Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar
Anmelden oder registrieren
Club Medusa Zürich - Only Fans Party A2 Club - Erotikclub - Sempach
Studio Helvetica Schlieren Club12 Oerlikon Zentrum - Zuerich - Studio und Bar

    Klar lesen hier auch die Betreiber alle mit. Habe gestern meinen Erlebnisbericht vom Club Plan-B ins Forum geschrieben. Mit der kleinen Kritik, dass der neue Pool nicht so ganz diskret steht. Prompt erhielt ich heute per WhatsaApp die Info von Max, dass nun ein Sichtschutz angebracht wurde. Tolle Reaktion.

    Verdammt heisser Tag im Club Plan B


    ... Auf der vorderen Terrasse den Pool entdeckt. In etwa die Grösse wie damals beim erste Mal. Leider für mich die Lage nicht so prickelnd. Zwar von einem Dach geschützt dass das Wasser nicht zu warm wird. Aber direkt vor dem Fenster wo der Bratwurstgrill steht. Zu wenig Diskretion wenn man mal mit einem Girl darin sitzt. Jeder der von Raum 1 zu 2 läuft hat direkte Einsicht.

    Ja. Habe auch direkt heute Mittag von Max per WhatsApp die Info mit Bildern erhalten. Das nenne ich eine super Reaktion auf meine sanfte Kritik. Toller Kundenservice wie immer.

    Bei mir ist es auch nicht mehr so wie in jüngeren Jahren. Das Alter und die Diabetis sorgen dafür. Sollte so einer dieser Tage sein gehe ich dann gerne mit einem Girl welches mich schon kennt. Bei neuen Girls sieht man dann schnell den Unterschied. Die erfahrenen Girls schwenken gleich um wenn sie es merken und wissen genau was zu tun ist. Die unerfahrenen fragen dann nach „was ist los?“, was auch nicht sehr hilfreich ist, bzw. „mache
    ich was falsch? Liegt es an mir?“. Nein sicher nicht, ist dann MEIN Problem. Daher gehe ich auch nicht gern mit neuen Girls aufs Zimmer wenn sie kein Deutsch und Englisch sprechen können.


    Alternativ bringt ein Handjob das gewünschte Ziel des Kommens, oder man knutscht und Fummelt nur oder was auch schon war dass man sich nur in den Armen lag und sich gut unterhalten hat. Manchmal sind solche Zimmergänge viel besser als Standardvögeln. Und der Sex bzw. das Kommen ist für mich nicht mehr das wichtigste. Ich geniesse einfach die Zeit mit den Girls. Ich möchte ja nicht nur in den Clubs rumhängen und den Girls keinen Verdienst bringen. Weil dann kommt auch keine mehr zum Gespräch.

    Verdammt heisser Tag im Club Plan B


    Schon vor dem Wochenende Tagespläne gecheckt. Entweder kein „guter“ Tagesplan, bzw. zu wenig Girls oder doch nicht so weit fahren. Jammern auf hohem Niveau. Ich war auch später dran als üblich. Dann nochmals in den Club Plan B gefahren. Wie immer schräg eingeparkt. Das sah
    ich sogar oben im Kamerabild. Maria hatte schon alles parat gelegt mit den 2 Franken für den Spind. Von Eva in die Umkleide geführt. Hhm? Ist Evas Figur im Urlaub knackiger geworden? Denke ja.


    Dann den Clubraum betreten. Ui ist es hier drinnen warm. Draussen noch viel wärmer. Dann lieber drinnen bleiben. Ausser mir noch ca. 3-4 Männer anwesend die aus dem Zimmer kamen bzw. ins Zimmer gingen. Auf der vorderen Terrasse den Pool entdeckt. In etwa die Grösse wie damals beim erste Mal. Leider für mich die Lage nicht so prickelnd. Zwar von einem Dach geschützt dass das Wasser nicht zu warm wird. Aber direkt vor dem Fenster wo der Bratwurstgrill steht. Zu wenig Diskretion wenn man mal mit einem Girl darin sitzt. Jeder der von Raum 1 zu 2 läuft hat direkte Einsicht.


    Diana 2 und Eva gesellten sich immer mal wieder zu mir zum Plaudern. Ein paar wagemutige Girls nutzten die Sonne auf dem Balkon für nahtlose Bräune, welche aber vorerst nahtlose Röte zeigte. Immer mal wieder vor den grossen Ventilator im Eingangsbereich gestanden um etwas abzukühlen. Diana sah dass und meinte dass im Zimmer ebenfalls so einer steht und das Zimmer schön kühl ist. Vorab lockte sie mich ins Kino wo sie sich schon über mich hermachte und
    schamlos mit einem Blowjob begann. Da ich ja so schüchtern bin wollte ich ins
    Zimmer wechseln.


    Lese auch meinen Bericht zum 'Heissen Erlebnis trotz kühlendem Ventilator'
    Diana 2 | Club Plan B | Ex Gebi Wellness



    Mittlerweile sind dann noch ein paar Gäste dazu gekommen. Meist wegen Eva. Sie wäre noch mein Plan für die 2. Runde gewesen. Dann hat aber die Vernunft gesiegt und ich beliess es bei einem Erlebnis.

    Heisses Erlebnis trotz kühlendem Ventilator


    Immer mal wieder vor den grossen Ventilator im Eingangsbereich gestanden um etwas abzukühlen. Diana sah dass und meinte dass im Zimmer ebenfalls so einer steht und das Zimmer schön kühl ist.
    Vorab lockte sie mich ins Kino wo sie sich schon über mich hermachte und schamlos mit einem Blowjob begann. Da ich ja so schüchtern bin wollte ich ins Zimmer wechseln. Ja, der Ventilator hält dass Zimmer kühl. Dort machte Diana weiter wo wir im Kino aufgehört hatten. Diana gehört für mich zu den Girls mit dem höchsten Servicelevel. Leichter Abstrich beim Küssen. Ich bin mehr der
    Lippenknabberer und stehe nicht so auf die komplette Zunge in meinem Mund. Schon wieder Jammern auf hohem Niveau. Als ich arbeiten musste wurde mir wieder zu warm was nicht mein Vorteil war. Ich bat dann nochmals um einen BJ und ein Happy-Ending. Das machte sie sowas von
    gekonnt.


    Lese auch meinen ausführlichen Club Bericht:

    Club Plan B | Saunaclub | Club-Berichte


    .

    Ich glaube aber, dass viele Männer oft ein Zimmer haben, wo nicht viel läuft:


    Aber: Welcher Mann würde zugeben, dass er Probleme hat. Ich finde es dabei völlig legitim mit einer Frau nur zu kuscheln und zu streicheln oder schön zu reden, das ist doch völlig ok. Wenn es nicht geht, geht es halt nicht, es kann aber trotzdem schön sein und diese Männer haben meine volle Sympathie. Meine Fav erzählte mir einmal, dass ein alter Mann sie nur zum Streicheln bucht und dass das schön sei.

    Bei mir ist es auch nicht mehr so wie in jüngeren Jahren. Manchmal sind solche Zimmergänge viel besser als Standardvögeln.

    Herrliche Zungenküsse & super Blowjob



    Lese auch meinen ausführlichen Club-Erfahrungsbericht:

    Club Plan B | Saunaclub | Club-Berichte



    Samstag 13. Juli 2024


    Tania sass mir gegenüber auf dem Sofa und lächelte mich immer an, versorgte mich mit Getränken. Selbst meinem Kollege fiel auf, dass Tania mich will und ich sie auch. Mit Tanja war ich im März 2023 schon einmal auf Zimmer. Dort war sie noch sehr schüchtern und konnte kein Wort Deutsch. Mittlerweile hat sie ein wenig dazu gelernt. Ich merkte dass ich den Anfang machen musste und gab ihr ein Zeichen um einen Zimmerschlüssel zu holen.


    Tania holte einen Schlüssel und wollte noch schnell unter die Dusche. Das es auf der Terrase vorher ziemlich war warm gönnte ich mir und Tania auch eine erfrischende Dusche. Ich folgte ihr danach artig auf die Spielwiese. Schön im Stehen Knutschen und Fummeln bevor es auf die Matte ging. Heute ging sie mehr aus sich raus. Sie verwöhnte mich mit einem super Blowjob. Immer wieder herrliche ZKs. Auch der Spass mit gegenseitigem Kitzeln kam nicht zu kurz. Da ich heute etwas faul war lies ich sie die meiste Arbeit machen. Bin ja auch mehr als doppelt so alt wie Tania. Gute Entscheidung getroffen.

    Plan-B Besuch


    Samstag 13. Juli 2024


    Ankunft: 17.00 Uhr

    Abreise: spät



    Am Samstag hatte ich von Morgen bis Nachmittags eine Verpflichtung im Verein mit viel Blabla. Eigentlich hatte ich mich schon darauf eingestellt keinen Clubbesuch mehr zu machen. Als mich eine WhatsApp Nachricht erreichte und ein Kollege erwähnte, er ist im Plan B und ob ich auch komme. Warum eigentlich nicht.


    Ca. 17 Uhr in Windisch eingetroffen und von Maria mit allen notwendigen Utensilien ausgestattet worden. Tania begleitete mich zur Umkleide. Mittlerweile ist sie nicht mehr so schüchtern und sie liebt es wohl mich immer ein bisschen zu necken. Dann den Kollegen kurz im Kino gestört und begrüsst.


    Nach dem ersten Kaffee dann raus auf die Terrasse gesetzt. Nach seinem Erlebnis gesellte er sich zu mir. Auch ein weiterer Gast setzte sich in die Runde. Er ist wohl nicht so viel in Clubs unterwegs und stellte viele Fragen zum Clubleben. Grosser Fehler. Das waren wohl zuviele Infos in kurzer Zeit.


    Dann brachte sich Lilly ins Spiel. Ich folgte kurz darauf ihrer Einladung und hatte im vorderen Clubbereich mein erstes Erlebnis.




    Natürlich war ich nicht der einzige mit dem Erlebnis. Auch der Kollege und der andere Gast waren anwesend. Und die Gespräche und Informationsflut ging weiter.


    Mein Sex-Erlebnis mit Tania - herrliche Zungenküsse & super Blowjob:

    Tania | Club Plan B | Analgeile Nymphomanin


    Tania sass mir gegenüber auf dem Sofa und lächelte mich immer an, versorgte mich mit Getränken. Selbst dem Kollege fiel auf dass Tania mich will und ich sie auch. Mit Tanja war ich im März 2023 schon einmal auf Zimmer. Dort war sie noch sehr schüchtern und konnte kein Wort Deutsch. Mittlerweile hat sie ein wenig dazu gelernt. Ich merkte dass ich den Anfang machen musste und gab ihr ein Zeichen um einen Zimmerschlüssel zu holen.


    Tania holte einen Schlüssel und wollte noch schnell unter die Dusche. Das es auf der Terrase vorher ziemlich war warm gönnte ich mir und Tania auch eine erfrischende Dusche. Ich folgte ihr danach artig auf die Spielwiese. Schön im Stehen Knutschen und Fummeln bevor es auf die Matte ging. Heute ging sie mehr aus sich raus. Sie verwöhnte mich mit einem super Blowjob. Immer wieder herrliche ZKs. Auch der Spass mit gegenseitigem Kitzeln kam nicht zu kurz. Da ich heute etwas faul war lies ich sie die meiste Arbeit machen. Bin ja auch mehr als doppelt so alt wie Tania. Gute Entscheidung getroffen.


    Es war ein ruhiger Samstag abend. Trotzdem sehr kurzweilig und mit einem tollen Erlebnis. Schade dass nicht mehr Gäste anwesend waren. Bei dem Lineup unverständlich.


    In der Girlsrunde hatte ich dann erwähnt dass ich für meinen nächsten Beitrag über den Club Plan
    B von allen anwesenden Girls ein „Like“ will. Mal schauen wer am schnellsten ist und sich so für ein Ticket qualifiziert bei meinem nächsten Besuch. Vielleicht bekomm ich auch noch ein Dankschreiben. Hahah. Spässle. Nicht dass es noch einen Shitstorm gibt dass ich die Frauen unter Druck setze.

    Wie macht Man(n) das, so einem Mädel die Flausen austreiben? oder Hardbirder was sagst du zu ihr beim Klartext reden? 8)

    Das hatte ich auch schon bei ihr und einem anderen Girl. Mit beiden gehe ich immer mal wieder aufs zimmer. Sie denken aber ich muss jeden Besuch. Wenn sie es freundlich nicht kapieren sage ich "lass mich jetzt bitte in Ruhe und alleine. Erst grosse Augen aber sie lassen mich dann in Ruhe. Sie wollen es sich ja auch nicht bei mir verscherzen.

    Aegi-Life Update



    Meine Besuch am Freitag 12. Juli 2024


    Am Freitag abend kurzfristig entschlossen, dass ich Elena im Club Aegi-Life noch mal besuchen wollte bevor sie diese Woche in ihren wohlverdienten Heimaturlaub geht. Kurz vor 20 Uhr den Club betreten. 1x Eintritt incl. 30 Minuten erworben. Clubausstattung erhalten und umgezogen. An die Bar gesetzt und von Charlotte mit Kaffee und Cola versorgt. Gegenüber den Bildern vom TP ist sie etwas älter, aber fairerweise gibt’s auf dem TP die Altersangabe „Mitte 30“. Figur passt aber. Kurzer Smalltalk auf deutsch, dann wechselte ich auf den hinteren Balkon für eine Zigarette. Ein weiterer Gast sass am anderen Ende des Balkons und bekam besuch von einem anderen Girl. Müsste dann Alice gewesen sein. Knackige Figur und hübsches Gesicht.


    Dann gesellte sich Elena zu mir und begrüsste mich mit ihrem süssen und erfreutem Lächeln:


    Aegi-Life Sedcard von Elena:

    https://www.aegilife.ch/girls/girl/4?name=Elena


     


    Vermutlich hatte ihr Laura erzählt dass ich draussen sitze. Sonst waren nicht so viele Gäste anwesend, so dass Elena länger bei mir sass. Hatte eigentlich gedacht dass noch ihr Stammgast anwesend war. War wohl nicht so. So hätte ich die Möglichkeit gehabt vorab mit einem der beiden neuen Girls anzubandeln. Hat so leider nicht geklappt. Irgendwann war es dann Zeit. Ich fand es noch lauschig draussen, doch die Mädels frieren halt eher als wir Männer. Dann wechselten wir halt in die erste Etage. Hier muss ich ja keine Details mehr angeben. Wollte eigentlich nur ein kurzes Update über das Aegi-Life und die anwesenden Girls geben.


    Seit heute sollte auch wieder die hübsche Alina anwesend sein:


    Aegi-Life Sedcard von Alina:

    https://www.aegilife.ch/girls/girl/43?name=Alina


     


    Hoffentlich bleibt das LineUp noch bis zum Wochenende damit ich mich dann „frei“ im Aegi-Life bewegen kann.

    Im Lavie auf der Terrasse gemütlich gemacht


    Besuch am Samstag, 06. Juli 2024


    Ankunft: 13.00 Uhr

    Abreise: ? Uhr


    Am Samstag den Besuch im Club Lavie schon im Hinterkopf gehabt, als ich von 2 Kollegen angefragt wurde ob ich ins Lavie gehe. Natürlich, mit dieser Gesellschaft noch viel lieber. Ca. 13:00 Uhr in Herdern eingetroffen, der 1. Kollege keine 3 Minuten später. Also gemeinsam in den Club eingecheckt.


    Dann erst mal an der Bar mit Getränken versorgt und auf der Terrasse gemütlich gemacht. Noch war das Wetter schön, aber für später schlechter vorausgesagt. Auch einige Girls genossen noch das Wetter draussen auf der schönen Terrasse. Als der Himmel dann zuzog und es leicht tröpfelte wechselten wir in den Club in die hintere Sofaecke. Gegenüber anderen Samstage war es heute sehr ruhig. Lag wohl am EM Spiel der Schweiz gegen England. So waren immer einige Frauen im Club drinnen an der Gästeaquisation.


    Dann gesellte sich Edina zu mir und beschwerte sich bei mir, dass sie schon ein Jahr im Lavie ist und wir noch nie ein gemeinsames Vergnügen im Zimmer hatten. Sie kuschelte sich an mich und wir unterhielten uns gut. Edina ist sehr anschmiegsam. Sie fragte nach einem Piccolo und ich erwiderte dass wir besser ins obere Stockwerk ins Zimmer gehen. Sie lächelte und drückte mir einen dicken Schmatzer auf. Schnell noch ab unter die Dusche welche heute mal nicht besetzt war. Dann das Zimmer Nr. 5 aufgesucht und gefunden. Absolut phantastischer Zimmergang, Kuschelsex wie mit einer Freundin, alles harmonisierte perfekt. Edina ist auch eine Geniesserin und lässt sich fallen.


    Bin gespannt auf weitere Berichte über sie... Einfach nur um zu wissen, ob sie wirklich so unglaublich gut und ihre Illusionskünste wirklich so überdurchschnittlich hoch sind oder ob vielleicht doch ich so unglaublich gut war... ;)


    Tja, ich glaube dass Edina es ist und nicht Du so unglaublich gut warst. Sorry. ;)



    Sexforum Erfahrungsberichte über Edina:

    Edina | Lavie Saunaclub | Herdern


    Lavie Sedcard von Edina:

    https://clublavie.ch/girls/profile/edina


     

    Mein Erlebnis mit Edina im Club Lavie



    Besuch am Samstag, 06. Juli 2024


    Lese auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte


    Dann gesellte sich Edina zu mir und beschwerte sich bei mir, dass sie schon ein Jahr im Lavie ist und wir noch nie ein gemeinsames Vergnügen im Zimmer hatten. Sie kuschelte sich an mich und wir unterhielten uns gut. Edina ist sehr anschmiegsam. Sie fragte nach einem Piccolo und ich erwiderte dass wir besser ins obere Stockwerk ins Zimmer gehen. Sie lächelte und drückte mir einen dicken Schmatzer auf. Schnell noch ab unter die Dusche welche heute mal nicht besetzt war. Dann das Zimmer Nr. 5 aufgesucht und gefunden. Absolut phantastischer Zimmergang, Kuschelsex wie mit einer Freundin, alles harmonisierte perfekt. Edina ist auch eine Geniesserin und lässt sich fallen.


    Bin gespannt auf weitere Berichte über sie... Einfach nur um zu wissen, ob sie wirklich so unglaublich gut und ihre Illusionskünste wirklich so überdurchschnittlich hoch sind oder ob vielleicht doch ich so unglaublich gut war... ;)


    Tja, ich glaube dass Edina es ist und nicht Du so unglaublich gut warst. Sorry. ;)



    Hier noch die neuen Fotos von Edina

    guckst Du ..........


    Vielen Dank für die Auswahl für ein Gewinnerticket. Hatte aber erwähnt dass ich nicht dabei sein werde. Zudem muss ich morgen auf Arbeit eine Kollegin in der Spätschicht vertreten. Sorry.

    Ich wünsche dem Club Medusa einen tollen Erfolg mit dieser Party und keinen Flop. Die Verrissberichte von anderer Seite sind sicher schon vorbereitet. Für mich ist so eine Party nix und werde auch nicht anwesend sein.

    Vielen Dank für die Auswahl für ein Gewinnerticket. Hatte aber erwähnt dass ich nicht dabei sein werde. Zudem muss ich morgen auf Arbeit eine Kollegin in der Spätschicht vertreten. Sorry.

    Meine Liebeskasper Neuentdeckung im Aegi-Life


    Ein paar Tage Urlaub gönnen und daher Tagespläne checken. Plan für Donnerstag im Kopf gehabt, als ich doch noch neugierigerweise den TP vom Aegi-Life anschaute. Oh, meine seit 10 Jahren letzte verbliebene Liebeskasperei ist wieder anwesend seit Februar. Überraschung an der Rezeption. Nicht Silvia, sondern Christina an der Rezeption. Mein Gott, wieviel Jahre ist das schon her? Beim Gang zur Umkleide begegnete mir gleich Elena und sofort schenkte sie mir wieder das herzliche freudige Lächeln. Nicht wegen einer Erwatung eines Zimmerganges sondern einfach nur wegen meiner Anwesenheit. Und das Spezielle was wir in diesen 10 Jahren immer hatten. In der Umkleide erkannte ich dann auch ihren Stammgast und wusste daher das ich noch ein bisschen Aklimatisierungphase hatte die ich auf dem Balkon bei lauschigen Temperaturen genoss.


    Linett Ungarn, Francesca Brasil, Alina Romania


    Es war kein grosser Gästeandrang so dass ich die anderen 3 anwesenden Girls auch betrachten konnte. Linett aus Ungarn und Francesca aus Brasilien kannte ich schon vom Sehen, mit Alina aus Rumänien hatte ich kurzen Kontak. Sie wussten aber bereits dass ich wegen Elena hier bin. Alina ist ein junges hübsches Mädel was mir sehr gefiel und gut deutsch spricht. Ich hatte das Gefühl dass wir uns schon mal gesehen hatte, weil sie so schelmisch schaute. Für mich ein optisches Highlight. Francesca sieht auch toll aus und ist sehr symphatisch.


    Dann tauchte Elena auf dem Balkon auf und gesellte sich zu mir. Wie immer Unterhaltung über den Zeitraum wo sie nicht da war, News und Sonstiges. Es ist eigentlich wie mit einer besten Freundin, ausser dass dann noch Sex für Bezahlung dazu kommt. Sie wäre mir aber auch nicht böse wenn es mal nicht so ist. Aber beim 1. Besuch verbringe ich nur mit ihr die Zeit. Und es war wieder ein toller Abend auf dem Balkon und im Zimmer.

    Mein Lavie Erlebnis mit Wanda am Samstag, den 22. Juni 2024


    Lese dazu auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht von meinem Lavie Club Besuch:

    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte


    Ein Überraschungserlebnis mit Wanda


    Einige Getränke und Männergespräche später, setzte sich Wanda zu mir. Sie war bei vorigen Besuchen schon öfters vorstellig, jedoch war sie nicht so mein Fall. Doch heute war es irgendwie anders. Sie zeigte sich mir von einer speziellen Seite was mir sehr gefiel. Ihre strahlende Art zog mich in ihren Bann. So kam es zu einem längeren Beisammensein. Ich nahm ihre Kuschelei gerne an und lies das Knutschen zu. Wer mich kennt, weis dass ich jetzt auf alle Fälle auch mit ihr verschwinden werde. Das taten wir dann auch kurze Zeit später. Nach dem Duschen machten wir es uns auf dem Bett bequem. Knutschen und Fummeln wie Teenager. Gegenseitiges Erforschen unserer Körper, ja Wandas Körper ist attraktiver als meiner. Wie so oft ist eine 2. Runde für mich etwas mühsam, so verwöhnte sie mich mit einer klasse Massage und einem gefühlvollem Happy End. Ich glaube ich habe in Wanda eine weitere Favoritin gefunden.

    Mein Erlebnis mit Kim am Samstag, den 22. Juni 2024


    Lese dazu auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht von meinem Lavie Club Besuch:

    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte


    Ein leidenschaftliches Erlebnis mit der süssen Kim


    Dann versuchte es Kim nochmals bei mir. Jetzt wollte ich sie nicht mehr gehen lassen. Sie schmiegte sich dann an mich und begann mit Knutschen, was ich gerne erwiderte. Dann also ab ins obere Stockwerk. Nach dem Duschen stand sie mir nackt gegenüber und startete ein leidenschaftliches Geknutsche an. Sowas gefällt mir. Und dann noch ihr klasse Körper, Brüste und Gesicht. GFS vom feinsten mit tollem BJ und gefühlvollem Sex. Da kam es gar nicht mehr auf die Kommunikation an. Werde ich sicher mit Kim mal wiederholen.

    Lavie Besuch am Samstag mit 2 tollen Sexerlebnissen


    Besuch am Samstag, 22. Juni 2024


    Ankunft: 12.00 Uhr

    Abreise: 20.30 Uhr


    Am Samstag früh mal diverse Tagespläne gecheckt. Für mich jetzt nicht gerade berauschend. (jammern auf hohem Niveau). Entweder sind ein paar der Mädels schon wieder zuhause oder kommen erst im Laufe dieser Woche wieder. Ich entschloss mich daher dann für den Saunaclub Lavie. Samstag 12.00 Uhr Punktlandung am Club Lavie in Herdern.


    Mein Auto, keine „Karre“ !!!, wie üblich auf der Seite abgestellt. Natürlich ganz am Gebäude, sodass noch ein anderer Kollege nebendran, leicht versetzt parkieren kann.


    Intermezzo mit Kim, Laura, Irina


    Noch schnell draussen vorm Club Lavie eine Zigi geraucht. In der Zeit kamen schon weitere 4 Autos auf den Hof gefahren. Das Prozedere vom Check-In und Betreten des Clubraums lasse ich jetzt mal aus. Kurz darauf kam ein bekannter Gast. Das war das Zeichen für 2 Girls, sich zu uns zu gesellen. Das Mädel bei mir stellte sich als Kim vor. Ok, Tagesplan-Bild noch mit blonden Haaren. Sehr süsses Mädel, leider kein Deutsch oder Englisch. Bei neuen Girls für mich etwas schwierig. Es war auch noch zu früh. Sie merkte das wohl und verzog sich wieder. Das gleiche Spiel bei Laura analog zu Kim. Der Kollege meinte nur, wieso ich die Girls wieder ziehen lasse. Und als wenn das noch nicht alles war kam auch noch Irina dazu. Sie war aber gleich wieder weg als sie einen Stammgast eintreten sah. Ich hab sie noch öfters gesehen, doch war sie das meist gebuchte Girl an diesem Tag und davon viele Reservierungen. Also keine Chance mehr gehabt.


    Ein besonders leidenschaftliches Erlebnis mit der süssen Kim


    Dann versuchte es Kim nochmals bei mir. Jetzt wollte ich sie nicht mehr gehen lassen. Sie schmiegte sich dann an mich und begann mit Knutschen, was ich gerne erwiderte. Dann also ab ins obere Stockwerk. Nach dem Duschen stand sie mir nackt gegenüber und startete ein leidenschaftliches Geknutsche an. Sowas gefällt mir. Und dann noch ihr klasse Körper, Brüste und Gesicht. GFS vom feinsten mit tollem BJ und gefühlvollem Sex. Da kam es gar nicht mehr auf die Kommunikation an. Werde ich sicher mit Kim mal wiederholen.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Kim:

    Kim - Hübsches GFS Teenie mit zarter Figur im Club Lavie


    Lavie Sedcard von Kim:

    https://clublavie.ch/girls/profile/Kim


     



    Ein Überraschungserlebnis mit Wanda


    Einige Getränke und Männergespräche später, setzte sich Wanda zu mir. Sie war bei vorigen Besuchen schon öfters vorstellig, jedoch war sie nicht so mein Fall. Doch heute war es irgendwie anders. Sie zeigte sich mir von einer speziellen Seite was mir sehr gefiel. Ihre strahlende Art zog mich in ihren Bann. So kam es zu einem längeren Beisammensein. Ich nahm ihre Kuschelei gerne an und lies das Knutschen zu. Wer mich kennt, weis dass ich jetzt auf alle Fälle auch mit ihr verschwinden werde. Das taten wir dann auch kurze Zeit später. Nach dem Duschen machten wir es uns auf dem Bett bequem. Knutschen und Fummeln wie Teenager. Gegenseitiges Erforschen unserer Körper, ja Wandas Körper ist attraktiver als meiner. Wie so oft ist eine 2. Runde für mich etwas mühsam, so verwöhnte sie mich mit einer klasse Massage und einem gefühlvollem Happy End. Ich glaube ich habe in Wanda eine weitere Favoritin gefunden.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Wanda:

    Wanda | Lavie Saunaclub | Intensivste Zungenküsse


    Lavie Sedcard von Wanda:

    https://clublavie.ch/girls/profile/wanda


     



    Schlusswort


    Eigentlich hatten mich noch einige neue Girls gereizt, aber man soll ja nicht gleich wieder übertreiben. Vermutlich bin ich ja am Wochenende wieder anwesend.


    _

    «Grand Tour de Baden Württemberg»


    Oh, Werbung für Süddeutsche Clubs. Ist da wohl eine weitere Sextour in Vorbereitung??? Tour de Baden-Württenberg??? Wollen uns die Clubs beweisen dass es in Deutschland nicht mehr wie auf dem Basar zugeht mit Feilschereien um den Service und Zeit? Ich habe nach Corona beides erlebt.


    Im Jahre 2013 war auf einem unserer legendären Powerwochenenden (die älteren unter uns werden sich noch schwach erinnern) stand die „Tour A5“ an und mein Erstbesuch des Flamingo Islands in Karlsruhe-Ettlingen auf dem Plan. Der Club liegt ca. 5 Minuten nach der Autobahnausfahrt in einem Industriegebiet und ist per Navi ganz einfach zu finden. Parkplätze gibt es vor dem Haus bzw. auf der Seite.


    Die große Eingangshallte ist direkt nach dem Empfang die große Schaltzentrale des Clubs. Hier befinden sich die Wertfächer und von hier geht’s in alle Richtungen weiter. Rechts die Duschen und Umkleide, dann hoch in die Zimmer und links zum Barraum etc. Der Barraum ist relativ groß mit einer langen Theke und vielen Sofas und leicht erhöht ein großer Swimmingpool. Ebenfall integriert in die große Halle die Wellnessanlage mit den Saunen. Rechts am Pool vorbei, die Treppe hoch nochmals eine Sitzgruppe und das „Kino“ für nicht so öffentliche Vorspiele. Am Ende der Theke geht es dann weiter zu einem Fitnessraum, dem Restaurant und zum Freigelände.


    Damals sah ich ein Girl das mir sehr bekannt vorkam. Ich hörte dass sie aus Deutschland kommt und fing an zu überlegen woher ich die Dame kenne. Sie hatte wohl meinen fragenden Blick gesehen und mein Rattern im Gehirn gehört denn sie kam dann auf mich zu und fragte direkt was ich denn grüble. „ Woher kennen wir uns?“ Sie: „dann lass uns mal überlegen!“. „Ok, fangen wir mal mit der Schweiz an“. Sie: „ ja ich war mal vor ein paar Jahren im Globe“. Dann der Blitzgedanke: „Hallo Kiara, Du gehörtest damals zur großen Kölnfraktion!!!“. 100 Punkte für mich und eine überraschte Kiara weil das doch schon 6 Jahre her sei und wir dort nie auf dem Zimmer waren sondern uns nur 1 x unterhielten. Kiara führte mich dann noch ein bisschen durch den Club und zeigte mir die vorher genannten Bereiche. Als letztes wollte sie mir dann das obere Stockwerk und die Zimmer zeigen. Ein Schelm der böses dabei denkt. Als wir dann ein schönes Zimmer gefunden hatten hat sie doch einfach die Türe verschlossen von innen. Was dann folgte war eine super 30 Minuten Session mit klasse Service. Aber davon war ich schon vorher überzeugt.


    Ich glaub ich muss beim nächsten Mal zum Familienbesuch doch mal wieder in Ettlingen die Autobahn verlassen um dann gut gelaunt bei der Verwandschaft aufzutauchen.

    das Medusa hat es bisher vielleicht auf ca. 25-30 % von 350 Gästen bei einer Party geschafft. Wie kommt man jetzt auf 350 plus X Gäste? Zuerst stand hier geschrieben, das die Party auf max. 500 Gäste begrenzt ist, jetzt steht hier das man schauen soll das man möglichst unter den ersten 350 Gästen sein soll. 8|


    Diesen Gedanken hatte ich auch zuerst. Das bei freiem Eintritt mehr Gäste kommen ist wohl klar. Dann habe ich mir mal ein paar andere Gedanken gemacht. Ich folge niemandem auf Only-Fans. Ich weis aber dass dies für die meist weiblichen Influencer ein lohnendes Business ist. „Wer nix kann und nix weis“ wird Influencer. Wenn „Frau“ dann noch nackte Tatsachen präsentiert und chattet wird es noch lohnender.


    Vielleicht gibt es genügend Follower der Only-Fans Models und nutzen die Chance diese einmal live an der Medusa Party in Augenschein zu nehmen, persönlich kennenzulernen und wenn sie solvent genug sind vielleicht noch mehr.


    Wenn nur von jedem der 7 Only-Fans Models 50 Follower kommen (7 Models x 50 Fans = 350 Gäste) plus die Neugierigen, müssen die 350 Gäste nicht mal eine übertrieben hohe Gästezahl sein.


    Wir werden das wohl erst sehen wenn die Feedbacks bzw. die Party Rückblicke im Forum kommen. Vermutlich werden auch die Lounges gemietet und kräftig Alkohol konsumiert. Da kommen dann sicher genügend Getränkeumsätze hinzu und somit eine gute Einnahme für den Club.


    Ich wünsche dem Club Medusa einen tollen Erfolg mit dieser Party und keinen Flop. Die Verrissberichte von anderer Seite sind sicher schon vorbereitet. Für mich ist so eine Party nix und werde auch nicht anwesend sein.

    Das Zeus ist jetzt nicht mein Stammclub, aber ich habe diesen in den letzten Jahren oft besucht und die Wandlung aktiv erlebt.


    Erstbesuch im Jahr 2020 als das Zeus während der unsäglichen Coronazeit geöffnet hatte und viele Girls am Start waren. Der Hauptgrund meiner Besuche waren die Girls. Die Location war zwar gut, jedoch in die Jahre gekommen. Im EG war die Raucherzone mit defekter Heizung. Die Sofas waren abgenutzt, Umkleide, Dusche und Toiletten in schlechtem Zustand.


    Als dann in der Coronazeit der Cleo Club wieder öffnen durfte, besuchte ich auch diesen Club. Das Cleo gefiel mir besser und war gemütlicher.


    Als dann für die Clubs wieder Normalbetrieb möglich war, war ich einige Male noch im Zeus, in Verbindung mit Kollegen treffen, oder bei Aktionen mit freiem Eintritt. Bei jedem Besuch sah ich einen Fortschritt der Renovation. Sei es die neue Umkleide und den Wellnessbereich. Ebenso besuchte ich bei der «Sextour-de-Suisse» von 6profi den Club Zeus als Etappenziel und war nur positiv überrascht von der so gut wie fertiggestellten Renovation. Jetzt fühlt man sich im Zeus sehr wohl. Schon im UG beim Eintreten eine schöne Raumgestaltung. Der ganze Club erstrahlt in neuem Glanz. So lohnt sich die längere Anfahrt in diesen Club, auch die Frauenauswahl ist immer sehr gut.


    Zitat

    Bei jedem Besuch sah ich einen Fortschritt der Renovation. Ebenso besuchte ich bei der «Sextour-de-Suisse» von 6profi den Club Zeus als Etappenziel und war nur positiv überrascht von der so gut wie fertiggestellten Renovation. Jetzt fühlt man sich im Zeus sehr wohl. Der ganze Club erstrahlt in neuem Glanz. So lohnt sich die längere Anfahrt in diesen Club, auch die Frauenauswahl ist immer sehr gut.

    Huregeil


    Zum Thema Geschäftsführer. Der Geschäftsführer ist vor Ort und achtet darauf dass die Regeln bei Girls und Kunden eingehalten werden. Und er sollte sich konstruktive Kritik von Gästen anhören und darüber Gedanken machen. Natürlich nicht über jeden individuellen Kritikpunkt einzelner Gäste. Da gäbe es jeden Tag sicher 30 Änderungsvorschläge. Er muss aber auch nicht dauernd um die Gäste rumschwänzeln und jeden mit Handschlag begrüssen.


    Ich habe während meiner Club Besuche schon zahlreiche Gäste beobachtet, die mit betrübter Miene durch den Club säckelten oder niedergeschlagen in einer Ecke hockten. Die Girls im Club konnten sie nicht begeistern. Doch in dem Moment, als sie den Geschäftsführer entdeckten, änderte sich ihre Stimmung merklich. Ihre Gesichter hellten sich auf und ein Lächeln breitete sich aus. Als der Geschäftsführer dann persönlich auf sie zuging und sie begrüsste, blühten sie regelrecht auf.


    Die Nachfrage über den Zimmergang macht ja auch die Rezeptionistin und gibt dann evtl. Kritik an den GF weiter.


    Der Tagesplan ist immer akutell angepasst, die Anzahl der Girls ist passend zur Clubgrösse, der Service wurde immer eingehalten. Regelmässige Tanzeinlagen und Shows sind an der Tagesordnung. Dies wird vom GF gesteuert. Wer nicht mitzieht muss halt den Club wechseln.


    Der Mehrwert für die Bezahlung der Girls finde ich gut. Egal ob es den Eintritt oder 30 Minutentarif um 10 CHF erhöhen würde. Dies bindet die guten Girls an den Club und sorgt auch für weitere Neuzugänge.


    Das Konzept und den eingeschlagenen Weg vom Club Zeus finde ich persönlich gut.
    Und das nicht weil ein Sexgutschein ausgeschrieben wird. Ich besuche auch Clubs ohne Gutscheine ;).

    Lavie Relax Nachmittag mit 2 Top Erlebnissen


    Mein Lavie Besuch am Samstag, 16. Juni 2024


    Ankunft: 12.15 Uhr
    Abreise: 20.30 Uhr


    Letzten Samstag erneut den Saunaclub Lavie in Herdern angesteuert. Kurz nach Türöffnung eingetroffen. Wie üblich beim Betreten des Barraumes ein freundliches „Hallo“ in die grosse Runde der Girls geworfen. Kaum auf dem Sofa im Lavie gemütlich gemacht wurde ich schon nach meinem Getränkewunsch gefragt. Immer mal wieder von bekannten Girls kurz besucht, auch von Girls mit denen ich noch nicht das Vergnügen hatte.


    Dann setzte sich ein Girl zu mich welches ich nicht auf meinem Radar hatte und stellte sich als Anna vor. Laut ihren Angaben geboren in Brasilien aber in Spanien aufgewachsen. Ob das stimmt kann ich nicht bestätigen. Von einem anderen Mädchen wurde mir etwas anderes erzählt und sie sei wohl auch etwas älter. Sie spricht deutsch, aber sehr schnell mit Akzent. Hab nicht alles verstanden aber immer brav genickt. Leicht überdreht. War wohl länger nicht anwesend und wollte auch nur ein paar Tage bleiben. Eigentlich wollte ich ihr absagen, aber sie hatte etwas Faszinierendes an sich. Auch ein toller knackiger Körper, schöne Brüste, aber leider getunt. Ich erwehrte mich ihrer körperlichen Angriffe. Der Körper wurde willig und das Gehirn schwach. Man(n) soll ja schliesslich kein Hartholz verschwenden. Ich folgte ihr brav in den 1. Stock in ein Zimmer bzw. Erlebnisraum. Geknutsche und Fummeln im stehen und dann gemütlich aufs Bett liegen. Herrliches FO. Doch dann der Skandal. Jetzt musste ich schon wieder arbeiten und das in meinem hohen Alter. Das erinnerte mich sogleich an mein Tourerlebnis im Mondana mit der Brasil Monica. Muschilecken und Fingern, schnell wurde sie feucht und dann das grosse Finale im Doggystyle. Erst mal wieder tief durchatmen. Noch ein bisschen nachkuscheln und mit weichen Beinen dann wieder die Treppe hinunter und das Finanzielle regeln.


    Relaxen auf der Terrasse


    Zwischendurch immer mal wieder relaxen auf der Terrasse (wenn es die Sonne zulies) oder auf
    der Sofaecke im Kreise der Kollegen. Es war eher ein ruhiger Nachmittag, lag wohl daran, dass die Schweiz ihr erstes EM-Spiel hatte.


    Mein heutiger Plan waren eigentlich 2 Girls mit denen ich am letzten Wochenende schon Kontakt
    hatte. Aber Pläne funktionieren meist nicht. Obwohl, teilweise hat es geklappt, Anna war ja auch ein Premieren-Vergnügen.


    Für die 2. Runde wählte ich meine diesjährige Favo Victoria aus. Mit ihr immer spassige Zimmer ohne viel zu arbeiten. Das muss dann später immer der Kollege bei ihr ausgleichen. War jetzt doch länger nicht mehr mit ihr, dafür war es dieses mal dazu noch sehr leidenschaftlich.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Victoria:

    Victoria | Club Lavie | Herdern


     


    Ich spekulierte dann noch auf eine 3. Runde, doch waren die Girls meiner Planung meist beschäftigt. So machte ich mich dann später auf den Heimweg. Bin ja bald wieder dort.

    Mein Sex Erlebnis mit der schelmischen Ela


    Donnerstag, 30. Mai 2024


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte


    Mein Erlebnis mit der schelmischen Ela

    Ich brauche hier nicht in die Details zu gehen. Eigentlich wie immer klasse. Die übliche neckischen Spielchen mit ihren Fingernägeln und de gute Mischung aus sinnlichem GFS und einer guten Mischung mit Spass. Es wird nie langweilig mit Ela.

    Mein Sex Erlebnis mit Maya


    Donnerstag, 30. Mai 2024


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte


    Dann mal ab in der Raucherlounge. Es dauerte nicht lange und Maya setzte sich zu mir. Es sei Zeit auch mal im New Blue Up was gemeinsames zu erleben. Maya quetschte sich zu mir auf den Sessel und kuschelte sich an mich. Ein bisschen über ihren früheren Club plaudern, was ich so getrieben habe etc. Langsam ging sie über zum Fummeln und lachte nur als ich wie immer so schüchtern tat. Niemand glaubt mir dass ich wirklich schüchtern bin. Ich folgte ihr dann aber ganz wagemutig nach oben. Kaum war die Türe geschlossen entledigte sie sich meines Handtuches und ging vor mir auf die Knie für ein herrliches Französisch. Sie war gleich im Vollgasmodus. Dann wechselten wir auf das Bett und vergnügten uns sehr leidenschaftlich. Maya ist halt immer ein sicherer Wert.

    Mein Besuch im Club New Blue-Up in Pfäffikon /ZH


    «Das brachiale Aufgebot der Girls lies mich schwach werden»



    Donnerstag, 30. Mai 2024


    Ankunft: 14:00 Uhr

    Abreise: 20:30 Uhr


    Bei dem aufgebotenem Line-up für die Summer-Opening Party im Club New Blue-Up in Pfäffikon wurde ich schwach und plante daher einen Besuch. Da das Wetter aber nicht so richtig mitspielen wollte disponierte ich kurzfristig um. An meinem freien Fronleichnams Donnerstag machte ich mich dann auf den Weg nach Pfäffikon. Ich muss ja auch mal wieder bei Annika vorbeischauen ohne ein Sextour-Ticket oder Partyscout-Ticket. Bei Partys ist doch immer ein hohes Gästeaufkommen und kann dann für Sex Erlebnisse schwer werden. Kurz nach 14.00 Uhr eingetroffen und eingecheckt. Wie immer einen Spind mit Schlüssel gewählt, da ich meistens den Code vermichelt hatte und Annika mir immer aus der Not helfen musste.

    Nach umziehen und duschen an die Bar gesetzt. Freundlich von den mir bekannten Girls begrüsst worden. Auch von an paar unbekannten Girls angesprochen worden. Sehr sympathisch fand ich Camilla aus Rumänien, aber schon lange in Deutschland beheimatet. Ja, sie war in meine Planung sogleich eingeschlossen. Ich nehms vorweg, hat leider nicht geklappt.

    Dann mal ab in der Raucherlounge. Es dauerte nicht lange und Maya setzte sich zu mir. Es sei Zeit auch mal im New Blue Up was gemeinsames zu erleben.



    Mein Erlebnis mit der leidenschaftlichen Maya


    Sexforum Erfahrungsbeichte über Maya:

    Maya die Königin der Paprika Fraktion im New Blue-Up


    Sedcard Maya Homepage:

    https://newblueup.ch/escort/maya/


     


    Maya quetschte sich zu mir auf den Sessel und kuschelte sich an mich. Ein bisschen über ihren früheren Club plaudern, was ich so getrieben habe etc. Langsam ging sie über zum Fummeln und lachte nur als ich wie immer so schüchtern tat. Niemand glaubt mir dass ich wirklich schüchtern bin. Ich folgte ihr dann aber ganz wagemutig nach oben. Kaum war die Türe geschlossen entledigte sie sich meines Handtuches und ging vor mir auf die Knie für ein herrliches Französisch. Sie war gleich im Vollgasmodus. Dann wechselten wir auf das Bett und vergnügten uns sehr leidenschaftlich. Maya ist halt immer ein sicherer Wert.


    Zitat

    «Maya ist halt immer ein sicherer Wert.»

    Huregeil


    Nach Duschen und bezahlen wechselte ich wieder an die Bar zur Stärkung. Hab dann einen guten Forumskollegen getroffen und wie immer gute Gespräche geführt.

    Später dann wieder in die „Falle Raucherlounge“ gegangen. Ich war nicht überrascht dass kurz darauf Ela eintrat und sich zielbewusst zu mir in den Sessel quetschte. Er mal wollte sie wissen warum ich nicht wie geplant am Samstag komme. Da hat wohl jemand geplaudert. Habs ihr kurz erklärt. Da sie ja bereits bei mir sass war mir klar, es gibt kein Entrinnen. Hab mich aber länger wacker gewehrt.



    Mein Erlebnis mit der schelmischen Ela


    Sexforum Erfahrungsberichte über Ela:

    Ela | New Blue Up | Saunaclub Päffikon


    Sedcard Ela Homepage:

    https://newblueup.ch/escort/ela-2/


    Ich brauche hier nicht in die Details zu gehen. Eigentlich wie immer klasse. Die übliche neckischen Spielchen mit ihren Fingernägeln und de gute Mischung aus sinnlichem GFS und einer guten Mischung mit Spass. Es wird nie langweilig mit Ela.


     



    Girls: sollten wohl alle 15 – 16 Girls anwesend sein.

    Personal: Rezeption wie immer freundlich, gute Versorgung der Gäste mit Getränken im Club.

    Gästeaufkommen: Nach meinem Eintreffen waren die Girls noch in der Überzahl. Es trafen aber immer wieder neue Gäste ein. Gezimmert wurde auch rege was ich so überblicken konnte.

    Stimmung: Es herschte eine gute Stimmung im Club. Die Mädels waren gut gelaunt und konnten auch die Gäste im Zimmer begeistern. Es war eine gute Clubstimmung an einem normalen Tag. Ich gehe davon aus dass heute und morgen abend die Stimmung wieder zur Party überkocht.



    FAZIT: Wenn das akutelle Lineup noch eine Weile in dieser Konstellation bleibt, werde ich dann alsbald nochmal vorbeischauen. Ich behalte den Tagesplan im Auge.

    Allen Partygästen von heute und oder morgen wünsche ich eine tolle Party und freue mich über gute Beiträge der Partyscouts. Gell kusibert ?

    Angela - Club Plan B | Saunaclub | Mülligerstrasse 80 | 5210 Windisch | Aargau | Mittelland | Schweiz | Tel +41 56 442 48 42 | https://club-planb.ch/tagesplan/ | Google Maps | Plan-B Club Profil | Plan-B Sexforum | Plan-B Club Berichte |



    Mein Erlebnis mit Angela


    Mein letztes Erlebnis mit Angela liegt ein paar Monate zurück. Zuletzt hatte ich im September 2023 das Vergnügen mit ihr, als sie noch im Aegi-Life in Brugg zugegen war. Im Aegi war sie ja jahrelang. Und nun seit Mai 2024 ist Angela gemeinsam mit Mine in den Saunaclub Plan-B nach Windisch gewechselt.


    Lese auch meinen Club Erfahrungsbericht:

    Club Plan B | Saunaclub | Club-Berichte



    Angela - Leidenschaftlicher Vollservice


    Als ich Anfang 2023 die Bilder von Angela sah war ich fasziniert. Sie kam mir auch bekannt vor. Wir stellten fest dass sie 10 Jahre davor schon mal im Aegi-Life war, wir aber nicht auf dem Zimmer waren. Zu späterer Zeit genoss ich den lauschigen Sommerabend auf dem Balkon. Dann kam Angela zu mir. Heute wollte sie wohl ihre Chance nutzen. Und ich lies es (und sie) über mich kommen. Wir blieben draussen auf dem Balkon. Angela bietet tollen Service mit Küssen und FO, hat einen tollen Body und mit ihren langen schwarzen Haaren und Tattoos fällt sie auch komplett in mein Beuteschema. Schön, dass es auch Angela in den Club Plan B geschafft hat. Sie ist wirklich sehr natürlich und sympathisch ohne Starallüren. Ok, seit ich sie zuletzt sah hat sie etwas zugelegt, vermutlich zu wenig Arbeit bis zum Wechsel gehabt. Angela ist ebenso eine Bereicherung für den Club Plan B.

    Mine - Club Plan B | Saunaclub | Mülligerstrasse 80 | 5210 Windisch | Aargau | Mittelland | Schweiz | Tel +41 56 442 48 42 | https://club-planb.ch/tagesplan/ | Google Maps | Plan-B Club Profil | Plan-B Sexforum | Plan-B Club Berichte |



    Mein Erlebnis mit Mine


    Mein letztes Erlebnis mit Mine liegt ein paar Monate zurück. Zuletzt hatte ich im August 2023 mit ihr, als sie noch im Aegi-Life in Brugg zugegen war. Im Aegi war sie ja jahrelang. Und nun seit Mai 2024 ist Mine in den Saunaclub Plan-B nach Windisch gewechselt.


    Lese auch meinen Club Erfahrungsbericht:

    Club Plan B | Saunaclub | Club-Berichte


    Mine - das positive crazy Girl für Powersex


    Mine kenne ich bereits seit einigen Jahren vom Aegi-Life. Halb türkisch, halb rumänisch. Großen Kontakt hatten wir aber noch nicht. Anfangs nicht so mein Typ, doch bei jedem weiteren Besuch gefiel sie mir besser, ja sie reizte mich jetzt auch. Ab und zu kurzer Smalltalk oder eine kleine Rückenmassage von ihr. Einen Angriff gab es von ihr aber nie. Dann bei einem Besuch war sie mein klares Ziel. An jenem Abend im Januar 2019 nutzte sie die Gelegenheit als wir beide allein im oberen Barraum sassen. Vor allem da meine Favoritin nicht anwesend war. Eine tiefgründige Unterhaltung war es (damals) nicht, (liegt wohl am Mix aus Deutsch, Englisch und was weis ich noch), doch ihre übliche Massage zeigte bei mir sofort Wirkung die sie auch feststellte. Im Zimmer erlebte ich einen genialen Service. Leidenschaftliches Küssen und heftigen Sex. Eine Schmusekatze ist sie nicht so und forderte mich doch sehr. Danach haben wir uns immer mal wieder zusammen vergnügt. Immer auf top Level. Mittlerweile spricht sie auch gut deutsch. Sie ist ein bisschen Crazy, aber auf eine ganz positive und lustige Art. Auf Wunsch kann man mit ihr auch ein Vergnügen auf der Terrasse (wenn es etwas dunkler ist) haben oder auch im Kino. Hatte schon beides. Mine ist ein sicherer Wert.

    ..... Die zwei neuen Girls aus dem Aegi-Life Mine und Angela (hierzu folgen demnächst noch Infos von mir) ........


    Mine - das positive crazy Girl für Powersex


    Mine kenne ich bereits seit einigen Jahren vom Aegi-Life. Halb türkisch, halb rumänisch. Großen
    Kontakt hatten wir aber noch nicht. Anfangs nicht so mein Typ, doch bei jedem weiteren Besuch gefiel sie mir besser, ja sie reizte mich jetzt auch. Ab und zu kurzer Smalltalk oder eine kleine Rückenmassage von ihr. Einen Angriff gab es von ihr aber nie. Dann bei einem Besuch war sie mein klares Ziel. An jenem Abend im Januar 2019 nutzte sie die Gelegenheit als wir beide allein im oberen Barraum sassen. Vor allem da meine Favoritin nicht anwesend war. Eine tiefgründige Unterhaltung war es (damals) nicht, (liegt wohl am Mix aus Deutsch, Englisch und was weis ich noch), doch ihre übliche Massage zeigte bei mir sofort Wirkung die sie auch feststellte. Im Zimmer erlebte ich einen genialen Service. Leidenschaftliches Küssen und heftigen Sex. Eine Schmusekatze ist sie nicht so und forderte mich doch sehr. Danach haben wir uns immer mal wieder zusammen vergnügt. Immer auf top Level. Mittlerweile spricht sie auch gut deutsch. Sie ist ein bisschen Crazy, aber auf eine ganz positive und lustige Art. Auf Wunsch kann man mit ihr auch ein Vergnügen auf der Terrasse (wenn es etwas dunkler ist) haben oder auch im Kino. Hatte schon beides. Mine ist ein sicherer Wert.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Mine:

    Mine | Club Plan B | Geile Küsse & heftiger Sex


     




    Angela - Leidenschaftlicher Vollservice


    Als ich Anfang 2023 die Bilder von Angela sah war ich fasziniert. Sie kam mir auch bekannt vor. Wir stellten fest dass sie 10 Jahre davor schon mal im Aegi-Life war, wir aber nicht auf dem Zimmer waren. Zu späterer Zeit genoss ich den lauschigen Sommerabend auf dem Balkon. Dann kam Angela zu mir. Heute wollte sie wohl ihre Chance nutzen. Und ich lies es (und sie) über mich kommen. Wir blieben draussen auf dem Balkon. Angela bietet tollen Service mit Küssen und FO, hat einen tollen Body und mit ihren langen schwarzen Haaren und Tattoos fällt sie auch komplett in mein Beuteschema. Schön, dass es auch Angela in den Club Plan B geschafft hat. Sie ist wirklich sehr natürlich und sympathisch ohne Starallüren. Ok, seit ich sie zuletzt sah hat sie etwas zugelegt, vermutlich zu wenig Arbeit bis zum Wechsel gehabt. Angela ist ebenso eine Bereicherung für den Club Plan B.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Angela:

    Angela | Club Plan B | Leidenschaftlicher Vollservice


     

    Kurze Zusammenfassung meiner Teilnahme an der Tour de Suisse 2024

    13 Clubs/Studios in 7 Wochen



    So, die «Sextour de Suisse» ist abgeschlossen. Ich bin zwar der letzte der 3 Teilnehmer aber trotzdem ein starker 3 Platz. Denn die Tour sorgte zwar für viele Erlebnisse, war aber auch sehr anstrengend. Klar, 13 Clubs in 7 Wochen heisst im Schnitt 2 Clubs pro Woche. Hört sich leicht machbar an. Es gibt aber auch mal den ein oder anderen Samstag oder Sonntag, bzw. das komplette Wochenende die für Familienangelegenheiten oder für die Arbeit verplant sind/waren. Da die Tour von ganz oben im Osten bis ganz nach unten an den Genfersee ausgelegt war, gibt es einfach Entfernungen die man unter der Woche nach der Arbeit nicht angehen kann. Jeder von uns hatte einen anderen Ausgangspunkt. So war es nur zu meistern mit 2 Wochen Urlaub. Zum Glück musste ich eh noch meinen Resturlaub 2023 abbauen.

    Eine Tour war schon lange im Gespräch, aber nicht mit einer 2stelligen Anzahl an Clubs. Die Überraschung kam dann als die Teilnehmer ausgewählt wurden und das Mammutprogramm lesen konnten.

    Super. 13 Clubs mit Gratiseintritt und 30 Minuten Sex incl. Hört sich natürlich toll an. Aber es verursacht aber auch enorme Nebenkosten. Spritgeld, Extrazimmer, Verlängerungen, Getränke.

    Natürlich wäre ich an den Wochenenden und evtl. Feiertagen auch so in Clubs gegangen. Aber nicht in dieser Anzahl.

    Super war natürlich dass man wieder mal einen Club besucht hat welchen man ohne Tour wohl nie mehr besucht hätte aufgrund der Entfernung. Für mich Aphrodite in Roche/Montreux sowie das Palladium in Au. Es sind schöne Clubs mit tollen Girls. Vermutlich nur mal wieder machbar wenn man eh in der Nähe ist und Zeit übrig hat.

    Es gab ehrliche Aussagen von Forumskollegen die uns Spass wünschten, aber selber an der Tour teilnehmen wäre nicht ihr Ding gewesen. Dann gab es noch Forumskollegen die sich auch eine Tourteilnahme gewünscht hätte.

    Doch am Besten fand ich immer noch dass wir "Unsere Seelen verkauft haben" für dies Tour!!! Tja, da lernt man dann manche Kollegen besser kennen und wie sie wirklich ticken.

    Touraufwand

    Der gesamte Wert der Eintritte und 30 Minuten Sex der 13 Etappen der «Sextour de Suisse 2024» beträgt nach meiner Recherche 2009,-- CHF.

    Aufwendungen für Extrazimmer, Verlängerungen und Getränke : ca. 1.200,-- CHF


    Gefahrene Kilometer: 2100 km

    Spritkosten geschätzt mit Durchschnitt bei Überlandfahrten: ca. 400,-- CHF

    Neue Frauen kennengelernt: 17 Girls dazu kommen 8 Girls die ich schon kannte.



    Ich sehe es ähnlich wie Kollege ElPerversito

    Es gibt noch viele andere Schreiber die gute Berichte einstellen. Bleibt dabei und die Chance auf eine Tourteilnahme ist gross.

    Zum Abschluss noch mal Danke an alle Clubs mit ihren Mitarbeitern, die bei dieser Tour mitgemachte haben, an die Girls die uns ertragen mussten.

    Auch noch mal vielen Dank an das 6 Profi Forum.

    Es war zwar stressig, hat aber trotzdem viel Spass gemacht.

    Lese auch meinen ausführlichen Bericht vom Besuch im Studio Mondana:

    Mondana Studio Erfahrungen & Rezensionen



    Mein Erlebnis im Studio Mondana am Sonntag 26. Mai 2024

    Erotisches Massageerlebnis mit Monica


    Monica kommt aus Brasilien, spricht Spanisch, Französisch und ein bisschen Englisch. Erstmal zärtliche Zungenküsse im Stehen zum näheren Kennenlernen. Sie öffnete mein Handtuch und entledigte sich ihres BHs. Schöne Naturbrüste. Klar dass ich die erstmal streicheln musste. Ab auf das grosse runde Bett. Monica geizte nicht mit kühlem Massageöl und arbeite sich von den Beinen nach oben. Slow Massage die sehr schnell Wirkung zeigt. Dann war mein Oberkörper dran. Wieder schöne ZKs und ich konnte mich um ihre Brüste kümmern. Ja sie wollte dass ich auch etwas aktiver werde, und nicht nur cool auf dem Rücken liege. Warum wollen alle Girls uns beim Massieren necken und verzögern. Dann streifte sie noch ihr Höschen ab und positionierte sich so dass ich ihren Knackpo direkt vor den Augen hatte und meine Hand nahm um ihn zu streicheln während sie mich weiter neckte. Und sie wollte noch mehr. Sie macht das sehr geschickt. Also streichelte ich auch ihre Muschi und merkte schnell dass sie feucht wurde, und das nicht von Massageöl. Dann öffnete sie die Beine und ich wusste was zu tun war. Hatte sowas schon mal in einem Film gesehen. So ging es eine Weile und sie zog das Tempo an und bewegte auch ihren Po schneller. Ich wollte jetzt den Orgasmus und bekam ihn. Dann noch etwas nachkuscheln. Die Frage ob ich zufrieden war musste sie nicht stellen. Das sah sie meinem Gesicht an. Jetzt
    wieder unter die Dusche um den Körper vom Massageöl zu bekommen.


    Nachdem ich wieder angezogen war führte mich Monica ins Büro zu Fatima. Sie fragte ob alles
    perfekt war. Natürlich, alles andere wäre gelogen.

    Tourbericht von meiner 13. Etappe der Grand Tour


    Meine 13. und letzte Etappe im Mondana / Tourabschluss


    Studio Mondana


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌



    ?thumbnail=1


    Sonntag, 26.05.2024 – Finale Etappe 13


    Ankunft: 13:00 Uhr

    Abfahrt: 14:15 Uhr



    Anfahrt / Vorwort


    Geplant war die Abschlussetappe der Sextour im Studio Mondana auf den Freitagabend. Ich hatte telefonisch einen Termin mit der Chefin Fatima ausgemacht. Kurz erklärt was ich gerne habe und sie versprach mir das passende Girl auszuwählen. Also auf die Fahrt gemacht. Jedoch traf ich in Nussbaumen auf eine Umleitung rechts weg. Keine Ahnung ob Unfall oder nur Feuerwehrübung. Deshalb wurde der Verkehr umgeleitet über die Limmat vor dem Übergang Baden. 2 Verkehrswege auf 1 engen Verkehrsweg zuammengeführt. Das hies dann Stau und Stop-and-go und kostete viel Zeit. Dies ging auch noch durch ganz Baden so. Das kostete mich schon 30 Minuten zusätzliche Fahrzeit und meine Laune war nicht gerade gut. Für einen Clubbesuch kein Problem, da man dann eine zeitlang aklimatisieren kann. Aber direkt vom Auto eine Frau auswählen und gleich loszulegen ist für mich ein Stimmungskiller und würde kein Erlebnis daraus machen. Alsomal rechts rangefahren und im Studio angerufen wie die Verkehrslage und meine Stimmung aussieht und ich mich am Sonntag gerne nochmal melde. Sorry, normalerweise sage ich keine Termine ab.


    Also heute neuer Anlauf. Da ich zwischendurch mal mitbekommen habe, dass ein Gast trotz Navi und Google-Route Probleme hatte das Studio zu finden, informierte ich mich gestern bei den Tour-Kollegen, dass mir das nicht auch passiert. Ich fuhr dann über Neuenhof nach Killwangen und das Navi brachte mich direkt vor das Studio Mondana in der Bahnhofstrasse 25 in Killwangen. Ok, das Haus ist sehr unscheinbar und man kann es schon mal übersehen.


    Es waren noch alle 3 Parkplätze vom Studio frei. Geklingelt und eingetreten. Fatima öffnete die Türe und begrüsste mich recht herzlich. Diskretion überprüft und mich in ein Zimmer geführt. Dann stellten sich ganz kurz nacheinander die 3 Girl Bia, Anastasia und Monica vor.


    Fatima fragte mich dann nach meinem Wunsch und empfahl mir Monica.


    Dann schaute sie mich nochmals an und meinte „Du bist doch vom Forum, warum hast Du nichts gesagt?“ Kam gar nicht dazu, ging alles so fix. Dann meinte Sie „ich kenne Dich doch vom
    Westside als Du immer mit Deinem Kollegen „M……“ da warst
    ." Natürlich kann ich mich auch noch daran erinnern. Dann erklärte sie Monica meinen Wunsch. Ab unter die Dusche und wieder zurück.


    Erotisches Mondana Massageerlebnis mit Monica

    Monica kommt aus Brasilien, spricht Spanisch, Französisch und ein bisschen Englisch. Erstmal zärtliche Zungenküsse im Stehen zum näheren Kennenlernen. Sie öffnete mein Handtuch und entledigte sich ihres BHs. Schöne Naturbrüste. Klar dass ich die erstmal streicheln musste. Ab auf das grosse runde Bett. Monica geizte nicht mit kühlem Massageöl und arbeite sich von den Beinen nach oben. Slow Massage die sehr schnell Wirkung zeigt. Dann war mein Oberkörper dran. Wieder schöne ZKs und ich konnte mich um ihre Brüste kümmern. Ja sie wollte dass ich auch etwas aktiver werde, und nicht nur cool auf dem Rücken liege. Warum wollen alle Girls uns beim Massieren necken und verzögern. Dann streifte sie noch ihr Höschen ab und positionierte sich so dass ich ihren Knackpo direkt vor den Augen hatte und meine Hand nahm um ihn zu streicheln während sie mich weiter neckte. Und sie wollte noch mehr. Sie macht das sehr geschickt. Also

    streichelte ich auch ihre Muschi und merkte schnell dass sie feucht wurde, und das nicht von Massageöl. Dann öffnete sie die Beine und ich wusste was zu tun war. Hatte sowas schon mal in einem Film gesehen. So ging es eine Weile und sie zog das Tempo an und bewegte auch ihren Po schneller. Ich wollte jetzt den Orgasmus und bekam ihn. Dann noch etwas nachkuscheln. Die Frage ob ich zufrieden war musste sie nicht stellen. Das sah sie meinem Gesicht an. Jetzt
    wieder unter die Dusche um den Körper vom Massageöl zu bekommen.


    Nachdem ich wieder angezogen war führte mich Monica ins Büro zu Fatima. Sie fragte ob alles
    perfekt war. Natürlich, alles andere wäre gelogen.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Monica

    Monica ESP | Studio Mondana | Gold 24 Karat


    Sedcard Monica Homepage

    Link zu den Bildern vom Tagesplan von Monica


     



    Nachbetreuung


    Im Büro war auch noch Anastasia anwesend. Sie wäre Fatima`s Wahl für Freitag abend gewesen. Ich erklärte nochmals den Grund der Absage und bat um Entschuldigung. Dann noch ein bisschen mit Fatima über das Studio und die Zukunftspläne gesprochen. Als es klingelte kam kein Gast sondern ein neues Girl für das Studio. Larissa, ein echtes CH-Girl welches ab Morgen auf dem Tagesplan aufgeführt ist. Da ich gefühlt länger als 30 Minuten mit Monica zusammen war, fragte ich Fatima was ich noch nachbezahlen sollte. Sie meinte nur „alles ok.“. Ich bedankte mich nochmals herzlich bei Fatima und Monica und machte mich wieder auf den Heimweg.



    Fazit

    Alle 3 anwesenden Girls hatte mir optisch sehr gefallen. Hätte ich selber wählen müssen wäre es eine schwere Wahl geworden. Daher top das Fatima ihre Mädchen kennt und die Richtige für den Gast auswählt.


    Danke an Fatima und das Studio Mondana und an das 6profi-Forum für das Tourticket. Und viel Glück mit Euren Plänen in einem anderen Domizil.

    Die zwei Stripperin bezogen Gäste mit in ihre Show und ich wurde unerwartet, dank dem Kollege ein Teil davon. Dabei hat sie fast meine schöne Brustbehaarung abgebrannt. Es hat trotzdem Spaß gemacht ein kleiner Teil der Show zu sein.

    lg schmuse kater

    I am so sorry. Aber Marianne hatte dringend für die Show gesucht. Ich helfe gerne. Bin selber aber zu schüchtern für eine Showteilnahme.

    In dem Fall war es ne Hammerparty wenn hier so geschwärmt wird und nach öfteren von einer solchen party schon am nächsten Tag ( verlang ).. kommt selten momentan im Forum vor das eine Party als so gelungen bezeichnet wird und alle davon schwärmen. Schade das ich nicht kommen konnte. Aber schön das ihr so einen tollen Tag hattet 8)8)8)

    Ja. Das war es wirklich. Keine Fakenews!

    Rückblick der Lavie Jubiläumsparty


    10-Jahre Jubliläums-Party im Saunaclub Lavie in Herdern - am Samstag 25. Mai 2024



    Es war der Tag der 10-Jahre Jubiläumsparty. Schon lange terminiert und bei mir fix eingeplant.


    Ankunft: 12.00 Uhr

    Checkout: 22.00 Uhr


    Von zuhause bin ich rechtzeitig losgefahren da ja bekannt ist, dass im Lavie meist schon einige Gäste kurz vor Cluböffnung eintreffen. Kurz nach 12 Uhr bin ich in Herdern eingetroffen und nur noch wenige Parkbuchten waren frei. Das Auto von meinem Kollege stand auch schon da, beim Eingang erblickte ich ihn und weitere Gäste schon im Garten. Eingetreten und das finanzielle geregelt. Nach dem Umziehen gleich hinaus auf die Terrasse. War zum Glück schönes Wetter und trocken. Im Minutentakt trafen neue Gäste ein. Ein paar Mädels begrüssten uns auf der Terrasse und versorgten uns mit Getränken. Da ein volles Haus erwartet wurde, war mein Plan so früh wie möglich sexuell aktiv zu werden. Dann kann man die Party lockerer angehen falls dann keine Girls mehr verfügbar sind. Das klappte auch sehr gut als sich Kyara zu mir setzte.



    Mein Erlebnis mit der zuckersüssen Kyara


    Kyara, mit der ich beim letzten Besuch schon mal kurzen Kontakt hatte setzte sich auf der Terrasse zu mir. Zuckersüsses Mädel, 21 Jahre alt aus Ungarn, spricht sehr gut deutsch. Schlanker Körper (als „skinny“ von 2022 kannte ich sie nicht), schöne Naturbrüste, ein hübsches Gesicht, lange schwarze Haare und sehr sympathisch. So dauerte es nicht lange und wir verschwanden eine Etage nach oben wo es doch tatsächlich Zimmer gab. Schnell noch unter die Dusche. Endlich standen wir uns nackig gegenüber. Zärtliches Küssen und gegenseitiges Erforschen der Körper. Dann ab auf die Spielwiese und ihre schönen Brüste liebkosen, immer wieder küssen. Kiara arbeitete sich weiter nach unten und verwöhnte mich mit einem herrlichen FO. Konzentrieren, konzentrieren. Dann montierte sie das Kondom und setzte sich auf mich. Erst langsame Bewegung und dann immer schneller. Konzentrieren, konzentrieren, ooooojaaaaaa!!! Erster!!!


    Sexforum Erfahrungsberichte über Kyara

    Kyara | Lavie Saunaclub | Bildhübsche Schmusekatze


    Sedcard Kyara Homepage

    https://clublavie.ch/girls/profile/Kyara


     



    Partystimmung, Shows, Tanz


    Relativ schnell begann auch die Partystimmung. Ein DJ war anwesend und legte eine bunte
    Mischung mit Partysongs aus diversen Dekaden auf. Die Girls und einige Gäste am Tanzen und feiern. Der Club platzte bald aus allen Nähten. Auch 2 Showgirls waren anwesend und bezogen in ihre Shows Gäste mit ein. Viele der Girls wechselten öfters ihr Outfit. Was ich so gesehen hatte waren Sabrina und Roxanna die wildesten Partymäuse. Die Stimmung war durchgehend auf hohem Level. Wer es mal zwischendurch ruhiger wollte konnte noch länger die Terrasse dazu nutzen. Der Wettergott hat mitgespielt. Wäre die Nutzung der Terrasse nicht möglich gewesen, hätte es innen keine Bewegungsfreiheit mehr gegeben. Es war auch noch eine gebuchte Tänzerin an der Stange anwesend, welche sich auch mal ihrer spärlichen Bekleidung erledigte. Das animierte auch einige der Clubgirls immer mal wie sich der Kleider zu erledigen. Zu späterer Zeit kam dann auch der Punkt als alle Girls nur noch im Partymodus waren und daher für mich keine Aussicht auf ein weiteres Erlebnis war. Lustig auch, dass ich einige der Girls nur mal kurz gesehen hatte. Wohl immer auf dem Zimmer oder der Tanzfläche.


    Zitat

    «Ja, die Party hat wirklich den Namen „Party“ verdient. Nicht nur ein Motto, sondern auch von allen zelebriert.»

    Autor Hurgeil



    Leckeres Buffet


    Schon beim Einchecken habe ich das gegenüber der Rezeption aufgebaute Buffet erblickt und später mal observiert. Diverses Fingerfood wie Hackbällchen, Chicken-Nuggets etc, Beilagen mit Gurken, Tomaten, Dips und Salaten. Perfekt, immer für kleine Naschereien zwischendurch. Alles frisch und immer reichlich vorhanden. Da kam keiner zu kurz. Ausserdem wurde reichlich Aporol-Spritz offeriert. Vielleicht habe ich bei dem Trubel noch einiges übersehen. Man möge mir verzeihen.



    Gästeaufkommen


    Schon ab Cluböffnung füllte sich der Club und die Terrasse sehr schnell. Schnell waren auch die Parkplätze vor dem Club und hinter dem Club belegt. Nach den ersten Shows zwischen 18 und 19 Uhr machten sich einige Gäste auf den Heimweg. Doch kamen immer wieder neue Gäste hinzu. Für mich wurde es dann um 22 Uhr auch Zeit mich auf den Heimweg zu machen. 10 Stunden sollten auch reichen. Ok, beim Ausparken schon mal eng zirkeln müssen. Selbst auf der Auffahrt zum Club parkten die Autos auf der Seite. Ganz schön eng um den Club zu verlassen.



    Fazit


    Gratulation für Marianne und ihr Team für 10 Jahre Geburtstag Lavie. Seit letztem Jahr mein Lieblingsclub und in diesem Jahr bis jetzt mein meistbesuchter Club. Danke für die tolle Party. Ich komme aber wieder wenn es etwas ruhiger ist.


    .

    Mein Besuch im Saunaclub Plan-B, am Mittwoch 22. Mai 2024



    Lese auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club-Besuch:

    Club Plan B | Saunaclub | Club-Berichte



    Mein Erlebnis mit Vio

    Nachdem sich Vio von ihrem und meinem Handtuch befreit hatte erstmal zärtliches Küssen im Stehen, bisschen fummeln und gegenseitig erste Körpererkundungen. Da es ja im Bett gemütlicher ist begaben wir uns in die Horizontale. Weiter küssen und Vios Brüste liebkosen. Vio arbeitete sich dann langsam weiter nach unten und verwöhnte mich mit einem klasse Blowjob und Eierkraulen. Ja, auf dem Rücken liegend bin ich weltklasse. Da die letzten Wochen ganz schön an mir gezehrt haben verzichtete ich auf Sex. Zum Abschluss dann eine zärtliche Handmassage mit viel kühlem Öl. Immer wieder kurz davor unterbrochen. Aha, sie wollte mich wohl ein bisschen foltern dass es solange ging für unser erstes Mal. Dann hatte sie aber Erbarmen mit mir und gönnte mir das Happyend. Dann die Sauerei beseitigen und noch Nachkuscheln. Ich liebe Nachkuscheln. Danach dann Vio das Ticket überreicht und mich nochmals bedankt für das Erlebnis. Nach dem Duschen zurück in die Runde und man erkannte sehr schnell dass ich sehr befriedigt war. Max hänselte noch ein bisschen mit Opa/Oma-Sex. Doch das ist ja gerade das geile in meinem Alter.

    Mein Besuch im Saunaclub Plan-B, am Mittwoch 22. Mai 2024


    Ankunft 19:30 Uhr

    Abreise 23:30 Uhr


    In der Mittagspause mal nur spaßeshalber die Tagespläne von paar Clubs in der Nähe durchgeschaut und siehe da; 8 (acht) Frauen auf dem Tagesplan vom Plan B. Die zwei neuen Girls aus dem Aegi-Life Mine und Angela (hierzu folgen demnächst noch Infos von mir) , dann Lilly, B Ella, Diana, Silvia, Tanja und Vio, die einzige Dame mit der ich noch nie ein Erlebnis hatte. Mit Vio hatte es bisher nie geklappt, obwohl wir immer mal kurzen Kontakt hatten. Mein Ziel für heute war ganz klar mit Vio die Premiere zu feiern.


    Ca. 19:30 Uhr angekommen und bei Max eingecheckt. Silvia begleitete mich zur Umkleidekabine, dann noch kurz mit Max gequatscht und es klingelte erneut an der Tür. Überraschend traf Kollege „El Perversito“ für einen kurzen Zwischenstopp ein. Draußen war es noch angenehm warm, so verzogen wir uns raus auf den Balkon. Wir waren vorerst die einzigen 2 Gäste, obwohl der Nachmittag laut Girls und Max gut lief mit Gästen. Max tauchte dann mit zwei Flaschen Sekt auf und alle Mädels gesellten sich zu uns in die Runde. Wie üblich fragten die Girls wer denn heute meine Favoritin sei. Ich anwortete „es gibt nur eine Frau mit der ich noch nicht auf Zimmer war“. Sofort antwortete Vio „wir waren noch nicht auf Zimmer“. Somit ist es jetzt kein Geheimnis mehr. Wir hatten eine lustige Runde mit viel Gequatsche bis es dann etwas kühler wurde und die Girls dann lieber nach drinnen gingen. Ich unterhielt mich dann noch eine Zeit lang mit dem Kollegen über die Tour und gewisse Themen im Forum, dann wollten wir natürlich nicht die Girls vernachlässigen und begaben uns ebenfalls in den Innenraum. Zwischenzeitlich sind auch zwei bis drei Gäste im Club eingetroffen.


    Vio setzte sich dann zu mir auf Sofa, bisschen Smalltalk und Körperkontakt, aber alles noch sehr jugendfrei. Dann klingelte es erneut an der Rezeption und kurz darauf kam ein weiterer Gast dazu. Der Kollege stellte ihn als den Schreiber „Peter Züri“ vor. Endlich kann ich dem Autor ein Gesicht zuordnen. Ja passt. Auch hier noch ein bisschen quatschen doch dann musste ich unterbrechen denn ich wollte mich mit Vio für ein Vergnügen dezent zurückziehen. Schnell unter die Dusche und dann artig Vio in den Vergnügungsraum gefolgt.


    Mein Erlebnis mit Vio


    Nachdem sich Vio von ihrem und meinem Handtuch befreit hatte erstmal zärtliches Küssen im Stehen, bisschen fummeln und gegenseitig erste Körpererkundungen. Da es ja im Bett gemütlicher ist begaben wir uns in die Horizontale. Weiter küssen und Vios Brüste liebkosen. Vio arbeitete sich dann langsam weiter nach unten und verwöhnte mich mit einem klasse Blowjob und Eierkraulen. Ja, auf dem Rücken liegend bin ich weltklasse. Da die letzten Wochen ganz schön an mir gezehrt haben verzichtete ich auf Sex. Zum Abschluss dann eine zärtliche Handmassage mit viel kühlem Öl. Immer wieder kurz davor unterbrochen. Aha, sie wollte mich wohl ein bisschen foltern dass es solange ging für unser erstes Mal. Dann hatte sie aber Erbarmen mit mir und gönnte mir das Happyend. Dann die Sauerei beseitigen und noch Nachkuscheln. Ich liebe Nachkuscheln. Danach dann Vio das Ticket überreicht und mich nochmals bedankt für das Erlebnis. Nach dem Duschen zurück in die Runde und man erkannte sehr schnell dass ich sehr befriedigt war. Max hänselte noch ein bisschen mit Opa/Oma-Sex. Doch das ist ja gerade das geile in meinem Alter.


    Sexforum Erfahrungsberichte über Vio:

    Vio | Club Plan B | Erfahrene MILF


     



    Dann noch in der lustigen Runde wichtige Fachgespräche geführt, naja, war meist mehr Blödsinn. Dann hies es dass die neue Sandra eingetroffen ist. Tania begleitete Sandra durch den Barraum und sämtlichen Männern, auch mir, fielen schier die Augen raus. Was für ein heisser Feger. Und das gute daran, es ist wieder eine für mich neue Frau anwesend. Aber erst wenn ich mich von der Tour erholt habe. Letzte Etappe morgen im Studio Mondana.


    Dem Team vom PlanB um Max und den Girls ein dickes Dankeschön für den kurzweiligen Abend im familiären Kreis.

    War heute im Freubad, was hier noch erwähnenswert ist, dass Sie seit kurzen (siehe auch Homepage) einen diplomierten Masseur haben, der Super massiert zu einem unschlagbaren Preis zwischen CHF 50 und CHF 76 für 40/60Minuten Massage. Ist sicher als Ergänzung zu den bereits vorhandenen Dienstleistungen auch interessant ✌️

    Stimmt. Am Samstag Aktion 50%

    Tourbericht von meiner 12. Etappe der Grand Tour:


    Freubad Saunaclub - Recherswil


    https://feubad.ch



    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌



    Samstag 18. Mai 2024 (Pfingstwochenende) / 13.00 - 19.30 Uhr



    Nach 13 Tagen der Cluberholung war es wieder an der Zeit für eine weitere Etappe der «Sextour de Suisse». Das Wetter versprach einen sonnigen und warmen Nachmittag, also ab ins Freubad nach Recherswil und den Aussenbereich geniessen.


    Ankunft im Freubad und Check-in

    Auf der Autobahn herrschte stockender Verkehr von Härkingen bis zur Ausfahrt Richtung Solothurn. Das kostete mich 20 Minuten Zeit. Den Freubad Parkplatz angesteuert und den Club betreten. An der Rezeption wurde ich herzlich von Dani begrüsst. Ich zeigte ihr dann meinen Tourpass, welcher ihr schon bekannt war. Ich beantwortete ihre Frage wann ich das letzte mal im Freubad war mit „noch vor dem Umbau im Barbereich“. Sie erklärte mir dann was das Tourticket der Sextour beinhaltet: Freier Eintritt und 30 Minuten Vollservice, Buffet à Discrètion im Aussenbereich sowie alle Softgetränke. Nach 2 Wochen war ich bereit für 2 Zimmergänge. Leider war ein Upgrade des Tourtickets nicht möglich. Sie erwähnte dann auch dass ich ihr vor dem Ausschecken meine Meinung zum Umbau mitteilen sollte. Kein Problem.


    Der Innenbereich im Freubad

    In der Umkleide hat sich nichts verändert. Auch die Duschen und Toiletten waren noch am gleichen Platz. Ja, der Barraum wurde stark verändert. Die Bar steht jetzt dort wo die Raucherlounge früher war. Am Innenpool, wo die alte Bar sich befand gibt es jetzt einen Laufsteg mit Tanzstangen. Überall stehen Sofas. Bei der Empore gibt es jetzt Glasscheiben die auch Tageslicht in den Barraum bringen. Jetzt finde ich den Innenbereich gemütlich. Der dunkle Barraum hat mir vorher nie gepasst. Darum war ich früher auch meist nur bei warmen Wetter im Freubad gewesen. Die baulichen Veränderungen sind ein tolles Upgrade für den Club. Die Räumlichkeiten, wie z.B. Zimmer, Umkleide, Duschen und WCs waren immer ordentlich und sauber, der Außenbereich wirklich sehr gepflegt.


    Freubad Outdoor

    Der Aussenbereich im Freubad hat sich nur in Details verändert. Die überdachte Fläche sowie die Hütte für das Buffet und Grill sind unverändert. Es gibt mehr Sofas und Ratanmöbel und auch viel mehr Pavillons, wo man die Seitenwände runterlassen kann. Der Pool war schon mit Wasser gefüllt, aber wohl zu kalt zum planschen.


    Es war am Nachmittag angenehm warm draussen, sodass auch immer die Mädels sich draussen aufhielten. Ich wurde öfters von Girls angesprochen, doch war ich gerade erst angekommen und noch ein bisschen den Verkehr aus dem Kopf bekommen. Mittlerweile kam dann auch die 14 Uhr Schicht der Girls nach draußen und mir viel sofort optisch ein Girl auf, brünette lange Haare mit blonden Strähen, schlanker Körper, trug einen Leoparden Body mit sehr tiefem Ausschnitt genau mein Beuteschema. Also also habe ich sie mal im Auge behalten.


    Buffet à Discrètion

    Wie gewohnt im Freubad, ein reichhaltiges Buffet mit diversen Beilagen, Fleischsorten wie Steaks, Koteletts, Würstchen, Pouletflügel so wie viel Gemüsesorten wo man sich einen tollen bunten Salatteller zusammenstellen kann. Das Selber-Grillen habe ich nicht ausgenutzt.


    Die Außenbar im Freigelände ist permanent besetzt. Heute war Barbara anwesend in Vertretung, sonst kannte ich sie aus dem Cleo. Sehr freundlich, immer aufmerksam, überall präsent. Hatte auch mit ihr eine kleine Unterhaltung, weil sie wusste dass ich jetzt der dritte Tour-Teilnehmer bin. Sie wusste nur nicht bin ich Schmusekater oder Huregeil. Habe es ihr dann verraten wer ich bin.



    Mein Erlebnis mit Irina


    Dann war ich bereit, um mit Irina ins Zimmer zu gehen. Ich hatte Glück, dass dann das erste Girl im Leopardenbody zu mir kam. Sie stellte sich als Irina aus Rumänien vor. Unterhaltung lief gut
    in in Englisch und war eine kurzweilige Unterhaltung. Ihre Frage für ein Zimmer bejahte ich gerne. Also Schlüssel holen und ab nach ganz oben in ein Zimmer. Schon im Stehen tolle Zungenküsse und gegenseitiges befummeln, dann ab auf die Spielwiese wo sie mich zuerst mit einem tollen Blowjob parat machte. Dann montierte sie den Gummi und setzte sich auf mich und fing an mich langsam zu reiten. Dann wollte ich die Stellung wechseln und Sie gerne von hinten nehmen.
    Dieser geile Knackarsch sorgte dafür dass ich nicht zu viel arbeiten musste und relativ zügig zum Schuss kam. Noch ein bisschen nachkuscheln und dann war die halbe Stunde auch schon wieder rum. Tolles Erlebnis mit Irina!


    Sedcard Irina https://www.freubad.ch/girl/62895


     


    Wobei ich mir nicht sicher bin ob das die richtige Irina ist, aufgrund der blonden Haare.



    Draußen war es immer noch tolles Wetter und immer wieder kamen mal Girls zu mir. Ein
    hübsches und sehr sympathisches Mädchen kam zu mir und stellte sich als Catalea vor. Sie spricht sehr gut deutsch, wohnt auch schon nach ihrer Aussage mehrere Jahre in Österreich. Da ich noch Pause brauchte sagte ich ihr sie dürfe später gerne nach mir Ausschau halten. Leider hatte ich sie dann nicht mehr draußen gesehen, im Barraum dann meistens in Gesellschaft eines anderen Gastes.



    Mein Erlebnis mit Natalie


    Ein weiteres Girl gesellte sich zu mir. Im ersten Moment nicht unbedingt mein Beuteschema.
    Aber auch ein sehr sympathisches Wesen. Sie stellte sich als Natalie aus Bulgarien vor. Sie spricht sehr gut deutsch hatte die letzten Jahre in deutschen Clubs gearbeitet. Heute hatte sie ihren ersten Arbeitstag in der Schweiz. Natalie ist mit ihrer Cousine Linda da. Linda sah ich aber erst genauer nach nachdem schon klar war dass ich mit Natalie aufs Zimmer gehen werde. Optisch eher mein Fall, doch Zusagen halte ich ein. Wieder ab nach oben, zufälligerweise wieder das gleiche Zimmer wie vorher schon mit Irina. Natalie hat wirklich eine süße Art an sich, natürlich auch durch die deutsche Sprache viel unbefangener. Auch mit ihr herrliches Geknutsche, mit ihren Brüsten ein bisschen spielen, toller Blowjob. Aufgrund der zweiten Runde wünschte mir dann eine schöne Feinmassage, was sie wirklich klasse gemacht hat. Nach dem Zimmer dann noch mal zusammen im Barbereich mit ihrer Cousine gesessen und noch ein bisschen geplaudert. Dann habe ich mich von beiden verabschiedet und Ihnen eine gute Zeit gewünscht.


    Sedcard Natalie https://www.freubad.ch/girl/64138


     



    Gästeaufkommen im Freubad

    In meiner Aufenthaltszeit waren die Girls deutlich in Überzahl. Mit der Zeit trudelten weitere Gäste ein. Aber als ich den Club ca. 19.30 Uhr verlies hätte ich doch viel mehr Gäste erwartet.




    Auschecken


    Dann nach dem Umziehen zum Rapport an die Rezeption zu Dani, wo ich gefragt wurde ob
    alles zu meiner Zufriedenheit war. Habe beide Girls (Irina und Natalie) mit denen ich im Zimmer war ehrlich gelobt. Habe Dani auch mitgeteilt, dass mir der Umbau im Barbereich sehr gut gefällt und ich es jetzt viel gemütlicher finde. Sie bedanke sich für das Feedback. Dann noch das zweite Zimmer bezahlt und mich herzlich bedankt und verabschiedet. Dani von der Rezeption ist sehr kompetent und sorgt ebenfalls mit für einen großen Wohlfühlfaktor im Freubad. Ein rundum toller Tag mit zwei tollen Sex-Erlebnissen, gute Verpflegung und Wohlfühlfaktor. Danke an das Freubad mit dem kompletten Team sowie an das 6Profi Forum für die Sextour.

    Elharem Kirchberg bei Wil - meine 11. Etappe der Grand Tour


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌



    Sonntag 05. Mai 2024 / 13:30 - 20:30 Uhr



    Für das Wochenende hatte ich einen Besuch im Elharem geplant. Mein Kollege wollte mich begleiten, aber lieber am Sonntag wegen Brunch. Also disponierte ich von Samstag auf Sonntag um. Ratet mal, wer dann doch am Samstag Abend abgesagt hat.


    Mein letzter Besuch im Elharem fand 2017 statt. Ich war schon einige Male dort. Aber ich war dann lange nicht mehr in der Ostschweiz aktiv. Den Club Elharem habe ich gleich wieder gefunden. Geklingelt und eingetreten. Freundlich wurde ich von einem jungen Rezeptionist begrüsst. Kurze Frage ob ich schon mal hier war. Natürlich bejahte ich diese Frage und zeigte ihm mein Tourticket, er wusste sofort Bescheid. Ich wurde ja auch schon angekündigt über den Inhaber des Clubs, der ja aus meiner Region in Deutschland stammt. Die Infrastruktur des Clubs / Räumlichkeiten haben sich nicht verändert, so wusste ich wo es lang ging. Nach dem Duschen Richtung Clubraum gelaufen als mir ein Girl entgegen kam und meinte „ich kenn Dich doch“. Ich schaute sie an und sagte „die deutsche Dani vom Paradise“. Ja, sie war damals bei meinem Erstbesuch 2011 im Paradise Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart - mein erster Zimmer- äh Kinogang. Öfters auch mit ihr das Kinoerlebnis wiederholt, das letzte Mal in 2014. Sie begleitete mich im El Harem in den Barraum um mich mit Getränken zu versorgen. Ich erspähte auf einem Sofa schon zwei bekannte Gesichter und gesellte mich dazu.


    Mein Elharem Erlebnis mit Dani - Küssen & Blowjob der Hammer!

    Kurz darauf brachte mir Dani die Getränke und wir quatschten ein bisschen über diese Zeiten im Paradise. Also dann mal früher den Weg ins Zimmer eingeschlagen. In dem Fall unser 1. gemeinsames Zimmer. Damals immer Kino. Aber beim Service wollte ich es nicht ändern. Dani hatte damals schon den perfekten Blowjob drauf und in den Jahren nichts davon verlernt. Ich fühlte mich in der Zeit zurück versetzt. Auch dass Küssen war wieder der absolute Hammer. Das Bild auf dem Tagesplan gehört aber nicht zu dieser Dani. Das kannte ich schon aus anderen Clubs.



    Elharem Sonntags Brunch

    Nach dem Zimmergang wieder in die Sofaecke zurück gekehrt. In der Mitte des Raumes war
    das Brunch Buffet aufgebaut. Von Obst über Käse, Wurst, Laugenbrötchen etc. wurde alles aufgeboten. Was mir persönlich sehr gefiel, dass man sich den kleinen Teller richten kann und immer mal wieder eine Kleinigkeit davon geniessen kann. Viel besser als wenn man einen vollen Teller hat.



    Stimmung im El Harem

    Was mir schon in anderen Clubs auf der «Sextour» aufgefallen ist, wenn man ausserhalb Samstags die Clubs besucht, dass es doch relativ ruhig ist und nicht so viele Gäste anwesend sind. Schade für die Clubs und die Girls. Für mich lief aber für die ruhige Atmosphäre die falsche Musik. Wenn es schon chillig ist braucht man keine Chill-Out Musik. Ein bisschen mehr peppiger. Meine Meinung halt.


    Für eine 2. Runde hatte ich noch 2 Girls in meiner Auswahl. Viktoria und Nikol, denke ich. Aber es kam ja wieder anders.


    Ein rundum klasse GFS-Erlebnis mit Nina

    Auf der benachbarten Sofaecke unterhielten sich drei Girls. Hallo, mir ist langweilig und nach mehr...! Also setzte ich mich zwischen rein und sagte zu Nina „jetzt ist Schluss mit Lustig“. Ein bisschen Smalltalk und News-Update. Lustige Unterhaltung in welche sich auch Victoria und Lena einbrachten. Dann fragte ich Nina ganz schüchtern ob sie mit mir aufs Zimmer will. Es ist ja kein Geheimnis mehr dass wir uns ja schon aus einem anderen Club kennen und ich schon ein super tolles Zimmer mit ihr hatte. Jetzt kannten wir uns ja schon besser und Nina war die perfekte Gespielin für mich. Ein rundum klasse GFS Erlebnis. Zum Glück bin ich mittlerweile in einem Alter wo ich mich nicht mehr so leicht in ein Girl verliebe.



    Nach dem Zimmergang nochmals ein Getränk gegönnt. Nochmals bei Dani und Nina verabschiedet. Beim Auschecken wurde ich gefragt ob alles gepasst hat. Natürlich, er wusste mittlerweile auch seit wann Dani und ich uns kennen.



    Fazit meines Elharem Besuchs

    Der Club El Harem ist jetzt nicht so gross, aber schön eingerichtet. Hier kommt eine familiäre Atmosphäre auf. Die Girls sind aufmerksam die Gäste mit Getränken zu versorgen. Suchen aktiv den Kontakt zu den Gästen. Im Vorfeld hatte ich ja den Tagesplan angeschaut. Habe auch alle Damen gesehen. Der Club ist sauber inkl. Nassbereiche, Umkleide und Zimmer. Ein gelungener Clubbesuch mit 2 tollen Girls und ein unerwartetes Wiedersehen mit Dani.



    Danke nochmals an den El Harem Chef und sein Team und an 6profi für das Tourticket.

    Tourbericht von meiner 10. Etappe der Grand Tour:


    Club FKK Neuenhof


    https://fkk-neuenhof.ch


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Montag 29. April 2024 / 17.15 - 20.15 Uhr



    Anfahrt ins FKK-Neuenhof

    Rückfahrt von Walenstadt. Das Navi zeigte Stau an, also kurzfristig die vorgeschlagene Westumfahrung genommen. Hhm, da fahr ich ja grad am FKK Neuenhof vorbei. Ja, wenns läuft läufts. Ca. 17.00 Uhr einen Parkplatz vor dem Clubgebäude gefunden. Eingetreten und freundlich von der Rezeptionisitin begrüsst worden.


    Club FKK Neuenhof / Check-in

    Die Rezeptionistin am Empfang erklärte mir schnell die Preise und Aktionspakete. Ich zeigte ihr dann meinen Tourpass, welcher ihr bekannt war. Ich erwähnte auch, dass ich schon ein paar Mal hier im Club FKK-Neuenhof war. Dann in die Umkleide und Arbeitskluftangezogen. Zuerst an der Bar einen Kaffee getrunken, dann mit einem Kaltgetränk in den Poolbereich gesetzt. Die Sofas wurden ausgetauscht. Neben dem Whirlpool steht jetzt noch ein Himmelbett an dem man die Vorhänge schliessen kann. Alles ordentlich und sauber. Selbst die luftbefüllten Tiere im Pool waren ordentlich aufgereiht. Der Pool war aber den Mädels noch zu kalt. Gezählt habe ich so sieben Girls. Kann natürlich eine übersehen haben.


    Mein Sex Erlebnis mit Alessia

    Als erstes setzte sich im FKK-Neuenhof Alessia zu mir. Attraktives Girl und sehr sympathisch. Sie spricht sehr gut deutsch, hat zuvor 10 Jahre in Deutschland in einem Club / Kontaktbar gearbeitet. Ihr 1. Mal in der Schweiz und in einem Saunaclub. Ich erklärte ihr dass ich noch kurz relaxen will, sie aber gerne später vorbeischauen kann. Das machte sie auch. Wir unterhielten uns dann noch sehr gut, dann folgte ich ihr gerne aufs Zimmer. Jetzt stand ein junger Mann an der Rezeption und erwähnte Zimmer 1. Dachte mir nix dabei, Zimmer ist Zimmer. Am Zimmer angekommen sah ich dass es sich um die VIP-Lounge handelt. Endlich bin ich auch mal ein VIP. Danke für den Bonus, aber ein normales Zimmer reicht eigentlich auch. Schnell noch unter die Dusche und den richtigen Knopf für die Brause benutzt. Dann schnell ins Zimmer zu Alissia. Schon im Stehen herrliche ZKs und Befummeln. Ab auch die grosse Spielwiese und ihren tollen Körper erforscht. Sie nannte mir schon vorher ihr Alter, welches ich ihr nicht gegeben hätte. Das Alter vom TP hätte wirklich passen können. Gute Gene vermutlich. Schöne natürliche Brüste um die ich mich auch liebevoll kümmerte. Dann war ich an der Reihe und genoss ihr FO. Jetzt war ich auch auf Betriebstemperatur. Pluspunkt Club. Gummi drüber und sie setzte sich auf mich. Immer wieder mit Kussattacken übersäht. Zum Schluss wünschte ich mir aber eine Feinmassage zu Abschluss. Auch das hat sie sehr gekonnt und variantenreich geboten.


    Nach dem Zimmer dann nochmals unter die Dusche, jetzt darf auch gerne die Frisur zerstört werden von der Regendusche.


    Alessia Sedcard

    https://fkk-neuenhof.ch/girl/64026



    Anschliessend habe ich mich dann wieder in den Poolbereich zurückgezogen. Es gefällt mir einfach besser als direkt im Barbereich.


    Restaurant & Essen im FKK Neuenhof

    Der junge Mann welcher für die Verpflegung zuständig ist fragte mich ob ich was essen möchte. Da ich eigentlich zu Mittag gut gegessen hatte verzichtete ich darauf. Er bot mir dann ein Dessert an. Überredet, Dessert geht immer. Als er mir dass Dessert zum Sofa bringen wollte, sah ich dass Alessia auch zum Essen an den Tisch sitzt. Also habe ich mich zu ihr gesetzt. Ja das Essen von ihr sah lecker aus. Knusprige Hähnchenkeulen und firtierte Kartoffelschnitze. Ich erhielt ein gemischtes Eis mit Sahne und Schokoladensoße. Natürlich kalorienarm.


    Abschliessender Smalltalk mit Alessia

    Nach dem Essen fragte ich dann Alessia ob wir nochmals auf Sofa sitzen zum Rauchen und fragte sie ob sie was trinken möchte. Also ihr dann noch ein Piccolo offeriert. Wir sassen dann sicher noch so 20 Minuten zusammen. Dann machte ich mich auf den Heimweg.


    Gästeaufkommen

    In meiner Besuchszeit sah ich immer ca. 4-5 Gäste. Ein Gast war in Spendierlaune mit Alkohol und feierte mit 2 Girls eine kleine Party. Die anderen liessen es gemütlich angehen. Also ich den Club verlies trafen gerade noch 2 weitere Gäste ein.


    Noch ein kurzes Funfact

    Als ich vom Zimmer kam sah ich ein Girl und sofort dachte ich kenne sie. Ihr Blick war ähnlich, doch sie war in Begleitung. In der Zeit auf dem Sofa war ich dann richtig am Grübeln, kam aber nicht drauf. Jetzt als ich Schmusekaters Bericht nochmal gelesen habe musste ich gar nicht weit in meiner Liste zurückgehen. Jetzt kann ich wenigstens einschlafen.


    Fazit meiner FKK Neuenhof Etappe

    Der Club mit dem grossen Pool lädt einfach zum Verweilen ein. Vor allem wenn auch noch das Dach geöffnet werden kann im Sommer. Unter den anwesenden Frauen ist für jeden etwas dabei, auch unterschiedliche Nationaliäten. Der Club ist sehr sauber und gut geführt. Gutes Preis-Leistungsverhältnis ob mit Pakete oder Eintritt + Zimmer. Aber der Club lebt natürlich von Gästen.
    Und ich bin sicher dass wenn das Wetter endlich mal beständig warm bleibt der Club boomt. Auch ich werde dann wieder mal am Wochenende vorbeischauen.


    Danke an das Team vom FKK-Neuenhof und an das 6profi-Forum für das Tourticket.

    Studio Royal6 - Sextour | 8880 Walenstadt | Werkstrasse 4 | Kanton St. Gallen | Schweiz | Tel +41 76 686 13 03 | https://royal6.ch/kontakt.html | Google Maps | Royal6 Profil | Royal6 Sexforum | Royal6 Studio Berichte |



    Tourbericht von meiner 9. Etappe der Grand Tour:


    Studio Royal6 Walenstadt


    https://royal6.ch


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Montag 29. April 2024 / 15.00 - 15.45 Uhr



    Royal6 Anfahrt

    Aufgrund des angenehmen Wetters entschied ich mich am Vormittag kurzfristig das Studio Royal6 in Walenstadt zu besuchen. Auch die Anreise war wieder ein Genuss aufgrund des Panoramas. Berge mit Schnee und die Abfahrt mit Blick auf den Walensee. Ausfahrt genommen, links in die Durchgangsstrasse eingebogen, nach 2 Minuten rechts rein und direkt vor dem Gebäude mit extra Parkplätzen eingetroffen.


    Unten an der Tür geklingelt und mir wurde geöffnet. Ins EG eingetreten und lieber den Lift nach oben direkt ins Studio benutzt. Nochmals geklingelt und die Empfangsdame bat mich herein. Die Frage nach einem Termin verneinte ich. Ich zückte dann meinen Tourpass und sie wusste sofort Bescheid. Vorteil wenn man der letzte ist.


    Vorstellungsrunde der Royal6 Girls

    Auf die Frage der Empfangsdame nach der Art der Vorstellung, bat ich um gemeinsame Vorstellung der Girls. Daraufhin traten 3 Damen ein. 2 davon hatte ich laut Tagesplan Beschreibung auf dem Radar. Ich wählte dann die blonde Variante Kristal aus Ungarn. Ein strahlendes Lächeln wurde von ihr erwidert. Die Empfangsdame erklärte ihr das die Halbe Stunde Vollservice im Rahmen der «Sextour de Suisse» aufs Haus geht und was sie auf ihre Karte
    eintragen soll.


    Mein Erlebnis im Royal6 mit Kristal

    Ich folgte Kristal artig in ein grosses Zimmer. Ja, sehr geschmackvoll eingerichtet. Meiner Klamotten erledigt und von ihr schräg gegenüber zur Dusche geführt. Dusche ist gut, die ist ja grösser als mein Badezimmer und Wohnzimmer zusammen. Auch die Toiletten sind integriert. Alles sehr sauber und hygienisch. Begehbare Dusche mit Regenduschkopf sowie eine zusätzliche Handbrause. Ich nahm die Handbrause und drehte am Regler und schon war meine Frisur zerstört. Falsche Richtung gehebelt. Dann alles schön frisch gemacht und nach dem Abtrocknen die Türe eine Spalt geöffnet. Ja, ich durfte ins Zimmer rüberhuschen.

    "Hochversaute Sex Stute"

    Kristal spricht gut deutsch, wirkte aber etwas schüchtern. Oder sie hat sich mir nur angepasst, denn laut Setcard auf der Homepage soll Kristal eine „Hochversaute Sex Stute“ sein. So war es mir aber auch lieber. Auch sie machte sich nackig und mir gefiel sehr was ich sah. Schöne Naturbrüste und schlanker (nicht Skinny) Körper. Ab aufs Bett und sie begann mit einem Blowjob. Das fühlte sich sehr gut an. Jetzt kam leider mein erwartetes Problem. Lange Autofahrt, kein Vorgeplänkel und die Vorwoche mit 4 Etappen mit 6 Zimmern. Da Kristal auch erotische Massagen anbietet genoss ich diese sehr gerne. Das macht sie richtig gut und das Ending machte sie richtig Happy, und mich auch. Dann wieder Duschen, zurück ins Zimmer und Kleidung anlegen. Sie fragte dann ob ich all meine Sachen wie Schlüssel, Portemonnaie und Handy eingesteckt hab. Sehr aufmerksam. Ich bedankte mich artig und verabschiedete mich mit einem Küsschen und Lächeln. Zurück nahm ich die Treppe.


    Sedcard Kristal

    https://royal6.ch/Girl-1082-Image-Gallery.html


     


    Fazit meines Royal6 Besuchs

    Das ein oder andere Mal hatte ich in den letzten Jahren schon Studios besucht, im Rahmen einiger Gutschein Aktionen von 6profi. Die Mädels im Royal6 sind Top, die Location auch. Generell bevorzuge ich jedoch Clubs wo man vorher Aklimatisierungszeit hat, die Girls länger beobachten oder auch kennenlernen kann. Aber ich denke, das Studio Royal6 sicher genügend Stammgäste hat, welche auch die Diskretion lieben oder benötigen. Es hat mir alles gut gefallen.


    Danke an das Studio Royal6 und an das 6profi-Forum für das Tourticket.



    Naja. Vor dem neuen prostitutionsgesetz hast Du in Deutschland in vielen Clubs für 50 bis 60 Euro für die halbe Stunde Vollservice bekommen. Auch danach noch. Leider ist es seit Corona nur noch Verhandlungen über "erst ab 1 Stg, Küssen 50, fo 50, bonus für tollen Service" etc.


    Vorher traf ich oft bekannte Gäste aus der Schweiz. Sehr Schade.

    Club Lavie Sextour| Saunaclub |8535 Herdern | Steckbornerstrasse 14A | Kanton Thurgau | Ostschweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch/ | Google Maps | Lavie Club Profil | Lavie Sexforum | Lavie Club Berichte |



    Tourbericht von meiner 8. Etappe der Grand Tour:


    Lavie Saunaclub in Herdern


    https://clublavie.ch



    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Samstag 27. April 2024 / 12.30 - 20.30 Uhr



    Vowort


    Da ich jetzt länger nicht mehr im Saunaclub Lavie in der Ostschweiz war und wieder mal was heimisches brauche kurzfristig die 8. Etappe der Tour de Suisse 2024 ins Lavie verlegt. So verteilt sich auch die Berichterstattung auf mindestens 2 Besuche im Rahmen der Tour.


    Lavie Check-in

    Beim Eintreffen im Club Lavie war noch nicht so viel Andrang, es herrschte noch Frauenüberschuss. Christoph an der Rezeption konnte mit meinem Tourpass nichts anfangen und telefonierte sofort mit der Chefin und war dann informiert. Dann kanns ja losgehen. Auf dem Weg in den Barraum kam mir schon der Kollege mit Victoria im Schlepptau entgegen, bereit für den Zimmergang.


    Lavie Club Aufenthalt

    Im Barraum auf einem Sofa bequem gemacht und Lolita versorgte mich mit Getränken und blieb auf einen kleinen Plausch. Weitere kurze Begrüssung von Girls. Ich liebe es. Dann erfuhr ich dass die anderen Kollegen eingetroffen sind, aber auf der Terrasse sitzen. Die Kollegen begrüsst und in die Runde gesetzt. Temperaturen waren angenehm. Nur die Fliegen waren etwas lästig. Lag wohl am Duschgel. Aber ist ja auch der lieb benannte „Bauernhof“-Club im Dörfchen.



    Mein Sex Erlebnis mit Eva


    Parat für einen Zimmergang wechselte ich dann wieder in den Innenbereich. Sogleich gesellte sich Eva zu mir. Die Konversation ist halt nicht gerade auf hohem Niveau, aber ihre leicht kindliche Art finde ich süss und optisch gefällt sie mir auch. War jetzt auch schon länger nicht mehr mit ihr auf dem Zimmer. Ihre anhängliche Art lässt mir meist keine Chance. Trotzdem gab es auch schon Tage wo ich ihr klar machte dass es keinen Zimmergang gibt. Eva ist neben Victoria meine meist gebuchte Frau. Warum auch nicht. Eva ist immer ein sicherer Wert und bringt mich aus eigener Erfahrung auch bei einem 3. Zimmer ans Ziel. Bevor die Fummelei auf dem Sofa zu viel wurde wechselten wir aufs Zimmer. Ab unter die neuen Duschen, welche jetzt hervorragend funktionieren. Im Zimmer dann im Stehen die Fummeleien weiter ausgebaut. Diesmal heftige nutscherei. Ab aufs Bett wo ich mich erstmal um ihre schönen Brüste kümmerte. Dann verwöhnte sie mich mit einem tollen Blowjob während ich mich mit ihrer Muschi oral beschäftigte. Dann Gummi aufmontiert und zum Doggy übergegangen. Langsam das Tempo gesteigert. Ich liebe Doggy anstatt der Liegestützübung. Nicht so anstregend. Dann wieder faul auf den Rücken gelegen und das Finish mit einer gefühlvollen Feinmassage.


    Sedcard Eva

    https://clublavie.ch/girls/profile/eva


    Erfahrungsberichte über Eva

    Eva 3 | Lavie Saunaclub | Herdern


     


    Zum Duschen dann nach unten gegangen. Dann noch schnell den Wellnessbereich mit der
    neuen Infrarot-Sauna begutachtet. Kannte ich so noch nicht, werde sie aber sicher mal testen wenn es mal Schmuddelwetter gibt.


    Dann wieder zurück in die Runde. Regelmässig gesellten sich Girls zu uns die uns immer mit Getränken versorgten und zum Smalltalk animierten. Brauchte aber noch eine Pause.


    Lavie 10 j. Jubiläumsparty am Samstag 25. Mai 2024

    Zwischendurch habe ich mich noch an der Rezeption mit Marianne unterhalten und einen Ausblick auf die bevorstehende 10-jährige Jubiläumsparty am 25. Mai 2024 erhalten. Das wird sicher ein toller Event werden. Ich erwähnte aber auch, dass ich nicht auf Strassenkleidung in einem Saunaclub stehe. Marianne geht aber davon aus, dass an der Jubiläumsparty wohl doch die meisten Gäste Bademantel oder Badetuch tragen. Ich lass mich mal überraschen.



    Die Zeit verging wie im Fluge und ich hatte ja noch das ein oder andere Girl im Auge für einen weiteren Zimmergang. Leider wurde der Club von Gästen immer stärker frequentiert, so dass genau diese Girls nicht verfügbar waren. Beim Blick auf die Uhr bin ich erschrocken. Na, jetzt wird es Zeit um den Heimweg anzutreten. Hätte wirklich noch gerne ein zweites Girl im Zimmer vernascht. Das werde ich dann beim nächsten Besuch nachholen.


    Danke an Chefin Marianne und ihr Team vom Club Lavie und an das 6profi-Forum für die «Sextour de Suisse».

    Cleo Club Sextour Bericht | Saunaclub | Neuenburgstrasse 46 | 3282 Bargen | Bern | Schweiz | Tel +41 32 392 80 50 | https://cleoclub.ch/ | Google Maps | Cleo Club Profil | Cleo Club Sexforum | Cleo Club Berichte |



    Tourbericht von meiner 7. Etappe der Grand Tour:


    Cleo Club in Bargen

    https://cleoclub.ch

    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Mittwoch 24. April 2024 / 19.00 - 21.30 Uhr



    Vorwort

    Auf dem Rückweg der Sextour vom Club Aphrodite am Genfersee, habe ich gestern den Abstecher noch nach Bargen in den Cleo Club gemacht. Lese auch meinen Tourbericht von der 6. Etappe im Club Aphrodite in Roche Club Aphrodite | Roche | Saunaclub Genfersee


    Cleoclub Check-in

    Am Mittwoch Abend um 19 Uhr checkte ich ins Cleo ein. Freundlich wurde ich von der Rezeptionistin begrüsst. Mein Tourpass bekannt und wurde prompt akzeptiert. Die Rezeptionistin erklärte mir den Inhalt des Sextour-Tickets mit 30 Minuten Zimmer, Eintritt und 1x eines der 3 Tagesmenues. Noch ein bisschen quatschen dann meinte sie, dass wir uns vom FKK Neuenhof kannten. Dort war sie anfangs auch an der Rezeption.


    Cleo Club Aufenthalt

    Nach dem Umziehen in der Garderobe, bin ich wie gewohnt ins Fumoir. Vorher wurde ich von der Rezeptionistin noch mit einem Getränk bedient. Schnell gesellte sich ein Girl zu mir: Maria, aber nicht die, welche ich erwartet hatte. Von den Bildern hätte es auch die Maria von vor 2 Jahren sein können. Mein Ziel war dann meine altbekannte Michaela.


    Für ein drittes Sexerlebnis an diesem Tag muss ich einen sicheren Wert haben und kann kein Risiko eingehen. Dann wurde ich beim Vorbeilaufen an einem Sofa genötigt zu 3 Girls zu sitzen. Anastasia übernahm das Kommando. Ja, optisch mein Beuteschema. Sie fragte was mein Plan wäre. Ich erwähnte ehrlich, dass es Michaela sein sollte, die ich aber noch nicht gesehen hatte. Ja, sie sei da und hat grad Pause. Ich glaube sie lies es ihr auch ausrichten. Denn als paar Minuten durch den Gang schritt, war sie nicht überrascht mich zu sehen.


    Mein Sex Erlebnis mit Michaela

    Michaela kenne ich schon seit knapp 11 Jahren, das letzte Mal Sex mit Michaela hatte ich 2022 noch im Freubad. Michaela war immer ein Zimmer wert, im Plan B nahmen wir meist ein neues
    Girl mit aufs Zimmer, wenn es mit der Konversation haperte. So lernten mich die Girls besser kennen für ein späteres Einzeldate, oder einfach nur Spass bei einem Dreier. Mit Michaela hatte ich auch Sex in mehreren Clubs. Plan B, Paradies, Olymp, Zeus, Cleo, Aphrodite, Freubad.


    Michaela freute sich mich zu sehen. Ich natürlich auch. Ein bisschen über die alten Zeiten quatschen und was es aktuell neues gibt. Dabei kuschelte sich eng an mich. Ich glaube auch, dass Anastasia uns beiden das gönnte. Dann holten wir uns einen Zimmerschlüssel. Natürlich wurde es wie immer ein spassiges Erlebnis im Zimmer. Zwischendurch bekam ich doch die 2x Sex vom Aphrodite zu spüren. Da hilft nur noch das SOS-Paket. Runter mit dem Gummi und eine mit Massageöl unterstützte Feinmassage. Ja, da musste Michaela ein bisschen mehr arbeiten als sonst. Aber sie brachte mich erfolgreich zum Ziel. In meinem Alter sollte man halt keine 3x Sex mit 3 verschieden Frauen mehr machen wollen. Zum Glück nahm ich mir diese Woche das Cleo vor, denn nächste Woche kehrt sie für Ostern zurück nach Rumänien.


    Sedcard Michaela https://www.cleoclub.ch/girl/10989


     


    Nach meinem Sexerlebnis mit Michaela bin ich nochmals in die Raucherlounge für ein Getränk, dann machte ich mich müde auf den Heimweg. Nochmals von Michaela verabschiedet und versprochen nicht mehr 2 Jahre bis zum nächsten Date zu warten.


    FAZIT

    Seit meinem letzten Besuch mit grosser Frauenanzahl sind jetzt die Girlszahlen bei ca. 15 Girls eingependelt. Ist natürlich stimmungsmässig etwas anders geworden. Aber es sind immer noch sehr hübsche Girls anwesend. Auch heute hatte es nicht viele Gäste im Club. Ich denke es waren ca. 10 weitere Gäste anwesend während meines Aufenthalts zwichen 19 - 21.30 Uhr. Aber ich denke es im momentan der Trend, dass in allen Clubs unter der Woche kein so grosses Gästeaufkommen ist. Da ja gefühlt in fast jedem Club am Wochenende Parties angekündigt sind. Für mich war der Cleo Besuch ein toller Tages- bzw. Etappenabschluss.


    Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club Cleo.

    Tourbericht von meiner 6. Etappe der Grand Tour:


    Club Aphrodite in Roche


    https://www.clubaphrodite.ch/


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Mittwoch 24. April 2024 / 14:30 - 17:30 Uhr



    Aphrodite Vowort

    Heute war für die Tour die gefühlte Bergetappe dran. Der weit entfernteste Club auf der Grand Tour. Ab nach Roche auf die 220 km Anfahrt. Verkehr lief immer flüssig und es war ein super Panorama mit den schneebedeckten Bergen sowie runter zum See mit dem Blick auf Montreux. Die Anfahrt zum Club hatte ich noch gut in Erinnerung. Dann den Aufzug betreten und ganz nach oben gefahren. Ich war ja schon 2020 im Club. Ich hatte aber das Gefühl, dass inzwischen wohl etwas renoviert und verändert wurde.


    Aphrodite Check-in

    Eingetreten und von einer jungen Dame freundlich auf französisch begrüsst worden. Zur Erklärung des Tourpasses wechselten wir auf englisch. Sie kannte es nicht, rief aber sofort einen jungen Herrn der sofort Bescheid wusste. Nach dem Umziehen etwas unbeholfen den Barraum gesucht und dann nach 2 falschen Abbiegungen auch gefunden. An der Bar einen Kaffee geordert.


    Mein Aphrodite Sexerlebnis mit Olesya

    Sogleich kam auch ein Girl zu mir und stellte sich als Olesya aus Moldau vor. Sie wollte dann gleich mit mir in die Raucherlounge mit einem Drink. Ich erklärte ihr dass ich ja gerade erst angekommen angekommen bin und noch etwas Ruhe brauche. Sie folgte mir trotzdem ins Fumoir und leistete mir Gesellschaft. So unterhielten wir uns ein bisschen im Mix aus englisch und französisch. Sehr symphatisches Mädel. Irgendwann konnte sie dann doch nicht die Finger von mir lassen. Immer mal leichte Kitzelattacken die dann doch schnell Wirkung zeigten. Warum also nicht? Wir gingen an die Rezeption und erhielten den Zimmerschlüssel. Ein grosses Zimmer mit eigener Dusche. Das kommt gut. Dann erst mal gegenseitiges Fummeln, schöne ZKs, dann machten wir es uns auf dem grossen Bett gemütlich. Natürlich erst mal mein Standarprogramm mit den Brüsten spielen und liebkosen. Dann übernahm sie den französischen Part. Langsam und sehr gefühlvoll. Sie montierte dann den Gummi und setzte sich auf mich. Langsamer Beginn und dann das Tempo angezogen bis zum Abschluss. Dann noch ein bisschen Kuscheln und die Zeit war auch schon wieder rum. Noch gemeinsam unter die Dusche wo sie mir nochmals zur Hand ging. Toller Zimmergang.


    Sedcard Olesya https://clubaphrodite.ch/girl/62855


     



    Mein Sexerlebnis im Club Aphrodite mit Alina

    Nach dem Zimmergang wieder die Raucherlounge angesteuert. Es dauerte nicht lange und ein blondes hübsches Girl setzte sich zu mir. Alina, ebenfalls aus Moldau. Sehr interessant. Lange
    blonde Haare, sehr hübsches Gesicht. Ich erklärte ihr dass ich gerade vom Zimmer komme und eine Pause brauche. Kein Problem, sie wolle mich nicht alleine sitzen lassen. Keine Frage nach einem Drink. Auch mit ihr konnte ich mich gut in englisch und bisschen Deutsch unterhalten. Zwischendurch konnte wir noch beim Fototshooting von neuen Girls zuschauen. Im Kopf hatte ich mich schon entschieden dass ich mit Alina aufs Zimmer gehen möchte. Also stellte ich die Zimmerfrage. Was für ein süsses Lächeln. Also wieder zur Rezeption. Die Dame nannte mit dann den Halbstundenpreis von 120,- CHF. Das wusste ich ja und bezahlte im voraus. Anderes Zimmer aber baugleich. Erneut eine gemeinsame Dusche. Details spare ich mir, denn der Ablauf war wie beim ersten Zimmergang, ausser dass ich nicht auf dem Rücken liegen durfte und im Doggy arbeiten musste.


    Sedcard Alina https://clubaphrodite.ch/girl/22056


     



    Fazit von meinem Aphrodite Besuch

    Trotz der langen Anfahrt an den Genfersee ein gelungener Clubbesuch mit Erlebnissen mit zwei tollen Girls. Das Personal war sehr freundlich und der Club sehr sauber. Ich denke es waren knapp 20 Frauen anwesend, darunter noch einige nach meinem Beuteschema. Die Girls lassen niemanden lange alleine sitzen. Leider waren auch an diesem Mittwoch Nachmittag nicht so viele Gäste anwesend. Ich denke es waren so 4-5 weitere Gäste während meines Aufenthalts da. Naja, wer kann auch schon am Mittwoch Nachmittag in einem Club rumhängen.


    Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club Aphrodite.

    Club Plan B, Windisch - Sextour de Suisse 2024 – Dienstag, 23.04.2024 – Etappe 5


    Ankunft: 16:00 Uhr

    Abfahrt: 22:30 Uhr


    Jetzt kommt die Tour dank Abbau von Resturlaub in Fahrt. Heute mal in der Nähe bleiben. Das Ziel nach langer Zeit mal wieder der Club Plan B. Den Club überraschend schnell gefunden. Geklingelt und die Tür wurde mir zum Glück geöffnet. Die Treppen nach oben mit Elan angegangen. Eva erwartete mich bereits am Empfang. Sogleich kam auch Max zur Begrüssung um die Ecke. Ausgestattet mit Bademantel, Handtuch und Ticket für 30 Minute begleitete mich Eva zur Umkleide. Dann den Barraum betreten und teilweise erstaunte Gesichter. Die Girls kannten
    noch meinen Namen und wollten gleich wissen warum ich so lange nicht da war. Sie wussten besser wie lange genau ich nicht da war und wo ich mich so rumgetrieben habe.


    Alle 7 Damen vom Tagesplan waren auch anwesend. Eva versorgte mich mit Getränken. Um diese Uhrzeit was es noch recht ruhig. Die Girls waren alle freundlich. Ausser mir waren noch 2 Gäste da. Die Girls kennen ja meine Phase der Akklimatisierung, so gab es lockere Gespräche. Dann trafen zwischendurch immer mal noch ein paar Gäste ein. Eva hatte immer ein Auge auf mich um mich mit Getränken zu versorgen.


    Mein Zimmergang mit Diana


    Nach einem längeren Zimmeraufenthalt setzte sich Diana zu mir. Ich hatte immer lustige Konservationen mit ihr. Auch heute. Aber ich merkte gleich heute gibt es kein Entrinnen vor ihr. Ich lies sie aber noch ein bisschen zappeln. Dann bat ich sie einen Schlüssel zu holen und bekam ein dicken Kuss aufgedrückt. Also ab aufs Zimmer. Seit ich sie das letzte Mal sah hat sie doch einige Kilos abgenommen. Steht ihr sehr gut. Unterhaltung wie üblich auf englisch. Ein
    Zimmergang mit ihr ist immer lustig, man nie weis was sie sich wieder einfallen lässt. Erst mal im Stehen Fummeln und Knutschen. Dann auf dem Bett gemütlich machen und sie verwöhnt mich mit einem super Blowjob. Immer wieder leidenschaftliche Küsse. Toller Service und um ich mich zu ärgern immer mal wieder neckische Spielereinen. Es wird nie langweilig mit ihr und sie hat auch immer wieder Überraschungen parat. Tolles Comeback im Plan B für mich.


    Link zu den Bildern vom Tagesplan


    Mein Zimmergang mit Eva


    Nach dem Duschen wieder in den Barraum für einen Flüssigkeitsausgleich. Max servierte
    dann Toastbrot mit einer Art „Pizzabelag“ aus Gehacktem, Zwiebeln, Senf und Käse. War sehr lecker. Max lässt sich immer was spezielles einfallen.


    Nach meiner Erholungsphase setzte sich dann Eva zu mir. Klar, sie hatte ich ja eigentlich schon lange auf dem Plan, hatte aber bisher nie geklappt. Jetzt muss ich die Gunst der Stunde ergreifen und willigte für einen Zimmergang ein. Wieder erstaunte Gesichter der anderen Girls, dass ich schon wieder aufs Zimmer ging. Jetzt ein bisschen ruhiger angehen. Kuschelsex ist angesagt. Eva ist eine erfahrene Frau und weis was ältere Männer brauchen. Herrliches Küssen und ein gefühlvoller Blowjob mit Finish per Hand. Ja, die 2. Runde kann ich nicht mehr so wild. Aber
    es wird auch mal eine erste Runde mit Eva geben.


    Link
    zu den Bildern vom Tagesplan


    FAZIT: Erneut eine weitere gelungene Etappe der die Tour de Suisse. Nach längerer Pause wieder
    gleich zuhause gefühlt. 2 super Zimmergänge, ein kurzweiliger Abend. Schade dass nicht so viele Gäste anwesend waren bei der Damenauswahl. Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club Plan B. Ich komme wieder.

    Denisa - Club Zeus | FKK & Saunaclub | Alte Zugerstrasse 6 | 6403 Küssnacht | Schwyz | Schweiz | Tel. +41 41 850 00 80 | https://www.zeus.ch/ | Google Maps | Club Zeus Profil | Club Zeus Sexforum | Zeus Club Berichte |



    Während meines Besuch im Club Zeus am Samstag, den 20.04.2024 hatte ich das Vergnügen mit Denisa.


    Sedcard Denisa https://www.zeus.ch/girl/63831


    Lese auch meinen Tourbericht vom Club Zeus:

    Club Zeus | Küssnacht | Club-Berichte


    Mein Sex Erlebnis mit der super süssen & skinny Denisa


    Es gesellte sich erneut Denisa zu mir. Davor traute ich schon mal meinen Augen nicht als ich Denisa doppelt sah. Zum Glück lag es nicht an mir, sondern dass Denisa noch eine Schwester hat. Könnten glatt Zwillinge sein. Denisa ist ein super süsses Mädel, spricht für die kurze Zeit gut Deutsch was für einen Smalltalk reicht. Ich spendierte ihr dann gerne ein Piccolo. Sie schmiegte sich an mich ohne Zeitdruck. Dann kam ihre Zimmerfrage die ich sehr gerne bejahte. Wir mussten dann aber noch ein bisschen auf ein freies Zimmer warten.


    Also 1 Stock nach oben aufs Zimmer. Zum Ausziehen gab es bei Denisa nicht fiel. Skinny Körper, schöne wohlgeformte Brüste passend zum Körper. Hübsches Gesicht, lange blonde Haare. Erst mal Knutschen und Fummeln im stehen, Dann ab aufs Bett wo sie mich mit einem Blowjob in Fahrt brachte. Hätte aber gerne noch etwas fester sein dürfen. Dann war ich an der Reihe ihren Körper zu erforschen. Küssen, dann die Nippel zum stehen bringen und dann die schöne Muschi lecken. Dann den Gummi montiert und von hinten eingeführt. Das Tempo langsam angezogen. Ein geiler Anblick mit ihrem Hohlkreuz und dem Knackpo in der Höhe. Denisa hielt dagegen und ich kam zum Schuss. Mal wieder arbeiten müssen statt nur cool auf dem Rücken liegen. Dann noch ein bisschen daliegen und kuscheln. Tolles Sex Erlebnis mit einem tollen Mädel. Mit ihr würde ich wieder gehen, vielleicht auch mal einen 3er mit ihrer Schwester. Hab einen anderen Gast vorher schon mit beiden abziehen sehen.

    Tourbericht von meiner vierten Etappe der Grand Tour:

    FKK Party im Club Zeus in Küssnacht am Rigi


    https://www.zeus.ch


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌

     


    Samstag 20. April 2024 / 14:00 - 20:30 Uhr


    Vorwort

    Da das Wetter am Samstag nicht so lustig und regnerisch kühl war, nahm ich den Weg nach
    Küssnacht ins Zeus unter die Räder. Im Zeus war FKK Party angesagt. Beim Eintreffen war auf dem hinteren Parkplatz nur noch ein Platz frei. Meiner! Eingetreten und die Treppe nach oben in den Club erklommen und die Rezeption angesteuert.


    Check-in mit Tourpass von 6profi

    Da ich auf dem Natel zuviele Bilderordner habe, dauerte die Suche nach meinem Tourpass von der «Sextour de Suisse» wie immer etwas länger. Hat ab jetzt dafür einen eigenen Ordner. Die Bekannte Dame an der Rezeption (leider kann ich mir den Namen immer noch nicht merken) wusste dank Kollege El perversito sofort Bescheid. Sie erklärte kurz den Inhalt des Sextour-Tickets und übergab mir den Spindschlüssel und das Kärtchen für die 30 Minuten Vollservice mit einer Dame meiner Wahl. Daniel hat dies mitbekommen und kam kurz aus dem Büro um sich vorzustellen und mir eine Übersicht vom heutigen Tage zu geben.


    Zeus Erkundungstour, Akklimatisierung & Lage Check der Girls

    Ab in die renovierte Garderobe die wieder beim altbekannten Platz ist. Über die Renovation wurde ja schon genügend geschrieben, daher lasse ich das jetzt. Nach dem Umziehen steuerte ich wie üblich das Fumoir an. Laut Tagesplan waren 21 Girls anwesend was wohl gepasst hat. Ausgewogenes Verhältnis zu den Gästen. Auf einem Sessel platz genommen und die Zigarette genossen nach der Fahrt mit wechselhaften Wetterbedingungen. Denisa war mein 1. Kontakt und versorgte mich mit einem Getränk. Immer mal wieder von den Girls angesprochen die mir aber die Akklimatisierungsphase gönnten. Ja die Girls. Für jede Geschmacksrichtung was dabei. Für mich einige optische Highlights dabei. Auch die hübsche Bardame schaute regelmässig ins Fumoir um die Aschenbecher zu leeren und Getränke zu servieren.


    Grosser Schub mit Männerüberschuss & Offerierung von Piccolos

    Als dann die Eröffnung des Buffets ausgerufen wurde schien der Clubraum fast leer. Es dauerte
    aber nicht lange und neu eingetroffene Gäste sorgten dann schnell für einen grossen Männerüberschuss. Mir fiel auf, dass sehr viele Piccolos den Damen offeriert wurden. Hatte mittlerweile 2-3 tolle Kontaktaufnahmen welche ich in die engere Auswahl nahm.


    Mein Sex Erlebnis mit der super süssen & skinny Denisa

    Es gesellte sich erneut Denisa zu mir. Davor traute ich schon mal meinen Augen nicht als ich Denisa doppelt sah. Zum Glück lag es nicht an mir, sondern dass Denisa noch eine Schwester hat. Könnten glatt Zwillinge sein. Denisa ist ein super süsses Mädel, spricht für die kurze Zeit gut Deutsch was für einen Smalltalk reicht. Ich spendierte ihr dann gerne ein Piccolo. Sie schmiegte sich an mich ohne Zeitdruck. Dann kam ihre Zimmerfrage die ich sehr gerne bejahte. Wir mussten dann aber noch ein bisschen auf ein freies Zimmer warten.


    Also 1 Stock nach oben aufs Zimmer. Zum Ausziehen gab es bei Denisa nicht fiel. Skinny Körper, schöne wohlgeformte Brüste passend zum Körper. Hübsches Gesicht, lange blonde Haare. Erst mal Knutschen und Fummeln im stehen, Dann ab aufs Bett wo sie mich mit einem Blowjob in Fahrt brachte. Hätte aber gerne noch etwas fester sein dürfen. Dann war ich an der Reihe ihren Körper zu erforschen. Küssen, dann die Nippel zum stehen bringen und dann die schöne Muschi lecken. Dann den Gummi montiert und von hinten eingeführt. Das Tempo langsam angezogen. Ein geiler Anblick mit ihrem Hohlkreuz und dem Knackpo in der Höhe. Denisa hielt dagegen und ich kam zum Schuss. Mal wieder arbeiten müssen statt nur cool auf dem Rücken liegen. Dann noch ein bisschen daliegen und kuscheln. Tolles Sex Erlebnis mit einem tollen Mädel. Mit ihr würde ich wieder gehen, vielleicht auch mal einen 3er mit ihrer Schwester. Hab einen anderen Gast vorher schon mit beiden abziehen sehen.


    Sedcard Denisa https://www.zeus.ch/girl/63831


     

    Buffet Verköstigung

    Nach meinem Erlebnis mit Denisa warf ich mich in Schale und zog einen Bademantel über und begab ich mich zur Stärkung nach oben ins Restaurant. Heute gab es Buffet mit diversen Fleischsorten, Pasta, Kartoffeln etc. und auch Dessert. Hat wirklich sehr gut geschmeckt.


    Zeus Porno Shows

    Zurück ins Fumoir. Kurz darauf gab es die erste Pornoshow. Ich hab schon einige Shows in den vielen Jahren gesehen. Brauche ich nicht unbedingt. Diese Show war aber anders. Alleine schon von der Länge von sicher 20 Minuten. Die Girls machten dies mit sehr viel Leidenschaft und zogen auch die Gäste welche direkt an der Bühne sassen mit ein. Hat mir wirklich gefallen.


    Gespräch mit Zeus Manager Daniel

    Nach der Show setzte sich dann Daniel zu mir wo wir uns lange unterhielten. Er wollte etwas über mein Sex Erlebnis mit Denisa wissen, lockere Gespräche über die Clubszene allgemein und die Änderungen im Laufe der Jahre. Daniel ist sehr bemüht um das Wohl der Gäste und hat immer neue Pläne um das Niveau zu halten und auch noch zu steigern.


    Abreise aus dem Zeus

    Da das Gästeaufkommen immer noch sehr hoch war und auf Zimmer gewartet werden musste
    machte ich mich dann auf den Heimweg. Es war ja auch nicht gerade tolles Wetter und ich musste Sonntag wieder arbeiten. Beim Ausschecken dann noch den Piccolo für Denisa bezahlt und mich für die Tour-Teilnahme bedankt. Dann noch kurz bei Daniel verabschiedet.


    Fazit meines Zeus Besuch

    Das Zeus war eine weitere gelungene Etappe auf der «Tour de Suisse». Danke nochmals an das
    6profi-Forum und dem Club Zeus. Ich komme wieder ins Zeus!

    Mein drittes Etappenziel: Club Palladium in Au


    Palladium Saunaclub / Au / Tourbericht


    https://palladium-au.ch/


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌




    Samstag 13.04.2024 / 14:30 - 20:00 Uhr



    Heute war mein Plan bei schönem Wetter den entferntesten Club in der Ostschweiz anzusteuern. War bereits vor 8 Jahren schon mal im Club Palladium in Au, als ich in der Nähe war. Auf der Homepage war Party mit Girls angekündigt. Weiterer Grund die Terrasse. Da ich immer noch das gleiche Auto habe, wie beim letzten Mal auf die falsche Seite der Feldstrasse vom Navi gelotst worden. In dem Moment klingelte mein Telefon. Ein Kollege meldete sich und fragte was geht. Ich erklärte ihm dass ich grad in Au bin auf der Grand Tour. So konnte ich gleich fragen wie ich Palladium finde. Also raus aus der Sackgasse und durch den verbotenen Landwirtschaftsweg ins Gewerbegebiet. Schon stand ich dort auf dem Parkplatz. Das Telefonat dauerte noch ca. 30 Minuten.


    Mein Palladium Besuch

    Dann den Saunaclub betreten und an der Rezeption freundlich begrüsst worden. Auf die Frage ob ich schon mal hier war, „ja aber vor 8 Jahren“, erklärte sie mir die Preise. Ich erwähnte dann mein Ticket. Sie rief schnell ihre Kollegin Miki die Bescheid wusste. Gefühlt war es für mich ein neuer Club, so wurde mir der Weg zur Garderobe, Duschen etc. gezeigt.


    Nach dem Umziehen den Clubraum betreten. Ja, den hatte ich noch in Erinnerung. Freundlich lächelnd an die Bar gesetzt und die Blicke schweifen lassen. Um diese Uhrzeit noch grosser Frauenüberschuss.


    Mein Wiedertreffen mit Barfrau Gaby

    Dann entdeckte ich die Barfrau Gaby (Ex Westside). Sie stutze kurz als ich „Hallo Gabi“ rief und dann erkannte sie mich auch nach 8 Jahren. Hab mich wohl gut gehalten wie Gabi sich auch. Dann mit Gabi über alte Zeiten gequatscht, dann hat sie mir nochmals die Räumlichkeiten erklärt. Zwischendurch immer mal wieder von Girls angesprochen. Nicht aufdringlich und sehr freundlich. Dann mal raus auf die kleine Terrasse und die Sonne geniessen. Auch hier immer mal Gesellschaft von Girls erhalten bei einer Zigarette. Ich habe so viele Namen gehört, das ich mir nix merken konnte. Dann rief uns Gabi in den Innenbereich für die erste Lesboshow. Man merkte die beiden Girls machen es nicht das erste Mal und verstehen sich toll. Anschliessend wollte ein Girl eine Begleitung auf die Terrasse für eine Zigarette. Hab ich als Gentleman auch gerne gemacht. Draussen dann auch in kurzen Kontakt mit anderen Gästen gekommen.


    Kontakt mit den Palladium-Girls

    Hatte auch schon 2 Mädels im Auge. Namen weis ich leider nicht mehr. Ich denke anhand vom Tagesplan die jüngere war Susanne mit der ich an der Bar gesprochen hatte, die reifere hatte ich nur gesehen aber leider nicht in Kontakt gekommen. Vermutlich Mary.


    Dann setzte sich ein Girl was ich noch nicht auf dem Schirm hatte zu mir und stellte sich als Ella aus Rumänien vor. Ella hat ein hübsches Gesicht, lange blonde Haare, schlanker toller Körper mit ein paar Tattoos, und schöne Brüste. Einfach eine tolle Ausstrahlung. Sie ist sehr symphatisch und spricht sehr gut deutsch. Wir führten eine kurzweilige Unterhaltung abseits vom üblichen
    Club-Smalltalk. Aus 1 wurden sicher 3 Zigaretten. Dann meinte sie dass sie mich jetzt noch ein bisschen alleine lasse. Ich fragte dann ganz schüchtern ober sie mit mir jetzt aufs Zimmer gehen
    möchte. Ein strahlendes Lächeln und ein „ja gerne“. Also ab an die Rezi und einen Schlüssel
    geholt. Wow, ein grosses, schön eingerichtetes Zimmer mit Whirlpool und eigener Dusche.


    Mein Sex Erlebnis mit Ella

    Sie befreite mich von meinem Handtuch und schmiegte sich an mich. Gegenseitiges Fummeln im Stehen was bei mir sofort eine Reaktion zeigte. Herrliches Küssen und ihre schönen Brüste liebkosen. Weiter dann auf dem Bett. Ist ja auch viel gemütlicher. Super gefühlvolles FO. Absolut
    klasse Liebesspiel in vielen Varianten, immer mal von ihr verzögert. Dann das erfolgreiche Finale. Danach bissel durchatmen. Dann meinte Sie wir hätten noch ein paar Minuten für eine Massage. Ich erklärte ihr dass ich noch 15 Minuten dazu buche, was sie sehr freute. Was für ein super
    Zimmergang mit einer tollen Frau.


    Ella Sedcard Homepage https://palladium-au.ch/girls/ella-3/


     


    Nach dem Duschen wieder an die Rezi und die 15 Minuten noch bezahlt. Als ich dann am Spind
    aufs Handy schaute errschrak ich. Es war kurz vor 20 Uhr. Ging die Zeit auf der Terrasse so schnell um? In dem Fall hatte ich ja nie lange Weile. Leider war dann für mich ein weiterer Zimmergang
    nicht mehr drin, da ich am heutigen Sonntag arbeiten musste und ja noch einen 2-Stündigen Heimweg hatte.


    Girls

    26 Girls auf Tagesplan und auch anwesend. Für mich alle neu. Für jeden Geschmack was dabei. Alle Girls sehr freundlich und aktiv, aber nicht aufdringlich.


    Personal

    Rezeptionistin sehr freundlich, gute Versorgung der Gäste mit Getränken von Gabi, immer mal Nachfrage von Miki ob alles gut ist. Nicht nur mich sondern auch die anderen Gäste. Ich hatte keinen Promistatus.


    Gästeaufkommen

    Das Gästeaufkommen war an diesem Samstag zumindest bis 20 Uhr nicht so hoch, daher ein Frauenüberschuss. Ich gehe aber davon aus das der Club nachher ausgefüllt war.


    Clubräumlichkeiten

    Da verweise ich auf Schmusekaters Bericht. Es wäre von mit nur eine 1zu1 Wiederholung.



    FAZIT

    Für mich wieder eine weitere gelungene Etappe der die Tour de Suisse. Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club Palladium. Schade dass der Club so weit von mir weg ist, dann würde ich öfters mal reinschauen.

    Mein Sex Erlebnis mit Anabell

    Samstag 06.04.2024


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte


    Mein Sex Erlebnis mit Anabell

    In Kontakt kamen wir aber (noch) nicht. Als die Sonne dann weg war gingen wir wieder hinein. Jedes Mal wenn ich an Annabell vorbeilief lächelte ich sie an. Als sie mich dann alleine auf einem Sofa sass gesellte sie sich zu mir. Sie spricht gut deutsch und man kann sich gut mir ihr unterhalten. Schöne Frau mit Stil. Ein bissel in den Arm nehmen. Dann fragte sie ganz schüchtern ob ich mit ihr aufs Zimmer will. Natürlich, war ja auch mein Plan. Auf dem Zimmer war sie dann nicht mehr so schüchtern. Können ja nicht beide schüchtern sein. Herrliche Küsse und Streicheleinheiten. Ihren Körper mit meinen Lippen erforschen. Dann gaben wir uns dem Liebesspiel hin. Tolle Zks und erneut perfekter GFS. Ja, manche Girs haben es einfach drauf wie der Gast tickt und es gerne hat. Nach dem Zimmergang noch ein Getränk genommen, dann wurde es aber auch Zeit für die Heimfahrt.

    Mein Sex Erlebnis mit Ela

    Samstag 06. April 2024


    Lese meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Club Besuch:

    New Blue Up | Saunaclub | Pfäffikon | Club-Berichte


    Mein Sex Erlebnis mit Ela

    Ela wartete noch ein bisschen und setzte sich zu mir in den Sessel. Klar wusste ich dass ich wieder bei ihr fällig bin. Aber lieber die 2. Runde. Wir unterhielten uns eine Weile und dann fing sie wieder an mich zu necken mit ihren Fingernägeln. Wie üblich verfehlte das ihr Ziel nicht. Wie schon die letzten Zimmergänge mit Ela einfach sinnlich und mit einer guten Mischung mit Spass. Zärtlicher Girlfriend Sex, sie weis halt was ich will und brauche für einen gelungenen Zimmergang.

    Mein zweites Etappenziel

    New Blue Up / Tourbericht

    https://newblueup.ch



    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1


    Sextour de Suisse 2024 - Grand Tour No1 ❌





    Samstag 06.04.2024 / 14.00 - 21.45 Uhr



    Im Vorfeld habe ich die Clubpläne abgesprochen damit es keine Doppeldates gibt. Mein Plan war das New Blue Up. Die Kollegen hatten andere Vorhaben. Auf die Idee mit dem New Blue Up brachte mich Club Kollege Schlecker , sodass ich nicht ganz alleine und verloren war.


    Zeitgleich mit dem Kollegen auf dem Parkplatz am Club in Pfäffikon eingetroffen. Er hatte noch einen Kollegen dabei. Den Club betreten. Das einchecken überlies ich erst mal den Kollegen. Aha, sein Kollege ist Erstbesucher und erhielt ein rotes Handtuch ohne zu wissen warum. Dann war ich dran. Wollte gerade mein Handy zücken als Annika meinte „lass stecken, ich weis Bescheid“. Wollte dann auch ein rotes Handtuch, was sie mir verweigerte. Die meisten Girls kannten mich ja eh. Dann Spindschlüssel ohne Code erhalten (in meinem Alter besser). Nach dem Umziehen verzogen wir uns erst mal ins Fumoir. Annika versorgte uns mit Getränken. Es dauerte nicht lange und 3 Girls kamen vorbei. Maya und Amanda starteten den Angriff auf die Kollegen.


    Mein Sex Erlebnis mit Ela

    Ela wartete noch ein bisschen und setzte sich zu mir in den Sessel. Klar wusste ich dass ich wieder bei ihr fällig bin. Aber lieber die 2. Runde. Wir unterhielten uns eine Weile und dann fing sie wieder an mich zu necken mit ihren Fingernägeln. Wie üblich verfehlte das ihr Ziel nicht. Wie schon die letzten Zimmergänge mit Ela einfach sinnlich und mit einer guten Mischung mit Spass. Zärtlicher Girlfriend Sex, sie weis halt was ich will und brauche für einen gelungenen Zimmergang.


    Sexforum Erlebnisberichte Ela

    Ela | New Blue Up | Pfäffikon


    Blue-Up Homepage Sedcard Ela

    https://newblueup.ch/escort/ela-2/


     



    Danach trafen wir uns im Aussenbereich bei herrlichen Temparaturen. Das hatte ich vermisst. Auch einige Girls genossen zwischendurch die Terrasse. Zum Quatschen und/ oder Rauchen. Ein Girl kam öfters mal raus zum Rauchen. Vom Tagesplan her wusste ich, dass es Annabell ist.


    Mein Sex Erlebnis mit Anabell

    In Kontakt kamen wir aber (noch) nicht. Als die Sonne dann weg war gingen wir wieder hinein. Jedes Mal wenn ich an Annabell vorbeilief lächelte ich sie an. Als sie mich dann alleine auf einem Sofa sass gesellte sie sich zu mir. Sie spricht gut deutsch und man kann sich gut mir ihr unterhalten. Schöne Frau mit Stil. Ein bissel in den Arm nehmen. Dann fragte sie ganz schüchtern ob ich mit ihr aufs Zimmer will. Natürlich, war ja auch mein Plan. Auf dem Zimmer war sie dann nicht mehr so schüchtern. Können ja nicht beide schüchtern sein. Herrliche Küsse und Streicheleinheiten. Ihren Körper mit meinen Lippen erforschen. Dann gaben wir uns dem Liebesspiel hin. Tolle Zks und erneut perfekter GFS. Ja, manche Girs haben es einfach drauf wie der Gast tickt und es gerne hat. Nach dem Zimmergang noch ein Getränk genommen, dann wurde es aber auch Zeit für die Heimfahrt.


    Sexforum Erlebnisberichte Anabell

    Anabell | Club New Blue-Up | Hübsche GFS Blondine


    Blue-Up Homepage Sedcard Anabell

    https://newblueup.ch/escort/anabell/


     



    Anwesende Girls

    8 Girls auf Tagesplan und auch anwesend. Davon war ich schon mit 3 auf dem Zimmer. Heute kam noch eine dazu.


    Personal
    Rezeption wie immer freundlich, gute Versorgung der Gäste mit Getränken im Club und auf der Terrasse. Man fühlt sich willkommen und umsorgt.


    Gästeaufkommen

    Das Gästeaufkommen war an diesem Samstag nicht so hoch, aber es waren immer ein ausgelichenes Verhältnis zwischen Gästen und Girls.



    Fazit

    Für mich wieder eine gelungene Etappe der Tour de Suisse. Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club New Blue Up.

    Club Olymp - Sextour de Suisse 2024 - Auftakt am Ostermontag 01.04.2024 – Etappe 1


    Ankunft: 14:00 Uhr

    Abfahrt: 21:30 Uhr


    Im Vorfeld haben wir Tour Teilnehmer uns gestern im Club Olymp zum Treffen verabredet, um die Sextour ein wenig abzustimmen.


    Im Olymp um 14 Uhr eingechekt bei der hübschen und freundlichen Empfangsdame. Da ich das Auto des Kollegen schon in der Tiefgarage sah, sagte ich ihr gleich „Ich denke ich bin der 2 Gast mit Tourpass“. Sie nickte und verglich meinen Pass mit ihrer Liste. Sie erklärte mir kurz den Inhalt für freien Eintritt, 30 Minuten Zimmer, sowie Essen. Auch durfte ich noch am Glücksrad drehen. Das gewonnene Bier gab ich dann später an den Kollegen weiter. Ich bin mir nicht sicher ob es die Chips für die Garaderobe und Wertfach schon beim letzten Besuch gab. Funktionierte top und einfach. Tolles System.


    Nach dem Umziehen den Club durchschritten, aber den Kollegen nicht entdeckt. Nach einer Zigartette im Fumoir wieder Richtung Umkleide gegangen und den Kollegen getroffen.


    Wir verzogen uns dann ins Fumoir zum Quatschen, da wir uns länger nicht mehr gesehen hatten. Es waren noch ein paar andere Gäste da. Hätten aber gerne mehr sein dürfen. Natürlich kamen wir im Fumoir zuerst nur mit den Raucherinnen in Kontakt. Ein paar bekannte Gesichter sowie für mich neue Gesichter. Immer mal wieder kleiner Smalltalk mit den Girls. Vielleicht 1 Stunde später traf der 3. im Bunde ein. Klar, die obligatorische Zigarre. Da wir relativ lange im Fumoir sassen schauten auch mal ein paar Girls vorbei die nicht rauchen. Ja, ich hatte darunter für mich 2 Optionen entdeckt. Selena und Sara, beide lange schwarze Haare und sehr symphatisch. Ok. Es gab ja noch mehr Girls mit schwarzen Haaren, so musste ich mich an kleide Details zur Wiedererkennung halten. Immer wenn die Musik aus dem Clubraum lauter wurde tanzten die Girls an der Stange oder es gab eine Lesboshow beim Whirlpool. Die Mädels merkten schnell das wir lieber noch quatschten und starteten keine grossen Angriffe. Dann halt mal erst ins Restaurant. Wir wählten alle das Steak für den Aufpreis. Heute kann man sich ja mal was gönnen. Ich nehme vorweg, der Aufpreis entfiel und sei im Tour-Ticket erhalten. Vielen Dank.


    Mein perfektes Zimmerelebnis mit Sara, in die ich mich leicht verliebt habe:

     


    So, jetzt wurde es aber bald mal Zeit für einenZimmergang. Dann kam Sara wieder ins Fumoir und setzte sich zu mir. Sie spricht gut deutsch, wenn ihr was nicht einfällt dann locker leicht in Englisch. So ein süsses Mädel. Also erst mal in den Arm nehmen und den Besitzanspruch demonstrieren. Dann meine Frage ob sie mit mit mir aufs Zimmer will. Sie lächelte und meinte "natürlich". Ich war überrascht als sie mir ihr Alter Ü30 sagte. Hätte ich nie gedacht. Toller Körper, schöne Brüste, Knackpo, hübsches Gesicht. Für mich ein absolutes Highlight. Sie fragte mich dann nach meinen Wünschen und erklärte dass ich heute eher verschmust und romantisch sein will. Sie schenktemir daraufhin wieder ihr süsses Lächeln. Vor 10 Jahren hätte ich mich wohl noch in sie verliebt. Tolle Küsse, Streichelverwöhnprogramm und perfekter GFS als würde sie mich schon lange in und auswendig kennen und wissen was für mich einen Top-Zimmergang ausmacht. Ok., ein bisschen hab ich mich schon verliebt. Und Sara ist es wert dass ich sie dann
    wieder mal besuche. Nach der Tour natürlich.


    Link zum Tagesplan Sara


    Ich schliess mich meinen Kollegen an. Die Mädels waren immer sehr aktiv, Tanzeinlangen, Lesboshows wurden geboten. Gut Optik der Girls allgemein, sehr freundlich und unterhaltsam. Die Dame an der Rezeption kümmerte sich um uns wie auch um die anderen Gäste und versorgte uns immer mit Getränken.


    Für mich ein gelungener Start in die Tour de Suisse. Danke nochmals an das 6profi-Forum und dem Club Olymp.

    Dori LaVie Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Thurgau | Schweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch | Google Maps | Club Profil | Lavie Sexforum |


    Mein Girlfriendsex Erlebnis mit Dori am Karfreitag 29.03.2024


    Lavie Erfahrungsbericht von meinem Club Besuch:

    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte


    Lavie Sedcard Susanne Homepage:

    https://clublavie.ch/girls/profile/Dori



    ... das machte Dori im Lavie auch und kuschelte sich an mich. Bischen Smalltalk und in (nicht auf den) armnehmen. Sehr schöne Augen. Da für mich klar war dass wir aufs Zimmer gehen erwiderte ich ihre tollen Küsse. Also ab aufs Zimmer. Als sie nackig vor mir stand bestätigte es sich, dass sie doch ein paar Kilo mehr und die Brüste hängen gegenüber den Fotos. Doch ihr toller Service machte das zur absoluten Nebensache. Wirklich toller zärtlicher Girlfriend Sex, tolle Zungenküsse und Französisch. Beim Sex übernahm Dori das Kommando was mir recht war.

    Susanne LaVie Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Thurgau | Schweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch | Google Maps | Club Profil | Lavie Sexforum |


    Mein Girlfriendsex Erlebnis mit Susanne am Karfreitag 29.03.2024


    Lavie Erfahrungsbericht von meinem Club Besuch:
    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte

    Lavie Sedcard Susanne Homepage:
    https://clublavie.ch/girls/profile/Susanne


    Zurück in der Gesprächsrunde. Ich hielt dann Ausschau nach Susanne oder auch nach dem ein oder anderen Girl welches auch auf meiner Todo-Liste steht. Als hätte sie es gespürt dass meine Erholungspause vorbei ist setzte sie sich zu mir. Unterhaltung schwierig, also dan gleich aufs Zimmer. Susanne ist kein Teeny mehr, aber spitzen Body und hübsches Gesicht. Ich denke mal näher an der 40 als 30. Man sieht es im Gesicht und an den Händen. Alter spielt für mich keine so grosse Rolle. Werde ja auch immer älter. Auch mit Susanne herrlicher GFS mit viel Geknutsche, toller Blowjob. Dieses Mal übernahm ich das Kommando und hab es nach harter Arbeit doch noch rechtzeitig ins Ziel geschafft. Wow, das war jetzt im April dass 2. Mal dass ich je mit 2 neuen Girls auf dem Zimmer war und mal die bekannten Girls pausieren lies. Ich bin so stolz auf mich.

    Mein Lavie Besuch am Karfreitag 29.03.2024


    Am Karfreitag auf einen gemütlichen Couchtag eingestellt, als dann doch überraschend von einem Kollegen die Info kam, dass er ins Lavie geht. Also, schnell Clubfertig machen und ab nach Herdern. Kurz nach 13 Uhr angekommen und eingecheckt. Ca. 15 Frauen auf dem Tagesplan und einige Gäst. Daher war zu Beginn das leere Handtuch neben mir auf dem Sofa nicht notwendig. Es dauerte eine Weile bis wir Gesellschaft erhielten.


    Zuerst überraschte mich Dori mit Ihrer Begrüssung als sie sich einen Spass mit einem abgeänderten Spitznamen zur Begrüssung machte. Wir hatten vorher immer nur kurzen Kontakt. Der Kontakt war ganz anders was mir sehr gut gefiel. Im Schlepptau hatte sie noch Susanne mit ihrem Traumbody. Beide gaben mir ein gutes Gefühl und ich nahm sie für später in meine Planung auf. Ich spielte sogar mit dem Gedanken mal wieder einen 3er zu machen, da Susanne eigentlich kein deutsch oder englisch spricht. Ich bat sie dann später nach mir zu schauen.


    Mein Sex Erlebnis mit Dori

    Sexforum Erfahrungsberichte & Fotos von Dori Dori | Club Lavie Herdern | Feiner Girlfriend Sex

    Sedcard Dori Lavie Homepage https://clublavie.ch/girls/profile/Dori


     


    Mein Sex Erlebnis mit Susanne

    Sexforum Erfahrungsberichte & Fotos von Susanne Susanne | Club Lavie | Zärtlicher Girlfriend Sex

    Sedcard Susanne Lavie Homepage https://clublavie.ch/girls/profile/Susanne


     

    Ach du dickes Ei oder Eier bzw. nach 7 Wochen leere Eier. Das werden 7 stressige Wochen für mich und mein Auto. Da muss ich wohl mal ne Woche Urlaub beantragen. Ok. Palladium und Aphrodite
    sind ja ne halbe Weltreise. War daher bisher 1x nur in Au als es auf der Strecke lag. Ebenfalls 1 x im Aphrodite an Weihnachten 2020 wo man sämtliche Clubgäste aus diversen Clubs kannte. Vielleicht müssen wir ne Fahrgemeinschaft bilden und auf der Rückfahrt noch den einen oder anderen Club mitnehmen. Die restlichen Clubs liegen für mich in einem guten Radius.


    Ich nehme aber gerne die Challenge an. Mir ist natürlich bewusst, dass es ganz schön stressig wird. Würde ich auf eigene Kosten 13 Clubs meiner Wahl besuchen und offiziell Eintritt und Zimmer bezahlen, bin ich sicher, nicht so viel Zeit und Kohle aufbringen zu müssen.

    Mein Besuch am Sonntag 10. März 2024 im Club LaVie in Herdern


    Kaum verlies mich ein Girl, setzte sich auch schon das nächste zu mir. Ich war nie länger als 5 Minuten alleine. Auf die eine Art ist es ja schön, dass die Girls zu den Gästen kommen, aber es hat auch seine Nachteile. ......


    ...... Nach dem Zimmergang dann wieder das gleiche Spiel. Keine 5 Minuten alleine auf dem Sofa. Die Anzahl der Gäste war immer noch überschaubar. Viel zu viele freie Girls. Irgendwie fehlte mir ein Rückzugsort, ausgenommen die Sauna. Vielleicht hat jemand nen Tip.

    So, Tips habe ich ja leider keine bekommen. Aber wie der Zufall so spielt habe ich jetzt eine gute Idee gefunden. Beim gestrigen Besuch im Lavie gesellte sich Ariana zu mir. Während sie mich mit Getränken versorgte wollte schon ein anderes Girl zu mir sitzen. Aber sie erblickte Adrianas Handtuch und machte kehrt. Ich muss nächstes Mal unbedingt immer so ein Handtuch parat haben. Folgt mir für mehr gute Tips. :D

    Im FKK-Neuenhof war ich immer zufrieden


    Ich war letztes Jahr einige Male im FKK Neuenhof. Zumindest zu den wärmeren Tagen, sodass man auch den Wintergarten nutzen konnte ohne zu frieren. In der kalten Jahreszeit war ich nur einmal. Da finde ich leider den inneren Clubbereich viel zu klein. Werde sicher bei oder auch nach der Eröffnung wieder reinschauen. Ob als VIP oder zahlender Kunde. Mit den Girls war ich immer sehr zufrieden. Auch die Damen an der Rezeption und Bar waren immer sehr freundlich und kompetent.

    Mein Besuch am Sonntag 10. März 2024 im Club LaVie in Herdern


    Samstag hatte ich Schicht in meinem Wochenendjob, muss ja die Clubkohle verdienen. Nach langer Überlegung und studieren von Tagesplänen entschied ich mich doch am Sonntag für den Saunaclub Lavie in der Ostschweiz. Meist keine bekannten Gäste anwesend und daher gefährlich für mich. Kurz vor 13 Uhr eingetroffen, noch sehr wenig Gäste anwesend. 3x dürft ihr raten wer mich schon als erstes beim Einchecken entdeckte und auch bei mir sass als ich grad auf einem Sofa platz nahm. Kaum verlies mich ein Girl, setzte sich auch schon das nächste zu mir. Ich war nie länger als 5 Minuten alleine. Auf die eine Art ist es ja schön, dass die Girls zu den Gästen kommen, aber es hat auch seine Nachteile.


    Dann gesellte sich Ariana zu mir. Mit ihr war ich letztes Jahr schon auf dem Zimmer. Sie sieht klasse aus und man kann tolle Gepräche mit ihr führen. Ein tolles Komplettpaket. Natürlich folgte ich ihr gerne aufs Zimmer. Wie immer herrlicher GFS mit Ariana >>


     


    Nach dem Zimmergang dann wieder das gleiche Spiel. Keine 5 Minuten alleine auf dem Sofa. Die Anzahl der Gäste war immer noch überschaubar. Viel zu viele freie Girls. Irgendwie fehlte mir ein Rückzugsort, ausgenommen die Sauna. Vielleicht hat jemand nen Tip.


    Dann setzte sich Alina zu mir. Diese Frau flasht mich einfach mit ihrer lustigen und lockeren Art. Ich war auch nicht abgeneigt gegen eine Wiederholung auf dem Zimmer. Und es war nochmals eine Steigerung mit Alina >>


     


    Danach noch ein Getränk genommen. Jetzt waren doch noch ein paar Gäste mehr eingetrudelt, für mich wurde es aber auch langsam Zeit für den Heimweg. Hhm, Victoria war kein einziges Mal bei mir. Vielleicht schmollte sie noch wegen dem letzten Wochenende. Aber das wird sich
    beim nächsten Besuch wieder legen.

    Mein Besuch am Samstag 02. März 2024 im Club LaVie in Herdern


    Wochenende, Samstag, neues Spiel, neues Glück. Beim letzten Besuch hat ja meine Planung total versagt. Auch heute wieder zumindest am Anfag das gleiche Spiel. Noch nicht richtig auf dem
    Sofa gemütlich gemacht als schon Eva >> angeschossen kam. Ich machte ihr aber gleich mal klar, dass das erste Zimmer heute mit einer für mich neuen Frau sein wird. Immer wieder liefen die Girls meiner Wahl verbei, aber ich war sichtbar besetzt. Das zerrte etwas an meiner Laune. Nochmals freundlich Eva meine Planung erklärt. Sie nickte und verlies die Runde.


    Es dauerte nicht lange und Francesca >> gesellte sich zu mir. Auch sie hatte ich schon länger im Visier. Sympathisches Mädchen, optisch mit ihren Tattoos gefällt sie mir sehr. Sie spricht gut deutsch was natürlich auch die Konversation lockerer macht. Ich fragte dann ganz schüchtern ob sie mit mir aufs Zimmer will. Ein süsses Lächeln und ein dicker Kuss genügten mir als Zustimmung. Auf dem Zimmer dann super GFS, herrliches Knutschen, tolles FO. Grandioser Zimmergang. Wir hatten dann noch ein bisschen Zeit sodass ich erneut ihren Körper unter die Lupe nahm und mal „kurz“ ihre 34 Tattoos zählte. Gesamtpaket Francesca einfach nur „Wowwwwwww“.


    Bilder von Francesca:


     


    Als ich vom Zimmer kam bekam ich noch Besuch von der einen oder anderen Dame. Im Auge hatte ich noch Sandra, doch sie war an diesem Tag sehr gefragt. Dann setzte sich überraschend Kyra zu mir. Ja, sie ist schon ein süsses Mädel mit einem schelmischen Lächeln, welches mich schon letztes Mal fasziniert hat. Sie gesellte sich zu mir. Unterhaltung ist etwas harzig, da sie kaum deutsch und englisch spricht. Ok, mein ungarisch ist auch gleich 0. Der Kollege riet mir schon vorab, falls Kyra zu mir käme dürfte ich sie auf keinen Fall wieder wegschicken. Ab und zu hat er ja gute Tips parat. Als ihre Zimmerfrage kam nickte ich zustimmend. Auch mit Kyra herrliches Küssen, Körper erforsche, tolles FO, ein absolut tolles Rundumpaket. Lediglich kleiner Punktabzug aufgrund der sehr eingeschränkten Konversation.


    Ein toller Clubtag, ein paar Kollegen getroffen, 2 tolle Zimmer mit 2 neuen Girls. Ob mir meine „Clublieblinge“ aber nochmals so viel Freiheit geben, bezweifle ich. Naja, reicht ja auch nur eine neue Frau.

    Huregeil


    Nach drei Nullrunden-Besuche warst du am Freitag den 13. Oktober 2023 das letzte Mal im Plan-B. War Freitag der Dreizehnte ein schlechtes Omen, da sieht man es wieder mal das man an solchen Unglückstagen lieber keine Clubs besuchen sollte ;). Du steuerst nun schon auf ein Halbes Jahr selbstauferlegte strenge Enthaltsamkeit zu. Streunst nächtlich ruhelos durch die Nachbarschaft im Brugger Dreieck. Mein Lieber Schieber! 🤨 Du ahnst nicht was du im Planclub verpasst, die angriffigen heissen Schnitten und armen Würste auf dem Grill verwelken ohne dich.

    Ok??? Wurde ich etwa geleakt??? Sehr detailierte Angaben die eigentlich nur sehr wenige Leute kennen. Ich selbst musste in meine Liste wegen dem Datum schauen und bin schockiert. Du bist wirlich ein "Schlingeli". Ich finde das aber sicher noch heraus. Die Girlsfrage ist ja dann unnötig, wenn Du so gut über mich informiert bist. Ich lass dich wissen wenn ich mal wieder im Plan B bin dann können wir bei einer Bratwurst etwas fachsimpeln.

    Alina - super Körper, geiles Knutschen, inniger Girlfriend Sex



    Lese dazu meinen ausführlichen Erfahrungsbericht vom Besuch im Lavie:

    Club Lavie Herdern| Saunaclub | Club-Berichte



    Besuch vom Samstag 17. Februar 2024



    Es waren noch nicht so viele Gäste anwesend, sodass bei „nur“ 12 Damen wir doch immer Besuch hatten. Alina grüsste beim Vorbeilaufen wie immer mit „Morgen“ und gesellte sich dann zu mir.
     
    Ja, sie hatte ich schon länger auf meinem Wunschzettel. Super Optik und eine sehr lustige und symphatische Art. Oder besser gesagt 2 Bekloppte haben sich gefunden. Sie schmiegte sich eng an mich, was natürlich auch Wirkung zeigte. Da keine Zimmerfrage kam nahm ich das Zepter wagemutig in die Hand. Zum Glück für mich willigte sie ein. Super Körper als sie nackig vor mir Stand. Schönes Knutschen im Stehen bevor sie mich aufs Bett zog. Ich stellte mich schon auf Powersex von ihrer Seite ein und fing an zu beten. Aber dann Überraschung. Feinster Girlfriendsex, als ob sie sich bei anderen Girls schon über meine Vorlieben erkundigt hätte. Perfekter Zimmergang den ich gerne beim nächsten Mal wiederholen möchte. Auch die Nachbehandlung später war perfekt. Immer wenn sie vorbei lief ein Küsschen oder 2, oder nochmals kurzer Smalltalk.

    Mein Besuch im Club Lavie am Samstag 17.02.2024


    Samstag mal wieder im Thurgau den Club Lavie in Herdern angesteuert. Keine Favoritin anwesend, so sollte doch mal wieder ein für mich neues Girl für mich verfügbar sein. Da die grosse Sofaecke schon besetzt war, auf einem anderen Sofa platz genommen. Allein war ich nicht lange, immer wieder kam ein bekanntes Girl zu mir für kurzen Smalltalk. Dann die grosse Überraschung. Nach der ersten Unterhaltung in der Gruppe beim letzten Besuch gesellte sich doch tatsächlich das erste Mal Erika zu mir zum Plaudern. Das ich das noch erleben durfte. Ich mache wohl Fortschritte. Ein Angriff von ihr kam zwar noch nicht, doch ich hege noch Hoffnung bei weiteren Besuchen. Habe ja Zeit. Als ich dann 2 Kollegen eintreten sah und sie sich in die große Sofaecke setzten, gesellte ich mich dazu. Erst jetzt erkannte ich die beiden anderen Gäste die bei meiner Ankunft dort sassen. Hatte beide langjährige Kollegen das letzte Mal im Elegant vor dem Corona-Lockdown gesehen. Tja, auch die beiden waren überrascht.


    Es waren noch nicht so viele Gäste anwesend, sodass bei „nur“ 12 Damen wir doch immer Besuch hatten. Alina grüsste beim Vorbeilaufen wie immer mit „Morgen“ und gesellte sich dann zu mir https://clublavie.ch/girls/profile/alina


     


    Ja, sie hatte ich schon länger auf meinem Wunschzettel. Super Optik und eine sehr lustige und symphatische Art. Oder besser gesagt 2 Bekloppte haben sich gefunden. Sie schmiegte sich eng an mich, was natürlich auch Wirkung zeigte. Da keine Zimmerfrage kam nahm ich das Zepter wagemutig in die Hand. Zum Glück für mich willigte sie ein. Super Körper als sie nackig vor mir Stand. Schönes Knutschen im Stehen bevor sie mich aufs Bett zog. Ich stellte mich schon auf Powersex von ihrer Seite ein und fing an zu beten. Aber dann Überraschung. Feinster Girlfriendsex, als ob sie sich bei anderen Girls schon über meine Vorlieben erkundigt hätte. Perfekter Zimmergang den ich gerne beim nächsten Mal wiederholen möchte. Auch die Nachbehandlung später war perfekt. Immer wenn sie vorbei lief ein Küsschen oder 2, oder nochmals kurzer Smalltalk.


    Eigentlich war noch eine 2. Runde geplant, doch waren die unbesetzten Girls wohl nicht mehr aus, um aus unserer Männerrunde noch jemanden aufs Zimmer zu locken. Bereit wären wir alle gewesen. Trotzdem ein super Tag im Lavie.

    Mein Aegi-Life Besuch zur Entspannung für den Mann


    Nach einer harten Arbeitswoche brauchte ich etwas Entspannung. Was liegt für den Abend näher als das Mittelland. Tagesplan sieht gut aus und eine längjährige Favo war auch anwesend. Also auf ins Aegi-Life nach Brugg für den 1. Besuch im Jahr 2024. Silvia an der Rezeption bemängelte, dass ich schon lange nicht mehr da war. Umziehen und Barbereich aufgesucht. An der Bar platz genommen und von Silvia meine Startgetränke erhalten.


    Dann erblickte mich Elena und und begrüsste mich mit ihrem freudigen Lächeln welches mich immer dahinschmelzen lässt. Wir machten es uns dann auf einem Sofa bequem und unterhielten uns was seit Oktober so gegangen ist. Ich konnte auch die beiden neuen Girls Linett und Francesca näher betrachten. Ja, beide sehr attraktiv. Auch Angela lächelte mich wie immer süss an. Doch die Girls die mich kennen wissen, dass beim 1. Besuch nach Elenas Rückkehr ich nur mit ihr die Zeit verbringe. Aber ich werde die „Neuen“ beim nächsten Besuch genauer unter die Lupe nehmen. Mit Elena wie immer ein toller Zimmergang. Genau „sie“ hatte ich heute nötig.

    Obwohl ich den Plan hatte das Lavie zu besuchen um Victoria vor ihrem Kurzurlaub zu verabschieden, stellte ich beim Kollegen die Frage welcher Club für Samstag geplant ist. Das war noch nicht entschieden, und da ich keine weitere Info erhielt steuerte ich dann wie geplant das Lavie an. Der Tagesplan zeigte für mich ein paar neue Girls an, deren Bilder mich auch ansprachen. Das übliche Prozedere ist ja bekannt, und im hinteren Sofabereich sah ich schon 2 Clubkollegen. Aber erst mal schnell noch zu Lolita um ihr eine Nachricht eines leider verhinderten Kollegen auszurichten.


    Natürlich hatte mich Victoria schon wieder im Auge und gesellte sich dann gleich zu mir. Wie immer keine Chance mich ihr zu widersetzen. Warum auch. Es passt einfach zwischen uns. Aber keine Angst, ich werde nicht mehr zum Liebeskasper wie früher. Nach dem super Zimmergang wieder zurück in die Sofaecke wo bereits zwei weitere Kollegen eingetrudelt waren. Doch eine große Debattierrunde gab es nicht, da aufgrund der aktiven Girls jeder mal mehr oder weniger beschäftigt war. Mittlerweile hatte ich auch die mir noch unbekannten Girls gesehen und stellte
    fest, passend für mein Beuteschema und eine liebe sympathische Art.


    Dann lief bei uns die rothaarige Tina vorbei. Ich dachte gerade, dass ich sie schon mal gesehen habe, als sie zu mir schaute und meinte wir kennen uns doch. Sie nannte noch die beiden damaligen Partnerclubs im Mittelland und die Zeitspanne 2012. Das liess mir dann wie üblich keine Ruhe und ich musste mal meine Listen auf dem Handy checken. Ok, es gab in diesem Jahr eine Frau mit welcher ich in beiden Clubs auf Zimmer war. Als Tina später bei uns in der Runde sass fragte ich sie ob sie damals einen anderen Namen hatte. Sie bestätigte dass sie damals sich Teresa nannte. Also, noch schnell den Bericht rausgesucht mit ihrem damaligen Foto und ihr gezeigt. Ja, sie war es. Nun wollte sie aber auch gleich noch lesen was ich geschrieben hatte. Keine Chance ihr das Handy zu entreissen. Zum Glück gefiel ihr das geschriebene. Ich bin halt manchmal ein Poet. Noch ein bisschen über die damals anwesenden Girls unterhalten und in der Vergangenheit geschwelgt.


    Dann war ich wieder parat auf ein neues Girl. Irgendwie spürte das Victoria und nahm mich wieder unter Beschlag. Die Runde war kurzweilig und irgendwie war die Zeit schneller vorangeschritten als gefühlt. Ich hatte auch den Punkt überschritten und machte mich dann auf den Heimweg. So spät bin ich noch nie aus dem Lavie rausgekommen. Ich gehe mal davon aus, dass ich nächstes
    Wochenende wieder dort aufschlage und mich um die neuen Girls kümmern kann.

    Jetzt komme ich noch hinterher wie die alte Fasnacht, obwohl die bei uns erst begonnen hat.


    Diana, Silvia (gezimmert), Miki, Ela (gezimmert), Diana (gezimmert), Tania (gezimmert), Lilli (gezimmert), Eva (leider noch nicht gezimmert)


    Ich mache aber ausser Konkurrenz mit und will nicht gewinnen. Sonst behauptet noch jemand, ich gehe nur in Clubs bei freiem Eintritt und Gratissex. Bin auch noch in meiner selbst auferlegten "Plan B Pause".


    Viel Spass den Gewinnern, und wählt die richtigen Girls aus.

    Mein Lavie Besuch am Sonntag den 21.01.2024


    2. Besuch im Lavie, und wie im letzten Jahr genau die gleichen Kalendertage. Komischer Zufall. Sonntag gegen 13 Uhr eingetroffen. Einige Autos auf dem Parkplatz. Nach dem Umziehen den Clubraum betreten und sehr viele Frauen gesehen. Nach hinten durchgelaufen und nur noch im hintersten Eck ein freies Sofa gefunden.


    Es dauerte natürlich nicht lange bis Viktoria mich aufsuchte und mit Getränken versorgte. Sie kuschelte sich direkt an mich und mir wurde bewusst, ich bin schon wieder verloren. Aber Victoria nahm sich viel Zeit. Dann mal wieder mit ihr aufs Zimmer. Heute übernahm ich mal ausnahmsweise das Kommando im Zimmer. Ich kann ja nicht immer nur auf dem Rücken liegen und geniessen. Ein erquickender Zimmergang zum Start. Jetzt hat sie sich sicher auch in mich verliebt.;)


    Kaum zurück auf dem Sofa gesellte sich Monika zu mir und wollte in Angriff übergehen. Ich erklärte ihr dass ich gerade vom Zimmer komme, alter Mann und Erholung. Kein Problem für sie. Sie blieb trotzdem zum Reden noch bei mir. Dann gönnte sie mir meine Ruhe und würde später wieder kommen. Das tat sie dann auch. Sie war sehr gesprächig und freute sich auch den nahenden Heimaturlaub. Bei einem Piccolo ging sie auch auf Tuchfühlung. Das verfehlte nicht ihr Ziel. So früh war ich im Lavie noch nie 2x auf dem Zimmer. Erneut wunderbarer GFS und top Service. Ja, jetzt sind wir ein eingespieltes Team. Für ein 3. Zimmer hatte ich nicht mehr die Kraft, so kam ich dann mal nicht zu spät nach hause.

    Lavie Jahres Auftakt am Dreikönigstag


    Am Dreikönigstag wie immer die Clubsaison im Club Lavie eröffnet. Kurz nach Türöffnung eingetroffen. Zu diesem Zeitpunkt nicht die erwartete Anzahl an Autos. Dann traf gerade noch ein Kollege ein und wir betraten gemeinsam den Club. Ein „guets Neus“ gewünscht und die Ausrüstung erhalten. In der Kabine einen weiteren Bekannten getroffen.


    Lt. Tagesplan und auch real 17 Girls anwesend, davon 2 neue. Die grosse Sofaecke war zum Glück
    noch frei und von uns in Beschlag genommen. Wie immer wurden wir von den bekannte Girls begrüsst und mit Getränken versorgt. Die Girls waren sehr motiviert und angriffig. Bei den beiden Kollgegen hatten die Girls Erfolg, bei mir zog es sich bekannterweise noch ein bisschen dahin. Es trafen immer mehr Gäste ein, auch unsere Gruppe wurde grösser (Ohne vorherige Absprachen).


    Dann wurde ich von hinten umarmt. (Meine) Victoria. Sie zeigte mir gleich ihre neu gemachten Fingernägel. Ohje, mir schwante böses als sie mich schelmisch anlachte. Es dauerte aber noch ein Weilchen bis sie zu mir kam und zum Angriff überging. Erneut machte sie mich kirre mit ihren Fingern und Fingernägel dass nicht nur die Häarchen standen. Wollte zwar eine 1. Runde mit einem für mich neuen Girl machen. Habe ja noch eine kleine Wunschliste. Aber ich wollte nicht wieder das Zeitfenster verpassen.

    Neuer Vorsatz fürs neue Jahr. Wie immer ein absolut klasse Zimmergang mit Victoria.

    Am Samstag hatte ich nochmals Lust auf einen Jahresabschluss in einem Club. Der Tagesplan vom Sexpark sprach mich an. Einen Kollegen, der oft im Sexpark verkehrt angeschrieben und eine Zusage erhalten. Ca. 17.00 Uhr eingecheckt und den Kollegen dann im Club gefunden. Ein bisschen Quatschen und den Tanzeinlagen der Girls zugeschaut. Dann gesellte sich ein Girl zu mir und fragte ob ich sie noch kenne. Hhm, ja das Gesicht sagt mir was, aber nicht in welchem Club. Sie nannte mir dann den Club und ihren dortigen Namen. Hatte später auch meine Liste gecheckt und sie hatte recht. Naja, war 2017. Sieht aber immer noch klasse aus. Natürlich machte ich den Fehler sie auf ein wenig später zu vertrösten. Kurz darauf war der Kollege besetzt und gleich verschwunden. So sass ich dann ein bisschen gelangweilt rum.


    Dann innerhalb kurzer Zeit füllte sich der Club mit Stammgästen. So hatte ich als „unbekannter Nichtstammgast“ keine Chance. Zumindest konnte mich noch ein paar Girls an der Stange
    überzeugen und sich für mich interessant zu werden. Der Kollege war dann auch kurz zurück und
    gleich wieder verschwunden. Für mich war klar dass es heute nix mehr mit Zimmer wird. Also mal wieder mit einer Nullrunde im Sexpark den Heimweg angetreten. Bin ja auch selbst Schuld.


    Am 1. Weihnachtsfeiertag schrieb mich dann ein anderer Kollege an ob ich mit in den Sexpark komme. Tagesplan gecheckt, zu diesem Zeitpunkt noch identisch mit Samstag. Das Clubjahr wollte ich nicht mit einem Nuller beenden und sagte zu. Ca. 13.00 Uhr eingetroffen. Weniger Gäste als am Samstag, aber mir fiel gleich auf dass ein paar Girls fehlten. Lt. TP noch 9 Girls anwesend, aber ich denke maximal 7-8 Girls. Zumindest war Michaela sicher nicht anwesend.


    Dafür Kyra welche sich mit ihren Tanzeinlagen auf meine Todo-Liste gesetzt hatte. Weis gar nicht warum ich immer so auf ungarische Girls mit Namen „Kyra“ anspringe. Zum Kollegen aufs Sofa gesetzt und kurz darauf setzte sich Kyra zwischen uns. Ihren Vorschlag auf einen 3er lehnte
    ich dankend ab. Wenn einen 3er dann mit 2 Girls. Da ich von uns beiden der Schüchterne bin konzentrierte sie sich dann auf den Kollegen und überzeugte ihn schnell für einen Zimmergang. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch die Hoffnung auf Anwesenheit von Michaela.


    Als der Kollege mit grinsendem Gesicht zurück kam dauerte es auch nicht lange dass sich Kyra zu mir setzte. Sie meinte auch dass sie mich kenne und nannte noch 2 andere Clubs und ihren damaligen Namen. Ich war mir aber sicher dass ich nie mit ihr auf dem Zimmer war und erneut musste ich meine Liste checken und wurde bestätigt. Aber auch wenn es so gewesen wäre war ich nicht abgeneigt auf einen Zimmergang mit ihr. Schon auf dem Sofa lies sie all ihre Reize spielen und sie stellte gleich fest dass ich parat war. Vom Kollegen wusste ich schon Bescheid und war vorbereitet. Ein wirklich spitzen Service von einer fordernden aber auch zärtlichen Frau. Der Kollege hat sie ja schon gut beschrieben.


    Ich brauchte dann eine längere Erholungspause als der Kollege. Hätte gerne noch eine 2. Runde
    gemacht. Hab dann noch ein Girl gesehen welches genau meinem Beuteschema entsprach. Sie sass aber eh schüchtern alleine auf einem Sofa, auch die
    Tanzeinlage entsprach eher einem „Mauerblümchen“. Das weckte aber auch in mir den Reiz für einen Zimmergang. Leider wurde sie dann von einem anderen Girl in eine Sitzgruppe mit 3 Gästen gewunken. Name weis ich leider nicht. Vom TP her könnte es die Alina sein. Was solls. Hatte ja einen super Jahresabschluss. Sollte sie oder die ein oder andere noch im Januar im Sexpark sein schau ich dann gerne mal wieder rein.

    Jahresabschluss in meinem Lieblingsclub Lavie


    Nach 3 Wochen unfreiwilliger Pause für Saunaclubs zog es mich doch noch für einen Jahresabschluss am Wochenende in meinen Lieblingsclub Lavie nach Herdern. Beim Eintreffen auf dem Parkplatz schon einige Kamele, ääh Autos gesichtet.


    An der Rezeption dann zum ersten Mal den Eintritt direkt bezahlt. Nach dem Umziehen den
    Clubraum betreten, freundlich gewunken und ein „Hallo“ ausgerufen. Noch nicht richtig auf dem Sofa gemütlich gemacht als schon ein Girl nach meinem Getränkewunsch fragte. Lt. Tagesplan waren 22 Girls anwesend. Hab nicht gezählt, wobei der Plan eigentlich immer gestimmt hatte. Die komplette Bar und Sitzgruppen waren nur mit Girls belegt. Nach und nach traf auch der ein oder andere bekannte Gast ein. Der Club füllte sich auch schnell mit Gästen. Trotz Wartezeiten auf
    ein freies Zimmer wuselten noch viele Girls durch den Club oder sassen bei Gästen auf dem Sofa. Die mir bekannten Girls kamen zu Begrüssung vorbei und fragten warum ich so lange nicht da war. Der eine oder andere Angriff wurde auch gesetzt. Schlussendlich machte ich aber 2 Zimmergänge mit meinen diesjährigen Club-Lieblingen Eva und Victoria.


    Toller Abschluss im Lavie. Im neuen Jahr bin ich wieder da.

    Am Wochenende wieder nach Herdern gefahren. Super, die Umleitung ist weg. Am Kreisel konnte ich aber nicht erkennen was gemacht wurde. Wie üblich meine Ankunft ca. 13 Uhr. Den 1. Kollegen gerade an der Rezeption beim Buchen eines Zimmergangs getroffen, den 2. Kollegen dann in der Umkleide. Ich gesellte mich dann zum Kollegen in die große Sofaecke. Könnte man ja schon mal ein "Reserviert-Schild" aufstellen. Spass, will ja keinen anonymen Shitstorm ernten.


    Ich nehme mal vorweg, dass erneut meine Planung mit einem für mich neuen Girls nicht klappte. Dafür erlag ich erneut Victoria für einen super Zimmergang und danach suchte Alice nach langer Zeit mal wieder meine Gesellschaft. Auch mir ihr ein super Zimmergang.


    Nach dem 2. Zimmer traf ich dann noch auf einen "alten" Forumskollegen, den ich sicher schon über 1 Jahr nicht mehr gesehen hatte. Er lässt es auch mittlerweilen ruhiger angehen.


    Im Anhang habe ich noch eine Info vom Club welcher in der Umkleide aushängt hochgeladen.


    Die Grenze Schweiz - Deutschland entlang am Rhein von Schaffhausen bis Basel besteht auf der deutschen Seite aus den Landkreisen Waldshut und Lörrach. In beiden Landkreisen gibt es keine Stadt über 50.000 Einwohner. Somit ist die Prostitution dort schon seit vielen Jahren komplett verboten! Einzig und alleine in den Stadtgebieten dieser 3 Städte: Freiburg, Villingen-Schwenningen und Konstanz ist in Abgrenzung zum Sperrgebiet Prostitution zulässig, da die Einwohnerzahl über 50.000 beträgt!


    Du kannst Huregeil fragen, er lebt dort und kann dir aus erster Hand bestätigen, dass es seit vielen Jahren in den Landkreisen Waldshut und Lörrach (von Schaffhausen bis Basel auf der deutschen Seite entlang im Grenzgebiet keine Sex-Angebote gibt! Nur illegale private Angebote seit nach Corona. Da kann auch ein attempto die Sache hin- und herdrehen wie er will, es ist so. :)

    Jepp. So ist es.


    Das Hotel Arina in Waldshut-Liedermatte ist ein Hotspot dafür.

    So, jetzt muss ich mich zu dem Thema doch äussern, obwohl ich aus aktuellerem Anlass nicht wollte.


    Ich fange von vorne an. Bevor es den Club Plan B gab, war es in einigen Clubs möglich sich mit Essen/Snacks kostenpflichtig an der Rezeption oder per Lieferdienst zu verpflegen.


    Als Max dann 2008 den Club Plan B eröffnete, war er der erste Club wo obligatorisch eine Verpflegung in Form einer Bratwurst im Eintrittspreis inclusive war. Das war seinerzeit einmalig und wurde wenn man schon da ist auch gerne angenommen. Max war von Anfang an um das Wohl der Gäste bemüht und das hat er damals wie heute sehr gut gemacht.


    Und wenn man das Thema „Essen in Clubs“ liest, sieht man, dass die Möglichkeit in anderen Clubs gerne angenommen wird, ob gratis oder kostenpflichtig. Gerade wenn man über mehrere Stunden sich im Club aufhält. Ich sah aber auch schon in diversen Clubs Gäste welche sich ein eigenes Vesper mitgebracht haben und meist in der Umkleidekabine genossen haben.


    Da sitzen die Gäste am Tisch zusammen beim essen, es gibt lange Diskussionen die Schnoris halten die die Diskussion am laufen und die WG warten eine Stunde und traut sich nicht in die Runde zu sitzen aus Respekt gegenüber der Herren .!!! bis dann der erste sich vom Tisch erhebt, er will ja gegenüber dem Schnori nicht unhöflich sein. In der Zwischenzeit vergeht der WG jede Lust.


    Gruss BratmaX


    Dann ist also das Problem die Tische an denen die Gäste sitzen und reden? Ok, dann müssen die Restauranttische raus und gemütliche Sitzmöbel her. Das stoppt zwar nicht die langen Diskussionen der Schnoris, aber gute Frauen sprengen im Kollektiv jede Männerrunde, dass die sich dann auf das Wichtigste eines Clubbesuches besinnen. Auf die Frau(en) und den Zimmergang.

    Ein anderes Thema ist natürlich die „Schnorirunde“ auf die grad aktuell eingeschossen wird.

    Zu den gut laufenden Zeiten waren viele gute Girls und viele Gäste (nicht nur Schreiber) anwesend. Und es wurde sicherlich nicht nur den ganzen Tag gegessen und diskutiert. Nein, Gäste dieser Runde kamen teilweise 2-3 x die Woche in den Club Plan B und haben auch gezimmert, mehrmals. Viele Gäste = viele Eintritte und gute Verdienste für die Girls.


    Aber die Zeiten haben sich geändert. Essen im Club ist gut, aber das Drumherum muss ebenfalls passen. Richtig: Hauptgrund für einen Clubbesuch sind die Girls. Eine Bratwurst kann ich mir auch zuhause machen, vor allem haben wir die gute grobe Schweinsbratwurst. Und wenn dann ein Club nicht mehr so läuft sind dann diese Gäste daran schuld.


    Naja, von den damaligen „Karawanen-Mitgliedern“ sind nicht mehr viele übrig und die haben sich auf mehre Clubs verteilt. Natürlich verabredet man sich mal mit Kollegen auf einen Clubbesuch.
    Und da sind mittlerweile andere dabei die nicht zur „Schnorirunde“ gehörten. Und als wegen Corona nur ganz wenige Clubs geöffnet waren hat man viele altbekannte Gäste aus diversen Clubs getroffen. Nachdem wieder alles offen war verteilten sich diese wieder.


    Und man gibt halt sein Geld lieber in einem Club aus wo man sich wohlfühlt und eine reiche Auswahl an guten Girls hat und zufrieden ist. Oder nach was gelüstet es einem? nur ein Kurzbesuch in der Nähe, oder längerer Besuch mit weiterem Anfahrtsweg. Und jeder "altgediente" Forumsschreiber schreibt über seine Clubs und Girls positiv, aber erwähnt auch Kritikpunkte.

    Statt den Club zu renovieren hätten sie besser ihre Girls renoviert. Schade was aus dem ersten Sauna-club der Schweiz ( eröffnet im Jahre 2000 !!!! ) geworden ist. Die immer gleichen wenigen Girls, die noch dazu Minimal-service bieten. Immer weniger Gäste sind bereit hohe Full-Service Premium-Preise für niedrigen Billig-Service ohne FO und ohne ZK zu bezahlen.

    Es gibt immer mal wieder neue hübsche und gute Girls. Leider nicht sehr lange. Aber Billigservice habe ich ganz selten erlebt.

    Girl Vielfalt im Saunaclub Lavie


    Am Samstag erneut den Weg ins Lavie nach Herdern in der Ostschweiz in Angriff genommen. Toll, wieso hatte keiner ne Info bezüglich der Umleitung (Kreiselsperrung beim Westside in Frauenfeld) gegeben. Naja, war dann doch halb so wild.


    Kurz vor 13 Uhr eingecheckt. Als ich nach dem Umziehen den Barraum betrat traute ich meinen Augen nicht. Die komplette Bar und Sitzgruppen waren nur mit Girls belegt. Lt. TP 21 Girls anwesend. Das machte mir Angst und ich verzog mich schnell in den hinteren Bereich in die grosse Sofaecke. Ich wurde aber gleich gefunden und mit Getränken versorgt. Der Kollege traf auch kurz nach mir ein, und auch ein weiterer Kollege war den weiten Weg ins Lavie gekommen.


    Es war noch nicht so viel Gästeandrang dass wir immer Besuch von Girls bekamen. Fast keine Ruhepause. Ich hatte mir mal wieder ein Plan gemacht nach einigen Kontakten. Aber wie so immer kam heute wieder alles anders.


    Irgendwann kam auch Vanessa zur Begrüssung zu mir und kuschelte sich an mich. Bei ihr werde ich immer wieder schwach und ein Cüpli später verzogen wir uns für eine klasse Session nach oben auf ein Zimmer.


    Dann mal ein bisschen relaxen wofür ich in einem Saunaclub bin, die Girls hatte jetzt auch mehr zu tun. Dann setzte sich Victoria zu mir. Schon oft gesehen aber noch nie so richtigen Kontakt gehabt. Sie ist ein fröhliches Girl und liebt es wohl die Gäste zu necken. Sie machte mich kirre mit ihren Fingern und Fingernägel dass nicht nur die Häarchen standen. Also Planung komplett umgeworfen und nach oben. Immerhin habe ich auf dem Zimmer auch bei Victoria eine Stelle gefunden wo sie kitzelig ist als kleine Revanche. Super tolle Frau, zärlich und verspielt mit tollem Service und sehr spassig. Ich wollte bei Marianne reklamieren aber sie wollte mir das so nicht abkaufen. Lag wohl an meinem glücklichen Grinsen im Gesicht. Wieder einmal ein klasse Tag im Lavie. Aber die Menge an Girls macht eine Planung oder Auswahl sehr schwer oder unmöglich.

    Lust auf Saunaclub Lavie


    Am Feiertag hatte ich nach 1,5 Wochen ohne Clubbesuch mal wieder Lust auf tabulosen Sex. ;) Beim Kollegen angefragt ob er auch anwesend ist. Die Zusage kam, also ab nach Herdern. Noch nicht so viele Autos auf dem Hof. Auch im Innenbereich war die Gästezahl noch überschaubar. Ein paar der Girls waren noch in Halloween-Garderobe unterwegs. In der grossen Sofaecke platz genommen und die ersten Girls begrüssten mich. Es dauerte nicht lange bis der Kollege kam. Kurz darauf erschien noch ein weiterer Kollege. Die Männerrunde wurde nicht lange geduldet und ruckzuck hatte jeder ein Girl an seiner Seite.


    Bei mir war es mal wieder Barbie. Sie probiert es immer wieder. Doch heute war sie anders drauf. Mehr anhänglich und etwas ruhiger. Auch heute hatte ich nicht vor mit ihr aufs Zimmer zu gehen.
    Doch sie kuschelte sich an mich. Ihren Kussversuchen widerstand ich aber und fummeln lies ich auch nicht zu. Da wohl immer noch kein Männerüberschuss herrschte blieb sie weiter bei mir. Ich vermisste schon die obligatorische Frage nach einem Cüpli. Doch die Frage kam nicht. Barbie ist ja wirklich ein süsses Mädel, doch es fehlte mir immer das gewisse Etwas. Ein paar Berichte über sie machten mich auch vorsichtig. Langsam fing sie an mehr zu kuscheln was bei mir dann etwas zum regen brachte. Ach was solls. Ich gebe ihr heute mal eine Chance und erwiderte dann ihre Kussversuche. So ging es dann noch eine Weile und ich fragte sie dann ob sie mit mir aufs Zimmer will. Ja, sie will. Unter dem vorwurfsvollen Blick des Kollegen zogen wir dann ab. Ich weis,
    er hatte mir schön öfter von Barbie abgeraten. No Risk no Fun.


    Auf dem Zimmer dann eine verschmuste Barbie, Küssen ist nicht grad ihre Stärke, aber die Küsschen haben auch gereicht. Sonst bot sie einen tollen Service und brachte mich zum Ziel. Was will ich mehr? Ich war zufrieden und konnte den Kollegen später beruhigen.


    Ein zweites Zimmer hätte ich noch gerne gemacht, doch die drei Damen die ich noch im Auge hatte waren mit ihren Stammgästen versorgt. So blieb es bei einem Zimmer. Samstag ist ja wieder
    ein neuer Clubtag, vielleicht klappts ja dann mit einer dieser Damen. Drückt mir die Daumen. Den Zigarren rauchenden Kollegen habe ich natürlich nicht gesehen, wenn er erst mal 90 Minuten im Aussenbereich verbringt, statt zuerst eine Inforunde durch den Club zu drehen.

    Dank 6profi bin ich zum Stammgast im Club Lavie geworden


    Meine häufigen Besuche in diesem Jahr haben mich mittlerweile im Lavie zum Stammgast gemacht,
    denn die meisten Girls kennen mittlerweile meinen Namen. Seit meinen Besuchen Anfang Jahr bis jetzt sind die Besuchsabstände kürzer geworden und damit akutell mein Lieblingsclub.


    Dabei ist mir auch aufgefallen, dass sowohl unter der Woche und am Samstag das Gästeaufkommen seit der Präsenz des Clubs im 6profi-Forum stark gestiegen ist.


    Ob Neukunden oder regelmässige Kunden kann ich nicht beurteilen. Andere Stammgäste treffe ich regelmässig. Ich glaube auch, dass die Gründe dafür momentane Präsenz im Forum, die Anzahl der Girls und deren kundenorientiertes Verhalten sind.


    Einfach ein Club zum Wohlfühlen und tollen Zimmergängen, und selten Langeweile. Liegt natürlich auch an der Clubleitung welche die Girls anweist. Und aufgrund der zahlreichen Berichte im 6profi-Forum von Stammgästen und Erstbesuchern werden andere Leser neugierig und den Club daher auch mal testen. Und schwupps bleiben sie hängen.

    Es hat gedauert, jahrelange Kontinuität, Bekanntheit und Stammgästen aufbauen dauert seine Zeit. Und jetzt kommt als i-Punkt die Werbungen in Forum dazu das sich alle Schreiber auf den Club stürzen. Jeder Club hat seine Zeit, Hoch-Zeit, Tiefpunkte, usw. abhängig von Zeit, Geschmack der Gästen, Glück, ...



    meinst du den Plan-B ? Die Gästen sind wie Huren, wie du, sie gehen da hin wo sie am besten finden. Das kann sich schnell ändern. wenn das Gesamtpaket nicht mehr stimmt, wo anders besser ist, sind die Gäste weg. das kann schnell kippen.

    Meine häufigen Besuche in diesem Jahr haben mich mittlerweile zum Stammgast gemacht,
    denn die meisten Girls kennen mittlerweile meinen Namen. Seit meinen Besuchen Anfang Jahr bis jetzt sind die Besuchsabstände kürzer geworden und damit akutell mein Lieblingsclub. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass sowohl unter der Woche und am Samstag das Gästeaufkommen gestiegen ist. Ob Neukunden oder regelmässige Kunden kann ich nicht beurteilen. Andere Stammgäste treffe ich regelmässig. Ich glaube auch, dass die Gründe dafür momentane Präsenz im Forum, die Anzahl der Girls und deren kundenorientiertes Verhalten sind. Einfach ein Club zum
    Wohlfühlen und tollen Zimmergängen, und selten Langeweile. Liegt natürlich auch an der Clubleitung welche die Girls anweist. Und aufgrund der zahlreichen Berichte im Forum von Stammgästen und Erstbesuchern werden andere Leser neugierig und den Club daher auch mal testen. Und schwupps bleiben sie hängen.

    Am Wochenende erneut das Lavie angesteuert um einem weiterem Gewinner eines Geniesser-Tickets Lavie Genießer Programm für 6profi's zu treffen. Wie immer freundlich an der Rezeption begrüsst worden. Nach dem Umziehen wusste ich wo ich den Kollege Silberbär antreffe. Im hinteren Bereich in der großen Sofaecke. Ihm erstmals persönlich zum Gewinn gratuliert. Er war wohl nach seiner Aussage mehr nervös als bei seinem Erstbesuch. Da legte sich aber gleich wieder.


    Heute hatte ich eigentlich den Plan gefasst für eines oder beide der für mich neuen Girls, welche ich letzte Woche zum ersten Mal sah. Ich nehms vorweg, es hat nicht geklappt. Ein weiterer Kollege traf ebenfalls ein und gesellte sich zu uns. Immer mal wieder kam das eine oder andere Girl zu Begrüssung bei uns vorbei. Meine häufigen Besuche in diesem Jahr haben mich mittlerweile zum Stammgast gemacht, denn die meisten Girls kennen mittlerweile meinen Namen. Hab aber auch gehört dass es teilweise für Stammgäste nette Spitznamen gibt.


    Es dauerte auch nicht lange und Vanessa begrüsste mich herzlich und kuschelte sich an mich. Sie wirkte auf mich noch süsser und kuscheliger. Also nicht zu lange wehren und sie in den Arm genommen und streicheln. Ich geniesse (auch ohne Ticket) die Gesellschaft mit Vanessa. Dann meine Frage ob sie überhaupt nochmal mit mir aufs Zimmer will. Ihr Lächeln sagte alles und nach einem dicken Kuss verzogen wir uns auf ein Zimmer. Erneut ein phantastischer Zimmergang mit Vanessa.Auch wenn ichmittlerweile viel zu alt dafür bin, herrscht mal wieder „Liebeskaschpergefahr“. Aber soweit lasse ich es nicht kommen.


    Erlebnisberichte über Vanessa: Vanessa Neu


    Bilder von Vanessa:


    Nach einer längeren Pause mit wie immer guten Gesprächen mit den Kollegen übermannte mich die Müdigkeit. Wie angeworfen. 2 Kaffee später keine Besserung. Als dann der „Geniesser“ nach seinem Date mit Nina zurückkam verabschiedete ich mich dann von der Runde und machte mich auf die Heimfahrt. War ja auch schon fast 20 Uhr und dunkel draussen. Nächster Stop
    wohl Mitte nächster Woche.

    Vanessa - Club Lavie | Saunaclub | Steckbornerstrasse 14A | 8535 Herdern | Kanton Thurgau | Ostschweiz | Tel +41 52 747 17 98 | https://clublavie.ch/ | Google Maps | Lavie Club Profil | Lavie Sexforum | Lavie Club Berichte |


    Vanessa ein sehr hübsches Girl im Club Lavie


    Mittlerweile wurden wir von den Girls mit Getränken versorgt und erste kurze Gespräche geführt. Heute zeigte ich Interesse für Vanessa. Der Kollege half mir damit heimlich. Hat er auch sehr geschickt eingefädelt ohne dass ich es merkte. Vanessa hat ein sehr hübsches Gesicht. Gut, sie hat ein paar Kilos zuviel auf den Rippen, die habe ich aber auch. Es ist immer ein Gesamtpaket. Sehr sympathisches und natürliches wesen und süss. Damit ich die Chance nicht verpasse startete ich etwas früher mit einem Zimmergang wie sonst. Aus Erfahrung wird man (noch) klüger. Also auf nach oben. Vanessa ist eine sehr sinnliche Frau und beherrscht den Kuschelsex in Perfektion. Vielleicht hat ja der Kollege ihr noch einen Tipp für mich mitgegeben. Klasse Auftakt für den heutigen Besuch.


    Lese auch meinen ausführlichen Club-Bericht: Club LaVie | Club-Berichte

    Mein Lavie Besuch am Samstag, den 14.10.2023


    Am Wochenende nochmals das Lavie besucht und mit dem Gewinner eines weiteren Geniesser-Tickets verabredet. Ca. 13:30 Uhr eingetroffen. Der Parkplatz war schon gut gefüllt, habe aber noch eine Parkbucht gefunden. Ein weiterer Kollege traf auch gerade ein. Das wird wieder ne kurzweilige Runde.


    Nach dem Umziehen den Kollegen im hinteren Sofabereich gefunden. Leider etwas beengt, kurz darauf wurde aber die grössere Sitzgruppe frei und von uns in Beschlag genommen. Ein weiterer bekannter Gast begrüsste uns noch und verzog sich dann mit einem Girl auf ein anderes Sofa.


    Mein Kollege fragte ob dieses Girl auch was für mich wäre. Klar, sie steht auf meiner Wunschliste aber heisst doch anders? Kurze Diskussion und ich hatte ihn überzeugt. Dann kam sein Gedanke "der andere Kollege wird das Girl doch nicht auch verwechselt haben? " Wohl doch, denn er kam zu uns mit den Worten „ratet mal was mir grad passiert ist?“. Zum Glück geht es noch anderen Gästen so. Er war wohl irritiert dass das Girl neuerdings Rumänisch sprach. So, das musste einfach erwähnt werden. Er ging aber mit beiden (einzeln) aufs Zimmer. Ein Gentleman halt.


    Mittlerweile wurden wir von den Girls mit Getränken versorgt und erste kurze Gespräche geführt. Heute zeigte ich Interesse für Vanessa. Der Kollege half mir damit heimlich. Hat er auch sehr geschickt eingefädelt ohne dass ich es merkte. Vanessa hat ein sehr hübsches Gesicht. Gut, sie hat ein paar Kilos zuviel auf den Rippen, die habe ich aber auch. Es ist immer ein Gesamtpaket. Sehr sympathisches und natürliches wesen und süss. Damit ich die Chance nicht verpasse startete ich etwas früher mit einem Zimmergang wie sonst. Aus Erfahrung wird man (noch) klüger. Also auf nach oben. Vanessa ist eine sehr sinnliche Frau und beherrscht den Kuschelsex in Perfektion. Vielleicht hat ja der Kollege ihr noch einen Tipp für mich mitgegeben. Klasse Auftakt für den heutigen Besuch.


    Erlebnisberichte über Vanessa: Vanessa Neu


    Bilder von Vanessa:

     


    Danach natürlich die üblichen „Fachgespräche“ in der Runde und den anderen Kollegen immer mal wieder gefragt ob er auch weiss welches Girl genau bei ihm sitzt. Aber er musste selber immer noch lachen. Zwischendurch versuchte immer mal wieder ein Girl bei mir zu landen, doch ich hatte eigentlich 2 für mich neue Girls im Auge. Leider waren diese immer gut besetzt.


    Die Kollegen waren alle auf Zimmer als Ariana mir mal wieder Gesellschaft leistete. Ist schon ne Weile her seit unserem Zimmergang. Da ich ja versprochen hatte beim heutigen Besuch ein zweites Zimmer nachzuholen, war Arianna das richtige Girl. Das letzte Mal war es ja schon ein top Zimmergang, und heute da sie mich ja besser kennt legte sie noch mal einen drauf und verschuf mir ein zweites Erfolgserlebnis am heutigen Tag.


    Erlebnisberichte über Ariana: Ariana


    Bilder von Ariana:

     


    Mittlerweile war die Zeit dahingeschritten, ein drittes Zimmer hätte ich nicht mehr geschafft.
    Immerhin waren es heute 2 Zimmer. Nicht dass noch jemand auf die Idee kommt, ich würde nur noch aufs Zimmer gehen wenn es für mich gratis durch Tombolas oder als Clubtester ist und sonst nur den Eintritt bezahle, aber nicht aufs Zimmer gehe.


    Ca. 20.30 Uhr mit dem heutigen "Geniesser-Kollegen" den Club verlassen. Am Wochenende werde ich wohl auch wieder im Lavie anwesend sein. Hier fühle ich mich an die guten Zeiten eines anderen Clubs vor einigen Jahren erinnert und geniesse es und fahre gerne einen weiteren Weg dafür.

    Einlösung meines Geniesser-Tickets

    im Club Lavie am Samstag, den 07.10.2023


    Zeit: 13.30 bis ca. 20.30 Uhr


    Im Forum wurde das Lavie Geniesser-Programm ausgeschrieben. Von 6profi wurde ich für das erste Geniesser-Ticket auserwählt. So kam ich in den Genuss eines Tickets mit freien Eintritt,  Welcome Drink und einem besonderem Geniesser Verwöhnprogramm mit einer Herzensdame meiner Wahl.


    So war ja klar was ich am Samstag mache. Also auf nach Herdern zu einem meiner Lieblingsclubs.

    Ca. 13:30 Uhr auf dem Parkplatz eingetroffen. Schon ein paar Autos auf dem Parkplatz. Eines davon gehörte einem Kollegen, welchen ich schon länger nicht mehr gesehen hatte. Schöne
    Überraschung. Geklingelt und eingtreten.


    Christian an der Rezeption. Ich wollte mal testen ob ich (bis jetzt) als Schreiber bekannt bin. Da man ja den Eintritt beim Verlassen des Clubs bezahlt war das Vorzeigen des Gutscheins noch nicht notwendig. Freundlich wieder immer als „normaler“ Gast begrüsst und mit den Arbeitsutensilien und Spindschlüssel ausgestattet worden. Nachdem Umziehen dann aber trotzdem zu Christian gegangen und ihm das Geniesser-Ticket gezeigt. Er war informiert über das Ticket. Ich erklärte ihm aber dass kein Aufsehen darüber gemacht werden soll, da ich ja eh oft hier bin. Es ist ja kein Erstbesuch für den ich eine Einweisung brauche.


    Den Clubraum betreten, ein freundliches „Hallo“ ausgerufen und im hinteren Bereich nach dem Kollegen ausschau gehalten. Gefunden und ein weiterer Kollege sass auch schon da. Das wird ein kurzweiliger Aufenthalt. Schnell wurde ich von einem Girl mit Getränken ausgestattet. Noch
    waren die Girls in überzahl, darunter mir ein zwei unbekannte Girls. Wie gewohnt gesellten sich die Girls abwechselnd zu uns. Dann stiess noch ein weiterer Kollege dazu.


    Später setzte sich dann Maya >> zu mir. Mit ihr hatte ich schon einmal ein tolles Zimmer. Charmant und sympathisch wie immer kuschelte sie sich an mich. Ich hielt mich noch ein bisschen zurück, doch dann war mir klar dass sie mein Geniesserzimmer sein würde. Also ein bisschen mehr kuscheln und dann fragte ich sie „Willst Du mit mir aufs Zimmer?“. Das süsse Lächeln
    welches sie mir schenkte lies mich dahinschmelzen. Also ab in den ersten Stock. Nach der Dusche erst mal im stehen knutschen und den Körper von Maya erforschen, Fortsetzung dann auf dem gemütlichen Bett. Dann verwöhnte sie mich mit einem herrlichen Blowjob. Nachdem sie dann auf dem Rücken lag verwöhnte ich sie mit meiner Zunge. Dann mal wieder nach langer Zeit Sex in der Missio. Liegestütze stählern ja meinen Oberkörper. Beim letzten Mal verwöhnte sie mich, heute drehte ich den Spiess mal zur Feier des Tages um. Klasse Zimmergang für Geniesser wie mich.


     


    Danach wieder in die Runde gesetzt um ein bisschen Pause zu machen. Mein Plan war ja noch ein 2. Zimmergang, wenn ich ja schon Eintritt und 30 Minuten gratis erhalten habe. Leider kamen wie üblich am Samstag abend immer mehr Gäste und die Mädels waren meist besetzt. Irgendwann
    war dann auch Stimmungstechnisch die Luft raus. So verabschiedete ich mich ca. 20:30 Uhr von meinen Kollegen.


    Es war wie immer ein toller Aufenthalt im Lavie. Das Richtige für Geniesser. Beim Auschecken von Christian gefragt ob alles gut war. „Ja war es.“ Nochmals herzlichen Dank an Marianne
    und Christian vom Club Lavie und an das 6Profi-Forum. Das nicht geklappte 2. Zimmer werde ich dann natürlich beim nächsten Besuch nachholen. Ehrensache.

    Einlösung meines Lavie Geniesser Tickets



    Samstag, den 07.10.2023


    Zeit: 13.30 bis ca. 20.30 Uhr

    Im 6profi-Forum wurde das Lavie Geniesser-Programm ausgeschrieben. Von 6profi wurde ich für das erste Geniesser-Ticket auserwählt. So kam ich in den Genuss eines Tickets mit freien Eintritt, Welcome Drink und einem besonderem Geniesser Verwöhnprogramm mit einer Herzensdame meiner Wahl.

    So war ja klar was ich am Samstag mache. Also auf nach Herdern ins Lavia zu einem meiner Lieblingsclubs. Ca. 13:30 Uhr auf dem Parkplatz eingetroffen. Schon ein paar Autos auf dem Parkplatz. Eines davon gehörte einem Kollegen, welchen ich schon länger nicht mehr gesehen hatte. Schöne Überraschung. Geklingelt und eingtreten.


    Christian an der Rezeption. Ich wollte mal testen ob ich (bis jetzt) als Schreiber bekannt bin. Da man ja den Eintritt beim Verlassen des Clubs bezahlt war das Vorzeigen des Gutscheins noch nicht notwendig. Freundlich wieder immer als „normaler“ Gast begrüsst und mit den Arbeitsutensilien und Spindschlüssel ausgestattet worden. Nachdem Umziehen dann aber trotzdem zu Christian gegangen und ihm das Geniesser-Ticket gezeigt. Er war informiert über das Ticket. Ich erklärte ihm aber dass kein Aufsehen darüber gemacht werden soll, da ich ja eh oft hier bin. Es ist ja kein Erstbesuch für den ich eine Einweisung brauche.


    Den Lavie Clubraum betreten, ein freundliches „Hallo“ ausgerufen und im hinteren Bereich nach dem Kollegen ausschau gehalten. Gefunden und ein weiterer Kollege sass auch schon da. Das wird ein kurzweiliger Aufenthalt. Schnell wurde ich von einem Girl mit Getränken ausgestattet. Noch waren die Girls in überzahl, darunter mir ein zwei unbekannte Girls. Wie gewohnt gesellten sich die Girls abwechselnd zu uns. Dann stiess noch ein weiterer Kollege dazu.


    Später setzte sich dann Maya >> zu mir. Mit ihr hatte ich schon einmal ein tolles Zimmer. Charmant und sympathisch wie immer kuschelte sie sich an mich. Ich hielt mich noch ein bisschen zurück, doch dann war mir klar dass sie mein Geniesserzimmer sein würde. Also ein bisschen mehr kuscheln und dann fragte ich sie „Willst Du mit mir aufs Zimmer?“. Das süsse Lächeln welches sie mir schenkte lies mich dahinschmelzen. Also ab in den ersten Stock. Nach der Dusche erst mal im stehen knutschen und den Körper von Maya erforschen, Fortsetzung dann auf dem gemütlichen Bett. Dann verwöhnte sie mich mit einem herrlichen Blowjob. Nachdem sie dann auf dem Rücken lag verwöhnte ich sie mit meiner Zunge. Dann mal wieder nach langer Zeit Sex in der Missio. Liegestütze stählern ja meinen Oberkörper. Beim letzten Mal verwöhnte sie mich, heute drehte ich den Spiess mal zur Feier des Tages um. Klasse Zimmergang für Geniesser wie mich.


     


    Danach wieder in die Runde gesetzt um ein bisschen Pause zu machen. Mein Plan war ja noch ein 2. Zimmergang, wenn ich ja schon Eintritt und 30 Minuten gratis erhalten habe. Leider kamen wie üblich am Samstag abend immer mehr Gäste und die Mädels waren meist besetzt. Irgendwann
    war dann auch Stimmungstechnisch die Luft raus. So verabschiedete ich mich ca. 20:30 Uhr von meinen Kollegen.


    Es war wie immer ein toller Aufenthalt im Lavie. Das Richtige für Geniesser. Beim Auschecken von Christian gefragt ob alles gut war. „Ja war es.“ Nochmals herzlichen Dank an Marianne
    und Christian vom Club Lavie und an das 6Profi-Forum. Das nicht geklappte 2. Zimmer werde ich dann natürlich beim nächsten Besuch nachholen. Ehrensache.

    @Huregeil wird einen besonderen Tag erleben:


    Er wird bei freiem Eintritt und einem Welcome-Drink im Club Lavie empfangen und von einer Herzensdame mit einem besonderem Genießer-Progamm auf dem Zimmer nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Herzlichen Glückwünsch lieber Huregeil, Du hast es Dir verdient.

    Wow. Das hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Radar. Da ist die Freude noch viel grösser. Vielen Dank an 6profi sowie dem Club Lavie. 🕺🕺🕺

    Mein Lavie Besuch am Dienstag, den 03.10.2023


    An meinen Nationalfeiertag lachte die Sonne und es zog mich nach Herdern ins Lavie. Am frühen Nachmittag angekommen, schon ein paar Autos anwesend. Nach dem Umziehen direkt raus
    auf die Terrasse. Amanda >> versorgte mich mit einem Getränk. Inner kürzester Zeit läutete die Klingel mehrmals. Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie viele Gäste an einem Werktag so früh am Nachmittag in den Club trudeln.


    Bei den noch angenehmen Temperaturen verweilten auch einige Girls draussen. Immer mal wieder gesellte sich ein Girl zu mir. Wer mich kennt so schnell bin ich noch nicht parat für einen Zimmergang. Auch Christina mit der ich schon letztes Mal auf dem Zimmer war kam zu mir und wollte mich wieder aufs Zimmer locken. Sie war aber heute nicht mein Plan. Das Zimmer war gut, aber es fehlte das gewisse Etwas. Danach kamen für mich zwei neue Girl zur mir. Alexandra und Sarah aus Rumänien. Alexandra war von ihrer Art nicht so mein Ding. Ihre Freundin Sarah war ruhiger und gefiel mir besser. Erinnerte mich an jemand anderes, komme aber immer noch nicht drauf. Nachdem ich Alexandra kein Piccolo ausgeben wollte verzogen sich beide, wobei mir Sarah noch ein süsses Lächeln schenkte. Langsam wurde der Himmel dunkler und es begann
    zu regnen. Also rein in den Innenbereich.


    Kaum auf dem Sofa kam Christina wieder zu mir und schmiegte sich an mich:

    Jetzt war sie komplett anders. Anschmiegsam und neckisch. So gefällt sie mir viel besser. Sie ging auf Tuchfühlung, paar Schmatzer hier und da. Ich war ihr wohl zu passiv und sie führte meine Hand an ihren Körper und begann mich zu küssen. Also gut, probieren wir es nochmal. Auf dem Zimmer leidenschaftliches Küssen, dann verwöhnte sie mich. Jetzt aber forderte sie mich auf auch mal zu arbeiten und führte meine Hand zwischen ihre Beine. Wenn es unbedingt sein muss. Bin wohl ein bisschen eingerostet und aus der Überung gekommen, sodass ich die Zeit ein bisschen überzog. Aber für diesen super Zimmergang habe ich das gerne, wenn auch unabsichtlich gemacht.

    Mein Lavie Besuch am Dienstag, den 03.10.2023


    An meinen Nationalfeiertag lachte die Sonne und es zog mich nach Herdern ins Lavie. Am frühen Nachmittag angekommen, schon ein paar Autos anwesend. Nach dem Umziehen direkt raus
    auf die Terrasse. Amanda >> versorgte mich mit einem Getränk. Inner kürzester Zeit läutete die Klingel mehrmals. Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie viele Gäste an einem Werktag so früh am Nachmittag in den Club trudeln.


    Bei den noch angenehmen Temperaturen verweilten auch einige Girls draussen. Immer mal wieder gesellte sich ein Girl zu mir. Wer mich kennt so schnell bin ich noch nicht parat für einen Zimmergang. Auch Christina >> mit der ich schon letztes Mal auf dem Zimmer war kam zu mir und wollte mich wieder aufs Zimmer locken. Sie war aber heute nicht mein Plan. Das Zimmer war gut, aber es fehlte das gewisse Etwas. Danach kamen für mich zwei neue Girl zur mir. Alexandra und Sarah aus Rumänien. Alexandra war von ihrer Art nicht so mein Ding. Ihre Freundin Sarah
    war ruhiger und gefiel mir besser. Erinnerte mich an jemand anderes, komme aber immer noch nicht drauf. Nachdem ich Alexandra kein Piccolo ausgeben wollte verzogen sich beide, wobei mir Sarah noch ein süsses Lächeln schenkte. Langsam wurde der Himmel dunkler und es begann
    zu regnen. Also rein in den Innenbereich.


    Kaum auf dem Sofa kam Christina wieder zu mir und schmiegte sich an mich:


     


    Jetzt war sie komplett anders. Anschmiegsam und neckisch. So gefällt sie mir viel besser. Sie ging auf Tuchfühlung, paar Schmatzer hier und da. Ich war ihr wohl zu passiv und sie führte meine Hand an ihren Körper und begann mich zu küssen. Also gut, probieren wir es nochmal. Auf dem Zimmer leidenschaftliches Küssen, dann verwöhnte sie mich. Jetzt aber forderte sie mich auf auch mal zu arbeiten und führte meine Hand zwischen ihre Beine. Wenn es unbedingt sein muss. Bin wohl ein bisschen eingerostet und aus der Überung gekommen, sodass ich die Zeit ein bisschen überzog. Aber für diesen super Zimmergang habe ich das gerne, wenn auch unabsichtlich gemacht.

    Mein Besuch im Club Millenium am Donnerstag 28.09.2023


    Zeit: 19.30 bis ca. 21.30 Uhr

    Auch ich kam im Forum zum Genuss eines Club-Tester-Gutscheines von 6profi für den neueröffneten Club Millenium in Neftenbach kurz vor Winterthur (aus meiner Richtung). Der Gutschein beinhaltet ein Wellcome-Getränk sowie einen Zimmergang über 30 Minuten mit einem Girl meiner Wahl.
    Eigentlich wollte ich ja gemütlich am Samstag den Club besuchen. Aufgrund 2 privater Pflichtveranstaltungen am Samstag musste ich den Besuch 2 Tage vorziehen.

    Anfahrt:

    Mit dem auf der schweizer Seite den Rhein entlang Richtung Ostschweiz/Winterthur. Kurz nach Pfungen am 1. Kreisel in Neftenbach rechts in die Tössallmendstrasse abbiegen. Das Navi zeigt dann auch gleich an „Ziel erreicht“, wobei ich noch auf der Strasse stand, aber zu meiner linken Seite den Namen „Millenium“ am Ende des Parkplatzes sah.

    Der Club:

    Den Club hat ja Don Phallo vortrefflich beschrieben. So erlaube ich mir einfach diesen Punkt auszulassen. Ebenso die Infos zu Bar, Preise und Zimmern.

    Die Frauen:

    Hatte zwar den Tagesplan kurz angeschaut aber nicht durchgezählt. Ich denke es waren zu Beginn 5 oder 6 Frauen. Später kamen noch 2 dazu in eleganten Klamotten, auch sehr attraktiv.

    Clubaufenthalt:

    Also schüchtern wie eh und je die Türe geöffnet und eingetreten und mich kurz umgeschaut. Als die dunkelhaarige Bardame (deutsch?) rief, „Komm doch rein“. Dann gleich mal mich als „Clubtester“ geoutet und das Ticket vorgezeigt. Kurze Nachfrage beim Chef und alles war geregelt. Sie fragte mich ob ich mir schon aus dem TP eine Dame ausgesucht hätte. Ich verneinte und sie wollte mir eine Empfehlung schicken. Diese stellte sich dann als Evelin vor, welche auch schon don Phallo begeisterte. Sie forderte mich auf in die kleine Lounge zu ihrer Kollegin zu sitzen.

    Die Kollegin war Denisa, ebenfalls aus Rumänien. Evelin ist wirklich ein hübsches und sympathisches Mädel, aber irgendwie entsprach Denisa mehr meinem Beuteschema. Zwickmühle. Die Empfehlung abblitzen lassen und mit Denisa später abziehen? Wir plauderten eine Weile, während ich nebenbei grübelte. Dann kam die Frage von Evelin ob wir zusammen was trinken. In Spendierlaune lud ich beide Girls zu einem Piccolo ein. Grosser Anfängerfehler, denn es kam was ich befürchtete. „Welche Frau willst Du, oder gehen wir zu Dritt?“ Hatte schon lange keinen 3er mehr und auch mal wieder Lust drauf. 1 Girl ist ja vom Club gesponsort, dann kann ich ja auch noch ein Girl bezahlen.


    Denisa:

     


     



    Evelin:

     



    Nachdem die Girls gemütlich ausgetrunken hatten gingen wir über die Aussentreppe nach oben in ein kleines Zimmer. So, dann erst mal alle nackig machen und ab auf das große Bett. Start mit Blowjob von Denisa, und Brüste liebkosen und Muschilecken bei Evelin. Dann forderte Denisa ebenfalls verwöhnt zu werden und die Mädels tauschten ihre Position. Es war sehr spassig. Dann ein bisschen Doggy mit Denisa und später dann Evelin auf mir bis zum Finale. Ja, 3er machen immer noch Spass. Tolles Zimmer, obwohl das Küssen mir doch gefehlt hat. Im Alter braucht man das mehr denn je. Anschliessend duschen, anziehen und zu einem Abschlussgetränkt noch mal kurz zusammegesessen.

    Da die meisten von uns ja wieder früh raus müssen verlies ich dann ca. 21.30 Uhr den Club.

    Danke an die Aktion vom Club Millenium und dem 6Profi-Forum.  Hat Spass gemacht, einen neuen Club kennengelernt und mal mit einen 3er mit 2 tollen Frauen gemacht.

    Jetzt fehlt nur noch der Clubtest von El perversito !!!

    Mein Besuch im Club Millenium am Donnerstag 28.09.2023


    Zeit: 19.30 bis ca. 21.30 Uhr

    Auch ich kam im Forum zum Genuss eines Club-Tester-Gutscheines von 6profi für den neueröffneten Club Millenium in Neftenbach kurz vor Winterthur (aus meiner Richtung). Der Gutschein beinhaltet ein Wellcome-Getränk sowie einen Zimmergang über 30 Minuten mit einem Girl meiner Wahl.
    Eigentlich wollte ich ja gemütlich am Samstag den Club besuchen. Aufgrund 2 privater Pflichtveranstaltungen am Samstag musste ich den Besuch 2 Tage vorziehen.

    Anfahrt:

    Mit dem auf der schweizer Seite den Rhein entlang Richtung Ostschweiz/Winterthur. Kurz nach Pfungen am 1. Kreisel in Neftenbach rechts in die Tössallmendstrasse abbiegen. Das Navi zeigt dann auch gleich an „Ziel erreicht“, wobei ich noch auf der Strasse stand, aber zu meiner linken Seite den Namen „Millenium“ am Ende des Parkplatzes sah.

    Der Club:

    Den Club hat ja Don Phallo vortrefflich beschrieben. So erlaube ich mir einfach diesen Punkt auszulassen. Ebenso die Infos zu Bar, Preise und Zimmern.

    Die Frauen:

    Hatte zwar den Tagesplan kurz angeschaut aber nicht durchgezählt. Ich denke es waren zu Beginn 5 oder 6 Frauen. Später kamen noch 2 dazu in eleganten Klamotten, auch sehr attraktiv.

    Clubaufenthalt:

    Also schüchtern wie eh und je die Türe geöffnet und eingetreten und mich kurz umgeschaut. Als die dunkelhaarige Bardame (deutsch?) rief, „Komm doch rein“. Dann gleich mal mich als „Clubtester“ geoutet und das Ticket vorgezeigt. Kurze Nachfrage beim Chef und alles war geregelt. Sie fragte mich ob ich mir schon aus dem TP eine Dame ausgesucht hätte. Ich verneinte und sie wollte mir eine Empfehlung schicken. Diese stellte sich dann als Evelin vor, welche auch schon Don Phallo begeisterte. Sie forderte mich auf in die kleine Lounge zu ihrer Kollegin zu sitzen.

    Die Kollegin war Denisa, ebenfalls aus Rumänien. Evelin ist wirklich ein hübsches und sympathisches Mädel, aber irgendwie entsprach Denisa mehr meinem Beuteschema. Zwickmühle. Die Empfehlung abblitzen lassen und mit Denisa später abziehen? Wir plauderten eine Weile, während ich nebenbei grübelte. Dann kam die Frage von Evelin ob wir zusammen was trinken. In Spendierlaune lud ich beide Girls zu einem Piccolo ein. Grosser Anfängerfehler, denn es kam was ich befürchtete. „Welche Frau willst Du, oder gehen wir zu Dritt?“ Hatte schon lange keinen 3er mehr und auch mal wieder Lust drauf. 1 Girl ist ja vom Club gesponsort, dann kann ich ja auch noch ein Girl bezahlen.


    Denisa:

     


     



    Evelin:

     



    Nachdem die Girls gemütlich ausgetrunken hatten gingen wir über die Aussentreppe nach oben in ein kleines Zimmer. So, dann erst mal alle nackig machen und ab auf das große Bett. Start mit Blowjob von Denisa, und Brüste liebkosen und Muschilecken bei Evelin. Dann forderte Denisa ebenfalls verwöhnt zu werden und die Mädels tauschten ihre Position. Es war sehr spassig. Dann ein bisschen Doggy mit Denisa und später dann Evelin auf mir bis zum Finale. Ja, 3er machen immer noch Spass. Tolles Zimmer, obwohl das Küssen mir doch gefehlt hat. Im Alter braucht man das mehr denn je. Anschliessend duschen, anziehen und zu einem Abschlussgetränkt noch mal kurz zusammegesessen.

    Da die meisten von uns ja wieder früh raus müssen verlies ich dann ca. 21.30 Uhr den Club.

    Danke an die Aktion vom Club Millenium und dem 6Profi-Forum.  Hat Spass gemacht, einen neuen Club kennengelernt und mal mit einen 3er mit 2 tollen Frauen gemacht.

    Jetzt fehlt nur noch der Clubtest von El perversito !!!

    Haja Mensch, der gute alte Huregeil , das Dogeraner Kaltblut vom Hochrhein :thumbup:. Auch Du erhälst für nächste Woche ein begeehrtes Bordelltester-Ticket!


    Anreise übers Zurzibiet und ein paar Käffer bist Du in ca. 50 Min. im Millenium. Könntest aber auch von Dir zuhause auf dem Rhein bis fast zum Club Millenium hinrudern (klimaneutral) 8o.

    Super. danke. Ticket angekommen. wenns Wetter passt nehm ich das Standup Paddel 😉

    Samstagabend nach meinem 2. und günstigerem Hobby, meinem Heimatfussballverein besuchte ich das nahegelegene Aegi-Life. Vorab schon den Tagesplan gesichtet. Kurz nach 20 Uhr eingetroffen und bei Pedro eingecheckt. Oh, heute gibt es ja gratis Grill. Aber ich komme ja nicht wegen dem Essen in den Club. Auch weil ein Girl ohne Bild auf dem Tagesplan für das WE auftauchte und ich eine kleine Hoffnung hatte, aber dann doch nicht belohnt wurde.


    Nach dem Umziehen einen Rundgang durch den Club gemacht. Ja, es waren deutlich mehr Gäste anwesend als an meinen bisherigen Besuchen unter der Woche. 6 Girls anwesend, davon 1 Girl
    das ich das erste mal sah sowie 1 Girl welches mich grüsste mit „schon lange nicht mehr gesehen“. ja, kam mir bekannt vor, war mir aber nicht sicher ob hier oder in einem anderen Club. Es handelte sich um Kira CH die nur an diesem Wochenende auf dem Plan erschien. Ich kam aber gar nicht dazu dies zu klären.

    Erst mal draussen auf dem Balkon gemütlich gemacht mit einem Getränk. Es dauerte nicht lange bis Mine und später Angela mich auf ein Zimmer abschleppen wollten. Ich wollte mich aber heute nur meiner Favoritin widmen, die ich die letzten Male etwas vernachlässigt hatte. Ok, sie ist auch meist gut gebucht und in der Wartezeit wurde ich immer schwach just in dem Moment als sie mich dann suchte. Also heute eisern bleiben.


    Also auf die vordere Terrasse um ein bisschen mit Pedro und einem anderen Gast plaudern.
    Mir wurde auch gleich Pizza oder was Gegrilltes angeboten. Da ich aber auf dem Sportplatz schon eine obligatorische grobe Schweinsbratwurst genossen hatte lehnte ich dankend ab. Dann kam ich kurz mit dem neuen Girl in Kontakt. Wirklich süsses Mädel und Optikhighlight. Sie war zuvor im BlueUp und wohl wie ich an der SommerOpening Party. Ich denke ich habe sie dort auch gesehen. Die Frau des Clubchefs versorgte uns immer mit Getränken, Knabbereien und Schokolade. Hatte sie schon mal im Club gesehen. Sehr nette Dame und um das Wohl der Gäste bemüht. So wurde es ein kurzweiliger Abend weil auch immer mal ein gerade freies Girl vorbei kam. Langsam wollte ich mich dann mal auf die Suche nach Elena machen (gesehen hatte sie mich schon und ich hatte ihr auch versprochen alle anderen Girls abzuwehren) als die Chefin einem Gast nach seinem Essenwunsch fragte. Als sie dann den Burger beschrieb der statt einem Patty mit einem dünnen Rinderfilet angerichtet ist hatte sie mich an der Angel. Ja, der Burger war wirklich klasse. Kein Wunder dass manche Gäste mehr am Grill waren als im Zimmer.


    Danach machte ich mich zurück in den Barraum um auf Elena zu warten. Ein DJ war mittlerweile da und spielte Housemusic in angenehmer Lautstärke. Wobei ich aber denke da braucht man nicht unbeding einen DJ dazu. Die Clubführung ist ja noch neu und wird dann für ihr Konzept die richtige Mischung finden. Wobei ja eigentlich die Girls das A und O sind.


    Es ging auch nicht lange und Elena kam zu mir. Nochmals raus auf den Balkon in den hinteren
    diskreten Bereich auf eine Zigarette. Und ein wie immer zärtliches befriedigendes Erlebnis mit Elena. Bald wird es dann wohl zu kühl und dann müssen wir uns wieder auf ein Zimmer verlagern. Es war dann auch schon fast 1 Uhr. Verabschiedungsrunde bei den Girls, Pedro und der Chefin. Ein gelungener Abend mit wirklichem Wohlfühlcharacter in allen Bereichen.

    Samstag und Sonntag arbeiten müssen. Daher eigentlich schon unter der Woche unterwegs gewesen. Doch irgendwie hatte ich am Samstag abend Lust auf einen Club in der Nähe. Daher fiel die Wahl auf den Club Plan B. Heute mit Mottoparty und nur 20,-- CHF. Tagesplan war gut mit Silvia, Eva und einer neuen Diana. Was kann man groß falschmachen? Also nach der Arbeit nach einem kurzen Zwischenstopp in der Heimat die Fahrt nach Windisch angetreten.


    Natürlich wie immer freundlich von Maria begrüsst und schon die ersten Girls in ihren Baströckchen und oben ohne mit Hawaikranz entdeckt. Sah echt toll aus. Das Thema war ja
    Latino-Party mit Música Dominicana. Für mich das Hawai-Outfit unlogisch, aber es hatte seinen Reiz. Beim Eintreten in den Barraum stellte ich fest, dass doch Männerüberschuss ist. Gut für die
    Mädels und gut für mich, dass ich nicht so schnell belästigt werde. Ich habe es mir dann bei den angenehmen Temperaturen auf dem Balkon gemütlich gemacht. Hier draussen nur eine Männerrunde. Ab und zu schaute ein freies Girl mal vorbei für Getränkewünsche oder einen neuen Mann ins Zimmer zu locken. Die Stimmung der Girls war gut aufgrund der Zimmergänge.


    Es war ein kurzweiliger Abend. Immer mal wieder wollte mich eines der Girls auf ein Zimmer entführen, doch ich hatte mein Wunschgirl schon im Auge. Ich verriet aber den Girls nicht
    auf wen ich warte. Dann betrat sie wieder den Balkon. Die neue Diana. Hatte öfters schon Blickkontakt und Lächelkontakt, doch sie war oft besetzt. Nun war sie frei und setzte sich zu mir. Sie spricht deutsch, englisch und italienisch. Alter ca. Mitte 30, top Ausstrahlung und ein toller Körper. Bisschen Smalltalk halten wobei sie langsam meinen Körper
    streichelte und mich langsam scharf machte. Also das ok für ein Zimmer gegangen, aber erst mal vorher Duschen. Im Zimmer dann erstmal fummeln im stehen und dann gemütlich ins Bett gelegt. Herrliches Geknutsche, wobei sie erst die Zunge zu weit rausstreckte, ich bin aber mehr der Lippenknabberer und sie stellte sich schnell darauf ein. Diana war wohl bis zur Schliessung im
    Gebi-Wellness tätig und auch länger aktiv. Eine erfahrene Frau die mir ein absolut befriedigendes Erlebnis bescherte. Klare Empfehlung.

    Letzte Woche aufgrund fehlender Zeit am Wochenende einen Clubbesuch unter der Woche geplant. Kurz den Tagesplan gecheckt, ja meine Liebste ist drauf. Also am Abend auf den Weg gemacht. Überraschung an der Rezeption. Pedro arbeitet wieder da. Also erst mal ein bisschen quatschen. Dann das Finanzielle geregelt und nach dem Umziehen auf dem Balkon bei lauschigem Wetter bequem gemacht. Angela versorgte mich mit Getränken und wollte schon aufs Zimmer mit mir. Wer mich kennt; ja, noch zu früh und zu hell!!! Von meiner Liebsten nix zu sehen. Naja, sie hat halt ein paar ältere Herren als Stammkunden. Kein Problem. Später gesellte sich Mine zu mir. Sie erwähnte das Elena früher Feierabend gemacht hat. Dann wollte sie erneut ihre
    Chance nutzen, doch diesmal konnte ich mich derer erwehren. Das fand sie nicht so amüsant und wurde etwas zickig. Das ist ein bisschen ihr Problem.


    Natürlich überlegte ich was ich jetzt mache. Also nochmals nach vorne auf die Terrasse mit Pedro labern. Dann sah ich nochmals Angela und dann wurde mir klar dass ich sie doch von früher her kenne. Ja, war wohl vor 10 Jahren schon mal im Aegi. Komischerweise war ich aber nie mit ihr auf dem Zimmer. Dann sollte sie mein Alternativprogramm werden. Als ich mich nach ihr auf die Suche machte fand ich sie nicht. Also raus auf den Balkon zum Rauchen. Im Ruheraum brannte Licht und es war nicht zu übersehen das Angela mit ihrem Gast zugange war. Das törnte mich in dem Moment schon an. Verzog mich aber diskret. Leider blieb sie nach dem Zimmergang noch zur Nachbehandlung bei ihrem Gast. So lange wollte ich jetzt auch nicht mehr warten, da ich ja auch wieder früh raus muss. Also den bereits gelösten Jeton wieder mitgenommen.


    Dann diese Woche erneut den Tagesplan geckeckt aber vorsichtshalber mich per Whatsapp angemeldet. Rückantwort: „Ich warte mich viel Liebe auf Dich“. Wie süss. Also erneut abends das Aegi-Life angesteuert.


    Kurze Runde durch den Club gedreht und wieder auf den Balkon gesetzt. Kurz darauf sah ich auch schon Elena kurz mit einem Gast und sie wusste jetzt dass ich da war. Gefühlt ewig sass ich auf dem Balkon. Dann kam Angela zu mir. Heute wollte sie wohl ihre Chance nutzen. Und ich lies es (und sie) über mich kommen. Wir blieben draussen auf dem Balkon. Angela bietet tollen Service mit Küssen und FO, hat einen tollen Body und mit ihren langen schwarzen Haaren
    und Tattoos fällt sie auch komplett in mein Beuteschema. Runde 1 geschafft.

    Nach dem Duschen wieder mit Getränken versorgt und weiterhin den lauschigen Abend auf dem Balkon verbracht. Dann kam Elena zu mir und begrüsste mich. Sie hat natürlich mich mit Angela gesehen. Ich weis dass sowas ihr nicht so gefällt, aber sie zickt nicht rum. Ungestört konnten wir quatschen und kuscheln. Ich hatte ja noch den Jeton vom letzten Besuch. Und da es ja heute nicht so kühl wie bei meinem letzten Besuch war, aber schon dunkel, blieben wir natürlich auch
    draussen. So. Toller Abend mit 2 tollen Girls.

    Woher kennst Du mich so gut??? 😂

    Da der Club Lavie in diesem Jahr mein meist besuchter Club ist und mir sehr gefällt würde ich gerne an dem Genießer Programm teilnehmen, weil der Club Lavie gut geführt wird, immer zwischen 12 bis 16 Top Mädels hat, die Mädels sehr aktiv sind aber ohne aufdringlich zu werden und das Preis - Leistungsverhältnis Top ist. Bin sehr gespannt was das Genießer Programm so beinhaltet. Wird sicher klasse.

    Ein Blick auf den Tagesplan sorgte dafür dass ich mal ausnahmsweise wieder unter der Woche einen Club besuche. Also nach der Arbeit ab ins Aegi-Life. Bei Treppesteigen zum Eingang fiel mir gleich die Fertigstellung der beiden vorderen Terrassen auf. Sieht sehr gut aus mit den Loungemöbel. Freundlich von Silvia begrüsst und 1x Eintritt mit 30 Minuten gelöst. Weitere Änderung gegenüber meinen letzten Besuchen: Kaffee, Cola, Wasser sind jetzt gratis ohne Einschränkung.


    Nach dem Umziehen kurze Begrüssungsrunde durch den Club gemacht. Oh, eine Videoecke mit Sichtschutzwänden wurde eingerichtet. Leider nicht so gemütlich wie die alte Videoecke, noch zu einsehbar und zu hell da im großen Barraum direkt an der Fensterfront. Werde ich aber sicher mal ausprobieren.


    Da es doch noch sehr warm war setzte ich mich aussen auf den Balkon. Zuerst stellte sich Angela bei mir vor bei einer Zigarette. Das einzige Girl welches ich noch nicht kannte. Kurzer Smalltalk, gefällt mir optisch und ist symphatisch. Da ich aber heute einen anderen Plan hatte entschuldigte ich mich. Später noch ein bisschen mit Mirella gequatscht. Kenne sie von einem anderen Club. Unterhalte mich gern mit ihr, mehr ist aber für mich nicht drin.


    Elena hielt immer genau dann Ausschau nach mir wenn eine andere Damen bei mir sass. Und so kam es wieder zu was ungeplanten. Mine gesellte sich zu mir, wir hatten uns lange nicht mehr
    gesehen. Ich wollte eisern bleiben, hatte aber keine Chance ihren „gemeinen“ Attacken zu entgehen. Was solls, aber hoch aufs Zimmer. Wie immer klasse.


    Dann war dann endlich der Zeitpunkt als sich Elena zu mir setzte. Wie immer tolle Gespräche wie mit einer guten Freundin und dabei ein wenig kuscheln. Da ja Elena der Grund meines Besuches war verzogen wir uns nach oben auf ein Zimmer. Wäre gerne auf dem Balkon geblieben, aber nach einem heftigen Regenschauer hat es so abgekühlt dass es den Girls draussen zu kalt war. Will ja nicht dass ein Girl krank wird.