Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

Forum Beiträge zu Sex Talk bei 6profi, dem offiziellen und führenden Sexforum der Schweiz. Mit Erfahrungen in FKK Clubs, Saunaclubs oder Infos von einem Erotik Job für Girls in einem Erotik Studio, Sex Club oder Sauna-Club mit guten Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz oder Süddeutschland. Auch Meinungen über AO Sex ohne Gummi im Saunaclub, deren Gefahren und Geschlechtskrankheiten sowie Erlebnisberichte von 6profis über eine Sexparty. Neue Themen zur Sexarbeit und Prostitution und deren Gesetzen.

❌ Männer mit Beziehung zu einer WG oder Ex-WG

  • Antworten
    • Ein Freier ist für jede Wg ein zahlender Kunde. Egal wie gross die Sympathie ist mit ihr.

      Deswegen wird eine Wg niemals einen Freier umsonst treffen. Geschweige mit reinem Freier eine Beziehung eingehen die Rein Privat ist. Für eine Wg ist eine Beziehung mit einem Freier immer Geschäftlicher Natur. Erst recht wir sich eine Wg niemals von einem Freier schwängern lassen. Fals sie doch Schwanger werden sollte von einem Freier. Dann ist die Abtreibung des Kindes, so sicher wie das Amen in der Kirche. Das letzte, was eine Wg braucht ist ein Kind von Leuten, die meinen sie müssten sie retten. Würde ich die Beziehungen, die ich in den 30 hatte, zusammen zählen würde ich auch mehrere 100 kommen.;)

      • ...

        Ich bin sicher, hinter jeder Geschichte stecken Freud und Leid, Liebe und Enttäuschung gleichermassen. Aber jede Geschichte ist anders, auch wenn viele etwas stereotyp klingen.

        ....

        Am Ende hat Mann aber zumindest eine spannende Geschichte erlebt und einen Blick auf die Welt aus einer anderen Perspektive gewonnen. Zumindest ich finde es immer spannend, wie andere Menschen ticken. Mit authentischer Nähe zu einer WG bekommt man natürlich auch viele Geschichten aus dem Umfeld mit und bekommt mehr Verständnis für die Umstände, aus denen die Frauen kommen.

        Leid und Enttäuschung ist natürlich im Paket dabei und manche Löcher in der Seele, in die man schaut, sind nicht unbedingt schön.

        Aber "In the long run, we are all dead". Was wir tun können, ist vorher viele Geschichten erleben.

        • Stimmt. Man kriegt die Frau aus dem Puff raus, aber nicht den Puff aus der Frau.

          Alter Mann und junge Frau passt nicht. Bürger, Freier und engstirniger Spiesser und WG passen noch weniger. Auftreten, Bildung, Herkunft, Interessen, Hobbys, Kleidung, Lebensweise usw sind nicht kompatibel. Davon abgesehen das ein WG die ihren Mann als Freier kennen gelernt hat ihn immer als Freier ansehen wird. Warum soll sie den Sex kostenlos anbieten für den sie immer riesig bezahlt wurde ?

          • Darum gehst du auf meinen Beitrag gar nicht ein, im Rest steckt wohl zu viel Wahrheit für dich. Es ist ein Unterschied ob du sex- süchtig bist und als Fremder ein Puff besuchst und wieder gehst oder im Puff lebst und arbeitest und Teil des Puffs bist.

            Kommt darauf an wie oft du als fremder den Clubs besuchst. Wenn es nur ein paar mal im Jahr ist, trifft deine Aussage sicher zu, aber dann weißt du auch rein gar nichts über das Leben der Frauen im Rotlicht.

            • Darum zitierst wohl auch nur den ersten Teil meines Beitrags, im Rest steckt wohl zu viel Wahrheit für dich.

              Darum gehst du auf meinen Beitrag gar nicht ein, im Rest steckt wohl zu viel Wahrheit für dich. Es ist ein Unterschied ob du sex- süchtig bist und als Fremder ein Puff besuchst und wieder gehst oder im Puff lebst und arbeitest und Teil des Puffs bist.

              • Selbst wenn die Wg es schaft auf dem Business auszusteigen, kann es jederzeit passieren das die Frau wieder ins Business zurück geht. Ist wie mit Alkohol du kannst 10 Jahre trocken sein und trotzdem wieder anfangen zu trinken.

                Du meinst die Katze lässt das Mausen nicht ? Nicht, wenn sie zuhause genügend zum Mausen hat- sprich täglich minimum zwei mal gefickt wird- und genügend Kohle zum Schoppen und Verjubeln. Als WG ist Frau gewohnt, reichlich Sex zu haben, reichlich cash zu machen und es auf den Kopf zu hauen. Ein anderes Hobby als Geld für Müll ausgeben und Sex hat sie nicht. Morgen kommt ja wieder Frisches rein. Alk, Beauty-OPs, Drogen, Konsum, Urlaub, Zocken uswusf....wer ist schon ein potenter Milliardär mit viel Zeit und kann sich ein WG leisten. Es sei denn er heisst Nicu und ist der " cousin ". Der weiss wie es geht.

                • Alles was über die Frauen aus den Clubs behauptet wird, trifft doch auf die Männer die in Puff gehen genauso zu. Die wenigsten könnten von heute auf morgen damit aufhören. Hier liest man immer wieder von Usern die seit 20-30 Jahren im Rotlicht unterwegs sind. Bei denen ist das auch kein Hobby oder Lifestyle, wie es gerne behauptet wird, sondern einfach eine ausgewachsene Sucht.


                  • hombre2

                    Coyote38

                    El perversito


                    Wie meint ihr das, man bringt den Puff/die Prostituierte nicht aus der Frau?

                    Selbst wenn die Wg es schaft auf dem Business auszusteigen, kann es jederzeit passieren das die Frau wieder ins Business zurück geht. Ist wie mit Alkohol du kannst 10 Jahre trocken sein und trotzdem wieder anfangen zu trinken.

                    • Diese Äusserung kommt nicht von mir. Auch wenn ich leider zugeben muss, dass ich die Aussage durchaus verstehen kann, und wohl weiss, wie sie gemeint ist - sie ist hier nicht von mir!

                      Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                      Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                      8)8)8):evil::evil:8o8o

                      • Ich muss zugeben, ich bin gerade etwas irritiert. Ich hätte nicht gedacht, dass meine Bemerkungen - die ich notabene in anderen treads gemacht habe, und die hier nur zittiert wurden - so viele Reaktionen hervorrufen würden. Es scheint offenbar ein Anliegen zu sein, sich hier darüber zu unterhalten. Aber den Umfang hätte ich nicht erwartet.


                        Ganz offensichtlich gibt es hier ein ganzes Meer von verletzten Seelen. Der eine sucht Trost, der andere Bestätigung. Wieder Andere möchten einfach ihre "Solidarität" bekunden, oder einen guten Rat erteilen, oder erhalten.

                        Ich bin sicher, hinter jeder Geschichte stecken Freud und Leid, Liebe und Enttäuschung gleichermassen. Aber jede Geschichte ist anders, auch wenn viele etwas stereotyp klingen. Meine aktuelle beispielsweise ist so weit weg von der "Standardgeschichte", die wohl die Mehrheit hier erlebt hat, wie die Erde von der Sonne. Sie ist 100 mal komplexer als sie auf den ersten Blick erscheint. Das einzige, was mich irgendwie ein bisschen amüsiert, ist die Tatsache, dass der eine oder andere hier, die Dame kennen dürfte, um die es such handelt. Zumindest die älteren Hasen....

                        Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                        Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                        8)8)8):evil::evil:8o8o

                        • Ich pflichte dem grundsätzlich bei, auch wenn meine persönlichen Erfahrungen - vor vielen Jahren - weit weniger dramatisch ausfielen.


                          Die Schlussfolgerung für mich: Ich behandle die Ladies in den Clubs extra möglichst "normal", wertschätzend, hoffentlich charmant, humorvoll, aber natürlich auch geil begehrend und das besondere Sexerelebnis in der "geschützten Umgebung" des Clubs geniessend - eine andere Welt eben...

                          • Phänomenale Berichte

                            Coyote38

                            @NoLove

                            Vielen Dank für das Teilen eures Erfahrungsschatzes!

                            Das macht für mich das Thema viel fassbarer und ich sehe jetzt auch welche Abgründe sich hier auftun bei den WG's!


                            In der Tat ist wohl eine Re-Integration in ein "normales" Beziehungsleben öfter eine "mission impossible" und zum Voraus zum scheitern verurteilt! Allfällige seltene Ausnahmen bestätigen wohl die Regel

                            • Also ... meine Erfahrung ... kein Anspruch auf Vollständigkeit oder universelle Gültigkeit und Richtigkeit:


                              Zunächst einmal haben diese Frauen ausnahmslos überhaupt kein "Verhältnis" zu Geld ... da ist NULL Verständnis, welchen Preis oder gar welchen Wert die Dinge überhaupt haben. Die haben in jungen Jahren bereits unverhältnismäßig viel Geld zur Verfügung. Und auch, wenn der Job (wie ich vorhin ja schon schrieb) physisch wie mental an die Substanz geht, so ist es doch relativ "einfach" (weil schnell) verdientes Geld. Und in der gleichen Geschwindigkeit, wie das Geld reinkommt, geben sie es auch wieder aus ...


                              Der nächste Punkt schließt unmittelbar an den vorherigen an: Diese Frauen leben - noch mehr als Frauen sowieso schon - ausschließlich im unmittelbaren Augenblick. "Hier und Jetzt" sind wichtig ... die haben im Regelfall NULL Perspektive über den Moment hinaus. Das macht sie zu unglaublich verantwortungslosen Persönlichkeiten ...


                              Das wiederum schwappt wahnsinnig leicht über in übermäßigen Alkoholkonsum oder Drogenmissbrauch. Mit Champagner und "Hardgas" sind die Mädels beruflich sowieso täglich "im Training". Wenigstens kiffen tun sie eigentlich alle ... und in Abhängigkeit davon, wie erfolgreich sie in ihrem Job sind, ist auch Kokain ein "gerne genommener Begleiter". Und das wird auch nicht wirklich als "Droge" angesehen, sondern ist eher "Ausdruck von High Life und Luxusleben" ...


                              In den Job reingekommen sind sie eigentlich immer, weil sie aus mehr oder minder vollkommen zerrütteten Familienverhältnissen stammen. Meistens sind sie mit 16, 17, 18 Jahren zu Hause ausgezogen und waren früh auf sich alleine gestellt. Das hat sie emotional "hart" und rücksichtslos gemacht. Ganz oft haben sie früh geheiratet ... irgendein "Arschloch", bei dem sie das erste Mal in ihrem Leben glaubten, "Liebe" zu bekommen. Hat natürlich nicht funktioniert ... beziehungsfähig sind sie spätestens "danach" dann natürlich auch nicht mehr und wie man ein "Zuhause baut" verstehen sie natürlich ebenfalls nicht ... wie auch ...? Wenn es "ganz Scheiße gelaufen" ist, dann haben sie mit dem "Arschloch" noch ein Kind gekriegt und toben allein"erziehend" durch die Weltgeschichte ... was ebenfalls zum Scheitern verurteilt ist.


                              Und so "kulminieren" die Probleme ... die Du auch nicht lösen kannst, weil sich diese Frauen nichts sagen lassen ... die nehmen auch keine Ratschläge an. Logisch ... würde ich auch nicht machen, wenn ich mein ganzes Leben lang nur über den Löffel barbiert worden wäre. Ich würde mich auch ausschließlich auf mich selbst verlassen und niemandem vertrauen.


                              Aber so eine Kombination ist natürlich GIFT für jede Beziehung. Und früher oder später "explodiert" dieser Schnellkochtopf eben ... oder Du verlierst den Verstand, weil Du gegen diese Unmengen von Ballast weder emotional noch finanziell anarbeiten kannst.

                              Kann sein, dass andere Männer in der gleichen Situation andere Erfahrungen gemacht haben. Aber "das" ist so ungefähr das "Pattern", mit dem ich immer wieder konfrontiert worden bin.


                              Hoffe, das macht's etwas klarer, Geniesser x

                              "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                              „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)


                              "Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass wir den intelligenten Menschen das Denken verbieten, nur um die Idioten nicht zu beleidigen." (Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 1821-1881)

                              • Geniesser x


                                Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle so sind, selbstverständlich. Ich habe auch nette WG getroffen auf denen das nicht zutrifft. Aber hier sind meine negativen Erfahrungen:

                                • Die Frauen sind zum Teil extrem materialistisch. Für Geld tun sie wirklich fast alles.
                                • Die, die ich kannte waren voller Unsicherheiten (oft in Zusammenhang mit dem Aussehen)
                                • Männer werden als Geldautomaten gesehen und “dürfen” daher ausgenutzt werden.
                                • Wenn man das materialistische wegnimmt, bleibt nicht mehr viel übrig. (Stichwort: etwas erreicht im Leben)
                                • Moralisch zum Teil völlig verloren.
                                • Extremer Narzissmus (ich denke ist auch eine Art Schutzmechanismus, welcher durch den Job entsteht)
                                • Oft wird die Wahrheit recht stark verzerrt.


                                klar sind diese Frauen besonders und geil und schauen super aus. Aber es ist den Preis nicht wert (für mich).


                                • hombre2

                                  Coyote38

                                  El perversito


                                  Wie meint ihr das, man bringt den Puff/die Prostituierte nicht aus der Frau?


                                  Welches Verhalten zeigen denn diese Frauen konkret? Verschwenderischer Lebensstil? Ständig Geld fordern? Übermässiger Drogen-/Alk -Konsum? Keinen geregelten Alltag leben können? Keine (Eigen)Verantwortung übernehmen? Oder ganz was anderes? Wie zeigen sich die Probleme im Beziehungsalltag? Bin einfach neugierig...es scheint als verändert diese Art von Berufsalltag die Persönlichkeit der Betroffenen...

                                  • Tja, das Thema kenne ich leider auch gut

                                    Ich kann die Beziehung und auch den privaten Kontakt zu einer WG leider gar nicht empfehlen.

                                    - DIe WGs denken dass alle Schweizer (oder Westeuropäer) reich sind

                                    - Die WGs haben Freunde oder Loverboys (die auch Gewalt anwenden) welche zuhause warten.

                                    - Die WGs haben eine andere Erziehung als wir genossen. Teilweise wird das Betrügen, Lügen und Stehlen, je nach kulturellem Hintergrund, bereits von den Eltern vorgelebt.

                                    Whatsapp Kontakte sind von Vorteil für "Wann arbeitest du wieder?" Oder "In welchem Club arbeitest du jetzt?" Aber noch besser, keine Nummern austauschen. je nach Verliebtheit des Liebeskaspars ist das so, wie wenn man der WG seine e-Banking Logindaten aushändigt.

                                    EIne WG wirkt in erster Linie warmherzig, fürsorglich, verletzt, entäuscht, traurig.. im Wirklichkeit ist sie kaltherzig, geldgierig, kämpferisch, selbstbewusst, tapfer. Das sind knallharte Businessfrauen.

                                    Deshalb macht mit denen das Business (30min - 1h) und geht zufrieden und ohne rumänische, bulgarische Telefonnummern im IPhone gespeichert nach Hause.

                                    Mein Repertoir an Whatsapp -> "My Mother is sick!" "My father died" "i had an accident with my car" "i have no money to pay the flight ticket" "my brother is in Jail" "Need money for doctor / dentist". Glaubt den Scheiss bitte nicht! Und auch wenn...., es ist ihr Problem und nicht euers. Jeder von uns, da bin ich sicher, arbeitet hart für sein Geld.

                                    Seit nicht oder nicht mehr dumm.


                                    Lieber immer wieder eine neue WG treffen und den Zauber des Anfangs geniessen anstatt eine WG in RO und deren Lover zu unterhalten.


                                    Sappo

                                    • You can beat the woman out of a prostitute, but you cant beat the prostitute out of a woman.


                                      Hat mir mal jemand gesagt. Ich glaubs auch, es ist so.

                                      Stimmt. Man kriegt die Frau aus dem Puff raus, aber nicht den Puff aus der Frau.

                                      "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                                      „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)


                                      "Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass wir den intelligenten Menschen das Denken verbieten, nur um die Idioten nicht zu beleidigen." (Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 1821-1881)

                                      • Also ... ich habe vier mal eine Beziehung mit einer Stripperin geführt ... nicht "wirklich WG", sondern quasi nur die "Light-Version" ... aber trotzdem ... hier ganz kurz und knapp meine "50 Cent" zum Thema:


                                        Ja, natürlich ist das (zumindest anfangs immer) geil. Denn, wenn sich eine Frau in der Vertikalen an der Stange bewegen kann, dann kann sie das auch in der Horizontalen ... habe ich noch nie "anders" erlebt. Diese Frauen machen auch außerhalb des Clubs auf Highheels eine gute Figur, die haben sexy Klamotten im Schrank, man hat immer einen Blickfang am Arm und die neidvollen Blicke der Männer und die hasserfüllten Blicke der Frauen in der Öffentlichkeit sind einem sicher. Das "bauchpinselt" das männliche Ego ungemein, wenn man mit so einem "Knallbonbon" an der Seite irgendwo auftaucht. :pornostar:


                                        Und das ist genau die Schwierigkeit: Wenn man(n) sich da einmal dran gewöhnt hat, dann sind "normale" Frauen irgendwann zum Sterben langweilig. :langweilig:


                                        Aber: "Irgendwie" haben die Mädels ausnahmslos alle "einen an der Murmel" ... denn sonst würden sie den Job nicht machen. Sex-Work, in welcher Form auch immer, ist ein Knochenjob. Das geht an die Substanz. Nicht nur körperlich, sondern auch mental.


                                        Und früher oder später tritt das auch zu Tage. Und in dem "Tornado" steht Du dann als Partner unweigerlich mittendrin.


                                        Ich "unterschreibe" demzufolge jedes Wort des Beitrags von El perversito . :top:


                                        Herbstliche Grüße vom freundlichen Berliner Coyoten :deutschland:

                                        "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


                                        „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)


                                        "Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass wir den intelligenten Menschen das Denken verbieten, nur um die Idioten nicht zu beleidigen." (Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 1821-1881)

                                        • Zweimal gemacht. Zweimal auf die Fresse gefallen. Nie wieder. Stimme El perversito in allen Punkten zu. Wenn du auch noch ein guter Mensch bist der allen helfen will, dann Ohje.


                                          (Und mal unter uns. Sind Clubs wirklich der Ort wo man die Frau fürs Leben finden will? Dann lieber Single bleiben und in die Clubs gehen.)


                                          Oft ist es leider auch so, dass wir in (diesen) Frauen das sehen was wir wollen. Es ist eine Projektion und nicht der wirkliche Mensch. Wir verlieben uns in diese Projektion. Irgendwann ist das vorbei und der eigentliche Mensch dritt in den Vordergrund. Leider ist man zu der Zeit schon tief in der Scheisse.

                                          Ein normaler Bürger aus der normalen bürgerlichen Welt passt nicht zu einem WG und ein WG mit Alk, Drogen und täglich Sex mit 10 Männern passt nicht zu einem Spiesser. Davon anbgesehen dass WGs Freier, die für Sex bezahlen, nicht nur nicht respektieren, sie verachten sie als lebende Geldautomaten.

                                          • Zweimal gemacht. Zweimal auf die Fresse gefallen. Nie wieder. Stimme El perversito in allen Punkten zu. Wenn du auch noch ein guter Mensch bist der allen helfen will, dann Ohje.


                                            (Und mal unter uns. Sind Clubs wirklich der Ort wo man die Frau fürs Leben finden will? Dann lieber Single bleiben und in die Clubs gehen.)


                                            Oft ist es leider auch so, dass wir in (diesen) Frauen das sehen was wir wollen. Es ist eine Projektion und nicht der wirkliche Mensch. Wir verlieben uns in diese Projektion. Irgendwann ist das vorbei und der eigentliche Mensch dritt in den Vordergrund. Leider ist man zu der Zeit schon tief in der Scheisse.

                                            • El perversito

                                              du hast mehrere Hinweise geschrieben das du WG's privat für dich hast mit Beziehungen. Ich kenne eine vom Cleo, du bist schon im Gespräch bei den Girls (aber nicht negativ) ;). Du Glückspilz wie machst du das, kannst du Insider Tipps geben? Wie läuft so eine Beziehung mit einer WG?

                                              🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣


                                              Nicht dein ernst jetzt, oder?

                                              Was möchtest du genau? Eine Anleitung "wie handle ich mir am schnellsten möglichst viele Probleme auf einmal ein"?


                                              Du denkst doch nicht etwa, eine nähere Beziehung mit einer aktiven oder ehemaligen WG sei ein Zuckerschlecken?


                                              Ich will dir mal eine Geschichte erzählen;

                                              Meine Tochter hat genau heute, am 08.08.23 ihren 28. Geburtstag. Ihre Mutter war die erste WG, mit der ich privat was hatte. Seit dieser Zeit kamen noch ein paar dazu. Zwischendurch mal wieder eine "konventionelle".


                                              Wenn ich etwas gelernt habe daraus, dann das;

                                              die Probleme in solchen Beziehungen sind ganz andere als mit 'nicht WG's'. Aber sie sind nicht kleiner, ganz im Gegenteil.


                                              Ich gebe dir einen guten, ernst gemeinten Tip:

                                              Wenn du kannst, dann lass die Finger davon!!!!!!!!!!

                                              Ausser: du bist ein absoluter Masochist!


                                              An dieser Stelle muss ich mir wohl die Frage gefallen lassen, warum ich es dann noch mache. Das ist eine Frage, die ich mir selbst schon 1000 mal gestellt habe. Es gibt 100 Gründe dafür:


                                              - Ich komme vorwiegend mit solchen Frauen in Kontakt, weil ich mich sehr viel im Milieu bewege. Auch privat


                                              - Ich kann mit den anderen Frauen irgendwie nichts mehr anfangen. Ich habe mich innerlich vom 'normalen Leben' verabschiedet.


                                              -Es entsteht auch eine Art Suchtverhalten. Es ist die einfachste Art der Konsumation und der Befriedigung von Bedürfnissen.


                                              -immer wieder mal triffst du eine, und du denkst: die ist anders, mit ihr wird es besser als mit den anderen.


                                              - mein verdammtes Helfersyndrom reitet mich manchmal ganz schön in die Scheisse. Ich könnte hier noch viele Gründe aufführen. Vor meinem inneren Auge sehe ich den einen oder anderen Leser, schweigend, aber zustimmend nicken.


                                              Lieber @el corazon

                                              Lass es dir gesagt sein. Du musst sehr gut überlegen, auf was du dich einlassen willst. Einige Dinge im Leben sind Einbahnstrassen, aber sie sind nicht als solche angeschrieben. Überleg dir vorher, ob du sie Betreten willst.


                                              Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker....

                                              Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                                              Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                                              8)8)8):evil::evil:8o8o

                                              • El perversito

                                                du hast mehrere Hinweise geschrieben das du WG's privat für dich hast mit Beziehungen. Ich kenne eine vom Cleo, du bist schon im Gespräch bei den Girls (aber nicht negativ) ;). Du Glückspilz wie machst du das, kannst du Insider Tipps geben? Wie läuft so eine Beziehung mit einer WG?


                                                Auf meinen fragenden Blick hin meint sie postwendend: "soll ich deine Freundin anrufen? Habe gerade mit ihr geredet". Die Augen der zwei Girls werden immer grösser. Auf mein "sa te fut" meint sie nur trocken "zu spät". Spätestens jetzt haben wir die Aufmerksamkeit auch des letzten im Eingangsbereich auf uns gezogen. Jetzt kommt zu allem Überfluss auch noch eine Mitarbeiterin aus der Küche, welche von 'Oana' natürlich auch sofort über alle, ihrer Ansicht nach wichtigen oder wenigstens wissenswerten Infos über mich aufgeklärt wird. Für die zwei Girls ist das alles wohl etwas zu viel, sie geben kopfschüttelnd auf, und schleichen von hinnen.


                                                Und tatsächlich, es entsteht noch eine einsilbige Mikrounterhaltung: "deine Freundin ist informiert, also beide Freundinnen sind es". "Leck mich!". So schön kann Harmonie sein.... Auf diese zermürbenden Ereignisse war ich nicht vorbereitet. Ich brauche was zu trinken, und dann mal ab in's Fumoir.


                                                Heute habe ich sehr lange überlegt. Leider hat gerade eben mein Privatleben eine unvorhergesehene, und leider auch sehr unvorteilhafte Wendung genommen. Ohne jetzt in's Detail gehen zu wollen, ein kleiner Hinweis: ich hatte ein Leben vor ihr, ich werde auch eines haben nach ihr. Die Meisten werden verstehen, was ich meine. Also habe ich etwas gehadert. Ist es eine gute Idee, in meinem Zustand in einen Club zu gehen? Ich werde wohl an jeder Ecke an sie erinnert, jede Frau mit ihr vergleichen. So den ganzen Schwachsinn, den man halt so macht, wenn man sich wegen einer Frau wie ein angeschossenes Reh fühlt. Ach was soll's, scheiss drauf, ich brauche Ablenkung. Ich will irgendwo hin, wo es Leute hat, eventuell kommt auch noch ein "Frustfick" in Frage.


                                                Es war die beste Entscheidung die ich treffen konnte, in diesen Club zu gehen. An einem richtig beschissenen Tag, konnte ich für ein paar Stunden meinen Liebeskummer vergessen, habe einiges an Mitgefühl erfahren dürfen, und es wurde mir durch Lara klar, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben.

                                                • Schön wenn Mann so in "seiner" Scheinwelt leben kann und den Bullshit auch noch glaubt.

                                                  Ausnahmen bestätigen bestimmt immer die Regel.

                                                  Und ja, habe auch schon gezimmert das beide wirklich spass drann hatten...

                                                  Aber nicht jeder Gast zaubert den WGs ein echtes Lächeln ins Gesicht...

                                                  __________________________________

                                                  Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                                                  • Wenn du so denkst, dann solltest du eigentlich nicht in Clubs gehen.


                                                    Sondern dein Vermögen an die armen jungen Frauen verschenken, fortan in einem Fass leben und philosophieren.


                                                    Aber vielleicht gehst du mal in den Pflegebereich! Schau dir an, unter welchen Bedingungen und zu welchen miesen Löhnen die osteuropäischen Pflegehilfskräfte dort welche Arbeit machen müssen! Dann reden wir weiter.

                                                    Pflegebereich. Nun gut, ich kenne nicht wenige "Krankenschwestern" die es gerne mal mit dem Arzt in der Klinik treiben. Eine geht auf Wunsch unten ohne hin, lässt sich auf Befehl zu jeder Zeit durchnehmen. Andere sind einfach notgeil. Ich wurde einmal auf der Intensiv im Ausland direkt von einer am Schwanz befummelt, später sagte sie mir das ich ihr Typ bin usw. Also, nix mit NUR armes Pflegepersonal...

                                                    • jimmy123


                                                      Das mit der "verbrannten Seele" war echt gut :-) Na sagen wir mal so : Um Opis den Schwanz zu lutschen, da muss man als Frau schon besonders speziell drauf sein. Wenn "frau" aber so drauf ist, da gibt es da keine Seele mehr, also auch keine verbrannte. Jede WG, die das macht, hat mit Sicherheit psychologisch betrachtet "einen weg". Das ist zumindest meine Erfahrung, insbesondere mit den "zur Freundin gemachten" WGs. Da bekommt ihr "einen weg haben" dann mit der Zeit in voller Breitseite präsentiert, während im Club eher die guten Seiten genossen werden.


                                                      In der Kürze liegt die Würze. Altes chinesisches Sprichwort.

                                                      Dieses absolut gehaltene Statement verkennt möglicherweise die jedem Mensch zustehende Chance, aus einer begangenen Dummheit lernen zu können und es in Zukunft besser zu machen.


                                                      Da viele WGs noch recht jung sind, läuft das bei mir zunächst noch unter Jugendsünde.


                                                      Was nicht ausschließt, dass bei vielen, die insbesondere länger in dem Job unterwegs sind, mit der Zeit Hopfen und Malz verloren gehen.


                                                      Sagen wir es mal so: Die Tätigkeiten und Werte, denen das gemeine WG in ihrem täglichen Clubleben frönt, sind nicht dieselben, die ich mir für meine Ehefrau im Hinblick auf die Erziehung unserer Kinder wünsche ;)

                                                      • jimmy123


                                                        Das mit der "verbrannten Seele" war echt gut :-) Na sagen wir mal so : Um Opis den Schwanz zu lutschen, da muss man als Frau schon besonders speziell drauf sein. Wenn "frau" aber so drauf ist, da gibt es da keine Seele mehr, also auch keine verbrannte. Jede WG, die das macht, hat mit Sicherheit psychologisch betrachtet "einen weg". Das ist zumindest meine Erfahrung, insbesondere mit den "zur Freundin gemachten" WGs. Da bekommt ihr "einen weg haben" dann mit der Zeit in voller Breitseite präsentiert, während im Club eher die guten Seiten genossen werden.


                                                        In der Kürze liegt die Würze. Altes chinesisches Sprichwort.

                                                        • Also laut Deiner Ansicht haben osteuropäische Frauen die Wahl zwischen Pflegedienst und West-Bordell. Naja, auch ein Ansichtsweise.

                                                          Nein es gibt da durchaus mehr Möglichkeiten.


                                                          Aber ich wehre mich dagegen, die osteuropäischen Frauen in toto in eine Opferrolle zu drängen.


                                                          Nicht wenige dieser teilweise eiskalt kalkulierenden Geschäftsfrauen könnten auch andere Tätigkeiten ausüben. Mit weniger, aber sehr wohl auskömmlichem, Verdienst bei mehr Arbeit. Davor stehen allerdings noch die Mühen einer anspruchsvollen, jahrelangen Ausbildung.


                                                          Ich habe 2018 in einem Klinikum eine junge Ärztin aus Rumänien kennengelernt - ogni würde ihr den roten Teppich auslegen;) - und mit ihr das Problem der WGs diskutiert - ebenso die allgemeine Situation dort.


                                                          Ihre Studentenzeit war nicht geprägt von Champagner, Gucci-Schuhen und Chanel-Handtaschen. Und Gäste selektionieren: We prefer quality, not quantity!:cursing: Dafür mit viel Arbeit. Aleksandra sucht ihre Chance in D, dafür packt sie an, wo es notwendig ist. Ist da, wenn jemand Hilfe braucht und schaut nicht auf ihre Billig-Uhr vom Discounter! Für ein Monatsgehalt, das die Aurelias bis Virginias in zwei bis drei Tagen erwirtschaften. Ohne in eine Ausbildung investiert zu haben.


                                                          Und wenn ein WG mit Anfang/Mitte 20 drei Fremdsprachen spricht, dann ist sie nicht dumm und hätte insoweit auch das Zeug zum Medizinstudium!


                                                          Machen wir uns nichts vor: Das Dasein als WG in guten Clubs ermöglicht einen hohen Lebensstandard bei vergleichsweise wenig Aufwand und ohne jegliche Investition in Ausbildung. Und das in jungen Jahren und nicht erst, wenn man die 50 überschritten hat.

                                                          • Es ist mir natürlich öfters passiert, dass mich Mädels ausserhalb der Clubs treffen wollten oder auch an einem freien Abend schlicht etwas mit mir unternehmen wollten. Klar landeten dann einige auch bei mir zu Hause und wir trafen uns dann regelmässig. Es ist aber schon störend wenn Gefühle aufkommen und man weiss, dass das Mädchen Stunden später wieder "anschaffen" geht. Also, Freunde, haltet das besser auseinander. Sex mit diesen Girls macht Spass aber lasst die Gefühle aussen vor. Bringt nur eine Menge Stress und Herzschmerz. Könnt mir glauben, ich spreche aus Erfahrung.

                                                            Wieso ist es Dir denn schon öfter passiert, dass sich die Mädels mit Dir außerhalb des Clubs privat treffen wollten?


                                                            Gerade die Mädels dürften normalerweise an so einer Ablenkung kein Interesse haben.

                                                            • Es ist mir natürlich öfters passiert, dass mich Mädels ausserhalb der Clubs treffen wollten oder auch an einem freien Abend schlicht etwas mit mir unternehmen wollten. Klar landeten dann einige auch bei mir zu Hause und wir trafen uns dann regelmässig. Es ist aber schon störend wenn Gefühle aufkommen und man weiss, dass das Mädchen Stunden später wieder "anschaffen" geht. Also, Freunde, haltet das besser auseinander. Sex mit diesen Girls macht Spass aber lasst die Gefühle aussen vor. Bringt nur eine Menge Stress und Herzschmerz. Könnt mir glauben, ich spreche aus Erfahrung.

                                                              • Wenn du so denkst, dann solltest du eigentlich nicht in Clubs gehen.


                                                                Sondern dein Vermögen an die armen jungen Frauen verschenken, fortan in einem Fass leben und philosophieren.


                                                                Aber vielleicht gehst du mal in den Pflegebereich! Schau dir an, unter welchen Bedingungen und zu welchen miesen Löhnen die osteuropäischen Pflegehilfskräfte dort welche Arbeit machen müssen! Dann reden wir weiter.

                                                                Also laut Deiner Ansicht haben osteuropäische Frauen die Wahl zwischen Pflegedienst und West-Bordell. Naja, auch ein Ansichtsweise. Dennoch, wieviele Frauen ihren Job nur aushalten wenn sie völlig auf Kokain... sind. Drehs doch mal um. Ich kenne Gigolos die ihren Job nur noch machen können mit 100er Viagra und chronisch depressiv, da sie gut Geld verdienen wollen, andererseits vielleicht extrem dicke, hässliche und was weiss ich für Frauen zum Orgasmus bringen müssen. Also ich würd auch eins an der Klatsche bekommen wenn ich diesem Druck ausgesetzt wäre nur des Geldes wegen.

                                                                • Das von Rumänien habe ich mir schon oft gedacht. Das Mädel MUSS eigentlich mit mir Sex haben weil es Geld verdienen muss, sonst muss es wieder ins verarmte Rumänien zurück. Das ist eine sehr menschenunwürdige Situation. Ich habe Frauen schon Geld geschenkt ohne Sex, damit sie nicht was tun muss was sie nicht will. Die armen jungen Frauen, ihre Seele wird verbrannt, ihre jungen Körper billig zerstört. Schlimm, man darf da nicht drüber nachdenken.

                                                                  Was bist Du denn für ein Gutmensch? Meine Herren, viele der Working Girls aus Rumänien die ich kennen lernen durfte haben es faustdick hinter den Ohren. Mitleid ist da nicht angesagt, die einzige Sorge die viele hatten war, dass ihre Mutter oder die Familie von ihrer Tätigkeit in der Schweiz erfahren würden. Also nicht dass sie es genossen hätten mit jedem Heini Sex zu haben, aber das Geld haben sie nicht verabscheut. Würde sagen die meisten stecken das dann doch recht locker weg und haben quasi ausgesorgt nach ein paar Jahren im Globe. Verbrannte Seele? Blödsinn im Quadrat...

                                                                  • Es gibt so many patetische SIMP auf diese Forum Viele Lander leben Ihre Armut mit mehr dignitat als Rumänien. Welche Tiere schicken sie Ihre Tochter oder Frau in Ausland um diese Arbeit zu erledigen? Viele sind nicht so arm wie ihr denkt. Wollen nur schone Leben ohne Mühe. Und Mann will in Fitness gehen jeden Tag, Mercedes AMG fahren und Philipp Plein Kleidung. Ohne Albaner und Rumänen Philipp Plein wāre in Konkurs

                                                                    • Das von Rumänien habe ich mir schon oft gedacht. Das Mädel MUSS eigentlich mit mir Sex haben weil es Geld verdienen muss, sonst muss es wieder ins verarmte Rumänien zurück. Das ist eine sehr menschenunwürdige Situation. Ich habe Frauen schon Geld geschenkt ohne Sex, damit sie nicht was tun muss was sie nicht will. Die armen jungen Frauen, ihre Seele wird verbrannt, ihre jungen Körper billig zerstört. Schlimm, man darf da nicht drüber nachdenken.

                                                                      Wenn du so denkst, dann solltest du eigentlich nicht in Clubs gehen.


                                                                      Sondern dein Vermögen an die armen jungen Frauen verschenken, fortan in einem Fass leben und philosophieren.


                                                                      Aber vielleicht gehst du mal in den Pflegebereich! Schau dir an, unter welchen Bedingungen und zu welchen miesen Löhnen die osteuropäischen Pflegehilfskräfte dort welche Arbeit machen müssen! Dann reden wir weiter.

                                                                      • Und wo ist das bitte nicht so?

                                                                        Das ist nichts neues und wird sich nie ändern solange Politik, Kirche, Maffia und die Habsucht der Menschheit so ist wie sie halt ist...

                                                                        Viel Familien schicken ja absichtlich ihre schönste Tochter zu dieser Arbeit. Ist die einzige die Geld verdient ... Macht die Augen auf... Solange die Gesellschaft diese Arbeit nicht anerkennt und alle Männer leugnen diese Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen läuft es so weiter... Und was im eigenen Land verboten ist wird im Ausland gemacht... Und je mehr es verboten wird um so interessanter und lukrativer wird es... Kennen wir doch alle...

                                                                        __________________________________

                                                                        Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

                                                                        • Das von Rumänien habe ich mir schon oft gedacht. Das Mädel MUSS eigentlich mit mir Sex haben weil es Geld verdienen muss, sonst muss es wieder ins verarmte Rumänien zurück. Das ist eine sehr menschenunwürdige Situation. Ich habe Frauen schon Geld geschenkt ohne Sex, damit sie nicht was tun muss was sie nicht will. Die armen jungen Frauen, ihre Seele wird verbrannt, ihre jungen Körper billig zerstört. Schlimm, man darf da nicht drüber nachdenken.

                                                                          • I was going with a girl who said she was a prostitute at some point in her life before we met. It was kinda weird because i didn't actually believe she had the skills to be a hooker. It was erotic in its own way having sex with her which she enjoyed and didn't seem to have any hangups there. She brought some nice bedroom skills to our relationship that made me being much more attentive to her and my enthusiasm was significantly heightened for her. I felt a mystery as i explored things I'd never done with anyone else. I felt a wild turn on getting her off as she was able to just let go and enjoy. We both went into unknown territory in our pleasures quite regulary. Sex is important to me and it was great having her as my knowledgeable and skilled lover. I shared with her that I had the right sex partner with her who was able to bring out my best.


                                                                            • Lust zum Leben


                                                                              Danke fur dein Reaktion. Bedauerlich das es soweit gekommen ist. Kein Anstand, kein Benehmen. Sogar eigene Menschen mit Ausbildung und gute Stellungen wollen aus Rumanien weg. 250 Sehr erkannte Artze, Firmeneigentumer, junge Leute, usw. System ist korrupt, Ausnutzerei, Misbrauch und kriminel.


                                                                              Chaos und Armut pur!!

                                                                              Und diese Scheiss und Einstellung nehmen die mit nach uns. Herrlich.


                                                                              Und das trauriche das 90% der Prostituierte nach Beendung ihre Job im Ausland im Armut beland. Das Geld ist wo anders hangen geblieben..


                                                                              Vorallem Frauen aus Sektor 5 aus Bucharest arbeiten meistens fur Camataru. Maffia in Bucharest. Und wie ja ublich macht der Polizei kaum was. Geld sorgt da schon fur.


                                                                              Und das Spiel lauft so einfach. Madels in Clubs werden befreundet mit sogenannte Koder. Schone Frauen mit Erfolg. Und da befreundet sich viele gerne mit. Die machen sich dann schlau uber ihre Familienumstande....


                                                                              Und dann ist das Geschaft schon fertig. Familie wird bedroht oder die Madels werden bedroht das ihre Familie von ihr Job mitgeteilt wird.


                                                                              Mann schatzt europaweit sicher 2500 Frauen schon. Wochentliche zahlungen uber Mony Gram, Western Union und RIA. 500 euro fur die Familie, rest nach der neue Familie: Camataru!


                                                                              Also bring der Job Nur eins!

                                                                              Statt Verbesserung noch mehr scheiss.


                                                                              Willkommen in Rotlichtmieu von Rumanien.

                                                                              Ausbeuterei, Misbrauch, Bedrohungen, usw.


                                                                              Traurige Fakten. Und Keine tut was.........


                                                                              Ja wir. Wir ficken die.

                                                                              Also due sind Bach ihre Karriere komplett kaputt.


                                                                              Finanziell, emotionell, menschlich.......

                                                                              • Kaas 2021....


                                                                                Endlich einer im Forum der es erkannt hat welcher Stress leider dieses Land mir sichbringt....und ja leider hat Rumänien nur eins drauf... Überall reisen und Preise kaputt machen ebenso dafür wird mehr angeboten.... Von Deutschland, Österreich bis Schweiz alles platt radiert.... Die Netzwerke sind gewaltig für die Zerstörung.... jetzt wohin nachdem Schweiz auch Platt ist preislich... Begien, Luxemburg... Wie geht es weiter .... Null Ahnung von der Arbeit null Anstand....

                                                                                • () So paradox ist das! (...)

                                                                                  Sorry an Frau Vilar: schlechtes Beispiel mit dem Röckchen. Es klingt zu sehr nach dem Klischee, Frauen dürfen nicht tragen was sie wollen. So genauer: Männer die 'ein Leben haben' und Geld sind doppelt interessant. Die Frau versucht das dann Instinktiv zu ihrem Vorteil einzuspannen. Kommt aus der Evolution: sie sind schwächer und wurden belohnt, geistig-seelische Stärken auszuspielen. Und darum war mein Beispiel schlecht: es geht genau NICHT immer darum, Sex als Motiv zu nutzen. Ein gut dressierter Mann kann sogar oft Karriere vor Sex stellen, weil die Frau (egal wie hübsch) ihn genial dazu ermuntert. Oder wie Alice Schw. es im Opfer-Narrativ darstellte in der berühmten "Debatte": die arme Frau muss den Mann noch motivieren.

                                                                                  Mehr Vilar und Diskussion hier:

                                                                                  Frauen sind verwöhnt - auch heute noch

                                                                                  • Ich kann Nur eins sagen: abbleiben!!

                                                                                    Ich habe selber fast 2 Jahre eine Beziehung gehabt mit ein sehr schone Prostituierte aus... Rumanien.

                                                                                    Und meine Erfahrungen:

                                                                                    1. Totall kaput

                                                                                    2. Ohne jegliche menschliche Emotionen noch

                                                                                    3. Kein Versetzungsvermogen

                                                                                    4. Nur auf Geld eingestellt

                                                                                    5. Sehr weinig Selbstvertrauen

                                                                                    6. Unglaublich neidisch

                                                                                    7. Sehr egoïstisch

                                                                                    8. Unbetraubar

                                                                                    9. Leben in 2 Welte

                                                                                    10. Wollen immer Bestatigung Ihrer Schonheit.

                                                                                    11. Total fixiert auf Beauty, Aussehen, Vorkommen, Materialistisch pur!


                                                                                    Und dann muss mann auch noch auf passen was fur familie die haben.

                                                                                    30%-40% Zigeuner.

                                                                                    Die denken Nur in Klauen, stehlen, abzocker, ausnutzen, usw.


                                                                                    Und wenn das Madel ein weinig davon hat:PASS DANN WIRKLICH AUF!


                                                                                    Meistens von einige Manner misbraucht oder ausgenutzt wodurch Ihr Aufrechtheit kaum spurbar ist.


                                                                                    Traurig Aber war. Trotz das die viel Erlebt haben, Schmertzen uberwunden, geistlich reif sind fur Klinik, viele Gesundheits problemen haben, Sehr einfache Verhaltnisse zu hause.... Nicht reinfallen!!!


                                                                                    Totall auf dich selber und Familie eingestellt.


                                                                                    Und in Rumanien gilt Nur eins: Geld und Ansehen!

                                                                                    Integritat kennen die nicht!

                                                                                    Sich schamen? Total nicht!

                                                                                    Geld vergutet alles fur diese Frauen. Und ihre Familie begutachtet es weil die das Geld brauchen. Traurig Gesellschaft.


                                                                                    Das System sorgt dafur. Kein Geld kein Essen.

                                                                                    Welcome in Ost Europa.


                                                                                    Und....

                                                                                    Die werden dich 100% nicht das geben was du die gibst.

                                                                                    Die sind da um Spass mit zu haben, gefickt zu werden weil das ihre Berufung ist.


                                                                                    Weil wie kann mann erklaren das mann fur 50 euro schon ein Schwanz in der Mund Nimmt von eine unbekannte Mann?


                                                                                    Eigene Stolz, Gewissen, Niveau haben die nicht und werden die auch nie bekommen. Rumanien ist nicht um sonst Nr. 1 was Lieferung von Huren in Europa.


                                                                                    In der 17 hunderte Jahre gab es Sklaven aus Afrika.


                                                                                    In der 60/70 Jahre gab es Gastarbeiter aus der Turkei, Maroko, Ungarn, usw.


                                                                                    Und jetzt haben wir Huren aus Romanien, Bulgaren, Moldavië, Estland, Lithouen, Urkaine, usw.


                                                                                    Willkommen, Geniessen, Aber nichts weiter. Besser und gesunder.


                                                                                    Fur alle!