FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag Corona Fake Pandemie
Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion
Corona Fake Pandemie Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag
Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn
Anmelden oder registrieren
Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn Corona Fake Pandemie Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion
Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn Corona Fake Pandemie Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag
Corona Fake Pandemie Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn
Club Midnight Zizers im Rheintal Schweiz Preisaktion Club Freubad Recherswil Buttersäure Anschlag Schweiz öffnet Bordelle im Aargau und Solothurn Corona Fake Pandemie

Cuba, Dominikanische Republik, Panama, Barbados, usw.

Dominikanische Republik

    • Klar helfe dir gerne Unterkünfte zu finden die sauber ist aber auch Mädels erlaubt sind.


      Im Norden sind halt die AL In Hotels eher rar, ganz ein schönes direkt am Strand gibt es in Cabarete, oder eines in Sosua, und dort kann man auch Mädels für eine Nacht dazu buchen.

      So ein paar AI Ressort kenne ich in der Dom Rep. Die Frau da einbuchen geht ganz schön ins Geld. So habe ich das auch nicht gemeint. Eher das das so eine Saunaclub ist mit Aussengelände wo man sich auch als Übernachtungsgast einbuchen kann.

      Nur als Sextourist flieg ich da nicht rüber. In den Ferien bin ich eben als sorgloser AI Tourist unterwegs

      • Hallo sts

        Ich spiele schon lange mit dem Gadanken nach Sosua zu gehen. Ich liebe Latinas. Ich habe mich schon informiert wegen einer Unterkunft, aber ehrlich gesagt hat mich jetzt da nicht wirklich etwas angesprochen. Alles so kleine Pensionen die schwierig einzuschätzen sind. Ich habe es gerne gepflegt, möchte aber natürlich gern ein Girl ohne Probleme aufs Zimmer nehmen können. Du scheinst ein Insider zu sein. Hast Du eine Empfehlung?

        Danke

        Gruss Stoneface

        Ja es gibt auch saubere Orte, und doch Chicas erlaubt sind. kann dir wenn du mal da bist, schon zeigen. ist halt budget frage, was man gerne bereit ist zu bezahlen.


        ------------------
        Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein

        • Danke für deine Hilfe

          Nur liegt mir so etwas nicht, wo ich mich um alles ( nicht nur die Frauen) selber kümmern muss. Ideal würde ich ein kleines AI-Hotel, welches wie ein Saunaclub funktioniert.

          Ansonsten geniess ich lieber meine Strandferien mit der Rundumversorgung uns schleppe wenn es gut läuft mal eine Touristin ab.

          Insider ist gut, ich lebe die hälfte im Jahr da. und spätestens in 10 Jahren dann voll.


          Klar helfe dir gerne Unterkünfte zu finden die sauber ist aber auch Mädels erlaubt sind.


          Im Norden sind halt die AL In Hotels eher rar, ganz ein schönes direkt am Strand gibt es in Cabarete, oder eines in Sosua, und dort kann man auch Mädels für eine Nacht dazu buchen.


          ist halt eine frage des Budget. gibt schöne Hotels, Bungalows und aber auchschmudelige.


          ich selber werde next Jahr wenn alles gut läuft anfangen zu bauen. daher wenn mal rüber fliegst sagts mir genug früh bescheid. ich kann dir in Sosua oder auch ausserhalb z.b in Sabaneta was anbieten.


          ------------------
          Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein

          • und wer sich die reise mal antun möchte, kann mich auch gerne kontaktieren.  Unsere Bungalows sind zwar noch nicht fertig. aber auch so kann ich euch günstige Unterkünfte besorgen

            Danke für deine Hilfe

            Nur liegt mir so etwas nicht, wo ich mich um alles ( nicht nur die Frauen) selber kümmern muss. Ideal würde ich ein kleines AI-Hotel, welches wie ein Saunaclub funktioniert.

            Ansonsten geniess ich lieber meine Strandferien mit der Rundumversorgung uns schleppe wenn es gut läuft mal eine Touristin ab.

            • Hallo sts

              Ich spiele schon lange mit dem Gadanken nach Sosua zu gehen. Ich liebe Latinas. Ich habe mich schon informiert wegen einer Unterkunft, aber ehrlich gesagt hat mich jetzt da nicht wirklich etwas angesprochen. Alles so kleine Pensionen die schwierig einzuschätzen sind. Ich habe es gerne gepflegt, möchte aber natürlich gern ein Girl ohne Probleme aufs Zimmer nehmen können. Du scheinst ein Insider zu sein. Hast Du eine Empfehlung?

              Danke

              Gruss Stoneface

              • mal os das Forum durchgestöbert und gesehen das aus der Karibik so fast nichts berichtet wird, und das obwohl jedes Jahr einige tausend Schweizer und noch mehr Deutsche die schöne Insel besuchen und einige noch immer auch wegen den Mädels.


                den wo hat es auf so engen raum in Sosua knapp 1km lange Pedro Clisante so eine Auswahl, von zierlich bis solche wo man das Bier auf den Po stellen kann, von weiss bis schwarz alles vorhanden ist.


                Aktuell ist zwar Ausgangsperre ab 22 Uhr unter der Woche und am Weekend ab 21 Uhr, aber trotz allem immer einen Ausflug wert.


                und wer sich die reise mal antun möchte, kann mich auch gerne kontaktieren.  Unsere Bungalows sind zwar noch nicht fertig. aber auch so kann ich euch günstige Unterkünfte besorgen


                ------------------
                Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein



                • Klasse Mädels in den Bars und Dissen, echte Schüsse dabei. Hammerfiguren, natürlich auch und vor allem für die Medizinballarschfraktion und Tittenliebhaber... Für Flachlandtiroler und alte Asiaten wie mich ist es aber auch gut möglich, was in der 35 Kilo Klasse zu finden.


                  Was ist ein Medizinballarsch?


                  [size=12][FONT=Calibri]Preise für die Chicas 1000 ST und 1500 LT.


                  ST? LT? Danke dir.

                  • Zur Zeit hätte ich mehr Angst davor, durch einen Tsunami oder Erdbeben in Asien ums Leben zu kommen oder durch eine iranische Atombombe in Israel, als durch einen Taschendieb in Lateinamerika bestohlen zu werden. Ob es für Asien und Israel auch Merkblätter und Reisewarnungen gibt :confused:.


                    Also die Behauptung stimmt schon mal gar nicht. Ich helfe euch gern, euer verkehrtes Weltbild zu korrigieren: Die einzigen, die da
                    Bombem schmeissen könnten sind die Zionisten. Die islamische Republik Iran verfügt über einen Reaktor der nicht zur anreicherung von waffenfähigem Uran geeigent ist. Nachlesbar bei der IAEA. Die Amerikaner selber haben diesen Reaktor 1976 dem Iran gebaut, als die korrupte us-marionette Schah Mohammad Reza Pahlavi den Iran noch geisselte.
                    Das ist eigentlich der Kampf der grosszionisten gegen den Iran. Oder die usa und ihre Verbündeten gegen die arabische Welt. Wieso? Weil im Iran u.a. sehr viel Öl und Gas gleich 60 Meter unter der Erdoberfläche hat.
                    Iran facts
                    Merke, wer Blick (sowie andere Schmierfinken) liest und Schweizer Fernsehen (auch andere) guckt, wird bewusst dumm gehalten!


                    Aber das soll jetzt nicht das Thema hier sein.


                    Danke erst mal an Grubert für die tollen an- und aussichten. :smile:
                    Zumal so heisse Schüsse wie sie
                    GENAU mein Ding sind! :super:


                    Oder sie:


                    Und sie:


                    Was mich bei all den Schönheiten noch interessieren würde,
                    1. wie lange darf man sich da aufhalten ohne spezielles Visum?
                    2. wie sieht's da aus mit Auto kaufen oder mieten?
                    3. wie hoch sind lebenshaltungskosten bei selbsversorgung bei
                    z.B. der Ernährung mit Fisch, Reis und Güggeli?
                    4. ! Sicherheitstipps ! für unerfahrene
                    5. wie viele % kostet die lokale Korruption?
                    6. Land- Hauskauf sowie rechtliche Grundlagen fürn Daueraufenthalt.


                    Ich habe hier mit dominikanerinnen im horizontalen Gewerbe
                    eigentlich gute erfahrungen gemacht. Die meisten sind lieb,
                    hingebungsvoll, sexuell ausdauernd und auch bescheiden wenn es
                    um ihren eigenen Lebensstandard in der Schweiz geht. Das Problem
                    beim ganzen wenn du jetzt ihr schweizer Papi bist, wie
                    funktioniert das genau mit dem abgeben von Geld ihrerseits
                    an ihre Familie in der dom. rep.? Kostet mich das mehr oder
                    weniger oder vielleicht gar nichts, wenn ich als schweizer
                    so eine hier aufreisse oder mir gleich dort was suche?
                    Die Möglichkeiten mit einer von hier nach da zu gehen
                    wären eigentlich vorhanden, aber so ganz traue ich dem
                    doch nicht.


                    Ich meine, es ist sicher ein Unterschied ob ich in der CH eine
                    braune habe und verhalten will oder ob ich eine hier kennen-
                    lerne und mit ihr in die dom rep gehe und sie dort (vielleicht
                    auch ihre Familie dazu) verhalte - was ich eigentlich so nicht
                    will - da die dominikaner endlich lernen sollten, selbstständiger
                    zu sein und ihnen meinerseits eine bessere sozial- und -Handlungskompetenz beizubringen. Oder ob ich dort bin
                    und mir dort was suche. Also raus aus der Gastfamilie und
                    rein ins Privathaus. All-inlcusive ist mir zu blöd da ich gerne
                    ungzwungen und frei sein will. Das ist urlaub für Pauschal-
                    touristen.


                    Rumäninnen wären noch die andere Möglichkeit, die sind
                    meistens auch schöne Frauen, aber ihr Freund (oder Zuhälter)
                    kann - da Romania näher als die dom rep ist - leicht mit dem
                    Auto in 18 Std. oder mit dem Flugzeug in 3 Std. hierherkommen.
                    Also lasse ich Rumänien weg. Und Thailand interessiert mich
                    auch nicht, das sind oft chaoten.


                    So gesehen ist der geografische Unterschied zur dom rep
                    doch schon "idealer", weil eben Familie und/oder Freund
                    doch weiter weg sind. Oder eben "unerreichbar".
                    Ich bin eigentlich kein puffgänger, da mir die Frauen die da so ihr
                    Geld verdienen, aus meinerseits verständlichen Gründen einfach zu verkrampft sind.


                    Guten, ausdauernden und entspannenden Sex kriegt man so nie! Ausser mit dominikanerinnen. So habe ich dann eben total andere Erfahrungen gemacht, wobei sich mein Verständnis für eine Frau nicht nur auf ihre Genitalien, ihren Arsch und ihre Oberweite beschränkt. Ihre Schönheit ist mir dazu auch sehr wichtig. Innen wie aussen.


                    Nein, ich will dem Schweizer Winter für 6 Monate entfliehen und
                    was läge da näher, als wie ein Land in der Karibik oder Südamerika!
                    (Aber die dom. rep. zählt ja geografisch nicht zu süd-, sondern zu
                    Nordamerika.) Eigentlich hatte ich ursprünglich Kolumbien als
                    destination geplant, aber ohne spanisch-kentnisse scheint dass
                    dann erstmals doch eher ungeeignet zu sein. Zumal dort die Sicher-
                    heit ausserhalb der grossen Städte wie Cali, Medellin, Bacuramanga
                    oder Barranquilla und Bogotà doch eher niedrig scheint. Haus- und
                    Autokaufen ist dort für Ausländer aber kein Problem.


                    Und wie ihr sicher alle wisst, kann man schweizer- sowie euro-
                    frauen allgemein schon mal knicken. Statt geilem sex und hingabe rennen die lieber ständig mit dem 2Phone vor der Nase rum und geben ihr Geld lieber für aussichtslose Dinge wie online-dating aus. :langweilig:


                    Mein Plan ist, erst mal für ein oder zwei Monate in eine Sprach-
                    schule in die dom. rep. mit Gastfamile zu gehen. Wenn ich dann des spanischen mächtiger sein sollte, will ich mich nach einer Mietwohnung umschauen um so vielleicht dort den Rest des Winters zu verbringen.
                    Die andere Möglichkeit ist die, nach 2 oder 3 Monaten weiter
                    nach Kolumbien zu ziehen, da dort Mietwohnungen auch für
                    Ausländer eigentlich einfach zu bekommen sind. Die chicas in
                    Kolumbien sind oft ebenso schön wie die brauneren in der
                    dominikanischen Republik. Mich interessiert neben dem zwischen-
                    menschlichen natürlich auch deren Kultur und Geografie, wovon
                    gerade Kolumbien sehr viel zu bieten hat!


                    Ich muss jetzt zum schluss doch noch mal mit dem Iran anfangen. Damit ihr überhaupt mal wisst was dort so los ist hier ein Video
                    vom auch nicht gerade Iran-freundlichen Pro7:
                    http://www.myvideo.ch/watch/8619363


                    Frauen aus dem Iran:





                    Sind sie nicht lecker? :smile:

                    • Ich komme auch von Dominiken Republik wieder und war auch ziemlich überrascht mit dem Land, Mädels. Ich habe es dort viele Dates gehabt, besonders in der Hauptstadt. Ziemlich leicht wenn man Website wie www.domincancupid benützt. Meine erste Freundin war weiss, dann habe ich alle Farbe Möglichkeiten gefickt. So ist dieses Land ein Regenbogen, was ihre Leute antrifft. Es ist nicht so bequem in der Hauptstadt zu leben, weil die Traffic, das Lärm unglaublich ist. Ausserdem sind die Bürgersteige oft mit grossen Löchern in der Mitte. Aber was Dates angelangt, ist es das Paradies und wirklich leicht Dank das Internet, normale Frauen zu treffen.
                      Ich war auch einen ganzen Monat in Sosua. Dort ist es anders. Wie Boca Chica sind viele Huren in Bars und hat man so viele Wähle. Ich habe die Mädels dort ziemlich schwarz in Sosua gefunden. Vielleicht ist es so, weil viele von Haiti kommen. Die kleine Stadt ist viel ruhiger als die Hauptstadt und viele Europäer oder Amerikaner wohnen dort und haben ein Hotel oder ein Restaurant gekauft. Beide Orte waren unterschiedlich mit Vorteile und Nachteile. Man braucht nicht zu sagen, dass Dating nicht so gut in Sosua ist.

                      • Sollte Sich der Herr Major vom Forum zurückziehen, fände ich das ebenfalls sehr schade, ich habe seine Berichte aus aller Welt auch geschätzt. Ihm seine Vorlieben vorzuwerfen finde ich ziemlich vermessen.


                        Auch ich schätze die Berichte vom @ Grubert. Ich habe nur darauf hingewisen, dass es in der DomRep nicht nur flachbrüstige kindliche zieliche Magermodelle gibt. Das war eine Feststellung. Weder Kritik noch ein Vorwurf.

                        • Sollte Sich der Herr Major vom Forum zurückziehen, fände ich das ebenfalls sehr schade, ich habe seine Berichte aus aller Welt auch geschätzt, über den Ton kann man natürlich diskutieren.


                          Ihm seine Vorlieben vorzuwerfen finde ich ziemlich vermessen. Jeder von uns hat solche, es gibt viele im Forum, die nur über Latinas, nur über Asiatinnen, nur über Ostblock, nur über 18-Jährige, nur über 40-Jährige, nur über Sonnen-Girls, nur über Kindsfrauen, nur über Club oder nur über Studios, nur über Gutscheineinlösungen etc. berichten, ist doch egal... Jedem das Seine.


                          Nüüt für unguät.

                          • Sehr schade …
                            Habe deine Berichte immer sehr gerne gelesen.
                            Waren immer sehr unterhaltsam und enthalten für Leute, die in diese Länder zu reisen beabsichtigen (ich gehöre allerdings nicht dazu, aber wer weiss …), wertvolle Informationen, die wohl nur von einem Profi, der vor Ort war, kommen können.
                            Bist du, ausser auf deiner Page, sonst noch irgendwo zu lesen?
                            Wünsche dir ein weiterhin abwechslungsreiches Leben.

                            • Grubert


                              bitte künftig keine Bilderbücher mehr, die dem einzelnen Leser nichts bringen oder vom Thema abweichen.
                              Auch keine Bilder mehr von spermabespritzten Gesichter, Friseurläden oder Bilder einer Urlaubsgeliebten in Hunderten verschiedenen Posen ;).


                              Gefragt sind professionelle Informationen, Fakten und Adressen, die dem Interessierten im jeweiligen Reiseland zum Thema Sex etwas bringen, z.B. Tests von Escort-Agenturen, Bars usw..., Reiseort und Hotel Empfehlungen, Vergleiche verschiedener Reiseländer, Preise, Tipps etc. Zu diesen Infos können selbstverständlich auch aussagekräftige Bilder angehängt werden.


                              Vielen Dank für Dein Verständnis,
                              Dein 6profi-team

                              • Heute ist Strandtag:




                                Freunde der karibischen Stogies haben in Sosua in diesem Shop reichlich Auswahl…




                                …auch an allen Stränden gibt’s Zigarren, und zwar sämtlich von der qualmtechnisch berufeneren Nachbarinsel Kuba – selbstverständlich alles original. Und dann bin ich schweißgebadet aufgewacht ;)




                                In Cabarete ist Samstags Familientag.




                                Uns so sehen wir von hinten aus! Hier mit Puderzuckersandpanade vom Playa Diamante.

                                • "Mager" sieht aber anders aus ;) Also gerade wer auf dicke Hintern steht wird sich dort im Paradies wähnen, das ist richtig.

                                  Zur Sicherheitslage, mit europ. Großstädten kann man es nicht wirklich vergleichen. Hier hilft einem wenigstens noch die Polizei bzw. ist präsent. Man sollte auf JEDEN FALL die üblichen Sicherheitsmaßnahmen beachten, in der DomRep trifft alles zusammen, große Armut, Gewaltbereitschaft, Dorgen, Korruption usw. Also Augen aufhalten und nicht leichtsinnig werden. Dass jemandem bisher nichts passiert ist, kann nicht als Beleg für Sicherheit gelten, das trügt. Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht. Und wenn einem was passiert ist, sieht man es garantiert anders. Die Zeitungen sind voll davon.

                                  • Nein, zu Ficken kann man sich was mitbringen. Ich war einfach nicht so weit östlich, das lässt sich von Sosua aus kaum mehr machen, von Boca Chica aus auch nicht. Hab schon gehört, dass es da sehr schön sein soll, vielleicht mach ich nächste mal eine 2 oder 3 Tages Tour auf die Halbinsel, landschaftlich lohnt es sicher. Und hier und da gibt es sicher auch was zu tun...

                                    https://maps.google.de/maps?hl…QSDw4HoCw&ved=0CAgQ_AUoAg

                                    • Ergänzend zu diesem authentischen und super informativen thread möchte ich nachtragend darauf hinweisen, dass ein Strand bisher nicht erwähnt wurde, aber mit der schönste ist. Playa Cayo Levantado auf der landschaftlich einmalig schönen Halbinsel Samana. Ok, Grubert hat den bestimmt nicht erwähnt, weil es dort halt nichts zu ficken gibt. Muss Man mitbringen oder davon träümen. Bacardi Island. Die Photos von Grubert von den Girls sollen nicht den Eindruck vermitteln, alle Girls dort wären nur mager. Gerade wer auf weiblichen Formen wie Arsch und Titten steht ist in der DomRep genau richtig. Und in jeder europäischen Grossstadt ist es nachts in gewissen Gegenden mindestens so " gefährlich " wie dort. Ich habe nie etwas derartigews erlebt.

                                      • Ich kann den Norden der DomRep jedem nur wärmstens empfehlen.

                                        Für mich, lange Jahre nur nach Thailand, auf die Phils und nach Kenya geflogen, ist die DomRep. die absolute Nr. 1.

                                        Zum einen gefällt mir einfach das Klima, warm aber nicht heiss, immer schönes Lüftchen, dann ist alles herrlich grün und die Strände sind schön und das Wasser ist klar und kühl.

                                        Und die Ladies sind einfach auch first class. Und ich meine, im Gegensatz zu Grubi, der da in einem Post von wenig Frauen (5000 ...) schreibt, es gibt jede Menge williger Frauen im Norden... Und willig sind nicht nur die Barmädchen. Ein wenig spanisch ist allerdings unerlässlich! Sonst wirds schwierig.

                                        Von All-inklusive würde ich abraten. Bucht einfach den Flug. Macht euch auf den grossen Bewertungsportalen schlau, es gibt sehr viele Pensionen und kleinere Hotels zu sehr günstigen Preisen. Nichts von Drecklöchern, wie hier auch geschrieben wurde. Natürlich nicht von der Qualität wie beispielsweise in Thailand, aber immer sauber. Habe jedenfalls nie etwas anderes erlebt.

                                        Frauen gibt es in allen Schattierungen, Farben und Gewichtsklassen, im Gegensatz zu Asien wo kleinwüchsige und flachbrüstige Girls die grosse Mehrheit sind. Ich halte mich vor allem an die Haitianerinnen, mit ihnen habe ich durchwegs gute Erfahrungen gemacht, bei den Dominikanerinnen gibt es viel mehr Abzockerinnen. Die Bilder von Grubi zeigen ja auch fast alles Haitianerinnen.

                                        Bezüglich Kriminalität soll es ja ziemlich übel sein. Ich habe nie etwas negatives erlebt, aber alle erzählten mir täglich Horrorstories und viele Expats wollen wieder zurück. Es stehen beispielsweise in Sosua oder Cabarete viele Geschäfte oder Bars und ganz viele Condos oder Häuschen von Expats zum Verkauf.

                                        Visamässig ist es wohl fast nirgends so einfach wie in der DomRep. Bei der Einreise bekommt man einen Stempel. Wie lange man schlussendlich im Land bleibt ist egal, wenn du fünf Monate bleibst, zahlst du bei der Ausreise einfach eine kleine Gebühr (bis drei oder vier Wochen nichts).

                                        :schweiz:

                                        • Hallo Alfred,


                                          Boca Chica ist OK, erste Wahl ist aber Sosua. Ich empfehle Dir dringend Dich vorher einzulesen, mein Reisebericht "DomRep Newbie" ist kürzlich erschienen, er enthält alle wichtigen Informationen und eine Menge Tagebucheinträge sowie sehr viel Bildmaterial, s.d. Du schon ganz gut weißt, was in etwa auf Dich zukommt. Die Scene an beiden Orten ist ausführlich beschrieben. Eine auch nur annähernd ausführliche Infoquelle über Spaßurlau in der DomRep wirst Du nicht finden.


                                          Wenn Du jetzt schon buchst, bitte auf gar keinen Fall "All Inclusive", dort bekommst Du die Mädels nicht mit rein. In Boca Chica habe ich im Garant Hotel gewohnt. In Sosua habe ich mehrere Hotels bewohnt, andere besucht und beschrieben. Bitte gehe auf meine Homepage und schau Dir die Hoteltests an.


                                          Wenn Du noch konkrete Fragen hast, nur zu, stell sie einfach hier rein. Und wenn Du noch die Wahl hast, es gibt auch Flüge nach Puerto Plata, dort ist Sosua "um die Ecke".

                                          • Hallo Grubert
                                            Ich werde in 3 Wochen nach Santo Domingo fliegen und müsste noch mein Hotel auswählen. Ich möchte direkt am Strand sein und halt im späteren Nachmittag/Abends so an den Bars, wo auch mal die eine oder andere
                                            Chicas zu sehen ist, mein Hotel haben, d.h. ich möchte dann nicht mehr eine halbe Stunde zu Fuss ins Nachleben laufen. Würde meinen, dass Boca
                                            Chica der richtige Ort wäre..oder?
                                            herzlichen dank für den einen oder anderen Satz
                                            alfred

                                            • Schade dass sich der Kollege noch nicht mal die Mühe macht, seine eigenen Fragen zu formulieren, aber offenbar erwartet, dass er alles mundgerecht serviert bekommt. So geht das nicht.


                                              Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Preciosa





                                              Noch ein paar Strände, die ich Euch nicht vorenthalten will. Playa Preciosa liegt gleich beim Playa Grande. Er ist recht einsam gelegen, als ich dort war, war kein Mensch zu sehen. Tolles Panorama. Sollte man sich ansehen, wenn man in der Gegend ist!







                                              https://vimeo.com/48414626




                                              Strände in der Dominikanischen Republik: Playa El Breton





                                              Noch etwas weiter die Straße in Richtung Playa Diamante gefahren, kommt dieser wirklich auch sehr sehenswerte Naturstrand Playa El Breton. Man muss etliche Treppenstufen bewältigen und wird dann mit einer tollen Bucht und einem Wasserfall belohnt, den man als “Dusche” benutzen kann. Ich traf dort Einheimische, die ein paar Fische auf den Grill geworfen haben. Man kann oben relativ sicher parken, dort sind Leute, irgendeine Anlage.







                                              https://vimeo.com/48414442




                                              Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Sosua






                                              Unglaublich, mit dem sosuanischen Strand selbst haben wir uns bisher nur am Rande befasst. Das wollen wir mal schnell nachholen! Das beste zum Schluss? Eher nein, es ist vielmehr so, dass ich durch das Auto und die viele Fahrerei kaum mal in Sosua selbst geblieben bin. Zudem bin ich persönlich dort auch irgendwie nicht wirklich warm geworden. Aber bitte, das ist rein subjektiv. Ich weiß ja, dass dieser Strand vielen Leuten richtig gut gefällt. Ich hab’s halt gern etwas weitläufiger und leerer.


                                              Aber fangen wir mit den “Nebenstränden” in Sosua an, diese sollen nicht unerwähnt bleiben. Aber nur der Vollständigkeit halber, denn los ist da nichts, und schön sind sie auch nicht, unspektakulär, um nicht zu sagen, langweilig. Teils privat bzw. kostenpflichtig, oder sie gehören zu einer “Al Inclusive” Anlage. Sie wirken steril und künstlich.





                                              Also weiter mit dem Hauptstrand Playa Sosua. Hier spielt sich alles ab. Nicht dass ein falscher Eindruck entsteht, nur weil ich ihn nicht so toll fand, übel ist er nun bei weitem nicht! Etwa ein Kilometer lang, schöner Sand, tolles Wasser. Die Infrastruktur ist ziemlich gut, es gibt eigentlich alles, was das Strandurlauberherz begehrt.





                                              Von guter Restauration (es gibt jede Menge Schatten durch die vielen Bäume, was sehr angenehm ist) mit annehmbaren Preisen über jede Menge Bars mit kalten Getränken und Sitzgelegenheiten an frischer Luft bis hin zu den vielen Souvenir- und Tourikrimskramsshops. Die üblichen mobilen Verkäufer von Zigarren, Hüten und Trödel fehlen nicht, man kann sich sogar die Fingernägel machen lassen. Und eine Pizzeria bietet “Viagra” Clones aus Kanada zum Preis von 250 DOP/4 Pillen an. Das handgeschriebene Werbeplakat dafür prangt unverhohlen auf dem Pizza Aufsteller vor der Tür.





                                              Der Strand ist insgesamt gut gepflegt, wenn auch der Weg am Anfang wegen herumliegender Steine kaum barfuß beschritten werden kann. Die Leute hier sind eher korrekt und bemüht, Stammkundschaft zu erhalten. Gegen Abend, noch vor Anbruch der Dunkelheit, macht hier allerdings alles dicht. Ansonsten scheinen die Geschäfte nicht allzu gut zu laufen, so manche Bar wird innerhalb eines Jahres mehrmals verkauft. Ich nehme an das läuft so ähnlich wie in Thailand, wo die Leute über den Tisch gezogen werden. Also lasst Euch um Himmels Willen keine Flöhe ins Ohr setzen, weder hier, noch woanders!!!


                                              Ach ja, Mädels gibt es hier auch, gelegentlich laufen welche, meist zu zweit, den Trampelpfad oben bei den Bars rauf und runter. Kennenlernen nicht ausgeschlossen :hehe:




                                              https://vimeo.com/48414627


                                              Und hier zum Abschluss der Beach Reihe noch ein Video von der Playa Dorada bei Puerto Plata:


                                              https://vimeo.com/48414540

                                              • Just ein paar Videos aus Boca Chica!

                                                Boca Chica Chicas

                                                https://vimeo.com/48414437


                                                Ein paar „andere Kaliber“: Boca Chica Night Life

                                                https://vimeo.com/48414439


                                                Playa Boca Chica… ein paar Stimmungsbilder vom eigentlich sehr netten Strand dort. Sorry, die Schwenks ruckeln etwas, ich hab’s mit dem Material dann einfach besser nicht mehr hinbekommen. Ich hoffe trotzdem, dass es für einen ersten Eindruck reicht.

                                                https://vimeo.com/48414440








                                                • Weitere Fotos aus der Dominikanischen Republik, alles Boca Chica. Oben: meine Reiseleiterin zieht sich für die Arbeit um, Strandszenen. Die Domis lieben es in Gruppen oder mit der ganzen Familie und stundenlang im Wasser zu stehen, dabei wird gegessen, getrunken und natürlich getratscht. Man lässt es langsam angehen, das gehört zum karibischen Lebensgefühl dazu.

                                                  Unten: nachts unterwegs auf Boca Chicas Aufreißmeile.




                                                  • Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Diamante





                                                    Am letzten Beach vor Nagua, er heißt „[url=https://maps.google.de/maps?q=Playa+diamante,+Mar%C3%ADa+Trinidad+S%C3%A1nchez,+Dominikanische+Republik&hl=de&ie=UTF8&sll=19.677889,-70.011041&sspn=0.012587,0.020664&t=h&hnear=Playa+Diamante&z=16]Playa Diamante[/url]“, sage ich schon von weitem laut „oohhh“.





                                                    Es gibt ein kleines Restaurant, das gebratenen Fisch mit Reis oder frittierten Bananen verkauft, ich esse einen, das ist jetzt mein Frühstück, verputze alles bis auf die Gräten. Super lecker! Habe freilich vorher nach dem Preis gefragt, 300 für das Essen. Die große Coke und das Wasser dann zusammen noch mal 75, faire Preise auch für mich. Man kann auch direkt auf dem Beach unter Bäumen parken.





                                                    Der ist wie eine flache Lagune, das Wasser total klar, allerdings auch sehr flach, man muss etwas laufen in Richtung der sich weit draußen öffnenden Bucht, wo sich große Wellen brechen, von denen man hier gar nichts mitbekommt. Der Sand ist fein wie Puderzucker. Mehrere Quellen öffnen sich mitten im Sand, kaltes Wasser sprudelt aus und bildet kleine Bäche, die zur Kühlung der Badegäste dienen, die darin herumwaten oder sitzen.





                                                    Weiter hinten hat sich eine größere Domi Gesellschaft niedergelassen, Bäume und Steine spenden Schatten. Es wird in einem großen Topf auf offener Flamme gekocht, ich darf mal in den Topf linsen und ein Foto von diesem nebst der sichtlich stolzen Köchin machen, die dafür von den wartenden Hungrigen einen Szenenapplaus bekommt, welcher sie lachend erröten lässt.


                                                    In der Woche ist nichts bis wenig los, es finden sich nach und nach immer ein paar Domis ein, die hier einen Nachmittag beim (mitgebrachten und/oder selbst zubereiteten) Essen verbringen. An den Wochenenden ist wie überall mehr los und das Restaurant hat geöffnet. Während der Woche oft nicht.





                                                    Ich neige wenig zu Superlativen, aber ich bin ganz hin und weg. Dieser Strand ist das Schönste, was ich seit langem gesehen habe. Mit Sicherheit in der “Top 3” meiner Lieblingsstrände, neben der Anse Lazio auf Praslin und der Grand Anse auf La Digue, beides Seychellen. Was hier noch dazu kommt (und schlicht sensationell ist) ist der Umstand, dass durch die vielen kleinen Süßwasserquellen das ansonsten in solch geschützt liegenden “Badewannen” normalerweise aufgeheizte Meerwasser angenehm gekühlt wird. So etwas dürfte es weltweit kaum noch einmal geben. Ein Traum.


                                                    Hier muss ich noch mal hin, auch wenn es 90 km bis Sosua sind, das bedeutet etwa 90 Minuten Fahrt – bei zügiger Fahrweise. Auch der Playa Grande, was für ein Wasser, und ich kann nicht rein, so ein Mist. Aber entweder fotografieren oder baden, beides geht nicht. Toll wäre eine Fotosession mit 2 Chicas, mal sehen, ob ich das gebacken kriege.





                                                    (Anmerkung: leider nein, jedoch komme ich noch wiederholt zum Schwimmen. Ich könnte mir jedoch noch jetzt ins Knie kneifen, dass ich keine “ABC Ausrüstung” zum Schnorcheln dabei hatte. Wie oft habe ich das Zeug mitgeschleppt und nicht gebraucht, und nun...)


                                                    Klickt mal auf die Panoramafotos hier im Beitrag und vergrößert sie mit der “+” Taste weiter, und schaut auch mal auf die Google Satelliten Aufnahme oben.



                                                    8 Minuten Video vom Playa Diamante:


                                                    https://vimeo.com/48414539


                                                    .

                                                    • Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Grande



                                                      Ich schaue mir diverse Beaches an – und bin begeistert. Hatte ich von Boca Chicas Umgebung bezgl. der Strände in höchsten Tönen geschwärmt, muss ich nun sagen, die Handvoll Strände hier im Norden ab Playa Grande sind wirklich traumhaft schön. Türkisfarbenes Wasser, toller Sand, teils riesig groß, dabei kaum Leute. Ich fühle mich fast an die Seychellen erinnert… so schöne Strände habe ich hier gar nicht erwartet. Bin also völlig angenehm überrascht. Schon allein dafür hat sich das Auto rentiert



                                                      Der Playa Grande ist famos. Liegt am Wald, Parkplatz und Restauration sind “überdacht” mit schattenspendenden Bäumen. Das ist auch nötig, der Beach selbst bietet ansonsten keinerlei Sonnenschutz. Der Sand ist schön und gelb, es gibt eine relativ hohe Abbruchkante ins Meer. Das Wasser hat eine sensationelle türkise Farbe und lädt zum Hineinspringen ein. In den Restaurants isst man ganz gut, ich hab wie immer ausschließlich den Fisch mit Bananen gegessen, Zuhause kann ich von solchen Leckereien wieder nur träumen… Die Preise hier sind absolut OK, es gibt überall die gleiche bebilderte Speisekarte mit Preisen. Keine Abzocke, soweit ich das bei mehreren Besuchen feststellen konnte.



                                                      Video vom Playa Grande:


                                                      https://vimeo.com/48414543


                                                      .

                                                      • Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Guayacanes




                                                        Weiter auf der Autopista del Este, hinter Boca Chica, immer der Küstenstraße entlang, kommen wir zu diesem weitläufigeren Beach. Gehört schon zum Juan Dolio Bereich. Es gibt mehrere Abschnitte und bewachte Parkplätze. Sehenswert.







                                                        Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Juan Dolio





                                                        Juan Dolio hat einen kilometerlangen, tollen Strand, den man sich ansehen sollte. Ich finde ihn traumhaft. In der Woche kaum Betrieb, an den Wochenenden alles voll mit Domis, s.d. man kaum noch einen Parkplatz findet. Der Sandstrand fällt steil ab, trotz der relativ geschützten Bucht oft schöne Wellen, man kann aber gut schwimmen.








                                                        Allerdings auch hier Abzockgefahr. 300 fürs hinsetzen an einen der Tische mit Sonnenschirm, extrem hohe Preise, dann hatte ich zusätzlich auch noch 1000 zu viel auf der Rechnung. Siehe Bericht. Den Strand bitte trotzdem ansehen, ein Muss! Hier wieder ein paar Fotos, einmal rauf und runter…





                                                        6:27 Minuten Karibikklänge und Urlaubsfeeling erleben:

                                                        https://vimeo.com/48414545

                                                        .

                                                        • Strände in der Dominikanischen Repubik: Playa Caribe





                                                          So, lasst uns mal bitte ein paar Beaches ansehen. Was ich da gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Als erstes kommt auf der Autopista del Este hinter Boca Chica der Playa Caribe, da kann man schnell dran vorbeifahren. Ein paar hundert Meter vor der Stelle, an der die Autobahn in einer Gabelung die Küste verlässt. Es ist eine kleine, verträumte Bucht mit schönem, wildem Strand und hohen Wellen. Nichts für Nichtschwimmer.

                                                          Panoramapics nach dem Anklicken nochmals vergrößern!







                                                          Ich war zuerst in der Woche dort; da war kein einziger Mensch. An den Wochenenden ist etwas mehr Betrieb, es sind wohl fast ausschließlich Einheimische, die wie überall an den Stränden in Familien auftreten und sich hier einen schönen Tag machen. Diesen Strand sollte man gesehen haben. Ich finde, die Faszination dieser schönen Stelle kommt auf den Fotos gar nicht mal so rüber, obwohl schon mit dem Weitwinkel aufgenommen. Am ehesten noch auf den Panorama Pics…



                                                          Kleines, gemütliches Video von den Wellen und meinem surfboard… leider nicht beim Reiten ;)

                                                          https://vimeo.com/48414443

                                                          .








                                                          • Ein paar Fotos aus der Dominikanischen Republik. Oben: meine Schöne des Tages in Boca Chica, dort in der Nähe gelegene Strände bei Juan Dolio.

                                                            Unten: Nachtscene auf Boca Chicas Aufreißmeile, dort werden meist keine Chicas aufgerissen, sondern touristisches Frischfleisch, das sind wir. Auch wenn wir schon in die Jahre gekommen sein sollten, gg. Letztes Foto: haitianische Strandnixe mit Knallerbody am Playa Diamante im Norden der Insel.