Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Werbung im Sexforum bei 6profi
Werbung im 6profi Sexforum Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

FKK Neuenhof | Saunaclub | Ringstrasse 14 | 5432 Neuenhof | Tel +41 56 406 52 63 | Kanton Aargau | Schweiz | https://fkk-neuenhof.ch | Google Maps | FKK-Neuenhof Club Profil | FKK-Neuenhof Sexforum | FKK-Neuenhof Club Berichte |

Der Club FKK-Neuenhof befindet sich neben Dietikon / Zürich und Baden direkt an der Autobahn A1 gelegen. Die Club Anlage besticht mit einem einzigartigen Pool und Outdoor Bereich für Geniesser.


FKK Neuenhof | Sauna-Club | Meinungen

  • Antworten
    • Lustig, war am Donnerstag da, durch den unschlagbaren Preis von 179.- angezogen hatte ich dann ein ähnlich schlechtes Zimmer mit Francesca. Unten in der Bar extrem freundlich, im Zimmer dann Musik auf dem Handy, ging nicht richtig, Blowjob mehrfach unterbrochen, bis icht so genervt war, dass sie das Ding abgeschaltet hat. Beim Sex abwesend fragte sie mich plötzlich etwas ganz Privates, so dass mein grosser Freund richtig abgetörnt war. Danach ging ich wieder in die Sauna, wohin sie mir folgte und ein 2. Zimmer forderte. Was stimmt bei der nicht?

      Bedauerlich dass du diesen Bericht nicht schon vor meinem Zimmer mit Francesca im FKK Neuenhof veröffentlicht hast, dann hätte ich mich wohl anders entschieden.


      Aber was soll`s, Hardbirder hat auch Spaß, (wenn es nicht überhand nimmt;) ), an Arschkartenzimmern. Gehört einfach dazu zu unserem "Sport". Und das Zimmer mit Francesca war wirklich schräg.


      Wie DU schon sagst, mit Francesca stimmt wirklich was nicht:

      Entweder ist sie so verpeilt, oder es ist ihre Masche um Zeit zu schinden. Da bin ich noch nicht dahinter gekommen...müßte noch mindestens ein weiteres Zimmer mit ihr machen, was ich aber tunlichst vermeiden werde^^... Vielleicht opfert sich ja ein Kollege und berichtet;).


      Gruß Hardbirder

      • Hardbirder hatte ein Superzimmer mit Sarah und eines zum Vergessen mit Francesca. Line Up insgesamt sehr ausgewogen, 15 Frauen...gute Mischung, für jeden was dabei bez. Alter, Optik, Figur.

        Lustig, war am Donnerstag da, durch den unschlagbaren Preis von 179.- angezogen hatte ich dann ein ähnlich schlechtes Zimmer mit Francesca. Unten in der Bar extrem freundlich, im Zimmer dann Musik auf dem Handy, ging nicht richtig, Blowjob mehrfach unterbrochen, bis icht so genervt war, dass sie das Ding abgeschaltet hat. Beim Sex abwesend fragte sie mich plötzlich etwas ganz Privates, so dass mein grosser Freund richtig abgetörnt war. Danach ging ich wieder in die Sauna, wohin sie mir folgte und ein 2. Zimmer forderte. Was stimmt bei der nicht?

        • Lieber @francoisF


          im FKK Neuenhof machen die Girls keine halben Sachen, deshalb gibt es gar keinen "eingeschränkten Standardservice". Die Preise in Neuenhof gelten immer für Vollservice. :vollgas:

          Und wie schlagen die gängigen Extras wie z.B. CIM im FKK-Neuenhof zu Buche?


          Dann weiss ich was ich am Wochenende bei meinem Besuch an der Poolparty im FKK Neuenhof im Geldbeutel haben muss. 8o

          • Also meine Meinung...erster Eindruck...Enttäuschung über die Geschäftsführung besser gesagt Management (Führung wäre übertrieben...).


            war heute kurz auf dem Heimweg und wollte mal kurz rein, um auch die Girls zu besichtigen, kurz ein Kaffee zu trinken, da mein Plan ist morgen "normal" (d.h. länger) in Club zu gehen...

            Da auch ab 20:00 Uhr freier Eintritt ist.....

            Nun Empfangsdame sagte mir dann mit freien Eintritt kostet dies 30CHF (also Konsumation). Nun, ich habe kein Problem meinen Kaffee bzw. Getränke zu bezahlen, erwarte ich auch, womit ich Probleme habe ist die Kommunikation des Management


            Man kann jetzt sagen, dass es ja nur um 30CHF geht...ja das kann man vom Club auch sagen, dass dieser von diesen 30CHF abhängig ist....es geht hier wie kommuniziert wird. Es ist kein freier Eintritt, es ist Eintritt mit Konsumation, basta.


            Ich war schon früher beim Hercules, mehr oder weniger Stammkunde, und hatte einmal diesen freien Eintritt genutzt. Das war kein Problem und man mir einfach gesagt was die Getränke dann kosten (glaube Kaffee war 10CHF)...so sollte es auch sein, sonst mach keinen freien Eintritt Übrigens habe ich dies sonst nirgends so beobachtet...z.B. im Zeus und Olymp nicht, als freier Eintritt war..die Gäste haben da nichts bezahlt, ausser ich hätte da was nicht richtig gesehen..ich habe diesen nie genutzt, aber die Gäste haben am Empfang nichts bezahlt.


            Die Empfangsdame konnte ja auch nichts dafür, sie macht ja was ihr Chef sagt.


            Ich werde wahrscheinlich morgen trotzdem hingehen, aber nicht mein übliches Budget planen (ausser die Damen können mit anders überzeugen) und werde auch nicht wie üblich den Damen Drinks spendieren, was ich sonst immer mache.

            Klar, auf mich als Kunde ist der Club für die paar kilos die ich im Jahr dort ausgebe nicht angewiesen, aber eben die kleinen Sachen machen es halt manchmal aus....der Sommer könnte das Neuenhof retten...aber sind noch ein paar kalte Monate dazwischen, aber ich habe momentan kein gutes Gefühl...

            • Ich denke ein sehr attraktives Paket mit 1 mal Zimmer inkl Essen und Softgetränke, für 99.- Franken wie es lange im Olymp und Zeus war, würde den Club nachhaltig langfristig zum laufen bringen.

              Klar ist dass 179.- bzw 199.- Paket sehr preiswert, jedoch wenn man sich überlegt, wie mancher Mann kann und will, im gesetzten Alter an einem Tag 2 mal, Ficken…..


              Während der C-Zeit war das faktisch so. Es gab eine Phase, wo viele sich gar nicht mehr in die Clubs trauten und Flaute herrschte. Der Neuenhof lockte mit Gratiseintritt (inkl Wellness, Essen und Softgetränke), der Zimmerpreis war 99.- Franken. Der Club war immer verhältnismässig gut besucht und es wurde auch verhältnismässig gut gezimmert.


              Der psychologische Trick: man hatte bis zum Zimmergang noch keine Ausgaben, und das Portemonnaie sass entsprechend locker. Mit der Zeit wird man spitz.. Wenn man dann noch gut angemacht wird, sagt man schnell zu. Auch ein zweites Mal, denn die bisherigen Ausgaben waren bescheiden und 99.- für ein weiteres Zimmer immer noch günstig,


              Aktuell ist der Eintritt ab 22:00 übrigens auch frei. Mit einem Paket für 99.- Franken würde der Club nicht das Risiko tragen, dass Gäste ohne Zimmer kommen und gehen.

              • Ok... Denke der Niveau Tiefpunkt ist erreicht... Tschüss an alle normalen Schreiber, war (früher) gute Zeit. Ich habe fertig

                lugano60


                Nein, du hast nicht fertig und musst bleiben.


                Das Forum, die Clubs und die Girls brauchen Schreiber wie dich. Du bist einer der einflussreichsten Karawanenführer, wichtigsten Meinungsmacher und beliebtesten Schreiber des Forums mit fast 2.400 Likes. Gleichzeitig immer freundlich, höflich, manierlich und respektvoll gegenüber allen Menschen und Tieren.


                Du hast dieses freche und respektlose Verhalten einiger weniger Rüpel und Strolche, die weder Ehrenmänner wie dich noch Damen im Club respektieren, nicht verdient. Lass dich von vereinzelnten Rabauken des Forums nicht vertreiben. Die schweigende Mehrheit steht hinter dir.


                Im Übrigen besteht selbst unter den angeblichen Experten hier keine Einigkeit, warum der FKK-Neuenhof nicht richtig in Fahrt kommt. So eindeutig falsch kann also deine Meinung, es liegt am Standort, gar nicht sein.

                • Für Kunden aus der Ostschweiz, Deutschland oder Österreich gibt es im Osten genügend mindestens gleichwertige Clubs...

                  Und wer vom Westen her für einen Clubbesuch am Freubad, Olymp und Sexpark vorbeifährt wird diesen Weg ebenfalls kaum für einen Aufenthalt in Neuendorf auf sich nehmen...

                  Das stimmt wohl beides!

                  Die Frage ist doch, ob es einem Kunden einen Mehrwert bringt durch den Gubrist zu fahren,

                  Für Kunden aus dem Raum Zürich und Aargau ist der Club jedoch ideal gelegen - kurzer Anfahrtsweg, für die meisten und eben nicht via Gubrist!

                  Von der Autobahnabfahrt in den FKK-Neuenhof sind es nur 2-3 Minuten. Standort FKK Neuenhof - besser gehts nicht!

                  Ich denke es ist ein Standortproblem...

                  Nein - der Standort (das Einzugsgebiet für Neuenhof ist weder die Ostschweiz noch die Westschweiz, sondern der Grossraum Zürich - Limmattal und das östliche Mittelland) ist eigentlich ideal und hat ein riesiges Potential!


                  Trotzdem liegt der Wurm drin - wo liegt das Problem?

                  • Ich denke ein sehr attraktives Paket mit 1 mal Zimmer inkl Essen und Softgetränke, für 99.- Franken wie es lange im Olymp und Zeus war, würde den Club nachhaltig langfristig zum laufen bringen.

                    Klar ist dass 179.- bzw 199.- Paket sehr preiswert, jedoch wenn man sich überlegt, wie mancher Mann kann und will, im gesetzten Alter an einem Tag 2 mal, Ficken…..

                    Die Gäste die dann bei dem einer Paket zufrieden waren, die kommen dann auch langfristig wieder in den Club, und buchen dann eventuell später auch ein zweier und dreier Paket.

                    Siehe Club Palace dass 115.- er Paket läuft hervorragend, und bringt dem Club langfristig den Erfolg.

                    Zufriedene Gäste, sind langfristig wiederkehrende Gäste, und die Girls sind besser ausgelastet.

                    Den gleichen Aspekt sollten sich auch die anderen Clubs überlegen, wie das Freubad….wer bezahlt schon 179.- für ein 1 er Paket, in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit?

                    • Gäste Information


                      Das gesamte Team vom FKK-Neuenhof

                      befindet sich von Freitag 22.12.2023 bis Mittwoch 03.01.2024

                      im Partnerclub: Cleo in Bargen!


                      Wir danken allen Gästen,

                      wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

                      und freuen uns auf ein Wiedersehen in ein paar Tagen ab 04.01. in Neuenhof


                       Bis bald und viele Grüsse, Diku!


                      PS. schreibt doch mal in dieses Thema,

                      was euch seit der Neueröffnung von FKK-Neuenhof besonders gut gefallen hat.


                      • 5-7 Girls waren auch im alten Neuenhof ein normales Line-up.

                        Also das stimmt dann schon nicht - ein normales Line up war immer über 10 (bis 15). Da kann ich mich noch gut erinnern, als der Club noch unter Führung vom FKK Basel war - und das waren für den Club und die Girls goldene Zeiten - während der Weihnachtszeit kann sein, dass es weniger waren...


                        Denke die Cleo/Olymp/Zeus Gruppe wollte unbedingt Clubs kaufen und das Angebot war wahrscheinlich sicher verlockend und wieso nicht einkassieren. Aber seitdem geht's mit dem FKK Neuenhof leider nur bergab - ja ein paar Wiederbelebungsversuche - jetzt wieder einer und ich hoffe es geht nicht wieder in den Trab von vorher, denn 10-15 Girls muss dieser Club haben - ist auch für den Club gut - das Einzugsgebiet ist gegeben und wenn gur Girls dort sind, dann kommen auch die Gäste...

                        • Jeder aus der Region Zürich ins Mittelland Reisende fährt direkt am FKK-Neuenhof vorbei. Das ist die meist befahrene Autobahn bzw. Autobahn Abschnitt der Schweiz mit täglich Rund 150.000 Fahrzeugen. Von der Autobahnabfahrt in den FKK-Neuenhof sind es nur 2-3 Minuten. Standort FKK Neuenhof - besser gehts nicht!

                          Neuenhof ist auch aus dem Schwarzwald und dem Baselbiet optimal zu erreichen. Aargauer können dort unbesorgt ihren Wagen parkieren. Zudem hat der Club eine optimale Anbindung an den ÖV, inkl. ZVV-Nachtnetz.


                          5-7 Girls waren auch im alten Neuenhof ein normales Line-up. Der Gratis-Eintritt ab 22 Uhr zielt klar auf ein Publikum, das nach dem Ausgang auf dem Heimweg noch schnell vorbeischaut und vielleicht noch ein Zimmer macht. Im Sommer wird der Club dann wohl wieder allg. besser besucht sein.

                          • Ich denke es ist ein Standortproblem...

                            Absolut geile Analyse, Carissimo!!! Auguri! So "geht" Forum.


                            Versuch doch bitte bitte bitte mal mit angepasster Formulierung den Standort- VORTEIL des Club La Vie , den virtuellen Run nach Herdern und die Stabilität des Betriebs im La Vie zu erklären. ^^




                            ____________________________________________

                            Anregung für wenn sonst nichts mehr hilft: Mit der Karawane mal im Standohrtproblemclub Neuenhof zu gastieern...lg 😄

                            • Ich denke es ist ein Standortproblem...

                              Für Kunden aus der Ostschweiz, Deutschland oder Österreich gibt es im Osten genügend mindestens gleichwertige Clubs... Und wer den Weg Richtung Grossräumig Zürich macht wird dies kaum mit dem Ziel Neuenhof machen... Und wer vom Westen her für einen Clubbesuch am Freubad, Olymp und Sexpark vorbeifährt wird diesen Weg ebenfalls kaum für einen Aufenthalt in Neuendorf auf sich nehmen...

                              lugano60


                              Jeder weiss, dass der nur 10 Minuten entfernt liegende Club Plan-B früher viele Gäste hatte und Gäste aus 50 Km Umgebung angereist sind. Und der FKK-Neuenhof liegt verkehrstechnisch um ein Vielfaches besser als der Plan-B, da direkt an der Autobahn A1 gelegen und in unmittelbarer Nähe das Limmattaler Kreuz ist wo die Leute aus der Innerschweiz herkommen.


                              Jeder aus der Region Zürich ins Mittelland Reisende fährt direkt am FKK-Neuenhof vorbei. Das ist die meist befahrene Autobahn bzw. Autobahn Abschnitt der Schweiz mit täglich Rund 150.000 Fahrzeugen. Von der Autobahnabfahrt in den FKK-Neuenhof sind es nur 2-3 Minuten. Standort FKK Neuenhof - besser gehts nicht!


                              Auch der Club Swiss liegt mit einem Katzensprung von nur 10 Km neben dem FKK-Neuenhof. Die Entfernung zwischen beiden Clubs ist die gleiche Entfernung wie zwischen dem Lavie und Westside ;).


                              Wenn du das alles nicht weisst, hast du entweder keine Ortskenntnisse oder verstehst von diesem Business nichts. Warst du seit der Neueröffnung im FKK-Neuenhof? Ich denke: Nein. Aber gross mitreden, ohne das du dort warst.

                              • Ich denke es ist ein Standortproblem...

                                Für Kunden aus der Ostschweiz, Deutschland oder Österreich gibt es im Osten genügend mindestens gleichwertige Clubs... Und wer den Weg Richtung Grossräumig Zürich macht wird dies kaum mit dem Ziel Neuenhof machen... Und wer vom Westen her für einen Clubbesuch am Freubad, Olymp und Sexpark vorbeifährt wird diesen Weg ebenfalls kaum für einen Aufenthalt in Neuendorf auf sich nehmen...

                                • Kann jemand erklären was hier genau passiert...? -wenn man die Berichte der Wiedereröffnung und der kurzen Zeit danach liest, war doch alles so gut. Was ist denn nun auf einmal passiert...?


                                  Vielleicht sollten wir mit einem definitiven Urteil warten bis ende Januar. Mal schauen, ob wieder mehr Girls, und dementsprechend auch mehr Gäste kommen - nach den Feiertagen... :/:/

                                  Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                                  Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                                  8)8)8):evil::evil:8o8o

                                  • Es ist doch ganz einfach...Je weniger attraktive girls auf dem TP, desto weniger Gäste kommen.

                                    Die Katze beisst sich in den Schwanz.


                                    Don Phallo 8)

                                    So ist es.


                                    Je weniger Girls desto weniger Gäste. Je weniger Gäste, desto weniger Girls , weil geringer der Verdienst für die Girls. Diesen Kreislauf kann man respektive der Club nur unterbinden, wenn der Club den Girls den Verdienst so lange garantiert, subventioniert und zuschusst, bis der Club eingelaufen ist und genügend Gäste kommen. An sich das kleine Einmaleins jedes Club-Managements.

                                    • hmmmm..... schade, schade, schade.......


                                      Ich hoffe wirklich, dass das jetzt nicht wieder zur Tendenz wird, sondern nur ein kleines "Formtief" ist. Wobei sich der Klub wohl sogar ein solches noch nicht leisten kann. Dazu hat man dort zu lange und zu viel Geschirr verschlagen. Wäre echt schade, wenn sie jetzt schon wieder das Potenzial nicht ausschöpfen könnten. ...a neverending story..?


                                      Leider wird in letzter Zeit immer deutlicher, dass der Markt immer weniger Fehler verzeiht - nicht nur im Neuenhof...

                                      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                                      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                                      8)8)8):evil::evil:8o8o

                                      • Nanu, jetzt sind gerade mal noch 5 girls auf dem TP.

                                        Was ist da los?=O


                                        Don Phallo 8)

                                        Die Girls möchten an Weihnachten zuhause feiern das ist los. Auch deshalb machen einige Clubs Betriebsferien welche für manche Egoisten schwer zu verstehen sind. Zudem habe ich nicht das Gefühl das im Dez. bis jetzt viel gelaufen ist. Ja es war gefühlt gar einer der schlechtesten Dez.monate was die Besucherfrequenz betrifft.

                                        • Den Girls ist egal, was der Service kostet. Die interessiert nur was sie verdienen. Und wenn sie in einem Club mit tieferen Preisen mehr wie in einem teureren Club verdienen kümmert sie 20 Franken pro Service nicht.

                                          Sexyboy99 glaubt, alle Girls auf dieser Welt wollen zu Höchstpreisen im Globe oder Freubad arbeiten, obwohl es reichlich Girls gibt, die lieber zu niedrigeren Servicepreisen arbeiten und mehr verdienen. Der kann sich gar nicht vorstellen, dass sich ein niedrigerer Servicepreis leichter verkaufen lässt und am Ende zu mehr Umsatz führt. Der weiss auch nicht, dass ein Discounter mit niedrigen Preisen den zigfach höheren Umsatz als ein Supermarkt macht.

                                          • Dies ist genau wie im Freubad 20 CHF mehr als im FKK-Neuenhof - das und nur das habe ich geschrieben. Das sind die Fakts und nicht einfach nur Vermutungen...

                                            Nein, das hast du nicht geschrieben.


                                            Geschrieben hast, dass die Girls im Freubad und Swss 20 CHF mehr bekommen und daher keine Lust hätten im Neuhof zu arbeiten. Das aber ist falsch. Wie dir bereits mehrfach ausführlichst erklärt wurde, interssiert die Girls nur was sie verdienen. Aber nicht wie sie das verdienen. Und der Verdienst hängt eben nicht vom Preis ab. Lieber mehr verdienen in einem kleinen Club zum kleineren Preis als weniger verdienen bei 20 CHF pro 30 Miunuten mehr, aber grössere Konkurrenz und damit mehr Stress.

                                            • Vor der Preiserhöhung erhielten die Girls CHF 84 jetzt CHF 100 - also 16 CHF mehr!

                                              Na wenn die Girls im Swiss wirklich 100.- /30min ausgezahlt bekommen sollten, dann ist es gleich viel wie im FKK-Neuenhof.


                                              Das sind die Fakts und nicht einfach nur Vermutungen...

                                              Ach stimmt, du bist ja der Gschpusi vom Imperium und musst es genau wissen, wo und wieviel die Clubs den Girls in Abzug bringen ;). Sogar auf den Rappen genau :thumbup:.

                                              • du unterliegst einem Irrtum, denn im Club Swiss bekommen die Girls keine 120.- /30min ausgezahlt.

                                                Das habe ich auch gar nicht behauptet!

                                                Die Servicepreis Erhöhung im Swiss führt zu Mehreinnahmen für den Club aber nicht für die Girls. Die Girls haben durch die Preiserhöhung am Tagesende keinen Rappen mehr in der Tasche als vorher, da die Servicepreis Erhöhung durch höhere Gebühren vom Club ... aufgefressen wird. Ich vermute, dass die Girls im Swiss unterm Strich pro Halbe Stunde nicht mehr bekommen als im FKK-Neuenhof!

                                                Nochmals falsch! Sogar mehr als die gesamte Erhöhung von CHF 14 kommt den Girls zu Gute:

                                                Vor der Preiserhöhung erhielten die Girls CHF 84 jetzt CHF 100 - also 16 CHF mehr!


                                                Dies ist genau wie im Freubad 20 CHF mehr als im FKK-Neuenhof - das und nur das habe ich geschrieben. Das sind die Fakts und nicht einfach nur Vermutungen...

                                                • Problematischer ist das jedoch für die Girls aus dem Freubad , wo sie 20 Franken mehr für die halbe Stunde erhalten - in diesem Fall gibt es dann keine grosse Motivation in Neuenhof zu arbeiten...

                                                  Wieso soll das problematisch sein ? Den Girls ist egal, was der Service kostet. Die interessiert nur was sie verdienen. Und wenn sie in einem Club mit tieferen Preisen mehr wie in einem teureren Club verdienen kümmert sie 20 Franken pro Service nicht.


                                                  Was nutzt es wenn der Service 500 Franken pro Stunde kostet aber ihn keiner bucht und sie null in der Tasche haben. Da nehmen sie lieber 5 mal 100 Service.

                                                  • Ausser Neuenhof ist bereit hier mit dem was die Frauen im Freubad bzw. im Swiss bekommen gleichzuziehen.

                                                    du unterliegst einem Irrtum, denn im Club Swiss bekommen die Girls keine 120.- /30min ausgezahlt. Davon zieht der Club den Girls noch kräftig ab. Die Servicepreis Erhöhung im Swiss führt zu Mehreinnahmen für den Club aber nicht für die Girls. Die Girls haben durch die Preiserhöhung am Tagesende keinen Rappen mehr in der Tasche als vorher, da die Servicepreis Erhöhung durch höhere Gebühren vom Club und durch Kundenrückgang aufgefressen wird. Ich vermute, dass die Girls im Swiss unterm Strich pro Halbe Stunde nicht mehr bekommen als im FKK-Neuenhof! Und im Club Swiss sitzen im Schnitt 18-20 Girls herum, das sind viel zu viele Girls für den schleppenden Geschäftsgang im Swiss, einige verdienen sehr wenig und manche gar nichts. Die nicht unerhebliche Servicepreis Erhöhung hat sicher nicht zu mehr Gästen im Swiss geführt ;).

                                                    • FKK Neuenhof | Saunaclub | Ringstrasse 14 | 5432 Neuenhof | Tel +41 56 406 52 63 | Kanton Aargau | Schweiz | https://fkk-neuenhof.ch | Google Maps | FKK-Neuenhof Club Profil | FKK-Neuenhof Sexforum | FKK-Neuenhof Club Berichte |

                                                      Meinungen zum FKK-Neuenhof


                                                      Den Girls ist egal, was sie pro halbe Stunde erhalten. Sie interessiert allein, was sie am Ende des Tages cash in der Tasche haben.


                                                      Und wenn sie im Neuenhof bei 20 Franken weniger pro Gast, aber bei 10 Girls und damit weniger Konkurrenzdruck und weniger Stress, mehr oder gleichviel verdienen wie bei 50 Girls im Freubad, bleiben sie gerne hier.


                                                      Lieber im FKK-Neuenhof in Ruhe gut verdienen als in anderen Clubs am Tagesende weniger. Völlig egal, was die halbe Stunde kostet.


                                                      Problematischer ist das jedoch für die Girls aus dem Freubad , wo sie 20 Franken mehr für die halbe Stunde erhalten - in diesem Fall gibt es dann keine grosse Motivation in Neuenhof zu arbeiten...... und das gleiche gilt dann wohl auch für den Club Swiss!