Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg
Anmelden oder registrieren
Club12 Oerlikon Zentrum - Stadt Zürich Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Medusa Zürich - Kinky Party FKK Palast Freiburg

München | Nürnberg | Ulm | Augsburg | Regensburg | Ingolstadt

FKK-Morgenland | Ulm

  • Antworten
    • Wie ich heute gesehen habe, stimmt die Anwesenheitsliste.
      Allerdings war Kim ene Zeit lang gebucht gewesen
      und Sie dann erst nach 2 Stunden gesehen.
      Neue Frauen gab es auch wieder, allerdings eine Deutsche
      die aber eher nach Latino aussieht und ihre Haut auch dunkler ist,
      namens Jasmin, hatte ich nur einmal nach knapp 4 Stunden
      vom Zimmer durch den Club laufen zusehen, um ein paar Getränke zu holen
      und dann direkt wieder auf das Zimmer gesprungen ist.
      Jasmin wurde von einem Gast dauer gebucht über die ganze Nacht.
      Wie daran zu erkennen ist, wenn eine neue auftaucht, die nach Latino
      aussieht, gibt es hier Dreibeiner, die diese Frauen gleich direkt komplett
      buchen. Jasmin wird dann sicherlich nicht lange im Mola bleiben,
      Denn dann hat sie ihre Kohle gemacht und wird dann auch wieder weg sein.
      Da Mola nur an Wochenenden etwas läuft. Sonst war es heute soweit ok,
      aber nicht besonders. Sollte aber auch noch erwähnen, dass Alina ihre blöde Anmache nicht aufhört, obwohl rote Handtücher getragen wird, diese sollte vom Club entfernt werden, wegen ihr ist für mich Mola eher ein Hindernis dort zu erscheinen und Andrea schaut mir auch oft zu trüb rüber, wobei ihre Besetzung war nicht schlecht, aber ich empfinde ihren Service nicht gut und ist auch etwas hochmäßig.
      Des weiteren, Cappochino gibt es wieder, allerdings gibt es kein Cola Light mehr.
      Und es wurde wieder zuviel von der Rumänenmusik gespielt.
      Da werde ich wieder lieber das Cola aufsuchen.

      • Im Mola finde ich die Handtuchauswahl sehr gelungen. Die Frauen halten sich daran. War jetzt 3-4 Mal dort (in den letzten 3 Jahren) und ich bin absolut zufriden. Sonst würde ich ja nicht hingehen :smile:
        Leider waren nicht alle Damen da die ich auf der Webseite gesehen habe. Online waren es bestimmt über 20. Und im Club waren es max. 15...
        Kennt jemand schon das Laufhaus nebenan? (http://laufhaus-morgenland.de). Leider noch nicht so viele Girls online. Bin nächste Woche dort und würde gerne schon ein paar Insiderberichte lesen :super: Nächste Woche liefere ich dann einen ausführlichen Bericht ;):super:

        • Normalerweise nehme ich mir immer etwas mehr Zeit für Clubbesuche, doch da ich bereits in Ulm unterwegs war und noch etwas Zeit hatte, entschied ich mich für einen Abstecher ins Morgenland. So bin ich ins Donautal abgebogen und hab meinen letzten Freitaler eingelöst. Werde nächstes Mal wohl wieder welche besorgen müssen. ;)


          Es waren reichlich Mädels am Start und durchaus auch reichlich Gäste da. Das hab ich in letzter Zeit nicht mehr so oft gesehen. Nach einem Saunagang und etwas Stärkung war es dann Zeit für einen Zimmergang.


          Als ich mir eine Tasse Kaffee bestellte, bemerkte ich neben mir ein sehr sympathisches Lächeln. Die dazugehörige Dame hatte sich dann bei mir als Tiziana vorgestellt. Bei für mich neuen Mädels bin ich immer etwas vorsichtig, merkte aber bald, dass das bei der Tizi nicht notwendig war. Sie ist sehr anschmiegsam und hat keinerlei Hemmungen. Für GF6 - Fans ein Traum! :kuss:


          Noch kurz mit ihr ins Kino und dann ab nach oben. Sie hatte nicht zu viel versprochen. Deutsche Mädels mit solch einem Service sind wahrlich sehr selten. Ich hoffe sie bleibt dem Morgenland noch eine Weile erhalten, dann wird man auch mich dort wieder öfter sehen. Tiziana bei mir quasi von Null auf Platz eins :super:


          Danach war es auch schon wieder zeit zu gehen. Freue mich aber schon auf das nächste Mal und hoffe dass ich dann eine ähnlich gute Besetzung erwische.

          • Anreise: Mit Kumpel per Auto, von Ettlingen aus. Waren zuvor im Flamingo. (Siehe Bericht dazu) Wetter: Bewölkt
            Ankunft: Ca 14:00 Uhr. Wir schauten uns dann aber zuerst noch das Ulmer Münster an und waren dann ca 18:00 Uhr wieder beim Club.
            Außeneindruck: o = Ein viereckiger Kasten..
            Eingang: - = Keinerlei Erklärung über Ablauf.;down Eintritt 40 Euro: - = Für das Gebotene zu viel!
            Clubeindruck: o ~ +
            Girlsauswahl: o ~ + = Von gut bis Naja. Verschiedenste Nationalitäten. Viele wirkten eher orientalisch. Alle mehr, oder weniger nackt.
            Clubbeschreibung: Nach Umkleide Gang zu Essensraum, mit Buffet: - = Machte auf uns keinen guten Eindruck. Haben wir aber nicht probiert, denn das hätte zusätzlich 10 Euro gekostet. Clubraum: o ~ + = Der Club ist eigentlich fast nur ein Raum. In der Mitte eine runde Bar. An der Seite Sitzgelegenheiten. Auf der anderen Seite noch ein größerer Wirlpool und 2 Saunas. Dann noch ein Pornokino-Raum. Von der Bar einsehbar. Eine Treppe führte zu den Zimmern. Da waren aber weder mein Kumpel, noch ich oben. Es gab noch einen Außenbereich, mit einem zugedeckten Wirlpool und einem mit Sand zugeschüttenden Pool! Zudem noch geflochtene Sitz- und Liegemöglichkeiten. Der ganze Club wirkte wie es der Name schon aussagt, recht orientalisch. Eher wie eine Disco, mit Wellnessbereich.
            Clubstimmung: o ~ + = Wenig Besucher. 2 Frauen haben allerdings ziemlich herumgealbert und dabei immer wieder lautgelacht.
            Clubeindrücke: Gut sind die 2 Handtuchwahlmöglichkeiten. Blau = Sprich mich an, Rot = Lass mich in Ruhe. Dies wurde erstaunlicherweise von allen Frauen eingehalten. Ist aber irgendwo auch ein komisches Gefühl. Eine Frau lächelt dich an und du lächelst nur zurück. Kontakt mit Frauen gab es die ganze Zeit über dann natürlich nicht, denn wir trugen beide die ganze Zeit rot. Das war das einzige Mal, in einem solchen Club, dass ich nicht von einer Frau angesprochen wurde. Ich wollte auch mal blau ausprobieren, mein Kumpel hat mich aber überredet dies zu lassen. Lustig fand ich, dass immer wieder mal Frauen mit blauen Handtüchern umgebunden herumliefen. Wir waren ein parmal in der Sauna und einmal im Wirlpool. Von der einen Sauna konnte man etwas das Clubgeschehen beobachten. Im Club gab es normal laute Musik. Verschiedenste Musik-Richtungen. Wenn die Musik mal kurz aufhörte, hörte man das Rauschen des Wirlpools. Schöne Sache. Mein Kumpel hielt mir dann auch mal einen "Vortrag" wegen dem Frauen-Ansprechen. Das fand ich nicht so toll. Da uns beiden keine der anwesenden Frauen zusagte, sind wir um ca 23:00 Uhr wieder nach Hause gefahren.
            WH-Faktor: Kumpel will da sicher nicht mehr hin. Ich selbst könnte es mir an einem Sonntag, dann sind nur 30EuroEintritt eventuell schon noch vorstellen. Würde schon gerne mal noch die Zimmer sehen. Aber mit den Girls wärs vermutlich auch nicht besser.. 40%
            Empfelung: Ja schon. 60% Sehenswert ist es sicher mal.
            Nachüberlegung: An diesem Wochenende war ich in 3 verschiedenen Clubs: Sir´s Club (dazu mache ich vermutlich keinen Bericht), Flamingo Island und eben Morgenland. In keinem davon war ich auf den Zimmern. Das zurückliegende We hat mich also schon etwas eingebremst..

            • Nach dem Besuch des Point in Bruchsal, was ich als durchaus gelungen einstufe, wollte ich, da beruflich wieder mal in der Donaumetropole, das MOLA in Ulm kennenlernen. Schon beim Einchecken große Überrasschung, da gefragt wurde welche Handtuchfarbe ich wünsche. Mir eigentlich egal, wurde dann jedoch aufgeklärt dass dies schon von Bedeutung sei, denn bei der einen Farbe (hab mir es nicht gemerkt welche) würde man nicht angesprochen, bei der anderen zeige man seine Paarungswilligkeit. Essen koste zudem zusätzlich 10€. Auch eigenartig. Nun ja. Wie sich herausstellte spielt die Handtuchfarbe eigentlich keine Rolle. Man wird, egal welche Farbe, grundsätzlich nicht angesprochen. Na ja, man stellt sich vor einen Spiegel und sagt sich, so schlecht seh ich doch eigentlich gar nicht aus. Nach gefühlten 5 Stunden, in Wirklichkeit war es ca. 1 Std. hat mich dann doch noch ein WG angesprochen und glücklicherweise auch noch das einzige das mir richtig gefiehl. Sie stellte sich als Hellen vor. Hellen, RO, 21J. alt, Strassenköderblond, ohne Schuhe ca. 1,65cm, sehr schlanker durchtrainierter Body, schöne A-Cups. Das Mädel ist sehr aufgeweckt spricht, wenn ich mich recht erinnere 5 Sprachen und war eine sehr angenehme Gesprächspartnerin. Da sonst für mich nichts passendes anwesend war beschloss ich mit ihr 1 Std. zu buchen, obwohl ich dies sonst beim ersten Mal nie mache. Hellen hats zurückgezahlt. Kann super toll küssen, bläst 1a, tief und feucht und lässt sich aufgrund ihres geringen Gewichts und ihrer Biegsamkeit in allen Positionen geil ficken. Dabei wirkt sie nie professionell, sie vermittelt einem eher die Illusion dass es ihr Spass macht. Oder war es doch keine Illusion? Auf jeden Fall das Mädel spielt in dem Club glaub in einer anderen Liga als die anderen, sowohl was Optik als auch Motivation betrifft. 1a Service mit 100% WHF. Der Club im allgemeinen ist jedoch nichts besonderes, sodass es wohl bei dem einen Besuch bleiben wird. Schade nur um das Mädel, die hätte es wirklich verdient mal in einem Club zu arbeiten wo richtig was los ist.

              • Seit Sommer 2010 mein 4.-5. Besuch.
                Wegen der Freikartenstreichung wollte ich eigentlich den Chef persönlich mal ansprechen aber bisher habe ich Ihn nie gesehen.
                Samstagmittag eingelaufen und ca. 10 damen und 3-4 Herren anwesend.
                Freundlich empfangen von einem Herrn der glaub ich Ali heißt.
                An der Theke eine freundliche Blondine , nicht mehr der mürrische Herr der überhaupt nicht dort hin gepasst hat.
                Einige recht hübsche damen anwesend aber leider nicht eine mir bekannte und da Dunja auf der Liste als anwesend geführt war und Roberta mir zwar bisher persönlich nicht bekannt aber ich mal wissen wollte ob die positive Berichte auch so stimmen hatte hielt ich Ausschau nach den 2 damen.
                Ali gefragt und er meinte das Dunja erst abends kommt und er sagte mir wer die Roberta ist. Leider war die Roberta immer mit 2-3 damen beim quasseln und auf meinen Blickkontakt ging sie auch nicht ein.
                Als sie endlich nur noch mit einer dame am quasseln war wollte ich sie ansprechen aber leider kam mir ein anderer Gast zuvor und entführte sie dann bald für ein sehr langes date.
                Insgesamt war es leider wieder so das viele damen in Gruppen sassen und sich angregt unterhielten und es fast unmöglich war mit Blickkontakt die Gruppe zu stören.
                Als die Bundesliga anfing musste man leider feststellen das nichts geht.
                Ich habe mich dann zu einer hübschen schwarzhaarigen mit großen Brüsten gesellt. Emese spricht leider nur wenig deutsch und es war nicht einfach mit Ihr ins Gespräch zu kommen obwohl sie einen sympatischen eindruck machte.
                Wir gingen dann ins Kino und es gab nur angedeutet Küsse und etwas schmusen wobei sie nur ganz dezent unters Handtuch griff.
                Dann ab aufs Zimmer weil sie keine Anstalten machte im Kino etwas mehr anzustellen.
                Ich geh gern schon im Kino zur sache weil ich es geil finde wenn eventuell jemand zuschaut .
                Im Zimmer dann wieder nur angedeutete Küsse und dann ein gutes Blaskonzert erhalten, schön tief und mit gutem Tempo, wobei sie miene Kronjuwelen kaum beachtete obwohl ich den Wunsch äusserte diese auch zu verwöhnen. Um mich etwas zu erholen drehten wir den Spieß und meine Zunge begann den Körper von Emese zu erkunden.
                Schon bald suchte meine Zunge die Lustperle und massierete sie und die Schamlippen saugte gierig an. Leider war trotz intensiven bemühen es nicht möglich Emese richtig feucht zu bekommen oder gar einen Orgasmus zu erzeugen.
                Nachdem ich fast einen Krampf ins Kiefer bekommen hätte wechselten wir wieder die position und sie blies wieder an meinen Luststab das ich mich fast nicht mehr beherschen konnte.
                Nun wurde er eingetütet und in der Missio drang ich tief ein und beobachtet dabei Ihr Gesicht. Ich erhoffte mir einen geilen Gesichtsausdruck aber leider war es nur eine Hoffnung und schon bald konnte ich mich nicht mehr beherrschen und füllte den Gummi randvoll.
                Sie reichte mir das Zewa und ich durfte mich selber säubern.
                Emese macht einen netten Eindruck aber leider kam zwischen uns nicht die wirklich geile Stimmung auf.
                Nachdem der TV immer noch nicht ging als wir runterkamen und auch keine dunja , Roberta oder Gitti da waren verlies ich entgegen meinem Vorhaben schon bald das Mola.
                Als ich ging waren ca. 15-20 überwiegend schöne damen anwesend.
                Herren waren ca. 10 anwesend.
                Ich find das Mola insgesamt echt o.k. und wenn ein paar Kleinigkeiten geändert werden werden auch wieder mehr hingehen.
                Bundesliga muß kommen da doch der eine oder andere sich daheim abmeldet zum Fusball schauen.
                Handtuchfraktion ist schon viel beser geworden es laufen nur noch wenige verhüllt durchs Mola.
                Die Damen brauchen einen ja nicht anbaggern aber wenn man Blickkontakt sucht sollte der doch ab und zu erwidert werden .
                Homepage ist gut aber einen bessere Setkarte würde das erkennen erleichtern, bzw Besonderheiten der damen wären interesant.
                Z.B. Anal, Intimschmuck oder besondere Vorlieben.
                Wiederbelebung von Partys.
                Handtücher waren für mich o.k. und die Dusche war zwar nicht perfekt aber kein Problem.

                • Auch mich hat es vor ein paar Wochen ins Morgenland verschlagen. In weiten Teilen würde ich mich meinem Vorschreiber anschliessen: Das MoLa ist nichts für mich.


                  Auch bei mir war der Empfang äussert knapp.


                  Da mein Geschäftstermin ein bisschen weiter weg war hat mich dann erstmal der Kohldampf gepackt. Das Restaurant, wenn man es denn so nennen will, ist zwar sehr schön eingerichtet. Die Speisen waren aber nichtssagende warmgehaltene Geschmacksnieten, und zu Trinken gabs im Restaurant dank fehlendem Personal auch nix.


                  Ich hasse Clubs, bei denen fast alles auf einen Ort zentriert ist. Und genau das ist natürlich bei der grossen Rund-Bar im Morgenland fast unausweichlich. Richtige Stimmung kommt da nicht auf. Bei all der Rundum-Beobachtung gehts dann auch eher um Coolness als um heisse Liebe. So zumindest mein Empfinden.


                  Die Optik der Girls liess auch einiges zu wünschen übrig. Die meisten war höchsten Durchschnitt und viele mit einem leichten Touch einer rumänischen Hausfrau. Die wenigen Perlen waren entweder abgefuckt, was bei dem doch überdurchschnittlich hohen Alter der anwesenden Dreibeiner und dem Motto "Coolness" auch kein Wunder ist oder sie glänzten durch mich nun wirklich auch nicht antörnende, zurückgekämmte Gel-Frisuren.


                  à propos Coolness: Es gibt keine Bademäntel, nur Tücher und der Raum war nicht sonderlich gut geheizt. Ne kleine Erkältung habe ich mir also auch noch eingefangen. Von den Bademänteln gibts zweierlei: Rot heisst dass man nicht angesprochen werden möchte, blau heisst: Komm schon neck mich und leck mich, Baby usw. Das Prinzip ist er ein Stressfaktor als eine Bereicherung.


                  Der auf der Homepage angekündigte DJ der für super Stimmung sorgen sollte entpuppte sich als eine CD auf Endlosschlaufe. Super-übel!!


                  Das einzige Highlight: Das Weizen-Bier. Wenn schon in Bayern, denn schon. ... und das in einem Saunaclub?? Hilfe!


                  Irgendwann hatte ich dann genug cool gewirkt, aber innerlich gefrustet und zog es vor mich auf den Weg zu machen, schliesslich lagen noch fast drei Stunden Fahrt vor mir. Fazit: Wenn man nicht eh schon in der Nähe ist, lohnt sich der Weg nicht!

                  • Hallo zusammen,


                    ich wollte Euch mal kurz berichten, was mir beim "Fremdgehen" in einem anderen Club so widerfahren ist:


                    Ich war dienstlich unterwegs und mußte in der Nähe von Ulm übernachten - also habe ich mich doch mal schlau gemacht, was es hier so Nettes in der Gegend gibt. Ich fand dann im Netz das Safari und das Morgenland. Nun war ich ja nicht aus Dummdorf (die HP sehen immer toll aus) und so schaute ich mir gleich noch ein paar Foren durch und erfuhr, das vom Safari abgeraten wurde. Ok, dann also ins Morgenland . .
                    Gegen 22 Uhr kam ich also im Morgenland an und bezahlten meinen Eintritt - mehr als ein "Hallo" und "Schön, Du hast Kleingeld" bekam ich im Eingang nicht zu hören - ich wurde mir selbst überlassen ?! Die Handtücher und Schlappen konnte ich mir aus einem großen Regal nehmen und dann Richtung Umkleideraum. Nach der obligatorischen Dusche ging ich dann dem Geräuschen nach, manche nennen es Musik. ;-)
                    Was ich nun sah, erschreckte mich doch sehr - eine Riesen-Raum - ca. 4-5 m hoch und ca. 20 x 20 m groß. In der Mitte die Bar, rund herum lauter Bänke / Liegeflächen. Also so was anonymes habe ich noch nie gesehen, bzw. bin ich nicht gewohnt.
                    Ich verzog mich in die angrenzende Sauna und lernte dort zum Glück jemanden kennen und so war man dann nicht mehr ganz so allein.
                    Später raus und mutig an die Theke - alle Kontaktversuche zu den Mädels scheiterten kläglich an der Sprachbarriere - fast alle Mädels kamen aus Rumänien / Bulgarien u.ä. und sprachen weder Deutsch noch Englisch. Auch der Barkeeper sprühte eine Herzlichkeit aus, das ich mich fast jedes Mal entschuldigt habe, wenn ich was zu Trinken bestellt habe.
                    So vergingen fast 2½ Stunden in denen mehr oder weniger nichts geschah.
                    Um 00:30 Uhr kam dann doch noch ein Stern vom Himmel (die Zimmer liegen im oberen Stockwerk) und Sie und Ihre Freundin waren tatsächlich Deutsche und wir kamen ins Gespräch.
                    Es war Ihr erster Tag in diesem Club (kam aus dem Paradise, Stuttgart) und den ersten Hammer erzählte Sie mir, das nämlich die Farbe der Handtücher hier eine Bedeutung haben (?!?!?!?) Natürlich hatte der nette Herr am Eingang diese Kleinigkeit mir nicht mitgegeben. Ich brauche glaube ich nicht erwähnen, das ich die falsche Farbe um hatte, oder ?? :smile:
                    Es gab dann doch noch ein Happy End für mich, aber ins Morgenland werden mich keine 10 Pferde mehr rein kriegen. So was unpersönliches habe ich im FKK66 / Pascha noch nie erlebt und bei mein erster Besuch wurde ich auch selbstverständlich durch alle Räumlichkeiten geführt und mir wurde alles erklärt.


                    Was für ein Abend . . . :schock:


                    Fazit: Ich bleibe dem FKK66 treu !



                    That's all folks


                    Lieben Gruß aus dem Schwarzwald


                    Andy :deutschland:

                    • Nach einer langen Pause ( gefühlte 3 Jahren) von ca. 4-5 Monaten hatte ich vor kurzem endlich wieder mal Zeit für einen Besuch im Mola.
                      Der Empfang war etwas unfreundlich aber da Dunja leider noch angezogen ,im Vorraum auch anwesend war freute ich mich schon auf ein Date mit Ihr.
                      Leider musste ich später feststellen das sie nur im Empfangsbereich war und nicht zu buchen war.
                      Im Hauptraum waren ca. 6-8 Dreibeiner und ca. 12 Damen anwesend.
                      Zu meiner Freude waren nicht sehr viele in Handtücher eingewickelt wie bei meinem letzten Besuch.
                      Es war Freitagabend ca. 17-18 Uhr und ca. 1 Stunde später kamen noch einige Damen vom essen in den Hauptraum so das ca. 20-25 Girls , und dabei viele recht hübsche, da waren.
                      Im Vorfeld habe ich natürlich einige Berichte gelesen und Roberta, Jessy, Edina und natürlich Dunja standen auf meiner TO DO Liste.
                      Dunja musste ich ja leider streichen und Edina war auf der Homepage und auch vor Ort nicht präsent.
                      Jessy sah ich recht bald und man erkennt sie anhand der Homepagebilder sofort. Leider verschwand sie noch bevor ich sie ansprechen konnte und war den ganzen abend nicht mehr su sehen, sehr schade!!
                      Roberta konnte ich anhand der Bilder der Homepage nur vermuten aber auch sie war leider nur kurz anwesend und als ich öfters mal durch die Runde sah mußte ich leider auch sie streichen.
                      Der Barkeeper war leider etwas kurz angebunden als ich ihn nach bestimmten Namen fragte.
                      Nun setzte ich mit zu Zita , schwarze Haare und recht üppige Oberweite.
                      Nach einem netten Gespräch begaben wir uns auf meinen Wunsch ins Kino.
                      Hier gab es Zungenküse und langsam wandert sie dann runter und lutsche an dem schon steinharten Ständer. Die Eier vergaß sie auch nicht und so mußte ich sie etwas bremsen. Nun durft ich Ihre großen Brüste liebkosen und Zungenküsse gab es dann auch nochmal.
                      Nun ging es aufs Zimmer nachdem lästigen Schlüselholen.
                      Hier gab es auch wieder innige Zungenküsse und über die Brustwarzen schwenkte sie wieder an mein bestes Stück.
                      Ohne großen Handeinsatz gab sie sich Mühe mich zu verwöhnen wobei sie immer wieder blickkontakt suchte.
                      Nun wollte ich mich etwas betätigen und nuckelte an den Titten und über die innenseiten der Schenkel traf ich dann im Bermudadreieck auf ein schön rasiertes Plätzchen. Gierig begann meine Zunge mit hoher Frequenz Zita zu verwöhnen. Leider konnte ich wenig bemerken das es Ihr gefällt.
                      Ich bekam fast einen Krampf in der Zunge aber ich hatte hier wohl keine Chance die Zita zum Höhepunkt zu bringen.
                      Sie sagte fast schon entschuldigend das sie heute wohl nicht bereit ist für einen Orgasmus. Nun wurde das Gummi ausgepackt und in der Missio begann ich vorsichtig sie zu ficken , dann wechselten wir die Stellung und sie ritt mich ins Ziel. Zärtlich , mit Zungenküssen begleitet kam ich wieder zur Ruhe und sie reinigte vorsichtig mit Zewa meinen leeren Stab.
                      Insgesamt nicht schlecht aber auch nicht unbedingt wiederholungsbedürftig für mich. Auch später war sie immer freundlich wenn wir un´s an der Bar sahen.
                      Dann wollte ich in der Pause etwas Fussball schauen aber leider ging das nicht.
                      In der Sauna und an der Bar unterhielt ich mich mit verschiedenen Herren , wobei auch sie gerne nebenbei Fussball geschaut hätten.
                      Leider konnten die Herrne mir keine Insidertips geben da sie alle angeblich das erste mal da waren und noch keine Erfahrung hatten.
                      Nachdem ja meine Favoritinnen leider nicht buchbar waren sah ich mich um .
                      Einige Damen , vermutlich aus Rumänien waren immer als Gruppe unterwegs und ich nie ein Herr bei Ihnen. Sie hatten es sehr lustig aber Umsatz war absolut 0 bei denen.
                      Dann waren noch ein paar auf den sofas die sehr unmotiviert dreinschauten obwohl ein paar recht hübsche dabei waren.
                      Dann sah ich eine dunkelhäutige die ich vorher schon mal im Kino in Aktion gesehen hatte aber leider war ich zu spät und sie war länger Zeit belegt.
                      Normal sind vollbusige nicht mein Beuteschema aber heute begab ich mich nach der schon vollbusigen Zita zu der noch besser bestückten Jennifer.
                      Sie ist auch auf der Homepage und mit Ihren Tattoo auf der Brust unverwechselbar. Nach einem kurzen Gespräch drängte sie aufs Zimmer . Ich wollte aber ins Kino und so setzen wir uns dort rein und sie überviel mich gleich mit gierigen Zungenküssen und schnell wanderte sie einen Stock tiefer , alles mit recht gekünsteletn stöhnen begleitet.
                      Das war doch übertrieben gekünstelt aber ich hatte natürlich nicht den Mut das ganze sofort zu beenden. Ihr blasen war recht gut und da meine Schwanz schon knallhart stand zog sie schon einen Gummi raus .
                      Nun meinte ich aber das wir dazu doch lieber aufs Zimmer gehen , was sie recht mürisch annahm . Auf dem Zimmer gab es wieder Zungeküsse und ein gutes Blasorchester ohen Handeinsatz. Eierlecken lehnte sie aber ab.
                      Nun begab ich mich an Ihr Schatzkästchen und das deutlci erkannbare übertriebene gestöhne war eher kontaproduktiv.
                      Ich konnte trotz intensiven lecken nicht erkennen das die Muschi richtig feucht wurde und als ich den Kitzler etwas intensiver leckte und saugte schob sie mich beiseite und meinte das tut weh und sie will das nicht.
                      Nun wurde mein bester mit dem Gummi bestückt und in der Missio gab ich Vollgas , nach doch einigen harten Stößen die sie mit Stöhnen aber eher leeren Blick erduldete füllte ich den Conti.
                      Entsorgen durfte ich das gut gefüllte Stück selber , sie saß tatenlos daneben.
                      Ich werde die dame nicht mehr buchen .
                      Nachdem ich noch etwas durch die Bar geschlendert bin und mich umgeschaut habe bin ich dann gegangen.
                      Dunja war immer noch angezogen im Empfangsbereich, Jessy war nirgends zu sehen und Roberta suchte ich aber soviel ich sehen konnte war auch sie nirgends .
                      Ich werde sicher wieder mal reinschauen mit der Hoffnung das dann die damen die ich anhand der anderen berichte auf meine To Do Liste habe auch da sind und buchbar sind.

                      • ....Bericht !

                        War am 5.11. im Morgenland, da ich wieder mal ein Seminar besuchte. Nachdem ich meinen Eintrittsobulus gleistet hatte, ging ich zuerst mal duschen und umziehen. Also ich persönlich würde lieber ein paar Euros beim Eintrittspreis drauflegen und dafür wie in der Schweiz einen Bademantel bekommen.

                        Nachdem ich mich an die Bar gesetzt habe, ist mir eine dunkle Schönheit aufgefallen. Zwar etwas dünn, aber ansonsten eine schöne Figur. Nach ein paar Minuten setzte ich mich neben die hübsche dunkle Schönheit und sie stellte sich mir als Elisabeth vor. Leider war Sie ziemlich schüchtern und so war ein Gespräch mit Ihr etwas mühsam. Wir setzten uns in eine Ecke und Sie begann mich zu küssen und ein wenig zu fummeln. Sie schaute immer wieder ein wenig, fast wie gehetzt, rundum. Ich schlug Ihr vor auf ein Zimmer zu gehen. Oben angekommen, verschwand Sie gleich wieder um Handtücher zu holen. Irgendwie war Sie ein wenig abwesend. Als Sie wiederkam und sich entkleidet hatte begann Sie gleich wieder mich zu küssen und schließlich verwöhnte Sie meinen Kleinen mit dem Mund. Wir legten uns aufs Bett und ich durfte Sie mit der Hand verwöhnen und auch oral. Schließlich wollte ich Sie ficken. Gummi drüber und in der Missionarsstellung gevögelt. Stellungswechsel, sie auf mir sitzend, dann noch doggy und schließlich den Gummi gefüllt. Alles in allem kam Sie mir eher etwas lustlos vor und es kam nicht wirklich eine geile Stimmung auf. Nach der Bazahlung ging ich duschen und zurück an die Bar. Dort entdeckte ich eine süsse, schlanke Blondine im kleinen Brüsten und einem knackigen Hintern. Da ich noch etwas mitgenommen von der vorherigen Nummer war, lies ich mir leider ein wenig zu viel Zeit und ein Mitstreiter schnappte sich die Kleine. Ich habe dann über eine Stunde gewartet bis Sie wieder frei war und bin dann gleich nach Ihrem Wiedererscheinen an der Bar zu Ihr hin. Sie war eine Deutsche aus Stuttgart, Ihr Name war glaub ich Lena, bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Sie wirkte auf jeden Fall sehr aufgeschlossen und freundlich auf mich. Ganz das Gegenteil von Elisabeth zuvor und ich freute mich schon sehr aufs Zimmer mit Ihr. Es dauerte auch nicht lange und wir gingen, nach einigen Zungenküssen und ein wenig Fummeln, auf ein Zimmer. Es fing auch alles sehr gut an und die Kleine war genau mein Typ. Leider fing Sie dann, nach dem Sie begonnen hatte mir meinen Kleinen zu blasen, damit an mich damit zu nerven, dass ich Ihr in den Mund spritzen soll, da Sie dann mehr verdient. Das war dann bei mir die "Spassbremse". Nicht dass ich Ihr gerne mehr gegeben hätte, aber die Art wie Sie mir das sagte hat mich abgeturnt. Ich wollte Sie dann eigentlich nur mehr ficken und nicht mehr. Da das bereits mein zweites Mal war, musste ich dafür dann schon einiges tun und ich hab Sie dann halt wirklich nur gefickt und auf mich geschaut. Hat dann halt auch ein wenig gedauert und Sie meinte ein paar mal ich soll ein bischen vorsichtiger sein damit es Ihr nicht weh tut. Komisch, ich dachte immer ich wäre jetzt nicht so groß gebaut (und nass war Sie ja, und wie). Naja, wahrscheinlich war Sie eingeschnappt weil ich Ihr Ihren Wunsch nach Abspritzen im Mund nicht erfüllt habe. Für mich selber schuld, weil hätte Sie es anders rübergebracht, hätte ich Ihr sicher nicht widerstehen können. Nach mehrmaligem Stellungswechsel hab ich dann in der Doggy das Kondom gefüllt. Na wenigstens hat Sie dann am Ende Ihren Humor wieder gefunden und hat mich lachend als "Rammler" bezeichnet. Ich war trotzdem ein wenig enttäuscht, weil Sie wirklich eine ganz liebe war. Vielleicht hat Sie mich ja auch am "falschen Fuss" erwischt. Ich denke trotzdem man könnte eine Menge Spass mit Ihr haben (leider habe ich Sie bei den Girls auf der Hp nicht gefunden).

                        So, jetzt aber genug

                        wünsche noch einen schönen Tag

                        Swinger

                        • Nachdem ich beruflich wieder mal nach Hessen durfte, musste:happy: ich einen "Abstecher" in Ulm machen.


                          Zur Auswahl stehen in dieser Gegend Safari und Mola. Im Safari war ich 2x im Mola........
                          Ich möchte hier nix zum Safari sagen, aber mein Favorit ist eindeutig das Mola. Das einzig wirklich sehenswerte im Safari ist die riesige Leinwand des Sexkinos und der davor angelegten "Spielwiese" - ist eine Erfahrung wert.


                          Also mal wieder ins Mola. Nette Begrüßung und nach dem Umziehen die erste freudige Überraschung - ca. 20 Mädchen anwesend und nur einige Herren.


                          Also erstmal eine Lunte nehmen, neben die Mädchen an die Bar setzen und in die Runde schauen. Gleich neben mir saß eine süüüße mit langen schwarzen Haaren. Nach kurzen Augenzwinckern gesellte sie sich gleich zu mir. Sie hieß Andrea. Schon beim reden griff sie mir unters Handtuch und massierte den, weshalb ich hier war. Kaum aufgeraucht musste ich einfach nach oben gehen, ist eh das erste mal:smile:. Auf dem Zimmer erstmal schmusen... aber sie fühlte wie es um mich stand. Sie küsste mich immer tiefer bis sie zu meinem Guten kam. Dann kniete sie sich vor mir und blies mir erst mal einen, das ich das ganze abbrechen musste - sonst währe es um mich geschehen, also erstmal das gute Stück anziehen. Sie streckte mir gleich ihren süßen Po entgegen und ich von hinten los, geht's. Das dies nicht lange dauerte brauch' ich nicht zu erläutern. Wir haben dann noch ein bischen geschmusst und ein bischen gequatscht.


                          Nun erstmal Wellness, ausgiebig Sauna und danach Whirlpool. So gestärkt setzte ich mich wieder an die Bar.


                          Als bekanntes Gesicht erkannte ich nur Jennifer - jetzt mit blonden Haaren aber die Brüste sind immer noch riesig - nach meinen früheren besuchen, sehr zu empfehlen. Als ich so schaute, fiel mir "wieder" eine schwarzhaarige Schönheit mit ebensolchen Brüsten auf. Kurz geschäkert und dann setzte ich mich mit ihr, Esther ihr Name, erstmal in eine stillere Ecke, Wir haben vielleicht eine halbe gequatscht und natürlich immer wieder Zärtlichkeiten ausgetauscht. Sie wäre, nach ihrer Aussage, erst seit einer Woche hier. Ihre Brüste sind eine Wucht straff-aber riesig, Sie massierte immer wieder meinen "Guten" und probierte die Schnellkraft. Irgendwann war es mir zuviel und ICH fragte, ob wir nicht nach oben gehen wollen - das wäre im Safari, glaube ich, nicht passiert,


                          Oben angekommen, knutschten wir erst mal ausgiebig im stehen. Nachdem Esther ihre Schuhe auszug war sie gleichmal 18cm kleiner - aber das störte mich bei ihrem Mund überhaupt nicht - so tief hat noch keine geschluckt.
                          Wir legten uns dann auf's Bett, kurze Umarmung und sie wurde richtig aktiv - erstmal blasen bis zum Anschlag und dann schnappte sie sich meinen "Guten" und presste ihn zwischen ihre riesigen Brüste - und dann ging es los - einfach suuuuper. Danach war ich dran. Ich küsste und massierte ihre Brüste und machte mich mit meiner Zunge auf den weg meiner Wünsche-ohne weitere Worte-einfach geil. Jetzt war es Zeit zum anziehen. Ich möchte jetzt mal abbrechen, aber Esther von hinten zu fi... und dabei die diiiiiiiiese Brüste massieren - einfach nur eine Wucht.


                          Mola, von mir eine klare Empfehlung:super:.

                          • Hallo joe250 !
                            Bin Anfang November noch mal in Memmingen. Hast Du vielleicht in der näheren Umgebung einen Tipp für mich ? Ich bevorzuge eigentlich eher die kleinen (ca. 160cm), zierlicheren Frauen (Kleidergröße 32-34). Idealerweise eine süsse Asiatin oder aber auch eine Farbige.
                            Wäre Dir für einen Tipp sehr dankbar.
                            Schöne Grüße
                            Swinger


                            Ich persönlich bevorzuge Clubs - so viel gibt es da nicht. Von Memmingen aus drängt sich nur Augsburg und Ulm auf. Wenn Du Asiatinnen sucht dann ist Mai Thai aus dem Mola wohl immer noch die beste Empfehlung. :super: Dunkelhäutige mit durchaus gutem Service gibt es aber auch immer wieder im Safari in Neuulm.

                            • Nach dieser Nummer mit Mai Thai fiel mir dann auf, dass eigentlich nicht mehr sehr viele Damen da waren, die mir gefielen.



                              Ja - die Besetzung im Mola ist aktuell gerade wieder etwas dünn. Die Servicegranaten vom Hawaii sind alle bereits wieder abgereist. Auf ein Wiedersehen besteht wenig Hoffnung. :schock:

                              Einziger Lichtblick bleibt die Servicekonigin Mai Thai - mit ihr kann man nichts falsch machen :super:

                              • ......war am Freitag den 8.10. beruflich in der Nähe von Ulm und dachte mir ich schau mal im Morgenland vorbei. Die Berichte waren ja unterschiedlich und ich kannte bis jetzt nur den FKK-Club in Frauenfeld in der Schweiz. Ich war dann so gegen 20 Uhr beim Club. Parkplatz finde ich gut, groß genug und ob man mich sehen kann oder nicht ist mir eigentlich egal. Also, rein in den Club. Der Herr am Empfang war sehr freundlich und fragte ob ich schon mal hier war. Da ich das verneinte, erklärte er mir alles notwendige. Eintritt bezahlt und ab gings in die Umkleide. Da ich mir alles erstmal anschauen wollte entschied ich mich für ein rotes Handtuch, da man da von den Mädels nicht animiert wird. Erst mal unter die Dusche und dann rein in den großen Raum mit der Bar. Es war nicht besonders viel los, so 4-5 Herren und vielleicht 15 Damen. Es waren ein paar ansprechende dabei, aber ich wollte erst mal die Lage sondieren. Ich bekam den bestellten Kaffe und während ich diesen trank, kam eine Thailänderin an die Bar. Genau mein Typ, nicht zu jung (wie sich dann herausstellte so um die 40) und Ihr Name war Mai Thai. Ein wenig Smalltalk und ab mit Ihr ins Zimmer. Wir hatten, so fand ich, einen guten Draht zu einander und es war einfach toll mit Ihr. Schmusen, ZK, 69, ficken in mehreren Stellungen bis ich mich in der Doggy nicht mehr halten konnte und das Kondom füllte. Danach noch ein wenig kuscheln, quatschen und dann gemeinsam unter die Dusche. Danach half Sie mir noch beim abtrocknen und wir gingen in die Umkleide zum zahlen (50,-- für die halbe Stunde + mein Trinkgeld für die überaus zufriedenstellende Leistung). Dann ging ich erst mal wieder an die Bar. Nach dieser Nummer mit Mai Thai fiel mir dann auf, dass eigentlich nicht mehr sehr viele Damen da waren, die mir gefielen. Auf den bequemen Sitzbänken(-liegen) fiel mir dann ein Mädel so im Halbdunkeln auf, lange Beine (oder waren es nur die extrem hohen Absätze ?), sehr schlank, große (Silikon-)Brüste und dunkle Haare. Leider war Sie mit einem Mann beschäftigt, sodass ich mich dem Länderspiel Deutschland-Türkei widmete. Nach einer halben Stunde ging der Mann und ich dachte zuerst er geht aufs Klo, aber er kam nicht wieder und die Dame stellte sich an die Bar. Ich wartete noch ein paar Minuten und als er tatsächlich nicht wieder kam, gesellte ich mich zu der Dame. Aus der Nähe war Sie nicht mehr ganz mein Typ, aber jetzt war ich schon geil (gg). Ihr Name war, wenn ich ihn richtig verstanden habe, Amber, und sie kommt aus Polen. Trotzdem Sie relativ schnell aufs Zimmer drängte, lies ich mich "überreden" und habe es nicht bereut. Sie mag vielleicht nicht jedermans Typ sein und Ihre Art vielleicht auch nicht, aber der Sex mit Ihr war nicht von schlechten Eltern. Auch wenn ich im zweiten Durchgang dann etwas länger benötige, war Sie voll bei der Sache und ich dachte mir dann dass ich diesen geilen Hintern noch von hinten sehen muss und so ergoss ich mich dann zum Abschluss in der Doggy ins Kondom. Bei Ihr war die Verabschiedung nicht so herzlich wie bei Mai Thai, allerdings hatte ich auch nicht wirklich das Bedürfnis danach. Also gings noch vor dem Duschen in die Umkleide und ich zahlte Amber(?) den wohlverdienten Lohn. Dann noch mal unter die Dusche, zum Abschluss ein Cola (musste ja noch fahren) und dann ab ins Hotel. Der Mann an der Reception fragte noch ob alles in Ordnung war, was ich nur bejahen konnte.

                                Wenn ich wieder in der Gegend bin, werde ich auf jeden Fall wieder vorbeischauen.

                                Swinger

                                • Kürzlich hatte ich mir wieder einmal einen Molabesuch gegönnt, da ist mir ein neues Gesicht aufgefallen. Sie machte einen sehr ruhigen und zurückhaltenden Eindruck, was sich beim Service später dann aber schlagartig änderte. :smile:

                                  Es handelt sich um Sharon aus Rumänien. Sie spricht noch kein deutsch dafür aber sehr gutes englisch, so kann man sich mit ihr durchaus sehr nett unterhalten. Nach einem kurzen Besuch im Kino konnte ich mich dann auch davon überzeugen, dass sie hervorragende Französischkenntnisse hat. :fellatio:




                                  Obwohl sie keine 21 mehr ist, wirkt sie doch sehr jung und erfrischend. Auf dem Zimmer war dann nichts mehr von Zurückhaltung zu spüren. Sie hat sich sehr gut auf mich eingestellt. Ich hatte das Gefühl, wir würden uns schon länger kennen. Die Chemie hat von Anfang an gepasst. :verliebt:

                                  small talk: sehr sympathisch :kuss:
                                  service: super - bin begeistert
                                  Zeitmanagement: sehr gut

                                  Da sie voraussichtlich noch bis Anfang Oktober hier sein wird, wird es auch mit ziemlicher Sicherheit eine Fortsetzung geben. Ich freue mich jetzt schon :super:

                                  • Habe mal wieder im Morgenland vorbeigeschaut und wurde positiv überrascht. Ich dachte schon ich würde zum ersten mal ungepoppt den Laden verlassen, da ist mir die süße Lara aufgefallen.



                                    Sie hat eine sehr natürliche Art an sich und obwohl ihre Deutschkenntnisse durchaus begrenzt sind, kann man sich doch gut mit ihr verständigen.

                                    Sie hat eine naturgeile Art an sich und kann sich relativ schnell auf ihren Verehrer einstellen. Beim nächsten mal wird sie auf jeden fall wieder gebucht :verliebt:

                                    • Aktuell sind es wieder mehr Höhen im Morgenland. Von der "Fingern kostet extra" Fraktion hört man momentan recht wenig, außerdem sind ein paar neue Mädels da.

                                      Ein Geheimtip ist die Polin Laura (spricht leider nur polnisch und italienisch). :confused:

                                      Service war überragend - heute reist sie wohl ab, kommt aber Mitte September wieder. Da ist sie bei mir schon vorgemerkt. :verliebt:

                                      Aktuell ist das Morgenland wieder eine Reise wert

                                      • Role1

                                        Zitat

                                        Fingern lies sie nicht zu , vielleicht weil wir halbe Stunde zu 50 € vereinbart haben. Der Chef verlangt ja wohl das die Mädchen extra verlangen , früher war das bei den meisten Girls ohne Zuschlag dabei.



                                        Gibt es da inzwischen Klarheit oder ist es immer noch so, dass sich die Mädels und der Chef hier widersprechen...:confused:

                                        Jeder schiebt die Schuld auf den anderen :doof:

                                        • War geschäftlich in Ulm und da ich eine Autopanne hatte mußte ich kurzfristig ein paar Stunden überbrücken.
                                          Ich war also nur ein Katzensprung vom safari entfernt aber die Werkstatt stellte mir ein Auto als ersatz hin und ich wollte eh wieder mal ins Mola.
                                          Mai Thai , Anja , Dunja usw konnte ich aus Zeitgründen schon viel zu lange nicht mehr besuchen.
                                          Ich hatte ja einen Gutschein gewonnen aber diesen natürlich nicht dabei.
                                          Trotzdem voller Freude Richtung Mola gefahren.
                                          Es war einer der wenigen Tage mit einigermaßen warmer Temperatur und die Sonne schien auch, somit freute ich mich schon auf die Aussenanlage.
                                          Bisher lies das Wetter einen Besuch noch nie zu.
                                          Freundlich empfangen, geduscht ohne Schimmel zu sehen und dann rein in die Halle. An der Theke saß Mai Thai mit einem Gast und ansonsten waren ca. 15 Girls anwesend. Leider hatten wieder einige sich in Badetücher eingewickelt.
                                          Wenn ich höre das der Besitzer festlegt das die girls fürs fingern extra kassieren sollte er doch bitte auch festlegen das im FKK Club auch FKK angesagt ist und die Badetücher als Sitzunterlage benutzt werden.
                                          Ich selber lege auch meistens das Badetuch über den Barhocker oder aufs Sofa als Sitzauflage und find es o.k wenn ich dann nackt dasitze.
                                          An der Bar Platz genommen und versucht Blickkontakt mit Mai Thai zu haben, aber sie war ganz auf Ihren gast fokusiert.
                                          Bald schon verschwanden die 2 nach oben.
                                          Leider sogar für ca. 2 Stunden.
                                          Ich bin dafür das höchstens 1 Stunden gebucht werden darf damit die anderne Gäste auch dran kommen. ( Weiß natürlich das es nicht umsetzbar ist und war auch nur der Frust weil ich nicht zum Zuge kam. )
                                          Nun suchte ich Anja zu entdecken und Sie saß mit einem Gast auf einem Sofa und unterhielt sich . Ich hatte noch nie das Vergnügen aber will es unbedingt noch geniessen. Auch Anja verschwand mit Ihrem gast , allerdings sah ich sie nicht nach oben gehen.
                                          Sind unten auch Zimmer die die Mädchen für ein Date benutzen ??
                                          Nun schaute ich mal nach draussen , leider war ausser mir niemand sonst im Freien . Der Bereich ist zwar recht klein aber doch schön angelegt.
                                          Der pool war noch nicht sauber und ohne wasser , wäre aber wohl auch zu frisch gewesen.Genoß die Sonnenstrahlen und mußte leider sehen das der Aussenbereich noch nicht genutzt wird von den Gästen und den Girls.
                                          Stecher waren ca. knapp 10 Stück am Start.
                                          Dann an die Bar gesetzt und mit Roberta ins Gespräch gekommen.
                                          Sie ist ca. 25 Jahre , dunkelhaarig und nicht ganz schlank mit einem ansehlichen Busen. Er ist zwar nicht mehr ganz straff aber dafür glaub ich noch ohne Silikon.
                                          Sie spricht ganz ordentlich deutsch und sie meint sie ist dabei das noch zu verbessern. Wir verzogen uns auf eine Sitzecke und mit Zungenküssen machte sie mich schnell geil, während die flinken Finger auch schon auf Wanderschaft gingen.Das Handtuch war meine Unterlage und somit konnten Ihre Hände ungehindert meinen Schwanz und die prallen Eier verwöhnen.
                                          Einige Herren an der Bar schauten immer wieder zu uns rüber was mich allerdings nicht störte. Ich saugte unterdessen an den schönen Brustwarzen so das sie schnell hart in die Höhe standen genau wie mein Schwanz.
                                          Als meine Hände nach unten wanderten drehte sie sich aber so hin das ich das Schatzkästchen nicht erreichen konnte.
                                          Roberta schlug dann einen Zimmerbesuch vor , Ihr war es glaub nicht recht das die Herren zuschauten , mich geilt das eher noch auf.
                                          Im Zimmer dann wieder geile Zungenküsse und ein schönes Blaskonzert.
                                          Dieses mußte ich dann aus Sicherheitsgründen abbrechen ansonsten hätte ich wohl Ihre Mandeln veredelt. Langsam glitt mein Mund über den Hals , die Titten , Bauchnabel zu den Schenkelinnenseiten an die schön rasierte Muschi. Wohlriechend und schon leicht geöffnet lag sie vor meiner Zunge und diese begann dann gierig daran zu saugen und zu lecken was sie mit stöhnen bedachte. Die Zunahme an Feuchtigkeit und ich sah wie die Schamlippen schon richtig dunkelrot und richtig warm waren zeigten das sie richtig geil wurde und das das stöhnen nicht gespielt war.
                                          Fingern lies sie nicht zu , vielleicht weil wir halbe Stunde zu 50 € vereinbart haben. Der Chef verlangt ja wohl das die Mädchen extra verlangen , früher war das bei den meisten Girls ohne Zuschlag dabei.
                                          Nun erhöhte ich die Schlagzahl mit der Zunge und Ihr Bauch und die die Füße fingen an zu zittern und als ein Orgasmus sie überkam griff sie mir in die Haare und und schob mich von der Lustgrote weg , gleichzeitig hilt sie ihre hand schützend davor.Ihre Augen waren richtig glasig und sie brauchte einige Minuten um sich zu beruhigen. Dann rutschte sie langsam an mir runter und begann langsam mich wieder oral zu beglücken , wobei mein Schwanz immer noch hart stand. Zuerst bestückte ssie mich mit einer Latexhülle und setzte sich auf mich und ritt langsam los. Da sie schon bald schneller ritt drehte ich sie rum damit ich selber das Tempo bestimmen konnte.
                                          Ich war aber so geil das ich schon bald den Gummi fast zum platzen brachte.
                                          Angenehmes nachkuscheln und dann nach unten bezahlt und ausgiebig geduscht.
                                          Im Aussengelände war immer noch niemand und so rholte ich mich langsam unter den Sonnenstrahlen.In der ganzen Zeit sah ich nie das ein Mädchen mal rausging.
                                          Sowohl Anja wie auch Mai Thai waren nicht zu sehen und ich lehte mich nach einem Saaunagang in den Whirlpool und beobachtete die Mädchen.
                                          Leider waren wirklich viele verhüllt in Badetücher und ich sah auch nie das ein Mann ein solch verhülltes Geschöpf anbaggerte.
                                          2 hübsche Blondinen waren auf den Sofas mit 2 Männeren zu Werke und die 2 Girls waren auch nackt und man sah den sehr schönen Körper.
                                          Langsam wurde die zeit knapp da meine 2 Wunschgielris nicht zu sehen.
                                          waren. Anja kam rein mit Ihrem Stecher und ich schaute Ihr nach um zu sehen ob sie frei ist. Sie verabschiedete sich von Ihrem Date und noch bevor ich aus dem Whierli rauskam saß schon ein älterer Herr bei Ihr, Sch... !
                                          Dunja konnte ich auch nicht erblicken somit setzte ich mich zu ?? ich galub Lorena heißt die hübsche kleine Blonde und wir quatschen etwas.
                                          Wieder benutze ich mein Tuch nur um draufzuliegen und sie sah das sich mein Schwanz aufstellte und stellte das auch gleich mit einem lustigem Spruch fest. Du darfst dich gern daran bedienen war meine Antwort und das lies sie sich nicht zweimal sagen. Kinobesuch wollte sie nicht und so gingen wir nachdem wir uns gegenseitig aufgegeilt hatten nach oben.
                                          Sehr zärtliche Zungenküsse und eine tiefes , intensives Blaskonzert brachten mich fast zu früh zum Abschuß.Ich mußte sie regelrecht von meinem Schwanz wegreissen und verwöhnte nun erst mal die kleinen aber festen Tittchen und dann rutsche ich runter zu der glattrasierten Muschi mit den kleinen Schamlippen und der schon etwas hervorschauenden Lustperle.
                                          Langsam fuhr meine Zunge über die perle und massierte sie vorsichtig während sie meinen Kopf fest an die Muschi drückte. Meine Zunge suchte langsam den Weg zwischen die Schamlippen und tauchte tief in die Muschi rein, ich züngelte teif und lang in die Muschi bis ich fast einen Krampf in die Zunge bekommen hätte. Richtig klatschnaß war sie und ich brauchte eine kleine Pause und streichelte vorsichtig mit einem Finger über die Perle während wir uns gegenseitig anschauten.Ihr gieriger Blick, das vorherige Stöhnen und die nasse Muschi zeigten mir das meine Zunge die gewünschte Geilheit erzeugt hatte. Nun hatte sich meine zunge wieder erholt und ich legte mich zwischen Ihre Beine und begann wieder an den Schamlippen und der Perle zu saugen , sie drückte mit einer Hnad meinen Kopf an die Muschi während sie mit der naderen ihre Brustwarzen zwirbelte, was ich aus den Augenwinkeln immer wieder sehen konnte. Das Stöhnen wurde lauter und ihr Becken hob sich immer wieder an , plötzlich kamen sspitze Schreie und Ihre Muschi zuckte , gleichzeitig schob sie schützend ihre Hand zwischen die Muschi und meiner Zunge. Schweratment lag sie nun vor mir und ich streichelte zärtlich ihre Brüste mit den knallharten Knospen. Ich legte mich neben sie und sie brauchte ca. 5 Minuten bis sie meinte das meine Zunge sie sehr gut verwöhnt hat und sie sich jetzt revanchieren will.
                                          Über meinen Hals und meine auch harten Brustwarzen glitt Ihre Zunge zu meinen senkrecht in die Höhe stehenden Schwanz.Ihre Zunge glitt an Ihm entlang zu den prallgefüllten Eieern welche sie auch in den Mund nahm .
                                          Ich habe es Ihr schon auf dem Sofa gesagt das ich das liebe.
                                          Lange hilt ich das aber nich aus und die Tüte kam nun über den zum platzen harten Schwanz. Doggy war Ihr Wunsch und in dieser Stellung geht es leider nicht lange bei mir. Hart packte ich sie an den Hüften und nach wenigen sehr kräftigen Schüben war es geschehen.
                                          Zum kuscheln war keine Zeit mehr sonst hätten wir die 30 Minuten überschritten.
                                          Runter gezahlt, geduscht und wieder alleine im Aussenbereich erholt.
                                          Meine zeitspanne war leider zu Ende , Anja und Mai Thai waren auch nicht zu sehen , somit ging mein Besuch zu Ende.
                                          Insgesamt wieder ein schöner Besuch , wenn auch meine To Do Liste nicht erledigt werden konnte.
                                          Im alten Kino gibt es angeblich was zum essen was mir persönlich aber egal ist. Im Kino ist leider auch sehr selten jemand zu sehen obwohl es recht schön eingerichtet ist und auch nicht zu dunkel ist. Habe dort schon schöne dates gehabt und zusehen lassen und auch ein mal einem Päärchen zusehen können. Ich finde es gehört zu einem FKK Club wenn man auch unter gleichgesinnten nicht sofort aufs Zimmer geht sondern vorab schon etwas Gas gibt. Warum niemand in den Aussenanlagen sich aufhält ist mir ein Rätsel, sowohl Girls wie auch die Stecher haben bei meinem Besuch den bereich gemieden. Unterm Sonneschein mal anblasen lassen oder etwas lecken oder gar ein geiler Fick ist doch mal was anderes.
                                          Bei meinem nächsten Besuch hoffe ich natürlich auf Anja , Mai Thai oder Dunja und natürlich auf schönes Wetter und das im Aussenbereich was abgeht.
                                          Auf der Homepage steht was von einem bestimmten Programm an jedem Donnerstag, was versteckt sich hinter diesem Donnerstagproramm?


                                          Gibt es in naher Zukunft mal wieder eine Party wie es früher immer wieder vonstatten ging??

                                          • Badwischer kürzlich wieder mal im Morgenland.


                                            Eintritt jetzt nur noch 40 Euro und nicht mehr 60. Dafür gibts nix mehr zu essen. Dort wo früher der Essraum war, ist jetzt das Kino, welches übrigens sehr hell ist. Neben diesem Kino konnte man früher auch noch in einen zweiten, ruhiger Bereich gehen. Da ist jetzt eine Türe: Privat! Wie ich diesmal feststellte, hat es ja auch ein kleines Aussengelände. Sogar einen kleinen Pool hat es da. War aber noch nicht gefüllt. Somit besteht das MoLa eigentlich aus einer geräumigen, recht höhen Halle mit der Bar in der Mitte und dem Wellness-Bereich auf der rechten Seite. Klasse find ich den Whirlpool. Sehr gross und super Blick auf die Szene.


                                            Die Geschichte mit den Handtücher ist immer noch dieselbe: Rote Handtücher: Mädels dürfen nicht attackieren. Wieso eigentlich rot? Beim Stierkampf ist es doch gerade umgekehrt? :confused: Also Eselsbrücke: Rotes Handtuch = rote Karte. Das blaue Handtuch macht die Mädels rallig und lässt sie angreifen. Finde ich eigentliche eine super-Lösung. Müsste man in in jedem Saunaclub einführen.


                                            Leider nicht soviel Zeit um das ganze Lineup abzuspeichern. :rolleyes: Wohl insgesamt so um die 15-20 Mädels vor Ort. Diesmal insgesamt ein viel besserer Anblick als bei meinem letzten Besuch, wo es ja mal gerade nur eine für Badwischer drin hatte. Zwei sehr hübsche CZ, sprechen Badwischer aber irgendwie doch nicht so an. Eine BG mit tollem Body, 5-6 Wuchtbrummen > KF 40, einige Deutsche (oder eingedeutschte), aber die vögelt Badwischer seit den letzten Pleiten aus Prinzip nicht mehr. Der Rest wohl wie immer aus RO. Übliche Quote: 3-4 kommen für Badwischer in Frage.


                                            Hatte nicht soviel Zeit, darum die erste sichtbare brauchbare geschnappt: Joana, RO, 19 Jahre, KF 36, ca. 1.70, Teeny-A-Titties, hübsche Gesicht, mittellange schwarze Haare. Hat ein paar Pfunde zuviel. Aber sie ist halt jung, hübsch und unverbraucht. Anständige ZK, gutes Gebläse. Hab dann den Faulficker rausgehängt und mich die restliche Zeit abreiten lassen. Meint dann anschliessend schon, ich sei ein wenig "lazy". Aber macht sie absolut klaglos und mit grossem Einsatz. Das könnens halt schon die RO. Zufrieden die 50 Euro überreicht.


                                            Dann ein bisserl umgeschaut und der Fall ist relativ schnell klar. Marina, RO, 23 (oder 21?:confused:) Jahre, KF 34, Schöne straffe stehende A-B Titten Natur, straffer Arsch, wunderbare glatte Haut. Sie hat dieses ein wenig spezielle Gesicht, das einem auf den ersten Blick nicht so gefällt. Aber beim genauer Hinschauen... Könnt die Schwester von Alexia FKKW sein.


                                            Mal die Arschprobe gemacht: Huww. Gefühl, wie wenn Mann den Kotflügel vom Auto streichelt. Jetzt aber sofort ab aufs Zimmerchen! Küsse gibt's schon aber keine ZK, Blasen, tja ja. Nuckeln ist das. Aber dann: Ganz schnell gemerkt: Schon wieder eine fick-kompatible. Ganz schnell auf eine Stunde verlängert und gevögelt bis zum geht nimmer. Sapperlot haut das in letzter Zeit mit dem Vögeln hin. :super: Strahlend 100 Euro in die Hand gedruckt.


                                            Längere Zeit in den Whirlpool und dann an der Bar ein wenig rumgehängt. Marina will mich nicht mehr beachten:mad:Badwischer nicht mehr interessant, oder zu lange gevögelt oder ? :confused: Diesmal will ichs wissen und die Sache abklären. Nö, nö alles i.O. Badwischer schien wohl nur nicht mehr interessant genug. Au aber die geilen Titten und der absolut flache Bauch. Da muss Badwischer aber sofort nochmals ran. Kleiner Irrtum: Die kann ja blasen! Sehr gut sogar. Hätte ihr wohl nur mehr Zeit lassen müssen. Au weia und der Anblick! Kniet seitlich neben mir. Streichle die herrlichen Titten mit den Nippeln und den straffen Arsch. Absolut glatte Haut hat sie. Und keine Falte am Bauch auch wenn sie vornübergebeugt ist. Macht mich immer grauenhaft geil sowas. Und ergebe mich in mein Schicksal. FT macht sie Gott sein Dank nicht. Hätt mich sonst todsicher 50 Euro zusätzlich gekostet.


                                            Badwischer

                                            • Aktuell läuft es im Morgenland wieder richtig rund. Es sind einige richtig gute Mädels da und die Stimmung ist auch sehr gut.:lachen:

                                              Aktuell sind die Highlights wohl die graziöse Spanierin Viktoria. Ihre super Austrahlung wird nur noch von ihrem perfektem Service übertroffen. Leider ist die Dame nicht mehr sehr lange da - da könnte ich süchtig werden.:verliebt:

                                              Neben einigen süßen naturgeilen Rumäninnen ist auch noch Gloria aus Costa Rica eingetroffen. Ich hoffe sie bleibt eine Weile - sie ist ein kleiner Wirbelwind.:staunen:

                                              Mai Thai und Anja sind demnächst wieder an Bord und dann hoffentlich auch die bereits angekündigte Song - da bin ich mal so richtig gespannt.:smile:

                                              • Momentan läufts im Morgenland wieder richtig gut. Es sind reichlich hübsche Mädels da und demnächst stoßen mit Anja, Victoria und der asiatischen Schönheit Song Super CDL´s hinzu. Da werd ich wohl wieder vorbeischauen müssen...

                                                Song



                                                Anja

                                                • War gestern im Mola, und bin gerade passend angekommen um von unseren Freundenund Helfern begrüßt zu werden die ein kleine Razzia vorgenommen hatten.


                                                  Die Stimmung war etwas gedrückt und ca. 7 WGs waren anwesend, davon einige wohl gerade angekommen. Habe erstmal einen Kaffee abgegriffen danach Kontaktaufnahme mit


                                                  Mary


                                                  einer ca. 30jahrigen Mischung von den Philipinen/Dominikanische Republik. Angenehme Unterhaltung mit anschließenden Zimmergang, der aber leider ein Flop war. Sie hat schöne B-Cups, gute Proportionen und einen tollen Hintern. Leider War das Gebläse Oberflächlich, die Berührungen unsanft, und der GV :reiten::doggy::missionar: lieblos und oberflächlich.
                                                  Naja was solls nicht immer gibts einen Hauptgewinn, habe die CE übergeben, die Dusche aufgesucht und gedacht neues Spiel neues Glück. Zurück im Mittelpunkt des Geschehens musste ich feststellen das eigentlich nur noch 5 WGs und 3 oder 4 Dreibeiner anwesend waren. Stimmung wie auf eine Beerdigung und das wars dann.


                                                  Leider nicht der beste Tag im Mola, aber wollen wir hoffend das es wieder besser wird

                                                  • Das Morgenland hat jetzt seine Drohung wahr gemacht und das Cabaret (ehemalige Pornokino) aufgemacht. Das Mola wurde dadurch mit einer großen Anzahl an südländischen Typen bevölkert.:staunen:

                                                    Dabei war aber weniger die Herkunft der Kollegen ein Problem, sondern ihr Auftreten. Keinerlei Manieren wurden an den Tag gelegt.:schock:

                                                    Bisher wurden also die schlimmesten Befürchtungen übertroffen.:wütend: Ich hoffe, dass es wieder besser wird. Mir persönlich machten die neuen Besitzer einen sehr sympatischen Eindruck. :super: Nach wie vor bin ich guter Dinge :rolleyes: und hoffe, dass es wieder besser wird.

                                                    • Geiler samstag
                                                      Nach langen Überlegungen hab ich mich gegen das Safari und fürs Mola entschieden.
                                                      Meine Liebingsgirls im Safari sind nicht anwesend zur Zeit.
                                                      Anhand Eurer tollen Bericht hab ich mir eine TODO Liste erstellt.
                                                      Ganz oben natürlich MaiTai mit der ich noch nie das Vergnügen hatte.
                                                      Gegen 14.30 Uhr ca 7 Girls und knapp so viel Stecher an Bord.
                                                      Der junge Herr am Eingang war sehr freundlich und der Hauptraum mit den Stoffbahnen sit recht hübsch geworden.
                                                      Das Kino find ich ganz gut und besser als früher weil auch heller.
                                                      Die Bardame war auch freundlich , allerdings konnte sie mir nicht viel helfen als ich nach bestimmten Girls fragte.
                                                      So viel mir dann eine dame auf die ich ansprach und tatsächlich hatte ich das Glück MaiTai kennenzulernen.
                                                      Nach einem angenehmen Plausch an der Theke gingen wir auf meinen Wunsch ins Kino.
                                                      Sie wählte die vorderste reihe.
                                                      Kuscheln, schmusen , Zungenküsse und Streicheleinheiten beiderseits ergaben eine schöne Stimmung.
                                                      Nun wanderten die Hände und schon baald der Mund an den Zausberstab.
                                                      Ich durfte auch die Brüste etwas lecken und dann setzte sie sich vor mir auf den Boden und ich durfte ganz nach vorne rutschen auf dem Sofa.
                                                      Gierig fing sie an zu blasen und die Eier nahm sie teif in den Mund bis sie ganz verschwunden waren..
                                                      Geil war natürlich das ich das ganze super sehen konnte was die Sache noch geiler machte.
                                                      Deshalb musste ich sie auch etwas bremsen.
                                                      So vergnügten wir uns mindestens 15 Minuten.
                                                      Danach begeben wir uns aufs Zimmer und auch hier zeigte sie in einem hellen Zimmer keinerlei Berührungsängste.
                                                      Nach etwas gequatsche und einem erneuten Blaskonzert durfte ich sie auf meinen Wunsch lecken.
                                                      Sie stand mit breiten Beinen über meinem Gesicht und meine Zunge ging auf Erkundungsreise.
                                                      Gierig saugte ich an Schamlippen und Kitzler , wobei sie schon bald anfing zu stöhnen.
                                                      Nach weniigen Minuten fing dann Ihr ganzer Körper zu zittern an und die Muschi wurde klatschnaß.
                                                      Wenn das kein Orgasmus war dann gehört sie nach Hollywood als Schauspielerin.
                                                      Nun legte sie sich neben mich und kuschelte , wobei sie sagte das sie jetzt eine kleine Erholungspause braucht.
                                                      Aber schon bald rutsche sie wieder zu meinem Zauberstab und den Eiern und verwönte sie wieder erstklassig.
                                                      Der Raum war Taghell und so konnte ich bestens zuschauen.
                                                      Ich leckte sie danach nochmals intensiv bevor sie den guten eintütete.
                                                      In der Doggystellung ging es nicht lange bis ich die Tüte randvoll füllte.
                                                      Da wir noch Zeit hattenbekam ich ncoh eine angenehme Massage von Ihrund nebenher plauderten wir noch .
                                                      Sie empfahl mir dann noch die Anja als ein tolles Mädchen.
                                                      Die gute viertelstunde im Kino wurde nicht mitberechnet.
                                                      Insgesamt ein absoluter Topakt der bestimmt wiederholt wird.
                                                      Auch später schenkte sie mir immer wieder ein lächeln wenn wir uns an der Bar sahen.
                                                      Nun aber eine Erholung ind Sauna und Wirlpool genossen.
                                                      Leider lief kein SKY obwohl es auf der Homepage steht.
                                                      Die Homepage sollte noch verbessert werden da hier wohl ein wichtiger Werbeträger noch Luft nach oben hat.
                                                      Ich hatte früher schon mal ein gutes Date mit der vielbeschriebenen Dunja und als sie an der Bar saß sprach ich sie an und wir unterhielten uns angenehm.
                                                      Wieder auf meinen Wunsch ging es ins Kino.
                                                      Wir streichelten uns und leichte Küsse wurden getauscht.
                                                      Zärtlich streichelte sie auch meinen Zauberstab und legte sich so aufs Sofa das ich die Muschi schön streicheln konnte.
                                                      Ihr Mund verwöhnte erst meine brustwarzen und dann auch den Stab.
                                                      Dann fragte sie ob ich sie nun verwöhnen möchte da ich Ihr gesagt habe das ich intensives lecken stehe.
                                                      Sie legte sich dann breitbeinig auf Sofa und ich leckte sie sehr intensiv wobei ich auch noch 1-2 Finger teif in die Möse steckte.
                                                      Stöhnen und eine immer feuchter werdende Muschi zeigten mir das die gewünschte Erfolge nicht ausblieben.
                                                      Nachdem ich fast einen Krampf in die Zunge bekam streichelte ich die Schamlippen und den geilen Kitzler mit den Finger wobei mir Dunja auch half .
                                                      Das war richtig geil wie sie Ihren Kitzeler zwirbelte und massierte während ich 2 Finger tief in die Muschi steckte.
                                                      Nunn vorderte sie wieder meine Zunge und ich schaffte sie zum Orgasmus was mir die klitschnasse Möse zeigte.
                                                      Nun gingen wir auf meine Wusch nach oben.
                                                      Sie ging erst noch sich frischmachen während ich schon im Zimmer wartete.
                                                      Etwas geplaudert und gestreichelt begab sie sich dann zu meinem zauberstab und verwöhnte Ihn dann schön, wobei es etwas stöhrend war das sie immer wieder meinte das sie Haare im Mund hat von mir.
                                                      Auch ich konnte währenddessen die Muschi befingern.
                                                      Nun nochmal geleckt und dann setzte sie sich auf mich und ritt mich ins Glück.
                                                      Auch hier wurde die zeit im Kino nicht angerechnet.
                                                      Ich kann mich über Dunja nicht beklagen.
                                                      Wobei ich natürlich schon glaube das sie nicht einfach ist und eventuell mal austickt.
                                                      Das mit Nadine trau ich Ihr auch zu weil das 2 heiße Girls sind die schon mal aneinander geraten können.
                                                      Dunja empfahl mir die Janine , eine schlanke Dame mit langen blondem Haar.
                                                      Leidrt saß sie ewig draussen am Eingang und Anja war oft weg auf dem Zimmer .
                                                      Obwohl einige hübsche Girls da waren konnte ich mich zu keinem dritten date entscheiden,
                                                      Im nachhinein hab ich mir noch gesagt das ich noch was unbekanntes testen hätten sollen.
                                                      So eben beim nächsten mal.
                                                      Übrigend gab es keinerlei Probleme mit dem einlösen der freikarte vom LH.
                                                      Danke noch mal dafür.
                                                      Insgesamt war ich echt zufrieden , da ich schon bedenken hatte vor dem besuch.

                                                      • Leider ist der Aufenthalt im Morgenland nicht immer so schön - es ist wohl kürzlich einer von der Türkin Dunja abgezockt worden. Sogar die Polizei war da. Da es von Dunja bereits ein Wiederholungsfall war, kam ganz schön trouble auf.

                                                        Die neuen Besitzer können den Abgang der Vorbesitzerin wohl noch nicht wirklich kompensieren. Unter den Stammgästen macht sich eine spürbare Verunsicherung breit. Das Safari wird sich wohl die Hände reiben...

                                                        Ich hoffe, dass sich die Zeiten wieder bessern.

                                                        • Hab mir kürzlich wieder ein paar schöne Stunden gegönnt. :smile: Allerdings keine Experimente, wenn man die Möglichkeit hat, mit Mai Thai aufs Zimmer zu gehen, dann muß man diese auch nützen.;)

                                                          Gestern war sie noch besser gelaunt als sonst - wirkt sich sogar auf den Service aus - war noch besser, zumindest hab ich das so empfunden. Diese Frau ist absolut naturgeil, muss einem nichts vorspielen. So stelle ich mir den siebten Himmel vor.:happy:



                                                          Die zweite Nummer dann mit Teddy - auch ihren service hatte ich schon einmal genossen und war nicht neu für mich. Sie gehört zu denjenigen frauen, die trotz Langeweile immer wieder mal ein Lächeln im Gesicht haben. :rolleyes:

                                                          Man erkennt sie kanz einfach - es ist die Frau mit den größten Hupen.;) Ihren Körper hält sie ebenfalls in Schuss - die Oberweite ist zwar käuflich erworben worden, für der Rest sind wohl nicht wenige Stunden im Fittnessstudio zum Opfer gefallen. Entsprechend gut war auch ihr Service.

                                                          Die beiden werde ich mir auf jeden Fall wieder gönnen!


                                                          In vier Wochen kommt auch Victoria wieder, dann werde ich auf jeden fall wieder zugreifen...:super:

                                                          • War bereits Mitte Dezember im Mola. Gute Stimmung, Bundesliga gekuckt und hab mich verwöhnen lassen. :super:

                                                            Mit Mai Thai kann man wirklich nichts falsch machen. Sie war so richtig gut drauf - hat sich wohl auch auf ihren Urlaub gefreut. Ich hab mich ebenfalls gefreut - Service der Spitzenklasse.

                                                            Eigentlich wollte ich es dabei belassen, es konnte ja nur schlechter werden, zum Glück war dem nicht so. Hab mir mit Victoria aus Spanien nicht nur einen optischen Leckerbissen gekrallt, auch der Service war vom feinsten.

                                                            Sehr hübsches Gesicht, super Body und eine sehr liebenswerte Art haben mich verzaubert. Offensichtlich muß es ihr ebenfalls sehr gut gefallen haben, ich habe den Sex selten so intensiv und so lange ausgekostet wie mit ihr. Bin jetzt noch hin und weg! :verliebt:

                                                            Leider bleibt sie nicht sehr lange, ich hoffe dass sie möglichst bald wieder kommt - und ich dann auch... ;)

                                                            • Erstbesuch
                                                              FKK - Morgenland
                                                              Steinbeisstrasse 22 - 89079 Ulm-Donautal
                                                              Tel.: 0731 - 20 75 690
                                                              http://www.fkkmorgenland.com/


                                                              Bin erstmal durch die Hallen getigert um mir ein Bild zu machen.
                                                              Muss sagen, dass alle Clubs, in denen ich bisher war, individueller und moderner eingerichtet waren als die so schätze ich ehemalige Disco Morgenland.
                                                              Leider gar nicht mein Geschmack, aber ich kann mir vorstellen, dass sich einige in dem orientalischen Ambiente wohlfühlen.
                                                              Die örtlichen Gegebenheiten sind so toll genutzt worden.
                                                              Der Wellnessbereich hat mir sehr gut gefallen, bis auf die fehlenden Handtuchhaken und Ablagemöglichkeiten und den leider fließenden Übergang zum Hauptraum.
                                                              Hier hätte mir eine räumliche Trennung, zum Abschalten und Entspannung besser gefallen, es fiel mir als Neugierigen schwer die Augen und Ohr vom Geschehen an der Bar zu lassen.
                                                              Nun zum Hauptthema, es waren an einem späten Samstagnachmittag an die 15 Mädels, die später knapp über 20 werden sollten.
                                                              Eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei, von 20-40, zierlich bis gut genährt und blond bis braun. Latin, Thai, Ostblock Deutsch
                                                              Nach etwas Smalltalk mit ein paar Damen, die wenig animierten (aufgrund der Handtuchfarbe?) kam ich in die ENtscheidungsphase.
                                                              2 Mädchen, die mich optisch sehr ansprachen fielen durch ihr Verhalten raus (kam mir fast ignoriert vor, ok, dann eben nicht)
                                                              Meine Wahl fiel dann auf
                                                              Maria Rumänien, 25 blond, 75A, KF34
                                                              Wir tranken etwas zusammen und unterhielten uns nach Startschwierikeiten dann doch sehr gut und durchaus lustig in gutem Deutsch.
                                                              In dem wenig ansprechenden Containerzimmer ging sie dann recht forsch zur Sache, dass mir die GF-Atmosphäre fehlte, die spärlichen ZK waren auch nur angedeutet.
                                                              Sie begann dann auch schon im Stehen mit FO, das etwas zu viel Handeinsatz zeigte und nicht sehr Variantenreich war.
                                                              Es folgte Verkehr in mehreren Stellungen in denen sie gut mitging, aber trotzdem etwas die Leidenschaft fehlte.
                                                              Bei diesem zierlichen Körper war es dann auch schon bald von hinten um mich geschehen und ich durfte mich im Gummmi und nicht auf ihrem Hinterteil entleeren.
                                                              Schade, aber vielleicht bin ich nach der sehr netten Kennenlern- und Kuschelphase mit zu hohen Erwartungen aufs Zimmer gegangen.
                                                              So war ich dann doch etwas enttäuscht, obwohl ich nichts wirklich negatives sagen kann.
                                                              1CE in etwas über 20 Minuten auf dem Zimmer, nach 20 MInuten ST. WDHF: 50%


                                                              Nun war Essen (Hühnchen, Reis und Salat) angesagt. War OK, aber im Vergleich zu anderen Clubs, nun wirklich kein Highlight.
                                                              Anschließend Wellness, hier war ich sehr zufrieden und die nette Putz-Fee dort war ja sowas von auf Zack, Respekt.

                                                              Nach einer Weile fiel mir eine neue auf.
                                                              Dunja Türkei/D 160cm, blond, 75B, KF 34-36
                                                              http://fkk-morgenland.com/model.php?ID=6785&IMAGE=10056784
                                                              http://www.videoladies.de/Video/284625.htmlAngesprochen, und während des netten Smalltalks innerlich schon gebucht.
                                                              Sie hat zwar ne forsche und direkte aber auch selbstbewusste vielleicht auch etwas arrogante Art, bringt das aber symphatisch rüber.
                                                              Hab Dunja als Hardbody in Erinnerung und war fast etwas über die Bilder in der oben verlinkten Anzeige etwas erschrocken. SIe ist auch in dem 2. Video zu sehen.
                                                              Hab auf dem Zimmer erst mal ihr schöne und leckere Spalte auschlecken müssen.
                                                              Verkehr war leidenschaftlich und abwechslungsreich und sie brachte mich auch wieder Erwarten soweit, dass ich die 30 Minuten nicht vollmachen konnte.
                                                              Hierbei hat sie aber nicht zusehr aufs Gaspedal gedrückt sondern einfach nur temperamentvoll.
                                                              Fazit: gut angelegte CE, Clubstandart, Wdhf:60%, da ich eigentlich auf einen anderen Typ Frau stehe

                                                              Wiederum gestärkt duruch Sauna und Entspannung bin ich dann irgendwann von
                                                              Ella, Rumänien 30, Bh 75B, KF 36, lange dklblonde Haare, angesprochen worden, da ich mittlerweile die Hanndtuchfarbe gewechselt hatte.
                                                              Nettes Gespräch, wobei sie allerdings ihr Standartnummer mit dem Vampir aus Transsylvanien abzog, das hab ich schon in 2 anderen Berichten gelesen.
                                                              Auf dem Zimmer dann muss ich sagen hab ich ein Blasen genossen das seinesgleicchen sucht.
                                                              So ausdauernd, fast DT, variantenreich mit geilem EL, ich komm jetzt noch aus dem Schwärmen kaum raus.
                                                              Ebenso zielstrebig und besitzergreifend und doch gleichzeitig wahnsinning liebevoll und leidenschaftlich sass sie im Sattel.
                                                              Ich musste sie unterbrechen und habe sie in langsamen und tiefen Stössen missioniert und dann von hinten heftig penetriert um sie fast bettelnd wieder nach oben zu bitten.
                                                              Wow, voll ins schwarze getroffen.
                                                              Fazit: Super-Nummer mit allem Drum und Dran WDHF: 120%
                                                              Gesamtfazit: netter ruhiger Club, bei dem das Verhältnis Männlein Weiblein aus meiner Sicht gepasst hat.
                                                              Über den Abend verteilt immer ca 30 Dreibeiner zu 20 CDL.
                                                              Auch hier wieder eine komisch ruhige Stimmung im Club, aber absolut positv war, dass sich die Geschlechter gut mischten und bis auf die RO-Fraktion kaum Grüppchenbildung zu bemerken war.
                                                              Negativ wie in anderen Clubs auch fiel mir die Automatenspielerei der Mädels auf - sorry, aber da spar ich mir auch das Trinkgeld

                                                              Mittlerweile hat sich der Eintritt auf 40€ reduziert, dafür muss man auf das Essen verzichten oder sich für 5€ Häppchen kaufen
                                                              Ebenso müssen die CDLs die Zimmerschlüssel erst abholen, wird wohl die Zeit überprüft

                                                              • Immer wenn mich die Geschäfte in Ulmer gefielde treiben schaue ich bei Fatis Hasen im Morgenland vorbei. So auch diesmal, mit dem Unterschied daß es keine Fati mehr gibt, stattdessen ein habwüchsiger der sich von seinem Taschengeld einen FKK Club gleistet hat.:staunen: Der Bub hat viel vor, so möchte er einen Tabledanceclub einrichten wo mal Fatis Treibhaus war.



                                                                Hasen hüpften etwa 15 durch die Gegend, so nahm ich mir die frisch aussehende Gabriela gleich mit nach oben. Ich saugte an den riesigen Fotzlappen und schleckte ihre leckere Höhle aus, wow ist das ein geiles Weib. Beim ficken feuerte sie mich geil an, da konnte ich gar nicht genug kriegen. Mit einem kräftigen Schuss war dann bald Schluß mit der Nummer.



                                                                Dann holte ich mir was zu Essen, der Speisesaal hat jetzt mit dem Kino getauscht und das Angebot war auch nicht zu verlockend. Getrocknete Soßenreste zu Dörr-Reis und ein dermaßen zerstückelter Salat daß man meinen könnte daß er aus dem Mixer kommt. Welch ein Glück daß es noch Pizzaservice gibt die auch ins Morgenland liefern.



                                                                Nach dem Essen lief mir die Türkin Dunia über den Weg, ich erinnerte mich mit Grauen an das Erlebnis mit ihr vor nem halben Jahr bei dem ich fast gekotzt hätte und setzte mich schnell zu der Anna aus Brazilien.



                                                                Anna ist eine versaute geile Drecksau, die lässt sich sogar den Sixpack Griff gefallen, Mittelfinger in den Arsch und Daumen in der Fotze, und sie leckt auch an meiner Rosette. So ne versaute Nummer ist immer der perfekte Abschluß um sich danach wieder dem Alltagsgeschäft zu widmen.



                                                                Lass mich mal überraschen was der Bub aus dem Laden macht, bin ja immer wieder dort unterwegs.

                                                                • Bin diese Woche mal in Ulm gewesen und habe die Zeit genutzt das Mola mal von innen anzuschauen. Das Ambiente ist meiner Meinung nach etwas Kühl da der Hauptraum sehr hoch ist, die Umkleide erinner mich eher an eine Fabrik und wenn auf dem Weg zu einem Zimmer ist und beim Masseur vorbeiläuft riechen die Toiletten von gegenüber.


                                                                  Es waren ca. 15 WGs anwesend wobei für alle Geschmäcker etwas dabei sein dürfte.
                                                                  In näherem Kontakt war ich mit Anna, eine Brasilianerin mitte 30, 36er KF OW ein D-Cup in Natur und knackiger Hintern. Von Ihrer Seite eine sehr nette Kontaktaufnahme, gute Unterhaltung und auf dem Zimmer ein netter Start mit FO vom feinsten. Danach das volle Programm in einer Art und Weise die sich nur als GFS bezeichnen lässt. Absolute Wiederholungsgefahr.


                                                                  Danach an der Bar eine kleine Ruhepause mit Kontaktaufnahme zu Eliza, einer Kubanerin mitte 20. KF 36 A-Cups in Top Zustand nettes lächeln und auf dem Zimmer als erstes ein Massage für meinen verspannten Rücken, der zur Zeit arge Mucken macht. Die Massage war professionell, perfekt und mit den passenden Zärtlichkeiten ergänzt. Danach tiefes FO und ein abschließender Ritt der mein Rückenleiden berücksichtigte da ich bequm darniederlag.


                                                                  Mein Fazit ist soweit positiv, 2 nette WGsgetroffen und Räumlichkeiten akzeptabel. Wenn ich in der Nähe bin werde ich wieder hingehen, aber mein Favorit ist doch das Pascha.

                                                                  • Freundliche Chefin
                                                                    Vor gut 2 Wochen htte ich endlich wieder mal Zeit .
                                                                    Im Voraus habe ich natürlich Eure Berichte gesichtet und mir eine Liste erstellt mit Namen die hier genannt wurden.
                                                                    Als ich ankam feierte gerade eine hübsche große schwarzhaarige Ihren Geburtstag und alle Girls waren damit beschäftigt.


                                                                    Als alles wieder normal zuging fragte ich die freundliche Bardame nach Anna und Anja , aber leider erfur ich das beide nicht da sind.
                                                                    Nun hilt ich Ausschau nach der kleinen blonden Nicole.
                                                                    Ich setzte mich zu einigen verschiedenen Damen , bei denen die Beschreibung ungefähr passte aber leider war ich hier nicht erfolgreich.


                                                                    Die Barfrau war die Chefin selber und ich erkundigte mich nach Dunja.
                                                                    Dunja saß mit einem Gast im Kino und ich wartete darauf das Sie frei wurde, aber leider gingen die 2 aufs Zimmerr für ca. 2 Stunden.
                                                                    Leider war ich zu sehr fixiert auf ein Date mit Dunja das ich weder mit Lorena noch mit Gitti mich vergnügte.
                                                                    Beide Girls wurden mir von anderen Gästen empfohlen.
                                                                    MIt Lorena hatte ich schon vor einigen Monaten ein sehr positives Date ,ich kann Sie Euch nur empfehlen.


                                                                    Als ich dann an der Bar saß kam Fati ( Chefin) zu mir und wir hatten ein sehr unterhaltsames Gespräch.
                                                                    Dabei bekam ich die Info das Nicole kurzfristig weg mußte aber in ein paar Tagen wieder in den Club kommt. Wir unterhielten uns über alles möglich , wie auch z.B. über die Party im Oktober und was sie hier alles planen.
                                                                    Ich erzählte Ihr auch auf welche Damen ich ein Auge geworfen habe und Sie erzählte auch von einigen Damen etwas. Das meiste stimmte mit den hier im Forum gelesenen Infos überein. Ich erzähle Ihr auch das ich heute ein besonderes Auge auf Dunja habe und fragte ob Sie schon gegangen ist.
                                                                    Fati sagte mir das sie noch da ist aber sie natürlich nicht weiß wo sie jetzt gerade ist. Fati mußte wieder etwas erledigen und ich saß nochmal ins Kino eine rauchen. Als ich wenig später Fati über den Weg lief sagte sie mir das sie Dunja geshen hat und sie mir vorstellt.
                                                                    Nun saß ich in eine Sitzecke im großen schönen Barraum und wartete gespannt. Fati und Dunja kamen zu mir und Dunja nam bei mir Platz.
                                                                    Wir unterhielten uns angeregt und sie freute sich das ich extra auf sie gewartet habe. Nach einigen Streicheleinheiten und Küßen begaben wir uns ins Zimmer.
                                                                    Dunja ist aus der Türkei und hat lange blonde Haare und ist recht schlank mit einem schönen Busen.
                                                                    Zärtlich streichelte sie mich am ganzen Körper bis sie dann mit gekonnten blasen meinen schon harten Schwanz schon nach kurzer Zeit fast zum platzen brachte.
                                                                    Ich mußte sie bremsen und so streichelte und saugte ich erwas an Ihrem Busen was sie mit schnurren und stöhnen bedachte.
                                                                    Langsam glitt Sie wieder runter und verwöhnten meinen Schwanz und meine Eier sehr gekonnt.
                                                                    Jetzt war Stellungswechsel angesagt und ich verwöhnte Ihre Muschi mit meiner Zunge, gleichzeitig streichelte ich auch noch Ihre Schamlippen.
                                                                    Dann saugte ich an den Schamlippen und steckte langsam einen Finger in die Muschi und später auch noch in den Popo.
                                                                    Ihr stöhnen klng nicht gekünstelt und die Muschi wurde auch immer feuchte und Dunja streichelt sich Ihre Brustwarzen was ich aus den Augenwinkeln beobachtete.
                                                                    Meine Zunge erlahme langsam und ich streichelt Ihren Popo und die Muschi zärtlich mit den Fingern während Dunja sich geil Ihren Kitzler streichelte.
                                                                    Langsam aber sicher näherte sie sich einem Orgasmau und ich sagte ihr das ich die Muschi anschauen möchte wenn sie einen Orgasmus hat.
                                                                    Es wr richtig geil wie sie den Kitzler zwirbelte und ich ihr gleichzeitig einen Finger vorne und einen hinten reinsteckte.
                                                                    Nun stöhnte immer lauter und die Muschi zuckte richtig geil beim Orgasmus.
                                                                    Nun mußte sie sich erst etwas runterfahren bis sie sich dann auf mich setzte und sie mich richtig geil zu meinem Höhepunkt ritt.
                                                                    Dazu brauchte sie nicht lange da mich das vorherige richtig geil gemacht hatte.
                                                                    Super Service kann ich nur sagen und wird sicherlich wiederholt.
                                                                    Ein 1 a Tip an alle ist die Dunja.
                                                                    Die Chefin Fati hat auch ein großes Lob verdinet da ich es noch nie erlebt habe das man so vorbildlich informiert wird.


                                                                    Ihr sind auf dem richten Weg macht so weiter.
                                                                    Hoffe das auch mal eine Party an einem Freitag ist.

                                                                    • Nach längerer Pause hatte ich endlich wieder Zeit für einen Besuch.
                                                                      Mein letzter Besuch im Februar war nicht gerade positiv , somit habe ich zwischenzeitlich mal das Safari getestet. Ich habe eigentlich gehofft das durch die Konkurenz in beiden Clubs guter Service geboten wird.
                                                                      Im Safari gab es negative und positive Erlebnisse.
                                                                      Im Mola wurde ich leider nicht von Fati sondern von einem etwas unfreundlichen Herrn begrüßt.
                                                                      Geduscht und erst mal ins Kino zum rauchen. Spielautomaten waren belegt und im Kino qualmten und quatschen 3 Girls in einer Ecke und auf einer Couch saß ein Päärchen das sich unterhilt ohne Hautkontakt.
                                                                      Nun gespannt in den großen Barraum, leider war hier recht wenig los.
                                                                      Ca. 5 Girls und 2 Gäste. Ich sah mich um da ich einige Foren gelesen habe und Ella und Lorena suchte, Carolina ist laut Liste leider nicht da.
                                                                      Nach der Beschreibung vermutete ich Lorena entdeckt zu haben, es war aber Diana die Schwester.
                                                                      Nach kurzen aber nettem Gespräch ohne Streicheleinheiten drängte sie aufs Zimmer bzw. Kino.
                                                                      Wir einigten uns aufs Kino da ich es geil finde wenn andere zuschauen.
                                                                      Leider ist die Luft echt schlecht .
                                                                      Ihr Blasorchester war sehr gut und Ihre Zunge brachte mich fast schon ans Ziel. Die Hände waren kaum am Start.
                                                                      Ich mußte Sie unterbrechen bevor der Schuß zu früh losging und kümmerte mich dann um Ihre glattrasiert Muschi.
                                                                      Ausgiebiges lecken und saugen und auch streicheln mit den Fingern , wobei ich die kleinen Schamlippen und den Kitzler anschauen konnte brachten kein stöhnen zu stande. Da war ich eigentlich schon enttäuscht da es mir normalerweise immer gelingt das Girl richtig geil wird.
                                                                      Nun sorgte Sie wieder mit Ihrem geilen Mund daafür das mein bestes Stück wieder richtig hart wurde.
                                                                      Als das zu Ihrer zufriedenheit war setze sie sich auf mich und ritt mich richtig geil .
                                                                      Dies Stellung beherschte Sie perfekt und ich mußte Ihr Tempo etwas drosseln sonst wäre nach 1 Minute alles vorbei gewesen.
                                                                      Nach einigen Minuten war es aber so weit und ich füllte den Gummi bis zum platzen.
                                                                      Insgesamt nicht schlecht aber wohl keine Wiederholungsgefahr.
                                                                      Nun erholte ich mich an der Bar und beobachtete die Girls und Gäste.
                                                                      Leider war recht wenig los , Fati saß selber am Spielautomat und der Raucherraum, Kino war immer wieder von einer Gruppe Girls belegt.
                                                                      Nun sah ich Lorena und setze mich zu Ihr.
                                                                      Leider spricht sie nicht deutsch und mein englisch ist doch eher schlecht.
                                                                      Nach wenigen Minuten gings ab aufs Zimmer.
                                                                      Zärtlich schmuste sie mit mir und langsam gings nach unten .
                                                                      Ihre Zunge spielte mit meinem besten Stück und sorgten schnell für gute Härte.
                                                                      Nach einiger Zeit wechselten wir die Position und ich gab mit meiner Zunge alles.
                                                                      Ihr stöhnen machte kein gekünstelten Eindruck und man spürte wie die Schamlippen größer wurden und die Muschi auch richtig feucht wurde.
                                                                      Die Schamlippen waren schön groß das man daran nuckeln konnte.
                                                                      Nun streichelte ich vorsichtig die Muschi und fur mit einem Finger zärtlich über Ihren recht kleinen Kitzler.
                                                                      Immer wieder hatten wir Blickkontakt was die Stimmung noch geiler werden lies. Langsam wechselten wir die Stellung wieder und Ihre geile Zunge war wieder erfolgreich am Werk.
                                                                      Jetzt stand sie auf und mit gespreitzten Beiden stand sie direkt über meinem Gesicht. Streichelte die Muschi und ich unterstütze sie dabei.
                                                                      Danach kam die gleiche Stellung wie bei Ihrer Schwester.
                                                                      Ein geiler Ritt sorgte dafür das ich den Gummi wieder gut füllte.
                                                                      Lorena kann ich empfehlen und werde sie auch wieder mal besuchen.
                                                                      Die beiden sind klein sehr schlank mit kleinen Brüsten und sind beide blond.
                                                                      Da ich nach 90 Minuten ging bekam ich 30 €uro vom Eintrittsgeld zurück.
                                                                      Insgesamt finde ich das es früher besser war.
                                                                      Es waren mehr Gäste und Girls anwesend, die Stimmung war geiler.
                                                                      Durch die Konkurenz habe ich gehofft das es für uns Gäste in beiden Lokalen noch schöner wird.

                                                                      • Kürzlich wollte ich mal Colosseum nach Augsburg. War dann aber spät dran und hab's nur bis Ulm geschafft. Morgenland oder Safari? Entschied mich für das Morgenland.


                                                                        http://fkk-morgenland.de/


                                                                        Liegt verkehrstechnisch günstig im Industriegebiet in einem freistehenden Gebäude. Genügend Parkplätze vorhanden. Empfangen von eine schwarzhaarigen älteren Dame. Nicht gerade besonders freundlich. 60 Euro Eintritt. Dann Umkleiden und Duschen. Soweit alles i.O. Eine Besonderheit: Blaues Handtuch: Mädels animieren. Rotes Handtuch: Mädels animieren nicht. Dann in den Hauptraum. Recht gross und hoch. In der Mitte die runde Bar. Rings rum Couches. Rechts Wellness mit Whirlpool Saunen und Tauchbecken. Soweit alles i.O. Links hinten ist ein Essraum, wo es auch was zu Essen gab ab 18 Uhr. Nicht grad der Hammer. Aber bin da echt nicht verwöhnt. War i.o. Durch einen Korridor gelangt man zu den Spielautomaten und dort hat es noch einige Couches mit Bar. Ein wenig intimer. Kann man einem Mädel auch ein wenig näher kommen da. Der Hauptraum dünkt mich eher ungemütlich und für so was ungeeignet. Ein kleines Freigelände ist auch vorhanden.


                                                                        Also zuerst mal in den Whirlpool mit guter Übersicht über das Geschehen. Sah vorerst mal sechs Mädels. Gar nicht mein Schema. Insgesamt waren wohl ca. 15 anwesend. Die meisten nicht mehr Schema. Ca. ebenso viele Dreibeiner. Der Laden läuft nicht schlecht. Immer Arbeit für die Mädels. Ich sprach denn rasch mit der Griechin Elli, die ich aus dem Sakura kenne. Eine liebe und sehr nette Frau. Aber eben gar nicht mein Schema. Wurde mit keiner Frau so recht warm. Die scharfen KF 34 Figuren aus meinem Wohnzimmer fehlten einfach vollkommen.


                                                                        Wollte dann schon ungefickt raus. Aber Tja da kam doch noch eine: Carolina aus meinem Lieblingsland, gerade 20 geworden, KF 32, 1.55, 40 kg, kleine A-Cups, wunderschöne naturblonde gerade Haare bis Mitte Rücken, blaue Augen, bildhübsch. Obwohl sie schon über ein Jahr im Morgenland ist, zeigen die Bilder auf der Homepage ganz sicher nicht diese Carolina. Die technischen Daten sind ja schon krass. Es täuscht aber: Sie ist sehr schön proportioniert. So ein Fliegengewicht habe ich jetzt auch noch nie gefickt. Aber ich war halt wieder mal hin und weg und hisste die weisse Flagge. Konnte es nicht sein lassen und musste einfach mal fragen, wie ein Mädel von da unten blonde Haare und blaue Augen haben kann: Na meine Mamma wird wohl von einem Deutschen gefickt worden sein. Tja, schlagfertige Antwort. 50 Euro für FO, GV, einmal abspritzen, 50 Euro Zuschlag für Mund spritzen. Gehen wir aufs Zimmer? Tja, das waren die nächsten beiden Sätze. Das gibt wohl keine Hochzeit: Ich spritze immer dreimal ab und in den Mund spritze ich auch nicht. Sondern auf die Frisur. Schlage vor, dass es 10 Euro Rabatt gibt für das Shampoo. Jetzt musste sie sich aber beugen vor lachen. Wir hatten dann doch noch ein nettes Gespräch und natürlich gehe ich aufs Zimmer.


                                                                        Dort wollte sie das Standardprogramm abspulen, was ich sofort beendete. Hör mal meine Liebe: Lass das. Ich mach das schon. Zuerst albern wir etwas rum. Kneifen und hauen uns ein wenig auf die Ärsche. Dann legen wir uns hin und ich will sie küssen. Au Mist: ZK hatte sie vorher ja nicht erwähnt! Sie waren dann auch sehr zurückhaltend. Badwischer wieder mal dicht am Abgrund zur Arschkarte. Aber in das wieder mal unermesslichen Vertrauen in meine doch eigentlich so bescheidenen Fähigkeiten hoffe ich insbrünstig, das doch noch hinzukriegen: Ich streichle sie ganz sanft über die Haare und das Gesicht. Sie ist einfach wunderschön. Dann Ihren wunderbaren Körper. Mit dem Finger tastete ich mich zu Ihrer Muschi vor, massiere ganz sanft die Spalte und führe zuerst einen und dann zwei Finger vorsichtig ein. Mit dem Daumen massiere ich sanft ihre Klit und sie fängt ganz wunderbar an zu stöhnen. Jetzt kann ich es wagen: Glück gehabt: Jetzt kommen die ZK volle Kanne. Und sie massiert mit der Hand klein Wischer. Gross und Klein Wischer geil ohne Ende. Nach einiger Zeit setzt sie sich dann auf mich: Reiten kann sie wunderbar. Schön in der Hocke. Wir wechseln dann in die Missio. Auch hier geht sie voll mit. Ganz wunderbares Stöhnen. Leider sind wir in der Länge nicht ganz kompatibel. Sie zu Kurz, ich zu lang, klein Wischer wieder zu kurz. So können wir nur ficken oder küssen. Beides zusammen geht nicht. Ich höre daher nach einiger Zeit auf und schmeisse den Gummi in die Ecke. Sie hat klein Wischer sofort im Schlund. Oaaahhh. Nehme sie dann später wieder längs und sage ihr, so solle klein Wischer mit der Hand nehmen, damit ich sie anschauen kann. Angesicht des einfach nur wunderschönen Anblicks gibt es ziemlich bald eine ziemlich grosse Sauerei. (Hoffentlich keine Schweinegrippe)


                                                                        Nachher war halt leider mein Zeitfenster vorbei und ich ging von dannen. Hatte mit den KF 38-Bräuten zuviel Zeit verbraten.


                                                                        Fazit FKK Morgenland:


                                                                        Recht schöner Club. Recht gross. Alles vorhanden. Hauptraum finde ich ein wenig ungemütlich. Mädels an diesem Tag ausser einer nicht so mein Schema. Andere werden es wohl wieder anders sehen.