FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Ich hab Anfang Januar recht heftige Kritik geübt und da gebietet es die Fairness sich auch lobend zu äußern wenn Mann einen schönen, sogar sehr schönen Abend erleben durfte.


      Ich war nach fast zweimonatiger Pause wieder an der Mittwoch-Party im Pärchenland. Das verführerische Trio an diesem Mittwoch hat mich gereizt. Ana mit den kurzen schwarzen Haaren, die bestens bekannte Dani und ihre Freundin Lara waren die Partymädels.


      Bei meinem Eintreffen waren Männer unten und ich will nicht das sprichwörtlich fünfte Rad am Wagen sein. Deshalb erstmal Wellness und ausgiebig Duschen. Gegen 17.30 Uhr war kein Gast unten was ich natürlich ausgenutzt habe. Rein ins Vergnügen! Die Mädels haben mich herzlich mit intensiven Küssen begrüsst, mit Zwei der Drei war ich ja schon im Zimmer, und sie kennen mich. Natürlich zu Viert auf die erhöhte und sehr stabile Liegewiese. Ich wollte, dass die Mädels mein Kopfkino in Fahrt bringen. Darum hab ich Soft-Lesbo verlangt ... und gekriegt. Einfach herrlich wenn aus der Phantasie ein paar Zentimeter vor meinen Augen Realität wird. :lachen: Dann bin ich Mitten rein ins Vergnügen. Es wurde geküsst, geleckt, Ärsche und Titten geknetet, gelutscht, gefickt was das Zeug hält. Die drei Mädels haben zünftig Gas gegeben und ich hab zwei, drei Mal ne kleine Pause verlangt weil ich meinen Orgasmus so lange wie möglich rauszögern wollte. Nach knapp 40 Minuten war es dann soweit. Danach zu Viert ein bisschen gekuschelt und geplaudert und ich wollte mit Ana duschen. Gegenseitiges einseifen und so ... :lachen: Dani und Lara haben sich im anderen Duschraum gesäubert. Dann kam ein Gast welcher Ana und Dani wollte und ich habe die paar Minuten bis zur Stunde mit Lara auf meinem Schoss kuschelnd verbracht.


      Danach ins Restaurant zum Abendessen. Die drei Mädels kamen dann auch um sich zu verpflegen und zu stärken. Pause im Partyraum.


      Nach dem Essen waren die drei Mädels alleine unten im Pärchenland. Hab für 99 Franken eine Stunde nachgelöst und wieder ab ins Vergnügen. Diesmal alle drei Mädels zur Liegewiese hinter dem Kettenvorhang. So nach dem Essen habe ich einen ruhigeren Vierer gewünscht. Was die Mädels nahezu perfekt umgesetzt haben. Alles ging etwas sanfter zur Sache als beim ersten Mal. Wunderbar. Nach ner halben Stunde gekommen was perfekt passte da just in dem Moment ein anderer Gast kam. Diesmal hab ich mit Lara eine längerer intime Duschsession gehabt. Da der andere Gast rasch fertig war setzte sich Dani nach ihrer Dusche zu mir und Lara auf das Sofa und wir haben zu Dritt gekuschelt ... <3 <3<3 Dann war auch die zweite Stunde zu Ende. Die Mädels begaben sich zum anderen Gast der ja noch eine halbe Stunde zu Gute hatte.


      Nach einer Dreiviertelstunde oben an der Bar entschieden das ich nochmals 99 Stutz löhne und eine Dritte Stunde nach Unten gehe. Wieder war ich alleine mit den Drei. Diesmal wollte ich nur ein Duo mit Ana. Wir sind nach hinten wo die vielen Kerzen leuchteten und eine romantische Stimmung verbreiteten. Girlfriend-Sex vom Besten. Vom Allerbesten. Ich hatte meinen Dritten Orgasmus an diesem Abend. Wieder kam nach rund einer halben Stunde ein anderer Gast. Ich hab mit Ana gekuschelt während der Gast mit Dani und Lara beschäftigt war. Dann hat Ana die beiden abgelöst und nach deren Dusche hatte ich wieder die anschmiegsamen Dani und Lara neben mir auf der Couch in meinen Armen ... :happy: :liebe:


      Fazit: Die drei Mädels haben untereinander sehr gut harmoniert, sich abwechselnd gut um die Gäste gekümmert und Top-Service geboten. Selbst das Kuscheln auf der Couch war die perfekte Illusion. Besser wärs mit mit ner echten Freundin in realen Leben auch nicht. Wenn sie eine Zigarette geraucht haben, taten sie das beim Gast mit Körperkontakt und nicht 5 Meter entfernt an der Bar. Ihre kleinen Trink- und Handypausen haben sie auf ein Minimum von ein paar Sekunden beschränkt. Sehr lobenswert. Ich habe mich pudelwohl, behaglich und bestens aufgehoben bei den Dreien gefühlt. :happy: Riesenkompliment an die drei jungen Frauen! :danke: Zudem hatte ich das Glück drei Mal für längere Zeit alleine mit ihnen zu sein. Was ich natürlich voll ausgekostet habe. Es war ein wunderschöner Abend!

      Cleoclub - Weil Gastfreundschaft, Respekt und Toleranz nicht nur Worte sind sondern Werte die mit Herzblut gelebt werden! :thumbup:

      • Hi,


        I'm a passive reader of the forum, from the french part (and only speak basic german) so I like to check the forum from time to time with google translate when I have a trip planned in the german part. know FB now for 2 years and been there 7 or 8 times (now for the 3rd time in the sex party). I was yesterday in the party (guest no 25) and I can't agree with your comments Screwdriver. I had a fantastic 2 hours downstairs yesterday.


        Arrived at 3pm, the reception told me there were 3 peoples down but one will finish soon. I decided take the temperature upstair first and talk with the girls, after 15min I went back to the reception to get my bracelet and went down.


        Karla welcomed me with a big smile and kisses. Just after giving me a drink she told me go to the shower then she'll take care of you like she wanted to eat me. When I entered the shower, Amira was there with another man. Amira and I had an eye contact, i flashed on her totally my type of girl. After my shower I went immediately back to Amira and we spent almost the full hour together, sorry Karla.


        After my time was off, I went back to the reception to extend another hour down. Karla and Amalia were busy so I went again with Amira. We smiled back to each other and had again a fantastic time together. Unfortunattely I did not have the chance to spend time with Karla and Amalia, they were busy when I was free. Before I left from my second hour, there were 5 men, so quite busy. Should I had more time in front of me I would definatelly have booked a 3rd hour to see Karla and Amalia. Would have loved to discover Karla's tattoos. I had to leave FB at 6pm max, so i just spend 15min more upstairs chatting with the girls.


        It looks like you was there quite late Screwdriver, that should explain maybe why the mood was not so good. The girls were very tired, they are not robots. Amira told me during our second session together that she was feeling dead, worked until 6am for the new year and slept only 3 hours until 10am because she was waked up by some noise and could fall back asleep after. I can't complain about Amira's services, she was wounderful. About Karla and Amalia, I can't say, didn't spend time with them.


        The management should have done a limited party yesterday, just after new year the girls were tired. Should have started at 5-6pm or stopped at 8pm on their dinner/break time.

        • In den letzten drei Monaten sind meine Ausgaben im Pay6-Bereich deutlich gesunken und da ich am Silvester auch seriös war, wollte und habe ich mir gestern nach einem halben Jahr Unterbruch wieder einmal die Mittwoch-Party gegönnt. Ich habe eine längere Pause von diesem Konzept gemacht weil ich an der letzten Party im Sommer schlechten Service gekriegt habe, schlechte Stimmung herrschte und mir die Lust auf die "Mittwoch-Party" vergangen ist. Die schlechte "Leistung" der Girls letzten Sommer kann man aber zur kompletten Arbeitsverweigerung gestern als als Gut zu bezeichnen. Dummerweise habe ich gestern die Stunde bestmöglich durchgezogen und irgendwie, auch mit meiner Erfahrung, zu retten versucht anstatt nach Oben an die Rezeption zu gehen und mein Geld zurückzuverlangen. Ich habe nach der Stunde mein Feedback abgegeben und geraten die Party mit diesen drei untauglichen Weibern abzubrechen. Da ein Gast der eine halbe Stunde vor mir Unten war dasselbe gesagt hat, hat Sophie von der Rezeption mal bei den drei Taugenichtsen nachgefragt und sie musste mir bestätigen das es so war. Die Party wurde dann nach Angaben von Sophie gegen 22.00 Uhr beendet. Kann das nicht definitiv bestätigen da ich da schon enttäuscht und etwas wütend gegangen war.


          Auf dem Flyer wird vollmundig angekündigt: "Alle Girls bieten Vollservice an". Gestern wollten mir alle drei Frauen weiss machen "Küssen gehört am Mittwoch nicht zum Service". Ich habe dann insistiert dass ich etwa zwanzig Mal an der Party war und Küssen sehr wohl dazugehört. Ohne Emotionen gab es dann Küsse. Wie ich von anderen Männern gehört habe, haben die Weiber versucht "Blasen mit Gummi" durchzuziehen. :wütend: Soviel zum Thema Vollservice. Ein blanker Hohn! Die Party ist zu einem schlechten Witz verkommen an dem die Girls nichts tun aber viel Geld kassieren wollen. Ich werde diese "Mittwoch-Party" nun endgültig meiden.


          Da es seit dem Weggang von Torsten im Freubad keinen Manager mehr gibt bei dem man Reklamationen deponieren kann, an der Rezeption kann man es sagen hat aber keine Konsequenzen für die Weiber, wähle ich halt den öffentlichen Weg via Forum. Vielleicht werden diese Zeilen von jemandem gelesen und es hat für die drei Abzockerinnen Amyra, Amalia und Karla ein Nachspiel. Als (noch) Stammgast im Freubad wäre eine Entschuldigung oder eine kleine Wiedergutmachung angebracht.


          Mein Gott, was war das früher für eine geile Zeit mit Top-Girls und guter Stimmung am Mittwoch. (Meine Berichte kann man weiter hinten/unten in diesem Thread lesen) Schade dass diese guten Zeiten wohl endgültig vorbei sind. :traurig: Wenn man keine guten Frauen für die Party einsetzen kann sollte man die Party besser ausfallen lassen.

          Cleoclub - Weil Gastfreundschaft, Respekt und Toleranz nicht nur Worte sind sondern Werte die mit Herzblut gelebt werden! :thumbup:

          • Mittwoch 2. Oktober, schon ein paar Tage standen die drei Girls im Pärchenland fest, darunter meine Favoritin :verliebt:. Mir gingen nie die Erlebnisberichte aus dem Kopf, dass sich da manchmal, wenn man Glück hat, sich mehr als ein Girl einem Gast widmet. Also, da ich ausnahmsweise frei hatte, nahm ich den Weg unter meine Räder und kam ohne Probleme in Recherswil an, das heisst, ein kleines Problem wurde je länger desto akuter, ich wurde immer nervöser.... ich gleichzeitig mit bis zu drei Girls :schock:???

            Trotzdem noch mehr, nein weniger mutig eingetreten und von Manu (sie kennt mich in der Zwischenzeit auch und weiss weshalb ich herkomme) herzlich empfangen worden. Meine Frage, ob denn schon jemand im Pärchenland sei war die Antwort nur die Mädchen. Schnell umgezogen und wieder an der Rezeption vorbeigeschaut, mir erklären lassen wie es funktioniert, bezahlt und mit komischen Gefüh im Magen die Treppe runter und angeklopft. Die Türe wurde geöffnet und als Daria mich erblickte freudestrahlend begrüsst. An der Bar von ihr gefragt was ich trinken möchte „Mineralwasser, aber ich gehe noch duschen“. Die Dusche war auch mal fertig und zurück an die Bar da kam von Daria die Frage bei der ich dann nicht mehr ausweichen konnte „Was oder wen oder wie willst du?“ Mein Mut verliess mich vollständig und ich blieb meinen gewohnten Stil treu. Ich hatte Glück, denn ich durfte fast die ganze Stunde mit ihr alleine verbringen :lachen:. Zurück an der Rezeption sagte Manu dass man nachlösen kann :smile: und so blieb ich zuerst mal in der Sauna mit Lesen und Erholen.

            Nach einer feinen Pizza wieder an die Rezeption, diesmal zu Sophia und auf meine fragenden Blicke die Antwort, niemand ist unten, noch eine Stunde gelöst und meinem Stil treu geblieben, die ganze Stunde lang :happy: :verliebt:.

            Fazit: Ist nicht unbedingt ein Muss für mich, aber trotzdem eine gute Abwechslung weil die Stimmung sich schon von den normalen Besuchen unterscheidet, sie ist sehr locker mit allen Girls. Von Lina bekam ich gar ein Kompliment und Simona, ja da war doch mal etwas :lachen:

            • What the Fuck, ich glaub es noch nicht, nach endloser Zeit die Viola, Eveline im Freubad getroffen, ein Wiedersehen nach langer Zeit, thx so much und schade, dass Globe für solche Stars keinen Platz mehr hat


              AHA! Das war Viola. Sie hat mich gefragt ob ich mich an sie erinnere. Ich habe "Nein" gesagt. Wäre mir nie in den Sinn gekommen, dass es die früher mal süsse Viola war.
              Naja, ich glaub Ballon-Brüste und Schlauchboot-Lippen hat es im Moment genug im Globe.

              • Danke.


                Als Verbesserungsvorschlag hätte ich noch den Wunsch, wenn man auf das Event klickt auf der Homepage und zu den Infos kommt, sieht man ja die Namen der Girls im Bild und weiter unten in der Beschreibung, wäre super wenn die Namen mit einem link zur setcard der Dame verlinkt wären...das erspart das suchen im Tagesplan 2-3 Tage vorher

                • Mittwochsparty mit Jessie, Sascha und Dani
                  Spät angekommen da ich etwas Verkehr hatte. Trotzdem gut gelaunt in den Lust Tempel reinspaziert und den Beitrag für die Party bezahlt.
                  Erstmal ankommen haben ich mir gedacht und so begab ich mich erstmal an die Bar und ins fumoir, danach habe ich den spa Bereich besucht und mich richtig entspannt.
                  Als ich dann gut erholt von der Arbeit das Ticket gelöst habe für die Party bin ich runter und habe alle drei Mädels gut gelaunt um die Bar getroffen im pärchenland. Obwohl ich die Party doch schon einige Male besucht habe, bin ich immer wieder nervös wenn ich unten rein spaziere.
                  Jessie kannte ich bereits von einem normalen Zimmer, sie Erkundigte sich bei mir wie es mir geht und was ich gerne zu trinken möchte. Nachdem ich mein Wasser erhalten habe kam Sascha zu mir und fing gleich an mit mir Zungenküsse auszutauschen. Was mich natürlich geil machte. Sascha und Jessie haben mich dann rüber zur erhöhten Plattform gezogen und ich durfte Sascha mit meiner Zunge verwöhnen und Jessie spielte an meinem Schwanz rum. Dani kam auch noch hinzu und küsste mich überall ich würde dadurch richtig geil und habe mich dann auf die Matte gelegt und Sascha ritt etwas auf meinem Schwanz. Ich drehte sie anschließend um und nahm sie im doggystyle, Jessie und Dani in meinen Armen und Sascha vor mir da war es dann lar das ich recht schnell komme und so war es dann auch.
                  Dann alle unter die Dusche und zurück an die Bar im pärchenland. Dort eine nette Unterhaltung mit allen dreien gehabt bis es dann wieder begann in mir zu brodeln...ich wollte unbedingt die Dani, also schnappte ich sie mir und wir sind in den hinteren Bereich gegangen und haben uns gegenseitig heiß gemacht, sie bliese meinen schwanz sicher 10 Minuten jedoch wollte der nicht mehr. So haben wir das Spiel umgedreht und ich leckte sie bis sie Zuckend am ganzen Körper kam. Ich war von der Leckerei total durchgeschwitzt und musste noch duschen gehen bevor ich dann das pärchenland wieder Verlies


                  Es war wieder mal ein geiles Erlebnis da unten, und bisher hatte ich immer das Glück mit allen dreien allein gewesen zu sein

                  • Als ich dann zur 2. Session nach unten gegangen bin war mein Akku wieder aufgeladen und ich hatte richtig Bock auf die Mädels, die waren dann etwas überrascht als sie mich sahen. Schließlich habe ich Ihnen ja nicht gesagt das ich vorhatte wieder zu kommen.
                    Als erstes wieder etwas zu trinken besorgt und gleich mal wieder mit allen drei ein Tänzchen gemacht.
                    Marina und ich kamen und dann gleich näher und ich zog sie zur Erhöhung in der Mitte. Sie lag nun vor mir und ich habe sie intensiv geleckt, sie wurde richtig heiss und feucht. Maya kam dann auch noch zu uns und verwöhnte mich mit ihrem Mund. Marina fing immer mehr an zu stöhnen und das machte mich noch wilder in meinen leck Bewegungen so das ihr dann auch kam. Maya kam anschließend von unten zu mir hoch und es gab heftiges rumgeknutsche. Marina machte sich derweil an meinem Schwanz zu schaffen, mit Händen und Mund. Antonia hat uns von weiter hinten zu geschaut bis ich sie auch zu uns rufte. Da waren wir nun zu dritt auf der Liegewiese, Zungenküsse, Gewichse, Geblase alles durcheinander mit drei geilen Ladys. Nach 30 Minuten intensivem sec spiel kam es mir dann und ich entlud alles auf Marinas Oberkörper.
                    Wir sind dann duschen gegangen und haben noch etwas geplaudert und getanzt.
                    Ich bin dann anschließend wieder gegangen
                    Ich muss sagen es war wieder eine extrem geile und gelungene Party im fb.
                    Ich freue mich bereits jetzt schon auf meinen nächsten Besuch

                    • Wieder einmal hat es mich ins FB verschlagen zur Mittwochsparty, diesmal mit Maya, Antonia und Marina. Um 21 Uhr unten im Pärchenland eingecheckt, erstmal die Girls begrüsst und ein Wasser geordert. Marina spielte den DJ und Maya und Antonia kamen dann gleich zu mir und wir tauschen sehr schöne ZK aus. Antonia war sehr schnell bei meinem kleinen und begrüsste ihn mit einem feuchten Kuss. Das machte mich schon sehr geil links Marina, rechts Maya und unten vor mir Antonia. Alles noch bevor wir überhaupt auf eine Liege oder Sofa wechseln konnten, geschah alles auf dem Barhocker. Ich war natürlich so dermassen geladen das es mir innerhalb 5 Minuten kam.
                      Anschliessend eine Dusche genommen und wieder in Partyraum zurück. Marina spielte wieder DJ und wir tanzten alle zusammen, nach 20 Minuten haben wir ausgetanzt und Maya und Antonia entführten mich auf die hintere Liegewiese. Dort angekommen musste ich erstmal Antonia begutachten und sie ausgiebig mit meiner Zunge verwöhnen, Sie breitbeinig vor mir und ich mein Gesicht zwischen ihren Beinen, Maya kam hinten rum an meinen kleinen ran und bearbeitete ihn mit einen Super Handjob. Gleich drauf Wechsel der Girls, diesmal ich zwischen Mayas Beinen und Antonia machte sich an meinem Schwanz zu schaffen. Das Ganze hat mich natürlich Mega angemacht, vor allem als Antonia dann auch noch Spucke benutze und so richtig Gas gab. Leider war die Pause zu kurz für mich und mein kleiner war zwar zwischendurch hart, jedoch als der Punkt erreicht war das ich eine von beiden ficken wollte, wollte er nicht so richtig und erschlaffte wieder, Antonia gab weiterhin Vollgas, jedoch hat es nicht sein sollen. Nichts desto trotz war es eine Hammer Session mit beiden. Wieder zurück an der Bar im Pärchenclub sah ich auf die Uhr und ich hatte noch 5 Minuten. Marina stand an der Bar und ich liess es mir nicht nehmen, Sie auf 2 Barhocker zu setzen und Sie noch mit meiner Zunge etwas zu verwöhnen. Ihr schien es sehr zu gefallen da sie bereits nach einer Minute recht feucht war. Jedoch war meine Zeit vorbei und ich bin abgezogen. Es gab sozusagen einen fliegenden Wechsel zwischen mir und einem anderen Herren, der 2 Minuten vor Ablauf meiner Zeit zu uns gestossen ist. Verabschiedung von allen und bin dann wieder hoch in den Clubbereich.
                      Im Clubbereich etwas relaxet und das Fussballspiel zu Ende geschaut. Wie man eine 2:0 Führung 12 Minuten vor Schluss verspielen kann soll mal einer verstehen J
                      Ich war total fertig von der Stunde mit den 3 Girls, jedoch war die Lust irgendwie noch da etwas zu machen, so ging ich um 23:20 nochmals runter zur Party…dieser Bericht folgt jedoch später.

                      • Wer am Wochenende in tugendhafter Keuschheit lebt darf sich dafür unter der Woche den frivolen Freuden hingeben ... :mutig:


                        An den vergangenen Wochenenden war ich artig und brav dafür habe ich mich nach monatelanger Abstinenz zwei Mal den Lüsten an den Fick-so-viel-du-willst Partys am Mittwoch hingegeben. Über das Konzept zu dieser Party kann Mann geteilter Meinung sein. So wie es mehrerer Meinungen gibt gibt es verschiedene Abende wie sie Ablaufen. Hier zwei Berichte mit meinen Eindrücken.


                        Vor anderthalb Wochen waren Dani, Jessie und Sascha am Mittwoch unten im Pärchenland. Da ich mit Sascha eine sehr gute Zimmererfahrung gemacht habe und mir Dani und Jessie optisch gefallen hab ich nach Monaten wieder einmal den Partyeintritt gelöst. 199 Stutz für eine Stunde inkl. unbeschränktem Aufenthalt im Club. Die liebe Manu von der Rezeption sagte es seien aktuell drei Gäste unten und dazu einige im Club die auch den Partyeintritt gelöst hätten aber mit dem Gang ins Pärchenland noch zuwarten. Erwiderte das sei okay und relaxe erst mal, akklimatisiere mich und gehe ins Wellness.


                        Der enorme Besucherandrang zur Party erstaunt mich nicht. Dani, Jessie und Sascha gehören zu den auffälligen Frauen im Freubad und sie haben sich in den vergangenen Wochen nicht nur einen guten Ruf erarbeitet sondern auch zahlreiche Stammgäste gewonnen. Erkundige mich ab und zu nach der Anzahl Männer die Unten sind und ich beschliesse jedes Mal geduldig zu warten. Ich schreib es mal so: Langweilig wird es den drei Frauen da unten nicht sein. Irgendwann gehe ich dann ins Pärchenland, bin zwei Stunden Unten (habe einen Hunderter nachbezahlt) war aber zu keiner Zeit der einzige Mann. Hatte erst Jessie, dann Dani und dann wieder Jessie wobei beim Dritten mal bei mir nix mehr ging und wir nur noch zusammen gekuschelt, leise getratscht, geknutscht und gelacht haben.


                        Fakten: Ein sehr grosser Besucherandrang und vermutlich ein Rekordtag für die Mittwoch-Party. Und ich muss es schreiben wie es ist: Es war (vermutlich) ein stückweit Massenabfertigung. Ich hab das Glück gehabt ein Zeitfenster zu erwischen, wo ausser mir jeweils nur ein weiterer Gast anwesend war. In den Pausen als bei mir gerade nix ging habe ich mit den nackten Frauen an der Bar geflirtet und Spässchen gemacht. Wie ich gehört habe, waren durch den Tag auch ein paar ihrer Stammgäste Unten und haben gut zu den drei Mädels geschaut. Jessie und Sascha sind von ihrer Art und Persönlichkeit her zwei energiegeladene Partygirls die die vielen Männer gut handhaben können. Sie bleiben stets locker und scherzen unter sich und den Männern herum. Die geheimnisvolle Dani ist für mich wie ein verschlossenes Buch mit sieben Siegeln aber sie gehört zu den Beiden und als Trio sind sie wie die drei Musketiere. Eine für alle, alle für eine! Ein sagenhaftes Trio!


                        Ganz anders der Mittwoch danach. Drei Frauen auf dem Flyer die relativ neu im Freubad sind und sich untereinander kaum kennen. Ich spekuliere auf deutlich weniger Gäste und löse am Mittwoch erneut den Partyeintritt. Mit der sympathischen Beatrice habe ich einmal länger geschnackt ohne das es zu einem Zimmer kam. Bei Amira und Ina weiss ich gerade mal wer sie sind aber mehr auch nicht. Zu meinem Erstaunen öffnet sich früh am Abend ein Zeitfenster und ich gehe hinunter: Ich bin alleine und begrüsse die drei Mädels mit sanften ZK. Die sind soooo lieb und sympathisch das glaubt man kaum. :verliebt: Mein Herz hüpft freudig und mein Schwanz will die Mädels auch sehen. Wir gehen zu viert nach Hinten und ich kommandiere: Ein sanftes-Girlfriendsex-Chaos bitte!


                        Es entsteht ein Kuddelmuddel und ich habe quasi permanent entweder Lippen, Zunge, Nippel, oder eine Pussy im Mund. :lachen: Meine Hände sind immer irgendwo an den Körpern der Mädels. Unten wird mein Schwanz geblasen und geritten. Die Mädels sind guuuuut und ich darf stolz sagen ich bin es auch. Ich kann meinen Orgasmus rund eine halbe Stunde hinauszögern, und das ist bei diesen drei klasse Frauen durchaus eine Erwähnung wert. Dann liegen wir völlig entspannt und nackt zu Viert kreuz und quer neben-, über- und untereinander. Rund um uns herum der romantische Schein von etwa zwanzig brennenden Kerzen. Wir bilden ein undurchschaubares Knäuel Menschen. Es entsteht eine gelöste, zutrauliche, entspannte Stimmung zwischen uns wie ich es nie und nimmer für möglich gehalten hätte. Wir plaudern, wir schmusen, wir berühren und kraulen uns Gegenseitig und ich fühl mich pudelwohl. :verliebt: Auch die Mädels untereinander massieren sich was natürlich bei mir Phantasien weckt. Möge diese Stunde biiittteee biiittteee niemals enden.


                        Oben an der Rezeption komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus und löse eine zweite Stunde. Will aber erst später nach Unten. Erstmal will ich das Erlebte mental verarbeiten. Drei Top-Frauen eine Stunde für mich alleine ... WOW! Nach anderthalb Stunden wieder ins Pärchenland und ich habe mir eine Spielerei ausgedacht. Diese funktioniert bestens und ich bin erstaunt wie die Mädels begeistert darauf anspringen. Wieder nach Hinten und wieder bin ich mit den drei Girls alleine. Ein weiterer Vierer und wieder werden wir die ganze Stunde lang nicht gestört. Ich darf schreiben, dass ich nach allen Regeln der (sexuellen-) Kunst verwöhnt wurde. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie gut es die Amira, Beatrice und Ina mit mir gemeint und gemacht haben. Für mich eine Sternstunde und ein Highlight meiner Pay6 Karriere!!!


                        Oben an der Bar bin ich verständlicherweise völlig euphorisiert von all den Glückshormonen im Körper und labbere Torsten die Ohren voll von dieses drei sympathischen Top-Mädels bis er es nicht mehr hören kann. Glücklich und Zufrieden bin ich dann nach Hause gedüst. :happy:


                        Die Mittwochs-Party ist eine Wundertüte. Einmal hat es viele Männer, dann wieder wenige. Mal harmonieren die Frauen spitzenmässig zusammen. Mal etwas weniger. Ich hatte es jetzt zwei Mal und ich geniesse erstmal wieder die Zweisamkeit auf dem Zimmer.

                        Cleoclub - Weil Gastfreundschaft, Respekt und Toleranz nicht nur Worte sind sondern Werte die mit Herzblut gelebt werden! :thumbup:

                        • Hey Puffbruder tuvok, das ist mal ein geiler Bericht.....Gratuliere :danke:


                          Finde es super, das du immer schön bei der Wahrheit bleibst, auch wenn dein Schwanz mal nicht so will und Spagetti ist :kuss: Ist ja nur menschlich :super:



                          Ich selber könnte das gar nicht, so öffentlich ficken, immer im Hinterkopf, es könnte noch ein Gast kommen.....



                          Aber du hattest wirklich das Paradies auf dem Podium :smile:

                          • Seit die 3 Neuenhof Girls, Jessy die versaute ,Dani die Unschuldige Nachbarstochter und die Sascha die Vollprofi im Freubad einzogen ,bin ich nur noch auf die 3 fixiert.:lachen:
                            Die Sascha hatte ich schon mehrmals gezimmert Inkl Pärcehenland und es war ein Traum.:verliebt:http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-12237.html
                            Doch wenn alle 3 zusammen sin5d was gibts besser als ein Traum ,schicksal oder der Himmel auf Erden .:smile:
                            Seit ich vom letzten Weekend erfuhr das alle 3 ins Pärchenland am Mittwoch sind bin ich aus dem Häusschen,jede sekunde denke ich daran was passieren kann ,hat es viele 3 Beiner ,und so weiter.Von Tag zu Tag wurde ich nervöser und angespannter .
                            Was erwartet mich da unten :confused:,ich kenne sie ja langsam gut ,hab schon paar mal gerderet und Sascha hatte ich ja schon, aber die anderen 2 hatten nur meine Kumpels inkl Tittenjim ich war gespannt was mich erwartet.:super:
                            Es kamm der Mittwoch ,leider erkältete ich mich etwas:staunen: ,und ich musste bis 21.30 Arbeiten ,hab schon am Tage Torsten gefragt wie ausieht ob es viele Stecher hat und Torsten schrib mir aus dem Urlaub volles Haus ,ich war gar nicht so sehr überrascht ,bei so Girls.
                            Also mal den Dienst fertig gemacht ,meine Kumpel gingen schon vorher und fragte für mich an der Rezi wieviel es hatte ,im Moment wäre niemand da aber später sollten noch 2 runter gehen ,ich war unentschlossen ,will lieber alleine unten sein ,denn mein Plan mit nem Kumpel nach unten zu gehen scheiterte.:wütend:
                            Also direkt nach der Arbeit nach Recherswill gedüst an der Rezi hat sie mich schon erwartet,und sagte einer hat jetzt gerade 2 Stunden gebucht aber ab 24.00 ist niemand mehr unten:mutig:.Klar ich war dann der letze und die Frauen sind dann auf deutsch gesagt schon ziemlich durchgefickt aber so ne Chance will ich mir ned entgehen.:happy:
                            Bezahlt auf 24.00 gebucht und mal meine Kumpel gegrüsst,und denen mein Plan geschildert.
                            Die Zeit ging im nu vorbei und es wurde 24.00 ich ging nach unten ,
                            mit angespannter schritten zum Pärchenland geschlendert:smile:.An die Türe geklopft ich ging rein die Girls an der Bar gerade ein kurze verschnauf Pause gemacht ,aber Sascha wusste das ich es war ,hab ihr ja das beim letzen mal gesagt das ich auch komme.
                            Sascha brachte mir ein Drink und die Girls fragten mich wo wollen wir anfangen ,Bett Podium etc.
                            Ich schlug das Podium vor,die Girls legten paar tücher auf Podium und ich hatte im vorfeld ne Fantasie:D:D:D:D ,hab das auch am Tittenjim wie auch meine Kumpel geschildert,nämlich wenn alle Girls aufs Podium ihren Arsch gegen mich strecken damit ich alle 3 lecken konnte.:kuss::kuss::kuss::kuss:
                            Und was passiert gerade alle 3 stiegen aufs Podium rauf und streckten ihre ärsche und ihre Fotzen gegen mich in die Höhe,wer kennt das nicht auch aus diversen Pornofilme ,was für ein Anblick :super::pornostar:




                            Ich gleich an den Ersten Arsch der Sascha ihre Muschi geleckt,mit der Linke Hand den Arsch der Jessy gestreichelt und mit der rechten Hand Dani Arsch gestreichelt und gefummelt.:verliebt:
                            Dann kamm Jessy Fotze an die Reihe dann Dani Fotze dann wieder Sascha so gings immer abwechselnd,fing schon an Schwitzen vor lauter leckerei ,stress pur aber geilpur.



                            Dann drehten sich die Girls und spreitzen ihre Beine ,damit ich alle 3 ihre Göttlichen Fotzen sehen konnte,dann kam Jessy zuerst dran dann Sascha und Dani ,immer mit den Finger an den andere Fotzen am herumfummeln.:lachen::lachen:
                            Dann nach einigerzeit ,sagte Sascha legt dich hin ,jetzt Arbeiten wir .:smile:
                            Ich legte mich hin und sie fragte wer solle zuerst anfangen mit Blasen ,ich sagte mach nur ,dann fing Sascha an zu Blasen schön Deep während Jessy ihrem Arsch gegen mich streckt auf der rechter seite und Dani auf der Linke seite ihren Skinnky Körper zeigte ,ich war im Himmel des Sexes.
                            Dann blies mich Jenny sehr geiler BJ richtig versaut und Sascha küsste mich am ganzen Körper und dann gabs nen Tausch die Dani nahm mein Zauberstab in den Mund während Sascha auf mein Kopf sass und ich ihre Muschi lecken konnte,dann kam noch die Jessy auf mein Kopf und Dani blies geil im Rythmus ,
                            mein Schwanz wurde langsam hart,irgendwie ist heute der Wurm drin ,mein Schwanz wurde einfach nicht dauerhart ,(lags an den der 3 Girls zu nervös,an der erkältung oder weil es zu später stunde war )aber egal ich hatte 3 Girls auf mir neben mir .
                            Dann sagte ich ich wolle euch ficken ,Sascha fragte wer die erste sein sollte ich sagte ,Dani darf die erste sein,sie Stülpte den Gummi rüber aber Zack wurde wieder Spaghetti.
                            Sascha die ja immer alles im überblick hielt :super:,fragte ob ich alleine mit einer Ficken wolle und dann die nächste ich bejahte und dann gingen Jessy und Sascha an die Bar ,ich war mit Dani alleine und ich zog sie zu mir für geilen Zk ,denn wenn ich die Girls küsse dann wirds unten Hart :mutig:, habs sie überall geküsst sie mein Schwanz wieder im Munde gehabt und geblasen zack ,endlich er wird hart sie sofort Gummi rüber und stieg auf mein Schwanz wow die kleine ca 45 Kg Girl auf mein Schwanz am reiten dieser Anblick ,vergess ich niemals .:verliebt:
                            Ich spürte jede fasser ihre Muschi am meinem Schwanz sie war eng gebaut aber sie nahm alles auf bis zum Anschlag,sie stöhnte vor geilheit ,das kannte ich gar nicht von der Dani die so schüchtern ist,:verliebt:



                            Dann kam Jessy sagte wechsel ,jetzt will sie gefickt werden ,:lachen:
                            Also gummi runter es wird wieder geblasen und geküsst ,ein neue Gummi rauf und sie fragte welche Stellung ich bevorzuge ,dann gings in den Doggy ,wow fuck ich steckte mein Lümmel in ihrer Fotze rein und ich stoss bis zum Anschlag an ihren Po und umfasste ihre Hüfte die extrem Schlank waren ,ich muss sagen wenn alle 3 Girls auf die Waage stehen sind so schwer wie ich , hihi.
                            Sie stöhnte vor geilheit nur so heraus es machte mich an wie die sau .
                            Dann gabs eine wechsel in die Missionarstellung aber da verweigerte mein Schwanz den Dienst also Gummi runter :verliebt:,alle Girls wieder auf dem Podium küssten mich überall ich musste immer wieder runte schauen wer mich gerade Blässt denn alle 3 sind Blasprofis ,ich küsste Sascha mit fetten Zk :lachen:und drückte sie eng an mich und sie küschelte leise in meine Ohren OUI OUI donne ton Sperma OUI OUI :vollgas:,da machte mich so verdammt geil ich wixxte und wixxte während eine meiner Eier blies die andere küsste meine Brustwarze ,dann fragte ich Sascha wohin ich spritzen durfe ,und sie streckte ihren Titten über mein Schwanz ,ich sagte Jessy komm auch und hatte dann 4 Titten über mein Schwanz und ich spritze alles über ihren geilen Natur und Sillis Titten verschmierte alles schön auf ihren Brüsten:onanieren::onanieren: ,war nicht gerade wenig,Jessy fragte wieviel Kinder ich schon habe ,hihi.
                            Dann machten mich die Girls sauber und wir gingen zu 4 unter die Dusche und quatschen etwas an der Bar bevor es wieder nach oben ging und die Girls ihren wohlverdienten Feierabend bekammen .



                            Für mich ein absolutes Hightlight im FB ,ein Traum jedes Mannes mit 3 Girls ,klar mein Schwanz verweigerte seinen Dienst ,aber das verstehen sie :mutig::mutig::mutig:.
                            So neben bei ab heute sind ingesammt 5 Neuenhof Girls anwesend ,das Frauenbusch Telefon funktioniert einwandfrei.
                            Für mich Top Frauen Top Service auch wenn ich der letzte war gehen die Frauen noch mit voller energie mit ,nicht so wie ich haha
                            Ich sage da gibs nur im FB solche erlebnise ,fpr mich ging wiede ein Traum in erfüllung .
                            Danke an die 3 Girls und an das Freubad Team



                            Es berichtet der Porno Tuvok Live aus dem Freubad

                            • Mittwoch 21. November 2018
                              Fick soviel Du kannst im Freubad


                              Auf diesen Mittwoch mit seiner inzwischen zur festen Einrichtung gewordenen Veranstaltung „Fick soviel Du kannst“ hatte ich mich schon eine gefühlte Woche gefreut. Dabei waren es nur die vier Tage vom Samstag davor ab dem die Namen der in die Manege steigenden Girls veröffentlicht werden. Für diesen Tag waren es meine Lieblingshure Andrea und zwei für mich neue Mädels im Freubad mit Namen Hanna und Adina.
                              So hatte ich für diesen Anlass, ich muss es eingestehen etwas Abstinenz gehalten, denn ich muss zugeben in die Jahre gekommen zu sein.
                              So kam ich punkt 14.00 Uhr spitz wie Nachbars „Lumpi“, wie man in meiner Heimatstadt Berlin zu sagen pflegt, ins Pärchenland geschritten. Ich wurde sofort von allen drei Mädels mit grossem Hallo aus der Dusche begrüsst, denn ich war zu meinem Erstaunen nicht der Erste. Noch jemand war eher da gewesen und deswegen hatten sich alle vier: die drei Top Girls einschließlich meinem Nebenbuhler schon unter die Dusche begeben.
                              Ich war natürlich nicht ohne Grund so pünktlich: ich wollte unbedingt meinem Liebling Andrea als erster die Pussy genüsslich bis zu ihren von mir geliebten Lustseufzern aussaugen. Und dummerweise ging aus der Körpersprache meines potentiellen Konkurrenten für mich klar hervor, dass er wahrscheinlich genau das gleiche Ziel verfolgte. Aber er war etwas schüchtern und hatte noch keine Hand an sie gelegt. So ging ich schnurstracks direkt auf Andrea zu und umarmte sie innig direkt unter der Dusche, aber natürlich so das ich nass wurde und nicht ihr wunderbares - neuerdings hennarot gefärbtes - Haar. So kam ich ihm zuvor.


                              Nach einigen innigen Zungenküssen begaben wir uns in das kettenverhängte Separé und ich tat das, was ich mir vorgenommen hatte. Andrea kennt meine Vorliebe nur zu gut und spreizte mit einem lüstern erwartungvollen Blick schon - aber nur ganz leicht - ihre Beine und legte sich genussvoll zurück. Ich schob ihre leicht gebräunten Schenkel vollends auseinander und spielte gewissermassen zur Introduktion mit meiner Zungenspitze um die frisch gewaschene und von ihren rosafarbenen äusseren Schamlippen noch leicht verborgene Klitoris.....ein Spiel wie zwischen Katz und Maus begleitet vom ganz feinen Vibrieren ihrer Schenkel, das mich total erregte und meine Annakonda stahlhart werden ließ. Das machte mich nun zusehens gieriger und ich drückte nun meine Zunge in ihrer ganzen Breite zwischen beiden feinen Schamlippen und zog sie mit gierigem Druck über ihre Klitoris ..... und Andrea begann mittlerweile in tieferer Stimmlage richtig zu Stöhnen. Nun begann Phase drei: Ich saugte nun mehrmals erst ihre Klitoris (mit Gefühl für die Verletzlichkeit dieses sehr sensiblen Lustorganes) in meinen Mund und ließ sie mit einem Schmatzen wieder herausfahren; und drückte folgend mein Gesicht vollends in ihren Schoss um meine Zunge voll in ihre Vagina fahren zu lassen..- zwischendrin immer wieder mal ein nicht weniger inniger Zungenkuss zwischen uns. Und langsam bekam ich Andreas ureigensten Geschmack wieder zu schmecken, ....ich liebe das .... andere haben damit vielleicht eher ein Problem... nun ja jeder hat seine Obsessionen.
                              Und dann war auch bald der Zeitpunkt gekommen um die Rollen zu tauschen, prall eregiert streckte ich ihr meine Anakonda entgegen damit sie sich bei mir revangiert......ein eingespieltes Ritual zwischen uns.....und sie ließ keine Zeit verstreichen und nahm die geil vor sich hin sabernde Eichel zwischen ihre zarten Lippen und ließ mich in ihren Schlund fahren..... ein Vergnügen das ich mir nicht lange erlauben konnte, wenn ich sie noch ordentlich ficken wollte. Also löste ich sie wieder beim oralen Spiel der Geschlechter ab und machte ihre Pussy so richtig nass. Zwischendurch hatten sie mir schon eins der bereitliegenden Gummis übergestülpt, so dass ich - während ich ihre unvergleichlich schönen Beine kopfüber und gespreizt festhielt - ihre nun geil klaffende Lustspalte direkt mit meinem prallen Stick genussvoll penetriern konnte. Schweres Atmen auf beiden Seiten..... so und so weiter ging das mit eingeschobenen Phasen in denen ich sie einfach und hart fickte. Bis ich den Phallus bis zum Anschlag gefühlvoll reinschob und das Sperma ins „London reservoir“ pumpte..... es folgte ein kurzes cooling down .... und weiter gings für Andrea zum schon wartenden nächsten „Client“, wie sie sich liebevoll ausudrücken pflegt. Dieser verschwand mit ihr erstmal in der Dusche bevor er sich von ihr auf der Spielwiese verzaubern ließ.



                              Nun ich war ja nicht allein sondern sofort in Beschlag genommen von Hanna und Adina, die sich als nicht weniger geil erwiesen.
                              Hanna ist eine zierliche, gertenschlanke wie temperamentvolle Halbinderin und Adina wie Andrea Rumänin. Im Gegensatz zu Andrea spricht Adina jedoch fließend Deutsch auf einem hohen Niveau. Und auch Hanna konnte sich ganz auf Deutsch verständigen. Adina ist eigentlich im Temperament das Gegenteil von Hanna ehr klein etwas voller in den Hüften aber keineswegs plump. Im Gegenteil Ihre Kurven sind sanft und schwunvoll. Es gibt bei Ihr keine Ecken darin. So ist auch ihr Naturel und das absolut hammergeilste an Ihr sind ihre unglaublich zärtlichen Berührungen. Wenn diese Frau Deinen etwas müden Schwanz ganz zart und selbstverständlich in die Hand nimmt strömt eine unbeschreibliche Wärme und zärtliche Energie von ihr aus ! Das bringt ihn Ruck Zuck wieder auf „Kurs“ aber trotzdem ganz ohne Eile. Ihr ermüdeten Freier, die Ihr im Freubad ziellos und noch irgendwie unbefriedigt umherirrt : Begebt Euch in Adinas Hände ! Alles an dieser Frau mit einem wunderbar üppigen aber nicht wuchernden Naturbusen ist weich und nimmt dich auf. Man sieht ihr das aber nicht an, denn sie ist sehr zurückhaltend, aber alles andere als unerfahren. Und sie hat es in sich im wahrsten Sinne des Wortes.
                              Doch zunächst provozierte mich die agile Party-Göre Hanna zum Rumänschen Volkstanz, denn ihre andere Halbherkunft ist auch Rumänien. Nun da wollte ich mich nicht lummpen lassen und hab den beiden jungen Mädels mal gezeigt was in so einem „alten Sack“ noch so alles drin stecken kann. Und so improvisierte ich mit der wunderbar ausgeflippten Hanna über sicher 15 Minuten eine wilde nackt getanzte Hora (Rumänischer Volkstanz) zu rumänischer Tanzmusik aus der Konserve und auch Adina liess sich erst etwas verhalten dann immer offensiver davon mitreissen, während der ich die beiden in jagendem Reigen durch den Raum hievte.Später kam dann auch Andrea dazu die konnte die Hora sogar richtig mit originalen Schritten tanzen und wir hatten echte Freude zusammen.
                              Schließlich liessen Adina, Hanna und ich uns ziemlich ausser Atem gekommen auf einer Couche nieder. Unser Blut war so richtig in in Wallung gekommen und Hanna begann meinen anschwellenden Schwanz zu lecken dabei blieb sie im Rhytmus der noch immer dahin jagenden rumänischen Volkspopmusik und so tanzte ihre Zunge über meine Eichel, diese immer öfter in ihrem schönen, mit lüsternden Lippen geschmückten Mund verschwinden ließ. Ihre schönen, festen Brüste wurden zu meinem nächstliegenden Lustobjekt während mir Adina mit ihren wunderbar zärtlichen Händen durchs Haarfuhr. Auch die kleine enge Pussy von Hanna war natürlich mein Lustobjekt; ich will und kann keine auslassen! Klein und rund geschwungen von der Form einer halbierten frischen Aprikose lud sie mich ein ihre straffen Schamlippen zu erforschen. das gefiel Hanna ganz offensichtlich ziemlich gut. Andrea gönnte sich mangels Männern eine kleine Pause mit Aussicht auf unseren kleinen, lüsternden Entract. Ich begann nach einigem Geschlecke die enge Pussy von Hanna auf der Couche vor den Augen von Aina und Andrea ein wenig zu ficken mit meiner Annaconda erst ganz langsam hineinschlüpfend den anfänglichen Glietwiederstand genüsslich auskostend dann immer dreister und zwingender bis meine Eier klatschend an ihren Arsch schlugen während ich sie so richtig nagelte. Andrea bekam dabei zu meinem Erstaunen einen etwas stieren Blick als ob sie ihren eignen Tagtraumporno gerade ablaufen liess... wer weiss was dabei gerade sich vorstellte.....irgendwann stand mir dann der Sinn der immer noch rechts von mir sitzenden Adina. Ich zog das Gummi ab und hielt ihr meinen Pflegel direkt vor die Nase. Sie wüschte ihm dem Seiber von der Eichel und begann ihn gleich wundervoll gleitend zu lutschen. Gleich mässig und samtig glit ihre Zunge über meine pralle Eichel während sich Hanna neben Andrea legte. Ich hoffe die beiden haben unser Vorspiel genossen: Adina hat auch eine richtig kuschelig weiche Muschi mit feigenrotenSchamlippen, wunderschön erblühen Sie wenn Du zärtlich mit Deinem Schwanz dort hinein fährst. Für ein Abspritzen war es für mich alten Sack noch zu früh so kostete ich die Lust des gegenseitigen Lutschens und leckens sowie der dreisten Exhibition voll aus und relaxte dann mit einem Drink an der Bar bis zum Ende der ersten Stunde und verteilte meinen restlichen Lendensaft während der folgenden drei extrem geilen Stunden im richtig comfortablen Freubad auf die drei Star-Ladys dieses Abends : ADINA, ANDREA UND HANNA
                              Womit das Freubad wieder einmal voll und ganz seinem Namen gerecht wurde.


                              Herzlichen und vielen Dank an die Mädels dieser Stunden, Guillaume

                              • Quelle expérience...


                                Mercredi de cette semaine, une petite envie me pousse à tenter (ou plutôt retenter) la formule party du mercredi.


                                C'était pas toujours terrible, mais cette fois... que du bonheur.


                                3 filles super pour la première heure avec 3 autres clients, j'étais arrivé vers 15 h et cela avait déjà bien commencé.


                                2 sessions et je suis reparti me balader dans le club, reprendre des forces et regarder si une autre fille n'allait pas attirer mon regard. Adelina ou Jessica, j'hésitais.


                                Et puis, finalement, la party était bien et les 3 filles super. J'y retourne pour 1 heure et pour Fr. 100.--


                                Les 3 étaient au bar, comme pour m'attendre.


                                Je suis resté seul pendant toute l'heure.


                                Un premier bon moment avec Lorena et Zeylia, je vous passe les détails mais en trio c'était génial.


                                Puis pause, je me dis que je vais partir avant la fin de l'heure, presque épuisé...


                                Je bois quelque chose au bar et Daisy me demande si elle peut faire quelque chose pour moi, tout en étant consciente que je devais reprendre un peu de force.


                                Je lui réponds presque en rigolant, pourquoi pas un petit massage.


                                Elle me prend par la main et on y va pour un massage. Les deux autres nous rejoignent presque de suite et massage à 6 mains. La totale.


                                La suite, je vous laisse imaginer. Les trois pour moi et sans retenue aucune.


                                Merci aux trois...


                                et à refaire!