Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar
Anmelden oder registrieren
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar

Royal6 | Studio | 8880 Walenstadt | Werkstrasse 4 | Kanton St. Gallen | Schweiz | Tel +41 76 686 13 03 | https://royal6.ch/kontakt.html | Google Maps | Royal6 Profil | Royal6 Sexforum | Royal6 Studio Berichte |

Das Studio Royal6 in Walenstadt bietet ein luxuriöses und diskretes Ambiente für Besucher, die Entspannung in stilvoller Umgebung mit exklusiven Damen suchen. Gelegen direkt am Walensee, präsentiert sich das Studio auf einer Fläche von 280 Quadratmetern mit einer grossen Auswahl an Annehmlichkeiten, wie Whirlpool Zimmer, Pool Terrasse auf die Churfirsten.

Royal6 in Walenstadt schliesst endgültig "The End"

  • Antworten
    • Wo werden eigentlich die Girls künftig anzutreffen sein? In welchen Clubs oder Studios? Gibt es dazu vielleicht Infos?


      Wir Mädchen im Royal6 wechseln schon die ganze Zeit zwischen verschiedene Studio in Schweiz. Zum Beispiel in Papillon, Mondana, Eden Girls ... Die Gästen kommen nicht wegen Studio sondern wegen uns Mädchen. Entschuldigung wegen meine Deutsch.

      • Lenka ❤️, vielen Dank für die Möglichkeit, jahrelang bei Royal6 zu arbeiten, ich wollte nur sagen, dass Royal6 war beste Studio wo habe ich in diesem Beruf gearbeitet. Team und die Frauen in Royal6 waren immer super, ich hab mich 3 Jahren in Royal wie zu Hause gefühlt. Ich wollte auch allen Stamgasten bedanken fur die Treue. Fur mich persönlich war Lenka die beste Cheffin, welche habe ich kennengelernt. Leider ist eine Kapitel von dem Leben in Royal geschlossen, aber trotzdem danke vielmal vielmal vielmal vielmal vielmal fur mega schöne 3 Jahren in Royal. Von ganzem Herz danke vielmal fur alles Lenka ❤️❤️❤️❤️😘

        • Danke, Lenka: Das Ende des Royal6 und die Erinnerungen an grossartige Erlebnisse


          Mit dem Royal6 verschwindet ein sehr gutes Studio von der Bildfläche.


          Ich möchte mich bei Lenka ganz herzlich bedanken. Sie hat das Studio mit Herzblut geführt. Sehr schöne Zimmer und immer alles sehr sauber. Sie hat es stets geschafft, wöchentlich fünf attraktive Service-Granaten zu rekrutieren.


          Lenka, danke für die tolle Zeit. Ich wünsche dir viel Gesundheit und alles Gute für die Zukunft.


          Natürlich hoffe ich viele der Damen an anderer Stelle wieder anzutreffen und weitere wunderbare Erlebnisse mit ihnen zu geniessen.


          Bye, bye, Royal6


          :*:*:*

          • Leider stellen Liegenschaften, in denen auch Erotik Etablissements sind, für die meisten Banken ein Hindernis bei Finanzierungen dar und wirken sich negativ auf den Wert der Liegenschaft aus. Es würde mich daher nicht überraschen, wenn der Eigentümer am Ende sogar Geld gezahlt hat, vielleicht sogar in Höhe der Ablösesumme, um den Mietvertrag aufzulösen, falls er das Objekt tatsächlich verkaufen möchte. Das kommt gelegentlich vor.

            • Fakt ist jedoch, dass viele in dieser Branche stier sind, kein Kapital zum investieren haben, was bedauerlich ist, aber der Realität entspricht.


              Fakt ist das es genügend gibt, die nicht stier sind. Mindestens ein sehr liquider Studiobetreiber, der seit Jahren mehrere Studios erfolgreich führt, und das Studio gerne zu seiner Kette zugeführt hätte, war nicht bereit 160.000 Franken zuzüglich MwSt Ablöse zu bezahlen. Er weiss nämlich genau was ihn ein neues Studio an Einrichtung kostet.

              • Dass die Immobilie verkauft werden soll, ist irrelevant, da der Verkauf einer Immobilie bestehende Miet- und Pachtverträge nicht bricht.


                Das stimmt zwar, aber ein Erotik-Etablissement im Gebäude wirkt sich nachteilig auf den Verkauf der Immobilie aus, da potenzielle Käufer keine Bank finden werden, die ein Darlehen gewährt. Erotik gilt bei der Darlehensvergabe als Ausschlusskriterium.


                Falls Mieter, kann man ja ein anderer Betreiber die Räumlichkeiten vom Eigentümer der Immobilie mieten?


                Falls der Eigentümer die Immobilie tatsächlich verkaufen möchte, wird er erleichtert sein, dass das Studio Royal6 die Räumlichkeiten verlässt. Daher wird er logischerweise keine Neuvermietung an ein weiteres Erotik-Etablissement vornehmen. Oder vielleicht doch, frag doch mal an.


                Royal6 konnte keinen Nachmieter für das Studio finden, da ihre Vorstellungen über die Höhe der Ablöse für die Einrichtung völlig überzogen waren. Schließlich zogen sich alle Interessenten zurück. Sie haben sich schlichtweg verkalkuliert und blieben daher auf ihrem Studio sitzen.


                Die Frage ist, was als überzogene hohe Vorstellung gilt. Tatsächlich wird der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Im Forum habe ich die Zahlen im Verkaufsangebot gesehen: eine niedrige Miete und eine Ablöse von ca. 160.000 CHF. Für ein seit 10 Jahren etabliertes und gut laufendes Studio mit einem hervorragenden Ruf, einer topmodernen Einrichtung, die selten zu finden ist, kaum Konkurrenz in der Umgebung und einem Geschäft, das sofort Einnahmen generiert, ohne dass Investitionen in Umbauten, Genehmigungen usw. notwendig sind, erschien mir diese Ablöse geradezu lächerlich niedrig.


                Vermutlich Probleme mit der Liquidität der Interessenten


                Fakt ist jedoch, dass viele in dieser Branche stier sind, kein Kapital zum investieren haben, was bedauerlich ist, aber der Realität entspricht.

                • War das Royal6 Mieter oder Eigentümer der Immobilie?


                  Falls Mieter, kann man ja ein anderer Betreiber die Räumlichkeiten vom Eigentümer der Immobilie mieten?


                  Das Studio Royal6 war nur Mieter im Gebäude und ist nicht der Eigentümer der Immobilie.


                  Dass die Immobilie verkauft werden soll, ist irrelevant, da der Verkauf einer Immobilie bestehende Miet- und Pachtverträge nicht bricht.


                  Royal6 konnte keinen Nachmieter für das Studio finden, da ihre Vorstellungen über die Höhe der Ablöse für die Einrichtung völlig überzogen waren. Schließlich zogen sich alle Interessenten zurück. Sie haben sich schlichtweg verkalkuliert und blieben daher auf ihrem Studio sitzen.

                  • Sein geliebtes Auto verschrottet man nicht oder sein geliebtes Haus an dem Erinnerungen hängen brennt man nicht ab, wenn man es nicht mehr will sondern verkauft es wenn man die Möglichkeit dazu hat.


                    Und die Offerte vom Verkauf des Studios war lange Zeit online. Deshalb scheint mir nun die Begründung sehr fragwürdig, dass man das Studio nicht an einen Nachfolger übergibt weil es die Inhaberin so geliebt hat. Über solche Aussagen kann man nur mit dem Kopf schütteln. Wenn ihr die wahren Gründe nicht nennen möchtet, schreibt lieber gar nichts, denn so ist es nur eine Verarschung der Gäste.


                    Ich glaube nicht, dass man hier irgendjemanden verarschen will - wozu auch, der Laden geht zu, man könnte aus einer Verarschung ja keinerlei Vorteile oder sogar Profit ziehen. Und die Details über etwelche Verhandlungen, so es diese überhaupt gab, werden wohl auch kaum hier veröffentlicht werden. Ich kenne die Hintergründe auch nicht im Detail, ziehe aber andere Schlussfolgerungen.


                    Ja, wenn man zu einem Geschäft, einem Haus oder sogar einem Auto eine emotionale Bindung aufgebaut hat, dann möchte man nicht zusehen, wie es verschrottet wird, sondern sucht nach Möglichkeiten, um den Weiterbestand zu sichern. Das hat man offensichtlich ja auch versucht, darum war es lange ausgeschrieben. Nur - für einen Handwechsel braucht es immer Zwei - einen Verkäufer, und einen Käufer. Und mit dem Deal müssen beide Seiten einverstanden sein um ihn einzugehen. Es wird wohl kaum an die grosse Glocke gehängt werden, ob es überhaupt Interessenten gab, und wenn ja, ob es auch realistische Angebote gab. Vielleicht war auch die Vorstellung auf der Anbieterseite nicht objektiv. Das wäre aber in der jetzigen Entwicklung eher unwahrscheinlich, da man folglich zum Schluss kommen müsste: ich will zwar nichts verschenken, aber bevor ich drauf sitzen bleibe, nur um zuzusehen wie der Laden geschlossen wird, nehme ich lieber noch den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.. also den Deal halt zähneknirschend einzugehen.



                    Es gibt aber noch eine ganz andere Perspektive, und die scheint mir um einiges realistischer zu sein:


                    Soviel ich weiss, steht das ganze Gebäude zum Verkauf. Das könnten sich wohl die wenigsten aus der Portokasse leisten. Und die Hypozinsen sind hierzulande ja immer noch sehr attraktiv. Nun muss man aber erst mal eine Bank finden, die einem ein Objekt restfinanziert, in welchem sich ein solches "stilles Gewerbe" befindet. Trotz der Tatsache, dass man als Besitzer wohl mit keinem anderen Geschäft solche Mieten realisieren kann, wird jeder Darlehensberater einer Bank Schreikrämpfe bekommen, wenn er sich die Mieterschaft anschaut. Kein, aber auch gar kein Geldinstitut wird irgendetwas mitfinanzieren, wo ein Studio oder ähnliches drin ist. Somit würde dem Besitzer der Liegenschaft gar nichts anderes übrig bleiben, als dem Mieter zu kündigen, um überhaupt ernsthafte Interessenten für das Objekt zu finden.


                    Und es wird sich wohl niemand finden, der ein Studio o. Ä. übernimmt, Ablösesumme zahlt, und weiss, dass er sich damit auch gleich einen neuen Standort suchen kann - womit wir wieder beim ersten Punkt wären...


                    Das sind die Punkte, die mir dazu einfallen. Dass ich die Schliessung selber sehr bedaure, hilft da auch niemandem weiter.

                    • nach intensiver Überlegung und reiflichem Abwägen haben wir eine schwerwiegende Entscheidung getroffen: Unser geliebtes Studio ROYAL6 wird nicht an einen Nachfolger übergeben.


                      Sein geliebtes Auto verschrottet man nicht oder sein geliebtes Haus an dem Erinnerungen hängen brennt man nicht ab, wenn man es nicht mehr will sondern verkauft es wenn man die Möglichkeit dazu hat.


                      Und die Offerte vom Verkauf des Studios war lange Zeit online. Deshalb scheint mir nun die Begründung sehr fragwürdig, dass man das Studio nicht an einen Nachfolger übergibt weil es die Inhaberin so geliebt hat. Über solche Aussagen kann man nur mit dem Kopf schütteln. Wenn ihr die wahren Gründe nicht nennen möchtet, schreibt lieber gar nichts, denn so ist es nur eine Verarschung der Gäste.

                      • Royal6 Walenstadt - Studio Schliessung zum 15.07.2024 https://www.royal6.ch/



                        Abschied vom ROYAL6: Das Ende einer Ära – Ein Dank an die treuen 6profi-Forum Mitglieder


                        Liebe Mitglieder des 6profi-Forums,


                        nach intensiver Überlegung und reiflichem Abwägen haben wir eine schwerwiegende Entscheidung getroffen: Unser geliebtes Studio ROYAL6 wird nicht an einen Nachfolger übergeben. Diese Entscheidung fällt uns nicht leicht, da das ROYAL6 für uns immer mehr war als nur ein Studio – es war eine Herzensangelegenheit, die wir mit Leidenschaft und Hingabe betrieben haben.


                        Wir möchten euch hiermit offiziell informieren, dass das Studio ROYAL6 ab dem 15. Juli 2024 dauerhaft seine Türen schließen wird. Wir möchten diesen Moment nutzen, um unseren aufrichtigen Dank an euch alle auszusprechen – für eure kontinuierliche Unterstützung und eure Treue über all die Jahre hinweg.


                        In den vergangenen zehn Jahren hatten wir die Ehre, für euch da zu sein. Einige von euch haben uns begeistert unterstützt, andere waren kritischer – und genau diese Vielfalt hat uns geholfen, uns stetig zu verbessern und zu wachsen. Eure konstruktive Kritik hat uns wertvolle Einblicke und Anregungen gegeben, während eure positiven Rückmeldungen uns immer wieder ermutigt und bestärkt haben. Ihr wart unser größter Ansporn und unsere größte Anerkennung, und dafür sind wir euch von Herzen dankbar.


                        Das ROYAL6 im 6profi-Forum war eine Plattform, die durch eure Beiträge und Besuche lebendig wurde. Für uns hatte das Forum einen hohen Stellenwert, da es maßgeblich dazu beigetragen hat, viele neue Gäste auf unser Studio in Walenstadt aufmerksam zu machen. Durch eure Empfehlungen und positiven Rückmeldungen wurden zahlreiche Besucher inspiriert, unser Studio zu besuchen. Ihr habt das Studio zu dem gemacht, was es war, und dafür sind wir euch ewig dankbar. Wir möchten uns bei jedem Einzelnen von euch bedanken – für eure Beiträge, eure Besuche und eure Treue.


                        Wir wünschen euch für die Zukunft alles erdenklich Gute und hoffen, dass sich unsere Wege vielleicht eines Tages wieder kreuzen.


                        Mit den besten Grüßen und aufrichtigem Dank,

                        Das ROYAL6-Team