FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Bravo Joseffson,

      Endlich auch mal einer, der den Verstand nicht nur in der Hose hat.

      Ich gehe natürlich auch wegen dem Sex in die Clubs, achte aber darauf, dass ich so appetitlich wie möglich einlaufe..... Dusche, Mundwasser vor dem Verkehr gehört dazu, Zuhause den Kleinen schön glatt machen auch. Frisur muss auch sitzen.

      Ich schwatze gerne mit den Girls und da kommt schon manchmal sehr unappetitliches durch.......

      Stinker, ungepflegt, brutale Typen, mehr Haare am Sack als auf dem Kopf, Frisur wie frisch aufgestanden, etc........

      Respektiert die Girls gefälligst!

      Die Girls haben sich den Job grundsätzlich selber ausgesucht, aber sicher mit dem Respekt der Männer spekulliert. Ging bei manchen schon oft schief, da platzt mir der Kragen wenn ich sowas höre.........

      Soll ja auch Girls geben, die das mögen, aber vorher fragen wäre angebracht......

      Meine bevorzugten Ladies mögens jedenfalls nicht, aber die sind eben eher die Dame und nicht nur Sexluder.......

      Peace✌️

      • Ich bin mit ganzen vielen Aussagen hier d'accord, wenn eine Dame wirklich einfach missmutig ihren Job verrichtet, wenn's alles unterirdisch war, ok.

        Aber....

        Keiner von uns kann überprüfen, ob das bei diesem Gast die Wahrheit war.

        Wie bereits von mir mehrfach erwähnt gibt's einfach diese ungepflegten Pottsäue (sorry für die Wortwahl), die sich zu fein sind (oder aus Frauenhass, um zu demonstrieren, dass Prostituierte es "nicht besser verdient hätten") ihre Penisse anständig zu waschen, dann aber reklamieren, weil Dame kein FO macht, vereiterte Zähne haben und reklamieren, weil Dame keine ZK macht, und ja, nach dem Duschen nochmal schön Einen abseilen auf Toilette, danach nicht nochmal duschen, sich aufs Bett setzen, ne Bremsspur beim Aufstehen hinterlassen, und dann Rimming wollen, und reklamieren, weil Dame es nicht macht, obwohl es angeboten wird.

        Dann wird gedroht, dass das im Forum berichtet wird, natürlich negativ.

        Deshalb mein Gedanke: kein Schreiberling hier wird zugeben, dass er Mundgeruch deluxe hat, die Dame deshalb keine Zungenküsse gemacht hat, oder sich seine Klabusterbeeren nicht entfernt hat und trotzdem Rimming wollte oder was auch immer.....

        Das mit dem Schlechtservice anprangern ist halt echt ein zweischneidiges Schwert.

        Ich wäre zu neugierig, wenn die WGs auch ein Forum hätten, was sie über die Gäste schreiben würden....

        • Abgesehen davon, dass die, welche sich getrauen, Schlechtservice anzusprechen und nicht verschweigen, obwohl sie danach gefragt werden, die Drecksarbeit auch für Andere leisten, die davon nur provitieren. Abgesehen davon, dass sie dafür keinerlei Dank , sondern nur Nachteile erhalten und sich unbeliebt machen, sollte Schlechtservice vernünftigerweise dennoch nicht verschwiegen werden. Und zwar in mehrfacher Weise nicht. Vor allem als Anerkennung, Dank und Schutz der in grosser Mehrheit einen top Service bietenden anderen Kolleginnen. Schlechtservice ist die Ausnahme und ein Einzelfall. Zum Schutz des Girls, die für einen kundenfreundlichen Club-service nicht geeignet ist und sich besser einen neuen Job sucht.


          Zur Warnung anderer Kollegen vor diesem Girl. Mindestens zur Aufklärung, was einen erwartet. Zu 99 % wieder Schlechtservice, pardon " fehlende Chemie ". Bei einem kundenorientiert arbeitenden Top-shot passt nämlich die Chemie immer, bei einer Serviceverweigerin nie. Zum Nutzen der Authentizität und Glaubwürdigkeit des Forums, weil auch negative Erlebnisse das Forum bereichern. Wenn jeder nur noch schreibt, es war toll, und wenns nicht toll war, liegts am Gast, pardon fehlender Chemie, wirds eintönig und langweilig.


          Und auch zum Nutzen des Clubs vor weiteren Reklamationen und damit seinem drohenden Ende. Kein Club kann Interesse haben, dass sich Schlechtservice pardon " fehlende Chemie " breit und bekannt macht. Und damit sein Ruf geschädigt und ruiniert wird. Mundpropaganda ! Da bleiben irgendwann die Kunden einfach weg. Die überwiegende Mehrheit der Kunden akzeptiert so einen Service und auch die Begründung nicht. Die meiden zuerst das Girl und wenn es Normalität wird, wechseln sie den Club.

          • Master_of_Sex

            Vielen Dank für das knallrote Warnhinweisschild :-) Deine Erfahrung habe ich selbst auch bei Etablissements ohne, oder mit schlechtem, Management auch schon oft gemacht.


            Viele lästern immer über "böse, gemeine, unmenschliche" Zuhälter. Fakt ist, daß Frauen nun mal eine harte Hand brauchen, sonst tanzen sie dir sehr bald auf der Nase herum, die Sexqualität ist danach reine Glückssache, die Quantität aber ebenfalls. Diesen Fakt kann fast jeder verheiratete Mann sicher voll bestätigen :P


            Perverserweise sind aber selbst die "auf der Nase herumtanzenden" Frauen mit dieser Situation unglücklich und wünschen sich statt ihrem Softie mit Ehering endlich mal einen "harten Hund", der ihnen "wohlige Schauer des Begehrens" über den Rücken jagt wenn er sie hart rannimmt und mit ihnen tut was er möchte, wozu sie nur hilflos wollustig stöhnen (und genießen) können. Kleiner Ausflug in Frauenversteher Psychologie Teil 3b, Grundkurs.


            Die Globe Girls haben mir auch offen gestanden, daß sie doch "grade gehen" wenn Fritz dort ein klares Machtwort spricht, das aber gut finden und "lächerliche Weicheier" einfach nur verachten.


            Fazit: Skinny/Tiny ist eine tolle Sache. Noch toller wenn man in einem Premium-Club nicht erst beim Ansprechen einen dicken Fragebogenblock durchgehen muß "Küsst du ?" "Wieviel extra für Guten Tag sagen ?" etc.

            • Ganz wie der ehrenwerte Frauenversteher99 ist auch der Master_of_Sex immerwährend auf der Suche nach skinny/tiny <50kg Girls. So konnte mir natürlich die knackige Alice aus dem Studio Love69 in Oensingen nicht entgehen und sie musste sofort getestet werden.


              Ihr Profil auf der Studio Homepage verspricht so einiges. Optisch der Knaller, ein knackiges Teeny, 18 Jahre alt, 155cm gross, 40kg schwer! Ich könnte fast schwören, dass bei ihrem Anblick auch die Wünschelrute des aufmerksamen Frauenversteher99 ausgeschlagen hätte.


              Dort angekommen war der Empfang eher kühl, nun gut, vielleicht kommt die kleine ja im erst im Zimmer auf Betriebstemperatur. Zuerst ab unter die Dusche. Diese war teilweise mit gelblichem Belag und Haaren in der Wanne nicht ganz so appetitlich. Aber egal, die Vorfreude auf das Teeny war so gross, dass ich darüber hinwegguckte. Im Zimmer angelangt musste ich zuerst mal die CHF 150.- für die gebuchten 30 Minuten abdrücken. Ich buche für einen ersten Service meist nicht länger, da ich schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich sichere mir aber immer die Option auf Verlängerung in der Hoffnung, dass dies das Girl zu einem guten und langen Service inspiriert.


              Die Kleine zog sich aus und ihr erster Griff war in die Kondomschachtel. Auf der Homepage war klar ersichtlich, dass in der halben Stunde die meisten Standardextras inbegriffen waren. Das kleine Teeny wollte für Französisch nature aber 50.- plus. OK, ich wollte die Kleine ja nicht schon in der ersten Minute vergraulen, immer in der Hoffnung, dass sie mir doch noch einen top Service bietet. Die plus 50.- reichten aber nur fürs Anblasen, danach wollte sie trotzdem ein Kondom nehmen. Fürs Küssen wollte sie dann auch zusätzlich noch was und für Körperbesamung ebenfalls. Wenigstens waren Handjob und GV inbegriffen! X/


              Ich war dann nicht ganz so blöd hab die Reissleine gezogen. Ich bezahle doch für angeblich inbegriffene Standardextras nicht mehr als für den Service als solches. Zudem wäre der Gesamtpreis dann höher als Im Globe geworden! Ich bin alles andere als knausrig, aber verarschen lasse ich mich nicht und ein realistisches Preis-Leistungs-Verhältnis muss trotz allem gewahrt sein!


              Ein bisschen angepisst hab ich meine Kanone dann in der Missionarsstellung ins Tütchen entleert. Der Service war nach 15 Minuten dann tatsächlich auch schon beendet und die Kleine immer noch gleich kühl wie beim Empfang unter der Tür.


              Die kleine war zwar hübsch und passt durchaus ins Schema der Teenyjäger. Ihr Body war bis bis auf eine auffällige Hautveränderung unterhalb der linken Brust (auf den Fotos geschickt abgedeckt) im hohen Bereich der 10er Skala. Aber ihre Art, ihre Einstellung und ihr Service waren unter aller Sau. Für mich Wiederholungsgefahr 0, Zero!


              @Administrator: Du hast diesen Beitrag von mir gelöscht. Hab ich den am falschen Ort platziert? Oder protektionierst du diesen Club? Sag mir doch bitte wieso du diesen Beitrag nicht veröffentlicht hast, dann kann ich in Zukunft so schreiben, dass du ihn veröffentlichen kannst...! Es bringt ja nichts, dass du das kommentarlos machst und ich weiss nicht weshalb, so sind wir immer wieder am selben Punkt.

              • Im Leben können ab und zu schlechte Sachen passieren, auch im Restaurant, beim Coiffeur, in den Ferien. Ab und zu hinterlasse ich hier einen Kommentar, oft lasse ich es auch bleiben.


                Im Falle von Arbeitsverweigerung interveniere ich aber. Das musste ich einmal in meinem Hotel tun, bei einer unkooperativen Airline und einmal im Club Diskret. Dort wollte die Rezeption nichts von meiner Beschwerde wissen (er verstand mich aber glaubs auch nicht, sprach sehr schlecht Deutsch), Sandra hat mir dann aber sofort einen 200.- Gutschein gemacht.


                Bei der Tunisair habe ich vor Gericht 4 x 2000.- Entschädigung erstritten. Sie bezahlten und sprachen ein fünfjähriges Flugverbot aus. Mir egal, wir wollte dort sowieso nie mehr hin.

                Nichts als Provokation! Die Grenzen und Schlupflöcher suchen, ein neues Hobby?

                • Im Leben können ab und zu schlechte Sachen passieren, auch im Restaurant, beim Coiffeur, in den Ferien. Ab und zu hinterlasse ich hier einen Kommentar, oft lasse ich es auch bleiben.


                  Im Falle von Arbeitsverweigerung interveniere ich aber. Das musste ich einmal in meinem Hotel tun, bei einer unkooperativen Airline und einmal im Club Diskret. Dort wollte die Rezeption nichts von meiner Beschwerde wissen (er verstand mich aber glaubs auch nicht, sprach sehr schlecht Deutsch), Sandra hat mir dann aber sofort einen 200.- Gutschein gemacht.


                  Bei der Tunisair habe ich vor Gericht 4 x 2000.- Entschädigung erstritten. Sie bezahlten und sprachen ein fünfjähriges Flugverbot aus. Mir egal, wir wollte dort sowieso nie mehr hin.


                  So sehe ich es auch! Du hast nicht im Tripadvisor geschrieben im Restaurant Sternen ist die Kellnerin Anita eine lame Ente, vergisst Bestellungen und bringt das Essen kalt. Sondern du reklamierst beim Wirt und wenn es sich nicht bessert schreibst du einen negativen Bericht. Aber auch in diesem Bericht schreibst du nicht von Anita sondern vom Restaurant Sternen! Deshalb werde ich nie namentlich über ein Girl schlecht schreiben, sie verdienen es nicht weil sie sich bessern können, wie mein Beispiel (siehe Beitrag #36) es bestätigt.

                  • Im Leben können ab und zu schlechte Sachen passieren, auch im Restaurant, beim Coiffeur, in den Ferien. Ab und zu hinterlasse ich hier einen Kommentar, oft lasse ich es auch bleiben.


                    Im Falle von Arbeitsverweigerung interveniere ich aber. Das musste ich einmal in meinem Hotel tun, bei einer unkooperativen Airline und einmal im Club Diskret. Dort wollte die Rezeption nichts von meiner Beschwerde wissen (er verstand mich aber glaubs auch nicht, sprach sehr schlecht Deutsch), Sandra hat mir dann aber sofort einen 200.- Gutschein gemacht.


                    Bei der Tunisair habe ich vor Gericht 4 x 2000.- Entschädigung erstritten. Sie bezahlten und sprachen ein fünfjähriges Flugverbot aus. Mir egal, wir wollte dort sowieso nie mehr hin.

                    • Sehe ich völlig anders, bei den Kosten unseres schönen Hobbys müssen so echte Minuserlebnisse wirklich nicht sein.


                      Ich bin da sowohl für Warnungen als auch Empfehlungen äußerst dankbar, und es hat mir hier auch schon sehr geholfen.


                      Speziell nochmal Dank an Don Phallo. Ja, Globe Aurelia macht tatsächlich einen sehr guten Blowjob, Lorette und Candy sind vor ihrem Cüpli etwas reserviert, danach aber wirklich zutraulich😂

                      Danke für den Warnhinweis zu Zeus-Amira. 46kg und güldenes Haar sind eine tolle Sache, das Zimmer bei Kondomgezockel und GV mittlerer Qualität zu verbringen eher weniger.


                      Aussehen und Zimmerperformance sind natürlich das Wichtigste, aber mich interessiert auch das Club-Ambiente.

                      Nachdem in einem Bericht mal zu lesen stand :

                      „Die Frau an der Rezeption warf mir lustlos ein schmutziges Handtuch zu. Auf die Frage wo die Spinde seien antwortete sie : „Such doch selbst !“


                      Hmm na ja, wers braucht. Ich bitte also um ehrliche, faire aber auch knallharte Berichte !

                      • Ich bin immer noch überzeugt, dass man hier im Forum nicht bei einer einzelnen Frau über schlechten Service sprechen soll. Hingegen mit der Clubführung schon.


                        Ich habe bei meinem letzte Bericht bei der Aufzählung eine Frau vergessen, aber die hat es nicht nötig erwähnt zu werden da sie über jeden Zweifel erhaben ist :thumbup::)


                        Aber ein Name habe ich bewusst nicht erwähnt, weil es mir vor ein paar Wochen mit ihr nicht gefallen hat. Ich habe Torsten darüber berichtet, ich war anscheinend nicht der Einzige der sich über sie nicht so positiv geäussert hat. Torsten hat mit ihr gesprochen, sie ist immer noch auf dem Plan und laut meinen letzten Informationen sei es viel besser geworden, sie packt ihre Chance, BRAVO. Wenn jetzt ihr Name hier stehen würde, wäre das für ungerecht ihr gegenüber.

                        • Ich finde das immer sehr witzig, wenn ein schlechtes Zimmer lediglich auf den Mann abgeschoben werden oder nur auf die nicht vorhandene Passung zwischen den Parteien. Das gibt es natürlich alles.
                          Doch in den Berichten von vielen Schreiberlingen kristallisiert sich schon ein Gesamtbild heraus.

                          Ein paar Weisheiten in dem Zusammenhang:

                          >> Eine Service-Granate macht selbst bei schlechter Passung noch ein passables Zimmer.

                          >> Verweigerinnen machen selbst bei guter Passung ein schlechtes Zimmer.
                          >> In Clubs gibt es Frauen, die von fast allen Stammgästen gemieden werden und es gibt Frauen, die bei sehr vielen Stammgästen beliebt sind.
                          >> Wenn ich von einem Stammbesucher in der Sauna einen Tipp für eine Dame bekomme, ist das Erlebnis in aller Regel gut bis sehr gut. Warum wohl?

                          Das bedeutet nicht, dass man über jedes schlechte oder jedes gute Zimmer berichten muss. Einfach mal überlegen, was der Sinn eines Forums sein könnte:

                          Nämlich Mitstechern einen guten Tipp zu geben (und die guten Frauen zu unterstützen) und vor schlechtem Service zu warnen (und damit die guten Frauen zu unterstützen). Und damit insgesamt das ganze Hobby ein Stück besser zu machen.

                          • morgan2 "Na ja, nicht jeder, der gute Berichte schreibt, ist ..." Natürlich nicht jeder. Aber man merkt es doch recht schnell, wenn man einen User längere Zeit beobachtet. Kannst ja mal in den FKK Elegant Thread schauen. Dann weißt du, was ich meine ;)

                            Solche Meinungen wie "es ist immer der Mann schuld" ist einfach nur naiv, weltfremd oder direkt bestochen. Es ist wie überall im Leben. Mal ist es gut, mal schlecht, mal sehr gut. Mal ist die eine Partei schuld, mal die andere, mal beide, mal keine. Jeder der eine Weile im Business ist, weiß genau welche Spannbreite es gibt. Man kann das sehr wohl einordnen und differenzieren ... wenn man will.

                            • und bei einer Service-niete die Chemie, pardon der Service nie stimmt, weil sie immer schlechten Service bietet.

                              Wenn bei mir eine versucht mit schlechtem Service, bzw, Serviceverweigerung durchs Zimmer zu kommen, dann breche ich ab und kläre das mit ihr an der Rezeption. Wie ich dann öffentlich damit verfahre, kommt auf das Klärungsergebnis an


                              Dann gibt es aber nicht so gute Zimmer, wo niemand schuld dran ist. Sie bietet guten Service mit allem drum und dran, aber trotzdem finden wir nicht richtig zusammen. Nicht jeder geht für eine geile Pornonummer aufs Zimmer. Andere finden das unter Umständen geil, nur bei einem anderen passt es halt nicht. Deswegen sollten Mann auch ruhig, die für sich negative Erlebnisse aufschreiben, Wenn man es objektiv schreibt, dann findet ein andere diese Frau für sich reizbar.


                              Andersherum kann ich persönlich mit oberflächlichen Lobpreisungen nichts anfagen

                              • Es ist mir schon einmal was passiert mit einem Mädchen, mit der ich mich seit Jahren treffe. An diesem Tag war sie ein wenig betrunken und müde. was solls nicht jeder ist immer top drauf. Es wäre gut gewesen, wenn sie mir an diesem Tag gesagt hätte, dass sie zu müde sei, um zu arbeiten, und sich ausruhen würde ...

                                Aber wie immer ist sie mit mir ins zimmer gegangen, hat mechanisch alles vorbereitet, liegt sich auf das Bett neben mir und plötzlich fing sie an zu weinen ;(;(;( Weil sie ihre Familie vermisste, weil sie traurig war, dass sie sehr müde ist, weil sie viele Stunden arbeiten muss, usw.

                                Ich war ihr Therapeut, außer dass ICH am Ende für die Sitzung bezahlt habe. :/

                                An diesem Tag fühlte ich mich ein bisschen beschissen. Beim nächsten Gast hat sie wahrscheinlich nicht geweint und ihre Arbeit gut gemacht.

                                Habe ich mich beschwert ? Nein, sicher nicht. Ich betrat diesen Club an diesem Tag, um zu feiern, um mich zu entspannen, Spaß zu haben,usw. Und ich war dann traurig und ein wenig sauer mein Geld verschwendet zu haben. an diesem Tag hätte ich zu Hause bleiben sollen. Aber an diesem Tag berührte sie mich mit ihrer Geschichte. Ich mag dieses Mädchen wirklich und ich stelle mir vor, dass es manschmal schwierig ist.


                                Andere Story, 

                                Es ist Sommer, ich entspannte mich bequem draussen auf einer Liege

                                Ein Mädchen kommt, um mit mir zu sprechen. Ich sage ihr, dass ich eine Stunde lang ruhig sein möchte, weil ich mich ein wenig ausruhen muss. Sie geht.
                                Kommt aber 15 Minuten später zurück und weckt mich auf, (ich war tief eingeschlafen). da war ich ein bisschen sauer und machte ihr klar, dass sie mich in Ruhe lassen soll ! ... Sie entschuldigt sich und geht. Aber sie kommt 20 Minuten später zurück X(. jetzt war ich richtig sauer.
                                Das Mädchen entschuldigt sich noch mehr und sagt mir, dass sie es wirklich nicht absichtlich getan hat und bla bla. Sie macht mir jetzt eine Massage und ich soll mich entspannen. Sie versuchte ihr Bestes zu geben, um sich zu entschuldigen. und ich habe es wirklich genossen. Ok

                                Schliesslich überredet sie mich, mit ihr ins Zimmer zu gehen. Alles war wieder Gut, und sie war bildhübsch :saint:


                                Aber leider ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Im Zimmer sagt mir mademoiselle, dass sie nichts tun will.

                                Ich: Was meinst du damit, nichts tun?
                                Sie: Jaaaa, ich bin müde, du bist jetzt an der Reihe, mich zu massieren. :|
                                Ich: Nein, tut mir leid, so funktioniert das nicht. - und ich verlasse den Raum.

                                Sie: du musst mir mein Geld geben !
                                Ich: Warum? Wir haben nichts getan.
                                Sie: ja! du musst Zahlen! Die halbe Stunde hat begonnen und du musst mich bezahlen ... Ausserdem habe ich mit dir viel Zeit verloren !

                                Ich: ich hatte dich gebeten mich in Ruhe zu lassen.:cursing:


                                Ich bin zur Rezeption gegangen und hab mich beschwert

                                Schade für sie. aber sie hatte es wirklich übertrieben. Ich denke, wenn sie mich nicht um Geld gebeten hätte, wäre das noch ohne Problem zu Ende gegangen.

                                Eine halbe Stunde später, seh ich das junge Mädchen mit ihrem Koffer den Club verlassen. Ich fühlte mich wirklich sehr, sehr schlecht. Wirklich, Heute noch.

                                Jetzt, 3 Jahre später, habe ich mich nie wieder beschwert, obwohl einige Mädchen es manchmal verdient haben.

                                Ich werde nie wieder zu der gehen. aber ich werde mich nicht beschweren. Ich kann mich nicht dafür verantwortlich fühlen, ein Mädchen auf die Straße zu werfen.


                                Was denkt ihr über diese 2 Geschichten?

                                • Wenn der Service gut ist soll man das Girl loben, sei es direkt oder auch hier im Forum. Sollte der Service wirklich schlecht und ungenügend sein, sollte man dies an der Rezeption melden und bei Bedarf auch hier schreiben, dafür ist ja das Forum da und oft bewirkt es in den Clubs auch etwas. Ich habe mit diesem Vorgehen fast immer gute Erfahrungen gemacht.

                                  • Zitat Schulzinio aus L- thread " Ist ein grundsätzliches Problem im Forum. Von durchschnittlichen oder negativen Erlebnissen wirst du nur selten lesen. Ich vermute, viele Schreiberlinge stecken in diversen Abhängigkeitsverhältnissen. Wenn du selbst in die Clubs gehst und in keiner Scheinwelt lebst, wirst du feststellen, dass es einige Fehlgriffe gibt, viel Mittelfeld und auch Top-Granaten ".


                                    Schulzinio


                                    Na ja, nicht jeder, der gute Berichte schreibt, ist vom Club durch Gewährung von freien Eintritt, kostenlose Getränke und Gratis- Sex aufs Haus bezw. vom Girl durch Extra- Service-vorteilen oder blinde Liebeskasperei bestochen, gekauft bezw. verhext. Den allermeisten geht es vermutlich wie mir. Die sind in den Clubs und bei den Girls gar nicht bekannt, haben also keinerlei Vorteile. Negative Berichte liest man eher deswegen selten, weil zwar jeder fehlende Handtuchhalter im Club moniert , aber selbst bei totalen Service-nieten keine Kritik am Girl geäussert , die Schuld beim angeblich unfähigen Chef oder sich gesucht und prinzipiell jedes Girl in Schutz genommen wird.


                                    Die Mädels hätten soooo einen schlimmen Job, verdienen angeblich soooo wenig und das Totschlagargument ..... die Chemie hat halt nicht gepasst. Und schuld für mangelnde Chemie soll immer der zahlende Gast sein . Und das, obwohl bekanntlich bei einem Top-shot der Service immer , sprich die Chemie bei Jedem stimmt, und bei einer Service-niete die Chemie, pardon der Service nie stimmt, weil sie immer schlechten Service bietet. Egal, bei wem. Nur Manche akzeptieren das halt, Andere eben nicht. Seltsamerweise stimmt der Service bei einer, die bei mir guten Service macht, auch nahezu immer bei meinen Bekannten. Und umgekeht.


                                    Natürlich kann man mit der Einstellung , für schlechter Service sei allein der zahlende Gast verantwortlich, alles und Jeden entschuldigen. Dabei ist bekannt, das wenn die Chemie nicht passt, Frau das vorher weiss und dann nicht aufs Zimmer gehen oder im Zimmer nach 5 Minuten abbrechen kann. Sollte zB. Frau keine ZK anbieten, muss sie nicht in einem Full-service-Club arbeiten , sondern auf der Strasse, es aber mindestens vor dem Zimmer sagen. Das ist sicher nicht zuviel verlangt bei 150 Stutz für 30 Minuten Schauspielerei.
                                     
                                    Schlechter Service zu beschönigen oder verschweigen begünstigt und fördert weiteren Schlechtservice und bestraft guten Service. Nicht jeder Gast akzeptiert das, sondern meidet Girl oder den Club. Es hindert Clubs am Eingreifen und schützt vor geschäftsschädigendem Schaden , und Kollegen vor ähnlichen Negativ-Erlebnissen. Besser wäres es, gute Leistung der Girls anzuerkennen, mit guten Berichten und damit mehr Umsatz zu belohnen und schlechte Leistung vor Ort im Club zu monieren.


                                    Im übrigen hängt es davon ab, wie anspruchsvoll einer ist, sprich ob er für sein Geld auch Leistung erwartet und verlangt, in welchen Clubs man verkehrt und ob man VOR dem Zimmergang das Wesentliche abklärt. Wer wie ich das beherzigt, hat tatsächlich so gut wie nie ein negatives Erlebnis. Es gibt genügend Clubs, in denen bisweilen die Einrichtung und Grösse nicht vom Luxuriösesten, aber dafür der Service vom Feinsten ist, sprich ein hoher Full-service- standard ohne vorherige Diskussion, ohne Gegenleistung für positive Berichte und unabhängig vom Preis- garantiert und geboten wird. Kann man alles hier nachlesen.


                                    Wo also Service- Fehlgriffe daher die absolute Ausnahme sind, weil im Wiederholungsfall die GL dagegen einschreitet und aus sotiert. Ok, vorausgestzt es gibt noch Gäste, die die GL aufklären, Zivilcourage haben und sich trauen, den Mund auf zu machen, wenn sie gefragt werden, ob sie zufrieden waren. Wenn Girls wissen, dass sich eh keiner traut, was Negatives zu sagen oder schreiben , muss man sich nicht wundern, dass sich Fehlgriffe häufen.

                                    • Hallo Lugano


                                      Wir werden uns sicher wieder im Lavie treffen und uns austauschen können. Allerdings erst wenn der Barbetrieb wieder geöffnet wird. Auf dem Parkplatz machts weniger Spass 😉


                                      Ist das schon so lange her mit Leila? Wow, wie die Zeit vergeht... Evtl sollte ich mich mal wieder von ihr inspirieren und verführen lassen. Vielleicht hatte sie damals nicht ihren besten Tag? Vielleicht hat sie sich verändert? Werde es wohl nur mit einem erneuten Zimmergang erfahren können.


                                      In diesem Sinne - bis bald


                                      LG Call

                                      • Ich schreibe NIE über ein schlechtes Erlebnis, weil

                                        Kommt halt drauf an was schlecht war. Wenn die Chemie nicht passt bin ich einverstanden dass man die WG nicht in die Pfanne hauen sollte.

                                        Wenn es aber auf Abzocke falsche Versprechungen und verarschen hinaus läuft, warum nicht schreiben? Die meisten, vernünftigen Clubbetreiber sind sogar froh um sachliche Kritik. Bestes Bsp. im Cleo oder Elegant, wo auf berechtigte Anliegen vorbildlich reagiert wird und nicht nur mit einem Schulterzucken quitiert wird.

                                        • Schulzinio   hnt


                                          Ich schreibe NIE über ein schlechtes Erlebnis, weil

                                          ....Nach getaner Arbeit wurde ganz euphorisch über das Zimmererlebnis berichtet und, mit einer Ausnahme, mit Daumen nach oben kommentiert. Die Ausnahme wurde von einem weiteren Kollegen, der schon vier mal mit ihr war, gebucht,. Die Reaktionen könnten nicht unterschiedlicher sein :D

                                          Es war extrem wie der eine Kollege über die gleiche Frau des Lobes voll ist und der andere gleichermassen enttäuscht, das am gleichen Tag notabene. Es sind die Vorlieben des Gastes und die Chemie zwischen den Beiden die für die persönliche Wertung des Erlebten von Bedeutung ist.


                                          Deshalb werde ich nie über eine Frau etwas negatives schreiben, nur weil ich nicht "den Rank" mit ihr gefunden habe.

                                          • Ich geb Schulzinio teilweise recht.

                                            Gibt sicher Schreiberlinge die sich von guten Berichten eine Gegenleistung erhoffen oder sogar erhalten haben.

                                            Gibt aber auch solche die sich nicht trauen Kritik zu äussern....

                                            Dann ist da halt auch noch das Problem dass zu positive Berichte als Werbung, Rosabrillenträger oder Liebeskasper abgetan werden.

                                            Schreibt man hingegen sachliche, berechtigte Kritik heisst es gerne Mann sei selber Schuld weil dumm, ungepflegt, ahnungslos oder es wird unterstellt von der Konkurenz zu sein. Da vergeht die Lust zum schreiben.

                                            Dann gibt es noch Schreiber wie lugano60 und mich die gerne immer wieder mal zu den gleichen Damen gehen und es deshalb unterlassen den 10. oder 15. Bericht über die selbe WG zu schreiben.

                                            • Ist ein grundsätzliches Problem im Forum. Von durchschnittlichen oder negativen Erlebnissen wirst du nur selten lesen.

                                              Ich vermute, viele Schreiberlinge stecken in diversen Abhängigkeitsverhältnissen.

                                              Wenn du selbst in die Clubs gehst und in keiner Scheinwelt lebst, wirst du feststellen, dass es einige Fehlgriffe gibt, viel Mittelfeld und auch Top-Granaten.

                                              • Hallo Callaway


                                                Tatsächlich habe ich noch keine schlechte Erfahrungen im la vie gemacht. Die meisten Zimmer waren gut bis sehr gut, "korrekter" 08.15 Service, nachdem ich sehr zufrieden das Zimmer verlassen habe...


                                                Deine Annahme, dass ich nur über "gute" Zimmer Berichte ist zum Teil richtig... Tatsächlich ist es so, dass ich sogar nur über Damen Berichte, und sie empfehle, wenn sie etwas bieten, was besser als sehr gut ist... Die letzten 14 Tage hatte ich dort 12 Zimmer mit 6 verschiedenen Damen, geschrieben habe ich aber nur einen Bericht über Laila, weil ihre Sinnlichkeit, Erotik und Leidenschaft über der üblichen Illusionsgrenze war...und nach nun 3 Zimmern mit ihr kann ich auch sagen, dass sie dieses Level konstant hält... Und darum eine Empfehlung Wert!


                                                Wenn es bei Dir anders war ist es schade, aber nicht aussergewöhnlich... Die Erwartungen und Vorlieben sind ja auch verschieden... Es gibt sicher viele Damen die ich "überdurchschnittlich" finde und Du eher nicht, genauso wie ich nicht begeistert bin von vielen Damen, von denen meine Freunde in hohen Tönen schwärmen...


                                                Wie gesagt, ich schreibe nur über Zimmer, die mehr als nur "08.15" gut waren,

                                                finde es aber auch ok, wenn Du meinen Bericht relativierst, so kann sich der Leser ein eigenes Bild machen. Trotzdem verstehe ich ehrlicherweise den Sinn Deines Berichtes nicht so ganz... Laila war 2 Jahre weg, Deine Erfahrung mit ihr muss also mindestens 2 Jahre alt sein... Da kann sich ein Mensch durchaus weiterentwickeln in seinem Beruf....


                                                Vielleicht treffen wir uns ja mal im Lavie (bin morgen sicher dort) und können unsere offensichtlich verschiedenen Vorlieben persönlich besprechen :)


                                                Gruss Lugano60

                                                • morgan2


                                                  Auf die Setkarte verlasse ich mich schon lange nicht mehr. Bei gewissen Frauen steht geschrieben, sie würden Anal, Lesbo und CIM machen, obwohl die Frauen das im Endeffekt nicht machen. Wenn mann dann extra zu diesen Frauen geht und sie darauf anspricht, und sie dann die Dinge nicht machen wo auf der Setkarte stehen ist man dem entsprechend enttäuscht, und vielleicht Sauer. Man sollte auch die Clubs in die pflicht nehmen, und nur das auf die Setkarte schreiben, was die Frauen auch wirklich machen. Und nicht service suggerieren die sie nicht machen.

                                                  auf Setkarten steht alles mögliche.Die Daten müssen nicht 100 % stimmen.Am besten immer bei dem Girl persönlich fragen was sie anbietet.Ist auch von der Sympathie abhängig.

                                                  • Wenn schon Kritik am Club oder Service der Girls , insbesonders dann, wenn man vor Ort explizit danach gefragt wird,

                                                    Das entspricht so ziemlich genau meinen Regeln.


                                                    Auf Setcards verlasse ich mich auch nicht. Allerdings wenn ein Club auf beinahe jeder ausführlichen Setcard, den Punkt ZK verschweigt, dann frage ich dort mal nach.

                                                    Ich besuche auch nur Clubs mit einem gewissen Mindeststandart.


                                                    Falls ich mal einen schlechten Service bekomme, was ich in diesen Clubs noch nie erlebt habe. Der Mindestservice beinhaltet ZK, Fo, GVm und Anfassen, alles andere wäre kein Reklamationgrund.

                                                    Falls dann doch mal, dann würde ich das zuerst versuchen im Zimmer zu klären, falls das nicht geht, dann würde ich abbrechen und das an der Rezeption mit der Frau versuchen zu klären.

                                                    Wenn die Frau und ich andere Vorstellungen von gutem Sex haben, solange der Mindeststandart erfüllt ist, ist das keine Reklamationsgrund.

                                                    Kommt schon mal vor. Dann spreche ich aber immer an der Rezeption an. Genau so wie andere Gründe, die mir nicht 100% gefallen.

                                                    Ich habe schon einige Zeit mit Gesprächen an der Rezeption oder der SV verbracht.


                                                    Die Punkte die einem stören, obwohl man die Meinung vom Club akzeptiert, darf man dennoch im Forum ansprechen, oder?

                                                    • morgan2


                                                      Auf die Setkarte verlasse ich mich schon lange nicht mehr. Bei gewissen Frauen steht geschrieben, sie würden Anal, Lesbo und CIM machen, obwohl die Frauen das im Endeffekt nicht machen. Wenn mann dann extra zu diesen Frauen geht und sie darauf anspricht, und sie dann die Dinge nicht machen wo auf der Setkarte stehen ist man dem entsprechend enttäuscht, und vielleicht Sauer. Man sollte auch die Clubs in die pflicht nehmen, und nur das auf die Setkarte schreiben, was die Frauen auch wirklich machen. Und nicht service suggerieren die sie nicht machen.

                                                      • Wenn schon Kritik am Club oder Service der Girls , insbesonders dann, wenn man vor Ort explizit danach gefragt wird, weil sich der Club um die Zufriedenheit seiner Gäste kümmert und sorgt, dann gebietet es einfach Anstand und Fairness, es persönlich und vor Ort anzusprechen. Am besten in Anwesenheit des Girls, statt vor Ort zu schweigen, dafür sich anonym, allgemein und pauschal im Forum zu beschweren. Es ist auf alle Fälle glaubwürdiger, couragierter und korrekter.


                                                        In jeder Gerichtsverhandlung hat der Beschuldigte das Recht, sich zu den Anklagepunkten zu äussern, sich zu verteidigen und sie zu widerlegen. Wenn man sich nur als anonymer Denunziant im Forum präsentiert, aber keinen Mumm hat, es im Club zu sagen, wirkt es wenig überzeugend. Und solche Typen sind bekannt. Im real live Leben keine Flagge zeigen, aber anonym die dicken Backen aufblasen .


                                                        Beispiel: Kritik wegen fehlenden ZK. Soll doch das Girl auch seine Position darlegen. Soll es sagen, " stimmt nicht, oder ja, stimmt, habe ich aber nicht versprochen, wurde ich nicht gefragt, hat man mir beim Eintritt nicht erklärt, das das hier Standard ist, wurde auf meiner Setkarte falsch eingetragen, und Gäste ekeln mich ohnin Alle " . Alle Diskussionen wären beendet und Unklarheiten beseitigt. Für den Gast, den Club und das Girl.

                                                        • Ich denke es kommt im Wesentlichen darauf an, wie man kritisiert: objektiv und das Girl muss ihr Gesicht wahren können. Auf der Arbeit muss man als Vorgesetzter auch Kritik üben, sonst geht es nicht weiter.

                                                          1. Objektiv die eigene Wahrnehmung darstellen (Was genau ist aus eigener Sicht passiert?)
                                                          2. Gescheit umschreiben und nicht beleidigen. Die Person ist nicht "scheisse", sondern es hat eventuell einfach nicht gepasst oder sie hat nicht genug Erfahrung
                                                          3. Das Verhalten der Person war auch nicht "scheisse", sondern es entsprach nicht den Erwartungen
                                                          4. Man kann es auch humorig umschreiben. Auf keinen Fall jemanden runterputzen.

                                                          Wie will man denn selbst erklärt bekommen, dass man etwas nicht gut gemacht hat? "Du Pfeiffe kriegst wieder nichts geflogen, siehst scheisse aus, bist total fehl am Platz"? Sicher nicht.

                                                          An der Rezeption gehe ich nicht auf Details ein, ausser sie waren wirklich gravierend (wenn sich jemand nicht fingern lässt oder keine tiefen ZKs macht, dann ist das nicht gravierend, ausser der Rest wurde auch nicht geliefert). So einen extremen Fall hatte ich noch nie. Dann heisst es bei mir eher "war nicht meins", "hat nicht gepasst", "nicht wieder" usw.... die Rezeption fragt dann weiter nach oder schliesst daraus.

                                                          Wenn man sich aber als brüllender Stinkstiefel präsentiert, dann weiss die Rezeption auch damit umzugehen. Und solche Typen habe ich schon paar Mal gesehen. Im eigenen Leben nichts auf Reihe bekommen und da das Maul aufsperren.


                                                          Fazit: Kritik natürlich. Übertreibungen und Beleidigungen kommen ins Klo.


                                                          • Einverstanden. Nichts Negatives im Forum schreiben, leuchtet mir ja noch ein, aber gilt das auf ausdrückliches Fragen vor Ort auch ? Ich kann mich zwar an keinen grotten schlechten Service erinnern, selten mal aber an einen lausigen und unterdurchschnittlichen Service, weil ich nur in gut geführte Clubs besuche, vorher alles abkläre, nach drei Sätzen merke, wohin der Hase läuft, und weil ich mehrsprachig bin. Bei mir gibts keine Missverständnisse.


                                                            Ich werde aber nach jedem Zimmer ausdrücklich gefragt, nicht ob der Service grotten schlecht war, sondern ob ich zufrieden war. Weil man mich als Gast respektiert, schätzt und nicht verlieren will. Und das sogar im Sharks, die täglich 100 Girls und Gäste ohne Ende haben, und auf mich, der ich zwei mal im Monat komme, locker verzichten könnten, aber um jeden Gast kämpfen.


                                                            Bislang ANTWORTE ich immer, und zwar in Anwesenheit des Girls, was in 99 von 100 Fällen zutrifft oder der Service zwar nicht schlecht, aber für mich halt nicht begeisternd war. Warum soll ich vor Ort im persönlichen Gespräch rum drucksen, und mich anschliessend anonym im Forum beklagen oder bewusst lügen ? Soll man nicht guten Service belohnen und loben, und schlechten Service kritisieren und damit zukünftig verhindern ?

                                                            Blasen und poppen ist für die girls nur ein mechanischer Vorgang, im Kopf wird das einfach nur als Arbeit registriert ... Küssen hingegen wird im Kopf mit Gefühlen verbunden und wird daher von der wg als viel intimer empfunden... Ich sag nicht, dass ich das zu 100% verstehe, aber hab das so oder ähnlich schon von sovielen Girls gehört, dass es wohl stimmen muss...

                                                            Man könnte zur Abwechslung zwar auch mal die Position des zahlenden Gastes berücksichtigen, und fragen, warum so viele Gäste ZK wollen. Für manche ist es nämlich Viagra. Aber gut, was der Gast will, interssiert Manche nicht. Egal. Ich verstehe allerdings nicht, warum jedes Verhalten der Girls beschönigt und entschuldigt wird. Jeder weiss, dass Girls wegen Intimitätsgründen zwar nicht küssen wollen, sich aber dafür gerne in den Mund spritzen lassen, und jeder respektiert das. Das ist aber gar nicht das Thema.


                                                            Thema ist, das Manche nicht verstehen, warum ausgerechnet NO-küsserinnen in einem KUSS-Club anfangen, in dem GF6, Full-service und ZK gemäss HP Standard sind, der damit auf seiner HP gross und deutlich wirbt, dass bei ihm alle küssen, sprich speziell ZK-Gäste damit anzieht, sie bei Arbeitsanfang darüber klar und deutlich aufgeklärt und informiert wurden und ZK bei ihnen sogar im Profil steht. Und man das nicht ansprechen soll, vor allem wenn man doch in jedem gut geführtem Club ausdrücklich gefragt wird, ob alles ok war.


                                                            Man könnte ja auch zum Service nichts schreiben, oder bei uns küssen die Girls nicht, oder nur nach Alkoholspiegel, Lust und Laune, oder mindestens  vor jedem Zimmergang sagen , ich küsse nicht. Dann wären sämtliche Diskussionen vom Tisch und Reklamationen beseitigt. Im übrigen sind es auffälligerweise immer die Girls, die keine ZK anbieten, die immer jammern und klagen, sie verdienen nichts, und schuld wären die doofen Ekel-Freier. Sollen sie halt den Club oder Job wechseln, oder mindestens auf ihrer Set-Karte klar vermerken, ich küsse nicht. Sie könnten ja auch in einem Club arbeiten, wo jede machen kann, was sie will. Oder auf dem Strassenstrich oder in ihrer Wohnung.

                                                            • Die dauergeile Schlampe gibts wohl nur in der Pornofantasie der Männer. Wenn mal ein Service nicht den Erwartungen entspricht, kann man das auch anständig umschreiben. Wenn ein Angebot nicht eingehalten wird, sei es optisch oder ZK, schreibe ich das. Kann dann an mir oder an der Tagesform des Girls liegen. Häufen sich solche Berichte bei einer Frau oder einem Club ist der Fall ja auch klar.

                                                              • Blasen und poppen ist für die girls nur ein mechanischer Vorgang, im Kopf wird das einfach nur als Arbeit registriert ... Küssen hingegen wird im Kopf mit Gefühlen verbunden und wird daher von der wg als viel intimer empfunden... Ich sag nicht, dass ich das zu 100% verstehe, aber hab das so oder ähnlich schon von sovielen Girls gehört, dass es wohl stimmen muss...

                                                                Dazu fällt mir ein mal eine Doku gesehen zu haben, die die Prostitution (nicht Sex-Tourismus, sondern Einheimische) in verschiedenen Ländern porträtierte. Darunter waren Asien (Japan/Thailand?), Indien und Mexiko.

                                                                Die Erinnerung ist zwar etwas schwammig, aber ich glaube im asiatischen "Fish Tank" waren Küsse (ohne Zunge?) zu einem erhöhten Preis möglich.

                                                                In Indien wars ein Schmuddel-Bordell (hunderte Mädchen, die oft von ihren Eltern zum anschaffen verkauft wurden) in dem die Ärmsten Männer zu den günstigsten Prostituierten gingen und da war Sex auch als Stammgast gerade mal in eingeschränkten Positionen möglich. Küsse oder BJ machte da aus religiösen Gründen so gut wie kein Girl, auch nicht für überteuerte Aufpreise - es sollte schliesslich nichts "Schmutziges" da rein, wo die Gebete rauskommen/man mit Gott spricht.

                                                                In Mexiko hatten die porträtierten WG vielfach recht harte Analpraktiken im Standardangebot, aber küssen wollten die da auch keinesfalls - tun sie höchstens bei ihrem Mann (auch oft religiös motiviert, wobei das halt eine "spezielle" Logik ist und eine Aussage, die ich auch hier im Forum schon gelesen habe)


                                                                Wenn man bedenkt, dass ZK auch in der Schweiz noch nicht derart lange derart günstig & flächendeckend angeboten werden, scheint dies also durchaus ein globales "Phänomen" zu sein. Küssen ist für Frauen im Milieu schlicht intimer als Sex!!


                                                                Auch selbst schon gesagt bekommen (beim Top-GFS mit einer WG mit der ich mich von Beginn an wunderbar verstand): "I don't kiss every guy like this. I just can't do it"

                                                                • Wenn ich einen schlechten Service hatte, schreibe ich erst gar nicht über die Wg und Club. Es gibt keinen Grund einer Wg und dem Club zu schaden wegen einem schlechten Service.

                                                                  Naja, also ich finde ein Grundprinzip dieses Forums ist es doch, über die Erlebnisse im Paysex zu schreiben. Und dabei hat eigentlich das ganze Spektrum - von Top zu Flop - seinen Sinn:

                                                                  - Die positiven Berichte geben Freiern eine gewisse "Qualitäts-Sicherheit". Gleichzeitig sind sie WErbung & bessere Verdienstmöglichkeit für Girls und Clubs.

                                                                  - Negative Berichte warnen eben andere, nicht die gleichen "Fehler" zu machen, bestrafen Abzocker oder bieten Feedback, das für Verbesserungen verwendet werden kann.



                                                                  Ausschlaggebend ist wie so oft die Interpretation von "schlechter Service".

                                                                  Nach meiner Definition hab ich (zum Glück) seit Jahren keinen wirklich schlechten Service mehr erlebt, weil ich nie mehr abgezockt (z.B. Zeit nicht eingehalten, falscher Preis verlangt, Lügen) oder mit falschen Versprechungen verarscht wurde (z.B. WG will plötzlich keinen BJ mehr machen, verweigert "normale" Stellungen oder bricht frühzeitig ab weil es ihr zu lang dauert)


                                                                  Von daher stimme ich Shini82 zu "Schlechter Service kommt zum Glück nicht so oft vor, durschnittlicher Service dafür schon, das Problem hierbei ist das die Massstäbe sehr individuell sind."

                                                                  Und hierbei hab ich etwas die Devise gefasst, erstmal eine Nacht darüber zu schlafen. Wenn mich dann ein Erlebnis ein paar Tage später immer noch ärgert, werde ich es bei meinem nächsten Clubbesuch mit der GL oder dem WG besprechen. In der Regel legt sich ein kleiner Frust aber schnell, ich kann den meisten Sessions etwas Positives abgewinnen, und man wird mit dem Alter auch etwas "gutmütiger", sprich: ich kann die Situation oft besser nachvollziehen, wenn ich sie wohlwollend aus der Sicht des jeweiligen Girls zu betrachten versuche.....

                                                                  Kleinere Kritikpunkte äussere ich (mit dem Versuch objektiv zu bleiben) dennoch manchmal im Forum, gerade wenn sie andere Schreiberlinge ähnlich erlebt haben. Dies wenn sich eine gewisse (negative) Tendenz abzeichnet, mit dem o.g. Grund andere zuminest etwas vorzuwarnen, was sie erwarten KÖNNTE.......

                                                                  • also was will ich sagen: man soll einfach ehrlich zueinander sein. Da wirds für beide Parteien zu einem guten/ besseren Erlebnis.8)

                                                                    Ich weiss wie Du es meinst und denke auch so, aber sorry... Ich kann mir einen augenzwinkenden Kommentar dazu einfach nicht verkneifen....100% Ehrlichkeit der wgs gegenüber den Freiern, mit allem was sie denken und wirklich fühlen, oder eben nicht fühlen... Das wär vermutlich das Ende des Paysexgewerbes... ;)

                                                                    • z13: finde ich auch eine gute Einstellung von dir.

                                                                      Noch was zu meinem Besuch bei Geraldine. Ich behaupte mal zwischen uns stimmte die Chemie. Ich sagte Ihr sie seie eine wunderschöne Frau, aber das höre sie wohl oft. Sie meinte ja, aber dass höre sie immer wieder gerne. Wir sprachen danach über unsere Ferienerlebnisse usw.

                                                                      Da dachte ich, sags wieder, sie hört es ja gerne^^. Da sagte Sie mir und ich sei sehr sympathisch.

                                                                      Finde ich eine Super Antwort, besser als sie sagt du bist ein heisser Typ. Bin nicht hässlich aber auch nicht der Frauenheld.

                                                                      Ich habe ihr das abgenommen, finde ich cool.

                                                                      • Eventuell am Thema vorbei, aber wollte es doch mal loswerden... ;-)


                                                                        Nicht ganz verstehen kann ich, dass einzelne von den hübschen jungen Damen manchmal kaum Küssen wollen, aber Blasen ohne machen sie ohne mit der Wimper zu zucken... :P


                                                                        Mein kleiner muss wohl den atraktiveren Eindruck hinterlassen... :saint:

                                                                        Was weckt bei dir selber mehr Emotionen, nicht geiheit. ZK oder BJ? Ich frage oder verlange nie nach Service, lasse es einfach fliessen, versuche eher der aktive part sein. Bekomme fast nie Zk oder Küssen. Ich denke, meine persönliche Meinung ZK sind zwang oder sehr sehr viel Sympathie.


                                                                        Gruss Z.

                                                                        • Eventuell am Thema vorbei, aber wollte es doch mal loswerden... ;-)


                                                                          Nicht ganz verstehen kann ich, dass einzelne von den hübschen jungen Damen manchmal kaum Küssen wollen, aber Blasen ohne machen sie ohne mit der Wimper zu zucken... :P


                                                                          Mein kleiner muss wohl den atraktiveren Eindruck hinterlassen... :saint:

                                                                          Blasen und poppen ist für die girls nur ein mechanischer Vorgang, im Kopf wird das einfach nur als Arbeit registriert ... Küssen hingegen wird im Kopf mit Gefühlen verbunden und wird daher von der wg als viel intimer empfunden... Ich sag nicht, dass ich das zu 100% verstehe, aber hab das so oder ähnlich schon von sovielen Girls gehört, dass es wohl stimmen muss...

                                                                          • Tendenziell schreib ich lieber nichts als einen schlechten Bericht, ausser es wurde zuvor bereits negativ Berichtet und es zeichnet sich somit ein Muster ab.


                                                                            Schlechter Service kommt zum Glück nicht so oft vor, durschnittlicher Service dafür schon, das Problem hierbei ist das die Massstäbe sehr individuell sind.
                                                                            Fehlende Küsse trotz Standard in der Sedcard sind für mich der grösste Ablöscher! Darum frag ich bei neuen Girls immer zuerst nach

                                                                            • Ich denke auch, dass geschrieben werden darf wenn etwas nicht passte. Aber mit Anstand und auch Hinweisen. Wenn ich Deep Throat möchte und vorher nicht nachfrage ob dies gemacht wird, dann darf man danach auch nicht enttäuscht sein und seinen Frust rauslassen.

                                                                              Kritik muss möglich sein, ist bei uns im Beruf ja auch so👍

                                                                              Wünsche allen schönen Sonntag.

                                                                              PS: Wenn jemand einen Tipp hat für guten Deep Throat im Sexpark oder Freubad, auch aktiver DT...dann bin ich dankbar für den Tipp😊

                                                                              • Bei 6profi musste ich lernen: nie etwas ins Forum stellen, das nicht zuerst an die Frau und gegebenenfalls der SV gemeldet.


                                                                                Also wenn eine fischelt, direkt an sie, so bald wie möglich. Es gibt zwei Kategorie von Fischeln: die wo mit jedem Stoss eskaliert, und da wo es stetig bleibt und man die Nummer noch beenden kann (ohne Doggie).


                                                                                Oft ist es GARDNERELLA Bakterium, und macht sich mit dem ersten Schwanz am Morgen bemerkbar.


                                                                                Nachdem man es dem Mädchen sagte, ist Info an SV optional, bzw hängt von der Reaktion ab.


                                                                                Schlechte Texte generell immer gut, ist zum Lesen sogar lustiger. Ich habe hier einen unter "Lachecke, Kurioses", aber bitte immer auch das eigene Verhalten analysieren. Ausser sie ist totale AZF, hängt es meist von beiden ab.


                                                                                AZF Abzockf... sollte man auch direkt an sie sagen, vielleicht nicht mit diesem Wort - aber auf jeden Fall Dialog suchen. Ist ne Lebensschule, sich behaupten...

                                                                                LG

                                                                                Wer heute "nur Befehlen folgt" kann sie morgen schon erteilen.


                                                                                Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger. Bill Gates möchte dass es ein geimpftes Kind ist. (25.2.2021)

                                                                                • Warum sollte schlechten Service verschweigen?

                                                                                  Man darf und soll ruhig drüber berichten. Aber bitte objektiv;)

                                                                                  Warum war es für mich schlechter Service. sollte dabei im Vordergrund stehen.


                                                                                  Da du dieses Thema aufgrund der Aussagen von Sabrina aufgemacht hast kann ich auch etwas zu sagen.

                                                                                  Ich würde ihren nicht als schlecht bezeichnen. Sie ist unerfahren und etwas unsicher. das merkt man aber auch in der Bar, obwohl sie sehr aktiv auf uns zugeht.

                                                                                  Ich finde ihren Service gar nicht schlecht. Gut, er ist ausbaufähig, aber sie geht auf Wünsche ein und lässt sich führen.


                                                                                  Das unerfahrende mag für den einen schlechter Service sein. Aber wenn sie sich doch führen lässt und auf einen eingeht finde ich das viel besser, als wenn eine Erfahrene mir zeigen will was ich gerne haben muss.


                                                                                  Schlechter Service wäre für mich, dass sie gar nicht will das ich zufrieden das Zimmer verlasse

                                                                                  • Sollte man einen schlechten Service von einem Girl

                                                                                    lieber verschweigen anstatt darüber zu berichten?


                                                                                    Was meint ihr dazu?


                                                                                    Yes ich habe genau das gleiche mit ihr im Zimmer erlebt.

                                                                                    Für mich definitiv keine Wiederholung mit diesem Girl.

                                                                                    Setze seit dem lieber auf erfahrene und nicht zu junge WG‘s.

                                                                                    Von Jungen unerfahrenen Wgs kann man auch nicht erwarten das sie einen Service bitten wie die erfahrenen. und es ist auch nicht Fair gegenüber dem Wg sie hier im Forum schlecht da stehen zu lassen. nur weil der Service nicht so war wie gewisse Leute es gerne hätten und erwarten.


                                                                                    Wenn ich einen schlechten Service hatte, schreibe ich erst gar nicht über die Wg und Club. Es gibt keinen Grund einer Wg und dem Club zu schaden wegen einem schlechten Service.