Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Saunaclub Elegant Ostschweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Saunaclub Elegant Ostschweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Anmelden oder registrieren
Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Sexparty Schweiz Saunaclub Elegant Ostschweiz Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Ich frage mich langsam, wo die Bildung gewisser Leute bleibt. Da werden Tests erhöht, gratis Tests angeboten (der Steuerzahler bezahlt sie ja stillschweigend) und damit werden möglichst viele positive Testresultate erreicht, die dann zu "Infizierten" werden, welche symptomlos und in den meisten Fällen gar nicht infektiös und ansteckend sind. Jeder Test hat "erwiesenermaßen" eine Fehlerquote; bei einer Fehlerquote von nur 1% sind dies auf 10'000 Tests bereits 100 Falsch-Positive. Davon spricht man jedoch nicht. Nun werden haufenweise gesunde Menschen getestet, was automatisch zu vielen Falsch-Positiven Tests führt. Momentan positiv Getestete (mit Vorerkrankungen) auf Intensivstationen in der Schweiz: 0.0004% der Bevölkerung (35)!

      • Würden alle Massnahmen aufgehoben werden, wäre die Sache noch im 2020 erledigt. Um trotz Maskenpflicht bleiben die % etwa gleich wie vor Maskenpflicht. Ich habe das Gefühl, dass man sich einfach nicht getraut etwas anderes zu machen als die anderen Länder. Oder anders gesagt, kein Staat hat den Mut als erster zu sagen, dass das Virus kein Killervirus (mehr) ist und die Massnahmen deshalb obsolet sind.

        Eigentlich wäre ich auch zuversichtlich, denn wenn ich mir die Zahlen aus Serbien anschaue, sieht man das auch eine Zweite Welle schnell abklingen kann. Deshalb dürfe in den meisten Ländern wohl im Oktober der Peak erreicht sein, und von da an sollten die Zahlen trotz der arg ohnen Testintensität sinken.

        Die Frage ist nur ob man es wirklich zulässt das vorallem in den USA noch vor der Präsidentschaftswahl die Zahlen deutlich zurückgehen.

        • JohnnyGS


          Der Artikel ist einfach auf dem Hardn'Rocker sein Smartphone unter den News erschienen....gleich drauf geklickt und kopiert, bevor er wieder im Datenloch verschwindet....

          Also der SRF-Mann hat das gut gemacht. Sachliche Erklärung dieser guten News - und Direktlink weiter zur Studie.


          Vielleicht dringen solche Nachrichten nur schlecht auf die Titelseite durch, weil es dort eher negativ sein MUSS...


          Weil der Mensch halt leider so gepolt ist, plus noch der politische Wille, siehe zB das geleakte Ösi-Protokoll, Kanzler Kurz, und auch bei Merkel war davon die Rede.


          Was ein Mediziner vielleicht anfügen würde ist: es gibt ja nicht nur im Blut Antikörper. Sondern mindestens auch auf der Schleimhaut. "Antik" ist der Anfang von Antikörper, merkt es Euch!
          (Es heisst ja auch, dass zelluläres Leben überhaupt mit einem Virus anfing!)


          Vielleicht hat diese Mumbai-Studie auch weniger Tinte erhalten weil es gegen die Intuition ist, dass Indische Slums uns in irgendeiner Beziehung "etwas voraus" haben könnten. Rassismus...


          Abgesehen von diesem SRF-Bericht zur Studie, vergesst nicht die andere Sache, dass man bereits immun sein kann gegen CoV, schon VOR dem ersten Kontakt. Kreuzreaktive Antik-örper


          Benachrichtigung JohnnyGS klappt leider nur, wenn man mich zitiert, wie bluEys gestern :(

          (Ja, in EINSTELLUNGEN ist richtig aktiviert für "Du wurdest erwähnt", gleich wie "zitiert". LG and alle und Administrator )

          • Schulen schliessen JA, aber nicht wegen Covid.


            Der Mensch ist von Natur aus neugierig und wir haben die technischen Mittel, uns frei zu bilden. Alle meine besten Lehrer-Erfahrungen waren 1:1 in Person, dafür gibt es keinen Ersatz. Aber FREI muss es sein. Die Schulen sind ein glorifizierter Kinderhort.


            Wirtschaft auf ein Minimum runterfahren JA, aber wegen Klima, nicht Covid.


            Gerne wieder unbegrenztes Wachstum wenn wir weg sind von einem Erdöl-basierten Schuldgeld-System welches zwangsläufig zu Kriegen, eskalierender Wohlstandsschere und Klimakollaps führt.


            Contact Tracing JA, aber nicht wegen Covid. Wir tracen ab jetzt alle unsere Politiker. Wo haben sie Kontakte - auch ideologisch - mit wem? Ist leider ein herber Eingriff in die Privatsphäre; es wird neue, unabhängige Stellen der Informationsverwaltung brauchen und Klarheit wie diese anonymisiert werden kann ausser wo's drauf ankommt. Politiker arbeiten für uns. Von dem Moment wo sie über riesige Steuersummen verfügen, werden sie zur Zielscheibe für Big Business. Oder wenn sie Steuern selektiv senken können, wegen "Arbeit" und "Standort". Schützen wir unsere Vertreter und uns selber, indem wir für sie ein rigoroses Contacttracing einführen - ohne Google!


            Eine Gästeliste im Bundeshaus gibt es ja bereits, aber was wäre man eine neutrale Stelle für legitime Checks hätte? Ein SVP-Mann sagte neulich, dass kein einziger Wähler ihm gegenüber TRANSPARENZ-Initiative gelobt habe. Da wäre es doch lustig, ihn zu fact-checken: hatte er überhaupt mit irgend einem Wähler direkten Kontakt?!


            Tracing App gehört eigentlich zum vorigen Kapitel. Habt Ihr die App? Ich so eher nein. Eher fuck off. Bin zwar dafür, dass unsere Locationdata im Notfall für Behörden abrufbar sein sollten, zB wenn wir uns in einem Restaurant befanden wo eine Lebensmittelvergiftung nachgewiesen wurde. Aber wir sind leider noch nicht so weit, dass ich irgendeinem System (behördlich oder privat) den ganzen Rest auch anvertrauen würde. Darum: Fuck. Off.


            ...Und wieso läuft meine Batterie in letzter Zeit schneller ab, wenn ich in der Menge bin? Ist das jetzt die EXPRESS-Variante vom Tracing, einfach ohne App über android trotzdem...?


            Ihr wisst ja bzw könnt nachlesen - als die App angekündigt wurde und das System über Bluetooth mit den Open Keys etc erklärt wurde, schrieb ich sehr positiv darüber. Das gilt natürlich nur, wenn es auch so vertraulich bleibt wie sie sagten, ohne Hintertürchen...


            Bill Gates Nein. Einfach Nein. Er hat alles Geld der Welt und könnte tun was er will. Wenn einer solche Möglichkeiten hat, ist jeder Bereich wo er NICHT aktiv wird verdächtig. Wieso setzt er sich bspw nicht für den Weltfrieden ein? - Weil dann 2 Wochen später die ganzen Militärs ihr Windows mit Linux ersetzt hätten!
            Die EU hat ellenlang gerungen mit ihm über die Einbindung von Explorer Browser ins Windows. - Was tut er: er nennt genial das interne Dateien-Fenster auch "Explorer", und zog das Verfahren hin, bis daraus eine mickrige Busse von 500 Mio. wurde, die er dann sicher in USA als Kosten von Gewinn abziehen konnte.



            Bill Gates hat sein Guthaben verspielt. Selbst wenn jedes Wort aus seinem Munde wahr und wichtig wäre - er ist der Falsche, sie zu sagen. Verschenk doch Deinen Quellcode, dann rede ich gern mit Dir über Impfungen, WCs, was Du willst.



            Was die Verschwörungsfreaks um BG aber vergessen ist das es nicht nur er ist. Um mal beim Beispiel zu bleiben: Googles android O.S. hat auch "frei wählbare" Browser, aber ZUFÄLLIGERWEISE funktioniert vieles im eigenen CHROME besser oder schneller. Versteht mich nicht falsch, ich bin dafür dass das Zeugs besser läuft. Aber wenn es darauf hinausläuft, müssen wir auch ehrlich sein und es nennen was es ist: eine Form des Kommunismus! Und dann lässt man die Völker teilhaben und mit-entscheiden. Daten jetzt braucht es jeweils erst ein Skandal, und dann sind die wenigen guten Politiker mit dem Finger im Deich, bis zum nächsten Trick.


            Masken JA - an Fetisch Parties und wo es medizinisch Sinn macht, nicht bei Covid im öffentlichen Raum, niemals als Pflicht, sondern aus Einsicht. Hörte gestern wieder eine - weil ich halt so bin, mich ständig selbst zu hinterfragen (und was mache ich hier). Die Maske-Maske-Maske Gast bei DemocracyNow doch tatsächlich Argumente wie "Tu es doch als Mode-Statement!" ausgepackt. "Ich kaufte gerade gestern wieder ein paar schöne Stoffmasken." Pseudoscience!!



            Andere Argumente hatte sie übrigens auch, sie kennt sogar die Studien über Kreuz-Immunität, schaffte es aber, das propagandistisch abzudecken ohne einmal "Immunität" zu sagen!


            Und typisch Amerika leider sprang das Interview ständig hin-und-her zwischen den Studien (interessant) und "Wie können wir die Leute auf den rechten Weg lenken?" (auch interessant, ist aber ein anderes Thema, und zudem - siehe frühere Postings - ist es elitär und manipulativ.)


            An dieser Stelle DANKE Hard'n Rocker für den Artikel über Mumbai. Darf ich fragen wie Du da drauf gestossen bist? Wenn ich so was sah, war es immer Zufall oder eine persönliche Empfehlung, zB profi-forum.


            Statistiken sammeln und via BAG öffentlich machen JA, aber die Medien die sie weiterverarbeiten (oder nur copy/paste replizieren) sollten nützlich beitragen bspw mit kritischen Analysen - oder im Markt untergehen! Eine gebildete, wissenschaft-kundige Bevölkerung holt sich ihre Infos da wo sie herkommen und braucht keine Vorkäuer, und erst recht keine die ihren Spin dazu tun und dann noch noch Werbung.


            Werbung und PR Ja!, aber nicht ohne das wir darüber lernen. Das sollte ein Pflichtfach sein im modernen Leben: die Pflicht zu lernen, wie man Pflichten hinterfrägt.
            Wisst Ihr wer ein ganz begeisterter Student der PR-Industrie war in ihren Anfängen...? - Ein gewisser Herr Schnauzträger, Vorname Adolf! Er hat die Erfolge der US-PR-Industrie im 1. Weltkrieg mitverfolgt (Creel Commission) und kündigte an "nächstes mal nutzen wir das auch."
            Wir müssen das auch lernen, weil unsere Töchter werden verführt von Parfümwerbung #LeniRiefenstahl


            Konsumenten mit Medien-Kompetenz! Das war übrigens ein highlight der srf-Sendung EINSTEIN, die ich zerpflückte: die Jungen sind resistenter gegen Fake News


            Vergleiche mit Grippe, Nein es ist verboten zu lernen und klüger zu werden! Vergleiche sind eine Verbotene Frucht. Das ist doch sicher Hatespeech. Ich scherze natürlich, aber in England gibt es schon eine Gedankenpolizei: Jemand ist beleidigt, und schliesst daraus auf die Absicht des Schreibenden, und Welcome to 1984!



            Intimität zwischen Mann und Frau leider auch NEIN, pfui pfui sicher Nein, was bist Du krank im Kopf? Das kann nie was wärde. Und dann noch dieser eklige Austausch von Körperflüssigkeiten. Darf nur noch Aussuchen, Testen, Testen, und dann ein Vetrag, zwei Anwälte, und bevor sie schwanger wird (ihre Entscheidung, denn Verhütung ist in Beziehungen 99% in Frauenhand) noch das Markenrecht an den Genen an Big Pharma übermitteln - nicht für Medizin oder Fortschritt - für 2% Rabatt in der Krankenkasse. Also intim mit den WGs - ist 100%ig günstiger!!


            Impfen Ja/Nein? Mein ganzes Erwachsenenleben frage ich mich was an diesen Antivaxern nicht stimmt. Ich meine nicht die, welche die Daten- und Sachlage studiert haben, und eine informierte Entscheidung dagegen trafen. Sondern die Spinner, die Quecksilber, die hermaphrodite Frösche erwähnen (letzteres zwar eher begründet aber nix mit dem Thema Impfung) - diese Spinner haben mir bisher Stirnerunzeln verursacht. Jetzt schaue ich nie wieder auf so einen hinab! Es ist zwar ein Verlust, wenn sie so denken, aber jetzt haben sie leider mehr Grund dazu.


            SCHLUSSWORT
            Was mache ich hier eigentlich, bzw was habe ich gemacht? Die meisten meiner Posts dieser Thread handelten weniger vom Covid als von diversen Sendungen, Artikeln, Websiten, Podcasts.
            ...und was die machten ist PR. Das "20 Minuten" (Zeitung) ist doch keine Quelle für wissenschaftliche Balance!! Ich bin der Depp, das zu erwarten. Hat die BZ überhaupt einen Wissenschaftsredaktor? Oder wird so Zeugs im Neoliberalismus weggespart u. ausgelagert?
            Viel Spass also mit meiner Corona-Collection als Medienkritik sehen - es hätte genausogut ein anderes Gebiet sein können, aber das war nun mal covid und danke 6profi für die Plattform :)


            Bleibt sauber, bleibt wachsam! Bleibt vor allem gesund. Nur weil sie lügen und die Frames verzerren, heisst es nicht dass es Covid nicht gibt... nur dass WIR ihnen egal sind, nebst den Clicks & Quoten.


            Dass man mit PR ein Volk in den Krieg schicken kann, ist schon lange bekannt. Jetzt wissen wir: man kann sie auch in den Lockdown schicken, und dabei (CARES ACT) gleichzeitig den grössten Raub der Geschichte abziehen.

            • Die Politiker geniessen im Parlament Immunität - von den Gesetzen, die sie sowieso selber machen, wow! - und falls es wirklich nur 80% Wahn war, das Virus hätte eh nur minim [ge]schadet, vielleicht sogar weniger als eine starke Grippe-'Pandemie' ...können sie jetzt immer noch behaupten "Seht, die Massnahmen haben gewirkt!" Wie in dem Witz vom Fritzli, der seinem Freund für 5 Franken drei Apfelkerne verkauft, damit er schlau wird, und dieser nimmt an und merkt Hey ich hätte ja für das gleiche Geld einen ganzen Sack Äpfel kaufen können. Fritzli: "Siehst du, es hat gewirkt."

              Massnahmen = Apfelkerne :!:


              Genau so wird es passieren.


              Chomsky, in etwa: "Zum ein richtig guter Propagandist sein, muss man die Story verinnerlicht haben. It's gotta be in your bones. Lügen ist schwer."


              Also zuerst muss man sich selber belügen.


              Keiner wird nachher kommen und sagen "ok, es ist vorbei, danke fürs Mitmachen, aber gell und sorry wir drückten schon bei jeder Gelegenheit den Panik-Knopf. War nicht böse gemeint. Freunde?"


              Nö... sie werden etwas am Rande sagen, oder - was wahrscheinlicher ist - sie werden dem nächsten Click-Bait Terror-Hund auf die Pelle rücken. <X Übrigens, ...wenn ich ein Alarmist wäre hätte ich in jeder zweiten Post hier den Hinweis den ich einmal schrieb: das neue Coronavirus (welches seit 2012 bekannt sein könnte, Pneumonie-Vorfall in einer chinesischen Mine) ist nur einer von tausenden Möglichkeiten, Chaos und Zerstörung über Menschen zu bringen!! Während wir hier schwafeln ist jetzt bereits irgendwo eine Probe im Labor, oder ein Virus in irgendeinem Tier, dessen Lebensraum wir grad zerstören, also sucht es sich ein neues Plätzli...*


              Trump hingegen (bin kein Fan) hat offen zugegeben dass er in die andere Richtung manipuliert hat. Kein Panik-Knopf, sondern Cool-Knopf 8). Davon wird er zeitlebens nicht das Ende hören (im negativen Sinne). Obwohl dieser "Verharm-Loser" im gleichen Atemnzug etwas von 5% stotterte. Diesen Teil haben die Panik-Pusher jetzt schon gekonnt ausgeblendet.


              Eine weitere essentielle Qualifikation zum richtig Propaganda machen: das SCHEUKLAPPEN-Tragen.


              _______
              * Wir verlieren gerade Dinge, von denen wir gar nicht wussten dass sie da waren.

              ?(

              • Wie schnell ist man ein "Verharmloser" - es reicht zum Beispiel, wenn man es versäumt, bei jeder Gelegenheit zu betonen, dass jemand ohne Symptome VIELLEICHT ansteckend sein könnte - also dass diese Person nach Contact Alert volle Quarantäne absitzen muss. Das wäre Zitat dem Tagi-Forum "negieren oder verarmlosen".

                (Und "negieren" ist einfach ein anderes Wort für "leugnen", könnte der neue Kampfbegriff werden.)


                Ich habe kein Problem mit wissenschaftlicher Balance!


                Nur: wenn man so schnell als "Verharmloser" gerügt wird - was braucht es dass ich mal irgendwo im Mainstream das Wort "Alarmist" lese? Mein Posting über die Covid Taskforce und ihre 50-100 Toten pro Tag!


                Kleines Korrigendum: Lippmann war primär ein Pressemensch, kein Werber. Das ist aber auch gleich der Kern von der Idee hinter KONSENSFABRIK - du kannst ein PR-man sein, wirst aber bei Wikipedia als reporter und commentator aufgelistet.

                • Hier noch mal eine interessante Info aus Der heimischen Gebühren Bezal TV Küche....


                  https://www.srf.ch/news/intern…haben-antikoerper-im-blut

                  Das zeigt, dass die Durchseuchung funktioniert hat, ohne dass sich die Leichen gestapelt hätten.


                  Diese Schlussfolgerung vom Hardn'Rocker lässt natürlich demografische sonstige kulturelle Unterschiede ausser Acht....vielleicht haben die was im Futter, das gegen Corona genauso hilft wie angeblich dem Dr. Vogel sein Echinazea oderdem Hardn'Rocker sein Gin Tonic.



                  Der Hard'Rocker ist kein Corona Leugner, er kann sich die Existenz des Virus gut vorstellen und glaubt auch bauartbedingt, dass es viel ansteckender ist als andere Viren.... aber trotzdem sollte man sich in Anwendung des Fisherman's Friend Prinzips nicht sein Leben völlig fremd bestimmen lassen.

                  • Wissenschaftliche Studie: "60% der Personen verfügen bereits über eine gewisse Immunität gegen das neue Virus."


                    Fast alle Medien, alle Politiker und ihre Schäfchenherder:

                    "Wir müssen alle impfen."

                    "Wer impft als Erster?"

                    "Hat Putin die Impfung schon?"


                    Linke: "Wird die Impfung gerecht verteilt?"
                    Oxfam: "Reiche bunkern jetzt schon die Impfung," die es noch nicht gibt.


                    Fakt: Die Geschichte der Impfungen ist eine Erfolgsgeschichte (bin kein Gegner, kein Antivax, kein Leugner) gepflastert mit Missbräuchen. Sogar der grosse Gates wurde schon ertappt wie er Unterpriviligierte für experimentelle Impfungen missbrauchte.


                    20 Minuten bringt einen Artikel über Gates, wo nur er zu Wort kommt: "Achtung vor diesen ganzen Spinnern, man darf nicht alles glauben."


                    ...ja, genau: glaubt nicht alles, das glaube ich!!!



                    ____


                    Im Jahre 1988 als ich gerade lernte wie man am Hebel spielt, haben Noam Chomsky und Ed Hermann ein wissenschaftliches Buch herausgebracht mit dem Titel "Manufacturing Consent", auf Deutsch "Die Konsensfabrik" oder "Die Herstellung von Konsens."


                    Darin erfanden und prüften sie das PROPAGANDAMODELL und bestätigten sie seine Existenz. Journalisten folgen unbewusst jenen, der Autorität es eigentlich ihr Job wäre zu hinterfragen.


                    Der Titel ist geborgt bei Walter Lippmann, dem PR-Guru, der 1922 darüber sinnierte, was man jetzt tun soll, wo die Völker der Erde freier werden und man sie nicht mehr mit Gewalt regieren kann.



                    _______


                    "Crisis of Democracy." 


                    Chomsky hat in einem Vortrag mal gewitzelt (Gedächtniszitat) "In der Schule lernt Ihr in Staatskunde, dass DEMOKRATIE die Teilnahme der Menschen an der Politik ist. Ihr lernt wie toll as sei, und wir sind alle frei. Die TRILATERALE COMMISSION (1975) weiss aber: das ist nicht so toll, denn wir wissen es besser. Wir müssen die Politik bestimmen weil die Leute sind eine VERWIRRTE HERDE (Lippmann wieder) die man lenken muss, mit Public Relations. Demokratie ist eine Krise. Leuten ist nicht zu trauen, uns aber schon. Wir wissen was für sie am besten ist."


                    Also wurde es nötig, neue Mittel zu finden, wie man die Leute ohne Gewalt lenken kann. Eigentlich was Frauen tun... sie sind körperlich schwächer als Männer (genauso wie die FÜHRER von Völkern schwächer sind als ihre Bürger, zahlenmässig) und mussten darum in der Evolution Tricks ertüfteln, wie sie den "Regierten" Ideen einpflanzen. Schon lange nicht mehr gesagt: siehe Esther Vilar zu diesem Thema, der dressierte Mann.


                    Frauen sind zwar schwächer und angeblich ärmer, seit neuestem, aber sie kontrollieren mehr Anteil an den Ausgaben. Wie sieht es bei Euch zu Hause aus, wo fährt Ihr in die Ferien, wer trifft die täglichen Kaufentscheide...? Es ist eine grosse Kunst über die wir nicht gerne nachdenken - wie manipuliert man einen Menschen eine Idee anzunehmen, als wäre es seine eigene gewesen? Magier-Mentalisten bauen ihre Shows darauf auf, aber sie kennzeichnen ihre Tricks wenigstens als solche...


                    Leben wir in einer Corona-Diktatur? - Nein. Die Diktatur war vorher schon da. Jetzt offenbart sie sich halt in dieser Form. Chomsky, sollte man in Fairness sagen, würde es wahrscheinlich nicht goutieren, wenn man Corona-Narrativ hinterfrägt. Andererseits ist er zweihundert Jahre alt und geniesst verdient seinen Lebensabend mit einer jungen Frau aus Brasilien. Jetzt sagt sie ihm wo es lang geht (gibt er auch zu - Zitat beinahe wörtlich "Sie hat das Szepter übernommen; was Corona betrift habe ich nichts zu sagen." Aber gut, er ist ja wie gesagt 400 Jahre alt und damit in der Risikogruppe.)


                    schicklgruber -...mit mir allein in dieser Thread... das was Du schreibst hat mich daran erinnert wie vor einigen Jahren die Schockmeldung durch alle Medien ging, dass man Fleisch-DNA in Gemüse fand, und ein beängstigender Teil der geprüften Nahrungsmittel sogar Menschliche DNA enthielt. Hat man dort schon getestet, indem man einfach jedes Stäubchen amplifizierte? War natürlich ne typische Sensations-Schockmeldung für die sich 2 Tage später keiner mehr interessierte. So wie in den 1990ern mit Kampfhunden, wisst Ihr noch?


                    Das, liebe Freunde war die Geschichte wie man die Mehrheit dazu bringt, laut auszufen, Leute gegen ein Virus zu impfen für das sie schon immun sind. Danke fürs Lesen. Ich leugne nicht Corona und bin KEIN Antivaxer.


                    _____


                    Korrektur meiner Post von heute in der "Verliebt..." Thread: Altar, nicht Alter

                    • Ach das Virus war hier, jetzt aber nicht mehr, wie die Sentinel Tests des Robert Koch Instituts beweisen. Jetzt hat sogar die NY Times bemerkt, dass 90% der PCR Tests falsche Positive erzeugt, also positiv getestet heisst nicht, infektiös und krank. Die 40 Zyklen des PCR Tests sind viel zu hoch angesetzt. Da werden Spitzensportler auf dem Weg ans Turnier oder bei der Rückkehr positiv getestet und müssen in Quarantäne, was für ein Witz. Die sind nicht krank und nicht ansteckend. Aber wer einmal Macht hat, gibt sie nicht mehr ab, und Krisen werden immer benutzt, um dem Volk Bürgerrechte wegzunehmen.

                      • Hat der Otto Normalkonsument das Wort "kreuzreaktiv" überhaupt schon gehört?


                        Hier der Kurztext von spr, zusammen mit Link zu wissenschaftlichen Quellen.


                        SPR

                        Bis zu 60% aller Personen verfügen bereits über eine gewisse T-Zellen-Immunität gegen das neue Virus durch den Kontakt mit bisherigen Coronaviren (d.h. Erkältungsviren), und bis zu 60% der Kinder und 6% der Erwachsenen verfügen bereits über kreuzreaktive Antikörper.

                        Zitat SPR Ende, Link zu SPR Fakten über Covid-19

                        https://swprs.org/fakten-zu-covid-19/#latest



                        Deren verlinkte Quellen zu diesem Punkt:


                        T-Zellen Immunität

                        https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)30610-3



                        Kreuzreaktive Antikörper

                        https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.05.14.095414v2



                        Ja, es gibt Leute, die gegen das Monster-Virus immun sind, ohne vorher je Kontakt gehabt zu haben! Wahrscheinlich. Und es ist ein Faktor (nicht der einizge), wenn Du POSITIV EINGESTELLT BIST. Wie bei allem was mit Körper zu tun hat!


                        Und an alle Manipulatoren, die sich im Recht wähnen, einseitig zu berichten (in egal welche Richtung) mit Staatsapparat im Rücken: Ihr seid das Anti-HIRN!!

                        • Wer gegen Herdenimmunität argumentiert - oder gegen "Herden-MENTALITÄT" (wie Trump es jetzt zu nennen scheint, haha!*) - bzw gegen die sogenannte DURCHSEUCHUNG, der muss sich zwangsläufig auch fragen:


                          "Ja, wenn ich gegen Herdenimmunität bin, wo bin ich denn DAFÜR?"


                          Die Antwort: endlose Massnahmen, bis eine Impfung da ist, die vielleicht besser ist als die Krankheit.


                          Vor dem Hintergrund möchte ich einfach mal stehen lassen was die Covid Clowns von der Swiss Task Force gestern auf die lieben Schweizerinnchens losliessen. Es wird deftig, schnallt Euch an und besser macht vorweg schon mal die "Loslassen" Übung des Bauern im SRF PULS. Es folgt eine echte PsyOp, psychologischer Krieg gegen die eigene Bevölkerung:


                          Zitat in meinen Worten, Quelle ist die gestrige Tagesschau: "Wenn wir auf Herdenimmunität setzen, also keine Massnahmen mehr, Eigenverantwortung - dann kommt es teuer zu stehen. Die Spitäler werden überlastet, Kollaps der Zivilisation, und Phasen mit 50 bis 100 Toten pro Tag!"


                          Die Aussage wird nicht qualifiziert, d.h. sie sagen nicht "Das sind Schätzungen." Sondern es ist ganz sicher die Apokalypse. Nachrichtenplapperi Franz Fischlink frägt nicht "also dann müsste Schweden jetzt richtig am Boden sein." Sondern er lässt es stehen.


                          Was sehr wohl qualifiziert wird, ist die Gegenmeinung: dort sagen die Panini-Panik-Bildlisammler IMMER "das ist nicht erwiesen."


                          Konkret sagt der Herr vom Taskforce in die Kamera (wieder in meinen Worten hier wiedergegeben) "Es ist noch nicht wissenschaftlich erwiesen, dass dieses Virus einen nicht mehrmals infizieren kann. Also ob Immunität ÜBERHAUPT möglich ist."


                          Als Info, wer nicht mit wissenschaftlicher Sprache vertraut ist: solche Statements sind gang und gäbe. Es heisst nicht viel.


                          Genauso könnte ich sagen "Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen dass Planet Erde das Ziel der grössten je angelegten PsyOp ist, und die Swiss Covid Taskforce bewusst manipuliert, nur zum Disziplin erhöhen, Kritik unterbinden."


                          Und ach ja, vor wirtschaftlichen Folgen hat der Forceman auch gewarnt! Dies ebenso ohne jede Gegendarstellung des neutralen Franz Fischlin ("Fischlink" oben ist ein Tippfehler.) Dabei wäre es doch so leicht zu fragen was die Kosten JETZT sind...



                          _______
                          *
                          Ja, auch das ist wirklich passiert. Nicht dass sein Gegner diesbezüglich besser wäre. Also egal wer gewinnt: es wird unterhaltsam!


                          Journalism is printing what someone else does not want printed; everything else is public relations.”

                          • 8ung LANGER Text über nur 2 Minuten TV


                            Es geht leider nicht anders, Propaganda zurück zu dividieren, ohne wesentlich länger zu werden als die Vorlage.


                            SRF SENDUNG PULS vom Montag

                            Corona - Wo stehen wir?


                            zum Euch den Konsum meiner schweren Kost erleichtern, steht hier bei relevanten Passagen ein Zeitcode dabei.


                            Ehrlich loben kann man sie für fast die ganze 33-minütige Sendung. Frau Lager ist eine der besten. Interessant und ehrlich über Rekonvaleszenz zweier Fälle. Auch Faktisch ok, bis auf was folgt...


                            Bei 27:00 beginnt ein Beitrag von Tamara K., angekündigt von Frau L. dass es "etwas Licht in Daten-Dschungel" bringen würde.


                            28:10 Postivrate


                            Zuerst so wie ich es erklären würde, und so wie es auch im Forum erklärt wurde von anderen: Die Positivenrate oder Positivrate ist der Quotient von Positiven Proben und den Proben INSGESAMT, ausgedrückt als Prozentzahl. Es ist also eine Methode, die Anzahl gemeldeter "Fälle" etwas in Perspektive zu stellen. Berücksichtungen im Zusammenhang mit Fallzahlen und Positivrate sind:


                            - Wer wird gestetet? 
                            Also Leute mit Symptomen, oder ohne


                            - Welche Bevölkererungsgruppen?
                            Also zB in Seniorenzentren, Altersheime


                            - An welchem Punkt in der Pandemie befinden wir uns zeitlich?

                            Gibt es bereits eine intelligente Schätzung, wie weit das Virus verbreitet sein könnte, Referenzwerte aus vergleichbaren anderen Gebieten an einem ähnlichen Punkt, ähnliche Demographie, Bevölkerungsdichte...?


                            - Und dann eben noch Info über diese verdamten Tests und was sie überhaupt messen. Auf dem Beipackzettel der PCRs steht ja "nicht geeignet zum Virus nachweisen." Es sind also diagnostische Tests, aber die Diagnose an sich muss ein Arzt machen und dafür wird er bezahlt. Nur der Arzt kann aus Corona-Test einen Covid-FALL machen!


                            Ferner gibt es Anti-Körpertests die nicht nach dem Virus direkt suchen, sondern nach Hinweisen, ob der Mensch mit dem Virus in Kontakt war. Spannend, wo man alles Anti-Körper haben, sprich: das Virus abwehren kann. Neben Anti-Körpern gibt es auch die T-Zellen,... und einige (AK) können den Fremdling entlarven, selbst wenn sie diesem Virus noch nicht begegnet sind. Scheint ein Faktor zu sein, warum Kinder (und Junkies?) weniger betroffen sind.


                            Nun stelle ich meiner Erklärung des Begriffs (oben in Fettdruck) die Erklärung des Experten von "SRF DATA" gegenüber.


                            Teil in Schweizerdeutsch (Hochdütsch folgt)
                            "Damit die gemeldeten Neuinfektionen Aussagekraft haben, braucht es genügend Tests. Der Anteil positiver Tests - die Positivrate - zeigt wie gut die Teststrategie funktioniert."


                            "Isch die Positivrate eher tüüf cha mer säge mir verwütschet alli Fäll, d Dunkelziffer isch ehner chli. Isch die Positivrate ehner höch, zum Bischpil dütlich über 5% cha mer säge Hm üssi Teschstrategie isch nid so guet, mir müesse mehr Teschte, damit mir würklich wieder alli Fäll verwütschet."


                            "Zum Bischpil isch die Positivrate i de Schwyz im März-Aprl bi öppe 20% fascht gsi. Das heisst in der Zyt her me eigentlich d Pandemie nid so guet chönne abbilde, will me nid genau gwüsst het Wieviel Neuinfektione sind eigentlich no umme wo me nid entdeckt. Und jetzt isch die Positvrate ungefähr bi 3%, das heisst me het vil e bessers Bild."


                            Es folgt noch der Hinweis, dass die Kantone seit März das Testvolumen massiv ausgeweitet habe, im 7-Tages Schnitt bei über Zwölftausend. Die Zahl positiver Resultate steige auch, heisst es in wunderschönem Hochdeutsch.
                            29:20


                            Das alles lässt tief blicken. Ich analysiere es unten im Detail. Hier schon mal das Wichtigste: Sie sind Claqueure für den Staat, nicht Diener des Volkes mit Informationen!! Ausgerechnet in einem Segment über Positivrate wird der Nutzen derselbigen ausgedingselt!!!

                            (An dieser Stelle möchte ich 6profi danken, weil ich merke es erst hier beim Aufschrei(b)en, wie perfid das ist. Und wie bei all meinen Beiträgen hier gilt, dass ich nicht der Chef sein will, der alles weiss, sondern mir vielmehr ERSEHNE, dass mir einer zeigt wo und wie ich mich genau irre!)


                            (Wichtige Frage, muss man auch stellen: hat die Redaktion/Managment am Leutschenbach hier ABSICHTLICH Irreführung betrieben? Ich denke NICHT unbedingt. Es kann auch sein, dass die sich seit Corona in einem Endorphin-Rausch befinden, warum auch immer, und sie das einfach gerne sagen, "Es gibt positive Resultate" Jaaaaa. Ich muss full disclosure hier auch angeben dass ich es so erlebe als Autor bei 6profi Forum. Denn bald 10 Jahre ist es her seit ich anfing, politische Texte ins Netz zu stellen, wahrscheinlich schon überall shadowbanned bin, und hier aber eine Plattform mit freier Meinung geniesse. Ich musste also zuerst 100 Nutten poppen bis mir einer zuhörte, abgesehen von Mami.) 

                            ____

                            Kommen wir zum Schweizerdütsch-Teil im Detail. Was sagt der Herr im gelben T-Shirt da?


                            Er sagt auf Hochdeutsch wörtlich, notabene der Experte von der Abteilung für DATEN:


                            "Damit die gemeldeten Neuinfektionen Aussagekraft haben, braucht es genügend Tests. Der Anteil positiver Tests - die Positivrate - zeigt wie gut die Teststrategie funktioniert."


                            "Ist die Positivrate eher tief, kann man sagen wir erwischen alle Fälle, die Dunkelziffer ist eher klein."


                            Übersetzung, respektive der UNAUSGESPROCHENE Teil: Es gibt Fälle, die es zu erwischen gilt.


                            Dunkelziffer ist leider ein unterschiedlich definiertes Wort. Sahen wir es bereits als Zahl für die Menschen die das Virus tragen, ohne Symptome, ist es hier eine Sammlung der Leute die das Virus in sich tragen, Symptome egal, die es zu finden gilt und die er - statistisch relevant - für "findbar" hält.


                            Er sagt das Wort "erwischen". Wir werden gleich sehen wie er das versteht, was die Philosophie ist. Die Philosophie der GESUNDHEITS-LEUGNER, der VIREN-AUSROTTER (Windmühlen-Bekämpfer?)


                            "Ist die Positivrate eher hoch, zum Beispiel deutlich über 5%, kann man sagen Huch, unsere Teststrategie ist nicht so gut, wir müssen mehr Testen."


                            ...Oder nur leicht abgeändert: wenn das Resultat zu tief ist, einfach mehr testen. Ich weiss das sagt er nicht so, wenn man den Kontext berücksichtigt - aber bitte berücksichtigt auch meinen Kontext, die Berkung oben über wie sie bei 29:20 Positiven-ZAHL, nicht Positive-RATE sagte. Die Sprecherin sagt "Die Anzahl positiver Tests steigt ebenfalls leicht an." Dann nennt sie die aktuelle Positivenrate, nicht deren Entwicklung.


                            (Full Disclosure 2: ich weiss selber gar nicht, wie sich die Positivenrate entwickelt hat. Für diese Textanalyse ist es irrevant. Gerne aber anfügen, falls das jemand kennt!)


                            "...damit mir würklich wieder alli Fäll verwütschet."
                            Wieder dieses Wort: erwischen. Mehr dazu gleich.


                            Erst springen wir zurück:


                            28:40
                            "Zum Beispiel war die Positivenrate in der Schweiz im März-April bei etwa 20%. Das heisst, in dieser Zeit konnte man die Pandemie nicht so gut abbilden."


                            WARUM? Kann man beim SRF riechen, wieviel Virus da ist? Oder überspitzt gefragt: warum testet man dann überhaupt noch, wenn Du weisst wieviel es zu messen gibt?! Vergleicht er mit dem Ausland? Meine Auslegung steht oben. Anfang der Pandemie war Anfang der Pandemie und man testete vor allem Menschen mit Symptomen und Gefährdete. Das war übrigens die Zeit wo ich für breiter angelegte Tests war, und zwar insbesondere auch an den Gesunden, mit Virus (?) aber ohne Syptome.


                            "...weil man nicht genau wusste wieviel Neuinfektionen eigentlich noch untentdeckt da wären."
                            Das beweist was ich sagen wollte: er stellt Vermutungen an, darüber wie viel es noch zu messen gäbe. Und zwar IM GLEICHEN SATZ wie wo er urteilt, dass man die "Pandemie nid so guet chönne abbilde" also nicht so gut hat abbilden können.


                            QED: mindestens einer der Panik-Architekten ist entlarvt. Wie gesagt mit Disclaimer und dem ausdrücklichen WUNSCH, dass man mir meine Patzer aufzeigt. Und denkt daran ich bin einer Würstchen das im normalen Leben bekannt ist für wenig mehr als dumme Sprüche (mehrere hundert Sex-Berichte bevor das hier losging, und gelegentlich Feministen/Sonntagsblick) - während SRF ein ganzes Hochhaus beschäftigt und auf Zwangsgebühren aufbauen kann. Patzer hat es immer und überall, und ich bin gespannt wie der SRF künftig berichtet. PULS schaue ich schon mal nicht mehr, denn siehe oben: der Bauer! - Es geht um meinen Seelenfrieden.


                            Ich weiss, viele Leute informieren sich nicht im Fernsehen, aber ich habe im Jahre 2020 in einen USB-Stick investiert und fing an etwas zu schauen. Es hat mich halt interessiert. Bis jetzt liegt die NEGATIVEN-Rate fehlerhafter Sendungen im Staats-TV bei über 90%, und ich will mich herzerfüllt bei den treuen Lesern bedanken, bzw im Namen der Verbrecher entschuldigen. Falls es hingegen jemandem half, sich im Dickicht besser zurecht zu finden: gern geschehen. Und jetzt zurück zum kurzen Auschnitt, inkl Gretchenfrage:


                            "...Und jetzt isch die Positvrate ungefähr bi 3%, das heisst me het vil e bessers Bild."
                            Es drängt sich die Frage auf: BESSER FÜR WAS, für WEN?!


                            ________


                            MEHR Fake News ist die Auslassung. Also nicht unbedingt Lügenpresse, so doch im Minimum LüCKenpresse. Kein Wort über die False Positives. Ich gebe auch nicht vor alles zu verstehen, und es wurde auch darauf hingewiesen, dass man in der kurzen Sendung nicht alles erwähnen könne. Aber wenn Ihr Zeit habt, den einen Knilch nicht ein-, sondern ZWEI-mal sagen zu können "Abstand, Abstand, Abstand" (also mindestens sechsmal das Wort Abstand) - könnte man doch mindestens die auch die sechs Worte sagen "Es gibt auch False Positives" (fünf Worte).



                            Fazit:
                            schicklgruber hat im Geiste Recht. Die Tests sollten nur noch auf ärtzliche Verordnung bei Verdacht auf Covid stattfinden. Schliesst die Abklärungsstationen und sucht Euch ehrliche Arbeit.


                            PS Echinaforce, ist jetzt auch in "seriösen" Medien ein Tipp ...und darum ausverkauft. Wer also JohnnyGS @Profi-Forum liest ist vorne dabei!

                            • Würden alle Massnahmen aufgehoben werden, wäre die Sache noch im 2020 erledigt. Um trotz Maskenpflicht bleiben die % etwa gleich wie vor Maskenpflicht. Ich habe das Gefühl, dass man sich einfach nicht getraut etwas anderes zu machen als die anderen Länder. Oder anders gesagt, kein Staat hat den Mut als erster zu sagen, dass das Virus kein Killervirus (mehr) ist und die Massnahmen deshalb obsolet sind.

                              • Am 13. Sept hat der Kanton Bern rund 40 Ansteckungen gemeldet. Bern ist der einzige Kanton der die Daten nach Gemeinden aufschlüsselt. Es lohnt sich, da einmal einen Blick darauf zu werfen. Von den insgesamt 342 politischen Gemeinden gab es nur gerade in 22 Ansteckungen. Der grösste Teil im 1 Infizierten. Die Stadt Bern mit 8. Rechtfertigen solche Zahlen wirklich noch die Massnahmen? Im Spital sind momentan 8 Personen und 2 davon Intensiv, auch das ist im marginalsten Bereich. Es wäre sehr interessant diese Aufschlüsselung auch für andere Kantone zu haben, beispielsweise Zürich. So gesehen ist die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken im geringsten Bereich - Krank werden sowieso nur die wenigsten.

                                Müsste man nicht vielmehr fragen, ob hier UNTERSCHIEDLICHE TEST-KITS zur Anwendung kommen? Es gab ja ein Wettrennen, möglichst viele Tests herzustellen, Standards wurden ignoriert, USA wie so oft an der Vor-Front von allem Schlechten...


                                Akzeptiert schicklgruber jetzt gemäss eigenen Aussagen die Aussagekraft von pcr-Tests? Analyse über Bern klingt ansonsten spannend. Und es wäre auch klar, warum das nicht überall geteilt wird.


                                MASSNAHMEN-SKEPTIKER

                                ...ist ein Super Begriff!!!


                                Wo ist der "Reporter" pafff mit Ideen über Frankreich? Danke nachträglich für die Berichte aus dem Zeus, wo Du instinktiv ein Bild von Columbo ins Forum stelltest - also eines Detektiven. Sei mal nicht so schüchtern. Frankreich hat viele Tests UND Opfer (victimes). Was ist da los?


                                Ich füge diesem Posting noch Grafik an von SPR SWISS POLICY RESEARCH, der zu Unrecht negativ behafteten 1A Sammlung von Fakten über Covid. Das Bild ist seit längerem konstant, weltweit. Ihr seht hier was auch Koch das "Grundrauschen" nannte. Covid-19 ist eine Krankheit, über die Lunge und all das (und vielleicht Augen), mit Embolien... kein Spass - aber auch nicht die Übervereinfachung der regulären Presse. Ihre Wissenschaft ist Clickbait & Cüpli


                                Viele liebe Grüsse und Salutations!


                                ps Ich hoffe, es sah inzwischen jeder das Video an aus meinem letzten Post. False Flag mit Real Flags!!


                                jump1111 da bin ich einig! Besonders punkto beenden der Massnahmen (Pandemie an sich wird weitergehen, und über Pseudo reden wir besser nicht.)


                                Punkto "vor Gericht stellen" - viel Glück damit! Es sind viele Verbrechen begangen worden... fangen wir mal an bei der real möglichen Sammelklage über PCR-Tests. Diese wird ernsthaft geprüft. Was Lügen in der Presse angeht, illegitimes Berreichern zB 'price gouging' bei Amazon, ... ich mein es gibt so viele Anwälte auf der Welt. Wer sich berufen fühlt soll einfach mal irgendwo anfangen...

                                • Am 13. Sept hat der Kanton Bern rund 40 Ansteckungen gemeldet. Bern ist der einzige Kanton der die Daten nach Gemeinden aufschlüsselt. Es lohnt sich, da einmal einen Blick darauf zu werfen. Von den insgesamt 342 politischen Gemeinden gab es nur gerade in 22 Ansteckungen. Der grösste Teil im 1 Infizierten. Die Stadt Bern mit 8. Rechtfertigen solche Zahlen wirklich noch die Massnahmen? Im Spital sind momentan 8 Personen und 2 davon Intensiv, auch das ist im marginalsten Bereich. Es wäre sehr interessant diese Aufschlüsselung auch für andere Kantone zu haben, beispielsweise Zürich. So gesehen ist die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken im geringsten Bereich - Krank werden sowieso nur die wenigsten.

                                  • Trotz rigoroser Maskenpflicht, sogar im Freien (!) sind die Ansteckungen in FR auf Rekordhoch. Aber dass ein Politiker selber denken kann, glaube ich schon lange nicht mehr. Zu viel werden diese von Beratern und Lobbyisten beeinflusst. Ich würde die Leute nicht Corona Skeptiker bezeichnen sondern Massnahmen Skeptiker . Liebe Zürcher/innen, wenn Ihr die Normalität gerne habt, dann geht in einen Kanton einkaufen, wo diesen Maskenzwang nicht mitmacht, wie Luzern, Zug, Thurgau, Aargau, Schaffhausen, die Zürcher Regierung soll Spüren dass es ein Fehlentscheid war. Die Zahlen steigen ja....Ich schätze es sehr ohne diesen Zwang Einkaufen und Bewegen zu können.:thumbup:

                                    • (...)


                                      Hier passt meine Antwort Coyote38  
                                      Du musst also einfach anfangen, Heroin zu spritzen und etwas Crystal Meth aufs Müsli streuen. P.S. Bitte stirb nicht, es ist Dir verboten krank zu werden, und schon gar nicht bevor wir nicht "Die Geschichte einer Nacht" fertig geschrieben haben!
                                      Covid-19 ist laut neuester Erkenntnis tatsächlich "Herz-Kreislauf-Erkrankung (...) die durch Schädigung der [Gefässe]" (swprs.org, Liste mit vielen Direktlinks zu Quellen, in diesem Fall auch ein youtube Video wo einer die Covid-Obduktionen...) etc. etc. Also mach wie Doktor Püschel sagte "bitte bewegen".*


                                      (...)

                                      Keine Panik, JohnnyGS

                                      Ich habe weder vor, den Löffel abzugeben ... noch "Die Geschichte einer Nacht" nicht zu beenden. Diese Nacht - und auch die weitere Berichterstattung darüber - wird stattfinden ... so sicher wie "das Amen in der Kirche".


                                      Aber "Danke schön" für Deine Gedanken und die guten Wünsche.


                                      Gruß aus Berlin vom

                                      freundlichen Coyoten :deutschland:

                                      "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)

                                      • Ganz kurz nochmal in ein YouTube-Video geklickt zum schauen ob ich nicht Mister Koch unrecht tat. "Derweil in Helvetien, 7. September, Grossmünster" heisst es, und ich höre gleich die Stelle "chli respäkt vor anderne Länder und vo dene wo schwär glitte hei"... (Hochdütsch: "etwas Respekt vor anderen Ländern und von jenen die schwer litten.")


                                        Also dies mal vorweg, ich sag es nicht für Koch, sondern weil es scheinbar noch Leute gibt hier, die jede Kritik am System so verstehen (sie werden dazu erzogen) als sei der Schreibende ein Reichsbürger der Virus mit Grippe gleichsetzt: es gibt Leute die JETZT an Covid leiden. Nicht nur "glitte hei".


                                        (Auch will ich nicht, dass diese Kritik auf Koch beschränkt wird. Er ist zu leicht zu mobben, und eigentlich ist das der Kern und das sagte ich bereits: warum er den undankbaren Job annahm, siehe frühere Texte von mir. Jetzt ist er halt wieder da, wahrscheinlich aus dem gleichen Grund, womöglich weil Verleger mit Buchdeals winken, und jetzt die Name-Recognition noch gepusht werden soll.
                                        In diese Klammer passt auch Erklärung für CoronaHure Posting 8.9. 11:41, warum eine Firma so benannt wurde: es gab einer, dem das egal ist, der nicht komplett auf Werbung getrimmt ist. Wahrscheinlich irgendein Venture Capitalist, der die Firma in 5 Sek gegründet hat, und das erste was ihm einfiel auf Latein klickte.)


                                        Im Nachklang vermutete ich, diese Stelle der Konfrontation - welche Tags darauf übrigens die Titelstory im Blick war - am meisten aussagt. Ich schrieb zwar gross von Lügner, Heuchler, Zyniker - aber mehr als das scheint K hier zu verhandeln.


                                        In meinen Worten sagte Koch also: "Bitte verschont mich mit diesen nervigen, sehr angebrachten Fragen. Ich bin nur hier für Narrativ Stärken, kann nicht Nein sagen, und vielleicht zum die Name-Recognition pushen.
                                        "


                                        An einem anderen Event (Jugendrat Liestal, siehe Basellandschaftliche Zeitung BZ vom 9.9.) hat er die Maske getragen zum rein- und raus-gehen.


                                        (Die Masken sind Bullshit. In einem leeren Tram mit der Maske zu sitzen ist wie wenn Du für die Handübungen einen Pariser anziehen würdest. Selbst in der vollen Trambahn macht es wahrscheins keinen Unterschied mehr. Das Virus ist da und es wird wahrscheinlich bleiben, Impf-Manie hin oder her. Die Krankheit wird bleiben, und so lange wir so weiter leben wird es weitere mysteriöse Krankheiten geben. Ich erinnere an K-Tipp vom März 2020 "Wir haben alle einen [Gift-/Chemie-]Cocktail im Körper.")


                                        Also ist das mein hoffentlich letztes Wort über Daniel Koch** vom BAG: Er hat den undankbaren Job gehabt, eine Lüge nach der anderen zu verkaufen: Masken, öö keine Masken, und jetzt wieder Masken, aber "Masken sind nicht genug" (BZ), d.h. er pusht immer noch das Narrativ dass man das Virus "besiegen" kann. Ist Polio besiegt? Es ist ein Virus, es gibt Impfung und die ist sogar "gratis" dh niemandens 'geistiges Eigentum', kein Patent...! PLUS DIESE IMPFUNG FUNKTIONIERT SOGAR. Zu sehr auf einer Person herumreiten (auch Bill Gates, Rockefeller oder Soros) lenkt vom Thema ab. Das ganze System...


                                        _______


                                        tomate Du hast "mehrere gute Freunde verloren" von denen (?) "viele über 60 waren". Also viele Deiner mehreren Freunde...?


                                        Selbst wenn das stimmt, ist es leider anekdotisch, und natürlich tragisch... die Tragödie, die Du nacher "mit schön schwere[m] Krankheitsverlauf" an andere wünschst, ...jenen die Du "Ignoranten" titelst, was immer das jetzt wieder heisst...? Also ich wünsche Covid KEINEM! Und jeder Leidende tut mir äh Leid, so wie Du übrigens auch! Finally, wenn einer Ignorant ist, und man etwas tun will, kann man probieren zu argumentieren, erklären, erhellen. Bei Dir sehe ich nur "Schutzempfehlungen" - also hier bei uns halten sich fast alle dran. Die PsyOp gegen Bevölkerung klappt ganz wunderbar!!!


                                        Das hier ist auch anekdotisch: eine liebe Bekannte betreut beruflich Junkies. Vier Häuser mit über 100 stark labilen, wenig hygienischen Gesellinnen. Ständig flippt einer aus, wird im PUK Corona getestet (negativ, aber das glaube ich nicht, frage mal "Nicht einmal False Positive?!") aber keiner wird Krank...


                                        Hier passt meine Antwort Coyote38  
                                        Du musst also einfach anfangen, Heroin zu spritzen und etwas Crystal Meth aufs Müsli streuen. P.S. Bitte stirb nicht, es ist Dir verboten krank zu werden, und schon gar nicht bevor wir nicht "Die Geschichte einer Nacht" fertig geschrieben haben!
                                        Covid-19 ist laut neuester Erkenntnis tatsächlich "Herz-Kreislauf-Erkrankung (...) die durch Schädigung der [Gefässe]" (swprs.org, Liste mit vielen Direktlinks zu Quellen, in diesem Fall auch ein youtube Video wo einer die Covid-Obduktionen...) etc. etc. Also mach wie Doktor Püschel sagte "bitte bewegen".*


                                        Eigentlich wollte ich über EINSTEIN schreiben - die Fake News Sendung im Schweizer Staatsfernsehen letzte Woche, SRF = GEZ, Zwangsgebühren. Jeder muss sie zahlen, auch Firmen, ausser Du arbeitest beim SRF.


                                        TITEL: Fake News in Zeiten von Corona


                                        WAS DARAN FAKE WAR:
                                        Es gab nur anderthalb kurze Fake News über Corona. Ein Feelgood-Spässchen über die Delphine in Vendig (fake, sie waren nicht in Venedig. Also echte Bilder mit dem falschen Titel. Wie diese Sendung (!!!) und etwas wo gezeigt wurde, dass ein Facebook-Post mehr wirkt, wenn es mehr Likes hat.


                                        Ich bin 99% sicher, dass das alles war, was zum Titel passte, lasse mich aber gern korrigieren!


                                        Der Rest handelte von Fakenews allgemein. Für Freier interessant (ist ja ein Sexforum hier!) zeigten sie auch die Reverse-Bildersuche. Das war der Teil, wo die Präsentatorin auch FAST gefragt hätte (hätte haben können!) ob auch srf fake news produziere. Sie frug aber nur "falle auch darauf herein?"


                                        WO FAKE NEWS DRIN WAR: Das zweimal gezeigte Bild eines Demonstranten "gib Gates keine Chance". Hatten wir schon. Es ist ein Invalider, der ausgenutzt wird! Sie geben den Text dazu, "diese Leute meinen, Bill Gates habe das Virus freigesetzt." Nein, der Demonstrant hat sich damals schon persönlich über YT gemeldet. Wenigstens er glaubt das NICHT! Sie müssten das wissen, bleiben aber (absichtlich?) ignorant. Dafür werden sie bezahlt.


                                        AUCH FAKE:
                                        Der Fokus auf QAnon durfte natürlich nicht fehlen. Hier merkst Du gleich was srf für eine unsägliche Echokammer ist, denn sie sprechen es alle gleich q-änon aus. (Normal wäre "anon" wie anonym.)
                                        Was hat QAnon mit Corona zu tun? Wird nicht mal erwähnt, dass es diese Freaks schon lange vor Covid-19 gab! Aber einer der das schaut ohne vorher zu wissen ist jetzt "geimpft" (Priming), dass alle Corona-Skeptiker wilde Horden sind die nicht aufhören, über Pizzagate zu onanieren ...übrigens ein Zeitvertreib der nur wenig un-produktiver ist, als srf zu schauen. So hat man wenigstens etwas in der Hand.***


                                        SRF ist gut wegen Kassensturz (wo ja anfangs Krise tatsächlich kritisiert wurde?!!!)# und weil Spektakel und die Sex-versessenen Serien etwas weniger Werbung haben als bei RTL. Wenn das die Delphine wüssten...


                                        _______
                                        * Doktor Püschel war der Rechtsmedi, Obduzist, whatever, der meinte es sei kein einziger nicht vorerkrankt... bin gespannt wie sein Statement altern wird. Hat er einfach die ganzen Herzkreislaufs gesehen, und hier sie für Herzkreisauf?


                                        ** ...der übrigens auch Covid mit Grippe vergleicht, siehe gleicher BZ-Artikel! Es heisst nicht "Gleichsetzen". Wer Covid mit Grippe gleichsetzt ist ein Depp, und wer Covid-Kritik mit Gleichsetzen gleich gleichsetzt ist schlimmer. "Gleichsetzen" bedeutet laut Duden 1a "prüfend neben einander halten". Ist der Duden Covidiot?


                                        *** thanks GC, R.I.P.


                                        # siehe bspw auch longman 15.4. 8:08 Zitat: "Zur Zeit gib es, in dem Fall bis auf den Kassensturz, keine Schweizer Journalisten die der Wahrheit verpflichtet sind, es sind Instrumente der Panik Propaganda des Bundesrates geworden die seine Texte 1:1 abschreiben. Wäre die Schweizer Bevölkerung nicht so extrem eingeschüchtert, hätte ich die Hoffnung das jetzt Dynamik in die Sache kommt."

                                        • Ich kann aber auch Bilder aus New York (wo man die Leichen in Kühlcontainern im Central Park gestapelt hat, weil man mit den Beerdigungen nicht hinterher kam) oder aus der Toskana (wo die Leichen mit Militärlastern im Konvoi abgefahren wurden) nicht einfach "wegdiskutieren" und so tun, als ob's das niemals gegeben hätte.

                                          Das ist absoluter Bull-shit, denn diese Bilder wurden extra von einer PR-Agentur künstlich erzeugt, natürlich auf Anweisung der WHO und Politverbrecher, um Angst und Panik in der Bevölkerung zu schüren damit jeder an das Pandemie-Märchen glaubt.


                                          Horror Bilder von New York, Kühlcontainer aufbauen lassen und die Presse hinbestellt, usw. , ist mittlerweile bewiesen das diese Aktion von der Linken Gestalt George Soros inszeniert und finanziert wurde um gegen Trump Stimmung zu machen. Georg Soros finanziert ja auch sonst weltweit jegliche Gewalt-Aktionen der Antifa.


                                          Dass sich solche Bilder ins Hirn einprägen und damit unsere Urängste aktiviert werden, dass weiss man natürlich und wurde schamlos ausgenutzt. Ausserdem wurden auch alte Bilder verwendet, von Ereignissen wie z.B. Schiffsunglück Lampedusa mit Särgen um den Leuten in den Medien Angst zu machen. Auch als Mallorca von den RKI-Verbrechern zum Risikogebiet erklärt wurde, wurden Bilder und Videos von den Jahren zuvor ausgegraben wo viele feiernde Menschen zu sehen waren um die Tatsachen vorsätzlich zu verdrehen. Auch das ist mittlerweile bewiesen! Die Regierungen und ihre gesteuerten "Qualitätsmedien" haben jegliche Glaubwürdigkeit verloren.


                                          Dieses Jahr hat es nicht mehr Tote gegeben als in den letzten Jahren, wo waren da solche Bilder mit gestapelten Särgen zu sehen? Mittlerweile ist sogar bewiesen, dass diese Horror-Bilder künstlich gestellt wurden und wer diese in Auftrag gegeben hat. Einer der Drahtzieher ist der Ministerpräsident Söder, dessen Ehefrau auch eine grosse Maskenfabrik betreibt.




                                          https://www.ansa.it/sicilia/no…72-b4af-c054b3114afd.html


                                          • Danke für Deinen Beitrag, tomate .


                                            Ganz ehrlich ... ich weiss auch nicht recht, was ich von dieser ganzen "Corona"-Geschichte halten soll ...


                                            Ich bin ZU nahe am politischen Prozess dran, als dass ich nicht "live und in Farbe" sehen könnte, in welchem Ausmaß die Politik in dieser Sache "überschießt". Ich kann aber auch Bilder aus New York (wo man die Leichen in Kühlcontainern im Central Park gestapelt hat, weil man mit den Beerdigungen nicht hinterher kam) oder aus der Toskana (wo die Leichen mit Militärlastern im Konvoi abgefahren wurden) nicht einfach "wegdiskutieren" und so tun, als ob's das niemals gegeben hätte. In Südeuropa (Italien, Spanien ... und auch Frankreich) habe ich keine Schwierigkeiten, da mit einem hundsmiserablen Gesundheitssystem zu argumentieren ... aber in den USA ...? In New York ...? Da habe ich selbst gearbeitet ... ich WEISS, was die Amis können, wenn sie wollen (oder müssen) ... und das ist nicht wenig ...


                                            Ich kann aber auch Statistiken lesen, wonach wir (beispielsweise) in Deutschland im Vergleich zu den vergangenen Jahren im ersten Halbjahr 2020 eine Untersterblichkeit hatten. Und die Todesraten in Relation zu den Infizierten sind mittlerweile nun wirklich nicht mehr über alle Maßen beunruhigend. Ganz generell hat ein Virus (als Lebensform an sich) auch kein "Interesse" daran, den Wirt zu töten, weil der Virus dann die eigenen Chancen auf Verbreitung minimiert. Das wiederum würde für eine schleichende Mutation von C-19 sprechen ...


                                            Andererseits scheint dieses Virus (zumindest in einem kurzen Zeitraum) extrem infektiös zu sein und sich mitunter explosionsartig verbreiten zu können. Dazu weiss (wenigstens "offiziell", wenn ich die Berichterstattung richtig verfolge) noch immer niemand so ganz genau, wie die Infektionswege eigentlich genau verlaufen. Ebenfalls ungeklärt sind mögliche Spätfolgen oder die "Immunitätsgarantie" nach durchlaufener Erkrankung bzw. einer irgendwann vorhandenen Impfung.


                                            Am Ende des Tages bin ich selbst seit rund 20 Jahren Herzpatient und damit Angehöriger einer Risikogruppe. Ich habe zwei Herz-OP's hinter mir und habe rund ein Dutzend mal klinisch tot unterm Defibrilator gelegen. Ich bin - bei allen genannten "Unklarheiten in Sachen Corona" - echt nicht sonderlich "scharf" darauf, herauszufinden, was meine "Pumpe" dazu sagt, wenn "der kleine grüne Ball mit den Krönchen an der Oberfläche unvorbereitet beim Immunsystem anklopft" ...


                                            Ja ... mir geht das Maskentragen und das "Social Distancing" auch tierisch auf die Eier. Finde ich es gut, dass ich nicht ins Stadion gehen kann ...? Finde ich es gut, dass das kulturelle Leben bei mir in Berlin leidet ...? Finde ich es gut, dass im Pay6 ein Riesen-"Affenzirkus" veranstaltet wird, der zumindest mir den Spaß an der Sache gründlich verleidet ...?

                                            Nein, natürlich nicht. Darüber braucht man doch nicht zu diskutieren. Aber deswegen kann ich trotzdem mal mein Hirn einschalten und meine hedonistischen Triebe für ein Jahr unter Kontrolle halten, bis jemand in der Lage ist, mir einen erprobten und sicheren Impfstoff zu verabreichen ... und dann bitte einen "handelsüblichen" und wie seit Jahrzehnten verwendeten "Vektor-Impfstoff", denn ich habe auch keine Lust, mir mit einem noch niemals zugelassenen "mRNA-Impfstoff" in meinen Genen "rumfummeln" zu lassen.


                                            Wer also keiner Risikogruppe angehört und vor Gesundheit nur so strotzt, dem sei die "Scheissegal-all-go-no-quits"-Einstellung wirklich von Herzen gegönnt ... und das meine ich ganz ehrlich. Ich beneide jeden, der sich - nach allem menschlichen und ärztlichen Ermessen - weniger Gedanken um das Virus machen muss, weil er es sich von seiner Konstitution her einfach "leisten" kann.

                                            Ich kann das nicht. Deshalb muss ich zur Zeit eben "kürzer treten" ... und das mache ich als sehr bewusste Entscheidung. Ich fühle mich deshalb auch weder in meinen "Grundrechten eingeschränkt", noch irgendwie "von der Regierung unterdrückt" ... alles Quatsch. Aber nur, weil ich genervt bin (und das bin ich) und mir langweilig ist (und das ist es), besteht keine Notwendigkeit, randalierend, plündernd und brandschatzend durch die Vor- und Innenstädte zu ziehen. SO dünn sollte der Firnis unserer menschlichen Kultur nun wirklich nicht sein ... und deshalb gibt es auch keinen Grund, solches Verhalten zu relativieren oder gar juristisch zu tolerieren.


                                            WIR sind der Alpha-Organismus auf diesem Planeten ... ganz sicherlich nicht dieser komische Fledermaus-Virus. Wir haben "als Spezies" schon ganz andere Sachen überstanden ... und zumindest für mich heisst es bis dahin einfach "abwarten".


                                            Just "die üblichen" 2 Cents vom

                                            freundlichen Berliner Coyoten :deutschland:

                                            "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)

                                            • Meine Lieben


                                              Auch wenn ich mich vermutlich völlig in die Nesseln setze. Hier meine Meinung/Erfahrung.


                                              Corona ist nicht nur eine Grippe. Spricht mit den Leuten im Tessin und in Norditalien erfahrt man es.

                                              Wenn in einem kleinen Dorf in Tessin mehrere Personen sterben an Corona, der jüngste war 41, hatte keine Vorerkrankungen, war bisher absolut gesund, dann ist es wirklich ernst.

                                              Leider können diese Personen euch nicht mehr warnen! Sie sind für immer Tod!!


                                              Auch ich habe mehrere gute Freunde verloren. Klar, viele waren über 60. Aber so einen Abgang haben Sie nicht verdient.


                                              Die Infektionszahlen, die jeden Tag gemeldet werden, sind nicht vergleichbar mit den Zahlen im März. Damals wurden ja nur die Personen mit sehr starken Symptomen getestet.


                                              Liebe Leute: Haltet euch an die Schutz-Empfehlungen. Denn einen zweiten Lockdown wollen wir doch verhindern. Was ist das Tragen einer Schutzmaske, gegen einen zweiten Stillstand!!


                                              An alle Ignoranten: Ich wünsche euch einen schön schweren Krankheitsverlauf.


                                              Tschüss

                                              • @ morgan 2

                                                Was die Politiker betrifft hast du leider völlig recht.

                                                Vorgestern, also am 9.9., kam aus Servus TV die Sendung" Corona:Nur Fehlarm? "

                                                Prof Bhakdi hat wieder einmal deutlich erklärt, dass die Maßnahmen der Regierung (.in diesem Fall

                                                der Deutscheb Regierung) TOTAL überzogen waren.

                                                Ich bin auch von diesem Maßnahmen betroffen, konnte aber meinen Betrieb verkaufen.


                                                Ich bin sogar dafür die Politiker persönlich haftbar zu machen. D.H. sie persönlich zu verklagen.

                                                Dazu braucht es aber mehrere und nicht nur einen.

                                                Ich bin jedenfalls sofort dabei.

                                                Alles andere kapieren die Politiker ohnehin nicht.

                                                • Das Hauptproblem besteht darin, dass diese unsinnigen Maßnahmen von einem großen Teil der Bevölkerung noch gutgeheissen werden. Politiker, die für diesen Wahnsinn verantwortlich sind und immer noch gut heissen, haben leider die besten Umfragewerte. Die Bevölkerung muß endlich aufwachen. Dazu braucht es aber offensichtlich noch mehr Arbeitslose und noch mehr Betriebe die in Konkurs gehen.

                                                  So ist es. Hätten die Politiker durch ihre unsinnigen, wirtschaftlich desaströsen und völlig überzogenen Massnahmen persönlich finanzielle Einbussen, drohten ihnen selber Kurzarbeit, Jobverlust oder sogar der Ruin, hätten sie diese drakonischen und rigiden Massnahmen nie angeordnet. Aber da sie und ihre Beamten einen sicheren Arbeitsplatz haben- egal, ob sonst alles zu ist und pleite geht - und ihre Kohle pünktlich auf dem Konto haben, machen sie unbekümmert und sorgenlos ganze Branchen platt.


                                                  Die Bevölkerung wird nicht aufwachen, denn sämtliche Massenmedien ( Presse, Radio und TV ) stehen hinter der Regierung , klären nicht objektiv auf. Verschweigen, dass ohnhin die Wenigsten Corona bekommen, es für die allermeisten der wenigen Infizierten völlig ungefährlich ist- man nuss sich testen lassen, um zu merken, ob man überhaupt krank ist !!!- und Corona-Tote im Promillebereich liegen.


                                                  Verheimlichen, dass jeden Tag ohnhin Tausende ohne Corona sterben, dafür jeden Tag gefakete Horror-news über angebliche Tote duch Corona verkünden, und jeden Kritiker der Paranoia als Nazi oder VT diffamieren und die Panik weiter schüren

                                                  • WEIL DIE PRESSE KEINE ECHTEN FRAGEN STELLT, IHREN JOB NICHT GETAN HAT, MUSSTEN EINIGE MUTIGE BÜRGER SICH BEMÜHEN


                                                    Formuliert als Tagebuch, so liest es sich vielleicht am einfachsten


                                                    Im öffentlichen Verkehr, ein Ticker von CITY KANAL BASEL am Bildschirm


                                                    19:00 "In der EU ist die Verschmutzung der Luft die grösste Bedrohung für unsere Gesundheit" Quelle sei die Europäische Umweltagentur


                                                    Johnny: Ja, prima - da hätten wir mal einen RICHTIGEN Grund zum über Lockdown reden, oder wenigstens ernsthaft Massnahmen treffen!


                                                    19:01 Da steht wörtlich "eigentlich war Daniel Koch zu einer Podiumsdiskussion (...) diese wurde aber von Corona-Gegnern gestört, die ihn im Anschluss beschimpften."


                                                    Also wenn er IM ANSCHLUSS noch da war, um "beschimpft" zu werden (mehr dazu gleich), dann wäre doch das Wort "eigentlich" in diesem Satz überflüssig. Denn er war ja da, und auch nachher noch da. Aber das Wort ist wichtig, zum im Kopf des Lesers gleich einpflanzen, wer hier die Guten und wer die Bösen sind. Er wurde laut BZ "gestört" und fand schade, dass nicht mehr "Zuhörer" (Koch) mit ihm reden konnten.


                                                    Im 8er Tram läuft übrigens die Klimaanlage volle Pulle. Letzte Woche wurde geheizt, zwei Wochen vorher Klima. Das geht jetzt schon mehrere Jahre so. Wir haben keine Zwischensaison mehr, nur noch Extreme.


                                                    Weiter im Text: Was würde ein normaler Mensch, wenn sie oder er das Wort "Coronagegner" liest? Ein Corona-Gegner ist jemand, der gegen Corona ist. Also in diesem Fall wohl gegen das neue Coronavirus, bekannt als SARS-CoV-2. Weit gefehlt! Ein Gegner ist kein Gegner des Virus, sondern es muss klar sein, dass das UNSERE Gegner sind. Und wer sind WIR/UNS? Wir sind die Guten, diejenigen mit der Deutungshoheit. Wir, die das sinnlose Narrativ pushen, dass da ein Virus sei, welches über ein halbes Jahr nun unschuldige und kerngesunde Mit-Bürgerinnen abmurkst, und es braucht Masken, Tests, und Massnahmen. Dann kann man das Virus besiegen, und alles wird gut, wir können weiter die Umwelt verpesten, unnötigen Konsum zelebrieren, experimentelle Impfungen...


                                                    Wenn das Wort "Gegner" nicht reicht, kann man auch "Corona-Leugner" zum Einsatz bringen. Das ist jemand wo Corona leugnet (nur tut das nun wirklich keine/r!!) Ist verwandt mit dem Begriff Virus-Leugner für HIV, welches AIDS verursacht (die gibt es tatsächlich). Klar, dass es ein Kampfbegriff ist wie Klima-Leugner, und macht etwa gleich viel Sinn. Ein Klima-Leugner leugnet das Klima nicht, sondern sie oder er hat - irrtümlich wie ich finde - eine Idee dass es keinen menschlichen Beitrag zum Klimawandel gibt, zB weil CO2 in Pflanzen und überhaupt essentiell ist und dann hatte noch Greta Publizisten undunund... anderes Thema... mein Punkt ist: man redet mit ihnen und sollte sachlich bleiben, sonst gibt man schon im Vornherein auf und disqualifiziert sich denn es baut auf dem Begriff "Holocaust-Leugner" auf - also Gesellen, die tatsächlich etwas Leugnen, dass es existiert, dass es erfunden sei mit KZ und etwas Widerlicheres ist schwer vorstellbar!


                                                    (Ich will nicht zu sehr abdriften, aber es kann sein, dass das alles recht bald wieder sehr aktuell wird, weil es gibt Leute die sind felsenfest überzeugt, es gäbe in China KZ-artige Umerziehungslager wo Muslime, insbesondere der Volksgruppe Uighur hineingepackt werden, Zwangsarbeit, Hirnwäsche etc. Hört man genau hin, ist das nicht ganz so schwarz-weiss und auch China ist nicht die Diktatur die wir - auch ich in früheren Texten leider - draus machen. Sorry, anderes Thema... aber Corona und mögliche Entladung dieser Energie kann es sein, dass das sehr bald sehr relevant wird. Quelle zB Dany Haiphong.)


                                                    Ein anderer beliebter Disqualifier ist der Begriff "Verschwörungstheoretiker".
                                                    Ich las auch "Verschwörungs-Erzähler" - im BEOBACHTER, wo sie gegen die Site spr intrigieren (September-Update ist da!), Verschwörungs-Unternehmer (ARD) ...es fehlt eigentlich nur noch "Verschwörungs-Verschwörer" ;)


                                                    Ich schlage hiermit einen neuen Begriff vor, für die sesselfurzenden Loser dieser faulen Claque, die ihren Job nicht machen und das Volk als vierte Macht im Stich liessen: GESUNDHEITS-LEUGNER! Ihr seid Gesundheits-Leugner, weil Ihr aus jedem positiv-Test einen "Fall" macht, und aus jedem Fall einen Kranken, einen Grund für unnötige, KONTRAPRODUKTIVE Maskenpflicht, unzähligen Angstneurosen ...in Australien mehr Selbstmorde als Covid-Tote!! :(


                                                    Auch das war einer der Zwischenrufe dieser "Querköpfe": ANGST VERURSACHT AUCH SCHÄDEN.


                                                    ______


                                                    Ist also Daniel Koch "beschimpft" worden?


                                                    Kurz mal googlen... aha Corona-Leugner (check!)... Corona-Skeptiker (Bingo, ist es nicht gut bei so etwas skeptisch zu sein? Ich finde, ein "Corona-Unskeptischer" vor dem hätte ich richtig Angst! Coron-Lamm, Corona-Gläubiger, Coronajugend - get it?) und überall heisst es DK sei "attackiert" worden mit "lauthalsigen Vorwürfen". Ist das so wirklich passiert?


                                                    Bei BZ wird man fündig. Ist ein gutes Video mit Text-Kommentar am Screen wo man in etwa bestätigt: er wurde hart befragt, und wo er abzulenken versuchte hat man ihn stur unterbrochen. (Wenn ein mutiger das mit Trump macht - oft legitim - wird sie oder er schnell zum Volksheld!) So seh ich das. Danke jedenfalls an die BZ, die das so wie es aussieht einigermassen neutral stehen lässt, dass jeder sich ein eigens Bild machen kann.


                                                    Für mich ist die Headline aber klar: Der Koch zieht seine Maske aus! In der Menge ist es also jetzt ok, die Maske auch mal gut sein lassen. DANKEEEEE


                                                    "Danke" sagt auch die Frau. Wie wär das mal als Titel "Daniel Koch, der Oberchef aller Angsttreiber demaskiert sich selber, und eine nette Frau dankt ihm dafür."


                                                    Nein Stopp: sie ist ja eine Leugnerin!! ;)


                                                    Was ich noch so mitbekam (es kostete mich keine 5 Minuten Recherche, das Video ist knapp über 2 Minuten lang, viel kürzer als die Zeit für diesen Text hier wieder...) hat eine Gruppe FRAGENDER ihn RHETORISCH in die Mangel genommen. Unhöflich NEIN, aber laut JA, und vor allem mit super Fragen. Ich könnte das nicht. Sie fragen ihn nach der Übersterblichkeit, und regen ihn an, über die FALSE POSITIVES zu reden (in USA sind es laut spr bis zu 90%!!!) - er weicht jedes mal aus. Also ist es jetzt verboten, einem der so viel Macht hatte und so viel Wirkung legitime fucking Fragen zu stellen?


                                                    Definitiv fakenews von der BZ leider: im Video steht, S. Bhakdis Buch bezeichne Corona als Fehlalarm. Also Bhakdi tut das meines Wissens schon... nur hat er auch klar gemacht, dass sein Buch dies NICHT täte. Der Titel sagt "Fehlalarm?" mit FRAGEZEICHEN. Bhakdi ist Respekt in Person, er weiss wie man sich sichert - und doch wird sein Beitrag unterdrückt.


                                                    Disclaimer: wenn ich das Video wieder sehe, fallen mir vielleicht andere Dinge auf. Darum lass ich es lieber...


                                                    Nicht so gut an den FRAGEDEN fand ich wie die Frau mehrmals rief "Wo sind die Kranken?" (oder ähnlich). Ich interpretier das mal so, dass die tatsächliche Zahl der ERKRANKTEN keinen Bezug zu den Zahlen an Infektionen hat, die uns so um die Ohren geschlagen werden. Da ist es nötig, noch seeehr lange viel, oft und JA, LAUT zu fragen. Selbst dann werden sich die Verantwortlichen winden, und diese illegitime Schützenhilfe von der Presse geniessen.


                                                    Soviel zu "Dikatur" und "Meinungfreiheit" - sind wir wirklich so anders als China? Ich behaupte: JA, wird sind einfach die BESSERE Diktatur. Harmloses Beispiel, aber so geht es: ich trinke gerne Wasser der Marke Vittel. Vom (Inside-Gag 8ung) Hitler Nestlé, der Hitler unter den Hitlern. Die Flaschen in letzter Zeit warben laut für ihr Engagement zugunsten des Tiers Namens Chauve-Souris. Also Corona-Verdächtiger FLEDERMAUS (also Quelle und Verbreiter von pösen Viren.) Hat man da reinen Tisch gemacht und gesagt "Hört mal, es war nicht so gemeint? Uns sind die Vieher egal, unser Job ist einfach, die Natur auszubeuten"? - Nein. Es wird für (so weit ich sehen kann) das genau gleiche Projekt in den Vogesen geworben, halt nur unter einem anderen Banner. Jetzt heisst es "Wasser schützen." Wenn China so was täte...?


                                                    Soweit ich sehen konnte, war das einzige Gegenargument von Koch, man müsse die schwerer betroffenen Orte schützen zB Italien - wohlgemerkt ein ANDERER Grund zu denen für Lockdown damals!! Ich find es auch heavy - Vorerkrankung, Armut. Doch schien das denen egal!


                                                    Wenn man seine Argumente nachträglich ändert ist das verlogen. 


                                                    Wenn es dann noch etwas ist, wo man vorher keinen Laut darüber machte, ist es Heuchlerei.


                                                    Wenn man etwas erst dann vorbringt, um sich selbst rhetorisch aus der Ecke zu retten ist das: Zynismus.


                                                    Wenn ein Journalist sich hinsetzt und statt neutral zu analysieren, seine Texte und Begriffswahl so plant, um den Mächtigen zu helfen, sind das Claquere, Lackeien des Bösen, und der "Störefried" hatte Recht, mit "Rechenschaft" zu "drohen", Zitat Videotext, hat ER gedroht...? (Drohen ist ein rechtlich konotierter Begriff, 8ung!) Mein Eindruck zu diesem Skandal war übrigens, dass er ...in der Kirche... hat das mehr so biblisch gemeint. Gott werde sie richten... schaut und hört selber... und achtet Euch vor allem, wie das die Zeitungen morgen framen :)


                                                    Mich erinnert es bitzelli an das (inszenierte?) Bild der letzten grossen Berlin-Demo: Böse Unruhestifter, "Gegner" und der "arme" Mister Corona...

                                                    • Selbst diktatorische Regierungen in aller Welt merken langsam, dass sie der Bevölkerung erklären müssen warum Massnahmen ergriffen werden, die die Menschen in die Abhängigkeit des Staates treiben. Dann sollte es die Schweiz und Europa auch langsam verstehen, sonst hält sich niemand mehr an vielleicht nötige Beschlüsse. Der Bürger ist mündig und will auch so wahrgenommen werden, das haben Leute wie BR Berset eben nicht verstanden.

                                                      • Warum werden Personen immer wieder als Corona Leugner bezeichnet? Nur weil Sie eine eigene Meinung, welche vielleicht nicht einmal falsch ist, haben? Dies zeigt ganz klar aus, wie schwächelnd unsere Gesellschaft wirklich ist. Egal ob richtig oder falsch, Hauptsache, man gehört zur Mehrheit dazu. Eine eigene Meinung haben, oder sogar selbst zu denken, dass liegt für viel Menschen heutzutage in sehr weiter Ferne.

                                                        • JohnnyGS

                                                          Aber du hast wirkliche immer noch nichts verstanden :!: Ich hoffe dass du dein Trauma irgendwann überwunden hast..=O Zum Glück werden solche wie du immer weniger:!: Schicklgruber grüsst alle Schlaumeier 8)

                                                          Antwort schicklgruber

                                                          Danke für die netten Worte, die vielleicht herablassend gemeint waren. Ich sah sie erst jetzt. Email-Alert JohnnyGS hat mal wieder nicht geklappt. Egal - bleiben wir beim Thema!



                                                          Ich finde Deine Beiträge dieser Thread in letzter Zeit sehr gut, auf den Punkt formuliert und für jeden verständlich. Wenn meine Ausschweifungen hier ne Art crazy-entflohener-häftling-auf-acid sind, bringst Du sehr professionelle Mickymaus-Heftli. So ergänzt man sich.


                                                          KRONEN ZEITUNG, falls das nicht klar war: es gab einen Flüchtigkeitsfehler der nicht der Rede wert war und vielleicht korrigiert wird. Dann hoffentlich wie es sich gehört mit dem Vermerk auf ihrer Website "update am (Datum)".


                                                          Dann gab es noch einen kriminellen Fehltritt. Ich finde ihn kriminell, weil jetzt ist Deeskalation gefragt - sowohl der Massnahmen und Pflichten ...inklusive dieser gottverdamten Maskenpflicht, die ich nie befürwortete und wofür Du keine Textstelle zitieren konntest - als auch sprachlich-medial. Der Kronen-Fehltritt ist in 2 Postings detailiert beschrieben, hier unten nachlesbar. Er ist kriminell weil er zur Panik beiträgt, und Panik hat Opfer.


                                                          Klar hätte ich das expliziter und lesefreundlicher ausbreiten können, aber es kam ja schrittweise: zuerst Lob mike-zh für "seinen" Artikel (er wollte sich noch weniger auf eine Diskussion einlassen als Du), dann die Warnung, und als Drittes eine Copy/paste der herauszustreichenden Passage. So bleibt als Archiv hier erhalten was die kriminelle KRONEN ZEITUNG (Krone bedeutet übrigens CORONA, nomen est omen?) leicht unter den Tisch kehren könnte.


                                                          Bitte wie gesagt das hier enthaltene KOMPLIMENT annehmen, schicklgruber und machst hoffentlich noch so lange weiter wie nötig. Mir fehlt dazu nötige Geduld ...es ist doch wirklich längst vorbei. In USA setzt man jetzt implizit auf Herdenimmunität, was man von Anfang an (mit gewissem Schutz für einige Gefährdete) hätte tun sollen. Es ist vorbei. Corona/covid-19 ist gegessen, was kommt als nächstes? Da ist es unser Job, aufzupassen ...oder wie einer mich hier zutreffend nannte "Kontroletti" spielen. Vielleicht wird Bill Gates sein Projekt fortführen, jedem auf der Welt funtionierende WCs (nicht WGs) zur Verfügung zu stellen. Kein Witz - das kursierte mal wirklich, bevor er zum Impf-Obermeister wurde... ja wart, jetzt merk ich erst ...Impfzwang... Impfen für alle, 7 Milliarden Erdenbürger... er will sie mit der Nadel steche... also PENETRIEREN. Soviel zum Thema Trauma auflösen


                                                          Johnny grüsst alle die alle Schlaumeier grüssen, tx 6profi für die Plattform


                                                          Wasser und Wasserclosets als Human Right! B. Gates soll sich wieder seiner Kern-Kompetenz widmen: dem "Downloaden" von Scheisse ;)


                                                          FREE JULIAN,
                                                          Justice for R. ELMER!

                                                          • Dass die Stimmung aufgeheizt ist ist ja kein Wunder. Eine offene Diskussion zwischen Experten mit unterschiedlichen Standpunkten findet nicht statt. Wenn zahllose Existenzen zerstört werden weil Entscheider nicht zugeben können, dass sie überreagiert haben. Wo sind die 100.000 Toten in der Schweiz und die 1.2 Mio. Toten in Deutschland, die uns am Anfang der Krise prophezeit wurden? Wer berichtet noch über Schweden, seit dem diese die besseren Zahlen vorweisen können? Warum werden Personen immer wieder als Corona Leugner bezeichnet? Nur weil Sie eine eigene Meinung, welche vielleicht nicht einmal falsch ist, haben? Dies zeigt ganz klar aus, wie schwächelnd unsere Gesellschaft wirklich ist. Egal ob richtig oder falsch, Hauptsache, man gehört zur Mehrheit dazu. Eine eigene Meinung haben, oder sogar selbst zu denken, dass liegt für viel Menschen heutzutage in sehr weiter Ferne.

                                                            • Das eine Maskenpflicht rein garnichts bringt sieht man daran das Länder die schon seit längerem eine Maskenpflicht haben gerade Rekordwerte bei den Infektionszahlen erleben, egal ob Spanien, Frankreich, Slowakei, Ungarn, etc.

                                                              Ansonsten sind Länder die relativ wenig unternommen haben mittelfristig doch glimpflich aus der Situation gekommen, egal ob am Anfang Schweden und Belarus, oder nach den Protesten der Bevölkerung jetzt kürzlich Serbien.

                                                              • Kompletter Witz, was in der Stadt Zürich verordnet wird. Dafür darf ohne Masken demonstriert werden. Diese Regierung rudert planlos umher! Die Stadt Zürich macht's wie Macron in Frankreich: Weil die "normale" Maskenpflicht bis jetzt rein gar nichts gebracht hat, weitet man sie sogar noch aus. Es verstehe diese Logik wer will. Zürich liefert damit ein Paradebeispiel dafür, wie man als Stadt/Kanton in einer schwierigen Situation nicht agieren sollte, nämlich mit Hysterie und reinem Aktionismus. Auch wenn die Ausweitung der Maskenpflicht in diesem Fall einzig die Stadt Zürich betrifft, so trägt Frau Rickli von der SVP als Gesundheitsdirektorin des Kantons die volle Verantwortung. Sie war es, die den Weg zur Maskenpflicht in den Geschäften im Kanton geebnet und die in dieser Frage mit wesentlich kühlerem Kopf agierende Frau Fehr von der SP einfach zur Seite geschoben hat.:/

                                                                • JohnnyGS :

                                                                  (...) Einerseits stellst du die Massnahmen in Frage, andererseits befürwortest du sogar die unsinnige Maskenpflicht. (...)

                                                                  Peak war vor den Lock vorbei, sagte sogar SRF. Massnahmen sind sehr fragwürdig, Maske teils aus taktischen Gründen, dh ich trage sie als Weichei zur Konfliktvermeidung. Leider rutscht sie oft runter, so dass ich frei durch Nase atmen kann. So steckt man niemanden an. Und wenn mich jemand drauf hinweist, bin ich "dankbar für den Hinweis" (passiert ist es noch nie.)

                                                                  Für Demonstranten in Berlin empfahl ich Masken aus taktischen Gründen weil die aufgeputschten Nazicops dann eine neue Ausrede hätten finden müssen.

                                                                  Bitte legt mir keine Worte in den Mund. Zeig mir wo ich die Maskenpflicht (wie Du sagst) "befürworte", dann könnte ich evtl. antworten. Soviel auch zum Thema Textverständnis :P

                                                                  • Es folgt per copy/paste der "gefährliche" Abschnitt aus Kronenzeitung, inkl des Tippfehlers. Richtig wäre "Mehr als die Hälfte". "Richtig" im grammatischen Sinn, wohlgemerkt. Inhaltlich ist das so ziemlich das waghalsigste was in den ganzen Monaten über mein Pult kam.


                                                                    Wie ironisch, dass dies ein Artikel war, den jemand zitierte, zum die Kritischen kritisieren. Es steht, ohne " ", aber im Namen zweier Neorologen, dass mehr als die Hälfte von allen die das Virus in sich trugen, neurologisch geschädigt seien. Anfangs mit leichten Symptomen, aber (so der Artikel, Quelle genannt) es geht auch schlimmer.


                                                                    Keine Erwähnung von "es geht auch milder", und wie gestern 19:17 von mir vermutet machte Frau P den Fehler, von den Klienten einer Praxis auf die ganze Bevölkerung zu schliessen.


                                                                    Fehler können passieren, normal. Die Frage ist aber warum - und wichtiger: bringt KRONEN ZEITUNG eine Korrektur?


                                                                    Ich wäre sehr erstaunt, positiv. Und wie gsagt: ein ähnlicher Fehler umgekehrten Vorzeichens würde penibel geahndet!
                                                                    Hier der kriminelle Ausschnitt, obacht:


                                                                    Agnes Pirker-Kees & Christoph Baumgartner - Neurologen: Mittlerweile wissen wir: Corona greift auch das Gehirn an. Die Vermutung, warum das geschieht: Covid-19 setzt sich ja zunächst im oberen Bereich der Nasenschleimhaut an speziellen Rezeptoren fest - und damit ist der Weg „nach oben“ nicht weit. Mehr als der Hälfte der Menschen, die infiziert waren, leiden danach an neurologischen Beschwerden - in der Fachwelt wird deshalb bereits der Begriff „Neuro-Covid“ verwendet. Betroffene klagen anfangs über Geruchs- und Geschmacksstörungen, aber es gibt auch schwerwiegendere Symptome - wie Konzentrationsschwierigkeiten, extreme Müdigkeit, Lähmungserscheinungen, Verwirrtheit, Halluzinationen.


                                                                    (Zitat Ende, keine Halluzination)