Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Saunaclub Elegant Ostschweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Saunaclub Elegant Ostschweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Anmelden oder registrieren
Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Die Jenny setzte sich zu mir auf die Liege, hallo Schatz ..... hallo Jenny ..... zuerst etwas reden mit streicheln am Oberkörper, dann ging Ihre Hand unter das Handtuch und blieb gleich dort, knutschen ... reden und Muschi streicheln:super: mit einem kleinen Unterbruch, als Sie sich einen Piccolo holte. Irgend wie kamen wir auf das Thema Sex, bei dem Sie sagte, Sie hätte hier schon überall Sex gehabt und Sex im freien sei das beste ! Als ich antwortete, ich hatte noch nie Sex im freien, Privat schon, aber nicht in einem Club, war klar was nun folgen würde.
      Sie holte noch ein Handtuch und eine Papierbox, wir gingen weiter nach hinten neben das Gartenhaus und legten die nun insgesamt drei Handtücher auf den Rasen.
      Was dann folgte, war nichts anderes wie sonst in einem Zimmer, nur etwas versauter und geiler :super: :super::super:da uns doch jeder sehen konnte, wir aber nur Augen für uns hatten beim :69: :missionar: und :doggy: bis ich abspritze.
      Auch das abschliessende kuscheln kam nicht zu kurz unter den Blicken der Sonne.


      :danke: Jenny für dieses Erlebnis. Du bist der absolute Knaller !!!

      • vor ca. 2Wochen beruflich in der nähe gewesen besuchte ich nach feierabend das fkk66.


        kaum kam ich unter der Dusche hervor nahm mich Jenny an die Hand und entführte mich in die Aussensauna. Nach erneutem Duschen dann auf das Sofa im Kino gesetzt hier schöne Streicheleinheiten und auch der einzige Kritikpunkt, die andauernde frage nach ner FLasche zum Trinken :schock: -> ich trinke wirklich selbst kein Alkohol und teilte ihr das so auch mit sie lies jedoch nicht locker. Also spendierte ich ihr gegen meinen eigentlichen Entschluss einen Picollo. Ich sagte ihr das ich bereits vor einem Jahr bei ihr war was sie dann sehr erfreute. Sie war auch ganz stolz als ich ihr zu berichten wusste das sie den BLowjob-Contest welcher 3 tage zuvor in Freiburg stattfand gewonnen hatte.


        Auf dem Zimmer dann super Sex genossen kam mir fast so vor als ob sie froh war mal nicht blasen zu müssen sondern auch einfach mal "nur" ficken zu dürfen :smile:



        sehr schönes Erlebnis

        • Die Jenny holte sich einen Piccolo und bei leichtem Sonnenschein war knutschen und Muschi streicheln angesagt. Mein :penis: war von Ihrer Hand dauerbesetzt und da er schon alleine stehen konnte, wurde es Zeit in ein Zimmer zu wechseln.
          Die Jenny küsst gerne, am liebsten mit einem :penis: in der Hand. :super: Nach dem :fellatio: kam Sie langsam nach oben, ich fasste nach Ihrem Busen, :penis: dazwischen und los gings mit einem Busenfick. :super: Danach :69: bis Sie richtig nass war, Gummi drauf :reiten: dann :missionar: mit ja fick mich, fick mich.......und Vollgas ......bis ich abspritzte.


          :danke: das war guter geiler Sex mit fick mich Jenny. :super::super::super::kuss::kuss:

          • @ highlander

            Ja, da hast Du recht!

            Du darfst aber auch nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen!

            Die von Dir erwähnten, Julia und Maria, gehören einer speziellen Liga an und haben sich, beide unabhängig voneinander, zum Voraus bei mir entschuldigt, als sie merkten, dass sie mir nicht mehr das Gleiche bieten konnten wie zu den Zeiten, da sie noch "frisch" waren.

            Solche "Vorwarnungen" haben Seltenheitswert, zeigen aber, dass es die Ladys ehrlich meinten und sehr wohl merkten, wie sie drauf waren.

            Doch eines ist klar: Ihr Service war trotzdem noch um ein Vielfaches besser als derjenige, den mir Jenny geboten hatte.

            • Pflichte den beiden Artikeln zu Jenny zu - sie braucht eindeutig Urlaub oder einen Tapetenwechsel.


              Das ganze hat nur bedingt mit der Aufenthaltsdauer zu tun, viel mehr
              geht es hier um die Einstellung zum Job. Eine Julia, Anka oder Maria
              (blond) hat immer einen Top Service abgeliefert, obwohl sie teilweise
              1/2 Jahr keinen Urlaub hatten. Jenny war nie mein Ding, deshalb kann
              ich auch nicht beurteilen ob sie mal gut war.

              • Zitate von stecher:

                „Ich habe hier gerade in einem anderen Bericht gelesen, dass es einige Girls hat die eigentlich schon zu lange im FKK66 sind. Leider musste ich während der Stunde mit Jenny bemerken das es auch bei ihr langsam Zeit wäre, den Club zu wechseln.

                Im Zimmer ist Jenny für mich leider höchstens noch durchschnitt.
                Also für mich wird sie zum No-Go.“

                @ stecher

                Ja, der Sünder, welcher sich getraut hat, das mit dem zu langen Clubaufenthalt, ohne Erholungspause für die Girls, zu schreiben, war ich.

                Und bei Jenny, wie Du das speziell erwähnt hast, stimmt es vermutlich auch.
                Mit ihr machte ich kürzlich die gleich üble Erfahrung wie Du. Wenn sie mich nicht verführt hätte, hätte ich sie nicht gewählt. Die schwache Nummer gab es vermutlich nicht nur deshalb, weil ich ihr keinen Drink spendierte und nicht in den Pool verschwand. Für mich ist sie jedenfalls abgeschrieben. Eigentlich schade, denn als sie frisch in den Club kam, war sie hammermässig gut drauf. Beim zweiten Mal nur noch mässig... und jetzt, beim vierten Mal? Für mich noch knapper Durchschnitt. Ich habe absichtlich nichts geschrieben, weil ich dachte, dass es an mir liege. Nun aber, wo Du dasselbe feststellst, habe ich reagiert.

                • nach der tollen Session mit Lilly traf ich an der Bar auf Jenny.
                  Ich würde sie nicht mehr in die Kategorie Teeny einordnen, eher in Raubkatze. :happy: Sie wollte dass wir ins Kino gehen. sie ist eine nette, gesprächige, junge und quirlige Frau. Im Kino fragte sie mich nach ner Flasche, sie will mit mir damit in der Whirrlpool im Garten. Ich überlegte kurz, fragte sie was die Koste? >80€ ich stelle mir das kurz vor mit Jenny im Pool.....ok. Obwohl es draussen unangenehm kalt war stiegen wir in den warmen Pool und sie heizte mir schön ein, nackt im pool, heisse Küsse, zärtliches Streicheln und fummeln, nette Gespräche. Nachdem wir die Flasche geleert hatten, mussten wir ins Zimmer :lachen:
                  Dort erlebte ich eine Spitzenmässige gfs Session mit allem was dazu gehört, Klasse FO, nettes Muschilecken, was für eine geile Muschi, danach geiles heftiges gevögel.
                  Danke Jenny für eine schöne Zeit. :kuss::verliebt:


                  p.s. ich war der Flaschentrinkerei auch eher negativ eingestellt. Jenny überredete mich zum Glück einmal dazu. Man hat definitiv viel davon. Ich trank ein Glas mit ihr mit. Sie nahm sich ausgibig Zeit für mich im Pool. Nette Gespräche heisse Küsse. Wieso nicht wenn es einem danach ist. :super:

                  • Mein erstes Erlebnis mit Jenny gehabt.
                    Sie setzte sich zu mir an den Pool, wir redeten kurz miteinander, fragte mich nach einem Drink.
                    Ich verneinte aber, da wollte Sie schon gehen, fragte mich aber trotzdem, ob ich auf Zimmer mit Ihr wolle.
                    Wir holten den Schlüssel und verzogen uns ins Zimmer Nr. Zwei, es wurde frisch renoviert.
                    Im Zimmer heisse Küsse, ein guter Blowjob, der variantenreich war. Ich revanchierte mich und leckte Sie.
                    Wir fickten schön lange, bis ich kam. Nach der Säuberung redeten wir noch ein Zeit, bidazwischen bekam ich nette Streicheleinheiten.
                    Wiederholungsgefahr: vorhanden

                    • Jenny hielt mir von Hinten die Augen zu, als ich an der Bar stand.
                      Als ich mich umdrehte und mich vorstelle war für mich schon klar, dass ich mit ihr aufs Zimmer wollte.


                      Sie ist jung, hat einen sexy Busen und ist nicht zu dünn :super:.
                      Wir setztren uns kurz nach Draussen um etwas abzukühlen und sie brachte mich in Kürze auf Touren mit ihren Küssen. Ihr Aufwärmprogramm verfehlte seine Wirkung nicht, sie hat keine Berührungsängste. Durch ihre freche Art freute ich mich schon aufs Zimmer.


                      Im Zimmer legten wir mit einem ziemlichen Tempo los mit Knutschen... Ja, Jenny ist eine Raubkatze. Ihr FO ist schon recht heftig, ich denke das kann man aber steuern bei Bedarf. Beim :69:geht sie super mit, ihre Art spornt richtig an. Entsprechend abwechselnd gestaltete sich nur schon der Erste Teil.


                      Also dann, Gummi montiert und aufgesattelt. Trotz der eher hohen Temperaturen ging Jenny voll ab. Wir hatten sehr unseren Spass und sie trieb mich schön an mit ihren Sprüchen. GV mit allem was so dazu gehört :reiten: :doggy: :missionar:.


                      Das ganze mit einem tollen Einsatz von ihr und ohne Zeitdruck. Auch für meinen Abschluss gab sie nochmals alles, sodass ich dann gelöst aufs Bett fallen konnte.


                      Sie war die erste heute bei mir und da ich über 6h im Club war kann ich sagen, dass sie schon sehr gut ausgelastet ist.


                      Wilde ZKs, eher intensives FO, geiler Body und eine sportliche Session sorgen bei mir sicher für einen weiteren Besuch. Auch ihr Deutsch ist in der Zwischenzeit gut, auf jeden Fall wurde ich von Anfang bis Ende meines Aufenthaltes immer wieder gut von ihr unterhalten.


                      Vielen Dank für den Top Service :super:.


                      GreeTZ Cupra

                      • Musste in den sueddeutschen Raum und habe dabei einen kleinen Abstecher gemacht. Da alles etwas unerwartet kam, war ich nicht vorbereitet, doch das war auch egal. Mal sehen was kommt, dann wird man auch weniger entaeuscht.

                        So ist es dann auch gekommen. Nach einem Kaffee an der Bar ging ich mit einem Wasser in der Hand zu einem strategisch besseren Platz um mich schlau zu machen, was los ist. Zum fertig trinken bin ich dann aber fast nicht gekommen.

                        Jenny hat mich in den Bann gezogen, oder sagen wir die Art in welcher sie sich praesentiert. Auffordernd direkt, na ja und dann ist dann auch noch der schoene junge Body.

                        Das ganze ist dann zumindest ablauftechnisch "normal" gelaufen. Kennenlernen (obwohl wir beide nicht blind sind, haben wir trotzdem nicht nur unsere Augen gebraucht). Dann gings rasch aufs Zimmer, wurde nicht mal auf einen Drink angehauen.


                        Hier gings mit der gleichen hemungslosen Art weiter. Anblasen ging nicht mehr - war ja schon "fully operational". Felate nicht von schlechten Eltern. Dann durfte ich ran. Keine Beruehrungsaengste und ich konnte meine Finger und Zunge walten lassen. Nach wenigen Minuten war ich soweit, dass ich sie nun haben musste. Missio zuerst, ganz tief, so richtig Schambein auf Schambein. Ich legte mich auf sie und spielte mit meinem Gewicht, so dass nur kurze und kleine Bewegungen moeglich waren. Dann einigten wir uns auf eine etwas forschere Gangart. Sie offenbarte mir einen Anblick oder besser Einblick als sie mir ihren Hintern entgegen streckte. Also Doggy style... bin nicht sicher wer mehr Spass hatte. Denke doch ich - bin ja der Kunde - davon war aber nichts zu spueren. Die Frau hielt gegen alles was ich aufbot. Bevor dann mein Herz ganz aus der Brust sprang ging ich in Missio ueber die Ziellinie. War so erschoepft, dass ich sie fast unter mir begrub. Keine Angst, so ein Fass bin ich auch nicht mehr. Viel Zeit blieb nicht mehr und ich kam wieder zu Luft. Das naechste mal lasse ich mich wieder Reiten, man(n) goennt sich ja sonst nichts.

                        Fuer diesen Tag wars das. Musste ja noch weiter fahren.

                        Zu Jenny
                        Ausdruck: 10 fordern
                        Person: 10 aufgestellt
                        Gesicht: 7
                        Busen: 9 jung nicht zu gross, natuerlich und er steht (noch)
                        Koerper: 8 jung und schlank
                        Hintern: 9 nicht wie eine Latina aber sehr nett
                        Muschi: 9 alles schoen definiert
                        FO: 9 etwas heftig fuer meinen Geschmack
                        GV: 10 vorallem Doggy geht mit

                        Wiederholungsgefahr: Sicherlich obwohl vom Typ Frau nicht ganz mein Schema, aber vom Typ Person 200%

                        Zum Schluss noch einen herzlichen Dank und Gruss and Jenny.
                        Kiss,
                        Steve

                        • Die Bilder von der Jenny sind so geil, dass ich mich entschloss hinzufahren. Glücklicherweise musste ich gar nicht lange warten bis ich sie entdeckte. Natürlich gab ich ihr zu verstehen, dass ich interessiert bin, sie näher kennenzulernen.

                          Sie sieht nicht nur auf den Bildern versaut aus, sondern auch in der Realität. Wir kamen uns rasch nahe und ebenso rasch gingen wir aufs Zimmer. Sie war so sexy, so zärtlich und draufgängerisch, dass man sich in sie verlieben könnte. Es war wunderbar und sie liess sehr viel zu, was nicht bei allen Frauen der Fall ist. Natürlich habe ich sie dafür zusätzlich entschädigt, nicht nur mit Noten, sondern auch mit einer Verlängerung.

                          Sie ist eine Rakete und ich bin völlig zufrieden zurück in die Schweiz gefahren.

                          • Als ich neulich im FKK war lief mir Jenny, leider war sie dauer besetzt da ich schon einen recht erfolgreichen Abend hatte war ich auf dem Heimweg. Da ist es passiert als ich schon meine Sachen aus dem Schrank holen wollte. Da kam Jenny vorbei und fragte warum ich den schon gehen möchte und ob ich nicht Lust auf eine runde im Whirlpool hätte :smile:


                            Sie kann sehr überzeugen sein also Handtuch geschnappt und raus.
                            Haben uns nett unterhalten und einigen Spaß gehabt :lachen:


                            Auf dem zimmer ging’s dann zur Sachen, sie ist ein richtiges Energiebündel sie merkt sehr schnell ob es zu schnell oder zu fest ist. Die Frau ist einfach super


                            100% wieder einen Besuch werd:lachen:

                            • Habe mir nach einem geschäftlichen Erfolg einen Besuch im FKK66 gegönnt.
                              Hier bin ich sofort auf Jenny gestossen.
                              Ein wirkliche Hingucker mit schönen Rundungen :bigtitts: und knackigem Körper.
                              Konnt nicht widerstehen undbin fast sofort mit ihr aufs Zimmer. Habe eine volle Stunde gebucht und mir erst mal viel Zeit dabie gelassen ihr wirklich guten Titten zu bearbeiten. Schöne volle und jugendliche Naturmöpse...
                              Danach hat sie mir ziemlich heftiges FO zuteil werden lassen. Wurde mir bald zuviel und ich habe mich mit einem Tittenfick vergnügt. Einfach herrlich!!!
                              Sex war dann in der Doggy Stellung und etwas später in der Reiterstellung. Dabei ist si schön mitgegangen, allerdings mit etwas gekünsteltem Stöhnen.
                              Entladen habe ich mich dann in ihrem Gesicht und auf ihre Brüsten.
                              Seeehr hoher Wiedrholungsfaktor!!!

                              • Da es drausen gegen Abend ein wenig kühler wurde setzte ich mich in den Wintergarten.
                                Es ging nicht lange da kam ein kleiner "schwarzer Teufel" und legte sich auf mich drauf :staunen:und stellte sich dann als JENNY vor.
                                Das ich Puffbrause verneinte schien sie glücklicherweise nicht zu stören und wir verlegten unsere Aktivitäten erst mal ins Kino bevor es dann bald aufs Zimmer ging:kuss:
                                Hier lernte ich ein wahres Energiebündel kennen, daß bei jedem Akt, egal wie oder was voll mitging und zwischendurch selbst die Initiative übernahm:super:
                                Bis bald du kleiner "Dampfhammer"


                                MfG T.P.:deutschland:

                                • Werte 3-Beiner,


                                  wie es sich gehört sollte man ab und zu seinen Horizont erweitern, denn man kann ja nie wissen was man alles verpasst. Und da ICH mich ja schon seit geraumer Zeit in sexuelle Abhängigkeit von romulanischen WGs begeben habe :rolleyes:, kam mir mal so der Gedanke mich räumlich zu verändern. So richtig weit bin ICH dann doch nicht gekommen, denn ICH machte nur einen Sprung von Romulanien nach Thrakien.... sozusagen kleiner Granzverkehr :D. ICH hatte bei MEINEM letzten Pascha Besuch ein WG entdeckt, das es mir gar sehr angetan hatte, nur fehlte mir wie so oft der Mut, den ersten Schritt zu tun. so ergab es sich, dass ICH zu früher Stunde auf einem Ruhemöbel im Wintergarten Platz genommen hatte und der Dinge harrte, die so auf den kleinen blacky zukommen würden. Und tatsächlich! Das von mir präferierte WG erblickte mich und nahm mit den folgenden unerhörten Worten Kontakt zu mir auf: "Hallo, ich bin Jenny und wie heißt du?" Da musste ICH erst drei mal schlucken, ein WG das mich nicht kannte..... uffff Neues Mädel, neues Glück. Diese sozusagen jungfräuliche Kontaktaufnahme wurde durch saftige Küsse und überaus angenehmem Körperkontakt eingeläutet. Innerhalb kürzester Zeit lag die Süße auf mir drauf und mir schwante wie das weiter gehen würde. Nach längerer Zeit des überaus angenehmen, innigen Kennenlernens landeten wir im Zimmer, und dort entledigte sich Jenny der störenden Kleidung (es war Dessous-Tag). Sodele, da lag nun Jenny in der Blüte ihrer Jugend vor mir.....sabber, lechz, hechel


                                  Jenny, thrakischer Herkunft, 18 (!) Jahre, lange dunkle Haare, ca. 157 cm STOP, fantastische natürliche KF 34/36, spricht ganz passabel deutsch und thrakisch mit starkem Hochlanddialekt.


                                  Wildes Knutschen kombiniert mit engstem Körperkontakt wechselte in herrliche, beidseitige Streicheleinheiten. Hin und her wälzen auf dem Bett und rumknutschen, fummeln.... Gottsverdeckelsnochmal! Jenny und ICH ließen unseren Trieben freien Lauf, sodass ICH voller erregter Vorfreude auf das Kommende war. Die Reihenfolge krieg ich jetzt nicht mehr ganz genau hin, aber ICH versuch es mal. ZKs kombiniert mit Streicheleinheiten, genaueste Inaugenschennahme von Jennys höchst erotischem Körper, wahnsinns Vollgas Fo, Hopa-Hopa in allen erdenklichen Variationen, lendenzehrender Doggy und abschließend eine Missio von der linken untern Bettkante, quer durchs Bett, bis schließlich ihr Kopf auf dem Beistelltisch rechts oben ruhte..... Da war wirklich nix mit Wöhli, sondern das war eine High Class Hard Core Performance ohne jeglichen Punktabzug.... und die ganze Zeit über wildes Rumknutschen.... Danach schönes Auskuscheln bis die Zeit rum war.


                                  Absolut verschärfte Teeny-Popp-Nummer der Güteklasse 1a, wie man sie nicht alle Tage erlebt. Prädikat besonders wertvoll!

                                  • Am 7. Mai hat Kracher über Jenny einen Bericht mit dem Titel: „Erst trinken dann ficken“ geschrieben. Bei mir müsste er heissen: Ohne Cocktail ist’s nicht gail oder ohne Cüppli kein Süppli (zum Auslöffeln).

                                    Doch alles der Reihe nach. Das Süppli habe ich mir selber eingebrockt, weil ich so frech war und mich getraute, ihre höfliche Anfrage nach einem Cüppli negativ zu beantworten. Die Enttäuschung war für sie offenbar derart gross, dass sie ein Gesicht wie sex Tage Regenwetter machte – und da ist mir eben die Lust vergangen und ich sagte: nicht trinken und nicht ficken. Die Trennung war dann etwas peinlich und ich erwartete, es mit ihr definitiv verdorben zu haben.

                                    Doch bei meinem nächsten Besuch traute ich meinen Augen nicht, als sie mich umgarnte und mich in ihrem jugendlichen Übermut zack zack auf das nächste Sofa stiess und mich unverzüglich zu verwöhnen begann.

                                    Wohlweislich hat sie diesmal die Frage nach dem Getränk bleiben lassen und ging zum Angriff über. Ich verstand die Welt nicht mehr, war völlig verwirrt :staunen::staunen::staunen: und überrascht darüber, dass sie mich nicht wie Luft behandelte.

                                    Der Zimmerschlüssel wurde in Rekordzeit überreicht und was Jenny mir im Séparée bot, hätte wahrscheinlich jedem andern Clubgänger auch fast den Verstand geraubt. Nicht gerade wie ein Raubtier hat sie sich auf mich geworfen, aber ihre draufgängerische Art passte mir ausserordentlich und ich habe mich ihr auch sehr gerne angepasst.

                                    Was mir dieses kaum dem Schutzalter entwachsene Girl bot, war erste Sahne und so unbeschreiblich messerscharf, dass mir fast die Worte fehlen. Einfach umwerfend!

                                    :super::super::super:

                                    Dieses naturgeile junge Multitalent fordert viel, gibt aber auch alles hundertfältig zurück, dass es eine wahre Freude ist. Ihr voller Körpereinsatz zeigt, dass sie selber auch Spass hat – und das wirkt beflügelnd.

                                    Berührungsängste kennt Jenny nicht und Hinweise, ihrem Makeup doch gefälligst Sorge zu tragen, habe ich auch nicht vernommen.

                                    Möglicherweise ist Doggy ihre Lieblingsstellung, denn davon konnte sie fast nicht genug kriegen. Das ging so weit, dass sie sich bäuchlings über die Bettkannte beugte, die Beine derart spreizte, dass sich mir ein unglaubliches Panorama eröffnete, sich ein Kissen unter das Becken zog und sich mit beiden Händen auf dem Zimmerboden abstützte.

                                    So etwas von oberhammerscharf, wie sie mir ihren Allerwertesten entgegenhielt! Dabei schaute sie mit ihren wunderschönen Augen keck retour wie wenn sie hätte sagen wollen, dass ich jetzt Vollgas geben solle. Das habe ich auch gemacht und es war schon das Pünktchen auf’s „i“, wie sie kraftvoll dagegen hielt.

                                    Das Finale gab’s dann aber eng umschlungen und tête-à-tête.
                                    :kuss::kuss::kuss:

                                    Die Wiederholungsgefahr ist enorm und es ist zu hoffen, dass dieses einmalig selbstbewusste und einfallsreiche Jungtalent die unbekümmerte Geilheit und das überschäumende Temperament möglichst lange behalten wird.

                                    Für stiletto hat sich die „beleidigte Leberwurst“ eindeutig und definitiv zur neuen Favoritin „durchgemausert“ – und dies erst noch in einer einzigen Audienz!

                                    Hut ab vor dieser fantasievollen und tabulosen Powerlady!

                                    • Hallo war gestern bei Jenny ich finde gerade das Mädchenhafte macht sie aus und das unprofesionelle ,was meine Kollegen nicht gut finden sie sieht aus echt super toll und ihr Body ein Traum im Zimmer echt gute Nummer mit ihr mit allen drum und dran (Klasse) und ihre süsse kleine enge Muschi ein Traum für alle Manner und kein Einsatz von Muschifix .

                                      • Tja ich hatte diese Woche auch das Vergnügen gehabt mit diesem Mädchen.
                                        Wie der Titel schon sagt: von allem etwas.
                                        Und dies trifft für mich auf die Postings der Vorbesucher zu.
                                        In der Zwischenzeit kann sie schon wirklich gut Deutsch. Potential hat sie auf jeden Fall, das sei unbestritten. Doch sie ist noch zu sehr Mädchen als das sie jetzt schon in dieses Gewerbe gehört. Alles wirkt etwas zu gekünstelt und aufgesetzt. Vor allem verspricht sie zu viel was sie dann nicht halten will oder sie hat es dann halt einfach nicht gesagt.
                                        In meinem Fall fühlte ich micht von ihr eher meines Geldes beraubt als in guten Händen. :schock:
                                        Ja ja, Freunde der Nacht, ich habe meinem Unmut darüber beim Verlassen des Clubs Kunde getan.


                                        Trotzdem werde ich den Club natürlich auch weiterhin fleissig besuchen :lachen:

                                        • Jenny ist ein kleines, hübsches Teeny mit Hammer-Brüste. Sie hat mich aktiv angebaggert. Da sie ziemlich neu ist kann Jenny nicht gut Deutsch, oder Englisch, aber sie kann gut tanzen ;) Wollte ziemlich schnell ein Cocktail. Was ich verneinte.


                                          Wir gingen ziemlich bald aufs Zimmer. Da lag sie ein ziemlich schnelles Tempo drauf, ich musste bremsen.


                                          In a nutshell, auf eine Skala von 1-10 (Bestnote)
                                          Aussehen: 9
                                          FO: 8
                                          ZK: 3 (Oberflächlich, abweisend)
                                          GV: 7 (Eher passiv, künstliche Gestöhne, durch Optik teilweise kompensiert)
                                          Handjob: 9


                                          Wiederholungsgefahr: 80% (sie muss noch Erfahrung sammeln)

                                          • Als ich in den Club kam war die Jenny leider besetzt und so ging ich zur Überbrückung mit Eli ins Zimmer. War nicht gut und nicht schlecht und somit auch keinen Bericht wert.

                                            Danach fand ich dann die Jenny am Spielautomaten und sie ging gleich mit mir mit zu einem Sofa.
                                            Sie ist mir schon öfters aufgefallen, wenn ich sie so im Club sah und ich fühlte mich magisch angezogen von ihr. Will heissen: geiler Arsch, pralle Titten :bigtitts: und ein wunderschönes Gesicht.

                                            Sie ist noch recht jung an Jahren und geht für einen Neuling schon recht forsch ans Werk. Ihre Fremdsprachenkenntnisse sind recht begrenzt und des Bulgarischen bin ich nicht mächtig. Was sie mir aber auf Deutsch zu verstehen gab ist immer zuerst trinken, dann ficken, dann wieder trinken und wieder ficken usw. Nun, wir begannen mit trinken.

                                            Sie legte sofort los mit tiefen ZK´s, FO im Sitzen, FO im Stehen, Lecken im Liegen, Lecken im Stehen ... Sie hatte mich dermassen heiss gemacht, dass sie die Sache gleich vollends im Club erledigen wollte.
                                            Mir war es aber eher nach Zimmer, das nächste mal dann im Club. Im Zimmer angekommen knüpften wir nahtlos an das Vorangegangene an.

                                            Soviel sei gesagt: schaut euch diese Rückenansicht an. Mann oh Mann!
                                            So konnte ich mich beim :doggy: nicht mehr lange halten und feuerte ab.
                                            Anschliessend noch etwas Kuscheln und die halbe Stunde war vorüber.

                                            Es war ein sehr schönes Erlebnis :happy: und wir haben viel gelacht miteinander. Sie befindet sich definitiv auf dem Weg zur Oberklasse und ist absolut empfehlenswert. Ein erneuter Besuch bei ihr ist zwingend erforderlich. :danke:

                                            • War gestern im Pascha bei Jenny echt super Körper und Aussehen
                                              sie kam zu mir wirkte etwas flippig .
                                              Gingen dann auf das Zimmer echt der Hammer super Vorspiel und sie steht auf etwas Power und ihre kleine enge Muschi ein Traum jedes Liebhabers von jungen Dingern und neuen im Club .
                                              Fazit echt gut sie spielt noch nnicht in der Oberlklasse aber das kommt noch :smile:

                                              • Ich war am Samstag wieder im FKK66 und kam natürlich über ein Date mit Jenny nicht hinweg :happy:.
                                                Die Optik und ihre Art ist einfach megageil, für Liebhaber von Teenies - ein Muss!


                                                Man muss klar sagen, dass sie erst vor kurzem 18 geworden ist und erst seit 1 Woche in einem Club arbeitet, deshalb kann sie als Anfängerin noch nicht den routinierten oder einstudierten Service wie ein erfahrenes Girl bieten. Sich regungslos hinlegen und sich eine Halbe Stunde lang von ihr professionell verwöhnen zu lassen, funktioniert noch nicht. Man(n) muss bei ihr aktiv werden und sie noch führen. Jenny sollte man die nötige Zeit geben sich an den Schwanz zu gewöhnen und nichts überstürzen, dann wird sie ganz sicher bald zu den Top-Shots gehören (die optischen Vorraussetzungen und die Naturgeilheit sind vorhanden).


                                                Auf dem Zimmer bin ich mit Jenny voll auf meine Kosten gekommen, herrliche Zungenküsse und heisser Sex in verschiedenen Stellungen, beim Blasen war sie noch etwas unsicher. Es war auf jeden Fall ein geiles Erlebnis mit so einem hübschen und noch unerfahrenen Teenie :happy:.


                                                Seehecht :schweiz:

                                                • Durfte die Jenny auch kennenlernen. Da sie neu im FKK ist, gibt sie glaube ich bewusst, unbewusst Vollgas, wobei es manchmal ein bisschen unkontrolliert wirkt. Es ist richtig, dass Konversation mit ihr nur auf Bulgarisch oder Türkisch möglich ist. Sie ist jung: 18-19 kommt hin. Sie hat üppige Naturbrüste und auch die restlichen Körperteile sind weibsbetont. Sie ist anhänglich und bietet allen erträumenswerten Service, wenn man sich mit ihr verständigen kann und auch respektvoll behandelt. Also, wer drauf steht, was in den Händen zu halten, sollte bei ihr ohne langes Gesülze gleich ran.

                                                  • Hallo zusammen,


                                                    da ich heute recht früh dran war (um die Sauna zu genießen) und Jenny das einzige WG war, kam es, wie es kommen mußte. . . Sie stürmte nach meinem ersten Saunagang auf mich zu und nahm mich in Beschlag.


                                                    Was mich absolt störte, waren die nicht vorhandenen Sprachkenntnisse - ich bin halt so gestrickt, das ich gerne mit dem WG eine Unterhaltung führen möchte - bei Ihr ist weder Englisch noch Deutsch möglich.
                                                    Auch war sie anscheinend heute ein wenig lustlos bzw. müde - und mit anmachen, fummeln oder küssen war es auf dem Sofa nichts.


                                                    Trotzdem gab ich ihr auf dem Zimmer eine Chance - Sie fing an zu blasen und nach einer weile sagt sie zu mir etwas, was ich erst nach dem 5 - 6 Mal verstand . . "Sie würde kein Sperma schlucken wollen"
                                                    Ich war erst ein mal perplex und die Luft war raus - und so mußte sie sich dann wieder anstrengen und diese Unterbrechung wieder aus der Welt zu blasen. :schock:
                                                    Was nicht zu verachten ist, sind Ihre äußeren Reize - ich werde jedoch erst noch ein wenig Zeit verstreichen lassen, bis ich eine Wiederholungsnummer starten werde. Potential hat sie auf jeden Fall und optisch ist sie auf jeden Fall ein Kracher.


                                                    Bis die Tage liebe Dreibeiner
                                                    Andy

                                                    • Hallo,


                                                      bin gestern im Wintergarten gesessen als die Bilder von Jenny geschossen wurden. Das süsse Luder zeigte alles und machte mich tierisch an dabei zuzusehen. Die kleine mit ihren gerade 18 Lenzen ist aufgestellt und frech. Ich unterhielt mich mit Silvia, die Jenny gerade ausbildet und sagte das sie erst seit ein paar Tage in dem Business ist. Es ging nicht lange bis sich Jenny zu mir setzte (wahrscheinlich hat ihr Silivia den Tip gegeben ;)) und sie ging voll ran, keine Zurückhaltung und keine Berührungsängste. Die Unterhaltung verlief mit ein paar Brocken englisch und viel Küssen. Wahnsinn so ein junges und hübsches Ding im Arm zu haben, wo noch nicht viele drüber sind und beim Anblick ihres Körpers lief mir fast der Sabber aus den Mundwinkeln. Ich ging mit ihr ins Zimmer und verwöhnte ihre schönen festen Naturbrüste und wir küssten uns dabei. Danach winkelte ich ihre Beine an und leckte sie ausgiebig bevor es in die 69 :69: überging und sie mich blies.
                                                      Danach ein schöner :spanisch: und zum Schluss nahm ich sie in der Doggy :doggy: von hinten ran wo sie wild mitging.


                                                      fazit
                                                      herrlicher Teenie-Sex mit hohem Suchtpotenzial, Traumkörper und sehr hübsches Gesicht mit geiler Ausstrahlung. Jenny war nicht schüchtern sondern hatte viel Spass dabei und ging gut mit. In den Blas-Techniken bräuchte sie von Silvia noch bisl Unterricht, z.B. abwechselnde Blas-Geschwindigkeiten, zwischendurch die Eichel mit der Zunge besser umkreisen usw.


                                                      Ich komme wieder :happy:


                                                      siehe auch meinen Erlebnisbericht vom Club-Besuch >>


                                                      Heri

                                                      • Jenny 18j. Neueinsteigern / FKK66


                                                        Hallo zusammen, war letzte Woche am Freitag um ca. 17.30 mal wieder im FKK66 Club in Schwenningen.
                                                        Da ich nicht so viel Zeit hatte, habe ich mich kurz umgeschaut und dann kam Silvia zu mir, wir unterhielten uns kurz.Bobby kam vorbei und sprach Silvia an, sich etwas um Jenni zu kümmern, da sie die Sprache noch nicht kann.
                                                        Ich sah Jenni an und dachte, na das könnte doch was sein.Schöne Brüste und für mich einen sexy Po.Silvia unterhielt sich noch mit uns und ich gab ihr zu verstehen damit ich mich mit Jenni vergnügen möchte.
                                                        Ok dann gingen wir ins Kino, tauschten ZK aus, was für mich nicht sehr erotisch und ansprechend war.in meinen Augen hatte sie auch Hemmungen mich zu berühren und war eher schüchtern.
                                                        Na ja ich dachte auf dem Zimmer wird es vielleicht besser, doch da habe ich mich getäuscht. :fellatio:war von sehr kurzer Dauer und nur Oberflächlich.
                                                        Ich versuchte es im :doggy: und war ebenfalls nicht so begeistert. Sie fühlte sich gut an, aber legte ein Tempo vor, als will sie es in den nächsten 10 sek. beendet haben. Nun ja dann habe ich die Sache selbst in die Hand genommen :onanieren:.


                                                        Was ich erwähnen sollte, es war ihr erster Tag und man(n) sollte ihr vielleicht etwas mehr Zeit geben.


                                                        Beim nächsten Besuch werde ich mich besser Umschauen und den alten und guten Service genießen.


                                                        bis denne