Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar
Anmelden oder registrieren
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar

    Spontanbesuch im Zeus mit vielen Fragezeichen



    Mein Besuch am Sonntag 21. Juli 2024


    Für mich war es das erste Mal mit dem Zeus und der Club verliert leider vorerst einen Stammgast mehr.


    Gestern am späten Nachmittag spontan in das Zeus, da das Line Up vielversprechend ausgeschaut hat.


    Am Parkplatz aufgrund der vielen PKWs überrascht, da es für einen Sonntag doch recht viel los war - war so ca. 17.30 Uhr angekommen.


    An der Rezeption bezahlt, halbe Stunde gebucht und umgezogen.


    Aufgrund der Hitze ersteinmal in den kühlen Pool.... Moment... der ist ja gar nicht mehr kühl! Wurde jetzt aufeinmal gewärmt, aufgrund der letzten Berichte, dass es zu kalt sei? Macht das doch im Winter, aber nicht Im Sommer! Mag ich es nicht wie ein gekochtes Ei da drin zu schwimmen - ja, jetzt ist es viel zu warm!


    Danach geduscht und die Lage mit einem Eistee abgecheckt:


    17 Damen sollten vor Ort sein. Im grossen und ganzen würde ich sagen, es waren auch alle mal anwesend, ABER: Die Hälfte der Damen war besetzt durch Stammgäste. Die andere Hälfte war so lustlos zwischen Raucherraum und Sitzbereich, dass es interessanter war dem Gras beim Wachsen zuzusehen.



    Essen / Buffet


    Wirklich stark gelangweilt bin ich was Essen gegangen. An Traurigkeit auch hier nicht zu überbieten. Der Essbereich war schmutzig und klebrig.


    Zur Auswahl standen:

    - Fischknusperli mit Pommes

    - Cevapcici mit Pommes

    - Aus war: Reis mit Gemüse


    Okay.... also frittiert gegen frittiert... Entschied mich dann für eine kleine Portion Pommes ohne alles. Selbst diese Portion war ungenießbar.


    Das Obst was da war, war von Gärfliegen befallen und passte irgendwie in die Szenerie.


    Boah... Meine Stimmung war bei 0 Prozent.

    Also nochmal an die Bar vll. können die Damen die ja heben.

    Auf ca. 6 wartende Männer kamen genau 0 Frauen für locker 30 Minuten.

    Dann mal 2 süsse die kurze durch die Bar sind, getanzt haben und wieder weg sind.

    Kein Blickkontakt - kein nix.


    Es kam Rebekka und ich kannte sie schon von vorher und hoffte die Rettung naht! Als sie an der Pole Dance Stange war dachte ich jetzt wird es besser. Nope. Da sind 80 jährige im Rollator dynamischer! Keine Bewegung keine Lust kein Einsatz. Lied zu Ende, Rebecca weg.



    Cecil tolle Frau aber Zimmer: Nein


    Als ich schon hart am überlegen war zu gehen, setzte sich Cecil zu mir - wuhu! Super nett unterhalten, viel gelacht, toll ausschauende Frau. Habe ihr ein Chübli ausgegeben. Frage nach dem Zimmer und ihre Antwort: Nein. Sie gehe heute mit niemanden auf das Zimmer. Das war so sinnfrei wie Sand zum Meer zu tragen. Habe es akzeptiert, habe da ja wohl eh keine andere Wahl und bin weiter.


     




    Dann kam Alexia


    Nachdem 2. Satz Frage nach dem Zimmer. Törnt mich eigentlich immer direkt ab, aber hier dachte ich mir lieber jetzt als nie. Zimmer war ne solide Leistung. Schöne Boobs, gutes Küssen und guter Service. Da wir aber sogut wie keine Gespräche vorher hatten, war das intime doch etwas befremdlich.


     




    Fazit:

    Jeder hat mal einen schlechten Tag, offensichtlich wohl auch das Zeus. Aber wenn ich schon gefragt werde an der Rezeption, ob alles gut war und ich nicht mit ja antworte, dann aber ein ah okay höre und bis zum nächsten Mal - fühle ich mich nicht ernstgenommen.


    Für mich geht es erstmal in andere Clubs, denn die Nummer war zu mau.

    @kurti69


    Die Dame, die ich meinte hat rumänisch österreichische Wurzeln und lebt wohl in Wien.

    Hat bräunlich grüne Augen...

    Hat ein altes kleines Tattoo am Schienbein...

    Ist nicht skinny aber auch nicht dick...

    C boobs Naturell


    Da ich die wahre Mrs BJ nicht kenne helfen vll die Infos oben ☝️

    Nachdem Magi und Julia es versucht hatten, aber nicht mein Interesse weckten, war Hermina die Auserkorene und es sollte sich wahrlich lohnen!

    Wir kannten uns ja bereits und dies war quasi eine Erinnerungsauffrischung.


    Schon auf der Couch war ordentlich Fummeln und ZK austauschen angesagt.

    Vorher noch small talk über Gott und die Welt.


    Im Zimmer selber dann inniges Küssen und Fingern bei ihr.

    Sie mit der Hand schön am Rubbeln!

    Ich hatte Lust sie zu Lecken und Holla die Waldfee - Sie auch!


    Ruckzuck war ihr Südpol geschmolzen und der Meeresspiegel um einige Zentimeter reicher!

    Feucht Feuchter Hermina!

    Recht lange am Lecken und den Zungenkrämpfen nahe, steckte sie ihre Finger zusätzlich zu meiner Zunge rein und hatte ihren Spass!


    Ich wurde nicht Oral verwöhnt, aber dafür göttlich abgeritten!

    Das war wohl der Dank für meine harte Zungenarbeit...hehe...

    Erst sie auf mir, dann kurz Doggy, sie mag kein Doggy, daher auch nur kurz, und dann wieder ich am Ackern im Missionar!

    So sollte es dann auch beendet werden, als sie Stoß um Stoß gerammelt wurde.


    Einfach nur herrlich in dieses schöne Gesicht zu schauen, die Boobs am shaken, schwitzig und innig zu sein und sich dann zu entladen.


    Anschliessend noch gekuschelt und gesäubert und auch gemerkt, daß aus den 30 Minuten 50 Minuten geworden waren.

    Kurz nachbezahlt, war dann halt so.


    Ja, Hermina ist definitiv kein Skinny Girl und hat im Vergleich zum letzten Mal etwas zugelegt meiner Meinung nach - ABER:

    Es steht ihr ganz wunderbar und sie ist eine fantastische und leidenschaftliche Liebhaberin!


    Jeder dann seines Weges, gemeinsames Duschen wollte sie dann leider nicht, dass wäre für mich in dem Moment noch so die Kirsche auf der Sahne gewesen.


    Mein Weg führte dann nachhause und das war es dann auch für dieses Mal im Zeus.

    Kein Essen oder Wellness in Anspruch genommen.

    War ein solider kurzer Stop.


    :danke:

    Rigorose Überschreitungen der Service Zeit mit zusätzlichen Kosten


    In letzter Zeit werde ich entweder gar nicht mehr gefragt, wie lange ich mit einer Dame im Zimmer bleiben möchte, oder die vereinbarte Zeit wird einfach rigoros überschritten, was natürlich zusätzliche Kosten verursacht.


    Das ist mir letzte Woche in zwei Clubs passiert:

    • 2 x musste ich jeweils nachzahlen
    • Es ist nicht so, dass ich keinen Spass mit den Damen hatte oder dass ich nicht bereit wäre, dafür zu zahlen, aber so stillschweigend "das macht dann zusätzlich nochmals 120 CHF" einfach mal so hinzunehmen,  knabbert irgendwie an mir.


    Mich würde interessieren, ob es nur mir so geht oder ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

    Überzeuge, dich doch selber. Am 27. Juli ist die nächste Veranstaltung. Anstatt Sprüche zu klopfen.

    Wenn du dich ein bisschen kultiviert zeigst, dan klappt das auch mit den Onlyfans Girls.;)

    Vielleicht mache ich das....habe Zeit und bestimmt Lust...

    Aber ein aussagekräftiger Bericht, welcher einem eine Tendenz gibt, ob die Party nun was war oder nicht, wäre hilfreich und wünschenswert gewesen.

    Die inszenierten Fotos wirken vielleicht auf den einen oder anderen, aber mich reißt das nicht vom Hocker.

    Der einzige Bericht, der hier heute geschrieben wurde klingt für mich auch eher nach viel Phantasie und Wunschvorstellung.


    Kultiviert ist mein 2. Vorname 😎

    Wenn wir nicht mehr in andere Clubs dürften...

    dürften wir dann nie mehr McDonalds essen, weil wir mal bei Burger King waren?

    Dürften wir nie wieder Feldschlösschen trinken, weil wir mal Sternburg hatten?

    Nie wieder VÖGELN, weil wir alle mal gewixt haben?


    Die Clubs leben doch auch von der freien Marktwirtschaft und seinen Kunden und da wird sicherlich keiner Druck ausüben können oder gar etwas verbieten können.


    Ich würde mir nicht vorschreiben lassen, wohin ich darf und nicht.

    Falls doch, wäre diese Club passe für mich.

    "Miss Zellulitis 2023" hat mich tatsächlich laut vor dem Handy lachen lassen - guter Start in die Diskussion!


    Ich kann es nicht die letzten 25 Jahre beurteilen, aber es hängt doch viel vom Auge des Betrachters ab, was für jeden selber üppiger ist oder nicht.

    Für mich ist dünn anders als bei jemand anderem, der es dann als skinny empfindet.

    Gleiches bei üppiger.


    Aber eben hat es Clubs, wo man ausschließlich auf gepimpte Modelle trifft oder naturbelassene Schönheiten.


    So oder so sollte hier der Resepekt über die Schönheit der Frau gewahrt werden.

    Egal ob mit oder ohne Pölsterchen, mit Silli oder ohne, mit Tinte unter der Haut oder ohne...


    Ich denke, die Damen empfinden auch nicht alle von uns als Grazie oder Gazelle!

    Klar gibt es solche Kunden und klar ist auch das die Dame dann irgendwo Dicht macht, wenn es nicht passt.

    Würde ich auch als Kerl, wenn ich merke es harmoniert nicht. Oder setzt du ne 100 Prozent Performance, wenn dir was nicht passt?


    Hoffe sie ist in knapp 1 Woche noch da, denn da kann ich das nächste mal hin.


    Küssen tut sie sehr wohl - sie lag mit dem Wegschnapper neben dem Whirlpool auf der Couch und war innig am ZK austauschen.

    Konnte das sehr gut beobachten, denn zu dem Zeitpunkt hat der BVB das 1 zu 0 gegen Real kassiert. Da war es besser den Blick vom TV wegschweifen zu lassen 8o


    Aber so oder so, Danke für eure Ratschläge und Hinweise.

    Na ich weiss nicht ...

    Bin da nicht konform mit der Aussage, dass man die Finger von ihr lassen sollte.


    Hatte sie auf der Sommer Opening Party gesehen und sie wirkte total freundlich und ja auf ihre Art und Weise schüchtern.


    Aber vielleicht ist sie das nun mal im Vergleich zu anderen Damen der Branche.

    Nicht jede Dame fliegt mit gespreizten Schenkeln den Löres an oder hat die hau drauf Mentalität.


    Schade, hatte sie mir jemand anderes Weggeschnappt - sonst wäre die Forumwelt um einen Bericht reicher, anstatt über sie zu spekulieren und sinnfrei von Zwang zu labern.


    Optisch war sie aufjedenfall schon mal absolut top!


    Alles andere wird sich zeigen und wird berichtet!

    Meine Meinung zum Club Zeus


    Seit gut 3 Jahren gehe ich immer wieder in das Zeus nach Küssnacht. Ich kannte es also vor dem Umbau und nach dem Umbau. Mit Daniel und ohne Daniel.


    Ich gehe mal Raum für Raum in Gedanken durch und hoffe alles zu erwischen:



    Eingangsbereich im Erdgeschoss:

    Hier hat sich einiges getan im farblichen und dekorativen Bereich. Vorher noch der alte Tresen, der nie besetzt war ist jetzt ein guter Start in den Club. Einzig die Tür neben dem Geldautomat steht öfter offen und der Blick in das Lager lässt den ein oder anderen bestimmt fragen wo er hier gelandet ist.



    Ab hier alles im 1. Stock:



    Rezeption:

    Auch hier wurde viel gebaut und verschönert. Das bläulich Farbkonzept und die nun adrett ausschauende Rezeption bereiten einen tollen Empfang. Fand es gut, dass auch immer frische Blumen oder kleine Deko, als auch das Tippschwein fürs Team dastehen.


    Umkleiden:

    Danke, dass auch hier investiert wurde in die Duschen und Toiletten. Modern und sauber. Auch gut, dass man sich Bademantel und Schlappen selber nehmen kann nach Wahl der eigenen passenden Grösse.


    Thema Bademantel:

    Viele haben Löcher oder die Schlaufen sind kaputt. Auch sind einige schon recht ausgewaschen. Hier wäre es vll. an der Zeit eine neue Zeitrechnung der Bademäntel zu beginnen.


    Pool:

    Nachdem der Poolbereich erneuert wurde halte ich mich dort auch gerne mal auf den Liegen auf. Den alten Whirlpool habe ich so oder so nie genutzt und vermisse ihn entsprechend nicht. Die 2 Liegewhirlpools sind recht kalt und ich habe immer das Glück, dass die Düsen nicht funktionieren. Die Duschen sind so wie sie sind gut. Da könnte man höchsten Griffe und Duschköpfe auf Funktionalität prüfen. Ggf. wäre eine Ablage für neue und saubere Handtücher eine Idee. Cool finde ich, dass ihr Bälle und Poolnudeln habt.


    Bar und Lounge Bereich:

    Die Bar ist super- so wie sie ist. Passend im Raum und immer jemand da, der einem das Getränk reicht. Preise für alkoholische Getränke und das Chübli für die Damen sind fair. Die älteren Loungeecken erfüllen ihren Zweck. Kissenbezug könnten mal gewechselt werden oder farblich verändert werden oder so. Neue TVs über der Bar finde ich gelungen. Sport oder Pornos zu sehen macht beides Spass. Die Raucherlounge ist denke ich auch zweckerfüllend (bin Nichtraucher). Was mir aber auffällt: wenn es ruhig im Club ist ziehen sich einige Damen da zurück und man hat es mitunter schwerere die passende Dame zu finden.


    Die neue Lounge:

    Sehr stylisch! Man hat dort etwas mehr Ruhe. Manchmal vll. sogar etwas zu ruhig. Tooooop ist die Poledance Stange und wenn vorhanden die Tanzeinlagen der Damen.


    Aussenbereich:

    Passt, wenn man sich mal die Saune auf den Bauch scheinen lassen will. Liegen sind in gutem Zustand. Vll. Polster oder so als Unterlage eine Idee. Der überdeckte Bereich ist wohl auch eher für die Raucher. War da einmal drin und kann nichts dazu sagen.


    Zimmer:

    Mir ist aufgefallen, dass einige Zimmer bereits renoviert wurden und andere gerade dabei sind. Bitte macht weiter so! Der neue Stil ist sehr harmonisch und macht auch im Zimmer etwas her. Da ist die Zeit mit der Dame direkt nochmal angenehmer als vorher! Auch hier vll. Die Bezüge der kleinen Kissen wechseln oder prüfen. Auch die Bettlagen dürfen erneuert werden.



    Ab hier alles im 2. Stock:



    Ruhebereich neben Sauna:

    Die Liegen sind bequem und auch noch neu. Schade, der TV ist immer aus. Es braucht ja kein Ton oder so, aber wenn da noch was laufen könnte, wäre es super. Ggf. wären ein paar Zeitungen nicht schlecht. Habe beobachtet, wie doch schon der ein oder andere seine Zeitung oder Buch mitgenommen hat.


    Finnische Sauna:

    Uffff....ich liebe euren Club, aber bitte macht was mit dem Holz hier. Die Temperatur und Aufguss passen. Aber das Holz fühlt sich mittlerweile sehr danach an, als wenn es durchbricht und es splitter. Ich bin sportlich und in Form - kann da meinen Weg hoch balancieren. Aber jemand älteres und schwereres knallt da bald durch das Holz durch, wenn da nix gemacht wird.


    Dampfsauna:

    Gute Temperatur und gute Feuchtigkeit (schön, dass es das bei euch nicht nur in der Sauna gibt). Wunschszenario: Wenn man die Dampfsauna Fliesen würde, wäre diese Top! Denn das Material jetzt rostet leicht und könnte besser duften.


    Solarium und Massageraum:

    Leider geht das Solarium schon seit laaaaaaaanger langer Zeit nicht. Massage Raum ist eine coole Idee, wenn ihr jemanden da habt der auch Massagen kann wäre es geil. Sei es die Damen oder ein/e professionelle/r Masseur. Würde bestimmt der ein oder andere buchen. Der leerstehenden Saunaraum daneben wurde nie genutzt von mir.


    Speiseraum:

    Das ich mich nun hinsetzen kann und bedient werde finde ich fürstlich. Das Essen schmeckt und Getränke hat es auch passend und ausreichend. Auch die Auswahl der Gerichte ist voll in Ordnung! Da braucht man glaub ich nicht viel zu sagen oder zu ändern. Es hat auch zusätzlich Obst oder Cornflakes.


    Zimmer:

    Entspricht dem Text der Zimmer im 1. Stock.




    Soweit erstmal zu den Räumlichkeiten und Gegebenheiten - was mir gerade so eingefallen ist.



    Damen:

    Wirklich, hier ist von A bis Z für jeden etwas dabei und ich schätze die Vielfalt:

    Skinny bis üppiger.

    Jung bis älter.

    Plastik bis Natur.

    Hell bis Dunkel.


    Auch der Anteil an alteingesessenen Damen und wechselnden neuen Damen ist in Ordnung. Aktuell für mich etwas zu viele alteingesessene Damen - aber ich habt ja einiges geplant. Ich bin gespannt. Wenn ihr dann noch Flavia zurückholt werdet ihr mich nicht mehr los.


    Events/Mottos:

    Eure Events feiere ich sehr! Ob Pussy Contest, Tippspiel bei der EM, Sommeranfang oder Pornstar Days (BITTE BALD WIEDER) - jede Party und jedes Event oder Motto sind sehr gelungen und man kann bei euch viel Freude haben!


    Preise:

    - Wenn es ums Geld geht endet die Freundschaft - Aber NICHT bei euch!

    - Faire Preisgestaltung!

    - Man erhält genau das, was man bezahlt!

    - Eintritt, Essen, Wellness, Softgetränke und eine tolle Zeit mit den Damen!

    - Das ihr auch überleben müsst und abliefern müsst Gerät vielen verloren!

    - Das die Damen dann auch noch gut vergütet werden finde ich super! Für mehr Lohn arbeitet man ja auch gerne mehr!



    Fazit:

    Auch wenn nicht alles glänz was Gold ist, werde ich ganz bestimmt wieder und wieder und wieder kommen. Der Club ist charmant und mit Stil und Niveau geführt. Ich fühle mich vom ersten bis zum letzten Moment als Gast willkommen und umsorgt.



    Weiter so und besten Dank an das Zeus Team!


    :top::danke:

    Welcher von beiden Clubs hat denn momentan die Nase vorn in diesen Disziplinen:


    - Girls?

    - Gäste?

    - Stimmung?

    Schwierig Schwierig - ich mag beide Clubs sehr und halte mich in beiden gerne auf...


    Girls:

    Aktuell empfinde ich da das Palace besser.

    Es hat eine gesunden Wechsel an Damen, welche bereits länger vor Ort sind und an neuen Damen.

    Im Zeus aktuell sind mir zu viele alteingesessene Damen. Aber: ein Blick auf die erwarteten Neuzugänge ist schon vielversprechend! Zwar ohne Foto bisher, aber es hat mich getriggert.

    Girls im Sinne vom Service her:

    Beide Clubs oben auf!


    Gäste:

    Als ich die letzten Male da war, war ich recht alleine. Das mag ich tatsächlich ab und zu auch.

    Aber zu leer darf es dann auch nicht sein.

    Generell komme ich mit Gästen im Zeus einfacher ins Gespräch.

    Woran das liegt weiss ich nicht.

    In beiden Clubs ist in jedem Alterssegment ein 3-Beiner vertreten.

    Jung bis älter alles dabei.


    Stimmung:

    Sofern keine Partys angesagt waren oder Public, war es recht ruhig.

    Jeder geht seines Weges und sucht für sich die beste Wahl.




    Das sind so meine Empfindungen.


    Mich interessiert aber eure Meinung zu den Preisen! 😀

    Club Palace Besuch


    Da der Sommer weiterhin auf sich warten lässt und es eher Richtung Sauna, Solarium und heissen Kakao geht, dachte ich es wäre mal wieder Zeit für den Club Palace anstatt in der verregneten Zentralschweiz umherzudümpeln.


    Zum Club selber schreibe ich heute nicht so viel, denn es war wie gewohnt sehr gut.

    Sauber, netter Service und super Ambiente.


    Meine Wahl fiel mal wieder auf Jessica.


    Wir hatten schon öfter das Vergnügen zusammen und ich wurde bisher noch nie von ihrem Service enttäuscht!


    Sie ist wirklicklich (m)eine kleine Traumfrau und das ist noch untertrieben!


    Sie hat das schönste Gesicht, dass ich bei all den Damen in all den Clubs bisher gesehen habe!

    Der Körper mit den wunderschönen Naturboobs ist vom Allmächtigen persönlich abgesegnet!

    Ihre offene, herzliche und kommunikative Art verdreht einem den Kopf!


    Der Service war bisher immer phänomenal!

    Von sanft bis hart!

    Von liebevoll bis dirty!

    Von vorne bis hinten!

    Von unten bis oben!


    Ich steh total auf ihre super weiche Haut!

    Wie Ihre Boobs shaken, wenn man ihr perfektes Vötzchen stößt!

    Egal ob Doggy oder Missionar, Tantra oder Shashimi 😄

    Egal was oder wie:

    Top Feeling!


    Das absolute süsse Vitilio (google es wenn es dir kein Begriff ist) auf ihrem Bauch ist Nonplusultra herzig!


    Aus Egoismus würde ich gerne sagen wollen, dass es grausam war, damit ihr alle fern bleibt von der süssen Maus, aber dann würde ich glatt lügen.

    Also es war grausam 😉



    Die zweite Runde habe ich mit Lucy verbracht.


    Eigentlich hatte ich ja durch Jessica schon genug für den Abend, aber Lucy...so klein und zierlich...musste halt begutachtet und inspiziert werden!

    Kurzer small talk und dann ab auf das Zimmer!


    Sie ist - wie bereits gesagt recht klein - skinny und hat süsse A bis tendneziell eher B Boobs!

    Hübsches Gesicht und ein Körper, um mit der Zunge zu schnalzen!

    Der kleine Popo ist so schön fest - knackt locker Pecan-Nüsse mit den trainierten Backen!

    Da mit der Hand von hinten draufzuklastschen und den Schall zu hören....Wuff!


    Bei ihr einzudringen ist, als wenn man eine Aubergine durch ein Nadelöhr presst!

    Super tight und zusätzlich sie ist so richtig horny und hat definitiv Nehmerqualitäten!

    69 war erste Sahne - auch da sie dabei schön cremig wurde!

    Abreiten und Abfeuern im Doggy!

    Sie kann man richtig hart ran nehmen!

    Bei ihr besteht Wiederholungsgefahr!



    2 Tip Top Damen die Beiden!

    Es war erneut alles nach meinem Geschmack im Club!

    Weiter so und bis zum nächsten Mal!


    :danke:

    Geniesser67

    Danke für die Empfehlung.


    sts-ch

    Danke für den Ratschlag.

    Ich bin eher der Club Gänger und nicht der Studio Gänger.

    Vielleicht muss ich da ja mal über den eigenen Schatten springen.


    Punter

    Danke für die Erklärung.

    Das hatte ich mir schon fast gedacht.

    Klar, halte ich die Tagespläne im Blick.


    Joseffson

    Danke Dir.

    Das ist ja genau das, was ich eben als Abwechslung suche!

    Eben big booty mama und love you longtime sexy man - nicht immer die Damen aus dem Ostblock.


    :danke: an euch.

    Hoi zusammen


    Mir fällt auf, dass in den Deutschen Clubs mehr exotische Damen arbeiten, als in der Schweiz.


    So hatte ich vor kurzem in Berlin das Vergnügen mit einer Thailänderin und einer Dame aus Madagaskar.

    Auch war Lateinamerika stark vertreten in dem Club.


    Nun sind die Clubs in der Schweiz mehrheitlich von Damen aus Ungarn und Rumänien gefüllt

    - meiner Erfahrung nach.


    Kennt ihr Clubs mit exotischen Damen und wisst ihr woran das liegt, dass die Nachfrage oder Angebot nicht so hoch ist?


    :danke:

    Liebes Club New Blue-Up Team


    Damit ihr mich und meine Berichte nicht länger vermissen müsst, biete ich mich gerne für ein Bericht als Partyscout an :):):)


    Ich habe an beiden Tagen Zeit und Lust Party zu machen!


    Mit den besten Glückwünschen zum 10 jährigen Jubiläum vom Club New Blue Up!


    Freue mich auf den nächsten Besich bei euch!

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich jede Frau mit ihrem reichen und spendablen Stammkunden, der minimum wöchentlich 2 mal antanzt und sie über Stunden bucht , reichlich teuren Champus spendiert, exclusive Geschenke wie Louis-Vitton-Tasche oder Rolex-Uhr anschleppt und üppige Trinkgelder verteilt, mal auf einen kostenlosen privaten Kaffee trift. Gegen Tagesgage ab 5.000 plus Spesen verbringt sie auch mal als Escort einen Tag auf der Insel oder Jacht oder im Jet.

    Ohhhh..jetzt ist mein Lifestyle ja doch an die Öffentlichkeit geraten?


    Spass bei Seite -ich denke es ist schon möglich, dass aus bezahltem Sex die wahre Liebe entstehen kann.

    Es hat viel, was dazu beitragen muss und bestimmt ist es nicht so einfach, wie jemanden außerhalb eines Bordells kennenzulernen.

    Aber ich verstehe jeden, der das Gefühl hat sein Herz an eine WG zu verschenken.

    Ich selber muss mich auch zum Teil nach einer tollen Session bremsen, um nicht auf den Kopf zu fallen.

    In meiner Zeit seit dem ich in Bordelle gehe, was jetzt ca. 4 Jahre ist, habe ich 5 Telefonnummern oder Facebook Kontakte erhalten.

    Ich habe nie eine Dame treffen können, da immer der Club oder das Geschäft im Vordergrund stand.

    Aber wenn man will und natürlich auch die Dame, dann ist doch alles möglich.

    Schaut euch doch Thailand an oder die Philippinen.

    Ein Paradis für Männer, die eine Frau längerfristig binden wollen.

    Ob es immer die wahre Liebe ist vermag ich nicht zu urteilen, aber wenn es das ist, was man selber wünscht und will, ist es doch perfekt!


    PS:

    Bin heute Abend im Zeus - aber nicht auf der Suche nach der wahren Liebe.

    Wenn jemand Lust auf ein Bier hat, bitte Bescheid geben.

    Club Palace Besuch


    Dienstag, 04. Juni 2024


    Dienstag Abend gegen 20:30 Uhr langweilte es mich so sehr vor dem TV, dass ich mich spontan auf den Weg in das Palace nach Gisikon gemacht habe. Zum Glück nur 2 Minuten mit dem Auto von mir entfernt.


    Die Damen vor Ort waren tatsächlich genauso gelangweilt, wie die heimischen Stimmung am TV!

    Es war wirklich Flaute angesagt. 1 anderen Gast neben mir hatte es ebenfalls ins Palace gezogen.


    Stand dann an der Bar mit meinem Eistee und bin mit Miky ins Gespräch gekommen. Wir haben festgestellt, dass wir uns bereits schonmal im Zeus gesehen hatten, aber es noch nicht auf das Zimmer geschafft hatten. Es sollte auch heute nichts mit uns werden, denn nach kurzem Small Talk entschied ich mich für einen ersten Saunagang. Eigentlich hatten wir abgemacht, dass ich kurz Sauniere und sie eine raucht und wir uns dann für weitere Aktivitäten treffen. Tolle Wurst, denn sie saß dann auf dem Schoss des einzig anderen Gastes, als ich mich nach ihr umschaute. Tja, war dann halt so.


    Habe es mir dann draussen zum Abkühlen unter endlich regenfreiem Himmel bequem gemacht. Es ging recht schnell, da kam Raisa zu mir. Auch hier kurzer Small Talk und hier gab es einen Korb - allerdings von mir. Ich steh halt nicht drauf, wenn man vor der Begrüßung und dem Kennenlernen schon die Hand unter den Bademantel fuchtelt und im gefühlt 2. oder 3. Satz die Frage nach dem Zimmer stellt. Ist für mich nicht so das Wahre. Auch wenn es sehr lieb war von ihr, mich über 10 Minuten lang zu streicheln und zu massieren, bevor dann jeder seines Weges ist.


    Tja, also nochmals in die Sauna und auf dem Weg dahin noch kurz mit meiner wundervollen Jessica geredet und geschmust. Aus uns wurde diesmal aber auch irgendwie nichts.


    Mein Gott...lag es an mir, dass es heute nicht klappen sollte?


    Nach der Sauna wieder an die Bar zum letzten Gefecht! Dort fiel mir eine grosse Blondine mit blauen Augen und Tattoo auf dem Rücken und Armen auf. Gemachte Boobs, lange knackige Beine - nice! Voll mein Ding! Blickkontakt aufgebaut, kurz einen Eistee bestellt angesetzt zum Reden und... sie geht! Shit - versteckte Kamera oder was ist los?


    Dann hat mich Alexandra zu sich rübergewunken - wir kannten uns auch schon. Tolle und liebe Dame, die meinte, dass ich kurz mit ihr reden solle, solange Michelle (jetzt wusste ich auch den Namen der hübschen Blondine) weg ist. Als Michelle dann wieder kam nach ein paar Minuten hat Alexandra uns miteinander vorgestellt und so endlich den Kontakt zur Dame meiner Begierde aufgebaut! Danke Alexandra für die Starthilfe!


    Ausführlicher Erfahrungsbericht von meinen Sex Erlebnis mit Michelle:

    Michelle | Club Palace | Dicke Silli Tüten



    :danke:

    Mein Erlebnis mit Michelle im Club Palace


    Dienstag Abend - 04. Juni 2024



    Lese auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Palace Club Besuch:

    Club Palace | Gisikon-Root | Club Berichte


    Als Michelle dann wieder kam nach ein paar Minuten hat Alexandra uns miteinander vorgestellt und so endlich den Kontakt zur Dame meiner Begierde aufgebaut! Danke Alexandra für die Starthilfe!


    Was mich dann den Abend noch auf dem Zimmer erwartete hätte ich mir nach dem Start nicht träumen lassen!


    Es begann mit einem entspannten und sinnlichen BJ. Schönen zärtlichen ZK und Küssen am Hals und Nippeln! Ja die Boobs sind fantastisch hart, da es wirklich viel Silikon intus hat. Auch im Gesicht hat zwar der Doc nachgeholfen, aber ich steh drauf!


    Alsbald dann der Wechsel auf Lecken - und Halleluja ich habe immer noch Krämpfe in meinem Kiefer und meiner Zunge! Eigentlich hatte ich 1x30 Minuten gebucht ...aber 30 Minuten habe ich ungelogen an ihr geklebt und geleckt! Das war dann schon ein reinster Wasserfall und spätestens als sie das ganze Haus zusammengeschrieen hat und meine Zunge cremig war, war auch ich zufrieden und bereit für mein Verwöhnprogramm!


    Es folgte noch Missionar, wobei ich tief einstossen konnte, sie brauchte 0 Prozent Gleitgel, war sie ja noch ultra nass! Sie selbst war davon etwas überrascht. Doggystyle hat das Bett dann zum Beben gebracht und selbst die Wand hat gewackelt, als sie mit aller Kraft dagegen gehauen hat in ihrer Extase beim Stossen! Ihre Arschbacken hat sie schön an mich gedrückt und klatschen lassen! Eine akrobatische für mich neue Stellung, die es aber geschafft hat einen wohlverdienten Abschluss zu finden war dann das Ende der Session.


    Schön, dass sie immer wieder betonte, dass ich nie mehr mit einer anderen Dame auf das Zimmer dürfe, da meine Zungenfertigkeiten per sofort nur noch für sie da sein!


    Kurz noch gemeinsam geduscht und dann nach der Nachbezahlung - es waren dann knapp 60 Minuten mit ihr - ab nach Hause!


    Sehr sehr solide und überraschend gute Nummer mit ihr! Sollten wir uns wiedersehen, ein ganz klares JA zu einer erneuten Session!


    :bigtitts:  :danke:

    Vorsichtig ist besser Nachsicht!

    Wer das Risiko eingeht FO zu erhalten,

    geht nun mal auch das Risiko ein sich etwas einfangen zu können.

    Aber wie eine alte Weissheit schon sagt:


    Manfred sitzt im Cafe und hat schnell bemerkt, dass das Mädchen ihm gegenüber keinen Slip an hat. Geschickt zieht er sich Schuhe und Socken aus und fängt mit seinem großen Zeh an, bei dem Mädchen an der Dose zu spielen.


    Eine Woche später muss er zum Arzt, weil er ein Jucken am Zeh verspürt. Der Arzt untersucht ihn und sagt:

    "Tja, tut mir leid, aber Sie haben Tripper am Zeh!"


    Da sagt Manfred: "Ach, Herr Doktor, so etwas gibt es doch gar nicht!"


    "Haben Sie eine Ahnung", antwortet der Arzt. "Gestern war ein Mädchen hier, die hatte Fußpilz an der Dose!"

    Dieser Club gehört wahrlich auf den Olymp!


    Der Feiertag (Auffahrt) kam mir entgegen und ich wollte einen für mich neuen Club erkunden. Meine Wahl fiel eben auf den Club Olymp in Oberbuchsiten.



    Die Anfahrt war trotz heftiger Regenfälle sehr entspannt und am Parkplatz angekommen, war ich mir nicht mehr so sicher, ob der Club offen hat oder nicht, da es nur 2 Autos vor Ort hatte. Da 1 Auto davon ein Pizzabote war, blieb noch etwas Hoffnung.


    Rein in das Gebäude und der gut ersichtlichen Ausschilderung in den 2. Stock gefolgt. Klar doch, war der Club heute offen.


    Ich wurde von einer sehr lieben und hübschen Rezeptionsdame in Empfang genommen wurden, welche mir die verschiedenen Varianten für Eintritt und Zeiten mit den Damen erklärte, als auch den Club zeigte. Ich habe mich für die Happy Hour entschieden (2x30min inkl Eintritt für 199.- Fr).


    Dann ab in die Umkleide und den Bademantel übergeworfen. Sehr saubere und grosse Umkleide, die sogar - sofern man es bräuchte - Umkleidekabinen hat.


    Dann in den Clubbereich rein und die erste Anlaufstation war die Bar. Dort meinen gewohnten Eistee bestellt und beim kurzen Warten die Lage abgecheckt. Laut Website sollten 12 Damen anwesend sein, gesehen hatte ich anfangs 3 Damen und keinen anderen Gast.



    Mein Erlebnis mit Melissa


    Etwas Ernüchterung hat sich in mir ausgebreitet, die sich gottseidank sofort zerschlagen hat, als Melissa mich abgefangen hat, während ich durch den Club gelaufen bin. Sie hat mich in den Arm eingehakt und mir den Club gezeigt, wo die Saunen sind, die Duschen, der Raucherraum und das Sexkino. Dort sind wir dann hängen geblieben und haben uns besser kennengelernt und unterhalten. Melissa ist aus Rumänien stammend, spricht sehr gut Deutsch und ist total humorvoll und lacht gerne. Ihr braungebrannter Körper und dazu dieses rote knappe Dessous waren ein Traum anzusehen! Niedliche Tattoos und schöne natürliche C Boobs! Wir sind nach etwa 10 Minuten Small Talk auf dem Zimmer verschwunden, wo es wirklich solide zur Sache ging. Schönes FO, intensive ZK und schön viel Fummeln. Nach dem BJ hat sie noch die Latexpatrone aufgesetzt und sich auf mich gesetzt und mich angenehm geritten. Wechsel auf Missionar und schlussendlich auf Doggy. Zufrieden sind wir dann nach 30 Minuten aus dem Zimmer und jeder seines Weges gegangen.


    Melissa Sedcard Homepage https://clubolymp.ch/girl/40075


     



    Essen & Restaurant im Club Olymp


    Nach der Nummer mit Melissa hatte ich dann Hunger bekommen und machte mich auf das Restaurant zu testen. Es gab die Auswahl zwischen 3 Gerichten (alle mit Salat und Dessert serviert). Ich entschied mich für Cevapcici mit Pommes. Es war eine riesen Portion, wo ich nicht mal den Ansatz der Hälfte essen konnte aufgrund der Menge. Dessert war ein Eiscrememix. Geschmacklich war das Essen absolut in Ordnung.


    Später dann etwas auf einer Loungeliege gechillt und anschließend in die Sauna. Nach dem Saunagang nochmals auf die Liege und Kontaktaufnahme zu Eva. Eva aus Rumänien hat blonde Haare und schien etwas üppiger zu sein, hatte wirklich XXL Boobs und war sehr nett - wer es mag, ist bei absolut richtig. Die Chemie hat nicht ganz gepasst bei uns, daher sind wir auch nach kurzer Zeit wieder jeder weitergezogen.



    Mein heisses Trio-Erlebnis mit Anabelle & Vivien


    Zitat

    "fuck her! I want you to cum in my sister"


    Nachdem mich an der Bar ein erneuter Eistee wieder zu Kräften brachte bin ich mit Vivien und Anabelle ins Gespräch gekommen. Wir haben uns zu Dritt super verstanden und super viel gelacht und bereits viel gekuschelt und Körperkontakt gesucht auf einer der vielen Sofaecken. Beide schlank und kleiner als ich - Anabelle hat mittlerweile dunkle Haare und ist nicht blond, wie auf den Fotos https://clubolymp.ch/girl/64222


     



    Hingegen schaut Vivien 1 zu 1 aus wie auf den Fotos. Eine Dame links und die andere Dame rechts im Arm - herrlich! Eigentlich hatte ich ja nur noch 1x30, aber hey...man(n) lebt nur einmal... Also nochmal nachbezahlt und ab auf das Zimmer mit den beiden Ladies! Vivien https://clubolymp.ch/girl/64214


     


    Nun war ich wirklich im Olymp angekommen!


    Anabelle saugte an mir, während Vivien mit ihren Boobs mein Gesicht und Oberkörper massierte - was ein geiles Gefühl! Konnte es noch besser kommen? Definitiv ja!


    Stellungswechsel:
    Vivien und Anabelle saugen gemeinsam an mir!


    Stellungswechsel:
    Jetzt saugt Vivien an mir und Anabelle drückt mir ihre süsse saftige Vagina zum Lecken ins Gesicht! Beide spornen sich gegenseitig an im feinsten dirty talk "suck his dick sister - harder and faster"- "lick her deep"


    Stellungswechsel:
    Vivien hat plötzlich keinen Ansporn mehr zu saugen und wechselt aufs Reiten! Bammmmmmm... ich immer noch fein am Lecken, eine am Reiten... Wahnsinn... wieder dirty talk "I want you to fuck my sister! Make her scream!" Beide mit viel Freude und Einsatz dabei!


    Stellungswechsel:
    Vivien will Missionar gestossen werden, während Anabelle die Eier von hinten massiert und wir ZK austauschen und sie ihren Oberkörper mit ihren schönen Boobs an mich presst! Junge... ich weiss gar nicht wohin mit meinen Händen und Küssen! Überall Zungen, Knackpos und Boobs!


    Stellungswechsel:
    Anabelle möchte seitlich liegend von hinten genommen werden, während nun Vivien neben mir liegt und mich mit intensiven Zungenküssen und Motorboot Sessions zwischen ihren Boobs versorgt!


    Kein weiterer Stellungswechsel:
    Sondern Abschuss in Anabelle mit dem Jubel von Vivien "fuck her! I want you to cum in my sister"


    Heiliger Josef und Maria!
    Das war ne Nummer!
    Alle am Schwitzen, Hächeln und Strahlen vor Freude!
    Sauber gemacht und es war sogar noch etwas Zeit für Schmusen und eine kurze Body to Body Massage!


    Bin dann mit letzter Kraft aus dem Zimmer gekrochen, um mich zu duschen und um so langsam den Heimweg anzutreten. Es war ein gelungener Aufenthalt im Olymp. Wirklich eine cooler Club, der auch gerade einige Zimmer und Räumlichkeiten renoviert! Es waren gut 8 - 9 Damen, die ich am Ende gezählt hatte und teilweise war ich der einzige Hahn im Korb. Von den Damen her war bestimmt etwas für jeden Geschmack dabei. Total waren vll. 2 bis 3 andere Gäste vor Ort.


    Es lohnt sich auf jeden Fall und ich werde ganz bestimmt wieder vorbeischauen, wenn ich in der Ecke bin!


    :fun:

    Mein Sex Erlebnis mit Ela an der Sommer-Opening Party im Blue-Up

    Samstag, 01. Juni 2024


    Lese auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte



    Auch hier begann es damit, das Ela sich noch kurz frisch machen wollte und ich schon einsatzbereit auf dem Bett mich etwas gedulden musste. Ela ist meiner Meinung nach positiv verrückt und hat es genossen mich zu Necken und zu Sticheln.


    Zungenküsse und Fummeln war natürlich hervorragend. Wir haben viel Blickkontakt gehabt und sind alleine beim Warmwerden miteinander verschmolzen. Der BJ war hervorragend! Sie hat es recht wild gemacht, was in dem Moment der Stimmung absolut entsprechend war! Nachdem sie vollen Einsatz gezeigt hatte, lag es an mir sie zu verwöhnen. Meine Zunge hat direkt das Intimpiercing entdeckt und Ela in Extase gebracht. Mit zittrigen Beinchen und der Lust auf mehr folgte dann ein wilder Ritt in Missionar, Reiten und Doggy. Beide schon am Schwitzen und Keuchen, wollte mir der Abschluss nicht ganz gelingen.


    Also warf sie mich auf den Rücken und legte einen Reitmarathon der Extraklasse hin, der es vermochte mich meiner in ihr zu erleichtern. Ganz grosser Einsatz von ihr der wirklich geschätzt wurde von mir! Sichtlich und spürbar erschöpft von unserem Einsatz, pressten wir uns noch aneinander und tauschten weiterhin intensive Zungenküsse aus. Weiterhin konnte ich es nicht unterlassen ihren Körper samt den hübschen Tattoos, ihre natürlichen Boobs und den perfekten Knackpo zu erkunden.


    Ruckzuck vergingen so 45 Minuten, die viel viel zu schnell vergingen!

    Mein Sex Erlebnis mit Maya an der Sommer-Opening Party im Blue-Up


    Samstag, 01. Juni 2024


    Lese auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte



    Wir sind für 30 Minuten auf das Zimmer und diese hatten es ab dem ersten Moment absolut in sich. Maya meinte, ich soll es mir schonmal bequem auf dem Bett machen, sie würde sich noch kurz frisch machen und warf vorher noch ihre Dessous ab und hinterlegte Kondom, Gleitgel und Dildo auf dem Bett.


    Ja, ein Dildo!


    Auf meine Nachfrage für wen der sei und sie auf mein Po gezeigt hatte, habe ich einen innerlichen Angstausbruch bekommen, welcher sich in Lachen auflösen sollte, als sie meinte, dass er nur zum Stimulieren sei.


    Mit intensiven und sehr liebevollen Küssen und Fummeln begann unsere Session. Sie hat wirklich eine tolle Ausstrahlung und eine unglaublich softe Haut! Ihre braunen Augen, dunklen Haare und die wuchtigen Knutschlippen lassen einen alles herum vergessen! Der BJ war allererste Sahne - jetzt wo auch der Dildo zum Einsatz kam mit positivem überraschten Gefühl - und Lecken bei ihr, waren wir beide bereit für mehr. Der BJ, war mit ordentlich Druck und schönem Schmatzen. Nicht zu schnell und nicht zu langsam! Ganz klar eine 10 von 10 auf der olympischen Bewertungsskala!


    Nun aber wirklich, wir wollten mehr:

    Latexhülse auf und sie begann mich zu Reiten. Erst mit Blickkontakt zu mir, wo ich ihren fantastischen Körper und schönen natürlichen Boobs liebkosen konnte, später dann umgedrehtes Reiten. Stellungswechsel auf Missionar, wobei immer wieder Zärtlichkeiten ausgetauscht wurden, folgte dann das finale Furiosum im Doggystyle. Nachdem wir uns beide gesäubert hatten, war noch genug Zeit um miteinander Arm in Arm zu Kuscheln. Anschliessend sind wir noch gemeinsam zum Duschen und haben uns mit einem "bis später" verabschiedet. Während des gesamten Abend kam Maya immer wieder vereinzelt an mir vorbei und streichelte über den Kopf oder die Schulter, gab auch mal ein Kuss auf die Wange.


    Das war ein tolles Gefühl, dass ihre Zuneigung nicht nur auf dem Zimmer gezeigt wurde, sondern auch im Nachgang über den Abend verteilt.

    Rückblick Sommer-Opening Party


    Meine Erfahrung als Partyscout im New Blue Up am Samstag, 01. Juni 2024



    Ankunft am Club New Blue Up
    Gegen 18:00 Uhr und nach einer längeren Anfahrt aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen bin ich voller Vorfreude am Club in Pfäffikon angekommen. Das Blue-Up ist sehr leicht zu finden und sehr gut zu erreichen. Das Gebäude kann man eigentlich nicht übersehen, da es sich mit seiner markanten blauen Farbe von der Umgebung abhebt. Um den Club herum hat es einen diskreten Parkplatz hinter dem Gebäude (diesen habe ich gewählt) und noch weitere Parkplätze auf der Strasse. Der Parkplatz war zum Zeitpunkt meiner Ankunft nicht voll und daher recht überschaubar gefüllt. Das Areal um den Club herum war sehr gut gepflegt und sauber.


    Empfang im Club
    Noch vor der Eingangstür hörte ich schon die Musik von drinnen nach draussen schallen. Die Vorfreude stieg immer mehr und als ich dann noch super nett im Empfang genommen wurde, habe ich mich direkt angekommen gefühlt. Ich habe mich als der "heutige Partyscout" geoutet und direkt wusste man damit etwas anzufangen. Mir wurden meine Leistungen erklärt (Eintritt, 30 Minuten mit der Dame meiner Wahl, Essen und Trinken, Tombola). 20 CHF Deposit für den Spind und Schlüssel habe ich noch hinterlegt und dann ging es los auf eine Tour durch den Club.


    Tour durch den Club:
    Während des Empfangs stand bereits eine wunderschöne Dame neben der Rezeption und zu meinem Glück hat sie mir auch den Club gezeigt. Sie hat sich als Maya vorgestellt und spricht sehr gut Deutsch. Angefangen im Erdgeschoss befinder sich hinter der Rezeption direkt der Bartresen und Loungebereich mit diversen Sitzmöglichkeiten. Auch hat es diverse TVs an den Wänden, eine Poledance Stange und einen Whirlpool. Neben der Rezeption befinden sich kleine Schliessfächer für die persönlichen Wertsachen und ich wurde gebeten, dass ich diese bitte ablegen soll - gesagt getan. Auf ging es dann zum 1. Stock, wo sich die Raucherlounge, das Pornokino und diverse Möglichkeiten zum Relaxen befinden. Des Weiteren hat man hier eine Empore mit Blick auf das Erdgeschoss in Richtung der Bar. Weiter zum 2. Stock hoch, wo sich einige Zimmer befanden, als auch die Umkleide und Duschen. Hier übergab mir Maya mein Bademantel und Handtuch, was sie ab der Rezeption für mich nach oben getragen hatte. Auch hat es in dem Stockwerk grössere Spinde für die Kleidung. Es ging dann noch vor dem Umziehen weiter auf den 3. Stock, wo mir der Wellnessbereich gezeigt wurde. Bestehend aus Sauna, Relaxliegen, WC, Dusche und einem Solarium (1 CHF pro Minute). Meine geführte Tour mit Maya endete dann an meinem Spind und sie verabschiedete sich vorerst von mir. Während der Tour war sie unglaublich süss, hat viel gezeigt und erklärt. Ein Empfang, der einem die anfängliche Nervosität nehmen kann und man sich direkt willkommen fühlt.


    Aufenthalt im Club:
    Nachdem Umziehen bin ich erst einmal in den 3. Stock, um den Wellnessbereich zu testen. Bademantel aus und ab in die Sauna. In der Sauna direkt den Aufguss gemacht, mit dem kleinen Eimer der da stand und hier kam die erste Überraschung: Im Saunaufguss befand sich ein dezentes Minze Aroma! Habe ich so noch nie gehabt in einem anderen Club und ich war in dem Moment als passionierter Saunagänger direkt positiv überrascht. Generell fiel mir beim Wellnessbereich auf, dass alles makellos sauber war. Dieses Gefühl der Sauberkeit zog sich im übrigen später durch den ganzen Club durch - es gab immer jemanden, der sauber gemacht hat, gewischt hat, Handtücher und Bademäntel weggeräumt hat! Top! Nachdem die Sauna als spitze empfunden wurde, war es Zeit einen ersten Blick auf die Party zu werfen. Ich bin also in das Erdgeschoss runter und habe mir an der Bar etwas zu trinken geholt - wo mir erneut erklärt wurde, was heute aufgrund der Party alles inklusive sei (nämlich Wein, Prosecco, Bier und Softgetränke). Habe mich dann mit einem kleinen Bier auf eine der vielen Sofas hingesetzt und den Blick in die Runde schweifen lassen. Es waren ca. 10 andere Gäste vor Ort und etwa die gleiche Anzahl an Damen. Im Laufe des Abends, waren dann auch wirklich alle Damen anwesend, welche auf der Website angepriesen wurden.



    Mein Erlebnis mit Maya


    Nach kurzer Zeit alleine auf dem Sofa gesellte sich dann Maya zu mir. Wir haben uns bereits auf der Tour durch den Club schon sehr gut verstanden und das sollte sich auch hier fortsetzen. Die Chemie hat weiterhin gestimmt und mein Angebot, ob sie sich etwas zu trinken holen möchte, hat sie dankend angenommen und sich eine Jacky Cola geholt. Maya und ich sind dann gemeinsam auf das Zimmer.


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht über Maya:

    Maya die Königin der Paprika Fraktion im New Blue-Up


    Maya Sedcard Homepage:

    https://newblueup.ch/escort/maya/


     



    Terrasse & Grill:

    Nach der tollen Session mit Maya hatte ich natürlich Hunger bekommen und bin über die Terrasse im Erdgechoss zur Grillstarion gelangt. Auf dem Weg zum Grill konnte ich auch den Aussenbereich begutachten, welcher mit diversen Liegen und einem Whirlpool ausgestattet ist. Leider konnte man dies aufgrund des andauernden Regen nicht nutzen. Am Grill wurde ich höflich begrüsst und mir wurde direkt erklärt, was denn alles auf den Grill für mich gebruzelt werden kann. Zur Auswahl standen Schwein, Poulet, Spare Ribs, Rind und diverse Bratwurstvarianten. Neben dem Fleisch konnte man den Teller mit Pommes und/oder verschiedenen Salaten servieren lassen. Die Salatauswahl hatte auch einiges zu bieten: Mais -, Randen -, Kartoffel, Misch - , Nudel und Selleriesalat. Also für jeden Gusto etwas dabei. Mein Rind war perfekt medium gegrillt und es wurde mir auf Nachfrage noch Kräuterbutter gereicht.


    Es kam sogar hier immer jemand vorbei, um zu schauen, dass man auch ja genug zu Trinken hat. Nachdem Essen ging es für mich Richtung Sofaecke, wo es sich bereits andere Gäste gemütlich gemacht hatten. Hier wurde entweder Fussball geschaut, mit den Damen herumgealbert, getrunken oder einfach nur die Party beobachtet. Der Raum war auf jeden Fall voller geworden, als zum Zeitpunkt meiner Ankunft.


    Mit einem weiteren Bierchen in der Hand hatte ich mit einem Auge das Championsleague Finale im Blick und mit dem anderen Auge die Damen. Während der nächsten Zeit gesellten sich zu mir: Alice, Bernadette, Nikoll und Laura. Jede Einzelne von Ihnen war charmant, sympathisch und süss wie Zucker. Noch nicht ganz bereit für eine weitere Runde beschränkte ich es auf Fussball und beobachtete, wie vereinzelt die Damen und Herren auf die Zimmer verschwanden. An der Poledance Stange wurde dann auch noch getanzt von den Damen und es belebte sichtlich den Club und auch meine innere Energie wieder aktiv zu werden!



    Mein Erlebnis mit Ela


    So kam es das ich dann an der Bar von Ela angesprochen wurde und nicht mehr von ihr losgelassen wurde. Auch hier haben wir die Chemie zueinander gespührt und sind relativ schnell auf dem Zimmer gelandet.


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht über Ela:

    Ela | New Blue Up | Saunaclub Päffikon


    Ela Sedcard Homepage:

    https://newblueup.ch/escort/ela-2/


     



    Auch nach dieser Session mit Ela hatte ich Hunger und zu meiner Überraschung war der Grillmeister auch um ca. 00:00 Uhr noch fleissig am Arbeiten! Nochmal ein Steak geholt und dann ging es langsam Richtung Heimweg mit vorherigen Small Talk am Empfang.


    Verabschiedung aus dem Club:
    Als ich mich dann schweren Herzens gegen 00:30 Uhr auf den Heimweg machte, kam ich noch an der Rezeption mit einer jungen Dame ins Gespräch. Mein Fehler - habe ich nicht nach dem Namen oder Position gefragt, aber sie ist wohl die stellvertretende Managerin. Super nettes, offenes und objektives Gespräch über den Club und Gott und die Welt geführt. So hatte ich weiterhin nicht das Gefühl, dass ich das erste Mal im Club sei, sondern schon wie ein alter Bekannter behandelt wurde. Auf meine Nachfrage, wie es denn mit der Tombola funktionieren wurde auch hier direkt alles erklärt und ich drücke allen, die an den Partytagen vor Ort waren die Daumen auf den Hauptgewinn!


    Ich habe mich zwar bereits vor Ort bedankt, möchte aber die Chance erneut nutzen, um mich beim New Blue Up zu bedanken, dass ich den Abend der Parytscout sein durfte.


    Zitat

    Der Club ist in meinen Augen ein kleiner Geheimtipp auf 3. Etagen! Von A bis Z steht das Wohl des Gastes im Fokus. Das Ambiente, die Musik, das Essen! Hervorragend! ... war von tollen Momenten, Gesprächen und Erinnerungen geprägt!

    House-My-Star


    Der Club ist in meinen Augen ein kleiner Geheimtipp auf 3. Etagen! Von A bis Z steht das Wohl des Gastes im Fokus. Das merkt man den immer freundlichen und hilfsbereit aufgestellten Mitarbeitern - sei es der Empfang, der Grillmeister, die Bardame oder das Reinigungsteam! Alle haben jederzeit ihr möglichstes getan, dass der Aufenthalt perfekt war! Die Damen waren ebenfalls alle sehr diskret, charmant, humorvoll und jede auf ihre Art positiv Individuell! Optisch war auch hier für jeden Gusto etwas im Repertoire - von gross bis klein, von skinny bis üppiger, von jünger bis reifer! Toll auch, dass der Club mit viel Liebe zum Detail geführt wird und sich das durch den ganzen Club zieht!


    Das Ambiente, die Musik, das Essen! Hervorragend! Ich weiss nicht wo ich richtig anfangen und aufhören soll zu schwärmen, weil alles in sich enorm stimmig ist! Die Party am Samstag war wohl etwas ruhiger, als die am Freitag, aber es war von tollen Momenten, Gesprächen und Erinnerungen geprägt!


    Danke euch und bestimmt bis bald!

    Vielen herzlichen Dank, dass ich euer Partyscout am Samstagabend sein darf!


    Ich freue mich auf euch, die Damen und den Club und selbstverständlich eine mega coole Party zusammen!


    New Blue Up ich habe euch jetzt schon ins Herz geschlossen!


    Der Bericht wird selbstverständlich bis Sonntag Mittag eingereicht.


    Hier könnt ihr meinen ausführlichen Bericht von der Sommer-Opening Party im Club New Blue Up lesen: New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte

    Wir haben uns für die beiden Partyscout-Bewerber kusibert und House-My-Star entschieden. Herzlichen Glückwunsch!


    Vielen herzlichen Dank, dass ich euer Partyscout am Samstagabend sein darf!


    Ich freue mich auf euch, die Damen und den Club und selbstverständlich eine mega coole Party zusammen!


    New Blue Up ich habe euch jetzt schon ins Herz geschlossen!


    Der Bericht wird selbstverständlich bis Sonntag Mittag eingereicht.


    :danke:

    Angelica - Club Zeus | FKK & Saunaclub | Alte Zugerstrasse 6 | 6403 Küssnacht | Schwyz | Schweiz | Tel. +41 41 850 00 80 | https://www.zeus.ch/ | Google Maps | Club Zeus Profil | Club Zeus Sexforum | Zeus Club Berichte |



    Angelica - laut griechisch-lateinischer Namensbedeutung "engelhaft" und das kommt ihr schon sehr nah.


    Sollte ich zeitnah das zeitliche segnen und an der himmlischen Pforte erwachen, dann wartet dort bestimmt eine Angelica - so als Metapher gesprochen!


    Stechend blaue Augen, blonde lang Haare und ein gottgeformter Körper!

    Sie ist definitiv kein skinny Girl und wirkt leicht üppiger, aber ihre B-Boobs und leicht schwabeliger juicy Popo sind super proportioniert!


    Aus Rumänien stammend und 29 Jahre jung, sehr lebensfroh und Kommunikation auf Englisch.

    Auch die Tattos sind sehr süss von ihr. Sowas asiatisches den Rücken runter und kleinere verteilte Tattoos wurden auf der Körpererkundungstour entdeckt!


    Mit ist aufgefallen, dass sie es mag zu Kuscheln und zu Streicheln, bevor man den Zimmergang antritt - es ist dadurch eine sehr intime Verbundenheut entstanden Und hatte somit wirklich das GF Sexfeeling.

    Tiefe und leidenschaftliche ZK sind absolut in Ordnung für sie.

    Schön ist auch, dass sie sich genau das holt beim Sex, was sie will! Ich dachte Missionar wäre okay für sie, aber nein, sie wollte mich Reiten, um auf ihre Kosten zu kommen!

    Im Doggy ein schönes Stöhnen und ab und zu dirty talk und zusätzlich das schmatzen ihrer saftigen und dicken Vagina.

    Die Arschbacken wanken perfekt beim Stossen und sanftes Streicheln der Rosette war kein Tabu für sie.

    Gerade fertig geworden fragte sie mich aktiv, ob ich nicht noch weiter kann, schließlich will sie gerade mehr!

    Ufffff....sorry kleiner Engel...Pullver verschossen...

    Aber der Ed von Schleck kommt gerne zum Einsatz und hat sie dann verwöhnt.

    Ooooooooob sie wirklich gekommen ist bleibt nur zu hoffen und eine weitere Geschichte aus dem Paulanergarten...


    Fazit:

    Eine schöne, zärtliche und liebevolle Erfahrung mit Ihr!


    :danke:

    Ich würde mich sts-ch anschließen!


    Mit Geld kann man so gut wie alles kaufen,

    aber eben nicht alles!


    Eine schlechte Chemie zu der Dame, kann durch keinen 500er wett gemacht werden!

    Somit kann auch eine halbe Stunde unter 100 auch richtig geil sein, wenn die Chemie zur Dame stimmt!


    Ich kann mich auch an Clubs erinnern, wo es unter 100 sehr sehr tolle Nummern auf den Zimmern mit den Damen gab!


    Die würde des Menschen ist eh unantastbar und von jeder Dame für sich zu entscheiden, für wieviel Geld sie den Deal mit dem 3Beiner eingeht.


    Und der Preis verlockt doch stark, dass man(n)

    60 Minuten anstatt 30 Minuten bucht.

    Win Win für alle!

    Ist es denn nich überall so -

    Getreu dem Motto "Geiz ist geil"?


    Mal ehrlich, wer weniger für die gleiche Leistung zahlt, nimmt dies doch dankend an.


    Der Club würde es wohl kaum machen, wenn es sich nicht lohnen würde, oder?


    Persönlich finde ich es eine super Idee und alleine aufgrund der Ersparung einen Besuch wert.

    Sollte etwas wiedererwarten nicht stimmen mit dem Service, kann man immer noch drüber reden.


    :danke:

    "HerminA - nicht wie bei Harry Potter die HerminE" ;)

    Genau so war unser Gesprächsbegin, nachdem ich ihren Namen nicht richtig verstanden hatte.


    Muss auch ehrlich zugeben, dass ich durch Ihren sexy Körper und prallen Naturboobs ordentlich abgelenkt war.


    :bigtitts: :bigtitts: :bigtitts:


    Ich lag draußen auf der Liege und habe noch die letzten Sonnenstrahlen der Nachmittagssonne genossen, schlürfte meinen famosen Eistee und genoss es einfach da zu sein.


    Es kam dann eben Hermina zu mir und natürlich hat sie sofort meine Aufmerksamkeit geschenkt bekommen!

    Genau das, was man(n) sich wünscht!

    Schöner Po, nicht zu fest, aber auch nicht zu wackelig!

    Grandiose Figur! Nicht zu skinny, die Fotos machen sie etwas schmaler meiner Meinung nach, was nicht sein müsste!

    Sie ist sehr gut proportioniert, schaut grandios aus und fühlt sich auch wunderbar weich und soft an.

    Und natürlich die schönen grossen Naturboobs.

    Roter Lippenstift, Haare nach hinten gebunden- Perfekt...hatte was schüchternes aber doch versautes an sich.


    Wir haben uns gut unterhalten, sie hat einen Piccolo spendiert bekommen und es sich bei mir gemütlich gemacht.


    Beide haben wir es uns dann natürlich auch im Zimmer gemütlich gemacht.

    Haben das Zimmer mit den Spiegeln bekommen. Mein Lieblingszimmer da man jeden Winkel der Dame aus jeder Perspektive sieht.


    :vollgas:


    Service war absolut in Ordnung!

    Schöner schmatzender BJ, Fummeln, Nippellecken, das klassische Standardprogram.

    Zungenküsse hätte ich gerne gehabt, hat sie aber nicht so ganz wollen, daher auch nicht erzwungen, war schade aber ok.

    Als ich sie Lecken wollte, hat sie spontan ein Facesitting vorgeschlagen, fand ich cool wurde gemacht - geilo!

    Latexhülse gesucht - nicht gefunden - war vergessen geraten und sie ging nochmals raus...war etwas ein Stimmungskiller aber ich war horny genug sie dann ordentlich im Doggy zu bearbeiten und zum zittern zu bringen.

    Schön wie sie dezent stöhnt und es nicht fake übertreibt!

    Möse war schön feucht uns saftig.

    Boobs sind natürlich aufgrund der grösse geklatscht beim Vögeln - sehr schön.

    Beide am Ende schön schwitzend und triefend Arm in Arm noch Liebkosungen ausgetauscht.


    Würde sie wieder beehren da sie einem die Zeit versüßt.

    Da ist noch leicht Potential nach oben, aber allgemein TOP!


    War dann nochmals in der Sauna und dem Pool.

    Gegessen diesmal nicht.

    War aber von Club Seiten her wie immer alles gewohnt super!


    Die Anzahl der anderen Mädels war zwar überschaubar, aber jede einzelne eine Schönheit.


    :danke: und bis zum nächsten Mal.


    Lexie - Club Palace | FKK & Saunaclub | Bahnhofstrasse 19c | 6037 Root | Kanton Luzern | Schweiz | Tel +41 41 450 00 33 | https://www.club-palace.ch/ | Google Maps | Palace Club Profil | Club Palace Sexforum | Palace Club Berichte |


    Das hier noch keiner über die fantastische Lexie berichtet hat ist ja mal unfassbar und höchste Zeit dies zu ändern!


    Da das sonnige Wetter neue Energie freisetzt, musste diese natürlich genutzt werden - also ab in das Palace.


    Parkplätze hat es ja vor dem Gebäude und Umgebung genug und es war auch nicht so voll, was ich persönlich gut finde - mehr Auswahl für mich 8)


    Zunächst aber das übliche Sauna -, Dusch - und Relaxritual.


    Einen ersten Überblick verschafft an der Bar,

    als ich mir meinen gewohnten Eistee geholt habe.


    Nachdem ich dann draußen in der Sonne von blassweiss auf hautfarben gebräunt habe,

    ging es erneut an den Barbereich auf die etwas hintere Empore.


    Ein Blickkontakt mit Lexie und wir beide haben sofort die Chemie gespürt!

    Sie hat sich zu mir gesellt - Jackpot!

    Nach kurzem Reden ging sie schon auf Tuchfühlung.

    Alleine jetzt Stand der Mini Me bereit.

    Das entging ihr natürlich nicht und sie Schritt zur Tat über und rubbelte mir schön unter dem Bademantel rum.

    Die Frage, ob wir auf das Zimmer wollten verneinte ich.

    Entsetzen in ihren Augen. Auch in meinen.

    Kurzes Schweigen bis Lachen ausbrach und wir natürlich auf das Zimmer sind.


    Im Zimmer angekommen stand die Lunte immer noch und sie meinte ich soll direkt alles ablegen und mich neben das Bett stellen. Ok - Bruder, warte...neben das Bett?


    Sie breitete ein Handtuch auf dem Boden aus und meinte sie macht das gerne etwas versaut! Baaaaaam!

    Sloppy BJ vom feinsten! Deepthroat, Gagging, Wixxen, Schmatzen und Anspucken!

    Paradiesischer und gottloser BJ!

    Habe mich wie im Porno gefühlt!

    Ich wünschte die Zeit stände still!


    Als es kurz vor knapp war sind wir auf das Bett und jetzt wurde sie von "Lexie" zu ich "leck sie".

    Eine saftige Vagina - schön feucht und wie sich später rausstellte auch schön eng.

    Nachdem auch sie Lust verspührt hat, schnell noch die Latexhülse drauf und Missionar!

    Es war wirklich eng und schön intensiv!

    Sie weiss genau, was man will und wie sie sich bewegt und mit ihrem stöhnen, küssen und vögeln das maximum rausholt!


    Was für ein Körper!

    Schöne straffe dicke Boobs.

    Karamellfarbene Haut, ein Gesicht wie ein Engel!

    Top Top Top!


    Dennoch wollte ich meine Soldaten im Doggy in ihr verabschieden.

    Also letzter Positionswechsel und ratatatatataaaa...

    Dieses Gefühl, wenn der Sack an sie klatsch, sie feucht ist....ihre Boobs nach links und rechts wackeln aufgrund der hohen Einschläge pro Minute!


    :vollgas:


    Wahnsinn!


    Nach dem wir beide game over waren, hatten wir noch Zeit zum Schmusen und Liebkosen.


    Eine perfekte Nummer mit ganz klarem Wiedeholungsbedarf für mich!

    Eine ganz ganz tolle Frau!


    :liebe:

    Nayra - Club Globe Schwerzenbach | Kanton Zürich | Schweiz | Tel +41 43 355 59 84 | http://club-globe.ch/de/girls.php | Google Maps | Globe Club Profil | Globe Girls Sexforum | Globe Girls Archiv | Globe Club Themen | Globe Club Berichte |


    Nayra im Club Globe - was für eine Powerfrau und optisch wie Wonderwoman!


    Nayra und ich sind uns im Globe per Zufall über den Weg gelaufen, als ich etwas Ziel - und planlos durch den Club gelaufen bin. War vorher in der Sauna, dem Tauchbecken und gefuttert am gewohnt sehr guten Restaurant - egaaaal....nun zu ihr:


    Sie ist recht gross, hat wunderschöne sonnengebräunte Haut, ein Gesicht schöner als jeder Picasso, Monet oder Rembrandt!


    Makellos die Dame! Der Arsch ist perfekt, die Taille der Hammer, die perfekten (nachgeholfenen) Boobs mit den passgenauen Nippels!


    Ich fange beim Schreiben gerade wieder an zu sabbern...


    Sie selber meinte, dass sie aussehe wie Wonderwoman und hey...das ist absolut wahr! Füge unten ein Foto an! Meiner Meinung nach 1 zu 1 Match!


    Also ging es eigentlich für 30 Minuten auf das Zimmer, aus denen dann 60 Minuten wurden.


    Es war das reinste himmlische Lust - Rammel - Gevögel!


    Von perfekten BJ, 69 (mein Gott - so eine saftige und wohlgeformte Vagina), über Reiten, Missionar - Abspritzen zum 1. Mal.


    Nach Säubern und Kuscheln, Austauschen von Zungenküssen und Fummeln, hat sie es direkt geschafft mich für eine 2. Runde zu animieren.


    Also folgten Lecken, Wixxen, Fummeln, Latexhülse auf und sie sowas von Doggy bearbeitet!

    Geflügt wie ein Acker!

    Bis zum 2. Mal Abspritzen!

    Wow, sehr schwitzig, glitschig und innig!


    Tolle Erfahrung mit viel Einsatz und in jedem Moment perfekt!


    Wahnsinns Frau!:liebe:

    Bella - Club Zeus | FKK & Saunaclub | Alte Zugerstrasse 6 | 6403 Küssnacht | Schwyz | Schweiz | Tel. +41 41 850 00 80 | https://www.zeus.ch/ | Google Maps | Club Zeus Profil | Club Zeus Sexforum | Zeus Club Berichte |



    Club Zeus - Bella


    Ciao Bella Italia - äääähm nope -

    Ciao Bella aus Hungaria!


    Sedcard Bella https://www.zeus.ch/girl/63938


    Endlich mal im Zeus eine Dame, welche nicht aus Rumänien kommt.

    Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, aber die Landkarte ist schon ziemlich markiert im Bereich Rumänien und iwie ausgelutscht... Wortwahl beabsichtigt :fun:


    Etwas gestärkt vom Saunagang und dem gewohnt guten Essen, lag ich auf der Sofaecke an der Bar und genoss meinen gewohnten Eistee.


    Die Damen kannte ich sehr gut, da es nicht allzu viele neue in der Auswahl für mich hatte.

    Kurzer Smalltalk mit Julia, Daria und Ruby, bevor Sie zu mir kam.


    Wow! Optisch eine Granate! Wunderschönes Gesicht, tolle Augen, überragendes Lachen! Fantastischer Körper und die Boobs und der Arsch zum Reinbeissen und Versinken!

    Angenehm in das Gespräch gekommen, als sie meinte, dass sie eben aus Ungarn kommt.


    Nach nicht viel überlegen für 1/2 Stunde mit ihr auf das Zimmer.


    Wirklich erste Sahne! :penisneid:

    Intensive und erotische Küsse ausgetauscht, neugieriges Erkunden ihres Körpers!

    Nippel Lecken und gemerkt wie die sanft von weich zu hart wurden!

    An ihrer Vagina angekommen und angesetzt sie zu verwöhnen, wobei sie hier schon schön angenehm feucht war und das Becken immer wieder an mich presste!

    Dann weiter auf BJ! Schon da musste ich aufpassen nicht zu früh zu beenden!

    Zack, das Latexgefängnis rauf und sie fängt an mich zu reiten! Kein Gleitgel nötig - herlich!

    Wechsel auf Doggy und Ramba Zamba!

    Stossen, Stöhnen, Schwitzen und Abspritzen!


    10 von 10 Punkten auf der olympischen Punkteskala!


    Ernsthaft, tolle Dame mit der man sehr viele schöne Momente zusammen erleben kann und sich danach wirklich richtig gut fühlt!


    :danke:

    Kann mich dem untenstehenden fast komplett anschließen!

    Der Körper ist definitiv ein Traum und hat definitiv Süchtig nach mehr gemacht!

    Der Service war sehr gut, BJ, Sex in verschiedenen Stellungen, ZK, einfach vom feinsten!

    Dieser gottlos perfekte Arsch und die kleinen festen natürlichen Boobies!


    Aaaaaaaaber:

    Sie zögert den Akt der Erleichterung weit raus und redet sehr viel und kuschelt sehr viel - klar, schön auf der einen Seite, aber wenn man 30 Min. auf dem Zimmer ist und nur knapp 10 Min. davon genutzt werden die Luft in Feuer zu verwandeln, ist es etwas fad.


    Beschweren möchte und kann ich mich nicht, es hat ja dennoch gepasst - damit meine ich nicht ihre Nehmerqualitäten.

    Aber definitiv ausbaufähig.


    Was charmant war, dass sie bei meinem darauffolgenden Besuch noch immer genau wusste wer ich war.

    Ich war bei Alice im Wunderland...

    also naja...

    eher Alice im FKK Neuenhof Land!


    Der Empfang war bereits super freundlich und ich habe den L-Tarif gebucht.


    Der Club ist sehr schön sauber und übersichtlich gestaltet.

    Ich mag die Kombination aus tropischen Design und den Holzpanelen, dazu die Smaragdgrünen Sofaecken...echt toll gemacht, da fühlt man sich direkt wie im Miniurlaub und kann die Seele baumeln lassen.


    Sauna geprüft - war heiß und funktioniert top.

    Im Anschluss noch etwas ausgeruht und in den Pool rein, der zwar etwas kühl ist, aber dann zieht der kleine Mann sich mal auf Normalgrösse zusammen :penisneid:


    Das Line Up ist wahrlich wie im Märchen!

    Es hat für jeden Geschmack etwas dabei!

    Gross, klein, skinny, normal, grosse Boobs, kleinere Boobs, real oder fake, einfach für jeden etwas dabei.

    Es hat auch absolut mit der Website übereingestimmt.


    Mich hat es nach nicht allzulanger Sichtung der Lage zu Alice hingezogen.


    Kannte sie noch aus der Zeit beim Palace und es war da schon eine tolle Zeit mit ihr, also haben wir unsere Erinnerungen etwas aufgefrischt und holla die Waldfee - ÜBERRAGEND!


    Eine zuckersüße skinny Maus mit tendenziell A Boobies. Ihre zarte Haut, die langen Beine, diese knopfrunden Augen...ufff...traumhaft!


    Blowjob - Perfekt - Tief rein, genug Zunge und Druck, wie ich es mag schön schmatzend.


    Missionar - Perfekt - Sie ist sehr sehr eng, dafür aber schön feucht und lässt sich tief stoßen.


    Doggy - Überkrass Perfekt - beim Wechsel in Doggy offenbart sich ein Panorama des Himmels! Wenn man sie von hinten stößt, ihre Arschbacken gestossen werden und klatschen, wenn sie laut stöhnt und man ihre perfekte Rosette sieht...

    Boah....kommt man schwer von weg!


    Attitüde - Perfekt - Wir haben viel gelacht und sie war zum Teil dominant mir gegenüber, aber iwie stehe ich darauf, auch wenn ich jetzt etwas blaue Flecken habe vom erotischen Beissen und Knutschen.


    Bestimmt bis bald Mal wieder! Es lohnt sich definitiv mal nach Neuenhof zu fahren!


    Nach bisher nur positiven Erlebnissen muss ich auch mal etwas negatives Berichten.


    Vor dem Haupteingang vom Club Palace kam eine im Bademantel eingepackte Dame aus der Palace Bar und fing an mit mir Blickkontakt aufzunehmen. Sie kam zu mir, zwickte mir in den Po und meinte sie sei Roxy und würde gerne mit mir auf das Zimmer. Wow, ich war ja noch nicht mal angekommen.


    Fande es zu dem Zeitpinkt noch witzig.


    Bin dann erstmal rein.

    Bezahlt, umgezogen, Sauna und Duschen.


    Aufringlichkeit von Roxy

    Lege mich draußen hin, kommt Roxy zu mir: "Du wolltest mit mir auf das Zimmer" war ihr Gesprächseinstieg. Nein, wollte ich nicht! Habe ihr höflich gesagt, dass ich mich gerne umschaue und noch Relaxen möchte - sie war nicht mein Typ, aber wollte erstmal die Lage abchecken. Bin dann an die Bar um mir eine Eistee zu holen. Setze mich hin und merke wie sich Roxy neben mich setzt. Fand es hier schon etwas aufdringlich. Wieder die gleiche Gesprächsrunde "wann ich auf das Zimmer gehe mit ihr". Verneint und nochmals raus an den Pool. Dort in das Gespräch mit der süssen Zayra gekommen. ich war sehr interessiert an ihr, aufeinmal aus dem nichts kommt... boah ihr könnt es raten...Roxy... "Schatz los...auf Zimmer" Anmachspruch...hat leider Zayra verschwinden lassen und mich erneut verneinen lassen. Dann meinte Roxy zu mir es gäbe keine Kunden und niemand gebe ihr Geld und ob ich sie nicht mit 50 CHF unterstützen kann für ihre Autofahrt weil sie morgen weg müsse. Auch das verneint und ihr deutlich gemacht, dass das mit uns nichts wird.


    Habe mich dann endlich lösen können und bin mit Amanda auf das Zimmer. Dazu gibt es bereits ein separaten Bericht :top:


    War schade, die Situation mit Roxy, aber davon lass ich mich nicht abhalten wieder in das Palace zu gehen.

    Ruby - Club Zeus | Saunaclub | Alte Zugerstrasse 6 | 6403 Küssnacht | Schwyz | Schweiz | Tel. +41 41 850 00 80 | https://www.zeus.ch/ | Google Maps | Club Zeus Profil | Club Zeus Sexforum | Zeus Club Berichte |


    Mein Sexerlebnis im Zeus mit Ruby


    Zeus Sedcard Ruby

    https://www.zeus.ch/girl/50199


    Sicherlich kennen alle den Song "Ruby Ruby Ruby" von den Kaiser Chiefs - aber sicherlich kennen noch nicht alle von euch die sexy Ruby aus dem Zeus.


    Das ändern wir heute.


    Nach einem entspannten Saunagang habe ich es mir auf den Bänken gemütlich gemacht. Eingemurmelt im Bademantel und frisch geduscht am Relaxen. Nach einiger Zeit hatte mich Ruby bemerkt und setzte sich neben mich. Sie spricht sehr gut Deutsch und war sehr kommunikativ und witzig. Es war nicht nur dieser 0815 Smalltalk. Mit ihr kann man sich auch mal gepflegter unterhalten.


    Es kam der Moment, dass sie auf meine Liege kam und sich auf mich heraufsetzte und mich streichelte, küsste und wir fummelten. Sie hat ihr Bikini ausgezogen und ihre schönen B-C Boobies präsentiert. Dann fing sie an mein Schwanz zu massieren. Bademantel wurde geöffnet und sie ging mir zur Hand. Sie wollte immer wieder Küsse austauschen und drückte mir ihr Boobies ins Gesicht. Dabei schön die Nippel geleckt, die immer härter wurden.


    Die Frage nach dem Zimmergang wurde bejaht. Also einmal mit Latte quer durchs Zeus zur Rezeption und ab mit ihr für 1/2 Stunde auf ein Zimmer.


    Auf dem Zimmer die letzten Hüllen abgeworfen und los ging es. Blowjob Technik war sehr gut. Genug Druck und schön tief. Schmatzend und rhythmisch. Yeah Baby! Wechsel auf Lecken bei Ihr... wow... Klitsch Nass und super weich - eine tolle Muschi zum Lecken und Fingern. Muss auch ehrlich sagen, dass ich da mein Gesicht tiefer reindgedeückt habe, als es bei manch anderen erlaubt ist und sie hat alles mit sich machen lassen und es auch genossen.


    Latexhut aufgesetzt und dann Rammeln wie die Karnickel! Missionar und Doggy zuerst. Bis sie sich auf mich setzte und mich Ritt, als wenn es kein Morgen gäbe. Habe mich dann mit meinem Kopf an Ihren Boobies und meiner Zunge an ihren Nippeln in ihr entleert. Super Zeit genutzt und noch kurz gekuschelt und gesäubert bis zum Ende.


    Tolle Frau, sauber, charmant, grandiose weiche Haut und vor allem eine überragende Girlfriend Sex Erfahrung! Wiederholung ist ein wirkliches Muss!


    Einziger Kritikpunkt:

    Ihr Parfum ist sehr intensiv und das mag ich persönlich nicht - meine Frau auch nicht :teuflisch:

    Julia Club Zeus | FKK & Saunaclub | Alte Zugerstrasse 6 | 6403 Küssnacht | Schwyz | Schweiz | Tel. +41 41 850 00 80 | https://www.zeus.ch/ | Google Maps | Club Zeus Profil | Club Zeus Sexforum | Zeus Club Berichte |


    Mein Sex Erlebnis im Zeus mit Julia 


    Gerne berichte ich heute von der wirklich ultra Skinny Julia aus dem Club Zeus.


    Sedcard Julia https://www.zeus.ch/girl/50135


    Angekommen im Club, hatte ich es mir auf dem halbrunden Sitzbereich gemütlich gemacht und die Lage abgecheckt. Mit meinem Eistee in der Hand und den anwesenden Damen, welche zusammen saßen und etwas wie das Spiel "Stille Post" gespielt haben. Bin jetzt nicht der Typ, der da in Runde kommt und den Rahmen sprengt. Also wartet ich ab und nach und nach gesellte sich Dame nach Dame zu mir. Einige bekannte einige unbekannte. Bei Julia war ich dann aber doch mehr interessiert und sie legte sich direkt neben mich. Sympathisch, offen, nicht aufdringlich. Hat mir in dem Moment sehr gut gepasst, also zum ersten Mal mit ihr auf das Zimmer.


    Mit Julia ging es hart & nass zur Sache

    Dort angekommen und Himmel, Ar**h und Zwirn ging es los :penis:. Sie hat mich, obwohl sie so dünn ist schon krass dominiert! Mich mehr oder weniger wie beim Weitwurf auf das Bett geschnmettert! Auf dem Bett keine Vorlaufzeit sondern direkt den Sch***z in den Mund! Hart, schmazend, tief mit perfektem Druck:fellatio: Geleckt werden wollte sie selber nicht, aber sie war auch so oder so pitsch Patsche nass. Latexzelt aufgesetzt und ab ging der Ritt! Erstmal mit Missionar angefangen und dabei schön tief und kräftig in sie gestossen. Vor Lust konnte man ihr anmerken das sie mehr will und nicht wirklich sanft will. Zack, lag ich wieder auf dem Rücken und sie ritt mich. Ihre Tattoos und gut geformten Boobies waren eine Augenweide. Der wirklich super dünne fast schon Streichholz dünne Körper törnt an. Vll. ein neuer Fetisch von mir - aber weiter im Programm... Rhythmische Bewegungen, zartes Stöhnen bis hin zu lauten Stöhnen waren angesagt. Sie war geil ich war geil, beide schwitzig und bereit für Extase. Final Call for Doggy :doggy:


    Sie vor mir auf alle Vieren, mein Sch***z immer tiefer und härter in sie rein, während ihr Mu***isaft in alle Windrichtungen wegspritze - konnte ich nicht anders als mich in ihr zu entleeren mit Pauken und Trompeten!


    Puuuuh...was ne Session...Anfangs noch etwas zögerlich,ob sie eine gute Wahl wäre für mich... hat sie sich voll ins Zeug gehauen und alles rausgeholt...


    Nach Entleerung meiner Überflüssigkeiten, ging es noch in die Sauna und was Essen. Das war wie gewohnt super.



    Happy und zufrieden aus dem Zeus.

    Gerne wieder und bis bald. :super:

    Es ist jetzt zwar schon etwas her, aber ich möchte es nicht versäumen euch meine Erfahrung mit Iris zu teilen.


    An einem lauen Sommertag im antiken Griechenland...okay, keine Sorge soweit liegt es nicht zurück ;)


    An einem ich fühle mich horny Abend bin ich ab in den Club Palace - zum Glück nur 5 Minuten entfernt von mir.


    Dort erstmal die Sauna und Dampfsauna ausgiebig genutzt, bis ich es mir auf der Liege am Solarium bequem gemacht hatte.

    Da wollte ich eigentlich erstmal nach dem Saunieren meine Ruhe haben, aber da kam die süsse Iris schon zu mir.


    Hatte sie schon öfter mal gesehen und sie mich auch, aber haben uns immer mit anderen Gelegenheiten verrannt.

    Smalltalk auf der Liege war sehr angenehm, sie hat eine natürliche und süsse Art. Sie strahlt Ruhe aus und ist humorvoll und liebt es zu lachen.

    Sie hatte nur Bikini und XXS Slip an, dass man viel entdecken konnte. Tattoos, perfekte ich schätze B Boobies und bei leichten Berührungen super softe Haut.


    Iwann kam sie zu mir auf die Liege rüber und wir begannen zu kuscheln und küssen.


    Klar mussten wir auf das Zimmer zusammen.


    Aus geplanter 1/2 Stunde wurde dann etwas mehr als 1 Stunde.

    Innig aneinanderliegend und fummeln aneinander tauschten wir Zungeküsse aus. Nippel Lecken, Halsküssen, perfekten Boobies liebkosen...ein Traum...

    BJ und intensives Lecken war fast schon die Sahne auf der Kirsche, bevor die Gummiehülse aufgestülpt wurde.

    Missionar und Doggy von sanft bis hart.

    Ihre dauerfeuchte super enge und einfach nur fantastische Vagina war der knaller. Ihr Rinsatz, die Blicke, das Stehen...der Hammer...

    Es gab wirklich 45 Minuten dauerhaft Feuerwerk und Amore in der Luft bis wir beide im Höhepunkt gemeinsam gekommen sind.


    Nach dem Ende meiner "Schicht" haben wir beide geduscht, weitergelacht und jeder seines Weges.


    Als ich am Heimgehen war, kam sie nochmal zu mir hat sich mit einem Schmatza verabschiedet.


    Wirklich eine süsse Maus - gerne wieder.

    Amira Club Palace | FKK & Saunaclub | Bahnhofstrasse 19c | 6037 Root | Kanton Luzern | Schweiz | Tel +41 41 450 00 33 | https://www.club-palace.ch/ | Google Maps | Palace Club Profil | Club Palace Sexforum | Palace Club Berichte |


    Amira im Palace packte mich direkt am Schwanz!


    Vor kurzem hatte ich im Club Palace das Vergnügen mit Amira und es war wirklich nice. Smalltalk auf dem Sofa kurz und höflich, bevor Sie langsam anfing den Oberschenkel von mir zu massieren.


    Zack die Bohne - der kleine Mann war auch geweckt und das entging ihr nicht... direkt packte sie meinen Schwanz, massierte ihn und schenkte ihm ihre volle Aufmerksamkeit. Da sie mich nun schon massiv geil gemacht hat ging es ins Zimmer für 1/2 Stunde.


    Immer Zimmer hat sie direkt alle restlichen Hüllen abgeworfen und zum Blasen angesetzt! Mein Gott! Dieser Körper, diese Technik, diese lustvollen Schmatzgeräusche...verschiedene Stellungen wurden probiert...von Lecken, Missionar bis hin zu Doggy wo ich nicht mehr anders konnte und gottlos mein Erbgut in das Latexgefängnis schoss.


    Sie ist optisch ein absoluter Blickfang. Bewegt sich göttlich und scheint auch jede Sekunde Spass gehabt zu haben.


    Zungenküsse und Kuscheln waren natürlich auch dabei. Gerne wieder

    Yeeees! Final Countdown! 🥳

    Noch 3 Tage und dann geht sie ab die wilde FKK Party im Zeus!

    Mein jungfräulicher Beitrag hier im Forum,

    aber sicher nicht mein erstes Mal im Zeus!


    Was will Mann mehr als eine tolle Zeit mit den unglaublich schönen und charmanten Damen zu verbringen?

    Neben heissen Saunagängen und feuchten Abkühlungen in einem der schönsten Indoor Pools der Schweiz, verführt nicht nur das grandiose Essen, sondern auch einfach jeder kleinste Moment im Zeus!


    Ein Ort der diskreten Lust und Verführung erwartet jeden, der die Welt außerhalb dieser heiligen Hallen vergessen will!


    Daniel und das Team schaffen es aus jedem Besuch eine kostbare Erinnerung zu kreieren!


    So oder so freue ich mich am Freitag auf tolle Gespräche und eine unvergessliche Zeit!

    Falls das ganze durch einen tollen Gewinn versüßt wird, setzt ich in der nächsten Bewertung bestimmt noch einen drauf! 🤩