FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Hallo BigBalu .

      Stimmt ... das "bringt uns" in der Tat nichts. Trotzdem lese ich Deine sporadischen Berichte aus Deiner Wahlheimat Kenia immer gerne. Sie sind für mich ein echter "Farbtupfer" hier im Forum. :super:


      Coyotige Grüße aus dem

      Coyote38

      Danke......, motiviert mich in Zukunft weiter zu "vögeln"....., ähhhhm........, weiter zu schreiben. Was ich hier täglich, oder mindestens oft erlebe, würde langweilen, wenn ich das jedesmal im Forum niederschreiben würde. Für mich das absolute Paradies. Sitze im Moment bei angenehmer Temperatur von 28° mit einem Drink am Strand in einem schönen Restaurant. Nette Mädchen im Service die immer für ein spässchen zu haben sind. Gegen Mittag werden da dann wieder Schülerinnen und Studentinnen auftauchen. Seit neustem nennen wir Mzungu's die "Nutten", (Malayas und Kahabas) aus Spass und Respekt so.

      • Erlebnissbericht: Gloria


        Bringt euch zwar nichts, aber ich schreibe trotzdem mal.


        (...)

        Hallo BigBalu .

        Stimmt ... das "bringt uns" in der Tat nichts. Trotzdem lese ich Deine sporadischen Berichte aus Deiner Wahlheimat Kenia immer gerne. Sie sind für mich ein echter "Farbtupfer" hier im Forum. :super:


        Coyotige Grüße aus dem herbstlichen Berlin :deutschland:

        "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


        „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)

        • Erlebnissbericht: Gloria


          Bringt euch zwar nichts, aber ich schreibe trotzdem mal. Sie hat zwei verschiedene Alter, das gibt es hier in Kenya. In der Geburtsurkunde 22 Jahre, im Passport 21 Jahre. Sie ist sogar ein bisschen größer als ich. Ohne High Heels. Einen Traumhaften Body mit richtigem Knackarsch. Trotzdem sie ein 4 jähriges Kind hat, immer noch ein schöner, straffer Busen. Ich oute mich als Süchtigen "Muschi-Lecker". War für mir auch damals in den Schweizer Puff's ein Thema. Denn nur so komme ich richtig in Stimmung. Wozu zu sagen ist, dass ich in meinem langen Puff-Leben nur zweimal ein Mädchen zum Höhepunkt lecken konnte. Einmal eine Dominikanerin und einmal eine Mix, Rumänin/Ungarin. Alle anderen waren vorgespielt. Die Gloria fordert mich jeweils zum ficken mit den Worten "Pussy-Licking" auf. Was mich extrem antörnt. Wunderschöne, rosa Muschi. Im Vergleich, "Schwarzer Porsche mit rotem Leder Interieur" Hatte beim letzte Beitrag ihre Muschi gepostet, wurde aber offenbar vom Admin gelöscht. Jedes mal schön an zu sehen, wenn ihr Bäuchlein beim lecken ganz langsam, mit ansteigendem, kurzen atmen zum erlösenden Höhepunkt kommt. Jedes mal schreit sie laut auf. Der Muschisaft kann man nun deutlich auf der Zunge zergehen lassen. Die Muschi ist danach so feucht und angenehm warm, dass ich sie kaum noch spüre wenn ich langsam in sie eindringe. Wie gesagt......, "Best sex in my life".........


          p.s., das Bild stammt übrigens vom gemeinsamen Duschplausch.......

          • Wie ihr in Europa, haben wir hier das Leben mit Corona überlebt und miterlebt. Die Restaurants, Bars und Discos waren geschlossen. Alkohoverbot ect.....
            Da es hier keine Puff's oder Saunaclubs gibt, war und ist es mit Mädchen für uns nie ein Problem. Sie laufen frei herum. Sind immer freundlichen und winken uns zu. Zudem hat man auch viele Telefonkontakte. Wir Mzungu's (Weisse) können praktisch jede die uns gefällt abschleppen. Wir hatten auch nie Probleme mit geschlossen Bars und Restaurants. Hinter mehr oder weniger verschlossen Türen gab es immer Essen und Alkohol. Jetzt sind praktisch alle Restaurants, Bars und Diskotheken mit Alkohol Ausschank bis 23:00 Uhr wieder offen. Wobei man einfach bis nach Sperrstunde 4:00 Uhr sitzen bleibt. Hatte in der letzten Zeit viele, nette Erlebnisse mit Beauty's. Bin schon über ein Jahr praktisch jedes Wochenende mit dem gleichen Mädchen zusammen. Obwohl sie mich extrem nervt mit zu spät kommen, erlaube ich ihr immer wieder zu kommen. Die "fickerei" mit ihr ist einfach zu granatenhaft. Eine "Bläserin" und Geniesserin in jeder Hinsicht. In meinem langen "Fickleben" noch nie so etwas scharfes, nimmersattes gehabt. Kann echt nicht mithalten was sie von mir abverlangt. Immerhin gibt es im Moment hier in Kenya ein Lichtblick am Ende des Tunnels. Wünsche mir natürlich auch für euch, dass wieder Normalität einkehrt. In diesem Sinne, "happy hunting".

            • Vorab, es ist absolut nicht meine Absicht und Ziel auf "Geiz ist geil" zu machen. Kann auch nichts dafür, dass es hier so im Angebot liegt..........
              Ich sitze am Abend mit meinem Freund und Ex Nachbar an der Bar im Tandoori Club. Die Malaya's (Nutten) kennen uns mittlerweilen und lassen uns in Ruhe. Nach einiger Zeit kommt ein Mädchen in engen, Figurbetonten Imitation- Leder Hosen. Geiles Top und roten High-Heels. Ich glaube sie zu kennen und begrüße sie mit "Hi Nancy". Sie ist sehr kontaktfreudig, lustig und sehr anhänglich. Untypisch für Nancy. Ich werde unsicher und frage sie nach ihrem Namen. Sie sagte,"Massi". Ich entschuldigte mich für die Verwechslung. Nun ist sie Massi Nummer 4 die ich kenne. Der Abend nimmt seinen Lauf. Sie ist zwischen meinem Freund und mir. Hin und her gerissen. Es ist kurz vor Mitternacht. Für mich Zeit um in mein Favo-Club Shakatak zu wechseln. Für mich hat es dort definitiv Girl's mit mehr Style. Klimatisiert und gute Musik in guter Qualität. Massi fragt höflich ob sie mich begleiten darf. Passt mir gerade. Mittlerweilen habe ich für den Club vom Chef höchstpersönlich eine Member Card mit der ich zwei Personen für freien Eintritt mitnehmen kann erhalten. Vom DJ werde ich jeweils über die Soundanlage persönlich mit Namen begrüßt. So weiß gleich jede Nutte dass ich hier bin um mir das beim nächsten mal vorzuwerfen. Wir sitzen eng beieinander. Ich starte die ersten Annäherungsversuche mit einem Griff zwischen ihre Beine Richtung Forest. Sie stoppt mein Vorhaben. Ok, wir prosten........, traditionell gibt es danach ein Küsschen. Das klappt. Plötzlich will sie wieder Küssen. Dieses mal aber sehr intensiv. Sie greift mir zwischen die Beine an mein "Gehirn"......., das inzwischen seinen Platz dort eingenommen hat. Die Karten stehen schon mal gut sie mit nach Hause zu nehmen. Wir tanzen. Immer wieder nimmt sie meine Hände und drückt sie auf ihren "Cameltoe". Geiles Gefühl. Bei fortgeschrittener Zeit besprechen wir unser weiteres Vorhaben. Ganze Nacht, mit zusammen duschen, blasen und ficken. Sie sagt, mach ein Angebot. Ich erwiderte, ich kenne die Tarife. Sie sagte, 2'000 Ksh., also knapp Fr. 20.-. Das passt, auch wenn ich wieder, wie schon oft in letzter Zeit, wieder eine Niete ziehe. Zuhause angekommen, gemeinsames duschen. Ich seife sie ein. Sie genießt es sichtlich. Als ich von hinten die Muschi massiere stockt ihr Atem. Törnt mich an, wenn ich mich auf dem richtigen Pfad fühle. Im Bett bläst sie unaufgefordert meine Spargel die schon eine beträchtliche Form angekommen hat. Ich massiere kurz ihren Rücken und will mich an der Muschi vergnügen. Sie meinte, sie hätte auch eine Vorderseite.........
              So knetet und saugte ich noch ein bisschen ihre Titten. Beim Muschilecken gleiche Reaktion wie beim einseifen in der Dusche. Sie genießt es offensichtlich. Ficken war aber Durchschnittlich. Keine Wiederholung Gefahr.........
              Am nächsten Morgen wollte ich sie so schnell wie möglich los werden........
              Habe ihr noch ein paar Schilling mit auf den Weg gegeben für TukTuk und etwas Frühstück.

              Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

              • Banderas
                Du bist jederzeit willkommen. Mosambik kenne ich leider nicht. Für mich ist aber ganz Afrika interessant. Viele meiner weißen Freunde hier und auch mit Touristen mit denen ich ins Gespräch komme haben schon viele Länder in Afrika bereist und sind begeistert. Ich war vor 2 Wochen für einen Kurztrip in Addis Abeba, Ethiopien. Shopping, Essen, Sauberkeit und Verkehr den Kenyaner weit voraus. Die Mädchen mit dem eher Europäischen Aussehen gefallen mir aber nicht wirklich. Ich liebe "Schlauchboot-Lippen". Oben und unten. Auch temperaturmässig mit Nachttemperaturen von 15° und Tagestemperaturen von 22° ist es mir zu kalt. Hier in Diani ist es am Tag und in der Nacht immer um die 30°
                Vielleicht sehen wir uns einmal auf ein Bier.........
                In der Zwischenzeit weiterhin viel spass mit den Girls

                Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                • Ein hübsches Mädchen. Wuderbare Haut. Mega Body. Hey, immerhin schon 12,000 Klicks.


                  Herzig wie die Afrikaner noch bescheiden Videos drehen. Super, dass Du Sie unerstützt. Auch wenn sie keine Millionärin wird, es tut ihr sichtlich gut.


                  Musikalisch und rhytmisch haben sie es sowieso drauf. Das sind wir im Vergleich einfach nur ein paar hölzerne Figuren.


                  Ich war grad 4 Wochen in Südafrika und Zanzibar. Kapstadt hat für mich der schönste Landstrich der Welt. Strich haha. Gibt natürlich auch, aber eher im Escortbereich. Zanzibar kam man von der Herzlichkeit kaum toppen.


                  Ich war in Begleitung, so ging ich halt manchmal im Hotel massieren. Jede der gut ausgebildeten, top professionellen, hübschen Masseussinnen haben mir ihre Telefonnummer gleich am Schluss mitgegeben und wären am Liebsten mitgekommen.


                  Der nächste Trip ist 2020 geplant. Ich gehe sicher mal den Big Balu in Kenya besuchen.Ich hörte auch von den Südafrikanern, dass Mosambik auch wurnderschön sei.

                  • Vielen Dank Banderas und Stecher ,
                    freut mich natürlich wenn meine Beiträge nicht langweilen. Wie ich bereits im letzten Beitrag geschrieben habe, ist Massi ein extrem "heißes Girl". Ich war mit ihr etwa 7 Monate mehr oder weniger fest zusammen. Was mir aber nicht passte, dass viel gelogen wurde. Aber alle, nicht nur sie. Wir haben uns im Frieden getrennt und sind nun immer noch gute Freunde. Immer wenn sie mich sieht, offeriert sie mir "jiggi, jiggi" (sex). Sie begann nun in Nairobi eine Gesanngs-Kariere, klar davon träumen alle. Für dieses Vorhaben habe ich sie unterstützt und ein Foto-Shooting mit ihr gemacht und sie hat es tatsächlich geschafft ein Videoclip zu machen. Für mich ist der Clip durchschnittlich. Dass damit ein Durchbruch gelingt ist fraglich..........


                    https://youtu.be/kK--qatdtTw

                    Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                    • Kann zum Thema leider wenig selber beitragen, da ich noch nie für Sex in Afrika war. Aber möchte an dieser Stelle auch mal sagen, dass ich die berichte hier EXTREM gerne lese!!! Sind was ganz anderes als die gewohnten CH-Club-Berichte. Stets unterhaltsam!! Immer etwas exotisch!! Und machen definitiv Lust mal die Szenerie in Kenya zu besuchen! Auch wenn mir (als übervorsichtiger bünzli Schweizer) Afrika-Sexreisen immer etwas zu risikobehaftet vorkommen......
                      Also DANKE BigBalu!! Nur weiter so mit den tollen Kenya-Episoden...:top:



                      Vorab....., in eigener Sache:
                      Ich habe es nicht nötig und ist auch nicht meine Art anzugeben, zu bluffen oder irgend eine Geschichte zu erfinden. Kann sein dass meine Geschichten für einige unglaubwürdig klingen.


                      Diesbezüglich würde ich mir weniger Sorgen machen. Schreibst für mich sehr authentisch und ehrlich! Und etwas "ausschmücken" gehört zu einer guten Geschichte doch dazu!! Neider gibt es überall und sollten viel weniger beachtet werden.....;)

                      • Big Balu ... du bist ein geiler TypI ch lese immer Deine Berichte unglaublich gerne. Wieso? Weil es exotisch ist, neu, interessant, wie so Thailand in den 80ern. Ich gerne mich für Deine Location interessiere und sehr schätze, dass was Du erzählst.


                        Asien ist irgendwie seen it, done it. Zviele me me me und same same. Zuviele chinesische und indische Touristen jetzt. Dichtestress.


                        Africa ist neu und interessant. Ich war grad in Südafrika und Tansania.


                        Wow ... time for Kenya. Auch landschaftlich und einfach wegen den Smiles und der Herzlichkeit. Die Bescheidenheit wie vor 30 Jahren in Asien.


                        Dank für Deine Inspiration.

                        • Tandoori musste wegen Aussen Lärm umbauen.** Neue, geschlossene,** klimatisierte Disco. Ich checke es wie es jetzt ist. Alles neu, zweckmäßig und schön eingerichte. Super Musikanlage. Viele mir bekannte Girls. Massi, eine Ex von mir und Emmah eine langjährige Freundin. Beide "Rattenscharf". Emmah aber für mich einfach zu Nuttenhaft. Aber Herzenslieb. Umarmt und küsst mich jedesmal wenn sie mich sieht. Zwei Mzungu's (Weisse) probieren beide "anzubaggern". Beide werden abgewiesen. Ich gemein, sonst nicht so. Schleiche mich von hinten an Massi, sie ist erfreut,** shakt mit dem Po und streckt ihn mir entgegen. Die Touristen verstehen Die Welt nicht mehr. Ein Alter Sack wie ich könnte sie abschleppen. Sie konnten nicht wissen dass ich beide schon lange kenne. Bin halt unscheinbar......
                          Habe keine von beiden mitgenommen

                          Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                          • Vorab....., in eigener Sache:
                            Ich habe es nicht nötig und ist auch nicht meine Art anzugeben, zu bluffen oder irgend eine Geschichte zu erfinden. Kann sein dass meine Geschichten für einige unglaubwürdig klingen.
                            (Vor allem die später nachfolgenden Girl-Berichte)


                            Schon in der Schweiz hatte ich eine Vorliebe auf dunkle Haut, Black Beauty's. Nun ist es definitiv gekippt. Die vollen Lippen, der knackige Arsch und der spezielle Duft der dunklen Haut. Ganz abgesehen vom Service. Helle Haut törnt mich kaum noch an.


                            Eigentlich geht es mir hier sehr gut. Kein stressiger Arbeitsalltag mehr. Jeden Tag, wenn ich will Wellness vom feinsten.


                            Obwohl ich in der Schweiz vorwiegend mit meinem Gehirn Geld verdient habe, lässt es mich hier dess öfter im Stich. Weil manchmal sprechen mich die Mädchen mit Name an und ich erinnere mich nicht mehr an sie. An die "gefickten" hingegen schon.


                            Mit dem Tagesplänen von Ingo können** natürlich auch die Discos Tandoori, Maniatta und Shakathak nicht mithalten. Stückzahl mässig vielleicht aber schon, aber es hat einfach zu viele Fette Girls hier. Liegt vielleicht am Traditionelle, beliebten, billigen Nationalgericht "Ugali". Von den weißen auch "Kenya-Cement" genannt.
                            Auffallend auch, dass viele Girl's Bier trinken bis zum umfallen.


                            Ein Samstag in Tandoori,** Shakatak.....
                            Normalerweise mache ich im Tandoori die vorselektion. Denn die Girl's pendeln zwischen den drei Clubs. Nach Mitternacht trudeln sie dann in meiner Lieblings-Disco Shakatak einen.
                            Die Girls sind ganz klar um Geld zu machen in den Discos. Sie haben auch ihre Verpflichtungen wie Mietzins,** Strom, Schulgeld. Die meisten von ihnen haben ein Schulpflichtiges Kind. Oft vergessen sie aber beim Tanzen wieso sie hier sind. Zuzuschauen wie sie tanzen und den "Ass shaking" wie sie es präsentiere ist unbeschreiblich.
                            In Sachen Provokation sind die Girl's unübertroffen. Mindestens die Hälfte ohne BH und Höschen.
                            Aber Achtung......., nicht jeder Mzungu (Weisser) hat gleichviel Chancen. Ich gehe grundsätzlich gut angezogen,** rasiert, oben und unten, parfümiert in den Ausgang. Das gefällt den Girls. Selbsterklärend dass man eher umworben wird.


                            Einzelne Girlberichte, wie es so abläuft folgen Später...........

                            Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                            • Ich sitze mit einem Freund in der Amigos Strandbar und wir genießen unser Bier. Da die Strandbar relativ neu ist, hat es hier noch nicht so viele Malayas (Nutten) wie im Bidibadu. Es kommt vom Strand her, mit strahlenden Augen und einem Lächeln "Asher". Sie ist Rabenschwarz. Ich lernte sie vor langer Zeit im Tandoori Club kennen. Ich gab ihr dazumal zu verstehen,** dass ich auf Skinnies mit kleinen Möpse stehe. Ich bin in dieser Beziehung immer ehrlich und direkt. Sie verstand das und seither sind wir einfach gute Freunde und haben trotzdem immer viel Spaß. Sie ist eher füllig, aber sehr nett und herzlich. Hatte vor langer Zeit einen Motorradunfall und seither eine Gesichtshälfte leicht gefühllos und ein bisschen hängend. Dazumal klärte ich sie auf, wenn du einen "Mzungu" abschleppen möchte, dann Higheels, no Bra, no Panty. Das ist das was wir mögen. Zurück zum Strand. Sie kommt direkt auf mich zu und fragt ganz anständig...., "no Kiss" ? Sie hat Lippen wie ein Schlauchboot,** genau so wie ich es mag. Sie trägt ein Einteiler-Minikleid. Sie sagt mit vollem Stolz und einem Lächeln mein Name und meint..."no Bra, no Panty". Ich kann es nicht glauben, das am Strand. Kein BH sehe ich, für keine Höschen mache ich diskret eine Finger-Kontrolle. Ich spüre einen "Dreitagebart". Good Girl war meine Antwort. Sie fragt mich jedesmal nach Fotos die ich von ihr mache für ihr Facebook und WhatsApp Status. Am nächsten Tag mache ich mit meinem Handy ein kleines, seriöses, Filmchen mit ihr. Dieses ist im YouTube zu sehen. Viel Spaß


                              https://youtu.be/G4O3ACmPRQ4

                              Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                              • Seit der kometenhaften Expansionen von Emirates und Qatar-Airways werden stündlich tausende recht günstige Sitze nach Afrika angeboten. Im Jahr 2000 habe ich für Züri-Nairobi retour noch fast 2000.- bezahlt, notabene in der Eco. 2002 über 2200.- für Züri-Kapstadt-Windhoek retour, natürlich auch Sardinenklasse.


                                Nun flog ich für unter 600 Franken nach Madagaskar und auf die Seychellen, für 900 nach Mauritius. Geht mal auf flightradar24.com, zoomt auf Afrika und seht, was dort abgeht, EK und QR fliegen Destinationen in Afrika an, von denen man kaum je gehört hat.


                                Über die Drehkreuze Dubai und Doha können auch Chinesen, Pakistani und Inder (uvm.) günstig nach Afrika fliegen, was früher aus preislichen und routenmässigen Gründen kaum möglich war.


                                Und ja, ich habe solche negativen Verhaltensweisen auch kennengelernt, dazu brauchen sie nicht mal nur unter Männern zu sein, auch im Familienurlaub wird im Sekundentakt in den Sand gechodert, Abfall liegengelassen, abfällig über die Locals gesprochen, in den Hotelzimmern auf dem Gaskocher Currys gekocht, um dann im Restaurant das halbe Essen liegen zu lassen..


                                Auch in Madagaskar und auf Mauritius machen die Girls grosse Bögen um diese Typen. Oder aber sie zocken sie ab, in beiden Ländern muss Mann auf der Hut sein, nicht selten platzt beim Vorspiel ein Typ mit Töffhelm ins Zimmer und weg ist das Portemonnaie und der Hotelschlüssel. Anzeigen gibt es nicht, da würde man ein zweites Mal abgezockt...

                                • Wie Tom33 bereits im Tread: Pattaya / Thailand schrieb, fallen die Inder auch hier negativ auf. "Gross-Mäuler", "arrogant", meistens besoffen, machen sie die Mädchen an. Aber die meisten Beauty's meiden sie und gehen ihnen aus dem Weg. Auch sind sie unbeliebt,
                                  weil sie "Kleinschwänzig" sind. Klar, bei diesen "Bimbos" werden sie in Sachen Grösse verwöhnt. Da haben wir Schweizer, Deutsche und Italiener es einfacher. Als ich einmal die Disco mit meiner weiblichen Begleitung verließ, sagte ein Junger Inder auf Suaheli etwas das ich leider nicht verstand. Sein Glück. Ich hätte ihn mal so richtig in seinen "Kinder-Penis" getreten. Draußen fragte ich mein Girl was er gesagt hatte. Sie sagte, "I fuck you well". Das sagt vorerst alles aus über dieses "Inderpack". Das war offenbar ein Jüngling von einem Inder der hier Business betreibt. Viele haben hier sogenannte Supermärkte und Hardware Geschäfte. Im Moment ist hier Hochsaison. Viele hübsche Girls von Nairobi. Meistens Schülerinnen und Studentinnen die etwas dazu verdienen wollen.

                                  Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                  • Rasier ihr doch mal ihre Pflaume und zeige sie mit ihrem Gesicht, Biggi ... :fun:


                                    Zum einen:


                                    Dē gustibus nōn est disputandum


                                    Zum anderen:


                                    C'est le ton qui fait la musique


                                    Ich persönlich finde, dass du Balu und den Frauen mehr Respekt zollen solltest.


                                    Balu schreibt tolle Berichte und verdient diffenzierteres Feeback.


                                    Und zu den Frauen: Sie dürfen es unten so halten, wie sie es wollen.

                                    • Eigentlich bringt ein Erlebnis Bericht aus meiner Gegend nicht wirklich viel. Aber trotzdem, ich möchte euch daran teilhaben.
                                      Wie man allgemein weiß,** gibt es hier keine Sauna-Clubs oder Studios. Soviel ich jedenfalls mitbekommen habe. Eigentlich muss man auch nicht suchen. Es kann eigentlich überall passieren, dass man von einem Beauty angesprochen wird. Meine Geschichte über Daisy.
                                      Ich sitze wie oft im Tandoori Club. Mir fällt auf, dass ein Girl bei diversen Mzungu's ansaugen will und immer wieder abblitzt. Bis schlussendlich ich an der Rheie bin. Obwohl sie nicht raucht, wie es sich später herausstellte, fragt sie mich nach Feuer. Sie wirkt sympathisch. Schön grosse, strahlende Augen. Leider mit Flip-flops und einm langes Kleid das die Beine verdecken. Diese Outfit gefällt mir nicht. Obwohl hier einige "Ratten-Scharfe" Girl mit Top Outfits auftreten. Wie schon Formel1 in seinem Bericht eindrücklich geschrieben hat. Bin auch ich Fan von Girls in den sogenannten Strassenkleider. Die Outfits sind hier sehr unterschiedlich, von sexy Hot-pants, Minikleidchen ohne BH und ohne Höschen, High Heel's bis zu hässlichen Leggins oder Jogging Hosen.**
                                      Ich bin im Zweifel. Wir sitzen den ganzen Abend zusammen. Sie fragt mich scheu, darf ich bei dir schlafen, ich komme direkt von Nairobi, also über 500 Kilometer und habe keine Schlafmöglichkeit. Ich lenke ein und sage "Bed and Breakfast"** ?
                                      Ich entschließe mich die "Die Katze im Sack" mit nach Hause zu nehmen. Ungefähr 3 Uhr morgens machen wir uns auf den Heimweg. Einen obligatorischen Dequila Rosé, schöne Musik, gemeinsames duschen ist angesagt. Ich mache ihr eine schöne Massage, kann es kaum abwarten sie oral zu verwöhnen. OMG............, ich kann es nicht in Worte fassen, wie sie es geniesst. Als ich voll geil war und mich dem wesentlichen widmen will sagt sie cool......."don't stop".....
                                      Was mich natürlich extrem antörnte.
                                      Machen wir uns nichts vor,** ab einem gewissen Alter kann ein Girl einem keinen Orgasmus mehr vortäuschen. Ich fühle den "Saft", schmeckt ganz lecker. Was ich aber bis anhin in meinem langen Leben noch nie erlebt habe, beim ficken klammerte sie sich an mich und weinte.........., unter Tränen sagte sie immer wieder "I comming,** I comming". Für mich war sie eine volle Überraschung. Seither treffe ich sie jedes Wochenende,** so wie auch heute.**
                                      Habe noch Tagesplan Strand und Disco angehängt

                                      • Ohne jegliche Absichten sitze ich im Bidibadu für Lunch. Plötzlich sitzt ein Girl neben mir. Eigentlich immer das gleiche Muster: "Hi, how are you, you are not boring". Ich verneine wie immer und ist nicht mal gelogen. Sie ist relativ gross, geschätzt über 60 Kilogramm,** also weit ausserhalb meinem Beuteschema. Sie riecht nicht wirklich frisch, vermutlich schon etwas länger auf der jagt. Das Plus, sie wirkt freundlich, so wie ich sehe, schöner, fester Busen. Natürliches, kurzes African Natur Style Haire.** Proportional gute, geile Figur mit prallem Arsch. Ich bin hin und her gerissen. Mein Gehirn fällt normalerweise nicht so schnell in die Lendengegend. Sie offeriert mir eine einstündige, professionelle Massage für 1'000.00 Ksh. ca. Fr. 10.-
                                        Ich hake nach und Frage, wieviel mit "Lambalolo"......(Blow- Job), sie erwidert 2'000.00 Ksh. (Fr. 20.-)
                                        Ich entschließe mich, gönne mir eine geile Massage die immer gut tut mit anschließendem Blow Job. So richtig faul daliegen und wenn möglich jegliche Anstrengungen vermeiden.
                                        Wir fahren zu mir nach Hause. Eine gemeinsame Dusche, klar. Ich dusche zuerst, nun seife ich sie ein. Sie geniesst es offensichtlich als ich ihre schönen, straffen Brüste und ihre fleischige Muschi einseife. Als ich mit dem duschstrahl ihre Muschi massiere, will sie nicht mehr aufhören damit. Sie bläst mir schon einen in der Dusche. Wie geil. Wie war das jetzt mit der Massage ????
                                        Faul daliegen und genießen** ???
                                        "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
                                        Ich konnte es kaum abwarten mich an ihrer Pussy zu vergnügen. Nun riecht sie nach dem duschen doch ganz akzeptabel. Der typische Africanische Geschmack bleibt halt. Als ich dann zum vögeln bereit gewesen wäre, sagte sie "don't stop liking". Die Sau die Sau, eine richtige Geniesserin. Um so mehr törnte es mich an. War eine geile Nummer. Wiederholung eher nicht.

                                        Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                        • Titlover
                                          Smile........, glaube mir, ich bin der grössere "Bünzli" als du .....
                                          Wirklich, vor allem bin ich wegen dem Klima hier in Kenya. Alles andere ist eine schöne Nebenerscheinung. Die Temperaturen fallen hier nie mehr als unter 24°. Das ist gut für meine alten Knochen und mein Wohlbefinden. Eine Rumänin, genau "Lilly Labelle", damals Aegi -Life hat mir gesagt, "Frauen halten Männer jung"......, ist mir bis heute in Erinnerung geblieben. Sicher, die Schweiz ist schön. Bin auch alle 6 Monate für kurze Zeit dort. Dann zieht es mich wieder nach Kenya zu den Beauty's...........

                                          Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                          • Banderas
                                            Entschuldige die verspätete Antworten auf deine Fragen. Im Moment sitze ich bei 34°, bei strahlend blauem Himmel und einer leichten Brise vom Indischen Ozean mit einem kühlen Bier am Strand im Bidibadu. Im Visier einiger Beauty's die auf Beute fang aus sind..........
                                            Als ich vor drei Jahren nach Kenya ausgewandert bin, wusste ich dass es ein "Zweischneidiges Schwert" werden wird. Bis Dato habe ich es nicht bereut. Ich bin süchtig nach dem Geschmack der seidigen, dunklen Haut und dem Schmollmund und den rosa Pussy's.
                                            Sowie gute Leute, gute Mädchen gibt es hier auch Banditen. Ich finde es hier nicht gefährlicher als in der Schweiz oder in Deutschland. Im Vergleich den Fall den du von Mombasa schilderst. Vergleiche mit dem Fall Rupperswiel vor drei Jahren. Ich selbst bin nicht auf eine Beziehung aus. In der Schweiz war ich über 10 Jahre Singe und habe es in den Clubs genossen. Kein Stress. Zweifellos gibt es hier Mädchen für eine Beziehung oder für Heirat die dir dankbar wären. Aber wie findet man die. Wenn ich in die Disco's gehe, mache ich klar ab was ich will und wie es abläuft. Eine Nacht ab Fr.20.-. ist man dabei. So wird man sich einig oder eben nicht und man hat anschließend keine Probleme mit der Polizei. Das wird hier von den Turisten vielmals unterschätzt.
                                            Apropo Aids......., wenn ich mich entscheide länger mit einer "Beauty" zusammen zu sein, gehen wir zusammen ins Ort ansässig Hospital in dem sie mich bereits mit Namen ansprechen und machen für 9.- Franken einen Labor Aids-Test. Wie ich aber festgestellt habe, keine einzige war bissher infiziert.
                                            Würde ich jedes Erlebnis posten, würde es euch langweilen. Verspreche aber, dass ich bald meine aussergewöhnlichen mitteilen werde.

                                            Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                            • Vielen Dank für Deine Berichte, BigBalu. Wirklich interessant.


                                              Thailand, eine andere Nummer, kenne ich schon sehr gut und wahrscheinlich auch viele andere. Philippines, Südafrika und Brasilien ebenfalls.


                                              Kenia oder die Mitte Afrikas noch gar nicht. Vielleicht könnte man dort ein paar Monate im Jahr verbleiben oder ganz auswandern.


                                              Ich weiss nur nicht, wie gefährlich es sein kann, wenn man - wie Du sagst - als Mzungu die falsche Frau nach Hause einlädt oder am falschen Ort rumläuft. Du hast sicher auch von diesem CH-Ehepaar gehört, das dieses Jahr wegen ein paar Dollaris vom eigenen Gärtner, der stets gut von ihnen behandelt wurde, umgebracht wurde. Abgeschlachtet eher. Oder noch extremer die nicht aufgearbeiteten Geschehnisse vom Shopping Mall Shooting in Nairobi.


                                              Wenn Du liiert bist, sind die Girls wie die Thais? Geduldig, anerkennen den Mann auch als Mann und nicht nur als Geldesel? Machen sie sich nützlich, oder musst Du bei den Diani Girls ständig was bieten, und sie hängen nur rum, wird knallhart abgerechnet, so quasi eine Zug-für-Zug Beziehung gefürht. Du gibtst, dann gibt sie, usw. oder ist das auch mal gemütlich und vertrauenswürdig?


                                              Wie sieht es aus mit HIV und anderen Krankheiten?


                                              Sorry, ich frage Dich zuviel ... einfach interessant einen anderen Kontinent als mögliche Frühpension in Betracht zu ziehen. Vor allem auch, weil dort die Leute vielleicht noch nicht so verwöhnt und mehr hungrig auf Bekanntschaften sind. Und das afrikanische Lächeln unschlagbar ist.


                                              Asien ist nicht mehr das, was es mal war. Die Preise sind gestiegen. Die Leute irgendwie auch nicht mehr so scharf auf die Farangs (dort die weissen Männer).

                                              • clyde48
                                                Zweifellos ist es hier wie im Paradies. Wenn man nicht vorsichtig ist, aber auch die Hölle. Ein "Mzungu", (Weisser Mann), wie er hier von allen genannt wird, hat gegen schwarze, vor allem Mädchen absolut keine Chancen. Immer im vornherein alles im Detail abmachen. Finanzielles, Service etc., dann ist man auf der sicheren Seite. So jedenfalls meine Erfahrungen. Im betrunkenen Zustand besser ohne Mädchen nach Hause gehen. Das nützen sie gnadenlos aus. Im Moment, Festtage und Neujahr hat es definitiv zu viel Touristen und Einheimische hier. Ganz Kenya, vor allem Nairobi Schulgirls machen Ferien am schönsten Ort Diani. Dementsprechend grosse Auswahl. Wie bereits vorgängig erwähnt, kann der Mzungu wenn er einigermaßen gepflegt daherkommt jedes noch so schöne Mädchen abschleppen. Im Moment bin ich seit Juni mit einer süssen, hübschen Beauty leiert.

                                                Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                                • Obwohl es ein geiles Erlebnis war, kommt eine Wiederholung nicht in Frage. Die nächste auf dem Tagesplan wird wieder eine Skinny sein (Bild, blaues Bikini)


                                                  Lieber BigBalu


                                                  Vielen Dank für deine tollen Berichte. Du scheinst da im Paradies zu leben. Habe bisher mit afrikanischen Frauen keine gute Erfahrungen gemacht, deine Berichte lassen aber Hoffnung aufkommen, dass ich es wohl wieder mal probieren muss.
                                                  Das Reiseziel wäre schon mal klar und ich freue mich auf weitere so geile berichte von Dir.

                                                  Clyde

                                                  • Hallöchen erstmal ... :)


                                                    Ich habe erst heute dieses Forum entdeckt , bin jedoch schon seit längerem auf der Suche nach einem geeigneten Auswanderungs- bzw. Langzeiturlaubsort - je nach Visumsmöglichkeiten .


                                                    ( Mtwapa gefällt mir nach meinem *Internetstudium* nicht so. )


                                                    Leider wurde die Anfrage von Judge bislang ignoriert ... :traurig:


                                                    Habe selbst auch ein reges Interesse an Infos bzgl. günstige, dauerhafte Unterbringungsmöglichkeiten für mich und wechselnde Mädels - wo man(n) sich mit und ohne Besuch ( tags- und nachtsüber ) wohl fühlt und es sicher ist ... Wer hilft mir und ggfs. anderen Forumsmitgliedern weiter ?


                                                    Interessant sind nicht nur Infos bzgl. den Living-locations ( Hotels, Apartments, Wohnungen, Häuser in Diani Beach ), sondern auch die aktuelle Visum-Lage bzgl. Touristen sowie Pensionären ( Bin selbst 46 Jahre *jung* und meine Bezüge belaufen sich abzgl. Unterhalt auf rund 1350 € mtl. Könnte mir auch vorstellen, mich gegen Mitwohnen nützlich zu machen - Für Vorschläge wäre ich dankbar ... )

                                                    • Vorerst entschuldige ich mich wieder für die Schreibfaulheit. Aber jedes Erlebniss in's Forum zu stellen, wäre langweilig. Jeden Tag den Tagesplan am Strand und in der Disco zu studieren nimmt doch schon einige Zeit in Anspruch.
                                                      Die Regenzeit ist vorbei und es wird langsam wieder wärmer und die Kleider werden durch Bikinis ersetzt. Bei den tiefsten Temperaturen von 24° die ich hier erlebt habe frieren die Mädchen. Auch reisen wieder vermehrt Beauty's vom 450 Kilometer entfernten Nairobi an, um hier am Diani Beach ferien zu machen und sich möglichst einen Mzungu zu angeln. Am liebsten gleich zu heiraten.**
                                                      Nun zum wesentlichen. In meiner bevorzugten Strandbar durfte ich folgendes erleben. Zwei hübsche Beauty's, eine Skinny und eine mit ein bisschen Baby Speck bestückte kommen vom Strand her und setzen sich gleich auf's Sofa in meiner Nähe. Die Mollige hat ein fast durchsichtiges** Jumpsuite an (Bild). Dass sie keinen BH trägt sieht man von weitem. Schöne, grosse, straffe Möpse mit grossen Nippel die recht gut zu erkennen sind. Etwas für unsere 6Profi-Titten-Kneter :-p
                                                      Ich stehe eher auf kleine Coup A Brüstchen. Nach kurzer Zeit kommt die mollige zu mir und drückt mir eine Serviette (Bild) "Hey you Stranger, I know I don't no you, please buy me one Drink please", in die Hand und geht wieder an ihren Platz zurück. Als ich sie anschaute schämte sie sich und hielt die Hände vor die Augen. Ich winkte ihr zu und sagte, ok, komm, wir trinken etwas zusammen. Ich machte ihr Komplimente für ihre "Matitti" (Brüste) wobei sie ihr Kleidchen öffnete und mir vollen Einblick verschaffte. Sie offenbarte mir auch, dass sie keine Höschen trage. Die Kontrolle mit dem Mittelfinger den ich ihr gleich in die recht feuchte Muschi steckte bestätigte dies. Sie spricht von "Spanking, Anal und wenn ich will, könne ich ihr in den Mund pissen". Was für ein kleines "Schweinchen". Eine tolle Offerte,** leider stehe ich nicht auf so was. Bin halt ein "Bünzli" der auf ",Blümchen-Sex" steht.
                                                      Sagt, sie hätte drei Dildos Zuhause, sei immer "horny" und mache es oft selber. Langsam erhöht sich mein Blutdruck. Obwohl sie weit ausserhalb meinem "Beuteschema" liegt, geht mir der Gedanke durch den Kopf, sie für eine geile Nummer mit nach Hause zu nehmen. Könnte noch lustig werden, habe letztes mal drei, völlig neue, moderne Dildos von der Schweiz mitgenommen. Ich zögere nicht, ihre Titten und Möse zu erforschen, was ihr offenbar gefällt. Sie macht den Reißverschluss an meinen Shorts auf und ohne Hemmungen nimmt sie meinen Schw*** in den Mund und lutscht ihn. Im weiteren Gespräch stellt sich heraus, dass sie Abstammung Kamba Massai sei. Auch, dass sie sich Brust und "Kinembe" Pircing Wünsche. (Na dann googelt fleissig, musste auch)
                                                      Sie geht sich im Meer abkühlen und ich mache einige Bilder von ihr. Am späteren Mittag begeben wir uns Richtung meinem Zuhause. (Bild) Wir duschen zusammen. Wir seifen uns gegenseitig ein. Klar, ich bin dauernd an den Möppsen und Muschi. Muss ja alles für eine geile Nummer sauber sein. Ich hole mir den Dildo und wir begeben uns im Aussenbereich in den Swing. (Bild) Kurz kuscheln, kneten, Muschi lecken und Vibi rein. Geiles "Möschen". So feucht, ich glaube sie läuft aus. Ich Vögel sie in allen möglichen Stellungen die in diesem Swing überhaupt möglich sind. Stelle fest, dass sie, obwohl sie mollig ist, sehr gelenkig ist. Da sie offensichtlich, was eher selten ist, kein Handy hat, kaufe ich ihr im Shop ein günstiges
                                                      Smartphone und gebe ihr 2'000.00 Ksh. (knapp Fr. 20.-)Pocket Money. Obwohl es ein geiles Erlebnis war, kommt eine Wiederholung nicht in Frage. Die nächste auf dem Tagesplan wird wieder eine Skinny sein (Bild, blaues Bikini)

                                                      • Habe ganze thread gelesen danke für alle erstmals.
                                                        Habe aber trotzdem paar fragen vielleicht einer kann mor helfen.
                                                        Ich habe kurzfristig entschieden nächste woche nach kenia / diana beach zu reisen ca. Für 10-12 tage.
                                                        Habe noch keine otel reserviert. Brauche empfehlungen für girl friend joiner free hotels.
                                                        Ist dieser zeit gut für urlauber ? Regen,wetter. Habe gegoogelt muss wetter angenehm in dieser monat sein.
                                                        Ist es besser pauschal urlaub oder flug und hotel getrennt buchen .
                                                        Möchte eigentlich keine short time vielleicht für 1-2 tage gleiche behalten wenn chemie stimmt.kenne jemand vielleicht preise. Für krankheiten gibt es möglighkeiten vielleicht für blutcheck ? Und wo.
                                                        Ich will noch safaris buchen wie sind die preise.
                                                        Bevor ich kenia fliege welche impfungen muss ich machen lassen.
                                                        Für allein urlauber ist es gefährlich? Ich bin mitte 30 und stehe damen alter zwischen 18-22. Viele berichte gelesen aber über AV nichts gelesen machen die damen auch AV?
                                                        Vielleicht hat noch jemand pläne zwischen 01.06.18-22.06.18 nach kenia reisen .mann kann vielleicht dort treffen.
                                                        Habe leider nicht viel zeit ich werde froh wenn mir jemand über forum oder dort in kenia helfen kann.

                                                        • Ein paar Tage zuvor erblickte ich in einer Strandbar zwei hübsche Beauty 's. Ich bin gerade mit dem Lunch fertig. Vom Vortag, "Lady's Night" noch ein bisschen angeschlagen, habe ich von meinen 4 bestellten Mshakiki gerade mal 2 gegessen. Von den Chips gar nichts. Also eine gute Gelegenheit unauffällig**anzubandeln. Oft sitzen die Girls ohne Drinks und schon gar nicht mit etwas essbarem am Tisch.** Da ich aber eher scheu bin, schickte ich den Kellner. Die übrigens wie auch die Security Leute von den Discos, auch oft von den Girls zu mir geschickt werden. Nach ca. 30 Minuten setzen sie sich zu mir und wir quatschen über alle möglichen Themen. Ich entscheide mich klar für die "Skinny". Obwohl ihre Freundin auch nicht schlecht aussieht. Wir machen für Samstag im Shakathak ab. Sie kommt gemäß African Time relativ pünktlich. Ich trinke mein Südafrikanischer Rotwein, sie ein Kingfisher. Von dem sie behauptet, danach gutes "Jigi, jigi" zu machen. Die erste Anspielung. Da ich absolut keine Kondition habe, geht sie oft alleine auf die Tanzfläche. Kommt der Song "Zahabu", der dem DJ als mein Lieblings Song bekannt ist, kann auch ich nicht mehr Sitzenbleiben. Im Laufe des Abends, oder bereits Morgen macht sie mir klar, sie will mich heiraten. Klar, für immer gut untergebracht. Ich mache ihr klar, ich will keine Beziehung. Sie will unbedingt mit mir nach Hause und mich vom Gegenteil überzeugen. Sie sagt, heute ist dein Geburtstag und Weihnachten zugleich. Dieses Spielchen mache ich natürlich mit. Etwas nach 3 Uhr morgens machen wir uns auf den Heimweg. Während der Fahrt umgarnt sie mich wie eine Spinne. Greift mir in den Schritt. Fängt ja gut an. Zuhause angekommen lässt sie erst richtig los. Sie will gleich loslegen. Ich, nein, zuerst ein bisschen Musik und traditionell einen "Tequila Rose". Mittlerweile bin auch ich in recht guter Stimmung. Will aber noch ein bisschen knutschen und Muschi lecken. Nur das bringt mich in absolut gute Stimmung. OMG, ist die Muschis feucht. Fleischig wie ihre Lippen. Beim eindringen fast kein Wiederstand und Reibung, so feucht. Ohne "Flutschi". Echt geil. Mir geht der Bericht von Cadillacmen(Susi, deine 6 Fehler und Flutschi) durch den Kopf. Resultat........, auch kein Absch(l)uss, dafür weit über eine Stunde in allen möglichen und unmöglichen Stellungen gevögelt. Sie hat sich wirklich alle Mühe gegeben. Behauptet, dass sie 3 x gekommen ist. Was ich aber nicht mit Sicherheit bestätigen kann. Mein Stängel vom gerammel leicht gerötet gehe ich duschen. Wir schlafen bis kurz vor 12 Uhr und machen uns wieder gemeinsam auf die Piste.
                                                          Ich entscheide mich trotzdem nicht zu heiraten..................

                                                          Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                                          • Hallo Big Balu und Banderas


                                                            Bitte informiere uns weiter aus Afrika. Tolle Berichte.
                                                            Der Anteil an internationalen Berichte ist sowieso bescheiden. Ich berichtete von meinen Reisen nach Thailand und Deutschland.


                                                            Banderas ich glaube nicht das ich das was Big Balu gerade macht überleben würde;)
                                                            So viele hübsche Girls die mir zusätzlich zum Sperma auch noch das Geld aus dem Sack ziehen würden:rolleyes:
                                                            Somit bleibt ein Leben in den Tropen für mich leider ein Traum....


                                                            Aber vielleicht irgendwann sehen wir uns am Strand von Mombasa. Ich werde aber mindestens zwei Gazellen gleichzeitig abschleppen:kuss:


                                                            Also fleissig weiterficken und uns berichten. Am besten live um uns eifersüchtig zu machen:lachen:


                                                            Gruss nach Afrika
                                                            Matterhorny

                                                            • Dein Geschichten tönen immer interessant. Etwas Neues von einem anderen Ort. Sonst schon viel "seen it, done it" gemacht.


                                                              Du machst auf jeden Fall beste Werbung für Afrika.


                                                              Das wäre doch auch noch was für Matterhorny !!!


                                                              Ich vermute, die local boys stehen eher auf hart und schnell, aber vielleicht ist das nur ein Vorurteil.


                                                              Pass nur auf das Horoskop auf. Zwei Skorpione ertragen sich auf die länge nie. Am Anfang dafür umso intensiver, aber auf die Dauer kommt es zu Grabenkämpfen, und ab und zu beide mit dem Stachel im Einsatz.


                                                              Ich bin eben auch einer. Wir sind in der Liebe und Sex gut am Pretenden.

                                                              • Nach einer durchzechten Nacht im Shakathak sitze ich im Bar-Restaurant** Bidibadu zum Lunch bei milden Temperaturen von 27° mit Blick auf den Indischen Ozean. Es ist "Low season", Regenzeit und nicht viel los. Doch einige Blicke der anwesenden Beautys fixieren mich und denken wohl was dieser "Mzungu" wohl hier alleine macht. Ich lasse mir die gemeinsame Nacht mit dem Beauty das ich im letzten Bericht erwähnt habe, revue durch den Kopf gehen.** Wir hatten für 22:00 Uhr im Tandoori abgemacht. Sie kommt erst um 22:30 Uhr (African Time), die nehmen das nicht so genau. Ich bin schon ein bisschen gereizt. Mit ihrem Aussehen, Hot-Pants, High-Heels und Shirt macht sie es wieder wett (Bild). Wer diesem Arsch wiederstehen kann ist nicht ganz dicht in der Birne oder schwul. Da sie bei mir ebenfalls unter "Optik-Granate" zu klassifizieren ist, war ich voreingenommen und sehr skeptisch ob ich sie nach Hause mitnehmen werde. Ich lasse es ohne Stress auf mich zukommen. Im Gespräch stellten wir fest, dass wir beide im Sternzeichen Skorpion sind und das schier unglaubliche.........., am gleichen Tag. Eine Superparty im November ist auf sicher. Nach 24:00 Uhr wechseln wir in meine Favorit Disco Shakathak. Nun gehe ich zum Angriff über. Tanze mit ihr, so habe ich sie im Griff und engen Körperkontakt. Küssen ist kein Problem und das macht sie ausgezeichnet. Ich Frage sie, kennst du "Tequila rosè". Sie "nein". Ich sage, ich habe Zuhause, willst du probieren ? Danach schmecken die Küsse ganz süss. Nun zum wesentlichen. Wir werden uns einig, sie schläft bei mir. Zuhause am frühen Morgen angekommen eine gemeinsame Dusche. Ich erinnere mich an die tollen Beiträge von Major Grubert der damals schon darauf aufmerksam gemacht hat, dass viele Girls hier, wegen ihren Kinder eher schlaffe Busen haben. Obwohl dieses Beauty ein Kind hat, war ich sehr überrascht, was für ein schöner Busen sie mir präsentierte. Selbstverständlich offerierte ich ihr den versprochenen Tequila. Was für eine tolle, lange, genüssliche Nummer folgte, kann ich in Worten nicht fassen. Ist lange her, dass ich so geniessen konnte. Das gleiche flüsterte sie mir ins Ohr. Sagte mir, die Black - Boys hier verstehen das Handling mit Girls nicht wie die Mzungu's. Nach nur vier Stunden war bereits wieder Zeit für das Frühstück. Sie kuschelt sich mit ihrem geilen Po an meine Morgenlatte und................
                                                                Einmaliger Genuss.

                                                                • Danke Banderas
                                                                  Grundsätzlich wollen die Girls für immer bleiben. Sind sehr anhänglich, was manchmal sehr nervig ist. Wie ich bereits in anderen Berichten geschrieben habe, wollen alle Beautys "Mzungus", weisse Männer. Egal ob Italiener, Deutsche, Österreicher oder eben Schweizer. So fühlen sie sich sicher untergebracht. Gerade heute habe ich wieder ein wunderschönes Beauty im Strandrestaurant kennen gelernt. Irgend ein Mix von Kenya und Uganda. Habe mich für heute mit ihr in der Tandoori Disco verabredet. Die Chancen sie zu mir nach Hause abzuschleppen stehen gut. Die wird dann sehr gerne die ganze Nacht bleiben. Ein gemeinsames Frühstück und...............
                                                                  Bin gespannt.............

                                                                  Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                                                  • Einen Tag nach „Ladys Night Shakatak“ – Disco, mit geklauter Musik im Kopfhörer sitze ich im Bar – Restaurant Bidibadu. Ich wollte in Ruhe etwas trinken und essen. Kommt schnurstracks ein älteres Girl, sicher über 30 Jahre, absolut nicht mein Typ, mit T-Shirt und Leggins zu mir. Absolut keine „Optik-Granate“. Aber schöne, volle Lippen zum küssen. Ich stoppe die Musik um sie anzuhören. Bevor ich etwas sagen kann, sagt sie mit einem lächeln, you like "Massage, Blowjob, Jigi, Jigi" (SEX)..............
                                                                    Für solche spontanen Sachen bin ich normalerweise nicht zu haben. Muss alles wie in meinem früheren Berufsleben planen. Im Klartext......, Sex im Lift oder Flugzeugtoillete für mich unvorstellbar.
                                                                    Da ich vom Vortag noch etwas auf den Felgen war, wollte ich mir eine Massage gönnen. Nicht die erste hier in Kenya. Mit 3`000.00 Ksh. (entspricht etwa 27.00 sFr.) setzte sie eher hoch an. Ich dachte mir, wenn ich sie nicht vögle, wenigstens einen ausgiebigen BJ.
                                                                    Zuhause angekommen fragte sie ob wir zusammen duschen, was ich natürlich nicht ablehnte. Sofort begann sie mich mit Dushgel einzuseifen. Ich machte mich unanständigerweise, profokativ an der Muschi zu schaffen. Schön rasiert und........., wie ich feststelle ohne Wasser, bereits feucht. Schöne, grosse gut anzufühlende „Groundnuts“. Als ich an ihren Nippeln saugte, merkte ich unmissverständlich, dass sie erregt ist und offensichtlich auf bestem Wege ist zugeniessen. Ich trocknete sie ab und wir begaben uns ins grosse Bett mit Moskittonetz. Mir geht durch den Kopf, Massage oder gleich „Jigi, Jigi“. Ok, ich bin stark, zuerst Massage. Weil sie nackt auf meinem Po sitzt und gefühlvoll meinen Rücken massiert, halte ich das nicht lange aus. Ich war neugierig auf ihre rasierte Pussy. So drehte ich sie auf den Rücken. Schon bei der ersten Zungenberührung ihrer Muschi merkte ich wie sie es sichtlich genoss. OMG, eine solche Muschi habe ich bis Dato noch nie gesehen. Schwer zu beschreiben, aber sehr „fleischig“ und extrem grosse „äussere Schamlippen“. Nun war mein Ziel sie oral zum Orgasmus zu bringen. Die Quittung vom Saft folgte bald. Schnell montierte ich die „Nahkampfpelleriene“. Da ich altersbedingt konditionell ein bisschen eingeschränkt bin, muss ich die Angelegenheit ein bisschen langsam, (pole, pole) angehen. Mein zu platzen drohender Stengel versenkte ich bis zum Anschlag in ihrer feuchten Pussy. Ein kurzes aufjucken, ein lächeln und sie sagte weiter so. Beim innig küssendem Schmollmund komme ich zum Absch(l)uss, ich glaubte auch sie.

                                                                    Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                                                    • :langweilig: Ovid
                                                                      Das ist so, manchmal zu lästig die Girls, wenn man das so sehen will. Du kannst wirklich nirgends hin. Wenn du zu einem Girl Blickkontakt hast, wird sie auf dich zukommen. "Mzungu's", Weisse haben hier alle Privilegien. Manchmal ein bisschen lästig. Ganz klar, wenn ich ein Beauty will gehe ich abends in's Tandoori, danach Shagatak. Je länger man wartet, desto günstiger. Wenn man auf Budget aus ist. Ab 3:00 morgens schleppt man die schönsten Girls die keinen "Stecher" gefunden haben für 2000.00 Ksh. (18.80 sFr.)ab. Wohlverstanden die ganze Nacht. Eine kleine Randbemerkung. Mittlerweile werde ich in der vollen Shagatak Disko als Dauergast über die Lautsprecher Anlage schon persönlich begrüsst. Ehrt mich natürlich.
                                                                      Geile Fotos (Boobs and Pussy) die ich gemacht habe folgen..........., versprochen
                                                                      In den günstigen Hotels, ab 2000.00 Kah. kannst du ohne Probleme ein Girl mitnehmen. Sind sehr unkompliziert hier.

                                                                      Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.

                                                                      • Ovid
                                                                        Hochsaison ist zwischen November und März. Wobei die Monate Januar und Februar die heissesten sind. Wenn du googelst, findest du alles über Wetter und Temperaturen. Freitag, Samstag und Sonntag reisen auch Beauty 's von Mombasa und Nairobi an. Die suchen auch meistens Übernachtungsmöglichkeiten. Diani Soudcoast ist bei den Kenyaner sehr beliebt. Zu vergleichen mit Mamaia in Rumänien. Bei der Frage nach "Girlfriendly - Hotel" muss ich passen. Was das bedeutet weiss ich leider nicht.

                                                                        Titten sind der Beweis, dass Männer sich sehr wohl auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können.