FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon
Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon
Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
El Harem Top Girls Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft
Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft El Harem Top Girls
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz
Anmelden oder registrieren
El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls
Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg El Harem Top Girls Public Sex im Freubad in Recherswil in der Schweiz Sexpark Schweiz Blowjob Contest Blasmeisterschaft

    Wusste aber nicht das sie Doppelbürgerin war.


    Da habe ich mich wohl unglücklich ausgedrückt. Viele Doppelbürgerinnen werden als CH verkauft, auch viele Rumäninnnen, die drei Monat in Italien waren, sind plötzlich Italienerinnen. Auf Lisa trifft dies aber nicht zu.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit ihnen gesammelt. Im Forum habe ich bisher keine Kommentare dazu gefunden.

    Die Aussage von Herrn Rosenstolz ist sicher zu pauschal. Generell fällt mir aber auf, dass die Zahl CH-Girls seit Jahren sinkt. Früher gab es im Neverland in Opfikon einige Hammerstudentinnen oder alleinerziehnde Mütter (Alexandra, Noëmi, Samantha), das war der Wahnsinn.


    Auch in der Mondanagruppe hat es gute CH (oft natürlich Doppelbürgerinnen) wie Amanda oder früher Christa, Lisa, Chayenne)...


    Wo ist eigentlich Vreni Lea? Eine Schweizerin, die einen super Service bot und hoffentlich noch bietet.

    Ich wollte da nicht vorzeitig unbestätigte Behauptungen in die Welt setzen, aber beim Überfliegen der Club-Notbesetzungen dieser Tage in den Clubs liegt die Vermutung wohl doch nahe, daß die meisten Ladies schon nach Rumänien zu Pimps + Family abgereist sind.


    Die Topshots haben scheinbar einen derartigen Schönheits-, Service- und Stammkundengrad, um ausgedehnte Weihnachtsferien bei ihren Clubchefs durchzusetzen zu können.


    Nun denn, dann schließe ich mich den Topshots mal an und wünsche allen angenehme sexfreie Weihnachten :P

    Ist auch bei den Studios so. Von der Mondanagruppe sind Mondana, Bonita und Fantasia zwei Wochen zu, nur die Casa bleibt offen (dort aber mit ein paar tollen Girls). Auch im Eden Schrumpfbesetzung, nur das Studio 15 scheint im Normalbetrieb. Egal, ich hatte meine drei tollen Sessions im Dezember und kann gut bis Mitte Januar warten.

    Achtung, aktuell gibt es heftige Grenzkontrollen für Reisende aus dem deutschen Kanton !


    Auch !! an den kleinen Übergängen, nicht direkt an den Zollstellen aber im nahen Hinterland ! Corona Einreise Verordnung wird konsequent kontrolliert.


    Grüsse, euer Pablo

    Letzte Woche mehrmals mit dem Auto aus FR in St. Louis nach Basel, nur einmal waren Zöllner dort, die haben aber nur Lieferwagen / Lastwagen rausgewinkt.


    Aber ich schreibe eigentlich nur weil ich nicht verstehe, warum Du aufgrund der Fotos überhaupt zu Rebeka wolltest.

    Kann ich echt nicht verstehen.

    Wie gesagt, ich stehe auf nicht zu perfekte Girls, so Girl next door halt. Mich törnen z.B. die abgemagerten, voll tätowierten Mädchen mit gemachten Brüsten völlig ab. Beim Bachelor schauen wird mir schlecht. Jedem sein Plaisierchen. Ein Psychologe würde jetzt wohl Theorien bemühen, wonach man im Pay 6 das sucht, das man sonst nicht bekam, ich weiss nicht.

    Newromancer


    Na, es ist ja eher so: Nach fünfzehn Herren 40+++ freut sich die ein oder andere Dame dann schon mal auf "junges Fleisch, trainiert, muskulös" etc pp.

    Lieber Herr Joseffson, das scheint mir doch recht plakativ. Ich bin ü40 und dennoch trainiert und muskulös. Und ich würde behaupten, dass die meisten Mädchen lieber einen classy 40-Jährigen haben als eine 20-Jährigen beim Polterabend.


    Zitat

    ich möchte ungern deine Euphorie bremsen, daß Prostituierte dir erzählen, sie gingen gerne mit Generation 40++ ins Zimmer.

    Es ist leider relativ einfach, warum sie dies tun: die Generation 40++ hat häufiger mehr Geld im Portemonnaie und zieht nicht die viertel - Stunden - hart - durchficken - Nummer ab, sodass das Dämchen am nächsten Tag nicht mehr sitzen kann und sich dick Penaten Creme auf den Intimbereich schmieren muss.

    Ich persönlich ficke mit 40 härter, als ich es mit 20 tat...


    Und in der freien Wildbahn habe ich heute viel mehr 20-Jährige, die etwas von mir wollen als als ich 20 war... Gut, man sieht mir schon an, dass ich etwas im Portemonnaie habe, was ich sagen wil, deine Aussagen sind schon sehr verallgemeinernd.

    Die Heterogenität in City 48 resp. WG47 ist schon unglaublich. Einmal mehr muss ich von einem Erlebnis zum Vergessen berichten: Rebeka. Der Körper eine Wucht, schlank, härzig, 90D Brüste, die einen den Verstand verlieren lassen, das wars dann aber auch schon.


    Null Feeling für Service, jedem Blick weicht sie aus, drei lächerliche Küsschen trotz bezahltem Extre, kein Lächeln während 60 Minuten, unsägliche Starallüren, schlechte EN-Kenntnisse (DE null), okay und stop scheinen die einzigen Vokabeln zu sein, die sie beherrscht.


    Natürlich war es geil, sie missio zu nehmen und die Hammerbrüste in alle Richtungen zu gehen sehen, aber für einen Stundenservice ist dies zu wenig: A propos Stundenservice, nach 30 Minuten will sie mit mir rauchen gehen (ich rauche nicht) und nach 40 Minuten schickt sie mich zur finalen Dusche. Die Massage verdiente ihren Namen nicht, lustloses eincremen doch viel eher.


    Als der Empfang fragt, ob es gut war, sage ich: Im besten Fall ok, keine Reaktion.


    Der Fleischkäse im Brot am Bahnhof St. Gallen ist aber geil.


    rebeka12.jpg


    http://city-48.ch/wp/wp-conten…ads/2021/11/rebeka5-1.jpgrebeka5-1.jpg

    Ich war in den letzten Monaten wieder ein paar Mal im Mondana.


    - Amanda war angekündigt, konnte aber kurzfristig nicht anreisen. Ich erkundigte mich nach Veronika, sie war erst 40 Minuten später verfügbar. Zum Glück hatte ich einen spannenden Roberto Bolaño dabei. Veronika fiel regelrecht über mich her, super Service, tolle Küsse, ein Tittenfick vom allerfeinsten. Auch um die Eier kümmert sie sich sehr gut. Sie redet etwas viel, aber ansonsten war ich sehr zufrieden.


    - Bei Ema war ich zwei weitere Male, einmal auch im neuen Fantasia 24. Ganz toller Service, unglaublich einfühlsam, zärtlich, GF6 vom feinsten.


    - Natascha kenne ich vom alten Papi, eine ganz tolle, natürliche und sinnliche Frau. Sie freut sich genuin aufrichtig, wenn sie wiederkommende Gäste sieht. Ich gehe immer wieder gerne zu ihr, eine ganz tolle Frau die einen wirklich guten Service bietet.


    - Drei Mal bei Giulia (in einem Monat, mein Geldbeute protestiert heftig). Unglaublich. Obschon sie relativ neu im Geschäft ist, bietet sie einen unglaublichen Service, zärtlich, vielfältig, BJ+Eierlecken zum wahnsinnig werden, wir hatten Sex in Missio, Wiener Auster, Löffelchen, Doggy, Reiten for- und backward, 69... Unglaublich, dazu ein Duschplausch mit Champagnerspritzen, da erinnere ich mich wohl in 40 Jahren noch daran.


    Das mag jetzt nach etwas viel Lobhudelei tönen, aber ich wurde im Mondana wirklich nur ganz ganz selten enttäuscht...

    Ich finde auch, dass jedeR selbst und frei entscheiden soll, ob er eine Impfung will oder ablehnt.


    Womit ich aber Mühe habe, ist die Angst vor Kontrolle. JedeR mit einem Smartphone ist ein wandelnder Chip. Wenn irgenjemand beim NBD wissen will, wie viel WC-Papier jemand kauft, ob er Bier mit oder ohne Alkohol kauft, wie er sich bewegt, wir geben diese Infos alle Preis. Alle kaufen ihre Tickets (Konzerte, Reisen) auf Apps, wir checken online ein... Viele haben sogar Gesundheitsapps und teilen den Blutdruck realtime mit Cupertino. Wir sind seit über 20 Jahren gläserne Menschen, wer jetzt kommt und meint, das sei was Neues, war 20 Jahre im Murmelimodus.

    Ich war viele Male bei der unglaublichen Cynthia, ein ganz tolles Mädchen. Leider hatte ich bei meinem letzten Besuch im Studio 15 eine unerfreuliche Erfahrung. Von Luzern habe ich fast 2h Weg pro Strecke... Ich kam am Freitag um 14h25 für meinen stündigen Termin an, ich hatte telefonisch reserviert. Cynthia öffnet mir die Türe und sagt mir, dass sie leider krank sei - Probleme mit den Mandeln - und sie frühestens am Montag wieder arbeiten könnte. Einen halben Tag fürn Arsch, aber ok, kann passieren. Leider waren Ketrin und Lunette besetzt, somit musste ich unverichteter Dinge von Dannen gehen.


    Was mich aber sehr erstaunt hat:


    - Ich komme aus der Wohnung und ein Mann klingelt an ebendieser, er kam nicht wieder raus. Also doch eine freie Cynthia?


    - Cynthia meinte bei ihrer Entschuldigung, es sei schade, dass ich den Termin nicht bestätigt habe, dann hätte sie mir sagen können, dass sie krank sei... Seit wann läuft das so? Sie war bei meiner Ankunft, den ganzen Abend und auch den ganzen Sonntag auf dem Tagesplan...


    - Am Freitagabend habe ich mit einer anderen Handynummer nach freien Termin gefragt, es gab solche!!! Also nix krank...


    - Mein Verdacht: Hat der Töffahrer (Kennzeichen ZH 2***) einen Dreistundentermin gebucht und somit Priorität?


    - Werden kürzere Termine (ich hatte aber doch eine Stunde reserviert) längeren geopfert?


    Sorry, aber ich werde nie mehr den Weg nach Wetzikon unter die Schienen nehmen, wenn solch ein Desaster droht.

    Ich war zweimal bei Ziza. Hübsches Mädel, sexy Figur mit grossen weichen Naturbrüsten bietet guten Service inklusiv ZK (GFE). Die Kette (Casa della Seduzione, Salon Bonita) hat mich übrigens vor allem bezüglich Service nie enttäuscht.

    Ziza hat sich wirklich gemacht, anfangs hatte sie noch etwas Starallüren und machte einen auf unnahbar. Ich hatte das Edith zurückgemeldet, es fand ein Gespräch statt und seither ist die Servicequalität auf ein sehr erfreuliches Niveau gestiegen. Irgendwie verstehe ich es aber auch, wenn man als Anfängerin ein Schutzschild aufbaut.

    Letztes Wochenende wieder einmal bei Cinthia. Sie ist wirklich toll. Ich habe eine Stunde bei ihr gebucht, GF-Küsse, super BJ, Tittenfick, in der Wiener Auster ein erstes Mal gekommen, Massage, Handjob, Orgasmus Nummer zwei. Nach einer kleinen Pause Doggy, Missio, dann hat sie mich zum 3. Höhepunkt geritten. Wow, das schaffen nur ganz wenige Mädchen. Auch wenn es wie schon erwähnt für mich nicht auf dem Weg liegt: Immer wieder gerne. Und die Stunde für 200, das gibt es nichts zu Meckern. Bis bald, liebe Cinthia!

    An der Uni treffen sich Student und Professor nebeneinander am Pissoir.


    Student: "Ist es nicht schön, dass wir hier nebeinander stehen, nicht Prof und Student, sondern von Mann zu Mann".


    Prof: "Ja, aber wie ich sehe, haben Sie auch hier den Kürzeren gezogen".

    irgendwie habe den Sinn der Aktion vom Landmann nicht verstanden.

    Da die Aktion erst nach der Öffnung kam, sieht das nach Provokation aus.

    Zum fordern der Öffnung und Beweise vorlegen, hätte er doch schon vorher Zeit gehabt. Gab ja auch Clubs in der Schweiz die offen waren.

    Ich mag den Valentin Landmann :)


    Dass dieser Bericht und vor allem das Foto der Schweizer Illustrierten wieder mal eine Steilvorlage für die Prostitutionsgegnerinnen geworden ist, war vorauszusehen.


    Genau das verstehe ich auch nicht. Landmann ist ein sehr intelligenter Mensch. Dass er mit einer solchen Inszenierung (und ja, die Ästhetik des Bildes kann man auch als Pay6-Kunden als sexistisch empfinden), ist meines Erachtens kontraproduktiv. Er zementiert ein Bild, dass allen Fans des schwedischen Modells in die Hände spielt. Macht er das, um umso mehr für seine Causa kämpfen zu können? Verstehe einer die Logik der Anwälte...

    Ich war neulich bei Andrea. Die Diskrepanz zwischen Bildern und Realität ist schon sehr gross. Auf den Bildern eine junge, natürliche junge Frau, Engelsgesicht mit 75A-Cups (wurde dann auf 75B geändert), vor mir im Club steht dann eine 160 grosse Frau mit riesigen Silikontöpfen und dermassen aufgespritzten Lippen, dass man kaum küssen kann und noch mehr Tattoos. Ich respektiere, dass jede Frau mit den Bildern arbeitet, die sie will, aber hier war der Unterschied von Realität und Inserat schon sehr gross. Und ich stehe nun einmal auf sehr natürliche Frauen, wohl wissend, dass das immer schwieriger zu finden ist.


    Zum Service: Sie ist sehr sympathisch, spricht aber sehr wenig Deutsch. Der Blowjob ist dann aber vom Feinsten, einfühlsam, alternierend zwischen Blasen, lutschen, wixen und Eierlecken, dann Sex in vielen Stellungen (Missio, Wiener Auster, Doggy, Reiten). Die anschliessende Massage ist dann aber eher ein Eincremen als eine Massage. Schnell sind die 45 Minuten auch vorbei.


    Fazit: Ihr Service ist gut, vor allem an den BJ werde ich mich noch eine ganze Weile erinnern. Ich stehe aber nun einmal auf natürliche Girls und bei so aufgespritzten Lippen kommt bei mir einfach nur mässig Stimmung auf. Es wäre ehrlicher, mit aktuellen Bildern zu arbeiten.


    Wer aber auf das steht, wird bei Andrea ganz schöne Stunden erleben.


    16044926891627.jpg


    Zusätzlich zu den von dir errechneten 800.- kriegen sie aber die Extras zu 100%. Wenn ein Girl also z.B. Anal/Mundsprutz/NS anbietet, kommen da schon noch ein paar 100 zusammen.

    Ich war vor zwei Wochen noch einmal bei Izabella und es war noch besser. Ich bezahlte für tiefes FR 20.- Extra und 30.- für Abspritzen im Mund.


    Sie ist so zärtlich, wir liebten uns in den 60 Minuten in so vielen Stellungen, tauschten Zärtlichkeiten aus, der Wahnsinn. Schade ist sie nicht mehr auf dem Plan. Aber die Mendyscheint auch interessant.

    Im Leben können ab und zu schlechte Sachen passieren, auch im Restaurant, beim Coiffeur, in den Ferien. Ab und zu hinterlasse ich hier einen Kommentar, oft lasse ich es auch bleiben.


    Im Falle von Arbeitsverweigerung interveniere ich aber. Das musste ich einmal in meinem Hotel tun, bei einer unkooperativen Airline und einmal im Club Diskret. Dort wollte die Rezeption nichts von meiner Beschwerde wissen (er verstand mich aber glaubs auch nicht, sprach sehr schlecht Deutsch), Sandra hat mir dann aber sofort einen 200.- Gutschein gemacht.


    Bei der Tunisair habe ich vor Gericht 4 x 2000.- Entschädigung erstritten. Sie bezahlten und sprachen ein fünfjähriges Flugverbot aus. Mir egal, wir wollte dort sowieso nie mehr hin.

    Polnischer Pastor mit Rückgrat

    wirft Corona-Polizei mit hohem Bogen aus Kirche

    "Kein Zutritt für Nazis und Gestapo ... !!! "


    Das Video ist nicht echt.


    1) Warum spricht ein "polnischer Pastor" mit "polnischen Polizisten" schlechtes Englisch?


    2) Warum steht "Police" auf den Uniformen, obschon jedes Kind weiss, dass die polnischen Polizeiuniformen die Aufschrift "Policija" tragen?


    3) Die Religion ist in Polen megawichtig, die Kirchen Prunkbauten. Warum beschimpft der "Pastor" die "Polizei" in einem kümmerlichen Treppenhaus und verlässt der "Pastor" ein schäbiges Wohnhaus? Ist jemand von euch schon einmal über ein schäbiges Treppenhaus in ein Gotteshaus gelangt?


    4) Ein Mensch, der andere als Nazis und Kommunisten beschimpft, kann nur hochgradig schizophren sein.

    1) einverstanden, aber wie bei so vielen Schimpfwörtern (Wixer, schwule Sau, Zigeuner, Shippy, Behinderter) benutzt man es zum Selbstzweck, die wenigsten zielen bewusst gegen diese Gruppe. Auch Leute, die selber wixen bezeichnen andere als Wixer.


    2) Defintiv. Es resultiert auch eine genuine Erleichterung, ein schönes Erlebnis, genau wie ein Saunagang, Lachs oder ein Glas Veuve Clicquot. Oder noch besser ein Glas Clicquot mit Lachs nach einem Saunagang.


    3) Ich bin gut 45 und hatte bislang immer einen Sprutz, klar, beim zweiten Mal kommt weniger und beim dritten noch ein paar Tröpfchen. Wenn ich mit 20 hätte unterschreiben müssen, dass ich in meinem Alter bei 2h Sex noch dreimal kommen kann, hätte ich das sofort getan.


    4) Das hingegen ist bei mir sehr selten. Manchmal, wenn schon viel gekommen ist, kann duch eine geschickte Bewegung / einen Stoss noch ein zweiter Orgasmus kommen, wie wenn der erste aufgehalten / noch nicht fertig gewesen wäre. Gar nicht so einfach zu beschreiben. Habe ich wohl aber wirklich erst fünf Mal erlebt.


    Danke JohnnyGS für deinen vielschichtigen Essay. Es ist an der Zeit, dass Sex in diesem Forum wieder im Zentrum steht.

    von der linken Lehrerschaft, von linken Politikern und von linken Medien "erzogen"

    Wir waren offensichtlich nicht an den gleichen Schulen. In Luzern, egal ob Primar- / Sekundarschule oder Gymi, ich hatte nur Lehrer von sehr rechts bis Nazis. Nicht wenige ganz hohe Tiere in der Armee. Ok, vielleicht sieht es in Stettbach anders aus, aber ich hatte fast nur Facholehrer.

    Willkommen im Leben... Komisch, wie viele nicht einmal fähig waren, Mundart zu sprechen, sondern so einen komischen Slang hatten.... Mann.. Mann.. krass.. krass.. Wie lange geht es noch, bis der letzte und hinterste merkt dass wir das alles den linken zu verdanken haben. Auch die Polizei ist enorm linkshörig geworden, aber solange das so weitergeht, wird es nicht besser.


    Das ist mir auch aufgefallen. Ich habe dutzende Videos gesehen, auf 20min, Blick uva, kaum einen einzigen korrekten schweizerdeutschen Satz... Das waren keine politisch aktive junge Menschen, sondern frustrierte junge Erwachsene mit erschreckend tiefem Bildungsniveau. Woran das liegt? Herr Schicklgruber schiebt es auf die Linke, aber auch in sehr rechten Kantonen gibt es viele Schülerinnen und Schüler, die durch alle Maschen fallen. In England (Rechtsregierung seit Jahrzehnten) oder Spanien / Italien (gleiche Klammer) ist das so. Parteipolitikunabhängig sollte etwas getan werden, dass man nach 9 Jahren Schule nicht so dumm sein darf.

    Linke Politik. Aber das ist doch genau das, was die SP will! Eine zerstörte Wirtschaft. Um den bösen Wirtschaftsbossen eins auszuwischen und deren Firmen dann billig an die geliebten Chinesen zu verkaufen. Um damit quasi das Gedankengut des Kommunismus in die Welt tragen zu lassen.

    Sehr geehrter Herr Schicklgruber, Sie müssen sich diesbezüglich gar keine Sorgen machen. Wir haben eine Rechtsregierung, die unsinnige Massnahmen beschliesst, die den Mittelstand und die Selbstständigen fertig macht.


    Die Wirtschaftsbosse wurden 2020 noch reicher, als sie es voher schon waren. SVP, CVP und Mitte sorgen schon dafür, dass die Reichen noch reichen werden.


    Das einzige Problem in der Schweiz ist, dass Nichtintellektuelle das Gefühl haben, die Rechte vertrete ihre Meinung, obschon sie nur für die Elite kämpfen. Das gegenteilige Vorurteil gilt reziprok gegenüber Links, alle finden sie elitär, obschon sie für die Schwächeren kämpfen. Glaubt jemand ernsthaft, Aeschi, Glarner oder Martullo würden Politik für den Mittelstand machen? You dream you.

    Aufgrund der positiven Empfehlung von lildick bin ich am vorletzten Samstag nach St. Gallen gefahren. Ich habe um 11h00 einen stündigen Termin bei Izabella gebucht.


    Das Studio ist unglaublich einfach zu finden, man nimmt beim Bahnhof den hinteren Ausgang der Unterführung (also nicht Richtung Innenstadt) und ist eigentlich schon an der Rosenbergstrasse. Ganz diskret ist der Eingang nicht, es hat links und rechts Läden, aber die Kunden wissen wohl nichts von der heissen Wohnung im 1. Stock.


    Innen sieht es ganz anders aus als auf den Bildern, es hat im Entrée nun eine Theke, an welcher man empfangen wird.


    Ich fand es sehr sauber, aber die Feststellung, wonach die Matratzen wirklich durchgenudelt sind, ist absolut zutreffend. Es ist aber hell und ruhig, was mir im WG47 ja nicht so gefallen hatte.


    Nun zum Kern des Pudels: Izabella, eine ganz hübsche, zierliche, wirklich "härzige" Person, viel hübscher als auf den Fotos. Völlig unkompliziert und zärtlich.


    Ich werde unter die Dusche geschickt, diese befindet sich in der Waschküche, die Maschinen laufen im Akkord. Es hat aber kein Lavabo (Mundspülung in der Dusche ausspucken finde ich jetzt eher eklig) und kein WC. Was nicht geht: In dieser Waschküche stehen auch Koffer der Girls, mit Etikette mit dem richtigen Namen / der Adresse drauf...


    Zurück im Zimmer, mit einer fast schon zauberinnenartigen Bewegung entledigt sie sich ihres Negligés. Kleine, kecke Brüste, innige Zungenküsse, mein Genital ist innert Sekunden auf 180.


    Ab aufs Bett, sehr zärtliches FOO und ganz toll: Immer eine Hand am Sack, mal kraulen, streicheln, kneten, leicht kratzen. Ich kann mich gerade noch beherrschen, es geht über in Missio, Wiener Auster, Doggy, dann reitet sie mich zum ersten Höhepunkt. Wir liegen gefühlte Ewigkeiten wie ein Teenypärchen nebeneinander, feinste Küsse und Streicheleinheiten. Danach erfolgt eine sehr gekonnte Massage, wie sie leider immer seltener werden.


    Mit habilen Bewegungen bläst und wixt sie mich zum zweiten Orgasmus. An der Sauerei hatten wir einige Minuten zu putzen.


    Fazit: Izabella ist wahrlich eine Entdeckung.


    Etwas überrascht hat mich ihre Aussage, dass sie im City48 bleiben wolle, um diese Woche wieder im WG47 zu sein. Aber für eine Stunde mit ihr würde ich sogar den furchtbaren Diskobruitismus in Kauf nehmen.


    Ich pilgere in die Innenstadt und finde tatsächlich eine Beiz, die Bratwürste im Takeaway verkauft. Sensationell. Auch wenn jetzt einige Ostschweizer eine Fatwa aussprechen, aber Senf hätte ich mir gewünscht.

    Die Debatte zeigt einmal mehr, dass die Linken und die Grünen nicht gewillt sind, das Volk als Souverän zu akzeptieren. Die Sozis denken, dass sie die Elite sind und das dumme Volk zu führen haben. So nicht! Bei den nächsten nationalen Wahlen werden die Linken die Quittung erhalten. Die SP kann man einfach nicht mehr ernst nehmen. Und links-grün schiebt weiter Panik. Schade, WAR mal ein freie Schweiz, jetzt nicht mehr.

    Herr Schickelgruber, Ihnen ist aber schon bewusst, dass Bundesrat, Nationalrat und Ständerat allesamt Mitte-Rechts / Rechts-/Sehr-Rechts-Mehrheiten haben. Die jetzige Politik ist diejenige der Rechten, nichts Anderes.

    Heute ist sie aber nicht mehr auf der Liste, evtl. ein Freitag.

    Sie ist neu ein paar Häuser weiter, bei City 48 mit noch weniger ansprechender Fotos... Sie ist keine 25 und wirklich hübsch, die Fotos sind aber wie gesagt nicht sehr verlockend.


    Noch zum Lineup: Mir hat es definitiv zu viele zu tätowierte Girls. Wer macht sich Hundepfoten auf die Brüste?????????


    Elina hat aber einen sehr aufgeweckten und feschen Eindruck gemacht.

    So, letzte Woche bin ich also zu Evelin nach St. Gallen gepilgert. Der Ortsbus hält direkt vor dem Studio, das ist also ideal.


    Ich bin dann nach unten in den wie beschriebenen nicht so tollen Empfangsraum ins UG. Name und Handynummer brav aufs Zettelchen, die 200.- für die Stunde entrichtet und mit Evelin ins blaue Zimmer.


    Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet aber für meinen Geschmack viel zu dunkel. Dazu unglaublich laute Diskomusik, das ist nicht so mein Ding, dann noch lieber Antenne Bayern im Mondana.


    Seltsamerweise hat es kein Badezimmer, sondern eine Dusche mitten in der Wohnung. Einen Halter für den Duschkopf hat es nicht, dazu später mehr.


    Evelin ist sehr sympathisch und sieht jünger und besser aus als auf den Bildern. ZK gibt es nur als Extra, in diesen Zeiten ist es aber evtl. besser, es sein zu lassen.


    Dann fragt sie ich, ob wir zusammen duschen wollen. Schön, doch ohne Halter, an welchem man die Brause aufhängen könnte, ist es etwas kompliziert. Dazu wird das Wasser nach drei Minuten eiskalt.


    Ihre Argumente sind schon der Wahnsinn, warum sich Frauen die Brüste tätowieren, wird deren Geheinmis bleiben. Sie ist sehr zärtlich, ihre Haut wunderschön, der BJ etwas eintönig, aber ok. Dann Sex in vielen Stellunngen, Missio, Doggy, beim Reiten komme ich. Nach eine ebenfalls etwas eintönigen Massage geht es in eine zweite Runde. Danach schwatzen wir noch etwas. Sie hat bislang nur in Budapest gearbeitet, aber da es dort kaum mehr Tourismus gibt, ist sie für einen Monat in SG. Heute ist sie aber nicht mehr auf der Liste, evtl. ein Freitag.


    Fazit: Evelin ist sehr nett, süss und hat einen heissen Body, Servicemässig könnte es etwas raffinierter sein, aber absolut solide und gut. Bei diesem Lärm und bei dieser Dunkelheit komme ich aber nur mässig in Stimmung, die Wiederholungsgefahr ist daher nicht riesig.




    Im Zusammenhang mit dem explodierten Triebwerk der Boeing 777 der United interessant: Trotz sehr hohen Zahlen in den USA können 300 Menschen Urlaub auf Hawaii machen. Auch nach Domrep, Curacao, Cancun etc. täglich +100 Flüge.


    Fazit: Nebst Studios bräuchte ich auch mal wieder geile Ferien.

    Ich würde es sowieso angebracht finden, wenn endlich alle Kantone sich an den Bund richten und nicht selber noch mehr verschärfen !

    Im Moment läuft es aber genau anders herum, die Kantone wollen schneller lockern als der BR.


    Wie es in Züri sein wird, schwierig zu sagen. Ich bin aber schon sehr froh, wenn der AG aufmacht und ich nicht mehr 7 Stunden planen muss für eine Stunde Service.