - denen gehört die Welt - Pharma, Medien, Waffen, Zentralbanken, alles in der Hand dieser Verbrechernetzwerke. Und tanzt da ein Medien Verlag aus der Reihe, sind die Verantwortlichen sofort weg vom Fenster oder es handelt sich um kontrollierte Opposition, wie schon früher in der DDR um die Leute zu täuschen und in die Falle zu locken.


          • Nein, es zeigt die heutige Situation deutlich. Die Medien allen voran der Blick und die NZZ pushen horror Meldungen ins uneremessliche und untermauern dies mit solchen Bildern. Man denke an die medienwirksamen Sargreihen, die Kolone von Armeefahrzeugen die im Frühjahr durch Norditalien rollten oder die Liste der Ärzte die in heroischem Kampf gegen Corona ihr Leben liessen. Der älteste, ein über 90 jähriger Psychiater, der wohl kaum etwas mit der Behandlung von Corona Patienten zu tun hatte. Hier kommt das ganze Problem des Photojournalismus zum tragen. Gezeigt wird ein Ausschnitt mit einer Bildunterschrift versehen die den Leser in eine Richtung lenkt die der Journalist will. Es ist kaum vorstellbar, dass ein Politiker nur mit einer Papiermaske versehen und im Strassenanzug in eine Isolationsstation gelassen wird. Aber dem Blick und Herr Ringier sind wohl alle Mittel recht die Panik auf hohem Niveau zu halten, sind ja wohl ihre Stammleser eher Bildungsfernen Schichten zuzuordnen und somit am ehesten zu manipulieren. Somit darf man ja die Stammleserschaft nicht verärgern in dem man ihnen widerspricht und die Pandemie ins rechte Licht rückt. Die Zahlen liegen offen da, werden vom oft zu untercht gescholtenen BAG publiziert. Die Medien biegen diese zurecht, damit es in das Weltbild von ihnen und ihren Schützlingen passt. So wurden im Frühjahr die Fallzahlen nur kummuliert dargestellt, ein ZDF Journalist sprach dann auch von einem Zunami und nie da gewesener Bedrohung für die Menschheit. Die Spitaldirektoren, Gesundheitspolitiker und Gesundheitsökonomen des wohl teuersten Gesundheitswesens der Welt lenken durch gezielte Felhinformation davon ab, dass sie es unterliessen die Vorgaben des Pandemiegesetztes umzusetzen. Dazu hat das VBS bereits 2018 zwei Berichte veröffentlicht, die den Kantonen grosse Mängel und Unterlassungen vorwarfen. Das Ganze erhält dann noch einen weitern bitteren Nachgeschmack, wenn man in den Statisiken lesen muss, dass über 60% der Verstorbenen mit einem postiven PCR Test in Pflegeheimen verstarben, allso die Intensivmedizin in den Spitälern gar nie beanspruchten. Aber eben getreu dem Moto meines Nickname Pecunia non olet, wie schon die alten Römer wussten.

            Lieber @pecuniononolet


            Teilweise gebe ich dir recht. Der Journalismus lebt nunmal von Sensationen und Schlagzeilen, die Aufmerksamkeit erregen. Das nervt mich ab und zu mindestens so fest wie dich!!


            Umso wichtiger ist es daher, dass man die Artikel mit Augenmass und gesundem Menschenverstand liest. Ich kann deshalb echt nicht verstehen, dass alle von Panik und Angstmacherei sprechen! Ich bin in den letzten Monaten noch nie wegen einer Schlagzeile oder einem Artikel in Panik geraden und ich kenne persönlich auch niemanden, dem es Angst und Bang geworden wäre. Es ist halt so wie es ist. Es ist scheisse ja, aber deswegen gerate ich doch nicht in Panik.

            Und dann muss man die Facts halt auch noch richtig einorden können. Wenn du schreibst, dass 60% mit positivem Test in Atersheimen gestorben sind, dann ist das nicht eine verschwiegene Neuigkeit, die du per Zufall entdeckt hast oder etwas, das die ganze Situation ändert und deshalb einen bitteren Nachgeschmack hat. Das war informierten Personen schon immer bekannt! Zum Glück war das auch so! Denn sonst wären unsere Kliniken schon längst kollabiert! Auch schon so sind sämtliche Primärzentren bereits seit längerer Zeit am Limit. Es ist also leider eine Falschannahme von dir, dass alles ok und im grünen Bereich ist, nur weil viele im Pflegeheim versterben.


            Es ist schlicht und einfach eine Tatsache, dass unsere Primärzentren auf den Intensivstationen bis zum letzten Bett gefüllt sind. Das weiss ich aus erster und absolut vertrauter Hand. Aber die Stimmung ist in der Bevölkerung so gereizt, dass den Medien sogar Panikmache vorgeworfen wird, wenn sie das auf eine ganz neutrale und sachliche Art schreiben.


            Es ist aktuell sogar so, dass die Medien sich bewusst zurückhalten, denn: Die freien IPS-Kapazitäten, die regelmässig publiziert werden, beziehen sich fast ausschliesslich auf kleinere und periphere Spitäler, welche absolut ausser Stande sind einen schweren Verkehrsunfall, einen schweren Herzinfarkt oder einen schwer erkrankten Coronapatienten zu betreuen! Die freien Kapazitäten für schwersterkrankte sind also aktuell bei NULL. Auch das weiss ich aus erster Hand und das kann jeder selber nachprüfen, indem er jemanden vertrauten fragt, der an vordester Front in einem Primärzentrum arbeitet. Die publizierten Zahlen beschönigen also eher, als dass sie Angst schüren!


            Und was ich auch nicht verstehe: Es kann doch nicht so schwer sein, sich bei jemandem zu informieren, der an vordester Front mit der Materie zu tun hat, wenn man schon der sogenannten „Lügenpresse“ nicht glauben will. Ich kenne gleich eine ganze Hand voll Mediziner aus Studienzeiten, welche mir alle dasselbe erzählen.


            Wenn ich geschäftlich ein Problem lösen muss, dann stelle ich ein Team aus Experten zusammen und hole mir so die Expertise, die ich für Entscheidungen brauche. Die grosse Kunst ist es nun, dass diese Experten fähig, vertrauenswürdig und unvoreingenommen sind. Dies ist dann meine Verantwortung. Ich schaue also sicher nicht irgendwelche Youtube Videos von abgefahrenen Freaks, die sich profilieren wollen. Wer sich in den Vordergrund drängt und am lautesten von allen schreit wird entlassen. Ich hole mir die Infos nur von Leuten, die wirklich wissen, von was sie reden.


            Bezüglich Corona brauche ich also keinen theoretischen Statistiker, keinen abgefahrenen Laborvirologen und sicher auch keinen Lobbyvertreter. Ich brauche nur jemanden, der jeden Morgen mit dem ÖV in eine grosse Klinik fährt und dort täglich Patienten aufnimmt, verlegt und umtriagiert und täglich mit der Situation konfrontiert ist, dass er nicht mehr weiss wohin mit den Patienten, weil im Hause, im Kanton und auch ausserkantonal alles voll ist.

            • Warst du schon mal in Ostdeutschland und hast das mit eigenen Augen gesehen?


              Anstatt Licht und Hoffnung zu verkünden und für die Wahrheit einzustehen, fröhnst Du der Dunkelheit und lässt Dich vor den Karren Satans spannen und verbreitest populistische Staatspropaganda um Deine Mitmenschen noch mehr in Angst und Panik zu versetzen. Ganz Üble Sache und merkst nicht wie Du Dein eigenes Grab damit schaufelst. Mach Dir über Weihnachten mal Gedanken darüber, auf welcher Seite Du wirklich stehen willst.

              ich bin regelmäßig (von berufswegen) in krankenhäusern und kenne dort die einrichtungen und medizinischen geräte...

              so wie abgebildet sehen intensivstationen nicht aus, da fehlt ne menge an zusätzlichem equipment (beatmungsgeräte, infusionsmaschinen und und und...

              das könnten eher aufwachräume sein, da wo patienten nach operationen überwacht werden, bevor sie zurück auf die normalstation gebracht werden


              ich fröhne hier rein gar nichts... stelle nur richtig.


              ich kannte sogar persönlich arme menschen, die schwer an covid-19 erkrankt sind und seit monaten reha-maßmahmen durchmachen um einigermaßen wieder fit zu werden.

              • Also eigentlich ist es ja ganz egal, ob und weshalb so ein Fehler in einer Zeitung passiert.


                Mit nur minimal gesundem Menschenverstand sollte man realisieren, dass die Intensivbetten kaum mit Puppen belegt sind und dass Berset nicht mit Covid-Puppen im einem Spital spricht... ^^


                Im Juristendeutsch gibt es die Ausdrücke Urteilsfähigkeit und Handlungsfähigkeit. Gewissen Personen - sei es im ganz jungen oder ganz fortgeschrittenen Alter oder aufgrund eines sonstigen Problems - werden diese Fähigkeiten nicht zugesprochen. Zum Glück trifft das aber nur auf einen ganz kleinen Teil der Bevölkerung zu. Diese Meldung mit den Puppen wäre wahrscheinlich ein idealer Test, ob diese Fähigkeiten in genügender Ausprägung vorhanden sind oder nicht.... :D


                Also eigentlich ist es ja ganz egal, ob und weshalb so ein Fehler in einer Zeitung passiert.


                Mit nur minimal gesundem Menschenverstand sollte man realisieren, dass die Intensivbetten kaum mit Puppen belegt sind und dass Berset nicht mit Covid-Puppen im einem Spital spricht... ^^


                Im Juristendeutsch gibt es die Ausdrücke Urteilsfähigkeit und Handlungsfähigkeit. Gewissen Personen - sei es im ganz jungen oder ganz fortgeschrittenen Alter oder aufgrund eines sonstigen Problems - werden diese Fähigkeiten nicht zugesprochen. Zum Glück trifft das aber nur auf einen ganz kleinen Teil der Bevölkerung zu. Diese Meldung mit den Puppen wäre wahrscheinlich ein idealer Test, ob diese Fähigkeiten in genügender Ausprägung vorhanden sind oder nicht.... :D

                Nein, es zeigt die heutige Situation deutlich. Die Medien allen voran der Blick und die NZZ pushen horror Meldungen ins uneremessliche und untermauern dies mit solchen Bildern. Man denke an die medienwirksamen Sargreihen, die Kolone von Armeefahrzeugen die im Frühjahr durch Norditalien rollten oder die Liste der Ärzte die in heroischem Kampf gegen Corona ihr Leben liessen. Der älteste, ein über 90 jähriger Psychiater, der wohl kaum etwas mit der Behandlung von Corona Patienten zu tun hatte. Hier kommt das ganze Problem des Photojournalismus zum tragen. Gezeigt wird ein Ausschnitt mit einer Bildunterschrift versehen die den Leser in eine Richtung lenkt die der Journalist will. Es ist kaum vorstellbar, dass ein Politiker nur mit einer Papiermaske versehen und im Strassenanzug in eine Isolationsstation gelassen wird. Aber dem Blick und Herr Ringier sind wohl alle Mittel recht die Panik auf hohem Niveau zu halten, sind ja wohl ihre Stammleser eher Bildungsfernen Schichten zuzuordnen und somit am ehesten zu manipulieren. Somit darf man ja die Stammleserschaft nicht verärgern in dem man ihnen widerspricht und die Pandemie ins rechte Licht rückt. Die Zahlen liegen offen da, werden vom oft zu untercht gescholtenen BAG publiziert. Die Medien biegen diese zurecht, damit es in das Weltbild von ihnen und ihren Schützlingen passt. So wurden im Frühjahr die Fallzahlen nur kummuliert dargestellt, ein ZDF Journalist sprach dann auch von einem Zunami und nie da gewesener Bedrohung für die Menschheit. Die Spitaldirektoren, Gesundheitspolitiker und Gesundheitsökonomen des wohl teuersten Gesundheitswesens der Welt lenken durch gezielte Felhinformation davon ab, dass sie es unterliessen die Vorgaben des Pandemiegesetztes umzusetzen. Dazu hat das VBS bereits 2018 zwei Berichte veröffentlicht, die den Kantonen grosse Mängel und Unterlassungen vorwarfen. Das Ganze erhält dann noch einen weitern bitteren Nachgeschmack, wenn man in den Statisiken lesen muss, dass über 60% der Verstorbenen mit einem postiven PCR Test in Pflegeheimen verstarben, allso die Intensivmedizin in den Spitälern gar nie beanspruchten. Aber eben getreu dem Moto meines Nickname Pecunia non olet, wie schon die alten Römer wussten.

                • in enigen hotspots, vor allem in ostdeutschland kollabieren mitunter die kliniken (intensivstationen) akuell....


                  schlimm schlimm

                  Warst du schon mal in Ostdeutschland und hast das mit eigenen Augen gesehen?


                  Anstatt Licht und Hoffnung zu verkünden und für die Wahrheit einzustehen, fröhnst Du der Dunkelheit und lässt Dich vor den Karren Satans spannen und verbreitest populistische Staatspropaganda um Deine Mitmenschen noch mehr in Angst und Panik zu versetzen. Ganz Üble Sache und merkst nicht wie Du Dein eigenes Grab damit schaufelst. Mach Dir über Weihnachten mal Gedanken darüber, auf welcher Seite Du wirklich stehen willst.

                  • nur blöde das es keine solche testcenter gibt

                    Die so ausgerüstet sind.


                    Dies haben mir Fachfrauen in Ausbildung mitgeteilt, sie lernen nicht so🤔

                    Gut geschrieben, absolut korrekt lieber sts-ch !!!


                    Diese Regierungen mit ihren Maskenmedien sind zu den reinsten Fake-News Produzenten und Verschwörungstheoretikern verkommen, die kann kein normaldenkender Mensch mehr für ernst nehmen.


                    • Ich bin alles andere als ein Fan von den sieben Bundesclowns aber mit unvollständigem zitieren von Medienberichten machst du es nicht besser als diejenigen, die du kritisierst. Im Blick Online war zu lesen dass diese Bilder anlässlich eines Besuches an einer Ausbildungseinrichtung für Pflegepersonal (im Anschluss an den Besuch im Spital) entstanden sind. Blick selbst gab zu dass die ersten Bildunterschriften falsch waren.... (ist auch nicht überraschend, Qualitätsjournalismus ist anders)

                      In letzter Zeit wird so viel Mist von allen Seiten gepostet, geschrieben und behauptet dass man langsam nichts mehr glauben kann. Jede Seite behauptet dabei dass ihre Wahrheit die einzige richtige ist und die anderen nur Fake News verbreiten. Donald lässt grüssen.....8o

                      nur blöde das es keine solche testcenter gibt

                      Die so ausgerüstet sind.


                      Dies haben mir Fachfrauen in Ausbildung mitgeteilt, sie lernen nicht so🤔


                      ------------------
                      Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein

                      • Also eigentlich ist es ja ganz egal, ob und weshalb so ein Fehler in einer Zeitung passiert.


                        Mit nur minimal gesundem Menschenverstand sollte man realisieren, dass die Intensivbetten kaum mit Puppen belegt sind und dass Berset nicht mit Covid-Puppen im einem Spital spricht... ^^


                        Im Juristendeutsch gibt es die Ausdrücke Urteilsfähigkeit und Handlungsfähigkeit. Gewissen Personen - sei es im ganz jungen oder ganz fortgeschrittenen Alter oder aufgrund eines sonstigen Problems - werden diese Fähigkeiten nicht zugesprochen. Zum Glück trifft das aber nur auf einen ganz kleinen Teil der Bevölkerung zu. Diese Meldung mit den Puppen wäre wahrscheinlich ein idealer Test, ob diese Fähigkeiten in genügender Ausprägung vorhanden sind oder nicht.... :D

                        • Ich bin alles andere als ein Fan von den sieben Bundesclowns aber mit unvollständigem zitieren von Medienberichten machst du es nicht besser als diejenigen, die du kritisierst. Im Blick Online war zu lesen dass diese Bilder anlässlich eines Besuches an einer Ausbildungseinrichtung für Pflegepersonal (im Anschluss an den Besuch im Spital) entstanden sind. Blick selbst gab zu dass die ersten Bildunterschriften falsch waren.... (ist auch nicht überraschend, Qualitätsjournalismus ist anders)

                          In letzter Zeit wird so viel Mist von allen Seiten gepostet, geschrieben und behauptet dass man langsam nichts mehr glauben kann. Jede Seite behauptet dabei dass ihre Wahrheit die einzige richtige ist und die anderen nur Fake News verbreiten. Donald lässt grüssen.....8o

                          • Mittwoch, 16.12.2020


                            Gesundheitsminister Berset spricht mit Puppen im Spital Neuenburg


                            Während Berset und Mediziner am Mittwoch vor laufenden Kameras mit Puppen in ach so überfüllten Intensivbetten sprechen, laufen die Chat Gruppen und Kommentar Spalten in den Maskenmedien heiss. Schweizer Bürger kochen, sind empört und verstehen die Welt nicht mehr. So langsam wacht die Bevölkerung auf, heute überall zu lesen "wir haben eure Verarschung endlich satt...!" 


                            Während Wirtschaft und Existenzen den Bach runtergehen spielt der Bund mit Puppen und gaukelt mangelende Betten vor um einen neuen Lockdown zu rechtfertigen. :thumbup: