Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Diskussionen über Pay6 im Forum bei 6profi zu FKK Club, Saunaclubs. Jobs und Verdienstmöglichkeiten für Girls im Sexgewerbe und Prostitution. Unterschiede in der Sexarbeit der Girls in Clubs in der Schweiz und Deutschland sowie vielfältige Themen zu Sex und Gefahren bei Sex ohne Gummi (AO), Geschlechtskrankheiten. Fragen von 6profis zu Sauna-Clubs und Erotik Studios, wie veranstalten Bordelle eine Sextombola oder eine Sexparty?

Verletzte Eitelkeit und undankbare Girls

  • Antworten
    • "respect the contract."


      Hab ich noch was vergessen?



      Eine Stunde auf dem Zimmer, zwei, eine halbe Stunde, ... Vertragsabschluss vor Ort und mündlich.


      Wer meint es gehört mehr *verpflichtend* dazu der will an der Kasse im Laden wohl auch noch Geld. Die anderen nicht weggerannten Minuten sind teils Werbemassnahmen der Dienstleisterinnen. Der Club gibt gegen Eintritt Zugang und setzt etwas Druck auf, dass es ein bisschen sozial drumrum gibt. Welchen Vertrag haben Kunden und DL sonst miteinander?


      Wer so in eine Krise fällt wegen ein paar Tagen ohne gespielte Zuneigung auf Taxometer, sollte lieber mal beim KESB buchen.


      Wie andere schon schrieben, darum geht es dann vielleicht nicht, sondern darum als bottom-feeder auch noch mal nach unten treten zu können. Grosser Sport. Man könnte ja sagen die sollen sich bücken die Nutten ... aah 'scusi, das ist ja schon normal.


      Bei dem ganzen "ich verdiene aber" fehlt eigentlich schon, wie verantwortungslos die Schweizerinnen eigentlich sind, dass wir die uns zustehende Abwechslung über die ganzen eintönigen Rumäninnen im Club hinaus nicht bekommen. Skandal. Leider schwierig hier jemand anderem die Schuld zuzuweisen - auf Ganze gesehen mehr zahlen, weniger psycho sein als Kunde und dann klappt das vielleicht sogar.


      Und bitte bitte auch mal die Büezer - die ihre Tage über Weihnachten innerhalbs eines Dienstplans mehr oder weniger kompensieren - schräg von der Seite anmachen für ihre freien Tage, vorher, nachher, oder eben während. Popcorn-Epic wenn sich die Vorlauten bei der Schmier trauen.

      • Bei diesem Titel ist das letzte Wort falsch, da sollte "Männer" stehen (das trifft auf ein paar Schreiber in diesem Forum zu 100% zu).

        Die Männer sind im Titel auch gemeint mit "verletzte Eitelkeit". Das bezieht sich nicht auf die Frauen.

        Es geht ja darum, dass es ein Gejammer gibt, weil die Girls teilweise nach hause gehen in dieser Zeit. In der Folge gibt es ein paar Clubs, welche tageweise, oder gleich durchgehend Ferien machen.


        Der Sinn der Debatte ist es, ob das jetzt veletzte Eitelkeit der Kunden ist, oder ob die Girls wirklich undankbare, egoistische Wesen sind.

        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

        8)8)8):evil::evil:8o8o

        • Ich freue mich köstlich, wie den " respect the Girls " Sülzern gezeigt wird, was ihre Girls von ihnen halten. Nichts.

          Hast du schon einmal etwas weiter, als nur bis zu deinem Tellerrand überlegt?


          Vielleicht ist dass gerade den von dir genannten Sülzern absolut bewusst, dass sich die Girls nicht aus Liebe mit ihnen abgeben, sondern wegen der Kohle. Gerade die älteren Männer wissen, dass sie ältere Männer sind, und geben sich nicht der Illusion hin, für die Girls die Wunschprinzen zu sein. Sie kennen ihren Stellenwert. Ich habe zunehmend das Gefühl, dass eben genau die "Nichtsülzer", die ach so potenten Kampf- und Sportficker, nach deren Performance sich jedes Girl geradezu verzehrt, diejenigen sind, die ihren eigenen Stellenwert bei den Girls nicht kennen, oder masslos überbewerten. Oftmals sind es genau die, welche auch ihre eigenen Leistungen etwas zu optimistisch und verklärend beurteilen.

          Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

          Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

          8)8)8):evil::evil:8o8o

          • Für jeden studierten Arzt im Hospital, für jede examinierte Altenpflegerin in der Pflege, für jede qualifizierte Krankenschwester in der Klinik, für jeden Feuerwehrmann in der Gemeinde, für jeden Polizisten im Dorf ist normal an Weihnachten zu arbeiten und Verantwortung zu zeigen. Nur die " Damen " im Puff denken nur egoistisch an sich und wollen ausgerechnet an Weihnachten mit ihren " cousins", pardon ihren Familien abfeiern und ihre Kohle verprassen. Aber das passt dazu wie sie ihre Kunden behandeln, wenn nicht ein Manager dafür sorgt, dass sie sich benehmen.

            Du setzt deine festtagsgeilheit einem medizinischen akuten problem oder einem Brand gleich und die damen mit ärzten und pflegerinnen. Das ist zum brüllen komisch. Realsatire pur.
            die sind ganz normale dienstleisterinnen. Wir normalos überleben die festtage auch so. 😂

            • Weil in der Vorgeschichte des Verlaufes hier, im Thema; Weihnachten | Clubs öffnen oder lieber schliessen? von einigen dahingehend argumentiert wurde, die Girls seien egoistisch, undankbar, usw.


              Weihnachten | Clubs öffnen oder lieber schliessen?

              ja da hast du völlig Recht. Leider gibt es ein paar Deppen, die denken das viele Girls aus Undankbarkeit über Weihnachten nicht arbeiten und Clubs aus Schikane schliessen um Gäste zu bestrafen :rolleyes:. Diesen Leuten ist nicht mehr zu helfen und sollten sich wirklich in die Geschlossene einweisen lassen, wie du schon angemerkt hattest.

              • El perversito


                warum hast du im Titel des Themas geschrieben "... und undankbare Girls"?


                Wie kommst du darauf, dass die undankbar sind?

                Weil in der Vorgeschichte des Verlaufes hier, im Thema; Weihnachten | Clubs öffnen oder lieber schliessen? von einigen dahingehend argumentiert wurde, die Girls seien egoistisch, undankbar, usw.


                Weihnachten | Clubs öffnen oder lieber schliessen?

                Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                8)8)8):evil::evil:8o8o

                • Es geht hier nicht um verletzte Eitelkeiten und undankbare Girls. Und nur vordergründig um Öffnungszeiten an Weihnachten. Tatsächlich geht es um was ganz Anderes. Es geht um Respekt und Verantwortung gegenüber den Kunden. Und darum, dass manche Clubs und Girls, die an Weihnachten zu machen und ihre Kunden aus sperren, auf ihre Kunden genau null Rücksicht nehmen, keinerlei Respekt und Verantwortung zeigen, nur egoistisch an sich denken und zeigen was sie von ihnen halten. Nämlich gar nichts.


                  Die Clubs und Girls wissen genau, dass gerade vieler ihrer treuen Stammkunden, um deren Geld sie das ganze Jahr bitteln, betteln und buhlen, über die Feiertage frei haben, ohne Frau, Familie und Kinder alleine und einsam sind, und speziell an Weihnachten dringend Trost, Wärme und Zuneigung brauchen. Das kümmert sie aber rein gar nicht, weil sie das Wohl ihrer Gäste genau null kümmert, da sie nur die Kohle der Gäste kümmert. Die Gäste sind für sie nur lebende Geldautomaten zum Abzocken.


                  Für jeden studierten Arzt im Hospital, für jede examinierte Altenpflegerin in der Pflege, für jede qualifizierte Krankenschwester in der Klinik, für jeden Feuerwehrmann in der Gemeinde, für jeden Polizisten im Dorf ist normal an Weihnachten zu arbeiten und Verantwortung zu zeigen. Nur die " Damen " im Puff denken nur egoistisch an sich und wollen ausgerechnet an Weihnachten mit ihren " cousins", pardon ihren Familien abfeiern und ihre Kohle verprassen. Aber das passt dazu wie sie ihre Kunden behandeln, wenn nicht ein Manager dafür sorgt, dass sie sich benehmen.

                  Gut analysiert. Treffend begründet. Eloquent formuliert.


                  Nichts für einfach gestrickte Schenkelklopfer .


                  Die verstehen das nicht.

                  • Es gibt schon vielen Alptraum-Kunden. Die verwechseln topservice mit Beziehungen.


                    Bei einer top-Lady war der Service so geil, dass wires fast ohne getrieben hätten. Im letzten Moment hat doch noch die Vernunft gesiegt. Am Schluss an der Kasse hieß es 2 std und 3 Extras. Das ist eben topservice mit Professionalität. Ich besuche sie immer wieder und geniesse es und muss nicht wissen was vorher oder nach dem Termin passiert.


                    Einmal bin ich mit einer eine Beziehung eingegangen. Der Service ist top geblieben, aber der war auch als Kunde top. Als "Freund" ist es teurer geworden und es zusätzlich Zeit und Nerven gekostet.


                    Fazit: Habt ihr eine stamm-Wg mit topservice. Bleibt zufriedener kunde und schaut es an als günstige geliebte.

                    • Coyote38

                      Treffend analysiert, und herrlich erfrischend formuliert!! :top:


                      Grüsse aus der schweizer Leuchtenstadt :schweiz: in die deutsche Bärenstadt


                      so... und ich habe genug für heute - ich geh mir jetzt ein Schneeflittchen suchen, und versuche dabei auf andere Gedanken :penis: zu kommen... :mutig::mutig: ..oder wenigstens überhaupt zu kommen..:smile:

                      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                      8)8)8):evil::evil:8o8o

                      • Man könnte schon meinen die Welt gehe unter wenn eiin Club Betriebsferien macht. Ich habe ja meinen Stammclub welcher momentan auch zu ist. So benutze ich halt die Gelegenheit mal wieder andere Orte zu besuchen und werde bestimmt im Januar wieder mit grosser Freude in meinem Stammclub anzutreffen sein.
                        Jene die hier motzen sind wahrscheinlich nicht mal die welche die entsprechenden clubs besuchen. Oder es sind möchtegern Sklaventreiber worauf die klugen Girls gerne verzichten.

                        Und betreffend gute Geschäfte im Dezember höre ich immer von mehr Seiten das dem dieses Jahr nicht so ist.

                        Also besucht und belohnt die geöffneten clubs und hört auf zu jammern !!

                        • Danke El Perversito

                          Endlich mal ein vernünftiger Kommentar. Gewisse Leute glauben das man von den Girls alles erwarten kann. Doch in Wirklichkeit sind es Frauen die einen Beruf ausüben den nicht jede Frau macht so wie nicht jeder Polizist oder Feuerwehrmann wird. Doch Banker oder Beamte haben frei über Weinachten.
                          Seit doch froh das die Girls diese Arbeit machen und Kritisiert oder Motzt rum!!! Niemand wird gezwungen in einen Club zu gehen oder mit einem Girl aufs Zimmer

                          • "Witziges" Thema ... da sitzt der freundliche Coyote schon wieder schenkelklopfend auf seinem Sofa ... :lachen:


                            Ja, die Mädels sind "Dienstleisterinnen". Aber da wir die Dienstleistung nicht auf Rezept, via Krankenschein, oder per Telefonanruf bei 110 oder 112 bekommen, ist die Analogie zu Krankenhäusern, Altenpflege oder Feuerwehr wohl kaum zutreffend ... "nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich" sozusagen ...


                            Unsere Lieblinge sind im Sexgewerbe ... nur für den Fall, dass der Eine oder Andere das vergessen haben sollte. Natürlich betrachten die uns als "wandelnde Geldautomaten". Wer das nicht begreift, vergisst oder in Selbstillusion verdrängt, der hat meiner Meinung nach psychologisch aber ganz andere Probleme zu lösen, als dass an Weihnachten sein Lieblingsclub geschlossen hat.


                            So lange sich - aus welchem Zufall und welcher Konstellation heraus auch immer - der Zustand nicht einstellt, dass eine dieser Frauen mit uns freiwillig, unentgeltlich und außerhalb des Clubs eine Beziehung eingeht und auch wiederholt auf dieser Basis mit uns intim wird ... nun ja ... solange "schulden" uns die Mädels aber gerade mal gar nichts.


                            Und wenn die Mädels Weihnachten bei ihren "Cousins", den unehelichen Kindern und ihrer Roma-Clique verbringen wollen, dann ist das so und "verdammt noch mal" zu respektieren. Die Mädels sind nämlich auch und trotz allem immer noch Menschen. Und auch "die" haben noch immer "ganz normale" menschliche Bedürfnisse ... auch, wenn die bei der einen oder anderen Hardcore-Dienstleisterin nach zig Jahren im Geschäft schon ziemlich tief verschüttet sein dürften.


                            Das heißt nicht, dass ich kein Verständnis für die "Seelenpein" mancher einsamer und trauriger Eisbären und Dreibeiner hätte. Ich habe auch schon "hinter Frauen hergejault", die mir "unter die Haut gekrochen" waren und bei denen ich mir einbildete, "dass da doch irgendwie mehr sein müsse" ... oder "dass sie das doch verstehen müsse" ...


                            Die Antwort auf diese Fragen ist ganz oft schlicht "Nein". Da ist nicht "irgendwie mehr". Und "nein" ... sie muss meine Seelenpein nicht nur nicht verstehen, sondern es ist ihr sogar ganz schlicht egal. Und das darf es mit allem Recht dieser Welt auch sein.


                            Wir sind nämlich beileibe nicht so wichtig, so einzigartig, so potent (sowohl biologisch als auch finanziell), so toll, so umwerfend und so unwiderstehlich wie wir es uns bisweilen gerne einbilden zu sein.


                            Wer mit dieser Tatsache ein Problem hat, der hat ein "Ich-Problem", aber mitnichten ein "Mädels-" oder "Club-Problem".


                            Und jetzt steht für den freundlichen Coyoten Weihnachten vor der Tür ... denn heute war für dieses Jahr der letzte Arbeitstag ... "ho-ho-ho" :kuss:


                            Meine 50 Cents mit "scheißwetterlichen" Grüßen aus der "Hauptstadt des großen Kantons" :deutschland:

                            "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                            „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)


                            "Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass wir den intelligenten Menschen das Denken verbieten, nur um die Idioten nicht zu beleidigen." (Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 1821-1881)

                            • Das eine Lager der Gäste hat ein gewisses Verständnis für dieses Verhalten, die anderen Kunden fühlen sich ungerecht behandelt. Wenn dann noch an Weihnachten ein Club ganz zu macht, dann ist bei diesen das Gejammer erst recht gross.

                              Es geht hier nicht um verletzte Eitelkeiten und undankbare Girls. Und nur vordergründig um Öffnungszeiten an Weihnachten. Tatsächlich geht es um was ganz Anderes. Es geht um Respekt und Verantwortung gegenüber den Kunden. Und darum, dass manche Clubs und Girls, die an Weihnachten zu machen und ihre Kunden aus sperren, auf ihre Kunden genau null Rücksicht nehmen, keinerlei Respekt und Verantwortung zeigen, nur egoistisch an sich denken und zeigen was sie von ihnen halten. Nämlich gar nichts.


                              Die Clubs und Girls wissen genau, dass gerade vieler ihrer treuen Stammkunden, um deren Geld sie das ganze Jahr bitteln, betteln und buhlen, über die Feiertage frei haben, ohne Frau, Familie und Kinder alleine und einsam sind, und speziell an Weihnachten dringend Trost, Wärme und Zuneigung brauchen. Das kümmert sie aber rein gar nicht, weil sie das Wohl ihrer Gäste genau null kümmert, da sie nur die Kohle der Gäste kümmert. Die Gäste sind für sie nur lebende Geldautomaten zum Abzocken.


                              Für jeden studierten Arzt im Hospital, für jede examinierte Altenpflegerin in der Pflege, für jede qualifizierte Krankenschwester in der Klinik, für jeden Feuerwehrmann in der Gemeinde, für jeden Polizisten im Dorf ist normal an Weihnachten zu arbeiten und Verantwortung zu zeigen. Nur die " Damen " im Puff denken nur egoistisch an sich und wollen ausgerechnet an Weihnachten mit ihren " cousins", pardon ihren Familien abfeiern und ihre Kohle verprassen. Aber das passt dazu wie sie ihre Kunden behandeln, wenn nicht ein Manager dafür sorgt, dass sie sich benehmen.

                              • Ostern, Sommerferien, Weihnachten. Die Zeiten zu denen erfahrungsgemäss viele Girls nicht in unseren Clubs am Arbeiten sind. Entweder sind sie zu hause, oder suchen ihr Glück anderswo (der Klassiker ist war früher Spanien in den Sommermonaten).


                                Das eine Lager der Gäste hat ein gewisses Verständnis für dieses Verhalten, die anderen Kunden fühlen sich ungerecht behandelt. Wenn dann noch an Weihnachten ein Club ganz zu macht, dann ist bei diesen das Gejammer erst recht gross.


                                Die Fraktion "respekt the girls" ist wohl eher die, welche sich damit abfindet. Sind die im "Team: undankbare Girls" demzufolge die, welche sonst immer darauf pochen, die Girls seien ja selbstständige Unternehmerinnen, und man dürfe ihnen keine Regeln auferlegen? Oder sind es die welche lieber mit der Peitsche durch die Clubs laufen würden?


                                Und woher kommt dieses mimimi...? Ist es nicht ein wenig blauäugig, wenn ich einem Girl für 100.- meinen Schwanz in den Mund stecke, und nachher erwarte, dass sie aus lauter Nächstenliebe, auf ihr Privatleben verzichtet, nur weil ich mich an einem oder zwei Tagen im Jahr einsam fühle?


                                Universum, wir müssen reden!!

                                Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                                Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                                8)8)8):evil::evil:8o8o