Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Clubs, Saunaclubs und Erotik Studios in Basel im Forum von 6profi dem offiziellen Sexforum der Schweiz

Pascha | Sauna-Club | Basel

  • Antworten
    • Wiederholung aus aktuellem Anlass meines Erfahrungsberichtes von 19.2.2022. Danke an 6profi 🙏


      Man, man, man bin ich alt. Die zwei waren noch gar nicht geboren da war der erste kalte Krieg schon vorbei. Yep, Messieurs: ...meine ersten Postmillennials.



      Ebenfalls habe ich mir einen lebenslangen Traum erfüllt. Details folgen, mit CONSENT der Ladies.



      Beute von heute, Entdeckung wahrer Magnitsky Act (BTS), die Fahne auf feindlichem Gebiet hissen, ohne Barisma, nix False Flag. Randnotiz, im Gegensatz zu Hunter: Laptop nicht in falschen Händen lassen!*




      Erster Tipp für Puffgänger am Rande: ich wählte für meine Infiltration die Zeit kurz nach 18 Uhr, weil da wurde im alten FKK jeweils Essen serviert. Gab eher freie WGs für Direktzimmer. Bingo kommen sie mir auch schon entgegen: Veronika und Jade.



      ("Mir" übrigens das Wort für FRIEDE! ...)


      JADE (20) und VERONIK (20)


      Ich sag ihnen, mein Name sei Bill Clinton und ob sie den Server meiner Frau hacken möchten. Nein, sie hacken lieber horizontal - aber zu allem anderen sagen sie ja. - Ja zu Trio, ja zu Küssen ("gehört für uns dazu") (aber immer besser vorher fragen). Im Zimmer dann sogar ein liebevolles JA zu Dreier-ZK. Aber es kommt noch dicker...



      BITTE KNEIFFT MICH, IST DAS REAL?



      Sie sprechen ausserdem fliessend Deutsch, stimmen mit mir politisch überein und fangen ungefragt an Putin-Wortspiele zu kreieren. Sie sind beide aus Kasachstan. J ist Widder, V Jungfrau. V meint ob ich Ukraine sein will... 🤣



      Aussehen ein Traum, beide, anfassen uiui und die perfect titties ein Quadrat aus dem Charles Bukowski persönlich hinauf zum Himmel flöge - scoooooore!



      Was man an offensichtlichen Mängeln nennen könnte is mir so was von egal. Hilft sogar dass ich nicht ganz überschnappe. Wenn es etwas zu Kritisieren gäbe, dann dass die beiden "Migros" mit S aussprechen (es heisst "Migro") und die eine Borat nicht kennt. Bildungslücke. Kennen tun sie sich von Kindesbeinen, und es muss gesagt werden dass dies im Falle von Veronik besonders laaange Beine sind. Zum Glück ist das Dynmic Duo auch noch cool und locker, man spürt Unschuld und Vertrauen. Deswegen bitte was als nächstes kommt besonders kulant einordnen. Äh ficken. Mit einem. Kondom. Mit einem!



      EI-NEM.




      "Honey, disconnect the phone!" wie es im Beatles Lied heisst Back in the US, back in the US, back in the USSR von V von J, von V und nachdem ich kurz mal rausrutschte wieso nicht wieder back in Jade zum Abschluss - ihr 10+ Gesicht im Spiegel während Vero mich zart küsst, die Brust gibt, und allgemein mütterlich unterstützt.



      Jesus scheiss die Wand an: schon nur der Augenkontakt allein!! In dem Alter war ich so verklemmt, alle meine Freunde bekifft - und so einer Situation einfach null gewachsen. Freundin hatte ich schon, und die hat so was mal einfädeln versucht (mit meiner damaligen Geliebten übrigens) - aber ich nur zurück gezogen. Will sagen Frauen sind einfach weiter (als ich).




      Uuuuuf. Anziehen grad noch knapp innert der Zeit, einen letzten slow kiss zu dritt fürs Gedächtnis. Sie verstehen ohne über mich zu richten. Beim Eingang so verblieben, am liebsten hier zu sterben um für immer das hier zu haben. Irgendjemand, vielleicht war es die Hausdame sagt noch "warte bis zu draussen bist." Dem füge ich noch an: nicht ohne zuerst das Konto leer vögeln. Dann klickt die Türe auf und ich stolpere ans Tram.


      ((2024: viel Blabla gelöscht. Wortspiel mit Doppelschlitzexperiment nur für Physik-Freunde verständlich, kalter Krieg und Braindrain. Sprüche über Virenlabors (wo wir ja auch mehr lernten punkto Ukraine, direkt bestätigt von Victoria fuck-the-Eu Nuland!)



      Labor, äh ZIMMER war Nummer 3 mit einem Bett auf gleicher Höhe einer Plattform darum. Matratze an sich für meinen Geschichte etwas zu weich - hatte Missionar Schwierigkeiten mit dem Winkel... Klagen auf hohem Niveau




      * danke für Geduld mit den dummen Sprüchen am Rande. Das sind so kurz ich kann die TATSÄCHLICHEN Dinge welche Realpolitik passiert sind. Die Story über Hunter Bidens Laptop zB war eine echte Geschichte kurz vor der Wahl seines Vaters, dem Lügner und Reden-Plagiator. Klingt es fremd, dann informiert Ihr Euch am falschen Ort. Wäre aber verständlich, denn das Establishment wollte wirklich wirklich nicht dass es rauskommt. Glenn "Core" Greenwald ist beim Streit darüber vom Intercept weg, der Website die gegründet wurde zum Ed Snowdens Enthüllungen verarbeiten. Facebook hat die Laptop-Story als Fakenews geflagged. Oann hatte eine Doku über die Biden-Ru connection.



      Und Magnitsky Act "Behind the scenes" findet Ihr bei archive.org = Wikileaks für Grossväter. Ende.



      Migros von Dutti war eine echte Genossenschaft und darum Schweizer Tribut an den Kommunismus ✌️ macht damit was Ihr wollt. 🖖👈🦄



      Disclaimer: bin alles andere als ein Freund Putin (oder Trump). Aber diese Situation kann man gar nicht anders behandeln als mit Satire. Ukraine ist das Ticket der Westmächte um raus aus ihrer Rechenschaft für C-Wort. Von Anfang an, als man Gorbatschow versprach, die Nato keinen Inch nach Osten zu erweitern (zur Wiedervereinigung Ds) war alles was "wir" taten unehrlich.

      Nachtrag 2024: jetzt wissen wir sogar noch mehr, nämlich fuck Angela Merkel ("fuck" im übertragenen Sinn) für den Betrug den sie LAUT EIGENEN ANGABEN bei Minsk beging 🖕🖕🖕

      • Über den Mittag ist sie immer frei. Auch schon mindestens 10 Jahre im Club. Ein 80 er Jahrgang

        Danke für deine Antwort.

        Ich war dieses Jahr nur 3x im Pascha, einmal war Mery nicht anwesend und 2x mit einem Stammgast und Champanger die ganze Zeit besetzt. Ich bin nur einmal im Monat geschäftl. in Basel. Wenn ich etwas Zeit habe gehe ich gern ins Pascha, sonst ins Edelweiss oder in die Lounge 139. Im Pascha kenne ich die Adriana, Camila, Mirela, Mihaela, mit den ganz jungen kann ich nicht viel anfangen. Mery hatte ich nur einmal im alten FKK Basel, aber seit ich ihren Service bei 6Navi gelesen habe, geht sie mir nicht aus dem Kopf. Vielleich habe ich ja mal Glück.


        Übrigens ist das Bild von Ihr schon mindestens 6-7 Jahre alt. Das gab es auch schon im FKk.

        • Ich gehe lieber ins Pacha bs, da ist 110430 und nklusive 3 Glas Wein , Softgetränke und Essen. Also der Service isoliert vielleicht noch 60 Franken.

          Ich gehe auch gelegentlich ins Pascha Basel, wenn ich Termine in Basel habe. Happy Hour bis 16:00 sind 110 = 1 Service 30min 190= 2 Service a. 30min und 270= 3 Stervice a 30 min. Das sind 30 für den Eintritt und 80 für die 30min Service. Die Mädels bekommen davon 70. Als Direktgast zahlt man 100 für 30min, Mädels bekommen auch nur 70. Der Rest ist für den Club. Wenn ich zufrieden war, gibts einen Bonus für die Lady. Gutes Preis/Leistungsverhältnis. Der Club ist jetzt viel schöner als der Vorgänger FKK Basel.

          Aktuell sind fast immer über 15 Ladys anwesen.


          Jetzt habe ich noch eine Frage: War schon jemand bei der Mery. Sie bietet laut 6Navi im Service Squirting an. Hat das schon mal jemand mit Mery erlebt.

          Wollte vor 2 Wochen einen Termin ausmachen, leider war sie nicht frei. Und wenn ich dort war, ist sie immer belegt. Nun bin ich am überlegen, ob ich das mal probieren will/sollte. Es ist wohl schwer bei Mery einen Termin zu bekommen.

          Auch über andere Empfehlungen würde ich mich freuen.

          • Meine Clubbesuche sind seltener geworden, ich habe das Gefühl dass es sich immer wiederholt (wie bei privaten Beziehungen auch). Aber ab und zu möchte ich es wieder erleben.So war ich wieder einmal im Pascha und hatte ein Mädel das auf dem Tagesplan war im Visier. Ja, eigentlich suche ich seit Februar ein Girl, bei dem ich mich super wohl gefühlt habe, vergebens auf der Liste. Die Spatzen zwitschern inzwischen von den Bäumen dass ich sie wohl für immer vermissen muss, ich mag es ihr gönnen.


            So sitze ich da und unterhalte mich mit einem Bekannten und da läuft eine Frau vorbei die vom Aussehen her genau mein Geschmack ist, schlank und vor allem, alles Natur. Mein Gegenüber, der meine Vorlieben kennt, meinte Melisa könnte etwas für mich sein. Eigentlich wollte ich den Tag ruhig angehen, aber sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich wollte nicht mehr warten und so gesellte ich mich zu ihr hin, ihr lächeln überzeugte mich vollends. Nach einem in Deutsch geführten Gespräch ging es ins Zimmer und ich wurde von Melisa nicht enttäuscht. Eine zärtliche Zeit durfte ich bei ihr geniessen.



            Später, wenn sich unsere Wege kreuzten durfte ich immer ein Lächeln auf Melisas Gesicht sehen.
            So kann es halt doch Spass machen ab und zu sich so zu entspannen und auch, obwohl ich nicht mehr so viel dort bin, von den Rezeptionistinnen freundlich und von Dani sogar, obwohl ich mit ihr leider nie auf dem Zimmer war, mit Name begrüsst werde. Vielleicht können meine Clubbesuche doch wieder häufiger werden dank dem super Service von Melisa, Vielen Danke.

            Dieser Bericht ist frei erfunden. Im Pascha gab es noch nie eine Melisa.

            • Ich war letztens schon im Pascha und war sehr angetan. Auf dem Tagesplan waren 15 Mädels, sodass ich wieder nach Basel aufgebrochen bin, mit der Absicht, die üblichen 3 Zimmergänge zu machen, das hat sich bei mir als goldene Mitte erwiesen. Als ich zur Bar bin, sind mir fast die Augen rausgefallen, so schön war das Mädchen hinter der Theke. Sie hat mich gleich an V., eine meiner Ex-Favos erinnert. Unglaublich schönes Gesicht, Top-Body und schöne Puffy-Nipples. Und ein Charme-Bolzen, sie flirtete an der Bar mit offensichtlichen Stammkunden, sodass ich an der Bar wie ein Wiesel hin und her bin, um mit ihr in Kontakt zu kommen, was mir schliesslich gelungen ist. Sie stellte sich als Candy vor. Der Zimmergang war dann schnell beschlossen.



              Oft ist es so, dass superschöne Mädchen keinen so grossartigen Service bieten. Bei Candy ist es zum Glück nicht so, der Zimmergang war traumhaft schön und lustig obendrein, sie lässt viel Nähe zu, sodass ich die geplanten CEs auf Candy setzte, denn besser konnte es nicht werden. Nach dem CIM fällt mein Kollege nicht selten in eine Art Trotz-Reaktion/Arbeitsverweigerung, nicht aber bei Candy : er blieb betriebsbereit und Candy machte brav weiter, sutsch sutsch. Sie zeigte mir dann lachend ihre gefüllten Backen und entsorgte meine Bambinis. Anschliessend tauschten wir noch heisse Spermaküsse aus. So ein schönes Mädel und so keine Berührungsängste, ich war ganz geflasht. Den Club habe ich dann mit einem Grinsen bis über beide Ohren verlassen. Candy ist heute auch auf dem TP. Seid anständig zu meinem Schatz.

              Meine Clubbesuche sind seltener geworden, ich habe das Gefühl dass es sich immer wiederholt (wie bei privaten Beziehungen auch). Aber ab und zu möchte ich es wieder erleben.So war ich wieder einmal im Pascha und hatte ein Mädel das auf dem Tagesplan war im Visier. Ja, eigentlich suche ich seit Februar ein Girl, bei dem ich mich super wohl gefühlt habe, vergebens auf der Liste. Die Spatzen zwitschern inzwischen von den Bäumen dass ich sie wohl für immer vermissen muss, ich mag es ihr gönnen.


              So sitze ich da und unterhalte mich mit einem Bekannten und da läuft eine Frau vorbei die vom Aussehen her genau mein Geschmack ist, schlank und vor allem, alles Natur. Mein Gegenüber, der meine Vorlieben kennt, meinte Melisa könnte etwas für mich sein. Eigentlich wollte ich den Tag ruhig angehen, aber sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich wollte nicht mehr warten und so gesellte ich mich zu ihr hin, ihr lächeln überzeugte mich vollends. Nach einem in Deutsch geführten Gespräch ging es ins Zimmer und ich wurde von Melisa nicht enttäuscht. Eine zärtliche Zeit durfte ich bei ihr geniessen.



              Später, wenn sich unsere Wege kreuzten durfte ich immer ein Lächeln auf Melisas Gesicht sehen.
              So kann es halt doch Spass machen ab und zu sich so zu entspannen und auch, obwohl ich nicht mehr so viel dort bin, von den Rezeptionistinnen freundlich und von Dani sogar, obwohl ich mit ihr leider nie auf dem Zimmer war, mit Name begrüsst werde. Vielleicht können meine Clubbesuche doch wieder häufiger werden dank dem super Service von Melisa, Vielen Danke.

              • Ich war letztens schon im Pascha und war sehr angetan. Auf dem Tagesplan waren 15 Mädels, sodass ich wieder nach Basel aufgebrochen bin, mit der Absicht, die üblichen 3 Zimmergänge zu machen, das hat sich bei mir als goldene Mitte erwiesen. Als ich zur Bar bin, sind mir fast die Augen rausgefallen, so schön war das Mädchen hinter der Theke. Sie hat mich gleich an V., eine meiner Ex-Favos erinnert. Unglaublich schönes Gesicht, Top-Body und schöne Puffy-Nipples. Und ein Charme-Bolzen, sie flirtete an der Bar mit offensichtlichen Stammkunden, sodass ich an der Bar wie ein Wiesel hin und her bin, um mit ihr in Kontakt zu kommen, was mir schliesslich gelungen ist. Sie stellte sich als Candy vor. Der Zimmergang war dann schnell beschlossen.



                Oft ist es so, dass superschöne Mädchen keinen so grossartigen Service bieten. Bei Candy ist es zum Glück nicht so, der Zimmergang war traumhaft schön und lustig obendrein, sie lässt viel Nähe zu, sodass ich die geplanten CEs auf Candy setzte, denn besser konnte es nicht werden. Nach dem CIM fällt mein Kollege nicht selten in eine Art Trotz-Reaktion/Arbeitsverweigerung, nicht aber bei Candy : er blieb betriebsbereit und Candy machte brav weiter, sutsch sutsch. Sie zeigte mir dann lachend ihre gefüllten Backen und entsorgte meine Bambinis. Anschliessend tauschten wir noch heisse Spermaküsse aus. So ein schönes Mädel und so keine Berührungsängste, ich war ganz geflasht. Den Club habe ich dann mit einem Grinsen bis über beide Ohren verlassen. Candy ist heute auch auf dem TP. Seid anständig zu meinem Schatz.

                • Gruezi zsamme, bin momentan wieder Stammi im Pacha. Adriana ist immer noch top. Service/Optik der Hammer. Ich kenne diese Frau schon 10 Jahre und jeder Service war Klasse. Ansonsten 15 Girls. Action mit Eintritt, Essen, 3 Glas Wein und ein Full Service von 30 Minuten zu 110 Franken sicher ein Geheimtipp. Ich denke mittelfristig werde die auch wieder viele Stammis des früheren legendären FKK-Basel zurückgewinnen. Grüsse reto

                  was essen dabei?

                  • Gruezi zsamme, bin momentan wieder Stammi im Pacha. Adriana ist immer noch top. Service/Optik der Hammer. Ich kenne diese Frau schon 10 Jahre und jeder Service war Klasse. Ansonsten 15 Girls. Action mit Eintritt, Essen, 3 Glas Wein und ein Full Service von 30 Minuten zu 110 Franken sicher ein Geheimtipp. Ich denke mittelfristig werde die auch wieder viele Stammis des früheren legendären FKK-Basel zurückgewinnen. Grüsse reto

                    • Gestern bin ich wieder als Taxichauffeur eingesprungen, Pädu
                      ein Kollege von mir zieht es wieder auf die Antillen-Insel Jamaika, zu seiner Flamme. Und da er gestern nach dem Konzert wieder etwas gar Voll war habe ich mich als SBB-Ersatz angeboten. Also habe ich mir vorgenommen jetzt endlich mal den Club in der Basel zu besuchen. Check Inn
                      ca. 14:00. Es ist immer noch die gleiche Crew wie im damaligen FKK Basel an den
                      Arbeitsplätzen. Die schöne blonde Nadia hat aber leider den Laden verlassen.


                      Erster Eindruck sehr gut, das Gittertor am Eingang erinnert aber
                      etwas an den Aus-,sprich Eingang in Alcatraz SF und hinterlässt einen etwas
                      knastmässigen Eindruck. Eine Lady, zeigt mir kurzerhand wo es zur Umkleide
                      geht, dann ist sie auch schon wieder weg. Der Club wirkt sehr offen, das ganze
                      Geschehen ist in einen Raum untergebracht, es gibt Sofas einen kleine
                      Stehtische und die Bar, mit ca. 5-7 Plätzen ist rechtwinklig auf einen höher gelegenen
                      Podest platziert.

                      Der Wellness Raum ist super schön gestaltet mit Jacuzzi, Finnischer
                      Sauna und zwei bis drei Liegebetten. Das macht echt einen gepflegten und netten
                      Eindruck. Durch blickdichte Scheiben kann vom Wellness Raum in den Loungebereich,
                      nicht aber umgekehrt geschaut werden finde ich ein tolles Feature und gibt dem
                      Spabereich mehr optische Raumtiefe.

                      Angrenzend zum Spa liegt der Verpflegungsraum mit Rundtischen
                      welcher wiederum offen zum Clubbereich steht. Es gibt geschnittenem Gemüse, div.
                      Käsevarianten, Aufschnitt und warme Wienerli und Toastbrot zur Verpflegung. Für
                      jemand der nicht das grosse Menü will oder bracht absolut ausreichend. Als Clubgast
                      erhält man wie bis anhin 3 Bier oder Weine gratis, sprich sind im Eintrittspreis
                      inkludiert, das ich echt Top und findest du sonst selten.

                      Die Zimmer ca 8-10 sind echt schon gemacht und werden in Themenbereich
                      alla 1001 Nacht, Spiegelzimmer, Massagezimmer mit Einzelbett, Folterkammer usw.
                      eingerichtet. Insgesamt macht alles eine gepflegten sauberen Eindruck, keine
                      zerrissen Lacken, abgewetzten Bettgestellt, dreckigen Matratzen usw.


                      Es waren ca 5-8 Ladys im Club, ich kenne diese teilweise, respektive
                      einige kannten mich obwohl ich sie nicht gleich erkannt habe. Ich selber hatte
                      das Vergnügen mit der herzigen Anais und mit der wilden Sonia, diese Sonia habe
                      ich gleich im doppelpack, das mache ich selten bis nie, aber die hatte es wirklich
                      gerne. Für alle die auf Chubby-Girls stehen mit Top Adresse die Ihr abspeichern
                      müsst, besucht die Dame ihr werdet es nicht bereuen! Im Club sind nicht viele
                      Gäste, obwohl hier im Basel und Sonntag ja etwas mehr laufen sollte. Stimmung
                      kommt ausser mit der Sonia/Anais wenig bis keine auf, aber eben ist ja auch
                      Sonntag. Die Ladys hatten wohl gestern Abend einen harten Einsatz und machen
                      heute die verdiente Pause auf den Sofas. Ich treffen noch eine jungen Girl aus
                      der Dom Rep, sprich aus Deutschland welche ich zuvor schon in anderen Clubs
                      gesehen und gebucht hatte, diese hatte heute leider etwas später angefangen.
                      Aber für Typen die auf solche Damen stehen ein weitere Tipp um ins Pascha zu pilgern.



                      PARKEN !!:

                      Zum Parken gibt es angeblich 2-3 Clubparkplätze welche zuvor
                      telefonisch reserviert, sprich nachgefragte werden können. Diese befinden sich
                      in der Einstellhallte welche wohl zum Gebäudekomplex gehört. In den angrenzenden
                      Strassen gibt es blaue Zone welche genutzt werden kann. Der eine oder andere wird
                      von den etwas umständlicher Parkplatzsuche gehemmt sein, das kann ich
                      verstehen, daher empfehle ich den Sonntag/Feiertage da gibt es keine blaue
                      Zonen Plicht.


                      Fazit:

                      Ein netter kleiner Club mit sehr guter Preis-Leistung, sauberen
                      und nett eingerichteten Zimmern, ansprechendem Wellnessbereich, Gratis sprich
                      inkludieren Bier/Wein Getränken im beschränkten Ausmass und der scharfen Sonia, nach der du genug dehydriert bist um das Angebot zu nutzen.

                      • danke für Dein informatives Posting smiley_emoticons_thumbs1.gif

                        Anays:

                        Groß gewachsenes und sehr hübsches Mädchen mit Top Figur, sehr nettes und
                        freundliches Girl, GFS experience (leider nur beim ersten Mal anwesend)...

                        es sind aktuell 2 x Anays auf der HP...meinst Du diejenige, die erst wieder Ende Monat anwesend sein wird? ...gemäss Beschreibung "orientalische Schönheit" mit Natur-Titten und Wespen-Taille?

                        ...ich sah sie bereits vor 3 Jahren einmal im FKK Neuenhof...aber auch bei meinem letzten Besuch in BS war sie leider die ganze Zeit besetzt...


                        Zitat

                        Kahleesi:

                        interessante und freundliche Mulattin mit laut meinem Kumpel sehr gutem Service

                        kann ich bestätigen...sie hat Dominican. smiley_emoticons_mttao_dominikanische_republik.gif Wurzeln, aber in D aufgewachsen, spricht deshalb auch perfekt deutsch...kurviger aber knackiger Body


                        Zitat

                        Yasmina:

                        kleines, zierliches aber recht hübsches Mädchen mit guter Figur. Leider jedoch mehrheitlich mit einem extrem genervten und schlecht gelaunten Gesichtsausdruck. Ihren Service

                        haben wir schon deshalb nicht getestet. Meinen Kumpel hat sie abblitzen lassen, mit

                        der Begründung die Chemie würde nicht stimmen.

                        Sie bevorzugt (wie später dann festgestellt) augenscheinlich wohl nur ältere und mit Vorliebe gebrechliche Männer, welche ihr wohl nicht allzu viel Einsatz abfordern.

                        ...da hatte sie wohl einen schlechten Tag...kann ich so nicht bestätigen...sie kam auf sehr nette und verführerische Art zu mir...trug einen heissen schritt-offenen Body smiley_emoticons_hecheln.gif (...hätte sie keine Silikon-Titten, wäre ich mit ihr auf dem Zimmer gelandet)

                        • Ich war neulich mit zwei Freunden 2 Mal im Pascha Club. Eigentlich ein sehr sauberer,
                          recht gemütlicher und schön gemachter Club mit einem sehr freundlichem Personal
                          und kundenfreundlicher Infrastruktur, Eintritt mit 3 Freibier/-wein und kleinem
                          Büffet sowie sehr schön gemachten Zimmer. Die geben sich da diesbezüglich echt
                          Mühe.


                          Leider sind manche anwesende Girls mehr als unterirdisch und in punkto optischer
                          Erscheinung und/oder Persönlichkeit nicht mehr mit früheren Zeiten in der
                          Ammerbachstrasse vergleichbar.


                          Wir hatten mit folgenden Damen das Vergnügen bzw. Pech:


                          Camilla:
                          kleines aber sehr nettes und freundliches Girl, GFS experience


                          Anays:
                          Groß gewachsenes und sehr hübsches Mädchen mit Top Figur, sehr nettes und
                          freundliches Girl, GFS experience (leider nur beim ersten Mal anwesend)


                          Ariana:
                          sehr zierliches, aber sehr hübsches Mädchen mit Top Figur, sehr nettes und
                          freundliches Girl, GFS experience (auch leider nur beim ersten Mal anwesend)


                          Adriana:
                          Alte Garde, ebenfalls sehr hübsches Mädchen mit Top Figur, sehr nettes und
                          freundliches Girl, GFS experience (leider hatte nur mein Freund die Gelegenheit
                          sich mit ihr zu verabreden, da stark nachgefragt, jedoch kein Wunder)


                          Ella:
                          ebenso sehr hübsches und freundliches Mädchen mit gutem Service


                          Jasmin, Bra:

                          hübsches, interessantes Girl, leicht freakig, mit tollem, unkompliziertem Service, GFS


                          Sascha:
                          sehr hübsches und freundliches Mädchen mit gutem Service, GFS


                          Kahleesi:
                          interessante und freundliche Mulattin mit laut meinem Kumpel sehr gutem Service


                          Ellina:
                          ebenso freundliches Mädchen mit gutem Service


                          Reka:
                          freundliches Mädchen mit gutem Service


                          Jetzt leider die Low-Lights:


                          Nicole:
                          außerhalb bzw. an der Bar freundlich und nett, dann aber im Zimmer das genaue
                          Gegenteil, zickig und extrem cool, man hätte genauso gut ein Stück Holz vögeln
                          können, schade


                          Denisa:
                          eigentlich recht hübsch und groß gewachsen, aber sehr arrogant und eingebildet
                          in der Ansprache


                          Yasmina:
                          kleines, zierliches aber recht hübsches Mädchen mit guter Figur. Leider jedoch mehrheitlich
                          mit einem extrem genervten und schlecht gelaunten Gesichtsausdruck. Ihren Service
                          haben wir schon deshalb nicht getestet. Meinen Kumpel hat sie abblitzen lassen, mit
                          der Begründung die Chemie würde nicht stimmen.

                          Sie bevorzugt (wie später dann festgestellt) augenscheinlich wohl nur ältere und mit Vorliebe gebrechliche Männer, welche ihr wohl nicht allzu viel Einsatz abfordern.


                          Letztere 3 arbeitenden Gäste / Girls braucht hier im Paysex wohl kein Mensch.

                          Dafür geht Mann nicht in einen Club um hinterher mit einem beschissenen Gefühl wieder
                          rauszugehen.


                          Schade!! Besonders im letzten Falle als wir dort waren und drei der oben erwähnten positiv
                          aufgefallenen Zugpferde fehlten. So kann sich ein Club, trotz positivem
                          Entwurfskonzept leider auch extrem schaden.


                          Wir haben uns neulich alle drei nochmals in einer Kneipe getroffen und da ist
                          dieses Thema aufgekommen. Dies ist unsere ganz persönliche Meinung und muss
                          selbstverständlich nicht für jeden gelten.

                          • In Basel war ich schon öfters aber im komplett neuen Pascha noch nie...

                            Gestern Freitag konnte ich das nachholen und es war absolut wunderschön.

                            Erstens wurde ich an der Rezeption schon persönlich wiedererkannt da Nadia ja auch schon länger bekannt ist. Später kam auch Tiffany und wir konnten über alte Zeiten tratschen.

                            Der Höhepunkt des Besuches in dem hübsch gemachten, sauberen und modernen Club war für mich aber

                            Camila (25) Bulg

                            Ich war noch nicht lange im Club als sie mir zwischen den zahlreichen Rumäninnen auffiel.

                            Warum? 

                            Weil sie immer wenn ich sie sah lächelte. Und das nicht nur wenn sie sich beobachtet fühlte.

                            Nach kurzem kennenlernen und tollem Gespräch welches wieder mal bewiesen hat das nicht alle WGs ungebildet aus der Gosse kriechen offerierte ich ihr gerne ein Cüppli.

                            Es wurde persönlicher und wir entschieden uns, uns ins Zimmer 1 zu rückzuziehen.

                            Wow was für ein Zimmer!

                            Tolles Himmelbett, Offenes Chemine, Fenster und "schräg" montierter TV.

                            Die halbe Stunde verging wie im Flug und wir konnten es beide richtig geniessen.


                            __________________________________

                            Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                            • Bei meinem geschäftlichen Wochenendaufenthalt in Basel hatte ich die Gelegenheit abends das History und das Pascha zu besuchen. Im Pascha in der Vogesenstrasse in Basel angekommen , musste ich leider mehrere Runden um die Blocks drehen bis ich einen freien Parkplatz bekam. Der Club ist in einem Wohnblock drin, von aussen angeschrieben und drinnen eher klein gehalten ähnlich Studio Charakter. Der Eintritt war 50.- und 30 Min / 90.- .

                              Ich hatte Ava abgemacht, ein sehr hübsches Girl und Service war ich sehr zufrieden!


                              Da ich nicht viel vom Club hatte, werde ich beim nächsten mal wenn ich wieder in der Nähe bin, eher den Direkt-Zimmerservice ohne Club Aufenthalt wählen, mit interessanten Preis 30 Min / 100.- da spart man sich den Eintritt.

                              • PASCHA Basel ist der Nachfolger des legendären FKK Basel in der Ammerbachstraße.

                                ... also nach dem ganzen Lookdown Theater mal vorbei geschaut...


                                Der Club wurde von den ehemaligen FKK Basel Leuten übernommen und vollständig neu renoviert,

                                mit dem alten Club hat der neue in punkto Ausstattung und sanitäre Anlagen, welche im alten Club doch sehr überaltert waren absolut nichts mehr zu tun! Das Pascha ist bezüglich des Barbereichs, der Zimmer sowie der gesamten Wellnessanlage mit einem wunderschönen und großzügigen Saunabereich und Whirlpool ausgestattet, bezüglich der Getränke ( drei Freibier oder drei Freiwein) und der Preise iim allgemeinenist mehr oder weniger alles noch beim Alten. Bislang gab es wie im alten Club zwar noch kein kaltes Buffet bzw. Essen, dies soll sich aber laut der Geschäftsführung in Bälde ändern.


                                Nun zum Wichtigsten: also ein gecheckt, wie früher auch an der Rezeption freundlichst empfangen und über die neue Umgebung informiert worden.


                                Die neue Umkleide ist äußerst geräumig und gepflegt, viele Spiegel, große Spinde, Haartrockner, et cetera, der Barbereich ist ebenfalls sehr gepflegt und weiträumig mit vielen Sitzmöglichkeiten um mit den anwesenden Mädels ins Gespräch und " Geschäft" zu kommen.


                                Nach einem Bier an der Bar zwei Zigaretten und ein paar Smalltalks kam Isabella, 26 Jahre alt mit brasilianischem Einschlag aber perfektem Schweizer Deutsch, Englisch und Italienisch auf mich zu, dass sie auch Französisch Bestens beherrscht, habe ich dann erst später auf dem Zimmer erfahren dürfen.


                                Wow, ich hatte gleich ein positives Gefühl. Ein Mädchen das nicht nur verdammt hübsch ist, mit einer geilen Figur, nein mit ihr konnte man sich auch fast noch geiler unterhalten, leichte Annäherungsversuche mit Zungenküssen :evil: schon auf der Couch möglich, alles ungezwungen und ohne Druck. Nein, ich musste ihr sogar sagen, dass sie mir dann Bescheid geben soll wenn wir aufs Zimmer sollen, weil es sonst den ganzen Abend hier locker hocken könnte mit ihr.:saint:


                                Auf dem Zimmer dann, wie oben erwähnt äußerst sauber und gepflegt, mit vielen Spiegeln setzte sich der vorher äußerst positive Eindruck noch vehementer fort. Wirklich eine Hammerfrau! Sexy, sowohl physisch als auch "psychisch" 120 prozentige Wiederholungsgefahr. Variantenreicher, geiler Sex wie mit einem Girlfriend oder in der Hochzeitsnacht...sowas erlebt man nicht alle Tage in einem Club. Und das ohne jegliche, nervtötende Diskussionen und abtörnende Preisverhandlungen. Wie oben erwähnt 120 prozentige Wiederholungsgefahr. vielen Dank Isabella !!:love:

                                • aber die Erlaubnis des organisierten Bettelns bleibt? Is nur ne Frage. So punkto Konsistenz, also einheitliches Handeln...


                                  (Googelt Basel Betteln BaZ um direkt die krasse version davon zu lesen, zB "Wir sind hier weil man betteln darf". Ich halte mich zurück und füge noch an, dass es zwar viele hat, und sie sich auch Lager eingerichtet haben - zu mir waren sie nichts als höflich! Johnny Coditsö hat kein Stress mit Roma.)


                                  Ich wünsch dem ganzen FKK/Pascha Team super coole Zwangsferien, viel Ruhe und trotz dieser "kalten Dusche" natürlich längerfristig viel Erfolg an der neuen Location direkt gegenüber vom MONA LISA und der Gynäkologie. Fuck die motherfucking covidiot lockdown pissnelken :thumbdown:


                                  Bin so GLÜCKLICH mir noch vor dieser bitchass scheisse shithole scheissestadt bigpharmahauptstadt kacknasen und small-pipi politik einen tollen Besuch im FKK BASEL an der Amerbachstrasse mit 4 Zimmern +/- gegönnt zu haben <3:evil::!:


                                  (siehe Bericht)


                                  Piss-Schwanzer-Bröckelfudi Fasching und Maske, Ihr Stadtkanton Loser 8)


                                  (Anwesende ausgeschlossen, fuckerzzz

                                  • Club Pascha | Saunaclub | Vogesenstrasse 137 | 4056 Basel | Schweiz | Tel +41 61 322 70 02 | Homepage | Google Maps |


                                    Wie es aussieht expandiert das FKK Basel. Ab dem 20. November 2020 eröffnet an der Vogesenstrasse 137 (ehemals Pascha Club) in Basel das Pascha Basel. Vielleicht weiss jemand mehr? Website und (provisorischer) Tagesplan sind auch bereits aufgeschaltet.