Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Forum Beiträge zu Sex Talk bei 6profi, dem offiziellen und führenden Sexforum der Schweiz. Mit Erfahrungen in FKK Clubs, Saunaclubs oder Infos von einem Erotik Job für Girls in einem Erotik Studio, Sex Club oder Sauna-Club mit guten Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz oder Süddeutschland. Auch Meinungen über AO Sex ohne Gummi im Saunaclub, deren Gefahren und Geschlechtskrankheiten sowie Erlebnisberichte von 6profis über eine Sexparty. Neue Themen zur Sexarbeit und Prostitution und deren Gesetzen.

Geschichtswissen Schweizer Rotlichtgewerbe

  • Antworten
    • Da hat dir dein "guter Freund" vorsätzlich Falschinformationen gesteckt damit du das öffentlich in Umlauf bringst um die Geschichte zu verfälschen. Da wird viel Müll erzählt. Auch diese Jessica Oberengstringen (Ex vom Ingo) erzählt in der Öffentlichkeit verdrehte total wahrheitsfremde Geschichten. Da haben sich so einige das Hirn böse weggepulvert!


      - Tony war weiterhin Angestellter im Globe und hatte keine Anteile am Westside


      Ok, bis auf das Detail, dass Toni angeblich keinen Anteil am WS hat, stimmte ja sonst alles.

      Warum immer gleich so kratzbürstig? Ich verbreite ganz sicher nicht vorsätzlich Falschinformationen, wozu auch ? Mich hat nur die Geschichte dieses Clubs interessiert.


      Don Phallo 8)

      • Dann, wie gesagt, hat 2006 Ingo den Club übernommen, auch Tony, der Entdecker des WS, hat ein paar Anteile behalten.

        Da hat dir dein "guter Freund" vorsätzlich Falschinformationen gesteckt damit du das öffentlich in Umlauf bringst um die Geschichte zu verfälschen. Da wird viel Müll erzählt. Auch diese Jessica Oberengstringen (Ex vom Ingo) erzählt in der Öffentlichkeit verdrehte total wahrheitsfremde Geschichten. Da haben sich so einige das Hirn böse weggepulvert!


        Die Wahrheit ist:


        - Im Jahr 2002 und 2003 hat Bobby das Globe gebaut.

        - Das Globe wurde im Januar 2004 von Bobby und Ingo eröffnet.

        - Bobby hat den Ingo in das FKK-Club System eingelernt und ihm gezeigt wie er es führen muss.

        - Tony war ein ganz normaler Angestellter im Globe und hat erst im Globe gelernt

        - 2006 haben Bobby und Ingo gemeinsam das Westside übernommen und haben das bewährte System vom Globe aufs Westside übertragen

        - Tony war weiterhin Angestellter im Globe und hatte keine Anteile am Westside


        Übrigens:

        Am heutigen Tag (Januar 2024) hat das Globe seinen 20-jährigen Geburtstag!

        Hat niemand von euch dran gedacht :D. Was ist nur los mit euch :?:


        • Ergänzung zum Westside:

          Ein guter Freund hat mir interessante Details zum WS mitgeteilt.

          Demnach war das WS ursprünglich nie ein Gasthof, Hotel oder sowas Ähnliches, sondern bis in die späten 90-er Jahre eine Druckerei (!), die dann aber pleite ging und von einem neuen Mieter übernommen wurde, der das Gebäude in einen Club/Kontaktbar namens Westside umwandelte.


          Dann, wie gesagt, hat 2006 Ingo den Club übernommen, auch Tony, der Entdecker des WS, hat ein paar Anteile behalten. Die Räumlichkeiten sind nur gemietet.


          Don Phallo 8)

          • Gab es vor dem Globe in D. und auch in der CH Fkk-Saunaclubs ? Ja oder Nein ?



            Das musst du nicht mir sagen, ich weiss das, und habe es zudem selber bereits mehrfach gepostet. Meine Frage war mindestens für den, der Lesen kann, klar als rhetorisch zu verstehen. Aber egal. Gibt es hier zufällig Kollegen, die sich noch an den Namen des ersten FKK-Sauna- Club in der CH erinnern, denn die Gebürder Kurti in Bremgarten nähe Zürich aufgemacht haben ? Oder an den in Frauenfeld von Jörg und Remo, der heute als Westside vom Imperium betrieben wird ? Kann sich einer noch an das legendären FKK- Atlantis in Altenstadt bei der Waldsiedlung mit 100 Frauen ( Keine Romulaninnen ) täglich erinnern, Sauna 2000 oder Sudfass in Frankfurt mit fast nur deutschen Frauen ?

            Ich versuche es nochmal mit Geschichtswissen



            Zum Westside kann ich leider nichts sagen. Gemäss morgan2 war das Westside bereits ein Erotikbetrieb/Saunaclub, als der Ingo es übernahm. Ob es einmal ein Gasthof war? Nicht ausgeschlossen Dann müsste man wissen, zu was der heutige sehr grosse Aussenbereich gedient hat. Gartenrestaurant? Spielplatz? Camping? Naturistengelände? Wer hilft das noch klären.


            Doch nun zu der andern Frage von morgan2 ganz am Anfang vom Thema, ob der Ingo die Saunaclubs erfunden hat. morgan2 erinnert sich an ein Haus in Bremgarten an der Reuss. Ich bin schon gestern auf ein Bordell aus 1982 in Rottenschwil neben Bremgarten gestossen mit dem Namen " Zur Roten Laterne".

            Heute habe ich nun sogar noch einen Film gefunden von 1982, und zwar vom guten alten Fernsehen DRS, Sendung "Schweiz Aktuell"

            Es deutet Einiges auf Saunaclub alter Zeiten hin, mit Bademantel, Eintritt etc. Allerdings zahlten gemäss der Einleitung der drs-Moderators nur die Herren Eintritt 70 Fr.

            Googeln: DRS schweiz aktuell 1982 Bordell Rottenschwil. Vielleicht kann ich verlinken, vielleicht verreckt es ???


            https://www.google.com/url?sa=…Vaw3fu6A6Tfyxy8bpeTI8xEck


            Der Film ist extrem altbacken, 40 Jahre alt!!!

            Das Dorf hat sich dann aber gegen dieses Puff gewehrt, u.a. mit Gülle. Und das Puff ging wieder zu.

            Es würde mich jetzt interessieren, ob der morgan2 diesen Club gemeint hat oder einen andern. Schade darf er hier nicht mehr veröffentlichen. ;(. Strenges Verbot!!!


            Noch mehr Geschichtswissen. Auch der Club La Vie hat schon in den 1990er Jahren existiert, lange vor dem Globe. Bin fast sicher, auch dort liesse sich noch etwas genaueres finden.

            • Die Vorgeschichte des Westside würde mich auch interessieren.

              Das Haus wurde im April 2006 von Ingo übernommen.

              Wurde es gekauft? (was für Ingo ungewöhnlich wäre), oder ist es nur gemietet?

              Es hiess offenbar schon vorher Westside.

              War das früher ein Gasthof, also ein Restaurant mit ein paar Hotelzimmern im oberen Stock?

              Die Räume legen diesen Schluss nahe.


              Weiss jemand, z.B. ein alteingesessener Frauenfelder Genaueres darüber?

              Das Internet gibt leider nichts her.


              Don Phallo 8)

              • War das der Club

                "Zur Roten Laterne"

                in Rottenschwil bei Bremgarten??? Meinst du das? War aber nur wenige Jahre geduldet so 1982- 1985?


                Früherer Namen des Westside??? Wäre auch interessant zu erfahren.


                Das Palace in Root hiess " Inges Palace".  Aber welche Inge war das?


                Schade dass das Geschichtswissen so mangelhaft ist.

                • Der @armin-zh hat völlig recht.

                  • Es gab den Club Calypso an der Lagerstrasse 7 in Dübendorf, aus dem dann die Bumsalp, später Amesia, hervorging.
                  • Es gab den Stripclub Calypso an der Niederdorfstrasse 60 in Zürich, der nach 50 Jahren (!) am 31.07.2020 seine Tore schloss
                  • Und es gab ein Studio, das sich Private-Calypso nannte an der Büelstrasse 5 in Hegnau, das 2021 eröffnete, inzwischen aber schon wieder verschwunden ist

                  Don Phallo 8)

                  Merci Don Phallo für diese Übersicht...

                  • Den Spagat, ein jahrelang sehr erfolgreiches Studio auf einen Saunaclub zu switchen und damit noch mehr Erfolg zu haben, hat ausser der Lavie Chefin auch noch niemand geschafft. Alle sind damit gescheitert.

                    Alle ? Wer weiss wie es geht, hat überall Erfolg. Wer ein Premium- Studio mit solventer Stamm-kundschaft und Service-Girls und keiner billigen Laufkundschaft mit Abzockerinnen über Jahre erfolgreich betreiben kann, kann auch einen kunden-und service-orientierten Club erfolgreich betreiben. Der weiss worauf es ankommt.

                    • Vor dem Lavie hat sie das Skyline-Girls Studio in Bülach aufgebaut, Adresse für Top Service, man muss nur die Berichte lesen: Studio Skyline | (geschlossen) Den Spagat, ein jahrelang sehr erfolgreiches Studio auf einen Saunaclub zu switchen und damit noch mehr Erfolg zu haben, hat ausser der Lavie Chefin auch noch niemand geschafft. Alle sind damit gescheitert.

                      @armin-zh hat recht,


                      in der Zweierstrasse in Zürich hat ogni auch mal ein Studio (Saphir) aufwändigst zu einem Saunaclub umgebaut: Zürich-FKK, mit vollmundigen Schlagzeilen: "Erster und grösster FKK-Club in Zürich City" und die Branche hat ehrfürchtig gezittert. Nach 18 Monaten sang und klanglos geschlossen. Zürich FKK (geschlossen) Trotz das Ogni noch andere Clubs, Frauen und auch das Geld hatte, hat er es nicht geschafft das Zürich-FKK zum laufen zu bringen.


                      Wie ist das der Inhaberin vom Lavie gelungen?

                      • Danke für die Klärung. Das Netz kennt nur ein Calypso und das befand sich an der Büelstrasse 5 in Hegnau.

                        Der @armin-zh hat völlig recht.

                        • Es gab den Club Calypso an der Lagerstrasse 7 in Dübendorf, aus dem dann die Bumsalp, später Amesia, hervorging.
                        • Es gab den Stripclub Calypso an der Niederdorfstrasse 60 in Zürich, der nach 50 Jahren (!) am 31.07.2020 seine Tore schloss
                        • Und es gab ein Studio, das sich Private-Calypso nannte an der Büelstrasse 5 in Hegnau, das 2021 eröffnete, inzwischen aber schon wieder verschwunden ist

                        Don Phallo 8)

                        • Denn ogni hat immer gebetsmühlenartig behauptet das Imperium sei Mass der Dinge mit den Girls und deren Service, und hat andere Clubs schlechtgemacht.

                          Was ogni behauptet ist das Eine. Die Realität ist eine Andere. Viele User wissen, dass die FKK-Clubs mit Full-service-standard nicht von ogni, sondern in den 70-ger Jahren in Deutschland erfunden wurden. Die FKK-Clubs Sudfass/ Sauna 2000 in Frankfurt hatten schon 1980 bis zu 50 Top-Girls am Start, die Fullservice angeboten haben. Den ersten FKK- Clubs in der CH haben zudem die Gebrüder Kurti nähe ZH eröffent. Als das Globe 2004 mit 10 Frauen und ein Drittel der Fläche von heute aufgemacht hat, hatte das Atlantis 100 !!! Full-service Top-Shots.

                          • Profis wie ihr sollten das aber wissen ;). Mit Calypso Dübendorf hat alles angefangen, der Club existierte bis 2009. Ich war früher dort oft zugegen und zu der Zeit auch im Lavie. Aus diesem Club ging die Bumsalp hervor und danach Amesia. Guckst du hier Calypso The Club / Dübendorf (ZH)


                            kann durchaus sein das dem Edy im Niederdorf auch dieser Laden gehörte. Denn bis kurz vor seiner Auswanderung hatte er noch irgendeinen Club in der City.

                            Danke für die Klärung. Das Netz kennt nur ein Calypso und das befand sich an der Büelstrasse 5 in Hegnau.

                            • Merci für diese Zusatzinfo....muss aber schon ein paar Jahre her sein...

                              Profis wie ihr sollten das aber wissen ;). Mit Calypso Dübendorf hat alles angefangen, der Club existierte bis 2009. Ich war früher dort oft zugegen und zu der Zeit auch im Lavie. Aus diesem Club ging die Bumsalp hervor und danach Amesia. Guckst du hier Calypso The Club / Dübendorf (ZH)


                              Night-Club Calypso war das älteste Cabaret in ZH- Niederdorf. Aber in Dübendorf ?

                              kann durchaus sein das dem Edy im Niederdorf auch dieser Laden gehörte. Denn bis kurz vor seiner Auswanderung hatte er noch irgendeinen Club in der City.

                              • oh oh, aufpassen Lugano60! Die Chefin vom Lavie ist streng und achtet ganz genau auf ein gepflegtes und ansprechendes Erscheinungsbild der Girls. Sie ist früher selbst als WG in einem Laden in Dübendorf eine harte Schule durchlaufen, wo sie von allen Girls die aufgestellteste und bestverdienende von allen war. Als die anderen Frauen noch verschlafen im Bett lagen, war sie die erste im Club und immer Top gestylt die Gäste abgeholt. Vor dem Lavie hat sie das Skyline-Girls Studio in Bülach aufgebaut, Adresse für Top Service, man muss nur die Berichte lesen: Studio Skyline | (geschlossen) Den Spagat, ein jahrelang sehr erfolgreiches Studio auf einen Saunaclub zu switchen und damit noch mehr Erfolg zu haben, hat ausser der Lavie Chefin auch noch niemand geschafft. Alle sind damit gescheitert.

                                Darf man wissen, welcher Laden in Dübendorf das war?

                                • Im Lavie kann jede jeden Morgen selber entscheiden, wie sie sich präsentieren will...

                                  oh oh, aufpassen Lugano60! Die Chefin vom Lavie ist streng und achtet ganz genau auf ein gepflegtes und ansprechendes Erscheinungsbild der Girls. Sie ist früher selbst als WG in einem Laden in Dübendorf eine harte Schule durchlaufen, wo sie von allen Girls die aufgestellteste und bestverdienende von allen war. Als die anderen Frauen noch verschlafen im Bett lagen, war sie die erste im Club und immer Top gestylt die Gäste abgeholt. Vor dem Lavie hat sie das Skyline-Girls Studio in Bülach aufgebaut, Adresse für Top Service, man muss nur die Berichte lesen: Studio Skyline | (geschlossen) Den Spagat, ein jahrelang sehr erfolgreiches Studio auf einen Saunaclub zu switchen und damit noch mehr Erfolg zu haben, hat ausser der Lavie Chefin auch noch niemand geschafft. Alle sind damit gescheitert.

                                  • Bei allem Respekt vor Ingo und seiner unternehmerischer Leistung. Er hat das Geschäft weder erfunden noch war er hier Pionier. Mal davon abgesehen, dass in dem Jahr, als das Globe mit keinen 10 Frauen als Untermieter des islamischen Kulturverein aufging, das legendäre Atlantis in Altenstadt bereits täglich 100 optische Top-Shots und Service-Granaten aus allen Ländern der Welt aufgeboten hat , von denen jede Einzelne FO und ZK angeboten hat. Für damals 50 Piepen Grundpreis für die Halbe ohne Extras, Champus-Prov und Tipp. Und dennoch am Tag ihren Tausender verdient hat. Und lange davor gab es jahrelang in Weil ein Maxim mit 30 Mädels, eine Sauna 2000 und seit 1975 fast 40 Jahre das famose Sudfass in Frankfurt. Im übrigen war der lange Peter Kurti mit seinem Bruder in CH-Bremgarten ( heute Bolero, Freubad, Olymp, Römerbad Zeus usw ) und der blonde Jörg in CH-Frauenfeld lange Jahre vor dem Globe aktiv... schon so lange her, dass ich die Namen vergessen habe.


                                    Ja, klar. FKK Saunaclubs gab es vorher schon lange in Deutschland und auch in der Schweiz war der Club Globe nicht der erste Sauna Club.


                                    Das musst du nicht mir sagen, ich weiss das, und habe es zudem selber bereits mehrfach gepostet. Meine Frage war mindestens für den, der Lesen kann, klar als rhetorisch zu verstehen. Aber egal. Gibt es hier zufällig Kollegen, die sich noch an den Namen des ersten FKK-Sauna- Club in der CH erinnern, denn die Gebürder Kurti in Bremgarten nähe Zürich aufgemacht haben ? Oder an den in Frauenfeld von Jörg und Remo, der heute als Westside vom Imperium betrieben wird ? Kann sich einer noch an das legendären FKK- Atlantis in Altenstadt bei der Waldsiedlung mit 100 Frauen ( Keine Romulaninnen ) täglich erinnern, Sauna 2000 oder Sudfass in Frankfurt mit fast nur deutschen Frauen ?

                                    • Mit Saunaclub ist glaub der Kniff gemeint, dass die Girls Eintritt zahlen wie wir Männer, und der Betreiber so ganz vom Vorwurf der Zuhälterei befreit ist ("formal"). Ja, kann sein dass in Brazil so was ist. In Sao Paolo das "Love Story"? Zwar ohne Sauna, aber...?


                                      Morgan2's Frage am Anfang war übrigens ursprünglich rhetorisch gemeint. So verstehe ich das zumindest. Es gibt Leute...


                                      Ich zahlte mal 2 WGs 300 für einen Kuss. Beim flotten Vierer mit M. zu dritt knutschen gewollt, A., N. und ich berührten die Zungen für genau 0.27 Sekunden - und dafür 50 Extra. Ich gab also erstmal der M. auch noch 50, weil sie machte ja die Pussy-Km (Kilometer = Anzahl Stösse mal Schwanzlänge), und bin dann zwei Tage später mit den beiden Verbrecherinnen für ein Korrekturknutschen in die Sofaecke: "So, Ihr setzt Euch jetzt da hübsch hin, und wir unterhalten uns erstmal. Wie lange braucht man denn schon für einen Kuss? Also 25 reden, dann 5 Minuten Arbeit."


                                      Das Reden mit mir ist auch Arbeit. Geneigte Forumsleser wissen das, haha. Jedenfalls gelangen mir solche Spiele (bis jetzt) nur im Saunaclub.


                                      Ausgehalten hab ich's dann nur 22 Minuten. Alles ohne "Sex" versteht sich. Weil: siehe "letzter Dreier". Und doch gab es nie was Prickelnderes. Hierzu noch ein Gespräch mit Freierkollege auf Terasse:


                                      Johnny: "Hey Du, soll ich Dir was sagen: Ich bin zwar hier aber echt KEINE LUST AUF SEX."


                                      Er: "Genau, endlich sagt das mal einer. Ich bums mi jetzt scho drei Joorzähnt vo hie bis Thailand, alles Geile gha, und nie Problem. - Aber mit der Zyt heschs äfach gseh."


                                      Also ganz so weit ist es glaub doch nicht, aber auch das hat gut getan - und wäre nur im social setting "Saunaclub" möglich gewesen. PAUSEN SIND WICHTIG!


                                      Grüsse an Kolleg, falls Du das siehst, und shout out to Journalistenpreis-würdigem Spritzmax, gerade in Hochform, sowie Screwdriver (schön, hast Du wieder geschrieben), und allen anderen die sich hier so Mühe geben, konstruktiv usw. Ingo/ogni auch schöne Grüsse, ich schliesse mich Banderas' Kehlen-Gangbang an, und Kompliment für die Einsicht - wird sich auszahlen. Haha, ich hatte schon so Visionen: "He, da hat einer gegen Ingo geschossen. Schnell, frag alle Ladies wie gross er ist...

                                      • Auf meiner ersten Brasilienreise in 1986 gab es bereits in jeder mittelgrossen Stadt Saunaclubs mit Topshots und Vollservice FT inklusive! In Rio gab es damals schon einige Grossclubs mit mehreren Duzend WG's! Keine Ahnung wie lang es die damals schon gab, wäre jedoch nicht erstaunt wenn die Saunaclubs wie wir sie heute in der Schweiz kennen ihren Ursprung in Südamerika hätten!?!