Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Saunaclub Elegant Ostschweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Saunaclub Elegant Ostschweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Anmelden oder registrieren
Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice


D-78054 VS-Schwenningen, Eichendorffstr. 66, Tel. +49 7720 81 10 92 www.fkk66.com

Die grosse Schweizer Nationalfeiertags Party | Rückblicke

    • Am 1. August bei schönstem Wetter in den Club eingetreten. Etwas zu trinken geholt und ab in den Garten. Gleich am ersten Tisch habe ich Tuvok, seinen Busenfreund und Green gesehen. Ein hallo und das muntere Geplauder ging los. Ein weiterer Anwesender outete sich als Admin! Hey, hat mir Spass gemacht den Abend mit dir zu verbringen. Und danke nochmals für die Biere, tat das gut. Für den Magen war an der Grillstation mit einer grossen Auswahl gesorgt Ein Kompliment an die Herren am Grill - fantastisch wie ihr das hinbekommen habt. Mit den Poolspielen kam auch etwas Stimmung auf. Die Handhabung der Regeln wurde bereits ausgiebig geschrieben:smile:. Die Einlage von Tuvok war allererste Sahne. Wir haben uns köstlich amüsiert. Ich hätte den Mut nicht, mir vor einem ganzen Club einen blasen zu lassen, Chapeau! Auch für mein Auge hatte es etwas in der Arena:lachen:. Die Anna und die Nelly haben genau meinem Beuteschema entsprochen:super:. Leider leider leider waren die beiden den ganzen Abend belegt. Anna war am späteren Abend ziemlich angetrunken. Ein Typ liess Sekt/Prosecco a gogo auffahren. Zuerst keine Chance, dann def. keine Lust! Nelly war fleissig und sammelte Zimmer um Zimmer:traurig:. Auch hier, nicht ganz einfach..... Ich durfte an diesem Abend ganz kurz Stiletto kennenlernen. Hat mich gefreut. Wie auch den Schreiber Pippo, war mir ein Vergnügen. Und viel Spass in den Ferien......ich überlege es mir ebenfalls......selbe Destination.


      Irgend wann wurde mir die Warterei zu viel und ich verabschiedete mich, verliess den Club ungepoppt. Aber ich hatte eine solche Dauerbelegung nicht das erste Mal erlebt und deshalb mit Plan B vorgesorgt.......

      • Super - 01. August Poolparty im FKK66


        Bei schönstem Wetter fuhr ich am Nachmittag gen Nordosten. Der Parkplatz war schon überfüllt als ich eintraf. Am Empfang wie immer sehr herzlich von Andrea begrüsst.


        Viele Eidgenossen waren bereits versammelt. Nebst den Girls von Schwenningen hatte Bobby noch Verstärkung aus Freiburg mitgebracht. 
Die Poolparty war schon im Gange. Leider war das Wasser etwas kühl. Trotzdem war die Stimmung heiss , auch sah ich einige heisse Feger.
 Schreiber stiletto und einige andere Schreiberlinge waren auch zugegen. Zudem ergaben sich gute Gespräche und Erfahrungsaustausche mit anderen Dreibeinern. 
Die Mädels waren recht gefordert bei dem starken Männerüberschuss.
 Bald konnte man auch Feines vom Girl (Steaks, Würste, Lachs etc.) holen. Und der von Elvis ausgesetzte verschollene Sohn (diesmal in Schwenningen, vor einigen Wochen war er in Freiburg verlassen worden) heizte die Stimmung mit seiner Gitarre, seiner Stimme und geilen Sprüchen sowie Spielchen ein.

 Als Siegerpreise für die Gewinner durften ‚Raketen' gestartet werden. Lustigerweise gab es auch mal einen Fehl- oder Nichtstart!


        In diesem Ferienparadies, wo immer wieder auch einige Hotshots zu sehen sind, kann es einem einfach nur gut gehen.

 Später am Abend verschönerte mir Lorena den Aufenthalt . Sie ist für mich immer eine Reise nach VS wert. Bester GFS ist bei ihr garantiert. Danke Lorena!


        Nach dem Eindunkeln verliess ich das rauschende Fest.
        Nochmals besten Dank an Bobby und sein ganzes Team.
        
Bis zum nächsten Mal.
        :schweiz::deutschland::schweiz:

        • die Ankündigung einer Pool-Party (an der letzten im FKK-Palast hatte ich leider einen anderen Termin), dazu ein neues Karibik-Girl, waren der Grund, die etwas längere Anfahrt in Angriff zu nehmen, trotz ein paar Baustellen bereits vor 15h eingetroffen


          als ich die dunkelhäutige Linda zum ersten mal im Innenbereich erblickt hatte, habe ich mich neben sie aufs Sofa gesetzt, um sie näher kennenzulernen. Selbst für meinen Geschmack etwas allzu kurvig, aber ein sehr hübsches Gesicht und sehr sympathisch, (und mit dunkelhäutigen Deutschen hatte ich bisher nur super-Erlebnisse), deshalb habe ich ihr spontan auch zugesichtert, dass ich mit ihr aufs Zimmer gehen will, aber mich erst noch etwas umsehen will...


          als Wasserratte hatte ich dem Admin natürlich zugesichert, bei den Pool-Spielen mitzumachen. Davor sollten noch Paare gemeinsam in den Pool, ich bin als erster ins doch etwas kühle Nass - mit einer Blondine, die aber nicht meinem Beuteschema entsprach...als dann Julia nackt ins Wasser stieg hat sich mein Kleiner trotz der Kälte heftig bemerkbar gemacht, ev. weil sie mit ihrem dünkleren Teint, ihrem runden knackigen Hintern und ihren grossen Creolen-(Ohrringen) von weitem wie eine Latina aussah. Als ich mich ihr nähern wollte hat sie mir leider ein anderer Dreibeiner weggeschnappt...


          Deshalb etwas frustiert unter die Dusche und zu Linda. Da ich etwas durchgefroren war habe ich mich mit ihr an einen sonnigen Platz gesetzt und nach etwas Plaudern und Aufwärmen aufs Zimmer (die Outdoor-Plätze alle belegt)


          Linda


          für die Pool-Spiel war es schwierig Girls zu finden, die mitmachen wollten, war aber dennoch Fun...


          Fazit: wie immer sehr leckeres Essen vom Grill, nette Gespräche mit den anwesenden 6profis, gute Musik, gutes Wetter (etwas kühl), gutes Zimmer-Programm, so dass ich den Club ca. 22.30h zufrieden verlassen habe...


          P.S. à propos Creolen/Creolin (Lindisima)...im Club einen Song nach 30 Jahren Pause zum 1. mal wieder gehört, und er ging mir nicht mehr aus den Ohren
          https://www.youtube.com/watch?v=kfEU6YdlL5Y

          • als langjähriger gast staune ich immer wieder über die neuerungen im fkk66, die mir umso mehr auffallen, als die abstände zwischen meinen besuchen in letzter zeit länger und damit auch die veränderungen grösser wurden. als naiver betrachter ist man versucht zu denken, bobby habe sich hier ein kleines paradies eingerichtet. an einem schönen sommertag im garten am pool zu sitzen, umringt von leicht bis gar nicht bekleideten damen, mit der aussicht auf nähere kontakte und später gutes essen, das fühlt sich besser als ferien an, und der herr über dieses paradies, denkt man, müsse ein glückspilz sein.


            allerdings merkt man dann doch bald, dass das paradies für den hausherrn mehr arbeitsstätte als ferienort ist. kurz nach meiner ankunft schon musste er mit einer der damen lautstarken klartext sprechen, weshalb, wurde nicht ganz klar und war wohl auch nicht angelegenheit der gäste. der vorfall war etwas bedauerlich, da er einerseits die illusion vom herrn über ein paradies zerstörte und ich andererseits befürchtete, dass sowohl dem hausherrn als auch der dame die launen verdorben waren. beides wäre für den fortgang des nachmittags nicht wünschenswert gewesen. die dame war zu allem unglück auch noch die hübscheste von allen, und ich hatte mir bereits eine spätere begegnung mit ihr vorgenommen.


            aber von verstimmungen war bald nichts mehr zu spüren. ein hauch von nervosität vielleicht, von seiten des gastgebers. die party entwickelte sich wohl einen hauch gemächlicher als von ihm erhofft, aber echten grund zur beunruhigung gab es natürlich nicht. schon bald waren nicht nur alle liegen am pool besetzt - wie immer zur hälfte von wandernden herren, die trotz stundenlanger abwesenheit ihre liege per badetuch reservieren… - sondern auch so gut wie alle sonstigen sitzgelegenheiten. auf den tischen nahe beim haus standen auch bald schon die eiskübel mit dem prosecco, und der alleinunterhalter richtete gitarre und verstärker. die party nahm schwung auf.


            es wurde ein kurzweiliger nachmittag, aufgelockert durch ein paar wettkämpfe im pool. der musikant, der auch als moderator und spielleiter amtete, gab sich redliche mühe, dem teils etwas begriffsstutzigen oder vielleicht einfach von der holden oder zumindest nackten weiblichkeit abgelenkten publikum die spielregeln zu erklären. trotzdem ging natürlich alles schief; die herauszufischenden bälle verteilten sich völlig einseitig, was das am richtigen beckenrand befindliche team massiv bevorteilte. dass zwischen zwei stirnen geklemmte orangen nie den bauchnabel erreichen werden, wenn das beteiligte paar einfach gemeinsam in die knie geht, musste doppelt und dreifach erklärt werden. und schliesslich wurde die luftmatratze statt durch weibliche schwimmzüge durch männliches stossen bewegt. natürlich gewannen am ende jeweils die paare, die sich am wenigsten um die anweisungen scherten, was allerdings weder die mitspieler noch die zuschauer zu stören schien (und auch den schreiber belustigte). als preise gab’s übrigens naturalien, die gleich am beckenrand einzulösen waren.


            nach den spielen gab’s brot, will heissen grilliertes (nicht etwa gegrilltes; es war ja ein schweizer anlass…). den köchen muss man einfach immer wieder von neuem ein kränzlein winden. das fleisch und die folienkartoffeln sind immer perfekt zubereitet! nur schon dafür würde man gerne den halben eintrittspreis bezahlen (wenn man diesen nicht gewonnen hätte und darum gar nichts bezahlen durfte).


            ein paar wermutstropfen sind doch noch zu berichten: das wetter hätte etwas wärmer sein dürfen; im badetuch wurde es im schatten und gegen abend doch fast etwas zu kühl. daran muss bobby noch arbeiten! :-) der musiker verfügte - wie hier schon von einem vorschreiber berichtet - wirklich über ein erstaunliches repertoire, das nicht nur beim männlichen publikum bestens ankam, auf dessen geschmack es wohl ausgerichtet war, sondern auch den frauen gefiel. leider waren aber der stimmumfang und die treffsicherheit des sängers vor allem in der höhe nicht ganz so umfassend wie sein repertoire. das und die um einen hauch zu penetrante lautstärke waren etwas schade, zumal der unterhalter insgesamt einen grossen teil zur prima stimmung beitrug, was man ihm bei aller leisen kritik hoch anrechnen muss. und schliesslich war ich leider auch mit den girls nicht ganz, ganz restlos glücklich. das erste war sehr hübsch aber etwas distanziert, das zweite sehr sympathisch aber seine technik etwas hart. insgesamt hätte ich mir auch noch etwas mehr schlanke girls und solche ohne tattoos gewünscht. und mit den dauerbesetzten damen habe ich halt auch immer meine liebe mühe. die dauersitzungen kann ich natürlich keinem kollegen verbieten und will’s auch gar nicht - das gehört beim fkk66 halt einfach irgendwie dazu. aber gegen abend waren doch zeitweise fast alle damen auf diese weise aus dem verkehr gezogen, wodurch sich auch der latente männerüberschuss - trotz der unterstützung aus dem palast - noch verstärkte.


            da ich einen recht langen heimweg vor mir hatte, blieb ich nicht bis ganz zum schluss. über die letzten paar stunden, in denen hoffentlich nochmals die post abging und der bär tanzte, kann ich darum nicht berichten. ich war - unter blitz und donner - schon auf dem heimweg.


            vielen dank für den eintritt, bobby. ich kommer gerne immer wieder. passen tut’s immer, mal perfekt, mal fast perfekt.

            • Was für ein versauter Road-Trip ins FKK66



              Zuerst mal ein fettes Dankeschön an den 6profi-Admin und an Bobby (Chef des Clubs und den FKK66-Leuten) für den Eintrittsgutschein.

              Ich denke, ich mit meinem Kumpel hatten die längste Anreise von allen mit mehr als 2 Stunden aber es hat sich gelohnt und sogar wie :happy:.


              Die meisten Schweizer Männer feiern ihren Nationalfeiertag bei der Familie oder am See oder sonst wo aber wir wollten mal etwas spezielles erleben und was wir erlebt haben, könnt ihr hier nachlesen:


              Viel Spass....!!!


              Als wir an der Reception eingecheckt hatten, traf ich schon auf den 6profi-Admin und wir begrüssten uns, als hätte er einen Sechsten Sinn wer ich bin, da wir uns bis anhin nicht persönlich gesehen hatten, hehe.


              Bisschen gequatscht, dann alles Material Badetücher die übrigens sehr bequem sind und perfekt um meinen dicken Bauch passen. Danach schauten wir uns im Club mal herum. Drinnen sehr luxuriös gestylte Leder-Couchen als Sitzmöglichkeiten, das Sexkino sah sehr geil und modern aus, gefällt mir.


              Danach den Aussenbereich, das Herzstück des Clubs, begutachtet und muss sagen es wurde viel geschrieben und gesagt aber der Gartenbereich ist einfach nur WOWWW.... wie ein Chinesischer Garten, ein Pool im Marmor Design, Whirpool, Sauna Hütte, Fick Gartenhäusschen, viele Liegestühle, gemütliche Sitzgelegenheiten, Pergola, Aussenküche und Barbecue Bereich, weiter oben ein Teich mit Wasserfall und voller riesiger Koi-Fische. Und wie der Garten gepflegt wird, kann man sich gleich live anschauen, denn der Gärtner war ständig mit Gartenpflege beschäftigt. Und mittten drin im Garten auf einem massiven Sockel, die lebensgrosse Bobby-Bronze-Statue die man nicht übersehen kann.


              Mein Kumpel hatte eine Dame schon auf dem Radar, die Natascha die übrigens aus dem Schwester-Club dem FKK-Palast kam und auch andere Girls schickte Bobby extra für diese Pool Party ins FKK66.


              Zuerst machten wir es uns an einem Tisch unter der Pergola mit Chill Sessel gemütlich und liessen das Treiben im Garten auf uns wirken. Da kamen schon die ersten Girls, wir unterhielten uns ein wenig aber für mich war es noch zu früh für einen Zimmergang. Musste mich zuerst noch ein wenig akklimatisieren und wenn die Zeit gekommen ist, schlägt der Tuvok zu.


              Dann kam noch die Lorena zu mir, bei der bekam ich schon einen Harten, weil sie dauernd meinen Schwanz unter meinem Badetuch suchte und schön massierte :smile:. Aber ich blieb standhaft und habe sie auf später vetröstet. Und da ich generell keine, oder nur eher selten Ladydrinks bezahle, verschwanden sie wieder ganz höflich.



              Der 6profi-Admin erkundigte sich zwischendurch bei uns ob wir zufrieden sind und er stellte mir noch den anwesenden 6profi-Schreiber stiletto vor. Leider haben wir uns nicht viel unterhalten, ja bei den vielen geilen Girls sehr schwierig.


              Plötzlich erkannte ich doch ein bekanntes Gesicht das ich erst vor ein paar Tagen im Club Freubad gesichtet hatte, es war der 6profi-Schreiber green der auch die Fahrt von Zürich ins FKK66 auf sich nahm. Es gingen dann paar Gäste und Girls in den grossen Pool, der leider sehr kalt war aber mit ein bisschen Bewegung wurde es einem wieder warm. Und der Anblick der Girls die im Pool waren und ihre steifen Nippel aus dem Wasser guckten, bekam ich doch gleich wieder einen Harten :penis:.


              Wir unterhielten uns über die Girls und allerlei, dazu gesellte sich der 6profi-Admin und wir bekamen Hunger also gingen wir zum Barbecue-Bereich. Was da für Fleischvarationen angeboten wurden, echt geil :super:. Es gab Schweinesteaks, Putensteaks, Bratwurst Salcicia (italienische Wurst) und noch andere Grillade. Frisch gegrillten Lachs gab es auch mit Folienkartoffel mit Sauerrahm und verschiedene Salate etc, es hatte soviel Auswahl und man konnte gar nicht alles probieren und essen, was da alles auf der Menü Tafel geschrieben stand. Ich bestellte ein Schweinesteack mit Kartoffel und Salate, es schmeckte super.


              Später tippte mir jemand auf den Rücken und wen sah ich da, der 6profi-Schreiber Bienenstich . Verdammt ist die Sexmilieu-Welt doch so klein. Wir nahmen einen gemütlichen Stehtisch mit Hockern am Pool in Beschlag und machten daraus ein schönes 6profi-Stammtisch-Treffen. Ich, Green, Bienenstich, 6profi-Admin und später gesellte sich noch der Pippo zu uns. Wir hatten richtig viel Spass und haben viel miteinander gelacht, es war Mega lustig, dann kam noch der Chef Bobby höchstpersönlich zu uns an den Tisch und die Stimmung wurde immer witziger :smile: :super:.


              Dann begannen auch die legendären Pool-Spiele, der 6profi-Admin suchte dazu ein paar willige Girls und Männer und am Schluss waren ich, green und noch ein Typ mit je einer Dame im Team. Wir legten unsere Badetücher ab und gingen in den Pool. Der 6profi-Admin und der Musiker bzw. Moderator Herold schütteten über 200 kleine Tischtenniss-Bälle in den Pool und jedes Team musste so schnell und so viel wie möglich Bälle sammeln und in den Eimer machen. Das Team mit den meisten Bällen im Eimer war der Gewinner.


              wir machten uns bereit 3..2...1....los


              Zack-Zack ich mit vollen Körpereinsatz auf die Bälle gehechtet und los. Ich erwischte Bälle und füllte den Eimer bis es keine mehr gab aber leider hatte ein anderes Team mehr Bälle eingesammelt. Der Gewinner bekam von seiner Team-Partnerin als Preis ein öffentliches geiles Poolrand-Blasen :fellatio:.


              Das zweite Spiel; jedes Team bekam eine Orange und diese musste ab der Stirn bis zum Fuss gegen das Girl nackt abwärte gerollt werden. Die Körper der Pärchen pressten sich nackt aneinander und es gab für die zuschauenden Gäste viel zu sehen. Leider gewann da der green dieses Spiel, er durfte als Preis bzw. zur Belohnung seine Team-Partnerin am Poolrand öffentlich lecken.



              Dann das Dritte und letze Spiel, die Luftmatratzen-Ralley. Jedes Team musste das Girl mit dem Bauch auf die Matraze legen und so schnell wie möglich gegen das Pool-Ende schwimmen und zurück. Die erste Runde war Green mit seiner und ein ander Typ. Green gewann die Runde und es war ja ein KO-System. Aber, nein, meine Team-Partnerin verschwand auf einmal, ich denke sie wollte ihre Haare nicht nass machen HAHA :smile::smile:



              Also musste der 6profi-Admin schnell eine Erstatz-Teampartnerin organisieren und er nahm die Anna. Sie kam zu mir in den Pool nur die Anna konnte nicht schwimmen, also wollte sie so rasch wie möglich wieder raus aus dem Pool. Also konnte beim letzten Spiel kein Gewinner ermittelt werden. Wir hatten uns alle todgelacht über die Spiele, dann nach einiger Zeit sagte der Musiker das die Jury beschlossen habe, mir trotzdem noch ein Preis zu geben, und was für einen .... !!!! :super::super::super:



              Der 6profi-Admin schob einen grossen Sitz-Thron in die mitte des Gartens, direkt vor den Pool und sagte das ich es jetzt öffentlich Treiben dürfe. Und ja, wer mich kennt, ich hab da keine Mühe aber ob ich ein Harten bekomme ist nicht sicher. Ich setzte mich auf den Thron und davor kniete sich die Natascha, die zuvor mit meinem Kumpel im Zimmer war, und begann meinen Schwanz zu blasen und das vor dem ganzen Publikum (der Garten war voll mit Gästen). Und dazu sang der Musiker das Lied "Tuvok und Natascha" abgwandelt vom Schweizer Volkslied "Vogellisi". Natascha bliess und bliesss aber der Klein Tuvok verweigerte einfach seinen Dienst, haha der Bobby kam mit einer Bratwurst an und wollte sie mir in den Mund stecken wärend Natascha mich blies und sagte "willste die lieber" ... typisch Bobby immer für ein Spässchen bereit.


              Dann wollte Natascha, dass ich sie im Doggy-Style ficke, ja wie ohne richtigen Ständer (respekt an Matterhorny wie du das ohne Probleme machen kannst) bin überhaupt nicht scheu aber der kleine wollte einfach nicht wachsen, die streckte ihren grossen Arsch mir entgegen und ich versuchte mein Schwanz irgendwie in ihre Muschi zu pressen. hahahahahah.. neeee geht nicht also wieder geblasen und gewixxxt, ich wurde noch angefeuert aber nach 10 Minuten kam ich immer noch nicht und gab auf.



              Ja ich muss mich ned schämen vor dem Publikum so ne Show zu machen sogar der grosse Bobby hatte absolutes Verstädnis gehabt und sagte er hätte es öffentlich auch nicht geschafft. Es zählte ja einzig der Spass, die Show bzw. der Unterhaltungsfaktor.



              Dann wurde es immer später und ich bekam wieder kleinen Hunger und bestellte mir einen Mega-Hamburger, der auch sehr lecker war, aber es wurde langsam Spät. Mein Ziel war es, um 22.00 Uhr abzufahren da ich am nächsten tag früh arbeiten musste, ja ned jeder kann Brücken. Der 6profi-Admin sagte mir, ich weiss welche du willst und es war die Nelly, ein absoluter Top-Shot und Augenschmaus, die praktisch dauerbesetz war, kam aus dem Zimmer stand schon der nächste Typ parat. Der 6prof-Admin organisierte es, dass ich mit Nelly als nächster ins Zimmer durfte. HuHU ...NEELY... haben alle gewunken und sie sah unsen Stammtisch und sie kam zu uns und der Schreiber Pippo war ja schon mit ihr im Zimmer, sie dachte er wolle nochmals mit ihr ins Zimmer, aber nein, ich war der Typ der sehnsüchtig auf sie wartete, sie sprach kein Deutsch dafür Italienisch Französisch und Englisch, perfekt. je parle aussi France .


              siehe meinen Erlebnisbericht über Nelly >>



              Dann wieder raus in den Gartenbereich, mein Kumpel der in der ganzen zeit 2 mal mit der Natascha im Zimmer war, ziemlich müde wurde, haben wir uns dann noch von allen verabschiedet und fuhren dann den langen Weg nach Hause .



              Mein Fazit:
              Super sympathicher- und familiärer FKK-Club, mit ein paar super Topshots und für jeden Geschmack etwas dabei. Zimmer-Service wie auch Getränkeservice war super, Girls um so später es wurde um so mehr Partystimmung gab es mit den Damen und der Aussenbereich einfach einmalig geil fresh modern und wie im Paradies.



              Bobby:deutschland: ein Unkikat von Chef. Kenne ja ned viele Milieu Bosse , aber den Bobby muss man einfach gern haben, mega sympathisch und immer für ein Spässchen bereit, wir kommen auf jeden Fall wieder vorbei!



              Danke Danke Danke nochmals für den geilen PartyAbend mit euch :super::super:

              • Gelungene eidgenössische Nationalfeiertagsparty
                (HSpP m a D+D)


                HSPP heisst für den Fall: Heisse Sex- und Poolparty
                (und nicht Hoch-Schule pro Patria).
                D + D heisst logischerweise: mit allem Drum und Dran.


                Zuerst ein grosses Dankeschön an Bobby.


                Als ich Richtung FKK66 fuhr und noch etwa 30 km von der Grenze entfernt war, packte mich das Grauen, denn auf der signalisierten 100er Strecke ging es allerhöchstens mit 70 km/h vorwärts.


                Die Vorstellung, dass alle 1.-August-Flüchtlinge die Strasse verstopfen und ins FKK66 zu Bobby wollen, war fast nicht auszuhalten. Doch so arg wie befürchtet, ist es dann doch nicht gekommen. Zwar war der Andrang enorm, doch im FKK66 gab es mit ein bisschen gutem Willen ein viel flotteres Vorankommen als auf der Hinfahrt.


                Bei meinem Eintreffen wurde ich von Andrea derart stürmisch begrüsst, dass sogar Bobby erschien, um zu sehen, was denn da los sei…


                In weiser Voraussicht hat Bobby für die 1.-August-Party extra ein paar Girls vom FKK-Palast „einfliegen“ lassen, und das war eine weitere ausgezeichnete Idee, denn ohne die Freiburgische Unterstützung wären die FKK66-Girls wegen des Ansturms aus der Schweiz vermutlich völlig am Anschlag gewesen. Und schon vor 16 Uhr war der Parkplatz überfüllt.


                Der Musikus, ein von Elvis Presley ausgesetztes Talent, sorgte mit seinem unerschöpflichen Repertoire für gute Stimmung und hat auch die Pool-Spiele bestens inszeniert.


                Ebenfalls für gute Stimmung sorgten die Grillprofis mit ihrem reichen Angebot an auserlesenen Köstlichkeiten.


                Doch am allerbesten wurden die Gäste von den heissen Girls unterhalten, denn es hat ja wohl keiner nur wegen der SoS (Songs oder Steaks) die Schweiz verlassen… und eines ist klar: es hatte für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas „Passendes“!
                Entschuldigung, ich meinte: das passende Girl…
                Und Hut ab vor diesen Girls, sie erfüllten bei diesem Ansturm die nicht ganz einfache Aufgabe mit Bravour.



                PS 1:
                wenn ich nächstes Mal ins FKK66 gehe, habe ich noch einige Pendenzen zu erledigen…



                PS 2:
                :deutschland::schweiz:
                1.-August-Flüchtlinge sind die besseren Patrioten, denn sie bringen Schweizerisches Gedankengut in die deutsche Bordellkultur und pflegen so freundnachbarliche Beziehungen…
                :schweiz::deutschland:



                PS 3: mit 08sexpedro habe ich eine gute Lösung gefunden…

                • Ich möchte mich sexpedro anschliessen und mich ebenfalls herzlich bedanken.
                  Ich sehe vermutlich der besten 1.-August-Party seit jeher entgegen...


                  Und dass sexpedro auch anwesend sein wird, gibt mir die Gelegenheit, endlich ein altes Versprechen einzulösen, denn ich habe am 12.7. folgendes geschrieben:

                  Zitat

                  "PS: falls ich den sexpedro bei euch treffen würde, müsste ich mit ihm noch abrechnen, denn..."
                  Er könnte den Kopf noch aus der Schlinge ziehen, indem er mir eine Empfehlung abgibt - und ich sie ihm dann vor der Nase wegschnappe...

                  Bobbys Party könnte also im doppelten Sinne sehr spannend und attraktiv werden...nimmt mich wunder, was er sonst noch so alles im Schilde führt!

                  • Aufgrund der vielen Email-Anfragen bzgl. Beginn und Ablauf, hier ein paar Infos:


                    Wie auf dem Flyer bereits geschrieben steht, ist der Club ab 12.00 Uhr Mittags geöffnet so wie jeden Tag und der Grill- / Barbecue Bereich ab 17.00 Uhr. Die Spiele am Pool starten im laufe des Nachmittags.
                    Das Pooltreiben, Live-Musik, Cocktails am Pool und Party herrscht bis in die Nacht hinein... bis 03.00 Uhr geöffnet.


                    Für das Wetter ist vorausgesagt, Sonne, Wolken, Sommerlich warm, bestes Wetter für die Party :super:.



                    Infos & Bilder https://www.fkk66.com/News-34-…tionalfeiertagsParty.html

                    • Das wäre ja auch mal ne schöne Alternative den Nationalfeiertag zu feiern. Und dann noch Pool Party mit dem schönen Aussengelände und bei diesem herrlichen Wetter. Dafür würde ich auch gerne die längere Anfahrt in Kauf nehmen und mich mit einem ausführlichen Erlebnisbericht bedanken.

                      • Bravo Boby!!!


                        :super:


                        Sehr gute Idee, den Nationalfeiertag im Ausland zu feiern. Das ewige Geknalle geht mir eh auf den Wecker, da lasse ich es lieber bei euch knallen!


                        Zumal ein Besuch bei euch schon längst überfällig geworden ist.
                        Sven machte mich zwar noch auf die Anwesenheit von Diana (vgl. meinen Bericht vm 12.8.18!) im April aufmerksam, aber das habe ich dann voll verpasst.


                        Ev. ist sie ja am 1. August auch wieder dort...Ein zivilisiertes Geknalle mit Diana ist sinnvoller als die primitive Klöpferei in der Eidgenossenschaft! Wenn sie nicht anwesend wäre, so hat es ja noch genügend oberheisse "Alternativen". Bei euch bin ich jedenfalls noch nie in Verlegenheit geraten, sondern hatte stets die Qual der Wahl.


                        PS: falls ich den sexpedro bei euch treffen würde, müsste ich mit ihm noch abrechnen, denn der hat mir letztes Mal...


                        Zitat aus meinen Bericht vom 2012.17:


                        "Zusammen mit einem Forumskollegen habe ich das Steak genossen und wir haben uns über dies und jenes bei dem köstlichen Mahl bestens unterhalten. Unter anderem habe ich ihm meine Neuentdeckung (Isabella) wärmstens empfohlen.


                        Selbstverständlich hielt er sich an meine Empfehlung und schnappte sie mir vor der Nase weg. Ich gönnte ihm das Vergnügen, werde ihm aber bei der nächsten Begegnung gehörig die Meinung sagen und nie mehr eine Empfehlung abgeben…"

                        :schweiz::schweiz::schweiz:

                        • Verlosung
                          5x Freier Eintritt
                          für die grosse Nationalfeiertags-Party
                          am Donnerstag, den 01. August im FKK66


                          weitere Infos & Bilder:
                          https://www.fkk66.com/News-34-…tionalfeiertagsParty.html



                          Teilnahme:
                          Schreibt einen Kommentar in dieses Thema und ihr nehmt automatisch an der Verlosung teil.
                          Die 5 Gewinner werden am 25.07. ausgelost und hier bekannt gegeben!