Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Club Zeus Küssnach Beachparty Escort Sexpark - neuer Escortservice
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Club Zeus Küssnach Beachparty
Sexparty Schweiz Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Anmelden oder registrieren
Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Süss die Kleine, aber der Pizzabote, der lieber ein Stück seiner Pizza vernascht, ist der Brüller...:D

      Don Phallo 8)


      Erstaunlich ist auch das der über 28mio Aufrufe hat. Die heutige "Jungend" :D Und wenn dieser hier (keine Sorge das ist der letzte den ich Poste, will ja das Forum nicht zumüllen) auf rumänisch wäre, wüssten wir warum viele Girls sich die Lippen aufspritzen lassen :D


      • Wie es zu Anfang des Clooney-Films "Men who stare at goats" heisst, "More of this is true than you would believe"https://youtu.be/83Tnl0abp-8






        Side remark, Thema Rassismus: mir sind in letzter Zeit gleich 3 SNL Sketche aufgefallen, wo Rumänien oder Moldavien negativ dargestellt sind: der Cold Open NATO Summit letzte Woche, und zufällig noch etwas mit einem Beauty Contest. Warum ich das bemerkenswert find: zufällig weiss ich dass sie in NY sehr erpicht sind darauf, als un-rassistisch zu gelten, "liberal" und all das. So Borat-Überlegungen auch, quasi es sei ja "ok, weil Borat sich über ein Land lustig machte." - Das stimmt nicht, weil Borat war herzerwärmend, und die Hauptfigur jenes Films war am Schluss der Sieger. SNL scheint unbewusst tatsächlich einfach den Schwächeren mies zu machen (man könnte auch sagen "benützen", "patronisieren", "objektifizieren"), aus keinem anderen Grund als dass er der Schwächere ist.
        ...Aber dieser Sketch mit Will Farrell ist lustig, und es passt! Ich sag das wirklich nur weil es gerade jenes Völkchen ist, das ein Engelchen sein will.
        Das wird nie aufhören so lange die USA der global bully bleibt...



        Nächstes Posting, wo wir grad bei den politisch unkorrekten Komikern sind. Uff das wird jetzt schwierig (schwieriger als die Realität hinter dem oben geteilten Video, und glaubt mir ich hatte in jüngster Vergangenheit heikle Momente in dem Bereich!)... also, ...noch was Schwieriges: Louis CK. Es kommt bald ein Witz, versprochen...



        Nur vorher noch das hier, und es ist ein Anreiz für alle Forumsiker, recht viele Berichte zu schreiben: IT IS MEMORY TRAINING!!!



        Mein Gedächtnis/memory hat glaub profitiert von der Übung, so dass ich CKs neuestes Programm geniessen konnte (leider ein mittelmässiges Programm, sein #MeToo hat ihn sehr mitgenommen, ganz abgesehen von den 35 Mio $, die es ihn angeblich kostete) und die meisten Witze noch wusste. Die BaZ und andere Zeitungen hatten teils recht brauchbare Feuilletons dazu, aber sie versagten in einem Punkt: alle wollten sie einen "besonders harten" Witz herausgreifen, zum zeigen warum er, der "Masturbator" ein Geächteter ist.



        Hier ist aber, exklusiv von Mr GS wiedergegeben, der echte oberkrass-Gag aus jenem Set. Ich riskiere es, das hier zu schreiben, weil der Witz ist nicht nur lusig, sondern sagt auch viel über unsere komische Zeit aus, wo so viel Schlimmes passiert, aber gleichzeitig alles korrekt sein muss, sogar das "Unkorrekte", und das die Sache oft nur schlimmer macht, und sogar die WAHRHEIT auf der Strecke bleibt...



        Uff ich sagte ja das wird schwierig. Also bitte durchatmen, es folgt der realitätsnahe Witz des Wixers:



        "Ich bin ein guter Mensch. So gut bin ich, dass ich nie Sex mit einem Kind machen würde. Auch wenn die Gesellschaft nicht zu wäre! Nicht einmal wenn der Arzt es mir verordnen würde, würde ich in Baby ficken. In Afrika gibt es Menschen die meinen ihr AIDS heilen zu können indem sie ein Neugeborenes ficken. Das ist natürlich sehr schlecht. Und wenn du es in den USA tätest, ein Neugeborenes vergewaltigen um dein AIDS zu heilen, gäbe es ein Skandal wegen CULTURAL APPROPRIATION."



        Cultural appropriation, wer es nicht weiss, ist so ein Klacks der nichts bedeutet. War hierzulande bspw ein Thema in FRIDAY, dem Heft mit dem junge Mädchen indoktriniert werden um Jeans für 500 Franken zu kaufen. Da wurde etwa 2018 eine junge Künstlerin - ich bin sicher sie ist sehr talentiert - dafür gefeiert fürs Verhindern dass jemand, der nicht selber schwarz ist, sich eine Frisur machen lässt, die traditionell mit Schwarzheit in Verbindung gebracht wird. Kein Witz, aber obszön ja. Wie wenn ich mich empören würde weil gestern im History ein Gast die gleiche Codiţa Frisur wie ich früher hatte hatte. In diesem Sinne: es gibt genug schlimme Dinge auf der Welt, geniesst das Schöne, macht anderen den Spass nicht kaputt, und wer unbedingt etwas Gutes tun will: bitte JA, aber nicht so was... VIEL GLÜCK!

        • Neulich im Saunaclub History, ein Treffen der Autoren. Ich meine, der eine ist User "Stammgast", aber heute sagt er einen anderen Namen. Das interpretierte ich dann so, dass er einfach 2 Usernamen hat. Eine Fehlinterpretation, wie sich herausstellt!


          Der arme Kerl - ein Bär, er löffelt Dessert von McDo und sagt später wie gerne er noch eine Cremeschnitte hätte... kriegt aber keine ab... tiefer+tiefer die Spirale, auf Englisch "self-fulfilling prophecy", bald ist es das einzige Thema, dass ihn keine will, und so scheint's dann auch :-/


          Es ist schon so, dass die Frauen anhand der Tagesform entscheiden. Und er hat hohe Absprüche, dh er will dass SIE zu IHM kommt. Eine kennt ihn bereits, von mehreren Zimmern, und manchmal wirft er ein Statement in die Runde (oder Frage?), aber viel zu grob und schnell redend...
          ...das sah ich auch später an der Rezi wo es eigentlich ruhiger ist, mit einem anderen Kollegen: wir Schweizer in gewissen Situationen palavern auch sehr schnell drauflos, und die RO verstehen es noch schlechter als wir ihre Geheimsprache. Die Frau da ist einfach weggelaufen, (spielerisch!) den Stinkefinger zeigend, als hätte er sie angepöbelt. Dabei wars ein Kompliment; er sagte: "Für die Dinger brauchst Du nen Waffenschein."


          Diese bestimmte Frau erzählt mir später, der eine (der nicht Stammgast ist) habe nie konkrete Zimmerfrage gestellt - sonst hätte die ja gesagt. Zimmer hatte er dann mit einer anderen, immerhin, und war danach wie's so ist nach dem Sex wesentlich cooler, bewegte sich mehr, kommunizierte offener, weniger aggressiv... so sind wir!


          Zurück zur Bar - und meiner Schmach. Es is lustig, der Filter fällt weg und blablabla ohne Hemmungen. Es geht wie gesagt noch darum, warum ihn "keine will". Ich sage: ja, das könnte sein, weil du über X einen kritischen Text geschrieben hast.


          Er: Aber keine kennt meinen Usernamen!


          Ich: Also bist du nicht Stammgast? Dann hau mir gleich eine rein, weil so habe ich es weitererzählt.


          Grosses Gelächter an der Bar, und wie immer ist grad in dem Moment die Sound-Anlage still. Jeder hat's gehört, dass ich nicht ganz unschudig bin an der Misere, denn wie ich anhand Berichte WS und SP zu zeigen/vermuten versuchte, braucht es nicht viel. Bin voll am Trubel mitschuld trage... lange Entschuldigung!


          Was ist der Witz? - Nun..., vielleicht sagte er mir damals im Freubad einfach "Ich bin Stammgast."
          :doof: :lachen: :mutig:


          Auch das ist wichtig: die Klärung. So geht Respekt. Es ist nicht (allein) der Fehler, sondern wie man damit umgeht. Ich hätte auch still bleiben können, unter den Teppich kehren; keiner wär schlauer gewesen, aber lustig war es schon. Und wirklich genau im kritischen Moment kein lärm von der Anlage, wo wir vorher noch alls vom Salami Florian bis RAMMSTEIN gebangt hatten


          Zum Glück hat der grosse Bär auch ein grosses Herz. Gruss an dieser Stelle, und für mich die Lektion: ich stell niemanden mehr vor, und nenne Euch alle nur noch Fritz! "Fritz, das ist Fritz, ich bin Fritz..."

          • Letzthin wurde mir Sex mit einem bildschönen 21-Jährigen Girl angeboten. Als Gegenleistung hätte ich so einen Badezimmer-Reiniger anpreisen und positiv bewerben sollen. Da habe ich natürlich abgelehnt, denn ich bin eine Person mit hohen moralischen Ansprüchen und äusserst starker Willenskraft. Fast so stark wie AJAX, der super starke Badreiniger! Jetzt erhältlich mit wunderbarem Zitronen- oder Vanillegeruch! :schweiz:

            • Geht ein Typ in ein Bordell und wurde von der "Puffmutter" sogleich freundlich empfangen. Es waren vier Girls anwesend nähmlich die blonde Anna, die brünette Eva, die rothaarige Sandra und schliesslich noch die schwarzhaarige Maria.
              Er überlegte kurz und entschied sich für die schwarzhaarige Maria und nach einer knappen halben Stunde kehrten die Beiden zurück und der Typ bezahlte die Zeche bar auf den Tisch. Er hatte noch nicht genug und entschied sich als nächstes für die blonde Anna und nach einer halben Stunde kehrten die Beiden zurück und der Typ bezahlte die Zeche erneut bar auf den Tisch. Er hatte immer noch nicht genug und entschied sich als nächstes für die rothaarige Sandra und nach einer halben Stunde kehrten die Beiden zurück und der Typ bezahlte ihre Zeche erneut bar auf den Tisch. Offensichtlich hatte er immer noch nicht genug gebumst und da war ja noch die brünette Eva und Sie sollte sein letztes Girl gewesen sein.
              Die Beiden kehrten wiederum nach bekannter Zeit zurück und der Typ bezahlte ihre Zeche erneut bar auf den Tisch und erkundigte sich nach dem Klo.
              Der "Puffmutti" kam das ganze schon komisch vor nachdem der Typ sich nach dem Weg zum Klo fragte dass sich den Gang runter links und die zweite Türe rechts befand. Der Typ kehrte nach einer sehr langen Zeit nicht mehr zurück und die "Puffmutti" machte sich so langsam Sorgen um den Kerl. Pflichtbewust wie Sie ist ging Sie auch den Gang runter links und an der Zweiten Tür rechts hielt Sie inne. Das "Puffmutti" hörte seltsame Geräusche hinter der Tür und durch das Schlüsselloch sah Sie den Typen wie er seinen Pimmel ohrfeigte und ihn fragte ob wir wohl ein Millionär seien?????????????



              Veni, vidi vici
              Gruss Stammi

              • Der kleine Sohn läuft mit seinem Vater an einem rot beleuchteten Bordell vorbei.
                Da fragt er neugierig: "Papa was ist das??"
                Sagt der Vater: "Das ist ein Freudenhaus, da kann man Freude kaufen!!"
                Der Sohn findet das toll. Am nächsten Tag geht er zurück zum Freudenhaus, klingelt und die Puffmutti macht auf.
                Der Sohn sagt fröhlich: "Hallo, ich habe 8 Franken und möchte mir Freude kaufen."
                Da geht die Puffmutti in die Küche und schmiert dem kleinen Bub 8 Nutella-Brote. Als der Vater abends nach Hause kommt liegt der Sohn völlig erschöpft auf dem Sofa.
                Da fragt der Vater: "Was ist denn mit dir los??!"
                Sagt der Sohn: "Papa, ich war heute im Freudenhaus.....5 hab ich geschafft.....die restlichen 3 konnte ich nur noch lecken........"
                :schweiz:

                • Grossvater ist gestorben.


                  Die Enkelin fagt die Grossmutter was passiert ist. "Nun", sagt die Grossmutter, "der Grossvater ist beim Sonntagmorgen-Sex gestorben."


                  Die Enkelin ist total irritiert, dass Ihre Grosseltern noch Sex haben.


                  "Ja, ja", fährt die Grossmutter fort, "sonntags morgens ging das immer ganz gut. Immer im Takt der Kirchturmglocke. Beim 'Ding' rein und beim 'Dong' wieder raus. Und wen dieser blöde Eiswagen mit seinem dämlichen Gebimmel nicht gekommen wäre, würde der Grossvater sicher heute noch leben."

                  • PS zu meiner "Kuriosität"
                    Etwas klarer wird die Motivation der Dame, kein Spanisch Ohne zu machen, aber KB seitlich OK, wenn man deren Haupt-Sorge bedenkt: Sperma ins Auge zu kriegen!
                    Die andere deutsche, super-nette Tempel-Christina (2015/6) bat ich mal, mir den Saft selber auf ihre leckeren Hügel zu wichsen - da passierte das Unglück.
                    Resultat: Arbeitsunfähig!
                    Ich kannte das schon von Ex, und sagte auch gleich "Das ist kein Witz - SOFORT AUSWASCHEN!!" Aber wie Frauen so sind: "Nein, ich bin doch geschminkt."
                    Typen, die Frauen absichtlich und unerlaubt ins Auge spritzen, sind kriminell. FERTIG

                    • Ich reih' das mal unter "Kurioses" ein, obwohl es wirklich genau so passierte.
                      Tempelgirls 2015, ich möchte DUO, 450
                      Caro (die junge, momentan nicht anwesend oder auf HP) und Layla
                      Eigentlich alles geritzt, aber meine Augen waren grösser als mein Appetit: hinter einem Vorhang erspähe ich Jes. "Stimmt! Die han ich ja vorher im Netz gesehen. Hammer Titten." Erst überlegt "Vierer", aber dann Caro gefragt, wie sie zu einer Absage stehen würde. Mit ihr hatte ich im Lauf der Zeit mehrere Dreier (siehe Reports), alles gut... Natürlich sagt sie Ja, aber Karma ist eine Bitch. Es geht nach hinten los...
                      Schon beim Duschen erscheinen Layla, Jes und Hausdame. "Du Johnny, Jes macht kein FO - was meinsch?"
                      Ich "Egal, wir haben sicher Spass."
                      Später im Zimmer, Jes: "Spanisch mach ich auch nur MIT."
                      Ich, leicht erstaunt "Egal, wir haben sicher Spass."
                      Layla: "Hey, Du ...also wenn Jes kein FO macht, dann arbeite ich etwas weniger, OK?"
                      Ich: "Völlig richtig, bravo, wird sicher trotzdem lustig."
                      Jes hat wie gesagt schöne Titten. Nur kann man nicht mal die Nippel küssen.
                      Es ist mittlerweile so skurril, ich habe fast schon Spass daran.
                      Wir machen etwas rum, mein Telefon klingelt ...Freundin!
                      Ok, das könnte lustig werden. Ich gebe Anweisungen für bj, nehme ab.
                      Jes - bei ihrem ersten und letzten Service hier im Hause - kichert direkt in den Hörer.
                      Freundin sah KEINEN SPASS darin!
                      Ich weiss nicht mehr genau wie es kam, aber nicht mehr lange, da setzte ich Jez aufs Sofa, "Hier lies bitte etwas, und lass mich in Ruhe Sex haben."
                      Layla - die holde Kämpferin für Gleichberechtigung - setzte ich in die andere Ecke, denn sie sollte ja nichts tun was Jes nicht auch tat.
                      (Was ich wie gesagt beherzigte!)
                      So kuckte ich etwas Porno, und spielte Fünf-gegen-Willi.
                      Als klar wurde, dass eine der hübschesten Frauen der nördlichen Hemisphäre (Layla) mich schräg von der Seite anglotzte, wurde der Film uninteressant - ich wendete mich ihr zu. Also wenn Ihr das noch nie getan habt: einer knallhart in die Augen starren, oder auf die Pussy, und dabei wixen, ...es ist etwas vom Extremsten überhaupt. Zehnmal obszöner als was man sonst hier täglich liest, respektive intimer! Layla, die zwischenzeitlich auch ihre Hände "da unten" hatte, kommt zu mir aufs runde Bett, und es geht ein bisschen rund. Entweder ihr war das andere zu extrem, oder sie will mich... oder (daran denke ich grad nicht) MITLEID...?! Jedenfalls habe ich ein neues Fetisch, und es heisst "Der verstossene Wixer"!
                      Dieser lässt Layla (eine sehr gute Prostituierte, wie sich bei späteren Besuchen bestätigt) auf dem Bett zurück, und begibt sich onanierend zur Jes, die ein Interview mit Till Schweiger liest.
                      Ich: "Darf ich Dir auf die Titten spritzen?"
                      Jes: "Ja."
                      Ich bin kurz davor, denn geil ist es schon, so Lustmolch-Rollenspiel-mässig, aber: "Mo-ment...!" sag ich zur lesenden Jes, die ihre Titten schon frei hatte, "Du wolltest kein Spanisch Ohne, und jetzt darf ich plötzlich KB, das ist doch falsch. Ich will ja Spass haben, aber niemanden ausbeuten."
                      Jes: "Stimmt, keine Körperbesamung."
                      Ich, der heute offiziell dümmste Freier Basels, zu Layla: "Dann Du fällst auch weg. GLEICHBERECHTIGUNG!" und breite das Laken auf dem Bett aus, damit der Sackinhalt schön verteilt Richtung Porno-Bildschirm sich entleeren kann.
                      Layla kommt hinter mich stehen... hmmm, das ist sexy. Ah, den Atem spüren. Fast schon wie mit Christina (2011/2) und Noelia, als Huren noch Huren waren. Sie spielt mir am Sack, sehr kreativ, von hinten. Wow. Spritz. Ich sagte doch ich habe immer Spass.
                      Nachher Plaudern, Standard, Sternzeichen. Layla Löwin, schnell zwei Komplimente füttern!
                      Duschen ankleiden, und ...als hätte ich nicht schon jeden erdenklichen Fehler gemacht, schlage Gruppenumarmung vor. GROSSER Fehler. Jes hat einen stählernen Griff, und sogar ich (kräftig gebaut) rufe erschrocken "So nicht! Loslassen." Layla läuft blau an...
                      Ich bin ein (zu) netter Kerl, habe die Jes nicht verpetzt. Sogar kurz überlegt, hier den Namem zu ändern, aber wir sollen ja Berichte schreiben. Ihre Photo war eh nur insgesamt maximal einen halben Tag lang auf Website. Typ Blond-Üppig-Operiert. Mit mehr Erfahrung hätte ich schon beim "Spanisch MIT" Hausdame geholt, Umdisponieren, aber eben ...irgendwie drang es schon ans Licht, und wie gesagt flog die Frau dann hochkant raus. Spätestens bei der brutalen Umarmung war klar: die braucht keinen Job, sondern Therapie. Zu lange im Business... misshandelt...? Egal!
                      Zum Schluss die Pointe: aktuelle Photo Tempelgirls unter "Layla" zeigt diese mit der besagten Caro am rumalbern, tit-to-ass.
                      Autsch, Girls, das hat mit noch gefehlt!
                      @ Caro, Layla und Team Tempel - pic von tempelgirls.ch
                      Hoffe, das ist so ok, denn es ist ja nur ein Ausschnitt. LG!

                      • Die Königin von England besuchte eine der besten Kliniken von Kanada.
                        Der Chefarzt führte die Queen durch das Gebäude als sie einen Raum passierten, in dem ein männlicher Patient auf dem Bett liegt und sich wie wild einen runterholt. Ohhh, my god, sagte die Queen, wie geschmacklos, was hat das denn zu bedeuten. Der Doktor erklärte der Queen, tut mir Leid, aber dieser Mann hat eine schreckliche Krankheit. Seine Testiklen füllen sich in kürzester Zeit mit Sperma und wenn er sich nicht im Tag mindestens fünf mal einen runterholt, explodieren seine Hoden. Ohhh, das tut mir aber Leid sagte die Queen.
                        Ein paar Zimmer weiter sah die Queen eine junge Krankenschwester, die einem Patienten einen bläst. Ohh, my god, sagte die Queen, was passiert denn da. Der Doktor antwortetet: Nun, dieser Mann hat exakt die selbe Krankheit, er ist aber privat versichert.

                        • Sexy Supervisorin Jessica ist immer am Freitag und Samstag dort


                          Anki, bist du am Samstag auf der Alp?


                          Hier noch ein kleiner Witz:


                          Zwei jungoslavische Frauen auf dem Feld bei der Kartoffelernte.
                          Sagt die eine zur anderen:
                          "Du, diese zwei Kartoffel sieht aus wie Eier von meine Mann!"
                          Die andere ganz erschrocken:
                          "Wasssss so grosse Eier hat deine Mann??"
                          Die andere:
                          "Neee soooo dreckig" :smile:

                          • Ich fresse mir einen Bauch an, damit der Arbeitslose unten wenigstens nicht auch noch obdachlos ist.


                            (Aber morgen auf der Alp bekommt er zwei Kurzeinsätze:smile:)


                            Der ist echt gut...:lachen::lachen::lachen Ja die Jessica (für mich klar die Miss Alp) hab ich auch schon ne Weile nicht mehr gesehen.


                            Mich haben die Mädels dafür schon als "Fotzenschrauber" betitelt: (= Andere Bezeichnung für einen Mann, der beim Sex häufig die Stellung wechselt) :lachen::lachen::lachen:

                            • Treffen sich zwei Polen irgendwo in Warschau: Jacek und Jurek.


                              Jacek zu Jurek: "In Deutschland du trinkst morgens Gläschen Sekt und dann Ficken, Ficken, Ficken und nix Arbeit !


                              Mittags du trinkst 2 Gläschen Sekt und dann Ficken, Ficken, Ficken und nix Arbeit !


                              Und abends beste: du trinkst Flasche Sekt und dann Ficken, Ficken, Ficken und nix Arbeit !"


                              Jurek zu Jakec: " Oh Deutschland ist eine schöne Land, warst du schon mal dort ?"


                              "Nein, Schwester hat erzählt..."

                              • Fickrosoft hat endlich das langersehnte Betriebssystem Neander/Taler (N/T) in der erweiterten Version P-6 vorgestellt, und der Sonntagsfick hatte Gelegenheit es an einem Mitarbeiter zu testen.


                                Die Systemvoraussetzungen erfüllte unser Mitarbeiter Jim Panse alle:
                                -Integrierte Switchbox für schnelles Umschalten von Hirn- auf Schwanzsteuerung
                                -Bereich der Kardio-Frequenz getaktete 80-120, (empfohlen 70-180)
                                -Mindestens erforderlich biergekühlte Hardware (besser: Wasser- oder Cola-Kühlung)
                                -EU-Norm Joystick oder grösser, passend für alle gängigen Gummitüten.


                                Das Update am Mitarbeiter verlief ohne Probleme (er hatte nicht die Vorgängerversion N/T 5 installiert, sondern lief seit langem noch unter „Schäd L-Traum A“). Mit den mitgelieferten Ohr-Stöpseln, die einfach an die L & R Audioanschlüsse der Hardware (Head) eingestöpselt werden, erfolgt eine Stereo-Installation. Es empfiehlt sich, mittlere Lautstärke einzustellen.
                                Praktisch: für die Fortschrittsanzeige der Installation werden die Schwellkörper des Multifunktions-Joystick angesteuert. Die Installation ist abgeschlossen, wenn er vollständig aufgerichtet ist. Eine Temperaturmessung vom Back-Ausgang erübrigt sich.
                                Weil das neue N/T P-6 echtes Multificking verspricht, haben wir uns auch gleich einige Programme besorgt, um das testen zu können. Wir installierten unserem Mitarbeiter Jim Panse nebst "FAMILIA", das er schon hatte, auch noch "CLUBFUCKING GOLD" sowie "SEIT ENSPRUNG 1466"


                                Um es gleich vorwegzunehmen: alle drei Programme liefen problemlos parallel, doch gab es bei den jeweiligen Übergängen einzelne Störungen vor allem beim Wechsel von CLUBFUCKING zu FAMILIA traten Irritationen bei der Sprachausgabe auf mit einzelnen schweren Fehlern, die zu Abstürzen von FAMILIA führen können. Wir empfehlen das vorinstallieren eines Gratis-Tools "AUSREDNER" oder "LÜGER", womit automatisch beim Übertritt ins andere Programm die Agenda-Daten und Gedächtnisinhalte synchronisiert werden. Wer ganz sicher gehen will, dass keine Pannen auftreten, installiert ausserdem "ALIBI - XL", das hier ja nicht speziell vorgestellt werden muss.


                                Doch nun zum Test. Wir liessen unseren Mitarbeiter zuerst mit dem Auto am Sihlquai entlang fahren. Sofort fiel auf, dass einige Bugs behoben wurden. So speichelte Jim Panse nicht mehr schon beim blossen Anschauen einer Klasse3 Frau und erfreulich: auch beim Ansprechen eines heissen Fegers blieb die Steuerung auf "Hirn." Da wurde die Kontrolle aber erheblich erweitert! Und der User hat mehr Möglichkeiten zum selber switchen.


                                Gespannt waren wir dann auf den Besuch eines Saunaclubs. Schon beim Eintreten bemerkten wir, dass die Hardware sichtbar ruhiger lief, und der Eintritt konnte ohne zittrige Hände entrichtet werden. Bei der gemischten Dusche traten einige Zuckungen auf, aber unser Mitarbeiter schaffte es aus eigener Kraft, diese zu überwinden, und begab sich an die Bar. Dort zeigte sich schnell, dass auch das „Small-Talking“ komplett überarbeitet wurde. Das Grabschen wurde viel dezenter, und auf das heisere Lachen hat man ganz verzichtet. Und es geht auch ohne, es braucht lediglich eine Anpassungsphase, um mit allen kennenlern Floskeln bekannt zu werden, doch dann kann man die Handlung flüssig vorantreiben.


                                Jim Panse wurde schnell auf eine niedliche Blondine heiss, füllte sich noch den Kühltank mit Mineralwasser und liess sich dann auf eine kurze Nummer im Kino ein. Dort zeigten sich allerdings die ersten Mängel beim Betriebsystem, da es doch etwas langsamer läuft als erhofft, und somit eine Zeitüberschreitung drohte. Immerhin: auf das Gefühlsempfinden hatte es keinen Einfluss, und dank der verbesserten Scharfeinstellung bei der Optik, welche nicht mehr vom Film abgelenkt wird, erreichte unser Mitarbeiter noch rechtzeitig seinen ersten Höhepunkt.


                                Danach war er allerdings etwas überhitzt und brauchte äusserliche Wasserkühlung, Vorsichtshalber fuhren wir das System von Jim Panse ganz runter - mit Restart. Unser Mitarbeiter war dann nach schnellen 8 Minuten wieder einsatzbereit! Diesmal testeten wir eine Stunde Vollprogramm auf einem Zimmer mit zwei Frauen, damit das „Multificking“ auch ausgibig getestet werden konnte.
                                G-punktet hat da das Betriebssystem eindeutig beim "Verwöhnprogramm Frau", das integriert ist, da es ja in den meisten Anwendungen vorausgesetzt wird. Subtil: unter "Eigenschaften" kann man die „Leistungsstufe“ und „Zeitdauer“ regulieren und dann als eigenes Profil abspeichern, z.B. unter "Ehefrau", wobei auch die Frequenz gewählt werden kann, 1 Mal wöchentlich, zwei Mal monatlich etc...


                                Jim Panse konnte somit gleich beim Verlassen des Clubs rascht unter >Neu> Profile> Favoriten, "Ehefrau" wählen und sofort stand auch der Switch zu FAMILIA zur Verfügung. Das Aktualisieren der Daten läuft dabei im Hintergrund ab, und nach Abschluss erscheint automatisch der Startdialog: "Wie war dein Tag, Liebling", der sofort in die Sprachausgabe geladen wird. Das Wort "Liebling" kann selbstverständlich individuell angepasst werden, wie auch die Lautstärke und Klangfarbe des gesamten Dialoges. Bei unserem Test klang die Klangfarbe "Enthusiasmus", welche im Club verwendet wurde, noch in FAMILIA mit, was zu Misstrauen bei "Ehefrau" führte. Nach den schon oben erwähnten leichten Störungen beim Programmwechsel - hier ins "Traute Heim" konnte Jim Panse aber ohne Schwierigkeiten in die Feierabendroutine wechseln.


                                Alles in allem eine gelungene Weiterentwicklung des Betriebssystems, wie wir finden. Nun wird die Praxis zeigen, wie differenziert damit umgegangen werden kann.

                                Gruss von Beat
                                Der Weise wandelt sich von "gescheit" zu "gescheiter". Der Narr geht noch weiter... bis "gescheitert" .


                                Das ist der kleine Unterschied

                                • Kurioser Fund bei Drogenkontrolle


                                  Schaf im Puff:
                                  Polizei findet Lamm bei Prostitutierter


                                  Mäh: Die Polizei kontrolliert eine Prostituierte in einem Bordell in Pasing auf Drogen und findet neben Marihuana auch ein drei Wochen altes Lamm. Nicht der erste Verstoß der Dame gegen das Tierschutzgesetz.


                                  Pasing – Eigentlich hatten es die Fahnder von der Sitte auf illegale Drogen abgesehen, als sie einer Prostituierten in einem Bordell in Pasing am Montag einen Besuch abstatteten. Die 25-Jährige, so hatte man beim K 35 erfahren, rauche gelegentlich gerne einen Joint. Doch außer Marihuana fanden die Polizisten noch einen zweiten Gras-Fan: Lämmchen Birke, das Haustier der Liebesdame.


                                  Birke ist gerade mal drei Wochen alt. Viel zu jung für ein Bordell, weniger aus Gründen des Jugendschutzes als viel mehr wegen der Vergangenheit ihres Frauchens. Die 25-Jährige lebte bis vor wenigen Wochen als Schäferin in NRW. In der Nähe von Wuppertal hatte sie ein Grundstück. Darauf standen ein paar windschiefe Hütten und ein Wohnwagen. Ihre Herde bestand aus 25 Schafen und Ziegen. Die Tiere waren völlig verwahrlost und abgemagert. Um einen Tierarzt kümmerte sich die Besitzerin auch nicht. Deshalb wurde das Veterinäramt aktiv. Die Herde kamen zu einem richtigen Schäfer.


                                  Tiere darf die 25-Jährige seither nicht mehr halten. Wie sie an Birke kam, ist unklar. Das Lämmchen lebt jetzt auf einem Bio-Hof im Münchner Umland.


                                  http://www.abendzeitung-muenchen.de/stadtviertel

                                  • Drei Männer stürzen mit dem Flugzeug ab....
                                    Sie treffen Kannibalen, die sagen: "Wenn eure Schwänze zusammen 30cm oder mehr sind dürft ihr gehen!"


                                    Der Erste: 17 cm.
                                    Der Zweite: 11cm.
                                    Der Dritte: 2 cm.


                                    Als sie nach Hause gingen sagte der erste: "Hätte ich keine 17 cm gehabt, wären wir jetzt alle tot!"
                                    Der Zweite: "Hätte ich keine 11 cm gehabt, wären wir alle tot."
                                    Der Dritte: "Hätte ich keine Latte gehabt, wären wir auch alle tot."


                                    • lool :super:

                                      • Geht ein Jäger auf Bärenjagd.
                                        Endlich erblickt er einen Bären und schiesst.
                                        Nachdem sich der Rauch verzogen hat, war von dem Bären nichts zu sehen.
                                        Da tippt ihm der Bär plötzlich auf die Schulter und sagt:
                                        "Entweder du lässt dich von mir bumsen oder fressen!"
                                        Jäger: "Na, dann lieber bumsen"
                                        Danach geht der Jäger verärgert nach Hause und schwört sich selbst, den Bären morgen zu töten.
                                        Am nächsten Morgen geht er wieder in den Wald. Er sichtet den Bären, schiesst und als sich der Rauch verzogen hat, war wieder nichts vom Bären zu sehen.
                                        Dieser tippt wieder an seine Schulter und sagt: "Entweder du lässt dich bumsen oder ich fresse dich."
                                        Der arme Jäger zieht sich grollend die Hose aus und geht danach wieder verärgert nach Hause.
                                        Am nächsten Morgen geht der Jäger abermal in den Wald: "Diesmal erwische ich den Bären aber bestimmt".
                                        Schon nach kurzer Zeit sieht er wieder den Bären, schiesst, und …
                                        Wieder steht der Bär hinter ihm und grinst:
                                        "Du bist nicht wegen dem Jagen hier, oder?":smile:

                                        • Aus Erfahrung kann ich sagen, links Julie vom globe ok nicht ganz so extrem. Und rechts Giannina vom globe:happy:. Erinnert mich an die 2 super wgs:super:


                                          Danke für die Info, Spocki5. Das hätte ich bei der Julie echt nicht gedacht, dass Sie von der Natur mit solch fleischigen ;) Schamlippen beschenkt wurde. Da hast du mir mit diesem Hinweis gleich mehr Infos gegeben, als man in Ihren Erlebnisberichten überhaupt finden kann :super: Jedenfalls hast du meinen Appetit angeregt :top:

                                          • Ein gutaussehender Mann geht in eine Bar. Am anderen Ende des Tresens sitzt eine sehr attraktive Frau und beobachtet ihn, wie er alle naselang auf seine teure, dicke Armbanduhr schaut. Da er ihr gefällt, geht sie rüber und fragt: "Na, hat sich Ihre Verabredung verspätet?" "Nein, nein", meint er, "das ist eine ganz besondere Uhr, die kann per Telepathie mit mir sprechen!" "Ah ja, - und was erzählt die Uhr Ihnen so?" "Sie hat mir gerade gesagt, dass Sie keine Unterwäsche tragen." Die Frau wird ein wenig rot: "Ach, natürlich habe ich Unterwäsche an, die Uhr muss kaputt sein!" "Nein", sagt der Mann, "kaputt ist sie bestimmt nicht, kann aber sein, dass sie eine Stunde vorgeht."

                                            • Hoi zäma


                                              sind emal 2 Kollege xie, de Heiri und de Fritz


                                              de Fritz isch de Heiri amene Morge go bsueche do isch
                                              de Heiri grad am Härdöpfel schele xie,
                                              do seit
                                              de Fritz muesch du choche? wo isch dänn dini Frau
                                              do seit
                                              de Heiri , weisch die isch na im Bett,
                                              do seit
                                              de Fritz was am morge am 11i isch die immer na im Bett????


                                              nacheme Wiili isch
                                              de Fritz go luege ob am Heiri sini Frau würkli immer na am schlafe isch,
                                              do chunt er wieder abe un seit zum Heiri


                                              du dini Frau isch dänn im Fall nöd alei im Bett, da isch na e Maa binere.....
                                              da seit
                                              de Heiri aha dänn bruchi ja na 3 Härdöpfel mee...

                                              nacheme Wiili isch er sälber is Schlafzimmer go luege
                                              do chunter wider und seit,

                                              ja ich bruuche die 3 Härdöpfel glich nöd,
                                              das isch nu de Nachber und dä gat immer hei go ässe.

                                              • Ein Rentner bucht einen FKK Urlaub "All inklusive". Er fiebert dem Urlaub entgegen und ist schon ganz nervös.


                                                Endlich ist es soweit und es geht los. Schon beim Betreten der Hotelhalle haut es Ihn von den Socken.
                                                Alle Gäste und auch die Hotelangestellten laufen völlig nackt durch die Gegend.


                                                Ein junges ( nacktes ) Mädchen bringt Ihn auf sein Zimmer. Sie wünscht Ihm einen schönen Aufenthalt, erinnert ihn aber noch einmal daran, dass er alle Annehmlichkeiten des Hotels nutzen könne sofern auch er nackt sei.


                                                So begibt er sich nackend an den Pool und sieht all' die schönen Mädchen. Sofort regt sich sein bestes Stück woraufhin sich eine Dame sofort von ihrer Liege erhebt und Ihn anspricht: "Sie haben gerufen?"


                                                Er ist ganz verdutzt und weiß gar nicht was er sagen soll.


                                                "Nun" sagt sie, "Ihre Erektion bedeutet bei uns, das sie Sex haben wollen. Möchten Sie mit mir aufs Zimmer gehen?"


                                                Das geht ja gut los, denkt er sich und verbringt eine herrliche Stunde auf dem Zimmer.


                                                Während er sich von seiner Erschöpfung erholt denkt er: "Ein kurzer Saunagang wäre jetzt nicht schlecht" und so macht er sich auf den Weg. Die Sauna ist vollkommen leer. "Klasse" denkt er, alles für mich alleine, da kann ich mich richtig entspannen.


                                                Als er so eine Weile liegt und immer noch niemand dazugekommen ist lässt er erst mal ordentlich einen "fahren". Sofort geht die Tür auf und ein glatzköpfiger Schwuler kommt herein. „Sie haben gerufen?“


                                                Der Alte ist wieder ganz verdattert.


                                                „Furzen ist bei uns das Zeichen, dass sie es einmal richtig von hinten besorgt haben möchten“ sagt der Schwule und vernascht den Alten sofort.


                                                Am nächsten Morgen steht der Alte angezogen und mit gepacktem Koffer in der Hotelhalle. "Ich möchte abreisen" sagt er zu dem Mädel an der Rezeption.


                                                "Aber warum denn" fragt sie, "Sie haben doch eine ganze Woche all inklusiv gebucht?"


                                                Daraufhin der Rentner: "Wissen Sie, junge Frau, ich bin in einem Alter wo ich einmal in der Woche einen Ständer bekomme, aber zehnmal am Tag furzen muss."

                                                • Lässt sich leider nur auf englisch erzählen

                                                  What is Politics?

                                                  The little boy went to his father and asked „Dad what is Politics?“

                                                  His father replied.
                                                  “Let me explain this with an example:
                                                  Your mother runs our household she is the government
                                                  I am earning the money for the family so I am the management
                                                  Your nanny is the working class
                                                  You are the people
                                                  And your baby brother is the future
                                                  Now think about that my son.”

                                                  The next day the little boy came beaming to his father and said:
                                                  “Dad I think I now understand Politics”.
                                                  The father replied “Well then explain it to me in your own words”.
                                                  The son said:
                                                  “The management is screwing the working class while the people are left alone, the future lies in deep shit and the government is sound asleep”.

                                                  Oldiebiker

                                                  • Ich sage immer wieder Alice Schwarzer und all ihre Kolleginen, sind doch nur eifersüchtig. Weils für Frauen nicht so ein geiles Pay6 Angebot hat. Glaubt mir die Frau Schwarzer wäre Stammgast im Globe oder der Alp:smile:.
                                                    Viele Frauen sind nur eifersüchtig, habe das z.b in der Red light District in Amsterdam gesehen. Es hatte auch viele Weibliche Touristinen die am liebsten dachten, das in denn Fenstern Männer wären.:lachen: Also liebe Frauen die eifersüchtig sind, lasst uns doch denn spass. Vielleicht habt ihr Glück und es gibt auch mal ein grösseres pay6 Angebot für euch.
                                                    Lg spocki

                                                    • Mal was besinnliches zu Weihnachten!


                                                      Eine kleine Weihnachtsgeschichte...


                                                      oder.... wie kam der Engel auf die Christbaumspitze...???


                                                      Es war einmal...


                                                      ............ vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.


                                                      Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren den er haben würde wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzählte ihm seine Frau daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.


                                                      Als er nach draußen ging um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, daß 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin. Welch Katastrophe.


                                                      Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit!


                                                      So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuß Rum zu machen. Jedoch mußte er feststellen daß die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine
                                                      Stücke die sich über den ganzen Küchenboden verteilten. Jetzt gab`s natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen mußte, daß Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.


                                                      Da klingelte es an der Tür.


                                                      Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: "Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für Dich. Wo soll ich den den hinstecken?"

                                                      • Bis Sonntag können die Besucher der Art Basel Miami ihr Handy auf kunstvolle Art aufladen. Usher testete die Vagina-Kunst.



                                                        Was ist Kunst? Performance-Künstlerin Lena Marquise stellt die Besucher des US-Ablegers der Art Basel auf die Probe: An ihrer Vagina dürfen Kunstintressierte ihr iPhone aufladen – für schlappe 10 Dollar pro zwanzig Minuten.
                                                        Gaga-Kunst? Lena Marquise erklärt ihre Aktion gegenüber «tmz» folgendermassen: Sie wolle zeigen wie abhängig Menschen von der Technologie geworden sind. «Das Publikum war perfekt und Usher verstand den tieferen Sinn der Aktion auf Anhieb.»
                                                        Insbesondere Musiker Usher (36) verstand die Botschaft sofort: Am Stand der «Vector Gallery» (sie beschreiben sich als «Galerie Satans») blieb er stehen und liess sein Handy an Marquise aufladen. Stolz twitterte die Künstlerin danach: «Usher kam einfach in die Vector Gallerie und lud sein Handy in meiner Vagina auf.»
                                                        Also funktioniert die Vagina als Ladestation tatsächlich? Ja! Lena Marquise führte sich vorab ein Akku-Pack ein – nur das Aufladekabel hing noch aus ihrer Vagina. (rs8)


                                                        http://www.blick.ch/people-tv/international/pussy-power-so-laedt-usher-sein-iphone-id3326855.html :smile::smile::smile:


                                                        • Ein 18-Jähriger kommt in die Apotheke und will Kondome kaufen. Die junge Apothekerin fragt ihn, welche Grösse er brauche. Er hat keine Ahnung. Da packt sie ihn aus, streichelt zwei Mal darüber und ruft der Kollegin: "1x Grösse 3".


                                                          Ein 16-Jähriger kommt in die Apotheke, braucht auch Kondome und kennt seine Grösse auch nicht. Die Apothekerin packt ihn aus, streichelt zwei Mal darüber und ruft der Kollegin: "1x Grösse 2".


                                                          Da kommt ein 14-Jähriger in die Apotheke, auch er braucht Kondome und kennt seine Grösse nicht. Die Apothekerin packt ihn aus, streichelt zwei Mal darüber und ruft der Kollegin: "Ein Taschentuch, bitte."


                                                          :smile:

                                                          • Eines Nachts wacht der 15 jährige Ronny durch lüsternes Stöhnen und schreien aus dem Schlafzimmer seiner Eltern auf.
                                                            Mit seinem Fleisch Meissel nagelt der Vater die Mutter von hinten in den Arsch, bis sie laut schreiend kommt.


                                                            Ronny klopft an die Wand und ruft "ruhe ich muss morgen früh raus". Der Vater antwortet "ja ja Ronny schlaff nur weiter".


                                                            In der nächsten Nacht hört Ronny wieder Brünstiges keuchen und schnaufen aus dem elterlichen Schlafzimmer
                                                            seine Mutter sitzt mit weit gespreizten beinen und der saftig tropfenden fleischigen Möse auf dem Gesicht vom Vater
                                                            und lutscht seinen Dampf Schwengel.


                                                            Ronny schreit "ist mal endlich ruhe". Der Vater sagt "schlaf weiter Ronny".


                                                            In der folgenden Nacht hört der Vater Hitziges stöhnen und lautes Bett Quietschen aus dem Zimmer seines Sohns.


                                                            Der Vater steht auf und geht ins Zimmer, da muss er sehen, wie Ronny wilden Sex mit der Oma hat schnaufend reibt die Grossmutter Ronnys rissen Rammel zwischen ihren mächtigen Möpsen hin und her. Entsetzt fragt der Vater "aber Ronny
                                                            was machst du den da",


                                                            Sagt Ronny "he alter, fickst du meine Mutter Fick ich deine Mutter".

                                                            • Mitten in der Nacht wacht Fritzchen auf und öffnet die Tür vom elterlichen Schlaffzimmer.
                                                              Er sieht Mutter und Vater wild vögelnd im Bett.


                                                              Die Mutter reitet breitbeinig mit wippenden Titten auf dem Schwanz des Vaters, der junge fragt die Mutter,
                                                              was machst du denn da?


                                                              Verlegen antwortet die Mutter, weist du der Papa ist zu dick geworden,
                                                              da hab ich mich auf in daraufgesetzt, um die Luft rauszudrücken.


                                                              Fritzchen meint, Mamma das bringt doch nichts einmal pro Woche kommt doch die nette frau von nebenan
                                                              und bläst doch Papa wieder auf.