FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium Westside Club Lavie Herdern
Club Millenium Westside Club Lavie Herdern Na Und Laufhaus Villingen
Westside Club Lavie Herdern Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Club Lavie Herdern Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium Westside
Club Oase Oensingen / Solothurn Club Oase Oensingen / Solothurn
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexpark Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexpark Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexpark Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexpark
Oase Oensingen Sexpark Oktoberfest Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules
Sexpark Oktoberfest Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules Oase Oensingen
Freubad Oase Oensingen Sexpark Oktoberfest Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules
Olymp Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules Sexpark Oktoberfest Oase Oensingen
Anmelden oder registrieren
Oase Oensingen Sexpark Oktoberfest Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules
Sexpark Oktoberfest Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules Oase Oensingen
Freubad Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules Oase Oensingen Sexpark Oktoberfest
Olymp villa45 Club Millenium Winterthur Neueröffnung Cleo Club Hercules Oase Oensingen Sexpark Oktoberfest Freubad
  • Antworten
    • Welche Art von Reaktion :/

      Gestern sagte mir ein Girl, dass sie diesen Kunden, den sie für den Schreiber eines, von ihr zugegebenermassen falsch verstandenen posts, nicht mehr bedienen würde. Dies äusserte sie in einer Runde mit 2 anderen Girls zusammen (wie tranken zu viert gemütlich ein Fläschchen "Sprudelwasser". Sie hat den vermeintlichen Schreiber den beiden anderen haarklein beschrieben, und die beiden gewarnt. Ich denke mal, der besagte Kunde wird möglicherweise bei seinem nächsten Besuch längere Zeit alleine verweilen, und vielleicht auch als Jungfrau des Tages den Club verlassen.

      Ich habe den besagten Post gelesen, und ihr glaubhaft zu erklären versucht, wie er gemeint war, und was sie falsch verstanden hatte. Ob es aber was genutzt hat, dass kann ich auch nicht sagen.

      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

      8)8)8):evil::evil:8o8o

      • Es gehört nun mal in einem Forum über schlechtes Verhalten, oder über schlechten Service zu schreiben. Ohne das man sich rechtfertigen muss.

        Mendrisio


        Da stimme ich dir absolut zu. Das habe ich auch nicht in Abrede stellen wollen. Ich wollte nur auf die drei Umstände aufmerksam machen;

        -Entwicklung in den Folgeposts Eigendynamik

        - Belanglosigkeiten die Einzug finden und Wortwahl

        - Reaktionen von Girls aufgrund von richtig oder falsch verstandenen Kommentaren.

        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

        8)8)8):evil::evil:8o8o


        • Es gehört nun mal in einem Forum über schlechtes Verhalten, oder über schlechten Service zu schreiben. Ohne das man sich rechtfertigen muss.

          • Es gibt ja aktuell eine Diskusion über eine sogenannte "Serviceniete" (ist nicht abschätzig gemeint!). Ich habe mal einige Berichte zu Girls durchgelesen, weil ich vermehrt darauf angesprochen wurde, und dabei ist mir etwas aufgefallen.

            Häufig ist es so, dass ein Bericht über einen mittelmässigen bis schlechten Service (meistens ein neuer thread), vom Verfasser möglichst objektiv abgefasst wird, mit einer sachlichen Schilderung, und einer anständigen, angebrachten Formulierung. Die Wortwahl ist angemessen, und die Kritik wird sehr oft sogar eher zurückhaltend angebracht.

            So weit so gut.

            In der Folge ändert sich das dann aber manchmal. Die Folgeschreiber verlieren dann etwas die Hemmungen, wenn der Erste mal das Eis gebrochen hat. Teilweise sinkt dann im weiteren Verlauf das Niveau markant. Wenn's ganz toll läuft, entwickelr die Tendenz sogar eine fast spürbare Eigendynamik, und nicht gerade eine schöne.

            Interessanterweise ist diese "Spirale", die sich anfängt zu drehen, bei den positiven Berichten fast nie so deutlich zu erkennen. Der Erste schreibt von super, mega, geil. Die anderen, welche ähnliche Erfahrungen mit dem gleichen Girl gemacht haben, reihen sich danach ein. Selten einer, der versucht, mit seiner Beschreibung noch alles vorangegangene zu toppen. Bei den Negativen ist das viel deutlicher zu erkennen.

            Was ich damit sagen möchte ist, dass nicht nur die Eingangspost's, sondern auch die folgenden Kommentare die gleichen Kriterien erfüllen sollten. Es ist niemandem gedient, wenn im späteren Verlauf versucht wird, sich gegenseitig zu überbieten, oder irgendwelche belanglosen Details breitgedrückt werden. Das gegenseitige Anstacheln, oder auch das gegenseitige beschuldigen (...warum hast du nicht früher was gesagt / warum hast du uns nicht gewarnt, etc.) ist nicht sehr zielführend.

            Ich bekomme in letzter Zeit viel mehr Fragen und auch Meinungen von Girls als früher zu irgendwelchen posts. Es gibt auch einiges, was die Girls missverstehen, oder in den falschen Hals kriegen, weil es oft ein schlichtes Übersetzungsproblem ist. Mit den Onlineübersetzern, die die meisten Girls benutzen, verändert sich halt manchmal auch das, was die Muttersprachler zwischen den Zeilen schreiben, lesen und verstehen.

            Natürlich gibt es da auch Dinge, die man ..... hmm.... nicht unbedingt verstehen muss. Wenn sich ein Girl darüber aufregt, wenn sie liest, dass einer etwas darüber geschrieben hat, welche Schockolade sie lieber mag, dann ist das etwa gleich wichtig, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.

            Was man aber nicht unterschätzen sollte, ist, dass sie halt ihr Verhalten möglicherweise anpasst. Und, dass sie Rückschlüsse ziehen kann.

            Es liegt mir fern, hier den Klugscheisser zu markieren, oder jemanden belehren zu wollen. Ich möchte einfach sagen, was mir aufgefallen ist, und daran erinnern, dass wir mit dem was wir schreiben, halt im einen oder anderen Fall auch das Verhalten der Girls beeinflussen. Vergesst nie: es sind Frauen - das heisst, 2 + 2 gibt entweder 3, oder 4, oder 7, je nachdem was gerade am besten passt. 🤔🤔😉😉

            Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

            Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

            8)8)8):evil::evil:8o8o

            • Man kann auch fragen "Welche Art von Feedbacks gehören in eine Clubberichte-Thread"?


              Vielleicht wäre viel gelöst, wenn man den Dislike-Knopf wieder einführt. :?: Sage es als einer der viele davon sammelte. Doch dann hat man es mir erklärt: Es ist ein Weg, Feedback zu geben (und müllt die Stränge nicht unnötig zu.)


              Wenn stimmt was an anderer Stelle recht legitim gesagt wurde - nämlich das es eine Gier nach Anerkennung gibt - würden die Dislikes etwas ausbalancieren helfen.


              Wie jemand irgendwas an Jim.M. seinen fröhlichen, kurzweiligen Emoji-geschwängerten Orgien auszusetzen haben kann ist mir ein Rätsel. Klar hat die Impfung polarisiert (Nebenwirkung: selbst vergessen, es erwähnt zu haben), also Gras drüber wachsen lassen. Die Lösung lautet MEHR TEXTE.


              Was Länge und Verständlichkeit angeht habe ich ja selber eine Lernkurve. Etwas das half waren Filmkommentare, dh die Audiospur auf DVDs wo Regisseure über den Film reden (ich habe viel Zeit.)


              Was Kürze angeht, siehe PREDATORS von Nimród Antal. Er sagt er hätte den ganzen ersten Akt einfach weg geschnitten. Also "Ich kam an die Reception und da war zu meinem grossen Erstaunen doch tatsächlich eine Rezeptionistin. Sie war sehr freundlich, ist immer freundlich (aber das hat noch keiner gesagt) und nahm mein Geld entgegen." Cut!


              Zweites Beispiel half mir, manchmal eben doch längere Texte zu produzieren. Also das Selbstvertrauen haben, mich dem Leser richtig aufzubürden. Er schätzt es dann, wenn man keine Lücken lässt. Wird kurzweiliger.

              Mist, habe eine Lücke gelassen: der Name des zweiten Beispiels ist CARLITO'S WAY. Da hat der Autor sich mit dem Studio über eine Szene gestritten. Er hätte sie auf Anweisung kürzen sollen, machte sie dann aber länger. Darauf hin das Feedback von den Studiobossen: so gekürzt ist es viel besser.


              Seine Erklärung war, er habe sich mehr Zeit gelassen mit dem Set-up. Also wer steht wo - den ganzen Raum verstehen.


              Positives Beispiel, sind wir uns alle einig:

              Iverp mit Yna dieses Wochenende. Da hat einer kurz kommentiert, er hätte das Paar in Aktion gesehen, später dann von ihm selber etwas Club-Palaver - gefolgt vom Payoff in der Yna-Thread


              (zwar mit etwas wenig Leerzeilen)


              wo man seinen ganzen unglaublich geilen Tag von A bis Z miterleben durfte.

              :danke:

              • Das was der Admin schreibt stimmt doch. Es sei denn, ihr wollt keine Erlebnisberichte schreiben, sondern nur Tagebucheinträge für euch und engere Kollegen von euch.


                Ihr sollt jetzt auch nicht mit Laptop und Massband im Zimmer hantieren. Auch muss nicht in jedem Bericht eine detaillierte Beschreibung des WGs dabei sein. Ihr müsst auch keine Fickberichte schreiben, aber es wäre nett wenn ein wenig ihre Stärken, was sie (gerne) macht und was nicht so gerne. Wie schnell sie aufs Zimmer drängt. Dabei sollte auch eure Bonus weggelassen werden.

                Nicht jeder kennt eure Gespielin und möchte sich gerne ein Bild machen, ob genau die etwas für einen selber ist.


                Bei einem Clubbericht könnte man auch versuchen ein wenig die gesamte Stimmung zu beschreiben. Nicht sein näheres Umfeld. Ein paar spassige Aufheiterungen dürfen auch dabei sein:P


                Der Admin meinte auch bestimmt nicht, dass die gesamte Liste abgearbeitet werden soll, aber halt ein paar mehr Infos

                • Finde ich gut, dass dies wieder einmal gesagt wird.

                  Es interessiert doch keine Sau, mit wem ich im Club alles so gesprochen habe, welchen Schreiber ich dort noch getroffen habe, was es dort im Detail alles zu essen gegeben hat, was die Schweizer Nati für Tore geschossen hat oder eben nicht, dass ich zuerst mal ausgiebig in Wellness gegangen bin und danach mit dem girl X auf dem Sofa geplaudert habe und girl Y mir mehrmals zugezwinkert hat und girl Z mich unglaublich geil findet undsoweiter.


                  Don Phallo 8)

                    • Antwort :


                      In einen Bericht über die Girls gehören absolut ALLE Informationen, gute und schlechte, detailliert. 


                      :top:


                      - Name des Girls

                      - Alter

                      - Körpergrösse, Brustgrösse, Konfektionsgrösse, Piercings, Tattoos, Natur oder Silikon Brüste

                      - Wie stimmen die Detail Angaben der Homepage mit Realität überein?

                      - Wie stimmen die Fotos der Homepage mit der Realität überein?

                      - Persönliche Beschreibung des Girls

                      - Kontaktphase

                      (Verständigung Sprache, Konversation, lässt sich Zeit, drängt auf Zimmer, Art der Unterhaltung)

                      - Vorspiel

                      - Küssen (Zungenküsse ja / nein, Verhandlungssache oder obligatorisch, wie leidenschaftlich?)

                      - Französisch (Natur ja / nein, kurz, ausdauernd, wie leidenschaftlich, Benotung ?)

                      - Stellungen usw.

                      - Welche Extras bietet das Girl an

                      - Art vom Sex (Romantik, Porno, Leidenschaft, Langweilig, nach Vorschrift)

                      - Ablauf im Zimmer, was hat Man(n) erlebt

                      - Wurde von dem Girl eingehalten was vereinbart wurde?

                      - Wie lange wurde das Girl im Zimmer gebucht?

                      - Wie hoch war der Preis?

                      - Bemerkungen

                      - Persönliches Fazit

                      • Antwort :


                        In einen Bericht über die Girls gehören absolut ALLE Informationen, gute und schlechte, detailliert. Hier gibt es diverse "edle Retter von Witwen & Waisen", die ihre Forumskollegen offen ins Messer laufen lassen, nur weil sie "Sir Lancelot" spielen möchte.


                        Das endet dann aber leider auch genau so wie für "Sir Lancelot". Er kriegt leider nicht schöne Guinevere, da statt zuzuschlagen er so besoffen von seinem eigenen Edelmut ist, daß er absolut rein gar nichts mit der Frau auf die Kette bekommt.

                        • Sehr gut!

                          Möglichst einen Erlebnisbericht mit eigenen Erfahrungen, Pannen, Lustigem, Speziellem, Eigenwilligem erstellen. Auch mit Drumherum.

                          Dem Ganzen einen persönlichen 'touch' verleihen.


                          Man kann auch leicht 'beschönigen/übertreiben' in Schilderungen (aber bitte immer in erträglichem Mass).


                          Der Text soll unterhaltsam sein.

                          Dem (Dreibein) Leser Freude bereiten.

                          Ein 'Nacherleben' ermöglichen.

                          Ideen vermitteln, was Neues ausprobieren.

                          Lust auf Mehr (xxx🤘) bereiten.


                          Mit schönen und interessanten (Vergleichs-)Fakten zu den Girls.

                          NIE das Girl entwürdigend !

                          Immer WERTschätzend dem Girl gegenüber !

                          Jegliche Grenzen/Anstand (gegenüber Girls) immer bewahrend !


                          Bitte nicht mit 'facts' ausserhalb der 'girls borders' herumproleten. Schutz der Girls!

                          Das gehört sich nicht. Hier müssen wohl auch Admins/Moderatoren allenfalls korrigierend/löschend eingreifen (wenn möglich).


                          Heeee, wer von euch würde diesen Job wohl ausüben? kaum einer!

                          • Weitere Vorschläge willkommen!

                            Etwas sehr einfaches das vielen vielleicht helfen wird zB Screwdriver ist der Trick, sich bewusst zu sein wenn man Sätze mit "ich", "mir" oder "mein" im Zentrum schreibt. Habe keine Lösung, komme auch nie ganz drumrum und ist auch nur ein Trick von vielen.


                            Was ich auch hilfreich finde (und die Girls sicher schätzen zum uns identifizieren) ist ein gewisser Zufallsgenerator. Wie war das Wetter, witzige Begebenheiten am Rande.


                            Bringt jene Authentizität die wir brauchen. Schliesslich ist die Geschichte von Freier-Foren ja so, dass es lange Zeit Informationsnachteil gab: man wusste nicht wen man trifft, oder sogar was man bezahlt...


                            Dann kamen Forumsreporer, Original-Fotos, und sowieso die Saunaclubs wo einer sich locker hinbegibt und erstmal schaut... Viele schätzen das sicher schon nur deswegen damit sie ihre blaue Pille timen können... (?)


                            Bester Grund zu schreiben haben wir mit Jim.M. neulich wiederholt: Man geniesst durch die Texte alles nochmal - oder findet sogar etwas das man vergessen hat. Notiz an mich: In der Löffelchenstellung malträtierte ich ihre linke Titte zweihändig. Nachtrag musste unbedingt noch sein. Die Frau war aber nachher schnell weg, ein Opfer von Covid (Politik, nicht Virus). Ich mag Texte, wo der Leser ein bisschen Arbeiten muss zum es verstehen. Texte die sich eines Überfliegens erwehren, wo es eventuell versteckte Trouvaillen gibt, so wie beim Gonzo-Styler Tuvok


                            An alle Club-Betreiber: mein Versuch, das Torminator-Phänomen zu dekodieren findet Ihr in der Cleo-Meinungs-Thread.

                            green war der einzige der darauf so eingestiegen ist wie gedacht war.

                            • bluEys

                              (...) @Iverp hat es in seinem Girl-Erlebnisbericht doch gerade vorgemacht. Dein 6profi-team

                              Fuck YES. Danke Iverp für das Licht am Ende eines langen Forumstages. Schreibst Du nächstes mal bitte auch das G-Wort?


                              Ich durfte hier neulich einen Stammtisch-Level Text schreiben, aber um originell zu sein mit fast nur lauter G-Worten.


                              "Welches G-Wort?" frägst Du? - Nein, nicht G-Punkt. Ein G-Wort das sich auf Bübchen reimt. Steht hier im Forum keine Dutzend mal, ist aber toll um gewisse FRAUEN ZU BESCHREIBEN, worum es ja geht.

                              [Ein anderer] ist excellenter Schreiberling der mehrere Hundert Berichte geschrieben hat über seine Besuche bei Privaten und Studiogirls. Er beschrieb die Mädchen und ihren Service so wie du dir das wünscht. Er hatte eine absolute Nummer Eins, ein Studiogirl, ich durfte mich glücklich schätzen sie ebenfalls kennengelernt zu haben, sogar ohne seine Berichte vorher gekannt zu haben. Eines Tages war sie ganz aufgelöst weil im studioeigenen Forum will jemand sie kaputt machen, der schreibe etwas, das sie nur mit ihrem echten Fraund machen würde. Es war ein Bericht, der dieser Schreiberling ein Jahr früher geschrieben hat und ihn 1:1 kopierte mit dem Hinweis, dass diese Frau nicht zu topen sei. Dieses eine Ding war so banal wie es banaler nicht sein könnte, aber sie hat es sich für ihren echten Freund aufgehoben. Sie hat mir gezeigt, dass es eben Grenzen gibt in der Berichterstattung! Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

                              Kann ich nur ergänzen dass es manchmal auch die Clubs selber sind, die Texte per copy/paste in eine andere Plattform tun.

                              • Mein Vorschlag, macht es wie ricardo.ch beim Autokauf, da sind schon alle Maskenfelder vor gegeben, man muss es nur noch die Angaben ausfüllen, und abschicken :D:D:D:D


                                sorry aber der virus der herumgeister greift wirklich der Mensch an, und zwar das Hirn, es geht doch in einem Forum zu wie in einem Stammtisch, da wird ein wenig erzählt einige übertreiben andere untereiben es, erleben muss man es es selbst, der eine mag den besser resp seine schreibweise, der andere will er details wissen und so zeug.


                                wenn alles nur noch abgespuhlte infos kommen, ist das sowas von langweilig. man will doch frei von der leber heraus informieren, einige können damit was anfangen, andere wieder nicht.

                                • Ich bin überrascht, dass hier wenig über Lucy berichtet wird.

                                  Es ist genau das Thema, über das hier diskutiert wird Meinen 500. Beitrag widme ich @Ogni


                                  In den Themen "Club Berichte" sowie "Girls Erlebnisberichte" weg von Stammtisch-, Pommes- und Bratwurst Gelaber wie in früheren Club Plan-B Zeiten oder heldenhafte Fantasie Berichte ... hin zu mehr faktenbasierenden Beiträgen mit interessanten und nützlichen Infos über die Girls. Das ist doch das was die Leute lesen wollen, sich über ein Girl informieren, sich über ein Girl möglichst ein umfassendes Bild zu machen. Das hilft den Lesern und potentiellen Gästen bei der Auswahl, hilft somit den Girls und den Clubs.


                                  Hier ein Vorschlag welche Infos in die Berichte über die Girls in den Girls-Themen hinein gehören. Weitere Vorschläge willkommen!


                                  - Name des Girls

                                  - Alter

                                  - Körpergrösse, Brustgrösse, Konfektionsgrösse, Piercings, Tattoos, Natur oder Silikon Brüste

                                  - Wie stimmen die Detail Angaben der Homepage mit Realität überein?

                                  - Wie stimmen die Fotos der Homepage mit der Realität überein?

                                  - Kurze persönliche Beschreibung des Girls

                                  - Kontaktphase

                                  (Verständigung, Konversation, lässt sich Zeit, drängt auf Zimmer, Qualität / Art der Unterhaltung)

                                  - Vorspiel

                                  - Küssen (Zungenküsse ja / nein, Verhandlungssache oder obligatorisch, wie leidenschaftlich?)

                                  - Französisch (Natur ja / nein, kurz, ausdauernd, wie leidenschaftlich, Benotung ?)

                                  - Stellungen usw.

                                  - Art vom Sex (Romantik, Porno, Leidenschaft, Langweilig, nach Vorschrift)

                                  - Ablauf im Zimmer

                                  - Bemerkungen

                                  - Persönliches Fazit