FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung

Raum Thurgau | St. Gallen | Schaffhausen

Contessa (Pascha Staad & Flamingo Steinach)

    • Seit 7 Jahren kein Beitrag.


      Das Pascha ist noch echt old style.

      Ewig offen, wenn alle fancy clubs schon die Aktivität beendet haben.


      Eine enge Kontaktbar die schnell voll sein kann. Tatsächlich alle Getränke frei. Geht doch.


      Die Girls sind über die ganze Bandbreite einzuordnen. Von jungen Kücken die gerne auf ihr Handy gucken bis zu erfahrenen Frauen die einem sicher noch Einiges beibringen können. An einer sehr sehr warmen Nacht an der einfach nicht an Schlaf zu denken war, wieder mal reingeschaut. Auf dem winzigen Balkon ein Bier gezischt.


      Echt angenehme Gespräche mit den Frauen geführt. Kein Druck kein Schnorren kein Schatzi-Baby-Schnugi Blödsinn. Mann sieht von Cocktailkleidchen über Bikini auch Dessous oder gar Negligees!


      Ein Ort der Entspannung. Da waren klar die laute Gruppe Halbstarker die ihre Nervosität mit Sprüchen bekämpften. Irgendwie mit einer Dame in Super Konversation geraten. Keine Chance das Alter zu bestimmen. Sehr gut im Schuss. Könnte jung sein. Kein Kücken. Wegen dem Gespräch jedoch Hinweise auf gewisse Lebenserfahrung.


      Gut ist das Alter unwichtig. Es entstand ein Reiz, eine Spannung, eine Neugier. Komplett relaxed und ohne Druck.


      Im Zimmer dann die Top Variante mit gegenseitigem Geniessen. Weil ich eine Stunde angesagt habe, wurde sogar noch ne Flasche mitgeschickt. Da ich jedoch eh kein Trinker dieser Sprudelweine bin... trotzdem nette Geste.


      Eigentlich bin ich ein Club Fan. Hier ist aber noch Atmosphäre. Rotlicht Ambiance wie zu Zeiten als es noch nicht fast industriell durchorganisiert war. Keine Chance mit Forum Vorwissen gezielt eine Frau zu suchen.


      Wie gesagt old-style. Was haben wir doch für ein Privileg so eine Vielfalt zur Auswahl zu haben.

      • Liebe Gemeinde
        War gestern wieder einmal im Pascha und wählte auf der HP die Corina aus. Girlfriend Sex stand da und ich stehe auf schlanke Frauen. Als ich
        eintrat, erwartete mich die Corina, kein Grüssen..im Zimmer: Was willst
        du? Ich, eine halte Stunde: Fr. 200.-- !!! da hätte ich die Reiseleine ziehen sollen, mit Widerwillen brachte sie mir noch ein Picolo und nach
        20Min. war der Spuk vorbei.
        Fazit: Corina ist hübsch und hat eine tolle Figur
        Aber der Rest ist zum vergessen. :wütend:.Schade
        lg/Alfred

        • Gestern Abend bin ich wieder im Pascha gewesen, da ich wieder Lust auf Lola gehabt habe. Und wieder wurde ich nicht enttäuscht. Habe sie für 60 Minuten gebucht mit allem Extras.
          Zuerst hat sie die Intor mit küssen angefangen, küssen kan man das fast nicht mehr nennen, wir haben uns die Köpfe abgebissen :happy: Suuuuuuper!
          Mein Schwanz hat sie mit der Hand in stimmung gebracht und ich habe sie bremsen müssen, so geil bin ich gewesen. Nacher haben wir in 69 gewechselt. Ich habe mich von ihr verwöhnen lassen und sie hat sich von mir verwöhnen lassen. Mit der Zunge habe ich zuerst das Vordertörchen verwöhnt. Das hintertörchen habe ich aber nicht lange warten lassen. Ich habe dann auch gleich die Finger benutzt, für ihr Po zum Analsex vorbereiten. Langsam und genüsslich erst ein Finger, dann zwei und dann drei. Als ich dann endlich rein gehen habe dürfen, hat sie mir ein Präser angezogen und meinen Freund mit Gleitcreme beschmiert. Und ab ging der Analritt. Zuerst langsam und wie ich sie stöhnen höre, mache ich mehr tempo und nehme sie tief und fest. Bals habe ich den Präser gefüllt und ich bin auf ihr liegen gekommen.
          fünf Minuten sind wir dann so gelegen, mein kleiner Freund immer noch in ihrem Po (wenn acuh weich und entspannt:happy:)
          Sie hat mir dann geholfen und mich sauber gemacht, dabei hat sie mein Freund mit der Hand massiert. Ich habe nicht sofort hart werden können aber schön ist es trotzdem gewesen.
          Dann ist das küssen/beissen wieder losgegangen. Ihre Brüste fühlen sich super in meinen Händen an. Sie massiert weiter und nach zehn Minuten ist er wieder hart. Ich habe dann Lust auf Tittenfick bekommen, darauf hat sich auch Lust gehabt. Mein Schwanz habe ich immer bis zum ihren Gesicht gedrückt und sie hat ihn geleckt.
          Zum Ende habe ich noch ein bisschen Eierlecken haben wollen, also habe ich mich auf ihr Gesicht gesetzt und mein Freund zeigt auf ihre Brüste. Ich hole mir einen oben runter und sie leckt meine Eier. Da hat der Schuss nicht lange auf sich warten lassen und ich verteile meinen Sprutz auf ihren Brüsten.
          Leider sind dan die 60 Minuten um gewesen. Wir haben dann noch zusammen geduscht und sie hat mich sauber gemacht.


          Dieses Erlebnis ist noch besser gewesen als das letzte mal bei ihr. Sie ist der Hammer.
          Seit alle nett zu Lola.
          Sie dankt es

          • Pearl ist wirklich zu empfehlen!
            Fühlt sich sehr gut an, schmeckt gut, und hat tatsächlich sehr sensible Stellen.


            Ihr Service ist klar in den obersten 10% anzusiedeln.
            Auch eine kurzweilige Gesprächspartnerin...


            Ich frage mich jedoch, ob wir hier immer über das gleiche Mädchen reden.
            Kann es sein, dass der Name Pearl einfach von verschiedenen dunkelhäutigen WG benutzt wird? Wer kann schon in der ostschweizer Provinz das merken?


            Die Pearl von gestern, hat klar afrikanische Wurzeln, ist ca. 24, und spricht Englisch und Französisch.
            In einem anderen Post wird über eine Latina berichtet, und wir wurde mal eine Pearl vorgestellt die sicher nicht die von gestern war.


            Cheers

            • Ich bin unterwegs heute zu Mittag in St. Gallen gewesen, aus beruflichen Gründen. Da habe ich gedacht, mal ins Pascha zu schauen. Ein Kollege hat mir die Alexandra empfohlen.
              Nach dem schaffen hab ich dann einen kleinen Umweg gemacht und am Bodensee gefahren (ihr könnt euch denken warum) :-)
              Die Alexandra ist leider nicht anwesend gewesen. Das nächste mal sollte ich auf den Tagesplan schauen. Aber umsonst ist es nicht gewesen. Ich habe dann eine Stunde mit Lola verbracht. Super schön meine Zeit. Sie macht vieles mit und als großer Analfan habe ich sie nach Absprache ihrer Leistungen einfach nehmen müssen. Habe dann grad 2x das Säckli füllen können. :-)
              Sie kann ich nur empfehlen.
              Der Laden ist ok, nicht so wie andere Clubs, ein bisschen kleiner halt. Aber sauber.

              • Durfte schon ein paarmal die pearl geniessen.
                Und immer wieder traumhaft. Schon wenn man die Bar betritt, strahlt Sie einem entgegen ... und dann nix wie ab mit Ihr aufs Zimmer und dort geht dann die Post ab, wie man es sich von einem Latinamischling erhofft .... einfach nur geil und mit viel Emotionen. Am Schluss dann noch zusammen geduscht und auf ein weiteres mal.

                Die Pearl ist echt zu empfehlen ... seid einfach vorsichtig mit Ihren beiden schön gemachten Zwillingen (Titten) und leckt Sie schön ausdauernd, dann werdet Ihr 'belohnt' .... :kuss:

                Aporpos belohnt: wer war mal wieder bei der Kim?

                • Nach mehreren Monaten mal wieder Pascha....


                  Es war mal wieder eine Abwechslung zu den Saunaclubs. Was für ein imposantes Lineup!
                  Deutlich über einem Dutzend. Und noch herzlichen Dank an die Globalisierung! Alle Schattierungen nicht nur Haare auch Haut.


                  Wie üblich die spezielle Mischung von familiär / freundlich (die Mädchen versorgen die Gäste lächelnd mit Getränken) und coole Entspanntheit ( sie drängen sich nicht auf) des Pascha.


                  Ich konnte diesmal verifizieren, ob die optichen Versprechen der Luciana gehalten werden. Sie ist eine Mischung Rumänien/Italien, ihr Körper ist eigentlich perfekt, ihr FO ein Erlebnis und ihr Service vom Feinsten.
                  Allerdings ist sie anzuheizen.
                  Nichts für Fastfuckers.


                  Das pünktchen auf dem i war dann beim Rausgehen... Sie stellte sich mir in den Weg, umarmte und küsste zum Abschied wie eine echte Freundin! Und dies obwohl ich noch eine Runde mit einem anderen Girl eingelegt hatte. Das ist nicht der Normalfall, da im Barbereich des Pascha nicht geknutscht wird.


                  Leider!


                  Bis wieder mal...


                  Cheers

                  • Der letzte Tag des Jahres 2012.


                    Für alle die mal eine Runde im Whirlpool mit Sekt und anschliessenden ausgiebigen Turnübungen der speziellen Art geniessen wollen, folgendes:


                    Schaut dass ihr eher früh im Pascha auftaucht. Scheinbar gibt es ein paar hygienische bedenken bei den Girls bezüglich dem Wasser zu fortgeschrittenen Stunden.
                    Die Dauer sollte auch mindestens eine Stunde sein, darunter ist das einfach nichts.


                    Alexandra hat zu den schon bekannten unglaublich guten Erfahrungen ein paar ganz nette Sachen gemacht.
                    Wurdet ihr schon mal im Whirlpool mit Sekt von den Lippen einer tollen Frau getränkt?
                    Alexandra ist der sichere erotische Wert. FO, 69 und alle Softsachen sind klar top. Sie spricht deutsch (immer besser), und kann so richtig spassige Kommentare in die Gespräche einwerfen.

                    • War nun auch schon des öftern im Flamengo, in der Regel zufrieden,teilweise überragend, es näme mich sehr wunder, wie das
                      Mädchen hiess, es kommen vielfach dieselben wieder und ich werde
                      in den nächsten Tagen den Club auch wieder besuchen..
                      Danke für deine Antwort Wilson


                      Ich war schon einige Male im Flamingo da ich es geniesse zuerst mit dem Girl zu baden bevor es zur Sache geht. Diesmal wurde ich sehr enttäusch. Mein Girl wollte nicht baden hat sie mir mit schlechtem deutsch klargemacht. Nun gut da fragte ich was sie mir anbiete... Ich hatte mich ja auf der Webseite zuerst erkundigt... Leider bestätigte sie das fast nichts von der Webseite stimmte. Schade.

                      Im Flamingo stinkt es gehörig nach Zigaretten Rauch. Für mich als NR ist es ersten unangenehm und zweitens stinkst du nach dem Bruch... Doppel schade


                      Ich suche mir ein anderen Club

                      • Ich war schon einige Male im Flamingo da ich es geniesse zuerst mit dem Girl zu baden bevor es zur Sache geht. Diesmal wurde ich sehr enttäusch. Mein Girl wollte nicht baden hat sie mir mit schlechtem deutsch klargemacht. Nun gut da fragte ich was sie mir anbiete... Ich hatte mich ja auf der Webseite zuerst erkundigt... Leider bestätigte sie das fast nichts von der Webseite stimmte. Schade.


                        Im Flamingo stinkt es gehörig nach Zigaretten Rauch. Für mich als NR ist es ersten unangenehm und zweitens stinkst du nach dem Bruch... Doppel schade



                        Ich suche mir ein anderen Club

                        • Grosse schlanke, elastische Blonde mit genau dem Koerper der mich anspricht.
                          Sehr angenehm im ersten Gespraech mit sehr gutem Deutsch.
                          Kein anal und NS, was auch ausserhalb meines Geschmackes liegt.


                          Sie ist umwerfend im Zimmer, und erinnert sich ohne Probleme an unsere Treffen, auch wenn sie einige Wochen zurueckliegen!


                          Nicht alle auf einmal reinstuermen, bittte.

                          • Kürzlich am frühen Nachmittag machte ich einen Abstecher ins Flamingo in Steinach. Empfangen wurde ich von einer unfreundlichen blonden Frau, um die 30 Jahre alt und sie stellte mir noch 2 Kolleginnen vor. Ein leicht molliges Girl mit indischem Einschlag und eine zwischen 30 und 40 jährige Frau mit dem Namen Natalie. Sie ist ca. 1.60 cm gross mit langen schwarzen Haaren und einen schönen Busen der Grösse B. Sie war einigermassen freundlich, weshalb ich mich für sie entschied für 30 Minuten zu Fr. 200.--. Sie führte mich in die Dusche, wo ich die Körperpflege erledigte und anschliessend das Zimmer aufsuchte, wo Natalie bereits nackt auf dem Bett war. Es folgte das Vorspiel mit ZK ab Fliessband. Danach FO, was ich kaum spürte. Ich berührte sie nun an der Scheide was sie gar nicht mochte und mir zu verstehen gab, ich dürfe nur leicht über den Schlitz streicheln. Meine Stimmung wurde mir immer negativer und ich wollte den eigentlichen Akt in der Missiostellung um das Theater so schnell wie möglich zu beenden. Ein paar Stösse in die nicht gerade enge Lustgrotte und das Abenteuer ohne Emotionen war vorbei. Da noch etwas Zeit übrig war, erzählte sie mir noch von ihrer kleinen Tochter in Budapest und über die kümmerlichen Finanzverhältnisse in ihrem Heimatland, weshalb sie angewiesen wäre als Prostituierte zu arbeiten um sich einigermassen einen Luxus wie ein Auto und Klamotten zu leisten.
                            Für mich besteht absolut keine Wiederholungsgefahr diesen Club wieder zu betreten, weil ich mich in keiner Weise wohlfühlte. Der Empfangsraum sah auch nicht gerade hygienisch aus, aber das Zimmer und die Dusche war sauber. Mein Bericht ist rein subjektiv wie ich den Besuch erlebt habe. Andere Clubbesucher können mit den gebotenen Leistungen durchaus zufrieden sein.

                            • Gestern war ich wiedermal hier in Staad. Diesmal bei Bianca. Herrliche Brüste, die einem fast wie Bälle aus der geilen roten Corsage entgegenspringen. Und die dann beim Auspacken auch so knackig und natürlich bleiben, einfach eine Freude. Sie bläst wunderbar und geht schön mit beim GV. Und dann nochmals Hand anlegen beim verpacken der Bälle in die knackige Hülle... Lecker!


                              Ich wurde in diesem Laden noch nie enttäuscht, auch wenn ich nicht jedes Mal einen Eintrag hier gepostet habe. Schön ist eben auch, dass der Stress mit dem Cüpli-Animiertrinken wegfällt, Drinks sind einfach inklusive. Störend ist einzig, dass einige Girl rauchen wie Fabrikschlote und ich sonst nirgends rein gehe, wo geraucht wird - da musste ich zuhause schon kreativ sein, um meine verrauchten Kleider zu erklären.

                              • Letzte Woche mal wieder im Pascha.
                                War gerade nach dem Aufsperren und daher noch nichts los.
                                Dann kam auch ein WG in Straßenkleidern und teilte Ihren Kolleginen mit, daß es Ihr immer noch sehr schlecht gehe und sie keine Lust hätte zu arbeiten.
                                Kurz darauf kam sie dann zu mir, und fragte ob ich mit Ihr aufs Zimmer kommen, was ich dankend ablehnte. Habe mich dann für Carmen entschieden.
                                Ist ein wirklich nettes Mädchen, nur hat sie von Anfang an auf den schnellen Abschluß hin gearbeitet. Schade, denn sonst wäre sie wirklich wieder eine Wiederholung wert

                                • Ich war vor kurzem zu einem Besuch im Flamingo. Unten klingeln damit mann rein kommt und danach hoch in den obersten Stock. Die Bilder der Mädels sind zum Teil geschönt und es empfiehlt sich zu reservieren wenn mann eine spezielle Frau haben will. Ich habe mich von den Mädels die frei waren für Anja entschieden. Also bezahlt für 30 min ( die ohne Probleme auch 40 min dauern dürfen) und danach ab unter die Dusche. Die Einrichtung ist nicht besonders modern oder schön und die Zimmer sind nicht besonders geräumig aber zum wohnen kommt mann ja auch nicht hierhin.

                                  Anja ist eine sehr nette Person zu der ich auch gleich einen guten Draht hatte. Sie ist eine hübsche dralle Person bei der (denke ich) alles echt ist. Wer auf Hungerhaken steht ist bei ihr fehl am Platz. Zuerst küssen und kuscheln danach ein sehr schönes FO bei dem ich mich schon beherrschen musste das ich nicht schon gleich fertig war. Nach dem Wechsel in die Reiterpositon in der sie mich richtig auf Touren gebracht hat der Wechsel auf Doggy wo ich nach einiger Zeit einen tollen Orgasmus hatte. Wir haben dann noch ein bischen gekuschelt und geredet - kann die gute Frau also vollstens empfehlen. :super:

                                  • War gestern bei Bianca im Pascha in Staad.
                                    Nettes fröhliches Girl, mit toller, griffiger Figur und schönen, grossen Naturbrüsten.
                                    Sehr gutes Küssen und Schmusen, und auch sonst war der Service wirklich gut. Werde sie sicher bald wieder besuchen.
                                    Bin sonst immer ins Flamingo gegangen, aber Bianca hat mich überzeugt.
                                    Hat nur gejammert, daß im Moment gar nichts los ist und die Kohle fehlt.
                                    Also auf zu den liebesbedürftigen Girls im Pascha.

                                    • auch wenn es ausieht, als ob ich hier der einzige sei... auch mein 4. Besuch hier war grossartig. Diesmal wählte ich eine grosse, schlanke, schwarzharige, blauäugige Schönheit aus Tschechien (Anabel? bin aber nicht mehr sicher, sorry!) - sie hat mir jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, ihr Anblasen ohne Weltklasse, der GV einfach wunderbar die 120€ für 30 Min (ohne Zeitstress) waren jeden € wert. Ich war bis jetzt jedesmal restlos zufrieden in diesem Club.

                                      • Teufel, Teufel. Mein zweiter Besuch im Pascha wurde von Kitty aus Süsseste verschönert:



                                        Ganz im Gegenteil zu Marcel's Bericht ging Kitty los wie ein Rakete. Super FO, aber ganz, ganz tief - sowas habe ich noch gar nie erlebt. Dann ein Ritt der Superklasse. Von Hinten, wieder etwas französisch. Kitty beherrscht das ganze Repertoire. Sie hat eine Superfigur, Klasse und Grösse, ist sehr sympathisch und ihre Augen... schmelz, schmelz. 200.- für 1/2h, ohne Zeitstress und mit freien Getränken in der kleinen Bar an der die Girls rumlümmeln. Gestern war bis etwa 22h deutlicher Zweibeiner-Überschuss, die Girls und die Blickkontakte machten mich also schon etwas verlegen...

                                        • Ich bin sonst eher ein Globe-Gänger, aber kürzlich wollte ich mal schauen, wie es so im Pascha in Staad ist.
                                          Samstag, 21:00 Uhr: Etwa sieben Girls, etwa gleich viele Männer. Unaufgeregte Atmosphäre. Die Girls warten auf ein Zeichen. Adriana aus Russland oder Lettland oder Frankfurt, egal, ist für mich viel mehr, als ich erwartet hatte. Man versteht sich sprachlich, man versteht sich auf dem Zimmer. Ich geniesse es. Danke, Adriana!


                                          • nach der Erkenntnis, dass in St.Gallen einfach nicht viel los ist, drängte es mich Richtung Nordost: Pascha Staad. An sich bin ich nicht so der Grossclub-Gänger, aber was hier los ist, mann oh mann! Ich hatte eine absolut grossartige halbe Stunde mit einer grossgewachsenen, tatooverzierten, charmanten Blondine aus dem Raum München. Leider habe ich den Namen vergessen, darum meine umständliche Beschreibung...


                                            Die hat meine kleinen so sanft und zärtich grossgeblasen, dass es grad schon geschehen war. Doch dies ignorierte sie einfach und ging drauflos wie wenn sie schon seit 2 wochen kein sex gehabt hätte - dabei war das eingetlich bei mir der fall! Jedenfall FO vom feinsten, dann Tüte drauf und sie ritt mich wie der teufel, dann missionar, dann doggy. Dann noch zusammen in der engen Duschkabine - wow!


                                            Dann wieder hoch in die Bar, sie sitzt zu mir. plaudert herum. Der Cluu der Sache: alle Getränke, auch für die Ladies, sind inbegriffen. So angenehm, kein Gejammer wegen Ladiesdrinks!


                                            Das Verhältnis Drei- zu Zweibeiner war Anfangs (ca 21h) noch zugunsten Zweibeiner, ich war richtig überfordert. Sicher 12 Girls lungerten herum. Davon sicher 4 mit denen ich sofort aufs Zimmerchen gegangen wäre. Dann um 22.30 war dann das Verhältnis gerade etwa ausgeglichen.


                                            Wiederholungsgefahr: 100% - ein Superclub!

                                            • Auch das Flamingo habe ich mal besucht, das erste mal, nachdem ich schon öfter im Pascha war. Das Flamingo völlig auf Diskretion getrimmt, das heisst es gibt einen Hintereingang, der auch für andere Mieter des Hauses da ist, das bedeutet kein warten vor der Tür etc. Oben muss man kurz klingeln und wird dann von einem Girl eingelasse. Das Flamingo selbst ist etwas schmuddelig, aber nicht eklig oder dreckig. Es gibt im Gegensatz zum Pascha keine Bar, sondern man wird recht schnell auf ein Zimmer buxiert und mit Getränken versorgt während einem ein Girl erklärt wie das ganze abläuft. Da wirklich alles auf Diskretion angelegt ist, sieht man nie einen anderen Gast, sondern nur die Girls. Auf dem Zimmer wird man gefragt, ob man jemand bestimmtes möchte oder einfach mal alle sehen will. Wer gerade frei ist wird einem direkt zu beginn gezeigt, die anderen kommen wie sie Zeit haben auf das Zimmer und stellen sich kurz vor. Das Problem ist natürlich, dass immer wenige Girls anwesend sind und damit oft die "richtige" die man sich online ausgesucht hat beschäftigt ist. Wer also wegen eines bestimmten Girls hingeht, sollte vorher anrufen und was abmachen.


                                              Ich habe mich dann schliesslich für Roxana entschieden:



                                              Sie war anfangs etwas bedeckt, da sie vor allem Kuschelsex macht und nicht dachte, dass das mein Ding ist. Aber nachdem sie mal angefangen hat, hat sie schnell gemerkt, dass sie sich geirrt hat (und mir das hinterher auch erzählt und sich entschuldigt). Roxana hat beim ersten Mal sehr genaue Vorstellungen, wie das abgeht, aber das ist kein Problem, sie macht das richtig geil: Erst spielt ihre Zunge mit deinem ganzen Körper, und massiert dich mit ihrem eigenen. Danach dann franz. und GV, wobei sie am liebsten oben sitzt. Das ganze geht mit sehr innigen Zungenküssen ab. Sie achtet auch genau darauf, dass man nicht zu früh kommt, sondern "quält" einen bis zur letzten Minute! Danach lagen wir noch eine Weile beisammen (Zeitdruck gibts gar nicht!) und sie hat mir dann weitere Getränke etc angeboten (alle inklusive). Im großen und ganzen ist das Flamingo sehr empfehlenswert, gerade wenn man auf Diskretion bedacht ist. Wer aber lieber lange mit den Mädels an der Bar sitzt, ist im Pascha sicher besser aufgehoben.

                                              • Also das Pascha mag ich eigentlich recht gern, war schon mehrfach da.
                                                Ein Super-Erlebnis war Chantal:




                                                Sieht nicht hammermässig aus, aber das war eines der besten Erlebnisse aller Zeiten! Ein riesen Spass, lustig, hat wirklich Spass gemacht und wirklich perfekt. Der Club selbst ist ein wenig gammlig, aber das sind sie meistens, die Parkplätze vor dem Haus sind in der Tat blöd, aber es gibt noch welche hinter dem Haus, die gehören zwar der SBB/einem Restaurant, aber wenn es etwas später ist, ist da eh alles zu. Dann kann man gemütlich auf nem neutralen Parkplatz parken und diskret zum Hintereingang rein.
                                                Chantal war ein echtes Erlebnis, mal ein deutsches Girl, was schon mal interessant ist. Wir haben uns sehr nett unterhalten und dann gings auch schnell zur Sache, erst im Whirlpool, dann auf dem Zimmer. Neben dem ganzen Spass hat sie auch noch volle 15 min überzogen, und das bei nur 200 CHF für ne halbe Stunde!
                                                Alles in allem: Sehr toll und ich werde wieder hingehen, sobald Chantal wieder da ist!

                                                • Besuch im Pascha in Staad


                                                  Ich habe im Pascha in Staad am Bodensee eingecheckt. Der Club liegt gerade an der Hauptstrasse und der Parkplatz ist alles andere als diskret. Jeder der Vorbeifährt sieht die geparkten Blechkisten. Als ich ausgestiegen bin, hat mich eine süsse Ostschweizer Hausfrau mit ihrem Kinderwagen süffisant angelächelt. :schock: Na ja mich störte es wenig, denn ich konnte davon ausgehen, dass mich und meine Blechkiste da draussen in der Pampas wohl kaum jemand kennen würde.

                                                  Frohen Mutes dem Eingang zugestrebt. Da gibt es einen Diskreten von hinten. Toll wenn Mann schon von Anfangweg von hinten kommen kann!! :lachen:

                                                  Mit wurde die Türe von einer eher stämmigen Blonden Frau geöffnet und ich wurde an eine kleine enge Bar geführt. So stelle ich mir ein richtiges Puff vor. Alles sehr dunkel und schmuddelig und da sassen nur etwa 4 Damen rund um die Bar. :staunen: Ich habe mich nur gefragt, was die Frauen hier machen. Sie schauten alle sehr desinteressiert an die Decke oder an mir vorbei. :confused: Ich hatte nicht das Gefühl, dass ein grosses Interesse bestand mich als Gast zu verführen und mit mir Kohle zu machen. Ich kann ja nicht aussehen wie der Glöcknern von Notre Dam, den an anderen Orten lächeln mich die Frauen immer an. :kuss: Ich wurde tatsächlich von der Empfangsdame gefragt, ob ich etwas zu trinken wünsche. Ich wählte eine Cola, die ich welch Wunder sogar bekam. Nun sass ich an der Bar und die Damen sassen auch an der Bar. Man sass da wundervoll zusammen an der Bar und „genoss“ das wundervolle Zusammensein an der Bar. :doof:

                                                  Nach längerem schweigendem Zusammensein in der illusteren Runde, erbarmte sich plötzlich eine der anwesenden Frauen. Eine über 170cm grosse sehr schlanke und wirklich wunderhübsche Frau stand auf und kam auf mich zu. :verliebt: Sie erklärte mir, dass sie sich Kitty nennt. Die Kitty hat einen relativ grossen Busen, von dem ich annehme, dass Mediziner auch schon daran arbeiten durften. Er ist aber wunderbar straff und ihr Köper hat generelle eine fast perfekte Form. Extrem sympathisch kam bei mir ihr wundervolles, geheimnisvolles Lächeln an. :verliebt: Generell hatte ich das Gefühl, dass die Chemie stimmen könnte und ich eine gute Zeit mit der tollen Frau haben könnte. Die Kitty war übrigens auch die einzige, die meinen gehobenen Ansprüchen an eine Geliebte auf Zeit von ihrer Erscheinung her erfüllen konnte.




                                                  Jetzt hatte die Spinne ihr Opfer gefunden und es musste alles sehr schnell gehen. Ich wurde sofort in einen Nebenraum abgeschleppt, wo mir erst einmal die CHF 200 für die Halbe Stunde abgenommen wurde. Danach schickte man mich in die Dusche und ich war erstaunt, dass da ja eine richtige Clubeinrichtung vorhanden war. Geduscht und es ging ab auf das Zimmer, das einfach aber zweckmässig eingerichtet war. Die Kitty zog nun ihren BH aus ihr Höschen aber nicht. Sie begann sofort ziemlich Lustlos meinem Kleinen zu rubbeln. :schock: Kaum zeigte dieser eine Reaktion musste die Gummikappe drauf. Jetzt habe ich das Treiben versucht zu unterbrechen und wünschte mir Küsse zu erhalten. Völlige Fehlanzeige – Kopf wurde weggedreht und erklärt, dass dies nicht möglich sei. :schock: Jetzt wurde der Minimarcel mit Gummi mit dem Mund bearbeitet und nach zwei Minuten kam die Frage, ob ich nun reiten wolle. Es wurde aufgesattelt kurz ein paar Beckenbewegungen ausgeführt und nun wurde ich aufgefordert endlich zu kommen. :staunen: Ich habe die Frau schon verstanden, denn nun waren von den 30 Minuten immerhin schon 10 Minuten abgelaufen. Zum Glück war ich ziemlich Notgeil und ich kam beim anschliessenden Gerubbel sehr schnell.

                                                  Ich habe seit langem keinen so schlechten Service mehr erleben müssen, wie bei Kitty im Pascha. Das Gebotene war für mich absolut ungenügend. Ob der Service gut oder schlecht war, hat danach auch niemanden mehr interessiert. Ich habe das Ort des Geschehens so rasch wie nur möglich verlassen und werde wohl kaum so schnell wieder zurückkehren.

                                                  Marcel

                                                  • Ich war am Sonntagmittag 31. Januar ca. um 12.00h im Flamingo. Zur Auswahl zwei Süsse, Kimberly und helbraune Perle (Name vergessen, denke mal Indischer Abstammung). Habe eine halbe Stunde mit Kimberly gebucht und dafür chf 200 gelöhnt. Super GFS-Service :lachen:, danke Kimberly!



                                                    Zuerst verwöhnte sie mich mit Küssen über den ganzen Körper und wiedmete sich anschliessend Kleinforest, zauberhaftes FO, behutsam die Pelerine montiert und rit mich zum Oberhammerorgasmus!! Traumhafte Rückenmassage mit anschliessendem FO / FM liess sie mich nochmals abspritzen.
                                                    Alles in allem super Erlebnis, war das Geld absolut wer, saubere Einrichtung, werde wieder vorbei gehen.

                                                    • Gestern war ich erneut im Flamingo in Steinach SG. Einfach ein Tip wert -!!! :verliebt:

                                                      Es ist richtig, dass die Girls nicht immer die gleichen sind-! Finde ich jedoch gut so-!
                                                      Gestern war ich mit Bianca auf dem Zimmer und die Stunde die ich mit Ihr verbrachte, war SUPER-! Der Service war genau das was ich wollte und Bianca war mit vollem Einsatz dabei-! Mehrmals spritzen gefällt Ihr sehr und hat keine Tabus beim Sex-! :lachen:

                                                      Das Flamingo ist kein Club und so ist der Aufenthalt nur in der Zeit in dem man(n) mit dem Girl zusammen ist. Jedoch manchmal will ich einfach nur guter Sex und keine Sauna etc. -! :smile:

                                                      • Gestern war ich zum 2x im Flamingo n Steinach SG und kann Heute berichten, dass es eine "Steigerung" zum 1x war -!

                                                        Vor ca. 3 Wochen war ich zum 1x im Flamingo in Steinach. Ich wurde freundlich und sehr locker begrüsst. Die Mädchen mussten in eine Reihe stehen und so wurden sie mir durch die "Clubchefin" bekannt gemacht. Ich wählte mir meine Dame aus, Mona 23 Jahre jung. 1/2 Stunde zu Fr 200.- wurde ausgemacht und es wurden jedoch schliesslich 3/4 Stunde ohne jeglichen Aufpreiss -! Der "Service" von Mona war "Standart" jedoch zährtlich und ohne Eile. Das "blasen" pur und sehr gekonnt, jedoch nicht sehr tief. Das "ficken" war dann eher mässig und so lag es an mir das Geschehen zu steuern. Als ich ihr vorschlug, mein "Saft" auf ihren Busen zu spritzen, lehnte sie ab und meinte, es sei ihr nicht angenehm. So "wichste" ich noch mein "Schwanz" und stiss dann nochmals in ihre "Grotte" diesmal von "Hinten" bis es mir kam.
                                                        Dann nochmals Duschen und weg war ich -!

                                                        Gestern war ich dann erneut in der Region von Steinach und "Geil" wie Nachbars Lumpi-! Da ich im Internet von Yvana gelesen habe, fuhr ich erneut ins Flamingo.
                                                        Der Besuch hat sich gelohnt -! :lachen: Yvona 20 Jahre ? war der "Hammer" - :super:
                                                        Nach dem Duschen empfing sie mich im Zimmer und ohne jegliche Scheu machte sie sich an mein "Knorli" zu schafen. Tief und gekont "lutschte" sie daran. Leicht "fickte" ich ihr Mund und sie wollte mein "Saft" trinken -:happy: Natürlich gab ich ihr was sie wollte und "spritzte" voll ab - :smile: Nun legten wir uns auf's Bett und die "lutscherei" fing von neuem an. Dabei "schleckte" ich ihr "Döschen" das bereits nass war. Durch den "Mundfick" von ihr, stand mein "Knorli" schnell wieder wie eine eins. Dann wollte sie mich unbedingt "reiten" - Auch dieser Wunsch war mir sehr Willkommen - Sie legte sich völlig ins "Zeug" und so war es der "Ritt" des Tages. Bevor ich erneut kam, Stellungswechsel und sie wollte das ich sie von "hinten" nahm. Mein Finger streichelte dabei ihren "Anus" was sie sehr mochte und wollte, dass ich gleich den Finger reinstecke. :lachen: Erneut Stellungswechsel und bevor ich sie von "vorne" nehmen konnte, leckte sie meinen "Arsch" und steckte wie ich einen Finger rein. Gekonnt "fickte" sie mir meinen "Arsch" :staunen: Nun legte ich sie auf den Rücken und stiss vol in sie hinein bis kurz davor - Sie wollte meinen "Saft" auf ihrem Gesicht :smile: das gab ich ihr auch :lachen: Es war eine geile 3/4 Stunde und ich werde sie sicher nochmals "Besuchen" :super:

                                                        Ich denke, dass es im Flamingo auf das Girl ankommt und Man(n) durchaus auf seine Kost kommen kann. Es macht Sinn, vorher im Internet zu schauen welches Girl anwesend ist.

                                                        Ich werde auf jedenfalls wieder vorbei schauen. Natürlich ist es schon richtig, dass der Aufenthalt nur während des "ficken's" ist und es leider keine Bar gibt wo Man(n) die Girl's kennen lernen kann.

                                                        ----- Gut "Stich" das wünsche ich Euch allen :super:

                                                        • Erfahrungen im Club Pascha in Staad und im Flamingo in Steinach. Beide Clubs gehören zusammen und liegen an den Hauptstrassen mit diskreten Parkplätzen und Eingängen. Das Pascha ist nach aussen klar als Club erkennbar, das Flamingo ist absolut diskret im Dachgeschoss. Mir gefällt das Flamingo besser (familiärer, aber ohne Bar). Dort sind m.E. auch eher schönere Frauen zu finden. Normal sind FO und ZK, doch erlebte ich in dieser Hinsicht schon oft Enttäuschungen. Die WGs achten ziemlich straff auf die gebuchte Zeit, sind aber lieb und freundlich und bieten i. A. einen guten Service. Einige Frauen wechseln rasch, andere sind über Wochen präsent.
                                                          Ich liebe Clubs wie El Harem, Westside, Globe und Rouge viel mehr. Dort kann ich beliebig lang bleiben, mit den Schönen plaudern, mich meist lange Zeit vorwärmen lassen, viele WGs kennen lernen und die m.E. Passendste aussuchen. Und finanziell ist der Unterschied gering oder gleich null: El Harem: 80 Eintritt, 120 halbe Stunde (meist ohne ZK und FO); Westside: 90 Eintritt und 130 Halbstundenservice (mit ZK und FO). Flamingo: 200 für 30'