Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad
Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite
Anmelden oder registrieren

    Die Frau aus Kuba ist eine Abzockerin, sie hielt aber gar nicht von ihren Versprechen auf sexabc und vor Ort nicht einmal von unseren Vereinbarungen am Telefon, also nicht nur Finger weg von ihr. Sie wird natürlich nicht ewig in Baden sein, anderswo unter einem anderen Namen, deshalb merk euch die handy-Nr. 077 992 71 12, vielleicht nützt was

    wieso zu alt? geh doch hin, ich kenne sie zwar nicht, aber Alter hat doch bis jetzt nichts verhindert, ich bin selbst 66 und werde immer gut bedient.

    ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil: der Glückliche soll wohl darüber berichten, wie er behandelt wurde. Wir sind sicher alle scharf darauf, wie so eine Extra-Behandlung aussieht. Bitte die Vorgeschichte aber in deinem Beitrag erwähnen, nicht alle habe es mitgekriegt.
    Ich wünsche viel Spass

    da kann man(n) richtig neidisch werden: der wird natürlich wie ein König empfangen und behandelt, darf es ein bisschen mehr blasen sein, oder möge der Herr gerne lecken, lassen sie sich doch Zeit, die zählt ja gar nicht, nur das Wohl unserer Kundschaft ist uns Wert...
    Ich wünsche dem Mann ein Maximum an Zuneigung, fair wäre, wenn du von deinem königlichen Besuch nichts berichtest, einfach nur geniessen.
    Alles andere wäre so oder so unglaubwürdig.
    Viel Spass
    Monika kann ich trotz Ärger empfehlen, wenn du leidenschaftlich gerne küsst, noch leidenschaftlicher leckst, FO ist o.k. aber nicht berauschend, weil eher oberflächig, also bei mir kein deep throat. Verkehr blieb mir aus bekannten Gründen erspart, bis auf kurze Versuche.

    ich wünsche @Ass-Locked24Mt viel Glück. Das ist so, wie wenn Restaurants-Tester sich vorher anmelden würden, es kann aber auch schief gehen, aus Nervosität...
    Gruss
    Marcel

    "Monika" tut mir auch echt Leid, nach so vielen Orgasmen hätte sie sicher einen schöneren Abschied erwartet, ich auch! auf der Homepage heisst es, sie ist zum ersten Mal im Beruf, vielleicht war das ganze ein Missverständnis. Solche Missverständnisse könnten auf ein nicht optimales Arbeitsklima zurückzuführen sein.

    Das ist auch schwer vorstellbar, dass die Bardame zu Dir ins Zimmer gekommen ist. Aber als Zeichen damit Du siehst, dass die Lusthütte bzw. die Girls es ganz sicher nicht nötig haben zu "bescheissen", erhälst Du per Email eine Freikarte für ein halbstündiges tabuloses Vollprogramm mit einem Girl Deiner Wahl.


    Was alles so für dich unvorstellbar ist! Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser (Lenin)


    Ich weiss nicht, ob ich die (noch nicht eingetroffene) Freikarte benutzen werde, man(n) kann Sexleistungen ja nicht zwingen, mal sehen.


    Eines möchte ich noch sagen: Monika war sonst super, sie hat sich bei der Auseinandersetzung wegen der Zeit immer auf den Boss (du?) gestützt, der das mit der Zeit so wolle.

    was für dich nicht vorstellbar ist, ist Realität gewesen. Reklamiert habe ich im Zimmer, dann ist die "Bardame" gekommen, hat nichts genützt. Wie vorher geschrieben hatte ich mir die letzten 10 Minuten reserviert, um Monika's Vagina zu geniessen. Dass ich deswegen noch nicht gespritzt habe, haben die Damen als Argument genutzt, dass sie nichts dafür können, wenn ich nicht komme...
    so war das!

    Monika ist für mich wirklich sehr schön, kleine, niedliche Brüsten, küsst auch sehr gut, FO o.k., wenn nicht berauschend (nicht tief), beim Muschilecken kam sie wie eine Rakete hoch, hatte unzählige Orgasmen, warum aber bescheisst sie mit der gebuchten Zeit? 1/2 h hatte ich gebucht, nach 20 Minuten war es für sie fertig mit der Zeit.

    Irina ist sehr nett und für meinen Geschmack sehr hübsch, relativ kleine Brüsten, wie ich sie liebe. Dass sie gerne geleckt wird stimmt, Orgasmen bekommt sie dabei auch und ganz nass wird sie. Sie lässt sich fingern. Leider gibt es bei ihr keine Zungenküsse, auch wenn es auf der Homepage angegeben ist und das FO ist nicht sehr tief und ziemlich schnell kommt das Gummi. Daher für mich keine Wiederholung.

    Nach dem heutigen Besuch kann ich das Kolibry definitiv nicht empfehlen: Fotos stimmen nicht, Leistungen stimmen nicht. Ich war wieder einmal bei Sandy, sie macht immer weniger, FO kann man vergessen, sie lässt sich kaum lecken, ZK nur Lüege und obwohl sie seit Jahren hier tätig ist, spricht sie kein Wort deutsch, nur ungarisch. Wegen Fotos: YOYO soll schlank sein (Typähnlich), vergisst, sie ist ziemlich dick.

    Leider macht die sublime sherley kein Service mehr, die jüngeren girls, die sie beschäftigt sind zwar willig, aber kein Vergleich mit dem Französisch und den Küssen von scherley, ich werde sie vermissen.

    also, Bea ist wirklich nett, das kann ich nur bestätigen. Eigentlich sehr hübsch (warum aber soviel makeup im Gesicht?), schöne teenies-Brüsten, schönes Lächeln. Aber trotzdem keine Wiederholungs"gefahr": die Empfangsdame sagte mir, alle Mädchen küssen richtig, machen FO mit deepthroat, so so! Weit verfehlt: Bea küsst nicht wirklich, FO nur oberflächig, sie gibt sich Mühe, aber eben doch nicht genug für meine Ansprüche. Falls Bea dieses Kommentar lesen sollte: bitte sei mir nicht böse, du warst nett, ich muss aber für die "Kollegen" ehrliche Berichte erstatten.

    schlicht, einfach und ergreifend vergessen. Sie sagt zwar, sie küsst, jawohl, tut es aber im Zimmer nicht, sie sagt sie mache FO, tut es aber nicht wirklich, sie muss immer wieder daran erinnert werden, und eine tolle Frau für die Papiertücherhersteller, hunderte braucht sie dabei...ich könnte noch Einiges Negatives erzählen, aber es wäre dann unfair: sie tut, was sie kann, und sie kann eben wenig, sie sollte einen anderen Beruf wählen, ist halt anstregender, aber würde besser passen.

    Ich war heute zum ersten Mal bei der Sauna City in Zofingen und habe 1 Stunde Party gebucht, zum probieren.

    Die girls sind nicht zögernd, kommen auf die Matte, lassen sich lecken, ABER sie küssen nicht und sie machen keinen FO, obwohl gemäss Beschreibungen einige davon dies machen würden. Hier ist eine Abklärung nötig. Aber zuerst das Lob: sie geben sich Mühe, den Gast zufrieden zustellen, sind sehr sympatisch und auch durchaus schön. Aber eben, was mich stört ist, dass keine küsst und keine FO anbietet. Für mich ist das schliesslich ein Grund, dass ich nicht nächste Woche wieder hinfahre, vielleicht einmal im Jahr, um mehrere Frauen innerhalb von 1 Stunde zu penetrieren, aber sonst eher nicht. Es gibt andere Clubs, wie z.B. Club Saphir in Zürich, wo die girls sowohl ZK als auch FO anbieten.



    Also die Michaela: wirklich hübsch, vor allem der Busen (nicht so gross, fest, wie ich ihn liebe), das Popo, die Beine, das Gesicht eigentlich auch, aber nicht so wie der Rest...Küssen tut sie nach anfänglichen Zögerungen recht gut, man(n) muss halt sie ein bisschen mit der Zunge auffordern. Leider stinkt sie aus dem Mund fürchterlich, obwohl ich sie vor dem Zimmergang aufgefordert habe, die Zähne zu putzen. Entweder sind die Zähne faul oder sie hat Magenprobleme. Das FO kann sie definitiv nicht, Handeinsatz kann man(n) stoppen, Zahneinsatz aber nicht und von deep throat, wie es auf der home page steht, keine Spur. Und das ständige putzen, mit Feucht- und Trockentücher ist ziemlich mühsam. Ausnahmsweise habe ich sie gebeten, mich mit der Hand wieder fickfähig zu machen, normalerweise passiert das mit dem FO. GV mit Küssen ist o.k., wobei sowohl beim lecken als auch beim GV spürte ich, dass sie nicht wirklich dabei ist, viele unglaubwürdige Stöhnen, ich denke, beim lecken hat sie kaum was gespürt, obwohl die meisten Frauen unter meiner Zunge kommen.

    Fazit: nie wieder, es sei denn, jemand bringt ihr das FO bei...und kümmert sich um ihren Mundgeruch.

    Beim Studio Privat Wellness in Hegnau war ich heute und bin ziemlich reingefallen. Die einzig anwesende Frau hat alle versprochen und nichts eingehalten: Küssen nur so so, keine ZK, FO kaum mehr als 1 cm im Mund, sie lässt sich zwar lecken, aber ohne jegliche Reaktion. GV konnte ich dann nicht so gut, fehlende Motivation...



    Studio Privat
    Büelstrasse 3
    8604 Volketswil-Hegnau (ZH)

    http://www.studio-privat.ch

    Jasmin küsst wirklich sehr gut, leider ist das FO sehr zurückhaltend, gerade 1 cm schafft sie:staunen:, GV ok, wobei ich immer wieder ihre Hand wegstossen musste. Und überhaupt Hand: ich musste ständig ihre Hand, beim FO, beim GV, immer wieder wegstossen. Also Fazit: wer das küssen sucht, der ist bei Jasmin gut aufgehoben, der Rest ist eher bedürftig.

    Roxy ist studierte Marketing-Fachfrau, wer in diesem Bereich was machen könnte, soll sich dazu bemühen, es gibt im Sexjob genug Nachwuchs, wir, Männer, können durchaus helfen, dass die Frauen nicht ewig drauf angewiesen sind. Danke im Voraus!

    übrigends: Frauen in Notlage, die diesen Job zwar gut machen, aber eigentlich durchaus auch andere Jobs gerne hätten und dazu auch ausgebildet sind, gibt es genug, ich wäre bereit, diese Frauen zu andern Jobs zu helfen. Ich bin bald pensioniert und würde mich dafür einsetzen. Ich bräuchte allerdings Unterstützung, vor allem beim Internet-Auftritt, denn ich bin hier eher unbeholfen.

    Ich nehme alle Vorschläge zum Mithelfen gerne entgegen

    ich wollte eigentlich zu Coco, sie war besetzt, oder zu Sandy, sie war offenbar gar nicht hier, nun habe ich die sehr schlanke Roxy gewählt und ich habe es nicht bereut. Jemand hat mal berichtet, wegen schlechter Zähne, es stimmt schon, wobei ich nicht genau sagen kann, ob vielleicht das Rauchen das Problem ist. Wenn sie einen Zahnarzt braucht, dann schaft sie das vielleicht mit dem Job hier. Jedenfalls war sie sehr lieb und sehr geil, das FO war gut, GV war zuerst ein bisschen schwierig, wahrscheinlich ist das Grössenverhältnis zwischen meinem Schwanz und ihrer Vagina ungünstig, mit Flutsche ging es dann doch und war wegen der Enge natürlich schön für mich. Ich musste aufpassen, dass das Paradies nicht so schnell zu Ende geht. Und doch ist es im doggystyle zu schnell fertig gewesen, ich hätte sie gerne noch länger genossen. Einen Orgasmus hatte sie nicht, ich hatte trotzdem den Eindruck, dass sie es genossen hat, ich besuche sie sicher nochmals.

    Also, ein Reinfall. Per E-mail alles versprochen, vor Ort kaum was eingehalten. Richtig küssen tut sie nicht, der Preis von Fr. 100.- für 1/2 h soll ohne GV gelten. Die Fotos auf sexabc sind nicht von ihr. Ziemlich unmotiviert, mechanisch, künstlich stöhnend, etc...ihr seidt gewarnt!

    Ich hatte eigentlich Alina in Sicht, sie war entweder besetzt- aber dann lange- oder sie war gar nicht anwesend. Nun hat mich Mischelle besucht und mich überzeugt, dass ich mit ihr mehr wollte. Im Zimmer war es schön, für ZK-und FO Liebhaber ein Muss, mehr muss ich ja nicht erzählen. Bevor ich ging haben wir uns wieder super geküsst, also nicht nur im Zimmer, wie es sonst auch manchmal geht, sondern auch nachher.

    Da ich aber mit ihr nicht abgespritzt habe (nicht ihr Fehler) habe ich mir um eine weitere Frau geguckt, leider waren offenbar alle Reizenden wohl besetzt.

    Trotzdem war der Besuch wertvoll und ich komme sicher wieder.

    Interessante Neueröffnung an der Oltenerstrasse 164 in Aarburg kurz bei Olten.
    Fr. 100.- für 1/2 h, nicht alle küssen, die die küssen, küssen nicht alle richtig, aber Magda, 22 Jahre jung, Italienerin, kleiner, niedlicher Busen, super Körper und Gesicht, küsst richtig gut, FO gut, man(n) kann ihre Fotze mit dem blanken Schwanz berühren, und sonst super gut, empfehlenswert. Sonst vorher fragen, wer richtig küsst (falls du auf Küssen stehst). Eine blonde, niedliche (Name vergessen) küsst gar nicht und Christina sagt, sie küsst, aber tut es doch kaum (ein bisschen Zunge rausstrecken und dann fertig).

    Nach Jenni nun Alina, weil ihr Körper so perfekt ist. Kaum hatte ich sie gesehen wusste ich, dass sie die nächste sein wird. Glücklicherweise hatte ich mein Pulver mit Jenni nicht abgeschossen. Nach einem kurzen "Vorstellungsgespräch", wo ich bereits fast verrückt wurde von dem Küssen, fragte sie nach dem Zimmer. Jawohl, sie musste zuerst duschen, das Warten hat sich gelohnt. Im Zimmer mit Küssen, streicheln und lecken heiss geworden, lange konnte ich nicht warten, bis ich sie dann um das Gummi bat. Ihre Muschi ist schön eng, ich musste aufpassen, dass ich nicht zu früh komme. Als ich mich zurückzog, um sie von hinten zu nehmen, war das Kondom voll Blut, ich habe dann verstanden, warum sie kurz nach Beginn der Penetration ein Nasstüchlein in der Hand hielt...und ich hatte sie ausgiebig geleckt...sie ist dann rausgegangen, um sich zu waschen. Nachher blasen und mit der Hand mich "fertig" gemacht. Ein bisschen küssen, aneinander knutschen, ich werde sichr irgendwann mit ihr nochmals aufs Zimmer, wenn sie nicht gerade Ihre Periode hat.

    ich habe heute Jenni (sie sagte Jennifer) probiert, nach dem vielen Lob hier. Für mich war sie aber nicht so toll. ZK gibt es nicht, FO o.k. aber kein deep throat. Sie wollte unbedingt mit Reiten beginnen, o.k. warum nicht, aber sie macht es nicht sehr gut, also sie sitzt mehr als sie reitet. Dann aber doch Missionar und doggy, irgendwann hatte ich keine Lust mehr, ich habe sie dann nochmals geleckt, irgendwann aber keine Lust mehr gehabt, sie hat sich dann selbst zum Orgasmus gebracht, ich habe zuerst beobachtet und dann mit einem Finger geholfen. War es nicht ihr Tag, oder nicht mein Tag? wer weiss. Später ist mir Alina aufgefallen, als sie praktisch nackt einer anderen Frau etwas am Oberschenkel oder im Intimbereich zeigte, aber dann erzähle ich unter Alina.


    Achtung! die links führen zum Teil wahrscheinlich zu Kinderpornographie, also keine Kleinkinder und Babies, aber scharf an oder unter der Grenze.

    Das zweite Problem ist Pisching: wenn man dort gelangt kommt eine Meldung von angeblich der Bundespolizei, mit einem Bild vom Bundesrat Ueli Maurer und Hinweise auf Interpol und sonstige Organisationen. Man solle Fr. 150. -innerhalb einer Stunde als Busse per paypal zahlen. Alles Quatsch natürlich, aber der Computer ist zunächst blockiert, es ist mühsam, das ganze wieder los zu werden. Herunterfahren und wieder hochfahren nützt nichts, der Computer bleibt blockiert, Netz weg, Internetverbindung weg, Akkus raus, das nützt auch nicht. Lokal wieder anfahren und mit der Norton utilities oder sonst installierter software zur Bereinigung ist die einzige Lösung, jedenfalls bei mir so gewesen.

    Auch ich hatte ein schönes Erlebnis mit Sylvia. Heute gab es zu wenig Mädchen oder zuviele 3-Beiner, so dass ich warten musste, bis sich jemand um mich kümmert. Eine wunderbare Schönheit hat sich leider für einen anderen entschieden, so dass ich Gabriella nicht geniessen konnte. Schliesslich kam Sylvia zu mir und wir waren uns ziemlich schnell darüber einig, dass nun das Zimmer auf uns wartete. Sehr gutes FO, dann 69, das sie sichtlich genoss wie ich. Dann Missionar und sehr gute ZK, doggy und reiten. Beim Reiten sind wir beide gekommen. Die Massage danach ist nicht wirklich ihre Spezialität, aber ich war auch nicht für eine Massage in den Sexpark marchiert.

    für den grossen Hunger zwischendurch...Fr. 100.- für 3 girls und drei Stunden, das ist unschlagbar. Gut, man muss sich die Frauen zuerst auf dem Terminplan merken und dann unter girls anschauen. Es sind durchaus hübsche Damen. An der Party ist meistens eine der drei "Geschmacksache", wobei bei allen ist es eine Geschmacksache, schliesslich gibt es eben unterschiedliche Geschmackrichtungen. Sonja z.B. ist bildschön, aber ich vermeide sie wie die Pest, sie macht komische Witze (eine neuer kommt und sie sagt ihm, er muss ein Ticket lösen...) und redet viel zu viel, um erotisch zu sein. Auch ist die Beschreibung der Leistungen nicht immer ehrlich: FO wird eher eingehalten als Küssen. Für die Liebhaber der Aufnahme gibt es einige girls, die das machen, bei einem gangbang, wo weitere Schwänze in denselben Mund kommen, eher fragwürdig. Ein Versuch lohnt sich im jeden Fall, das finanzielle Risiko ist klein und mit 3 girls ist die Chance gross, dass mindestens eine passt.

    ich war heute im Studio Diana und endlich war Daniela frei (die arme, sie muss unheimlich begehrt sein, wobei es keine Verschleisserscheinungen festzustellen). Eine sehr nette und sehr schöne Frau, für einige Kollegen vielleicht ein bisschen vollschlanke Oberschenkel (entsprechen aber auch den Fotos auf der Homepage). Sie küsst wirklich gut, "wie bei der besten Freundin" (Voraussetzung ist natürlich für's Küssen strikte Mundhygiene und vorher noch ein bisschen Menthol für den Empfang und in der Dusche gibt es Mundspülung für den Nahkampf). FO wirklich gut, sie geniesst offensichtlich das Streicheln (Busen, Oberschenkel und klitorisbereich (nicht direkt, sondern an der Seite, wie viele Frauen übrigends)) und das Lecken (wie erwähnt, trotz regem Verkehr), richtig sie penetrieren konnte ich am Schluss doch nicht, ich weiss nicht warum, ich werde sicher nochmals probieren...
    Nach der Erregung mit Daniela habe ich mein Glück anderswo gesucht.

    nachdem es beim Sonnenschein nicht so richtig geklappt hat (ich berichte nicht darüber, denn die Frau, mit der ich im Zimmer war, kann ich auf der homepage nicht finden, sie war schön, küsste aber nicht richtig, FO sehr schnell abgebrochen, ich habe sie mit Lecken zum Orgasmus gebracht, mehr nicht), habe ich beim PlanB mein Glück gesucht und schliesslich gefunden. Mit Mary (Maria), zuerst habe ich gedacht, sie schwätzt für mich zuviel aber dann hat sie sich richtig ins Zeug gelegt. Nun war ich wahrscheinlich von der vorigen Runde im Sonnenschein abgeschwächt und trotz gekonntem FO war mit mir nichts zu machen. Erst, als die 1/2 Stunde vorbei war, har Grossquantamoi reagiert. Ich habe dann um 15 Minuten verlängert und es hat wunderbar geklappt. Vorher war Mary unter meiner Zungen gekommen (Hinweis: sehr zart, langsam, dann klappt es). Eine kleine Ernüchterung war dann aber die Abrechnung: 30 Minuten = Fr. 80.- man(n) könnte meinen 45 Minuten = Fr. 120.- aber nein! 45 Minuten " 30 Minuten à Fr. 80.- + 15 Minuten à Fr. 60.- = Fr. 140.-:traurig:. Ich hoffe, dies war ein Irrtum und/oder es wird umgehend korrigiert.

    ich war heute im Plan-B, Angi hat mich zur Garderobe begleitet und ich war sofort heiss auf sie. Nach der Dusche mit ihr ein bisschen geflirtet und dann ins Zimmer. Dort musste ich erfahren, dass sie weder ZK noch deepthroat macht, obwohl dies auf ihrem Profil steht. Und mein Mund hat sicher besser gerochen als ihr (Rauchen). Habe sie eine Zeit lang geleckt und musste aber schnell in sie eindringen, weil ich so heiss war. Obwohl sie vom Lecken nass war hat sie viel Frlutschi benutzt und immer wieder nachgereicht. Nach zwanzig Minuten und mehreren Positionswechseln hat sie sichtlich schon genug, ich habe sie aber bis zur letzten 30. Minute in doggy-Styl "bearbeitet", um dann richtig lange und intensiv die Tütte gefüllt. Trotzdem keine Wiederholungsgefahr, weil ich unbedingt richtiges Küssen und FO brauche.

    Nachdem ich mit Mara einen tolle Orgasmus erleben durfte, wollte ich eigentlich wieder nach Hause, in meinem hohen Alter sollte man(n) vernünftig sein. Es war ohne Ellena (Bulgarin) zu rechnen. Sie raucht allerdings und somit sind die Küsse zunächst gewöhnungsbedürftig, aber dann doch schön, so schön, dass ich wieder fitt für's Zimmer war. ZK, 69, FO, missionar, es war so schön, dass ich gar keine andere Position brauchte. Nun war der Orgasmus mit Mara so intensiv, dass ich keinen Saft mehr für Ellena hatte. Sie hat sich brav bemüht, mit FO, nur habe ich dann aufgegeben, es war trotzdem sehr schön mit Ellena.

    Mara ist wunderschön, nicht ganz schlank, aber der Körper so eine Wucht, fühlt sich unglaublich erotisch an. Und sympatisch ist die Dame, schönes Küssen, super FO und GV fast wie ohne Gummi. Nach missionar dann auf der Seite und schliesslich doggy-style, ich konnte nicht genug von ihren Schenkeln bekommen. Wieder FO und dann neues Gummi drauf und reiten. Es war super, ich habe einen sehr intensiven Orgasmus gehabt. Mara ist zum Verlieben, nun habe ich bereits zwei Geliebten im Sexpark, kompliziert ist das. last but not least: Mara raucht nicht. m.E. und die Küsse sind entsprechend frisch.

    hallo Daniele

    Du hast aber wirklich Pech gehabt, denn die Mädchen im Sexpark sind sonst fast alle tiptop, dass die Fotos getunt sind finde ich auch nicht gut, vor allem sind die Mädchen damit nicht besser gestellt, zum Beispiel meine Liebe Sonja, sie ist in der Wirklichkeit viel schöner als auf den Fotos, der Busen ist kleiner, schöner, elastisch, who! ich habe auch schlechte Erfahrungen dort gemacht und auch darüber berichtet, ich gehe jetzt sowieso dort nur wegen Sonja, da kann nichts schlechtes passieren, danke Sonja!

    Nach dem Ablöscher in Derendingen bin ich nach Pfaffnau gefahren. Ich hatte die Tereza im Visier, weil sie auf dem Foto feste, spitze Brüsten gesehen hatte, und ich wollte sehen, ob fotoshop oder Realität war. Tereza war aber besetzt und unter den allen sehr schönen Frauen habe ich dann nilla gewählt. Diesmal hat mein Riecher nicht versagt: Nilla ist Ungarin (auf Anhieb nicht immer ein gutes Zeichen), wunderschön mit einem grossen, festen, natürlichen Busen, für Busenliebhaber ein Muss. Ich habe sonst eher lieber kleinere Busen, aber schön ist Nilla damit schon. Sie küsst zwar nicht so ganz, aber auch nicht zurückhaltend, wahrscheinlich müsste ich noch ein paar mal mit ihr und sie würde dann richtig küssen. Habe sie zum Orgasmus geleckt, FO macht sie gut, tief, ohne Zahneinsatz und teilweise ohne Handeinsatz. Dann missionar, es war sehr gut und dann doggy, es war auch schön. Kommen konnte ich nicht, trotz Erektion, sie hat sich mit der Hand bemüht, ich habe sie dann gestoppt, es war schön genug, es muss nicht immer spritzen. Ich komme wieder zu Nilla.

    ich war schon ein paar mal in Derendingen, Untere Emmengasse, es war immer ein flopp, zu teuer, zu schlecht. In der letzten Zeit gab es immer wieder neue Anzeigen im sexabc, 2 Frauen für Fr 150.-, 1/1 h für 100.-, eine enggebaute Frau, etc... so dass ich wieder versucht habe. Krystall heisst die Bude, 1. Stock. Eine Spanierin hat mich empfangen, ich fande sie nicht so toll, sie hat mir eine ander Frau vorgestellt, eher eine Tonne, ich wollte wieder gehen, dann hat sie sich für Fr. 100.- die 1/2 h angeboten. Das Geld hätte ich lieber direkt aus dem Fenster geworfen, es war eine absolute Nulle, küssen heist für sie mal die Zunge strecken, FO heisst für sie, meinen Schwanz mit den Zähnen massakrieren, etc....ein totaler Ablöscher, ich bin nach 10 Minuten wieder gegangen. Frustriert bin ich dann nach Pfaffnau gefahren, dort war es super, siehe meinen Beitrag.

    nach langer Zeit Abstinenz von Sonja war ich wieder im Sexpark, nachdem ich mich vergewissert hatte, dass sie anwesend ist. Ich kann nicht so oft bei ihr sein, sonst fällt mir immer schwerer, sie wieder zu verlassen...und deswegen will ich hier nicht beschreiben, was alles lief...da ich keinen Anspruch auf Exklusivität geltend machen kann, kann ich Sonja nur wärmstens empfehlen. Allerdings musst ihr sehr zärtlich sein, sie voll respektieren und ihr bekommt ihre volle Gegenleistung.
    Sonja, wenn du diese Zeilen liest, ich hoffe, ich habe dich so behandelt, wie es für dich o.k. war und dass ich dieses Kommentar auch in deinem Sinne geschrieben habe.
    Marcel

    ich kenne mal die Versuchung, meine Begeisterung über Sonja zu verbergen, so könnte ich erreichen, dass sie nur für mich da ist. Klar, geht das nicht, daher mach ich das Gegenteil von dem, was ich eigentlich machen möchte. Sonja ist so was von lieb und sowas von schön...versucht doch selber, mehr kann ich nicht verraten, ich würde mich selbst verraten..

    ich war gestern mit Sonja im Zimmer und es war wunderschön, ich komme sicher wieder bald. Sie ist wunderschön, sie war immer ganz nahe am Orgasmus, leider konnte ich die halbe Stunde nicht verlängern, weil ich einen Termin hatte, das nächste mal wird es dann klappen.

    Claudia / FKK66


    Als bereits zwei, frei WG's ihr Glück bei mir versucht hatten und wegen ihrer Kilos zuviel scheiterten, kam die nackte (Do FKK-Tag) Claudia zu mir spaziert, whoooo mein Herz schlug plötzlich schneller und kleinquantamoi wurde bereits grösser, nur vom Anblick her. Sie setzt sich zu mir, nein, auf mich, versucht, mit mir zu sprechen, leider kann ich kaum spanisch und sie sonst keine andere Sprache. Egal, sehr schnell wissen wir, dass wir unser "Gespräch" im Zimmer weiterführen wollen. Dort werden die Küsse intensiver, ihr eher kleiner Busen ist schön elastisch und sie mages besonders, wenn ich sie etwas fester knete, was mich richtig in Fahrt bringt. Das FO ist ein bisschen zurückhaltend, unerfahren, aber trotzdem gut, obwohl sie zu den Serviettenbenutzerinnen gehört... Unter meinen Lippen kommt sie bereits zum ersten Mal, dann ist sie bereit für Grossquantamoi. Sie ist ein bisschen unerfahren beim Benutzen des Gummis, ich muss ihr zeigen, wie sie es am besten macht. Das Gummi wird aber im Laufe der Handlung immer wieder ein Thema sein, plötzlich ist es nicht mehr da, sondern dort drin...Mit dem zweiten Gummi geht es etwas besser, aber irgendwann hat Grossquatamoi genug davon und zieht sich zurück. Beim normaligen Lecken kommt sie zum zweiten Mal. Nach der gebuchten 1/2 Stunde (Achtung! sie ist mit der Zeit unzuverlässig, also selber schauen) machen wir Schluss, mit der Abmachung, dass wir später nochmals...ein zweites Mal scheitert zuerst daran, dass sie mit einem anderen Zweibeiner ins Zimmer verschwindet, sodass ich mich mit Silvia vergnüge (sieh dort). Silvia hätte gerne länger mit mir gewollt, aber ich wollte Claudia wieder spüren. Draussen haben wir uns auf einem Liegestuhl breit gemacht und irgendwann ging es wieder ins Zimmer. Wieder ZK, FO, sie an der Bettkante sitzend, ich vor ihr stehend, und trotz Serviettengebrauch ein gutes FO gegeben. Diesmal hat sie das Gummi richtig angebracht, habe sie lange missionarisch genommen. Zum Schluss habe ich sie rund 1/4 Stunde mit den Lippen verwöhnt, sie ist mehrmals gekommen, anschliessend habe ich noch kurz penetriert und dann hat sie mich "handwerklich" zum Schluss gebracht, whoooo, das war wuchtig! Schade, dass das FKK66 soweit ist...

    Silvia hatte ich bereits vor zwei Jahren in FKK66 genossen und diesmal nochmals habe ich nicht widerstehen können, obwohl ich eigentlich vor hatte, die vorige 1/2 Stunde mit Claudia zu wiederholen. Silvia braucht etwas Anlaufzeit, aber nachdem ich sie beim Lecken zum Orgsmus geführt habe, waren die Küsse viel wärmer...Dann zuerst Missio dann doggy, von hinten sieht sie noch besser aus...sonst finde ich sie ein bisschen schon zuviel routiniert, also ein bisschen kalt wirkend, insgesamt aber trotzdem weiter zu empfehlen, sicher kein Reinfall, sozusagen eine sichere Investition!

    was soll ich noch erzählen? es ist alles bereits geschrieben worden! Anja werde ich sobald als möglich wieder besuchen.

    nun habe ich probiert, die Aussentür zu öffnen und sieh mal da: es ging!
    die innere Tür wurde von einem rel. pummeligen Mädchen geöffnet, ich habe nach dem anwesenden Personal gefragt, gekommen ist Sherry, mit der ich bereits in der Pagode und aber auch hier das Vergnügen hatte. Sie scheint wirklich die Cheffin zu sein, wollte mir auch eine neue "andrehen", die mir aber gar nicht gefiel. Ich habe sie überzeugt, dass nur sie in der Lage ist, mich zufriedenzustellen, sie hat dann ihre Berufung akzeptiert. Welch ein Glück für mich! ich wusste nicht mehr so genau, wie sie war, diesmal war auf alle Fälle das FO himmlisch, man(n) glaubt, sie habe keine Zähne, Mädels aller Welt, nimmt FO-Unterricht bei Sherry. Ich hätte die ganze Zeit damit verbringen können, so gut es war, doch Lust auf ihre Grotte hatte ich schon noch. Ausnahmsweise habe ich sie nicht geleckt, sondern direkt nach dem Überziehen des Pirellis - ohne Flutschi - mich in ihrer Wärme wohl gefühlt...mit zunehmender beidseitiger Erregung wurden die ZK auch immer besser, ihr voller Busen immer voller, who! es war gut! auch von hinten! ich werde diese Frau bald wieder besuchen, bereits dieses Schreiben macht mich heiss...

    ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn des Beitrages von Ghost2009 nicht:
    "Und was andere machen oder nicht, interessiert mich ehrlich gesagt nicht." schreibt auch Ghost2009, warum schreibt er dann? trotzdem werde ich hier erwidern, für die anderen Kollegen: es ist doch wichtig, dass das, was auf der homepage steht, auch stimmt. "Service.. Das ist wie in jedem anderen Club. Ich war auch schon in vielen Clubs ( will keine Namen nennen ), wo auf der Seite stand Standard Service Küssen bzw. französisch Natur. Und kaum im Zimmer kam die Antwort , nein ik nikt machen das... Aber wann willst du Baby, zahlen mehr." schade, Ghost, dass du die Namen dieser Clubs nicht nennen magst, denn genau dafür ist das Forum auch gedacht, dass die Kollegen gewarnt werden, falls die Leistungen in einem Club seiner Werbung nicht entsprechen. Oder selbsverständlich die Clubs genannt werden, bei denen die Werbung stimmt. Der Preis kann keine Ausrede sein für schlechte Leistungen, der Preis bestimmt, ob sich der Weg zum Club lohnt, falls die Leistungen auch stimmen. Fr. 180.- für 1 Stunde (eigentlich weniger, denn bei solchen miserablen Leistungen das ganze schneller fertig ist, mit oder ohne Abfüllen der Tüte...), also Fr. 180.- für eine miserable Stunde ohne ZK, ohne gutes FO, ohne, ohne, ohne....ist zuviel, oder besser gesagt, der Preis ist irrelevant, denn schlechte Leistungen haben schlicht und einfach keinen Gegenwert!

    hier ist das Wortlaut auf der Homepage vom Club 140:
    "Anna 19 Jahre Jung
    Anna ist ein sehr zierliches Girl (spricht Deutsch), (168cm gross) mit einem geilen Po, ein bezauberndes Gesicht mit vollen natürlichen Lippen. Lass Dich von ihrer sexy Ausstrahlung zu neuen Abenteuern verführen. Sie verwöhnt Dich mit tiefen Zungenküssen, einem tollen Französisch pur und einem Top-Service. Die Empfehlung!"

    Und so war es mit Anna an der Bar und im Zimmer:
    An der Bar habe ich sie an die Aussagen auf der Homepage angesprochen, jawohl sie macht Zungenküsse, jawohl FO, auf meine Frage hin, ob sie gerne küsst, jawohl, sie war nett und fröhlich (zierlich ist sie nicht, eher "vollschlank"), ich Dubeli habe 1 Stunde gebucht für Fr. 180.-
    Im Zimmer, kaum war ich nackt schon wollte sie mich aufs Bett auffordern, ich musste sie daran erinnern, dass sie doch vor hatte, mich mit FO zu verwöhnen und es besser wäre, ich würde das Objekt des Deliktes zuerst auffrischen. Sie konnte nachher nicht verstehen, dass ich sie ganz nackt haben wollte, also ohne Strümpfe (o.k es waren keine Strümpfe, sondern diese Dinge aus Baumwolle, die frau über den Beinen trägt). Sie war besonders unmotiviert, vom Küssen keine Rede, ein bisschen Lippenkontakt, sie sagte, sie mache keine ZK. Und was steht auf der Homepage? ihre Antwort war nicht zu verstehen, da sie, im Gegensatz zur Annonce kaum deutsch spricht. Habe sie dann geleckt, zuerst lag sie auf dem Bett wie ein Stück Holz, mit dem Lecken kam sie ein bisschen ins Leben zurück, aber wollte sichtlich nicht soweit kommen...und kommen...
    Nach der Übung mit dem Surfbrett war quantamoi nicht gerade in Form gekommen, sie tut zwar FO, aber mit vielen Taschentüchern und feuchten Servietten. Bevor Quantamoi richtig parat war wollte sie ihn mit einem Gummi versehen, sie meinte, dass es mit dem FO reicht, die anderen würde es nur gegen Aufpreis machen. Ich habe die Homepage wieder erwähnt und sie hat wieder gelutscht, gleicheitig habe ich ihre Muschi mit einem Finger bearbeitet, dabei wurde kleinquantamoi ganz brav und wuchs zu seiner normalen Einsatzgrösse. Nun Gummi drauf und bei ihr Flutschi, obwohl sie eigentlich vom Lecken und Fingern passabel nass war. War das Gummi zu gross? war die Flutschi schuld? das Gummi rutschte immer wieder nach vorne, schliesslich hat sie es mit der Hand überwacht und der Spass war vorbei. Handjob kann sie auch nicht, so dass ich dann genug hatte, mit ihr ohne Freude in die Dusche gegangen, wieder angezogen und nichts als weg! Wiederholungschance gleich Null, sie soll doch einen anderen Job suchen, ein bisschen Spass daran sollte schon vorhanden sein.

    Florina oder Floriana, sie ist heute nicht mehr auf der homepage der Villa45. Ich habe sie am letzten Freitag besucht, bei der Präsentation der anwesenden girls habe ich gedacht, es sei Flora, nach dem Spiel war der Name aber etwas länger, ich nehme an: Florina oder Floriana. Jedenfalls Rumänin, jung und schlank, schöne, relativ kleiner Busen, fest, elastisch, schön in der Hand zu fühlen. Sie hat nach mir geduscht und wir haben uns daran amüsiert, dass ich sie dabei lustvoll beobachtet habe. Schöne, weiche Lippen beim Küssen, gefühlvolles FO, auf meinem Wunsch ohne Handeinsatz. Sie geniesst sichtlich und spürbar, dass ich sie ausgiebig lecke, da die Zeit läuft warte ich nicht, bis sie dabei kommt, Gummi drüber und schön rein, langsam aber dezidiert...nach dem Lecken magsie offensichtlich nicht mehr zu küssen, schade...also wenn kein Küssen geht es auch von Hinten, bei so einem tollen Körper eine richtige Augenweide. Sie streckt sich fast flach auf den Bauch zur Freude von Grossquantamoi, der bis zum Anschlag die Wärme ihrer Grotte spürt. Als ich in ihr explodiere schreit sie "Bravo!" was soll ich davon halten? ich werde sie sicher wieder einmal besuchen.

    Florina | Villa45


    oder Floriana, sie ist heute nicht mehr auf der homepage der Villa45. Ich habe sie am letzten Freitag besucht, bei der Präsentation der anwesenden girls habe ich gedacht, es sei Flora, nach dem Spiel war der Name aber etwas länger, ich nehme an: Florina oder Floriana. Jedenfalls Rumänin, jung und schlank, schöne, relativ kleiner Busen, fest, elastisch, schön in der Hand zu fühlen. Sie hat nach mir geduscht und wir haben uns daran amüsiert, dass ich sie dabei lustvoll beobachtet habe. Schöne, weiche Lippen beim Küssen, gefühlvolles FO, auf meinem Wunsch ohne Handeinsatz. Sie geniesst sichtlich und spürbar, dass ich sie ausgiebig lecke, da die Zeit läuft warte ich nicht, bis sie dabei kommt, Gummi drüber und schön rein, langsam aber dezidiert...nach dem Lecken magsie offensichtlich nicht mehr zu küssen, schade...also wenn kein Küssen geht es auch von Hinten, bei so einem tollen Körper eine richtige Augenweide. Sie streckt sich fast flach auf den Bauch zur Freude von Grossquantamoi, der bis zum Anschlag die Wärme ihrer Grotte spürt. Als ich in ihr explodiere schreit sie "Bravo!" was soll ich davon halten? ich werde sie sicher wieder einmal besuchen.

    Nun habe ich meinen Gutschein für den Club Le Rouge in Kreuzlingen dort eingelöst, sehr ausführlich berichten wird sehr schwierig sein, denn es war ein Reinfall. Paula, die einzige auf der Homepage, die ausdrücklich FO anbietet, war "selbstverständlich" nicht anwesend, gemäss der Bardame in Ferien. Warum ist sie denn noch auf der Homepage als "heute anwesend" aufgeführt? allerdings funktioniert derzeit die homepage nicht einwandfrei, beim Anklicken auf das Foto eines girls stürzt das System ab.
    Ich habe mich an der Bar installiert, wo ich sofort von einem der anwesenden girls angesprochen wurde, kaum ein paar Wörter getauscht und schon hatte die Dame Durst. Nachdem ich geizig wie ich bin abgelehnt habe, ihre Gesundheit mit Vodka zu ruinieren, hat sie mich "verlassen". Sofort wurde sie durch Ona ersetzt. Als ich gesagt habe, ich komme aus Zürich und den Satz begonnen habe, ich habe...sagte die Bardame "Gutschein". Jawohl ich habe einen Gutschein und würde dasselbe gerne gegen Sexleistungen austauschen, allerdings nicht irgensolchen. Ist denn die Paula nicht hier? nein, eben, wie oben bereits erwähnt ist Paula in Ferien. Habe dann gefragt, wer von den anweisenden Damen ZK und FO anbietet. Mit etwas Zögern kam dann die Antwort, die Dame dort vis-à-vis, die im Moment besetzt ist, sie macht das, nun ist sie eben besetzt. Als ich gefragt habe, ob eine andere auch ZK und FO anbietet wurde plötzlich die besagte Dame wieder frei, leider hat sie mir überhaupt nicht gefallen, ziemlich dick und ungepflegt, nichts für mich. Nach Diskussionen zwischen der Bardame und den girls wurde gesagt, dass die besagte Ona, die neben mir steht, wohl FO macht, aber... Die Wörter Zuschlag oder Extraleistung waren in der Luft, hingewiesen habe ich auf dem Begriff "Vollservice" auf dem Gutschein, die Bardame hat den Chef telefonisch um Erlaubnis ersucht, dass FO ohne Zuschlag angeboten wird, was offenbar bejaht wurde. Die Ona gefiel mir nicht besonders, aber es war für mich die letzte Gelegenheit, den Gutschein einzulösen (gültig bis zum 31. Mai), also bin ich mit Ona in ein Zimmer im 2. Stock gestiegen. Dort habe ich geduscht und inzwischen hat sich Ona Ihren Kleidern entledigt. Der Busen fiel der Schwerkraft zum Opfer, sonst war Ona im Intimbereich gepierct, mindestens drei Stücke, was das Lecken besonders erschwerte. Küssen war doch nicht vorgesehen, abgesehen von flüchtigen Lippenbekennungen, zum FO wurde viel Haushaltspapier gebraucht, obwohl ich gerade geduscht hatte. Nach so einem miserablen "Vorspiel" konnte kleinquantamoi nicht gross werden. Ich habe versucht, ihre Muschi zu lecken, von lauten Piercing konnte ich das Klitoris nicht richtig identifizieren, und unter meiner Zunge war mehr Metall als Fleisch zu spüren. Reaktionen ihrerseits waren dagegen nicht festzustellen, während ich versuchte, Ihre Muschi zu aktivieren, hat sie meinen Schwanz ein bisschen gelutscht, immer wieder mit Papier gerieben und mit der Hand geschüttelt. Insgesamt war sie total unmotiviert und impersonnel, nach 15 Minuten hat sie das baldige Ende der 1/2 Stunde gemeldet, habe zwar protestiert, aber ich hatte auch keine Lust mehr. Wieder kurz geduscht und das Haus verlassen. Für mich ist Le Rouge in Kreuzlingen definitiv abgeschrieben, ich habe bis heute übriges keinen Bericht von den anderen "glücklichen Gewinnern" von Le Rouge-Gutscheinen gelesen

    Ich war in der Nähe und wollte mal ausprobieren, was man(n) für den Aktionspreis (von 12.00 bis 18.00) von Fr. 100.- die 1/2 Stunde beim Kolibry erwarten kann. Shaila (aus Versehen hat sie mir nach unserer Session ihren richtigen Vorname genannt, den ich aus Respekt hier nicht weitergebe). Der Vergleich mit den Fotos auf der Homepage ist schwierig, weil dort das Gesicht kaum zu erkennen ist. Die Fotos sind wahrscheinlich schon echt, das Gesicht ist in Realität nicht so fein, wie es auf den Fotos suggeriert wird. Der kleine und schlanke Körper ist schon o.k. Da die anderen girls schon weggegangen sind, als ich zur Tür ging zum Klingen, hatte ich keine andere Wahl als Shaila. Ich buchte 1/2 h für Fr. 100.- (es wird sich nachher zeigen, dass ihre Zeit wesentlich schneller läuft als meine...). Das Küssen ist zunächst nur passabel, bekanntlich besteht ZK nicht darum, die Zunge zu strecken...leider stinkt sie schwer nach Rauch...das FO ist sehr zurückhaltend, nur die Spitze kriegt sie hinein, sie reibt mehr als sie saugen oder lutschen würde, es macht nicht richtig Spass, deshalb gehe ich zum Muschilecken über, leider hat sie bereits vorher flutschi drauf geschmiert, so dass ich dann kurz nach dem Lutschbeginn ein Gummi nehme und sie es installieren lasse...da sie sehr schlank und sehr klein ist, passt Grossquantamoi nicht richtig drin (ich kenne übrigens eine sehr kleine und sehr schlanke Frau, die Grossquantamoi ganz absorbieren kann und sie heisst Maya in Sex Park). Von Hinten bremst sie und will die Beine nicht richtig breit machen, ich lasse sie dann nochmals blasen, diesmal ist sie besser (ich habe sie vorher mit den Fingern zum Orgasmus gebracht), wenn auch nicht perfekt. Das Reiten kann sie nicht so gut, ich versuche es nochmal von Hinten, sie hat Mühe mit der Grösse, ich verstehe sie und will auch ihr nicht weh tun, nach insgesamt 20 Minuten behauptet sie, es verbliebe ganze 2 Minuten, ich habe so oder so keine grosse Lust mehr und lasse sie mich per Hand zum Spritzen bringen. Insgesamt keine grosse Wiederholungswahrscheinlichkeit, wenn ich in der Gegend zu den Aktionszeiten bin, werde ich nochmals mein Glück versuchen, für Fr. 100.- kann man(n) nicht zu viel verlieren...

    Alejandra, die ich am letzten Freitag besucht habe und aber leider nicht mehr auf der homepage der Gallus-girls zu sehen ist, ist eigentlich viel schöner als auf den Fotos (die echt waren und eben aber nicht mehr vorhanden sind). Wer, wie ich, der spanischen Sprache nicht mächtig ist, verständigt sich in englisch mit Alejandra. Durch den fast durchsichtigen Rock konnte ich ihre schönen, festen Brüsten deutlich ahnen. Sie wackelten leicht von links nach rechts und umgekehrt, schön elastisch, hätte ich nein sagen wollen, wäre ich deswegen trotzdem bei ihr geblieben. Sie hat eine neckige Zahnlücke vorne, also eine Lücke zwischen zwei Schneidezähnen, keine fehlenden Zähne. Sie küsst zuerst ein bisschen zurückhaltend, ist schon o.k. das lässt die Illusion einer spontanen Begegnung. Ich verspüre die sofortige Lust, ihre Muchi zu verwöhnen, wobei ich mich dadurch gleichzeitig selbst verwöhne, denn ihre Muschi fühlt sich total schön, kaum sind meine Lippen bei ihrem Klitoris, schon fängt Alejandra an, leise zu stöhnen, alles echt, keine künstlichen Töne. Sie kommt dabei immer wieder nahe dem Orgasmus, ich bin unermüdlich und lecke und sauge solange und so auf ihren Spass konzentriert, dass sie nach mehreren Beinahen dann regelrecht in meinem Mund explodiert. Ich gönne ihr eine Pause, während der ich sie mit dem Mund leicht weiterverwöhne, ohne sie zu überreizen, perfekt ist die Sache. Nachher will sie mir die Retourkutsche schicken und ich auf dem Rücken sie kniend und meinen bereits gross gewordenen kleinen in ihrem Mund aufnimmt und verwöhne. Bevor ich explodiere bitte ich sie um einen Kondom, damit auch Grossquantamoi ihre Muschi geniessen kann. So bestellt so gemacht, zuerst Missio mit reichlich vielen und tiefen Küssen, dann Pause (sch...Gummi...) und Reaktivierung durch Mund-zu-Eichel-Atmung, dann von hinten, sie sieht auch so super geil aus und kommt schön mit. Es wird immer wärmer im Grossquantamoi, ich spüre den Saft in mir steigen, hin zur Befreiung, ich wollte eigentlich mit Alejandra noch das Reiten üben, jedoch lasse ich mich gehen, es wird mir bis in die Füsse warm, ich verflüssige mich in sie.

    Da ich beim Orgasmus sehr diskret bin hat sie ihn nicht bemerkt und meint, sie wolle wieder den Missionär spüren, leider ist es um mich bereits geschehen, so schnell kann man(n) in meinem hohen Alter nicht wieder...

    Alejandra hat mir gesagt, dass sie Mitte Jni wieder zurück aus Barcelona sein wird, ich werde sie dann sicher nochmals besuchen.

    auf der heutigen homepage sind die Leistungen nicht näher beschrieben, es ist also anzunehmen, dass ZK und FO in der roten Villa immer noch nicht zum Service gehören. Der 1/2 Preis einmal im Monat nützt auch nicht viel...

    Ich habe ein paar mal immer wieder beim studio Belladonna in Wil mein Glück probiert, immer wieder, wenn neue girls auf der Homepage angepriesen werden. Diesmal war es auch ein Reinfall. Maya ist auf der Homepage massiv retouchiert, Küssen tut sie nicht, obwohl dies in der Beschreibung steht (auch bei den Anzeigen in sexabc). die zweite Dame namens Belle ist nicht besonders belle, aber es ist ja Geschmacksache...sie würde küssen und beide würden FO anbieten, allerdings mit Zuschlag...nichts als weg und hin zum Bonsai, siehe dort.

    Nachdem ich noch kurz bei "Bella-Donna" in wil vorbeigekommen bin, siehe dort, habe ich mein Glück beim Bonsai in Zuzwil probiert. Eine etwas pommelige Chinesin hat mich an der Tür empfangen. Da sie zutraulich und anschwiegsam war habe ich mich für sie entschieden, obwohl ich eigentlich einige andere, schlanke Asiatinnen auf der Homepage gesehen hatte, die mir ins Auge geschossen hatten (ohne mich zu verletzen). Küssen tut sie "ordentlich" gut (die Chemie hat aber nicht ganz gestimmt), FO war auch gut, mit der Zeit fast mit deep throat-Einlagen. Als ich ihre Muschi mit Grossquantamoi berührt habe, hat sie gefragt, ob ich es ohne Kondom wolle, Fr. 50.- wären dafür zu entrichten. Hopla! ich hatte bereits in Verdacht, dass die eine oder die andere beim Bonsai AO praktiziert, nun ist es bestätigt. Nichts für mich, auch wenn die Versuchung gross war: offenbar macht sie das mit jedem, der es will und dafür zahlt, es leben die verschiedenen Geschlechtskrankheiten, u.a. Aids. Habe dann meinen Sperma in eine dafür von mir gebrachte und dann zwischen meinem Schwanz und ihrer Vagina schützenden Tütte deponiert, sonst hätte ich den nächsten Lokal noch besuchen müssen, mit entsprechenden Ausgaben...

    Zu meinem vorigen Beitrag zum Bonsai: Kathy heisst eigentlich Katie und war einige Zeit in Müllheim, Kreuzlingerstrasse 19, erdgeschoss hinten links, eine Dependanz vom Bonsai. Sie ist nun nach Wien zurückgekehrt bzw. -geflogen, wer weiss, wann sie wieder kommt.

    Nachdem ich beim Le Rouge in Kreuzlingen auf die Nase gefallen bin, siehe meinen Bericht dort, habe ich beim Club140 angerufen, ich wollte wissen, ob es dort ein girl gibt, die ZK und FO anbietet. Am Telefon wollte frau zuerst keine Auskunft geben, nachdem ich mehrmals gesagt habe, ich fahre keine 50 km, um dann unverrichteter Dinge wieder abzuhauen, hat sie auf mein Geheiss her in die Runde gefragt, ob die eine oder die andere Dame eine dieser Leckereien anbieten tut. Von den vier anwesenden Damen war offenbar keine bereit, meine Wünsche zu erfüllen. Auf der homepage wird zwar das blaue Wunder angepriesen, allerdings eindeutige Formulierungen wie ZK oder FO stehen nicht, also nichts wirklich falsches, aber Vorsicht ist die devise des Porzellanladens...Fazit: für mich ist der Club 140 abgeschrieben, bis auf der homepage eindeutige Leistungsbeschreibungen stehen und im Laden auch eingehalten werden (im Prinzip dasselbe Problem wie beim Le Rouge, dort sind auch undeutige Leistungsbeschreibungen und Preisangaben vorhanden). Und übrigens: Club 140 ist gemäss Homepage Partner mit Club Dream in Dübendorf, der hier beim 6profi ein verbotenes Tabuthema ist!

    ich wusste es! oder eben: ich habe es geahnt, befürchtet, und so ist es passiert: ich habe meinen gewonnenen Gutschein gegen einen Gutschein für Le Rouge getauscht und wollte ihn heute einlösen. Auf der homepage steht es, dass das Studio ab 14.00 geöffnet ist, ich kam um 17.00, und kam zwar rein, die eine Frau war dabei, die Treppe zu putzen, sie sprach kein Wort deutsch und auch nicht englisch, ausser putzen und sex eben nichts. Sie hat mich in ein Zimmer mitgenommen, wollte offenbar mir sex anbieten. Als ich meinen Gutschein gezeigt habe konnte sie damit nichts anfangen, hat Hilfe geholt, eine, die ein ganz bischen deutsch konnte, im Gegensatz zur ersten hätte sie FO angeboten, wusste aber mit dem Gutschein auch nichts anzufangen. Die anderen Damen habe ich trotz "an einige Türen klopfen" nicht gesehen, die zweitzitierte sagte, um 19 ist der Chef da...super. Die zwei Frauen waren ziemlich unfreundlich und unhöfflich. Ich werde versuchen, den Gutschein an einem Abend ab 19 einzulösen, wer nichts erwartet kann auch nicht enttäuscht werden...später habe ich mein Glück bei den Bella-Donnen in Wil SG probiert, es war wieder nichts, siehe dort, dann in Bonsai in Zuzwil, siehe dort.

    damit die alphabetische Reihenfolge stimmt schreibe ich meinen Bericht über Channel neu unter "Channel" und nicht unter "Inside Channel", der Admin kann wählen, welche Rubrik er behalten will...
    Channel ist wirklich sehr empfehlenswert, bis auf die getunten Titten, da finde ich schade, ich habe sie zwar Natur nicht kennen gelernt, ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie schöne, feste, niedliche kleine Titten hatte und wie viele andere meinte, sie sind zu klein. Ich weiss nicht wie es den anderen Dreibeinern geht, aber für mich sind getunte Titten ein Grund für keine Wiederholung. Obwohl Channel sonst sehr geil ist. Deep throat tut sie mit Begeisterung und viel Können. Ich habe sie dann zum Orgasmus geleckt, nachher war dann selbstverständlich kein Schmiermittel notwendig, mein nicht allzu kleiner Quantamoi glitt problemlos bis zum Anschlag in ihre Grotte, hmmmmm! und von der Seite, ihr linkes Bein hochgehalten, mit dem vollen Blick auf die Penetration, dann von hinten, mit ihrem geilen Arsch eine Augenweide. In dieser Position habe ich dann einen intensiven Orgasmus erlebt, es wurde mir warm bis in die Füsse rein...ich grüsse hier Channel, werde sie aber leider nicht nochmals besuchen, wegen den getunten Titten...oder vielleicht doch?

    " quantamoi
    Was jede einzelne Frau bietet, steht auf der Homepage ausführlich beschrieben. Ausserdem kannst du mit den Frauen an der Bar auch reden und wenn du merkst das die Chemie nicht stimmt, kannst du dich einer anderen Frau widmen oder gar nicht aufs Zimmer gehen und nur an der Bar sitzen und den Shows zuschauen. Geh einfach mal hin."

    in den Anzeigen in sexabc werden mit Datum 30.04.12 für viele Leistungen wie FO und deep throat Zuschläge genannt (+ 40.- bzw. + 50.-), heute 01.05.12 nicht mehr explizit, nur bei Paula steht FO. Wie ist es nun? ich habe mit Alexandro meinen Gutschein für FKK66 gegen einen für Le Rouge ausgetauscht, wenn ich nach Kreuzlingen fahre und reinfalle, dann gibt es dann einen negativen Bericht, ich habe Mühe mit solchen Katzen- und Mäusespielen. Ausserdem gehören ZK, FO und deep throat fast überall zum Standard, also sollte Le Rouge uns klaren Wein einschenken!

    Eigentlich mal eine grundsätzliche Frage. Ist es in DE generell üblich alles mit Aufpreisen zu handhaben? Ich habe das jetzt schon bei einigen Clubs gelesen. So auch in einigen Bewertungen zum Colosseum in Augsburg. (Ein Ausflug noch Konstanz würde mich schon noch reizen, leider fehlen mir die Saunaclubs...)


    nicht in Deutschland im Allgemeinen, aber in Konstanz sicher. Die girls bzw. die Zuhälter, locken mit tiefen Grundpreisen an und dann, wenn du den service willst, der sonst anderswo zum Standard gehört, spricht ZK und FO, dann müsstest du für jede dieser Zusatzleistungen Euro 30 bis 50 berappen. Nicht nur der Zusatzpreis ist störend, sondern auch, dass girls, die diese Leistungen nicht als Standard machen, machen es meistens nicht gut. Ich habe bewusst geschrieben "müsstest" denn ich gehe dann jedesmal mit vollem Sack weg.


    ich fürchte du verwechslest mit dem Bonsai in Zuzwil, darüber habe ich auch positiv berichtet, denn dort gibt es tatsächlich eine Doppeltüre, im Pink house nicht, im Gegenteil, dort wartet man(n) auf der Strasse...



    auch ich habe bereits für tolle Erlebnisse zu viel bezahlt! dann aber als ich wegen totaler Geilheit immer wieder verlängert habe, also als das Gehirn nicht mehr funktionierte...

    Nun zu den schlechter laufenden salons und clubs. Zuerst sind wir, ich glaube, fast alle darüber einig, dass WG, die weder Küssen noch FO anbieten, und zwar so, dass man(n) ihnen eine gewisse Lust an der Sache bescheinigen kann, diese WG ohne ZK und FO und ohne Lust haben praktisch keine Chance mehr auf dem pay6-Markt. Und was sicher sehr negativ auf die Besucherzahl eines clubs wirkt, sind unklare, sogar unwahre Leistungsbeschreibungen, der Kunde lässt sich von einem girl nur einmal und von einem club vielleicht noch einmal veräppeln und weicht zu den besseren WG's und clubs aus.

    Eine gewisse Marktberuhigung dürfte dadurch eintreten, dass nur noch oder vorwiegend WG's aktiv bleiben, die eine gewisse Lust an der Arbeit spüren und spüren lassen. Es wäre noch vor 20 Jahren in den meisten Fällen kaum denkbar gewesen, dass WG's mit Lust und Begeisterung fremde Männer küssen, ihnen den Schwanz lutschen, so als ob er der Geliebte wäre.

    So gesehen sollen die clubs ihre Auswahl besser treffen und nur noch girls beschäftigen, die die volle Leistung erbringen. Ich würde mich sogar freiwillig opfern, um die Kandidatinnen zu testen...

    FO ist nicht Standard. Alles andere ist Verhandlungssache ;) (weswegen ich hier nicht näher eingehe). Die Girls zielen auch eher auf die volle Stunde denn auf die halbe.


    Die Frauen-Runde ist sympha. Lustig ist's allemal!


    Hallo Punter

    Verhandlungssache schreibst du: was wird dort denn verhandelt? wie auf dem Bazar in Istanbul? FO + 100.- - 50.- - 75.- - 60.- - 65.- - dann 30...nach Sympathie könnte ich noch lustig finden, aber Verhandlungen sind mir beim Sex ein Greuel, ehrlich!

    kann man(n) davon ausgehen, dass für die angegebenen Preise, z.B. Fr 120.- für 1/2 Stunde Zungenküsse (ZK) und Blasen ohne Gummi (FO) von allen girls angeboten wird oder muss man(n) 1. vorher fragen bzw. verhandeln oder 2. im Zimmer kämpfen?
    Wichtig ist die Frage auch für mich für den Stundenpreis: was soll ich 1 Stunde lang mit einem girls machen, die nicht küsst und Französisch nur mit Gummi macht, und dazu noch ungern geleckt wird? ich buche gern 1 Stunde, wenn ich weiss, ich kann das girl zuerst langsam streicheln, kuscheln, küssen, wie eine Geliebte. Wer hat da Erfahrung?

    wer noch heute Fr. 400.- für 2 x 1/2 Stunde hinblättert (wie bei Skyline) ist selber Schuld. Ich gönne es zwar den girls, falls sie einen vernünftigen Anteil davon kriegen, aber im Sexgeschäft wie bei anderen nicht subventionierten und nicht regulierten Bereichen der Fall, spielt der Markt, Angebot und Nachfrage. Das Angebot wird einfach immer grösser, die Nachfrage auch, aber nicht proportional zum Angebot. Seitdem die Grenzen geöffnet sind, kommen immer mehr Frauen aus den osteuropäischen Ländern in die Schweiz, weil sie bei sich keine Arbeit finden. Ist für sie tragisch, für uns aber super, seien wir ehrlich: die Polinnen, Estlandinnen u.s.w., die ihre Sexdienste bei uns anbieten, sind oft sehr schön und besonders geil, und weil sie so reichlich viel sind, müssen ja die Preise senken. Die happy-hours- Angebote der clubs sind sicher nicht aus Nächstenliebe zu uns geschaffen worden, sondern um die Kunden bei den Leerzeiten anzulocken, nach dem Motto, lieber Fr. 100.- als gar nichts. Und seien wir ehrlich: Fr. 100.- für 1/2 Stunde ist auch in der Schweiz ein guter Lohn, auch wenn nach einem Kunde vielleicht 1/2 Stunde Pause sein muss, es sind immer noch Fr. 100.- pro Stunde. Kriegt das girls nur 50% davon sind es immer noch Fr. 50.-, ein guter Stundenlohn. Da frag ich mich allerdings, warum soviele girls in clubs arbeiten und nicht privat.

    Beim Paradiso in Oberengstringen wäre interessant zu wissen, was genau für 100.- die 1/2 h angeboten wird. Ich war einmal vor ein paar Jahre dort und musste feststellen, dass für 100.- kein ZK und kein FO angeboten war. Also schlussendlich nicht so günstig. Wer hat mit dem Paradiso Erfahrung? und hat jemand Erfahrung mit dem 1/2 Tag für Fr. 490.-? wenn das girl richtiges GFS anbietet, dann könnte es interessant sein. Wielang ist 1/2 Tag? Sagen wir 4 Stunden, damit liessen sich mindestens 4 Mal 1/2 h Fick abgewinnen, zwischendurch Kuscheln und Pausen, also Fr. 122.50 für 1/2 h, vielleicht doch nicht so interessant...das girl müsste dafür wahnsinnig und extrem geil und schön sein, damit der Einsatz sich lohnt, ich könnte mir so ein Programm zusammenschnüren, so dass es keine Minute langweilig wird...

    na endlich ein kleiner Beitrag eines andern...!!!!!!! Ist mir auch aufgefallen, aber Fotos von Dana sind bei ihr eine läppische Nebensache...


    ein paar Fotos von Dana würden deine Erzählungen vorteilhaft ergänzen, zwar, wenn sie wirklich granatenmässig aussieht wird die Dreibeinerkonkurrenz zu gross...allerdings meinte ich mit den Fotos eher, dass das FKK66 solche aufschalten sollte. Und ich würde an deiner Stelle dort fragen, wann diese Fotos geschossen werden, denn es lohnt sich, dabei zu sein. Ich war einmal an einem Nachmittag dabei, das war schön scharf!

    Ein anderer Beitrag zu Dana kann ich im Moment nicht schreiben, denn ich war schon lange nicht mehr im FKK66. Wenn die Aussentemperaturen es wieder erlauben werden, draussen auf die Sitzungen zu warten, werde ich wieder hingehen, in den inneren Räumen ist für mich die Rauchluft kaum zu ertragen.

    "Und was mich auch etwas erstaunt, aber nicht überrascht: bis jetzt gibt’s über Dana nur Berichte von stiletto."...und immer noch keine Fotos von Dana auf der homepage

    ich hatte schon lange einen Besuch vor, die Mädels auf der homepagesehen teilweise sehr geil aus, unter anderen hatte mir dieAnita ins Augegeschossen, vor allem den knackigen Busen. Dort habeich sie an der bar angetroffen, leider nicht gefragt, was sie überhaupt anbietet und dann für 1 Stunde gebucht (Fr. 180.-, 1/2 h wäre 140.-, also 1 Stunde würde sich normalerweise lohnen). Ich hatte mir vorgestellt, das wir langsam in Fahrt kommen würden, mit Küssen...aber nein! sie küsst nicht. Was mache ich dann? Habe dann Ihre Muschi ausgiebig geleckt, zuerst lag sie so unbeteiligt und liess das Lecken über sie hergehen...nun quantamoi ist ein Expert in dieser olympischen disziplin und sogar die schöne Anita aus Rumänien musste die Gleichgültigkeit gegen Geilheit tauschen, nach dem Orgasmus ist sie dort übersensibel (wie ich, das kann ich daher gut verstehen). Es war also Zeit für das FO, FO? das wollte sie nicht, da siesehr sperrlich deutsch spricht und das meiste in Rumänisch für mich ziemlich unverständlich. Vom Französischen her konnte ich ein wenig verstehen, ich habe verstanden, dass sie FO anbietet, wenn man sie ausserhalb der Öffnungszeiten bucht, offenbar kann siedann mehr Geld für sich behalten. als wenn sie an der bar gebucht wird. Ich wollte dann die Übung abbrechen, weil ohne FO wollte kleinquantamoi nicht wachsen. Als ich aufgestanden bin hat sie mich zurückgehalten und mit dem FO eingelenkt. Passabel ist ihr FO, nicht berauschend, trotzdem beim gleichzeitigen Muschlecken, wobei sie wieder eine Orgasmus kriegte (sie war auch klatsch nass), Grossquantamoi war für das Überziehen eines mitgebrachten Gummis (besonders dünn, um besser zu fühlen, die üblichen London der girls sind ziemliche Liebestöter). Da sie wie gesagt klatsch nass war, war Grossquantamoi schnell bis zum Anschlag drin, Anita war immer mehr erregt und sie machte ganz schön mit. Nach langer Zeit missionar und von der Seite (ein Bein hoch und von der Seite rein, so kann man(n) die Muschi schön sehen und die Vagina ist bei dieser Position kürzer, sa dass der Schwanz an der Uterustüre klopft, was der Dame und mir schöne Gefühle beschert). Von Hinten war es auch super, lange durfte ich sie bearbeiten, auch so sieht man zwar nicht die komplette Muschi aber den eindringenden Grossquantamoi, der genüsslich rausgezogen wird und am eingang rein- und raus geht, um dann in einem tiefen Stoss bis zum Anschlag, zum Wohle beider Teinehmern. Ich habe mich so zurückgehalten, um das geniessen zu verlängern, dass ich schlussendlich nicht mehr spritzen konnte. Wir haben noch ein bisschen gekuschelt, wobei die Anita wieder etwas distanziert wurde (ist die Erregung weg, so wird sie wieder gleichgültig), aber irgendwie doch spielerisch neckig, da hätte ich sieso gerne geküsst...

    Wenn ich sie zum Küssen bewegen kann, werde ich sie wieder besuchen.
    Im Allgemeinen ist beim Club140 zu achten, dass es ratsam ist, sich vorher über die Leistungen zu informieren, Küssen und FO scheinen dort nicht Standard zu sein, sonst wäre bei voller Leistung der Preis der Stunde schon attraktiv.

    nach ein paar Reinfälle im Club 140, siehe Bericht und in Bella-Donna (weder Küssen noch FO wird dort angeboten) bin ich bei den Bonsai-girls gelandet. Eine neue Japanerin (heute angekommen, zum ersten mal bei diesem Job) habe ich wie eine GF geniessen dürfen, super Küssen, beim Muschilecken kamm sie ziemlich rapide wie eine Rakete, dann nichts wie rein in die Lustgrotte, sie geniesst sichtlich das und ich auch, dann wollte sie mich FO verwöhnen, was ich nicht ablehnte...das auch super, tief, nicht hastig, dann 69 und weil die Muschi von hinten so lecker war und auch aussah und futsch nass war, habeich sie noch von hinten genossen, sie kommt super mit und geniesst das ganze. Hoffentlich wird sienicht rapide profi...sie heisst Kathy, ist noch nicht auf der homepage der Bonsai-girls zu sehen. Seidt zärtlich und nett zu ihr, so wird sie lange naturell bleiben und den Sex geniessen.

    ich war gestern dort und bin aber unverrichteten Dingen geflüchtet. Hatte vor ein paar Wochen eine Japanerin genossen, irgendwo habe ich hier darüber berichtet, es war nicht schlecht aber auch nicht berauschend. Nun gestern wollte keine der zwei anwesenden Asiatinnen deep throat anbieten und zwar dies so demonstrativ mit Halswürgen gezeigt, dass es mir gelöscht hat, zumal beide sehr unmotiviert wirkten. Küssen und FO war schon im Programm aber eben so unmotiviert, ich hatte gerade vorher eine zwiespaltige Erfahrung im club140 in Lütisburg (siehe separaten Bericht), so dass ich nicht ein zweites Mal reinfallen wollte. Ich habe dann mein Glück in Bella-Donna in Wil probiert, dort machen sie weder Küssen noch FO, also nichts für mich und schliesslich zu den Bonsai-girls in Zuzwil gegangen, dort hat es prima geklappt, siehe Bericht

    Nun hier mein Bericht zu Luna: es war am Mittwoch vor einer Woche, alles Mädels beinahe nackt, schön zu schauen. Ich wollte eigentlich zu Scilla, weil ich sie die vorige Woche zwar beglückt hatte, jedoch sie nicht richtig füllen konnte (siehe meinen Bericht zu Scilla) und das soll man(n) nicht so auf sich warten lassen, man(n) hat seinen Stolz...und ausserdem ist die Frau so wunderschön, dass ich sie unbedingt auch lange und intensiv penetrieren wollte. Nun habe ich bei der Dusche Luna gesehen, sie hat mir buchstäblich ins Auge geschossen, ich musste plötzlich sie haben, also zu ihr gesessen, ganz kurz unterhalten (sie ist eine Deutsche, daher ist die Unterhaltung ganz einfach), dann sofort hin ins Zimmer, ihre Titten schwer aber fest, etwas mehr als eine Hand voll. Im Zimmer hat sie sich noch frisch gemacht (geduscht), so dass sie ganz frisch parat war, um meinen Mund und meine Zunge zu empfangen, zuerst auf/in ihrem Mund, dann eine Etage tiefer (siehe oben unter "Titten"), und schliesslich ihre Muschi, hmmmm! lecker, sie wurde dabei schön nass, leider lässt sie sich doch nicht zum Orgasmus führen, vielleicht hatte sie bereits einen vorher, oder sie verhindert es, um weiter arbeiten zu können (es war am Nachmittag und die Abende sind lang). Habe dann ihre Schenkel schön geöffnet und genüsslich Grossquantamoi eingeführt, es glitt wunderbar, leider ist es mit gummi halt schon nicht so gut wie ohne, aber.... Mit Küssen in der Missionarstellung, dann ihr linkes Bein hochgehalten und weiter tief in sie eingedrungen, eine meiner Lieblingspositionen, denn so kann ich die Muschi gut sehen und meinen Schwanz, der drinnen verschwindet, ausserdem wird durch die Position die Vagina kürzer, so dass der Schwanz nach hinten gegen die Uterusöffnung stösst, hmmmm! lecker! dann ein bisschen doggy, weil der Arsch so geil aussieht, und mein Schwanz, der tief reingesteckt wird, sehr geil zu beobachten...und entsprechend zu spüren. Geritten hat sie mich noch, auch eine sehr geile Position, bei der die Titten offeriert werden. Gespritzt habe ich in ihrer Hand, es war sehr schön und wenn ich wieder zum VIP-Ranch gehe und Veronika nicht frei ist (ich will sie unbedingt probieren, denn sie sieht geil aus und gehört zu den im VIP-Ranch wenigen, die ZK und FO anbieten). Scilla werde ich sicher nochmals geniessen, ich habe ja Zeit, um alle in Frage kommenden (ZK/FO) zu probieren und die besten wiederholt zu geniessen.

    Scilla habe ich bei meinem ersten Besuch im VIP-Ranch genossen. Sie ist wunderschön, schlank, kleine, feste Busen, wie ich sie liebe. Küssen tut sie mit etwas Zurückhaltung, ich denke aber, mit der Zeit wird's besser (ich habe sie bereits 2 Mal genossen). Das erste Mal habe ich sie ausgiebig geleckt, sie hat sehr genossen, war klatsch nass und nach gut 20 Minuten ist sie dann extasisch gekommen. Das nachfolgende FO war gut, nach dem langen Vorspiel wollte aber Grossquantamoi nicht richtig gross werden, so dass sie mich mit der Hand zum Spritzen gebracht hat, auch nicht schlecht. Das zweite Mal war FKK-Tag am Mittwoch, ich wollte eigentlich Veronika, sie war leider lange besetzt, dann habe ich bei Jessica probiert, leider sieht sie zwar sehr knackig aus, sie tut jedoch weder ZK noch FO anbieten, für mich ein No-Go. Dann habe ich mich für ein zweites Mal mit Scilla entschieden. Ich wiederhole: sie sieht wunderschön aus, schlank, kleine Busen, etc...das Küssen war schon intensiver, ich könnte mir vorstellen, dass beim dritten Mal noch besser wird...da ich beim ersten Mal nach dem langen Vorspiel sie nicht richtig penetrieren konnte habe ich beim zweiten Mal die Reihenfolge der Praktiken geändert: zuerst ihr FO genossen, dann Gummi über den harten Schwanz und rein...missionar, doggy. Missionar ist deshalb sehr schön, weil so das Küssen nicht zu kurz kommt, doggy sehr geil, weil sie einen geilen Arsch und geile Hüften hat und sie auch schön präsentiert. Dann habe ich sie ausgiebig geleckt, nach wenig Zeit war die Erregung so gross, dass sie unter meinem Mund sich entladen hat. Nach einem erneuten FO zum Auffrischen meiner Erektion dann Reiten versucht, jedoch machte sich das Gummi bemerkbar und Grossquantamoi wurde nicht mehr richtig hart. Also schon wieder in ihrer Hand explodiert. Kleines Problem: sie zählt jede Minute und ruft bereits nach weniger als 30 Minuten zum geordneten Rückzug. Ich muss das da nächste Mal vorher mit ihr besprechen, ich mag das nicht, ich schätze sehr, wenn es auch 35 Minuten dauern darf...vor allem wenn sie auch sichtlich dabei kommt...

    VIP-Ranch kann ich auch empfehlen, allerdings Achtung! nicht alle girls bieten ZK und/oder FO, also zuerst die Leistungsbeschreibung auf der homepage beachten und fragen, bevor Man(n) ins Zimmer geht.Zum Beispiel Jessica: sieht super aus, so Lolita mässig, knackige Busen, leider bietet sie alles mit Gummi und keine Küssen, nichts für mich. Habe bis jetzt Scilla und Luna genossen, siehe meine Berichte dort

    Nach mehreren Versuchen in Konstanz, wo das Preis-Leistungverhältnis schlicht und einfach nicht stimmt, trotz tiefem Euro habe ich noch das House24 und das FKK Relax Center besucht. Dort auch sind alle Normalleistungen bereits mit Zuschlägen behaftet, für mich nun definitiv ein No-go. Auch EVA's Heissegirls, die ich nicht besucht habe, scheint mir nach demselben Schema/Tricks zu funktionieren: Basispreis verlockend, für die Kollegen, die keinen Wert auf ZK und FO legen dann wohl interessant, aber für mich nicht. Und dort wird sogar die Anzahl der GV-Positionen gezählt (2 bei 1/2h und 3 bei 1h), das löscht mich sofort ab. Also ich werde zukünftig bei der Schweizerqualität bleiben:schweiz:, z.B. VIP-Ranch in Oberbüren, siehe meinen Bericht dort.

    Nach dem Flüchten aus dem Haus Horny (siehe meinen Bericht dort) habe ich das 9 Dreams besucht. Dort dasselbe Schema wie vorher: der Grundpreis ist verlockend (ich meine Euro 80 für 1/2 h), dann aber kommen die zuschläge für die Leistungen, die in der Schweiz langsam überall zum Standard gehören. Habe nicht weiter probiert und bin wieder abgezischt. Nächste Halt House 24 oder so etwas in derselben Strasse, siehe Bericht dort.

    ich war mal letzte Woche in der Nähe von Konstanz und habe mir dort die einschlägigen Etablissement angeschaut, nach den girls, Service und Preisen erkundigt. Das erste Haus, das ich besucht habe war eben das Horny House. Preis Euro 65 für 1/2 h, interessant! aber wenn man(n) den in der Schweiz fast überall normalen Service will, d.h. ZK und FO, dann kommt dazu je Euro 25.-, also insgesamt Euro 115.- und damit ist man(n) bereits so viel wie in der Schweiz, mit Fr. 130.- bis Fr. 150.-. Und es kommt dazu, dass nach meiner Erfahrung wenn ZK und/oder FO nicht im Normalservice inbegriffen ist, dann wird das auch nziemlich spürbar widerwillig gemacht. Also bin ich wieder weggegangen. Der nächste Versuch was das 9 Dream, sieh Bericht dort

    im Erdgeschoss links hat mich eine Thai mit deutschem Vater (Nathalie?) eine 1/2 h mit FO ohne ZK für Euro 100 angeboten. Da alle anderen Häuser in Konstanz nichts anzubieten hatten (ich berichte dazu separat) habe ich dann doch das Angebot wahrgenommen. Die Frau ist nicht sehr schlank, das FO war passabel, 69 auch, GV missionar dann doggy, habe das Tütchen gefüllt, danach hat sie mir eine Massage verpasst, nicht schlecht. Allgemein lohnt sich die Reise nach Konstanz nicht.

    ich werde anstelle von Habitus ins Detail gehen, denn es lohnt sich sehr: Simona ist wirklich einen Besuch wert, küssen tut sie himmlisch, als ob wir Geliebte wären, und das FO beherrscht sie wirklich, ohne Handeinsatz und die Zähne sind auch nicht zu spüren, hat sie überhaupt solche? doch, beim Lächeln zeigt sie sie wohl! sie beherrscht das richtig drücken, damit man(n) auch etwas spürt, und sie geht nicht hin und her, sondern sie saugt und lutscht, nicht blasen eben. Ich muss mich richtig zurückhalten, um nicht sofort zu spritzen, sie merkt es auch und lässt mich einen Moment entspannen, behält mich aber mit der Zunge im Schwung, so gerade, um zu geniessen, ohne zu spritzen. Nach einer Minute bin ich wieder für das Lutschen bereit. Irgendwann spüre ich die Lust, sie zu penetrieren, am liebsten ist mir die Missionarstellung, weil das Küssen nicht zu kurz kommt. Dann aber auch doggy-Style, weil der Arsch so geil aussieht und das Gummi lässt sich so am ehesten im Gedanken wegmachen - im Gedanken wohl bemerkt, nicht, dass ich die Position ausnütze, um das Gummi wegzunehmen, die Versuchung ist zwar immer gross, aber man(n) ist ja vernünftig - ich bin dann schlussendlich in ihre Hand, mit Küssen, gekommen, auch nicht schlecht...

    ich war gestern wieder einmal beim Club Saphir, Jeannette war da und eine andere, ich habe den Namen vergessen, obwohl sie sehr schön ist und mich sehr schön geblasen hat. Leider bin ich bereit beim Gummianlegen gekommen, wie ein kleiner Jung, sowas! dann haben mich die Unbekannte und Jeanette richtig bearbeitet, als letzte Jeanette allein, es war zwar gut, aber mein Schwanz hat nicht mehr gewollt, sowas! Jeanette habe ich dafür ausgiebig geleckt, sie war klatsch nass, gekommen ist sie doch nicht, ob sie sich zurückgehalten hat, um nicht müde zu werden?

    Bella kann einem schon leid tun, man(n) merkt relativ schnell, dass sie mit dem Job Mühe hat, so Mühe, dass ich nach ihr und mit Fr. 380.- weniger in der Tasche und immer noch meinen ganzen Saft den Sex Park verlassen habe, es war kein guter Tag!

    nach Maya habe ich mich von Siana überzeugen lassen, dass ich mit ihr ins Zimmer sollte. Kaum im Zimmer habe ich festgestellt, dass ich schon mal das "Vergügen" gehabt hatte, so einen Pech! denn Siana lockt mit Küssen und £Geilheit, im Zimmer ist es dann ganz anders. Sie küsst kaum noch, lässt sie sich nicht lecken, FO o.k. aber nicht fantastisch, in allem so, dass klein quantamoi irgendwann keine Lust mehr hatte, so dass ich nach Siana immer noch meinen Saft hatte...

    habe wieder einmal Maya gewählt, leider hat sie in der Zwischenzeit ihren Busen tunen lassen, trotzdem ist sie sonst dieselbe geblieben...schade für den schönen kleinen Busen...das Küssen ist nicht mehr so intensiv wie früher, wobei sie beim GV wieder richtig geil wird. Zwischendurch FO, wobei sie nicht mehr tief saugt, oder hatte ich eine falsche Erinnerung? habe dann meinen Saft für die nächste aufgespart, was sich allerdings als nicht klug eriesen hat, siehe meinen Bericht über Siana und den über Bella

    Gutschein-Einlösung / Sextombola


    ich habe heute meinen Gutschein von chez jade 2 gelöst, habe Sandra gewählt, es hatte andere Frauen, als auf der home page angekündigt, schade! oder Glück, denn Sandra ist wunderschön! Leider küsst sie nicht so gut, aber sonst war es gut, FO, während dem habe ich sie ein bisschen befingert habe, sie wurde schön nass. Da ich nur 20 Minuten Zeit hatte habe ich relativ schnell zur Penetration gewechselt, zuerst Missionar, dann dogy, dann wieder FO genossen und schliesslich hat mich Sandra geritten. Leider bin ich ein paar Sekunden zu früh gekommen, kurz bevor sie kam. Sie wollte nicht, dass ich sie mit den Fingern zum Orgasmus bringe. Mit dem Mund konnte ich heute nicht, denn ich hatte vor kurzem eine Zahnfleisch-OP und wollte nichts riskieren. Falls ich wieder zu Chez Jade 2 gehe, werde ich etwas länger mit Sandra verbringen, falls sie da ist, denn wie gesagt, die home page ist nicht zuverlässig. Fotos von Sandra kann man(n) auf der homepage von chez jade (nicht 2), allerdings dort steht es plötzlich im Text ein anderer Name, aber die Fotos zeigen die richtige.

    in der AZ gibt es immer wieder eine Annonce, nach der vormittags eine Ehefrau zu poppen ist. Habe heute probiert, und die nie wieder. Am Telefon sagte er, sie sei 169 cm und 60 kg, 80 wäre eher richtig, sie würde küssen und FO machen, küssen tut sie nicht, grosse Lust, sie zu küssen hätte aber so oder so nicht gehabt, ich will ja keinen lippenstift essen...FO macht sie schon, nachdem ich sie darum gebeten habe, aber wie! ich habe sie zum Orgasmus geleckt, es war aber nicht schön, ein ziemlisch lahmes Holzklotz.
    Ich höre jetzt damit auf, ihr seidt gewarnt!

    Emi ist zuerst wunderschön! dann haben wir uns so geküsst, als wir uns richtig kurz davor verliebt hätten, es war himmlisch, sonst sind ZK oft entweder mit ausgestreckter Zunge, damit man(n) ja nicht an den Mund kommt oder dann mit geschlossenem Mund, was ich schon verstehen kann. Aber mit Emi war es eben ganz toll! im Zimmer hat sie sich, nachdem wir uns stehend nochmals weiter geküsst haben, aufs Bett gelegt und die Beine einladend geöffnet, so dass ich sofort mit dem Lecken begonnen habe. Nachdem sie klatscht nass war hat sie mich mit FO verwöhnt, einfach super, ohne Hand- und Zahneinsatz, tief und schön langsam. GV von vorne, seitlich und auf ihrem Wunsch von hinten, nach langem Geniessen gespritzt, dann noch lange drin geblieben, GFS vom Feinsten.
    Emi, ich danke Dir nochmals!

    ein einziger Minuspunkt, aber bei fast allen WG's der Fall: der saure Rauchgeschmack beim Küssen...

    Nach der Emilia habe ich nun die Mina ausprobiert. Sie ist wunderschön, leider verspricht sie im Kino viel, was sie dann im Zimmer nicht erfüllt, z.B. Küssen (mein Bart und mein Schauz stören sie angeblich zusehr...) und das deepthroat, wie es auf der homepage steht, gibt es nicht...ich konnte sie nicht penetrieren, denn mein Schwanz hat gerne ehrliche Mädels! aber, für diejenigen, die ohne Gefühl ficken können ein Muss, die Frau ist wirklich schön und im übrigen, beim Lecken ist sie gekommen, leise aber wirklich!
    also, ich wünsche viel Spass

    als ich gestern im FKK-Basel ankam, gab es gar keine Mädels frei. Ich habe mir dann die erste geschnappt, die frei wurde, es war Emilia. Sie spricht gut deutsch, aber was nützt das, wenn sie - entgegen den Aussagen in ihrem Profil - nicht küsst, und FO...eben ohne Wirksamkeit, ich spürte fast nichts, man(n) muss schon ziemlich hungrig sein, um diese FO zu geniessen. Habe sie dann doch ein bisschen gevögelt, da hat sie immer beide Hände dazwischen gehalten, damit ja das Gummi nicht rutscht. Also ich wünsche Emilia, dass sie bald ein anderes Job findet!

    nach der Barbara habe ich nach einer Pause Melania ins kino beordet. Zuerst ein bisschen gedrückt, dann hat sie sich liebevoll um meinen Schwanz gekümmert, dann habe ich das Küssen probiert, und sieh da: es war himmlisch, ihre Lippen fühlen sich ganz toll und sie küsst ganz wie eine Geliebte, super! im Zimmer hat sie sich aufs Bett gelegt, who! sie ist so was von schön! normalerweise lass ich mich zuerst mit FO verwöhnen, bei ihr habe ich anders gemacht und sie zuerst ausgiebig geleckt, wobei sie ganz nass wurde. Allerdings hat es nicht für einen Orgasmus gereicht, ich habe mich auf sie gelegt und wir haben uns lange geküsst. Dann habe ich ihr FO richtig genossen, bis ich richtig lust hatte, in sie einzudringen. Gummi drauf und missionar penetriert, dann von hinten und sie hat mich auch geritten, dann war aber klein quantamoi nicht mehr so fitt, gegossen habe ich schlusssendlich in ihre Hände, beim Küssen, auch eine tolle Möglichkeit. Melania ist einfach schön, bei meinem nächsten Besuch im FKK werde ich sie sicher nochmals wählen.

    ich war heute wieder beim FKK Basel und habe mich von Barbara verwöhnen lassen. Am Anfang tut sieschön küssen, nachher nicht mehr, aber sonst ein tolles FO, ich habe sie genussvoll geleckt, ob sie richtig genossen hat ist nicht ganz klar. Nach missionarstellung dann lange von hinten genommen, sie ganz flach auf dem Bett, ich schön geschaut und reingefickt, langsam, tief, wie ich es gerne habe. Nach 25 Minuten habe ich aufgehört, ich wollte nicht spritzen, denn ich wollte noch ein weiteres Mädchen beglücken. Wir haben noch 5 Minuten gekuschelt, sie war offensichtlich müde. ich kann sie nur empfehlen, schon wegen dem tollen Busen, immerhin braucht sie kein gleitmittel, nass ist sie natürlich.

    ich war heute im FKK Basel zu Gast, im Sexkino (ich gehe dort, weil es rauchfrei ist und mit Glück kommt ein Mädchen mal schauen, ob der Herr auch sonst möchte...) ist dann Loredana zu mir gekommen, wir haben ein bisschen geplaudert, sie kann gut deutsch, für den Zweck...aber Hut ab, hat innerhalb von 5 Monaten in Deutschland was gelernt, ein Sprachtalent ist sie, falls jemand so ein Sprachtalent braucht, dann bitte an Sie denken (rumänisch, französisch, spanisch, englisch, wie gut weiss ich nicht, aber einen Test Wert), und Französisch ohne (FO) kann sie auch gut! ich habe mal über sie gelesen, dass das Küssen etwas zurückhaltend ist, es stimmt, aber ehrlich, meine Herren, ist das nicht zuviel erwartet? o.K. es gibt WG's, die das noch schaffen, aber sonst ist es eher selten (Zungenküsse mit ausgestreckter Zunge finde ich auch nicht besonders gut...). Wie gesagt, das FO ist sehr gut, ohne Zahn- und Handeinsatz (letzteres wenn man(n) es ihr sagt), sie geht mit dem Mund tief und mit einer drehenden Bewegung, es füllt sich durchaus wie eine Vagina aus, ohne Gummi.

    Dann GV in mehreren Stellungen, sie kommt gut mit und kommt sogar dabei...das kann frau nicht vortäuschen!

    Wie heisst hier immer wieder mit Recht? seidt lieb mit Loredana, sie verdient es.