Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad
Erotik Studios in Luzern Salon Elite Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant FKK Saunaclub Schweiz Freubad Erotik Studio15 in Wetzikon im Zürcher Oberland Erotik Studios in Luzern Salon Elite
Anmelden oder registrieren
    • Kondom-Fabriken stellen Produktion ein


      Dem international grössten Kondom-Produzenten Karex stehen schwierige Zeiten bevor. Das malaysische Unternehmen stellt weltweit jedes fünfte Kondom her. Nun hat die Firma seit mehr als einer Woche kein einziges Kondom mehr in einer der drei Fabriken hergestellt. Dies als Folge von Massnahmen, die aufgrund des Coronavirus getroffen wurden. Nebst Desinfektionsmittel und Schutzmasken könnten nun also auch noch Kondome knapp werden.


      Der Produktionsstopp hat bereits einen Rückgang um 100 Millionen Kondome zur Folge, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Die Verhütungprodukte werden normalerweise von internationalen Marken wie etwa Durex vermarktet oder von Hilfsprogrammen wie dem Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, dem UN Population Fund, verteilt.


      Durex beschwichtigt

      «Wir werden überall einen weltweiten Mangel an Kondomen sehen, was beängstigend ist», sagte Geschäftsführer Goh Miah Kiat gegenüber Reuters. Es werde einige Zeit dauern, bis die Fabriken wieder voll ihren Betrieb aufnehmen könnten. «Ich mache mir Sorgen, dass bei vielen humanitären Programmen in Afrika der Mangel nicht nur zwei Wochen oder einen Monat anhalten wird. Es kann kann Monate dauern», so der Unternehmer.

      Andere Länder, in denen die grossen Kondomproduzenten ansässig sind, sind China, wo das Coronavirus ebenfalls zu Betriebsstillständen führte, sowie Indien und Thailand, in denen die Infektionen erst jetzt zunehmen.

      Ein Sprecher von Durex beschwichtigt, dass der Betrieb wie gewohnt fortgesetzt werde und das Unternehmen keine Lieferengpässe habe. «Für unsere Verbraucher, von denen viele keinen Zugang zu Geschäften haben, sind unsere Durex-Online-Shops weiterhin geöffnet.»

      • IM FOLGENDEN ERWÄHNTE QUELLENE

        Interview Amy-Barry

        https://www.democracynow.org/2…this_is_a_war_says_doctor


        Teil 1 ebenda verlinkt.


        Wiki span. Grippe, zweite Welle Infos aus einem Standbild in Thunderf00ts

        bei 7:00


        TEXT
        Diese Frau im Chat mit Amy G hat harte Fakten... und doch gleich zu Anfang die mega Hippie-Ader von wegen "Einklang" mit dem Planeten. Hört Euch beide Teile an, es ist das Interview das ich bereits erwähnte. Und zum Spass, für die eher abenteuerlichen Thesen: Sie sagt einmal fast "this drug", also "dieser Wirkstoff", korrigiert sich dann aber, meint covid19.Das wie gesagt nur zum Spass. Bitterer Ernst sind meine Two Cents zum Gag of Boomer-Remoover - die Tatsache das es vielleicht zu einer Dezimierung einer Generation kommt, also um ein Zehntel reduzieren: wenn das Trump gesagt hätt "oh, ja es gibt einen flotten Spruch, aber er stimmt hehe... BOOMER-REMOVER". Er wäre der Böse Pöse gewesen, wieder mal billiges Trump-bashing.# Diese Frau wird aber nicht dafür attackiert, weil man richtigerweise bei Fakten (Titel dieser Thread!) bleiben soll, und sie tut es ja. So kommen wir bitte weg vom oberflächlich politischen zum tief-realen. Ich baue auf dem Hippie-Dings der Frau auf, und bring meine Erlebnisberichte dazu (Zweck des Profiforums!), seid Ihr bereit?


        1) Atmung allgemein
        2) Frauen die husten
        3) Saubere Luft



        1)
        ATMUNG
        Diese Frau, möglicherweise Barry* mit Namen - ich schaue es gleich noch nach denn das habt Ihr verdient. Rote Brille, Webcam, keine Kreditkarte nötig ;)


        WIR KÖNN3N GANZ 1FACH GESAGT 2 DINGE WÄHLEN: DIE NATUR DOMINIERE ODER MIT IHR IM EINKLANG LEBEN.


        ...und in einem Sexforum wissen wir: Domina costs extra!



        2)
        Kennt Ihr Frauen mit chronischem Husten? Ich kannte welche, im Puff eine, und im Privatleben zwei. Alle Fälle sehr erfolgreich, und doch hat etwas nicht gepasst. Im wahrsten Sinne mit jedem Atemzug. Covid ist eine Atemkrankheit. Gibt es einen Zusammenhang?


        Thread-Titel ist "Fragen, Hintergründe, Fakten." Eine Frage:


        GIBT ES EINEN ZUSAMMENHANG!


        Der Link von Don Phallo hier neulich ist eine krass-geile Ressource, hab sie öfter besucht. Auch Wodarg kann man hören, so als Input. Statistiken... gerade der gestrige Tag (28.3.) hatte die Korellation von Tests zu bestätigten Fällen. Super.


        Im Gegenzug tut die Mainstrom Medien eher alle Fälle in einen Topf: Träger, Tote und solche Tote, die eben noch etwas anderes haben. Ich informiere mich dort eher selten, und staune dann über das tiefe Niveau.


        Er schreibt bei Sexprofi und schämt sich für das Niveau bei "20 Minuten"! Das ist eine Zeitung, wo täglich Papier tausende Tonnen und Drucken, Chemie, und innert Stunden schon Altpapier! Und wo geht das Altpapier hin? Wird es hier gesund rezykliert? Nein, in diesen Mengen ist es gar nicht möglich. Kassensturz und deutsche Medien berichteten über Altpapier, das per Schiff nach China ging. Und - abermals Verweis auf die Quelle von Don Phallo - genau dort ist die Luftverschmutzung am deftigsten, Italia anche, und hui dort wird gehustet, coroniert und gestorben.


        Eine 20jährige Rumänin, die im Monat 5stellige Beträge für Paysex abholte, zum Frühstück Redbull und Ziggis trank, eine mitte-30 Einwanderin bei BigAgro, und eine junge schweizer Anwältin - das ist mein Beitrag an die Forschung. Muss kein Zusammenhang sein, aber wissen ist Macht: irgendwo könnte das Virus mutieren! Und wenn wir einfach so mal schauen, zueinander und zu uns selbst, dann gewinnen wir sowieso, das ist das Schöne. Die Luft jetzt war noch nie so sauber, aber leider aus dem falschen Grund, und sie wird es leider nie wieder sein.** Geniessen wir das bitte! Und sich selber fragen, jeder und jede, hustend oder nicht: WARUM? Ist unsere moderne Arbeitswelt ein Schützengraben?


        Covid ist nicht Influenza, ist nicht die spanische Grippe, die hier bereits sehr technisch beleuchtet wurde - inkl. der Papers aus den Journals! Rion69 und noch einer. Von Influenza hab ich aber neulich gelernt: es mutierte an der Front, in den Schützengräben, wo Leute sich selbst nicht mehr schützen konnten.


        Die Grippe geistert schon immer herum, aber da war der Unterschied so, besser könnt Ihr auch direkt auf Wikipedia - ich hab es so verstanden:


        NORMALE VERBREITUNG
        - Kranke ziehen sich zurück
        - entwickeln Resistenz
        - diese wird geteilt


        SCHÜTENGRÄBEN
        - Kranke konzentrieren sich
        - keine Erholung, keine Resistenz
        - Hotspot, Petrischale, das Virus kann in aller Ruhe seine beste Konfiguration finden und amok laufe.



        3)
        Was wir getan haben ist unverzeihlich. Ich kann mich nicht ausnehmen: Flüge, Autos, unnötiger Konsum. Sorry. Wie es unser "eigener" Jim M sagte "What have they done to the Earth" (ich beziehe mich auf ein Stück der DOORS, dessen Sänger Namensgeber u. Avatar ist für jim M. - der Titten Jim. Googelt es und dreht auf!)
        Wir haben unsere "schöne Schwester mit Zäunen gebunden und nach unten gezogen." (Oder so ähnlich. Kommt's Ihr noch mit? Ich rede von Hintergründen für Corona, resp. dieser Version von Corona-Virus. Corona ist ein Viren-Typ. Es gab ja schon welche, und wird voraussichtlich weitere geben, schwächere aber vielleich auch stärkere!)


        Dieser Punkt führt für mich zurück zur Hardcore Hippiefrau, in gutes Verhalten und ein gutes Immunsystem. Hört die Tipps von Dr. BIRCHER, hier geteilt und mit Admin besprochen. Fragt Euch was in Eurem Leben wichtig ist. Nein, fragen WIR UNS das. Himmel... was habe ich getan? Jedenfalls glaube ich fest daran, dass es ein Test ist. Was in USA abgeht ist ganz massiv, und dies hört man auch nicht genug gesagt: jenes mächtigstes Land mit dem derbsten Militär, Basen auf der ganzen Welt und dem Hebel für die globalen Finanzmärkte ...schon nur wer es wagt, Öl für Euros zu verkaufen, Platz auf die Shitlist, Regimechange... anyway wo war ich? Ah, die Verbindung zu allem - die Urvölker hätten da vieles zu sagen, aber wurden und werden ja grösstenteils ausgerottet. Also liegt es an mir, Huren-Bock aus Basel-Land... religiösen Fundis in USA haben eine Latte für Apocalypse. Sie wollen dass es tätscht und das Jesu zurück kommt und mit ihnen nackt gen Himmel flutschi. Das wird so nicht passieren...


        ...aber doch haben sie in einem Aspekt recht: jeder sollte mit sich ins reine kommen, am besten noch vor Ostern. Wo war ich daneben? Welche flotten Dreier hätte ich mich mehr gehen lassen sollen? Kontrolle loslassen und ebend, da sind wir wieder: aaatmen!



        _____
        * andrer Barry auch gut zu hören: im Podcast von Michael Moore, Episode 56. Thema Influenza (nicht Influenzer), und wie man auch als 70-Jähriger spazieren kann, was man beachten muss wenn man Essen zu sich heim bestellt.


        ** ups, da hat sich tatsächlich eine MUTMASSUNG eingeschlichen. Passt nicht in diese Thread. Ich mutmasste, die Luft werde "nie wieder so sauber". Andere im Forum verschmutzen diese Thread auch mit Mutmassungen zB "es wird länger dauern" und so Zeugs... ja, wir denken alle mal so, mal so. Dies ist aber die Thread für Hintergründe, Fakten und Fragen. Ich glaube, Pamela Anderson kommt heute zu mir nach Hause, mit 2 Zwillingssschwestern = Mutmassung.
        Garantie, Fakt: Wenn durch ein Wunder (Impfung, oder ein existierendes Medi wirkt gegen Covid19) der Flugverkehr morgen schon wieder vollgas gibt, wird es im Mainstream NUR bejubelt.
        Im Film DAY AFTER TOMORROW gibt es eine schöne Szene auf der ISS: zuerst kurze Rasierapparat-Werbung, und dann der Spruch: "Schau wie schön die Luft ist!" fertig


        # ich bin kein Trump-Fan, staune aber oft, wie jene die sich als seine Gegner kleiden, eher noch schlimmer sind. Sein jüngstes Verbechen: vorübergehender Freipass zur Umweltverschmutzung, EPA-Regeln futsch
        ______
        Korrigenda (teilw. evtl. im Voraus)
        Duden "Dezimieren"
        Gestern A.M. und N.M. verwechselt


        • Stadt Zürich rechnet mit Lockdown bis Ende Sommer!

          Schutz & Rettung Zürich prognostiziert, dass die Corona-Krise länger dauert als erwartet. Und dass die Massnahmen weiter verschärft werden müssen.


          Die Schweiz steht still. Und eine Frage rückt ins Zen­trum: Wie lange noch? Bis wann müssen die Schulen, die Läden, die Restaurants geschlossen bleiben? Und der Lockdown aufrechterhalten werden? Die Behörden wagen keine offizielle Prognose. Zu dynamisch entwickelt sich die Epidemie, zu wenig weiss man bisher über das neue Virus. Gesundheitsminister Alain Berset (47) sagte am Mittwoch: «Das ist kein Hundertmeterlauf, sondern ein Marathon. Es wird noch dauern.» Daniel Koch (64) vom Bundesamt für Gesundheit antwortete auf die Frage, an welchem Punkt in diesem Marathon wir angelangt sind: «Es ist ein Marathon ohne Kilometerangaben.»


          Konkreter wird Schutz & ­Rettung Zürich. In einem vertrau­lichen Lagebulletin vom Dienstag wagte die Dienstabteilung des städtischen Sicherheitsdepartements eine Prognose: Die «wahrscheinlichste Lageentwicklung» sei, dass die Pandemie nicht genügend eingedämmt werden könne. Daher müssten die Massnahmen weiter verschärft und «massiv verlängert» werden – über die Sommerferien hinaus.


          Stillstand wird andauern


          Stillstand also bis Ende August – mindestens. Bisher traute sich keine Behörde in der Schweiz, öffentlich ein solches Bild der Lage zu zeichnen. Nur führende Mediziner weisen seit Wochen daraufhin, das öffentliche Leben müsse womöglich länger zum Erliegen kommen als bisher gedacht.


          Es ist paradox: Je erfolgreicher wir die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, umso länger müssen wir uns einschneidenden Massnahmen beugen. Dann verläuft die Kurve der Neuinfek­tionen zwar flacher, das Virus aber grassiert dafür deutlich länger.


          Das Robert-Koch-Institut, die Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten in Deutschland, geht denn auch von einer lang anhaltenden Pandemie aus. Präsident Lothar Wieler (59) dämpfte vor kurzem Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Krise: «Wir reden auf jeden Fall über Monate.»

          Sollten Forscher nicht vorher ein Medikament oder eine Impfung entwickeln, könne die Krankheitswelle gar zwei Jahre andauern. Ebenso lange müssten dann, so Wieler, die Einschränkungen unseres Alltags in Kraft bleiben.


          Ausgangssperre wie in Italien


          Auch Karl Klingler (63), Leitender Arzt am Lungenzentrum Hirslanden in Zürich, rechnet nicht mit einer raschen Entspannung der Lage: «Die jetzigen Massnahmen des Bundesrats reichen nicht aus.» Mit ihnen werde es mehrere Monate dauern, bis die Zahl der Fälle zurückgehe. Klingler plädiert darum für eine rigorose Ausgangssperre nach dem Muster Italiens oder Spaniens, wo die Menschen lediglich in Ausnahmefällen aus dem Haus dürfen: «Nur so können wir es schaffen, dass die Kurve bis Ende Mai abflacht.»


          Der Zeitpunkt für die Lockerung der Einschränkungen dürfte massgeblich vom weiteren Verlauf der Epidemie abhängen. Vor allem in der Deutschschweiz ist noch nicht klar, wie hart die ­Welle schwer erkrankter Corona-Patienten die Spitäler treffen wird. Bis gestern Samstag zählte der Bund 13 213 bestätigte Fälle. 280 der Patienten müssen künstlich beatmet werden, 235 starben. Am weitesten hat die Krankheit im Kanton Tessin um sich gegriffen.


          Wie die Epidemie weiter verlaufen könnte, prognostiziert Schutz & Rettung Zürich ebenfalls in ihrem internen Lagebulletin. Die Rettungsorganisation entwirft darin zwei Szenarien – beide sind dramatisch.


          Beatmungsplätze bald knapp


          Szenario eins ist die «wahrscheinlichste Lageentwicklung». Demnach werden Beatmungsplätze in der ganzen Schweiz schon in wenigen Tagen knapp. Mehr noch: Es werde zur «Triagierung» kommen. Das heisst, Ärzte müssen angesichts knapper Ressourcen entscheiden, welche Patienten für gewisse Behandlungen bevorzugt werden – beispielsweise jüngere Menschen mit besseren Heilungschancen.


          Was wie das Skript eines dystopischen Science-Fiction-Films anmutet, ist in manchen Nachbarländern bereits Realität. Gemäss dem Deutschen Zentrum für Katastrophenmedizin wird Corona-Patienten über 80 Jahren im französischen Elsass bereits die künstliche Beatmung verwehrt. Aus Verzweiflung, weil Beatmungsmaschinen und Personal fehlen. Ähnliche Meldungen kommen aus Norditalien.


          Verbreitet sich das Virus schneller als angenommen, ist das von Schutz & Rettung entworfene Szenario zwei wahrscheinlicher, die «ungünstigste Lageentwicklung», die an Kriegszeiten erinnert: «Eine grosse Anzahl Erkrankter überlastet das Gesundheitssystem vollständig. Die Versorgung von schwer Erkrankten kann nicht mehr überall sichergestellt werden.» Dann komme es laut Lagebulletin zur Katastrophe: «Sehr viele Todesfälle in sämtlichen Altersgruppen der Bevölkerung.»


          Quelle:

          https://www.blick.ch/news/schw…de-sommer-id15819092.html  6profi-forum.com/attachment/33703/

          • Ich denke mal es glaubt schon länger niemand mehr daran , dass am 19.4 die Normalität zurück ist.

            leider, die Normalität kommt erst wieder wenn ein Impfstoff da ist. Jeno, es war Zeit dass uns alles um den Kopf fliegt. Immerhin kommt dadurch das Klima etwas zur Ruhe. Und Fussball usw. kann man lange nicht mehr Live schauen, dann kommen auch da immerhin mal die Gehälter runter. Seht auch die kleinen positiven Sachen.

            • Covid-19 Menschengemachtes mutiertes Virus als Terror-Anschlag ?

              Wie kann es sein, dass vor 2 Jahren eine Netflix-Serie schon über Covid-19 genauestens Bescheid wusste und von einem "menschengemachten mutierten Virus" sprach? Schon damals wusste man die Symptome und sprach von einem Terror-Anschlag mit dem Corona Virus auf die Menschheit.

              https://www.newshub.co.nz/home…ius-predict-covid-19.html


              Steckt dahinter der Amazon Guru Jeff Bezos, der weltgrösste Corona-Profiteur? Naja, wer in 10 Tagen über 100 Milliarden Marktwert zulegt, das weckt Begehrlichkeiten

              https://www.n-tv.de/politik/De…teur-article21664237.html


              Hier die Serie von vor 2 Jahren, erschreckend:



              • Es liegt in den Händen der Bevölkerung wann wieder Normalität herrscht. Aber bei den vielen Menschen die so tun als wäre alles aufgebauscht und übertrieben, wird es höchstens schlimmer. Wir haben die Ruhe vor dem Sturm. Wenn ein teil der Bevölkerung weiterhin so uneinsichtig, ist es eine frage der zeit, bis die Ausgangssperre kommt.

                • Laut BAG sind 280 Personen am Atmungsgerät. es wird tendenziell schlimmer und nicht besser.

                  Wenn jemand immer noch glaubt das am 19.04.2020 die Clubs wieder offen sind der liegt vollkommen falsch. Momentan sieht es eher so aus das die Massnahme verlängert wird, das liegt nicht am Virus sondern an den unbelehrbaren Leuten die immer noch in den Einkaufszentren sind obwohl sie zu Hause sein sollten. Erst vor einer Stunde wieder Leute gesehen die mit Rollator unterwegs sind. Oder jugendliche die nichts von 2 Meter Abstand halten gehört haben.



                  snowsurf18

                  Was Du nicht alles so siehst mit Deinen Augen, lieber snowsurf18 !

                  Bitte nicht klugscheissern und mit den Fingern auf andere zeigen.

                  Du siehst das nur, weil Du selbst ständig unterwegs bist und Dich nicht daran hälst zuhause zu bleiben. Haben ältere Menschen mit Rollator nicht das Recht Lebensmittel im Supermarkt einzukaufen so wie Du? Tatsachen kannst Du nicht leugnen. Immer locker bleiben.

                  Dein 6profi-team

                  • Ich wage mal wider besseren Wissens und Enthaltsamkeit noch ein kleines Bitzl was zum Interview mit den DREI Herren im Hause Rothschild. hurrikan1975 , wie Du sagst "Dein" Film. Ich habe es mir vollständig angehört, ohne Bild.


                    Am bezeichendsten ist wohl das Schlusswort vom Interviewer. Die drei befinden sich in einer Sammlung der Rothschild-Familie, und zum Schluss darf jeder sein Lieblingsstück nennen. Er wählt eine Münze von Crösus und, ganz berauscht: "ich wünsche, wir könnten alle etwas sein wie er."


                    (Ich schreibe übrigens keine genauen Zitate. Für Original bitte auf den Link von Hurrikan klicken. Bitte nicht auf den Link klicken!)


                    Wie immer ist das Interessanteste, was fehlt. Wenn schon diese Krise aus rein finanztechnischer Sicht beleuchten, dann darf der Spruch nicht fehlen "die Gewinne machst Du, wenn Blut in den Strassen fliesst." (Es gibt unbestätigte Gerüchte, M.A. Rothschild hat so sein Forever-Vermögen gefestigt: durch geschicktes Ausnützen einer frühen Information vom Schlachtfeld Waterloo.)


                    Von ersten Ton weg einschläfernd, gänzlich frei von originellen Gedanken, überintellektualisiert (bei mir will das ja etwas heissen) ...das sind Gatekeeper des Status Quo. Da mal ein Quentchen Keynes, dort lieber "libertär" ...Johnny sagt Where's the beef? - und so zirka bei 30 Minuten kommen in der Tat ein paar Hoffnungsmomente. Aber bald wieder flau - man könnte es sogar nennen: "Flotsch!" (siehe mein voriges Posting).


                    Es fällt das Wort "Bazooka", aber leider nicht die gute Sorte (siehe Success-Thread)... und NICHT! EIN! WORT! über den Insiderhandel durch Politiker bsp Diane Feinstein von den "Demokraten" (die Anführungszeichen sind wichtig).


                    Thema: Total-Systemkrach hat einer der "Schwergewichte" (Zitat Hurrikan1975) scheint's ein Buch drüber geschrieben - wer hat das nicht? Die Tatsache, dass es immer wieder zu immer rüderen Crashs kommt, kann keiner mehr ernsthaft bestreiten. ...und jetzt wird das wie JGS voraussahte per Bailout ausgenutzt, sieh USA, die Billionen mit B (Engl trillion). Für einmal fühlt sich Trump verantwortlich, er wird es seinen Freunden zuschanzen,


                    ...ganz im Sinne von Steven "knutschin" Mnuchin, welcher schon in Obamas Lieblingskrise einen massiven COUP landete. Wir müssen es lernen, sonst passiert das immer wieder.


                    Genau das wollem diese Herren nicht: das wir es lernen. Sie wollen es möglichst verschwurbelt ausdrücken, damit sie weiterhin als Erklärbären* exklusiv ihre Geschwollenheiten von sich geben können. Immerhin sagen sie fast nur Wahres (ausser über Nudeln-Preise und MMT... factcheck bitte!) und auch über das Outcome für die kleinen Leute (sie werden gefickt) sind wir uns einig. Wer es nicht lassen kann, der höre mal so zirka in den letzten zehn Minuten, Thema bail-in, wo einer etwa drei ober-komplexe Sätze sagt, wo genau ein Wort genügt hätte: DIEBSTAHL.


                    FORUMSINTERN: Viele von Euch haben im Profil noch kein Banner. Meiner hat sich nachträglich als besonders passend erwiesen - "mit Erlaubnis des offiziellen Zensurbüros vom Königreich Helvetien" aus dem Film Beresina ;)


                    ______

                    * KEIN Bezug von "Erklärbär" auf den sympathischen Silberbär

                    • Vielen Dank @duracell2 für Deinen Kommentar!


                      Der Silberbär ist eben von seinem Wochen-Einkauf nach Hause gekommen und hat dabei nach besten Wissen und Gewissen die Vorschriften eingehalten.


                      Der Silberbär hat in seinem Beitrag nicht geschrieben, es handle sich um Fehlalarm und dementsprechend auch darauf hingewiesen, dass in der heutigen Zeit Erreger, insbesondere frisch mutierte, sich sehr schnell und weltweit verbreiten können und die Abwehr der Menschen nicht darauf vorbereitet ist. Diese Tatsache erhöht auf jeden Fall die Gefährlichkeit eines Erregers. Das Ist durchaus auch kein neues Phänomen; der Bär kennt einen stark sehbehinderten Menschen, dessen Mutter in den ersten Monaten der Schwangerschaft Ende 1957 an der damaligen "Hongkong-Grippe" erkrankt war. Der Grippevirus schädigte die Ausbildung von Augen und Sehnerven des Embryos massiv, so dass gerade noch ein Sehrest von etwa zehn Prozent übrig blieb!


                      Was aber des Bären feste Überzeugung ist: Der Unterschied in der Gefährlichkeit des Covid-19 zu andern Erkältungs- und Grippe-Erregern besteht durchaus, wurde und wird aber durch Experten, die Politik und vor allem die Medien weit über das tatsächliche Mass hinaus geradezu hochgepeitscht!


                      Es liegt dem Bären fern, jemandem "an den Karren zu fahren" oder unbedingt Recht haben haben zu wollen! Er hofft einfach, dass jeder Leser seiner Zeilen die Situation immer wieder hinterfragt und sich sein eigenes Urteil bildet!


                      Mit den besten Wünschen für Euch alle und vielen Grüssen

                      Silberbär

                      • Silberbär


                        Seuchen hat es schon immer gegeben, sonst gäbe es auch keine solchen Gesetzte. Bei der Vogel und Schweinegrippe hatten alle Angst, es waren klar Fehlalarme, die uns Glaubhaft machten, uns könne ganz und gar nichts mehr etwas anhaben. Silberbär glaubt noch immer an den Fehlalarm wegen des Coronavirus.


                        Zum Glück haben wir um Zürich ein nicht so tödlich verlaufendes Virus wie in Italien. Damit es so bleibt müssen wir Abstand halten. Und wer Hustet geht in Quarantäne.

                        • Gedanken aus schlaflosen Nächten

                          Der Silberbär schläft derzeit sehr schlecht (Ferien, Gesundheitszustand etwa so wie immer; keine Grippesymptome aber viel zu wenig in Bewegung). In der letzten Nacht hat er den Link im Beitrag von CoronaHure sehr genau studiert. Dabei hat der Bär versucht, einmal, nur für sich, etwas zu rechnen, um die diffusen Ängste, die auch er hat, zu relativieren.

                          Einige Punkte haben ihm dabei geholfen:


                          In der Schweiz sterben pro Jahr +/- 70'000 Menschen. An jedem Tag des Jahres demnach 170 Menschen. (In Italien +/- 700'000 Menschen pro Jahr; an jedem Tag demnach +/- 1900 Menschen).

                          Saisonal sind grosse Unterschiede festzustellen. Wie viele Corona-Tote gibt es pro Tag?

                          Welche Sterbefälle werden letztlich dem Covid-19 angerechnet? Sind es alle positiv getesteten Sterbefälle, oder nur diejenigen Sterbefälle, die als Folge der eigentlichen Covid-19-Symptomatik erkennbar sind?


                          Werden Covid19-positive Menschen auch auf andere Grippeerreger untersucht? Wenn nicht, könnte Covid-19 nur einer von einer ganzen Anzahl Erkältungs- und Grippeviren sein, die letztlich tödlich sein können? Die Meinung, beileibe nicht nur des Bären, ist folgende: Wir alle haben ein letztlich beängstigendes Spektrum an Krankheitserregern in uns. Eine funktionierende Abwehr hält diese Erreger aber im Zaum. "Neue" Erreger (geografisch neu oder mutiert) können die Abwehr aber überfordern, daran gibt es keinen Zweifel.


                          Des Silberbären Schlüsse daraus:


                          - Covid-19 trägt zur Verschlimmerung der Grippe-Symptome bei.

                          - Er ist aber mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit kaum je der einzige Verursacher von Sterbefällen.

                          - Und das traurigste an der ganzen Katastrophe ist, dass Experten und Politiker, die sich einmal auf diese Horror-Schiene aufgegleist haben, nicht mehr zur vielleicht sogar erkannten Realität zurück können, weil sie sonst mit grosser Wahrscheinlichkeit Gesicht und Job verlieren.

                          - Die Panik um Covid-19 ist tödlicher als der Virus selbst


                          Das nur einige Gedankensplitter des Silberbären, der Euch alle herzlich grüsst! Und umso mehr in diesen Zeiten: Tragt Sorge zu Euch und vor allem auch zu Eurer Abwehr!


                          P.S.: Der Bär freut sich darauf, irgendwann wieder einen seiner verklärt-romantischen Berichte über einen Clubbesuch zu schreiben...

                          • Viele Leute machen sich Sorgen, wie lange dieser lockdown (der eventuell bald sogar zu einem totalen shutdown verschärft wird) anhalten wird.

                            Eins ist klar, am 19. April werden die Massnahmen sicher nicht aufgehoben, sondern verlängert werden, vermutlich bis Ende Mai.

                            Oder Juni ?

                            Auch dann ist eine Rückkehr zur Normalität ungewiss, in Wuhan soll angeblich nach 2 1/2 Monaten Stillstand wieder der Alltag einkehren, aber das ist vermutlich auch Propaganda.

                            Jedenfalls tragen die Leute dort nach wie vor Schutzmasken (die laut BAG angeblich nichts nützen, weil es keine hat).

                            Mal sehen...


                            Don Phallo 8)

                            • Du und wie die meisten der Ärzte habt eure Chance leider vertan aufzuklären und seid diesem Corona- Lügen- Mainstream System mitgeschwommen (bzw. schwimmt immer noch mit, geht mit Pharma Hand in Hand), ist bequemer mitzuschwimmen, vom gesundheitlichen Leid finanziell zu profitieren als sich gegen ein verlogenes System zu stellen und habt Angst als Aussenseiter oder Verschwörungstheoretiker ausgegrenzt zu werden. Für viele haben die Ärzte den Rest ihrer Glaubwürdigkeit nun gänzlich verspielt. Widerstand regt sich immer mehr, da kommt hoffentlich noch eine Walze! Die Faust wächst - ich bin dabei!

                              Ich halte mich an die Fakten und die sind halt leider eindeutig bei dieser Pandemie.

                              Und was soll das mit der Faust ??

                              Solche Töne hatten wir doch schon mal, denk mal darüber nach...


                              Don Phallo 8)

                              • Virus


                                Es ist gut dass wir uns vor Corona schützen, den da wo es nicht gemacht wurde, mutierte das Virus und es starben, auch junge, vorher gesunde Personen.


                                Finanzen


                                Vor Spanien, Italien und Frankreich fürchtete sich die Finanzwelt schon länger, falls diese finanzielle Probleme bekommen könnten. Sie seien ein Risiko für den Euro. Die Notenbanken Drucken nun unglaublich viel Geld damit die Märkte liquide sind und nicht auf vernünftige Bewertungen fallen. Es ist ein Experiment, vielleicht Funktioniert es noch bei dieser Krise. Irgendwann aber ,existiert soviel Geld dass eine Hyperinflation die Folge ist.

                                • Eine ganze Reihe von Plattformen mit Erotikanzeigen ist nicht mehr erreichbar. Vater Staat zeigt seine starke Hand und greift durch. Und das ist gut so. Ist das wirklich gut so? Jedenfalls ist es gut gemeint. Denn eines müssen wir uns unbedingt bewusst sein: Diese Massnahmen, und damit meine ich natürlich alle Notmassnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus, sind ein beispielloser und nie dagewesener Eingriff in unsere Rechte und Freiheiten. Der demokratische Staat tritt als Diktatur auf und wird totalitär.

                                  Natürlich nur zu unseren Gunsten. Alle sehen das ein, es ist der Krieg gegen das Virus. Ja, es ist schon fast beängstigend wie einhellig diese Massnahmen begrüsst werden. Dabei stehen sie wissenschaftlich auf recht schwachen Beinen. Es gibt nämlich auch andere Sichtweisen zum Beispiel diese hier, eine Stellungsnahme des Netzwerkes für evidenzbasierte Medizin. Der Text wirft etliche Fragen auf.

                                  Zitat

                                  Der bekannte Epidemiologe John Ioannidis weist darauf hin, dass Coronaviren als typische Erreger von Erkältungskrankheiten jedes Jahr für Millionen von Infektionen verantwortlich sind und diese banalen Erkältungskrankheiten in bis zu 8% älterer, multimorbider Menschen mit Komplikationen wie Pneumonien tödlich enden [18,19]. Der einzige Unterschied zu SARS-CoV-2 könnte sein, dass wir Corona-Virus Infektionsraten bisher nie in der Bevölkerung gemessen haben.


                                  Trifft das wirklich zu? Wenn ja, sind dann diese Massnahmen, mit welcher der Staat unsere Rechte in extremis beschneidet nicht völlig ungerechtfertigt?

                                  Es ist zu hoffen, dass die Einhelligkeit wie sie derzeit herrscht aufhört und es eine kontroverse und notwendige Diskussion über das geschehene gibt, welche einer Demokratie würdig ist.


                                  Und gerade was die Prostitution betrifft, ist auch die Frage von Bedeutung, wie wir wieder zurückfinden werden, in unser normales Leben und ob dann nicht so nebenbei ein paar Rechte auf der Strecke bleiben, zum Beispiel die Gewerbefreiheit der Prostituierten.


                                  Bleibt gesund und schaltet das Gehirn wieder ein.

                                  • Habe das Interview mit den zwei Männern (Wolff oder so ähnlich) gehört, und kann vielleicht helfen, hier etwas zu moderieren. Eddie ich nehm Dir nicht ganz ab, dass Du es hier nur zum grölen geteilt hast. Wolltest Du vielleicht andere Meinungen dazu hören...? Ich hab es auf jeden Fall so verstanden als Fortsetzung Deiner Liste mit inzwischen 5 oder 6 der gängisten "Verschwörungstheorien".


                                    Also alles gut soweit?


                                    Was die Herren so verzapfen hat Hand und Fuss. Leider beginnt es mit einer so blöden Story die keinem nix bringt (WHO, ich gehe gleich drauf ein), und endet mit Edelmetall und "share & subscribe" - aber dazwischen ist vieles dabei! Ausserdem verzeihe ich diesen Fehler gern, denn es gab und gibt keine gefährlichere Quelle für Fakes und VIRALs als die Mainstream Posse die das Narrative sonst militärisch fest im Griff haben. Ich rede von taktisch positionierten "20 Minuten" Boxen überall - aber auch von der Art und Weise wie BR sich vor den Nachrichten um 19:30 (vor der HELVETIA Versicherung sogar) in die Köpfe schalten kann.


                                    BR = Bundesrat, über den will ich dann auch noch was sagen. Ah fuckit, das ist das Einfachste machen wir es gleich. Ich danke auch dem Berset, neoliberaler Laufjunge, so wie ich eigentlich auch bin, und ja an den anderen Kollegen: die Schweiz ist sicher eines der besten Orte, so etwas auszusitzen.


                                    Kleines Update noch vorweg zu meiner News aus dem Coop: die Kärtli werden jetzt vernünftiger gehandhabt, getrennt in "benutzt" und "frisch desinfisziert". Man kann Witzli machen wie "Hui, krass dass Ihr die einzelnen Blätter Klopapier jetzt sogar nummerieren müsst."


                                    Und noch ein Scherz dazu, bevor's hier ernst wird, NEWSFLASH-PREVIEW für 2021: Die Klopapier-Hersteller verlangen ein Bailout, weil "letztes Jahr wurde alles gekauft was wir in die Regale stellten."



                                    EINLEITUNG ENDE



                                    KAPITEL EINS:
                                    die böse WHO will Deine Grossmutter töten.


                                    Nein, will sie nicht. Und auch nicht was immer die Herren da quasseln. Weil sie von Pharma finanziert wird, oder Gates oder Satan persönlich. Die Angestellten dort sind Ärzte, und motiviert von einem Interesse an der Medizin. Eid abgelegt dazu haben sie sogar, Hypokrates Du schauen. Kann man nicht einfach so mit Finanzierung ausschalten. Sicher gibt es ein Fokus auf Impfungen, und sicher ist da einiges zu sagen... aber die diskutiere ja auch selbst darüber. Wenn man ganz ganz oben ist, gibt es sicher auch heavy Überlegungen, das ist überall so. Die ganzen Chefetagen und der BR zum Schluss müssen weg. Aber die Idee dass es irgendwie Big Pharma sei, die jetzt über Bailout einen Raubzug macht... nöö Erstens haben die das gar nicht nötig, ist zuviel Risiko (Roche wurde ja sogar mit Vitaminkartell schon mal erwischt, nicht dass es viel geändert hätte) und das ist eine intellektuelle Faulheit, es einfach auf "die da oben zu schieben".



                                    KAPITEL ZWEI
                                    Er sagt "jetzt gibt es Zeit, Leute über so Dinge aufzuklären."
                                    Sorry, bin ich auch dagegen. Jetzt noch mehr Verunsicherung zu streuen, und ein Steckenpferd anzupreisen, wo er selbst sagt er seit 10 Jahren damit nur mässig unterkommt... ist das nicht genau so opportunistisch wie die obskuren Pösen, die er anprangert?



                                    KAPITEL DREI, Zahlungsmittel
                                    Nein, Du wirst nie mit Silber zum Bäcker gehen müssen/können. Bevor das passiert werden die Oberbosse baumeln und genau darum wird es nicht soweit kommen. Die haben ihren Schutzwall so gut eingemauert, da kann man locker die nötigen Ressourcen (und auch Bargeld!) bereit stellen. Zypern wird sich hier nicht wiederholen.
                                    Ich staune wie oft solche Journalisten (sie verdienen die Bezeichnung schon!) Gedankengänge ausführen, die letzten Endes wieder direkt in die Hände von "denen da oben" (ptb) führen.
                                    Gebt den Goldbugs keine Chance!



                                    KAPITEL 4, Diverses.
                                    Madeleine Albright Zitat sehr gut, aber Vorname falsch. Sollte man tatsächlich überlegen was sie da sagte, und wer so denkt.
                                    Und der geniale Begriff "Politikdarsteller" geht original auf Rico A. zurück, nicht AP.




                                    KAPITEL 5, Weiterführendes
                                    Da sie über Derivate reden, kann ich den Film THE BIG SHORT empfehlen. Solche Typen verstehen und lieben lernen. Sie tun auch nur, was wir als Gesellschaft ihnen angeboten haben. Das Buch ist auch ok, kann man lesen, sowie die anderen Produkte dieser Autoren. Moneyball, Vice...






                                    Zum Rest kann man schon grössenteils zustimmen. Es gibt Mächte, welche die Weltpolitik hinter den Kulissen bestimmen. Nicht Banken - die Banken sind keine Personen! Aber ja, die Banken gehören ihnen, so wie das meiste andere auch. Braucht kein Mystiker zu sein, und nicht einmal lange Videos studieren zum das setzieren. Mein Teil dazu findet Ihr im Forum schon lange vor die aktuelle Hektik ausbrach. Wurde damals aus der Thread verlegt, in neue Thread, und ist jetzt glaubich in 'Autorenthread'... Gruss an den Administrator ich glaube das kann man jetzt stillschweigend wieder zurück in DIESE pflanzen, denn wenn so Zeugs wie der Wolff hier Platz findet, passt mein Senf sowieso. Schöne Gruss!


                                    Grüsse auch an alle Sexprofis, 6profi Leser, und jene die besseres zu tun haben :)


                                    Leider recht tote Hose hier. Ideen für weitere Threads - Kompliment Matterhorny für seine Idee!
                                    - die 6profi NoFap Filiale. Wir sparen uns auf für Rückkehr, hoffentlich, einer Normalität.
                                    - Beizentour des neuen Users x, sorry Namen vergessen: sehr gut, Daumen hoch!
                                    - Tipps für Netflix etc. Ich fand die Stafel 4 von PREACHER noch gut :)
                                    - Rumänisches Wort des Tages, jetzt mein Lieblingswort in jeder Sprache. Ein WG brachte es mir vor längerem bei und gab gute Punkte: Schambehaarung = FLOTSCH

                                    • Hätte euch bei Bedarf auch noch ein Video, sehr informativ und gibt was zum nachdenken. Viel Spass dabei

                                      Markus Krall + Max Otte im Gespräch: Was passiert mit unserem Geld?

                                      Ein Spitzengespräch mit den beiden Ökonomen, die vor dem Weltsystemcrash (Otte) gewarnt haben: Max Otte und Markus Krall. Was passiert jetzt mit unserem Geld, wie kann man sich schützen? Und wie schützen sich die Bürger vor der zunehmend übergriffigen Politik?


                                      • Vor- und nach dem Masturbieren gründlich Hände waschen!

                                        Corona-Verhaltenstipps «Vermeiden Sie Gruppensex»


                                        Die New Yorker Gesundheitsbehörde hat eine Anleitung erstellt, wie man eine Corona-Ansteckung beim Sex vermeidet. Auf Gruppensex ist zu verzichten. Die Behörde weist ausserdem darauf hin, was man vor und nach dem Masturbieren unbedingt tun sollte.


                                        In Zeiten der Coronavirus-Pandemie ist besondere Vorsicht geboten. Auch beim Sex. Deshalb hat die New Yorker Gesundheitsbehörde einen Leitfaden für sicheren Geschlechtsverkehr ausgearbeitet.


                                        Um sich nirgends anzustecken, empfiehlt die Behörde, mit einer ganz bestimmten Person Sex zu haben: «Sie sind Ihr sicherster Sexpartner», heisst es im Merkblatt. Masturbation führe nämlich nicht zur Verbreitung der Erreger – zumindest wenn man Hände und jegliches Sexspielzeug vorher und nachher mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife wäscht.


                                        Prostituierte sollen auf Cybersex umstellen


                                        Falls das nicht ausreicht: «Der nächst sichere Partner ist jemand, mit dem Sie zusammenleben», schlägt die Behörde vor. «Enger Kontakt – einschliesslich Sex – mit einem kleinen Kreis von Menschen hilft, die Verbreitung von Covid-19 zu verhindern.»


                                        Sex mit Fremden ausserhalb des eigenen Haushalts solle vermieden werden. Auch auf Gruppensex zu verzichten, sei ratsam. Für alle Verliebten hat die Behörde gute und schlechte Nachrichten. Die schlechte: Küssen verboten! Denn dadurch wird das Virus ziemlich sicher übertragen. Die gute: Das Virus ist in Sperma noch nicht nachgewiesen worden.


                                        Auch für Sexarbeitende hat die Behörde eine Lösung: Cybersex! «Video Dates, Sexting oder Chats könnten Optionen für Sie sein.» (szm/neo)


                                        Quelle

                                        • Aber sowas wie von Herr Wolf in dem Video herbeigeredet finde ich eher amüsant und unterhaltsam (darum habe ich es auch gepostet) als beängstigend. Für mich ist er einer von vielen Spinnern die zur Zeit mit irgend einer „Verschwörungstheorie“ ihre 5 Minuten Ruhm wollen. Ich gönne ihm das.

                                          Deine Meinung ist schon länger bekannt, dass jeder der nicht dem Mainstream nachplappert oder über den Tellerrand hinaus denkt ein böser Verschwörer ist. Du lässt Dir ja auch aller paar Wochen einen grossen Bluttest machen obwohl Du gesund bist, wie Du vor kurzem mal im Forum geschrieben hast, das zeigt das Dein Leben von Angst regiert wird und Du ein Musterknabe der Pharma bist. Dass das Finanzsystem am Ende ist und der grosse Crash nur eine Frage der Zeit ist (auch ohne Corona) wird schon lange durch alle Lager hinweg und Experten vorhergesagt. Und das Corona ein Brandbeschleuniger oder nun als Sündenbock für einen herbeigeführten Crash dient, wird sich bald zeigen. Herr Berset agiert in der Tat sehr gut, für die verhältnismässig lockeren Massnahmen können andere Länder die Schweizer beneiden. Aber im Endeffekt hat das Coronavirus gar niemand im Griff.

                                          • Ich finde diesen Beitrag sehr spannnend! Endlich ein Arzt, der sich exponiert und die ganze Hysterie kritisch betrachtet!


                                            https://www.tagblatt.ch/leben/…d-irrefuehrend-ld.1206440


                                            Ostschweizer Infektiologe Pietro Vernazza:

                                            «Die Zahlen zu den jungen Corona-Virus-Erkrankten sind irreführend» 

                                            Der Infektiologe Pietro Vernazza widerspricht den Schlagzeilen aus den USA, die vor einer Gefahr für junge Menschen warnen. Die wissenschaftlichen Zahlen aus China und Italien zeigen das Gegenteil.


                                            Der renommierte Infektiologe Pietro Vernazza vom Kantonsspital St.Gallen winkt ab. Die Zahlen seien irreführend.


                                            Daraus wird deutlich: Rund 85 Prozent aller Infektionen sind erfolgt, ohne dass jemand die Infektion bemerkt hat. 90 Prozent der verstorbenen Patienten sind nachweislich über 70 Jahre alt, 50 Prozent über 80 Jahre.


                                            Zwar stirbt in Italien eine von zehn diagnostizierten Personen, gemäss der Erkenntnisse der «Science»-Publikation, sei das statistisch wohl eine von 1000 angesteckten Personen. Jeder Einzelfall sei tragisch, aber oft treffe es – ähnlich wie in der Grippesaison – Menschen, die am Ende ihres Lebens stehen.


                                            Kaum Tote allein wegen des Corona-Virus


                                            Das deckt sich auch mit den gestern veröffentlichten Zahlen des «Istituto Superiore di Sanità», Italiens oberstem Gesundheitsinstitut. Das durchschnittliche Alter der Verstorbenen liegt bei 79,5 Jahren. Die deutlich am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 80- bis 89-Jährigen. Nur fünf Menschen waren unter 40 Jahre, alle waren krank, ehe sie sich mit dem Virus infizierten. Lediglich drei Menschen starben offenbar am Corona-Virus alleine.


                                            «Nicht dass ich schon weiss, was der richtige Weg ist, aber mindestens sollten wir die wissenschaftlichen Fakten besser in die politischen Entscheidungen einbinden.»


                                            Deshalb wäre es auch zu überlegen, ob die Isolationsmassnahmen vor allem auf gefährdete Personen beschränkt werden sollten. und jungen, kaum gefährdeten Menschen der Zugang zu Erholung und Arbeit wieder zugelassen werden sollte.

                                            • Hallo Eddie_

                                              danke für das Video, es ist hoch interessant!

                                              Hallo Admin,


                                              Zwar bin ich weder Fan von der Pharmaindustrie die zb Krebsmedikamente/therapien für über 300k verkauft… noch von den (Top)Bankern die für „nichts-tun“ Millionen kassieren und dann auch noch für Systemrelevant gehalten werden.


                                              Aber sowas wie von Herr Wolf in dem Video herbeigeredet finde ich eher amüsant und unterhaltsam (darum habe ich es auch gepostet) als beängstigend. Für mich ist er einer von vielen Spinnern die zur Zeit mit irgend einer „Verschwörungstheorie“ ihre 5 Minuten Ruhm wollen. Ich gönne ihm das.


                                              Ich möchte mal die Gelegenheit nutzen und an dieser Stelle ein grosses „Dankeschön“ an unseren Bundesrat aussprechen. Vor allem an Herrn Berset. Ich finde der macht das super, ruhig, kompetent. Schiebt keine Panik übernimmt die Führung. :thumbup::thumbup::thumbup:

                                              • Herbeigeführter Crash

                                                Hallo Eddie_

                                                danke für das Video, es ist hoch interessant! Sollte sich jeder mal in voller Länge anschauen. Dass das "neue" Virus als willkommener Sündenbock dient und im Hintergrund ganz andere Ziele verfolgt werden, wurde ja schon mehrfach erwähnt. Und das eine Weltwirtschaft auf Null runtergefahren wird wegen einer Grippe, also wenn da nicht bei jedem die Alarmglocken läuten! Eins ist sicher, hier kommt noch etwas auf uns zu. Auch was im Video erwähnt wird, dass die WHO die Weltgesundheits- Organisation zu 85 Prozent von der Pharmaindustrie finanziert wird genauso wie das Robert Koch Institut von der Pharma Lobby regiert wird, dann ist das nur eine Bestätigung mehr das man diesen Vereinen auf keinem Fall vertrauen kann und darf. Wie Herr Ernst Wolff sagt, für die Milliarden und Börsenkurse geht die Pharmaindustrie über Leichen, Menschenleben zählen da absolut nichts.

                                                • Ich will niemanden bevormunden. Nur sollte sich jeder das Risiko vor Augen halten, dass er andere anstecken könnte.


                                                  Wenn die wg ein escort pro Tag macht hat sie aber vermutlich weniger Sozialkontakte pro tag als meine Bürokollegen...

                                                  Es sind ja nicht die direkten Kontakte die man hatte. Jeder schleppt in dieser Situation mit dem Virus ja auch noch die indirekten Kontakte des anderen mit sich rum.


                                                  Aber das einzigste was den Virus so tückisch macht, ist die lange Inkubationszeit. Wir sollten uns aber Sorgen machen wie viel Schaden die Wirtschaft, von den ganzen Verordnungen nimmt


                                                  • Unser Admin hat recht.
                                                    Wer ficken will muss gesund sein.
                                                    Johnny spart seine Ladung seit dem 16.
                                                    Gesundheitswesen ist Krankheitsindustrie.
                                                    Schulmedizin ist in Grundversicherung.
                                                    Das Parlament geniesst Immunität.
                                                    Doktor Bircher is(s)t Müsli.
                                                    Panik macht Macht.


                                                    Die News muss man hören, und wie Bose Noise-Cancelling eine Rechnung machen zum (fast) alles raus filtern.


                                                    DIE ZUKUNFT (FAKTENBASIERT)
                                                    MONEY FOR NOTHING, CHICKS FOR FREE.

                                                    (ABER IN CUMULUS REGISTRIERT!)


                                                    Du, Leser, jawohl DU (sofern keine Symptome oder sonstige Bedenken) gehen sofort raus, sofort haide JETZT und sammle Bärlauch. Putzt durch, RO "usturoi", und mache Deine Pula wieder fit.

                                                    (Wehe Du holst mehr als nötig!)


                                                    Disclaimer: beachtet das kriegsgesetz

                                                    • Und hier hat unser Gesundheitssystem einen Knacks: während der Mediziner von der Krankenkasse nur wenige Minuten abrechnen kann und das zu einem niedrigeren Satz, dürfen Alternative mehr Zeit zu einem höheren Satz anrechnen.

                                                      Da bin ich 100% einverstanden, dieses ist unter vielen anderen einen der Punkt der im aktuellen system schief läuft !


                                                      „Wer ficken will, muss geduldig sein“ 😂

                                                      • ...

                                                        Dies ist die einzige quelle die ich habe, was sie wert ist lasse ich jeden selber abschätzen, ich möchte darüber auch nicht eine grosse Debatte machen, ich war ja auch nicht dabei 😊

                                                        https://academic.oup.com/jhmas…-abstract/64/4/401/667876


                                                        ...

                                                        Hallo Otis,

                                                        Hab in der Kürze der Zeit nur den Abstract gelesen. Wie jede Wissenschaft, ist kaum etwas je absolut abgeschlossen. Die Clincal Trials damals (sehr früher Stand) und Heute sind natürlich sehr unterschiedlich. Man hat mehr oder weniger unstrukturiert "ausprobiert". Heute ist man zwar viel weiter, aber Menschen sind nunmal komplexer als Ziegelsteine...


                                                        Bin ganz deiner Meinung: gibt immer positive und negative Seiten. Heute sind wir viel weniger von Wetter oder anderen Einflussfaktoren in der Landwirtschaft abhängig ("weniger" nicht "gar nicht"). Aber es braucht entsprechende Züchtungen und x-zide.


                                                        Selbst Homöpathie hat in der Anfangszeit seine Berechtigung. Es hat damalige medizinische Holzhammermethoden durch sanftere (nicht wirksame) Methoden ersetzt. Das war da schon ein Fortschritt. :-)

                                                        Das Gute bei alternativer Medizin beschreibst du eigentlich selbst. Man geht mehr auf den Menschen ein. Und hier hat unser Gesundheitssystem einen Knacks: während der Mediziner von der Krankenkasse nur wenige Minuten abrechnen kann und das zu einem niedrigeren Satz, dürfen Alternative mehr Zeit zu einem höheren Satz anrechnen. Und dies ist oft schon eine grosse Hilfe bei vielen Menschen (nicht bei bakteriellen Infektionen oder ähnlichen direkt messbaren Erkrankungen).

                                                        Gruss,

                                                        Rion

                                                        • Mit Naturmedizin ist noch niemand zu Schaden gekommen,

                                                          Tina Turner war auch eine Anhängerin der Naturmedizin. Eines Tages hat die Niere nicht mehr so funktioniert wie sie sollte, Und sie meinte sie könnte die Niere wieder in Ordnung bringen mit der Naturmedizin. Aber eines Tages war die Niere in einem schlimmeren zustand als vorher, das sie eine Nieren Transplantation ihre Mannes brauchte um weiter zu Leben. Kann man nachlesen in ihrer Biografie.

                                                          • Hallo Rion


                                                            Dies ist die einzige quelle die ich habe, was sie wert ist lasse ich jeden selber abschätzen, ich möchte darüber auch nicht eine grosse Debatte machen, ich war ja auch nicht dabei 😊


                                                            https://academic.oup.com/jhmas…-abstract/64/4/401/667876


                                                            Das grosse Problem unserem aktuellen Gesundheitssystem, ganz abgesehen von Corona, ist das es total von der Pharmaindustrie dominiert ist ! Sie hat uns in den letzten 100 Jahren eine enorme Verbesserung der Lebenserwartung und Lebensqualität gebracht das ist unbestritten. Aber, und daselbst giltet auch für die Agrochemie, es sind Industrien die auf profite und Wachstum ausgelegt sind ! und für die ist die Natur eigentlich der grösste Konkurrent. Und so wurden aus 2 Philosophien die sich perfekt ergänzen wurden, 2 Welten erstanden die sich gegenseitig hassen und nur der Untergang des anderen wünschen !


                                                            Aber muss mich nicht falsch verstehen ich bin grundsätzlich auch Kartesianer und glaube etwas erst wenn feste beweise vorlegen, Krebs oder Aids mit Homéopathie ist natürlich volige daneben ! was die Alternativen Medizinen aber anders machen, ist der mensch als ganze anschauen und ihn als ganze gesund erhalten, und jede Krankheit bekämpft sich natürlich besser wenn die Ausgangslage gut ist !


                                                            PS. "Wer ficken will, muss freundlich sein." ist die beste Unterschrift auf diesem Forum 👍

                                                            • Im Endeffekt gilt doch der Grundsatz von Hippokrates: "Wer heilt, hat recht". Die "moderne" Schulmedizin hat vielleicht schon mehr Opfer auf dem Gewissen als alle Kriege und das trotz "wissenschaftlicher" Belege. Da läuft doch gründlich was schief, das kannst Du doch bestimmt erklären Rion69 .

                                                              Ja, diese Meinung habe ich schon oft gehört.

                                                              • Bei den ganzen Naturheilkundlern und Homöpathen gibt es bislang keine wissenschaftliche Belege.

                                                                Im Endeffekt gilt doch der Grundsatz von Hippokrates: "Wer heilt, hat recht". Die "moderne" Schulmedizin hat vielleicht schon mehr Opfer auf dem Gewissen als alle Kriege und das trotz "wissenschaftlicher" Belege. Da läuft doch gründlich was schief, das kannst Du doch bestimmt erklären Rion69 .

                                                                • Während der Pandemie von 1918 wurden hauptsächlich in den USA verschiedene Impfstoffe eingesetzt. Ineffektiv, weil sie auf Bakterien und nicht auf dem Virus basieren, wurden sie dennoch ziemlich weit verbreitet, insbesondere mangels eines angemessenen Bewertungssystems ! Natürlich muss man nicht alles glauben was die Natur Gurus erzählen, sowie man auch nicht dem Pharma Loby mit geschlossenen Augen folgen sollte !

                                                                  Hi Otis,


                                                                  Es wurden Impfstoffe eingesetzt; das ist richtig. Aber diese waren nicht für die SPG, sondern gegen Pocken und Typhus. Was ich bisher gelesen habe ist, dass es damals nur diese gab (lasse mich aber gerne eines anderen belehren, wenn es gute Quellen hat). Die Gegner argumentieren - und das ist nur eine Behauptung -, dass diese Impfungen die SPG noch gefördert haben. Dafür (und dagegen) gibt es allerdings keine Nachweise; die Argumentation halte ich für recht willkürlich.

                                                                  Bei den ganzen Naturheilkundlern und Homöpathen gibt es bislang keine wissenschaftliche Belege. Da ich ein Technokrat bin, will ich eine Peer-reviewte Studie sehe, bevor ich auch nur im Ansatz akzeptiere.

                                                                  Absolut sollte man den Pharmas nicht blind hinterherrennen. Bislang - und dies insbesondere auch dank der strengen Prüfverfahren - ist es allerdings das beste was wir haben. Wie Medikamente geprüft werden müssen, kann man sich gerne mal zu Gemüte führen.

                                                                  Das ist für mich eine Diskussionsgrundlage.

                                                                  Gruss,

                                                                  Rion

                                                                  • Booahh, ich würde Bauchkrämpfe vor Lachen bekommen, wenn es nicht so traurig wäre.

                                                                    Allein der Satz, dass zu Zeiten der Spanischen Grippe schon geimpft wurde (ja, gegen Pocken)...

                                                                    Während der Pandemie von 1918 wurden hauptsächlich in den USA verschiedene Impfstoffe eingesetzt. Ineffektiv, weil sie auf Bakterien und nicht auf dem Virus basieren, wurden sie dennoch ziemlich weit verbreitet, insbesondere mangels eines angemessenen Bewertungssystems ! Natürlich muss man nicht alles glauben was die Natur Gurus erzählen, sowie man auch nicht dem Pharma Loby mit geschlossenen Augen folgen sollte !

                                                                    • Leuten wie Rion69 fehlt leider die Weitsicht und die Diskussionsfähigkeit. Jede Meinung die von ihrem heiligen Mainstream abweicht, wird als Verschörungstheorie vermeintlicher Rechtspopulisten oder Quacksalber abgetan. Das ist ein grosses Problem in der heutigen Zeit. Normale oder hitzige Diskussionen mit verschiedenen Meinungen sind deshalb kaum noch möglich. In jedem Medium ...

                                                                      Absolut! Hätte ich nicht besser schreiben können... ;-)

                                                                      • Booahh, ich würde Bauchkrämpfe vor Lachen bekommen, wenn es nicht so traurig wäre.

                                                                        Allein der Satz, dass zu Zeiten der Spanischen Grippe schon geimpft wurde (ja, gegen Pocken)... auf einer Naturheil Website mit fettem Onlineshop, die sich gegen die "pöse, pöse" Pharma stellt.

                                                                        Wer das glaubt, der sollte sich den BALANCEWÜRFEL CUBEOLO dort kaufen... ist gerade von 595 CHF auf 295.50 reduziert worden. Lauter Kram ohne jeglichen wissenschaftlichen Nachweis.

                                                                        Das ist alles für gutgläubige alte Damen (oder die es mal werden wollen).

                                                                        Leuten wie Rion69 fehlt leider die Weitsicht und die Diskussionsfähigkeit. Jede Meinung die von ihrem heiligen Mainstream abweicht, wird als Verschwörungstheorie vermeintlicher Rechtspopulisten oder Quacksalber runtergebügelt. Das ist ein grosses Problem in der heutigen Zeit. Normale oder hitzig-spannende Diskussionen mit verschiedenen Meinungen und Ansichten sind deshalb kaum noch möglich. Schade! Jede Diskussion wird dadurch von Beginn an geblockt. In jedem Medium das gleiche Phänomen ob am Stammtisch oder im Internet. Normal sollte man diese Leute konsequent aussperren, da sie Verhinderer von Miteinander, Diskussion und freier Meinungsbildung sind. Die Leute hängen sabbernd an den Lippen von gesteuerten Pseudo Horror-Virologen, Experten des Mainstreams und kommerziellen Meinungsbildern. Sie glauben jeden Mist den man ihnen nur lange genug indoktriniert und das eigenständige Denken bereits erfolgreich abtrainiert hat. Dass sich ein Virus nicht durch Militär, Grenzschliessungen oder Ausgangssperren verhindern lässt, will nicht in deren Köpfe rein. Das Vorgehen in Italien hat erfolgreich bewiesen, dass Aussgangssperren nicht viel bewirken und das Virus weiterhin Wege findet sich zu verbreiten. Anstatt sich zu beschäftigen wie man die eigenen Körper-Abwehrkräfte stärken kann wie Dr. Bircher und jeder Naturheiler sagt, wird sich ausschliesslich auf das Jagen eines Feindes in Hollywood Ghostbuster-Manier konzentriert und sogar der "Krieg" gegen einen unsichtbaren Feind ausgerufen und die Weltwirtschaft auf Null runtergefahren. Da kann man nur noch mit den Kopf schütteln.


                                                                        Ein intellektueller Typ wie JohnnyGS aus Basel traut sich nichtmal einen Link zu einem Doktor zu posten, weil er Angst hat als Verschwörer in die Ecke gestellt zu werden und zieht es lieber vor Duckmäuser zu spielen. So was darf nicht sein, sind wir hier in DDR 3.0 angekommen? Wacht auf! Johnny, schreib bitte künftig Klartext und hör auf dich zu verbiegen.


                                                                        Ärzte die ganzheitlich mit Naturmedizin ohne Nebenwirkungen heilen, werden von Leuten wie Rion69 die überhaupt keine Ahnung von der Materie haben, als Quacksalber herabgewürdigt. Und Schulmediziner die meistens auf reine Symptombekämpfung ausgerichtet sind und daher keine Heilung bieten können und Opfer durch Medikamente mit riskanten Nebenwirkungen auf dem Gewissen haben, werden gehuldigt. Daran sieht man, auf welchem Trip diese Leute wie Rion & Co unterwegs sind.

                                                                        • JohnnyGS

                                                                          Warum genierst Du Dich so sehr, das Video zu zeigen?

                                                                          Was Dr. Bircher sagt ist doch vollkommen richtig.

                                                                          Booahh, ich würde Bauchkrämpfe vor Lachen bekommen, wenn es nicht so traurig wäre.

                                                                          Allein der Satz, dass zu Zeiten der Spanischen Grippe schon geimpft wurde (ja, gegen Pocken)... auf einer Naturheil Website mit fettem Onlineshop, die sich gegen die "pöse, pöse" Pharma stellt.

                                                                          Wer das glaubt, der sollte sich den BALANCEWÜRFEL CUBEOLO dort kaufen... ist gerade von 595 CHF auf 295.50 reduziert worden. Lauter Kram ohne jeglichen wissenschaftlichen Nachweis.

                                                                          Das ist alles für gutgläubige alte Damen (oder die es mal werden wollen).

                                                                          • Admin: "Warum postest Du nicht den Link zum [Bircher-]Video?"

                                                                            (...welches in meinem letzten Posting erwähnt war.)


                                                                            Drei Gründe, bevor ich das tu:

                                                                            1) Trotz. Es ist nicht meine Aufgabe, so etwas zu teilen. JohnnyGS ist mein Teufel, der hier von sicherer Warte aus den Mächtigen ans Bein pinkeln kann.

                                                                            Danke übrigens dafür. Wie gesagt steht zu unterst der Link zu diesem möglicherweise lebensrettenden Filmli, aber liegt das an einem zweitklassigen Internettroll? Im Coop gestern waren neu Zetteli zur Einhaltung der beschränkten Nutzerzahl, sowie ein Mann, dessen Job es war, geduldig die Besucher aufzufordern, ja eines der so eindeutig verseuchten Kärtli aufzulessen. Ich denke auch grad wehmütig an meine 3 DIRTY THURSDAYS, siehe Berichte. Gott bin ich jetzt froh, das getan zu haben! Auch wenn das eine Konto vorübergehend im Minus ist! Jedenfalls - sorry der Abschweifung wegen - war da eine Gruppe Schulkinder, mit denen ich ins Gespräch kam, Zitat des einen Burschen: "Die Kärtli sind ja schlimmer."


                                                                            Oder Punkt 1a)

                                                                            Immer noch Trotz.

                                                                            Beweisstück b: ein hastig zusammengestelltes Video, indem der YouTube-Kanal von einem Mainstream-Konzern vorbeugend davon abhalten will, Videos mit dem Arzt und Ex-Politiker (?) Wodarg zu schauen/hören. Ein einmütiges Video, wo man schon wieder ein Fünfminütiges darüber machen sollte zum deren Ungenauigkeiten klären. Die nutzen dort den 'Strohmann-Trick', und tun nebenbei die Lüge verbreiten, es gäb nur ein Corona-Virus, und das sei alles.

                                                                            Ist es nicht. So wie ich das von Anfang an verstanden habe, ist Corona eine Art von Virus, es gab und gibt verschiedene. Jetzt haben wir es mit einer bestimmten neuen Art zu tun, welche die Krankheit covid-19 auslösen kann (welche wiedrum um einen Faktor tödlicher ist als die gemeine Grippe, Influenza). Indem sie seine Worte verdrehen und ihm auch welche in den Mund legen, soll vorbeugend sein wertvoller Beitrag aus dem Weg geräumt werden. Verblödung ist der verbleibende Nenner, eine Petri-Schale für allerlei Totalitarismus...


                                                                            Wenn man nur reagiert statt agieren (das Wort "nur" beachten! Wir müssen schon reagieren!), könnte der Eindruck entstehen: sobald dieses Virus "besiegt" ist, wird alles wieder gut. So wie die Fake Politiker der "demkratischen" (die Anführungszeichen sind wichtig!) in USA eine kolossale Lüge zusammendichten: Wenn nur Trump weg ist, wird alles gut.


                                                                            (Nebenbei erwähnt ist meine Quelle für News aus USA der Komiker Jimmy Dore. Ein selbsternannter "wichsender Löli, der am Morgen aufsteht und in der Garage kifft". Dies nur nebenbei. Von ihm hatte ich das mit Assad, siehe CH-Buttersäure Thread. Hat sich bewahrheitet, so wie vieles - aber auch nicht alles! - von dem jagoff-Commedian.)



                                                                            2) Die "Verschwörungsscheisse" ist gar nicht so uninteressant. Ich meine: nehmen wir doch mal 9/11. Da sind 3 Türme eingestürzt, und dies ist so wenig bekannt, dass ein Mainstream-Komiker den Witz machen konnte, wörtlich: "ich glaube ja, dass es 3 Türme waren" und das abgefertigte Volk lacht weil es sind für sie echt nur 2 gewesen.

                                                                            Hier muss ich leider Inhalte aus unseren gelöschten Postings heranziehen. Ich sag "uns", denn so muss ich nicht sagen, wer es geteilt hat und vielleicht kann das stehen bleiben:

                                                                            - Teilnehmer X teilt "Verschwörungszeug" das tatsächlich in die falsche Richtung geht.

                                                                            - Prominenter 6profi X antwortet "sorry, geht nicht."

                                                                            - Teilnehmer X kontert mit einem Link zu STERN, wo es drum ging dass Schweine-Farmen sich gegenseitig mit Dronenpest bekriegen täten. Das kann gut stimmen, war aber das falsche Link im falschen Kontext, und es wurde zurecht eine Reihe Postings gelöscht.

                                                                            Ich erwähne es hier, weil ein Aspekt davon richtig war: einige fangen so halt an, logisch und UNABHÄNGIG zu urteilen - Beispiel SchwanzusLongus mit Fragen zur gleichen Zeit (zirka 2 oder 3 Wochen her, fühlt sich aber an wie mehr. Wir lebe in Kolibri-rhythmen, auch das ist schade)

                                                                            Wie das Stern-Drohnen-Beispiel und wie bei allem "Verschwörungskram" (über das Wort selber könnte man ein Buch schreiben... ah, das sagte ich noch gar nicht: die offizielle Erklärung für 9/11 ist auch eine V.-Theorie.! (und zweite Klammer, sorry: Saudi-Arabien wo die meisten Entführer herkamen immer noch ein wichtiger Partner der USA und des von ihr besetzten Deutschlands.))


                                                                            Auflösung dieses bedauerlich langen Punkts 2: die Lösung ist tatsächlich, dass das Individuum sich schlau macht, nur geht das nicht über hastige Fragen in ein Schmuddel- oder anderes Forum.

                                                                            Details Herkunft des Virus, Tier-Mensch und SARS-Klassifizierung findet man in einem Interview (und zweiter Teil folgt) der Freitags-Show von

                                                                            https://www.democracynow.org/

                                                                            wobei auch an Amy vieles nicht stimmt. Was ich beispielsweise wissen will, nur etwas sehr doofes sehr am Rande, aber das kriegste halt wenn Du mir eine Plattform gibst: bis vor etwa 5 Wochen hat sie sehr viel gehustet. Ich nehme an, etwas anderes als covid, aber auch hier: sie hat was, versteckt es jetzt aber, weil die Leute für eine Meute gehalten wird, die zu doof ist, das eine vom anderen zu unterscheiden. Unterscheiden, diskriminieren... das sind Synonyme.

                                                                            In diesem bestimmten Podcast (unsereins leistet sich jeweils nur ein Audio-Download) hört man das was Schwanzus hätte lernen können. Aber es ist leider sehr viel Substanz. Logisch. So wie man nicht in 90 Minuten auf Blogs zum Über-Statiker für Hochhäuser wird, so kann man nicht jetzt auf einer Angst-Welle reitend sich ein Medizinstudium in Pillenform aneignen.


                                                                            3) Bin nicht mit allem einverstanden. Da sagt Bircher Dinge, die viel zu leicht aus Kontext zu nehmen sind. Und - kein Witz - die Stühle auf denen sie sitzen halte ich für kriminell.

                                                                            Wenn also einer sagt "der Johnny findet, wir sollten jetzt sofort alles auf Homöo. umstellen (-pathie) oder "Impfungen sind scheisse", dann verlieren alle.


                                                                            ...aber gut, jetzt nachdem das gesagt ist kann ich gerne das Video teilen. Bircher


                                                                            G: "Ihr führt ins Leben uns hinein, Ihr lasst den Armen schuldig werden. Dann überlasst Ihr ihn der Pein..."


                                                                            ...und schliesslich bin ich dagegen, überhaupt Videos zu teilen. Wenn schon, dann sagt man was drin steht. Es schwingt sonst immer das mit wie "hier, ich bin zu blöd das selbst zu sagen, also schau dir das 20 Minütige Dingsda an." So geht keine menschliche Interaktion. Und das ist besonders schlimm, wenn es jetzt herauskommt, das Kinder isoliert am Bildschirm unterrichtet werden und nur noch Knöpfli drucke. Jungs und Mädels trennen, ja (hat Georg Schramm in seinem letzten Programm brilliant dargelegt, Stichwort TOSTESTERON), aber dann müssen sie herumtoben... ATMEN!


                                                                            SCHLUSSWORT, ABSCHIED BIS...?

                                                                            Danke danke ehrlich DANKE, dass ich es hier sagen durfte, im SWitzerland Pay6-Forum Nr. 1, und für die arg strapazierten Leser*innen.

                                                                            Seid nett, lernt was Ihr wollt, und wartet auf bessere Zeiten, die kommen werden. Das verspreche ich!

                                                                            Wir sind nicht Gott (aber Roche will dass wir es denken, so wie die meisten Corp. ausser Ben&Jerrys... hey: B&J... BJ!, get it?) und wenn wir sonst nix lernen aus dieser Krise=Gelegenheit, dann dass wir uns gegenseitig brauchen, dass wir frei denken und forschen können müssen, u. dass Kooperation, nicht top-down Dicktatur die Lösung ist.


                                                                            Kurz zu minere Person noch, was ich in nächster Zeit, so Gott will, tun werde, ist pay6-Enthaltsam sein, seht ja auch im Posting vor diesem ganzen Meschugga, und JEEEYYYYSSES war das ein geiler Februar!!! ...von meinen 3 oder 4 Jobs ist scheint's nur noch einer übrig, natürlich der Schlimmste von allen. Die wo mich kennen wissen welche Firma das ist, es steht sogar recht deutlich im Forum im Thema x.

                                                                            • Könnten CoiffeurInnen, ZahnärztInnen und SexarbeiterInnen, die das Virus bereits hatten und nachweislich dagegen immun geworden sind, nicht unter verschärften hygienischen Bedingungen schon vor dem 19. April wieder mit Ausnahmegenehmigung ihre Kunden beglücken, foltern oder ihnen auf die Nerven gehen dürfen?


                                                                              Auf Corona-Gangbangpartys kann ich bis dahin gut verzichten, andere Dienstleistungen fehlen dagegen sehr, trotz umfangreicher seelischer "Gesundheitsvorsorge" (8-10 Damen in den letzten 30 Tagen;)).

                                                                              • Wenn Corona ein Schwindel ist wie kommt es das Kollegen von mir in Quarantäne sind.

                                                                                Du Labberst nur dummes Zeug.


                                                                                Dachte das sei ein Sex Forum. Mir kommt es vor als wäre ich in einem Forum für Paranoide Verschwörungstheoretiker. Aber was kann man schon erwarten von Jemanden der sich CoronaHure nennt.


                                                                                Ich musste auch schmunzeln ab dem Type im Video. Der labert und labert unglaublich. Aber dafür ist er ja bekannt… vor allem unter den Impfgegnern... Sagen tut er aber nicht viel konkretes ausser das dass Coronavirus ein Killervirus ist (ca. 24:50) was aber nicht stimmt - niemand sagt das dass Coronavirus ein Killervirus ist - ausser er. :/


                                                                                Ebola ist ein Killervirus, weil es ein „Dummes“ Virus ist und den Wirt in kürzester Zeit tötet. Ein Virus will leben und sich verbreiten…. Ebola hat übrigens eine Sterblichkeit von bis zu 90%.


                                                                                Aber Anhänger von so dubiosen Theorien finden sich immer... siehe Autor "CoronaHure". Hier mal ein paar Beispiele von Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit Corona…


                                                                                1. Die Impfstoff-Verschwörung: Das Coronavirus wurde im Labor entwickelt, patentiert und bewusst weltweit verbreitet, um teure Impfstoffe zu verkaufen.


                                                                                2. Die Biowaffen-Verschwörung: Tierische und menschliche Coronaviren wurden gezielt gentechnisch verändert, um mutierende Viren zu erzeugen, die als biologische Waffe eingesetzt werden sollen.


                                                                                3. Die 5G-Verschwörung: Das Coronavirus wird durch Handystrahlung ausgelöst: Wuhan hatte als eine der ersten Städte weltweit 5G-Internet, weshalb viele Anhänger:innen der Theorie 5G inzwischen als militärische Waffe bezeichnen.


                                                                                4. Die Gates-Verschwörung: Bill Gates profitiert direkt vom Corona-Ausbruch, da seine Stiftung das Pirbright-Institut unterstützt, welches Patente am Coronavirus besitzen soll.


                                                                                5. Die Universums-Verschwörung: Die Das Corona-Virus sei eine kollektive Bestrafung der Erdbevölkerung durch einen Gott oder eine überirdische Gruppierung.


                                                                                6. Die mediale Verschwörung: Die Corona-Pandemie kommt einer normalen Grippewelle gleich. Die Medien nutzen dieses Thema zur Ablenkung von geheimen politischen Machenschaften. (Quelle)


                                                                                ...ja Jungs, auch ich habe Angst…



                                                                                PS: das Video hat nichts mit Corona zu tun.. ist über ein Jahr alt...

                                                                                • Was jetzt da abgeht bei uns und anderen Ländern auf der Welt ist einfach unerhört !!


                                                                                  Da werden zur Bekämpfung eines Virus, das zugegebenermassen in 15% einen schweren Verlauf nehmen kann, aber immer noch weit weniger Todesopfer fordert als die normale Grippe, ganze Wirtschaftszweige einfach so an die Wand gefahren.

                                                                                  Das ist richtig was Du schreibst. Du und wie die meisten der Ärzte habt eure Chance leider vertan aufzuklären und seid diesem Corona- Lügen- Mainstream System mitgeschwommen (bzw. schwimmt immer noch mit, geht mit Pharma Hand in Hand), ist bequemer mitzuschwimmen, vom gesundheitlichen Leid finanziell zu profitieren als sich gegen ein verlogenes System zu stellen und habt Angst als Aussenseiter oder Verschwörungstheoretiker ausgegrenzt zu werden. Für viele haben die Ärzte den Rest ihrer Glaubwürdigkeit nun gänzlich verspielt. Widerstand regt sich immer mehr, da kommt hoffentlich noch eine Walze! Die Faust wächst - ich bin dabei!

                                                                                  • Kleine Korrektur... das ist eine Testkapazität, die durch bestimmte Analysemaschinen geleistet wird.

                                                                                    Davon müssen mehr hergestellt und verteilt werden. Die stellen keine "Testpäckli" her, die verschickt werden. Diese Maschinen gibt es seit ein paar Jahren, sind aber nicht an jeder Ecke im Einsatz.

                                                                                    Ich meine ja nur, dass die Möglichkeit mehr Tests zu machen, durchaus bestanden hätte, wenn man es denn auch nur gewollt hätte.


                                                                                    Don Phallo 8)

                                                                                    • ...

                                                                                      Und wer nun einwendet, dass gar nicht so viele Tests zur Verfügung stehen, sei daran erinnert, dass die Firma Roche in der Lage ist, pro Monat (!) 8.5 Millionen Tests herzustellen.

                                                                                      ...

                                                                                      Kleine Korrektur... das ist eine Testkapazität, die durch bestimmte Analysemaschinen geleistet wird.

                                                                                      Davon müssen mehr hergestellt und verteilt werden. Die stellen keine "Testpäckli" her, die verschickt werden. Diese Maschinen gibt es seit ein paar Jahren, sind aber nicht an jeder Ecke im Einsatz.

                                                                                      Siehe auch hier:

                                                                                      https://www.bloomberg.com/news…st-that-s-10-times-faster

                                                                                      • Was jetzt da abgeht bei uns und anderen Ländern auf der Welt ist einfach unerhört !!


                                                                                        Da werden zur Bekämpfung eines Virus, das zugegebenermassen in 15% einen schweren Verlauf nehmen kann, aber immer noch weit weniger Todesopfer fordert als die normale Grippe, ganze Wirtschaftszweige einfach so an die Wand gefahren.


                                                                                        Während die grösseren Firmen noch Reserven haben, ist es für viele KMU's und Selbständigerwerbende eine Katastrophe. Der finanzielle Ruin. Von dem sich viele nie mehr erholen werden. Und wieviele Todesopfer das fordert, da will ich lieber nicht daran denken.


                                                                                        Von der Erotikbranche ganz zu schweigen, undenkbar, dass diese Branche staatliche Unterstützung erhält.


                                                                                        Es hätte durchaus Alternativen gegeben. Siehe Taiwan, Südkorea, Singapur, Hongkong.

                                                                                        Nämlich eine flächendeckende Testung von Personen auch mit geringen Symptomen, eine konsequente Isolierung aller positiv Getesteten, eine möglichst lückenlose Verfolgung und Unterbrechung der Infektionsketten, sodass die nicht Infizierten ganz normal ihrer Arbeit nachkommen dürfen.

                                                                                        Und wer nun einwendet, dass gar nicht so viele Tests zur Verfügung stehen, sei daran erinnert, dass die Firma Roche in der Lage ist, pro Monat (!) 8.5 Millionen Tests herzustellen.


                                                                                        Stattdessen hat man hierzulande schon nach etwas mehr als einer Woche nach dem ersten Infizierten erklärt, dass "die Situation ausser Kontrolle" sei.


                                                                                        Da stellt sich schon die Frage, wer von diesem wirtschaftlichen, sozialen, finanziellen Crash denn eigentlich profitiert.:cursing:


                                                                                        Don Phallo 8)

                                                                                        • Ich denke nicht, dass es am 19.04. vorbei ist.

                                                                                          Einige Epidemiologen meinen, dass Ende April erst der Höhepunkt kommt und dass uns das Ganze bis weit in den Sommer hinein beschäftigt...:cursing:


                                                                                          Don Phallo 8)

                                                                                          Im Endeffekt wird es nie vorbei sein und immer wieder kommen, da es die grösste Gelddruckmaschine aller Zeiten ist! Der Multimilliarden-Deal mit dem Impfstoff steht noch aus. Für dieses Jahr wird es dann vorbei sein, wenn die Milliarden und Billionen an die Claqueure verteilt sind und keinen Tag vorher. Der Hauptgang mit dem grossen Fressen wird voraussichtlich Ende April serviert? Momentan geniessen sie also noch den Aperitif und die Vorspeise :sleeping:. Können die sich nicht ein bisl beeilen, sooo langweilig :rolleyes:.

                                                                                          • snowsurf18


                                                                                            Die ersten Toten? In der Ostschweiz gibt es jedes Jahr hunderte Grippe-Tote. Die haben dich bisher nicht interessiert, aber jetzt bist du sensationsgeil auf den ersten Ostschweizer Corona-Grippe Toten :cursing:.


                                                                                            Dich interessiert auch nicht, dass weltweit aller 10 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren an Hunger stirbt. Und jährlich sterben insgesamt ca. 9 Millionen Menschen an Hunger, was vermeidbar wäre wenn man nur wollte. Aber für die gibt es keine Soforthilfe-Programme von hunderten Milliarden. Die lässt man halt verrecken weil sie arm sind und deshalb für die Wirtschaft nutzlos sind.

                                                                                            CoronaHure

                                                                                            Zuerst genau Lesen und dann Schreiben.

                                                                                            Hab geschrieben zum Glück hat es noch keine Toten in der Ostschweiz.

                                                                                            Warte keineswegs auf Corona Virus Tote in der Ostschweiz.

                                                                                            • Werden CH-Bueb und Konsorten auch noch Lachen wenn es in der Ostschweiz die ersten Toten gibt.

                                                                                              snowsurf18


                                                                                              Die ersten Toten? In der Ostschweiz gibt es jedes Jahr hunderte Grippe-Tote. Die haben dich bisher nicht interessiert, aber jetzt bist du sensationsgeil auf den ersten Ostschweizer Corona-Grippe Toten :cursing:.


                                                                                              Dich interessiert auch nicht, dass weltweit aller 10 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren an Hunger stirbt. Und jährlich sterben insgesamt ca. 9 Millionen Menschen an Hunger, was vermeidbar wäre wenn man nur wollte. Aber für die gibt es keine Soforthilfe-Programme von hunderten Milliarden. Die lässt man halt verrecken weil sie arm sind und deshalb für die Wirtschaft nutzlos sind.

                                                                                              • Corona ist sehr wohl in der Ostschweiz angekommen. Bist jetzt gab es nur infizierte, zum Glück noch keine Toten. Werden CH-Bueb und Konsorten auch noch Lachen wenn es in der Ostschweiz die ersten Toten gibt. Es sind die Jungen die die Situation ernst nehmen und nicht die 60+ ob wohl sie am meisten gefährdet sind. Würde ich Morgen ins WS gehen hätte es mehr ältere als Jüngere Gäste.

                                                                                                • (...)

                                                                                                  Man sollte die Krankheit ernst nehmen, aber die Panik, die derzeit verbreitet wird, ist irrational.


                                                                                                  Don Phallo 8)

                                                                                                  Da bin ich vollkommen "bei Dir", Don Phallo . :top:

                                                                                                  Ich würde sogar fast so weit gehen zu behaupten, dass diese "weltweite Pandemie" nahezu vollständig in der saisonalen Grippewelle untergegangen wäre, wenn wir nicht 24/7 medial mit der Panikmache berieselt würden.


                                                                                                  Und in die gleiche Kategorie fällt meiner Meinung nach auch der Einbruch an den Börsen um 30(+)% ... mir will doch keiner erzählen, dass die gegenwärtige Situation an den Aktienmärkten irgendetwas anderem geschuldet ist, als einer sich selbst verstärkenden Verkaufskaskade übernervöser Broker, ... die sowieso bei jedem "Flohhusten" den wirtschaftlichen Weltuntergang prophezeien ...

                                                                                                  • Man kann auch nicht mal eine Aussage treffen, ob die Mortalität grösser ist, als bei einer ernsten Grippewelle: dargestellt werden nicht alle COVID-19 Fälle, sondern die offiziell registrierten, also das Minimum. Eventuell haben wir das 5-10fache an tatsächlichen Fälle.

                                                                                                    Mich ärgert, dass solche Statistiken/ Graphiken kursieren, die einem etwas suggerieren, was sie nicht belegen können. Damit führen sie zu unnötiger Panik und behindern die Fokussierung auf die wirklich ernsthaften Erkrankten.

                                                                                                    Da die Schweiz ja auf flächendeckende Tests verzichtet und man in den Arztpraxen und Spitälern gemäss Anweisung des BAG die Auskunft bekommt, selbst bei Symptomen, die durchaus auf einen Befall mit dem Coronavirus hindeuten können, einfach zuhause zu bleiben, ist die tatsächliche Anzahl der Infizierten vermutlich bis 5x höher, also hätten wir hier nicht 2'200, sondern über 10'000 Fälle.

                                                                                                    Da relativiert sich dann auch die Sterblichkeit, die sogar unter 1%, etwa im Bereich der saisonalen Grippe liegen könnte.

                                                                                                    Man sollte die Krankheit ernst nehmen, aber die Panik, die derzeit verbreitet wird, ist irrational.


                                                                                                    Don Phallo 8)

                                                                                                    • Erschreckend wie rasch sich die Seuche momentan in Europa verbreitet.

                                                                                                      Daher werde ich wahrscheinlich schön zu Hause bleiben um mich zu schützen ... oder um andere nicht anzustecken. 😊

                                                                                                      In der Gefahr, dass ich von den ganzen Toillettenpapierhamsterern angegriffen werden:

                                                                                                      Ob das erschreckend ist oder nicht kann man aus dem nicht rauslesen. Es gibt uns die Sicht auf COVID-19, ja. Man kann ein exponentielles Wachstum sehen, ja. Ist das schrecklicher als z.B. regelmässige Grippewellen? Kann man aus der Darstellung nicht sagen. Man kann auch nicht mal eine Aussage treffen, ob die Mortalität grösser ist, als bei einer ernsten Grippewelle: dargestellt werden nicht alle COVID-19 Fälle, sondern die offiziell registrierten, also das Minimum. Eventuell haben wir das 5-10fache an tatsächlichen Fälle.

                                                                                                      Mich ärgert, dass solche Statistiken/ Graphiken kursieren, die einem etwas suggerieren, was sie nicht belegen können. Damit führen sie zu unnötiger Panik und behindern die Fokussierung auf die wirklich ernsthaften Erkrankten.

                                                                                                      • @ZH_Lover

                                                                                                        Das ist deine akzeptierte Meinung, und auch die des Bundesrates.

                                                                                                        Schliesslich haben wir ja schon die harten Verbote vom Staat.


                                                                                                        Ich bin allerdings anderer Meinung.

                                                                                                        Aufpassen ja, vorallem ältere Leute, welche über 70 Jahre alt sind oder sonst zur Risikogruppe gehören.


                                                                                                        Das was jetzt gemacht wird, ist, wie es auch immer wieder erwähnt wird, eine Verlangsamung...

                                                                                                        Das heisst ganz einfach, man verschleppt die ganze Seuche über mehrere Monate!


                                                                                                        Spätestens nächste Woche, aller pätetestens übernächste Woche, wird sowie ein Verbot für Sex ausserhalb des privaten Rahmens ausgesprochen, dann können wir warten und warten und warten.


                                                                                                        Meiner Meinung nach, hätten die Risikogruppen abgerenzt werden müssen und alle anderen normal weiter Leben sollen!


                                                                                                        Ich weiss, heute mit dieser Meinung dazustehen können nicht alle verstehen.


                                                                                                        Diejenigen welche nicht zur Risikogruppe gehören, die werden ja gar nicht geprüft, bei den verläuft diese Seuche human und ist nach wenigen Tagen durchgestanden. (Normal Fall)


                                                                                                        Ach ja, dass Hamsterkäufe stattfinden und die Leute Angst haben, ist ja kein Wunder, wird einem ja von den Medien so eingeimpft...

                                                                                                        • Man kann der Meinung sein, gesunde Männer die nicht zu Risikogruppen gehören dürfen selbstverantwortlich weiterhin ausser Haus Spass haben. Sie sollen einfach sich sehr gut selbst beobachten und vielleicht auf Küssen verzichten...


                                                                                                          Aber alle Schüler werden auf Wochen, wohl Monate nach Hause geschickt. Die sind meisten noch gesünder. Deren Sterberisiko, wenn sie Corona bekommen, ist verschwindend gering. Warum also bleiben sie in der Schweiz und in anderen Ländern daheim?


                                                                                                          Weil die Übertragungskette sehr verlangsamt werden muss. Weil die Alten und Risikogruppen in unserer Gesellschaft geschützt werden müssen. Deswegen wird das Recht auf Bildung zum grossen Teil ausser Kraft gesetzt.


                                                                                                          Jetzt ist Solidarität in der Gesellschaft angesagt. Wenn da viele ausscheren, aus egoistischen Gründen und sich gar noch darüber lustig machen wird uns Corona lange beschäftigen. Und dann geht es nur mit harten Verboten vom Staat.

                                                                                                          • Beim Fkk Club Sakura steht auf der Homepage

                                                                                                            Eine Ergänzung.https://www.tagesspiegel.de/verbraucher/schnell-aber-ungenau/576488.html

                                                                                                            Temperaturmessung im Ohr oder an der Stirn ist einfach und bequem – Ärzte warnen, dass sie zu falschen Ergebnissen führen kann. Am genausten ist die Messung rektal. Man stelle sich vor jeder wo reinkommt erst Hose runter und Fiebermessen.:D

                                                                                                            • warum?

                                                                                                              Man könnte einen Virus von einem Tier, welches in dieser Region zu den Haustieren oder Nahrung gehört, nehmen und diesen dann verändern. So das er auf Menschen überspringt.

                                                                                                              Wie gesag: ich möchte keine Verschwörungstheorien verbreiten oder ins Leben rufen

                                                                                                              nur wenn man an Verschwörungstheorien und die böse Big Pharma glaubt .... (ich glaube das drückt meine Meinung dazu genügend aus ... Social Media sind voll mit den absurdesten Theorien - eigentlich Hypothesen - )

                                                                                                              • Don Phallo


                                                                                                                Ich will ja jetzt nicht als Verschwörungstheoretiker dastehen. Will mich auch gar nicht über die Herkunft von dem Virus auslassen.

                                                                                                                Aber selbst wenn der Virus aus dem Tierreich kommt, heisst doch nicht das der Virus nicht auch künstlich erzeugt werden konnte. Oder habe ich da einen Denkfehler?

                                                                                                                nur wenn die Tiere künstlich geschaffen wurden ;-)

                                                                                                                • Hier noch ein interessanter Artikel dazu:


                                                                                                                  Covid-19:Forscher geißeln Gerüchte um das neue Coronavirus
                                                                                                                  https://www.sueddeutsche.de/ge…ronavirus-labor-1.4805658
                                                                                                                  19. Februar 2020, 17:48 Uhr


                                                                                                                  Im Fachmagazin The Lancet verurteilen Infektionsspezialisten Verschwörungstheorien und Gerüchte rund um das neue Coronavirus.
                                                                                                                  Die Verbreitung von Falschinformationen erschwere die Bekämpfung der Epidemie und die internationale Zusammenarbeit.
                                                                                                                  Zuletzt war das Gerücht verbreitet worden, das Coronavirus habe keinen natürlichen Ursprung, sondern stamme aus einem Labor.

                                                                                                                  Außerhalb Chinas verbreiten sich die Gerüchte über das neue Coronavirus schneller als der Erreger selbst. Angesichts einer Flut von Fake News über das Virus reagieren nun 27 hochrangige Infektionsspezialisten mit einem offenen Brief. Im medizinischen Fachblatt The Lancet entlarven sie Falschinformationen.

                                                                                                                  "Die schnelle, offene und transparente Weitergabe von Daten über den Ausbruch wird nun von Gerüchten und Falschinformationen zu seinem Ursprung bedroht", heißt es in dem Statement. In Sozialen Netzwerken war etwa die Verschwörungstheorie aufgekommen, dass der Erreger der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 im Wuhaner Institut für Virologie erzeugt worden sei.

                                                                                                                  Zuletzt hatte der US-Senator Tom Cotton derartigen Spekulationen Auftrieb verschafft. Dem Sender Fox News sagte der Republikaner, in Wuhan befinde sich ein Biolabor der höchsten Sicherheitsstufe 4. Es gebe zwar keine Beweise, dass das Virus von dort stamme; angesichts Chinas "Doppelzüngigkeit und Unehrlichkeit von Anfang an" müsse man aber zumindest die Frage stellen.


                                                                                                                  Analysen des Genoms weisen auf einen Ursprung in einem Tier hin
                                                                                                                  In ihrem Statement weisen Wissenschaftler wie der Londoner Infektionsspezialist Jeremy Farrar oder Christian Drosten vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung derartige Berichte zurück. Die Forscher betonen, dass Analysen des Genoms übereinstimmend auf einen Ursprung im Tierreich hindeuten. Als wahrscheinlicher Ursprungsort gilt ein Wildtiermarkt in Wuhan. "Wir stehen zusammen, um Verschwörungstheorien scharf zu verurteilen, die andeuten, dass Covid-19 keinen natürlichen Ursprung habe", heißt es in The Lancet. Verschwörungstheorien erzeugten nur Angst, Gerüchte und Vorurteile und behinderten die globale Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Virus.

                                                                                                                  Auf Sozialen Netzwerken geistern mittlerweile etliche Falschmeldungen zu Covid-19 herum. So zirkulieren Behauptungen, dass der Erreger in Wahrheit eine Biowaffe sei. Oder angebliche Rezepte, wie die Erkrankung sich heilen lasse. "Wir kämpfen nicht nur gegen eine Epidemie, sondern auch gegen eine Infodemie", sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Wochenende auf der Münchner Sicherheitskonferenz. "Fake News verbreiten sich schneller und einfacher als dieses Virus, und sie sind genauso gefährlich."

                                                                                                                  Bei der WHO kümmert sich ein Team darum, falschen Informationen in sozialen Medien sofort etwas entgegenzusetzen. Daneben geht die Organisation auch direkt auf Internetfirmen zu. Wer "Coronavirus" googelt, bekommt als Top-Ergebnisse Informationen der WHO. Wer bei Pinterest danach sucht, findet als erstes die Schaubilder der WHO, die mit Mythen aufräumen.


                                                                                                                  "Wir rufen alleRegierungen, Unternehmen und Medienorganisationen auf, die Menschen in
                                                                                                                  angemessenem Umfang zu alarmieren, aber ohne die Flammen der Hysterie
                                                                                                                  anzufachen", sagte Tedros in München.

                                                                                                                  • Wenn man die Zahlen der letzten Woche von Italien verfolgt, und die italienischen Autos am Wochenende vor den Clubs sieht, gibt das schon zu denken, denn die kommen genau aus dieser Region, wo sie die Kontrolle verloren haben. Bei der aktuellen Entwicklung ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Clubs geschlossen werden, und einmal zu, wird es dauern, bis sie wenn überhaupt, wieder öffnen können. Geniessen wir die Zeit, die uns bleibt, mit erhöhtem Risiko.:/


                                                                                                                    schön wärs, und all die Toten in so kurzer Zeit sind nur erfunden, träume weiter

                                                                                                                    • @admin, bigcock

                                                                                                                      Das ist einfach nur eine Verschwörungstheorie, wissenschaftlich widerlegt (Genom-Analyse des Virus etc.).


                                                                                                                      Das Problem mit diesen Theorien ist, dass sie die Hysterie nur noch weiter anheizen und die Bekämpfung der Seuche erschweren.


                                                                                                                      Das Killer-Argument gegen solche Verschwörungstheorien, (wie auch z.B. 9/11, Ermordung von JFK etc.) ist klar, JohnnyGS hat es bereits erwähnt, dass sich die komplexen und umfangreichen Vorbereitungsarbeiten auf die Dauer niemals völlig geheim halten lassen. Es wären viele Leute darin involviert und irgendeiner würde sicher mal etwas ausplaudern.


                                                                                                                      Don Phallo 8)

                                                                                                                      • Wenn man die Zahlen der letzten Woche von Italien verfolgt, und die italienischen Autos am Wochenende vor den Clubs sieht, gibt das schon zu denken, denn die kommen genau aus dieser Region, wo sie die Kontrolle verloren haben. Bei der aktuellen Entwicklung ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Clubs geschlossen werden, und einmal zu, wird es dauern, bis sie wenn überhaupt, wieder öffnen können. Geniessen wir die Zeit, die uns bleibt, mit erhöhtem Risiko.:/

                                                                                                                        • Finde bei all der Panikmache bekommt man viel zu selten "konkrete" Zahlen zu sehen.....

                                                                                                                          Vielleicht ja, weil diese deutlich weniger angsteinflössend sind als die bereits geposteten Bilder leerer Städte, voller Krankenhäuser etc. :rolleyes::rolleyes:


                                                                                                                          Für mich sind die wichtigsten Punkte:

                                                                                                                          - ohne Ansteckung, keine Krankheit. Und Ansteckungsgefahr kann mit den minimsten Hygiene-Konzepten minimiert werden.

                                                                                                                          - selbst WENN man sich anstecken sollte, ist die Todesrate bei "gesunden" Menschen minimal: 0.9% und bei <40jährigen sogar 0.2%!!


                                                                                                                          Man muss sich mal vor Augen halten, wie klein diese Zahlen sind. Eigentlich haben bloss die älteren Semester (8% Todesrate bei 70-79jährigen, 14.8% bei 80+ Jährigen) und Leute mit Vor-Erkrankungen (Herzkreislauf 10.5%, Diabetes 7.3%, Krebs 5.6%, etc.) eine etwas erhöhte Sterbens-Gefahr -- aber nun mal ehrlich: das ist bei jeder x-beliebigen anderen Krankheit doch genauso.......

                                                                                                                          (Quelle: worldometer)


                                                                                                                          Hoffe deshalb stark, diese Seuche geht bald vorüber. Nicht weil ich todesangst habe, sondern weil mich das übertriebene Thema einfach nur noch nervt!!X/

                                                                                                                          • Posting von Administrator am 29.2. kann man so stehen lassen, wenn man zu Punkt 1 noch anfügt: die Welt ist auch ein Biolabor. Das grösste der Welt sogar.


                                                                                                                            Ferner ist meine Theorie zu dieser Theorie, dass - wenn es bewusst gezüchtet worden wäre - man das früher oder später erführe. Ob durch wissenschaftliche Arbeit hergeleitet, oder durch Whistleblower.


                                                                                                                            Beispiele dafür: Gasangriff in Syrien, man konnte durch Analyse der Krater im Boden ableiten, dass die ursprünglich verbreitete Story "Assad war's" nicht stimmte. Später OPCW Whistleblower dazu.


                                                                                                                            Zweites Beispiel: die Verschwörungstheoreriker der "demokratischen" Partei in USA, welche immer noch hartnäckig behaupten, es sei Russland gewesen, welche die peinlichen Emails hackte. Man sah aber anhand der Timestamps von Dateien, dass der Leak von innen kam, über ein Flashdrive (oder so ähnlich, bitte nicht zerpflücken. Der Punkt ist: die Wahrheit kommt meistens ans Licht.) Eine Lüge oft genug wiederholen, woher kenne ich das jetzt schon wieder...?


                                                                                                                            FAZIT (bezieht sich immer noch auf Punkt 1 des genannten Postings, bitte nicht verschieben, Danke!) Die Wissenschaftler dieser Welt sind sehr an der Wahrheit interessiert! Das ist es ja was Wissenschaft ist.


                                                                                                                            Mein Bericht von der Front: im SWISS waren die Girls absolute Profis, nichts anzumerken. Im History eher Unruhe, wobei da wie in der Raissa-Thread steht habe ich mich nicht drum gekümmert. Nur eine, die direkt schon auf mich zukam und fragte "Hast Du Coronavirus?" So quasi zur Begrüssung. Mit der wechselte ich ein paar Sätze, und sagte dann höflich "sorry, mit Dir rede ich nicht mehr." (Name im Forum nicht genannt!)



                                                                                                                            Andere waren einfach etwas fleissiger mit Hand-Desinfectant Flüssigkeit.


                                                                                                                            Was ich mir noch angewöhnte, war vor dem üblichen Handkuss um Erlaubnis zu fragen.


                                                                                                                            Das SCHOCKIERENDSTE in letzter Zeit war im Neuenhof: beim Dreier mit Pamela und Jessica wurde NULL geheim auf Rumänisch herumgefunkt!!


                                                                                                                            ______

                                                                                                                            Spannender Artikel aus National Geographic (Englisch) War ein Riesenvirus möglicherweise ausschlaggebend für die Evolution des Lebens auf der Erde?

                                                                                                                            https://www.nationalgeographic…e-life-evolution-origins/

                                                                                                                            • Nur mal so, um die Dimensionen etwas klar zu machen:


                                                                                                                              Die Leute scheinen komplett verrückt geworden zu sein.

                                                                                                                              Der Mensch ist ein irrationales Wesen, vernunftbegabt vielleicht (ich zweifle daran), aber nicht vernünftig.

                                                                                                                              Ist doch normal das bei den Leuten Ängste oder Zweifel aufkommen wenn im Minutentakt von den Politikern an die Medien Horrorgeschichten gemeldet werden und das angebliche Virus regelrecht herbeigesehnt wird. Und jetzt das Volk als panisch und dumm bezeichnen wenn Masken gekauft werden ist schon sehr grotesk. Das alles wird von den Ämtern und Ministerien herausgegeben und nicht von den Medien erfunden wie es manchmal dargestellt wird. Die Macht der Bilder, Bilder von menschenleeren Geisterstädten, Bargeld in Qurantäne nehmen, Quarantäne Zelte, Schutzanzüge, patrolierendes Militär, Bilder von leeren Regalen, Anweisungen wie infizierte Tote zu begraben sind, Veranstaltungsverbote, Dienstreisenverbote usw... da ist es doch ganz normal das selbst der letzte Zweifel und Angst bekommt ob sein Geschäft oder Arbeitsplatz durch diesen Blödsinn nicht vernichtet wird. Genau das ist ja schliesslich durch die politische Elite beabsichtigt und der Zweck dieses miesen Spiels, das Volk verunsichern, manipulieren, politische Macht demonstrieren (hier oben stehen wir, da unten in der Seuche steht ihr und ohne uns seid ihr nichts). Ganz normal wenn die politischen Akteure nur noch aus Chef-Lobbyisten von Pharma, Banken, Forschungsgelder, Versklavung und Bargeld-Abschaffungs-Lobbyisten bestehen. Und leider stehen schon fast alle Mediziner, Wissenschaftler auf deren Seite und machen mit: bisher hat man noch keinen gesehen der in den Medien öffentlich das Maul aufgemacht hat - lieber stellt man sich über das Volk und bezeichnet es als dumm und macht das Volk vom Opfer zum Täter, da am Ende ja wieder einmal der unvernünftige Bürger an allem Schuld war und unötige Panik gemacht hat. Ist schon seit vielen Jahren kein Zufall mehr, immer zur Grippe-Zeit kommt eine neue "Tiergrippe" die es zu erforschen gilt und Milliarden Forschungsgelder fliesen und Impfstoffe für Milliarden von der Pharma Industrie entwickelt. Interessantes Geschäftsmodell.


                                                                                                                              Also lasst euch nicht aufs Korn nehmen und fröhnt eurer Lust in den Clubs 8)


                                                                                                                              Mit solchen Bildern werden gezielt die Urängste jeden Menschens angesprochen und wenn wir mit Angst und Besorgen darauf reagieren was ganz normal ist, sind wir das naive panische Volk:


                                                                                                                              • Vor allem der individuelle Angstpegel von ausgesprochenen Angsthasen und Memmen, die schon panische Angst haben, im Club ihre Meinung zu äussern. Dafür anonym im Forum rum jaulen. Vor 100 Jahren gabs die Spanische Grippe mit fast 50 Millionen Toten, jedes Jahr gibts Tausende Tote durch die normale Virus- Grippe, und jetzt wird so ein Galama gemacht, Panik geschürt und Hamsterkäufe getätigt, die nicht mal beim Ausbruch des Weltkriegs getätigt wurden. Ohne Worte....ich war vor zwei Tagen clubben. Mit ZK, und lebe immer noch.

                                                                                                                                Nur mal so, um die Dimensionen etwas klar zu machen:


                                                                                                                                Jedes Jahr erkranken in der Schweiz Hunderttausende an der Grippe (letzte Saison 209'000 Arztkonsultationen, dazu eine hohe Dunkelziffer von solchen, die deswegen keinen Arzt aufsuchen) und jährlich bis 2'500 Grippetote.

                                                                                                                                Wurde deswegen die Fasnacht abgesagt ? Fussball- und Eishockeyspiele ? Der Autosalon ? Die Supermärkte gestürmt ? Hä ?


                                                                                                                                Kürzlich im TV die Aussage eines konsternierten und wütenden älteren Italieners aus der Gegend von Mailand, der sagte, nicht mal bei Ausbruch des 2. Weltkriegs hätte er solche Hamsterkäufe in den Läden gesehen...

                                                                                                                                Die Leute scheinen komplett verrückt geworden zu sein.

                                                                                                                                Der Mensch ist ein irrationales Wesen, vernunftbegabt vielleicht (ich zweifle daran), aber nicht vernünftig.


                                                                                                                                Don Phallo (geht nach wie vor in Clubs) 8)


                                                                                                                                Dazu noch ein interessanter Artikel aus der NZZ:

                                                                                                                                https://www.nzz.ch/wissenschaf…en-coronavirus-ld.1542390
                                                                                                                                24.02.20

                                                                                                                                Alle starren wie gebannt auf die Zahl der Corona-Fälle. Dabei sterben allein in der Schweiz in einer schweren Grippesaison etwa 2500 Personen an Influenza-Viren
                                                                                                                                Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 hält die Welt in Atem – und das in einem Masse, dass eine Gruppe anderer Viren ihr jährliches Unwesen fast unbemerkt treiben kann – diejenige der Influenzaviren nämlich, die jeden Winter aufs Neue für Epidemien sorgen.

                                                                                                                                Ihren Höhepunkt hat die diesjährige Influenza-Epidemie in der Schweiz bereits überschritten. Aber allein in der siebten (Sentinella-)Woche des Jahres suchten immer noch fast 22 500 Personen wegen grippeähnlicher Symptome medizinische Hilfe. In der letzten Saison taten dies laut dem Bulletin des Bundesamts für Gesundheit (BAG) insgesamt über 209 000 Patienten; hinzu kommt eine unbekannte Anzahl Personen, die ihre Grippe ohne einen Besuch in einer Arztpraxis auskuriert.

                                                                                                                                Aufgrund von Komplikationen der Erkrankung sterben laut dem BAG in der Schweiz jährlich mehrere hundert Personen. Diese Zahlen schwanken allerdings je nach den Charakteristika der zirkulierenden Viren. 2015 etwa starben in der Schweiz bei einer schweren Grippesaison etwa 2500 Personen zusätzlich zu den erwarteten Todesfällen; in Deutschland schwankt diese Zahl zwischen den Jahren von Hunderten Toten bis über 20 000 zusätzlich verstorbene Patienten. Weltweit verursacht die saisonale Grippe laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich bis zu 650 000 Todesfälle.

                                                                                                                                Diese absoluten Zahlen spiegeln allerdings nicht nur die Aggressivität der Viren wider, sondern erklären sich auch über die Anzahl der Erkrankten. Ein Virus, das wenig krank macht, aber viele Personen infiziert, kann ähnlich viele Todesfälle verursachen wie ein «tödlicheres» Virus, an dem weniger Personen erkranken.

                                                                                                                                Das neuartige Influenzavirus beispielsweise, das die «Schweinegrippe»-Pandemie von 2009/2010 verursachte, war ein eher harmloses Grippevirus: Es hatte mit 0,02 bis 0,4 Prozent eine niedrige Todesfallrate (Case Fatality Rate). Diese Zahl beschreibt, wie viel Prozent der erkrankten Personen an ihrer Erkrankung sterben. Das Pandemievirus hatte zwar innert weniger Monate die ganze von Menschen bewohnte Welt erobert und könnte bis 400 000 Todesfälle verursacht haben – aber liegt damit immer noch im Bereich einer saisonalen Grippe.

                                                                                                                                Bei den Grippe-Pandemien von 1957 und 1968 lag die Letalität etwa bei 0,2 Prozent, wie ein Experte an einem Informationsanlass des Science Media Center und der Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Deutschland sagte. Es zeichnet sich laut ihm beim neuen Coronavirus ab, dass die Zahlen ausserhalb von China auch eher im Bereich einer typischen Grippe-Pandemie liegen (Stand 13. 2.). Ob sich das neue Coronavirus allerdings überhaupt zu einer Pandemie ausweiten wird, ist derzeit unklar.

                                                                                                                                • Etwas anderes ist natürlich der individuelle Angstpegel, der viele von einem Clubbesuch abhalten dürfte.


                                                                                                                                  Don Phallo 8)

                                                                                                                                  Vor 100 Jahren gabs die Spanische Grippe mit fast 50 Millionen Toten, jedes Jahr gibts Tausende Tote durch die normale Virus- Grippe, und jetzt wird so ein Galama gemacht, Panik geschürt und Hamsterkäufe getätigt, die nicht mal beim Ausbruch des Weltkriegs getätigt wurden. Ohne Worte....ich war vor zwei Tagen clubben. Mit ZK, und lebe immer noch.

                                                                                                                                  • Vielleicht hab ich mich da tatsächlich getäuscht...Alle Veranstaltungen ab 1000 Besucher verboten.. Keine Fastnacht in Basel... Keine Fussballspiele.. Hockey ohne Zuschauer...

                                                                                                                                    Irgendwo hin müssen diese Feierwilligen ja hin... Und Clubs dürften im Moment fast der einzige Ort sein, wo Spass noch erlaubt ist...

                                                                                                                                    Vieleicht werden gerade die Clubs und Studios verboten, da das Risiko einer Ansteckung hier höher eingeschätzt wird. Übrigens Anlässe unter 1000 Personen brauchen eine Bewilligung

                                                                                                                                    • Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass einige aktuell den Besuch von Clubs vermeiden.....

                                                                                                                                      Vielleicht hab ich mich da tatsächlich getäuscht...Alle Veranstaltungen ab 1000 Besucher verboten.. Keine Fastnacht in Basel... Keine Fussballspiele.. Hockey ohne Zuschauer...

                                                                                                                                      Irgendwo hin müssen diese Feierwilligen ja hin... Und Clubs dürften im Moment fast der einzige Ort sein, wo Spass noch erlaubt ist...

                                                                                                                                      • Verstehe die Panik auch nicht, aber der Mensch tickt halt so! Und so kann von anderen Problemen, welche viel gravierender sind abgelenkt werden!!

                                                                                                                                        Die 6 sind natürlich ein Witz, die Dunkelziffer wird schon viel höher sein...

                                                                                                                                        Aber dies ist auch bei der normalen Grippe so....

                                                                                                                                        Also lasst uns den letzten Spass nicht auch noch nehmen...ZK und FO forever!!!


                                                                                                                                        noch etwas...es ist höchstwarscheinlich sicherer 1 Woche in allen Clubs rum zu bumsen als 1 Tag mit der SBB durchs Land zu crusen...:D


                                                                                                                                        Tönt schräg, aber ist zu 100% so...

                                                                                                                                        • Keine Panik!


                                                                                                                                          Bis jetzt sind ganze 6 (sechs !) Menschen in der Schweiz an Covid-19 erkrankt. Und die sind im Spital oder sonst isoliert. >Es ist also noch kein Notstand. Es herrscht immer noch Phase 1, die Infektion hat sich nicht unkontrolliert verbreitet, die Kantone haben es im Griff.


                                                                                                                                          Von einer Clubschliessung kann nicht die Rede sein.

                                                                                                                                          Es macht auch keinen Sinn, den Clubs fernzubleiben.


                                                                                                                                          Erst in Phase 3, wenn die Infektion ausser Kontrolle gerät, wovon ich nicht ausgehe, könnten öffentliche oder private Institutionen geschlossen werden.


                                                                                                                                          Was mir auffällt ist die kollektive Panik, leergeräumte Regale in den Supermärkten, die Leute stürzen sich auf Teigwaren, Reis, Konserven, als ob der dritte Weltkrieg bevorstünde und haben paketweise Masken und Desinfektionsmittel gehamstert, (es gibt nirgends mehr solche zu kaufen) was ich eine Sauerei finde, das hätte man rationieren sollen.


                                                                                                                                          Don Phallo 8)

                                                                                                                                          • Ich finde die Panik auch nicht nachvollziehbar die von den Medien geschürt wird.

                                                                                                                                            Ja, es ist gefährlicher als eine Grippe, die Sterberate ist höher, und vor allem bei Risikogruppen doch schon recht signifikant. Aber in absoluten Zahlen sterben jedes Jahr massiv mehr Menschen an der saisonalen Grippe, und keinen kümmert das.

                                                                                                                                            Persönlich mache ich mir derzeit noch keine Sorgen beim Besuch von Studio oder privaten Girls. Einen Grossclub würde ich vielleicht auch lieber meiden, aber das ist sowieso nicht mein Jagdgebiet.

                                                                                                                                            Da ich üblicherweise mit dem ÖV unterwegs bin, ist das Risiko auf dem Weg zu den WGs meines Erachtens fast schlimmer als der Besuch selbst. Die meisten Niesen und Husten munter in die Welt hinaus, vielleicht kehrt da durch die jetzige Situation mal ein wenig mehr Rücksicht ein.

                                                                                                                                            Idealerweise würden Kranke ja wie in Asien vielerorts üblich Masken anlegen, aber für die Kranken bleiben ja leider keine mehr übrig da die Gesunden in Panik und falschem Schutzgedanken schon alle gebunkert haben...

                                                                                                                                            • Das ist ein wirtschaftliches Problem. Die Uhrenindustrie steckt in einer Krise, dies schon vor Corona.. Schon in Basel nur wenige Anmeldungen von Ausstellern. Ich gehe davon aus, dass corona nur ein vorgeschobener Grund, ein Alibi, ist um die Messe abzusagen.

                                                                                                                                              aha, daher kommt der Wind:!:

                                                                                                                                              tönt dann aber sehr pessimistisch.

                                                                                                                                              Daher kann man mit Gold und Silber physisch nichts falsch machen...

                                                                                                                                              Der Corona Virus könnte ja auch inszeniert sein, die lang fällige Wirtschaftsdepression könnte so eingeläutet werden. Bisher musste ja immer Krieg als Vorwand genutzt werden, so könnte immerhin dieser umgangen werden....so, fertig fantasiert🙈🙈

                                                                                                                                              • was jedoch kurios ist, dass die Uhrenmesse von Ende April(25-29) bereits die Absage erteilt hat??? Was soll das? Zu diesem Zeitpunkt...???🤔

                                                                                                                                                Das ist ein wirtschaftliches Problem. Die Uhrenindustrie steckt in einer Krise, dies schon vor Corona.. Schon in Basel nur wenige Anmeldungen von Ausstellern. Ich gehe davon aus, dass corona nur ein vorgeschobener Grund, ein Alibi, ist um die Messe abzusagen.

                                                                                                                                                • Dann wird halt FO mit Maske geblasen:D

                                                                                                                                                  Wäre schwer verwundert wenn man in 3-4 Wochen noch etwas hört von dem Corona Virus. Der Mensch verfällt immer schnell in Panik, die Hysterie ist ja nicht zum aushalten...

                                                                                                                                                  Beim Sars Virus ist man 2003 damals ebenfalls in Hysterie verfallen. Als ich damals in Toronto war sind die Asiaten zu Hunderten mit Schutzmasken rumgelaufen, als würde die Welt untergehen.

                                                                                                                                                  2 Monate später bin ich trotzdem wieder Gesund in der CH angekommen, ohne geimpft zu werden. Oder einen Tag in Quarantäne gewesen zu sein. Die einzigen die von der Histerie profitieren sind die Schutzmasken Verkäufer und die Pharma unternehmen.